Eurabia - MES 2010

2010.makeames.info

Eurabia - MES 2010

Daten und Fakten zum Libanon

Der Libanon im Überblick

Name: Libanesische Republik

Klima: überwiegend mediterran, in den Bergen

(bis über 3000 Meter) im Winter Schnee

Fläche: 10.452 Quadratkilometer

Hauptstadt: Beirut, rund 1,5 Mio. Einwohner

Bevölkerung: rund 4,8 Mio. registrierte Einwohner,

davon 3,6 Mio. dauerhaft im Land (geschätzt)

Sprache: Arabisch; Französisch und Englisch weit verbreitet

Religionen / Kirchen: 18 anerkannte Religionsgemeinschaften

(etwa ein Drittel Christen und zwei Drittel Muslime); größte

Gruppen: Schiiten, Sunniten, Maroniten, Griechisch-

Orthodoxe, Griechisch-Katholische, Drusen, Armenier

Unabhängigkeit: 22. November 1943 von Frankreich

Staatsoberhaupt (Maronit): Staatspräsident Michel Sleiman,

Regierungschef (Sunnit): Ministerpräsident Saad Hariri

Parlament: Einkammerparlament

Parlamentspräsident (schiitischer Moslem): Parlamentspräsident Nabih Berri

LIBANON

Regierungskoalition Regierung der nationalen Einheit seit dem 10.11.2009; sie besteht aus zwei Bündnissen: „14. März“ (ca. 71

Sitze) bestehend aus: Zukunftsbewegung (vorwiegend sunnitisch, Vorsitzender Saad Hariri), Forces Libanaises (christlich, Vorsitzender

Samir Geagea), Kata'ib (christlich, Vorsitzender Amin Gemayel) sowie zahlreichen Unabhängigen; und „8. März“ (2006-

2008 in Opposition) bestehend aus Amal (schiitisch, Vorsitzender Nabih Berri), Hisbollah (schiitisch, Generalsekretär Hassan

Nasrallah), gemeinsam mit kleineren pro-syrischen Parteien und der Freien Patriotischen Bewegung (vorwiegend christlich,

Vorsitzender Michel Aoun); die Progressive Sozialistische Partei (vorwiegend drusisch, Vorsitzender Walid Dschumblat) war bis

2009 Teil des 14. März und ist seitdem auf eine unabhängige Rolle bedacht.

Wichtigste Medien (Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen): Neben dem weniger bedeutenden staatlichen Télé Liban zahlreiche private,

oft politisch gebundene Fernsehsender (LBC, O-TV, Future, New TV, al-Manar, NBN). Meist arabophone Presse, unabhängig

aber mit klarer politischer Richtung: Nahar, Mustaqbal, L'Orient-Le Jour mit Nähe zum „14. März“; Safir, Akhbar mit Nähe zum

„8. März“; daneben anglophoner Daily Star sowie zahlreiche kleinere Zeitungen.

Bruttoinlandsprodukt: 28,7 Mrd. US-Dollar (2007)

Pro-Kopf-Einkommen: 7.376 US-Dollar/Jahr (Schätzung für 2008), Mindestlohn rund 330 US-Dollar pro Monat

Warenverkehr mit der Bundesrepublik Deutschland (in Mio. Euro): Einfuhr 2007: 461,8, Ausfuhr 2007: 30,3; Einfuhr 2008:

531,6, Ausfuhr 2008:37,6, Einfuhr 2009: 594,5, Ausfuhr 2009: 26,9; Einfuhr Jan-Apr. 2010: 220,3, Ausfuhr Jan.-Apr 2010: 9,1

05

Ähnliche Magazine