Verkehrssystemmanagement - Studieren in Deutschland [studieren ...

studieren.de

Verkehrssystemmanagement - Studieren in Deutschland [studieren ...

innovativ, zukunft sweisend und nachhaltig

Bisher bundesweit einzigartig: Der Studiengang Verkehrssystemmanagement

in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern.

Er verknüpft die relevanten Inhalte aus verschiedenen

Fachrichtungen und bildet Ingenieure aus, die für das komplexe

Feld des Verkehrssystemmanagements qualifi ziert sind. Standort

Karlsruhe – hier gibt es beste Voraussetzungen, um den Studiengang

nachhaltig zu gestalten: bereits vorhandene verkehrsaffi

ne Bereiche an der Hochschule und Firmensitz wichtiger

Industriepartner im Verkehrssystemmanagement in Karlsruhe

bzw. Baden-Württemberg.

Kooperationspartner, die den Studiengang innovativ mitgestalten

sind:

• die init AG, Karlsruhe (Weltmarktführer in ÖPNV-Telematikanwendungen)

– www.initag.de: Stift ungsprofessur, Mitarbeiter

• die ptv AG, Karlsruhe (Weltmarktführer in Verkehrssimulationssoft

ware) – www.ptv.de: Lehrauft räge, Soft ware

• der KVV (weltweit führendes Stadtbahn-Konzept) – www.kvv.

de: Lehrauft räge, Projektbetreuung

Das Studium gestaltet sich durch die Zusammenarbeit mit den

Kooperationspartnern sehr praxisorientiert, es werden immer

wieder reale Aufgabenstellungen von den Kooperationspartnern

bearbeitet, so dass die Studierenden frühzeitig in der Arbeitswelt

tätig sind. Das schafft wichtige Kontakte, wertvolle

Erfahrungen und eine gute Ausgangsbasis für eine feste Beschäft

igung.

Verkehrssystemmanagement – für eine mobile Zukunft !

Hochschule Karlsruhe

Technik und Wirtschaft

Moltkestraße 30, 76133 Karlsruhe

Telefon: (0721) 925-0

E-Mail: mailbox@hs-karlsruhe.de

Internet: www.hs-karlsruhe.de

Fakultät für Informationsmanagement und Medien (in Gründung)

Studiengang Verkehrssystemmanagement

Studienberatung: Prof. Dr.-Ing. Christoph Hupfer

Sekretariat: Ruth Becker

Telefon: (0721) 925-2590

E-Mail: verkehrssystemmanagement@hs-karlsruhe.de

Internet: www.hs-karlsruhe.de/verkehrssystemmanagement

Herausgeber:

Rektor der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Gestaltung, Redaktion:

Fakultät für Informationsmanagement und Medien (in Gründung),

Geschäft sstelle für Öff entlichkeitsarbeit und Marketing

Fotos/Grafi k: init, kvv, Fotolia

Druck:

Auflage: April 2012, ? 000 Stück

Bachelor

Verkehrssystemmanagement

Bachelor of Science (B.Sc.)

Fakultät für Informationsmanagement und Medien

Neu ab Wintersemester 2012/13


Den Verkehr zum Laufen bringen… Studienaufb au Inhalte (Module)

Von A nach B – schnell, sicher, komfortabel und kostengünstig.

Wer will das nicht? Aber: das begrenzte Angebot an Straßen,

Bahnen, Wegen und eine steigende Verkehrsnachfrage – lokal

und sektoral unterschiedlich – lassen das vielfach nicht mehr zu.

Städte platzen förmlich aus allen Nähten. Neubau von Verkehrsinfrastruktur

ist zeitaufwändig und teuer und in Städten vielfach

unmöglich. Lösungsmöglichkeiten und Strategien bietet das Verkehrssystemmanagement

– das ist die Optimierung des Zusammenspiels

von Verkehrsangebot und –nachfrage.

Das ist der Inhalt dieses neuen und bundesweit bisher einzigen

Bachelor-Studiengangs an der Hochschule Karlsruhe.

Jenseits der klassisch traditionellen Studiengänge werden die Inhalte

und Wechselwirkungen von Mobilität und Geomatik vermittelt,

ergänzt durch die erforderlichen Kenntnisse aus Technik und

Wirtschaft .

Vielfältige Aufgaben – unterschiedliche Einsatzfelder. Verkehrssystemmanagement

kann Deine Zukunft sein in:

• Industrieunternehmen z.B. aus der Fahrzeugindustrie

• Ingenieurbüros

• Öff entlichen Nahverkehrsbetrieben

• Eisenbahngesellschaft en

• Verkehrsberatungen

• Planungsverbänden

• Bundes- und Landesbehörden und –ministerien

• Kommunalverwaltungen

• Hochschulen und Forschungseinrichtungen

• allen Bereichen des Mobilitätsmanagement (z.B. E-Mobility)

• Soft wareentwicklung

Der Bachelorstudiengang Verkehrssystemmanagement besteht

aus sieben Semestern. Die ersten beiden Semester bilden das

Grundstudium, wo die Grundlagen der einzelnen Teilbereiche

aufgefrischt bzw. neu erlernt werden. Der Bereich Verkehrswesen

ist größter Baustein der Ausbildung, anfangs zwar lediglich mit

einem Modul im Vorlesungsplan vorhanden, im siebten Semester

aber mit vier von fünf Modulen.

Das dritte und vierte Semester stellt das Grundfachstudium dar,

in dem Basiswissen nun durch fachspezifi sche Schwerpunkte

z.B. Geoinformationssysteme erweitert wird und so auf das anschließende

Praxissemester vorbereitet. Auch kommt erste Projektarbeit

hinzu und der Kontakt zu den Kooperationspartnern

wird hergestellt, die eine reale Aufgabenstellung bringen und die

Studierenden betreuen.

Das fünft e Semester ist das Praxissemester. Hier können bereits

erlernte Fähigkeiten unter Beweis gestellt werden. Es kann bei

einem der Kooperationspartner durchgeführt werden oder auch

in einem anderen Unternehmen. Hier wird der Student zwar betreut,

aber auch selbstständiges Arbeiten und das Erarbeiten

von intelligenten Lösungen für aktuelle Problemstellungen sind

stets im Fokus. Die spätere Wahl der Vertiefungsrichtung wird

hier maßgeblich beeinflusst, der Praxisbezug bildet eine zentrale

Entscheidungshilfe.

Das sechste und siebte Semester ist das Vertiefungsstudium. Hier

werden Schwerpunkte gewählt und schließlich das Studium mit

der Bachelor-Thesis innerhalb des siebten Semesters beendet.

Die Abschlussarbeit wird vorzugsweise bei unseren Kooperationspartnern

oder einem anderen Unternehmen geschrieben. Der Student

kann hier unter Beweis stellen, dass er komplexe und aktuelle

Aufgabenstellungen selbstständig, innovativ und interdisziplinär

lösen kann. Danach wird ihm der akademische Grad „Bachelor

of Engineering (B. Eng.)“ verliehen. Mit diesem berufsqualifi zierenden

Abschluss besteht die Möglichkeit, ein vertiefendes Masterstudium

an unserer Hochschule aufzunehmen.

Semester 1 Grundlagen Mobilität, Grundlagen Informationsund

Kartendesign, Grundlagen Geodaten,

Mathematik 1, Informatik 1

Semester 2 Grundlagen Verkehrsplanung, Grundlagen Verkehrstechnik,

Grundlagen Geoinformationssysteme,

Mathematik 2, Informatik 2

Semester 3 Entwurf von Verkehrsanlagen, Telematik und

Datenkommunikation, Geoinformationssysteme,

Grundlagen Messtechnik und Sensorik, Statistik

im Verkehrswesen

Semester 4 Transportsysteme, Projekt, GIS gestützte Netzwerkanalysen,

Grundlagen Betriebswirtschaft slehre,

Qualitätsmanagement und Operations

Research

Semester 5 Praxissemester Vorbereitung, Praktische Tätigkeit,

Praxissemester Nachbereitung

Semester 6 mikroskopische Verkehrssimulation, Wirtschaft -

lichkeitsbetrachtungen

Semester 7 Ingenieurwissenschaft liches Arbeiten, Sprache

und Rhetorik, Thesis

Vertiefungsfächer im 6. und 7. Semester in Schwerpunkten

„Verkehrstelematik“: Dynamische Informationssysteme,

Telematik-Vertiefung, Ortung und Navigation

„Verkehrsplanung“: Verkehrspolitik und Verkehrswirtschaft ,

Verkehr und Umwelt, Raumplanung und

Planungsrecht

„ÖPNV“: Nahverkehrsplanung, ÖPNV-Finanzierung,

ÖPNV-Betrieb,

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine