00 SIP Summary AUG - Doccheck Campus

campus.doccheck.com

00 SIP Summary AUG - Doccheck Campus

Tobias Stadelmann

Augenheilkunde

Vermeintlich Prüfungsrelevantes aus dem Modul 3.16

an der Medizinischen Universität Innsbruck

Sommersemester 2011

Version 1

10.06.2011


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Inhaltsverzeichnis

Einführung, Embryologie & Anatomie -­‐ Bechrakis Nikolaos (28.02.2011) .................... 3

Lichtwahrnehmung

Kornea & KonjunkRva -­‐ Philipp Wolfgang* (02.03.2011) ............................................. 7

Erkrankungen der Bindehaut

Erkrankungen der Hornhaut

Akanthamöbenkeratitis

Optometrie & RefrakRve Chirurgie -­‐ Speicher Lilly* (07.03.2011) ............................. 14

Linse -­‐ Bechrakis Nikolaos (08.03.2011) .................................................................... 15

Anatomie der Linse

Erkrankungen der Linse

Glaukom -­‐ Bechrakis Nikolaos (15.03.2011) .............................................................. 20

Ophthalmologischer No^all -­‐ Kieselbach Gerhard (16.03.2011) ................................ 26

Laser in der Ophthalmologie -­‐ Kieselbach Gerhard (16.03.2011) ............................... 30

Auge und Diabetes -­‐ Bechrakis Nikolaos (17.03.2011) .............................................. 33

Auge und Allgemeinerkrankungen -­‐ Bechrakis Nikolaos (17.03.2011) ....................... 35

Altersabhängige MakuladegeneraRon -­‐ Bechrakis Nikolaos (28.03.2011) ................. 35

Netzhautdystrophien -­‐ Bechrakis Nikolaos (28.03.2011) ........................................... 39

Netzhautablösung -­‐ Bechrakis Nikolaos (31.03.2011) ............................................... 40

ReRnale Gefäßverschlüsse -­‐ Bechrakis Nikolaos (31.03.2011) ................................... 41

UveiRs -­‐ Krallinger MarRna (05.04.2011) .................................................................. 42

Tumoren des Auges -­‐ Bechrakis Nikolaos (06.04.2011) ............................................. 46

Retinoblastom

weitere Tumore

Lider und Tränenwege -­‐ Bechrakis Nikolaos (07.04.2011) ......................................... 49

Pathologie der Lider

Tränenwege

Strabismus (Schielen) -­‐ Baldissera Ivo (12.05.2011) .................................................. 53

Amblyopie

Neuroophthalmologie -­‐ Baldissera Ivo (16.05.2011) ................................................. 58

Erkrankungen der Orbita -­‐ Baldissera (16.05.2011) ................................................... 64

RepeRtorium -­‐ Bechrakis Nikolaos (23.05.2011) ....................................................... 69

Abkürzungen

Verzeichnis aller Abkürzungen .................................................................................. 81

* Name des Dozenten nicht ganz sicher

a summaerize project Seite 2 von 84


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Einführung, Embryologie & Anatomie -­‐ Bechrakis Nikolaos (28.02.2011)

� Aderhaut das am meisten durchblutete Gewebe des gesamten Organismus

� Atopie

� Kollobom

o Bild des Organismus, direkt, allein durch ins Auge schauen

o besonders interessant bei Vaskulopathien

o embryogene


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Abführende Tränenwege

� Muskeln

� Augenhöhle

o 2 Wege im Bereich des Unterliedes

o Canaliculi lacrimalis inferior und superior

o Abfluss über Ampulla und Sacculus

o Verlegungen möglich, Stenosen

o selber im Buch wiederholen ;)

o Funk


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Histologie

o Photorezeptoren

� Außensegmente (Stäbchen, Zapfen)

� Kerne = Körnerschicht

� re


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Voropera


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Tyndall-­‐Effekt extrem hilfreich

� in der Vorderkammer oder hinter der Linse (nur Glaskörper) sollten keine

Fremdkörper, Zellen sein

� Zellklumpen, Eiteransammlungen, werden sichtbar

� Hypopyon

o Augenspiegel

- Spiegelbildung, zB durch Eiteransammlungen

� von Helmholz erfunden

� mit rechtem Auge das rechte Auge des Pa


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Therapie der Wahl

� Ophthalmia neonatorum

� Tetrazykline (lokal und systemisch)

� Erythromycin in Tropfen (magistrale Herstellung)

o Bindehautentzündung während des 1. Lebensmonats

o Ursachen

� chemisch

- einige Stunden nach der Geburt bereits

- nicht länger als 24 Stunden

- verursacht durch alte Prophylaxe (Silbernitrat bzw An


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o meist Kinder und junge Erwachsene betroffen

o Chromoglyzerinsäure

o Therapie

� Verätzungen

� Steroide am wirksamsten (cave:erhöhter Augendruck, Trübung der Linse möglich)

� Chromoglyzin Augentropfen Therapie der Wahl (Stabilisierung der Mastzellen)

o einzige Augenverletzung, die sofor


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Pigmentveränderungen der Bindehaut

o melanozytäre Pigmenta


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Therapie

� Verlaufskontrollen (Fotodokumenta


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Herpes simplex Kera


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Immunsuppression

� eigentlich nur lokal notwendig

� systemisch nur bei vaskularisierten Hornhäuten

o GTS = geführtes Trepatsystem

� um geringere postopera


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Therapie

o Ringabszesse nach mehr als 4 Wochen

� Auge dann zu spät, zu reden

� Infek


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� fregulärerer As


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Anatomie der Linse

� Linse hat eine Kapsel

o sehr dünn, wie Basalmembran

� vorne Epithelien

o Prolifera


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Erkrankungen der Linse

� Nachstar

� Fokus bei 1 m = 100 cm (von der Ferne kommend)

- 100 / 20 cm = 5 dpt

- 100 / 10 cm = 10

- 100 / 8 cm = noch mehr *g*

- 100 / 100 cm = 1 dpt (Pa


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o früher blieben Pa


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Formveräderungen

� Kolobom

� Len


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Albrecht von Graefe

o Kokaintropfen als erstes Lokalanästhe


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Was passiert beim Glaukom?

o langsam zunehmende Schädigung des Sehnerven

o langsam zunehmende Einengung des Gesichtsfeldes

o rela


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Ablagerungen im Laufe des Lebens

� entzündungsbedingt

� EZM-­‐Proteine (Debris), nicht nur Zellen, verlegen Winkel

- erhöhter Abflusswiderstand

o anschließend Schlemm’scher Kanal

� verläum zirkulär im Bereich des Limbus

- dort wo Hornhaut au}ört, Sklera beginnt

� häufig unterbrochen, Kollektor-­‐Channel

� Lokalisa


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� ziemliche Entzündung, möglicherweise Blutung

- sehr viel Protein (bei Entzündung)

- Erythrozyten (bei Blutung nach Schlag, DM,…)

� Kammerwasser kann nicht abfließen, weil viskös

o Eng-­‐Winkel-­‐Glaukom

� erhöhter Augendruck

� keine Entzündung, Verlegung -­‐ jedoch Kammerwinkel verschlossen

� Trabekelwerk könnte gut durchlässig sein, FLK kommt gar nicht hin

� Druck steigt so lang an, bis keine FLK mehr produziert wird

- obere Grenze liegt bei etwa 80 mmHg

- hängt mit Blutdruck zusammen

o Perfusionsstörungen der Netzhaut

o systolisch nicht mehr als 80 mmHg

o soweit kann auch der Augendruck

� meistens in der Innenschicht (da wo die Nervenfasern verlaufen)

� im zentralen Bereich am schlimmsten

- dort am ungüns


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� kleine Blutungen möglich

- Randblutungen = Merkmal, nicht normal!

- Durchblutung der kleinen Kapillaren gestört

� dort wo die


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Medikamentöse Glaukomtherapie

o Augentropfen

� Parasympatomime


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Offenwinkelglaukom

� FLK kommt zum Kammerwinkel

� Trabekelwerk verstopm

� Trabekelektomie

- plus zusätzliche Iridektomie (prophylak


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Bulbusperfora


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o was passiert, wenn nicht entdeckt?

� Oxida


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o ¼ der Bevölkerung sind Steroid-­‐Responder

� Glaukomanfall

� Traumata

� Augendruck steigt an

� Glaukom kann induziert werden (nach einer Woche)

� Katarakt als Spävolge nach mehrwöchiger Anwendung!

� Pa


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� plötzlicher Visusverlust

o mögliche Ursachen

� Arterienverschluss

� Venenverschluss

� Netzhautabhebung

o in der Peripherie nicht diagnos


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Diodenlaser

o Wirkungsgrad liegt bei über 50 %

o man braucht rela


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Laser auch in der Diagnos


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Auge und Diabetes -­‐ Bechrakis Nikolaos (17.03.2011)

� diabe


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Laserkoagulaion der Netzhaut

o es werden nicht perfundierte Areale koaguliert

� nicht direkt Gefäße!

� vermindert VEGF -­‐-­‐> Gefäße gehen zurück

o Zeitpunkt der Koagula8on

� Pars plana Vitrektomie

� wenn Übergang zur prolifera8ven dRP

� bei Makulaödem -­‐-­‐> neue Therapie-­‐Regelung!

- dezent, lokalisiert

o mögliche Komplika8on -­‐-­‐> kann Löcher in Netzhaut machen

o Indika8on

� diabe8sches Makulaödem

o klinisch signifikantes Makulaödem

o Therapie

� MiEel der Wahl: an8-­‐VEGF

- Avas


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Auge und Allgemeinerkrankungen -­‐ Bechrakis Nikolaos (17.03.2011)

� Bluvluss in okulärem Gewebe

o hohe Durchblutung (RR) -­‐-­‐> schnelle Manifesta


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� trockene AMD

o Schwund des Gewebes in der Mide der Netzhaut

o re


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Re


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Diagnos


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Netzhautdystrophien -­‐ Bechrakis Nikolaos (28.03.2011)

� = Netzhaut-­‐Makula-­‐Dystrophien

� nicht Degenera


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Pathophysiologie

� Grund: Stäbchen betroffen, nicht Zapfen

- Nachtblindheit entsteht

- Regenera


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Symptome der Netzhautablösung

o fliegende Mücken „mouches volantes“

o durchziehende Blitze

o Flimmern

o SchaEen

� Vorhang, Wand

� Therapie der Netzhautablösung

o Iden8fika8on der Ursache!

o rhegmatogene Abla


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Vaskuli


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Ursachen Uveo


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o deshalb sollten durch Verletzung oder Entzündung erblindete Augen im Zweifelsfall

enukleiert werden, um irreversible Schädigung des gesunden Auges zu vermeiden

o HLA B27 (und B5) posi8v, ANF posi8v � oe bei Uvei8s!

o Funduskopie nicht möglich bei Uvei


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Maskerade Symptome

� Therapie

o Aderhautmelanom

o Re


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Tumoren des Auges -­‐ Bechrakis Nikolaos (06.04.2011)

� 2-­‐Hit-­‐Hypothese nach Knudson

o für die Entstehung eines Re


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

ReRnoblastom

� häufigster intraokulärer Tumor bei Kindern

o Prävalenz 1:20.000 Lebengeburten (= selten)

� meist hereditär

� Ursache

o Inak


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� jedoch Komplika


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Therapieop


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Kontaktderma


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Tränenwege

� Keratokanthom

� Naevi

� Xanthelasmen

� Hämangiome

o maligne Tumore

� Basaliom

� Pladenepithelkarzinom

� Melanom

- aggressiver als Basaliom

- Metastasierung

o Oberlid -­‐-­‐> präaurikuläre Lymphknoten

o Unterlid -­‐-­‐> submandibuläre Lymphknoten

- kann sich aus ak Becherzellen

� Tränenwegsystem

� Hamung auf dem Hornhautepithel

o Abfluss über Canaliculus -­‐-­‐> Tränensack -­‐-­‐> Tränennasengang

-­‐-­‐> Hasner-­‐Klappe (bei Kindern eng, macht Tränenträufel) -­‐-­‐> Nase

o Tränenpumpmechanismus

� Untersuchungen

� M. orbicularis bei Lidschluss -­‐-­‐> Tränensack expandiert

� Tränensack kollabiert bei Lidöffnung -­‐-­‐> posi Tränenproduk


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Break up


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Therapie Dakrozys


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Binokularsehen

o beide Augen sehen ein Bild (Fusion)

o das Gehirn extrahiert Informa Ambloypie

- findet immer bei Binokularsehen stad

o = natürliche Kompensa


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� ungeschicktes Verhalten

� keine Amblyopie

� sehr gute Prognose -­‐-­‐> Vollheilung nach OP!

o sekundäres Schielen

� Ziele der Therapie

� infolge organischer Veränderungen

� Medientrübungen

� Tumoren

� Verletzungen

� vor dem 5. Lj -­‐-­‐> Esotropie

� nach dem 5. Lj -­‐-­‐> Exotropie

o Augen gerade

� Opera


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Begleitschielen

Amblyopie

o Augenbeweglichkeit frei

o Schielwinkel in alle Blickrichtungen gleich

� häufigste Ursache eines einsei Erblindungsrisiko!

� Def: Visusunterschied von 2 oder mehr Snellen-­‐Zeilen

� Symptome

o Visusverlust

� im Extremfall nur Hell/Dunkel-­‐Sehen

o Trennschwierigkeiten

� einzelne Buchstaben gut sehen

� Wörter schwer erkennbar

o Störung des räumlichen Sehens

o gestörte oder fehlende Stereopsis

o Fundus oB

� Neugeborenes Sehen

� Kugelschreiber aufeinander setzen

� Schwachsich


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Pathogenese

o S8mulusdepriva8on

� kein Licht

� unscharfes Bild auf der Netzhaut

� keine oder schlechte Reize

o abnorme binokulare Interak8onen

� System wird nicht im Gleichgewicht s


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Anisometropie

� Risiko für Amblyopie

� Hyperopie und Myopie auf beiden Augen

� cave: Akkommoda


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Veränderungen an der Papille (was können wir sehen?)

� Papillenödem

- Ausdruck einer Papillenerkrankung selbst

- Ausdruck einer Gehirndrucksteigerung

� Papillenabblassung

- Ausdruck einer Op


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Prognose

o Therapie

� atypische Neuri


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o klinische Symptome

� Arteri


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Hirndruck steigt in der Regel nicht so rasch

o Hirndrucksymptoma


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Chiasma-­‐Syndrom

o Chiasma op


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Zusammenfassung

o Raumforderung (Chiasmakompression)

o Entzündung

o Hirndruck

� Visus herabgesetzt, afferente Pupillenstörung!

� afferente Pupillenstörung

� Visus vermindert

� Visus nicht vermindert

Erkrankungen der Orbita -­‐ Baldissera (16.05.2011)

� Symptome

o Exophthalmus (Protrusio bulbi)

� Auge wird nach vorne geschoben

� Retrak


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Syndrom der Glandula lacrimalis

� Schwellung im Bereich der Fossa temporalis

� Paragraphenform des Oberlides

� zB bei akute Dakryoadeni


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Endokrine Orbitopathie

o Autoimmunerkrankung

o trid meist mit Mb Basedow auf

o Geschlechtsprädisposi


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Therapie

� Sehstörungen

- As


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Orbitaphlegmone

- besten Zugangswege

o endoskopisch von endonasal

o von außen durch koronaren Schnid

- Reduk


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Zusammenfassung

� Trapdoor-­‐Fraktur

- bei Kinder und Jugendlichen

- Falltür-­‐Phänomen (Gewebeeinklemmung)

� Folgen von nicht behandelten Frakturen

- Enophthalmus, persis


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Hyperopie

� Myopie

� Katarakt

o Funk


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Extrakapsuläre Extrak


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Glaukom

o Erkrankung, bei der ein individuell zu hoher Augeninnendruck zu charakteris


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Augendruck

� Gesichtsfeld

� systemisch

- Carboanhyrasehemmer

- Osmo


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o typische Lokalisa


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� venöse Gefäßverschlüsse

- zentrale Verschlüsse

o können Hinweise auf systemische Erkrankung sein!

- Astverschlüsse

- typisch

- Diagnos


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Neuri


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Entropium = Einkrempeln des Augenlides

� durch schlaffe Lidbändchen oder Narben

� Problema


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

o Melanom

� unilateral möglich

- soma


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Netzhaudrak


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

� Mb Best

o Knochenkörperchen in der Netzhaut

� scharf begrenzte intrare


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

Abkürzungen

Verzeichnis aller Abkürzungen

a Jahr(e)

A. Arteria

AB An


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

etc et cetera (und so weiter, und so fort)

evtl eventuell

FEV1 Einsekundenkapazität (forced expiratory volume in 1 second)

FK Fremdkörper

FLK Flüssigkeit

FS Fedsäuren

g Gramm

ggf gegebenenfalls

GI gastrointes


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

MEN Mul


Modul 3.16 -­‐ Augenheilkunde Sommersemester 2011

SH Schleimhaut

SIP Summa

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine