Ja, ich nehme/wir nehmen teil - IAA - Internationale Automobil ...

archiv.iaa.de

Ja, ich nehme/wir nehmen teil - IAA - Internationale Automobil ...

13. Handelsblatt Jahrestagung

Freuen Sie sich auf Vorträge von:

In Kooperation mit

Die Automobilindustrie

Mit freundlicher Unterstützung von:

20. bis 22. September 2005 auf der IAA

Congress Center Messe Frankfurt

Der Strategietreff der Automobilbranche

Dr. Thomas Weber

Mitglied des Vorstandes

DaimlerChrysler AG

Alain Visser

Direktor Europäisches

Marketing und Vorstandsmitglied

Adam Opel AG

Wolfgang Dehen

Vorsitzender des Vorstandes

Siemens VDO

Automotive AG

Aktualisiertes Programm

Burkhard Weller

Geschäftsführender

Gesellschafter

Wellergruppe GmbH & Co. KG

http://vhb.handelsblatt.com/automobil

Substanz entscheidet.


Weitere Informationen

Globale Kompetenz 2

Globale Business News auf den Punkt

gebracht. Kompetent recherchiert

in Deutsch und Englisch. Durch die

Kooperation von Handelsblatt und

The Wall Street Journal Europe erhalten Sie

Zugang zum größten Korrespo n dentennetz

der Welt mit mehr als 1600 hochqualifi zier-

ten Redakteuren und Korrespondenten.

Handelsblatt and The Wall Street

Journal Europe – Global Partners.

Diese Veranstaltung wird von beiden

Kooperationspartnern unterstützt.

www.handelsblatt.com/veranstaltungen

Info-Telefon: -Telefon: -T 0 0211.96

86–35 83

Susanne Frank

Senior-Konferenz-Managerin

Janine Förster

Senior-Konferenz-Assistentin

E-Mail: janine.foerster@euroforum.com

Melden Sie sich online an unter:

http://vhb.handelsblatt.com/automobil

Sponsoring und Ausstellungen

Ihre Fragen zu den Ausstellungskapazitäten,

der Zielgruppenanalyse sowie der Entwick-

lung Ihres individuellen Sponsoring-

Konzeptes beantworten wir Ihnen gerne.

Julia Breithor (Sales-Managerin)

Telefon: 02 11 .96 86–37 21

Telefax: 02 11 .96 86–47 21

E-Mail: julia.breithor@euroforum.com

Die Automobil-Community trifft sich

Vom Fahrzeugkonzept bis zur Kundenbindung: Über fünf Mio. Menschen arbeiten

in Deutschland in der Automobilindustrie und zugeordneten Bereichen. Sie ist die

bedeutendste Branche unseres Landes.

»…«

„Innovationen sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei Autoherstellern

und Zulieferern.“

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, CAR Center of Automtive Research,

FH Gelsenkirchen

„Neue Vermarktungsmodelle, neue Absatzkanäle, die Erschließung neuer

Areale sowie innovative Mobilitäts-Dienstleistungsangebote sind wichtige

Herausforderungen für ein zukunftsweisendes Vertriebsmanagement.“

Michael Lohscheller, Leiter Konzern Vertriebssteuerung, Volkswagen AG

Herausforderungen wie Innovationen, neue Märkte, Vertiebsstrategien und

Hersteller-Zulieferer-Beziehungen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen

Handelsblatt Jahres tagung „Die Automobilindustrie“. Vertreter der OEM, der

Zulieferer und des Handels informieren Sie über Entwicklungen und Strategien.

Profitieren Sie von Beiträgen unter anderem von:

AVAG, Behr, BMW, Ford, KIA, Mazda, Mitsubishi, Adam Opel, Gottfried Schultz

und Subaru Deutschland

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch mit:

Vorständen, Geschäftsführern, leitenden Mitarbeitern aus Marketing, Vertrieb,

Unternehmensplanung und Auslandsprojekten.

Sie treffen Automobilhersteller, -zulieferer und -händler, Dienstleister sowie in der

Automobilindustrie tätige Banken, IT-Häuser und Beratungen.

Fünf gute Gründe für Ihre Teilnahme:

1. Sie profitieren vom Wissen von Industrie-Insidern.

2. In Diskussionen mit Experten erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen.

3. Sie erhalten zusätzlich eine kostenlose Eintrittskarte für die IAA.

4. Sie knüpfen wertvolle Kontakte zu anderen Branchenkennern.

5. Das exklusive Abendprogramm bietet Ihnen die Möglichkeit, die Gespräche

des Tages in angenehmer Atmosphäre zu vertiefen.

2 Die Automobilindustrie


Tagungsprogramm

Dienstag, 20. September 2005

9.00

Einlass auf das IAA-Gelände

Empfang mit Kaffee und Tee

Ausgabe der Tagungsunterlagen

10.00–10.15

Eröffnung der Jahrestagung durch

den Vorsitzenden

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer,

CAR Center of Automotive Research,

FH Gelsenkirchen

10.15–10.45

Wirtschaftsfaktor Mobilität –

Zur Lage der Automobilindustrie

Prof. Dr. Bernd Gottschalk, Präsident, VDA

10.45–11.15

Treiber des Wandels:

Zukunftsorientierte Technologie als

Schlüssel für den Markterfolg

Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstandes,

DaimlerChrysler AG

11.15–11.45

Diskussion

11.45–12.15

Pause mit Kaffee und Tee

12.15–12.45

Schlüsseltrends und Märkte 2006

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer

12.45–13.00

Diskussion

13.00–14.30

Gemeinsames Mittagessen

14.30–15.00

KIA Vision in Europe

Jean-Charles Lievens, Senior Vice President,

KIA Motors Europe GmbH

(Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.)

15.00–15.15

Diskussion

15.15–15.45

Pause mit Kaffee und Tee

15.45–16.15

Eine starke Marke

Ludwig Willisch, Leiter Region Deutschland,

BMW Group

16.15–16.45

Mazda – Qualität trifft Emotion

Michael Bergmann, Geschäftsführer,

Mazda Motor Deutschland GmbH

16.45–17.15

Diskussion und Abschluss des ersten

Konferenztages

18.00

Abfahrt zur Abendveranstaltung

Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag

erwartet Sie ein exklusives Abendprogramm.

Freuen Sie sich auf einen schönen Abend an

Bord der „Primus“. Nach dem Sektempfang

heißt es Leinen los und das Buffet ist eröffnet.

Nutzen Sie die Fahrt auf dem Main zu intensivem

„An-Bord-Networking“.

Handelsblatt and The Wall Street Journal Europe – Global Partners. 3


Tagungsprogramm

Mittwoch, 21. September 2005

9.15

Empfang mit Kaffee und Tee

9.30–9.45

Begrüßung durch den Vorsitzenden

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer

9.45–10.15

Kunden- und Händler-Zufriedenheit

– Wie man sie erreicht

– Wie man sie hält

Jens Becker, Managing Director,

Subaru Deutschland GmbH

10.15–10.45

Die europäische Automobilindustrie im

internationalen Wettbewerb

– Marktchancen und -risiken

– Positionierung der einzelnen Unternehmen

aus Rating-Sicht

Maria Bissinger, Director Corporate Ratings,

Standard & Poor’s

10.45–11.00

Diskussion

11.00–11.30

Pause mit Kaffee und Tee

11.30–12.00

Strategisches Account Management in der

Autozulieferindustrie

– Vom Key Account zum Strategic Account:

Wie Zulieferer ihre Kundenausschöpfung

erhöhen können

– Erfahrungen aus der globalen Umsetzung

Wolfgang Dehen, Vorstandsvorsitzender,

Siemens VDO Automotive AG

12.00–12.30

Informationstechnologie im Auto – Wird der

CIO auch für das Auto zuständig sein?

– Herausforderung Software im Automobil

– Verwaltung und Sicherstellung von

dynamischen Softwareständen

– Transfer von Software-Erfahrungen aus

der IT-Industrie

– Künftige Funktionen des CIO als

Chief Integration Offi cer

Dr. John J. Wargin, Director Automotive

Industry, Hewlett-Packard

12.30–13.00

Diskussion

4 Die Automobilindustrie Handelsblatt and The Wall Street Journal Europe – Global Partners.

4

13.00–14.15

Gemeinsames Mittagessen

14.15–14.45

Zukunftsorientierte Standortentscheidungen:

Strategien und Methoden für den

nachhaltigen Erfolg

– Systematische Standortanalyse und -auswahl

– Monitoring von Auslandsstandorten und

Früherkennung von Risiken

– Standortmigration und Exit-Strategien

Prof. Dr. Harald Wiedmann,

Sprecher des Vorstands, KPMG Deutsche

Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

14.45–15.15

Leistungsführer – Strategien und Maßnahmen

– Technologieführerschaft

– Performance Partnership mit unseren Kunden

– Operative und strategische Fitness

Dr.-Ing./U.Cal. Markus Flik, Sprecher der

Geschäftsführung, Behr GmbH & Co. KG

15.15–15.45

Diskussion und Zusammenfasssung

der Ergebnisse

Ende des zweiten Konferenztages


Tagungsprogramm

Donnerstag, 22. September 2005

9.00

Einlass auf das IAA-Gelände

Empfang mit Kaffee und Tee

Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30–9.45

Begrüßung und Einleitung durch den

Veranstalter und den Vorsitzenden

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer

9.45–10.15

Trends in automotive retail

– Loyalty

– Dealer groups, mega dealers and

retail brands

– Consolidation and discount mania

– Profi t opportunities, used cars and after sales

Prof. Dr. Margo A. Bienert, Department of

Marketing, Georg Simon Ohm University of

Applied Sciences

10.15–10.45

Aktuelle Diskussionen zur GVO

– Konsequenzen aus dem Wegfall der

Location-Klausel

– Offene Herausforderungen für Hersteller

und Handel

Dr. Christian Genzow, Rechtsanwalt,

Graf von Westphalen, Bappert & Modest

10.45–11.00

Diskussion

11.00–11.30

Pause mit Kaffee und Tee

11.30–12.00

Mehrmarkengeschäft im Autohandel –

Chancen und Risiken

– Mehrmarke als Strategie

– Mehrmarke als Standort-Optimierung

– Sichtweisen bei Handel und OEM

Dr. Volker Borkowski, stellv. Vorstandsvorsitzender,

Vorstand für Finanzen, Controlling

und Informationssysteme, AVAG Holding AG

12.00–12.30

Das Autohaus im Wandel der Zeit

Burkhard Weller, Geschäftsführender

Gesellschafter, Wellergruppe GmbH & Co. KG

12.30–13.00

Diskussion

13.00–14.00

Gemeinsames Mittagessen

14.00–14.30

Innovative Vertriebskonzepte – Automeilen

– Automeilen – wirklich ein neuer Vertriebsweg?

– Unterschiede zwischen der Automeile

Höherweg und anderen Automeilen

– Modellcharakter für andere Standorte

Robert Rademacher,

Vorsitzender der Geschäftsführung,

Gottfried Schultz GmbH & Co. KG

14.30–15.00

Gewinner und Verlierer durch Mehrmarkenhandel

und Niederlassungsfreiheit

– Ziel und Sinn des Mehrmarkenhandels

– Wann ist er der Anfang vom Ende?

– Wann ist er der Anfang eines Erfolgspfades?

– Strategische Optionen

– Wem eröffnet die Niederlassungsfreiheit neue

Wachstumsoptionen und welche?

Reinhard Zillessen, Direktor Verkauf,

Ford Werke GmbH

15.00–15.15

Diskussion

15.15–15.45

Pause mit Kaffee und Tee

15.45–16.15

Marketing-Ziele und -Strategien von

GM-Europe

Alain Visser, Executive Director Europäisches

Marketing und Vorstandsmitglied,

Adam Opel AG

16.15–16.45

Automobilvertrieb im Wandel

– Mehr-Marken-Vertrieb

– Areal-Wholesale-Strategie

– Mobilitätsdienstleistungen

Michael Lohscheller, Leiter Konzern

Vertriebssteuerung, Volkswagen AG

16.45–17.00

Diskussion und Ende der Jahrestagung

Handelsblatt and The Wall Street Journal Europe – Global Partners. 5


Sponsoring und Ausstellungen

The Wall Street Journal Europe

4 Wochen kostenlos lesen und

beim Jahresabo 35 % sparen!

Testen Sie jetzt das größte Korrespondenten-

Netzwerk der Welt 4 Wochen lang und Sie

erhalten das Jahresabo um 35% reduziert.

The Wall Steet Journal Europe garantiert

Ihnen mit weltweit über 1600 Journalisten

internationale Business-Nachrichten in

einzigartiger Qualität.

Rufen Sie uns an oder mailen Sie einfach

unter Bezugnahme auf die Handelsblatt-

Veranstaltung „Die Automobilindustrie“.

Gebührenfrei: 00 800 97 53 2000

E-Mail: subs.wsje@dowjones.com

Das Handelsblatt

zwei Monate kostenlos!

Als Dankeschön für Ihre Teilnahme an unserer

Veranstaltung machen wir Ihnen heute ein ex-

klusives Angebot: Lesen Sie das Handelsblatt,

Deutschlands führende Wirtschafts-

und Finanzzeitung, kostenlos für zwei Monate.

Dieses Angebot ist vollkommen unverbindlich

und endet automatisch.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Sponsoren

Der Haupt-Sponsor

HP bietet seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio führender Technologielösungen

an, die speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Dabei reicht

das Kunden spektrum vom Privat kunden über kleine und mittlere Firmen, große

Unternehmen bis hin zu öffentlichen Institu tionen. Das Angebot umfasst Lösungen

für die IT-Infrastruktur, globale IT-Dienstleistungen, Personal Computing und

Zugangsgeräte, Drucken und Bildbearbeitung. HPs Investitionen in Forschung

und Entwicklung belaufen sich jährlich auf rund 4 Milliarden US-Dollar und fördern

die Entwicklung von Produkten, Lösungen und neuen Technologien. HP bringt im

Durchschnitt weltweit täglich 11 neue Patente auf den Markt. Im Geschäftsjahr

2004 erzielte HP einen Umsatz von rund 80 Milliarden US-Dollar.

Hewlett Packard GmbH

Herrenberger Straße 140, 71034 Böblingen

Telefon: 0 70 31.14 – 0

www.hp.com/de oder www.hp.com/de/kontakt

Der Co-Sponsor

KPMG International ist als Verbund rechtlich selbstständiger, nationaler Mitgliedsfirmen

mit ca. 94.000 Mitarbeitern in 148 Ländern eines der größten Wirtschaftsprüfungs-

und Beratungsunternehmen weltweit. Auch in Deutschland gehört

KPMG zu den führenden Unternehmen auf diesem Geschäftsfeld und ist mit ca.

6.900 Mitarbeitern an über 20 Stand orten präsent. Unsere Leistungen sind in die

Geschäfts bereiche Audit, Tax und Advisory gegliedert. Alle Geschäftsbereiche sind

über Netz werke miteinander verknüpft, die branchenspezifisches Know-how bündeln

und damit zusätzlich zur Beratungsqualität beitragen. Unser Sektor Automobil

bietet Herstellern und Zulieferern maßgeschneiderte Konzepte z.B. zu den Themen

Verlagerung von Produktionsprozessen, Unternehmensübernahmen und -zusammenschlüssen,

Forschungs- und Entwicklungsmanagement und Neuausrichtung der Vertriebs

netze. Beim Global Desk Automotive von KPMG mit Sitz in Deutschland laufen

die Erfahrungen unserer weltweiten Automobilspezialisten zentral zusammen.

KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Heßbrühlstraße 21, 70565 Stuttgart

Ansprechpartner: Hans-Dieter Krauss, Partner, Sektorleiter Automotive

Telefon: 07 11.90 60–16 60, E-Mail: hkrauss@kpmg.com

www.kpmg.de/industries

6 Die Automobilindustrie


Als Aussteller haben bereits zugesagt:

amotIQ automotive GmbH. Dienstleistungen: Logistik-Beratung – JIT/JIS-Prozesse,

SAPTM, EDI, Supply Chain Management, An-, Auslauf- und Änderungs management,

Collaboration, CKD, Part-by-Part, internationale Belie ferung, EDL-, LLZ-Logistik,

Materialflussoptimierung. IT-Beratung – für logis tische Pro zesse, insbesondere

für JIT/JIS-Einführung und -Optimierung, Ver pa ckungs management, Auftrags- und

Abrufabwicklung, Versandsysteme, EDI Consulting. Soft ware: Jitplant – dezentrales

JIT/JIS-System, ALLIS II – Lager verwaltungs system, incl. Automotive-Wareneingang;

SAP TM -AddOns – Portal integrationen, Frachtraumdisposition, optimierte

Versandabwicklung VISIQ u.v.m.

arvato logistics services ist eingebettet in den Verbund der Bertelsmann AG.

Der weltweit tätige Logistikdienstleister hat in 2004 mit 6.200 Mitarbeitern einen

Um satz von 770 Millionen Euro erzielt. Zum Kerngeschäft zählen sämtliche Dienst-

leis tun gen des Supply Chain Managements (Consulting, Content Management, Ein-

kauf, Produktion, Order Management, Warehousing, Fulfillment, Customer Service,

Finanz-Service, Transportmanagement, Retourenlogistik, Reparatur-Service).

IGAPE: dem Wirtschafts- und Finanzministerium Galiciens zugeordnete, regio na le

Entwicklungsagentur, welche u. a. für die Ansiedlung von Unternehmen, die För de-

rung von Investitionsprojekten sowie die kostenlose Beratung, Information und

Be treuung interessierter Investoren zuständig ist. In Galicien flächendeckend

(Zent rale: Santiago de Compostela) sowie in Düsseldorf, New York, Tokio und dem-

nächst in Shanghai und Warschau vertreten. Galicien: eines der AutomotiveZentren

Spa niens (Kern: PSA – Werk in Vigo + Cluster/CEAGA + Technologiezentrum CTAG)

j&m Management Consulting verbindet exzellente Management- und innovative

IT-Beratung. Dadurch ermöglichen wir unseren Kunden, ihre strategischen Ziele

schneller in wirtschaftliche und effiziente Geschäftsprozesse umzusetzen. Die Kern-

kompetenzen von j&m sind Business Strategy, SCM, Manufacturing & Logistics,

Financial Management, CRM und IT, insbesondere für die Auto mobil industrie.

j&m ist außerdem Special Expertise Partner der SAP AG.

Die Schober Information Group ist mit 400 Mitarbeitern – davon mehr als

100 Mathe matiker, Statistiker, Geografen, Informatiker – führendes Informations-

Unternehmen in Europa. Mit präzisen Kunden- und Marktinformationen ist Schober

Partner der Unternehmen bei strategischen und operativen Unternehmens-

Entschei dungen. Mit dem neuen Branchenreport „Automobilmarkt aktuell“ bietet

Schober der Automobilbranche einen einzigartigen Wegweiser für Neu kunden-

gewinnung und Kundenbindung.

Handelsblatt and The Wall Street Journal Europe – Global Partners. 7

Sponsoring und Ausstellungen

amotIQ automotive GmbH

Robert-Bosch-Straße 32, 74081 Heilbronn

Ansprechpartner: Peter Heidecke

Telefon: 0 71 31.58 77 07–0

E-Mail: peter.heidecke@amotiq.de

arvato logistics services

An der Autobahn, 33310 Gütersloh

Ansprechpartner: Gerd Wiemann

Telefon: 0 52 41.80-82 28

Telefax: 0 52 41.80-6 82 28

E-Mail: gerd.wiemann@bertelsmann.de

www.arvato-logistics-services.com

IGAPE Institut für

Wirtschaftsförderung GALICIEN

Büro Düsseldorf

Immermannstraße 13, 40210 Düsseldorf

Ansprechpartner: Hans Ulrich Schneider

Telefon: 02 11.9 35 01 41–56

E-Mail: igape@t-online.de

www.investingalicia.igape.es

j&m Management Consulting AG

Willy-Brandt-Platz 5, 68161 Mannheim

Ansprechpartner: Karsten Ötschmann

Telefon: 06 21.12 47 69–0

E-Mail: info@jnm.de

www.jnm.de

Schober Information Group

Max-Eyth-Straße 6–10, 71254 Ditzingen

Ansprechpartner: Thomas Grötzinger

Telefon: 0 71 56.3 04–5 61

E-Mail: presse@schober.de

www.schober.de


Sponsoring und Ausstellungen

Xpuls business solutions GmbH

Friedländer Weg 54 A, 37085 Göttingen

Telefon: 05 51.3 70 72–0

E-Mail: info@xpuls.de

www.xpuls.de

Carl Zeiss Industrielle

Messtechnik GmbH

Carl-Zeiss-Straße, 73446 Oberkochen

Ansprechpartner: Alfons Lindmayer

Telefon: 0 73 64.20–35 39

E-Mail: lindmayer@zeiss.de

www.zeiss.de/imt

Als Aussteller haben bereits zugesagt:

8 Die Automobilindustrie

Xpuls © ist ein auf die Automobilindustrie ausgerichtetes Planungs- und

Beratungs unternehmen im Spannungsfeld zwischen Produktentwicklung und

Produktion. Die Konzentration auf die Bereiche Entwicklung, Produktion und

Logistik ermöglicht ein synergetisch angeletes Kompetenzspektrum, speziell für

die Themenstellungen des Fast Industrial Engineering mit Anlaufmanagement,

Logistikplanung, Digitaler Fabrik und Lieferantenmanagement in Wert-

schöpfungs-Netzwerken.

Die Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH, ein Unternehmen der Carl

Zeiss Gruppe, ist Weltmarktführer bei CNC-Koordinatenmessmaschinen und

Komplett lösungen der mehrdimensionalen Messtechnik. 1.300 Beschäftigte sind

an drei Fertigungsstandorten und in mehr als 100 Vertriebs- und Service-Zentren

für die verschiedensten Industriebereiche mit Produkten und Dienstleistungen

rund um die Messtechnik für die Kunden weltweit tätig.


Ja, ich nehme/wir nehmen teil [P21664]

Name (1)

Position

Abteilung

E-Mail

Name (2)

Position

Abteilung

E-Mail

Firma

20. und 21. September 2005 zum Preis von € 1.999,– zzgl. MwSt. p.P. [M012]

20. bis 22. September 2005 zum Preis von € 2.399,– zzgl. MwSt. p.P. [M013]

22. September 2005 zum Preis von € 1.299,– zzgl. MwSt. p.P. [M300]

Leider kann ich nicht teilnehmen und bestelle die Tagungsunterlagen

zum Preis von € 399,– zzgl. MwSt. [P21664M700]

[Lieferbar etwa 2 Wochen nach der Veranstaltung.]

Ansprechpartner im Sekretariat

Anschrift

Ich interessiere mich für Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten.

Bitte korrigieren Sie meine Adresse wie angegeben. Wir nehmen Ihre

Adressänderung auch gerne telefonisch auf: 02 11.96 86–33 33

Telefon Telefax

Beschäftigtenzahl an Ihrem Standort

Name

bis 20 21–50

251–500

Rechnung an

Abteilung

Anschrift

501–1000

[Kenn-Nummer]

Datum Unterschrift

51–100

1001–5000

101–250

über 5000

Bitte per Telefax an Janine Förster: 02 11.96 86–40 40

In Kooperation mit

13. Handelsblatt Jahrestagung

Die Automobilindustrie

Der Strategietreff der Automobilbranche

20. bis 22. September 2005, Congress Center Messe Frankfurt

So melden Sie sich an:

telefonisch 02 11.96 86–35 83 [Janine Förster]

Zentrale 02 11.96 86–30 00

per Telefax 02 11.96 86–40 40

E-Mail anmeldhb@euroforum.com

schriftlich EUROFORUM Deutschland GmbH

Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf

Termin und Ort 20. bis 22. September 2005

Congress Center Messe Frankfurt

60062 Frankfurt am Main

Für die Teilnehmer der Tagung haben wir ein Zimmerkontingent

mit Sonderpreisen in folgendem Hotel reserviert. Bitte nehmen Sie

die Buchung direkt im Hotel unter dem Stichwort Handelsblatt -/

EUROFORUM-Konferenz vor:

Lindner Congress Hotel Frankfurt

Bolongarostraße 100, 65929 Frankfurt am Main

Telefon: 0 69.3 30 02–00

Vom Hotel fährt Sie ein Bus-Shuttle bequem zum Congress Center und zurück.

Wir über uns

Handelsblatt Veranstaltungen vermitteln Ihnen in hochkarätigen Management seminaren

wichtige Wirtschaftsinformationen zu aktuellen Themen. Wir bieten damit Führungs kräften

aus Wirtschaft und Industrie Foren für Know-how-Transfer und Meinungs aus tausch. Mit der

Planung und Organisation der Veranstaltungen haben wir die EUROFORUM Deutschland GmbH

beauftragt.

www.handelsblatt.com/veranstaltungen

Ihre Daten

Ihre Daten werden vom Handelsblatt und der EUROFORUM Deutschland GmbH zur Or ga ni -

sa tion der Veranstaltung verwendet. Wir werden Sie gerne künftig über unsere Ver an stal -

tungen in for mieren. Mit Ihrer Unterschrift geben Sie Ihre Einwilligung, dass wir Sie

auch per Fax, E-Mail oder Telefon kontaktieren sowie Ihre Daten mit anderen Un ter nehmen

(insb. der T&F Informa plc) in Deutschland und international zu Zwecken der Werbung

aus tauschen dürfen. Sollten Sie die Einwilligung nicht in dieser Form geben wol len,

so strei chen Sie bitte entsprechende Satzteile oder setzen sich mit uns in Ver bin dung

(Telefon: 0211.96 86–33 33). Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen wer den. Sie

kön nen der Ver wendung Ihrer Daten zu den genannten Zwecken jederzeit wider spre chen.

Teilnahmebedingungen

Der Teilnahmebetrag für diese Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen, Mittagessen,

Pausen getränken, Eintritt zur IAA und Handelsblatt Abendveranstaltung zzgl.

MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rech nung fällig. Nach Eingang Ihrer An mel dung

erhalten Sie eine Bestätigung. Die Stornierung (nur schrift lich) ist bis 14 Tage vor

Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teil nahmebetrages

erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veran stal tungs tag wird

der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gern akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten

einen Ersatz teilnehmer. Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich der

Veranstalter vor.

Haben Sie Fragen zu dieser Veranstaltung? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Susanne Frank (Senior-Konferenz-Managerin)

Janine Förster (Senior-Konferenz-Assistentin)

Telefon: 02 11.96 86–35 83

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine