Autologer Knorpelzellersatz am Kniegelenk - Orthopädisches ...

ofz.online.de

Autologer Knorpelzellersatz am Kniegelenk - Orthopädisches ...

InterviewFortbildung— Abbildung 1: Unbehandelter, femoralerKnorpelschaden Grad III–IV— Abbildung 2: Knorpelschaden nachDebridement— Abbildung 3: RetropatellärerKnorpelschaden nach einertraumatischen Patellaluxation.— Abbildung 4: Defekt nach Debridement.Der sklerosierende Randbereichwurde zur Revitalisierungangebohrt.— Abbildung 5: Kollagenmatrix: DieHöhe wird vor dem Zuschneidenauf die Defektgröße beim Patientenindividuell eingestellt.— Abbildung 6: Einlegen und einmodellierender Kollagenmatrix.— Abbildung 7: Einlegen und Einmodellierender Matrix. Deutlicherkennbar ist die ideale Nachbildungdes Patellafirst und desRadius.1256nicht behandelt werden. Die Altersgrenzefür eine Knorpelzelltransplantationwird derzeit bei 50 Jahren gesehen.?Wie wird sich die Knorpelzelltransplantationam Knie weiterentwickeln?Flock: Die Knorpeltransplantationstechnikist ein vergleichsweise neues, jedochkeineswegs experimentelles Verfahren.Bundesweit arbeiten bereits mehr als 20Zentren erfolgreich mit der speziellenMethode. Nach den Resultaten der kontrolliertenAnwendungsbeobachtungenund klinischen Studien erweist sich dieseMethode, im Vergleich mit anderenbekannten biologischen Knorpelersatzverfahren,im mehreren Punkten alsüberlegen: In puncto biomechanischerStabilität, in der Rekonvaleszenzzeit, inBezug auf die Operationsdauer und dasOperationstrauma. Ergebnisse einer multizentrischenAnwendungsbeobachtungzeigen, dass ein deutlicher Anstieg desIKDC (International Knee documentationCommittee)-Score zu erkennen ist.In dieser Anwendungsbeobachtung sind168 Patienten eingeschlossen. Der längsteBeobachtungszeitraum beträgt 36Monate.43!Herr Dr. Flock, vielen Dank für dasGespräch.Das Gespräch führte Ursula Frings.740Ambulante Chirurgie 6·2007

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine