Sponsoring-Flyer (PDF, 8 Seiten) - Bergrennen Gurnigel

gurnigelrennen.ch

Sponsoring-Flyer (PDF, 8 Seiten) - Bergrennen Gurnigel

Geschichte1910 Erste Bergprüfung mit Start in Dürrbach bis zumHotel Gurnigelbad. Tagessieger: Der Berner Edmond vonErnst in 7.27 Minuten.1930 Der zur Tradition gewordene Anlass findet letztmalsstatt. Fahrer wie Merz, Lepori, Stuber, aber auchHans Stuck oder Graf Lurani drückten dem Rennen biszu diesem Jahr Ihren Stempel auf.1968 Renaissance des Rennens. Nach dem Krieg warenNaturstrassen für Autorennen nicht mehr gefragt. Aufder Suche nach neuen Strecken stiess man wieder aufden Gurnigel, nachdem die Strecke Dürrbach – Gurnigelbadjust mit einem Teerbelag versehen worden war.1969 Schweizer Xavier Perrot drückt den Streckenrekordauf seinem Formel-2-Brabham auf 2.19.09.1970 Aufnahme der Veranstaltung in den Kalender derSchweizermeisterschaft.1976 Der junge Aargauer Fredy Amweg drückt den offiziellenStreckenrekord erstmals unter die Zweiminutengrenze(1.59.64).1977 – 1982 Mit den Siegen 4 bis 9 in Serie sowie neuenBestzeiten – auf dem speziellen Martinin F2 MK 31 –erreicht Fredi Amweg eindrückliche 1.52.47 und festigtdamit seinen Ruf als Mister Gurnigel!1999 Heinz Steiner holt sich den Tagessieg anlässlichdes 30-Jahr-Jubiläums am Gurnigel und beendet damitseine Karriere erfolgreich.2001 Wie auch im 2000 heisst der Sieger erneut RolandBossy auf Reynard F3000.2002 Wegen den schlechten Wetterverhältnissen bei derF3 gewinnt erstmals Bruno Laniello auf Lancia Delta S4.2003 Endlich gelingt es Roland Bossy mit seinem Reynard93D-Cosworth, den Streckenrekord aus dem Jahr1995 auf 1.48.50 zu verbessern.2004 Jubiläumsanlass 35 Jahre Gurnigel und erfolgreicheNeuorganisation des Fahrerlagers.2005 Erstmals in der Geschichte musste das Bergrennenwegen sintflutartiger Regenfälle abgebrochen werden.2006 Erstmalige, äusserst erfolgreiche Organisationdurch den «Verein Bergrennen Gurnigel» – schönstesWetter – neuer Streckenrekord durch Eric Berguerand,Charrat, auf Lola T96, F3000 in 1.47.51.2007 In Abwesenheit von Eric Berguerand, welcher inLes Rangiers verunglückte, holte Martin Kindler aufF 3000 Dallara Nissan V6 den Tagessieg.2008 Erst im letzten Rennlauf entschied Marcel Steinerauf Martini MK 77-BMW-CN das Gurngelrennen für sich.2009 Die 40. Auflage der Neuzeit entschied wiederumMarcel Steiner auf Martini-BMW für sich.2010 Das Jubiläum «100 Jahre Gurnigelrennen» warein voller Erfolg. Schönstes Wetter, Zuschauerrekord mit20’000 Besuchern und ein Hattrick von Marcel Steinerauf dem neuen Osella-Zytek mit neuem Streckrekord von1.45.92!2011 Für einmal hatten wir kein Wetterglück. Bei nassenBedingungen am Sonntag gewann Marcel Steiner zumvierten Mal hintereinander.2012 Zum fünften Mal Marcel Steiner! Mit einemneuen, fantastischen Streckenrekord von 1.41.39 drückteMarcel Steiner dem Gurnigelrennen einmal mehr denStempel auf. Vor über 15’000 Zuschauern liess er sich zuRecht feiern.FahrzeugeRund 200 Fahrzeuge aller Renngruppen und Kategorienwie Serientourenwagen, Spezialtourenwagen, Gran-Turismo-Wagen, Sportwagen, Formel-Rennwagen, Interswiss-Wagenund Historische Rennwagen nehmen amRennen teil.rahmenprogramm– Showprogramm historische Fahrzeuge– Fahrzeuge mit alternativem Antrieb wie erdgas, elektro ...– Historische Motorräder– Corso mit Fahrzeugen der neusten Generation– Taxifahrten– Verpflegungsstände in allen Zuschauerräumen– VIP-Bereich– Aktivitäten für geladene Gäste und SponsorenprogrammSamstag, 7. September 201306.45 Uhr Streckensperrung07.00 – 19.00 Uhr Trainings,resp. Rennläufe aller GruppenSonntag, 8. September 201307.45 Uhr Streckensperrung07.00 – 18.00 Uhr Rennläufe aller Gruppen19.00 Uhr Preisverteilung


ihr unternehmen als sponsorEin exklusives Sponsoring an einer etablierten Veranstaltung?Einen Produktelaunch im Umfeld des Motorsportes?Ein Sachsponsoring mit grosser Präsenz?Gerne gehen wir auf Ihre Wünsche und Möglichkeiten ein:Sponsorpaket A – CHF 20’000• Eindruck auf Plakat als Hauptsponsor• Eindruck im Eigenwerbe-Inserat in diversen Tageszeitungen(Auflage ca. 2 Mio.)• Link mit Ihrem Logo auf unserer Homepage• 2 x 1/1 Seiten Inserat s/w im Programmheft Format A5plus eine Umschlagseite s/w oder farbig• 20 Ex. Werbebanderolen entlang der Rennstrecke,in den Zuschauerräumen und im Start-/Zielbereich,Format 6 x 1m• Lautsprecherdurchsage (ca. 20 Sekunden, 3 - 5 x pro Tag)• 2 Werbe- oder PR-Stände oder Musterverteilung• 4 Fahrzeuge im Werbecorso auf der Rennstrecke(3 - 5 x pro Tag)• 40 VIP-Karten Sa/So inkl. Parkplatz, mit Apéro amRennsonntag• Neu: Logo eventuell auf Grossleinwand• weitere, resp. andere Möglichkeiten nach AbspracheSponsorpaket B – CHF 10’000• Eindruck auf Plakat im «Sponsorenbalken»• Eindruck im Eigenwerbe-Inserat in diversen Tageszeitungen(Auflage ca. 2 Mio)• Link mit Ihrem Logo auf unserer Homepage• 2 x 1/1 Seite Inserat s/w im Programmheft Format A5• 10 Ex. Werbebanderolen entlang der Rennstrecke,in den Zuschauerräumen und im Start-/Zielbereich,Format 6 x 1m• Lautsprecherdurchsage (ca. 20 Sekunden, 3 - 5 x pro Tag)• 1 Werbe- oder PR-Stand oder Musterverteilung• 2 Fahrzeuge im Werbecorso auf der Rennstrecke(3 - 5 x pro Tag)• 20 VIP-Karten Sa/So inkl. Parkplatz, mit Apéro amRennsonntag• Neu: Logo eventuell auf Grossleinwand• weitere, resp. andere Möglichkeiten nach AbspracheSponsorpaket C – CHF 5’000• Eindruck auf Plakat im «Sponsorenbalken»• 1/1 Seite Inserat s/w im Programmheft Format A5• 5 Ex. Werbebanderolen entlang der Rennstrecke undin den Zuschauerräumen, Format 6 x 1m• Lautsprecherdurchsage (ca. 20 Sekunden, 3 - 5 x pro Tag)• 1 Werbe- oder PR-Stand oder Musterverteilung• 1 Fahrzeug im Werbecorso auf der Rennstrecke(3 - 5 x pro Tag)• 10 VIP-Karten Sa/So inkl. Parkplatz, mit Apéro amRennsonntag• Neu: Logo eventuell auf Grossleinwand• weitere, resp. andere Möglichkeiten nach AbspracheSponsorpaket D – CHF 2’000• 1/2 Seite Inserat s/w im Programmheft (Auflage 6’000Ex.), Format A5• 2 Ex. Werbebanderolen entlang der Rennstrecke undin den Zuschauerräumen, Format 6 x 1m• Lautsprecherdurchsage (ca. 20 Sekunden, 3 - 5 x pro Tag)• 3 VIP-Karten Sa/So inkl. Parkplatz, mit Apéro amRennsonntag• weitere, resp. andere Möglichkeiten nach AbsprachekontakteOrganisatorVerein Bergrennen Gurnigel, Eigerstrasse 2, 3007 BernSponsoringTheo Bertschi, network-point agEigerplatz 5, Postfach, CH-3000 Bern 14Natel 079 301 92 60, Fax 031 357 38 54theo.bertschi@network-point.chInserateLulu Müller, GrafikGurtendorf, 3084 WabernNatel 079 422 13 83muellerlulu@bluewin.cheintrittspreiseSamstag, 7. September 2013Erwachsene CHF 17.–Kinder CHF 5.–Family Ticket CHF 35.–P Auto CHF 7.–P Motorrad CHF 4.–Sonntag, 8. September 2013Erwachsene CHF 20.–Kinder CHF 7.–Family Ticket CHF 42.–P Auto CHF 7.–P Motorrad CHF 4.–VIP-Karten Samstag / Sonntaginkl. Parkplatz,mit Apéro am RennsonntagCHF 120.–/Pers.


WEITERE WERBEMÖGLICHKEITENInseratewerbung im Programmheft (Format A5) 2. oder 3. Umschlagseite s/w 1’500 1/1 Seite s/w 550 1/2 Seite s/w 320 1/4 Seite s/w 200 gleiches Inserat wie im Vorjahr Inserat wird per Mail zugestelltWir benennen eine Kurve speziell nach Ihnen! Kurve Posten 1 (Startkurve) 3’000 Kurve Posten 3 (grösster Zuschauerraum) 5’000 Kurve Posten 5 3’000 Kurve Posten 8 2’000 Kurve Posten 12 3’000 Kurve Posten 18 (Zielkurve) 5’000Werbebanderolen (6 x 1 m) 1 Ex. 500 2 Ex. 900 3 Ex. 1’300 4 Ex. 1’700 grössere Anzahl nach AbspracheNEU: Werben Sie auf Grossleinwand Ihr PowerPoint-Auftritt / Werbespot 1‘000Auto-Werbe-Korso auf der Rennstrecke (3 - 5 x pro Tag) 1 Fahrzeug 800 2 Fahrzeuge 1’500 3 Fahrzeuge 2’200 4 Fahrzeuge 2’900Lautsprecherdurchsagen ca. 20 Sekunden, 3 - 5 x pro Tag 1’000PR-, Werbe- und Verkaufsstände pro Stück 800Natural- Zinn- und Bargeldpreise Mindestwert 300.00Logo auf Homepage……… 300LunchsponsoringArtikelMenge………zuzüglich 8% MWStsponsoringIch interessiere mich für Sponsoringpaket A Sponsoringpaket B Sponsoringpaket C Sponsoringpaket D TaxifahrtenFirmaName / VornamePLZ / OrtTelefonFaxMobileE-mailDatumUnterschrift


Ihre NeuenWerbe-Highlightsam Berg:2 Grossleinwände:- Ihr Power-Point--Auftritt- Ihr Werbespot- Bergrennen live- F1 Monza-übertragungAlle Werbemöglichkeiten aufgurnigelrennen.ch


StreckenplanP20GurnigelbadPOffKWPParkplätze19ZIELZuschauerzonen18FRWZuschauer-Fussweg1716San. / Arzt:Heli Landeplatz:Polizei:Streckenposten:Feuerwehr:Kranwagen:Rettungswagen:Ambulanzwagen:Sicherheits- +RettungsstaffelAHFKWRWAMBS+RS + RKW10NP91211813OberiLasweidVP81514SeliwaldStreckenlänge: 3’753 mHöhendifferenz: 314 mDurchschnittl. Steigung: 8,4%Maximale Steigung: 12,6%9Las75A6S + RS54ONWDürrbachSTARTHS + RAMBA213 A3P Motos2 ABernSchulhausWagenabnahmeStartaufstellungPPSchwarzenburg- FribourgR ü t i


Verein Bergrennen Gurnigelp.A. network-point agEigerplatz 5Postfach 4083000 Bern 14Bittefrankieren7. & 8. September 2013gurnigelrennen.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine