A1 A2 B1 B2 C1 C2 - Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven e.V.

vhs.lk.cux.de

A1 A2 B1 B2 C1 C2 - Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven e.V.

• Land Hadeln

• Am Dobrock

• Hemmoor

• Börde Lamstedt

Titelbild: Dr. Markus Rahaus

29. Januar 2012, 11 bis 17 Uhr

VHS-Tag in Otterndorf

mit großem Programm

und vielen Überraschungen

Besuchen Sie uns !

04751 900211

04751 6300

info@vhs-lk-cux.de

www.vhs-lk-cux.de

Eine Bildungseinrichtung mit Qualitätsmanagement

gemäß DIN EN ISO 9001:2008

Volkshochschule

im Landkreis

Cuxhaven e. V.

Frühjahr / Sommer 2012

Volkshochschule im

Landkreis Cuxhaven e. V.


Immer

INDIVIDUELL...

...Ihre Anzeige in der

Niederelbe-Zeitung


• VHS-Spots • VHS-Spots • VHS-Spots 1

Bildung ist ein Licht,

an dem jeder Mensch das Recht hat,

teilzuhaben.

Civan

dt. Journalist u. Prosaist

Liebe Leserin, lieber Leser,

für das Frühjahrssemester 2012 haben

wir Ihnen wieder eine interessante Mischung

von Kursen zusammengestellt.

Sprachen, EDV, Musik, Sport, Kreativität,

berufliche Weiterbildung, Schulabschlüsse,

Einbürgerungstest, Gesundheit

und Tipps für mehr Selbstbewusstsein –

die Liste unserer Angebote ist lang und

abwechslungsreich. Und wenn Sie noch

nicht wissen, wofür Sie sich entscheiden

sollen: Fragen Sie uns einfach, wir

beraten Sie gerne!

Schnuppertag

Lernen Sie nicht nur unsere Geschäftsstelle

in Otterndorf, sondern auch unser

Bildungsangebot kennen. Schnuppern

Sie in die Bereiche Kreativ, Gesundheit,

Pädagogik, EDV und Sprachen. Führen

Sie gute Gespräche bei einer Tasse

Kaffee und Kuchen. Wann:

Sonntag, 29. Januar 2012, 11 bis 17 Uhr.

Bildungsprämie wird es auch

weiterhin geben

Das Bundesministerium für Bildung und

Forschung (BMBF) verlängert das

erfolg reiche Projekt um 2 Jahre. Für die

Bildungsprämie stehen 35 Mio. Euro zur

Verfügung. Das Programm wird aus

Mitteln des Europäischen Sozialfonds

kofinanziert. Die erste Förderphase

endete am 30.11.11.

Mensch, Gesellschaft

In diesem Bereich erwartet Sie neben

unseren bekannten Fortbildungen eine

Ringvorlesung für pädagogische Fachkräfte

und interessierte Eltern, welche

unter dem Titel „Auf den Anfang kommt

es an“ verschiedene interessante Themen

aus dem Bereich frühkindlichen Bildung

Impressum

Herausgeber, verantwortlich für den Inhalt:

Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven e. V.

Anzeigen: Cuxhaven-Niederelbe

Verlagsges. mbH & Co. KG,

Kaemmererplatz 2, 27472 Cuxhaven

Druck: A. Beig, Druckerei und Verlag

GmbH & Co. KG, Damm 9-19,

25421 Pinneberg

Geschäftsstelle:

Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven e. V.

Debstedter Straße 5 a/ Lindenhof-Zentrum

27607 Langen, Tel. 04743 9221-0, Fax 9221-55

vorstellen wird. Ebenfalls neu im Angebot

ist unser „Führerschein Ehrenamt“eine

Fortbildungsreihe für ehrenamtlich

Engagierte im Landkreis Cuxhaven.

Veranstaltungen rund

um die Gesundheit

Unser Angebot haben wir um einige

neue Veranstaltungen erweitert. Beispielsweise

können Sie bei „Zumba“

eine Kombination von Tanz und Fitness

erleben. Ebenfalls neu im Programm ist

der Wellness Dance, Entspannung durch

Bewegung ist hier das Motto.

Berufliche Bildung

Die Volkshochschule im Landkreis

Cuxhaven bietet berufliche Bildung

und Angebote für den Erfolg im Beruf

an. Dies sind die Bereiche, die Ihnen

kaufmännischen Fachwissen, EDVtechnisches

Handwerkszeug, Rhetorik,

Kommunikation sowie Managementwissen

für den Beruf vermitteln.

Schulabschluss

Sie möchten nachträglich einen Schulabschluss

erwerben? Wer seinen Hauptoder

Realschulabschluss nachholen will,

findet an der VHS im Landkreis Cuxhaven

das passende Angebot.

Und was schenken Sie?

Geschenkgutscheine aus der Volkshochschule

Wohlbefinden und Entspannung, kulinarische

Freuden, Kreativität, Inspiration

für neue Themen - mit unseren Gutscheinen

haben Sie die Wahl.

Unsere Mitarbeiterinnen beraten Sie

gern, Tel.: 04751 900211 oder E-Mail

info@vhs-lk-cux.de.

Gefunden:

Ein Pessimist ist, knapp ausgedrückt,

ein Mann,

dem nichts recht ist.

Und insofern ist er verdrießlich.

Obwohl er sich, andrerseits schließlich

(und wenn überhaupt) nur freuen kann,

gerade weil alles schlecht ist.

Erich Kästner

Geschäftsstelle:

Sophienweg 1, 21762 Otterndorf

Tel. 04751/900211, Fax 6300

Internet: www.vhs-lk-cux.de

E-Mail: info@vhs-lk-cux.de

Öffnungszeiten: Mo., Mi., 8–12 und 14–16 Uhr,

Di. und Fr., 8–12 Uhr,

Do., 8–12 und 14–17 Uhr

Weitere Hinweise finden Sie auf der Seite 3.

Ausgabe Frühjahr/Sommer 2012,

gültig bis 31. August 2012,

Auflage 15.000 Stück.

Ihre Wünsche und Meinungen

sind uns besonders wichtig, um unsere

Qualität und unseren Service zu verbessern.

Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie

mal nicht zufrieden sein sollten. Unterstützen

Sie uns mit Ihren Anregungen.

Gesamtprogramm

Internet

Überzeugen Sie sich vom Spektrum

unserer Angebote nicht nur im Programmheft,

sondern auch im Internet

unter www.vhs-lk-cux.de.

Zwei neue Gesichter

in der VHS: Andrea Stephan hat am

1. Oktober 2011 die Leitung der Fach -

bereiche Gesundheit, Pädagogik und

Psychologie übernommen. Yvonne Nill

nimmt seit dem 1. Januar 2012 montags

und freitags vormittags gerne Ihre Anfragen

und Anmeldungen entgegen.

Viel Spaß

beim Lesen des Frühjahrsprogrammes

und Erfolg und Freude bei Ihrer

persönlichen Weiterbildung wünscht

Ihnen das VHS-Team.

Monika Teichgräber

Das Heft liegt aus in der VHS, in den Filialen der

Kreissparkasse, Volksbanken, Rathäusern und

diversen Geschäften des Landkreises.

Gerne senden wir Ihnen ein Exemplar zu.

Die unterrichtsfreie Zeit ist den Schulferien des

Landes Niedersachsen angeglichen.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen

Geschäftsbedingungen auf Seite 46.

Schriftliche, persönliche, telefonische Anmeldung

möglich.

Änderungen vorbehalten.


Ihre Ansprechpartner/-innen – Wir kümmern uns um Sie! 2

Vorstand

Maßnahmeleiter

Fachbereichsleiterinnen

Örtl. Leiter/-innen

Monika

Teichgräber

Firmenschulungen,

Weiterbildung und Beruf,

Kunst, Kultur, Kreativität

Tel.: 04743 9221-11

m.teichgraeber

@vhs-lk-cux.de

Klaus Ufferfilge

Maßnahmen für Frauen,

Beratung Bildungsprämie

Tel.: 04751 909848

k.ufferfilge@vhs-lk-cux.de

Andrea Stephan

Gesundheit, Pädagogik,

Psychologie

Tel.: 04743 9221-77

a.stephan@vhs-lk-cux.de

Ingrid Weber

Deutsch, Migration

und Integration

Tel.: 04743 9221-23

i.weber@vhs-lk-cux.de

Christiane Pape

Cadenberge

Tel.: 04778 1255

Günther Maul

Hemmoor

Tel.: 04771 4522

Petra Botter

Ihlienworth

Tel.: 04755 912337

Egon Keck

Osten

Tel.: 04771 6019634

Birgit Huse

Otterndorf

Tel.: 04751 6325

Verwaltung

Aufsichtsrat

Kathrin

Griemsmann

Deutsch, Migration

und Integration

Tel.: 04751 900-211

k.griemsmann

@vhs-lk-cux.de

Sonja Fick

Langzeitmaßnahmen

Tel.: 04751 900-941

s.fick@vhs-lk-cux.de

Yvonne Nill

Tel.: 04751 900-941

y.nill@vhs-lk-cux.de

Daniela Siebelts

Rechnungswesen

Tel.: 04743 9221-66

d.siebelts@vhs-lk-cux.de

Annette Faße Vorsitzende

Prof. Horst Haltof Stellvertretender Vorsitzender

Dr. Walter Schmel Stellvertretender Vorsitzender

Ellen Frank

Manfred Frankenthal

Karl-Heinz Wichern

Hans Wypior

Karl-Heinz Linck Zweckverband VHS Hadeln

Harald Zahrte Zweckverband VHS Hadeln

Hans Wilhelm Saul Zweckverband VHS Hadeln

Thorsten Krüger Vertreter Stadt Langen

Jürgen Rüther Vertreter Landkreis Cuxhaven

Andreas Trümper Geschäftsführer EWW

Barbara Riebschläger Beirat

Anschriften und Tel.-Nr. können in der Geschäftsstelle

erfragt werden.


Anmeldung /Öffnungszeiten/Datenschutz 3

Anmeldung und Öffnungszeiten Datenschutz Besuchen Sie uns auch bei

Telefon 04751 900211

Internet www.vhs-lk-cux.de

E-Mail info@vhs-lk-cux.de

Persönlich Sophienweg 1,

21762 Otterndorf

FAX 04751 6300

Post Anmeldekarte

auf Seite 48

Geschäftszeiten

Mo., Mi., 8 – 12 Uhr

14 – 16 Uhr

Di., Fr., 8 – 12 Uhr

Do., 8 – 12 Uhr

14 – 17 Uhr

In den Ferien: 8 – 12 Uhr

geschlossen 18. Mai 2012

Bankverbindung

Kreissparkasse

Wesermünde-Hadeln

Konto: 107 000 482

BLZ: 292 501 50

Bankeinzug

Wir buchen Ihr Teilnahmeentgelt

erst ca. 1 – 2 Wochen vor Kurs -

beginn ab und dies auch nur bei

Kursen, die stattfinden.

Barzahlung

In unserer Geschäftsstelle in

Otterndorf

Bitte beachten Sie …

Wenn Sie nichts von uns hören,

findet der Kurs statt!

Rücktritt

Rücktritte sind schriftlich, telefonisch

oder persönlich an die

Geschäftsstelle zu richten. Bitte

beachten Sie unsere Rücktritts -

regelungen in den Geschäfts -

bedingungen auf Seite 46.

Anmeldungen

Die Anmeldungen werden in der

Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

Sie werden nur benachrichtigt,

falls Ihr Kurs ausfällt oder schon

besetzt sein sollte.

Persönliche Daten

Ihre persönlichen Daten werden nur

für dienstliche Zwecke benutzt und

nicht an Dritte weitergegeben.

Anmeldebestätigung

Die Anmeldebestätigung ist der

Kontoauszug Ihrer Bank.

Sehr geehrte Teilnehmer/-in

der Volkshochschule im

Landkreis Cuxhaven!

Da der Schutz Ihrer Privatsphäre

für unsere VHS einen hohen Stellenwert

hat, speichern wir Ihre freiwilligen

Angaben zu Ihrer Person

unter Beachtung der nach folgend

aufgeführten Grundsätze:

Bestandsdaten (Kurse)

Wir verarbeiten und nutzen Ihre

Bestandsdaten und freiwilligen

Angaben für die Durchführung

und Abwicklung der Kursanmeldung

und um Sie per Post über

aktuelle Angebote der VHS zu

informieren. Ihre E-Mail-Adresse

verwenden wir mit Ihrer Zustimmung,

um Sie über Kurse und

Angebote zu informieren. Eine

telefonische Information schließen

wir aus. Ebenso findet keine

Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

zu Werbezwecken statt.

Ihre Rechte als Nutzer

Gem. § 34 und § 35 des Bundesdatenschutzgesetzes

haben Sie als

Nutzer das Recht, jederzeit Auskunft

darüber zu verlangen, welche

Daten über Sie bei uns gespeichert

sind und zu welchem Zweck diese

Speicherung erfolgt. Darüber hinaus

können Sie unrichtige Daten

berichtigen oder solche Daten

löschen lassen, deren Speicherung

unzulässig oder nicht mehr erforderlich

ist.

Wenn Sie von uns zukünftig keine

Informationen über Angebote der

VHS wünschen, können Sie gegen

diese Nutzung Ihrer Daten jederzeit

formlos widersprechen, z. B.

per Mail an info@vhs-lk-cux.de

oder schriftlich an unsere

Geschäftsstelle in Langen.

Legende

Junge VHS

Menschen

mit Behinderung

Frauen

50+

www.facebook.de/vhslkcux

www.twitter.com/vhslkcux

Wochenende

NEU

Ferien Inklusion


VHS-Tag am 29. Januar 2012 4

Wir laden ein zum

VHS-TAG

am 29. Januar 2012 von 11 bis 17 Uhr in Otterndorf, Sophienweg 1

Buntes Unterhaltungs-Programm · Kinder-Aktionen

Köstliche Genüsse

Bunte Vielfalt an

„Schnupperkursen“

aus unserem

VHS-Programm

zum kostenlosen

Ausprobieren

(ca. 15-30 Minuten).

5 Euro-Gutschein

Gültig für eine Anmeldung am 29. Januar 2012

zu einem Kurs aus unserem Programmheft.

Dieser Gutschein gilt für eine Person.


Inhaltsverzeichnis 5

Junge VHS –1

Junge VHS 7

Gesellschaft/Umwelt – 2

Bildung für Ältere 10

VHS unterwegs 10

Vorsorge 11

Pädagogik

Fortbildung für ErzieherInnen

und MitarbeiterInnen

pädagogischer Einrichtungen 12

vhsConcept Erziehung 12

Psychologie

Persönlichkeitsbildung/

Kommunikation 14

Esoterik 15

Mensch/Gesundheit – 3

Gesundheit informativ 16

Stressreduktion und Entspannung16

Yoga 17

Tai Chi 17

Qigong 17

Gymnastik und Fitness 18

Wassergymnastik/Aquafitness 19

Körpererfahrung 20

Tiere informativ 20

Gesundheit spezial 21

Kochen 21

Heilpraktikerausbildung 22

VHS der Stadt Cuxhaven

VHS-Kino

Im Bali-Kino-Center

Holstenstr. 5, 27472 Cuxhaven

Beginn: 01.02.2012, 20 Uhr

jeweils mittwochs während des Semesters,

auch in den Schulferien, zur regelmäßigen

Vorführzeit um 20 Uhr.

Einlass: 1/2 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Eintritt: € 5,50 an der Kinokasse.

Kinokarten für das VHS-Kino können

auch telefonisch unter 04721-37459 (ab

14.30 Uhr) oder im Internet unter

www.kino-cuxhaven.de gebucht/reserviert

werden; reservierte Karten sind bis 19.45

Uhr abzuholen.

Für die über das Internet reservierten Karten

erhebt das Bali-Kino-Center einen Zuschlag

von 0,20 Euro.

Programm Februar – Mai 2012

01. Februar 2012

EINE GANZ HEISSE NUMMER

Deutschland 2011

Regie: Markus Goller, 95 Min

Kunst/Kultur/Kreativität – 4

Musik 25

Tanz 25

Malen und Zeichnen 26

Grafik und

plastisches Gestalten 27

Künstlerisches Gestalten 27

Garten 27

Festschmuck und Dekoration 28

Mode und textiles Gestalten 28

Fotografie 29

EDV – 5

Computerkurse

für Anfänger/-innen 30

Word 30

Tastschreiben 31

Excel-Tabellenkalkulation 32

Powerpoint-Präsentation 32

Internet 33

Bildbearbeitung 33

Weiterbildung und Beruf – 6

Fortbildung für Kursleiter/-innen35

Berufswegeplanung/

Existenzgründungen 35

Kommunikation und Rhetorik 36

Gesundheitsberufe 38

Sprachen – 7

Niveaustufen des

Europäischen Referenzrahmens 39

Chinesisch 39

08. Februar 2012

NUR FÜR PERSONAL

Frankreich 2010

Regie: Philippe Guay, 106 Min.

15. Februar 2012

WINTERTOCHTER

Deutschland/Polen 2011

Regie: Johannes Schmid, 90 Min.

22. Februar 2012

DREIVIERTELMOND

Deutschland 2011

Regie: Christian Zübert, 94 Min.

29. Februar 2012

HALT AUF FREIER STRECKE

Deutschland 2011

Regie: Andreas Dresen, 110 Min.

07. März 2012

IM WELTRAUM GIBT ES KEINE

GEFÜHLE

Schweden 2010

Regie: Andreas Öhman, 90 Min.

14. März 2012

JANE EYRE

GB/USA 2011

Regie: Cary Joji Fokunaga, 120 Min.

21. März 2012

THE GUARD – EIN IRE SIEHT

Dänisch 40

Plattdeutsch 40

Englisch 40

Französisch 41

Italienisch 41

Niederländisch 42

Norwegisch 42

Schwedisch 42

Spanisch 42

Deutsch/Migration

und Integration – 8

Deutsch für Ausländer 43

B1 Prüfung 44

Einbürgerungstest 44

Lesen und Schreiben

für Erwachsene 45

Grundbildung/Schulabschlüsse – 9

Schulabschlüsse 45

Verschiedenes

VHS-Spots 1

Ansprechpartner/-innen 2

Örtliche Leiter/-innen 2

Aufsichtsrat 2

Anmeldung/Öffnungszeiten/

Datenschutz 3

Kurs-Übersichten 5

Häufig gestellte Fragen 4

Widerrufsbelehrung 46

Geschäftsbedingungen 46

Anmeldekarten 48

SCHWARZ

Irland 2011

Regie: John Michael McDonagh, 96 Min.

28. März 2012

SARAHS SCHLÜSSEL

Frankreich 2011

Regie: Gilles Paquet-Brenner, 111 Min.

04. April 2012

LE HAVRE

Finnland/Frankreich/Deutschland 2011

Regie: Aki Kaurismäki, 93 Min.

11. April 2012

BESSERE ZEITEN

Schweden 2010

Regie: Pernille August, 94 Min.

18. April 2012

SOUND OF NOISE

Schweden/Frankreich 2010

Regie: Ola Simonsson, 102 Min.

25. April 2012

DAS KLEINE ZIMMER

Schweiz/Luxemburg 2010

Regie: S.Chuat/V. Reymond, 87 Min.

02. Mai 2012

SOMMER IN ORANGE

Deutschland 2011

Regie: Marcus H. Rosenmüller, 110 Min.


Übersicht 6

50+ Seite

Sicher mobil 50+ 9

Ein Frühstückschor 50+ -

mit Proben zur Frühstückszeit 25

Hatha-Yoga 50 + 17

Drums Alive: Trommeln auf Gymnastikbällen 18

Das Blitzgedächtnis trainieren 18

EDV für Anfänger/-innen 50+ 30

Windows 7 30

EDV II mit Word 50+ 30

Internet 50+ 33

Junge VHS Seite

Babysitterkurs 7

Abitur und was dann? 35

Nie wieder pauken! 7

Besser schreiben in der Schule 7

Reden - Diskutieren - Durchsetzen ab 12 Jahren 7

Der Mensch ist ein zielorientiertes Wesen 7

Kindermutmachtraining 7

Entspannung für Kinder 7

Blockflötenkurs für Kinder ab 5 Jahren 7

Musikalische Früherziehung 8

Video-Clip-Dancing ab 3. Klasse 8

4 fun dancing! Tanzen für die "Kleinen" 8

Meditatives Tanzen 25

Zeichenschule 8

Rot-Gelb-Blau für Kinder 8

Schnitzen für Kinder ab 8 Jahren 8

Holz oder Stein 27

Herz aus Naturmaterialien für Kinder 8

Österliche Kränze als Tür- oder Tischdeko 28

Kreatives am Nachmittag von 8 - 14 Jahre 8

Basteln und Dekorieren zur Osterzeit ab 5 Jahren 8

Filzen - Wollige Ostern für Kinder 28

Gutes vom Schaf für Kinder 9

Kunterbuntes Filzen für Groß und Klein 28

Entspannungstraining - gut für Schule und Alltag 7

Einradfahren 7 - 14 Jahre 7

Backen mit Kindern 4 - 6 Jahre 7

Englisch für Kinder 9

EDV für Kinder 9

Facebook, Twitter & Co. ab 8 Jahren 9

Tastschreiben am Nachmittag ab 9 Jahren 9

Frauen Seite

Vom Frau sein zur weisen Frau 45+ 20

EDV II mit Word für Frauen 31

Kurse für Menschen

mit Behinderung Seite

Lesen und Schreiben von Anfang an 44

vhsConcept/

Langzeitmaßnahmen Seite

Hauptschulabschluss am Vormittag 45

Realschulabschluss am Vormittag 45

Cadenberge Seite

Systemischer Familienberater/-in (VHS) 11

Reden - Diskutieren - Durchsetzen ab 12 Jahren 7

Nähen 29

Fototeam Cadenberge 29

Cortison - Wundermittel oder Gift? 16

Hilfe mein Kind hat "ADHS" 16

Selbstheilungskräfte aktivieren mit Lachyoga 17

English for fun 41

Hauptschulabschluss am Vormittag 45

Realschulabschluss am Vormittag 45

Hemmoor Seite

Seniorenbegleiter/-in 10

Kindertagespflege 12

Der Mensch ist ein zielorientiertes Wesen 14

Die Bedeutung der Kindheit für dein Leben 15

Moderne Selbstverteidigung in Theorie und Praxis 15

Selbsthilfegruppe Panikattacken -

Ängste - Burn Out - Depressionen 15

Kindermutmachtraining 7

Das Ermutigungstraining 15

Encouragingtraining-Aufbaukurs 15

Gitarre zur Liedbegleitung 25

Rosen und ihre Begleiter 27

Wir schneiden Sträucher und Bäume 27

Herz aus Naturmaterialien für Kinder 8

Österliche Kränze als Tür- oder Tischdeko 28

Kreatives am Nachmittag von 8 - 14 Jahre 8

Basteln und Dekorieren zur Osterzeit ab 5 Jahren 8

Gutes vom Schaf für Kinder 9

Grundlagen der Digitalfotographie 29

Entspannung durch Autogenes Training und mehr... 16

Von der Bewegung in die Stille 16

Entspannungstraining -

gut für Schule und Alltag ab 8 Jahren 7

Hatha-Yoga 50 + 17

Power Yoga für Anfänger/-innen 17

Qigong in Bewegung und in Stille 17

Reise nach innen 17

Drums Alive: Trommeln auf Gymnastikbällen 18

Pilates für Fortgeschrittene 18

Beweglich und fit durchs Leben 19

Zumba Fitness 19

Wellness Dance 19

Kochen für Kinder ab 8 Jahre 0

Dänisch 40

Englisch 40

Norwegisch 42

EDV für Kinder 9

Facebook, Twitter & Co. ab 8 Jahren 9

Tastschreiben 31

EDV für Anfänger/-innen 50+ 30

EDV für Anfänger/-innen 30

EDV II mit Word für Frauen 31

EDV II mit Word 50+ 30

Word I 31

Open Office Textverarbeitung 31

Open Office Textverarbeitung Teil 2 31

Excel I 32

Powerpoint 32

Internet 33

Crashkurs Bewerbung 35

Kommunikation mit Kunden 36

Geprüfte Fachkraft Office 38

Ihlienworth Seite

Die naturheilkundliche Hausapotheke für Vierbeiner20

Französisch 41

Spanisch 42

Lamstedt Seite

Schamanische Krafttierreisen 15

Einführung in die Notenkunde 25

Ein Frühstückschor 50+ 25

Blockflötenkurs für Kinder 7

Musikalische Früherziehung 2,5 - 4 Jahre

Autogenes Training 16

8

Trail Running 18

Nordic Running 19

Run for Fun 19

Aqua-Jogging 19

Englisch 40

Neuhaus Seite

Yoga 17

Oberndorf Seite

Rot-Gelb-Blau für Kinder 8

Schnitzen für Kinder ab 8 Jahren 8

Holz oder Stein 27

Filzen - Wollige Ostern für Kinder 28

Schwedisch 42

Osten Seite

Tai-Chi für Fortgeschrittene 17

Geistiges Heilen 20

Otterndorf Seite

Sicher mobil 50+ 9

Technik, die uns umgibt, richtig verstehen 9

Flieger und Taucher 9

Babysitterkurs 7

Kindertagespflege 11

Abitur und was dann? 35

Kundenaquise 36

Schlagfertigkeit - schnell reagieren,

treffend antworten 37

Sicher und gekonnt vortragen 38

Wie finde ich den richten Angebotspreis

für meine Immobilie? Vortrag 11

Gesetzliche und private Krankenversicherung 11

Pädagogische Mitarbeiter/-in an Grundschulen 12

Recht im Ehrenamt 14

Kommunikation und Team 14

Finanzen und Sponsoring 14

Methodenkoffer 14

Aktiv werden 14

Familienrekonstruktion: Das Entdecken

der eigenen Lebensgeschichte 14

Du bist wie du bist 14

Nie wieder pauken! 7

Besser schreiben in der Schule 7

Pendel und Arbeiten mit dem Biotensor 15

Filmdramaturgie für Anfänger/-innen 25

Cajón für Einsteiger/-innen 25

Trommeln für Einsteiger/-innen 25

Video-Clip-Dancing ab 3. Klasse 8

4 fun dancing!

Tanzen für die "Kleinen" von 6 - 8 Jahre 8

Meditatives Tanzen 25

Zeichenschule 8

Malen 26

Basiszeichnen und Malen mit Farben 26

Kalligraphie/Schrift 27

Arbeiten mit Ton 27

Figürliches Formen mit Ton 27

Blüten, Knospen und Blätter aus Flechtweiden 27

Rankhilfen und kleine Flechtwände aus Weiden 27

Schneiden von Obst- und Gartengehölzen 27

Auswirkungen des Winterschnitts 28

Österlicher Türschmuck 28

Frühlingsanfang 28

Sommertraum 28

Sommerlicher Türschmuck 28

Filzen im Frühling 28

Kunterbuntes Filzen für Groß und Klein 28

Wollkragen 28

Patchwork für Anfänger/-innen - Blockhaus 28

Moderne Verfahren zur Behandlung

der Kniearthrose 16

Hüftschmerz stoppen - Patienteninformation zum

künstlichen HüftgelenkersaVortrag 16

Autogenes Training 16

Progressive Muskelentspannung 16

Wellnessmassagen 17

Tai-Chi 17

Qigong 18

Wirbelsäulengymnastik 18

Das Blitzgedächtnis trainieren 18

Einradfahren 7 - 14 Jahre 7

Aqua-Mix 19

Aqua-Jogging 19

Chakra-Energie-Massage an den Fußreflexzonen 20

Vom Frau sein zur weisen Frau 45+ 20

Wege zum ich, Wege zum Selbst, Wege zu Mir 20

Entspannungsmassage für Hunde 20

Reiki und EFT -

Alternative Heilmethoden für den Alltag 21

Früchte-Fasten 21

Vorsicht Giftpflanzen 21

Vom Garten zur Küche 21

Garten - Unkräuter kulinarisch verwerten 21

Backen mit Kindern 4 - 6 Jahre 7

Chinesisch 40

Plattdeutsch für Anfänger 40

Englisch 40

Italienisch kompakt ohne oder mit

sehr geringen Vorkenntnissen 41

Spanisch für Anfänger/-innen I - A1 42

Facebook, Twitter & Co. ab 8 Jahren 9

Tastschreiben am Nachmittag ab 9 Jahren 9

EDV für Anfänger/-innen 50+ 30

Windows 7 30

EDV II mit Word 50+ 30

Open Office Writer -

Die kostenlose Textverarbeitung 31

Excel I 32

Open Office Calc -

Die kostenlose Tabellenkalkulation 32

Präsentieren mit Power Point 32

Internet 50+ 33

Von der Kamera in die Welt 33

Bildbearbeitung und Design mit Photoshop 33

GIMP - Die kostenlose Bildbearbeitung 34

HDR-Fotos selbst erstellt 34

Digitale Videobearbeitung mit

Windows Bordmitteln 34

Grundlagen der Kommunikation 36

Fit für die Jobsuche 35

Ihr Arbeitsplatz sagt mehr über Sie aus

als Sie glauben 36

Business-Knigge 37

Die Visitenkarte 36

Wingst Seite

Natur-Spielräume für Kinder 28


Junge VHS – 1 7

Junge VHS

Persönlichkeitsbildung

Babysitterkurs

Es reicht nicht, nur anwesend zu sein.

Was sollte ein guter Babysitter wissen und

können?

Inhalte:

- Was ist ein guter Babysitter? (Grundvoraussetzungen)

- Körperpflege, wickeln, an-/ausziehen

- Flasche, Brei und mehr

- "Nein, ich will das nicht"… - Umgang

mit Trotzreaktionen

- Gefahrenquellen, Unfallvermeidung und

wichtige Regeln

- Hilfreiche Reaktionen und Maßnahmen

bei Unfällen und Verletzungen

Die Teilnehmer/-innen erhalten nach erfolgreicher

Teilnahme ein Zertifikat.

B71060

Monika Waldenmaier

freitags, 20.01.12 bis 10.02.12,

17 - 19:30 Uhr, 4 x 28,80 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Nie wieder pauken!

Starke Lerntipps

3.–5. Klasse

Immer soll man lernen: Mathe, Englisch,

Deutsch und was nicht alles. Aber wie man

am besten lernt - und vielleicht auch so,

dass es Spaß macht - zeigt dieses Seminar.

Lernen ist was anderes als pauken - und

wenn man´s richtig macht, kein bisschen

schwer.

C71113

Martina Jung

Samstag, 02.06.12,

9 - 14 Uhr 13,44 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Besser schreiben

in der Schule

4.–6. Klasse

"Däutsch schraipt mann leyder niecht

ihmer wich mann schbricht", denn es

gibt viele Laute mehrere Schreibmöglichkeiten

wie z. B. eu/äu, s/ß/ss,

f/v/pf - und manchmal sogar ph wie

"Phosphor". Wir wollen Licht ins

Dunkel bringen. Rechtschreibprobleme

bei einzelnen Wörtern analysieren

und sortieren, Regeln finden und ganz

viel praktisch üben.

C71114

Martina Jung

Samstag, 12.05.12,

9 - 14 Uhr

13,44 €

Otterndorf, VHS,

Sophienweg 1

Reden - Diskutieren -

Durchsetzen

ab 12 Jahren

In diesem Tagesseminar erhaltet

ihr praktische Tipps zu:

- Redebeiträgen (Ausarbeit von

Referaten und Vorträgen)

- Argumentationstechniken

- Abbau von Ängsten und

Nervosität

- Körpersprache und Stimme

C71115

Martina Jung

Samstag, 03.03.12,

9 - 14 Uhr 13,44 €

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

Der Mensch ist ein

zielorientiertes Wesen 13–18 Jahre

Sich Ziele zu setzen, sie im Auge zu behalten

und zu verwirklichen ist keine Frage

des Alters. Aber wie geht das wirklich mit

den Zielen? Ist es immer so einfach, wie es

sich anhört? Gut informiert zu sein, ist eine

echte Bereicherung und nach diesem Kurs

wird es dir gelingen, Ziele zu erkennen und

diese auch zu erreichen. Mutig und erfolgreich

sein, dass kannst du erreichen.

C71116

Sylvia Stark

Dienstag, 13.03.12,

15:30 - 17:45 Uhr 17,14 €

Hemmoor, Hallenbad,

Lamstedter Str. 1 a

Kindermutmachtraining

Ermutigung bringt das natürliche Wachstumspotential

zum Vorschein, auch bei unseren

Jüngsten. Die Kinder lernen spielerisch

und mit viel Spaß sich selbst und andere

Menschen um sich herum besser kennen.

Der Löwe und das Küken - Ermutigungspädagogik

für den Alltag der Kinder

von Heute -Sozialkompetenz für ein lebendiges

Miteinander.

C71132

Sylvia Stark

Termine nach Absprache,

altersgerechte Gruppeneinteilung

5 x, letzter Kurstermin mit Eltern 42,00 €

Hemmoor, Hallenbad,

Lamstedter Str. 1 a

Abitur und was dann?

Seminar zur Studien- und Berufswahl

Es geht primär um die Erkundung der

Fähigkeiten und Zielvorstellungen: Was

sind meine Stärken und Talente, Stärken-

Schwächen? Welche Ausbildungen, Studiengänge

und Arbeitsplätze entsprechen

meinen Interessen und Erwartungen?

B75500

Sylvia Stark

Samstag, 21.01.12,

10 - 17:30 Uhr 28,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Mensch/Gesundheit

Entspannungstraining - ab 8 Jahren

gut für Schule und Alltag

In diesem Kurs wirst du mit Wahrnehmungsübungen

und Phantasiereisen die

An- und Entspannung der Muskulatur lernen.

Darüber hinaus vertiefen Übungen zur

richtigen Atmung den Entspannungseffekt.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung und

warme Socken

C73032

Sylvia Stark

dienstags, 24.04.12 bis 05.06.12,

16 - 17:30 Uhr, 6 x 42,54 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Entspannung für Kinder

Gönnen Sie auch Ihrem Kind eine kurze

Auszeit von dem Schulalltag, dem Freizeit

Computer und TV Angeboten. Damit Ihr

Kind frühzeitig den Unterschied der Anspannung

und Entspannung erlernen und

sich dann von selbst zurückziehen kann.

Es hat einen positiven Effekt auf das Imunsystem

und die Konzentration wird gesteigert.

Die Kinder erlernen spielerisch verschiedene

Entspannungsmethoden.

Mitzubringen: Isomatte, Wolldecke und ein

kleines Kissen

C73031

Andrea Finck

mittwochs, 07.03.12 bis 11.04.12,

15 - 16 Uhr, 6 x 19,20 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Einradfahren

7–14 Jahre

Das Einrad überwinden und einfach losfahren!

Dieser Kurs richtet sich an Kinder

zwischen 7 und 14 Jahren. Es werden

grundlegende Dinge des Einradfahrens

vermittelt, um anschließend selbstbewusst

davon fahren zu können.

Mitzubringen: Einrad, Sportzeug, Turnschuhe

C731014

Kerstin Duken

mittwochs, 29.02.12 bis 25.04.12,

16:30 - 18 Uhr, 6 x 26,88 €

Otterndorf, Grundschule, Turnhalle,

Cuxhavener Str. 16

Backen mit Kindern 4–6 Jahre

Was gibt es Schöneres als Backen für

Kinder? Wir wollen gemeinsam etwas zu

Ostern backen.

C73250

Dorothea Hultenberg

Montag, 02.04.12,

14:30 - 17 Uhr 8,66 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


Junge VHS – 1 8

Kunst/Kreativität

Musik

Blockflötenkurs

für Kinder I

ab 5 Jahren

Durch Malen, Ausmalen, Klatschen, Singen,

Spielen und Nachdenken wird der Unterricht

so spannend gestaltet, dass das

Blockflötenspiel kinderleicht erlernt wird

und allen Kindern Freude macht.

Mitzubringen: Für Vorschulkinder empfiehlt

es sich, zunächst eine Kunststoff-

Blockflöte mit abnehmbarem Flötenkopf

anzuschaffen.

C-Sopran Blockflöte/ die barocke Griffweise

(Falls eine Sopran-Blockflöte mit

deutscher Griffweise vorhanden ist, muss

keine neu gekauft werden), Notenständer

(klappbar), Mappe mit Bleistift, Radiergummi

und Buntstifte

C72036

Ute Schade

montags, 20.02.12 bis 30.04.12,

14 - 15 Uhr, 10 x 29,86 €

Lamstedt, Heuweg 4, Ortsteil Nindorf

Blockflötenkurs

für Kinder II

ab 5 Jahren

C72037

Ute Schade

montags, 07.05.12 bis 11.06.12,

14 - 15 Uhr, 5 x 14,94 €

Lamstedt, Heuweg 4, Ortsteil Nindorf

Lied und Spiel

für Kinder

ab 5 Jahren

C72038

Ute Schade

donnerstags, 19.04.12 bis 28.06.12,

10 - 11 Uhr, 10 x 29,86 €

Lamstedt, Heuweg 4, Ortsteil Nindorf

Musikalische

Früherziehung

2

Dieser Kurs richtet sich an Kinder, die zusammen

mit einem Elternteil am Unterricht

teilnehmen. Dazu gehören verschiedene

Bewegungslieder, Sprechverse und

Fingerspiele, die sie zu Hause wiederholen

können. Beim Singen, Basteln und Spielen

mit einfachen Instrumenten wie z. B. Rasseln,

Glöckchen oder Klanghölzern, werden

Geist, Körper und Seele sensibilisiert

und auf das Leben mit Musik eingestimmt.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Rutschesocken

C72038

Ute Schade

mittwochs, 02.05.12 bis 04.07.12,

15:30 - 16:30 Uhr, 10 x 29,86 €

Lamstedt, Heuweg 4, Ortsteil Nindorf

1 / 2–4 Jahre

4 fun dancing!

Tanzen 6–8 Jahre

Kunterbunt läuft dieser Kurs -

lädt alle Mädchen und Jungen

im Alter von 6 bis 8 Jahren ein, die

Freude am Tanzen haben. Du lernst

wie rhythmisch-tänzerische Grundformen

in Spiel- und Bewegungslieder,

lustige Kreistänze und leichte

Choreographien mit Chiffontüchern

umgesetzt werden.

Mitzubringen: lockere Kleidung,

Turnschuhe

C72042

Kerstin Duken

dienstags, 28.02.12 bis 15.05.12,

15 - 16:30 Uhr, 8 x 35,84 €

Otterndorf, Schulzentrum,

Schulstr. 2

Tanz

Video-Clip-Dancing

ab 3. Klasse

Bei cooler Musik und einer lockeren Tanzlehrerin

steht der Spaßfaktor super hoch.

Egal ob dick oder dünn, groß oder klein.

Ihr solltet zwischen 9 und 14 Jahren sein,

ein gutes Rhythmusgefühl haben und eine

gute Koordination besitzen. Gelernt wird

beim Clip-Dancing wie einzelne Schrittfolgen

zu einer Choreographie zusammen geführt

werden.

Mitzubringen: lockere Kleidung, feste

Schuhe

C72041

Kerstin Duken

dienstags, 28.02.12 bis 15.05.12,

16:45 - 18:15 Uhr, 8 x 35,84 €

Otterndorf, Schulzentrum, Schulstr. 2

Rot-Gelb-Blau Malen

ohne Zahlen für Kinder

Ein Plädoyer für die Wahrnehmung der

Farben. "Nur" mit den 3 Grundfarben

auf nassem Papier experimentieren. Da

kann ganz viel von allein passieren.

Die Farben spielen miteinander, es entstehen

neue Formen, Mischfarben,

Strukturen. Die Fantasie entdeckt Tiere,

Menschen, Pflanzen, Dinge und Geschichten.

Auch in unseren Augen tut

sich was. Farbige Nachbilder entstehen,

es "grenzt" an Zauberei.

C72051

Michael Bungard

Samstag, 14.04., und

Samstag, 21.04.,

jeweils 10:00 - 13:00 Uhr

24,42 €

Oberndorf,

KunstWerkGrün,

Hauptstr. 78

Zeichnen/Malen

Die Zeichenschule

ab 8 Jahren

Wir zeigen dir, wie mit wenigen Bleistift-

Strichen eine gute Zeichnung entsteht. Von

einfachen Motiven bis zur fertigen Zeichnung

lernst du den methodischen Weg über

Strukturen, Konturen, Gegenstände, Licht

und Schatten, Spiegelung und die Regeln

der Perspektive. Nach diesen Schritten des

Basiszeichnens kannst du Stillleben, Figuren,

Tiere, Bäume, Gebäude und Landschaften

zeichnen. Mit Freude am Zeichnen

und einer Portion Konzentration hast

du bestimmt Erfolg.

Mitzubringen: Verschiedene Bleistiftstärken

HB, B2 und B6, verschiedene Buntstifte

und einen Zeichenblock DIN A3

C72050

Ulrich Urban

montags, 20.02.12 bis 26.03.12,

16 - 18 Uhr, 6 x 22,40 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Künstlerisches Gestalten

Schnitzen für Kinder ab 8 Jahren

Schnitzen macht Spaß, aber nur, wenn das

Messer auch wirklich scharf ist. Wie das

ohne Verletzung gehen kann, wird über

eine sichere Technik gezeigt. Der Dozent

legt großen Wert darauf, den sicheren Umgang

mit dem scharfen Werkzeug in einer

kleinen Gruppe zu vermitteln. Die Kinder

arbeiten bei diesem Kennenlernkurs im

Atelier von KunstWerkGrün mit Kachelofen,

Lehmwandheizung und vielen Anregungen.

Materialgeld ist in der Gebühr enthalten.

Michael Bungard ist Dipl.-Kunsttherapeut

und -pädagoge.

C72080

Michael Bungard

samstags, 10.03. und 17.03.,

jeweils 10 - 13 Uhr 25,92 €

Oberndorf, KunstWerkGrün,

Hauptstr. 78

Herz aus Naturmaterialien

für Kinder

Wir basteln zum Muttertag einen Türkranz

oder ein Herz aus Dekomaterialien.

C72147

Erika Bardenhagen

Samstag, 05.05.12,

10 - 13 Uhr 13,39 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Kreatives

am Nachmittag

8–14 Jahre

Wer gerne bastelt, malt, gestaltet und kreativ

ist, der kann in diesem Kurs verschiedene

Dinge ausprobieren und mit vielen Materialien

experimentieren und tolle Erfahrungen

machen. Kleine interessante Entspannungsgeschichten

runden die Zeit ab.

Materialgeld nach Verbrauch.


Junge VHS – 1 9

C72161

Sylvia Stark

montags, 23.04.12 bis 21.05.12,

15:30 - 17 Uhr, 4 x 23,63 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Basteln und Dekorieren

zur Osterzeit

ab 5 Jahren

Viele Bastelideen rund um Ostern – Papier

– Natur - Eiern und Osterhasen, und du

kannst dein Zuhause verschönern oder

kleine Geschenke machen.

Materialgeld nach Verbrauch.

C72162

Sylvia Stark

Freitag, 13.04.12,

15 - 17:15 Uhr 8,15 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Gutes vom Schaf

für Kinder

Erfahrt mehr aus dem Leben unserer

wolligen Freunde Röschen, Crissy

und Camilla und ihren schwarzen

Lämmern. Es erwartet euch ein Picknick

mit Lammsalami und Schafskäse.

Ihr erfahrt viel über Schafe, Wolle

und deren Verarbeitung.

Materialgeld 5 €.

C72192

Ulrike Grüner

Samstag, 21.04.12,

14 - 17 Uhr

8,22 €

Hemmoor,

An der Heide 5

Textiles Gestalten

Filzen - Wollige Ostern

Wir nehmen Wolle, Wasser und Seife und

stellen mit unseren Händen filzige Ostergeschenke

wie Schafe, Hasen und Ostereier

her.

Materialgeld nach Verbrauch ca. 5 €

Mitzubringen: 2 Handtücher,

C72190

Ulrike Grüner

Samstag, 17.03.,

14 - 17 Uhr 8,96 €

Oberndorf, Grundschule,

Bahnhofstr. 26 a

Kunterbuntes Filzen für

Groß und Klein

Lernt die schöne Welt des Nassfilzens kennen.

Es können unterschiedliche Kleinigkeiten

wie Blüten, Schmuckperlen und

vieles mehr hergestellt werden. Der

Kreativität wird keine Grenze gesetzt.

Mitzubringen: 2 Handtücher, Plastiktüte

Materialgeld nach Verbrauch.

C72193

Maike Vaessen

Samstag, 18.02.12,

14 - 17 Uhr 11,20 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C72194

Maike Vaessen

Samstag, 03.03.12,

14 - 17 Uhr 11,20 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Sprachen

Englisch für Kinder

4–5 Jahre

"Ich kann schon Englisch sprechen!" Früh

übt sich! Wir zählen und lernen Menschen,

Tiere und Pflanzen, Farben, Fahrzeuge und

vor allem Begrüßungsformen kennen. Wir

malen dazu und singen kleine Lieder. Und

alles auf Englisch!

C74061

Erika Bardenhagen

montags, 05.03.12 bis 21.05.12,

16 - 17 Uhr, 8 x 23,90 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Englisch für Kinder

ab 6 Jahren

Do you speak English? - Yes, I do! Englisch

sprechen leicht gemacht mit kleinen

Spielen, Szenen, Sprüchen, Liedern und

kurzen Geschichten. Wir lernen die Zahlen,

die Namen von Tagen und Monaten, Tieren,

Pflanzen und Berufen und vieles mehr.

C74062

Erika Bardenhagen

montags, 05.03.12 bis 21.05.12,

17 - 18 Uhr, 8 x 23,90 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

EDV

EDV für Kinder Teil I

Ein Einstieg mit System in Grundlagen,

Leistungen und Möglichkeiten der Arbeit

und des Vergnügens mit dem Computer. An

praktischen Beispielen werden die wichtigsten

Begriffe erläutert, die Datenverwaltung

und Bildschirmgestaltung behandelt.

Danach werden Grundlagen von Textverarbeitung

vermittelt, z. B. anhand der Gestaltung

eines Inhaltsverzeichnisses oder eines

Plakates, und ein Blick auf die besonderen

Fähigkeiten eines EDV-Rechenprogramms

geworfen. Abgerundet wird der Kurs durch

die Gestaltung eigener Bilder und ihrer

Verwendung. Es sind keine EDV-Kenntnisse

erforderlich.

C75010

Dorothea Hultenberg

donnerstags, 16.02.12 bis 22.03.12,

15 - 16:30 Uhr, 6 x 26,88 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

EDV für Kinder Teil 2

C75011

Dorothea Hultenberg

donnerstags, 10.05.12 bis 21.06.12,

15 - 16:30 Uhr, 6 x 26,88 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

Tastschreiben

am Nachmittag ab 9 Jahren

Das 10-Finger-Tastschreiben sollten

Kinder schon am Ende der Grundschulzeit

oder spätestens im 5. Schuljahr

erlernen. Wer mit 10 Fingern

schreibt, ist auf jeden Fall schneller -

und vor allem weniger angespannt. Du

kannst dich viel besser auf die Inhalte

konzentrieren, denn der Schreibvorgang

läuft unbewusst ab.

Laptop kann mitgebracht

werden.

C75021

Vera Dieckmann

dienstags, 14.02.12

bis 17.04.12,

15 - 16:30 Uhr, 10 x

44,80 €

Otterndorf, VHS,

Sophienweg 1

Facebook,

Twitter & Co

ab 8 Jahren

Facebook, Twitter und Skype sind aus dem

Alltagsleben nicht mehr wegzudenken.

Aber wie nutzt man sie? Ihr lernt Facebook,

Twitter, Skype und weitere soziale

Netzwerke gezielt einzusetzen, um einen

falschen Umgang zu vermeiden.

C75012

Dorothea Hultenberg

mittwochs, 15.02.12 bis 21.03.12,

15 - 16:30 Uhr, 6 x 26,88 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

C75013

Dorothea Hultenberg

montags, 13.02.12 bis 19.03.12,

15 - 16:30 Uhr, 6 x 26,88 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


Gesellschaft/Umwelt – 2 10

Gesellschaft

Infoabend

Qualifikation zum/zur

freiwilligen

Seniorenbegleiter/-in

CI71001

Traute Hillmann und Dozententeam

kostenlos

Donnerstag, 08.02.12, 19 Uhr

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Einfach anmelden bei Julia Binkowski

Seniorenservice Büro: 04721 662259

In Zeiten veränderter Familienstrukturen

leben viele ältere Menschen alleine. Die

Kinder wohnen häufig weit entfernt, der

soziale Dienst erledigt unter Zeitdruck das

Nötigste, Freunde sind bereits verstorben

oder selber hilfebedürftig. Gelegenheiten

für ein nettes Gespräch oder einen Spaziergang

bieten sich kaum.Ein/e Seniorenbegleiter/-in

kann helfen, Einsamkeit vorzubeugen

und ältere Menschen unterstützen,

ein selbst bestimmtes und aktives Leben zu

führen. Er/sie nimmt sich Zeit zum Reden,

Zuhören, Karten spielen oder für eine gemeinsame

Unternehmung.

Der Qualifizierungskurs zur ehrenamtlichen

Seniorenbegleitung richtet sich an

Frauen und Männer aller Altersgruppen,

die Freude am Umgang mit älteren Menschen

haben und sich gerne ehrenamtlich

engagieren möchten.

Anmeldung auch über das

Senioren Service Büro, Julia Binkowski,

Tel. 04721 662259,

ssb@landkreis-cuxhaven.de

C71001

Traute Hillmann und Dozententeam

Beginn: 22.02.12, mittwochs,

17:15 - 20:30 Uhr,

samstags, 9:15 - 14:30 Uhr, 12 x kostenlos

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Flieger und Taucher

Fotoreise um die Welt zu Pinguinen, Papageitauchern

und Basstölpeln

"Flieger und Taucher" - unter diesem Titel

möchte der Naturfotograf Dr. Markus Rahaus

Sie mit seiner Beamerschau auf eine

Reise um die Welt nehmen: zu Pinguinen,

Papageitauchern und Basstölpeln. Die Bilder

dieser knapp 80minütigen Beamerschau

entstanden im Rahmen von mehreren

Reisen, unter anderem in die Kap-Region

Südafrikas zu den afrikanischen Brillenpinguinen

und tief in den Südatlantik auf

die Falkland Inseln, um Königs-, Felsen-,

Esels- und Magellanpinguine beobachten

und fotografieren zu können. Die beeindruckenden

Bilder der Papageitaucher und

Basstölpel entstanden in Island und auf Bonaventure

Island, einer kleinen Insel vor

der Ostküste der kanadischen Provinz Quebec.

Die fotografischen Ergebnisse dieser

Reisen können sich sehen lassen. Neben

der daraus entstandenen aufwendigen Beamerschau

wurden einige der Bilder auf verschiedenen

nationalen oder internationalen

Fotowettbewerben ausgezeichnet. Die Bilder

dieser Reisen führten insgesamt zu vier

Reportagen, die in verschiedenen Fotomagazinen

veröffentlicht wurden.

B71012

Dr. Markus Rahaus

Sonntag, 22.01.12, 17 - 19 Uhr 8,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Technik, die uns umgibt,

richtig verstehen

Wieso funktioniert das "verflixte Ding"

wieder nicht richtig? Vielleicht wurde es

einfach nur falsch behandelt. Bedienungsanleitungen

aus dem Chinesischen über

Englisch ins Deutsche übersetzt, sind meist

schlecht verständlich oder technisch überladen.

Wieso wird der Kühlschrank innen

kalt und außen warm? Gilt bei der HIFI -

Anlage: Viel Watt=guter Klang? Wie heiß

darf ein Netzgerät werden? Woran erkennt

man ein hochwertiges Gerät? Wo kann man

sparen? Ist der Mikrowellenherd gefährlich?

Erst wenn man die Geräte aus dem

Alltag besser versteht , kann man sie sinnvoller

einkaufen und richtig bedienen.

B71011

Alexander Soliman

Donnerstag, 12.01.12, 19 - 21:15 Uhr

10,50 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Sicher mobil

Verkehrssicherheitsprogramm des Deutschen

Verkehrssicherheitsrates in Zusammenarbeit

mit der Verkehrswacht

Ältere Menschen nehmen verstärkt am motorisierten

Straßenverkehr teil. Viele - vor

allem Jüngere - sehen darin eine Gefahr für

die Verkehrssicherheit und fordern regelmäßig

Eignungsprüfungen für ältere Führerscheininhaber.

Fakt ist, dass bei den Unfällen

mit Personenschäden der Anteil der

Hauptverursacher mit dem Alter steigt.

Fest steht auch, dass ältere Verkehrsteilneh-

mer im Straßenverkehr besonders gefährdet

sind. Die Entwicklung des Älterwerdens

verläuft jedoch individuell sehr unterschiedlich

und ältere Menschen sind häufig

in der Lage, dies durch eine Reihe von

Maßnahmen zu kompensieren; je eher sie

damit anfangen, umso besser. Deswegen

wurde das Programm "Sicher mobil"

(früher Ältere aktive Kraftfahrer) schon für

alle Verkehrsteilnehmer ab 50 Jahren

geöffnet.

B71002

Polizeibeamter a. D. Hans-Heinrich Eckhoff

donnerstags, 09.02.12 bis 01.03.12,

15 - 17 Uhr, 4 x kostenlos

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

VHS unterwegs

Sonntagsausflug zur

Gemüsegärtnerei Kronacker

Die Gärtnerei Kronacker ist eine Demeter

(biologisch-dynamische) Gemüsegärtnerei,

welche auf 6 ha Freilandfläche und 2.000

qm Gewächshausfläche ca. 40 verschiedene

Gemüse- und Obstarten anbaut. Werfen

Sie einen Blick hinter die Kulissen und informieren

Sie sich über unsere biologischdynamische

Wirtschaftsweise, die auf den

Vorträgen, die Rudolf Steiner, der Begründer

der Anthroposophie im Jahr 1924 gehalten

hat, basieren. Die Gärtnerei Kronacker

arbeitet mit weiten Fruchtfolgen,

Pflanzenpräparaten zur Vitalisierung von

Kompost, Boden und Pflanzen und verzichtet

völlig auf Gentechnik, sowie chemische

Dünge- und Pflanzenschutzmittel.

C10310

Rainer Merkt

Sonntag, 15.07.12,

10 - 12 Uhr 12,00 €

Gärtnerei Kronacker, Bremer Berg 17,

27729 Vollersode-Wallhöfen

Altona - Spaziergang durch Hamburgs

schöne Schwester vom

Bahnhof bis zum Fischmarkt

Hamburgs schöne Schwester Altona hat

zwar sehr stark unter dem Krieg gelitten,

aber etwas von der vergangenen Pracht ist

auf unserem Stadtrundgang auch heute

noch zu sehen - oder zu erahnen. Und im

ehemaligen Hafengebiet am Elbufer sind

spektakuläre Neu- und Umbauten entstanden

(nicht jeder findet sie gut). Seit 1903

steht der metallische Preußenkaiser vor

dem Rathaus, den Hausherrn mimend.

Das frühere Industriedorf Ottensen ist zu

einem beliebten Szeneviertel geworden -

behutsam sanierte Gewerbebauten wie

Wohnhäuser tragen ebenso zur urbanen Atmosphäre

bei wie eine Vielzahl von Läden,

Cafés und Restaurants. Wir starten am

Bahnhof Altona, streifen kurz den Stadtteil

Ottensen und schauen uns dann den Platz

der Republik an, der ein bisschen noch an

seinen früheren Namen erinnert: "Kaiserplatz".

Weiter geht es an der Christianskirche

mit dem Klopstockgrab vorbei und

dann zum Altonaer Balkon. Diese Grünan-


Gesellschaft/Umwelt – 2 11

lage entstand nach dem Zweiten Weltkrieg,

vorher gab es hier private Gärten. Der

"Balkon" bietet eindrucksvolle Ausblicke

auf Hafen und Köhlbrand.

Die Palmaille ist das nächste Ziel. Die Allee

mit den klassizistischen Prachtfassaden

war früher einmal Altonas Paradestraße.

Weiter führt unser Rundgang schließlich an

Hochhäusern der 1960er Jahre vorbei und

dann die Köhlbrandtreppe hinunter zum

ehemaligen Altonaer Hafen. Dort sind sehr

schön modernisierte und neuzeitlichen

Nutzungen angepasste Industrie- und Gewerbebauten

zu bewundern, außerdem aktuelle

Investoren-Architektur. Ansichtssache.

Der Spaziergang endet an der

Fischauktionshalle am Fischmarkt (Weiterfahrt

mit den Bussen 112 oder 383 oder mit

den HVV-Hafenfähren).

Mehr unter: www.hamburg-moinmoin.de

Treffpunkt: Bahnhof Altona, Ausgang Ottenser

Hauptstraße

Anreise per Bahn (Niedersachsenticket

21 € für 1 Person, jede weitere Person

zahlt 4 € bis 5 Personen)

Abfahrt Otterndorf: 10:21 Uhr, Ankunft

Hamburg Hauptbahnhof 12:12 Uhr

Für eine Busfahrt benötigen Sie eine HVV-

Karte, die nicht im Preis enthalten ist. Teilnehmer/-innen,

die mit der Bahn anreisen,

haben ein gültiges Ticket.

C10311

Johann Peter Nissen

Freitag, 11.05.12,

13 - 15 Uhr 12,00 €

Otterndorf, Bahnhof

Ein Rundgang durch die sich

entwickelnde HafenCity zu

neuen Quartieren, Baustellen

und Baugruben

Der Hafen wandert weiter: nach Westen. Er

gibt so der Stadt Flächen zurück, die er

über 100 Jahre in Besitz genommen hatte.

So bekommt Hamburg eine riesige freie

Fläche zur Verfügung: die HafenCity. Sie

ist innenstadtnah - nur etwa einen Kilometer

vom Rathaus entfernt - und sehr dekorativ

am Wasser gelegen: eine reizvolle Aufgabe

für die Stadtplaner und ein reizvolles

Gebiet für Spaziergänge am Sonntag und

an anderen Tagen. Was Architekten und

Stadtplaner in rund einem Jahrzehnt aus

dieser "reizvollen Aufgabe" gemacht haben,

können wir inzwischen in Augenschein

nehmen.

Unstrittig ist: Bei einem Rundgang gibt es

hier viel zu sehen, und eine Meinung darüber,

was es hier zu sehen gibt, hat auch jeder.

Und ständig entsteht etwas Neues,

wird ein Gebäude, ein Straßenzug, ein

ganzes Quartier fertig. Auch spannend:

Während Bauabschnitte im westlichen Teil

fertig sind oder werden, entstehen am Magdeburger

Hafen, dem künftigen Zentrum

der HafenCity, aus Planungen gerade Baustellen;

und im östlichen Teil werden die

über zehn Jahre alten Pläne derzeit den aktuellen

Bedürfnissen (und den finanziellen

Möglichkeiten...) angepasst. Stichworte:

HafenCity-Universität, Baakenhafen,

Büros oder Wohnraum?

Auf unserem Rundgang gehen wir

zunächst zügig durch die Speicherstadt

zum Kesselhaus mit dem Modell der HafenCity

und der Hamburger Innenstadt.

Dann wenden wir uns dem Überseequartier

und der aktuellen Entwicklung am Magdeburger

Hafen zu. Die genaue Route kann

erst kurzfristig festgelegt werden, da sie

von den aktuellen Baustellen und von der

Verkehrssituation abhängig ist.

Mehr unter: www.hamburg-moinmoin.de

Treffpunkt: U-Bahn Baumwoll, Ausgang

Speicherstadt/Hafencity

Anreise per Bahn (Niedersachsenticket

21 € für 1 Person, jede weitere Person

zahlt 4 € bis 5 Personen)

Abfahrt Otterndorf: 10:21 Uhr, Ankunft

Hamburg Hauptbahnhof 12:12 Uhr

Für eine Busfahrt benötigen Sie eine HVV-

Karte, die nicht im Preis enthalten ist. Teilnehmer/-innen,

die mit der Bahn anreisen,

haben ein gültiges Ticket.

C10312

Johann Peter Nissen

Freitag, 08.06.12,

13 - 15 Uhr 12,00 €

Otterndorf, Bahnhof

Radio Bremen

Informationsbesuch

Radio Bremen stellt sich vor: Der öffentlich-rechtliche

Radio- und TV-Sender für

Bremen und den Nordwesten. Ein Rundgang

führt die Besucher durch die Fernsehstudios,

wo "buten und binnen" oder andere

Sendungen entstehen. Die Besichtigung

der Hörfunkstudios sowie der Blick hinter

die Kulissen einer aktuellen Redaktion sind

ebenfalls vorgesehen. Besuche bei Radio

Bremen sind kostenfrei. Der Rundgang

dauert ca. 2 Stunden, im Anschluss ist von

ca. 18:30 bis 19:30 Uhr eine Diskussion

vorgesehen. Das neue Funkhaus von Radio

Bremen befindet sich im Stephani-Viertel,

in der Stadtmitte von Bremen.

Ablauf: Begrüßung, Informationsfilm im

Besucherzentrum; Besuch Sportredaktion;

Info-Desk Dokumentation und Archive;

Nachrichtenredaktion; Hauptschaltraum

Hörfunk/Fernsehen; Bremen Eins bzw.

Bremen Vier bzw. Nordwestradio; Konferenz-Centrum;

buten un binen/Eventstudio,

C10313

Montag, 07.05.12,

14:30 - 21 Uhr 15,00 €

Langen; Haltestelle Langen-Mitte

Vorsorge Recht / Geld

Wie finde ich den richten

Angebotspreis für meine

Immobilie?

Die Vortragsveranstaltung richtet sich an

alle Immobilienbesitzer, die sich mit dem

Gedanken tragen ihr Haus oder ihre Eigentumswohnung

zu verkaufen. Hat man einen

solchen Entschluss gefasst, stellt sich alsbald

die Frage, "wie viel ist mein Haus

denn eigentlich Wert?" Über Bewertung

(auch die von Immobilien) gibt es eine Fülle

von Literatur und die unterschiedlichsten

Verfahren und Aspekte. Im Vortrag geht es

speziell um die Frage der Ermittlung des

richtigen Angebotspreises zwecks Verkaufs

der Immobilie innerhalb angemessener

Zeit. Es werden die verschiedenen Verfahren

vorgestellt und an konkreten Praxisbeispielen

durchgespielt. Auch die unterschiedlichen

Vermarktungsformen werden

dabei einbezogen und abgewogen. Am

Ende der Vortragsveranstaltung sollte jeder

Teilnehmer eine Vorstellung entwickeln

können wie der konkrete Angebotspreis

seiner Immobilie aussehen sollte damit er

angemessen aber dennoch marktgerecht

ist.

C71011

Hans-Georg Baumann

Dienstag, 12.06.12,

19:30 - 21 Uhr 6,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C71012

Hans-Georg Baumann

Donnerstag, 26.04.12,

19:30 - 21 Uhr 6,00 €

Cuxhaven; Fischereihafen, Halle IV,

Präsident-Herwig-Str. 32

Gesetzliche und private

Krankenversicherung

Gesundheit ist das Wichtigste in unserem

Leben. Mit bewusster Ernährung und Sport

können wir viel dafür tun. So manche

Krankheit lässt sich allerdings auch bei

guter Vorsorge nicht verhindern. Die gesetzliche

Krankenkasse übernimmt die Kosten

für Arzt- oder Krankenhausbehandlungen

und springt ein, wenn die gesetzliche

Lohnfortzahlung nach sechs Wochen

Krankheit endet. Hierfür müssen wir 8,2 %

vom Bruttolohn an unsere Krankenkasse

zahlen. Die ständig verbesserte medizinische

Versorgung und die damit verbundene

steigende Lebenserwartung führen zu immer

höheren Kosten im Gesundheitswesen.

Als Mitglied der gesetzlichen Krankenkassen

haben wir lediglich Anspruch auf medizinisch

notwendige Behandlung. Unsere

individuellen Wünsche können nur bedingt

berücksichtigt werden. Durch Reformen

wurden und werden die Leistungen mehr

und mehr eingeschränkt und mit Zuzahlungen

finanziert, sodass private Vorsorge immer

wichtiger wird. Dieser Kurs zeigt auf,

wo die private Vorsorge hilft, unsere Eigenbeteiligung

im Krankheitsfall so gering wie

nur möglich zu halten, z.B. im ambulanten

Bereich bei Zahnersatz, im Krankenhaus

oder bei Auslandsreisen.

C71040

Sven Matthias Graulich

Mittwoch, 07.03.12,

18 - 20:15 Uhr 9,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


Gesellschaft/Umwelt – 2 12

Pädagogik

Infoabend

Fachwirt/-in für

Kindertageseinrichtungen

(VHS)

CI71092

Marlies Wagner

Donnerstag, 19.04.12, 19 Uhr

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

kostenlos

Einfach anmelden 04751 900211

vhsConcept

Fachwirt/-in für

Kindertages-

vhsConcept

einrichtungen (VHS)

Dieser berufsbegleitende Lehrgang richtet

sich an Personen, die in pädagogischen und

sozialen Arbeitsfeldern tätig sind und in

Kindertageseinrichtungen eine leitende Position

anstreben bzw. innehaben. In berufsfeldbezogenen

Einheiten werden neben

theoretischen Kenntnissen vor allem konkrete

und alltagsorientierte Kompetenzen

vermittelt sowie die Praxisreflexion gefördert.

Teilnehmen können Sozialpädagogen/

-pädagoginnen oder Erzieher/-innen mit einer

mindestens zweijährigen Berufserfahrung

im Bereich Kindertageseinrichtungen

bzw. Personen mit vergleichbarem Ausbildungsabschluss

und entsprechender

Berufs erfahrung.

Inhalte

- Leitungspersönlichkeit und Selbstmanagement

- Personal-/Teamentwicklung

- Finanzierung und Verwaltung/

Büroorganisation/EDV

- Kindheit, Familie und Gesellschaft/

Pädagogische Ansätze

- Modernes Marketing/Organisationsentwicklung

- Gesprächsführung/Zusammenarbeit mit

Eltern und Institutionen

- Praxisreflexion/Supervision

355 Unterrichtsstunden

Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung

ab. Jede/-r Teilnehmer/-in erhält nach

erfolg reicher Teilnahme ein Zertifikat von

vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen

Niedersachsens e.V.

C10902

Marlies Wagner und Dozententeam

Beginn: 14.06.12,

355 UEs 1.980,00 €

(Ratenzahlung möglich)

Langen, Haus der Begegnung,

Taubenweg 1 a

Infoabend

Pädagogische/r

Mitarbeiter/-in an

Grundschulen

CI71090

Dienstag, 18.09.12, 19 Uhr

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

kostenlos

Einfach anmelden 04751 900211

vhsConcept

Pädagogische/r Mitarbeiter/-in

an Grundschulen

Für Schulen des Primarbereiches wurde

bislang in Niedersachsen das Konzept

"Verlässliche Grundschule" umgesetzt. Mit

Beginn des Schuljahres 2004/2005 müssen

alle Grundschulen ein täglich mindestens

fünf Zeitstunden umfassendes Schulangebot

gewährleisten. Hierfür sollen "Pädagogische

Mitarbeiter/-innen" eingesetzt werden,

mit denen gemeinsam ein Konzept für

unterrichtsergänzende Angebote sowie für

die Vertretung bei kurzfristigen Ausfällen

erstellt werden soll. Laut Erlass des Ministeriums

können für diese Tätigkeit Sozialpädagoginnen

und Sozialpädagogen, Erzieherinnen

und Erzieher, ausgebildete Lehrkräfte,

soweit sie bereit sind entsprechende

Tätigkeiten auszuüben, sowie Personen mit

einer anderen pädagogischen Ausbildung

oder umfänglichen Erfahrungen in der Arbeit

mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt

werden. Die Erfahrung mit der Qualifizierung

von Betreuungskräften zeigt,

dass Erfahrung im Umgang mit Kindern

und Jugendlichen empfehlenswert ist. Der

Lehrgang umfasst 105 Unterrichtsstunden

zzgl. einem Hospitationsanteil von 20 Unterrichtsstunden.

Inhalte: Pädagogik, Organisations- und

Rechtsfragen, Methodik und Didaktik, Unterrichtsergänzende

Angebote, Gesprächsführung,

Praxisteil mit Hospitationen im

unterrichtsergänzenden Angebot sowie im

Regelunterricht der Klassen 1 und 2 der

Grundschule.

Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem

Zertifikat von vhsConcept / Landesverband

der Volkshochschulen Niedersachsen

e. V. bescheinigt. Es fallen zusätzliche Gebühren

für einen Erste-Hilfe-Lehrgang an.

Bitte fordern Sie Informationsmaterial

unter Tel. 04751 900941 an.

Kerstin Duken und Dozententeam

Beginn 06.11.11, jeweils dienstags und

donnerstags, 18:30 - 21:45 Uhr,

26 x 390,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Infoabend

Qualifizierung für

Kindertagespflegepersonen

BI71091

Dienstag, 17.01.2012, 09.30 - 11.45 Uhr

CI71091

Dienstag, 17.07.2012, 09.30 - 11.45 Uhr

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum

Lamstedter Straße 1a

kostenlos

Einfach anmelden 04751 900211

Qualifizierung für

Kindertagespflegepersonen

Im Bereich der Tagespflege ist vieles im

Umbruch. Am 01.01.2005 ist das Tagesbetreuungsgesetz

(TAG) in Kraft getreten.

Dieses sieht den Ausbau von Betreuungsmöglichkeiten

für Kinder unter drei Jahren

vor. Der Tagespflege kommt mehr Bedeutung

zu, sie soll professioneller werden.

Die Kommunen müssen eine größere Anzahl

qualifizierter Tagespflegepersonen

vorhalten. Gleichzeitig fördert das Land

Niedersachsen Fortbildungen für Tagespflegepersonen

nach einem Curriculum

des Deutschen Jugendinstituts (DJI), welches

160 Stunden umfasst. Wir schulen Sie

nach diesem Curriculum. Zum Abschluss

des gesamten Kursprogramms wird eine

Prüfung abgelegt und ein bundesweit gültiges

Zertifikat vom Bundesverband für Kinderbetreuung

erworben.

B71091

Kerstin Duken / Sylvia Stark

Beginn: 14.02. 2012 509,00 €

incl. 25 € Erste-Hilfe-Lehrgang und

Prüfungsgebühr

Ort wird noch bekannt gegeben

C71091

Kerstin Duken / Sylvia Stark

Beginn: 11.09. 2012 509,00 €

incl. 25 € Erste-Hilfe-Lehrgang und

Prüfungsgebühr

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a


Gesellschaft/Umwelt – 2 13

Frühpädagogische Ringvorlesung

Sprachkultur in der Kita

- Kultursensitive

Sprachbildung im Kita-Alltag

In der Forschungsstelle Entwicklung, Lernen

und Kultur (Leitung: Prof. Dr. Heidi

Keller) wurde basierend auf kulturvergleichenden

Untersuchungen ein Ansatz entwickelt,

der Erzieher/-innen sprachliche

"Werkzeuge" an die Hand gibt, um Sprachbildung

im Kita-Alltag gezielt umzusetzen.

Dieser Lehrgang wendet sich an Menschen Grundlegend ist hierbei, dass die kindliche

aus psychosozialen und anderen Berufen, Sprachbildung im Rahmen von Alltagssi-

die Auf mit den Einzelnen, Anfang Paaren kommt und/oder es an! (Teil-) tuationen und somit durch das gesamte

Familien und ähnlichen Systemen arbeiten. Kita-Team stattfindet. Außerdem ist zen-

Sie Die werden Veranstaltungsreihe in diesem berufsbegleitenden

gibt einen breiten tral, dass bei der Umsetzung unterschiedli-

Lehrgang Blick auf die einige systemische Themen Sichtweise der frühkindli- und che Sprachstile berücksichtigt werden, die

Methodik chen Bildung kennen und lernen ihrer und Bedeutung erproben. für Ein die Kinder aufgrund ihres kulturellen Hinter-

Transfer pädagogische der Lehrgangsinhalte Arbeit in Kindertagesstätten.

in den eigegrundes erfahren. Im Rahmen des Worksnen

Sie Arbeitszusammenhang will zur Diskussion anregen wird ermög- und zur hops wird der theoretische Hintergrund des

licht. Weiterentwicklung von dem was Kinder Ansatzes sowie die konkrete Umsetzung

Diese brauchen Weiterbildung und was sie kann stark macht beitra- des Projektes vorgestellt. Ebenso werden

o gen. die Qualität Die Ringvorlesung der bisherigen wendet Arbeit sich er- an Übungen durchgeführt, in denen die

pädagogische höhen, indem Fachkräfte systemische und Konzepte auch interes- in sprachlichen "Werkzeuge" zur gezielten

sierte die Tätigkeit Eltern. Viele integriert Hände werden sind im Spiel, Sprachbildung im Kita-Alltag erarbeitet

o wenn die persönlichen es um die Betreuung Handlungskompetenzen

und das Wohl und umgesetzt werden.

der in der Kleinsten Arbeit mit geht. Systemen Umso wichtiger erweiternist

es C10908

o eine auf einen genaue neuen Abstimmung Arbeitsplatz und vorbereiten Vernetzung MSc Lisa Schröder

Inhalte: der Akteure, die in diesem Bereich tätig Mittwoch, 28.03.12,

o sind. Einführung Das Niedersächsische in das Systemische Institut Denken für 18 - 20:30 Uhr 10,00 €

frühkindliche und Handeln Bildung und Entwicklung Langen, Haus der Begegnung,

o (nifbe) Kontextanalyse Regionalnetzwerk und Kontrakte NordWest, als Taubenweg 1 a

o Mitwirkende Entwicklung der Veranstaltungsreihe, professionellen Persön- hat

es lichkeit sich zur mit Aufgabe Elementen gemacht, der Familienre- die Akteure Ästhetische Bildungsprozesse

im konstruktion Bereich der frühkindlichen Bildung und bei Kindern unter drei Jahren

o Entwicklung Systemische landesweit Kommunikations- zu vernetzen und und verstehen und sinnvoll

die Interventionsformen

Verbesserung einer qualitativen Beglei-

o tung Der Beratungsprozess frühkindlicher Bildungsprozesse - Veränderungs- unterstützen

voranzutreiben.prozesse

von Personen und Systemen Hiermit setzen wir uns intensiv auseinan-

o Krisen und spezielle Themenbereiche in der und möchte nicht nur theoretisch son-

der Beratungspraxis

Individuelle Begleitung

dern auch anhand vieler praktischer Bei-

o Abschluss, Abschied und Ausblick spiele aufzeigen, wie man kleine Kinder in

Der bei Lehrgang Kindern schließt in den mit ersten einer Prüfung unterschiedlichen Entwicklungsphasen ge-

ab. Lebensjahren

Jede/-r Teilnehmer/-in erhält nach erfolzielt fördern kann. Dazu gehören Spiele

greicher Kinder Teilnahme brauchen eine ein Zertifikat optimale Begleitung von vhs- und Lieder zur Förderung der Sinneswahr-

Concept/Landesverband für eine gesunde und sichere der Volkshoch- Entwicklung nehmung. Viele Naturmaterialien, deren

schulen von Anfang Niedersachsen an. Jedes Kind e. V. ist einzigartig gute Handhabbarkeit ganz wichtig ist, wer-

und neugierig auf die Welt. Jedes will in den vorgestellt und können ausprobiert

C71100 seinem Lernprozess unterstützt und indivi- werden. Wer Kinder unter drei Jahren be-

Jürgen duell gefördert Hahn werden. Jedes hat eigene treut, braucht gute Ideen für Aktivitäten,

donnerstags, Talente, Eigenschaften 30.09.12 bis und 21.03.13, Interessen zu die schon die Allerkleinsten mitmachen

16:45 eigenen - 21:45 Zeiten. Uhr, Welche 28 x,168 Anforderungen UEs er- können.

Cadenberge, geben sich hieraus Rathaus, hinsichtlich Am Markt strukturel- 1 C10909

1290 ler Ansprüche € + Prüfungsgebühr und pädagogischer 100 € + Qualität 180 Dipl.-Soz. Päd. Birte Engelberts

€ für Übernachtung Kindertageseinrichtungen, und Verpflegung für im die BUUm

Mittwoch, 25.04.12,

(Ratenzahlung setzung in den möglich) Alltag der Kindertagesstät- 18 - 20:30 Uhr 10,00 €

Cadenberge, ten und für die Rathaus, Arbeit der Am pädagogischen

Markt 1 Langen, Haus der Begegnung,

Fachkräfte vor Ort, damit Kinder intensive Taubenweg 1 a

Zuwendung in den ersten Lebensjahren erfahren

können?

C10907

Prof. Dr. Janine Trunk / M.A. Astrid Engeln

Mittwoch, 22.02.12,

18 - 20:30 Uhr 10,00 €

Langen, Haus der Begegnung,

Taubenweg 1 a

Interkulturelle Kompetenzen

für pädagogische Fachkräfte

In der Forschungsstelle Entwicklung, Lernen

und Kultur (Leitung: Prof. Dr. Heidi

Keller) wurde basierend auf kulturvergleichenden

Untersuchungen ein Ansatz entwickelt,

der Erzieher/-innen sprachliche

"Werkzeuge" an die Hand gibt, um Sprachbildung

im Kita-Alltag gezielt umzusetzen.

Grundlegend ist hierbei, dass die kindliche

Sprachbildung im Rahmen von Alltagssituationen

und somit durch das gesamte

Kita-Team stattfindet. Außerdem ist zentral,

dass bei der Umsetzung unterschiedliche

Sprachstile berücksichtigt werden, die

Kinder aufgrund ihres kulturellen Hintergrundes

erfahren. Im Rahmen des Workshops

wird der theoretische Hintergrund des

Ansatzes sowie die konkrete Umsetzung

des Projektes vorgestellt. Ebenso werden

Übungen durchgeführt, in denen die

sprachlichen "Werkzeuge" zur gezielten

Sprachbildung im Kita-Alltag erarbeitet

und umgesetzt werden.

C10910

ErcanArslan / B.A. Geribe Acar

Mittwoch, 23.05.12,

18 - 20:30 Uhr 10,00 €

Langen, Haus der Begegnung,

Taubenweg 1 a

Psychomotorische

Bewegungsförderung

Über Wahrnehmung und Bewegung erschließen

wir uns die Umwelt, machen mit

ihr Erfahrungen, treten in Kontakt mit anderen

und kommunizieren mit ihrer Hilfe.

Wahrnehmung und Bewegung bilden somit

eine wichtige Grundlage für die Entwicklung

von emotionalen, sozialen und kognitiven

Fähigkeiten von Kindern.

In dieser Vorlesung werden die Kennzeichen

und Prinzipien einer psychomotrischen

Bewegungsförderung zur Unterstützung

und Begleitung der kindlichen Entwicklung

erläutert.

C10911

Juniorprofessorin Dr. Britta Gebhard

Mittwoch, 27.06.12, 18 - 20:30 Uhr

10,00 €

Langen, Haus der Begegnung,

Taubenweg 1 a


Gesellschaft/Umwelt – 2 14

Recht im Ehrenamt

- Aufsichtspflicht

- Haftungsfragen

- Versicherungen

C71092

Thorsten John

Dienstag, 15.05.12,

18 - 20:30 Uhr kostenlos

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Kommunikation und Team

- Leitung von Gruppen

- Teamarbeit

- Motivation

- Konfliktmanagement

C71093

Andrea Stephan

Dienstag, 21.02.12,

18 - 20:30 Uhr kostenlos

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Finanzen und Sponsoring

- Kassenführung

- Spenden und Sponsoring

- Zuschüsse, Zuschussgeber,

Antragstellung

C71094

Dienstag, 17.04.12,

18 - 20:30 Uhr kostenlos

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Methodenkoffer

- Moderation in der Praxis

- Methoden für die Arbeit

in und mit Gruppen

- Gestaltung von Anfangs- und

Schlusssituation

C71095

Andrea Stephan

Dienstag, 29.05.12,

18 - 20:30 Uhr kostenlos

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Aktiv werden

- Vereinsgründung Schritt für Schritt

- Ordnung muss sein – Satzung, Geschäftsordnung

und Co.

- Versicherungen

C71096

Thorsten John

Dienstag, 12.06.12,

18 - 20:30 Uhr kostenlos

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Führerschein Ehrenamt

Viele Menschen engagieren sich in ihrer

Freizeit ehrenamtlich in Vereinen und Verbänden,

in der Jugend- oder Seniorenarbeit,

in Kulturprojekten oder im Sportverein.

Ehrenamtliche Tätigkeiten sind für unsere

Gesellschaft unverzichtbar. Umso

wichtiger ist es, dieses Engagement zu unterstützen.

Der Führerschein Ehrenamt will

den ehrenamtlich Engagierten im Landkreis

Cuxhaven die Möglichkeit geben,

sich vor Ort fachlich weiter zu qualifizieren

und sich mit anderen auszutauschen.

Die Veranstaltungen bauen nicht aufeinander

auf und können einzeln besucht werden.

Infoabende

Systemische/-r

Familienberater/-in

Jürgen Hahn

BI71100

Dienstag, 07.02.2012, 19 Uhr

BI71101

Montag, 21.05.2012, 19 Uhr

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

kostenlos

Einfach anmelden 04751 900211

Dieser Lehrgang wendet sich an Menschen

aus psychosozialen und anderen Berufen,

die mit Einzelnen, Paaren und/oder (Teil-)

Familien und ähnlichen Systemen arbeiten.

Sie werden in diesem berufsbegleitenden

Lehrgang die systemische Sichtweise und

Methodik kennen lernen und erproben. Ein

Transfer der Lehrgangsinhalte in den eigenen

Arbeitszusammenhang wird ermöglicht.

Diese Weiterbildung kann

o die Qualität der bisherigen Arbeit erhöhen,

indem systemische Konzepte in

die Tätigkeit integriert werden

o die persönlichen Handlungskompetenzen

in der Arbeit mit Systemen erweitern

o auf einen neuen Arbeitsplatz vorbereiten

Inhalte:

o Einführung in das Systemische Denken

und Handeln

o Kontextanalyse und Kontrakte

o Entwicklung der professionellen Persönlichkeit

mit Elementen der Familienrekonstruktion

o Systemische Kommunikations- und

Interventionsformen

o Der Beratungsprozess - Veränderungsprozesse

von Personen und Systemen

o Krisen und spezielle Themenbereiche in

der Beratungspraxis

o Abschluss, Abschied und Ausblick

Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung

ab. Jede/-r Teilnehmer/-in erhält nach erfolgreicher

Teilnahme ein Zertifikat von vhs-

Concept/Landesverband der Volkshochschulen

Niedersachsen e. V.

B71100

Jürgen Hahn

donnerstags, 30.09.12 bis 21.03.13,

16:45 - 21:45 Uhr, 28 x,168 UEs

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

1290 € + Prüfungsgebühr 100 € + 180

€ Übernachtung und Verpflegung im BU

(Ratenzahlung möglich)

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

Die Veranstaltungsreihe

wird gefördert durch

vhsConcept

Die hohe Bedeutung der

Beziehungsqualität und

Bindung für die kindliche

Entwicklung

"Bildung durch Bindung" lautet ein außergewöhnlich

bedeutsamer Kernsatz sowohl

in der Bindungsforschung als auch in der

Entwicklungspsychologie. Hat man in den

vergangenen Jahren angenommen, dass

sich die kognitive Entwicklung des Kindes

hauptsächlich über eine gezielte Frühförderung

aufbaut, so weiß man heute aus neurobiologischen

Forschungen, dass vor allem

sichere Bindungserfahrungen Kinder klug

und lernfreudig machen. In diesem Seminar

geht es darum, das Phänomen "Beziehungsqualität

und Bindung" näher zu beleuchten

und entsprechende Konsequenzen

für die Praxis in Kindertageseinrichtungen

zu ziehen.

D10803

Dr. Armin Krenz

Montag, 10.09.12, 9 - 16 Uhr, und

Dienstag, 11.09.12,

8 - 15 Uhr, 2 x 88,00 €

Sievern, Hotel "Landidylle",

Tagungszentrum, Langestr. 3

Psychologie

Persönlichkeitsbildung

Familienrekonstruktion:

Das Entdecken der eigenen

Lebensgeschichte

oder wie und warum wir so

wurden, wie wir sind

"Wenn Du die Gegenwart als das haben

willst, was sie ist, so muss die Vergangenheit

soweit bearbeitet sein, dass sie die Gegenwart

aufhellen kann". Wir arbeiten mit

Genogrammen und stellen eine Analyse

von mindestens drei Generationen her:

Großeltern (und deren Geschwister), Eltern

(und deren Geschwister und Anhang) sowie

die eigene Generation (mit Geschwistern,

Vettern und Cousinen, Kindern. Sie

lernen ihre eigene Familie neu kennen und

verstehen. Die Analyse umfasst die Bestimmung

nationaler und kultureller Zugehörigkeit,

sozialer Schichten sowie politische

und religiöse Bindungen.

Mitzubringen: Papier und Stifte

C71110

Elisabeth Evers

dienstags, 21.02.12 bis 20.03.12,

19:30 - 21 Uhr, 5 x 30,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Du bist wie du bist

Jeder Mensch hat seinen Lebensstil

Lernen Sie bewusst ihren Lebensstil kennen,

nehmen Sie dieses Wissen als eine Bereicherung

mit in den Alltag.Bringen Sie

nicht erkannte Fähigkeiten zum Einsatz,

um den Alltag gelassener zu gestalten, lernen

Sie, sich und andere mit anderen Augen

zu sehen.


Gesellschaft/Umwelt – 2 15

C71111

Sylvia Stark

Mittwoch, 07.03.12,

19:30 - 21:45 Uhr 9,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Der Mensch ist ein zielorientiertes

Wesen

Diese Grundannahme macht es Ihnen

leicht, jeden Tag aufs Neue voranzuschreiten.

Aber wie geht das wirklich mit den

Zielen? Ist es immer so einfach, wie es sich

anhört? Wer gut informiert ist, erleichtert

sich sein Leben. Nach diesem Abend wird

es jedem gelingen, Ziele zu erkennen und

Wege zu entwickeln.

C71112

Sylvia Stark

Dienstag, 28.02.12,

19:30 - 21:45 Uhr 9,00 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Die Bedeutung der Kindheit

für dein Leben

Unsere Kindheit prägt unser Leben. Doch

wie bedeutungsvoll sind die alten Erlebnisse

und Geschichten wirklich und habe ich

heute die Möglichkeit aus den Erfahrungen

der Vergangenheit etwas mitzunehmen?

Durch Veränderung der Sichtweise entstehen

oftmals tiefgehende Erkenntnisse, die

das Leben im Jetzt unendlich bereichern.

C71117

Sylvia Stark

Montag, 19.03.12,

19:30 - 21:45 Uhr 9,00 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Selbstbehauptung

Moderne Selbstverteidigung in

Theorie und Praxis

Wir sehen fast täglich Berichte über Gewalt

in den Medien. Was kann ich tun, um

nicht selbst "Opfer" zu werden? Ist Wegschauen

eine Lösung? Was habe ich für

Möglichkeiten, wenn ich selbst einmal

"Betroffener" sein sollte? Der Kurs besteht

aus zwei Teilen. Im ersten Teil werden

hauptsächlich theoretische Grundlagen

(aktuelle Gesetzeslage, Techniken und Verhaltensweisen

zur Vermeidung von Gewalt

an aktuellen Beispielen vorgestellt). Im

zweiten Teil haben die Kursteilnehmer/-innen

die Möglichkeit, sich anhand von praktischen

Übungen Selbstbehauptungs- und

Selbstverteidigungstechniken anzueignen.

Für den Praxisteil ist eine lockere Bekleidung

mit Sportschuhen nötig.

Mitzubringen: lockere Sportbekleidung

und Sportschuhe

C71130

Ralf Kohlmann

Donnerstag, 03.03.11 von

19.00 bis 21.00 Uhr (Theorie),

Mittwoch, 09.03.11 von

18.00 bis 20.00 Uhr (Praxis) 12,00 €

Hemmoor, Althemmoor, Rosenweg 7

Selbsthilfegruppe Panikattacken -

Ängste - Burnout - Depressionen

Panikattacken, Burnout oder Depressionen

können jeden treffen. Nicht allzu selten

sind Arbeitsunfähigkeit und soziale Isolation

nur einige Folgen davon. Die "Selbsthilfegruppe

Hemmoor" hat es sich zur Aufgabe

gemacht, Betroffenen und Angehörigen

Hilfestellungen zu geben. Uns ist es ein besonderes

Anliegen, dass die Anonymität

der hilfesuchenden Personen gewahrt

bleibt. Bei Bedarf nehmen wir neue Gruppenmitglieder

gerne auf.

C71131

Ralf Kohlmann

dienstags, 10.01.12 bis 04.09.12,

18:30 - 20 Uhr, 12 kostenlos

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Das Ermutigungstraining

Encouraging nach Theo Schoenaker

Das Ermutigungstraining wurde von dem

Individualpsychologen Theo Schoenacker

basierend auf dem Konzept der Ermutigung

nach Alfred Adler und Rudolf Dreikurs

entwickelt. Schoenacker geht davon

aus, dass durch die systematische Entwicklung

eines eigenständigen, selbstbewussten

Mutes ungeahnte Fähigkeiten zum Vorschein

kommen können. Alle Voraussetzungen

zu einem glücklichen und erfüllten

Leben, so Schoenacker, trägt jeder Mensch

in sich selbst.Ermutigung bringt ihr natürliches

Wachstumspotential zur Entfaltung

und hilft Ihnen zu mehr innerer Ruhe, Zufriedenheit

und mehr Mut zu sich selbst zu

stehen. Atmen Sie einmal wieder durch

und genießen sie das Training als Bereicherung

ihres Lebens.

C71133

Sylvia Stark

dienstags, 06.03.12 bis 08.05.12,

19:30 - 21:45 Uhr, 10 x 171,43 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Encouragingtraining - Aufbaukurs

Vertiefungstraining für Absolventen des

Basistrainings.

C71134

Sylvia Stark

donnerstags, 23.02.12 bis 26.04.12,

19:30 - 21:45 Uhr, 10 x 125,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

Mut tut gut - Schnuppertag

für das Ermutigungstraining

Das Ermutigungstraining wurde von dem

Individualpsychologen Theo Schoenacker

basierend auf dem Konzept der Ermutigung

nach Alfred Adler und Rudolf Dreikurs

entwickelt. Schoenacker geht davon

aus, dass durch die systematische Entwicklung

eines eigenständigen, selbstbewussten

Mutes ungeahnte Fähigkeiten zum Vorschein

kommen können. Alle Voraussetzungen

zu einem glücklichen und erfüllten

Leben, so Schoenacker, trägt jeder Mensch

in sich selbst. Ermutigung bringt ihr natürliches

Wachstumspotential zur Entfaltung

und hilft Ihnen zu mehr innerer Ruhe, Zufriedenheit

und mehr Mut zu sich selbst zu

stehen. Atmen Sie einmal wieder durch

und genießen sie den Schnuppertag.

C71136

Sylvia Stark

Samstag, 03.03.12,

9:30 - 16:30 Uhr 45,71 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Esoterik

Pendel und Arbeiten

mit dem Biotensor

Nicht nur für Einsteiger/-innen, sondern als

Vertiefung für Fortgeschrittene und zum

Erfahrungsaustausch soll dieser Kurs jedem

die Möglichkeit geben, den Umgang

mit dem Pendel zu erlernen. Nur bei fortlaufender

Übung der Grundlagen hat man

den erwünschten Erfolg und kann es im

täglichen Leben anwenden.

Mitzubringen: eventuell Pendel, Tensor,

Imbiss

C71140

Traute Anna Strehlau

Donnerstag, 09.02.12,

10 - 14 Uhr 15,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Schamanische Krafttierreisen

Der Schamanismus trägt die Quellen uralten

Heilwissens in sich. Über das Herz treten

wir in Kontakt mit Vater Himmel und

Mutter Erde. Durch diese Verbindung mit

der Natur kehrt die Kraft zu uns zurück, die

uns so lange gefehlt hat. So können wir einen

Einklang zwischen Körper, Geist und

Seele schaffen, damit die Selbstheilungskräfte

aktiviert werden können. An diesen

fünf Abenden im Tipi werden Herzensmeditationen

mit anschließenden schamanischen

Reisen am Feuer durchgeführt. Unterstützt

werden die Teilnehmer/-innen auf

den Reisen durch die sieben Krafttiere, die

den sieben Chakren bzw. Energiepunkten

im Körper zugeordnet werden.

Mitzubringen: Isomatte, Kissen, Wolldecke,

warme Socken, Trinkflasche

C71141

Ingo HaRugaWoltmann /

Andrea IshmaraWoltmann

freitags, 20.04.12 bis 18.05.12,

19:30 - 21 Uhr, 5 x 60,00 €

Lamstedt, Oberenden 3


Mensch/Gesundheit – 3 16

Gesundheit informativ

Volkshochschule im

Landkreis Cuxhaven e.V.

In Kooperation mit dem Helios Seehospital

Sahlenburg bieten wir Ihnen verschiedene

interessante Vorträge an. Die Teilnahme am

Vortrag ist kostenlos. Zu besseren Vorbereitung

der Räumlichkeiten bitten wir um

vorherige Anmeldung unter: 04743 9221-0.

Moderne Verfahren zur

Behandlung der Kniearthrose

Der Anspruch an unsere Gesundheit und

eigene Mobilität wächst stetig. So sollte

ein schmerzendes Knie nicht als gegeben

hingenommen werden. Wie hier die moderne

Medizin helfen kann in einer Zeit, in der

sich das medizinische Wissen alle fünf Jahre

verdoppelt, soll an diesem Abend erörtert

werden.

C73000

Dr. Guido Schmitz-Elvenich

Mittwoch, 07.03.12,

19 - 21:30 Uhr kostenlos

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Cortison - Wundermittel

oder Gift?

Cortison ist aus der medizinischen Therapie

seit über 50 Jahren nicht mehr wegzudenken.

Wenige Medikamente sind jedoch

von so vielen Vorurteilen belastet wie das

Cortison. Es ist segensreich für Millionen

von Patienten, die an autoimmunen Erkrankungen,

z.B. der rheumatoiden Arthritis,

leiden. Aber zahlreiche Nebenwirkungen

schränken die Therapie ein. Erläutert werden

soll der Stellenwert der Cortisontherapie

im 21. Jahrhundert in der Rheumatologie.

Die sinnvolle Anwendung, die auch

langfristig ohne Nebenwirkungen erfolgen

kann, soll von der unkritischen Anwendung

abgegrenzt werden.

C73001

Dr. Matthias Braun

Dienstag, 14.02.12,

19 - 21:30 Uhr kostenlos

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

Hüftschmerz stoppen - Vortrag

Patienteninformation zum künstlichen

Hüftgelenkersatz

Die Voraussetzungen und Möglichkeiten

der Behandlung, die operativen Techniken

sowie der Behandlungsverlauf und die Prognose

werden beleuchtet. Ebenso werden

Maßnahmen zur Vorbeugung und alternative

Behandlungsformen vorgestellt. Der

Referent verfügt als langjähriger leitender

Oberarzt über umfangreiche Erfahrungen

in der Behandlung von Gelenkerkrankungen

und in der Endoprothetik.

C73002

Sebastian Penner

Mittwoch, 29.02.12,

19 - 21:30 Uhr kostenlos

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Hilfe mein Kind hat "ADHS"

Der Kurs richtet sich an betroffene Eltern

bzw. Erziehungsberechtigte deren Kinder

an "ADHS" erkrankt sind. Dieser Kurs soll

Eltern den Rücken stärken, die Erkrankung

bzw. Verhaltensauffälligkeit zu verstehen

und damit umgehen zu können. Was bedeutet

ADHS für unsere Familie!

Schwerpunkte:

- mein Kind in der Schule

- ADHS im Umgang mit Regeln

- ADHS und Konzentrationshilfen

- Sport und Ausdauertraining

- was passt zu meinem Kind? usw.

C73003

Kerstin Duken

Donnerstag, 26.04.12,

18 - 21:15 Uhr 12,00 €

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

Stressreduktion und

Entspannung

Autogenes Training

für Anfänger/-innen

Autogenes Training ist eine klassische,

sehr wirkungsvolle Entspannungstechnik

und inzwischen weit verbreitet. Einige Bereiche

aus der Methode der progressiven

Muskelentspannung sowie Elemente des

Yoga finden ebenfalls ihren Platz. Atem -

übungen und Traumreisen runden das Programm

ab.

Mitzubringen: warme Decke, warme und

bequeme Kleidung

C73010

Andreas Hottendorff

dienstags, 14.02.12 bis 20.03.12,

20 - 21:30 Uhr, 6 x 48,00 €

Lamstedt, Schule am Hohen Rade,

Schützenstr. 21

Autogenes Training

Das Autogene Training zählt zu den klassischen,

anerkannten Entspannungsmethoden.

Es ist eine schöne Möglichkeit, dem

Alltagsstress mit Gelassenheit zu begegnen.

Der Kurs vermittelt die Grundkenntnisse,

sich selbstständig zu entspannen, um

neue Energien zu aktivieren. Festgelegte

Übungsabläufe unter Anleitung helfen auf

diesem Weg.

Mitzubringen: Isomatte, 1 Decke, 2 kleine

Kissen, bequeme Kleidung und warme

Socken

C73011

Andrea Finck

donnerstags, 16.02.12 bis 19.04.12,

19 - 20 Uhr, 10 x 60,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C73012

Andrea Finck

donnerstags, 16.02.12 bis 19.04.12,

10 - 11 Uhr, 10 x 60,00 €

Otterndorf, Stadtscheune, Marktplatz

Progressive Muskelentspannung

Die Progressive Muskelentspannung ist

eine von dem amerikanischen Art und Physiologen

Edmund Jacobsen entwickelte

Methode zur "Tiefenmuskelentspannung".

Die verschiedenen Muskelgruppen werden

nacheinander an und wieder entspannt. Es

war Edmund Jacobsen ein Anliegen durch

Training die Wahrnehmung der sogenannten

Muskelspinne zu fördern, um Spannungen

frühzeitig beseitigen zu können und

somit ein stressfreieres Leben zu genießen.

Der Kurs findet auch in den Ferien statt.

Mitzubringen: Isomatte, Wolldecke, 2 kleine

Kissen

C73013

Andrea Finck

dienstags, 14.02.12 bis 17.04.12,

19 - 20 Uhr, 10 x 39,99 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Entspannung durch Autogenes

Training und mehr...

Stress, wer kennt ihn nicht? Damit der

Mensch gesund bleibt, braucht er Phasen

der Anspannung und Entspannung, der Aktivität

und Ruhe. In einer gemütlichen Runde

möchte ich Ihnen mit Autogenem Training,

Phantasiereisen, Massagen und vielem

mehr zeigen, wie Sie in kurzer Zeit

entspannen können und gelassen wieder

den Alltag genießen können.

Der Kurs kann von den Krankenkassen bis

zu 80% bezuschusst werden.

Auskünfte bei der Dozentin T 04771 8697

Mitzubringen: Isomatte, warme Decke,

Kissen, warme Socken und bequeme Kleidung

C73014

Tanja Petermann

mittwochs, 29.02.12 bis 23.05.12,

19:45 - 21 Uhr, 10 x 68,59 €

Hemmoor, Gymnastikraum, Zur Post 9 a

Von der Bewegung in die Stille

Die meisten Menschen haben Schwierigkeiten,

Aktivität und Passivität im Gleichgewicht

zu (er)leben. Beides sind jedoch

wichtige Polaritäten, um zufrieden und

ausgeglichen zu sein. Einfache Atem- und

Yogaübungen sowie aktive Meditation,

Tanz und Mantra singen unterstützen uns

dabei, den inneren stillen Raum zu öffnen.

Anmeldung bei der Dozentin T 04778

811137

Es besteht zurzeit eine Warteliste.

Mitzubringen: 1 - 2 Decken oder Yoga-

Matte, Nacken- oder Knierolle, bequeme

leichte und warme Kleidung, Hausschuhe

oder Socken, Schreibzeug

C73015

Dagmar Ritter

montags, 06.02.12 bis 12.03.12,

19 - 20:30 Uhr, 6 x 65,00 €

Hemmoor, Osteland Physiotherapie,

Zentrumstr. 13


Mensch/Gesundheit – 3 17

Wellnessmassagen

Schenken Sie sich selbst und den Menschen,

die Ihnen am Herzen liegen, Aufmerksamkeit,

Zeit und Streicheleinheiten.

Erlernen Sie sanfte und doch tiefgreifende

Körpermassage mit naturreinen Ölen.

Mitzubringen: 2 große Handtücher, 2 kleine

Handtücher, 1 Decke, 1 großes Bettlacken

Materialkosten zusätzlich 4,00 €

C73030

Andrea Finck

samstags, 17.03.12 bis 18.03.12,

9:30 - 16:30 Uhr, 2 x 48,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Yoga

Hatha-Yoga 50 +

Ein körperlicher und geistiger Übungsweg,

der die individuellen Gegebenheiten der

Teilnehmer/-innen berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl

ist begrenzt. Bitte im VHS-

Büro melden.

Mitzubringen: Yogamatte bzw. Wolldecke,

kleines Kissen

C73050

Elsbeth Lieber

dienstags, 06.03.12 bis 12.06.12,

9:30 - 11 Uhr, 10 x 75,99 €

Hemmoor, Praxis Zabka,

Herrlichkeitstr. 38

Hatha-Yoga 50 +

Ein körperlicher und geistiger Übungsweg,

der die individuellen Gegebenheiten der

Teilnehmer/-innen berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl

ist begrenzt. Bitte im VHS-

Büro melden.

Mitzubringen: Yogamatte bzw. Wolldecke,

kleines Kissen

C73051

Elsbeth Lieber

dienstags, 06.03.12 bis 12.06.12,

11:15 - 12:45 Uhr, 10 x 75,99 €

Hemmoor, Praxis Zabka,

Herrlichkeitstr. 38

Power Yoga für Anfänger/-innen

Balance für Körper und Geist

Power Yoga entstand Anfang der 90er Jahre

in den USA als eine vereinfachte und zugängliche

Weiterentwicklung des klassischen

Ashtanga Stils. Yoga hat positive

Auswirkungen auf den Körper und Geist

wie z. B. auf die Konzentration oder auf die

Flexibilität der Gesamtmuskulatur. Vier

wichtige Säulen werden wir im Power Yoga

Kurs üben: Atmung, Fokuspunkt bilden,

Sonnengruß und Meditation.

Mitzubringen: Yogamatte, Wolldecke, kleines

Kissen.

C73052

Slavica Möller

freitags, 17.02.12 - 23.03.12,

15 - 16:30 Uhr, 6 x 44,57 €

Hemmoor, emotion groupfitness,

Hemmoor Center, Zentrumstr. 1 - 5

Selbstheilungskräfte aktivieren

mit Lachyoga

Lachyoga auch Hasya-Yoga genannt ist

eine Kombination von Lachen und Yoga

und richtet sich an alle "lachwilligen"

Menschen, die eine leicht zu erlernende

und effektive Methode suchen, um zu mehr

Wohlbefinden und Gesundheit zu gelangen.

Gelacht wird nach der Methode des

Inders Dr. Madan Kataria, der die Lachübungen

1995 entwickelt hat. Im selben Jahr

gründete er den ersten Lachklub. Mittlerweile

gibt es weltweit 6.000 Lachklubs, davon

ca. 200 in Deutschland.

Die Lachübungen basieren hauptsächlich

auf der Tiefenatmung des Yoga. Sie sorgen

für Entspannung, Heiterkeit, Gelassenheit

und Bewegung, die bis in den Alltag nachwirken.

Mittlerweile wird Lachyoga erfolgreich

in der Schmerztherapie angewendet.

Frei nach dem Motto "Lachen ist die beste

Medizin".

Mitzubringen: Isomatte oder ähnliches,

Trinken

C73053

Natina Poppe

freitags, 13.04.12 bis 11.05.12,

18 - 19:30 Uhr, 4 x 18,00 €

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

Yoga

Ein Fortgeschrittenenkurs für Menschen

mit Yoga-Erfahrung.

Mitzubringen: Bequeme warme Bekleidung,

Unterlage, warme Socken und Decke

C73054

Susanne Raap

Termin auf Anfrage 80,00 €

Neuhaus, Grundschule, Schulplatz 1

Tai-Chi

Tai-Chi für Fortgeschrittene

Unterrichtet wird die Peking-Form 24.

Ein Einstieg mit Vorkenntnissen ist möglich

nach Absprache T 04771 3216.

C73060

Ingrid Flessau

mittwochs, 22.02.12 bis 16.05.12,

19:30 - 21 Uhr, 10 x 60,00 €

Osten, Grundschule, Jahnstr. 14

Tai-Chi am Morgen

Dieser Kurs ist die Fortsetzung des vorangegangenen

Semesters, freie Plätze auf Anfrage.

C73061

Ute Schaumann-Niekrens

dienstags, 21.02.12 bis 24.04.12,

9:30 - 11 Uhr, 10 x 50,00 €

Otterndorf, Stadtscheune, Marktplatz

Tai-Chi für Fortgeschrittene

Ein Seiteneinstieg durch Wiedereinsteiger/innen

bzw. Interessierte mit Vorkenntnissen

ist nach Rücksprache mit der Dozentin

möglich.

Mitzubringen: Matte, bequeme Kleidung

C73062

Ute Schaumann-Niekrens

montags, 20.02.12 bis 21.05.12,

19 - 20:30 Uhr, 10 x 50,00 €

Otterndorf, Capio Krankenhaus Land

Hadeln, Verwaltung, Große Ortstr. 85

C73063

Flessau & Team

montags, 09.01.12 bis 19.03.12,

20 - 21:30 Uhr, 10 x kostenlos

Osten, Grundschule, Jahnstr. 14

Qigong

Qigong in Bewegung und in Stille

Die Bewegung des Taiji-Qigong beinhalten

die wesentliche Essenz der Atmung und die

besonderen Eigenschaften der Bewegungsqualität,

die man nur so in den traditionellen

chinesischen Qigong-Übungen findet.

Charakteristisch sind die relativ einfachen,

sanften Bewegungen. Das stille Qigong ist

die meditative Urform der chinesischen

Energiearbeit. Blockaden im Energiesys -

tem als Ursache vieler Krankheitsbilder

lassen sich durch Qigong lösen. Dabei findet

eine Ausrichtung nach innen statt. Stilles

Qigong enthält keine äußeren Bewegungen.

Es geht darum, ganz tief in uns

den Punkt der Stille zu finden. Die Teilnahme

ist für Menschen jeden Alters ohne Vorkenntnisse

möglich.

Mitzubringen: Decke, kleines Kissen, bequeme

Kleidung rutschfeste

Socken/Turnschuhe mit dünnen Sohlen

Verpflegung

C73070

Monika Keller

Samstag, 25.02.,

09:30 - 16:30 Uhr 28,14 €

Hemmoor, emotion groupfitness,

Hemmoor Center, Zentrumstr. 1 - 5

Reise nach innen

Nach innen gehen, das Leben pflegen

Inhalte dieser Veranstaltung sind:

- Geführte Meditation (auch auf dem Stuhl

möglich):

- Atmen im Hier und Jetzt,

- Geistige Wachheit entwickeln

- Stilles QiGong

- Phantasiereise

- kleine Einblicke in Bewegtes QiGong

Die Teilnahme ist für Menschen jeden

Alters ohne Vorkenntnisse möglich.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke,

rutschfeste Socken oder Gymnastikschuhe,

Selbstverpflegung

C73071

Monika Keller

Samstag, 21.04.12, 9:30 - 16 Uhr

28,14 €

Hemmoor, emotion groupfitness,

Hemmoor Center, Zentrumstr. 1 - 5


Mensch/Gesundheit – 3 18

Qigong

Das Qigong ist ein Teil der traditionellen

Chinesischen Medizin. Durch langsame

und einfach zu erlernende Bewegungen

kommen Körper, Seele und Geist wieder in

Einklang. Diese bewusst durchgeführten

Bewegungen bringen den Geist zur Ruhe,

sie wirken harmonisierend und stärken die

Vitalität. Die Veranstaltung vermittelt

Schritt für Schritt die "acht Brokatübungen"

für Gesundheit und Harmonie. Weiterhin

sind Hintergrund und Geschichte

des Qigong Thema.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung

C73072

Franz Sgraja

mittwochs, 22.02.12 bis 16.05.12,

9 - 10:30 Uhr, 10 x 60,00 €

Otterndorf, Praxis Sgraja,

Cuxhavener Str. 15

C73073

Franz Sgraja

freitags, 24.02.12 bis 11.05.12,

9 - 10:30 Uhr, 10 x 60,00 €

Otterndorf, Praxis Sgraja,

Cuxhavener Str. 15

Gymnastik und Fitness

Wirbelsäulengymnastik

Die meisten Rückenschmerzen beruhen auf

Muskelverspannungen, die durch einfache,

aber wirkungsvolle Übungen recht schnell

abgebaut werden können. In diesem Kursus

erlernen Sie ein alltägliches Bewegungsprogramm

mit Kräftigungs-, Dehnungs-

und Entspannungsübungen, welches

Rückenproblemen vorbeugt und bereits

bestehende Beschwerden lindern

kann. In Zweifelsfällen halten Sie bitte vorab

Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Mitzubringen: Isomatte, Sportschuhe und

Sportbekleidung

C73090

Gabriele Dähler

dienstags, 14.02.12 bis 22.05.12,

19 - 20 Uhr, 11 x 44,01 €

Otterndorf, Schulzentrum, Schulstr. 2

C73091

Gabriele Dähler

dienstags, 14.02.12 bis 22.05.12,

20 - 21 Uhr, 11 x 44,01 €

Otterndorf, Schulzentrum, Schulstr. 2

Drums Alive: Trommeln

auf Gymnastikbällen

Trommeln nach Musik macht nicht nur

Spaß in jedem Alter, bedeutet auch nicht

nur Fitness für den Körper, sondern ist

gleichzeitig auch Denksport für das Gehirn!

Durch einfach zu erlernende Bewegungsabläufe

fördern wir besonders unser

Koordinations- und Denkvermögen nach

dem Motto: "Trommel dich körperlich und

geistig fit" mit viel Spaß und guter Laune

in der Gruppe.

Keine Vorkenntnisse erforderlich!

Mitzubringen: Turnschuhe, Sportbekleidung,

Handtuch, Getränke

C73092

Marion Thorhorst-Dahmke

mittwochs, 29.02.12 bis 21.03.12,

10:15 - 11:15 Uhr, 4 x 24,56 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

C73093

Marion Thorhorst-Dahmke

mittwochs, 18.04.12 bis 09.05.12,

10:15 - 11:15 Uhr, 4 x 24,56 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

C73094

Marion Thorhorst-Dahmke

freitags, 02.03.12 bis 23.03.12,

17 - 18 Uhr, 4 x 24,56 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

C73095

Marion Thorhorst-Dahmke

freitags, 20.04.12 bis 11.05.12,

17 - 18 Uhr, 4 x 24,56 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und Freizeitstudio,

Oestingerweg 25

Pilates für Fortgeschrittene

Die Fortgeschrittenenkurse sind ausschließlich

für diejenigen gedacht, die bereits

einen Einsteigerkurs absolviert haben,

denn die Kenntnis der Prinzipien des Pilates

- Training werden vorausgesetzt.

Schwerpunkte sind Wiederholung und

Steigerungsmöglichkeiten. Zudem wird

das Übungsprogramm um einige neue

Übungen erweitert.

Mitzubringen: Warme Socken, bequeme

Kleidung, Handtuch, Getränke

C73096

Marion Thorhorst-Dahmke

freitags, 09.03.12 bis 11.05.12,

18:15 - 19:15 Uhr, 8 x 59,42 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

Das Blitzgedächtnis trainieren

Nie wieder einen Namen, ein Gesicht oder

andere wichtige Dinge vergessen. Vor allem

im Geschäftsleben kann diese Fähigkeit

von Bedeutung sein. In diesem Seminar

lernen Interessierte viele der dazu notwendigen

Techniken.

Mitzubringen: Schreibblock und Schreibmaterial

C73097

Martina Jung

Samstag, 09.06.12, 9 - 16 Uhr 22,40 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Drums Alive = Tanzen und

Trommeln

Drums Alive kombiniert leichte Aerobicschritte

mit dem ernergiegeladenen Rhythmus

der Trommeln. Drums Alive steckt

voller motivierender Musik und Trommelrhythmen

und steigert sowohl die psychische

als auch die mentale Fitness.Drums

Alive ist ein ganzheitliches Programm für

Jung und Alt (18 Jahre bis ...), das eine

Vielzahl von positiven Effekten mit sich

bringt:

- Herz-Kreislauf-Training

- Förderung der Durchblutung

- Fettverbrennung

- Förderung der Sensomotorik

- Stress- und Aggressionsabbau

- Tolle Gruppenerfahrung mit Spaß

Mitzubringen: Etwas zu trinken, saubere

Sportschuhe und Sportbekleidung

C73100

Angela Laabs

dienstags, 06.03.12 bis 10.04.12,

10:15 - 11:15 Uhr, 6 x 36,86 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

C73101

Angela Laabs

freitags, 09.03.12 bis 23.03.12,

19:30 - 20:30 Uhr, 3x 18,43 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

C73102

Angela Laabs

dienstags, 08.05.12 bis 05.06.12,

10:15 - 11:15 Uhr, 5 x 30,72 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

C73103

Angela Laabs

freitags und dienstags, 11.05.12 - 05.06.12,

19:30 - 20:30 Uhr, 4 x 24,56 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

C73104

Angela Laabs

dienstags, 03.07.12 bis 24.07.12,

10:15 - 11:15 Uhr, 4 x 24,56 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

C73105

Angela Laabs

freitags,03.07.12 bis 27.07.12,

19:30 - 20:30 Uhr, 4 x 24,56 €

Hemmoor, Aktiv Sport- und

Freizeitstudio, Oestingerweg 25

Trail Running

Für alle Straßenläufer, die einmal Lust auf

etwas Neues haben. Beim "Trail Running"

suchen wir das raue Gelände, sind aktiv,

laufen über Stock und Stein und scheuen

nicht die schmalen Wege. Sie sind es, die

den Trailrun zum Abendteuer machen. Dieser

Kurs ist für Läufer, die zwischen 5 und

10 km laufen und diesen Wahnsinnsspass

mit mir teilen möchten.

Auskünfte erteilt die Dozentin unter T

04771 8697

Mitzubringen: Wetterfeste Kleidung und

Laufschuhe sind erforderlich, 1 Getränk

C731010

Tanja Petermann

montags, 16.04.12 bis 09.07.12,

17:30 - 18:30 Uhr, 12 x 48,00 €

Lamstedt, Steingarten (Westerberg)

zwischen Lamstedt und Bröckelbeck


Mensch/Gesundheit – 3 19

Nordic Running

Joggen mit Stöcken

Wer ist fit im "Nordic Walking" und sucht

eine Steigerung? Dann sind Sie in diesem

Kursus genau richtig! Durch Intervalllauf

wird das "Nordic Walking" und "Nordic

Running" miteinander kombiniert.

Auskünfte erteilt die Dozentin unter T

04771 8697

Mitzubringen: Wetterfeste Kleidung und

Stöcke, 1 Getränk

C731011

Tanja Petermann

freitags, 20.04.12 bis 22.06.12,

10:15 - 11:15 Uhr, 10 x 39,99 €

Lamstedt, Steingarten (Westerberg)

zwischen Lamstedt und Bröckelbeck

Run for Fun

Es ist nie zu spät, mit dem Laufen anzufangen!

In diesem Kurs will ich Sie anleiten,

die ursprüngliche Freude am Laufen zu

entdecken und all die positiven Veränderungen,

die durch das Laufen möglich

sind, zu erleben. Das Training besteht aus

einer Mischung aus Laufen und Gehen.

Am Ende dieser 12 Wochen sind Sie fit für

Ihre ersten 30 Minuten am Stück.

Auskünfte erteilt die Dozentin unter T

04771 8697

Mitzubringen: Wetterfeste Kleidung und

Laufschuhe (Turnschuhe sind für den Anfang

auch ok) sind erforderlich, 1 Getränk

C731012

Tanja Petermann

montags, 16.04.12 bis 09.07.12,

16:30 - 17:30 Uhr, 12 x 48,00 €

Lamstedt, Steingarten (Westerberg)

zwischen Lamstedt und Bröckelbeck

Beweglich und fit durchs Leben

Verkürzte Muskulatur, eine unbewegliche

Wirbelsäule, Verspannungen oder Alltagsstress

können die Ursache für Schmerzen

am Bewegungsapparat sein. Dem wollen

wir mit verschiedenen Übungen entgegenwirken:

- Mobilisation der Wirbelsäule und aller

großen Gelenke

- Dehnung aller Muskelgruppen

- Krafttraining für Bauch und Rücken

- Ausgleichsgymnastik für Läufer, Walker

und Nordic Walker

- Spaß und Entspannung

Auskünfte erteilt die Dozentin unter T

04771 8697

Mitzubringen: warme Socken, bequeme

Kleidung, kleines Handtuch

C731013

Tanja Petermann

mittwochs, 29.02.12 bis 06.06.12,

18:30 - 19:30 Uhr, 12 x 62,29 €

Hemmoor, Gymnastikraum, Zur Post 9 a

Zumba Fitness

Zumba Fitness® wurde Mitte der 90er Jahre

von dem Kolumbianer Alberto *"Beto"

Perez *entwickelt. Die Musik aus seiner

Heimat *Cumbia, Salsa, Samba und Merengue

* kombinierte Beto mit den

*heißen Tanzschritten* und schon war

Zumba® geboren. *Zumba Fitness®*

wurde 1999 zum ersten Mal in die USA getanzt

und hat sich mittlerweile zu einem

weltweiten Kult entwickelt, der auf einzigartige

Weise*Tanz und Fitness* miteinander

vereint. Die Bewegungen sind schnell

zu erlernen und geeignet für jedermann.

Für Zumba Fitness® muss man nicht tanzen

können, das WICHTIGSTE ist, sich

zur Musik zu bewegen und Spaß daran zu

haben.

Mitzubringen: Sportbekleidung, ein Handtuch,

ein Getränk, Sportschuhe

C73112

Slavica Möller

dienstags, 14.02.12 bis 20.03.12,

20:15 - 21:15 Uhr, 6 x 35,43 €

Hemmoor, emotion groupfitness,

Hemmoor Center, Zentrumstr. 1 - 5

Wellness Dance

*Wellness-Dance* ist Entspannung durch

Bewegung. Es sind fließende, rhythmische

und tänzerische Bewegungsfolgen zur tollen

Musik. Im Vordergrund steht, sich bewusst

und achtsam zu bewegen. Die achtsamen

Bewegungen ermöglichen den Teilnehmenden,

sich körperlich und geistig zu

entspannen, den Alltag loszulassen sowie

die innere Mitte zu finden. Wellness-Dance

ist für alle geeignet.

Mitzubringen: bequeme Sportbekleidung,

ein Handtuch, ein Getränk, eine Decke,

Sportschuhe, warme Socken

C73113

Slavica Möller

Samstag, 18.02.12,

9:30 - 12 Uhr, 1 x 14,75 €

Hemmoor, emotion groupfitness,

Hemmoor Center, Zentrumstr. 1 - 5

C73117

Slavica Möller

Samstag, 17.03.12,

9:30 - 12 Uhr, 1 x 14,75 €

Hemmoor, emotion groupfitness,

Hemmoor Center, Zentrumstr. 1 - 5

Wassergymnastik/Aquafitness

Aqua-Mix im Flachwasser

Aqua-Mix ist ein besonders abwechslungsreicher

Trainingsmix verschiedener Bewegungsformen.

- Aqua-Running als Ausdauertraining

- Aqua-Gymnastik für Beweglichkeit und

Muskelaufbau

- Aqua-Fitness für Kraftausdauer durch

dynamische Bewegungsformen

- Aqua-Power als ideales Muskeltraining

C73106

Yvonne Schwarz

donnerstags, 09.02.12 bis 07.06.12,

12:15 - 13 Uhr, 15 x 81,30 €

Otterndorf, Sole-Therme Otterndorf

GmbH, Goethestr. 12

Aqua-Jogging

Mit Hilfe des Aqua-Jogging-Gürtels ist

man in der Lage, alle Aktivitäten, die traditionell

an Land stattfinden, im Wasser

durchzuführen, ohne die Gelenke zu belasten.

Für alle Altersgruppen geeignet. Nur

für Schwimmer/-innen! Dieser Kurs ist die

Fortsetzung des vorangegangenen Semesters,

freie Plätze auf Anfrage.

C73107

Yvonne Schwarz

donnerstags, 09.02.12 bis 07.06.12,

13 - 13:45 Uhr, 15 x 81,30 €

Otterndorf, Sole-Therme Otterndorf

GmbH, Goethestr. 12

C731015

Yvonne Schwarz

mittwochs, 08.02.12 bis 13.06.12,

20:30 - 21:15 Uhr, 15 x 45,00 €

Lamstedt, Familien- und Erlebnisbad

Lambada, Schützenstr.


Mensch/Gesundheit – 3 20

Aqua-Mix

Aqua-Mix ist ein besonders abwechslungsreicher

Trainingsmix verschiedener Bewegungsformen.

- Aqua-Running als Ausdauertraining

- Aqua-Gymnastik für Beweglichkeit und

Muskelaufbau

- Aqua-Fitness für Kraftausdauer durch

dynamische Bewegungsformen

- Aqua-Power als ideales Muskeltraining

Nur für Schwimmer/-innen!

Dieser Kurs ist die Fortsetzung des vorangegangenen

Semesters, freie Plätze auf Anfrage.

C73108

Yvonne Schwarz

freitags, 10.02.12 bis 01.06.12,

7:30 - 8:15 Uhr, 16 x 87,00 €

Otterndorf, Sole-Therme Otterndorf

GmbH, Goethestr. 12

C73109

Yvonne Schwarz

freitags, 10.02.12 bis 08.06.12,

8:15 - 9 Uhr, 16 x 87,00 €

Otterndorf, Sole-Therme Otterndorf

GmbH, Goethestr. 12

C73110

Yvonne Schwarz

freitags, 10.02.12 bis 08.06.12,

9 - 9:45 Uhr, 16 x 87,00 €

Otterndorf, Sole-Therme Otterndorf

GmbH, Goethestr. 12

Körpererfahrungen

Geistiges Heilen

Jeder Einzelne von uns hat ein großes Potential

ungenutzter geistiger Kräfte, um

Gesundheit und das Lebensgleichgewicht

zu erhalten oder diese wieder herzustellen.

Es ist vielen Menschen nicht bekannt, wie

groß diese Kräfte sind und wie diese nutzbar

zu machen sind. Gemeinsam wollen

wir diese Kräfte entdecken und das manchmal

Unvorstellbare anwenden lernen. Der

erfolgreiche Umgang mit unserer Geistesund

Gedankenkraft bedarf eines konsequenten

Trainings, wie wir es zum Beispiel

auch vom Autogenen Training her kennen.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, eine

Decke und ein kleines Kissen, warme

Socken, eine Perlenkette und Schreibzeug

C73111

Auguste-Victoria Heinrich

freitags, 05.05., 18.30 - 22 Uhr,

samstags, 06.05., 9 - 17.30 Uhr 45,00 €

Osten, Lange Str. 31

Nutzen Sie die

Bildungsprämie!

T 04751 909848

Chakra-Energie-Massage an den

Fußreflexzonen

Durch die Fußreflexzonenmassage erlangen

wir eine tiefe Entspannung. Wir lösen

Blockaden und fördern den Energiefluss.

Unsere Chakras werden optimal eingestellt.

In diesem Seminar erlernen wir nicht

nur über 40 Massagepunkte, sondern wir

bekommen auch Hintergrundwissen und

Anschauungsmaterial.

Mitzubringen: Isomatte oder Decke,

Kissen, Imbiss

C73114

Traute Anna Strehlau

Samstag, 25.02.12, 10 - 15 Uhr 15,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Vom Frau sein

zur weisen Frau 45+

Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen,

Schlafstörungen...

Dieses Seminar ist kein gegen das natürliche

"Altern" gerichteter Feldzug, sondern

es schafft Einblicke in die Zusammenhänge

von Ernährung, Haltung, Bewegung, Ausstrahlung,

Entspannung und Veränderung.

Anhand der Anregungen und Ideen können

Sie ihr gesundheitliches Wohlbefinden mit

einfachen Mitteln verbessern.

Mitzubringen: 1 Decke, 2 Handtücher,

Schreibmaterial

C73115

Dorothee Pfeiffer

Freitag, 23.03., 18:30 - 20:45 Uhr,

Samstag, 24.03., 11 - 16:15 Uhr,

Sonntag, 25.03., 10 - 13 Uhr 21,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Wege zum ich, Wege

zum Selbst, Wege zu Mir

Es ist nicht immer einfach, die täglichen

Herausforderungen des Lebens zu meistern.

Gemeinsam wollen wir uns auf den

Weg machen, bei sich selbst anzukommen.

Durch verschiedene Methoden (Gedankentraining,

Wahrnehmungsschulung, Element

der Stille) wenden wir den Blick von außen

nach innen.

C73116

Dorothee Pfeiffer

Samstag, 31.03.12, 11 - 17 Uhr 24,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Tiere informativ

Entspannungsmassage

für Hunde

Entspannungsmassagen sind wohltuend für

Körper und Psyche unserer vierbeinigen

Begleiter. Nachweisbar ist bei dieser Massageform

u.a. muskuläre Entspannung,

Durchblutungssteigerung, Beschleunigter

Stress Abbau, bessere Körper Wahrnehmung

und wachsende Mensch -Tier - Bindung.

Gezeigt und erklärt und von Ihnen

selbst geübt werden die notwendigen Weichen

und flächigen Techniken aus der Massage.

Spezielle Störungen am Bewegungsapparat

sollen und können damit aber nicht

Therapiert werden!

Mitzubringen: Hundedecke, Lagerkissen

C73120

Claus Bachmann

samstags, 03.03.12 bis 17.03.12,

10 - 11:30 Uhr, 3 x 18,00 €

Otterndorf, Stadtscheune, Marktplatz

Die naturheilkundliche

Hausapotheke für Vierbeiner

Was soll Frau/Mann unbedingt im Haus haben,

wenn Bello plötzlich Durchfall hat

und Kitty sich versprungen hat? In diesem

Vortrag werden nicht nur homöopathische

Notfallmittel, sondern auch Akutmittel aus

der Pflanzenheilkunde, Bachblüten, Schüssler-Salze,

Heilerde u.v.m. vorgestellt.

C73121

Tierheilpraktikerin Andrea Mittag

Donnerstag, 26.04.12,

19:30 - 21:45 Uhr 14,50 €

Ihlienworth, Alte Hauptschule (Polizei),

Haupstr. 15


Mensch/Gesundheit – 3 21

Gesundheit spezial

Reiki und EFT -

Alternative Heilmethoden

für den Alltag

Jeder von uns kennt mehr oder weniger intensiv

Stress, Ängste aller Art, Schmerzen,

Phobien, Süchte, Schlafstörungen etc. Je

nachdem, wie es um unsere innere Balance

steht, leiden wir unter diesen Phänomenen.

Reiki bedeutet universelle Lebensenergie.

Reiki ist eine sehr alte Heilkunst und wurde

im 19. Jahrhundert wieder entdeckt. Als

natürliche Heilungsenergie fließt sie in

kraftvoller und konzentrierter Form durch

die Hände eines jeden, der Reiki gibt. Als

Wärme bringt sie Körper und Geist ins

Gleichgewicht, es entsteht ein Gefühl von

Ruhe und Harmonie. EFT (Emotional Freedom

Techniques) basiert auf Jahrtausende

altem Meridianwissen und wurde in den

frühen 90ern in USA von Gary Craig in der

vorliegenden genial einfachen Form "erfunden".

Durch das Klopfen von besonderen

Meridianpunkten werden Blockaden

spontan und nachhaltig gelöst. Unterstützend

und verstärkend werden dabei spezielle

Merksätze und Formulierungen angewandt.

Vorteilhaft ist, dass man nach kurzer

Einweisung EFT bereits bei sich und

anderen (auch Kindern, Tieren, entfernten

Personen etc.) anwenden kann.

Mitzubringen: Decke, Imbiss, warme

Socken

C73122

Waltraut Lorenz

Freitag, 07.10.11, 18:15 - 20:30 Uhr

und Samstag, 08.10.11, 10 - 15 Uhr,

2 x 27,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Früchte-Fasten

Anders als beim herkömmlichen Tee- oder

Saftfasten wird beim Früchte-Fasten feste

Nahrung in Form von Früchten zu sich genommen.

Dies macht das Früchte-Fasten

besonders sanft und attraktiv. Trotzdem ist

die Heil- und Reinigungswirkung ebenso

gut wie bei strengeren Fastenkuren, der Erfolg

bei Gewichtsreduktion erstaunlicherweise

oft sogar besser. Begleitet wird das

Früchte Fasten von einem körperlich-mentalen

Rahmenprogramm, um die Entgiftungsprozesse

optimal zu unterstützen und

die Zeit freudvoll zu erleben und zu genießen.

Ohne Besuch des Vorgespräches ist

eine Kursteilnahme nicht möglich, hier

werden auch die Uhrzeiten der täglichen

Treffen festgelegt.

Vorgespräch am 09.02.2012 um 19 Uhr im

VHS-Gebäude Otterndorf

Anmeldungen bei den Dozenten T 04778

811137

C73130

Andreas Hottendorff / Dagmar Ritter

Freitag, 09.03.12 bis Sonntag, 18.03.12

jeweils 2 Stunden, 9 x 105,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Vorsicht Giftpflanzen

Einige Pflanzen in unserem unmittelbaren

Umfeld, in der Wohnung, im Garten, in der

freien Natur sind für uns Menschen mehr

oder weniger giftig. Vor allem Kinder, die

den Verlockungen bunter Blüten und roter

Früchte kaum widerstehen, geraten leicht

in Gefahr. Für einen sachgemäßen und

angstfreien Umgang mit der Pflanzenwelt

vermittelt dieses Seminar Grundwissen

und Kenntnisse über die giftigen Pflanzen.

C73131

Ulrich Lacher

Freitag, 09.03.12,

18:30 - 20:45 Uhr 9,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Kochen

Vom Garten zur Küche

allerlei Kraut und seine Verwendung

Dieses Seminar gibt einen Überblick über

die Vielzahl der Pflanzen, die als Küchen-,

Würz-, Tee oder Heil-kräuter Verwendung

finden. Pflanzen, die in unseren Gärten

herangezogen werden können, werden einzeln

vorgestellt, Anbaumethoden und Verwendung

ausführlich besprochen. Die Na-

tur bietet einen phantastischen Reichtum

an kulinarischen Köstlichkeiten. Die Inhaltsstoffe

der Pflanzen sind für unser

Wohlbefinden und unsere Gesundheit von

großer Bedeutung. Lassen Sie sich begeistern

von einer Welt, die durch die Lebensmittelindustrie

und ihre Fertigprodukte zunehmend

verdrängt wird.

C73140

Ulrich Lacher

freitags, 11.05.12 bis 25.05.12,

18:30 - 20:45 Uhr, 2 x 18,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Garten - Unkräuter kulinarisch

verwerten

Für den Kompost oft zu schade, können die

ungeliebten Eindringlinge als Gemüse,

Suppen- und Salatbeigaben den Speiseplan

schmackhaft bereichern. Die bekannten

Wildpflanzen unserer Gärten wie Brennnessel,

Giersch oder Löwenzahn werden

vorgestellt und ihre Verwendung in der

Küche an Beispielen erläutert.

C73141

Ulrich Lacher

Freitag, 20.04.12,

18:30 - 20:45 Uhr 9,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


Mensch/Gesundheit – 3 22

HeilpraktikerIn – Medizinische Grundausbildung

In Kooperation mit der Freien Heilpraktiker Schule Bremen

Haben Sie schon einmal etwas vom „inneren Arzt“ gehört? Damit

ist nichts anderes gemeint, als dass jeder

Mensch von Natur aus über ein gehöriges

Maß an Selbstheilungskräften verfügt. Werden

diese Kräfte bei einer Krankheit aktiviert,

kann die Genesung von innen heraus

geschehen. Durch eine Lebensweise, welche

diese körpereigenen Kräfte stärkt, kann manche

Krankheit von vornherein vermieden

werden.

Eine alte medizinische Weisheit bringt dieses Prinzip exakt auf

den Punkt: Medicus curat, natura sanat - der Arzt behandelt,

die Natur heilt.

Wir lehren ein heilkundliches Wissen, das Sie befähigt, Krankheiten

in diesem Sinne zu therapieren und den Menschen dabei

ganzheitlich zu betrachten - mit Körper und Seele, in seinem

persönlichen Umfeld und im Rahmen der ganz speziellen Lebensgeschichte.

Erwarten Sie eine kreative Ausbildungszeit, die Raum für Bewegung

und Weiterentwicklung bietet - ein dynamischer Prozess

also, in dessen Verlauf wir gemeinsam lernen, diskutieren,

uns austauschen und nach Lösungen suchen.

www.vhs-lk-cux.de

Ein Kurzportrait unseres Kooperationspartners

- der Freien Heilpraktiker Schule Bremen

Im Jahr 1990 ging die Freie Heilpraktiker

Schule als verbandsunabhängige, private

Fachschule an den Start. Seit dieser Zeit war

die FHS für viele angehende HeilpraktikerInnen

und KollegInnen Aus- und Weiterbildungsforum.

Sie alle wurden von einem Dozententeam

unterrichtet, das aus HeilpraktikerInnen

und ÄrztInnen besteht, die überwiegend

in eigener Praxis arbeiten und mit den Methoden, die sie

unterrichten, lange Jahre vertraut sind.

Etwas Berufskunde

Grundsätzlich dürfen nur HeilpraktikerInnen und ÄrztInnen

die Heilkunde und Klinische PsychologInnen die Psychotherapie

ausüben. Die Berufsausübung „HeilpraktikerIn“ ist gesetzlich

geschützt, die Ausbildung selbst allerdings ist nicht vom

Gesetz geregelt. Daher gibt es auch keine staatlichen, sondern

nur private Schulen, die auf diesen Beruf vorbereiten.

In der Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz sind

die Voraussetzungen festgelegt, die erfüllt sein müssen, damit

die Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde als

HeilpraktikerIn erteilt werden kann. Wir möchten Sie an dieser

Stelle damit vertraut machen:

Die Voraussetzungen

1. Mindestalter 25 Jahre; die Ausbildung kann jedoch schon

vorher begonnen werden

2. Hauptschulabschluss

3. „Sittliche Zuverlässigkeit“, d. h. keine schweren Vorstrafen;

Nachweis durch Vorlage des Führungszeugnisses

(nicht älter als 3 Monate)

4. „Erforderliche Eignung“; d. h. keine geistigen und körperlichen

Schwächen, keine Süchte; Nachweis durch Vorlage

eines ärztlichen Attestes

5. „Überprüfung der Kenntnisse und Fähigkeiten des Antragstellers“

durch eine Amtsärztin oder einen Amtsarzt

beim Gesundheitsamt, die sog. amtsärztliche Überprüfung.

Der Antrag auf Erlaubnis, als HeilpraktikerIn tätig zu werden,

wird bei der zuständigen Verwaltungsbehörde gestellt. In Bremen

ist dies das Stadtamt, in Niedersachsen das Ordnungsamt

der jeweiligen Landkreisverwaltung. Die Erlaubnis hat im gesamten

Bundesgebiet Gültigkeit.

Auf folgende Besonderheit möchten wir Sie ganz besonders

hinweisen: Es gibt bundeseinheitliche Richtlinien zur Überprüfung

von HeilpraktikeranwärterInnen, deren Umsetzung in

den einzelnen Bundesländern durch ländereigene Erlasse modifiziert

wird. Die Prüfungsthemen stammen überwiegend aus

den Bereichen schulmedizinischer Heilkunde sowie Berufsund

Rechtskunde.

Die Überprüfung dient vor allem dem Schutz der PatientInnen.

Sie dient nicht der Qualifizierung der AntragstellerInnen. Der

Beruf der HeilpraktikerIn ist ein Zulassungs- und kein Ausbildungsberuf.

Dies ist der Grund dafür, dass der Themenbereich

der Naturheilkunde bei der amtsärztlichen Überprüfung je

nach Prüfungsort keine oder eine nur untergeordnete Bedeutung

hat.

Auf einen Blick

Die Ausbildung zur HeilpraktikerIn:

Die HeilpraktikerIn kann sämtliche naturheilkundlichen Verfahren

(einschließlich der psychotherapeutischen) anwenden.

Die Ausbildung zur HeilpraktikerIn kann in drei Bereiche gegliedert

werden:

1. Medizinische Grundausbildung zur HeilpraktikerIn

Vermittlung fundierten medizinischen Basiswissens

Grundkurs

Aufbaukurs

2. Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung

Intensivkurse, die Sie fit machen für die

schriftliche und mündliche Überprüfung.

3. Therapeutische Ausbildung

Die medizinische Grundausbildung zur Heilpraktikerln und die

Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung decken die allgemeinen

Voraussetzungen zum Heilpraktikerberuf ab

(„Pflichtbereich“).

Die therapeutische Ausbildung ist die individuell wählbare

Voraussetzung der Berufsausübung („Wahlbereich“). Mit welchen

Methoden möchten Sie in ihrem Beruf arbeiten?

Wir möchten, dass Sie Ihre Zeit so individuell wie möglich gestalten

können, lassen Sie aber bei der Planung ihrer Ausbildung

nicht allein. Wenn Sie Fragen zur Gestaltung Ihrer persönlichen

Ausbildung haben, sind wir gerne für Sie da.

FHS, Joachim Leclaire, T 0421 588610

1. Medizinische Grundausbildung

Die medizinische Grundausbildung zur HeilpraktikerIn vermittelt

ein fundiertes medizinischen Basiswissens in den Bereichen:

Grundlagen: Zell- und Gewebelehre, allgemeine Krankheitslehre,

Biochemie

Anatomie: Aufbau des Körpers, Aufbau und Lage der Organe

Physiologie: Aufgaben, Tätigkeiten und Zusammenarbeit der

Organe

Pathologie: Lehre von den Erkrankungen

Differenzialdiagnose: Erkennen von Erkrankungen –

von den Krankheitszeichen (Symptomen) zur Krankheit

Klinische Untersuchung: die körperliche Untersuchung

Kompetente und verantwortungsbewusstes Verhalten im

Krankheitsfall

Behandlungsansätze

Wir haben den Gesamtstoff aus didaktischen Gründen in einzelne

Themenbereiche unterteilt. Die Themenbereiche wachsen

nach und nach ganzheitlich zusammen.

Von Kopf bis Fuß:

Die Themenbereiche der medizinischen Grundausbildung

Grundlagen Verdauungsorgane

Bewegungsorgane Leber und Galle

Herz Niere und Harnwege

Kreislauf und Gefäße Geschlechtsorgane

Blut und Immunologie Nervensystem/Sinnesorgane

Atmungsorgane Endokrinum

Haut

Berufs- und Rechtskunde Infektionskrankheiten


Mensch/Gesundheit – 3 23

Der Gesamtpreis der benötigten Fachliteratur beträgt etwa

300,00 €.

Medizinische Geräte: Für den Unterricht in Klinischer Untersuchung

brauchen Sie:

Stethoskop Reflexhammer

Blutdruckmessgerät Otoskop

Der Gesamtpreis der benötigten medizinischen Geräte beträgt

etwa 150 €.

Übrigens:

Wir stehen Ihnen bei der Auswahl der Literatur und

medizinischer Geräte gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Zertifikat und Teilnahmebescheinigung: Wenn Sie 70 % des

Unterrichts besucht haben, erhalten Sie am Ende der Ausbildung

eine Teilnahmebescheinigung. Eine schulinterne Prüfung

ermöglicht Ihnen jeweils nach Abschluss eines Kurrikulums

die Kenntnis Ihres Wissensstandes zu überprüfen. Wenn Sie

60 % der 60 Multiple-Choice-Fragen richtig beantwortet haben,

erhalten Sie ein Zertifikat der Freien Heilpraktiker Schule.

Information

… fortlaufende Einstiegstermine für den Grund- und

Aufbaukurs

Bitte fordern Sie unser Informationsmaterial an.

Ihre Ansprechpartnerin:

Monika Teichgräber, T 04743 9221-11

m.teichgraeber@vhs-lk-cux.de

Infoabende

Heilpraktikerausbildung

Joachim Leclaire

Langen, Debstedter Str. 5 a

CI31511

Montag, 16.04.12, 19 Uhr

DI31512

Montag, 10.09.12, 19 Uhr

Einfach anmelden 04743 92210

Gerne können Sie in einem laufenden Lehrgang hospitieren.

Einfach anrufen und einen Termin vereinbaren.

VHS, Monika Teichgräber, T 04743 9221-11.

Grundkurs

Anatomie und Physiologie. Wir besprechen außerdem eine

Auswahl wichtiger Erkrankungen und führen Sie in die Techniken

der klinischen Untersuchung ein.

C31511

Leitung: FHS Bremen, Joachim Leclaire und Heilpraktikerund

Ärzteteam

Beginntermine: Samstag, 05.05.12, 10 – 17:00 Uhr, 30 x oder

D31512, Samstag, 22.09.12, 10 – 17:00 Uhr, 30 x

1975 € (Ratenzahlung möglich)

Langen, Debstedter Str. 5 a

Aufbaukurs

Berufs- und Rechtskunde, Pathologie (Krankheitslehre) und

Differenzialdiagnostik (das Unterscheiden der einzelnen

Krankheiten voneinander). Außerdem besprechen wir Behandlungsansätze

bei verschiedenen Erkrankungen.

C31513

Leitung: FHS Bremen, Joachim Leclaire und Heilpraktikerund

Ärzteteam

Beginn: Samstag, 05.05.12, 10 – 17:00 Uhr, 30 x oder

D31514, Samstag, 22.09.12, 10 – 17:00 Uhr, 30 x

1975 € (Ratenzahlung möglich)

Langen, Debstedter Str. 5 a

Nutzen Sie die Möglichkeiten der Bildungsprämie!

VHS, Klaus Ufferfilge, 04751 909848

2. Vorbereitung auf die amtsärztiche

Überprüfung

Intensivkurs

Vorbereitung auf die schriftlichen und mündlichen Tests

C31520

Leitung: FHS Bremen, Joachim Leclaire und Heilpraktikerund

Ärzteteam

Beginn: 21.04.12, 10 – 17:00 Uhr, 10 x

879 € für Teilnehmer/-innen des Grund- oder Aufbaukurses

(Ratenzahlung möglich; 1099 € für Externe)

Langen, Debstedter Str. 5 a

Das DozentInnen-Team

der medizinischen Ausbildung:

Andrea Bartel, Ärztin, Jahrgang 1971. Seit 1997 Assistenzärztin

zuerst in der Inneren Medizin/Naturheilkunde, darauf

bis 2001 in der Psychosomatischen Medizin. Von 2007

bis 2010 Dozentin an einer Fachschule für Ergotherapie und

Altenpflege. Seit 2010 an der FHS.

Susanne Gerhardt, Heilpraktikerin, examinierte Krankenschwester,

Qi-Gong-Übungsleiterin (Qi-Gong-Lehrerin in

Ausbildung), Jahrgang 1968, seit 2005 eigene Praxis mit

den Schwerpunkten Traditionelle Chinesische Medizin und

Wirbelsäulentherapie nach Dorn/Breuss, seit 1999 Dozentin

von medizinischen Grundlagen an einer VHS, seit 2004 an

der FHS

Erik Huhn, Heilpraktiker, Masseur und med. Bademeister,

Jahrgang 1972. Lymphdrainage- und Dorn/Breuss-Therapeut,

3-monatige Akupunkturausbildung (China), Homöopathieausbildung,

seit 2009 auch in einer 5-jährigen osteopathischen

Ausbildung. Eröffnung einer eigenen Praxis

2011.

Matthias Krüger, Heilpraktiker, Sozialpädagoge, Jahrgang

1957. Eigene Praxis seit 1986 mit Schwerpunkt klassische

Homöopathie. Seit 1986 Lehrtätigkeit an verschiedenen

Heilpraktikerschulen, seit 1990 an der FHS

Joachim Leclaire, Heilpraktiker, Jahrgang 1955. Eigene

Praxis seit 1981 mit dem Schwerpunkt Klassische Homöopathie

und Chiropraktik. Seit 1983 Lehrtätigkeit an verschiedenen

Heilpraktikerschulen. Gründer und Leiter der

FHS seit 1990.

Kerstin Lückemeyer, Heilpraktikerin, Jahrgang 1966. Seit

2001 eigene Praxis mit den Schwerpunkten: Klassische

Homöopathie, Traditionelle chinesische Kräutermedizin

und Akupunktur, manuelle Therapien.

Lars Petersen, Jahrgang 1968, Heilpraktiker seit 1996,

Heilpraktikerausbildung und Ausbildung in Klassischer

Homöopathie an der FHS und an der „Schule für Homöopathie

und Heilpraktik“ in Hamburg. 2003 Qualifikation für

das „Zentrale Therapeutenregister qualifizierter Homöopathen“

des BKHD e. V. Schwerpunkte der Praxis: Klassische

Homöopathie, Strain-Counterstrain und Hydro-Colon-Therapie

Regine Wittek, Heilpraktikerin, examinierte Krankenschwester,

Jahrgang 1958. Seit 2009 eigene Praxis in Bremerhaven

mit den Therapieschwerpunkten: Klassische

Homöopathie, Blutegeltherapie, Wirbelsäulentherapie nach

DORN und BREUSS-Massage und Medi-Taping und seit

2010 an der FHS.


Mensch/Gesundheit – 3 24

3. Therapeutische Ausbildung

Der große Bereich der Naturheilkunde setzt sich aus einer Fülle

verschiedener Lehren, Methoden, Techniken und Behandlungsweisen

zusammen. Dr. med. KLINGHARDT, Arzt und

Psycho-Kinesiologe, kann Ihnen nach unserer Meinung mit

seinem Vier-Säulen-Modell bei der Planung Ihrer therapeutischen

Ausbildung eine gute Orientierung geben, mit deren Hilfe

Sie eine umfassende ganzheitlich-therapeutische Kompetenz

entwickeln können.

KLINGHARDT hat im Rahmen der Behandlung von SchmerzpatientInnen

herausgefunden, dass die erfolgreiche, nachhaltige

Therapie aller chronischen Erkrankungen auf vier Komponenten

beruht:

1. Die strukturelle Komponente: Sie beinhaltet die direkte Arbeit

mit oder am Körper, zum Beispiel Chiropraktik, Osteopathie,

Fußreflexzonenmassage oder Krankengymnastik.

2. Die biochemische Komponente: Damit ist die Anwendung

von Arzneimitteln gemeint, zum Beispiel Phytotherapie,

Biochemie nach Dr. Schüssler, orthomolekulare Medizin,

Tiefpotenz-Homöopathie oder Diäten.

3. Die elektromagnetische Komponente: Darunter fallen

energetische Verfahren wie zum Beispiel Akupunktur, Craniosacral-,

Bioresonanz- oder Neuraltherapie.

4. Die psychisch-emotionale Komponente: Darunter fallen

unter anderem Psychotherapie, klassische Homöopathie

oder die Bachblütentherapie.

Diese Fachausbildungen bereiten Sie auf Ihre künftige berufliche

Tätigkeit vor und werden während der Ausbildung zur

Heilpraktikerin individuell mit Ihnen abgesprochen.

Currikulum auf Anfrage oder unter www.FHS-Bremen.de

Traditionelle Chinesische Akupunktur (TCA)

Die Ausbildung ist nach den Prinzipien der TCM aufgebaut

und vermittelt ein grundlegendes Verständnis der Denkweise

der Chinesischen Medizin.

Inhalte der Ausbildung sind die Lokalisation der Akupunkturpunkte,

chinesische Diagnostik, die Lehre der 5 Wandlungsphasen,

Krankheitssyndrome nach der TCM und viele weitere

Grundlagen-Themen wie: Moxibustion, Schröpfen, Ohrakupunktur,

Zungendiagnose, Pulsdiagnose, Ernährung nach den

5 Elementen u. a.

Praktische Übungen zur Punktlokalisation und Nadelung und

die viele Beispiele von Behandlungen einzelner Krankheitsbilder

machen den Unterricht lebendig und praxisnah. Die TeilnehmerInnen

lernen im Laufe der Ausbildung die Akupunktur

konkret anzuwenden. Speziell dazu findet in den letzten 10

Wochen der Ausbildung ein Ambulatorium statt. Dort werden

wir gemeinsam PatientInnen behandeln und Praxisfälle besprechen.

So werden das Erheben der Anamnese, das Erstellen der

TCM-Diagnose, der Umgang mit PatientInnen und die Nadelung

konkret unter Anleitung geübt. PatientInnen können bis zu

10-mal zur Behandlung kommen, so dass ein längerer Behandlungsverlauf

verfolgt und mitgestaltet werden kann.

Currikulum auf Anfrage oder unter www.FHS-Bremen.de

C31530

Thierno Diall / Anna Marton-Sachs

Beginn: auf Anfrage, dienstags, 15:30 - 19:45 Uhr, 60 x

2520 € (Ratenzahlung möglich)

Langen, Debstedter Str. 5 a und Debstedt,

Bildungszentrum Pflege und Gesundheit

Das DozentInnen-Team der therapeutischen

Ausbildung:

Thierno Diall: Heilpraktiker, Jahrgang 1962 in Mali. Sieben

Jahre Aufenthalt und Studium der Traditionellen Chinesischen

Medizin (TCM) und Akupunktur an der Nanjing-

Universität für (VR China). Abschluss mit dem Titel: Arzt

für TCM. Therapeutische Tätigkeit in verschiedenen Krankenhäusern

für TCM und Akupunktur in der VR. China. Eigene

Praxis seit 1996.

Anna Marton-Sachs: Heilpraktikerin, geb. 1956 in Italien.

Langjährige Tätigkeit als Körper- und Shiatsu-Therapeutin

(GSD) und als Dozentin in der Erwachsenenbildung. Seit

1998 eigene Praxis in Bremerhaven mit den Schwerpunkten

Shiatsu und TCM. 2003–2005 Kursleiterqualifikation für

Qi-Gong. Augendiagnose. Seit 2006 Beschäftigung mit der

Irisdiagnose und deren Anwendung in der Praxis.

Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG)

Infoabende

Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG)

Christian Arnold

BI315015

Freitag, 27.01.12, 19 Uhr

Langen, Taubenweg 1a

kostenlos

Einfach anmelden 04743 92210

In Kooperation mit der Heilpraktikerschule Christian Arnold in

Oldenburg

Heilpraktiker- beschränkt auf den Bereich der Psychotherapie

Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung zum Heilpraktiker-

beschränkt auf den Bereich der Psychotherapie im März

2014

Kursinhalte:

Psychopathologische Symptome und Syndrome, affektive

Störungen, Schizophrenie, neurotische Belastungsstörungen

und somatoforme Störungen, Persönlichkeitsstörungen, sexuelle

Störungen, Essstörungen und Schlafstörungen, Störungen

durch psychotrope Substanzen, körperlich begründbare psychische

Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Suizidalität,

Grundlagen der Neuroanatomie, Berufs- und Gesetzeskunde,

Untersuchung und Dokumentation, Notfallpsychiatrie, Grundlagen

der Pharmakologie, psychotherapeutische Verfahren im

Überblick.

C31501

Christian Arnold

Beginn: 26.02.12 ca. 24 Monate, 60 Sonntage nach Terminplan

Während der niedersächsischen Schulferien findet kein Unterricht

statt.

19 Raten à 188 € 3572,00 €

Langen, Haus der Begegnung, Taubenweg 1 a


Kunst/Kultur/Kreativität – 4 25

Unsere Dozentin

Marei Gerken

Studierte in Berlin

Theaterwissenschaft

und Osteuropa-Studien.

Sie arbeitet seit

1998 als freie SachundDrehbuchautorin.

Filmdramaturgie

für Anfänger/-innen

"Jede Geschichte hat einen Anfang, eine

Mitte und ein Ende - aber nicht unbedingt

in dieser Reihenfolge." (Jean-Luc Godard)

Dieser Kurs richtet sich an alle Kinoliebhaber,

die mehr darüber wissen möchten, wie

aus einer einfachen Geschichte ein spannender

Film wird. Anhand ausgewählter

Filmbeispiele wollen wir uns mit den

Grundlagen filmischer Erzählweisen beschäftigen

und Drei-Akt-Struktur, Wendepunkte,

Spannungsbögen, Figuren und

Dialoge genauer unter die Lupe nehmen.

Auf besonderen Wunsch der Teilnehmer/innen

können gern auch eigene Szenen verfasst

und besprochen werden.

C72000

Marei Gerken

dienstags, 21.02.12 bis 10.04.12,

19 - 20:30 Uhr, 8 x 44,80 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Musik

Gitarre zur Liedbegleitung I

für Anfänger/-innen

Sie wollten schon immer ein Instrument erlernen?

Dieser Kurs bietet Ihnen die Gelegenheit

diesen Traum in einfacher, schneller

verständlichen Art zu verwirklichen.

Anhand von Grifftabellen lernen wir ohne

Notenkenntnisse einfache Lieder zu begleiten.

Wichtig ist die richtige Art des Griffwechsels

zu erlernen, um schnell erste Erfolgserlebnisse

zu haben. Darauf aufbauend

werden wir das Ziel des Kurses ansteuern,

einfache Lieder in verschiedenen Tonarten

zu begleiten. (Infos unter

www.aabye.de)

C72030

Anders Aabye

donnerstags, 23.02.12 bis 31.05.12,

18 - 19:30 Uhr, 12 x 83,70 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Gitarre zur Liedbegleitung - II

Seiteneinsteiger mit Vorkenntnissen sind

herzlich willkommen

Anhand von Grifftabellen lernen wir ohne

Notenkenntnisse in weiteren neuen Tonarten

Lieder zu begleiten, dabei werden auch

verschiedene Stilrichtungen der Liedbegleitung

wie Schlaggitarre/ Rhythmusgitarre,

Zupfbegleitung und ggf. Fingerpicking

á la Hannes Wader berücksichtigt. Wichtig

ist die richtige Art des Anschlages/ Zupftechnik

und des Griffwechsels zu erlernen,

um schnell erste Erfolgserlebnisse zu haben.

(Infos unter www.aabye.de)

C72031

Anders Aabye

donnerstags, 23.02.12 bis 31.05.12,

19:30 - 21 Uhr, 12 x 83,70 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Cajón für Einsteiger/-innen

Inzwischen haben sich Cajónes als perkussives

Begleitinstrument fast überall etabliert,

vor allem, wenn es darum geht, mit

vergleichsweise wenig Aufwand schlagzeug-imitierende

Funktionen zu erfüllen.

In diesem Workshop werden die Grundtechniken

erklärt, Tipps und Tricks für einen

besseren Sound vermittelt und Rhythmen

aus aller Welt vorgestellt und gemeinsam

geübt.

Gegen eine Leihgebühr von 5 € kann eine

Cajón nach vorheriger Absprache gestellt

werden.

C72032

Torsten Kemnitz

Samstag, 03.03.12, und Sonntag, 04.03.12,

jeweils von 10 - 18 Uhr 74,68 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Trommeln

für Einsteiger/-innen

Wer hat das nicht schon erlebt? Da wird irgendwo

auf einer Party oder wo auch immer

spontan Musik gemacht und man traut

sich nicht eine Glocke, einen Shaker oder

irgendeine Trommel in die Hand zu nehmen

und mitzumachen.

In diesem Workshop werden rhythmische

Grundlagen vermittelt und Spieltechniken

unterschiedlichster Percussioninstrumente

vorgestellt und im Zusammenspiel geübt.

Wenn vorhanden, bitte Instrumente mitbringen.

C72033

Torsten Kemnitz

Samstag,17.03.12, und Sonntag, 18.03.12,

jeweils 10 - 16 Uhr 53,32 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Einführung in die Notenkunde

Sie möchten in einem Chor mitsingen oder

ein Musikinstrument spielen? In kleinen

Schritten mit vielen Übungsbeispielen erklärt,

als Einstieg für eine weitergehende

Beschäftigung mit der Musik. Hier erlernen

Sie die Grundlagen des Notenlesens.

C72034

Ute Schade

donnerstags, 19.04.12 bis 28.06.12,

18 - 19:30 Uhr, 10 x 56,01 €

Lamstedt, Heuweg 4, Ortsteil Nindorf

Ein Frühstückschor - mit

Proben zur Frühstückszeit

Gefrühstückt wird allerdings nur in unregelmäßigen

Abständen, da das Singen eindeutig

im Vordergrund steht. Aktives Singen

ist Balsam für die Seele, das heilsame

und gesundheitsfördernde Auswirkungen

auf Körper und Geist hat. Jeder Mensch ist

musikalisch und kann Singen. Leider wird

in der westlichen Gesellschaft Musik zu

sehr mit Leistungsdenken verknüpft und

viele Menschen trauen sich nicht mehr,

ihre Stimme zu erheben. Lassen Sie sich

jedoch nicht entmutigen und singen Sie!

Singen ist immer ein Geschenk für Sie

selbst und für andere.

C72035

Ute Schade

montags, 20.02.12 bis 21.05.12,

10 - 11:30 Uhr, 10 x 56,01 €

Lamstedt, Heuweg 4, Ortsteil Nindorf

Tanz

Meditatives Tanzen

Sie lernen einfache Schrittfolgen und

rhythmische Bewegungsformen, die Sie

vom Alltag abschalten lassen und Ihre körpereigenen

Ressourcen aktivieren. Kreis -

tänze wirken harmonisierend auf Geist,

Körper und Seele. Die Gemeinschaft im

Kreis mit Anderen lässt uns Nähe und Verbundenheit

spüren. Es sind für diesen Kurs

keine Vorkenntnisse erforderlich!

Mitzubringen: leichte Kleidung, Turnschuhe,

Wolldecke

C72043

Kerstin Duken

mittwochs, 29.02.12 bis 23.05.12,

18:30 - 20:30 Uhr, 10 x 74,68 €

Otterndorf, Schulzentrum, Schulstr. 2


Kunst/Kultur/Kreativität – 4 26

Malen/Zeichnen

Malen und Portraitzeichnen

Eine der schwierigsten Disziplinen in der

Kunst ist die menschliche Darstellung.

Dieser Kurs befasst sich mit dem zeichnerischen

Erfassen des Gesichts und vermittelt

einerseits die anatomischen Kenntnisse

und die zeichnerischen Techniken, die hierfür

nötig sind. Wir erarbeiten hauptsächlich

mit den Bleistiften und einer Reihe von

Übungen immer wieder neue Portraits. Der

Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene

geeignet.

Tobias Linne ist Grafikdesigner.

Mitzubringen: 1 Block Zeichenkarton DIN

A2, verschiedene Bleistifte (2B-8B), soweit

vorhanden auch weitere Zeichenmaterialien

C72052

Tobias Linne

montags, 05.03.12 bis 30.04.12,

19 - 21:15 Uhr, 8 x 59,72 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Skizzieren in der Stadt -

der besondere Blick

Mit Stift und Block machen wir zeichnerische

Momentaufnahmen; schnelle Skizzen

von Dingen, die uns ins Auge fallen: Menschen,

Gegenstände, Situationen. Das Ziel

ist, das Wesentliche einer Sache zu erkennen,

abzubilden und zu interpretieren.

Dafür werden systematische und aufbauende

Übungen angeboten. Für alle, die neugierig

sind auf neue Eindrücke, auch ohne

zeichnerische Vorkenntnisse. Witterungsabhängig

wird der Kurs im Freien oder in

der VHS stattfinden.

Tobias Linne ist Grafikdesigner.

Mitzubringen: Skizzenblock DIN A4, Zeichenpapier

in unterschiedlichen Formaten,

Zeichenstifte

C72053

Tobias Linne

dienstags, 08.05.12 bis 05.06.12,

15 - 17 Uhr, 5 x 37,32 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Acrylmalerei

für Anfänger/-innen

Acrylfarben gehören zu den beliebtesten

Farben in der Malerei, denn sie überzeugen

Hobby- und Profikünstler mit vielen Argumenten.

Dabei bestechen Acrylfarben vor

Unser Dozentin

Ursula Böhm

Sie lebt seit 30 Jahren

in Otterndorf.

Vor über 10 Jahren

entdeckte sie, inspiriert

durch eine befreundete

Hamburger

Malerin, die Kunst

für sich. Neben einem

Studium für Belletristik, geht sie

ständig neuen kreativen Impulsen nach.

allem durch ihre Farbbrillanz und ihre unkomplizierten

und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten.

Unser Ziel ist es,

nach Vorlagen und unter Anwendung verschiedene

Techniken, ein eigenes Kunstwerk

zu schaffen.

Mitzubringen: Acrylfarben, Keilrahmen ca.

70 x 50 cm, Bleistift, Radiergummi, Lineal,

Teller oder Malerplatte, Wasserglas

C72054

Ursula Böhm

dienstags, 14.02.12 bis 06.03.12,

19 - 21:15 Uhr, 4 x 33,60 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C72055

Ursula Böhm

dienstags, 17.04.12 bis 15.05.12,

19 - 21:15 Uhr, 4 x 33,60 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Malen mit Eitempera -

ich male mir ein Bild

Das Thema >Portrait< und >Bildnis< beschäftigt

uns Menschen seit jeher. Im

künstlerischen Ausdruck suchen wir und

entdecken oft das gewisse 'Etwas', das die

gemeinte Persönlichkeit in ihrer Besonderheit

ausmacht. Dies sollte nicht mit rein

Abbildhaftem verwechselt werden. Wir

wenden in diesem Kurs die altbekannte

Maltechnik >Tempera< an. Hierfür rühren

wir uns die Farben mit Ei (oder Kasein)

und Farbpigmenten selbst an. So kommen

wir bereits in der Herstellung der Malfarbe

mit dem Prozess des Malens in Berührung.

Wir gelangen - fast wie von selbst - zu unserer

individuellen Malweise. Sie hilft dabei

sich mit dem Motiv zu verbinden.

C72056

Elina Sieber

dienstags, 21.02.12 bis 27.03.12,

19:30 - 21:45 Uhr, 6 x 50,40 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Malen mit Acrylfarben -

Keine Angst vor Farben

Das Erlebnis des Nass-in-Nass-Malens

zieht uns in den Fluss der Farben mit hinein.

So entstehen, je nach Temperament

und Vorlieben, mal zarte, eher zurückhaltende,

lichte Bilder oder mehr kräftige, farbintensive,

leuchtende Bilder. Der Kurs beinhaltet

eine grundlegende Einführung in

die spezielle Technik: Umgang mit Malpapier,

Pinsel, Farben, Wasser. Gleichzeitig

soll die Lust am Experimentieren geweckt

werden. Die Freude am Prozess des Malens

steht im Vordergrund.

C72057

Elina Sieber

Samstag, 17.03.12, 10 - 17 Uhr, und

Sonntag, 18.03.12, 10 - 15 Uhr 50,40 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Basiszeichnen und

Malen mit Farben

Für alle Anfänger/-innen und Hobbykünstler/-innen,

die sich für das naturalistische

Zeichnen und Malen interessieren. Das Basiszeichnen

beginnt mit einfachen Bleistiftstrukturen,

Konturen, Proportionen von

Gegenständen, Licht- und Schattenbereiche

sowie das Studieren der Perspektive

bei Stillleben, Gebäuden und Landschaften.

Als Alternative bieten wir das farbenfrohe

Gestalten mit Aquarell- und Acrylfarben

an. Themenbereiche sind Blumen,

Stillleben, Tiere, Landschaften, Küste und

Meer sowie Portraits. Auskunft über Materialien

gibt der Dozent unter

Tel. 04721 26973.

C72073

Ulrich Urban

montags, 20.02.12 bis 16.04.12,

18:30 - 20:30 Uhr, 8 x 59,72 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


Kunst/Kultur/Kreativität – 4 27

Grafik und plastisches

Gestalten

Holz oder Stein

Entdecken Sie die beiden klassischen Materialien

Holz und Stein der Bildhauerei

auf dem Lande in der besonderen Atmosphäre

des naturnahen Gartens im Kunst-

WerkGrün!

Probieren Sie beides aus oder konzentrieren

Sie sich auf ein Material und behalten

Sie das Zweite bei den anderen Teilnehmer/-innen

im Blick. Die Weichheit des

Steins und die Härte des Holzes können

überraschen, wenn sie in Augenschein genommen

und begriffen werden.

Grundlegende Techniken sind dabei auszuprobieren.

Eine fertige Idee verwirklichen

oder die Form entwickeln lassen - alles ist

möglich.

Der weitläufige Garten - für Sie bei diesem

Seminar geöffnet - gibt nicht nur den grünen

Hintergrund. In freien Pausen genießen

Sie die Entspannung und saugen

neue Grünkraft für die weitere Arbeit.

(Bilder unter: www.kunstwerkgruen.de)

Kaffee/Tee und Kuchen als Ausklang an

beiden Tagen runden das Erlebnis ab.

Vielfältiges Werkzeug wird gestellt. Wenn

vorhanden, bitte Schutzbrille mitbringen.

Die Steinarbeit findet unter einem großen,

hellen Sonnensegel statt, das Schnitzen in

der Bildhauerwerkstatt.

Materialgeld nach Verbrauch

(ca. 10 - 30 €)

Michael Bungard ist Dipl.-Kunsttherapeut/-pädagoge

und begleitet Sie individuell.

C72081

Michael Bungard

Samstag, 16.06.12, und Sonntag, 17.06.12,

jeweils 9:30 - 17 Uhr 60,00 €

Oberndorf, KunstWerkGrün,

Hauptstr. 78

Kalligraphie

Einführung in die Kunst der Kalligraphie

an Hand historischer Alphabete

Die Kunst des "Schönen Schreibens" übt

heutzutage immer noch auf viele eine

mächtige Faszination aus. Erlernen Sie unter

kompetenter Anleitung und Schritt für

Schritt das Schreiben klassischer Alphabete.

In diesem Semester beschäftigen wir

uns mit einer geschwungenen Kursivschrift.

Mit viel Freude werden Sie am

Ende Einladungen, Grußkarten usw. selber

mit Schrift gestalten können. Für Anfänger/-innen

und Fortgeschrittene.

Tobias Linne ist Grafikdesigner.

Mitzubringen: Zeichen- bzw. Spitzfedern,

Tusche, Beize und jede Menge Papier

C72090

Tobias Linne

mittwochs, 14.03.12 bis 02.05.12,

19 - 21:15 Uhr, 8 x 67,20 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Künstlerisches Gestalten

Arbeiten mit Ton

In diesem Kurs können die Teilnehmer/-innen

verschiedene Grundtechniken im Gestalten

mit Ton kennen lernen und vertiefen.

Im Vordergrund steht die Umsetzung

eigener Ideen bei individueller Beratung

für das Aufbauen in der Wulsttechnik,

Montieren mit Platten, Modellieren und

Formen in der Hand und/oder mit einfachen

Werkzeugen. Die gebauten oder modellierten

Werkstücke können nach einer

kurzen Trocknungsphase verschieden bearbeitet

werden. Wir können den Ton glätten

oder aufrauen, ritzen oder stempeln, mit

farbigem Tonschlicker verzieren oder

schlicht "natürlich" belassen. Gelungene

Ergebnisse werden ggf. glasiert und gebrannt.

Der Dozent betreibt seit vielen Jahren eine

Töpferwerkstatt in Otterndorf.

Materialgeld nach Verbrauch 5 € - 10 €

Mitzubringen: Eigenes Werkzeug, wenn

vorhanden

C72110

Hermann Kleist

mittwochs, 25.01.12 bis 14.03.12,

19:15 - 21:30 Uhr, 8 x 67,20 €

Otterndorf, Grundschule,

Cuxhavener Str. 16

Figürliches Formen mit Ton

Ausgehend von einem massiven Tonklumpen

können Sie hier Tiere, Fantasiewesen

oder andere figürliche Kleinplastiken modellieren.

Entwickelt werden vereinfachte

bzw. stilisierte Darstellungen. Hilfreich

können Vorübungen in Form von Papierskizzen

und/oder kleinen Modellen sein.

Interessante Akzente lassen sich z. B. mit

farbigen Tonen oder Glasuren setzen. Der

Ofenbrand bildet den "festigenden" Abschluss

des schöpferischen Vorgangs.

Mitzubringen: Eigenes Werkzeug wie Messer,

Modellierhölzer o. ä., wenn vorhanden,

bitte mitbringen

C72111

Elina Sieber

montags, 27.02.12 bis 19.03.12,

19:15 - 21:30 Uhr, 4 x 33,60 €

Otterndorf, Schulzentrum, Schulstr. 2

Garten

Rosen und ihre Begleiter

Themen:

- Anlegen eines Rosenbeetes

- zu Rosen passende Stauden

- Überwinterung

- Schnitt

- Düngung

- Schädlingsbekämpfung

C72140

Hans Sumfleth

Samstag, 11.02.12, 9 - 13:30 Uhr 16,80 €

Hemmoor, Hallenbad,

Lamstedter Str. 1 a

Wir schneiden Sträucher

und Bäume

Nach theoretischer Vorbereitung wird dieses

Thema durch praktische Schnittübungen

an verschiedenen Pflanzen, wie Blüten-

und Fruchtsträuchern und Obstbäumen

in der Praxis vertieft.

C72141

Hans Sumfleth

Samstag, 25.02.12, 9 - 13:30 Uhr 15,00 €

Hemmoor, Gärtnerei Sumfleth,

Stader Str. 112

Blüten, Knospen und Blätter aus

Flechtweiden

Schöne farbige Weidenruten verflechten

wir zu sehr unterschiedlichen Formen und

Figuren, flach oder dreidimensional erinnern

sie an überdimensional Blätter und

Blüten und lassen schon den Sommer erahnen.

Anmeldung bis spätestens 10 Tage vor

Kursbeginn. Materialgeld nach Verbrauch,

kg Weide 12 €.

C72142

Claudia Reuter

Samstag, 28.04.12, 10 - 17 Uhr 28,00 €

Otterndorf, Stadtscheune, Marktplatz

Rankhilfen und kleine

Flechtwände aus Weiden

Ein Klassiker unter den Flechtkursen; runde

Rankhilfen; aber auch kleine schmale

Rankwände. "Stelen" können gefertigt

werden. Grundtechniken der Weidenflechterei

erschließen uns dieses alte Handwerk.

Anmeldung bis spätestens 10 Tage vor

Kursbeginn.

Materialgeld nach Verbrauch,

kg Weide 12 €

C72143

Claudia Reuter

Samstag, 12.05.12, 10 - 17 Uhr 28,00 €

Otterndorf, Stadtscheune, Marktplatz


Kunst/Kultur/Kreativität – 4 28

Schneiden von Obst- und Gartengehölzen

Vermittelt werden die Grundlagen des

Baumschnittes unter Berücksichtigung der

verschiedenen Obstarten. Beim Strauchobst

und den Ziergehölzen wird der fachgerechte

Schnitt vermittelt, um wüchsige,

blühende Sträucher auch im Alter zu erhalten.

C72144

Reimer Esselborn

Freitag, 24.02.12 und 02.03.12,

jeweils 19:30 - 21:45 Uhr

Samstag, 03.03.12, Treffen in einem Garten,

Uhrzeit wird abgesprochen 27,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Auswirkungen des Winterschnitts

Es geht um die Verwirklichung des angestrebten

Erfolges auf den Fruchtansatz, den

Neutrieb und den Blütenknospenansatz.Die

Veranstaltung steht auch Interessenten/-innen

offen, die entweder nicht

oder bereits früher an einem Gehölzschnitt-

Seminar teilgenommen haben.

C72145

Reimer Esselborn

Samstag, 16.06.12, 14 - 16:15 Uhr 9,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Natur-Spielräume für Kinder

Eine etwas andere Sandkiste, Bauklötze;

Spiel"zeug" aus natürlichen Materialien,

Gehölze als raumbildendes Element...Mit

einfachen Mitteln einen Spielraum im Garten

gestalten. Welche Materialien, welche

Gehölze usw.?

C72146

Nicole Albers

Samstag, 12.05.12,

14:30 - 17:30 Uhr 11,20 €

Wingst, Hofmosterei, Seemoorweg 6

Unser Dozentin

Maike Vaessen

Sie studierte nach einer

Schneider-Lehre

Bekleidungstechnik

an der Hochschule

für Angewandte Wissenschaften

Hamburg

Fachbereich

Gestaltung. An schließend war sie in

Hamburg bei einem großen Bekleidungsunternehmen

u. a. in der Produktionsvorbereitung

und Qualitätssicherung

tätig. 2009 zog sie mit ihrem Mann und

2 Kindern nach Otterndorf, wo sie heute

in ihrer Werkstatt für Schmuck und

WohnKunstStücke -Meeresfilzhauptsächlich

mit Filz arbeitet.

Festschmuck und Dekoration

Österliche Kränze als Türoder

Tischdeko

Aus Heim- oder Wurzelkraut lassen sich

besonders schöne Kränze herstellen. Wir

gestalten fantasievolle Osterkränze, geschmückt

mit Naturmaterialien.

Mitzubringen: Rosenschere, scharfes Messer,

Blumendraht, beliebiges Dekomaterial,

Schleifenmaterial

C72160

Erika Bardenhagen

Samstag, 10.03.12, 14 - 17 Uhr 18,18 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Österlicher Türschmuck

Auf einem Strohrömer binden wir Buchsbaum.

Die Mitte füllen wir mit Filzstücken.

Anschließend dekorieren wir den Kranz

mit Eiern, Federn etc. Das Werkstück

schmückt wochenlang unseren Eingangsbereich.

Entgelt incl. 15 € Material.

Anmeldeschluss eine Woche vor Kursbeginn.

Mitzubringen: Rosenschere, Klebepistole

und Sticks, Drahtschere, Verlängerungskabel

C72170

Dörte Griemsmann

Dienstag, 13.03.12,

19 - 21:45 Uhr 25,28 €

Otterndorf, Stadtscheune, Marktplatz

Frühlingsanfang

Wir bepflanzen einen Pflanzring aus Weide.

Bellis, Hornveilchen und Efeu bringen

uns den Frühling. Das Werkstück ist für

den innen-und Außenbereich verwendbar.

Entgelt incl. 17,50 € für Material

Anmeldeschluss eine Woche vor Kursbeginn!

Mitzubringen: Klebepistole und Sticks,

Verlängerungskabel

C72171

Dörte Griemsmann

Dienstag, 20.03.12,

19 - 21 Uhr 27,28 €

Otterndorf, Stadtscheune, Marktplatz

Sommertraum

Wir bepflanzen eine stabile Obstkiste mit

Sommerblumen. Wir besprechen technische

Details! Drainage, Substrat, Dünger

etc. Gestalterische Gesichtspunkte werden

ausführlich erläutert. Das fertige Werkstück

blüht bis zum Ende des Sommers.

Entgelt incl. 18,00 € für Material

Anmeldeschluss eine Woche vor Kursbeginn!

C72172

Dörte Griemsmann

Dienstag, 05.06.12,

19 - 21 Uhr 28,28 €

Otterndorf, Stadtscheune, Marktplatz

Sommerlicher Türschmuck

Auf einen Strohrömer binden wir Lavendelgrün

und Euphorbie. Mit Treibholz,

Muscheln etc. dekorieren wir unser Werkstück.

Nicht nur ein schöner Anblick, auch

ein Dufterlebnis!

Entgelt incl. 15,00 € für Material

Anmeldeschluss eine Woche vor Kursbeginn!

Mitzubringen: Rosenschere, Klebepistole

und Sticks, Verlängerungskabel

C72173

Dörte Griemsmann

Dienstag, 14.08.12,

19 - 21:45 Uhr 25,28 €

Otterndorf, Stadtscheune, Marktplatz


Kunst/Kultur/Kreativität – 4 29

Mode und textiles Gestalten

Filzen - Wollige Ostern für Kinder

Wir nehmen Wolle, Wasser und Seife und

stellen mit unseren Händen filzige Ostergeschenke

wie Schafe, Hasen und Ostereier

her.

Materialgeld nach Verbrauch ca. 5 €

Mitzubringen: 2 Handtücher

C72190

Ulrike Grüner

Samstag, 17.03.12, 14 - 17 Uhr 8,96 €

Oberndorf, Grundschule,

Bahnhofstr. 26 a

Filzen im Frühling

Wir wollen den Frühling locken ...mit Dekorationen

und Frühlingsboten in Nassfilztechnik.

Wir filzen Blüten, Eierkörbchen,

Osterhasen oder Eierwärmer, lassen Sie Ihrer

Kreativität freien Lauf! Selbstverständlich

können auch Schmuckstücke gefertigt

werden. Vorhandene Materialien wie z.B.

Knöpfe oder Perlen können gerne mitverarbeitet

werden.

Materialgeld nach Verbrauch.

Mitzubringen: Alte Handtücher, Plastiktüte

C72191

Wiebke Stürmer

Donnerstag, 15.03.12,

19 - 21:30 Uhr 9,00 €

Otterndorf, Grundschule,

Cuxhavener Str. 16

Kunterbuntes Filzen

für Groß und Klein

Hier lernen Sie die schöne Welt des Nass -

filzens kennen. Es können unterschiedliche

Kleinigkeiten wie Blüten, Schmuckperlen

und vieles mehr hergestellt werden. Der

Kreativität wird keine Grenze gesetzt.

Mitzubringen: 2 Handtücher, Plastiktüte

Materialgeld nach Verbrauch.

C72193

Maike Vaessen

Samstag, 18.02.12, 14 - 17 Uhr 11,20 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C72194

Maike Vaessen

Samstag, 03.03.12, 14 - 17 Uhr 11,20 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Wollkragen

Stricken auch Sie mit großen Nadeln Ihren

Wollkragen. Sie sind so schön, kuschelweich

und praktisch. Sie halten bei kaltem

Wetter warm und lassen sich als Schal oder

Kapuze tragen.

Mitzubringen: ca. 150 g Stickgarn, Rundstricknadel

Nr. 7-8

C72200

Ursula Böhm

Donnerstag, 16.02.12,

19 - 21:15 Uhr 7,80 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Nähen

Patchwork für Anfänger/-innen -

Blockhaus

Patchwork ist ein beliebtes Hobby, bei dem

durch das Zusammensetzen verschiedener

Stoffe, dekorative Decken, Kissen und viele

andere Sachen entstehen. Sie werden mit

den traditionellen Mustern des Blockhaus-

Patchworks bekannt gemacht.

Mitzubringen: Nähmaschine, Faden, Schere,

Lineal, Bleistift, Stecknadeln, Schneidematte

und Rollschneider, wenn vorhanden.

Helle und dunkle Baumwollstoffe,

Stücke oder auch Reste.

C72210

Christa Lacher

dienstags, 17.04.12 bis 08.05.12,

15 - 17:15 Uhr, 3 x 25,20 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Nähen

Schneidern Sie Ihr individuelles Kleidungsstück

Rock, Hemd/Bluse, Hose,

Kleid. Bitte bringen Sie auch einen Schnitt

oder ein Schnittheft Ihrer Wahl und

Schnittpapier mit; die Wahl des geeigneten

Stoffes können Sie am ersten Kurstag mit

der Lehrkraft besprechen. Sie können aber

auch bereits vorhandenen Stoff (Baumwollstoff

bitte vorwaschen) mitbringen

oder sich beim Kauf an die Empfehlungen

in der Schnittbeschreibung halten. Nutzen

Sie außergewöhnliche Farb- und Stoffkombinationen.

Der Schwierigkeitsgrad orientiert

sich am eigenen Können.

Mitzubringen: Seidenpapier zum Kopieren

der Schnitte, Maßband, Lineal, Stecknadeln,

Nähnadeln, Nähmaschine, Scheren,

Stoff und passendes Nähgarn, für Schnittund

Stoffbesprechung bitte Dozentin anrufen.

T 04777 800545

C72211

Christiane Pape

donnerstags, 16.02.12 bis 22.03.12,

19 - 21:15 Uhr, 6 x 50,40 €

Cadenberge, STOFFArt, Bahnhofstr. 3

C72212

Christiane Pape

mittwochs, 18.04.12 bis 23.05.12,

19 - 21:15 Uhr, 6 x 50,40 €

Cadenberge, STOFFArt, Bahnhofstr. 3

Fotografie

Fototeam Cadenberge

Wir wenden uns an alle, die Freude an der

Fotografie haben und gemeinsam mit uns

eigene Bilder ansehen, besprechen und Erfahrungen

darüber austauschen wollen.

Viele Mitglieder haben ihre "Lieblingsthemen"

zu denen sie fotografieren. Reizvoll

ist es jedoch, sich auch mit anderen fotografischen

Aufgaben auseinanderzusetzen.

Es werden gemeinsam Themen gestellt und

von den einzelnen Mitgliedern entsprechend

erarbeitet. Die Ergebnisse werden

besprochen und können in einer Ausstellung

gezeigt werden. Fotoausflüge in die

nähere Umgebung werden angeboten.

Wenn gewünscht, werden auch Grundbegriffe

aus der Fotografie erklärt und behandelt.

Teilnehmer/-innen mit analogen und /

oder digitalen Kameras sind herzlich willkommen,

gleichgültig ob bereits Kenntnisse

vorhanden sind oder nicht. Die Treffen

finden jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat

um 19:30 Uhr in den Räumen der VHS

im Rathaus in Cadenberge statt.

C72220

Peter Lakner

donnerstags, 12.01.12 bis 12.07.12,

19:30 - 21 Uhr, 13 kostenlos

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

Stadtbilder - Digitalfotografie

Workshop

Wir werden in diesem Workshop mit einem

besonderen Blickwinkel Otterndorf mit der

Digitalkamera durchstreifen, werden neue

Seiten kennenlernen und Otterndorf einmal

mit anderen Augen sehen.

Die Digitalfotografie ermutigt zum experimentellen

Vorgehen, da weniger Materialbegrenzung

besteht. Es kann sozusagen

"frisch von der Leber weg" fotografiert

werden, ohne die Angst, etwas zu verderben:

Ideale Voraussetzungen, um fotografisches

Neuland zu betreten.

Ebenso können wir durch die Digitalfotografie

praktisch sofort, ohne lange Entwicklungszeiten,

die Ergebnisse gemeinsam

besichtigen und eventuell für eine Präsentation

auswählen.

Jutta Fey ist Diplom Grafikerin

C72221

Jutta Fey

Samstag, 28.04.12, 10 - 17 Uhr 22,40 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Grundlagen

der Digitalfotographie

Von der Kamerabedienung (Einstellungen,

Auflösung, Bildqualität, Anzahl der Aufnahmen,

Speicherkarten, usw.) über Begriffserklärungen,

bis hin zur fertigen CD

für das Fotolabor werden wir uns speziell

mit diesen Fragen der Digi-Neulinge beschäftigen.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre

eigene Kamera und ggf. Notebook mitzubringen,

um Ihre individuellen Aufgabenstellungen

zu lösen. Desweiteren werden

wir die grundlegenden Möglichkeiten der

Bildoptimierung kennen lernen.

C72222

Thorsten Toborg

Samstag, 25.02.2012, und

Sonntag, 26.02.2012,

jeweils 9 - 16:30 Uhr, 2 x 50,40 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a


EDV – 5 30

EDV-Grundlagen

Aller Anfang ist leicht – Die

Grundlagenkurse

In dieser Rubrik finden Sie Kurse, die für

Anfänger/-innen sehr geeignet sind. Einige

Kurse erwarten auch Vorkenntnisse.

Unsere Dozent/-innen haben, jeder auf

seine Art, Kursangebote für Sie zusammengestellt,

die Sie die Grundlagen der

EDV erfahren lassen. Sie erhalten einen

roten Faden, der Ihnen den Computer zu

einem guten Freund werden lässt.

Bringen Sie zu allen Kursen gerne

Ihren Laptop mit.

Windows 7

Dieser Kurs führt sowohl Neulinge als

auch fortgeschrittene Anfänger/-innen in

den Umgang mit dem Betriebssystem Windows

7 ein. Es wird in Ruhe an die Bedienung

des Computers mit Maus und Tastatur

herangeführt und ausreichend geübt. Vermittelt

werden die notwendigen Kenntnisse

zur Bedienung des PCs und es werden

Tipps im Umgang mit dem neuen Betriebssystem

gegeben.

C75040

Marco Scheiper

donnerstags, 15.03.12 bis 05.04.12,

18:30 - 20:45 Uhr, 4 x 42,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

EDV für Anfänger/-innen

In diesem Kurs wird in Ruhe an die Bedienung

des Computers mit Maus und Tastatur

herangeführt und viel geübt. Vermittelt

werden die wichtigsten Kenntnisse im Umgang

mit dem Computer sowie elementares

Wissen über das Betriebssystem Windows

Vista oder Windows 7.

C75030

Jutta Janzen

montags, 13.02.12 bis 19.03.12,

14 - 16:30 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C75032

Dorothea Hultenberg

dienstags, 14.02.12 bis 20.03.12,

14:30 - 16:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

Zuschuss gefällig?

In Einzelfällen besteht für Frauen und Männer aus dem Landkreis Cuxhaven und der Stadt

Cuxhaven die Möglichkeit einer Bezuschussung von Kursen bis zu 50 % aus den Bereichen:

EDV Weiterbildung und Beruf Erziehung / Kindertagespflegeperson Sprachen

Voraussetzung für die Bezuschussung ist, dass Frauen und Männer nach Elternzeit oder

Pflege von Angehörigen nicht in Bezügen von Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II

(Hartz IV) sind. Vor Kursbeginn wenden Sie sich bitte an die Koordinierungsstelle Frau und

Wirtschaft, Tel. 04721 599-619, E-Mail frau-undwirtschaft@afw-cuxhaven.de

EDV für Anfänger/-innen

Dieser Kurs führt sowohl Neulinge als

auch fortgeschrittene Anfänger/-innen in

die Bedienung des Computers und seine

Einsatzmöglichkeiten ein. Es wird in Ruhe

an die Bedienung des Computers mit Maus

und Tastatur herangeführt und ausführlich

geübt. Vermittelt werden die wichtigsten

Kenntnisse im Umgang mit dem Computer

sowie notwendiges Wissen über das Betriebssystem

Windows Vista oder Windows

7. Ein weiterführendes Thema, das ebenfalls

in diesem Kurs behandelt wird, ist die

Textverarbeitung mit dem PC.

C75033

Dorothea Hultenberg

montags, 13.02.12 bis 19.03.12,

9:30 - 11:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

EDV für Senioren (Anfänger)

Für Ihre Kinder und Enkel ist die Benutzung

des Computers eine Selbstverständlichkeit.

Wenn Sie selbst einmal ´ran an die

"Kiste" wollen, kommen Sie und lernen Sie

die handwerklichen Grundlagen der elektronischen

Datenverarbeitung kennen. Diese

Themen werden in 6 Nachmittagen behandelt:

- Wie Sie den Einstieg bekommen, den PC

zu handhaben.

- Wie Sie mit Computer - Medien wie CD,

USB, mobilen Festplatten umgehen.

- Wie Sie ins Internet kommen und welche

Vorteile es Ihnen bringt.

- Wie Sie Texte erstellen und bearbeiten

- Wie Sie Dokumente strukturieren und

optisch aufwerten.

- Wie Sie Zahlen in Tabellen automatisch

berechnen und auswerten.

Dieser praxisorientierte Kurs ist interessant

für alle, die noch keine oder nur wenig Erfahrung

im Umgang mit Computern und

dem Internet haben. Das Lerntempo wird

langsam sein, und es geht ganz von Anfang

an los. Es wird die Office- Version benutzt,

die die Teilnehmer einsetzen, oder einsetzen

wollen. Gerne können Sie alle Ihre Fragen

oder Aufgabenstellungen in den Kurs

mitbringen. Ein Skript wird zur Verfügung

gestellt.

Mitzubringen: Schreibmaterial, USB Stick

C75031

Michael Kißling

Termine: mittwochs, donnerstags, freitags,

jeweils 13:30 - 16:45 Uhr, 6x

Beginn: 06.06.12 84,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Office-Anwendungen

Textverarbeitung

Textverarbeitung mit Microsoft

Word oder OpenOffice Writer

Ohne grundlegende Kenntnisse der Textverarbeitung

stoßen Sie irgendwann an

Grenzen, egal, was Sie am Computer machen.

Darum: Buchen Sie einen Textverarbeitungskurs

und lernen Sie die Grundlagen

von Anfang an. Und das Gute ist,

Sie müssen nicht perfekt auf der Tastatur

sein. Sie haben die Wahl, ob Sie mit dem

berühmtesten Textverarbeitungsprogramm

Word von Microsoft oder lieber

mit der kostenlos im Internet erhältlichen

Software Open Office Writer arbeiten

wollen.

Bringen Sie zu allen Kursen gerne

Ihren Laptop mit.

EDV II mit Word

In diesem Kurs geht es um die Textverarbeitung

am PC. Insbesondere um Themen

wie:

- Erstellen eines Briefkopfes

- Briefumschläge

- Grafikeinbindung

- und vieles mehr

Es wird mit dem Betriebssystem Windows

Vista oder Windows 7 gearbeitet.

C75050

Jutta Janzen

montags, 16.04.12 bis 04.06.12,

14 - 16:30 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C75052

Dorothea Hultenberg

dienstags, 08.05.12 bis 19.06.12,

14:30 - 16:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a


EDV – 5 31

C75056

Jutta Janzen

dienstags, 14.02.12 bis 20.03.12,

14 - 16:30 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

EDV II mit Word für Frauen

Arbeitsgebiet ist insbesondere die Textverarbeitung

mit Themen wie:

- Erstellen eines Briefkopfes

- Briefumschläge

- Grafikeinbindung

- und vieles mehr

Es wird mit dem Betriebssystem Windows

Vista oder Windows 7 gearbeitet.

C75051

Dorothea Hultenberg

montags, 07.05.12 bis 18.06.12,

9:30 - 11:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

Word I

Word gehört zu den führenden Textverarbeitungsprogrammen

im Privat- und

Bürobereich. Der Lehrinhalt ist aufgeteilt

in:

- Startbildschirm, Einstellungen,

Symbolleisten

- Seiteneinrichtung, Seitenansicht

- Texteingabe und -behandlung

- Zeichen- und Absatzformatierungen

- Kopieren, Ausschneiden und Einfügen

- Kopf- und Fußzeilen, Briefkopf

- Aufzählungen, Nummerierungen und

Gliederungen

- Rechtschreibprüfung, Silbentrennung,

Thesaurus und Autokorrektur

- ClipArts

- Grafiken aus Dateien und WordArt

Es wird mit Word 2007 gearbeitet.

Grundkenntnisse des Betriebssystems werden

vorausgesetzt.

C75054

Dorothea Hultenberg

mittwochs, 09.05.12 bis 13.06.12,

9:30 - 11:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

Open Office Writer -

Die kostenlose Textverarbeitung

Die kostenlose Office - Suite OpenOffice.org

erfreut sich seit Jahren wachsender

Beliebtheit und wird immer mehr zur

ernstzunehmenden MS Office Alternative,

auf die auch Firmen wegen der niedrigen

Betriebskosten und ebenbürtigem Funktionsumfang

vermehrt zurückgreifen. OpenOffice

Writer ist die kostenlose Alternative

zur Textverarbeitung Word und bietet

alle erforderlichen Funktionen zur Erstellung

und Formatierung von Texten und Anschreiben.

In diesem Kurs erwerben Sie

unter anderem die folgenden Kenntnisse:

- Aufbau der OpenOffice Writer Bedienoberfläche

- Seiteneinrichtung

- Grundlagen der Textverarbeitung

- Absatz- und Textformatierung

- Formatieren von Tabellen

Unser Dozentin

Dorothea

Hultenberg

wurde 1965 in Löningen

geboren. Seit 1994

wohnt sie im Landkreis

Cuxhaven und ist Mutter

von fünf Kindern.

Sie ist Inhaberin des

Kiosks im Kurpark

(Minigolfanlage

Wingst) und macht ein Studium zur Handelsfachwirtin.

Sie engagiert sich seit

zwei Jahren für die VHS und gibt seitdem

EDV-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene.

- Aufzählungen und Gliederungen

- Kopf- und Fußzeilen und

Seitennummerierung

- Einfügen von Grafiken

Mitzubringen: Falls vorhanden USB - Stick

oder SD - Karte zum Speichern der eigenen

Dateien

C75053

Marco Scheiper

donnerstags, 16.02.12 bis 22.03.12,

18 - 20:30 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Open Office Textverarbeitung

Das Open Office-Paket enthält das Textverarbeitungsprogramm

Writer. Sie können

Texte erstellen, Ihre Briefe schreiben oder

auch komplexe Dokumente erstellen. Ein

Datenaustausch mit dem Programm MS

Word ist leicht möglich.

Kursinhalte:

- Oberfläche von OpenOffice

- Überblick über die Funktion des Moduls

Writer

- Texterfassung und Bearbeitung

- Formatieren von Texten

- Rechtschreibkorrektur

- Grafiken einfügen

- und vieles mehr

C75055

Dorothea Hultenberg

donnerstags, 16.02.12 bis 22.03.12,

9:30 - 11:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

Open Office Textverarbeitung

Teil 2

Das Open Office-Paket enthält das Textverarbeitungsprogramm

Writer. Sie können

Texte erstellen, Ihre Briefe schreiben oder

auch komplexe Dokumente erstellen. Ein

Datenaustausch mit dem Programm MS

Word ist leicht möglich.

Kursinhalte:

- Oberfläche von OpenOffice

- Überblick über die Funktion des Moduls

Writer

- Texterfassung und Bearbeitung

- Formatieren von Texten

- Rechtschreibkorrektur

- Grafiken einfügen

- und vieles mehr

C75060

Dorothea Hultenberg

donnerstags, 10.05.12 bis 21.06.12,

9:30 - 11:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

C75061

Dorothea Hultenberg

montags, 07.05.12 bis 18.06.12,

14:30 - 16:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

Tastschreiben

Flüssiges Tastschreiben ist gerade im Zeitalter

der Computer wichtiger denn je. Nahezu

jeder - ob Schüler oder Berufstätiger -

kommt heute zwangsweise mit dem Computer

und damit einer Tastatur in Kontakt.

C75020

Dorothea Hultenberg

donnerstags, 16.02.12 bis 03.05.12,

17 - 18:30 Uhr, 10 x 56,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a


EDV – 5 32

Tabellenkalkulation

Tabellenkalkulation mit Microsoft

Excel oder Open Office Calc

Tabellenkalkulation hört sich nicht so

spannend an...ist es aber. Sie werden feststellen,

wie einfach es ist, mit Excel von

Microsoft oder Open Office Calc Berechnungen

durchzuführen, für die Sie mit

dem Taschenrechner, Stift und Papier wesentlich

länger brauchen. Die Software

bietet Ihnen hier eine viel effizientere,

übersichtlichere und vor allen Dingen

einfach zu korrigierende Möglichkeit,

Berechnungen durchzuführen. Ein Besuch

lohnt sich in jedem Fall.

Bringen Sie zu allen Kursen gerne

Ihren Laptop mit.

Excel I

Excel ist ein Tabellenkalkulationsprogramm,

das nicht nur umfangreiche

Rechen operationen ermöglicht und leis -

tungsfähige Assistenten als Arbeitshilfen

bietet, sondern auch über die genormte

Windows-Bedienung verfügt.

Lehrinhalte sind:

- Erklärung des Startbildschirms

- Symbolleisten, Mauszeiger und ihre

Funktion, Seitenansicht

- der Zellbegriff, Eingabe von Text, Zahlen

und Datum

- Markieren von Zellbereichen

- Kopieren, Ausschneiden und Einfügen

- Grundrechenarten, Summenbildung

- Formatierungen

- einfache Funktionen wie MITTELWERT,

MAX, MIN, ANZAHL

- Zelladressierung

- Bereichsnamen

- Seiteneinrichtung

C75100

Jutta Janzen

mittwochs, 18.04.12 bis 23.05.12,

18 - 20:15 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

C75102

Jutta Janzen

montags, 16.04.12 bis 04.06.12,

18 - 20:15 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Excel II

Excel ist ein Tabellenkalkulationsprogramm,

das nicht nur umfangreiche Rechenoperationen

ermöglicht und leistungsfähige

Assistenten als Arbeitshilfen bietet, sondern

auch über die genormte Windows-Bedienung

verfügt.

Lehrinhalte sind:

- arbeiten mit mehreren Tabellenblättern

- Funktion SVERWEIS

- Funktionsassistent

- Funktionen VERWEIS,

WENN - DANN - SONST

- Datenbank

- Rechnen mit Zeiten und Datum

- Schutz von Formeln

C75101

Jutta Janzen

mittwochs, 30.05.12 bis 04.07.12,

18 - 20:15 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

Open Office Calc - Die kostenlose

Tabellenkalkulation

Die kostenlose Office - Suite OpenOffice.org

erfreut sich seit Jahren wachsender

Beliebtheit und wird immer mehr zur

ernstzunehmenden MS Office Alternative,

auf die auch Firmen wegen der niedrigen

Betriebskosten und ebenbürtigem Funktionsumfang

vermehrt zurückgreifen. OpenOfficeCalc

ist die kostenlose Alternative

zur Tabellenkalkulation Excel und bietet

alle erforderlichen Funktionen zur tabellenbasierten

Berechnung.

In diesem Kurs erwerben Sie unter anderem

die folgenden Kenntnisse:

- Aufbau der OpenOfficeCalc Bedieneroberfläche,

- Seiteneinrichtung,

- Grundlagen der Tabellenkalkulation,

- Absolute und relative Zellbezüge,

- Arbeiten mit Formeln und Funktionen,

- Formatieren von Tabellen

Mitzubringen: USB-Stick oder SD-Karte

wenn vorhanden

C75103

Marco Scheiper

donnerstags, 26.04.12 bis 07.06.12,

18 - 20:30 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Präsentation

Präsentationen erstellen am PC

Powerpoint-Präsentationen ersetzen in

immer mehr Fällen eine Präsentation mittels

Tageslichtprojektor oder gar eines Tafelbilds.

Die Möglichkeiten Texte, Bilder,

Fotos, ja sogar Musik und kleine Videos

in einem einheitlichen Layout ansprechend

zu kombinieren, machen dieses

Programm sehr interessant. Sie werden

sehen, wie einfach die Bedienung ist und

können bereits in kurzer Zeit eigene, kleine

Präsentationen erstellen. Natürlich bieten

wir auch in diesem Bereich wieder

Kurse an, die sich mit der kostenlos im

Internet erhältlichen Software Open Office

Impress beschäftigen.

Bringen Sie zu allen Kursen gerne

Ihren Laptop mit.

Präsentieren mit Power Point

Sie wollen erfolgreich präsentieren? Ob für

Vorträge, Besprechungen oder Seminare,

Sie kommen heute an Microsoft Power-

Point kaum vorbei. Mit PowerPoint können

Sie Inhalte Ihrer Präsentation auf ansprechende

und zeitgemäße Weise vorstellen.

Ferner lernen Sie Tricks und Kniffe für den

Alltag, leicht und zeitsparend Ihre Ideen zu

visualisieren.

Was Sie in diesem Kurs erwartet:

- Wie Sie eine professionelle Präsentation

erstellen.

- Wie Sie mit Farben und Formen

umgehen.

- Wie Sie Grafiken und Multimediaobjekte

einbinden.

- Wie Sie Vorlagen erstellen.

- Wie Sie professionell präsentieren.

Dieser Einsteigerkurs ist interessant für

alle, die PowerPoint noch nicht oder nur

wenig kennen. Das Lerntempo richtet sich

nach den Fähigkeiten der Teilnehmer. Gerne

können vorhandene Präsentationen mitgebracht

werden.

Mitzubringen: Schreibmaterial, USB Stick

C75140

Michael Kißling

mittwochs und donnerstags,

11.04.12 - 19.04.12,

17:15 - 20:30 Uhr, 4 x 60,66 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Präsentieren

mit Powerpoint 2003

Einführung in die Computer-Präsentation

mit dem verbreiteten EDV- Programm Powerpoint.

Inhalte sind u.a.:

- Programmerscheinungen und -bedienung

- Erstellen einer Präsentation mit Hilfe des

Assistenten benutzerdefiniert

- Texte eingeben, bearbeiten und bewegen-

Folienlayouts einsetzen und bearbeiten

- Gestaltung der Folienübergänge

- benutzerdefinierte Animationen

- Einbinden von Fremdobjekten

- Vertonung einer Präsentation

- "Pack and GO"

- Powerpoint und Homepage, HTML

C75141

Thorsten Toborg

Samstag, 03.03.2012, und

Sonntag, 04.03.2011,

jeweils 9 - 16:30 Uhr, 2 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a


EDV – 5 33

Rund ums Internet

Internet

Dieser Kurs vermittelt in gewohnt ruhigem

Vorgehen die für die Arbeit und das Ver -

gnügen im Internet notwendigen Fertigkeiten

Schritt für Schritt, einschließlich der

Arbeit mit Windows Live Mail.

C75310

Jutta Janzen

mittwochs, 15.02.12 bis 21.03.12,

14 - 16:30 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C75311

Jutta Janzen

dienstags, 17.04.12 bis 05.06.12,

14 - 16:30 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C75312

Dorothea Hultenberg

mittwochs, 15.02.12 bis 21.03.12,

9:30 - 11:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

C75313

Dorothea Hultenberg

dienstags, 08.05.12 bis 19.06.12,

9:30 - 11:45 Uhr, 6 x 63,00 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

Facebook, Twitter & Co ab 8 Jahre

Ein Einstieg mit System in Grundlagen,

Leistungen und Möglichkeiten der Arbeit

und des Vergnügens mit dem Computer. An

praktischen Beispielen werden die wichtigsten

Begriffe erläutert, die Datenverwaltung

und Bildschirmgestaltung behandelt.

Danach werden Grundlagen von Textverarbeitung

vermittelt, z. B. anhand der Gestaltung

eines Inhaltsverzeichnisses oder eines

Plakates, und ein Blick auf die besonderen

Fähigkeiten eines EDV-Rechenprogramms

geworfen. Abgerundet wird der Kurs durch

die Gestaltung eigener Bilder und ihrer

Verwendung. Es sind keine EDV-Kenntnisse

erforderlich.

C75012

Dorothea Hultenberg

mittwochs, 15.02.12 bis 21.03.12,

15 - 16:30 Uhr, 6 x 33,60 €

Hemmoor, Hallenbad, EDV-Raum,

Lamstedter Str. 1 a

C75013

Dorothea Hultenberg

montags und mittwochs,

13.02.12 - 14.03.12, 15 - 16:30 Uhr,

6 x 26,88 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Nutzen Sie die

Bildungsprämie!

T 04751 909848

Digitale Bild- und

Videobearbeitung

Von der Kamera in die Welt

In diesem Kurs wird gezeigt, wie man Fotos,

die man z. B. mit der Digitalkamera

gemacht hat, in einer E-Mail mitschicken

kann. Dazu wird in drei Schritten das notwendige

Wissen gründlich vermittelt.

1. Wie kommt das Foto von der Kamera

oder USB-Stick an der "richtigen" Stelle

in den Computer?

2. Häufig liegen diese Fotos in einem viel

zu großem Format vor, so dass das Verschicken

viel zu lange dauert, insbesondere

wenn man keine schnelle Internetverbindung

hat. Mit Hilfe des Microsoft

Photo Editors wird gezeigt, wie man diese

Dateigröße zu einem akzeptablen

Wert verkleinert und welche einfachen

Bearbeitungen möglich und sinnvoll

sind.

3. Wie bekomme ich das oder die Fotos

über das Internet an den richtigen Adressaten.

EDV- und Internet-Grundkenntnisse sind

erforderlich.

Mitzubringen: Wenn vorhanden: Digitalkamera

und das Kabel, mit dem Kamera und

PC miteinander verbunden werden, Fotos

auf USB-Sticks

C75360

Jutta Janzen

mittwochs, 18.04.12 bis 23.05.12,

14 - 16:15 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Bildbearbeitung und Design

mit Photoshop I

Die Bildbearbeitungs-Software Adobe

Photoshop ist seit Jahren im professionellen

Bereich eine feste Größe. Aber auch

immer mehr Privatanwender bearbeiten

ihre Fotos mittlerweile mit Photoshop, da

die Benutzeroberfläche klar strukturiert

und der Funktionsumfang riesig ist. So

groß die Fülle an Optionen, so hoch ist

auch oftmals die Einstiegshürde in die auf

mehreren Ebenen aufbauende Struktur des

Marktführers. In diesem Kurs erwerben Sie

unter anderem grundlegende Kenntnisse in

den Bereichen:

- Benutzeroberfläche und Aufteilung

- Werkzeuge, Filter und Funktionen

- Das Prinzip der Arbeit mit Ebenen

- Methoden der Bildkorrektur

- Freistellen von Objekten und Personen

- Arbeiten mit Masken und

Einstellungsebenen

- Fotoretusche

- Fotodesign und Druckvorlagengestaltung

Grundlage des Kurses ist Adobe Photoshop

CS4.

Mitzubringen: Falls vorhanden USB - Stick

oder SD - Karte, ggf. mit eigenen Fotos

C75361

Marco Scheiper

dienstags, 14.02.12 bis 20.03.12,

19:30 - 22 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Unser Dozent

Marco Scheiper

Geboren 1980 im westfälischen

Dülmen.

Herr Scheiper beschäftigt

sich seit mehr als

10 Jahren mit der digitalen

Fotografie und

Bildbearbeitung und

konnte als Autodidakt bereits vor seinem

Studium diverse Auftragsarbeiten für

Online- und Printmedien umsetzen, bevor

es ihn im Jahre 2003 in die Niederlande

zog. An der Saxion Hogeschool

Enschede studierte er Mediendesign, absolvierte

Praktika in Werbeagenturen und

arbeitete weiter als freischaffender Grafiker.

Heute lebt der 2-fache Vater mit seiner

Familie in Wanna.

Bildbearbeitung und Design

mit Photoshop II

Falls Sie bereits grundlegende Erfahrungen

mit Photoshop haben oder sich ebenfalls

für "Bildbearbeitung und Design mit Photoshop

I" angemeldet haben, so finden Sie

in diesem Kurs Gelegenheit auf Ihre

Kenntnisse aufzubauen und neue Kniffe im

Umgang mit dem Marktführer zu erlernen.

Unter anderem werden die folgenden Themen

behandelt:

- Verfeinerte Arbeit mit Ebenen- und

Schnittmasken,

- Spezielle Funktionen der aktuellen

Photoshop-Version,

- Arbeiten mit Plug-Ins und Erweiterungen,

- Erweiterte Einstellungen und

Druckvorstufe,

- Grundlagen für professionelles Design

und perfekte Retusche

C75362

Marco Scheiper

dienstags, 17.04.12 bis 29.05.12,

19:30 - 22 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


EDV – 5 34

Unser Dozent

Zeén Mustapha

Im Internet bin ich als

Fotograf und Fotokünstler

unter dem Namen

„Dunkelschwarz“

bekannt. Seit meinem

13. Lebensjahr beschäftige

ich mich mit

verschiedensten Fotobearbeitungssoftwares

u. a. auch Photoshop und diversen Programmiersprachen.

Zu meinen Aufgabenbereichen

gehören derzeit die Fotografie,

Retusche, Illustration und Konzeptdesigns.

Meine Leidenschaft für die

Fotografie möchte ich mit Ihnen teilen

und bin deshalb zur Volkshochschule gekommen.

Ich freue mich auf Sie!

HDR – High Dynamic Range

Ein High Dynamic Range Image oder

Hochkontrastbild ist ein digitales Bild,

das die in der Natur vorkommenden

großen Helligkeitsunterschiede detailreich

speichern kann. Herkömmliche digitale

Bilder, die dazu nicht in der Lage

sind, werden hingegen als Low Dynamic

Range Images oder LDR-Bilder bezeichnet.

HDR-Bilder können von Spezialkameras

aufgenommen, als 3D-Computergrafiken

künstlich erzeugt oder aus einer

Belichtungsreihe von LDR-Fotos rekonstruiert

werden.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/

High_Dynamic_Range_Image)

Normales Bild

HDR-Bild

Zeén Mustapha

GIMP -

Die kostenlose Bildbearbeitung

Das Bildbearbeitungsprogramm GIMP ist

ein mächtiges Werkzeug zur Korrektur Ihrer

Digitalfotos, welches aber im Gegensatz

zu vergleichbaren Profiprogrammen

völlig kostenlos daherkommt und beliebig

erweiterbar ist. So groß die Fülle an Optionen,

so hoch ist auch oftmals die Einstiegshürde

in die auf mehreren Ebenen aufbauende

Struktur der Freeware. In diesem Kurs

erwerben Sie unter Anderem grundlegende

Kenntnisse in den Bereichen:

- Benutzeroberfläche und Aufteilung

- Werkzeuge, Filter und Funktionen

- Das Prinzip der Arbeit mit Ebenen

- Methoden der Bildkorrektur

- Freistellen von Objekten und Personen

- Arbeiten mit Masken und

Einstellungsebenen

- Fotoretusche

- Fotodesign und Druckvorlagengestaltung

Mitzubringen: Falls vorhanden USB - Stick

oder SD - Karte, ggf. mit eigenen Fotos

C75363

Marco Scheiper

mittwochs, 25.04.12 bis 30.05.12,

19:30 - 22 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

HDR-Fotos selbst erstellt

In diesem Kurs überschreiten Sie die Grenzen

Ihrer Kamera! Aber keine Angst, es

kommt zu keinem Schaden. Ganz im Gegenteil.

Auch die besten Kameras halten

nur einen begrenzten Helligkeitsumfang im

Bild fest. HDR steht für High Dynamic

Range und steht für erweiterten Kontrastumfang.

Wir speichern Bilder mit noch

nie dagewesener Detailinformation in allen

Helligkeitsstufen. Ein solches HDR-Bild

zu bearbeiten, ist natürlich ein besonderes

Vergnügen. Haben wir Sie neugierig gemacht?

Kursinhalte: Aufnahme einer Belichtungsreihe,

Erstellen einer HDR-Datei

mit kostenfreier Software, Vergleiche zwischen

kostenloser und kostenpflichtiger

Software und Kennenlernen der Werkzeuge

und Gestaltung.

Mitzubringen: USB-Stick mit eigenen Bildern

(wenn vorhanden), Digitalkamera

C75364

Zeén Mustapha

donnerstags, 12.04.12 bis 24.05.12,

17 - 19:15 Uhr, 6 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Unser Dozent

Karl-Heinz Roghöfer

1950 geboren im

Nordrheinwestfälischen

Marl bekam er

im Alter von 14 Jahren

seine erste Kamera.

Dies bedeutete den Beginn

einer Leidenschaft für die Fotografie.

Nach dem Ingenieursstudium arbeitete

er lange Jahre als Leiter und Geschäftsführer

verschiedener Unternehmen

ehe er sich 2001 als Webmaster,

Webdesigner und Webdeveloper zertifizieren

ließ. Es begann seine Tätigkeit als

freiberuflicher Fotograf und Webdesigner.

2005 drehte er seine ersten Dokumentarfilme

und ist bis heute Foto-Journalist

und Mitglied im Deutschen Presse

Verband, Verband für Journalisten und

International Association of Journalists

Digitale Videobearbeitung mit

Windows Bordmitteln

Windows Vista und 7 ermöglichen mit

kostenlosen Bordmitteln das einfache Bearbeiten

von Videos. In diesem Kurs erfahren

Sie wie sie mit dem Windows Live

Movie Maker Ihre eigenen Videos bearbeiten

können und als Ergebnis Ihren eigenen

Film mit DVD-Maker auf eine DVD brennen

können. Als Abschluss dieses Kurses

sollen Sie ihren eigenen Film auf einer

DVD mit nach Hause nehmen.

Kursinhalte sind:

- Überspielen der Filmdatei auf den PC

- Importieren der Filmdatei in das

Programm Windows Live Movie Maker

- Bearbeiten des Filmes (schneiden,

kopieren, verschieben)

- kleine Effekte hinzufügen (Grafiken,

Sound)

- Den Film kompilieren und extrahieren

- Den Film auf eine DVD brennen.

Mitzubringen: Videomaterial (falls vorhanden)

C75370

Karl-Heinz Roghöfer

samstags, 19.05.12 bis 20.05.12,

9:30 - 17 Uhr, 2 x 63,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


Weiterbildung und Beruf – 6 35

Ihre

Ansprechpartnerin:

Monika Teichgräber,

� 04743 9221-11

E-Mail:

monika.teichgraeber@vhs-lk-cux.de

Fortbildung für Kursleiter/-innen

Lernerautonomie und

Binnendifferenzierung

Die Fortbildung richtet sich an

Dozent/-innen aller Fremdsprachen

Lernerautonomie und Teilnehmerorientierung

finden sich als Begriffe in jedem modernen

Curriculum - aber was genau ist damit

eigentlich gemeint? Und kann ein

Kursleiter tatsächlich einen Unterricht anbieten,

in dem alle Teilnehmer individuell

gefördert werden? Dieses Seminar zeigt Ihnen

methodische Ansätze zur Binnendifferenzierung

und Autonomieförderung und

macht die Alternative zum lehrer- und lehrwerksgesteuertem

Unterricht anhand von

praktischen Beispielen erfahrbar.

Adressatenkreis: Lehrende, Kursleitende,

Trainer/-innen

Für Dozent/-innen der VHS im Landkreis

Cuxhaven e. V. werden die Gebühren übernommen.

Anmeldeschluss: 13.04.12

Leitung: Celia Sokolowsky

Dozentin für DaF/DaZ,

Universität Bielefeld

C55201

Freitag, 04.05.12, 14:30 - 18 Uhr 36,00 €

Langen, VHS, Lindenhof-Zentrum,

Debstedter Straße 5

Berufswegeplanung

Junge Volkshochschule:

Abitur und was dann?

Seminar zur Studien- und Berufswahl

Es geht primär um die Erkundung der

Fähigkeiten und Zielvorstellungen: Was

sind meine Stärken und Talente, Stärken-

Schwächen? Welche Ausbildungen, Studiengänge

und Arbeitsplätze entsprechen

meinen Interessen und Erwartungen?

B75500

Sylvia Stark

Samstag, 21.01.12, 10 - 17:30 Uhr 28,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Crashkurs Bewerbung

Sie möchten sich bewerben oder einfach

nur Ihren Marktwert testen? Ist Ihr Bewerbungswissen

noch auf dem neuesten

Stand? Was unterscheidet Sie von Ihren

Mitbewerbern und was sagt das EU-

Gleichbehandlungsgesetz? Sie erhalten

kurze, aussagekräftige Tipps zum Thema

Bewerbung: Anschreiben, Bewerbungsfoto,

Lebenslauf, Bewerbungsmappen und

Zeugnisse.

C75500

Marion Rathke

Mittwoch, 01.02.12, 18 - 21 Uhr 12,85 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Fit für die Jobsuche

Für Schüler auf Ausbildungsplatzsuche

oder Erwachsene, die lange keine Bewerbung

mehr schreiben mussten.

Der Kurs vermittelt Ihnen mit individueller

Beratung, wie Sie Ihre Kenntnisse und

Fähigkeiten optimal für eine Bewerbung

aufbereiten können. Heben Sie sich mit

Ihren optisch und inhaltlich guten Bewerbungsunterlagen

von der Masse der Bewerber

ab. In einer Bewerbung sollte der Arbeitgeber

Argumente finden, warum Sie

der oder die Richtige für den angebotenen

Arbeitsplatz sind, damit der wichtige

Schritt zum Vorstellungsgespräch geschafft

wird.

Inhalt der Schulung :

Kontakt zu Arbeitgebern herstellen,

z. B. Jobbörsen

Erstellen der schriftlichen

Bewerbungsunterlagen:

Bewerbungsanschreiben, Aufbau nach

DIN 5008, Formulierungsvorschläge

und -hilfen

Deckblatt, optische Gestaltung und

Einbinden von Bewerbungsfotos

Lebenslauf, individueller Inhalt,

evtl. mit Tätigkeitsschwerpunkten

Dritte Seite,

Online-Bewerbung

Zeugnisse, Bewertungskriterien in

Arbeitszeugnissen, Zertifikate

Die Umsetzung der schriftlichen Bewerbungen

erfolgt in Microsoft Word mit individueller

Anleitung und Tipps für kleine

grafische Anwendungen zur optischen

Aufwertung der Bewerbung.

Das Vorstellungsgespräch:

Vorbereitung

Ablauf, Körpersprache, Fragenkatalog

Alle Teilnehmer/innen erhalten eine Mustermappe

auf CD, die sie für weitere Bewerbungen

nutzen können.

C75561

Sabine Zahrte-Zengel

montags, 13.02.12 bis 12.03.12,

19:30 - 21:45 Uhr, 5 x 52,50 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Weiterbildung in Zusammenarbeit

mit der Koordinierungsstelle

Frau und Wirtschaft bei der Agentur

für Wirtschaftsförderung

Cuxhaven

Über die Koordinierungsstelle Frau und

Wirtschaft Cuxhaven werden gefördert:

Berufsrückkehrerinnen, die nicht erwerbstätig

sind

Elternzeitnehmende

nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigte

Frauen

Mitarbeiter-/innen aus Betrieben, die dem

Unternehmensverbund im Landkreis

Cuxhaven e.V. angehören.

Dieser Personenkreis kann eine Ermäßigung

von bis zu 50 % erhalten.

Um die Förderung auszahlen zu können,

sind folgende Punkte zu erfüllen.

Den Antrag auf Förderung stellen Sie bitte

bei der Koordinierungsstelle Frau und

Wirtschaft vor Kursbeginn.

Die Zahlung muss per Überweisungsbeleg

nachgewiesen werden.

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht

nicht.

Ist die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft

Veranstalterin einer Weiterbildungsmaßnahme,

kann eine Kinderbetreuung auf

Antrag bezuschusst werden. Auch hier stellen

Sie bitte den Antrag auf Bezuschussung

bei der Koordinierungsstelle Frau und

Wirtschaft vor Kursbeginn.

Die Kursgebühr kann auf Antrag erstattet

werden. Bei evtl. Fragen und zur Anmeldung

wenden Sie sich bitte an:

Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft

Agentur für Wirtschaftsförderung

Kapitän-Alexander-Str. 1

27472 Cuxhaven

Telefon: 04721 599-619 oder per E-Mail:

frau-und-wirtschaft@afw-cuxhaven.de

Marlies Veverka

Wie mache ich mich erfolgreich

selbständig? für Frauen

In diesem Kurs erfahren Sie, ob Ihre Geschäftsidee

zukunftsfähig ist und erfolgreich

umgesetzt werden kann.

Inhalt: Kann die Geschäftsidee umgesetzt

werden? Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Erarbeitung eines Businessplanes

mit Prüfung, ob die Existenzgründung

den Lebensunterhalt sichern kann.

C55301

Eveline Lehnert

Dienstag, 17.04., und Mittwoch, 18.04.,

sowie Dienstag, 24.04.12,

jeweils 8:30 - 16 Uhr, 3 x kostenlos

Langen, VHS, Lindenhof-Zentrum,

Debstedter Straße 5

Unternehmerin

werden und bleiben

Ziel des Kurses ist die Erstellung der "eigenen

kleinen Buchführung", die Erstellung

der Einnahme-Überschuss-Rechnung, sowie

die Umsatzsteuer.

Inhalte: Grundsätzliche Kenntnisse aus

dem Bereich der einfachen Buchführung

werden vermittelt. Die Unternehmerin

lernt auf einfache Art und Weise sich im

"Dschungel" der Zahlen und Vorschriften

zurecht zu finden.

C55302

Sibylle Denzinger

Dienstag, 08.05., und Donnerstag,

10.05.12

jeweils von 8:30 - 16 Uhr, 2 x kostenlos

Langen, VHS, Lindenhof-Zentrum,

Debstedter Straße 5


Weiterbildung und Beruf – 6 36

Ihr Sprungbrett zurück

in den Beruf I

Berufliches Comeback

Die Teilnehmerinnen können in diesem

Workshop erste Ideen und Vorstellungen

hinsichtlich einer möglichen Berufstätigkeit

entwickeln und lernen, wie diese umgesetzt

werden können. Sie erkennen Stolpersteine

und erarbeiten kreative Lösungen.

C55307

Christa Schöps /Ulrike Rohrmeier

montags, 04.06.12 bis 13.06.12,

8:30 - 12 Uhr, 8 x kostenlos

Langen, VHS, Lindenhof-Zentrum,

Debstedter Straße 5

Ihr Sprungbrett zurück

in den Beruf II nur für Frauen

Die Teilnehmerinnen erarbeiten ihr persönliches

Profil und gleichen es mit den Anforderungen

aus der Wirtschaft ab. Sie stellen

für sich fest, wie sie in ihren Beruf

zurückkehren oder ob sie sich selbständig

machen können.

C55308

Christa Schöps

montags - donnerstags,

02.07.12 - 05.07.12,

8:30 - 12 Uhr, 4 x kostenlos

Langen, VHS, Lindenhof-Zentrum,

Debstedter Straße 5

Erfolgreich für sich werben für

Frauen

Bewerbungstraining

Die Teilnehmerinnen erstellen eine kreative

und professionelle Bewerbung. Sie lernen,

wie ein Vorstellungsgespräch vorbereitet

und geführt wird und wie sie sich präsentieren.

Nach Abschluss des Workshops sind

Sie in der Lage, sich auf die richtigen Stellen

zu bewerben.

C55309

Sibylle Denzinger

Montag und Mittwoch, 09. und 11.07.

sowie Montag und Freitag,

18. und 20.07.12,

jew. 8:30 - 16 Uhr, 4 x kostenlos

Langen, VHS, Lindenhof-Zentrum,

Debstedter Straße 5

Kompakter Vorbereitungslehrgang

auf die

Ausbildereignungsprüfung

Die Weiterbildung bietet in 56 Stunden

eine fundierte Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung.

Sie richtet sich an

Ausbilder, Facharbeiter Kaufleute und

Handwerker, die Ihre Kenntnisse und

Fähigkeiten mit einem IHK-Zeugnis aufwerten

wollen. Der Abschluss wird in einer

öffentlich-rechtlichen Prüfung nachgewiesen.

Über das Bestehen der Prüfung wird

ein IHK Zeugnis ausgestellt. Nach der neuen

Ausbildereignungsverordnung vom Januar

2009 gibt es keine Zulassungsbe-

schränkungen mehr für die Prüfung. Ab sofort

kann sich somit jeder zur Prüfung nach

AEVO anmelden. Fördermöglichkeiten

sind individuell zu prüfen.

Inhalte: Die Lehrgangsinhalte richten sich

nach den Vorgaben des Rahmenstoffplans

und der Prüfungsordnung aus dem Jahr

2009. Sie sind vier Handlungsfeldern zugeordnet,

die sich an den Aufgaben von Ausbilderinnen

und Ausbildern orientieren.

C55300

Hermann Eckes

freitags, 09.03. und 16.03.12, jeweils 17 -

21 Uhr, samstags, 10.03. und 16.03.12,

jeweils 9 - 19 Uhr, sonntags, 11.03. und

18.03.12, 9 - 18:30 Uhr, 6 x und Prüfungstermine.

Zeitplan und Ort der Prüfung

werden rechtzeitig bekannt gegeben.

245,00 € inkl. Unterrichtsmaterial, zuzügl.

ca. 210 € Prüfungsgebühr (direkt an die

IHK zu entrichten)

Ort: Langen, Haus der Begegnung,

Taubenweg 1 a

Kommunikation und Rhetorik

Die Visitenkarte

Die Visitenkarte hinterlässt immer einen

ersten Eindruck. Wäre es da nicht gut, etwas

aus der Hand zu geben und in der

Hand zu haben, dass wirklich passt? Worauf

zu achten ist, welche Dinge werbewirksam

oder eher störend sind, dass erfahren

sie in diesem Kurs. Ebenso viele Ideen und

Beispiele für eine gute Gestaltung.

Sabrina Raap, Mediengestalterin

C75565

Sabrina Raap

Mittwoch, 23.05.12,

18 - 21:15 Uhr 14,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Kundenakquise

Auch Ihr Unternehmen braucht neue Kunden,

denn nur aus dem Bestand heraus ist

kein Wachstum möglich. Aber wie komme

ich zu neuen Kunden? Oft fehlt es jedoch

an der richtigen Strategie oder an neuen

Ideen. Hier lernen Sie, wie man sich systematisch

für den Wettbewerb um Kunden fit

macht. Aufmerksamkeit weckt und potenzielle

Neukunden auch mit begrenztem

Budget gewinnen kann.

Kursinhalt: Grundlagen, Strategien, Maßnahmen

und Erfolgsgeheimnisse der Kundenakquisition,

Überblick über Instrumente

samt Vor- und Nachbereitung sowie

praktischen Übungen, anhand von Rollenspielen.

B75541

Marion Rathke

Sonntag, 29.01.12, 9 - 17 Uhr 32,66 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Grundlagen der Kommunikation

Zwischenmenschliche Beziehungen

erfolgreich gestalten

- Wie kann ich mich besser verständlich

machen und andere besser verstehen?

- Wie kann ich Verständigungsprobleme in

der Partnerschaft, in der Familie, im Beruf

klären und die Interaktion verbessern?

Nach einer Einführung in der Grundlagen

der verbalen und nonverbalen Kommunikation

lernen wir anhand von Beispielen aus

dem Alltag und praktischen Übungen

Kommunikation besser zu verstehen und

zu verbessern. Vorgesehene Themenschwerpunkte

(Wünsche der Teilnehmer/innen

werden berücksichtigt):

- Kommunikationsmodell: Sender, Empfänger,

4 Seiten einer Nachricht, - Nonverbale

Mitteilungen entschlüsseln: Körpersprache,

Mimik, Gestik, Stimme, Atmung...,

- Doppeldeutige Aussagen erkennen

und angemessen darauf reagieren, -

Verschiedene Kommunikationsmuster verstehen,

- Möglichkeiten hilfreicher Gesprächsführung

C75560

Elisabeth Evers

dienstags, 21.02.12 bis 21.03.12,

19:30 - 21 Uhr, 5 x 35,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Ihr Arbeitsplatz sagt mehr über

Sie aus als Sie glauben

Ihr Arbeitsplatz ist Ihr Imageträger. Oft

sind Sie der erste Kontakt für den Kunden

und Geschäftspartner. Vom Aussehen eines

Arbeitsplatzes schließen Vorgesetzte, Kollegen

und Kunden auf Ihre gesamte Arbeitsweise.

Um die Fülle der unterschiedlichen

Aufgaben, die täglich an Sie herangetragen

werden, zu bewältigen, sollte die

Büroarbeit nur einen Bruchteil Ihrer Zeit

beanspruchen und Sie trotzdem immer auf

dem Laufenden sein. Sie sparen Platz,

Wege und Zeit und gewinnen Freiräume für

Ihre wichtigen Aufgaben und Projekte. Der

Kurs wird Ihnen ganz praxisbezogene Hinweise

geben, sich noch professioneller zu

organisieren, Arbeitsabläufe transparent

und effizient zu gestalten und die eigene

Struktur zu optimieren.

C75562

Marion Rathke

donnerstags, 01.03.12 bis 15.03.12,

18 - 21:15 Uhr, 3 x 42,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Kommunikation mit Kunden

In jedem Betrieb, bei jedem Dienstleister,

in jeder Behörde findet Kommunikation

mit Kunden statt. Wenige Worte genügen,

einen Kunden zu gewinnen oder ihn zu verlieren.

Fühlt sich der Kunde wohl, bleibt er

auch heute noch lange an ein Geschäft oder

ein Unternehmen gebunden. Doch wie

sollte erfolgreiche Kommunikation mit

Kunden eigentlich ablaufen? Wie sollte

man die Kundengespräche im Servicebereich,

im Verkaufsgespräch oder am Telefon

erfolgreich anlegen? Wie lassen sich

Beschwerden oder auch Reklamationen


Weiterbildung und Beruf – 6 37

durch lösungsorientierte Kommunikation

als echte Chance zur Kundenbindung nutzen?

Dieser Kurs zeigt Ihnen an ganz alltäglichen

Beispielen, wie Sie in den Bereichen

Service, Verkauf und Beschwerde-

Management mit den oft unterschiedlichsten

Kunden Dialoge führen, die die jeweiligen

Kundenerwartungen erfüllen. Gleichzeitig

erhalten Sie Werkzeuge für eine erfolgreiche

Kommunikation auch mit

schwierigen Kunden.

Kursinhalte:

- Kommunikation, Kundenbindung und

guter Service

- Kundentypen erkennen - Voraussetzung

für die passende Ansprache

- Umgang mit Kunden am Telefon - Telefonverhalten

optimieren

- Kundengespräche im Verkauf -

Gesprächs phasen richtig steuern

- Umgang mit Beschwerden und Reklamationen

- Beschwerdemanagement statt

Einzellösungen

C75563

Marion Rathke

donnerstags, 19.04.12 bis 03.05.12,

18 - 21:15 Uhr, 3 x 42,00 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Business-Knigge -

Der erste Eindruck zählt

Das Auftreten, der Habitus und eine natürliche

Souveränität sind für Beruf und Karriere

wichtiger als alle Zeugnisse. Wer seinem

Gesprächspartner das Wort abschneidet,

sich bei Tisch schlecht benimmt oder

unpassend gekleidet ist, hat es auf dem

Weg in den Beruf nach oben schwer. Denn

egal, ob Treffen mit dem Chef, Kunden

oder Kollegen - nach wie vor ist es der erste

Eindruck, der zählt und sich im Nachhinein

kaum revidieren lässt. Der Kurs will

Ihnen kurzweilig vermitteln, welche Verhaltensweisen

im Berufsleben zeitgemäß

sind. Ziel dabei ist es, sich selbst im Umgang

mit anderen sicher zu fühlen und anderen

Sicherheit zu vermitteln. Dann wird

man sich in Ihrer Gegenwart wohlfühlen

und gerne den Kontakt mit Ihnen pflegen -

die wichtigste Voraussetzung, beruflich

und privat voranzukommen.

Kursinhalte:

- Der erste persönliche Kontakt

- Der gekonnte Small Talk

- Das Geschäftsessen

- Vom Kontaktaufbau bis zur

Kontaktnutzung

- Business-Knigge International

C75564

Marion Rathke

donnerstags, 14.06.12 bis 28.06.12,

18 - 21:15 Uhr, 3 x 42,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Sicher und gekonnt vortragen

"Es kommt nicht darauf an, wie eine Sache

ist. Es kommt darauf an, wie eine Sache

wirkt!" Dieser Satz von Kurt Tucholsky gilt

ganz besonders, wenn Sie vor Publikum,

im Kollegenkreis, vor Kunden, vor Ihren

Vorgesetzten stehen und eine neue Idee, ein

Projekt oder ein Produkt präsentieren.

Dabei reicht es nicht, kompetent zu wirken.

Entscheidend für ihren Erfolg ist, wie Sie

als Person und ihre Präsentation als Ausdruck

ihrer Motivation, ihrer Geisteshaltung

und ihr Auftreten wirken. Sind sie

selbstsicher, authentisch und glaubwürdig?

Setzen Sie Ihre Körpersprache gekonnt

ein? Finden Sie den richtigen Draht zum

Publikum?

Dieser Kurs schult Sie anhand vieler abwechslungsreicher

Beispiele in den wesentlichen

Techniken des sicheren und professionellen

Vortragens, das Ihre Zuhörerinnen

und Zuhörer in den Bann zieht und

überzeugt.

Kursinhalte:

- Wissenswertes für eine erfolgreiche Kommunikation

- Wie bereiten Sie einen Vortrag optimal

vor?

- Wie sie selbstbewusst und sicher auftreten

- Wie sie den richtigen Draht zu ihren

Zuhörern finden

- Wie sie aus Pleiten, Pech und Pannen lernen

können

B75566

Sylvia Stark

mittwochs, 18.01.12 bis 01.02.12,

18 - 21:15 Uhr, 3 x 42,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Gesundheitsberufe

Die folgenden Lehrgänge finden

Sie im Bereich Gesundheit unter

der Rubrik Gesundheitsberufe.

Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

(HPG)

Heilpraktikerausbildung

Kaufmännische Weiterbildung

Geprüfte Fachkraft Office

Der Lehrgang umfasst 312 Unterrichtsstunden

plus 6 Prüfungstermine.

C75570

Monika Katharina Wagner und

Dozententeam

Beginn: 27.02.12, montags und mittwochs,

18:30 - 21:30 Uhr

Dauer: ca. 1 Jahr 1.348 € plus Prüfungsgebühren

ca. 45 € pro Einzelprüfung, plus

ca. 100 € für die Lehrbücher

Ort: Hemmoor, Hallenbad,

Lamstedter Str. 1 a

! Eine Förderung nach IWIN oder Bildungsprämie

ist möglich. Informieren

Sie sich. Der Antrag muss vor Lehrgangsbeginn

gestellt werden!

Es berät Sie gerne, Klaus Ufferfilge,

04751 909848

Workshop Rezepturen kalkulieren,

deklarieren und optimieren

Das Management von Rezepturen ist für

die Mitarbeiter in Großküchen, Versorgungseinrichtungen,

Catering-Betrieben,

Fleischereien und Feinkost-Betrieben eine

teilweise sehr zeitaufwendige Arbeit. Insbesondere,

wenn es sich bei den Endverbrauchern

um eine Klientel mit gesundheitlichen

Einschränkungen handelt, muss eine

sehr hohe Transparenz und Übersicht bezüglich

der Inhaltsstoffe vorhanden sein.

C57003

Guenter Borchers

Dienstag, 22.05.12, 17 - 20 Uhr 12,00 €

Langen, Haus der Begegnung,

Taubenweg 1 a


Weiterbildung und Beruf – 6 39 38


Sprachen – 7 39

Um Ihnen die Wahl Ihres Kurses zu vereinfachen, lesen Sie bitte folgende Hinweise:

Was bedeutet der Buchstabe mit der Zahl, z. B. A1

Um Sprachkompetenz europaweit messen zu können, wurde der Gemeinsame Europäische

Referenzrahmen entwickelt. Dieser hat verschiedene Stufen, die das jeweilige Sprachniveau

des Kurses beschreiben. Folgende Niveaus gibt es:

Grobskizzierung der Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens

Grundkenntnisse

Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen

und verwenden, die auf die Befriedigung einfacher, konkreter Bedürfnisse

zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer

Person stellen – z. B. Name, Wohnort, Bekannte, Dinge, die sie besitzen,

A1

usw.

Kann auf Fragen dieser Art Antwort geben.

Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartner

langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Kann einzelne Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke in Zusammenhang

mit Bereichen von unmittelbarer Bedeutung verstehen (z. B. Informationen

zu Person, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung).

Kann sich in einfachen routinemäßigen Situationen verständigen, in de-

A2 nen es um einen unkomplizierten und direkten Austausch von Informationen

und um vertraute Themen und Tätigkeiten geht.

Kann mit einfachen Mitteln Personen, Orte, Dinge, die eigene Ausbildung

und seine/ihre Umwelt beschreiben.

Gute Sprachkenntnisse

Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet

wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw.

geht.

Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im

Sprachgebiet begegnet.

Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und

B1

persönliche Interessengebiete äußern.

Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen

und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen

und Erklärungen geben.

Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten

Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen.

B2

Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten

Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen.

Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch

mit einem Muttersprachler ohne Belastung für beide Gesprächspartner

möglich ist.

Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken,

einen Standpunkt zu einem Problem erklären und die Vor- und

Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

Sehr gute bis nahezu muttersprachliche Kenntnisse

Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, auch längerer Texte verstehen

und auch implizite Bedeutungen erfassen.

Kann sich beinahe mühelos spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter

offensichtlich nach Worten suchen zu müssen.

Kann die Sprache wirksam und flexibel im gesellschaftlichen und beruf-

C1 lichen Leben oder in Ausbildung und Studium gebrauchen.

Kann sich klar und gut strukturiert zu komplexen Sachverhalten äußern,

etwas ausführlich beschreiben oder berichten und sein Aussagen inhaltlich

und sprachlich verknüpfen.

Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen.

Kann Sachverhalte und Argumente aus verschiedenen schriftlichen und

mündlichen Quellen wiedergeben und in einer kohärenten Darstellung

C2 zusammenfassen.

Kann sich spontan, sehr fließend und differenziert ausdrücken und auch

bei komplizierten Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.

Einstufungstests

Einen kostenlosen Einstufungstest finden Sie auf unserer Website unter www.vhs-lk-cux.de

oder auf der Webseite unseres Landesverbandes www.vhs-nds.de unter Sprachenprüfungen.

Für weitere Sprachtests rufen Sie mich einfach an.

Wichtige Hinweise

Lehrwerke…

…kaufen Sie bitte nicht vor Beginn des

Kurses, sondern nur nach Absprache mit

der Dozentin bzw. dem Dozenten, auch

wenn in den Kursbeschreibungen auf

Bücher hingewiesen wird.

Ist das der richtige Kurs für mich?

Machen Sie von der Möglichkeit Gebrauch,

am ersten Kurstag unverbindlich

zu schnuppern. Die Dozentin bzw. der

Dozent berät Sie gerne. Fragen Sie aber

bitte vorher unbedingt in unserer Geschäftstelle

nach, ob der Kurs stattfindet.

Was bedeutet die römische Ziffer?

Jeder Kurs beginnt mit einer I. Wenn dieser

Kurs stattfindet und es gibt genug

Teilnehmer für eine Fortsetzung, dann

wird hoch gezählt, also II, die nächste

Fortsetzung ist dann III, usw. Sie können

natürlich jederzeit in Kurse einsteigen,

die schon eine Weile laufen.

Unsere neue Dozentin

Peng Hou-Schmeer

Peng Hou-Schmeer

ist gebürtige Chinesin

und 1999 zum

BWL-Studium nach

Stendal gekommen.

Nachdem sie im Jahr

2002 nach Hannover

gewechselt ist, hat sie

dort im Jahr 2005 ihr

Studium als Diplom-Kauffrau (FH) beendet.

Nach beruflichen Stationen beim

Laser-Zentrum-Hannover und bei der

CaissaTouristic AG in Hamburg ist sie

seit 2007 bei der TAD Pharma GmbH in

Cuxhaven tätig. Sie ist verheiratet und

hat ein Kind.

Chinesisch

Chinesisch für

Anfänger/-innen I - A1

China gewinnt wirtschaftlich immer mehr

an Bedeutung. Auch kulturell bietet China

eine große Vielfalt. In diesem Kurs lernen

Sie von einer in China geborenen Dozentin

die Grundkenntnisse der chinesischen

Sprache, das Schreiben und Lesen chinesischer

Schriftzeichen und einfache chinesische

Grammatik. Während dieser Zeit erfahren

Sie auch mehr über die chinesische

Geschichte und Kultur.

Mitzubringen: Lehrbuch: Liao, Liao,

ISBN: 978-3-19-005436-7, Huber Verlag

C74020

Peng Hou-Schmeer

dienstags, 13.03.12 bis 08.05.12,

19 - 20:30 Uhr, 8 x 44,80 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


Sprachen – 7 40

Zuschuss gefällig?

In Einzelfällen besteht für Frauen und Männer aus dem Landkreis Cuxhaven und der Stadt

Cuxhaven die Möglichkeit einer Bezuschussung von Kursen bis zu 50 % aus den Bereichen:

EDV Weiterbildung und Beruf Erziehung / Kindertagespflegeperson Sprachen

Voraussetzung für die Bezuschussung ist, dass Frauen und Männer nach Elternzeit oder

Pflege von Angehörigen nicht in Bezügen von Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II

(Hartz IV) sind. Vor Kursbeginn wenden Sie sich bitte an die Koordinierungsstelle Frau

und Wirtschaft, Tel. 04721 599-619, E-Mail: frau-undwirtschaft@afw-cuxhaven.de

Chinesisch für

Anfänger/-innen II - A1

Dieser Kurs baut auf Chinesisch I auf und

führt Sie weiter in die chinesische Sprache

ein. Wenn Sie schon Grundkenntnisse in

Chinesisch haben, können Sie gerne zum

Probehören kommen. Quereinstieg möglich.

Mitzubringen: Lehrbuch: Liao, Liao,

ISBN: 978-3-19-005436-7, Huber Verlag

C74021

Peng Hou-Schmeer

donnerstags, 15.03.12 bis 03.05.12,

19 - 20:30 Uhr, 8 x 44,80 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Dänisch

Dänisch leicht und

locker am Wochenende

Ein Wochenendseminar für Anfänger/-innen

und Teilnehmer/-innen mit geringen

Vorkenntnissen, insbesondere für Leute,

die gerne nach Dänemark fahren. Es wird

viel miteinander kommuniziert und so die

sprachlichen Alltagssituationen vermittelt.

C74030

Anders Aabye

samstags u. sonntags, 21.04.12 - 29.04.12,

10 - 15 Uhr, 4 x 72,70 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Dänisch für Anfänger/-innen I - A1

Der Kursus wendet sich an Anfänger/-innen

und Seiteneinsteiger/-innen mit geringen

Vorkenntnissen, die sich in der Landessprache,

z. B. im Urlaub verständigen wollen.

Mit Spaß, Humor und dänischer Mentalität

wird der Dozent als Muttersprachler

(Mutter Dänin, Vater Norweger) die dänische

Sprache und die (liebenswerten) Eigenarten

der Dänen vermitteln. Dabei wird

viel miteinander kommuniziert und so

sprachliche Alltagssituationen vermittelt.

Mitzubringen: Visnakkesved, Huber Verlag

C74031

Anders Aabye

dienstags, 21.02.12 bis 12.06.12,

18 - 19:30 Uhr, 12 x 83,70 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Dänisch für Anfänger/-innen III - A1

Für Teilnehmer/-innen von Dänisch II aus

dem letzten Semester oder Seiteneinsteiger/-innen

mit ersten Vorkenntnissen und

für alle die ihr Dänisch auffrischen wollen.

In diesem Kurs werden die Grundlagen

geübt, vertieft und weiter ausgebaut.

Außerdem wird viel über Alltagssituationen,

Ferienerlebnisse und anderes in lockerer,

humorvoller Atmosphäre mit dem Dozenten

kommuniziert.

Mitzubringen: Visnakkesved, Huber Verlag

C74032

Anders Aabye

dienstags, 21.02.12 bis 12.06.12,

19:30 - 21 Uhr, 12 x 83,70 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Plattdeutsch

Plattdeutsch für Anfänger/-innen

Möchten Sie die Regionalsprache Plattdeutsch

lernen, um sie in Alltagssituationen

verwenden zu können? Dann sind Sie

in diesem Kurs richtig. Ausgehend von üblichen

Sprachverwendungssituationen werden

Grundwortschatz und Elemente der

Basisgrammatik erarbeitet und in spielerischer

Form angewendet. Texte, Sketche

und Lieder ermöglichen ein unterhaltsames

Lernen in entspannter Atmosphäre.

C74050

Hartmut Arbatzat

montags, 30.01.12 bis 19.03.12,

19 - 20:30 Uhr, 8 x 44,80 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Cadenberge,

Englisch

Rathaus, Am Markt 1

Englisch für Anfänger/-innen I - A1

Ein Einstieg für Anfänger/-innen mit geringen

oder weit zurückliegenden Vorkenntnissen.

Probehören möglich und sinnvoll.

Lehrbuch wird beim ersten Termin vorgestellt.

C74060

Cornelia Zerrahn

donnerstags, 16.02.12 bis 03.05.12,

15:45 - 17:15 Uhr, 10 x 56,00 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Unsere Dozentin

Cornelia Zerrahn

Mein Name ist Cornelia

Zerrahn und ich

bin seit ca. 20 Jahren

(mit Unterbrechungen)

als Dozentin für

Englisch und Französisch

in der Erwachsenenbildung

tätig.

Zeitweilig habe ich

auch in London sowie Südfrankreich gelebt.

Für die VHS habe ich zahlreiche

„klassische“ Englischkurse unterschiedlichsten

Sprachniveaus durchgeführt und

außerdem auch Bildungsurlaubsseminare

initiiert. Insbesondere hat es mir Spaß

gemacht Bildungsurlaubsreisen nach

England zu organisieren und durchzuführen.

Überhaupt finde ich es spannend,

durch die Arbeit als Dozentin die unterschiedlichsten

Menschen kennen zu lernen

und ihre sprachlichen Fortschritte oft

über Jahre zu begleiten.

Englisch für Anfänger/innen

und Wiedereinsteiger/-innen

Wir bieten Anfänger/-innen und Wiedereinsteiger/-innen

mit geringen Vorkenntnissen

einen neuen Start in die englische

Sprache, die auch in unserem Lebensbereich

immer mehr Raum einnimmt. In diesem

Kurs, der in angenehmer, entspannter

Atmosphäre stattfindet, sind auch ältere

Teilnehmer/-innen herzlich willkommen.

C74068

Margit Karrenbauer

dienstags, 21.02.12 bis 24.04.12,

10:15 - 11:45 Uhr, 10 x 56,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Englisch für

Anfänger/-innen Intensivkurs

Dieser Kurs wendet sich an all die Lerner,

denen in der Woche die Zeit fehlt, um sich

kontinuierlich mit einer Sprache auseinander

zu setzen (z. B. Schichtarbeiter) oder

an Diejenigen, die einfach nur schneller

ans Ziel kommen möchten. Natürlich sind

auch diejenigen herzlich willkommen, die

ihr Englisch wieder auffrischen wollen.

Mitzubringen: Stift und Heft

C740610

Horst Tietje

freitags und samstags, 24.02.12 - 17.03.12,

9:15 - 15:45 Uhr, 4 x 63,48 €

Lamstedt, Schule am Hohen Rade,

Schützenstr. 21


Sprachen – 7 41

Englisch für

Anfänger/-innen IV - A1

Ein (Wieder)einstieg in ruhiger, lockerer

und gemütlicher Atmosphäre mit einem der

Lerngruppe angepassten Tempo. Grundkenntnisse

sollten vorhanden sein. Probehören

möglich und sinnvoll.

C74063

Cornelia Zerrahn

donnerstags, 16.02.12 bis 03.05.12,

14 - 15:30 Uhr, 10 x 56,00 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Englisch für

Fortgeschrittene VIII - A2

Dieser Auffrischkurs wendet sich an Interessent/-innen

mit mittleren Vorkenntnissen

(5-6 Jahre Schulenglisch oder 8-10 VHS

Semester), die ohne Leistungsdruck Englisch

auffrischen und reaktivieren wollen.

Ziel: Level A2 des Europäischen Referenzrahmens

für Sprachen.

Das Unterrichtsmaterial wird bei Kursbeginn

besprochen.

C74064

Inna Boulanova

dienstags, 14.02.12 bis 22.05.12,

18:30 - 20 Uhr, 11 x 61,60 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Englisch für Fortgeschrittene

Fortsetzung des Vorsemesterkurses. Seiteneinsteiger/-innen

sind sehr willkommen.

Ein (Wieder)einstieg in ruhiger und gemütlicher

Atmosphäre; die Möglichkeit, in die

"Weltsprache No 1" zu starten.

Kursbuch wird bei Kursbeginn besprochen.

C74069

Margit Karrenbauer

dienstags, 07.02.12 bis 08.05.12,

8:30 - 10 Uhr, 10 x 56,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

English conversation

Konversation über vorher abgesprochene

Themenkreise, Lektüre und Grammatik-

Auffrischung unter Nutzung des Lehrbuches

"The New Cambridge English Course".

Besuch eines englischsprachigen

Theaterstücks nach gründlicher Vorbereitung.

Seiteneinsteiger/-innen mit guten

Vorkenntnissen sind sehr willkommen.

Probehören möglich und sinnvoll.

C74065

Hella von Issendorff

mittwochs, 15.02.12 bis 30.05.12,

9 - 11:30 Uhr, 12 x 82,80 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Nutzen Sie die

Bildungsprämie!

T 04751 909848

Brush up your English in a warm

atmosphere with nice people

Ein Kurs für Teilnehmer/-innen mit mittleren

Kenntnissen ab 4 - 6 Jahre Schul-Englisch,

die Spaß haben in netter Runde die

Sprache zu pflegen und zu erweitern. Probehören

möglich und sinnvoll.

C74066

Andrea Buchbinder

montags, 06.02.12 bis 14.05.12,

18 - 19:30 Uhr, 10 x 56,00 €

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

English for fun

Dieser Kurs eignet sich für Teilnehmer/-innen

mit einem Kenntnisstand von 4 Jahren

Schul-Englisch. Der Kurs wendet sich an

Teilnehmer/-innen die ohne Leistungsdruck

Englisch lernen möchten. Wir gehen

langsam und mit einer Menge Spaß vor. Es

wird an Texten und anderen Medien (DVD,

CD) gearbeitet.

C74067

Andrea Buchbinder

dienstags, 07.02.12 bis 15.05.12,

18 - 19:30 Uhr, 10 x 56,00 €

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

Let´s learn English with "In and

around London"

You find out what makes London cool.

This course will enable you to plan and

book your own trip to London. You will

learn how to make use of the internet to

search for information and how to make

e-mail or telephone bookings for hotels,

car hire and restaurants etc. You can

practice real-life conversations and listen

to interviews with British people.

Mitzubringen: Stift und Heft

C740611

Horst Tietje

montags, 20.02.12 bis 16.04.12,

19 - 21:15 Uhr, 8 x 67,20 €

Lamstedt, Schule am Hohen Rade,

Schützenstr. 21

Business English

Voraussetzung: Gute Grundkenntnisse.

Möchten Sie in einer Firma arbeiten, die

Wert auf englische Sprachkenntnisse legt

oder wollen Sie sich fortbilden? In diesem

Kurs geht es um die Erarbeitung sprachlicher

Kompetenzen in vielen Bereichen des

Berufslebens wie z. B. Vorstellung der eigenen

Person, Umgang mit englischsprachigen

Gästen, Kunden oder Lieferanten,

Telefonieren, Korrespondenz, Transport

u.v.m.

C740612

Margit Karrenbauer

mittwochs, 22.02.12 bis 23.05.12,

18:45 - 20:15 Uhr, 10 x 56,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Englische Literatur

Hier geht es um das Lesen, Verstehen und

Besprechen englischsprachiger Literatur.

C740613

Margit Karrenbauer

mittwochs, 01.02.12 bis 25.04.12,

9 - 10:30 Uhr, 10 x 56,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Englische Literatur

für Anfänger

Literaturkurs für Hörer mit Grundkenntnissen

in der englischen Sprache. Wir führen

Sie ein in das Lesen und Verstehen einfacher

Texte mit gleichzeitiger Auffrischung

und Erweiterung der Grammatik-Kenntnisse.

C740614

Margit Karrenbauer

mittwochs, 22.02.12 bis 25.04.12,

10:45 - 12:15 Uhr, 10 x 56,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Französisch

Französisch für

Anfänger/-innen

Ein munterer Kurs für Teilnehmer/-innen

mit mittleren Kenntnissen, die Schritt für

Schritt das Erlernte anwenden.

C74080

Isabel Mertens

mittwochs, 22.02.12 bis 06.06.12,

9:15 - 10:45 Uhr, 12 x 67,20 €

Ihlienworth, Alte Hauptschule (Polizei),

Hauptstr. 15

Französisch für Teilnehmer/-innen

mit mittleren Kenntnissen - A2

Ein munterer Kurs für Teilnehmer/-innen

mit mittleren Kenntnissen, die Schritt für

Schritt das Erlernte anwenden.

C74081

Isabel Mertens

mittwochs, 22.02.12 bis 06.06.12,

10:45 - 12:15 Uhr, 12 x 67,20 €

Ihlienworth, Alte Hauptschule (Polizei),

Hauptstr. 15

Italienisch

Italienisch kompakt ohne

oder mit sehr geringen

Vorkenntnissen

Dieser Kurs kann sowohl eine sinnvolle

Vorbereitung auf eine Italienreise als auch

eine Einführung in die italienische Sprache

und Lebensart sein. Dazu gehört auch, dass

mittags gemeinsam italienische Snacks zubereitet

und verzehrt werden.

C74090

Isabel Mertens

sonntags, 19.02.12 bis 11.03.12,

11 - 17:30 Uhr, 3 x 61,60 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


Sprachen – 7 42

Niederländisch

Niederländisch für

Anfänger/-innen II - A1

Fahren Sie ab und zu in die Niederlande?

Wie wäre es mit ein paar Sprachgrundlagen?

Fortsetzungskurs aus dem letzten

Semester.

Mitzubringen: Schreibblock, -heft,

Schreiber

C41401

Manfred Frankenthal

dienstags, 21.02.12 bis 03.07.12,

17:30 - 19 Uhr, 15 x 69,00 €

Nordholz-Spieka, Alte Schule,

Wurster Str.12

Niederländisch für

Auffrischer/-innen I - A1

Für Teilnehmer/-innen, die schon mal mit

der niederländischen Sprache Kontakt hatten

oder auch mit Plattdeutsch vertraut

sind.

Mitzubringen: Schreibblock, -heft,

Schreiber

C41402

Manfred Frankenthal

dienstags, 21.02.12 bis 08.05.12,

19:15 - 20:45 Uhr, 8 x 36,80 €

Nordholz-Spieka, Alte Schule,

Wurster Str. 12

Norwegisch

Norwegisch für Anfänger/

-innen am Wochenende

Der Kurs wendet sich an Anfänger/-innen

und Seiteneinsteiger/-innen mit geringen

Vorkenntnissen, die sich in der Landessprache,

z. B. im Urlaub verständigen wollen.

Mit Norwegisch kann man sich auch in

Dänemark und Schweden verständigen. Sie

werden erstaunt sein über die positiven

Reaktionen, wenn Sie Skandinavier/-innen

in ihrer Landessprache ansprechen! Besonderes

Gewicht wird auf das freie Sprechen

untereinander gelegt. In lockerer Atmo -

sphäre werden Sie den Alltag der Norweger

kennenlernen und dabei sprachliche Alltagssituationen

zu beherrschen lernen.

C74150

Anette Aabye

samstags und sonntags,

21.04.12 - 29.04.12,

10 - 15 Uhr, 4 x 65,22 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Norwegisch Anfänger/-innen I - A1

Der Kursus wendet sich an Anfänger/-innen

und Seiteneinsteiger/-innen mit keinen

oder geringen Vorkenntnissen. Sie lernen,

wie Sie sich in der Landessprache, z. B. im

Urlaub verständigen können. Dabei wird

ein besonderes Gewicht auf das freie Sprechen

untereinander gelegt. In lockerer Atmosphäre

werden Sie den Alltag der Norweger

kennenlernen und erfahren wie Sie

in Alltagssituationen die richtigen Worte

finden.

Das Unterrichtsmaterial wird am Kursbeginn

besprochen.

C74151

Anders Aabye

mittwochs, 22.02.12 bis 06.06.12,

18 - 19:30 Uhr, 12 x 82,20 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Norwegisch Anfänger/-innen II - A1

Der Kurs wendet sich an Teilnehmer/-innen

von Norwegisch I oder an Seiteneinsteiger/-innen

mit ersten Vorkenntnissen, die

sich in der Landessprache, z. B. im Urlaub,

verständigen wollen. Mit Norwegisch kann

man sich auch in Dänemark und Schweden

verständigen. Sie werden erstaunt sein über

die positiven Reaktionen, wenn Sie Skandinavier

in Ihrer Landessprache ansprechen!

Mit dem Dozent als Muttersprachler (Mutter

Dänin, Vater Norweger) werden Sie in

lockerer Atmosphäre den Alltag der Norweger

kennenlernen und dabei sprachliche

Alltagssituationen lernen. Besonderes Gewicht

wird auf das freie Sprechen untereinander

gelegt.

Das Unterrichtsmaterial wird am Kursbeginn

besprochen.

C74152

Anders Aabye

mittwochs, 22.02.12 bis 06.06.12,

18 - 19:30 Uhr, 12 x 82,20 €

Hemmoor, Förderschule,

Alter Postweg 22

Schwedisch

Schwedisch für

Anfänger/-innen I - A1

In normalem Lerntempo werden Sie in die

schwedische Sprache eingeführt. Sie lernen

die Grundlagen der Sprache und erfahren

viel über Atmosphäre und Mentalität

der Schweden.

Mitzubringen: Lehrbuch: Välkomna

C74200

Kerstin Grebe

mittwochs, 15.02.12 bis 09.05.12,

20 - 21:30 Uhr, 10 x 56,00 €

Oberndorf, Grundschule,

Bahnhofstr. 26 a

Schwedisch für

Fortgeschrittene - A2

Mit der schwedischen Sprache kann man

sich überall in Skandinavien verständigen...

natürlich besonders gut in Schweden.

Die Dozentin vermittelt als geborene

Schwedin viel von Atmosphäre und Mentalität

der Schweden und vertieft mit Ihnen

die Grundlagen der schwedischen Sprache.

Ein Seiteneinstieg mit guten Vorkenntnissen

ist möglich und sehr willkommen.

Mitzubringen: Lehrbuch: Talasvenska,

Lektion 23

C74201

Kerstin Grebe

mittwochs, 15.02.12 bis 09.05.12,

18:15 - 19:45 Uhr, 10 x 56,00 €

Oberndorf, Grundschule,

Bahnhofstr. 26 a

Spanisch

Spanisch für

Anfänger/-innen I - A1

Der Kurs vermittelt die Grundlagen der

spanischen Sprache für Teilnehmer/-innen

ohne Vorkenntnisse. Alle, die Spanisch lernen

wollen, sind herzlich eingeladen.

Das Kursbuch wird beim ersten Termin besprochen.

C74230

Isabel Mertens

donnerstags, 23.02.12 bis 31.05.12,

9:30 - 11 Uhr, 12 x 67,20 €

Ihlienworth, Alte Hauptschule (Polizei),

Hauptstr. 15

Spanisch für

Anfänger/-innen VII - A1

Für Spanienfans mit Vorkenntnissen, zirka

5 VHS-Semester. Insbesondere interessant

für Spanienurlauber/-innen, die mehr wollen,

als in "Urlaubsghettos" zu verweilen.

Mitzubringen: Lehrwerk "elnuevocurso"

Hueber Verlag

C74231

Isabel Mertens

dienstags, 21.02.12 bis 12.06.12,

19:30 - 21 Uhr, 12 x 67,20 €

Ihlienworth, Alte Hauptschule (Polizei),

Hauptstr. 15

Spanisch für

Anfänger/-innen I - A1

Der Kurs vermittelt die Grundlagen der

spanischen Sprache für Teilnehmer/-innen

ohne Vorkenntnisse. Alle, die Spanisch lernen

wollen, sind herzlich eingeladen.

Das Kursbuch wird beim ersten Termin besprochen.

C74232

Isabel Mertens

freitags, 24.02.12 bis 04.05.12,

17:30 - 19 Uhr, 10 x 56,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1


Deutsch/Migration und Integration – 8 43

Wir begrüßen Sie hier im Fachbereich

Deutsch als Fremd -

sprache und Elementarbildung

Seit dem 1. Januar 2005 haben fast alle

in Deutschland lebenden AusländerInnen

Anspruch auf einen Integrationskurs

mit 645-945 Stunden Unterricht. Wenn

Sie Deutsch lernen oder einfach Ihre

Deutschkenntnisse verbessern wollen,

kommen Sie zu uns in die Beratung (und

bringen Sie Ihren Pass mit).

Fragen Sie nach einem Termin:

Ingrid Weber

Fachbereichsleiterin

Beratungen nach

Absprache

Tel.: 04743 922123

i.weber

@vhs-lk-cux.de

Kathrin

Griemsmann

Sachbearbeiterin

Tel.: 04751 900211

k.griemsmann

@vhs-lk-cux.de

Bei Bedarf kann jederzeit auch in

Ihrem Ort ein neuer Kurs stattfinden.

Sprechen Sie uns bitte an.

Vorkurse zu

Integrationskursen

Einführung ins Deutsch-Lernen

sich vorstellen

Wortschatz: Familie, Wohnung etc.

C76100

N.N.

Beginn: März 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C76101

N.N.

Beginn: Mai 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

A1 Sie können vertraute, alltägliche

Ausdrücke und ganz einfache Sätze

verstehen und verwenden. Sie können

sagen wie Sie heißen, wo Sie wohnen,

wer Sie sind, Auskünfte einholen wie

z. B. nach dem Weg fragen und einfache

Fragen beantworten.

Deutsch als Fremdsprache

für Anfänger A1

C76410

N.N.

Beginn: Mai 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C76414

N.N.

Beginn: Mai 2012

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

C76420

N.N.

Beginn: Juni 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C76424

N.N.

Beginn: Juni 2012

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Wussten Sie, dass

- die erfolgreiche Teilnahme an einem

Integrationslehrgang die Wartezeit für

die Einbürgerung um ein Jahr verkürzt?

- im Rahmen der Integrationslehrgänge

die Sprachprüfungen A2 und B1 kostenlos

sind?

- die Teilnahme auch dann noch möglich

ist, wenn Sie schon einen deutschen Pass

haben, aber Ihr Deutsch noch verbessern

wollen.

Was lerne ich im Integrationskurs?

Im Integrationskurs geht es vor allem um

die deutsche Sprache. Im Kurs lernen Sie:

Deutsch sprechen: zum Beispiel mit

Nachbarn, LehrerInnen und Ärzten

Deutsch verstehen: zum Beispiel Gespräche,

Telefonansagen und Radio

Deutsch lesen: zum Beispiel E-Mails,

Zeitungen und Briefe

Deutsch schreiben: kurze Mitteilungen,

Briefe und Notizen

Im Integrationskurs geht es auch um das

Leben in Deutschland. Zum Beispiel:

Wie funktioniert das Gesundheitssystem?

Wie bekommt man Arbeit?

Wann soll mein Kind in den Kindergarten?

Was muss ich über deutsche Schulen wissen?

A2 Sie können sich in einfachen, routinemäßigen

Situationen über vertraute

Themen und Tätigkeiten(z. B. Informa -

tionen zur Person, Einkaufen, Arbeit,

die eigene Ausbildung, Ihre Umwelt)

mit einfachen Worten verständigen.

Unsere Dozentin

Elena Würdig

Ich habe an der LinguistischenUniversität

in Moskau

Sprachwissenschaften,

Pädagogik und

Germanistik studiert.

Seit 1988 unterrichte

ich an verschiedenen

Volkshochschulen Russisch und Deutsch

als Fremd- bzw. Zweitsprache (angefangen

mit Deutsch für Aussiedler, Deutsch

für den Beruf bis Deutsch für Analphabeten,

Deutsch auf dem zweiten Bildungsweg

und Deutsch auf den Stufen von A1

bis C2) und Deutsch an Fachoberschulen.

Zudem bin ich lizensierte telc Prüferin

für Deutsch auf den Kompetenzstufen A1

bis B2.

Warum brauche ich einen Integrationskurs?

Deutschkenntnisse sind der Schlüssel für

die Integration in Deutschland. Sie haben

viele Vorteile, wenn Sie den Integrationskurs

besuchen:

Bessere Orientierung und Integration in

Deutschland

Nachweis von Sprachkenntnissen

Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Voraussetzung für eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung

Ein Jahr weniger auf Ihre Einbürgerung

warten

Deutsch als Fremdsprache B1

C76480

N.N.

Beginn: Februar 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C76484

N.N.

Beginn: Februar 2012

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

C76490

N.N.

Beginn: März 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C76494

N.N.

Beginn: März 2012

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

B1 Sie können im privaten und beruflichen

Bereich über Themen des Alltags

wie Familie, Hobbys, Arbeit und Reisen

sprechen und sich über persönliche Erfahrungen

und Ereignisse austauschen.


Deutsch/Migration und Integration – 8 44

Jugendintegrationskurs

Hier werden ausländische Jugendliche bis

27 Jahre angesprochen, die ihre Deutschkenntnisse

verbessern wollen.

C76900

N.N.

Beginn: April 2012

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

Deutsch als Fremdsprache B2

C76510

Yuliya Kisialova

Beginn: März 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

B2: Sie können sich beruflich und privat

problemlos mit MuttersprachlerInnen

in der Standardsprache verständigen.

C1: Sie können sich fließend im gesellschaftlichen

und privaten Leben verständigen

und sich strukturiert zu

komplexen Sachverhalten äußern.

Lateinische Alphabetisierung

(Vorkurs)

C76102

N.N.

Beginn: April 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C76103

N.N.

Beginn: Juni 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Integrationskurse

mit Alphabetisierung

C76638

N.N.

Beginn: Februar 2012

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

C76648

N.N.

Beginn: Mai 2012

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

C76658

N.N.

Beginn: Juni 2012

Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

Der "Deutsch-Test für Zuwanderer"

(DTZ) wird ab Juli 2009 als Abschluss -

prüfung in Integrationskursen eingesetzt.

Gemessen wird Sprachkompetenz auf

den Niveau stufen A2 und B1 des "Gemeinsamen

europäischen Referenzrahmens

für Sprachen".

Neu an diesem Test ist, dass mit einer

Prüfung zwei Niveaustufen abgedeckt

werden. In jedem Prüfungsteil (Hören,

Lesen, Schreiben und Sprechen) können

die Teilnehmer entweder die Stufe A2

oder B1 erreichen. Auf dem Zertifikat

wird das Ergebnis differenziert dargestellt.

DTZ Prüfung mit Vorbereitung

C76200

Prüfung: 09.03.2012

Anmeldeschluss: 03.02.2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C76201

Prüfung: 16.05.2012

Anmeldeschluss: 13.04.2012

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Bitte beachten Sie, dass Sie sich zur Prüfung

spätestens 6 Wochen vor der Prüfung

persönlich in der Volkshochschule

im Landkreis Cuxhaven e. V. anmelden

müssen

Orientierungskurse

C76400

N.N.

Beginn: Mai 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C76401

N.N.

Beginn: Mai 2012

Hemmoor, Hallenbad, Theorieraum,

Lamstedter Str. 1 a

Unser Dozent

Manfred Frankenthal

Ich bin 60 Jahre alt,

verheiratet und habe

3 Kinder. Ich wohne

in Nordholz und bin

dort auch als Örtlicher

Leiter tätig.

Seit 2004 unterrichte

ich für die VHS im

Landkreis Cuxhaven

die Fächer EDV Grundlagen, Englisch,

Niederländisch und Deutsch. Für

„Deutsch als Zweitsprache“ habe ich

mich in Weiter- und Fortbildungen qualifiziert

und habe diverse Prüferlizenzen

bis zur Stufe B1 erworben.

Einbürgerung

Wenn Sie einen deutschen Pass haben

möchten, müssen Sie viele Dinge nachweisen,

u.a.:

Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 des

Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Einen Nachweis über „Kenntnisse der

deutschen Rechts- und Gesellschaftsordnung

und Lebensverhältnisse in Deutschland“.

Diesen Nachweis bekommen Sie,

wenn Sie den so genannten „Einbügerungstest“

bestehen.

Informieren Sie sich in der Beratung

Ingrid Weber Tel.: 04743 922123 oder

Kathrin Griemsmann oder Tel.: 04751-

900211.

Die Anmeldung zum Test ist nur in der

persönlichen Beratung nach Terminabsprache

möglich. Bitte bringen Sie hierfür

einen gültigen Ausweis oder Pass

sowie die Prüfungsgebühr in Höhe von

€ 25,00 mit.

Vorbereitung auf den

Einbürgerungtest

C76300

N.N.

Test: 19.03.2012

Anmeldeschluss: 27.02.2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

C76301

N.N.

Test: 11.06.2012

Anmeldeschluss: 16.05.2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Elementarbildung

Lesen und Schreiben für Erwachsene ab

1. August 2011

für Menschen, die gar nicht lesen und

schreiben können

für Menschen, die zwar etwas lesen, aber

kaum schreiben können

Lesen und Schreiben

für Erwachsene

C766101

Rosemarie Krause / Ulla Schmidtke

montags, 09.01.12 bis 23.04.12,

18:15 - 19:45 Uhr, 15 x 36,00 €

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Lesen und Schreiben

von Anfang an

In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe

C76780

Yuliya Kisialiova

dienstags, 07.02.12 bis 27.03.12,

10 - 11:30 Uhr, 8 26,72 €

Hemmoor, Lebenshilfe, Werkhof und

Wohnstätten, Oestinger Weg 33


Deutsch/Migration und Integration – 8 45

Erstmalig bieten wir für ausländische

Frauen folgende Kurse neu an, die

über einen Gesamtzeitraum von

jeweils 20 Stunden in verschiedenen

Orten laufen:

Internet-Grundlagen für

erwachsene PC-Einsteiger

C76870

Beginn: Mai 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Mobil sein in Otterndorf

C76871

Beginn: Juni 2012

Otterndorf, VHS, Sophienweg 1

Schulabschlüsse – 9

Schulabschlüsse

Was Hänschen nicht lernt….

Nach wie vor werden Chancen im

Berufsleben sehr stark von den schulischen

Abschlüssen geprägt.

Hätte ich doch damals…

Ich würde mich ja gern auf bestimmte

Ausbildungsstellen bewerben, aber

dafür reichen meine Abschlüsse

nicht…

Ich habe schon einen Beruf, möchte

mich verbessern, aber ohne Abitur studieren,

geht das?

Es ist ja nicht so, dass die Zeit dazwischen

vertan gewesen wäre. Diverse

Jobs, Zeiten der Berufsausbildung, Berufserfahrung,

vielleicht schon Erziehungszeiten

und Familie, auf jeden Fall

soviel Lebenserfahrung, dass Sie jetzt

viel besser wissen, was Sie wollen! Und

was Sie wissen wollen!

….lernt Hans allemal und Gretel sowieso!

Information

Fachbereich Zweiter

Bildungsweg

Sonja Fick

Tel.: 04751 900941

Fax: 04751 6300

Mail:

s.fick@vhs-lk-cux.de

Der Hauptschulabschluss…

Sie möchten auf eine qualifizierte Berufsausbildung

z. B im Handwerk, der

Gastronomie oder der Logistik hinarbeiten?

Sie sind auch der Meinung, dass gute

Kenntnisse in Deutsch, Mathematik

und vier weiteren Fächern nicht schaden?

… Basiswissen für das Berufsleben

Vorbereitung auf die Prüfung

zur nachträglichen Erlangung

des Hauptschulabschlusses

Unterrichtet und geprüft wird in folgenden

Fächern: Deutsch, Mathematik, Biologie,

Geschichte, Politik, Erdkunde. Während

der niedersächsischen Ferien findet kein

Unterricht statt. Eine Entgeltermäßigung

ist möglich.

Hauptschulabschluss

Mitzubringen: Schreibutensilien

D76010

Leitung: Dozententeam am Vormittag

Beginn: Montag, 5. Nov. 2012

Unterrichtstage: montags bis freitags,

jeweils 8:30 bis 13:00 Uhr

Prüfung: ca. Juni 2013

130 € monatlich (auch in den Ferien),

10 Raten

Ort: Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1

vhs – immer wieder vhs

Der Realschulabschluss…

Viele Arbeitgeber erwarten diesen Abschluss

gerade in den kaufmännischen,

medizinischen und sozialen Berufen

von ihren Auszubildenden und Umschülern.

Auf jeden Fall werden Sie mit dem

Realschulwissen viel sicherer durch die

Welt kommen, denn Wissen bewegt und

wer mehr weiß, ist noch beweglicher

…legales Doping für Ihre Zukunft

Vorbereitung auf die Prüfung

zur nachträglichen Erlangung

des Realschulabschlusses

Wollen Sie Ihren Realschulabschluss nachholen?

Die Volkshochschule im Landkreis

Cuxhaven e. V. bereitet Sie in diesem Lehrgang

auf den nachträglichen Erwerb des

Realschulabschlusses vor. Unterrichtet und

geprüft wird in folgenden Fächern:

Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie,

Geschichte, Erdkunde, Politik. Während

der niedersächsischen Ferien findet kein

Unterricht bzw. nur in Absprache statt.

Eine Entgeltermäßigung ist möglich.

Voraussetzungen: Hauptschulabschluss,

Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme

und Hausarbeit

Mitzubringen: Schreibutensilien

D76011

Leitung: Dozententeam am Vormittag

Beginn: Dienstag, 6. Nov. 2012

Unterrichtstage: montags bis freitags,

jeweils 8:45 bis 13:00 Uhr

Prüfung: ca. Juni 2013

130 € monatlich (auch in den Ferien),

9 Raten

Ort: Cadenberge, Rathaus, Am Markt 1


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung

innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe

von Gründen in Textform (z.B.

Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die

Frist beginnt nach Erhalt dieser

Belehrung in Textform, jedoch nicht

vor Vertragsschluss und auch nicht

vor Erfüllung unserer Informationspflichten

gemäß Artikel 246 § 2 in

Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2

EGBGB sowie unserer Pflichten

gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB

in Verbindung mit Artikel 246 § 3

EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist

genügt die rechtzeitige

Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Volkshochschule im

Landkreis Cuxhaven

Debstedter Str. 5 a

27607 Langen

04743 9221-55

info@vhs-lk-cux.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs

sind die beiderseits empfangenen

Leistungen zurückzugewähren und

ggf. gezogene Nutzungen (z. B.

Zinsen) herauszugeben. Können Sie

uns die empfangene Leistung sowie

Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile)

nicht oder teilweise nicht oder

nur in verschlechtertem Zustand

zurückgewähren beziehungsweise

herausgeben, müssen Sie uns insoweit

Wertersatz leisten. Dies kann

dazu führen, dass Sie die vertraglichen

Zahlungsverpflichtungen für

den Zeitraum bis zum Widerruf

gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen

zur Erstattung von

Zahlungen müssen innerhalb von

30 Tagen erfüllt werden. Die Frist

beginnt für Sie mit der Absendung

Ihrer Widerrufserklärung, für uns

mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig,

wenn der Vertrag von beiden

Seiten auf Ihren ausdrücklichen

Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor

Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt

haben.

Allgemeine Geschäftsbedingungen 46

1. Allgemeines

(1) Diese AGB gelten für alle Veranstaltungen

der Volkshochschule (vhs), auch für solche, die

im Wege der elektronischen Datenübermittlung

durchgeführt werden.

(2) Studienreisen und Exkursionen, die einen

Dritten als Veranstalter und Ver tragspartner ausweisen,

sind keine Veranstaltungen der vhs. Insoweit

tritt die vhs nur als Vermittler auf.

(3) Soweit in den Regelungen dieser AGB die

weibliche Form verwendet wird,

geschieht das lediglich zur sprachlichen Vereinfachung.

Die Regelungen gel ten gleichermaßen

auch für männliche

Beteiligte und für juristische Personen.

(4) Rechtsgeschäftliche Erklärungen (z. B. Anmeldungen

und Kündigungen) be dürfen, soweit

sich aus diesen AGB oder aus dem dem Verbraucher

zustehenden Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften

nichts anderes ergibt, der Schriftform

oder einer kommunikationstechnisch

gleichwertigen Form (Telefax, E-Mail, Login-

Homepage der vhs). Erklärungen der vhs genügen

der Schriftform, wenn eine nicht unterschriebene

Formularbestätigung verwendet

wird.

2. Vertragsschluss

(1) Die Ankündigung von Veranstaltungen ist

unverbindlich.

(2) Die Anmeldende ist an ihre Anmeldung 3

Wochen lang gebunden (Vertrags angebot). Der

Veranstaltungsvertrag kommt vorbehaltlich der

Regelung des Abs. (3) entweder durch Annahmeerklärung

der vhs zustande oder aber da -

durch, dass die 3-Wochen-Frist verstreicht, ohne

dass die vhs das Vertragsan gebot abgelehnt hat.

(3) Ist in der Ankündigung der Veranstaltung ein

Anmeldeschlusstermin angege ben, so bedarf

eine Anmeldung, die erst nach Anmeldeschluss

bei der vhs ein geht, abweichend von Abs. (2) einer

ausdrücklichen Annahmeerklärung. Er folgt

diese nicht innerhalb von 3 Wochen, gilt die Anmeldung

als abgelehnt.

(4) Mündliche oder fernmündliche Anmeldungen

sind abweichend von Ziffer 1 (4) verbindlich,

wenn sie sofort oder jedenfalls innerhalb

von 10 Tagen mündlich oder schriftlich angenommen

werden.

(5) Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften

wird durch diese Regelung nicht

berührt.

3. Vertragspartnerin und Teilnehmerin

(1) Mit Abschluß des Veranstaltungsvertrages

werden vertragliche Rechte und Pflichten nur

zwischen der vhs als Veranstalterin und der Anmeldenden

(Ver tragspartnerin) begründet. Die

Anmeldende kann das Recht zur Teilnahme

auch für eine dritte Person (Teilnehmerin) begründen.

Diese ist der vhs na mentlich zu benennen.

Eine Änderung in der Person der Teilnehmerin

bedarf der Zustimmung der vhs. Diese

darf die Zustimmung nicht ohne sachlichen

Grund verweigern.

(2) Die vhs darf die Teilnahme von persönlichen

und/oder sachlichen Vorausset zungen abhängig

machen.

(3) Die vhs ist berechtigt, aber nicht verpflichtet,

Teilnehmerkarten auszugeben. In einem solchen

Fall ist die Teilnehmerin verpflichtet, die

Karte mitzuführen und sich auf Verlangen einer

Bevollmächtigten der vhs auszuweisen. Ge -

schieht das aus von der Teilnehmerin zu vertretenden

Gründen nicht, kann die Teilnehmerin

von der Veranstaltung ausgeschlossen werden,

ohne dass dadurch ein Anspruch auf Rückerstattung

des geleisteten Entgelts entsteht.

4. Entgelt

(1) Das Veranstaltungsentgelt ergibt sich aus der

bei Eingang der Anmeldung aktuellen Ankündigung

der vhs (Programm, Aushang, Preisliste

etc.).

(2) Das Entgelt soll mit der Anmeldung bezahlt

werden. Eine gesonderte Auffor derung ergeht

nicht. Das Entgelt wird bei Ablehnung der Anmeldung

in voller Höhe zurückerstattet.

5. Organisatorische Änderungen

(1) Es besteht kein Anspruch darauf, dass eine

Veranstaltung durch eine be stimmte Dozentin

durchgeführt wird. Das gilt auch dann, wenn die

Veranstal tung mit dem Namen einer Dozentin

angekündigt wurde.

(2) Die vhs kann aus sachlichem Grund Ort und

Zeitpunkt der Veranstaltung än dern.

(3) Muss eine Veranstaltungseinheit aus von der

vhs nicht zu vertretenden Gründen ausfallen

(beispielsweise wegen Erkrankung einer Dozentin),

kann sie nachgeholt werden. Ein Anspruch

hierauf besteht jedoch nicht. Wird die Veranstaltung

nicht nachgeholt, gilt Ziffer 6 (2) Satz 2

und 3 und (3) sinngemäß.

(4) An gesetzlichen oder kirchlichen Feiertagen

finden Veranstaltungen grund sätzlich nicht statt.

Ein Anspruch auf Nachholung der so ausgefallenen

Veran staltung besteht nicht.

6. Rücktritt und Kündigung durch die vhs

(1) Die Mindestzahl der Teilnehmerinnen wird

in der Ankündigung der Veranstal tung angegeben.

Sie beträgt mangels einer solchen Angabe

10 Personen. Wird diese Mindestzahl nicht erreicht,

kann die vhs vom Vertrag zurücktreten,

jedoch nur bis zum 5. Tag vor der Veranstaltung.

Kosten entstehen der Ver tragspartnerin hierdurch

nicht.

(2) Die vhs kann ferner vom Vertrag zurücktreten

oder ihn kündigen, wenn eine Veranstaltung

aus Gründen, die die vhs nicht zu vertreten hat

(z.B. Ausfall ei ner Dozentin) ganz oder teilweise

nicht stattfinden kann. In diesem Fall wird das

Entgelt nach dem Verhältnis der abgewickelten

Teileinheiten zum Ge samtumfang der Veranstaltung

geschuldet. Das gilt dann nicht, wenn die

Be rechnung der erbrachten Teilleistung für die

Vertragspartnerin unzumutbar wäre, insbesondere

wenn die erbrachte Teilleistung für die Teilnehmerin

ohne Wert ist. Bereits begonnene Bildungsmaßnahmen

können abgebrochen werden,

wenn deren Teilnehmerzahl infolge Ausscheidens

so weit abnimmt, dass die weitere Durchführung

der Maßnahme nicht mehr vertretbar

ist, insbesondere wenn die kostendeckende

Durchführung der Maßnahme nicht mehr gewährleistet

ist.

(3) Die vhs wird die Vertragspartnerin über die

Umstände, die sie nach Maßgabe der vorgenannten

Absätze (1) und (2) zum Rücktritt berechtigen,

innerhalb von 5 Werktagen informieren

und ggf. das vorab entrichtete Entgelt innerhalb

einer Frist von 7 Werktagen erstatten.

(4) Wird das geschuldete Entgelt (Ziffer 4) nicht

innerhalb von 10 Tagen nach Vertragsschluß entrichtet,

kann die vhs unter Androhung des Rücktritts

eine Nachfrist zur Bezahlung setzen und

sodann vom Vertrag zurücktreten. Die Vertragspartnerin

schuldet in diesem Fall vorbehaltlich

weitergehender An sprüche für die Bearbeitung

des Anmeldevorgangs eine Ver gütung von 5%

des Veranstaltungsentgelts, höchstens jedoch

20,- €. Der Vertragspartnerin steht der Nachweis

offen, dass die tatsächlichen Kosten wesentlich

niedriger sind als die vereinbarte Pauschale.

(5 Die vhs kann in den Fällen des § 314 BGB

kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere

in folgenden Fällen vor:

Gemeinschaftswidriges Verhalten in Veranstal-


Allgemeine Geschäftsbedingungen 47

tungen trotz vorangehender Abmahnung und

Androhung der Kündigung durch die Kursleiterin,

insbe sondere Störung des Informationsbzw.

Veranstaltungsbetriebes durch Lärm- und

Geräuschbelästigungen oder durch querulatorisches

Verhalten,

Ehrverletzungen aller Art gegenüber der Kursleiterin,

gegenüber Teilneh merinnen oder Beschäftigten

der vhs,

Diskriminierung von Personen wegen persönlicher

Eigenschaften (Alter, Geschlecht, Hautfarbe,

Volks- oder Religionszugehörigkeit etc.),

Missbrauch der Veranstaltungen für parteipolitische

oder weltanschauliche Zwecke oder für

Agitationen aller Art,

Beachtliche Verstöße gegen die Hausordnung.

Statt einer Kündigung kann die vhs die Teilnehmerin

auch von einer Veran staltungseinheit ausschließen.

Der Vergütungsanspruch der vhs wird durch

eine solche Kündigung oder durch einen Ausschluss

nicht berührt.

7. Kündigung und Widerruf durch die Vertragspartnerin

(1) Weist die Veranstaltung einen Mangel auf,

der geeignet ist, das Ziel der Ver anstaltung nachhaltig

zu beeinträchtigen, hat die Vertragspartnerin

die vhs auf den Mangel hinzuweisen und

ihr innerhalb einer zu setzenden angemessenen

Nachfrist Gelegenheit zu geben, den Mangel zu

beseitigen. Geschieht dies nicht, kann die Vertragspartnerin

nach Ablauf der Frist den Vertrag

aus wichti gem Grund kündigen.

(2) Die Vertragspartnerin kann den Vertrag ferner

kündigen, wenn die weitere Teilnahme an

der Veranstaltung wegen organisatorischer Änderungen

(Ziffer 5) unzumutbar ist. In diesem

Fall wird das Entgelt nach dem Verhältnis der

abgewickelten Teileinheiten zur gesamten Veranstaltung

geschuldet. Das gilt dann nicht, wenn

die Berechnung der erbrachten Teilleistung für

die Vertrags partnerin unzumutbar wäre, insbesondere

wenn die erbrachte Teilleistung für die

Teilnehmerin wertlos ist.

(3) Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht

(z.B. bei Fernabsatzgeschäften) bleibt unberührt.

(4) Macht die Vertragspartnerin von einem ihr

zustehenden gesetzlichen Wider rufsrecht Gebrauch,

so hat sie bereits erhaltene Unterrichtsmaterialien

zu rückzusenden, soweit diese als Paket

versandt werden können. Bis zu einem Wert

der Materialien von 40 € trägt die Vertragspartnerin

die Kosten der Rücksendung.

8. Abmeldung / Rücktritt

Eine Erstattung der Entgelte in voller Höhe ist

nur möglich, wenn eine Veranstaltung vor Beginn

von der vhs abgesagt wird bzw. die Teilnehmer/-in

nach dem 1. Kursabend „aussteigt“(gilt

nur für Sprach- und Computerkurse mit einem

Mindestumfang von 16 Unterrichtsstunden).

Abmeldungen bis zu vier Wochen vor Kursbeginn

sind gebührenfrei.

Bei allen späteren Abmeldungen, d.h. im Zeitraum

von vier Wochen bis zwei Wochen vor

Kursbeginn für Kurse, Wochenend- oder Einzelveranstaltungen

und sechs Wochen vor Beginn

bei Bildungsurlauben, erheben wir eine Bearbeitungsgebühr

in Höhe von 20 % der ausgewiesenen

Entgelte, höchstens jedoch 25 Euro.

Darüber hinaus werden die Teilnehmerentgelte

in voller Höhe fällig, wenn Sie sich zu spät, d.h.

im Zeitraum von zwei Wochen bis zum Beginn

des Kurses bzw. der Wochenend- oder Einzelveranstaltung

oder vier Wochen bis zum Beginn

eines Bildungsurlaubs abmelden.

Wenn Sie sich zu spät abgemeldet haben, wir

den freien Platz jedoch anderweitig vergeben

können, wird nur die Bearbeitungsgebühr in

Höhe von 20 % fällig.

Die allgemeinen Rücktrittsregelungen gelten

auch für den Krankheitsfall.

Bei einer schriftlichen, verbindlichen Anmeldung

für einzelne Veranstaltungen gelten die jeweiligen

Sondervereinbarungen.

Bei längerfristigen Veranstaltungen (Schulabschlüsse,

Berufsfortbildungs-, Weiterbildungsmaßnahmen),

mit oder ohne Unterrichtsvertrag,

gilt eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum

Ende eines Kalendermonats. Es kann nur aus

wichtigem Grund schriftlich gekündigt werden.

Erfolgt die Kündigung nach Lehrgangsbeginn,

werden die Lehrgangsentgelte bis zum Zeitpunkt

des Wirksamwerdens der Kündigung

nicht erstattet.

Die Volkshochschule hat das Recht, Veranstaltungen

mit anderen Dozenten / Dozentinnen als

im Programmheft angegeben zu besetzen. Ein

Rücktrittsrecht für unseren Kunden erfolgt hieraus

nicht.

In begründeten Ausnahmefällen (z. B. bei längerer

Krankheit) ist eine Erstattung möglich, sofern

ein entsprechender Nachweis vor Beginn

der Veranstaltung bzw. bei sehr kurzfristiger

Verhinderung spätestens eine Woche nach bekannt

werden der Verhinderung bei der VHS

eingereicht wird. In diesem Fall wird eine Verwaltungsgebühr

von 10 % einbehalten.

Kann eine TeilnehmerIin aus einem wichtigen

persönlichen Grund einen gerade begonnenen

Kurs nicht weiter besuchen, dann kann ihr auf

schriftlichen Antrag hin das Kursentgelt anteilig

abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 10 %

erstattet werden. Die Entscheidung über diesen

Antrag trifft die VHS-Leitung.

9. Entgelte

Mit der Anmeldung verpflichten Sie sich verbindlich

zur Zahlung der im Programmheft ausgewiesenen

Entgelte. Bei persönlicher Anmeldung

können Sie die Entgelte bar bezahlen oder

uns einen Lastschriftauftrag erteilen. Wenn Sie

sich telefonisch oder schriftlich anmelden, ist

nur das Lastschriftverfahren möglich. Wenn Sie

bar bezahlen, sind die Entgelte grundsätzlich bei

der Anmeldung fällig. Beim Lastschriftverfahren

werden die Entgelte für Kurse ein bis zwei

Wochen vor Beginn der Veranstaltung eingezogen.

Bei Bildungsurlauben und Langzeitmaßnahmen

können andere Zahlungsbedingungen

gelten, über die Sie gesondert informiert werden.

Wichtig: Wenn Sie nach erfolgter Anmeldung

doch nicht an der Veranstaltung teilnehmen wollen

und nicht rechtzeitig absagen, muss die

Volkshochschule von Ihnen das volle Entgelt sowie

etwaige Gelder für Material, Lern- und

Sachmittel verlangen, soweit diese nicht mehr

stornierbar sind, obwohl Sie gar nicht teilnehmen.

Bitte beachten Sie daher im eigenen Interesse

unsere Rücktrittsbestimmungen. TeilnehmerIinnen,

die am Unterricht nur teilweise teilnehmen,

sind zur Zahlung des vollen Entgelts

verpflichtet.

10. Ermäßigungen

Personen, die sich nachweislich in einer wirtschaftlichen

Notlage befinden (z. B. Anspruch

auf Arbeitslosengeld / Sozialhilfe, Student,

Schüler, Au-pair), erhalten auf Antrag eine Entgeltermäßigung

in Höhe von 20 % auf das Teilnehmerentgelt.

Die Inanspruchnahme ist durch

entsprechende Nachweise, deren Ausstellungszeitpunkt

nicht mehr als sechs Monate zurückliegt,

zu belegen. Dies kann sein der Bewilligungsbescheid

der Agentur für Arbeit, der

ARGE bzw. des Landkreises oder der letzte

Kontoauszug, aus dem der Zahlungszeitraum ersichtlich

ist. Bei längerfristigen Lehrgängen, besonders

in der beruflichen Bildung, kann eine

Ermäßigung nur in begründeten Ausnahmefäl-

len gewährt werden. Besondere Veranstaltungen

wie Exkursionen, Studienreisen, Tanzkurse sind

von der Entgeltermäßigung ausgeschlossen. Die

Kostenanteile für Materialgeld, Lern- und sonstige

Sachmittel können nicht ermäßigt werden.

Bei einer Kursauslastung von mind. 8 TeilnehmerIinnen

gewähren wir bei Teilnahme von

mehreren Familienmitgliedern in demselben

Kurs einen Nachlass: Das erste Familienmitglied

zahlt voll, das zweite erhält 30 % Nachlass

und jedes weitere Familienmitglied erhält 50 %.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Partnerkurse.

Die Entgelte für Kinder- und Schülerkurse

sind bereits um 20 % reduziert.

11. Datenschutz

Ihre persönlichen Daten werden in der EDV-Anlage

der Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven

e. V. unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen

zum Datenschutz gespeichert und

nicht an Dritte weitergegeben. Genaue Angaben

zu Anrede, Name, Adresse und Geburtsdatum

sind zur Beachtung Ihrer Anmeldung dringend

erforderlich. Ihre Telefonnummer ist zu organisatorischen

Zwecken hilfreich.

12.Haftung

Die vhs haftet nicht für Personen- und Sachschäden

der Teilnehmer/-innen, die bei ihren

Veranstaltungen, Kursen oder Lehrgängen entstehen.

Die vhs hat alle in Publikationen und Internetseiten

bereitgestellten Informationen nach bestem

Wissen und Gewissen erstellt. Es wird jedoch

keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit

und Vollständigkeit der bereit gestellten Informationen

übernommen, soweit der vhs nicht

Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit angelastet

werden kann.

Weiterhin übernimmt die vhs keine Haftung für

Schäden an oder den Verlust von persönlichen

Gegenständen der Kursteilnehmer/-innen, sofern

der vhs nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit

zur Last gelegt werden kann. Im Übrigen ist

jede Haftung der vhs ausgeschlossen, die über

die zwingenden Bestimmungen des gesetzlichen

Schadenersatzrechts hinausgeht.

13. Schadenersatzansprüche

(1) Schadenersatzansprüche der Vertragspartnerin

oder der Teilnehmerin gegen die vhs sind

ausgeschlossen, außer bei Vorsatz und grober

Fahrlässigkeit.

(2) Der Ausschluss gemäß Abs. (1) gilt ferner

dann nicht, wenn die vhs schuldhaft Rechte der

Vertragspartnerin oder der Teilnehmerin verletzt,

die dieser nach Inhalt und Zweck des Vertrags

gerade zu gewähren sind oder deren Erfüllung

die ordnungsgemäße Durchführung des

Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren

Einhaltung die Vertragspartnerin oder Teilnehmerin

regelmäßig vertraut (Kardinalpflichten),

ferner nicht bei einer schuldhaften Verletzung

von Leben, Körper oder Gesundheit.

14. Schlussbestimmungen

(1) Das Recht, gegen Ansprüche der vhs aufzurechnen,

wird ausgeschlossen, es sei denn, dass

der Gegenanspruch gerichtlich festgestellt oder

von der vhs an erkannt worden ist.

(2) Ansprüche gegen die vhs sind nicht abtretbar.

(3) Angaben zu Alter und Geschlecht dienen

ausschließlich statistischen Zwec ken. Der vhs

ist die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung

personenbezo gener Daten zu Zwecken der Vertragsdurchführung

gestattet. Vertragspartnerin

und Teilnehmerin können dem jederzeit widersprechen.

(Stand 29.11.2010)


Anmeldekarten 48



Auch als Vorlage für Fax an 04751 6300

Anmeldung

Kurstitel: Kurstitel:

1 2

KursNr.: Entgelt: KursNr.: Entgelt:

Meine Anschrift

Name, Vorname: Telefon:

Straße: E-Mail:

PLZ Ort:

Meine Bankverbindung

Kontonummer: BLZ

Bankinstitut

Anmeldung

Kurstitel: Kurstitel:

1 2

KursNr.: Entgelt: KursNr.: Entgelt:

Meine Anschrift

Name, Vorname: Telefon:

Straße: E-Mail:

PLZ Ort:

Meine Bankverbindung

Kontonummer: BLZ

Bankinstitut

� Ja, ich ermächtige die VHS, die Kursgebühren von meinem Konto abzubuchen.

Diese Anmeldung ist verbindlich, es erfolgt keine besondere Bestätigung mehr.

Zum Ausschneiden

Die Geschäftsbedingungen der Volkshochschule

sowie die Widerrufsbelehrung erkenne ich mit

meiner Unterschrift an. Ich nehme zur Kenntnis,

dass meine o. g. persönlichen Daten zu dienstlichen

Zwecken mit Hilfe eine Datenverarbeitungsanlage

erfasst und gespeichert werden.

Ort / Datum:

� Ja, ich ermächtige die VHS, die Kursgebühren von meinem Konto abzubuchen.

Diese Anmeldung ist verbindlich, es erfolgt keine besondere Bestätigung mehr.

Zum Ausschneiden

Unterschrift Kontoinhaber:

Die Geschäftsbedingungen der Volkshochschule

sowie die Widerrufsbelehrung erkenne ich mit

meiner Unterschrift an. Ich nehme zur Kenntnis,

dass meine o. g. persönlichen Daten zu dienstlichen

Zwecken mit Hilfe eine Datenverarbeitungsanlage

erfasst und gespeichert werden.

Ort / Datum:

Unterschrift Kontoinhaber:


Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine