VereInsnACHrICHten - Gemeindeverwaltung Blaichach im Allgäu ...

gemeinde.blaichach.de

VereInsnACHrICHten - Gemeindeverwaltung Blaichach im Allgäu ...

Ausgabe

08

10 | 08 | 2012

MitteilungsblAtt der geMeinde blAichAch

theMen:

seite 7

Blaichacher Wald

bleibt Erfolgs-

geschichte

seite 8

Viele Besucher beim

Kräutergartenfest

seite 9

Bosch weiht

Wasserkraftwerk ein

seite 14

150 Jahre TSV

Turnshow ein

Riesenerfolg

in BLAICHACH

1


AnzeIgen

Im Wasen 8

87544 Blaichach-Bihlerdorf

Tel. (08321) 87700, Fax 87280

www.schreinerei-gehring.de

Stefan Gehring. Innungsschreiner.

Macht einen Kopfstand für Sie!

Hochzeitsschmuck

Dekorationen

und Trauerfl oristik

Blaichach

� 08321/6761833

Stoffe, Schnittmuster,

Kurzwaren, Wolle

Antje Embacher

0176/29317484

87544 Blaichach

Sonthofener Straße 2

Rothenfelsstraße 1 · IMMENSTADT

Telefon 08323/8573

Mein Blumenladen

mein 5. Geburtstag!

Ich möchte mich bei meinen

Kunden ganz herzlich

für die Treue bedanken!

Gerne stoße ich am 1. September

mit einem Glas Sekt mit Ihnen auf

„mein kleines Jubiläum“ an.

Ihre Sabine Schwartzkopff

Geräteverkauf ● Reparaturen

Installation

Markengeräte von:

AEG, Bosch, Miele

Waschen-Trocknen-

Spülen

87544 Blaichach

Edelweißweg 16 · Tel. 0 83 21/8 75 66

ENDSPURT!

Auf Sommerware

20% 30% 40% 50%

KINDERMODE

KINDERMODE

Mode für Jungs und

Mädels bis 176

Mode für Jungs und

Mädels bis 176

Ecke Alleestraße · IMMENSTADT

Telefon 08323/9696002

ZIMMEREI ZÖBELE KARL-HEINZ

BALKONBAU · WINTERGÄRTEN · DACHGAUBEN

CARPORTS · TROCKENBAU · INNENAUSBAU

Reuteweg 19 · 87544 Blaichach

Telefon (0 83 21) 8 61 79 oder (01 71) 5 84 14 10

2

August 2012

Herzlichen Glückwunsch Verena Berktold

zur bestandenen Gesellenprüfung.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit

und wünschen Dir viel Erfolg!

Andrea Richter mit Team.

Sonthofener Straße 3 · 87544 Blaichach · Telefon (08321) 26798

info@salon-andrea.de

Stefan Fichtl

Martinstraße 2

87544 Blaichach

Fon: 08321/82850

Fax: 08321/71584

info@kaminkehrerstefan-fichtl.dewww.kaminkehrerstefan-fichtl.de

FAHRSCHULE

WEINFURTER

Ettensberger Straße 1

87544 Blaichach

Telefon 08321/82195

Mobil 0172/8470311

www.fahrschule-weinfurter.de

Unterricht: Montag und Mittwoch um 18.30 Uhr

Bürozeit: Montag von 17.30 bis 18.30 Uhr

LKW-AUSBILDUNG

Kamin-, Feuerstätten- und Lüftungsreinigung –

Feuerungsanlagenberechnung – Energieausweise

– Gebäudethermografi e – Blower Door

Test – Förderberatung und Antragstellung –

unabhängige Beratung bei der energetischen

Gebäude- und Heizungssanierung – Kfw-

Baubegleitung – Erkennung, Bewertung und

Sanierung von Schimmelpilzbelastungen (TÜV)


August 2012

Sehr geehrte Bürgerinnen

und Bürger!

„Rabatt ab zweitem Kind –

Blaichacher Gemeinderat

bleibt bei seiner Entscheidung

trotz Gebührenausfall“, titelte

das Allgäuer Anzeigeblatt

Anfang August. In Blaichach

erhalten Eltern nun tatsächlich

ab dem zweiten Kind eine Ermäßigung,

wenn sie ihre Kinder

in die Mittagsbetreuung

an der Grundschule Blaichach

schicken. Wie der Tageszeitung

zu entnehmen war, habe ich

das Thema in der Juli-Sitzung

noch einmal auf die Tagesordnung

gesetzt. Abweichend

vom Beschlussvorschlag der

Verwaltung hatte der Gemeinderat

im Juni beschlossen, die

Ermäßigung bereits ab dem 2.

Kind, statt wie vorgeschlagen

ab dem dritten und weiteren

Kindern, zu gewähren. Die

Meldeliste für das kommende

Schuljahr zeigt nun, dass uns

ein erheblicher Gebührenausfall

droht. Trotz drohender

Defizite wurde die beschlossene

Sozialermäßigung im

Juli noch einmal mehrheitlich

bekräftigt.

Aus der Berichterstattung

kann man den Eindruck

gewinnen, der Bürgermeister

von Blaichach schaut nur herzlos

auf die Defizite, während

die Räte großzügig und sozial

Geldgeschenke an die Eltern

verteilen. Das ist so nicht richtig.

Die ursprüngliche Idee der

Sozialermäßigung bestand

darin, Familien, die aufgrund

ihrer Kinderzahl erhebliche

finanzielle Belastungen haben,

ein wenig zu unterstützen. Die

Blaichacher Mittagsbetreuung

bietet mit ihrem Team ein sehr

qualifiziertes und inhaltlich

vielseitiges Angebot. Dies

muss uns und auch den Eltern

etwas wert sein und darf

meines Erachtens auch etwas

kosten. Es ist keine Verwahrung

der Kinder bis die Eltern

heimkommen, sondern eine

sehr umfängliche Betreuung

mit begleiteter Hausaufgabenbetreuung

in der verlängerten

Mittagsbetreuung.

Bedürftigkeit bemisst sich

natürlich nicht immer an der

Anzahl eigener Kinder. Auch

Eltern und Alleinerziehende

mit einem Kind können finanziell

erheblich unter Druck

stehen. Die gehen derzeit leer

aus. Darum ist diese Ermäßigung

ein erster Schritt und

vielleicht nicht sozial, sondern

pauschal und hilft nicht in

jedem Einzelfall. Mir ist es

aber wichtig, an dieser Stelle

noch einmal zu unterstreichen,

dass es sich bei der Sozialermäßigung

um ein Signal an

die Eltern handelt. Wir sind

bemüht, die Bedürfnisse aller

im Blick zu behalten. Als 1.

Bürgermeister der Gemeinde

obliegt mir auch die Pflicht,

die finanziellen Möglichkeiten

des Gemeinwesens im Auge

zu behalten und möglichst fair

und ausgewogen zu handeln.

Nun dürfen sich die Familien

erst einmal auf die langen

Sommerferien freuen. Hoffentlich

spielt das Wetter mit, denn

ein deutscher Soziologe meinte

einmal so treffend: „Auf

Reisen suchen viele Deutsche

eigentlich nicht das fremde

Land, sondern Deutschland

mit Sonne.“

Allen, die in die Ferien fahren,

wünsche ich gute Erholung

und allen, die hier im schönen

Allgäu urlauben, ebenfalls

eine unvergessliche Zeit.

Ihr

Otto Steiger

3

edItorIAL

Das Spielmobil des Kreisjugendrings Oberallgäu macht in

der vierten Ferienwoche (20. bis 24. August) in Blaichach

an der Mehrzweckhalle Station. Es beginnt täglich um

9.00 Uhr und kann ohne Anmeldung kostenfrei für

Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren besucht werden.

Zum Titelbild: Das neue Wasserkraftwerk der Firma Bosch in

Blaichach ist das weltweit einzige Wasserkraftwerk im Konzern.

Ende Juli wurde das 10 Millionen Euro Projekt feierlich

eingeweiht. Foto: Petra Tibken

Öffnungszeiten Rathaus

Telefon (08321) 8008-0

Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag: 14.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag: 14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr

Personen, die auf einen Rollstuhl angewiesen bzw.

schwerst gehbehindert sind, werden auf Wunsch durch

Mitarbeiter der Verwaltung zu Hause besucht.

Die nächste Ausgabe

des Mitteilungsblattes „in Blaichach“ erscheint

am Freitag, 7. september 2012.

Redaktions- und Anzeigenschluss:

Freitag, 24. August 2012.


VerAnstALtungen

Täglich im August und September

9.00 uhr Käse-Kräuter-sommer 2012:

Käsekellerbesichtigung auf der Alpe

Info-Telefon: Familie Beck (08323) 6784

Alpe Oberberg, Gunzesried

Montags im August und September

10.00 uhr tourismusverein: Was blüht denn da am Wegesrand

Geführte Kräuterwanderung entlang der Nagelfluhkette

Info-Telefon: Christa Schneider (08321) 2560

Gasthaus „Goldenes Kreuz“, Gunzesried

Dienstags im August und September

18.45 uhr tsV blaichach, Abteilung turnen:

nordic Walking für jedermann

Info-Telefon: Bertram Ehrlich (08321) 5914

Bauhof, Blaichach

10.00 uhr tourismusverein: sennalp-Wildkräuter-Wanderung

(bis 18. september)

Info-Telefon: Anita Waibel (08321) 5884

Parkplatz oberhalb der Sesselbahn, Gunzesried

17.00 uhr Kostenloses Kinderwasserskifahren

(bis 11. september)

Info-Telefon: Inselsee Allgäu (08323) 9895509

Wasserskilift am Inselsee, Hofen

Dienstags und donnerstags

im August und September

tourismusverein: lustige Pferdekutschenfahrt

Uhrzeit auf Anfrage, auf Wunsch jederzeit möglich.

Info-Telefon: Marion Oßwald (0172) 9835774

Gunzesried

Donnerstags im August

18.00 uhr dämmerschoppen auf der Alpe derb

Info-Telefon: Familie Möslang (08321) 83915

Alpe Derb, Reute

Donnerstags im August und September

10.00 uhr naturpark nagelfluhkette:

entdecke das schatzkästchen gunzesrieder Kräutertal

Geführte Wanderung

entlang der Gunzesrieder Nagelfluhkette.

Info-Telefon:

Gästeinformation Blaichach (08321) 6076950

Treffpunkt auf Anfrage, Anmeldung erforderlich!

Freitags im August und September

7.00 uhr Wochenmarkt

Bahnhofsweg, Blaichach

Sonntags im August und September

13.00 uhr Käse-Kräuter-sommer 2012:

Musik auf der Alpe Oberberg

Info-Telefon: Familie Beck (08323) 6784

Alpe Oberberg, Gunzesried

August 2012

Dienstag, 14. August

13.30 uhr Frauenbund blaichach: Kräuterboschenbinden

Info-Telefon: H. Miksch (08321) 81999

Alpe Derb, Reute

Mittwoch, 15. August

9.00 uhr Pfarreiengemeinschaft blaichach-seifriedsberg-

Ofterschwang: Festgottesdienst mit Kräutersegnung

Info-Telefon: Pfarramt Blaichach (08321) 26743

Katholische Pfarrkirche St. Martin, Blaichach

4

August 2012

10.00 uhr Frauenbund blaichach: Kräuterboschenverkauf

(im Anschluss an den Gottesdienst)

Info-Telefon: H. Miksch (08321) 81999

Katholische Pfarrkirche St. Martin, Blaichach

10.30 uhr Pfarreiengemeinschaft blaichach-seifriedsberg-

Ofterschwang: Festgottesdienst mit Kräutersegnung

Info-Telefon: Pfarramt Blaichach (08321) 26743

Katholische Pfarrkirche St. Georg und Mauritius,

Seifriedsberg

15.00 uhr Käse-Kräuter-sommer 2012: räuchern mit Kräutern

Info-Telefon: Familie Schneider (08321) 2560

Gasthaus „Goldenes Kreuz“, Gunzesried

Sonntag, 19. August

11.00 uhr bergmesse auf der Alpe gerstenbrändle

Info-Telefon: Familie Endreß (08321) 83639

Alpe Gerstenbrändle, Gunzesried-Säge

Mittwoch, 29. August

15.00 uhr Käse-Kräuter-sommer 2012: räuchern mit Kräutern

Info-Telefon: Familie Schneider (08321) 2560

Gasthaus „Goldenes Kreuz“, Gunzesried

September 2012

Sonntag, 2. September

11.00 uhr 60. bergmesse

Info-Telefon: 08321/26743, Pfarreiengemeinschaft

Blaichach, Bärenköpfle

Dienstag, 4. September

14.00 uhr senioren seifriedsberg: seniorennachmittag

Info-Telefon: Maria Endreß (08321)5283

Katholisches Pfarrheim, Seifriedsberg

Mittwoch, 12. September

15.00 uhr Käse-Kräuter-sommer 2012: räuchern mit Kräutern

Info-Telefon: Familie Schneider (08321) 2560

Gasthaus „Goldenes Kreuz“, Gunzesried

Donnerstag, 13. September

14.00 uhr Frauenbund blaichach: halbtagesausflug

Info-Telefon: H. Miksch (08321) 81999

Ettensberg

Samstag, 15. September

08.00 uhr Viehscheid

Info-Telefon:

Gästeinformation Blaichach (08321) 6076950

Gunzesried

13.30 uhr KAb: halbtageswanderung

Info-Telefon: M. Hochlehnert (08321) 81344

Sonntag, 16. September

10.00 uhr Pfarreiengemeinschaft blaichach-seifriedsberg-Ofterschwang:

Pfarrfest

Info-Telefon: Pfarramt Blaichach (08321) 26743

Kirchplatz Blaichach

Donnerstag, 20. September

14.00 uhr Frauenkreis blaichach: Kinderkleidermarkt für herbst-

und Winterkleidung

Info-Telefon: A. Mayr (08321) 88270

Mehrzweckhalle

14.00 uhr Pfarreiengemeinschaft blaichach-seifriedsberg-Ofterschwang:

Kranken- und seniorengottesdienst

Info-Telefon: Pfarramt Blaichach (08321) 26743

Katholische Pfarrkirche St. Martin

Arbeiterwohlfahrt: herbstausflug

Info-Telefon: G. Kleinhans (08321) 5205

Freitag, 21. September

09.00 uhr Frauenkreis blaichach: Kinderkleidermarkt für herbst-

und Winterkleidung

Info-Telefon: A. Mayr (08321) 88270

Mehrzweckhalle

Samstag, 22. September

16.00 uhr Kunst und Kräuter: die besserwisser

Info-Telefon: Familie Schneider (08321) 2560

Gasthaus „Goldenes Kreuz“, Gunzesried


August 2012

Ratsmitglieder wandern

im Nagefluhgebiet in Gunzesried

Zu ihrem alljährlichen Gemeinderatsausflug trafen sich alle

abkömmlichen Gemeinderatsmitglieder am Samstag, 21. Juli, in

der Gunzesrieder Säge. Heuer ging die Wanderung über die Alpe

Vorderschönebuch zur Wiesachalpe, entlang der Flanken der

Nagelfluhkette zur Falkenalpe und weiter zur Alpe Ornach. Durch

den „Zauberwald“ ging es zur Alpe Vorsäß I bis zur Quellfassung

Gunzesried-Säge. Abgerundet wurde der Wandertag durch

eine gemütliche Einkehr im Gerstenbrändle, Brotzeit und guten

Gesprächen.

Neues Dienstfahrzeug

für den Bürgermeister

Nach neun Jahren, wachsendem Reparaturbedarf und 70 200

Kilometern auf dem Tacho, wurde der bisherige Dienstwagen

des 1. Bürgermeisters, ein VW Passat, aus den gemeindlichen

Fahrdiensten „entlassen“. Die Wahl eines neuen Fahrzeugs

fiel nach umfänglichen Recherchen und Probefahrten und

aufgrund der eingeräumten Rabatte und Vergünstigungen

auf einen Mercedes B-Klasse (B 180 Blue Efficiency Sports

Tourer) vom Autohaus Allgäu, mit dem Kennzeichen OA GB

100. Das Fahrzeug wird, wie fortan sämtliche Fahrzeuge der

Gemeindeverwaltung und des Bauhofes, geleast. Damit

reduzieren sich langfristig die Kosten für die Instandhaltung und

Reparaturen zu alter Fahrzeuge in Gemeindebesitz.

5

Aus dem rAtHAus

Blaichach begrüßt

seine Neubürger

„Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft

und zudem eine Bereicherung des Gemeindelebens“,

betont 1. Bürgermeister Otto Steiger.

Daher freut er sich ganz besonders, folgende

kleine Blaichacher im Kreise der Gemeinde

willkommen heißen zu dürfen:

Korbinian beck,

geboren am 13. Juni 2012.

eltern: Katharina beck und rainer dinser

hanna brandl,

geboren am 17. Juni 2012.

eltern: tanja und Klaus brandl

Auf diesem Wege möchten wir unseren Neubürgern

die besten Wünsche für ihren Lebensweg aus sprechen

und den glücklichen Eltern herzlich gratulieren!

Der aktuelle Energietipp:

dach auch gegen hitze dämmen

In Dachgeschosswohnungen

stellen sich bei

mangelnder Dämmung

des Daches im Sommer

tropische Temperaturen

ein. Während im Winter die

Heizung die Wärmeverluste

ausgleichen muss, lässt

uns die Sommerhitze den

mangelhaften Wärmeschutz

energieteAM

blAichAch

deutlich spüren. Eine gute

Wirkung gegen sommerliche

Überhitzung haben

zum Beispiel Dämmstoffe

aus Holzfasern. Die Einwirkung

der Hitze wird hier

deutlich abgeschwächt und

zeitlich bis in die kühlen

Morgenstunden verzögert.


Aus dem rAtHAus

Beschlüsse aus der öffentlichen Gemeinderatsitzung vom 28. Juni 2012

Jugend- und Familienangelegenheiten

Information über die Arbeit

der Familienbeauftragten im

Jahr 2011.

Gemeinderätin Hildegard

Kaps berichtet über ihre Tätigkeit

als Familienbeauftragte

im vergangenen Jahr. Auf

Nachfrage teilt sie mit, dass

der Bedarf an Tagesmüttern

auch in Blaichach besteht, da

für unter 3-jährige Kinder die

Betreuung auch nach 14.00

Uhr und während der Ferienzeiten

zum Teil benötigt wird.

Zurzeit gibt es aus Blaichach

keine Tagesmutter.

grundstücksangelegenheiten

Entscheidung über Grundstückstauschflächen

zur Sicherung

der Ökoflächen im Zuge

der 2. Änderung des Bebauungsplans

"Oberer Weg".

Der Gemeinderat nimmt die

Ausführungen zur geplanten

Öko- bzw. Ausgleichsfläche in

der 2. Änderung des Bebau-

ungsplanes Oberer Weg zur

Kenntnis. Für die dingliche

Sicherung dieser Ökofläche

soll ein Grundstückstausch

zwischen der Gemeinde

Blaichach und dem Schulverband

Blaichach-Burgberg mit

der Fl.-Nr. 25/1 Gemarkung

Blaichach mit insgesamt

298 m² stattfinden. Die restlichen

1 259 m² sollen mit dem

Grundstückspreis für öffentliche

Bedarfsfläche von 30,68

Euro/m² (insgesamt 38 626,12

Euro) vom Schulverband

Blaichach-Burgberg abgelöst

werden.

Vertragsangelegenheiten

Aufhebung des Mietvertrages

mit dem Schulverband

Blaichach-Burgberg aus dem

Jahr 1998.

Aufgrund des Beschlusses der

Schulverbandsversammlung

vom 21. Mai 2012 beschließt

der Gemeinderat, den Vertrag

vom 17./22. Juli 1998 zur Vermietung

der im Eigentum der

Feuerbrandbefall im Landkreis Oberallgäu

Hohe Temperaturen während

der Kernobstblüte Ende April

und Anfang Mai führten zu

starken Infektionen durch das

Feuerbrandbakterium (Erwinia

amylovora). Befall findet man

an Apfelbäumen im Streuobst

wie auch in Hausgärten. Auch

an Quitten und Birnen ist

Befall zu beobachten. Neben

dem Kernobst (Apfel, Birne

und Quitte) können auch die

Zierformen durch Feuerbrand

befallen werden. Weitere

Wirtspflanzen sind Weiß- und

Rotdorn (Crataegus), Vogel-

und Mehlbeere (Sorbus),

Feuer dorn (Pyracantha) sowie

die Zwergmispel (Cotoneaster).

Folgende Symptome

sind typisch für Blüteninfektionen

durch Feuerbrand:

Schwarz verfärbte Blüten und

Früchte mit dunkel verfärbten

Stielen. Sekundärinfektionen

führen an den krautigen Triebspitzen

zu Befall, der gut sichtbar

ist. Befallene Triebe hän-

Aufruf zur Kreisblumenschmuckprämierung

in Bad Oberdorf

Auch in diesem Jahr wird

eine Kreisblumenschmuckprämierung

des Kreisverbandes

für Blumenfreunde und

Landschaftspflege im Prinz-

Luitpoldbad in Bad Oberdorf

durchgeführt. Bis zum 15. August

können noch Vorschläge

an die Gemeinde Blaichach

Durch Feuerbrand

infizierter Apfeltrieb mit

Bakterienschleim.

gen durch den Wasserverlust

krückstockartig nach unten.

An erkrankten Trieben zeigen

die Blätter zunächst dunkel

verfärbte Blattadern, bis das

ganze Blatt und der gesamte

Trieb wie verbrannt aussehen.

Aus allen befallenen Pflanzenteilen

kann bei feuchtwarmer

Witterung Bakterienschleim

austreten, der für die Ausbreitung

der Krankheit maßgeblich

ist. Um eine Ausbreitung

der Krankheit zu verhindern,

gemeldet werden. Dazu bitte

ein digitales Foto des prämierungswürdigen

Vorschlags mit

Namen und Adresse des zu

würdigen Hobbygärtners an:

rosi.mueller@blaichach.de.

Die Prämierung findet dann

am 20. Oktober 2012 um 14.00

Uhr in Bad Oberdorf statt.

6

Gemeinde Blaichach stehenden

Gebäude der Volksschule

Blaichach einschließlich der

(alten) Turn- und Schwimmhalle

an den Schulverband

Blaichach-Burgberg für

Zwecke der Volksschule mit

sofortiger Wirkung aufzulösen.

Vitalpark blaichach-burgberg

Beschluss über die Bevollmächtigung

einer Person zur

Entlastung des Beirats.

Der Gemeinderat stimmt

nachträglich einer Entlastung

der Beiratsmitglieder der FVP

GmbH für die Jahre 2008 bis

2010 durch die Gesellschafterversammlung

zu. Die Gemeinde

wurde hierbei durch den

2. Bürgermeister vertreten.

Auch hierzu wird nachträglich

Zustimmung erteilt.

schulangelegenheiten

Beschluss über eine Sozialermässigung

der elterlichen

Eigenbeteiligung für die

Angebote der offenen Schüler-

sollten die Wirtspflanzen in

allen Bereichen, d.h. auch in

Privatgärten auf Befall kontrolliert

werden. Bei Befallsverdacht

können Sie sich an

den Kreisfachberater wenden.

Feuerbrandbefall muss durch

geeignete Schnittmaßnahmen

oder durch Rodung entfernt

werden. Bei wenigen Befallsstellen

kann eine Sanierung

vorgenommen werden. Dabei

muss die befallene Stelle

großzügig ausgeschnitten

werden, bei Kleingehölzen

mindestens 20 cm, bei Hochstämmen

mindestens 50 cm

ins gesunde Holz.

In vielen Fällen, besonders

bei verschlepptem Befall, ist

jedoch eine Rodung angezeigt,

d. h. die Pflanze muss

einschließlich Wurzelwerk

beseitigt werden. Falls dies

nicht möglich ist, so muss zumindest

der oberirdische Teil

des Gehölzes entfernt werden.

Bedeutsam ist die Entsorgung

August 2012

betreuung (Mittagsbetreuung)

an der Grundschule Blaichach.

Der Beschluss des Gemeinderats

v. 31. Mai 2012 über

die Anpassung der elterlichen

Eigenbeteiligung für die Mittagsbetreuung,

bzw. verlängerte

Mittagsbetreuung wird

wie folgt ergänzt:

Hat eine Familie zwei oder

mehr schulpflichtige Kinder,

bzw. Kinder im Alter von 0 bis

6 Jahren (Kindergartenkinder),

so ermäßigt sich die jeweilige

Gebühr für die Teilnahme an

der Mittagsbetreuung, bzw.

verlängerten Mittagsbetreuung

wie folgt:

Erstes Kind:

keine Ermäßigung

Zweites Kind:

Ermäßigung 50 %

Drittes und jedes weitere Kind:

Ermäßigung 100 %

Die Ermäßigung gilt unabhängig

davon, ob sämtliche, oder

nur einzelne Kinder dieser Familie

das betreffende Angebot

in Anspruch nehmen.

von befallenen Pflanzen- oder

Pflanzenteilen. Soweit dies

möglich ist, sollte befallenes

Material verbrannt werden unter

Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen

und der Meldung

an die Integrierte Leitstelle

Allgäu nach Kempten, Telefon

0831-96096689 sowie Meldung

an die zuständige Gemeinde.

Kleinere Mengen können

in geschlossenen Säcken in

die Restmülltonne gegeben

werden. Unterstützen Sie

die genannten Kontroll- und

Sanierungsmaßnahmen, um

den Befallsdruck im Gebiet

zu senken. Nur durch solche

Hygienemaßnahmen ist es

möglich, eine Ausweitung des

Erregers auf noch gesunde

Gehölze zu verhindern.

Bei Fragen steht zur

Verfügung: bernd brunner

Kreisfachberater für Gartenkultur

und Landespflege

Landratsamt Oberallgäu,

Telefon 08321-612526.

Die nächste öffentliche

Gemeinderatssitzung

findet am donnerstag, 30. August, um 19.00 uhr

im sitzungssaal des rathauses statt.

Die Tagesordnung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

An alle Bürgerinnen und Bürger ergeht herzliche Einladung.


August 2012

Der Blaichacher Wald bleibt auch heuer eine Erfolgsgeschichte

Mit jedem Kubikmeter Holz

wurden im vergangenen Jahr

in Blaichach etwa 50 Euro verdient.

„Das kann sich sehen

lassen, auch im Vergleich mit

anderen kommunalen Forstbetrieben“,

freuen sich Förster

Andreas Fisel und Waldwart

Klaus Beck über ihre Erfolgsbilanz

der Waldbewirtschaftung

2011. So standen den Einnahmen

in Höhe von knapp 62 000

Euro nur Ausgaben von etwa

7 000 Euro gegenüber. Damit

bleibt ein Deckungsbeitrag in

Höhe von knapp 55 000 Euro.

Neben dem guten wirtschaftlichen

Ergebnis ist stabiler

Mischwald für Förster Andreas

Fisel oberstes Ziel seiner

Arbeit auf Blaichacher Flur.

Darum führten Fisel und Beck

im vergangenen Jahr auch in

jüngeren Wäldern eine Pflege

durch; kräftige Bäume und

seltene Baumarten wurden

intensiv gefördert. Oberhalb

von Schwanden wurden gut

1100 Festmeter Holz geschlagen.

Eine mobile Holztransport-seilbahn

erschloss mit

zwei Trassen auf einer Länge

von jeweils über 800 Metern

neben dem Gemeindewald

auch die Waldflächen von

vier weiteren Grundbesitzern.

Von außen war lediglich die

Schneise der Seiltrasse zu

sehen. Im Inneren des Waldes

wurde viel Platz und Licht für

den Nachwuchs geschaffen.

Förster Fisel sieht auch Dank

einer in Blaichach vorbildlichen

Bejagung von Rehen

und Hirschen gute Aussichten,

dass zum Schutz der alten

Bäume junge Buchen, Tannen

und Fichten heranwachsen,

denn die natürlich angesamten

Bäume können meistens

ohne weiteres Zutun aufwachsen.

Die Gemeinde sieht die

Jagd daher auch als Dienstleistung

an und verzichtet auf

Erlöse aus der Jagdbewirtschaftung.

Im nächsten Jahr ist ein

Rückeweg am „Rauhenberg“

an der Ach bei Gunzesried-

Säge geplant, da dieses

Waldgrundstück bisher nur bei

extremer Kälte oder nach lang

anhaltender Trockenheit über

Fremdgrund erreichbar ist.

Mit dem Bau eines befestigten

Schlepperweges soll es möglich

werden, auch diese Fichtenbestände

zu durchforsten

und nach und nach auch zu

einem naturnahen Mischwald

umzubauen.

Um auch in Zukunft nachhal-

Oberhalb von Schwanden wurden gut 1100 Festmeter

Holz geschlagen. Mit einer 800 Meter langen mobilen

Holztransport-Seilbahn wurde der Wald erschlossen.

Kfz-Glas aller Art

Schnellverglasung

Steinschlagreparaturen

Scheibenversiegelung

Scheibentönung

Vor-Ort-Service

2012

– Unfallinstandsetzung

– Lackierung

– Dellenbeseitigung

ohne Lackeren

7

tig zu wirtschaften, also im

Durchschnitt nicht mehr Holz

schlagen als nachwächst, ist

für die nächsten Jahre ein

geringerer Einschlag geplant;

heuer knapp 380 Festmeter.

Gleichzeitig soll der „Hiebsatz“

überprüft werden, der

den Einschlag festlegt. Zum

Zeitpunkt der Festsetzung vor

fast 10 Jahren wurden einige

Wälder als nicht nutzbar angesehen.

Dank der inzwischen

guten Holzpreise hält Förster

Andreas Fisel diese Einschätzung

inzwischen für überholt.

Mehr als die Hälfte des Waldbesitzes

ist Schutzwald, der

Aus dem rAtHAus

Förster Andreas Fisel markiert die Bäume, die im Rahmen

der Waldpflege weichen müssen. Mehr als die Hälfte des

Blaichacher Waldes ist Schutzwald, der wichtige Aufgaben für

den Schutz vor Hochwasser oder vor Steinschlag erfüllt.

��� ��������� ��� ������ �� ��

wichtige Aufgaben für den

Schutz vor Hochwasser oder

Steinschlag erfüllt. „Blaichach

ist gut unterwegs zu dem

Ziel eines Gemeindewaldes

in Form eines naturnahen

Mischwaldes“, lautet das Fazit

des Försters. Um auch die heranwachsenden

Generationen

für das Thema Wald zu sensibilisieren

und zu begeistern,

streift der Blaichacher Förster

regelmäßig mit Schulklassen

durch die Wälder. Diese spannenden

wald pädagogischen

Führungen sind bei den

Kindern immer sehr beliebt.

�����������

�������������

������������

��������������

�������� ������� ����

������������ ���� ��

����� ���������

���� ��� ��� �� �� �� ��

������������������������ �������������������������


tourIsmus

Aus deM gästeAMt

Xenia Barthel-Längerer –

die „dritte Kraft“ im Gästeamt

Vielen Vermietern ist ihr

Gesicht längst bekannt.

Höchste Zeit, sie an dieser

Stelle nun vorzustellen: Seit

März 2012 verstärkt Xenia

Barthel-Längerer halbtags das

Team der Gästeinformation.

Zunächst als Unterstützung für

Frau Kricke für die Zeit ohne

Amtsleitung eingestellt, wurde

ihr Vertrag nun noch über die

arbeitsreichen Monate der

Sommersaison bis Ende Oktober

verlängert.

Xenia Barthel-Längerer ist

gebürtige Blaichacherin und

lebt inzwischen in Sonthofen.

Sie war mehrere Jahre

im Servicecenter der OATS

beschäftigt und ist somit

besonders mit dem Thema

Allgäu-Walser-Card vertraut.

Die Mutter zweier Söhne ist

aktive Bergsportlerin und

steht den wanderbegeisterten

Blaichacher Gästen somit als

kompetente Ansprechpartnerin

zur Verfügung. Neben der

Gästeberatung liegt ein weiterer

Schwerpunkt ihrer Arbeit

im Bereich Meldewesen.

Die große Frage im Vorfeld

des diesjährigen Kräutergartenfestes

am 22. Juli war die

nach dem Wetter. Während

zahlreiche Veranstaltungen

in der Region aufgrund der

schlechten Prognosen im Vorfeld

abgesagt worden waren,

wurde der Mut der Verantwortlichen

vom Tourismusverein

Gunzesried belohnt.

Kein Tropfen Regen fiel an

diesem Tag von Himmel – im

Gegenteil. Bei angenehmen

Temperaturen setzte sich die

Sonne mehr und mehr durch

und lockte viele interessierte

Besucher auf den Gunzesrieder

Kappelbichl – und hier

war einiges geboten. Nachdem

das Musikertrio „Mir“ die

Besucher und Mitwirkenden in

Schwung gebracht hatte, wurde

fleißig durch die liebevoll

gestalteten Stände es Kreativmarkts

und den Kräutergarten

flaniert, ein Kräuterfußbad genommen,

Weiden geflochten

oder Graspuppen gebastelt.

Danach konnte man sich bei

Gegrilltem, Kräuterspezialitäten

oder hausgemachtem

Kuchen stärken.

Auch dieses Jahr war das

Kräutergartenfest wieder eine

rundum gelungene Veranstal-

tung, die durch eine familiäre

Atmosphäre und ein hochwertiges

Angebot einen ganz

besonderen Charme ausstrahlt

und Jahr für Jahr mehr

Besucher anlockt.

Ein herzliches Dankeschön

dafür an alle Organisatoren

und Mitwirkenden!

8

Mit vielen wertvollen Tipps

für die kommenden Monate.

Schwerpunktthema ist Urlaub

mit Kindern in der Ferienregion

Alpsee-Grünten. Außerdem

bietet das Journal Infos

und Tipps zu den Themen

Wasserwandern und Baden,

August 2012

NEU: Alpsee-Grünten-Ferienjournal

Ausgabe 15. Juli bis 30. September

Viele Besucher beim traditionellen Kräutergartenfest in Gunzesried

Kultur und Wellness am Berg,

Schlechtwetterprogramm

und vieles mehr. Wie immer

enthalten ist auch ein ausführlicher

Veranstaltungskalender

für die fünf Orte der Ferienregion.


August 2012

9

WIrtsCHAft

Bosch weiht weltweit einziges Wasserkraftwerk im Konzern in Blaichach ein

Neuer Eckpfeiler der Industriegeschichte

Als Bekenntnis zum Standort

Blaichach wertete Bürgermeister

Otto Steiger die Investition

von rund 10 Millionen Euro in

die regenerative Wasserkraft

auf der feierlichen Einweihungsfeier

des Kraftwerks

Ende Juli in Blaichach. Er

beglückwünschte Entscheider

und Planer von Bosch und

die ausführenden Fachkräfte

zum Neubau. Als einen neuen

Eckpfeiler in der Industriegeschichte

reihte er es in die

historisch belegten Bauwerke

am Schwarzenbach seit dem

Mittelalter ein. Ein Projektteam

erarbeitet gerade Vorschläge

für ein Industriemuseum samt

Themenweg zur Industriegeschichte

Wasserkraft. Der neue

technische Werkleiter Rupert

Hoellbacher erwähnte stolz,

dass Bosch Blaichach das

weltweit einzige Bosch-Werk

mit Wasserkraftwerk ist. Sein

Vorgänger, Bereichsvorstand

Michael Schöllhorn, hatte

im Januar 2011 selbst noch

als technischer Werkleiter

den Grundstein gelegt. Der

Neubau sei während der

Wirtschaftskrise 2008 auf den

Weg gebracht worden und

nun Teil des Gesamtkonzeptes

energetischer Maßnahmen,

Verbrauchsreduzierungen

einerseits und erhöhter Eigenproduktion

von „grüner Energie“

andererseits. Der Neubau

bringe sogar eine ökologische

Aufwertung des Schwarzenbachs,

denn nach altem Recht

gab es keine Verpflichtung

zur Restwasserabgabe bei

Niedrigwasser. Künftig ist ein

Restwasserabfluss von 0,25

Kubikmetern pro Sekunde

garantiert. So werde auch bei

Niedrigwasser der Eindruck

eines fließenden Gebirgsbachs

erreicht, was den Tobel

touristisch aufwerte.

Auf den Wunsch nach Segnung

der Anlage ging die

evangelische Pfarrerin

Gabriele Bleher bei der

Weihehandlung ein. Der

Wunsch zeige, dass man sich

bei Bosch bewusst sei, dass

wir vieles können, aber uns

auch daran erinnern, woher

wir diese Gaben haben. Sie

verband es mit dem Dank für

eine unfallfreie Bauzeit. Ihr

katholischer Kollege Pfarrer

Florian Rapp betrachtete die

verschiedenen Deutungen des

Elementes Wassers und seine

Lebendigkeit und nahm die

Weihehandlung vor. Anschließend

drückten technischer

Werkleiter Rupert Hoellbacher,

Bereichsvorstand Michael

Technische Daten

Schöllhorn, Albert Fischer

(Leiter der Bauabteilung) und

der kaufmännische Werkleiter

Johannes Lauterbach auf den

Startknopf und die drei Turbinen

liefen an.

Kosten: 10 Millionen Euro

leistung: Jahresleistung 15 600 Megawattstunden

(ein Plus von 70 Prozent zum bisherigen

Wasserkraftwerk und entspricht dem

Strombedarf von 3 900 Haushalten)

Ökologie: Durch das Wasserkraftwerk lässt sich der Ausstoß

von 6600 Tonnen Kohlendioxid jährlich vermeiden

von links: Technischer Werkleiter Rupert Hoellbacher, Bereichsvorstand Michael Schöllhorn, Albert Fischer (Leiter der

Bauabteilung) und der kaufmännische Werkleiter Johannes Lauterbach starten mit einem Knopfdruck die drei Turbinen.


KInder/Jugend

Antiaggressionstraining im Jugendhaus nes

Bereits zum zweiten Mal

trafen sich Kinder zwischen

Mädchen hatten spaß im Allgäulino

Zum Indoorspielplatz Allgäulino fuhr der Mädchentreff des

Jugendhauses NES am Sonntagvormittag, 22. Juli, nach

Wertach. Es warteten Trampolins, Karts, Hüpfburgen, ein

Kletterlabyrinth, Billiard-, Airhockeytische und Kicker. Am späten

Nachmittag ging es zurück nach Blaichach, um gemeinsam zu

kochen und zu essen. Trotz schlechtem Wetter wurde es ein

bewegungsreicher Tag. Die Mädchen hatten viel Spaß und die

Gelegenheit, sich anzufreunden.

www.kuechenecke-jk.de

Ihr Küchenspezialist

im Oberallgäu

9 und 11 Jahren zu einem

ganztägigen Antiaggressi-

10

onstraining im Jugendhaus

NES. Als Leiter dieses Tages

konnte Kampfsportler Andree

Kielholtz von der Kampfsportschule

in Sonthofen gewonnen

werden. Er kann auf

eine 30-jährige Erfahrung im

Kampfsport zurückblicken und

besitzt sieben Europameistertitel

und neun WM-Siege.

Seit 2005 unterrichtet er in

Sonthofen Kampfsport für

Jugendliche, „Shorin Kan“,

die Bedeutung der asiatischen

Kampfkunst. Das Training

eines asiatischen Kampfsports

ist für Kinder und Jugendliche

gut geeignet, um ihre

Emotionen verstehen und

kontrollieren zu lernen. Sie

kann als eine Art Lebensschule

gesehen werden, die früher

ein Privileg des reichen Adels

war. Im Vordergrund stehen

nicht nur das körperlich-sportliche

Training und das Erlernen

verschiedener Techniken, sondern

auch die charakterliche

Ausbildung – so werden auch

Mut, Aufmerksamkeit und

soziale Kompetenzen des Mit-

Gleich zwei Neuerungen gibt

es im Garten des Kindergartens

St. Martin zu bestaunen:

Der Bauhof hat die alte

Rutsche aufgepeppt und an

einem neuen Standort aufgebaut.

Vielen Dank dafür!

Des Weiteren hat der Kindergarten

einen neuen

Schuppen für Fahrzeuge,

Bollerwagen und Sandspielzeug

bekommen. Die Damen

des Elternbeirates führten

einen Kuchenverkauf zur

Spendenbeschaffung durch

und organisierten fleißige

August 2012

einanders gefördert. Gezielt

angesprochen wurden zurückhaltende

und scheue Kinder,

die Schwierigkeiten haben,

sich zu wehren und Gefahr

laufen, Mobbingopfer zu

werden und Kinder, die lernen

sollten, sich bei Auseinandersetzung

angemessen positiv

zu verhalten. Kindgerecht wurde

mit den Kursteilnehmern

gearbeitet; es wechselten

Erklärungen und praktische

Übungen. Die Kinder lernten,

mit dem Körper zu kommunizieren

und andere an ihrer

Körperhaltung zu verstehen.

Gemeinsam wurden Lösungsansätze

für den Alltag gefunden.

Viele Kinder wurden von

ihren Eltern gebracht und

abgeholt – eine gute Gelegenheit,

ins Gespräch zu kommen

und sich auszutauschen. Am

Mittagstisch unterhielt sich

der Kampfsportmeister auch

intensiv mit den Kindern.

Die Idee zu diesem Training

entstand aus den Sachbeschädigung

und Vandalismus am

Spielplatz Ettensberg.

Rutschenturm für Kindergarten

Kindergartenväter, Material

und Sachspenden, um diesen

langjährigen Wunsch wahr

werden zu lassen.

Deshalb sagen wir dem aktiven

Elternbeirat, Herr Vogler,

Herr Altmann, Herr Nasswetter

und den Firmen Holzbau

Metzler, Zimmerei Auffinger,

Baugeschäft Wölpert, Schreinerei

Gehring und Spenglerei

Keinath, Geiger Sonthofen

herzlichen Dank für den tollen

Einsatz und die große Unterstützung.

Hurra, unsere neue Hütte ist fertig und kann bezogen werden!


August 2012

Pfarreiengemeinschaft Blaichach

Ofterschwang – Seifriedsberg

• Pfarrkirche St. Martin in Blaichach

• Kapelle Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz in Ettensberg

• Pfarrkirche St. Georg und Mauritius in Seifriedsberg

• Pfarrkirche St. Alexander in Ofterschwang

die allgemeinen gottesdiensttermine entnehmen

sie bitte dem Pfarrbrief oder der tagespresse.

Besondere Gottesdienste

Am Fest „Maria Himmelfahrt“, Mittwoch, 15. August, feiern wir

Festgottesdienste mit Kräutersegnungen:

9.00 Uhr in Blaichach, St. Martin

10.30 Uhr in Seifriedsberg, St. Georg und Mauritius

musikalisch mitgestaltet vom „Alpenfünfgesang“

unter der Leitung von Angelika Baumann

Vorabend, Dienstag, 14. August, 19.00 Uhr, in Ofterschwang,

St. Alexander.

Bergmessen

Auf der Alpe gerstenbrändle am Sonntag, 19. August, 11.00 Uhr.

Die Bergmesse findet bei jeder Witterung statt.

Auf dem bärenköpfle (beim Mittag),

am Sonntag, 2. september, um 11.00 Uhr mit der Musikkapelle

Blaichach im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des

Trachtenvereins Blaichach. Bei Regen ist um 10.30 Uhr die

Messe in der Pfarrkirche Blaichach.

Urlaubsvertretung

Herr Pfarrer Saji Vallavoor aus Indien übernimmt in unserer Pfarreiengemeinschaft

die Urlaubsvertretung bis 31. August.

Er wohnt im Pfarrhaus in Seifriedsberg und ist telefonisch

erreichbar unter Tel. Nr. 08321/88088, dort können Sie auch eine

Nachricht auf dem Anrufbeantworter für ihn hinterlassen.

Katholischer Frauenbund

Am Fest Maria Himmelfahrt, Mittwoch, 15. August, werden

jeweils beim Festgottesdienst in Blaichach, Seifriedsberg und

Ofterschwang die Kräuterboschen gesegnet.

Nach den Gottesdiensten bietet der Frauenbund die Kräutersträuße

zum Verkauf an.

Der Erlös kommt einem sozialen Zweck zugute.

Gebunden werden die Kräutersträuße am Dienstag, 14. August.

Senioren Seifriedsberg

Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag mit Lichtbildervortrag

am Dienstag, 4. september, 14.00 Uhr, im Pfarrheim

Seifriedsberg.

Hannelore und Gerhard Miksch zeigen „Herbstbilder“.

Anschließend gemütliches Kaffeetrinken.

Blaichacher

Hilfsfonds

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

auf unser Konto bei der Volksbank Blaichach:

Kontonummer 770 000, BLZ 733 900 00.

Spendenquittungen möglich.

11

KIrCHennACHrICHten

Evangelische Stephanusgemeinde

Gottesdienste

Bis Ende September jeden Sonntag um 10.30 Uhr Gottesdienst

in der Stephanuskirche.

Am 12. August und 26. August mit Feier des heiligen Abendmahls

am 2. september mit Segnung der August-Geburtstagskinder.

neu:

Regelmäßig evangelische Gottesdienste in der Seniorenresidenz.

Donnerstag, 6. september, um 15.30 Uhr.

sommerprogramm in der gemeinde:

Jeden Mittwoch bis 5. september finden wöchentlich Berggottesdienste

auf dem Mittag statt.

Beginn jeweils um 11.00 Uhr am Gipfelkreuz (entfällt bei Regen

bzw. wenn die Bahn nicht fährt).

Jeden Sonntag bis 9. september um 19 Uhr Seegottesdienst am

Großen Alpsee, auf dem Gelände der Wasserwacht

(entfällt jeweils bei starkem Regen).

Jeden Donnerstag bis 6. september um 20 Uhr „Am Abend in

der Kleinen Wies“ – Texte und Musik von überwiegend Wertacher

Gruppen mitgestaltet – in der Sebastianskapelle in Wertach.

Sonntag, 12. und 26. August um 20 Uhr „Am Abend in St. Stephanus“

– mit Musik und Texten – in der katholischen Pfarrkirche

in Rettenberg – am 12. August mit der Gruppe „Zwiegnäht” und

am 26. August mit der Flötengruppe Immenstadt.

Besuchsdienstkreis

Dienstag, 11. september, um 19.30 Uhr im

Gemeindehaus Immenstadt.

Seniorenkreis „Spätlese“

Dienstag, 4. september, um 14.30 Uhr. Thema siehe Tagespresse.

Seniorengymnastik

Freitag, 7. september, von 9.30 bis 10.15 Uhr.

Mini-Club

Treffen wieder Anfang September. Kinderbetreuung ab ca.

2 ½ Jahren jeweils Mittwoch von 8.30 bis 11.30 Uhr

Rückfragen und Anmeldung über Christine Nasswetter,

Telefon 08321/8 55 44

die gemeinde lädt ein

„talente teilen“ in der seniorenresidenz in blaichach

Die Seniorenresidenz in Blaichach ist eingerichtet. Wer hat

Freude daran, älteren Menschen etwas vorzulesen, mit Ihnen

zusammen ein Spiel zu machen, zu singen, zu rätseln oder einfach

ein wenig zu reden? Wer ein wenig Zeit zu verschenken hat,

melde sich bitte bei Pfarrerin Bleher unter Telefon 08321/3668.

lesepaten der Offenen ganztagesklasse

Die Lesepaten gehen in die Sommerpause. Wer nach den Ferien

Freude daran hat, einmal in der Woche für eine Stunde von 15.00

bis 16.00 Uhr mit Kindern im Grundschulalter Lesen zu üben,

melde sich bitte bei Pfarrerin Bleher unter Telefon 08321/3668.

Krankenkommunion

Wenn Sie krank sind und gerne die Krankenkommunion

empfangen möchten, melden Sie sich bitte in den

Pfarrämtern an, damit wir Sie besuchen können:

● Pfarramt Blaichach: Telefon 26743

● Pfarramt Seifriedsberg: Telefon 88088


KIrCHennACHrICHten/VereInsnACHrICHten

Frauenbund Seifriedsberg

Die Wanderung des Katholischen Frauenbundes Seifriedsberg

ging heuer zur Alpe Mittelberg im Gunzesrieder Tal. Das

tolle Kuchenbüfett stärkte die 28 Frauen nach einstündiger

Wanderung. Aufgrund des kalten Windes wurde die lustige

Gruppe vom Frauenbundvorstandsteam zum Teil mit

ausgefallener Kopfbedeckung versorgt. Siehe Bild.

12

Rückblick

August 2012

Am 15. Juni wurden 51 junge Christen in der Pfarrkirche

St. Martin gefirmt. Das Sakrament der Firmung spendete

Domkapitular Prälat Dr. Bertram Meier. Nach dem Recht

der römisch-katholischen Kirche erfüllt er alle vom Bischof

übertragenen Aufgaben. Dr. Bertram Meier ist Jahrgang 1960

und Domdekan der Diözese Augsburg.

Immer dran am kleinen Filzball – Tennis hat in Blaichach eine lange Tradition

In der Tennisabteilung des

TSV Blaichach wird gezielt der

Nachwuchs gefördert. Herrenmannschaften

nehmen erfolgreich

am Spielbetrieb teil.

Tennis hat beim TSV Blaichach

eine lange Tradition. Nach

mehrjährigen Bestrebungen

wurde im Februar 1983 die

Abteilung Tennis im Gasthof

„Reichsadler” gegründet.

Der neu gegründete Verein

nahm 120 Mitglieder auf.

Manfred Möslang war der

erste Vorsitzende der Tennisabteilung.

Nach der Gründung

wurden die Planungen zum

Bau von drei Tennisplätzen in

Angriff genommen und die

Bauarbeiten begannen noch

im Frühjahr 1983. Im Juni

waren die Plätze bespielbar.

Das Interesse am Tennis war

in den Anfangsjahren so groß,

dass die Mitgliederzahl begrenzt

wurde: Nur nach dem

Ausscheiden von Mitgliedern

wurden neue aufgenommen.

Noch im Herbst des Gründungsjahres

wurde mit dem

Bau des Vereinsheimes begonnen,

das im Frühjahr 1984 mit

einer kleinen Feier eingeweiht

wurde. Fast alle Arbeiten

führten die Mitglieder selbst

durch. Über eine einmalige

Aufnahmegebühr sowie eine

jährliche Spielgebühr wurden

auch die finanziellen Aufwendungen

hauptsächlich von

der Tennisabteilung selbst

bestritten. Im August 1984

konnte die neue Tennisanlage

in Verbindung mit dem neuen

Rasenplatz im Rahmen einer

offiziellen Einweihungsfeier

übergeben werden. Nach einjährigem

Spielbetrieb wurden

an Pfingsten 1984 die ersten

Clubmeisterschaften ausgetragen.

Ein Jahr später nahm

erstmals eine Herrenmannschaft

den Punktspielbetrieb

auf. Es folgten Damen- und

Jugendmannschaften. Mit

einem Doppelturnier für Damen

und Herren auch aus Vereinen

aus der Nachbarschaft

und zusätzlichem Festzelt

wurde 1983 das zehn jährige

Bestehen der Abteilung gefeiert.

Seit 2002 wird der Punktspielbetrieb

in den Altersklassen

Herren 30 und Herren 50 in

Spielgemeinschaft mit der

DJK Seifriedsberg ausgeübt.

Die Herren spielen gemeinsam

mit dem TSV Burgberg. Alle

drei Mannschaften nehmen er-

folgreich am Spielbetrieb teil.

Zudem wird im Verein gezielt

der Nachwuchs gefördert. Aus

diesem Grund findet beim TSV

Blaichach ein regelmäßiges

Jugendtraining statt. Die

Abteilung Tennis bietet allen

Interessierten ein kostenfreies

Schnupperjahr und freut sich

über jedes neues Mitglied.

Info unter www.tsv-blaichach.de


August 2012

Juniorprüfung bei der Blaskapelle Bihlerdorf-Ofterschwang

Eine umfangreiche eigene

Jugendausbildung ist seit

Jahren ein Hauptanliegen

des Musikvereins Bihlerdorf-

Ofterschwang. Zum Abschluss

des Ausbildungsjahres wurde

mit der Prüfung zum Juniorabzeichen

die erste Stufe der

Bläserprüfungen im Allgäu-

Schwäbischen Musikbund

erklommen. Jugendleiter

Christian Hatt, Ausbilderin

Anette Hoppe und Dirigent

Martin Schneider freuten sich

über hervorragende Ergebnisse

der Jungbläser. Nach

nur eineinhalb Jahren Instrumentalausbildung

konnten

Sophia Häberle, Doris Jörg,

Isabell Socher, Julia Auffinger,

Theresa Dudek, Maximilian

Wagner, Sarah Köberle

und Sarah Waibel stolz die

Abzeichen und Urkunden zur

Juniorprüfung in Empfang

nehmen.

Großes Kinderfest

am 20. August im Naturbad

Ein fröhliches Kinderfest

ist am Montag, 20. August,

ab 14.00 Uhr im Naturbad

Blaichach- Burgberg geplant.

Vielerlei Aktivitäten sind im

und um das Wasser geplant

– von der Schatzsuche bis

zu Wettkämpfen im Wasser.

Bereits im letzten Jahr hatten

die Kinder viel Spaß bei den

Kanurennen auf der 50-Meter-

Bahn. Bei Schlechtwetter

verschiebt sich der Termin um

eine Woche auf den Montag,

27. August. „Erst dann müssen

wir es ersatzlos streichen“, so

Marion Döring. Das Wasser

präsentiert sich seit der Eröffnung

in diesem Jahr in einem

hervorragenden Zustand und

mit angenehmen Temperaturen.

Das nun täglich intensiv

an der Pflege der Becken und

Liegeflächen gearbeitet wird,

ist deutlich zu bemerken. Das

neu gestaltete Café Mehrblick

ist ebenfalls einen Besuch

wert. Viele Gäste schwärmen

von der fantastische Lage

des Bades und Cafés, mit

dem gigantischen Blick in die

Oberstdorfer Bergkette. Jetzt

hofft das Betreiberteam um

Familie Döring endlich auf

gutes Wetter, damit auch die

bayerischen Schülerinnen

und Schüler fröhlich im Bad

herumtoben können.

13

VereInsnACHrICHten

Jugendfeuerwehr bei der Eröffnung

des Klettergartens in Füssen

Beim Jugendleistungswettbewerb

des Kreisfeuerwehrverbands

Oberallgäu hat die

Gruppe der Jugendfeuerwehr

Blaichach erfolgreich teilgenommen.

Als Mannschaft mit

den jüngsten Teilnehmern

(Paul Priebe, Nico Sonnenmoser,

Fabian Fichtl und Daniel

Maurer) absolvierten sie

den Wettbewerb mit null Fehlerpunkten

und beeindruckten

die Wertungsrichter und Sponsoren

gleicher maßen.

Der Geschäftsführer des

Allgäuer Sportmarktes Sonthofen,

Franz Schratt, lud die

Jungs zur Eröffnung des neuen

Klettergartens in Füssen

ein. Neben den Blaichacher

Jugendfeuerwehrlern und

Herrn Schratt, war dabei auch

der 1. Bürgermeister der

Stadt Füssen, Paul Jacob,

anwesend.

Voller Begeisterung genossen

die Jugendlichen den Parcours

des neuen Klettergartens.


VereInsnACHrICHten

turnshow begeisterte die Zuschauer – halle bis auf den letzten Platz besetzt

Abteilung turnen des tsV blaichach überzeugte mit einer tollen Veranstaltung

„Euer Bürgermeister kann

stolz sein, solch einen Verein

in seiner Gemeinde zu

haben“, sagte eine auswärtige

Besucherin am Ende der

Turnshow, welche von der

Abteilung Turnen anlässlich

des 150- jährigen Bestehens

des TSV Blaichach veranstaltet

wurde. Es war aber auch

eine tolle Veranstaltung, zu

der Abteilungsleiterin Tanja

Gert rund 350 Besucher in

der ausverkauften Dreifachturnhalle

begrüßen konnte.

Die Resonanz übertraf alle

Erwartungen.

Eine Turnshow zu präsen-

tieren, die auch ohne turnerisches

Fachwissen jeden

begeistert, war das Ziel der

Abteilung. Die Zuschauer

erwartete eine Mischung aus

Turnen, Tanz und Akrobatik,

verpackt in viele Shows.

Jede Gruppe hatte sich etwas

Besonderes für diese Turngala

einfallen lassen und so war

es kein Wunder, dass eine

grandiose Mischung geboten

wurde.

Dazu hatte das Organisationsteam

die Turnhalle in eine

Showbühne mit Zirkusatmosphäre

verwandelt. Das

wochenlange Einstudieren

14

von Choreografie, Musik und

Bewegung in Kombination

mit originellem Witz und

guten Ideen hat sich gelohnt.

Die Übungsleiter haben mit

ihren Gruppen eine hervorragende

Arbeit geleistet, was

von den Zuschauern mit kräftigem

Applaus und mit einer

super Stimmung in der Halle

belohnt wurde.

Die anfängliche Nervosität bei

den Mitwirkenden war schnell

verflogen. Begonnen haben

die Kleinsten, die auf „Singing

in the rain“ ihre Schirme aber

auch die Sonne tanzen ließen.

August 2012

Die Buben überraschten mit

einem coolen Formationsturnen

am Barren. Die Leistungen,

die sie zusammen mit

der Mädchenturngruppe zum

Musical „Grease“ zeigten,

waren gekonnt. Beinahe

im Dauereinsatz waren die

Mädchenturngruppen mit den

Darbietungen „Engelchen und

Teufelchen“, mit „Bronx meets

Blaichach“ oder mit dem

Gruppenturnen am Schwebebalken.

Attraktive Tanzvorführungen,

darunter auch der

Modetanz „Zumba“ nahmen

bei der Show einen großen

Raum ein.


August 2012

Unter welchem Motto die

Vorführungen auch standen.

Stets wurde das Programm

mit viel Witz und Originalität

vorgetragen was beim Publikum

wahre Begeisterungsstürme

hervorrief.

Bereichert wurde das Programm

durch die Turngruppen

vom TSV Heising und

TSV Wiggensbach sowie der

Trampolingruppe des TV

Immenstadt, den Tanzgruppen

der DJK Seifridsberg und der

Akrobatikgruppe „Mikado“.

Die Kinder- und die Jugendtanzgruppe

der DJK

Seifriedsberg bewies mit

zwei überzeugenden Tanzvorführungen

ihr großes

Können und Engagement.

Mit dem perfekt vorgetragenem

Boden-Kasten-Turnen

wurden die Mädchen des

TV Heising im vergangenen

Jahr Dritte bei den deutschen

Meisterschaften der

Turnerjugendgruppen. Die

Gruppe „Mikado“ zauberte

mit Einrädern, Jonglier- und

Trapezkünsten schließlich

eine lockere Zirkusatmosphäre

in die Halle, während

die Trampolinturner des TV

Immenstadt mit gewagten

Saltos und Schrauben in allen

Variationen bis knapp unter

die Hallendecke begeisterten.

Die Landesligaturner des TSV

Wiggensbach zeigten am Barren

mit drei Holmen eine tolle

Show und sorgten mit ihren

Riesenfelgen und ihren Saltoabgängen

vom nagelneuen

Hochreck für so manches

Raunen in den Zuschauerrei-

15

VereInsnACHrICHten

hen. Zu den Höhepunkten des

Abends gehörte sicherlich die

Tanzakrobatik des Tanzpaars

„Feelings“ mit ihrem leidenschaftlichen

Vortrag.

„Alles hat perfekt zusammen

gepasst. Es hat riesigen Spaß

gemacht dabei zu sein“, waren

die lobende Worte der Gästegruppen.

Die zahlreichen Besucher

würdigten die großartigen

Leistungen der Mitwirkenden

und der Organisatoren zum

Ende der Veranstaltung mit

lang anhaltendem, stehendem

Applaus.

Wer nochmals in die Atmosphäre

des Abends eintauchen

möchte, der sollte die Bildergalerie

auf unserer Homepage

www.tsv-blaichach.de

besuchen.

die Abteilung turnen mit ihren Akteuren, Übungsleitern

und Organi satoren möchte sich nochmals

recht herzlich bei allen helfern bedanken die diese

show möglich gemacht haben.

herzlichen dank auch für die finanzielle unterstützung

durch sponsoren und spenden sowie den

tsV-Werbepartnern.


VereInsnACHrICHten

16

August 2012

Mit einem Festgottesdienst mit

Fahnenabordnungen begann

das Fest.

1. Vorsitzender Hans Staiger erhält die Bürgermedaille

aus den Händen von Bürgermeister Otto Steiger.


August 2012

Bis auf den letzten Platz besetzt war die Mehrzweckhalle beim Festabend zum 150-jährigen

Jubiläum des TSV 1862 Blaichach e.V.

Vizepräsident MdL Bernd Kränzle und Kreisvorsitzender

Benno Glas überreichen die Jubiläumsurkunde des BLSV.

17

VereInsnACHrICHten


VereInsnACHrICHten

Musikkapelle Blaichach

spielte in der Dorfmitte auf

Zum fröhlichen Standkonzert

spielte die Blaichacher Musikkapelle

in diesem Jahr erstmals

freitags im Ortskern auf

dem neu gestalteten Dorfplatz

am Bahnhof auf. Flotte Weisen,

gut intoniert und mit viel

Schwung vorgetragen, machten

den zahlreichen Zuhörern

sichtlich Freude. Gegen den

abendlichen Durst wurden

Gebirgstrachten- und

Heimatverein Blaichach

Getränke gereicht. Eine tolle

Sache, die hoffentlich auch

im nächsten Jahr fortgeführt

wird. Selbst hin und wieder

passierende Nahverkehrszüge

konnten die Stimmung nicht

wirklich stören. Mit Wochenmarkt

und Standkonzerten

entwickelt sich die Ortsmitte

zu einem zentralen Treffpunkt

in Blaichach.

Zum 60. Mal findet am 2. September 2012 um 11.00 Uhr

die Bärenkopfmesse für die verstorbenen Mitglieder des

Trachtenvereins am Gipfelkreuz des Bärenkopfs statt. Umrahmt

wird die Messe vom Musikverein Blaichach. Bei Regen beginnt

der Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin in

Blaichach. Alle Vereinsmitglieder, Einheimische und Gäste sind

dazu recht herzlich eingeladen.

18

Günter Kleinhans erhielt die

Willy-Brandt-Medaille in Silber

August 2012

Bei der öffentlichen Vorstandssitzung am 25. Juni 2012 konnte

1. Vorsitzender Christian Matzek eine Auszeichnung an Günter

Kleinhans übergeben. Kleinhans war von 1991 bis 2003 für die

SPD im Blaichacher Gemeinderat. Die Willy-Brandt-Medaille

in Silber ist ein Dankeschön für die geleistete Arbeit und den

Einsatz für die sozialen Ziele der SPD.

AWO

Wegen der Sommerpause ist der AWO- Treff

vom 2. August bis 18. September 2012 geschlossen!

Öffnungszeiten: Gemeindebücherei

Telefon (08321) 662917

Montag und Mittwoch: 9.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag:

in den Ferien:

15.00 bis 18.00 Uhr

Montag: 9.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstag: 15.00 bis 18.00 Uhr

der aktuelle buchtipp:

Petra Durst – Benning

Solang die Welt noch schläft

Die Autorin versteht es brillant,

ihre Leser von Beginn an

zu fesseln. Intensiv und sensibel

zugleich beschreibt sie das

Leben in Berlin um 1890. Drei

sehr unterschiedliche Mädchen

werden Freundinnen:

die Handwerkertochter, die

gutbürgerliche Apothekertochter

und die Industriellentochter.

Sie alle eint der Reiz

des Fahrradfahrens, eine zu

damaliger Zeit geradezu skandalöse

Freizeitbeschäftigung

für Damen. Doch Josefine und

ihre Freundinnen Isabelle und

Clara lassen sich nicht beirren.

Schließlich beweisen sich

Josefine und ihre Mitstreite-

rinnen bei einem 1 000-km-

Langstreckenrennen, was in

ihnen steckt und sie erkennen,

was wirklich im Leben zählt.

Die Wege trennen sich. Jede

sucht ihr persönliches Glück

(Heirat, Nichtheirat, Karriere)

und doch verweben sich die

Geschichten, so unterschiedlich

sie auch sind, zu einem

harmonischen Gesamtbild.

Dieses Buch schafft eine neue

Dimension für das Genre des

historischen Romans. Ein

weiteres Highlight sind die

zahlreichen Illustrationen im

Buch sowie Ausschnitte aus

damaligen Zeitungsbeiträgen

im Einband.


August 2012

Hochwertige,

schwefelarme

Heizölsorten –

für jeden das Richtige.

BayWa Heizöl EL

BayWa Heizöl Heizöl schwefelarm ecotherm

BayWa Heizöl ecoclean

BayWa Heizöl ecoclean

schwefelarm

Seit 25 Jahren

GARTEN-/LANDSCHAFTSBAU

Für Sie erreichbar unter:

Telefon: 08321/6746362

Fax: 08321/6746363

Mobil: 0170/7751617

Kaplanweg 4

87544 Blaichach

11-10-04

Drei hochwertige

Heizölsorten –

für jeden das Richtige.

Rufen Sie an.

www.mineraloele.baywa.de

Ohne unseren Käse

geht gar nichts ...

... nicht mal im Urlaub!

Talstraße 32 · Blaichach

Telefon 08321/84109

www.gunzesrieder-bergkaese.de

VereInsnACHrICHten/AnzeIgen

Ramona Welte springt in Karate gleich dreimal aufs Treppchen

Bei der schwäbischen Meisterschaft

in Karate in Immenstadt

stand die fünfzehnjährige

Ramona Welte aus Blaichach

gleich dreimal auf dem

begehrten Treppchen. Im

Kataeinzel errang sie sogar

den ersten Platz. Kata ist der

Kampf gegen mehrere imaginäre

Gegner. In Kumite (tatsächlicher

Kampf gegen einen

Gegner) war es der zweite

Platz und mit der Kata-Mannschaft

der dritte Platz. Bei der

Bewertung der Leistungen der

dreiköpfigen Kata-Mannschaft

wird zusätzlich zu den Ausführungen

auf Synchronität

geachtet. Angefangen hat sie

mit dem Kampfsport Karate

Energie

Schreinerei Peter Keck

„ Die Schreinerei mit Pfiff “

– Meisterbetrieb –

Blaichach

� (0 83 21) 8 29 39

www.peter-keck.de

Ihr Fachmann

für Vordächer

Illerstraße 39 · 87544 Bihlerdorf

Telefon 08321/2185 · Fax 89403

19

im Jahr 2005 und trainiert

seit 2011 in Stein. Schon 2011

war sie bei den schwäbischen

Meisterschaften in Aitrang mit

zwei dritten Platzierungen, im

Kumite und mit der Katamannschaft

erfolgreich. Im

gleichen Jahr konnte sie bei

den bayerischen Meisterschaften

in Feldkirchen schon Platz

vier mit der Katamannschaft

erringen. Die sympathische

Neuntklässlerin besucht den

M-Zweig in Immenstadt und

hat neben Karate viele weitere

Hobbys. So ist sie Kleinhirtin

auf der Alpe Sorg, spielt

Harmonie, engagiert sich wie

ihre Eltern im Trachtenverein

und tanzt gerne. Als nächstes

Sehen und

gesehen werden

„in BLAICHACH“

Illerstraße 3

87544 Bihlerdorf

Telefon (08321) 85458

christian.nama@t-online.de

Schreinerei � Schlüsseldienst

Notdienst

Illerstraße 7 · Blaichach-Bihlerdorf

info@schreinerei-juergen-jordan.de Tel.: 0 83 21-8 82 89

www.schreinerei-juergen-jordan.de Fax: 0 83 21-2 25 02

� Möbel- und Innenausbau

� Schlüsselnotdienst

Etappenziel hat Ramona den

braunen Gürtel im Visier – die

Prüfung zum 3. Kyu – wie die

Insider sagen.

� Schließanlagen � Insektenschutz

AnsprechpArtner

für Ihre AnzeIgenWerbung

rita rasch

Telefon 08323/802-131

rrasch@allgaeuer-anzeigeblatt.de


AnzeIgen

Wir eröffnen Perspektiven!

Wir bieten Ihnen an:

▪ einjährige Ausbildung zum/zur staatlich

anerkannten Pfl egefachhelfer/-in (Altenpfl ege)

Zugangsvoraussetzung: erfolgreicher Hauptschulabschluss

▪ dreijährige Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten

Altenpfl eger/-in

Zugangsvoraussetzung: mittlerer Bildungsabschluss

Ausbildungsbeginn September 2012.

Information und Anmeldung unter:

Berufsfachschule

für Altenpfl ege und Altenpfl egehilfe

Hornstraße 17 Frau Annegret Fabry-Dorner

87509 Immenstadt E-Mail: aps@ke.bfz.de

Tel. (08323) 9617-10

Berufl iche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH www.bfz.de

40 Jahre

BESTATTUNGSDIENST

ELVIRA WÖLFLE

Inh. Volker Ehlert

Wir stehen Ihnen zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung.

BLAICHACH

Burgberger Straße 9

SONTHOFEN

Friedhofstraße 1

Telefon 0 83 21 / 66810 · Mobil 01 71 / 2 11 63 66

20

Elektro

Hartmann

Hornstraße 5 · Ettensberg

Telefon 08321/22618

E-Mail: elektro.hartmann@kabelmail.de

Inserieren

bringt Gewinn

August 2012

– Elektroinstallationen

– ISDN-Telefonanlagen

– Antennen und

Sat-Anlagen

– Photovoltaikanlagen

• Holzhäuser – Dachstühle – Gauben

• Dämmung: Dach – Fassade – Keller

• Dachfenster-Profipartner: Roto + Velux

• Altbausanierung

• Asbestabbruch + -entsorgung

• Möbel + Einrichtungen

Holzbau Robert Metzler GmbH ▪ Hofen 16 ▪ 87544 Blaichach

� 08321/6709-0 ▪ www.holzbau-metzler.de

täglich wechselnder

Mittagstisch 5,- €

mit Salat 6,- €

(während der Sommerzeit

keine Tagessuppe)

Kegeltermine frei!

Betriebsferien von 25. August

bis einschl. 10. September

Ab 11. Sept. sind wieder

ab 11.30 Uhr für Sie da!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Kegelhaus- und Restaurantteam

Grüntenstraße 15 a · Blaichach

Terminabsprache: (08321) 6761365

www.kegelhaus.de

SSV

Sommerliche leichte

Betten und

Bettwäsche

Einzelteile

Matratzen

Blaichach, Sonthofener Str. 26

Tel. (0 83 21) 21 59

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine