Flyer mit Antwortabschnitt - SPD-Ortsverein Sehnde

spd.sehnde.de

Flyer mit Antwortabschnitt - SPD-Ortsverein Sehnde

Hinweiseder SPD-BundestagsfraktionTagungsorte:- Bitte abtrennen -18.00 Uhr Schulzentrum I, Planetenring 730823 Garbsen/Auf der Horst20.00 Uhr Städtische Galerie, Ahltener Str. 931275 LehrteDie GesundheitsreformRückantwort (nur bei Teilnahme):Um Anmeldung auf beiliegender Karte,per Fax oder E-Mail wird gebeten:0,45 EURAn dieSPD-BundestagsfraktionCaren Marks, MdBPlatz der Republik 111011 BerlinSPD-BundestagsfraktionCaren Marks, MdBPlatz der Republik 111011 BerlinTelefon (0 30) 227-77508Telefax (0 30) 227-76181Email: caren.marks@bundestag.deCaren Marks, MdBDr. Matthias Miersch, MdBAuskunft:Wahlkreisbüro Caren Marks, MdBOdeonstrasse 15/1630159 HannoverTelefon 0511-1674283Telefax 0511-15707eMail: caren.marks@wk.bundestag.deMittwoch, den 6. Dezember 200618.00 – 19.45 Uhr in GarbsenAbsender:Wahlkreisbüro Dr. Matthias Miersch, MdBOdeonstrasse 15/1630159 HannoverTelefon 0511-1674303Telefax 0511-9203190eMail: matthias.miersch@wk.bundestag.de20.00 – 21.45 Uhr in Lehrte


Sehr geehrte Damen und Herren,Gesundheitspolitik geht alle an! Alle sind im Krankheitsfalldarauf angewiesen, dass eine hochwertigemedizinische Versorgung zur Verfügung steht undder Zugang dazu für alle gewährleistet wird.Die Menschen unseres Landes beurteilen unserGesundheitswesen aber nicht nur aus Patientensicht,sondern auch als Beitragszahlerinnen und -zahler. Sie haben ein Recht darauf, dass mit ihrenBeiträgen wirtschaftlich umgegangen wird und sieauch in Zukunft alle medizinisch notwendigen Leistungenzu tragbaren Bedingungen erhalten.Mit der Gesundheitsreform sollten daher sowohl dieEinnahmenseite der Gesetzlichen Krankenversicherungverbessert als auch auf der Ausgabenseitedurch effizientere Strukturen Einsparpotentiale erschlossenwerden.Das erzielte Ergebnis ist ein Kompromiss: DieStrukturreformen tragen die Handschrift der SPD-Bundestagsfraktion. Die Gesundheitsreform ist dieerste seit langem, bei der es statt Leistungskürzungeneine Ausweitung der Leistungen gibt. Auch inZukunft werden alle Versicherten die medizinischnotwendigen Leistungen erhalten und Zugang zummedizinischen Fortschritt haben. Eine langfristigeSicherung der Finanzierung der GKV über zusätzlicheSteuermittel ist wegen der Mutlosigkeit der Unionnicht möglich gewesen. Deshalb werden wir unsauch weiterhin dafür einsetzen, dass die gesetzlicheKrankenversicherung zu einer solidarischen Bürgerversicherungweiter entwickelt wird.Wir möchten Ihnen Gelegenheit geben, sich auserster Hand über die Ziele und Inhalte der Gesundheitsreformzu informieren und mit uns zu diskutieren.Hierzu laden wir Sie herzlich ein!Mit freundlichen GrüßenIhre SPD-Bundestagsfraktion und die AbgeordnetenCaren Marks, MdB undDr. Matthias Miersch, MdBProgramm in Garbsen18.00 Uhr Eröffnung und BegrüßungCaren Marks, MdBstellv. Sprecherin der SPD- Bundestagsfraktionfür Familie, Senioren,Frauen und Jugend18.15 Uhr Input-ReferatCarola ReimannSprecherin der SPD-Bundestagsfraktionfür Gesundheit18.45 Uhr DiskussionModeration:Dr. Matthias Miersch, MdB19.40 Uhr FazitCaren Marks, MdBProgramm in Lehrte20.00 Uhr Eröffnung und BegrüßungJutta Voss, Bürgermeisterin derStadt Lehrte undDr. Matthias Miersch, MdBSprecher der ArbeitsgruppeNachhaltigkeit der SPD-Bundestagsfraktion20.15 Uhr Input-ReferatCarola ReimannSprecherin der SPD-Bundestagsfraktion fürGesundheit20.45 Uhr Diskussion21.40 Uhr FazitModeration: Caren Marks, MdBDr. Matthias Miersch, MdBAdresse:______________________________________________Institution/Funktion: _____________________________________Vorname/Name: _______________________________________O am Mittwoch, 6. Dezember 2006 um 20 Uhr in LehrteO am Mittwoch, 6. Dezember 2006 um 18 Uhr in Garbsen„Die Gesundheitsreform“nehme ich teil:An der Veranstaltung der SPD-BundestagsfraktionPer Fax: 030 – 22776181oder per eMail:caren.marks@bundestag.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine