Vienna Technology, Transfer Corporation GmbH - Wien Holding

wienholding.at
  • Keine Tags gefunden...

Vienna Technology, Transfer Corporation GmbH - Wien Holding

– 4 –Enormes Know-how imBereich Entertainment undSport: Von der Organisation,Abwicklung und Durchführunggroßer Events biszum Bau und Betrieb vonSportanlagen undVeranstaltungshallen.Geschäftsbereiche und LeistungenUmweltschutz & Energie, Sport & Entertainment: DieVTTC vermittelt und exportiert Wiener Know-how,Strategien und Lösungen in diesen Geschäftsfeldern.Von der Planung und Entwicklung der Projekte über dieProjektfinanzierung und das Projektmanagement biszur Errichtung und dem Betrieb der Anlagen reicht diePalette der Leistungen.Geschäftsbereich UmweltschutzHöchste Technik- und Umweltstandards zeichnen dieUmweltanlagen Wiens aus, sie gelten als internationaleVorzeigeprojekte. Als Umweltmusterstadt fühlt sichWien verpflichtet, bei allen Anlagen nicht nur die technischenMöglichkeiten voll auszuschöpfen, sondernauch die geltenden Umweltnormen sogar über die gesetzlichenVorgaben hinaus zu erfüllen. So zum Beispielbei der Wiener Biogasanlage, der MüllverbrennungsanlagePfaffenau oder der Wiener Hauptkläranlage.Geschäftsbereich EnergieIn den kalorischen Kraftwerken der Wien Energie setztdie Stadt Wien auf das System der Kraft-Wärme-Kopplung.Dabei werden Strom und Wärme gemeinsam erzeugt– bei einem Wirkungsgrad der Anlagen von über86 Prozent. Außerdem verfügt die Stadt Wien über einesder größten Fernwärmenetze Europas, das ungefähr300.000 Wohnungen und rund 6.000 GroßkundInnenversorgt. 68 Prozent der Wärme im Netz stammen aus kalorischenKraftwerken, fast ein Drittel aus den Müllverbrennungsanlagenund der Rest aus Spitzenkesseln, die nur im Bedarfsfallzum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird auch Fernkälte füreine umweltfreundliche Gebäudeklimatisierung erzeugt.Geschäftsbereich SportDie Stadt Wien ist regelmäßig Austragungsort großer internationalerSportereignisse. Sie verfügt über enormes Know-how beider Errichtung und dem Betrieb von Sportanlagen und Veranstaltungshallensowie im Bereich der Organisation, Abwicklungund Durchführung großer Sportereignisse, wie zum Beispiel derFußball-Europameisterschaft 2008. Schauplatz dieser Großereignissesind zum Beispiel die Wiener Stadthalle als größte IndoorLocation in Österreich oder das Ernst Happel-Stadion als größtesSportstadion in Österreich.Geschäftsbereich EntertainmentDie Wiener Stadthalle – eine der größten und besten Eventlocationsin Europa – punktet mit höchster Multifunktionalität. Sieist Konzerthalle, Showbühne, Event- oder Motorsportarena,Messe- und Kongresszentrum, Fernsehstudio oder Schauplatzgroßer Sportereignisse. Sechs verschiedene Hallen stehen zurVerfügung, von der großen Arena (Halle D) für rund 16.000 BesucherInnenbis zur modernsten Showbühne (Halle F) für rund2.000 Gäste. Pro Jahr besuchen bis zu 1,2 Millionen Menschendie Shows in der Wiener Stadthalle.


– 6 –Wiener Know-howim PraxiseinsatzWiens größteEventlocations:Über die WienHolding werdendie größten undwichtigstenSport- undEventlocationsÖsterreichsbetrieben oderverwaltet. VomErnst Happel-Stadion bis zurWiener Stadthalle.Sport: Wiener Stadthalle – Schauplatzgroßer SportereignisseDie größte Indoor Location für sportliche Großereignissein Wien ist die Wiener Stadthalle. Sie war Schauplatzvon bisher über 80 Europa- und Weltmeisterschaftenin nahezu jeder Sportart – von derKurzbahn-Schwimm-EM 2004 über die Eishockey-WM2005 und die Handball-EM 2010 bis zur Volleyball-EM2011. Dazu kommen sportliche Großereignisse wie dasWiener Pferdefest oder die Erste Bank Open – eines derwichtigsten ATP-Tennis-Turniere in Österreich. Von derWiener Stadthalle werden auch das Ernst Happel-Stadion,das Hanappi-Stadion sowie das Ferry Dusika-Hallenstadion verwaltet.Sport: Stadien und SportplätzeVerwaltung, Betrieb, Bau und SanierungDie Stadt Wien gilt als hervorragende Stadt für denSport. Ernst Happel-Stadion, Stadionbad, Stadthallenbadund Ferry Dusika-Hallenstadion sind nur einigeBeispiele für die vielen Sportstätten in der Stadt. Fürnahezu jede Sportart ist eine entsprechende Infrastrukturvorhanden. Die Sportstätten der Stadt werden entwederüber das Städtische Sportamt oder über die WienerStadthalle, ein Wien Holding-Unternehmen,geführt. Damit steht umfassendes Know-how gebündeltmit jahrzehntelanger Erfahrung in den BereichenVerwaltung und Betrieb sowie Bau und Sanierung vonSportstätten zur Verfügung.Entertainment: Wiener Stadthalle –Große GefühleDie Wiener Stadthalle ist Österreichs erste Adresse fürgroße Stars, große Shows und große Events. Pro Jahrfinden hier rund 500 Veranstaltungen mit bis zu1,2 Millionen BesucherInnen statt. Der Entertainmentkomplexam Vogelweidplatz verfügt über sechs multifunktionaleArenen und Hallen. Damit ist die WienerStadthalle auch eines der größten Veranstaltungszentrenin Europa. Das Know-how des Unternehmensreicht von der Planung, dem Management, demMarketing und der Durchführung von Veranstaltungenüber die Betriebsführung und die technische Ausstattungder Hallen bis hin zum Ticketing und zur Showproduktion.Entertainment: Wien TicketDie Wien Ticket setzt rund 3,2 Millionen Tickets pro Jahrab und ist damit eine der größten Ticketsellerinnen inÖsterreich. Sie vermarktet und verkauft Tickets sowohlfür die Wien Holding-Kulturbetriebe (Wiener Stadthalle,Vereinigte Bühnen Wien, u. a.) als auch für viele andereEvent-, Konzert- und KulturveranstalterInnen. DerTicketverkauf erfolgt über das Wien Ticket-Webportal,ein Callcenter und in eigenen Shops. Kooperiert wirdauch mit vielen Reise- und Kartenbüros. Darüber hinausbietet Wien Ticket auch innovative und flexibleLösungen in den Bereichen CRM, Zutrittskontrollesowie der Vermarktung von Veranstaltungen an.


– 7 –Die Gesellschafterinnen der VTTCStadt WienDie Stadt Wien ist Bundesland und zugleich Bundeshauptstadtder Republik Österreich. Mit einer Flächevon 414 Quadratkilometern und zirka 1,7 MillionenEinwohnerInnen ist sie mit Abstand die größte GemeindeÖsterreichs und Sitz zahlreicher internationalerOrganisationen. Im Zusammenspiel mit stabilen politischenund wirtschaftlichen Rahmenbedingungengilt Wien im weltweiten Wettbewerb der Städte als besondersattraktiver Standort.Donau - Finanz Treuhand- und Finanzierungsgesellschaftm.b.H. & Co. KommanditgesellschaftDie Donau - Finanz ist ein Unternehmen mit langer Traditionund gewachsenen Strukturen. Sie unterhält national und internationalTochtergesellschaften und Beteiligungen in der Immobilienentwicklung,Beratung und Verwaltung, im Tourismus-Consulting Bereich, in der Hotelentwicklung und Hotelführung,der Umweltberatung und in der Abfallwirtschaft. Das Unternehmengilt auch als Spezialist in der Betreuung und nachhaltigenBewirtschaftung von Einzelhandelsimmobilien, wie z. B. Einkaufszentren.Die Donau - Finanz ist auch im Bereich grenzüberschreitenderM&A- und Investment-Projekte tätig. Sie wirdaußerdem häufig als Beraterin für Firmenübernahmen sowieIndustrie- und Greenfield-Projekte beauftragt.Wien Holding GmbHRund 75 Unternehmen sind derzeit unter dem Dach derWien Holding vereint. Der Konzern ist klar auf fünfstrategische Geschäftsfelder ausgerichtet. Die rund 75Unternehmen arbeiten in den Business Clustern Kultur,Immobilien, Logistik, Medien und Umwelt. Die WienHolding befindet sich im Eigentum der Stadt Wien. Sieerfüllt kommunale Aufgaben, ist privatwirtschaftlichorganisiert und auf Ertrag ausgerichtet, unter Berücksichtigunggemeinwirtschaftlicher Ziele. Die Wien Holdingsteht für zukunftsorientierte und nachhaltigeProjekte, die den Wirtschaftsstandort sichern, das Wirtschaftswachstumankurbeln, Arbeitsplätze schaffenund damit die Lebensqualität für die Menschen insgesamterhöhen.FLECK Holding BeteiligungsgmbHDie FLECK Holding ist national und international in der Elektrotechnik,der Nachrichtentechnik und dem Anlagenbau tätig. Seit1990 expandiert das Unternehmen in Ost- und Südeuropa. Sohat sich zum Beispiel die FLECK-CS mit Hauptsitz in Prag imLaufe der Jahre zu einem der führenden Betriebe auf dem Gebietder Energie- und Nachrichtentechnik entwickelt. Die in Brünnetablierte SYSTEMOTRONIC ist ein wichtiger Zulieferer der Elektro-und Maschinenbauindustrie geworden. Das Unternehmenverfügt über weitere Niederlassungen und Beteiligungen in derTschechischen Republik sowie über eigene Gesellschaften in derSlowakei. Im Jahr 2005 wurde eine Niederlassung in Kroatien(Zagreb) gegründet. Seit dem Jahr 2000 ist das Unternehmenauch über eine Tochtergesellschaft in Südafrika aktiv.


– 8 –Die VTTC – Vienna Technology,Transfer Corporation auf einen BlickUnternehmensgegenstand der VTTC• Verwertung des in der Stadt Wien, den Verwaltungsabteilungenund den städtischen Unternehmenvorhandenen Know-hows• Beratung bei der Entwicklung und logistischenAbwicklung von Technologie-Großprojekten• grenzüberschreitende Betreuung von Technologie-GroßprojektenDie VTTC widmet sich dem Betrieb, der Übernahme undder Vermittlung aller mit dem Gesellschaftszweck inVerbindung stehenden Geschäfte und Unternehmenund der Beteiligung an solchen, sowie dem Erwerb undder Geschäftsführung von anderen Gesellschaften mitähnlichem Unternehmensgegenstand und dem Abschlussvon Interessensgemeinschafts- und Kooperationsverträgen.Geschäftsfelder der VTTCUmweltEnergieSportEntertainmentLeistungen der VTTCProjektentwicklungProjektmanagementFinanzierungErrichtungBetrieb von ProjektenGesellschafterinnen der VTTCStadt WienWien Holding GmbHDonau - Finanz Treuhand- und Finanzierungsgesellschaftm.b.H. & Co. KommanditgesellschaftFLECK Holding BeteiligungsgmbHKontaktVienna Technology, Transfer Corporation GmbH1100 Wien, Wienerbergstraße 25bTel.: +43 (1) 533 62 97E-Mail: office@vienna-ttc.atWeb: www.vienna-ttc.atImpressum: Wien Holding GmbH, 1010 Wien, Universitätsstraße 11. Für den Inhalt verantwortlich: Wolfgang Gatschnegg, Konzernsprecher. Tel.: +43 (0)1 408 2569-21, w.gatschnegg@wienholding.at, www.wienholding.at. Gestaltung: wien.at Medien- Fullservice/Bohmann Verlag. Fotos: Cover: Bildagentur Zolles (2),Eva Kelety, WKU, ebswien, Gisela Erlacher, Wien Tourismus/Karl Thomas, Votava; Seite 2: WienTourismus – Christian Stemper, Wolfgang Simlinger, Peter Rigaud(2), Karl Thomas; Seite 3: Eva Kelety, Gisela Erlacher, Bildagentur Zolles, Votava, DI Gilani, Büro RRP; Seite 4: Eva Kelety, Bildagentur Zolles (2); Seite 5: ebswien,WKU, Luftbildservice Redl; Seite 6: Bildagentur Zolles (2), Votava; Seite 8: Eva Kelety © 2012

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine