Zassi_Produktliste_d_A5:Layout 1.qxd - gd medical AG

gdmedical.ch

Zassi_Produktliste_d_A5:Layout 1.qxd - gd medical AG

gd medical agcardio vascular & moregd medical agcardio vascular & moreUnsere Sortimentsübersichtwww.gdmedical.chAutomatische Externe Laiendefibrillatoren (AED) von Cardiac Science (USA)Zassi Darmmanagement SystemProduktelisteHilfe für Patienten und das PflegepersonalAED G3 ProFür professionelle HelferAED G3Für erfahrene HelferAED G3 PlusFür LaienhelferDie erste Wahl in Klein- & GrossprojektenKunde mit über 100 Cardiac Science AEDsGanzheitliches Wärme- und Volumenmanagement mit Care Essentials (AUS) & Belmont (USA)Luft WärmegerätCocoon CWS 4000Care Essentials Einweg-WärmedeckenCocoon Decken, diverse Grössen und TypenInfusionswärmerThe buddy TMRapid InfuserFMS 2000Lösungen für die Herz-, Gefäss- und Thorax-Chirurgie von Cardio Vision (DE)Lernen Sie dieses einzigartige Darmmanagement System kennen.Wir sind gerne für Sie da ...... und sprechen D / F / I / EMIC AusrüstungInstrumenteRetraktorenBeating HeartGefässclipSternumslösungenKanülenBlutflussmessungStirnlichtsystemeSumps & mehrWir vertretenZassi Darmmanagement System von Hollister (USA)Gabriel DürstBeratung & VerkaufCEOMiriam RittmannBeratung & VerkaufDipl. Pflegefachfrau, ICUBruno SidlerBeratung & VerkaufDipl. med. Ing. HTLKarin DürstBeratungDipl. Pflegefachfrau, HFDarmmanagement System ZassiNützlich Pflegen, Infektion & Hautschäden vermeidenZubehörDiverse Beutelgd medical ag | schwerzistrasse 6 | CH-8807 freienbach (sz)telephone +41 (0)55 420 33 55 | fax +41 (0)55 420 33 56 | info@gdmedical.ch | www.gdmedical.chgd medical ag | schwerzistrasse 6 | CH-8807 freienbach (sz)telephone +41 (0)55 420 33 55 | fax +41 (0)55 420 33 56 | info@gdmedical.ch | www.gdmedical.ch


gd medical agcardio vascular & moreArtikel.-Nr. Produktebeschreibung Stück/SetKriterien zur Patientenselektionfür die Anwendung des Darmmanagementsystem Zassigd medical agcardio vascular & more300020007 Zassi Darmmanagement System,Verkaufseinheit mit Transsphinkterzone 4 cmEnthält 2 Zassi Systeme zu StückpreisSchlauchlänge 150 cm2 Einmalbeutel 2’000 ml1 Irrigationsbeutel2 Packungen Gleitmittel 5 g1 Spritze 60 mlLatexfreiMaximale Tragezeit 29 Tage300020008 Zassi Darmmanagement System,Verkaufseinheit mit Transsphinkterzone 6 cmEnthält 2 Zassi Systeme zu StückpreisSchlauchlänge 150 cm2 Einmalbeutel 2’000 ml1 Irrigationsbeutel2 Packungen Gleitmittel 5 g1 Spritze 60 mlLatexfreiMaximale Tragezeit 29 Tage301020008 Einmalbeutel,Verkaufseinheit mit 2000 ml WegwerfbeutelBajonett-Verschluss, selbstverschliessendEnthält 5 Einmalbeutel je Verpackungseinheit301020004 Auffangbeutel mit Ablass,Verkaufseinheit mit 3000 ml MehrwegbeutelBajonett-Verschluss, mehrtägig verwendbar,für aktive DarmspülungEnthält 5 Einmalbeutel je Verpackungseinheit78501 Geruchsneutralisierendes Gleitmittel, ADAPT8 ml SachetsEnthält 50 Sachets je Verpackungseinheit78500 Geruchsneutralisierendes Gleitmittel, ADAPT236 ml Flasche9021-002 Porto und VersicherungNach Aufwand, ab Lager der gd medical ag2255501Änderungen vorbehalten. Diese Produkteliste ersetzt sämtliche älteren Versionen.Es gelten die AGBs der gd medical ag (siehe www.gdmedical.ch) © gd medical ag, Januar 2008.Der Patient ist stuhlinkontinent.Er braucht voraussichtlich mehr als 5 Tage ein Fäkalkollektorsystem.1. WundschutzSakraler Dekubitus/ DrucknekroseSchwerst VerbrannteVerbrennungen im RückenbereichHauttransplantationenNekrotisierende Fasziitis-, Haut- und WeichteilinfektionFournier Gangrän (idiopathisches Gangrän des Skrotums)Steven Johnson Syndrom ( Dermatostomatitis Baader)Perianale Chirurgie: Geschlechtsumwandlung, Hüftprothese, Karzinom der äusserenGeschlechtsteile Perianal - Becken TraumaSollte immer in Erwägung gezogen werden, bevor eine temporäre Kolostomie angelegt wird.2. HautschutzPatienten mit hohem Dekubitusrisiko (Braden Skala zur Dekubitusrisikoeinschätzung)Perianale Dermatitis3. Rektale MedikationK-oxalate für NierenpatientenLaktuloseklistier bei LeberinsuffizienzVancomycinklistier zur Behandlung eines Clostridium difficile Infekts4. Effizienzsteigerung und Entlastung der PflegeArbeitsentlastung bei stuhlinkontinenten Patienten mit erschwerenden Umständen wiestarkes Übergewicht, Beatmung oder HämodialyseHohes Risiko den Patienten zu bewegen wegen erhöhtem Hirndruck oder kardiopulmonalerInstabilität5. Schutz vor Infektionen für das Personal und andere PatientenAntibiotikaresisstente Keime im gastrointestinal Trakt (GI), z.B.: CancomycinresistenteEnterokokken, Clostridium difficile, Hepatitis, HIV und gastrointestinale Blutung6. Andere zu berücksichtigende IndikationenImmobiler Patient der nur ungenügend die Bettpfanne benützen kannMobiler Patient dem es unmöglich ist die Darmfunktion zu kontrollieren, z.B.:Malabsorbtionssyndrom, Neurologische Störungen, Partielle InkontinenzVermeidung einer fäkalen Kontamination von frischen Wunden nach abdominalen oderherzchirurgischen EingriffenVermeidung einer fäkalen Kontamination von medizinischen Installationen wie IABP,femorale Katheter oder Blasenkathetergd medical ag | schwerzistrasse 6 | CH-8807 freienbach (sz)telephone +41 (0)55 420 33 55 | fax +41 (0)55 420 33 56 | info@gdmedical.ch | www.gdmedical.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine