Beachten Sie bitte unseren Blutzucker-Aktionstag am 22. Juni 2004!

rapom

Beachten Sie bitte unseren Blutzucker-Aktionstag am 22. Juni 2004!

Das Gesundheitsmagazin für Möglingen und Umgebung aus Ihrer Rathaus-Apotheke

Aktuelles für

Möglingen

4. Juni 2004

Blutzucker-Meßtag

in Ihrer Rathaus-Apotheke (Schutzgeb. € 3,–)

8. Juni 2004

Körperfett-Meßtag

in Ihrer Rathaus-Apotheke (Schutzgeb. € 0,50)

12. Juni 2004

Altpapiersammlung des CVJM

Bitte stellen Sie gebündeltes Papier (keine Kartons!)

ab 8.00 Uhr zur Abholung am Straßenrand bereit.

13. Juni 2004

Ihre Stimmen sind gefragt!

Gemeindratswahl und Wahlen zum Kreistag,

zur Regionalversammlung und zum Europaparlament.

Die Wahllokale sind von 8.00 – 18.00 Uhr geöffnet,

um rege Wahlbeteiligung wird gebeten.

17. Juni 2004

Blutdruck-Meßtag

in Ihrer Rathaus-Apotheke (Schutzgeb. € 0,50)

22. Juni 2004

DIABETIKER AUFGEPASST!

Erleben Sie bei uns das neue Blutzuckermessgerät

ONE TOUCH ULTRA SMART, das mit der Funktion

eines Mini-Computers alle nur denkbaren persönlichen

Diabetes-Daten verwalten kann. Die Revolution

auf dem Messgeräte-Markt macht das Führen eines

Diabetiker-Tagebuchs überflüssig! Vorführung bei uns

heute KOSTENLOS und unverbindlich! Ferner besteht

die Möglichkeit, Ihr altes Blutzuckermessgerät auf

seine Funktion hin überprüfen zu lassen. Bringen Sie

hierzu bitte Prüflösungen und Teststreifen mit.

Gegen einen geringen Obolus (5,– €) können Sie

außerdem ihr altes Gerät gegen ein modernes neues

ONE TOUCH ULTRA-Gerät eintauschen.

26./27. Juni 2004

Flohmarkt und Brunnenfest

des CVJM rund ums Möglinger Rathaus

28. Juni 2004

Cholesterin-Meßtag

in Ihrer Rathaus-Apotheke (Schutzgeb. € 10,–).

Wir erfassen LDL, HDL, Triglyceride, Gesamtcholesterin

und Blutzucker in einer einzigen Messung. Um

reproduzierbare Werte zu erhalten bitten wir Sie,

möglichst nüchtern zu erscheinen.

Besuchen Sie uns

doch auch mal im Internet:

www.rapom.de

Juni 2004 / Ausgabe 50

Sie haben Termine oder Berichte, die veröffentlicht werden sollen? Kurze Mitteilung per Post, Fax oder persönlich vorbeigebracht genügt!


Liebe Leserin, lieber Leser!

Sie halten heute die 50. Ausgabe unserer Kundenzeitschrift „Der

Möglinger“ in Händen! Was im Mai 2000 mühsam und holperig

als „Gesundheitsmagazin für Möglingen“ begonnen hat, ist im

Juni 2004 unter dem neuen Namen längst zu einer Institution in

Möglingen geworden. Ganz besonders freuen wir uns, wenn

jeweils Anfangs eines Monats mit den Worten „Ist die neue Möglinger

Zeitung schon da?“ danach gefragt wird. Das zeigt uns,

dass sich Zeit und Aufwand dafür lohnen und man geht gerne

daran, sich Gedanken für die nächste Ausgabe zu machen.

Als kleines Dankeschön veranstalten

wir in dieser 50. Ausgabe ein kleines

Gewinnspiel, das Sie und auch evtl.

Ihre Kinder oder Enkelkinder dazu anhalten

soll, einmal auf einem Spaziergang

mit offenen Augen durch Möglingen zu

gehen und nach Relikten zu suchen, die mit dem „alten“ Möglingen

in Verbindung gebracht werden können.

Passend zum Jubiläum verlosen wir

Warengutscheine im Wert von 50,– €

zur Einlösung nur in der Rathaus-Apotheke


Möglingen: 1. Preis 20,– €, 2. und 3.

Preis 10,– €, 4. und 5. Preis 5,– €. Alle

teilnehmenden Kinder erhalten einen leckeren Kinder-Em-Eukal-Lutscher,

wenn sie den Teilnahmecoupon (siehe

Heft-Rückseite) persönlich bei uns abgeben.

Sie müssen lediglich darauf angeben,

wo Sie die drei abgebildeten Bildausschnitte

im Ortskern von Möglingen

entdeckt haben. Name und Anschrift

bitte nicht vergessen!

Ein weiteres Thema, das mich in diesen Tagen sehr beschäftigt, sind

naturgemäß die Wahlen zum Gemeinderat am 13. Juni 2004. Als Mitglied

des Gemeinderates und als erneuter Kandidat auf der Liste der

CDU/WU liegen mir besonders die drei Frauen auf dieser Liste am Herzen,

die ich Ihnen hiermit für Ihre Wahlentscheidung ausdrücklich empfehlen

möchte. Alle drei wollen sich engagiert und kompetent in die

Gemeindearbeit einbringen, und ich würde mich

freuen, wenn Ihr Votum ihnen die Möglichkeit

dazu geben würde. Auf der vorletzten Seite stellen

wir Claudia Häcker, Sabine Franke und

Sybille Limbos noch einmal genauer vor.



Am 22. Juni 2004 haben Sie die Möglichkeit,

sich bei uns das neue, revolutionäre Blutzucker-

Meßgerät One Touch Ultra Smart vorführen zu

lassen. Der One Touch Ultra Smart verfügt wie

seine Vorgänger über alle Vorzüge moderner

Blutzuckermessung wie einer geringen benötig-

Besuchen Sie uns

doch auch mal im Internet:

www.rapom.de

Götz-Georg

Mauthe

Berlinde Walz

Birgit Liedtke

ten Blutmenge und einer lediglich

5 Sekunden dauernden Messzeit.

Auch die Codierung des Gerätes

ist unkompliziert und für jeden

Diabetiker einfach durchzuführen.

Mit dem One Touch Ultra Smart

bricht das Computerzeitalter

beim Blutzuckermessen an.

Persönliche Daten wie die individuellen

Insulindosen, zugeführte

Kohlenhydratmengen, sportliche Betätigung, Langzeitblutzuckerwert

und weitere Medikamente können ins Gerät eingespeichert werden.

Auf diese Weise ist es möglich, ein sehr genaues Profil zu erhalten,

ohne ein herkömmliches Diabetiker-Tagebuch führen zu müssen.

Die gemessenen Werte lassen sich mit dem One Touch Ultra Smart

in Kurvenform darstellen, und auch der Anschluß an einen PC ist mit

einer entsprechenden Zusatzsoftware möglich. So wird eine noch

bessere Zusammenarbeit von Diabetiker und Arzt gewährleistet.

Das Design im Handyformat ist zeitgemäß und sehr attraktiv.

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin mit uns,

unsere Kapazität ist sehr begrenzt!

Ferner besteht die Möglichkeit, gegen eine geringe Kostenbeteiligung

(5,– €) Ihr altes Blutzuckermessgerät gegen ein modernes

ONE TOUCH ULTRA-GERÄT einzutauschen. Außerdem erhalten

Sie heute eine Blutzuckermessung gratis!

Zum Schluß noch, wie versprochen, die Gewinner

unseres frei-öl Gewinnspiels, das in der April-

Ausgabe unseres dermAletters zu finden war. Über

eine Originalflasche frei-öl mit 125 ml freuten sich:

Ulrike Köhler aus Eberdingen

Ulla Lange aus Möglingen und

Ingrid Oberhoffer, ebenfalls aus Möglingen.

Herzlichen Glückwunsch!

Ausgabe 3/2004 des dermAletters liegt im Moment bei uns aus.

Auch diesmal winkt ein Gewinnspiel mit einem besonders attraktiven

Preis: Gewinnen sie die nagelneue Vichy-Feuchtigkeitspflege Vichy

Thermal Fix. Fragen Sie bei Ihrem nächsten Besuch nach dem aktuellen

dermAletter, einer 4-seitigen Broschüre, die von einer unabhängigen

Kosmetik-Expertin erstellt wird und Neues und Bewährtes

rund um kosmetische Produkte

beschreibt, die Sie bei uns erwerben

können.

Herzlichst Ihr

Götz-Georg Mauthe


Verena Günther

Claudia Lindecke Magdalin Khader

Leyla Cetin

Thema des Monats

Frauen-Power für den Möglinger Gemeinderat

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

an dieser Stelle lesen Sie häufig über Themen aus der Möglinger Ortsgeschichte.

Die Möglinger Wasserversorgung, das Gasthaus „Lamm“, der Adelberger

Hof, der Möglinger Weinbau und vieles mehr wurde hier beschrieben.

Heute jedoch möchte ich Sie in die Gegenwart entführen, ganz aktuell

den 13. Juni 2004 ansprechen. Dieser Tag ist ein sehr bedeutsamer für unsere

Gemeinde, da wir heute, neben dem Kreistag, der Regionalversammlung

und dem Europaparlament auch über die Zusammensetzung des künftigen

Möglinger Gemeinderates entscheiden müssen. Eine sehr wichtige Entscheidung

– sie gibt den Kurs Möglingens für die kommenden 5 Jahre vor.

Ich selbst bin seit 1999 Gemeinderat, und ich kandidiere erneut auf der Liste

der CDU/WU. Einzig und allein durch unsere Kompetenz in Finanzfragen,

durch unseren realistischen Sachverstand und unseren konsequenten Kurs

in sozialen Fragen befindet sich Möglingen heute in der Lage, trotz angespannter

Kassenlage nicht gänzlich handlungsunfähig zu sein. Andere

fordern und versprechen, wir sehen die Realität – und handeln!

Wer ich bin? –

Claudia Häcker!

Am 4. September 1967 erblickte

ich in Aurich (Ostfriesland) das

Licht der Welt. 24 Jahre hat es

gedauert, bis ich den Weg nach

Möglingen gefunden habe, (Zwischenstationen

waren Osnabrück

und Schwieberdingen) und so

lange hat es auch gedauert, Schule

(zuletzt das Hans Grüninger Gymnasium in Markgröningen)

und Berufsausbildung (Bürokaufmann bei einem

Computerfachhändler für Apple, IBM und Compaq) hinter

mich zu bringen. Seit 1993 bin ich glücklich verheiratet.

Damit wäre auch das Geheimnis gelüftet, wie ich

nach Möglingen gekommen bin: Es war die Liebe!

Was ich mache? – Familie und Beruf!

Beruflich betreibe ich zusammen mit meinem Mann Bert

Weinbau. Vielleicht kennen Sie mich aus der Besenwirtschaft

„Alte Mühle“?

Wir haben zwei Kinder, Kim-Emily (6 Jahre) und Paul

(5 Jahre). Beide besuchen derzeit den Kindergarten im

Lerchenweg. Dort bin ich im Elternbeirat engagiert.

Mein Steckenpferd? – Kinder!

Kinder liebe ich schon immer. Seit ich 14 Jahre alt bin

habe ich, sofern ich Zeit hatte, immer etwas mit Kindern

gemacht. Angefangen habe ich nach der Konfirmation

als Mitarbeiterin bei der Kinderkirche in Schwieberdingen,

später waren es die „Pampers“ in der Skizunft

Schwieberdingen. Beim CVJM Möglingen wurde

ich freundlich aufgenommen, als ich eine Krabbelgruppe

ins Leben gerufen habe. Seit drei Jahren bin ich nun

im Elternbeirat im Kindergarten. Da mache ich zwar

leider nichts mit Kindern, aber doch wenigstens dafür!

Warum ich für den Gemeinderat kandidiere? – Weiblich,

jung, engagiert! Ich finde Möglingen liebens- und

lebenswert. Nur wenn ich mich engagiere, kann ich

dazu beitragen, daß es so bleibt. Ich finde unser

Gemeinderat sollte aus älteren und jüngeren, männlichen

und weiblichen Mitgliedern bestehen. Deshalb

habe ich mich für eine Kandidatur entschieden.

Was ich „meinen“ Wählern versprechen kann? – Nichts!

Entscheidungen trifft der Möglinger Gemeinderat

gemeinsam. Ich wäre nur 1 Stimme von 22. Es wäre

vermessen, wenn ich an dieser Stelle irgendwelche

Versprechungen machen würde.Natürlich will ich mich

einsetzen für Möglinger Bürger, egal ob jung oder alt.

Aber ist das nicht ein gemeinsames Ziel aller Kandidaten?

Hallo, ich wurde am 18. November 1966 als Sabine

Winkler in Stuttgart geboren. 1990 atmete ich erstmals

die Möglinger Luft. Im Mai 1991 tauschte ich im

Rathaus meinen Mädchennamen in FRANKE ein. Gute

zwei Jahre war der Löscher mein Zuhause (Einzimmerwohnung

mit 2 Katzen). Im Sommer 1991 konnten wir

dann unser Domizil in der Raite 2 beziehen. 1996 kam

unsere Tochter zur Welt, 1997 kündigte sich alsbald

unser Sohn an. Dies war Anlass, uns räumlich zu vergrößern.

Dies zu meiner familiäre Kurzgeschichte.

Als unsere Kinder dann kindergartenreif waren, begeisterten

wir uns für den Kindergarten Lerchenweg. Mit

großem Elan und einer Menge Enthusiasmus gingen

unsere Kinder in IHREN Kindergarten. 1998 wollte ich

das Kindergartengeschehen nicht mehr nur auf mich

wirken lassen. Nein! Mitwirken war jetzt angesagt. Als

Elternbeirat hat man mehr Einfluss gegenüber Außenstehenden.

Im letzten Kindergartenjahr hatte ich das

Amt des Gesamtelternbeirats aller Kindergärten inne.

Nicht nur Kindergartenangelegenheiten lassen mich

aufhorchen, auch für Belange im Bereich der Schulen

sehe ich viele Aufgaben, seit meine Tochter die Grundschule

im Löscher besucht. Als Elternvertreter werde

ich weiterhin versuchen, das Beste für all unsere Kinder

zu erreichen. Seit 1995 sind wir als Computerspezialisten

bekannt. 2003 haben wir dann eine Umfirmierung

in eine GmbH vornehmen lassen. In unserem Unternehmen

MIPS Computer bin ich Gesellschafterin. Hier

unterstütze ich meinen Mann tatkräftig. 2001 bin ich

wieder in meinen Beruf eingestiegen.

Meine Flexibilität

ermöglichte es mir, mich im

Marketingbereich miteinzubringen.

Die Arbeit bei der Bausparkasse

in Ludwigsburg zeigt

einem täglich viel Wissenswertes.

Mittlerweile gibt es genug

Beweggründe für mich, eine

Kandidatur anzustreben. In

Elke Kämmerer Astrid Mauthe Harald Mauthe

Auf der Kandidatenliste der CDU/WU für die diesjährige Gemeinderatswahl

stehen 3 außergewöhnliche Frauen, die ich Ihnen hiermit für Ihre Entscheidung

am 13. Juni ausdrücklich ans Herz legen möchte. Im amtierenden

Gemeinderat sind die Frauen mit nur 3 von 22 Sitzen deutlich unterrepräsentiert.

Claudia Häcker, Sabine Franke und Sybille Limbos, allesamt jung,

dynamisch und sehr engagiert, sind in der Lage, dieses Defizit zu füllen – für

die Belange Möglingens, ohne Versprechungen, nur mit

Sachkompetenz! Ich würde mich freuen, wenn Sie

jeweils 3 Ihrer insgesamt 22 Stimmen für jede einsetzen

würden, Sie helfen Ihrer Heimatgemeinde damit sehr,

die anstehenden Entscheidungen sachlich richtig – und

kompetent – anzugehen. Lesen Sie nun 3 ganz persönliche

Vorstellungen unserer Kandidatinnen!

Herzlichst Ihr Götz-Georg Mauthe

Möglingen gibt es noch viel zu tun und ich hoffe, auch

viel erreichen zu können. Verschiedene Angelegenheiten

sehe ich inzwischen mit anderen Augen. Einem nackten

Mann kann man kein Geld aus der Hosentasche ziehen,

aber versuchen, die gegebene Situation zu verbessern.

So möchte ich dafür kämpfen, trotz leerer Haushaltskassen,

einiges zu bewegen. Als kleines Beispiel

hierfür: Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie zügig

Autofahrer die Verkehrsinsel in Höhe der Sonnenbrunnenhalle

passieren? Passanten und Schulkinder sind

auf rücksichtsvolle Fahrer angewiesen. Wer bremst,

verliert – sollte hier nicht gelten. Es darf doch nicht sein,

dass die Anzahl der Kindergartenplätze sinkt, während

die Population der Kinder im Wohngebiet Löscher steigt!?

Das Wohngebiet Löscher muss für unsere heranwachsenden

Kinder attraktiver werden. Es gibt Möglichkeiten

dies zu bewirken und ich will mich dafür stark machen

unter der Devise: „Miteinander und nicht Gegeneinander

in Richtung Verbesserung!“ Ich zähle auf SIE.

Liebe Möglinger, ich möchte

mich hier in aller Kürze vorstellen.

Mein Name ist Sybille

Limbos (geb. Rücker), ich bin 40

Jahre alt, verheiratet und arbeite

als Bilanzbuchhalterin in einem

Steuerbüro. Seit 1974 bin ich mit

Unterbrechungen in Möglingen

wohnhaft und fühle mich hier

verwurzelt, sodass ich nach mehreren

Jahren Ausland gerne wieder nach Möglingen

zurückkam. Schon von Berufswegen bin ich an finanziellen

und steuerlichen Belangen sehr interessiert und

da ich fürchte, dass unserer Möglinger Haushaltspolitik

in den nächsten Jahren leider noch sehr „interessant“

bleiben wird möchte ich gerne daran mitarbeiten, dass

wir unsere Mittel vernünftig einsetzen und unsere gute

Lebensqualität erhalten können. Ich kandidiere für die

Liste der CDU/WU, allerdings wird mein Denken und

Handeln nicht von einem Parteibuch bestimmt.

Besuchen Sie uns

doch auch mal im Internet:

www.rapom.de


Teilnahmecoupon zum Jubiläumsgewinnspiel

der Rathaus-Apotheke Möglingen

Ich habe die drei Bildausschnitte im Ortskern von Möglingen dort entdeckt:

➊ A H

➋ Z T E R

Straße, Haus-Nr.

➌ R E

PLZ, Ort Tel.-Nr.

✁Name

La mer Silhouette-

Forming Gel

erfrischendes Sprüh-Gel

mit Meeresschlick-Extrakt

gegen Orangenhaut

200 ml Sprühflasche statt € 34,85

nur € 31,90

Centrum und

Centrum Generation 50+

Multivitamine mit Mineralstoffen

und Lutein zur Nahrungsergänzung

einmal täglich

30 Capletten statt € 9,95 nur € 7,50

60 Capletten statt € 16,95 nur € 13,50

100 Capletten statt € 26,95 nur € 24,50

Gelomyrtol Bonbons

bringen frischen Atem und

schmecken wohltuend erfrischend

75 g Beutel statt € 1,60 nur € 1,29

One Touch ultra

komplettes Blutzucker-Messsystem

mit Teststreifen und Stechhilfe,

liefert genaue Ergebnisse

in nur 5 Sekunden

Sonderaktionspreis

nur € 9,95

Besondere Angebote für Juni 2004:

Inh. Götz-Georg Mauthe

71696 Möglingen

Telefon T 07141 / 484224

Telefax T 07141 / 240044

Abgabeschluss:

30.06.04

Besuchen Sie uns

doch auch mal im Internet:

www.rapom.de

Ilrido

medizinischer Sonnenschutz für empfindliche

Haut und für Kinder in 1A-Qualität

Alle Sorten zu 125 ml nur € 8,95

Claire Fisher Duschgel

mit Pfirsich-Extrakt

Sondergröße mit 50 % mehr Inhalt

300 ml nur € 5,30

Gelenk-Vit

11 Nährstoffe für gesunde Gelenke,

erstmals in Deutschland

mit dem Wirkstoff Chondroitin

Monatspackung mit 90 Kapseln

nur € 24,99

Sonderaktion – Beachten Sie bitte unseren Blutzucker-Aktionstag am 22. Juni 2004!

One Touch ultra Smart

die Revolution beim

Blutzuckermessen!

Komplettes Set

nur € 98,–

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

8.30 - 12.30 Uhr

14.30 - 18.30 Uhr

Samstag:

8.30 - 12.30 Uhr

Unsere neue e-mail-Adresse: info@rapom.de · Unsere neue Internet-Adresse: www.rapom.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine