März 2010 - b+i automation

automationsolutions.ch

März 2010 - b+i automation

CIMPLICITY GlobalViewDie neuen Web-Client-Lösungenfür Proficy HMI/SCADA - iFIX undCIMPLICITY von GE Fanuc bietenumfangreiche Funktionalität, diedie leistungsstarken SteuerungsundVisualisierungsfähigkeiten voniFIX und CIMPLICITY allen Mitarbeiternschnell und einfach zugänglichmacht.Über die webbasierte Benutzerschnittstellevon iFIX WebSpaceund CIMPLICITY GlobalView werdenIhre Mitarbeiter stets in Echtzeitüber alle Prozesse und Ereignissein der Produktionsumgebungumfassend informiert.Features:• Hoch skalierbare, modulareKomponenten• Redundanz und hochverfügbarerWeb-Client• Keine Beschränkungen für Steuerelementevon Drittanbietern• One-Time Server-Konfiguration,kein Aufwand bei der Client-Konfiguration• Einfacher Migrationspfad vonCIMPLICITY WebView Applikationen• Volle Funktionalität im InternetExplorer und Firefox• Unterstützt bis zu 120 Clientsgleichzeitig pro Server• Kompatibel mit CIMPLICITY 8.0 or7.5Vorteile:• Geringere Systemkosten• Geringer Schulung- und Wartungsaufwand• Einfacher, sicherer Systemzugangauf alle Mitarbeiter• Flexible Client-Verbindungenund einfaches LizenzmodellCIMPLICITY GlobalView von GE IntelligentPlatforms ist eine hoch skalierbareSoftware-Anwendung, mit derenHilfe Proficy HMI / SCADA - CIMPLICI-TY Applikationen auf Remote-Clientsverfügbar machen. Die Echtzeit-Überwachung,die Datenanalyse- und Anlagensteuerungerfolgt in einem StandardWeb-Browser.Mit dem leistungsstarken GlobalViewkönnen Kosten gesenkt, Reaktionszeitenverkürzt und die analytischenMöglichkeiten erweitert werden undverhilft so zu nachhaltigen Vorteilenauf allen Ebenen eines Unternehmens.Skalierbar für anlagenübergreifendenund/oder weltweiten ZugangMit GlobalView erweitert GE Fanucsein bestehendes HMI/SCADA-Angebotfür Fachspezialisten, die sich nichtselbst in der Produktion aufhalten odermit dieser direkt in Verbindung stehen.Mit GlobalView wird zudem eineneue Proficy-Technologie eingeführt:Der Relay Server stellt unkomplizierteHMI/SCADA-Applikationen in großemUmfang bereit. Mit einem RelayServer in der GlobalView-Architekturund mehreren untergeordneten GlobalView-Servernkönnen die Kundenihre Anwendungen weltweit bereitstellen.Es werden hunderte Anwendergleichzeitig unterstützt; die einzigeBeschränkung ist durch die Server-Hardware gegeben. Mit den neuenSoftwarefunktionen werden innovative,rein webbasierte CIMPLICITY-Anwendungenermöglicht.


Proficy HMI/SCADA iFIX EmbeddediFIX Embedded ist ideal für OEMs(Original Equipment Manufacturers),da es eine skalierbare und leistungsfähigePlattform für Anwendungenjeglicher Größe bereitstellt. Darausergeben sich verringerte Entwicklungskostenfür OEMs sowie erhöhteFunktionalität für den Endkunden.iFIX Embedded ist zusammen mitdem OEM Solutions Pack für iFIX5.0 eine leistungsstarke Software-Kombination, die schnelle Lösungsentwicklungenund eine höhere HMI/SCADA-Funktionalität ermöglicht.Features:• HMI/SCADA Server and Client Installation• Volle Scripting-Unterstützung• Leistungsstarke Grafik, Alarmierungund Konektivitäts-Optionen• OPC Server Industrial GatewayServer (IGS) 7.5 Basic inklusive• Proficy Historian Collector Unterstützung• Dynamische Sprachumschaltung• Optionale Add-ons: Netzwerk-Support, E-Signatur und SPCVorteile:• Hohe Performance mit Schwerpunktgeringer Platzbedarf• Adaptiert Geräte der nächsten Generationund Formfaktoren• Skalierbare HMI/SCADA SoftwarePlattform• Standard Geräte-Hardware undTreiberiFIX Embedded bietet die Leistung, Skalierbarkeitund Flexibilität von ProficyHMI / SCADA - iFIX auf dem BetriebssystemWindows XP Embedded. MitiFIX Embedded kann Ihre HMI / SCADA-Lösung die breite Palette der XP Embedded-basiertenGeräte nutzen und soeine konsistente Software-Plattform,von der Maschine über den Kontrolraumund der betrieblichen Ebene adaptieren.Die Potenz von iFIX SCADAiFIX Embedded läuft mit der Code-Basisvon iFIX 5,0 und bietet alle Funktionen,welche Sie von einer am Marktführenden HMI / SCADA-Plattform erwarten.iFIX Embedded bietet:• Leistunsgstarke Visualisierungen,Trends und Alarmierung• Unterstützung von SPC und E-Signatur• Dynamische Sprachumschaltung• Volle Scripting-UnterstützungSkalierbarkeitiFIX Embedded ermöglicht die Integrationmit anderen Systemen, damit IhreEmbedded-Systeme mit Leichtigkeitmit anderen SCADA’s, relationalen Datenbanken,MES-und ERP-Systemen inVerbindung vernetzt werden können.


iFIX EmbeddedFlexibilität - Client oder ServerDie Flexibilität von iFIX Embeddedschützt die Investitionen in Hard- undSoftware für Ihre geschäftlichen Anforderungenvon heute und in Zukunft.iFIX Embedded kann einfach als einiClient zu iFIX-Servern fungieren oderes kann als ein eigenständiger HMI /SCADA-Server verwendet werden.HMI/SCADA ServerKonfiguriert als HMI/SCADA Serververbindet die iFIX Embedded-Anwendungdirekt mit physikalischen I/O-Punkten. Die Prozessdatenbank bieteteine Vielzahl von Basis-Blöcke - auchanalog, Kalkulations-, BL-, digital, Text-Blöcke und Funktionen wie statistischeKontrollfunktionen, SQL-Befehle undvieles mehr. Darüber hinaus enthältiFIX Embedded den Industrial-Gateway-Server(IGS) 7.5 OPC-Server, derIhrer Anwendung direkten Zugang zuvielen aktuellen Steuerungen und Gerätenermöglicht.iClient RuntimeiFIX Embedded kann als Runtime Clientan einer zentralen HMI / SCADA-Anwendung konfiguriert werden. iClientRuntime auf iFIX Embedded liefertdie gleichen Funktionen wie der iFIX5.0 Runtime iClient, einschliesslichEchtzeit-Grafiken, Trends, Alarmierungund Reporting.FunktionserweiterungenMit den verfügbaren Add-ons wie SPC,Netzwerk- und E-Signatur, können mitiFIX Embedded Anwendungen realisiertwerden, welche traditionell nichtauf das Panels zu finden sind.• Das optionale Process Control Modul(SPC) ermöglicht dem Benutzer detaillierteAnalysen und Sichten auf Qualitätsdaten.• Die Netzwerkfähigkeit erlaubt dasBereitstellen der Daten für andere Applikationenund Anwender.• Quittieren von Alarmen oder Warnungenper E-Signatur zur Sicherstellungder Standards (Tracking- undCompliance).Windows XP EmbeddedMicrosoft ® hat sich für 10 Jahre Product-Lifecycle-Unterstützungvon WindowsXP Embedded verpflichtet undGE Intelligent Platforms investiert weiterhinin Proficy HMI/SCADA - iFIX. AlsOEM können Sie sicher sein, dass IhreLösung längerfristig Vorteile bietet.Einmal entwickeln - in allen BereicheneinsetzenMit iFIX Embedded entwickeln Sie IhreAnwendung in der vertrauten EntwicklungsumgebungWorkSpace von iFIX5.0. Darüber hinaus bieten NetzwerkbasierteiFIX Embedded Applikationenden Vorteil der iFIX Netzwerk Technologie,welche die Online -Anpassungermöglicht. Dies maximiert die Effizienzin der Entwicklung: Prozesse müssenwegen Änderungen an der Datenbank,den Bildern oder anderen Teilender HMI-Applikation nicht gestopptoder neu kompiliert werden. Darüberhinaus können Änderungen an der iFIXEmbedded Applikation ohne Herunterfahrenund Neustart des Systems eingeleitetwerden.Zusätzliche Informationen finden Sieunter: www.ge-ip.com


Anlagenchronist für Übersicht und DetailblickBei der Modernisierung der KehrichtverbrennungsanlageWeinfeldenwurde auch das Automatisierungssystemfür die heutezeitgemässen Anforderungen aufgerüstet.Zu den Schwerpunktengehörten dabei auch die Betriebsdatenerfassungund Archivierungsowie die Generierung unkompliziertnachvollziehbarer Berichterstattung.Die Entscheidung für«ACRON» als neue Software fürLangzeitarchivierung und historischeDatenauswertung basiertauf umfassender Flexibilität undkomfortabler Bedienung.Betreiber industrieller Anlagen fordernheute eine unkompliziert nachvollziehbareArchivierung der Prozesse.Im aktuellen wirtschaftlichen und gesetzlichenUmfeld bilden die Prozessdatenden Lebensnerv automatisierterAnlagen, sie bilden ausserdem dieBasis für Protokollierung, Analyse undQualitätsnachweis. Der Anlagenbetreiberder KVA Weinfelden entschiedsich aufgrund leichter Bedienbarkeit,umfassender Flexibilität und einfacherProjektierung für das System «ACRON»als Software für Langzeitarchivierungund historische Datenauswertung.Energie und Fernwärme aus derKVAMit zwei parallelen Verbrennungslinienverwertet die KVA Weinfeldenpro Jahr 120‘000 Tonnen Kehricht zuelektrischer Energie und Fernwärme.Bei der Verbrennung entstehen proStunde insgesamt 60 bis 64 TonnenDampf mit einem Druck von 40 barund einer Temperatur von 400 °C. DerDampf treibt über eine zweistufigeKondensationsturbine einen Generatormit 7.200 kW elektrischer Leistung an.Rund zwei Drittel der erzeugten Energiewird in das öffentliche Stromnetzeingespeist, das restliche Drittel verbrauchtder Betrieb der KVA selbst. Dieauf die Verbrennung folgende aufwändigeRauchgasreinigung sorgt im Interesseder Umweltschonung dafür, dassdie Rauchgas-Schadstoffe weit unterden gesetzlichen Grenzwerten liegen.Übersichtlich auf Grafik oder detailliertin TabellenDie Anlage verfügt über ein Automatisierungsnetzwerkund ein Büronetzwerk.Im Automatisierungsnetzwerkläuft die Kommunikation über einenproprietären Anlagenbus (MasterbusMB300) und ein PC-Netzwerk auf Basisvon Ethernet TCP/IP und über dasdie Anlage mit der Leitwarte kommuniziert.Die neue BetriebsdatenerfassungACRON ist zwischen diesenbeiden Netzwerken eingegliedert. Siebesteht aus einem Server-PC und vierClient-PCs. Drei der Clients befindensich im Bereich des Büronetzwerkesund kommunizieren über Router, Büronetzwerk,Hub und Switch mit demServer. Obwohl diese Clients im Büronetzwerkinstalliert sind, können sie jenach Berechtigung der zugreifendenPerson per Username und Passwort aufbestimmte Bereiche der Betriebsdatenerfassungzugreifen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine