Infoblatt Musikalische Früherziehung - Musikschule Bergstedt

barsbuettel.musikschule.bergstedt.de

Infoblatt Musikalische Früherziehung - Musikschule Bergstedt

Hauptstraße 25 b–c22885 BarsbüttelTelefon 040-6700586Telefax 040-67081524info@musikschule-barsbuettel.dewww.musikschule-barsbuettel.deInfoblatt Musikalische Früherziehung – 1 –Dieser Kurs richtet sich an Kinder ab zirka 4 Jahre und istinhaltlich auf die Dauer von zwei Jahren konzipiert (diesbedeutet aber keineswegs eine vertragliche Bindung überdiesen Zeitraum!). Ziel dieses Kurses ist es, den Kindern aufspielerische Weise einen Zugang zur Musik zu ermöglichen.Über Geräusche, Klänge und Töne lernen die Kinder im erstenJahr vor allem das Orff´sche Instrumentarium (Glockenspiel,Xylophon, Trommeln, Klangstäbe, Cymbeln u.v.m.) kennen.Mit diesen Instrumenten entwickeln wir gemeinsam Vertonungenvon Geschichten und begleiten unsere oft jahreszeitlichausgewählten Lieder und Verse. Das Erleben der Bewegung,frühe Förderung der Feinmotorik sowie spielerischesHeranführen an Konzentrationsaufgaben tragen positiv zurGesamtentwicklung des Kindes bei. Viel Spaß haben die Kinderauch beim Erlernen von Rhythmen. In Anlehnung an denSprachrhythmus entwickeln wir über Echospiele und Tänzedas Gefühl für den „richtigen Beat”.Im zweiten Kursjahr werden die Kinder noch zusätzlich an dieInstrumente des Orchesters herangeführt. Sie entdecken experimentelldas Wesen dieser Instrumente und probieren sieim Unterricht auch aus! So bringt es den Kindern beispielsweisebeim Kontrabass einen riesigen Spaß, die dicken Saitenerst dann zupfen zu können, wenn sie vorher auf einen Stuhlgeklettert sind, um das Griffbrett dieses Streichinstrumenteszu erreichen. Die Verbindung tiefe Töne / dicke lange Saitenwird dabei spielerisch erfasst und bestimmt nicht mehr vergessen.Klangvorstellungen werden durch Aufnahmen klassischer Musik,die der Phantasie der Kinder entgegen kommt, gefördert(z.B. „Musikalische Schlittenfahrt” von Leopold Mozart). Soentstehen gute Ton- und Klangvorstellungen, die sich besondersin diesem Alter entwickeln lassen. Nach Ablauf dieserzwei Jahre findet ein gesonderter Termin „Instrumenten-Schnuppern” mit anschließendem ausführlichem Elterngesprächstatt, in dem Sie über bestehende Begabungen undVorlieben Ihres Kindes für ein Instrument informiert werden.


Hauptstraße 25 b–c22885 BarsbüttelTelefon 040-6700586Telefax 040-67081524info@musikschule-barsbuettel.dewww.musikschule-barsbuettel.deInfoblatt Musikalische Früherziehung – 2 –Ferner werden wir Sie über alle Möglichkeiten der weiterenmusikalischen Ausbildung Ihres Kindes in Kenntnis setzen.Zum Abschluss des Kurses „Musikalische Früherziehung”führen die Kinder ein gemeinsam ausgewähltes Singspiel auf,bei dem die Orff´schen Instrumente ausschließlich von denKindern gespielt werden. Mit zusätzlich gemeinsam geprobtenszenischen Einschüben wird die Aufführung zu einem besondersschönen Erlebnis für die Kinder, was sie selbstbewusstden Kurs beenden lässt!Die Kurse für die „Musikalische Früherziehung” beginnen imAllgemeinen kurz nach den Sommerferien, bei entsprechenderNachfrage auch nach den Weihnachtsferien. Die Gruppengrößeliegt bei zirka 8 bis 10 Kindern, die Unterrichtsdauerbeträgt 50 Minuten pro Woche. Ein Probemonat umfasst4 aufeinanderfolgende Termine. Nach diesen vier Stundenerhalten Sie von uns eine Unterrichtsvereinbarung. Nachderen Unterzeichnung erhält Ihr Kind eine Musikschultaschemit Ordner, in den regelmäßig Liedertexte und Instrumentenbildereingeheftet werden. Diese Utensilien sind in derUnterrichtsgebühr enthalten.Die „Musikalische Früherziehung” kann auch in Kindergärtenim Vormittagsbereich zu Sonderkonditionen angebotenwerden. Dies kann die Kindergartenarbeit insgesamt positivbeeinflussen. Bitte melden Sie sich bei Interesse imSekretariat der Musikschule!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine