Februar 2012 - Gemeinde Büchenbach

buechenbach.de

Februar 2012 - Gemeinde Büchenbach

Büchenbacher

Anzeiger

Asbach · Aurau · Breitenlohe · Büchenbach · Gauchsdorf · Götzenreuth · Hebresmühle · Kühedorf · Neumühle · Ottersdorf · Schopfhof · Tennenlohe · Ungerthal

Ausgabe Februar 2012

FaschingsZug

21. Februar 2012

5 Jahre Clubfreunde

Büchenbach

Seite 18

Weihnachtsfeier TV 21

Abt. Leichtathletik

Seite 20

VHS-Kurse

Seite 22 - 23


Büchenbacher

Anzeiger


Das Rathaus informiert

Liebe Leserinnen und Leser,

auch wenn das Neue Jahr 2012 schon fast wieder einen Monat alt

ist noch ein gutes neues Jahr 2012 von dieser Stelle.

Immerhin haben wir dieses Jahr mit dem 29. Februar einen Tag

mehr, nachdem es sich um ein Schaltjahr handelt.

Als Schaltjahr bezeichnet man ein Jahr im Kalender, das im Unterschied

zum Gemeinjahr einen zusätzlichen Schaltag oder/und

Schaltmonat enthält, um zumeist die Differenz zwischen einem

planmäßigen Kalenderjahr und dem Sonnenjahr auszugleichen.

Astronomische Kalender und Lunarkalender können auch andere

Zeiträume als Grundlage für ein Schaltjahr haben.

Es handelt sich um eine Einschaltung eines zusätzlichen Tages

(Quelle: wikepedia).

Haushalt und Baumaßnahmen 2012

Der Haushalt 2012 wird derzeit durch den Haupt- und Finanzausschuss

vorberaten. Dieser soll in der Sitzung des Gemeinderates

am 07. 02. 2012 verabschiedet werden.

Die beiden 2011 begonnenen Bauprojekte Generalsanierung der

Ortsdurchfahrt Büchenbach, Kreisstraße RH 3 (Obere Bahnhofstraße,

Untere Bahnhofstraße, Schwabacher Straße) mit den jeweiligen

Begleitmaßnahmen der Gemeinde wie Anbindung Kirchensteig,

Walpersdorfer Weg oder Parkplatz Untere Bahnhofstraße sowie

der 2. Bauabschnitt Generalsanierung der Dreifachhalle stehen

auch 2012 im Mittelpunkt der gemeindlichen Investitionen.

Daneben beteiligt sich die Gemeinde am Neubau einer Kinderkrippe

am Herz-Jesu-Kindergarten.

Weitere wesentliche Investitionen fließen in den Radwegebau

Aurau – Breitenlohe, in den Breitbandausbau und in das Raum- und

Brandschutzkonzept an der Schule. Zusätzlich wird die Sanierung

des Sportheimes des TV 21 mit einem angemessenen Betrag 2012

sowie 2013 bezuschusst. Die Gemeinde hält sich finanziell die Option

zum Erwerb bzw. zur Beteiligung am lokalen Stromverteilernetz

nach dem Auslaufen des Konzessionsvertrages zusammen mit einem

strategischen Partner offen (sog. Rekommunalisierung).

Das Volumen des Vermögenshaushaltes beläuft sich insgesamt auf

gut 4,5 Mio €. Trotz der angesparten Rücklage (500.000); Einnahmen

aus dem Verkauf von erschlossenen Baugrundstücken (750.000 €)

sowie einer im Verwaltungshaushalt erwirtschafteten Zuführung

von immerhin ca. 600.000 € wird die Aufnahme eines Kredites im

Volumen von ca. 1,3 Mio € unvermeidbar sein. Hier schlägt die kostenintensive

Hallensanierung mit ca. 2,1 Mio € zu buche. 2013 sinkt

die Verschuldung der Gemeinde dann wieder planmäßig.

Gemeinderat - 20. 12. 2011

Bericht bzw. Anträge aus den Bürgerversammlungen 2011

In der Zeit von Donnerstag, 27. 10. 2011 bis Freitag, 18. 11. 2011 fan-

den die Bürgerversammlungen statt. An insgesamt neun Abenden

konnten sich die Bürgerinnen und Bürger aus erster Hand über die

Entwicklung der Gemeinde bzw. ihres Gemeindeteiles informieren.

Zunächst wurden die Eckpunkte der Gemeindeentwicklung vorgestellt:

Finanzen mit Einnahmen und Schulden sowie Steuerkraft –

auch im Landkreisvergleich – sowie Einwohnerzahlen der Gesamtgemeinde

bzw. jedes einzelnen Gemeindeteiles.

Des Weiteren wurden die im Jahr 2011 durchgeführten Baumaßnahmen

mit Kosten sowie die für 2012 vorgesehenen Baumaßnahmen

kurz vorgestellt.

Abschließend wurde eine Auswahl an Veranstaltungen des Jahres

2011 im Gemeindebereich vorgestellt.

Ebenso wurde Gelegenheit gegeben, Vorschläge und Anregungen

zu machen bzw. Kritik loszuwerden.

Die Bürgerversammlungen sind einerseits zwar aufwendig, hinsichtlich

Vorbereitung und Durchführung, andererseits jedoch ein

unverzichtbarer Bestandteil einer bürgernahen und serviceorientierten

Gemeindeverwaltung. Bei allen Veranstaltungen waren

zahlreiche Gemeinderatsmitglieder anwesend.

Im Anschluss die wesentlichen Anregungen bzw. Anträge aus den

Versammlungen, ggf. mit Beschlussvorschlag:

Breitenlohe, 27. 10. 2011

• Problematik Geschwindigkeitsüberschreitung – Verkehrskontrolle

Kühedorf, 02. 11. 2011

• Schulen- und Sportvereine können während der Turnhallensanierung

- voraussichtlich zwischen Mai und Dezember 2012 -

die Turnhalle nicht nutzen; während des Sommers kann auf die

Schulsportanlage (je nach Sportart) ausgewichen werden

• Forderung, Sitzungsprotokolle der öffentlichen Gremiensitzungen

(Gemeinderat, Ausschüsse) im Internet zu veröffentlichen

Stellungnahme der Verwaltung

Nach Mitteilung des Bayerischen Datenschutzbeauftragten kann

der Verhandlungsgegenstand sowie der Beschluss mit Abstimmungsergebnis

im Internet veröffentlicht werden. Die einzelnen

Hinweise zum Sachverhalt bzw. die Redebeiträge der Gemeinderatsmitglieder

sollen im Rahmen der Sitzungsniederschrift nicht im

Internet veröffentlicht werden.

Unter der Rubrik „Aktuelles“ werden die wesentlichen, für eine

breitere Allgemeinheit relevanten Beratungsergebnisse aus dem

Gemeinderat sowie dessen Ausschüssen im Internet sowie im Büchenbacher

Anzeiger bereits seit einigen Jahren veröffentlicht. Die

kompletten Niederschriften der öffentlichen Sitzungen sind im Übrigen

jederzeit im Rathaus einsehbar.

ENDNER'S Angelwelt

Kupferschmiedstr. 1

91154 Roth

Tel. 09171 / 30 56

Öffnungszeiten:

Di. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

Montag geschlossen

3


4

Büchenbacher

Anzeiger

Beschlussvorschlag:

Die Regelung über Einsichtnahme in die öffentlichen Sitzungsniederschriften

des Gemeinderates soll so beibehalten bleiben. Es erfolgt

keine Veröffentlichung im Internet. Eine Zusammenfassung

der behandelten Tagesordnungspunkte erfolgt monatlich im Büchenbacher

Anzeiger sowie im Internet. Einstimmig angenommen.

• Nachdem es in Kühedorf verhältnismäßig viele Direktvermarkter

von landwirtschaftlichen Produkten gibt, könnte am Wanderparkplatz

bzw. Spielplatz eine entsprechende Hinweistafel installiert

werden.

Asbach, Aurau, 03. 11. 2011

• Verkehrsberuhigung an der Durchgangsstraße in Asbach, je von

Mäbenberg sowie von Aurau kommend, durch Verengung bzw.

Verkehrsteiler – Maßnahme im Zuge der Dorferneuerung

• Verbesserung der Tempo 30-Beschilderung im Klosterweg sowie

am Eingang der Siedlung, Höhe ehemaliges Gemeindehaus in

Aurau

Ottersdorf, Tennenlohe, Ungerthal, 07. 11. 2011

• Breitbandanbindung – LTE-Technik funktioniert nicht im gesamten

Dorf, tieferliegende Anwesen haben keine Sichtverbindung

zum Sendemast – langfristiges Ziel der Gemeinde ist eine kabelgebundene

Breitbandanbindung auf Basis eines Glasfaserkabels

• Vorschlag auf Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung

Beschlussvorschlag:

Aus den Reihen des Gemeinderates kommt der Vorschlag, die Straßenbeleuchtung

zwischen 0.00 Uhr und 04.30 Uhr abzuschalten.

Der Vorsitzende schlägt vor, die Angelegenheit im Bauausschuss

im Neuen Jahr zu behandeln.

Gauchsdorf, 09. 11. 2011

• Anregung, den Hof am Feuerwehrhaus neu zu pflastern – Erneuerung

der Außenanlagen, evtl. könnte der dort überdeckte Brunnen

als Dorfbrunnen wieder aktiviert werden

Büchenbach – Siedlung, 10. 11. 2011

• Forderung auf Anbringung eines Verkehrsspiegels Kreuzung Kirchenstraße/Sandstraße

Der Vorsitzende schlägt vor, die Angelegenheit bei einer Verkehrsschau

mit der Polizei zu besprechen.

• Problematik Gehsteigparken vor der Franken-Apotheke – es stehen

zahlreiche kostenlose öffentliche PKW-Stellplätze in unmittelbarer

Umgebung der Apotheke zur Verfügung

• Generalsanierung Unterer Stockweg erforderlich – zumindest bis

dahin die schlimmsten Stellen flicken

Unsinniger Lust auf Sommer!

Donnerstag

16.02. Auffällig: von Farbenspiele

9.00 -13.00 fürs Uhr Haar geöffnet

Praktisch: Frisuren für

Faschingsdienstag unterwegs

21.02. Ihr geschlossen

Friseurteam

Abenberg - Marktplatz 9

die Nr. 1 am Platz! Tel. 0 9178 / 331

Öffnungszeiten:

Di - Fr 9.00 - 17.30 Uhr • Sa 7.00 - 12.00 Uhr

Das Rathaus informiert

Neumühle, 14. 11. 2011

• Radwegeverbindungen rund um Neumühle

• bei Kanalbau (ca. 2013) auch Wasserleitung gleich mit erneuern

• Kanalbau – Systematik Trennkanalisation

• Situation „Feldweg-West“ in Neumühle – Erschließungsfunktion,

Straßenentwässerung

• Straßenentwässerung Erschließungsstraße „Neumühe-Ost“

• Straßenausbau Neumühle-West bzw. Neumühle-Ost (erstmalige

endgültige Herstellung – Erschließungsbeitrag nach BauGB, 90

% Umlage

Aus den Reihen des Gemeinderates erfolgt der Hinweis, dass im

Rahmen der Eingemeindung in den 1970er Jahren versprochen

wurde, dass die Anlieger nicht zum Erschließungsbeitrag in Neumühle

herangezogen werden. Die Beitragspflichtigen sollen im

Vorfeld vollumfänglich über die auf sie zukommenden Beiträge

informiert werden.

Götzenreuth/Schopfhof, 17. 11. 2011

• Kritik an der Tatsache, dass es in Götzenreuth keinen Spiel- oder

Bolzplatz gibt

Beschlussvorschlag:

Sofern die Gemeinde im Bereich Götzenreuth – nördlich der Kreisstraße

eine entsprechende Fläche erwerben oder langfristig pachten

kann, soll ein Spiel- bzw. Bolzplatz durch die Gemeinde erstellt

werden. Einstimmig beschlossen.

• mangelnde Breitbandanbindung – siehe Ottersdorf, Tennenlohe,

Ungerthal – LTE Vorzug kabelgebundene Lösung (langfristig)

• Anpflanzung am Kriegerdenkmal in Götzenreuth

• Veröffentlichung Sitzungsniederschriften Gemeinderat bzw.

Ausschüsse (vgl. Kühedorf)

Büchenbach – Altort, 18. 11. 2011

• probeweise Einführung Geschwindigkeitsüberwachung – Ziel

der Gemeinde ist die Verbesserung der Verkehrssicherheit und

keineswegs die Generierung von zusätzlichen Einnahmen

Rückblick 2011 – Ausblick 2012

Der Vorsitzende geht in seinem Jahresrückblick auf die zurückliegenden

Sitzungen des Gemeinderats und seiner Ausschüsse ein

und stellt die statistischen Werte mit Anzahl der Sitzungen und

deren Dauer vor.

Auch die Vorsitzenden der einzelnen Fraktionen - für die CSU,

Gemeinderat Gerhard Lunz, für die Unabhängige Wählergemeinschaft,

Gemeinderat Hans Martin sowie für die SPD, Gemeinderat

Hans-Joachim Klooß gehen in ihren Ansprachen auf das zurückliegende

Jahr und die zukünftigen Entwicklungen ein, bedanken sich

für die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat und wünschen ein


Das Rathaus informiert / Aus dem Rathaus

frohes Weihnachtsfest sowie alles Gute für das Neue Jahr.

Im Anschluss werden langjährige (über 10 Jahre) Gemeinderatsmitglieder

durch den Vorsitzenden geehrt:

Folgende Gemeinderätinnen erhalten durch den Vorsitzenden einen

Blumengruß überreicht:

• GRin Lissy Wild Heyder für 27 Jahre Mitgliedschaft im

Gemeinderat

• GRin Irene Schinkel für 15 Jahre Mitgliedschaft im Gemeinderat.

Die nachfolgenden Gemeinderäte erhalten ein Weinpräsent durch

den Vorsitzenden überreicht:

• GR Konrad Frieser für 15 Jahre Mitgliedschaft im Gemeinderat.

Zuvor war er ab 1978 Ortsbeirat

• GR Hans-Joachim Klooß für 15 Jahre Mitgliedschaft im

Gemeinderat

• GR Gerhard Lunz für 8 Jahre Mitgliedschaft im Büchenbacher Gemeinderat.

Zuvor war er ab 1991 Gemeinderat in

Rednitzhembach

• 2. Bürgermeister Rudolf Staud für 21 Jahre Mitgliedschaft im

Gemeinderat.

Jahr 2011

Gemeinderatssitzungen

Anzahl TOP ö TOP nö

13 79 60

Bauausschusssitzungen

Anzahl TOP ö TOP nö

2 18 2

Foto-Wettbewerb

„Wir sind Ehrenamt – Unsere Ehrenamtlichen stellen sich vor“

Liebe Ehrenamtliche,

mit Ihrem Einsatz für unsere Gesellschaft sind Sie Vorbilder! Wir

brauchen Menschen wie Sie, die ihre eigenen Interessen zurückstellen

und sich für andere einsetzen. Jede und jeder von Ihnen

trägt dazu bei, unsere Gesellschaft noch lebenswerter zu machen.

Hierfür gebührt Ihnen unser aller Dank und Anerkennung.

Es ist uns wichtig, Ihren großartigen Einsatz noch mehr in den

Blickpunkt der Menschen zu rücken. Zugleich möchten wir zeigen,

in welch vielfältiger Weise sich Bürgerinnen und Bürger im Aufgabenbereich

des Staatsministeriums des Innern für gesellschaftliche

Belange engagieren. Mit dem Foto-Wettbewerb „Wir sind Ehrenamt

– Unsere Ehrenamtlichen stellen sich vor“ wollen wir deshalb

Ihnen – den Ehrenamtlichen – die Möglichkeit geben, sich und Ihr

Ehrenamt der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Bitte fügen Sie Ihrem Foto einen Untertitel mit Begründung bei, der

mit den Worten „Ich engagiere mich ehrenamtlich, weil…“ eingeleitet

werden soll.

Was sollen Ihre Fotos aussagen?

Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Deshalb zeigen Sie uns

mit einem Foto: Was ist Ihnen persönlich besonders wichtig an Ihrem

Ehrenamt? Welche Situation macht gerade Ihre ehrenamtliche

Tätigkeit aus? Was ist Ihre Motivation, sich ehrenamtlich zu engagieren?

Wie profitieren Sie persönlich von Ihrem Ehrenamt? Welche

Momente drücken Ihr persönliches Erleben in besonderer Weise

aus?

Bei Ihren Fotos kommt es nicht in erster Linie auf das fotografische

Hauptverwaltungs- und Finanzausschuss

Anzahl TOP ö TOP nö

5 9 3

Ausschuss für Schule, Kultur, Soziales, Sport ...

Anzahl TOP ö TOP nö

4 7 5

Im Jahre 2011 fanden drei Sitzungen des Rechnungsprüfungsausschusses

statt.

Gesamtstunden

Gemeinderatssitzungen: 42.35 h

davon 9 Sitzungen überzogen - also über 22.00 Uhr hinaus

(= 3.28 h – Überziehungszeit gesamt)

Bauausschusssitzungen: 5.00 h

Hauptverwaltungs- und Finanzausschuss: 7.57 h

Ausschuss für Schule, Kultur usw.: 10.15 h

Gemeinderats- und Ausschusssitzungen gesamt: 21

TOP öffentlich gesamt: 113

TOP nichtöffentlich gesamt: 70

Vorschau:

Der Gemeinderat wird sich in seiner Sitzung am 07. Februar 2012

u. a. mit dem Haushalt 2012 sowie mit der Finanzplanung bis 2015

beschäftigen.

Ihr Helmut Bauz

Erster Bürgermeister

Handwerk und die technische Qualität an, sondern auf einen überraschenden

Einfall, einen ungewöhnlichen Blick oder eine originelle

Idee. Ob Ihr Foto mit einer Handykamera oder einer Profiausrüstung

entsteht, im Blickpunkt soll stehen, was das Ehrenamt für

Sie persönlich ausmacht: das Gemeinschaftserlebnis, die Hilfe für

Mitmenschen, die Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen,

das gemeinsame Abwenden einer Gefahr... Ihre Erlebnisse

und Ideen sind gefragt!

Wer darf mitmachen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Ehrenamtlichen, die sich im Bereich

des Bayerischen Staatsministeriums des Innern engagieren, zum

Beispiel bei der Feuerwehr, im Rettungswesen oder im Katastrophenschutz.

Wann ist Einsendeschluss?

Einsendeschluss ist der 12. März 2012.

Wo können Sie Ihre Fotos einreichen?

Was ist dabei zu beachten?

Sie können uns Ihre Fotos per E-Mail oder auf einem Datenträger

per Post zusenden. Bitte vergessen Sie nicht anzugeben, wo Sie

sich ehrenamtlich engagieren, wo das Foto aufgenommen und

welche Situation abgebildet wurde. Papierabzüge von Fotos können

bei der Wertung leider nicht berücksichtigt werden. Näheres

erfahren Sie in den Teilnahmebedingungen.

Bitte senden Sie Ihren Beitrag an:

• per E-Mail: fotowettbewerb@stmi.bayern.de

• per Post: Bayerisches Staatsministerium des Innern, Stichwort:

Fotowettbewerb „Wir sind Ehrenamt“, Odeonsplatz 3, 80539

München Gmd. Büchenbach

5


Büchenbacher

Anzeiger

Herzlichen Glückwunsch

Im Dezember 2011 durften wir recht herzlich gratulieren:

zum 80. Geburtstag

- Schebitz Roland

- Walther Helga

- Dechet Anita

zum 85. Geburtstag

- Hofmeier Alois

zum 65. Hochzeitstag

- Anna u. Otto Kullrich

zum 75. Hochzeitstag

- Elisabetha u. Georg Braun

Der Büchenbacher Anzeiger

wünscht alles Gute!

80. Geburtstag von Roland Schebitz

Herr Schebitz lebt seit 14 Jahren in Büchenbach, fühlt sich sehr wohl

hier und möchte nirgendwo anders leben. Der zweite Bürgermeister

Rudolf Staud gratulierte dem Jubilar im Namen der Gemeinde

und wünschte viel Gesundheit und Zufriedenheit.

80. Geburtstag von Helga Walther

Frau Helga Walther feierte kürzlich ihr 80. Wiegenfest. Die gebürtige

Braunschweigerin zog mit ihrer Familie Ende der 1970er Jahre

nach Büchenbach. Die Jubilarin ist in der Ev. Kirchengemeinde

sehr engagiert. Frau Walther ist auch „Macherin“ der Schwabacher

Kontakt- und Helferbörse „Gebraucht werden“. Herr Bürgermeister

Bauz überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. Wir wünschen

der Jubilarin alles Gute und vor allem Gesundheit.

6

Geburtstage und Jubiläen

80. Geburtstag von Anita Dechet

Ihren 80. Geburtstag feierte kürzlich Frau Anita Dechet. In Schlesien

geboren, fand sie nach Krieg und Vertreibung in Roth eine neue

Heimat.Vor einiger Zeit zog das Geburtstagskind nach Büchenbach

in den Seniorenhof. Alles Gute und Gesundheit wünschen wir der

Jubilarin.

85. Geburtstag von Alois Hofmeier

Herr Alois Hofmeier feierte kürzlich sein 85. Wiegenfest. Der gebürtige

Heidecker war ein Schulkamerad zum früheren Bundesbauminister

Oscar Schneider. Nachdem der Jubilar sein Eheglück in

Büchenbach fand, zog er in unsere Gemeinde. Wir wünschen dem

Jubilar alles Gute.

Eheschließungen im Dezember 2011

In den Bund der Ehe getreten sind:

Swen Schwarz,

Büchenbach

Patricia Hackbarth,

Büchenbach

für florale

Gestaltung

Obere Bahnhofstraße 35

91186 Büchenbach

Telefon 0 91 71/89 21 88

Telefax 0 91 71/8 71 77

blumen@blumen-hofer.de

www.blumen-hofer.de


Geburtstage und Jubiläen

Eiserne Hochzeit

von Anna und Otto Kullrich

Die Eheleute Anna u. Otto Kullrich aus Gauchsdorf durften kürzlich

das seltene Familienfest der Eisernen Hochzeit feiern. Vor 65

Jahren nahmen die Brautleute zunächst zu Fuß den Weg zum Standesamt

nach Götzenreuth auf sich. Dort wurden sie von Bürgermeister

Sommer, damalige Gemeinde Günzersreuth, Sitz Götzenreuth,

getraut. Die kirchliche Trauung fand in der Willibaldskirche

zu Büchenbach statt. Hierzu fuhr ein Bekannter der Brautleute mit

seinem damaligen DKW (Auto) nach Büchenhach. Ein Telefon gab

es 1947/1948 in Gauchsdorf noch nicht. Bei dringenden Anrufen,

beispielweise Notfällen, musste man zunächst zu Fuß oder mit dem

Rad auf dem damals geschotterten Weg nach Breitenlohe. Dort

gab es eine Gasthaus – bereits mit Telefon. Herr Landrat Eckstein

sowie Herr Bürgermeister Bauz überbrachten herzliche Grüße des

Freistaates Bayern, des Landkreises sowie der Gemeinde.

Alles Gute für das Jubelpaar.

����������������������������������������

���������������������������� ������������ ���������������

��������� ������������ �������������� ���������– ����������

Wir produzieren:

� ohne Glutamat

� ohne Laktose

� ohne künstl. Aromen

� ohne Jod (Hashimoto)

Diamantene Hochzeit

von Elisabetha und Georg Braun

Georg Braun ist gebürtiger Büchenbacher, seine Frau stammt aus

Untermainbach. Sie leben im erweiterten Elternhaus des Ehemannes

und erfreuen sich an dem Blumen- und Gemüsegarten vor

dem Haus. Herr Braun ist seit Jahrzehnten leidenschaftlicher Sportangler

im Fischereiverein Roth. Als Überraschung kam die Cousine

von Frau Braun, die Brauchtumspflegerin, Frau Lachmann mit einer

Begleiterin und spielten dem Jubelpaar ein Ständchen. Wir wünschen

dem Ehepaar Braun alles Gute und viel Gesundheit.

Berichte bitte an die E-Mail-Adresse:

ba@grabbert-werbung.de

JETZT NEU

www.wer-ist-seefried.de

MIT ONLINE SHOP

Norma-Markt, 91575 Windsbach

Fon 0 98 71 – 70 54 06

Rewe-Markt, 91126 Kammerstein

Fon 0 91 22 – 87 44 91

Metzgerei Seefried GmbH

Rother Str. 15

91183 Abenberg

Fon 0 91 78 – 2 52

Fax 0 91 78 – 90 51 53

A u s ö k o l o g i s c h e r Ü b e r z e u g u n g

7


Bekanntmachung

Fälligkeit der Grundbesitzabgaben (Grundsteuer) und der

Gewerbesteuervorauszahlungen.

Am 15.02.2012 werden fällig:

a) die Grundsteuern A und B

mit einem Viertel des Jahresbetrages

für die Monate Januar/Februar/März

8

Büchenbacher

Anzeiger

und bei Kleinbeträgen zu je einer Hälfte

ihres Jahresbetrages, wenn dieser

30,68 Euro nicht übersteigt

b) Gewerbesteuervorauszahlungen.

Die Zahlungspflichtigen werden gebeten, die noch geschuldeten

Beträge – soweit noch nicht geschehen – unter Angabe des Zah-

Faschingszug 2012

Auch in diesem Jahr schlängelt sich wieder ein lustiger Faschingszug

durch die Straßen Büchenbachs.

Wann: Faschingsdienstag, 21. Februar 2012

Aufstellung: 13.30 Uhr in der Kirchenstraße

Beginn: 14.00 Uhr

Die verschiedenen Gruppen sorgen mit Ihren farbenfrohen Kostümen

wieder für Begeisterung bei Jung und Alt. An Bonbons und

anderen Leckereien wird natürlich nicht gespart.

Um ca. 14.45 Uhr kommt der Gaudiwurm am Büchenbacher Rathaus

an.

Nehmen Sie wieder teil am närrischen Treiben in Büchenbach!

Sie brauchen nur gute Laune und ein tolles Kostüm Gmd. Büchenbach

METZGEREI · FEINKOST · HEISSE THEKE

Hauseigene Schlachtung &

täglich frische Herstellung

Untere Bahnhofstraße 9 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171/25 84 · www. metzgerei-kanzler.de

Aus dem Rathaus

lungsgrundes und der Personenkonto-Nummer (PK-Nr.) - auf eines

der nachstehenden Konten der Gemeindekasse zu überweisen.

Raiffeisenbank Roth - Schwabach

Kto-Nr. 313 009, BLZ 764 600 15

Sparkasse Mittelfranken - Süd

Kto-Nr. 750 601 718, BLZ 764 500 00

Bei nicht rechtzeitiger Zahlung werden die Steuern und Gebühren

unter Berechnung von Mahngebühren und Säumnisgebühren eingehoben.

Soweit Ihre Steuern bisher bereits abgebucht werden, wird dies

auch in Zukunft geschehen. Wir bitten aus diesem Grunde keine

Überweisung vorzunehmen. Gemeinde Büchenbach

Gemeindekasse

Sternsinger im Rathaus

Die diesjährige Sternsingeraktion macht auf die Rechte von Kindern

weltweit aufmerksam. Die SternsingerInnen setzen sich durch ihr

Erscheinen an Türen dafür ein, dass gerade notleidenden Kindern

geholfen werden kann und auch sie zu ihren Rechten kommen.

Gmd. Büchenbach

Yoga-by-Toga

Yogakurse für Einsteiger und Erfahrene

Neue Yogakurse IN BÜCHENBACH ab 28.02.2012

9.00 Uhr Bürgersaal/Rathaus & 19.15 Uhr Jugendhaus kath. Kirche

Info/Anmeldung unter: 09122/72822

Anita Grupa (Yogalehrerin u. -therapeutin) - Yogatherapie/Prävention für

Einzelpersonen und Gruppen (Privat, Firmen) Schwangerschaftsyoga,

Hormonyoga, Kinderyoga, Yoga für Senioren


Aus den Kirchengemeinden

Erstkommunion 2012 - „Trau dich zu glauben“

Kinderrosenkranz

Oktober ist der Rosenkranz-Monat! Aus diesem Grund wurde ein

Rosenkranz speziell für die jungen Mitglieder der Pfarrei organisiert.

Unter der Leitung von Kaplan Flade haben sich die Kommunionkinder

mit dieser besonderen Form der Marienverehrung

vertraut gemacht und haben sogar einen Rosenkranz bekommen.

Vorstellungsgottesdienst

Neunzehn Drittklässler aus Büchenbach, Pfaffenhofen und Pruppach

werden am 20. Mai 2012 zum ersten Mal feierlich zum Tisch

des Herrn gehen. Wie ein immer wiederkehrendes Leitmotiv wird

das Motto „ Trau dich zu glauben“ diese Kinder während ihrer Vorbereitung

begleiten.

Ausnahmsweise am 1. Adventsonntag wurden die 19 Kommunionkinder

mit ihren Gruppenmüttern der Gemeinde vorgestellt.

Uhren & Schmuck

Ihr Uhrmachermeister aus Roth

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere engagierte

Mütter: Frau Beger, Frau Hechtel, Frau Hofmann, Frau Jünger, Frau

Lang, Frau Münch, Frau Richter, Frau Rößler und Frau Tobiasch.

Krippenspiel mit den Kommunionkindern

Voll war die Herz Jesu Kirche am Heiligabend! Große und Kleine,

Junge und Alte hatten sich um 16.00 versammelt, um den Familien-

Weihnachts-Gottesdienst zu besuchen. Ja, es war schön voll!

Wie jedes Jahr spielten die Kommunionkinder das Evangelium. Mit

dem Krippenspiel sollte die Geburt Jesu kindergerecht aber der

Heiligen Schrift treu erzählt werden. Alle Beteiligte waren da: Der

Erzähler, die römischen Soldaten, die Wirten und die Hirten, der

Stern und die Engel und natürlich Maria und Joseph. Für ihre Vorstellung

hatten die Kommunionkinder tüchtig geprobt!

Noch einen Auftritt hatten die Kinder an diesem Nachmittag: Unter

der musikalischen Leitung von Uschi Schmoll verwandelten sich

die „Schauspieler“ in „Sänger“ und interpretierten das gute Laune

Lied „Ein heller Stern“. Ach, es war einfach schön!

Unsere Kommunionkinder sind heuer:

Beger Lara, Denner Denis, Gubo Lea, Haves Ruiz Eric, Hechtel Sebastian,

Herbertz Jannick, Hoffmann Johanna, Hofmann Patricia,

Jünger Anna, Krauter Lara, Lang Lukas, Münch Valentin, Pfeiffer

Kevin, Richter Lea, Rößler Tim, Sommer Elias, Taschner Moritz, Tobiasch

Florian und Trost Tobias.

Unsere nächsten Termine:

19.01.12 / 16 Uhr Kommunion-Kerzenbasteln

28.01.12 / 9.30-13 Uhr Gruppenmütter-Seminar

02.02.12/ 18 Uhr Lichtmessfeier mit Segnung der Kommunionkerzen

22.02.12 / 18 Uhr Gottesdienst mit Auflegung Aschenkreuz

Helene Schöneck

Ursula Klein

Untere Bahnhofstr. 6a · 91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 87 16 1 · Fax 89 21 96

Bestattungen Abendröte

Wenn helfende Hände gebraucht werden ...

Bernd Falkner &

Sandra Lutz

... sind wir für Sie da!

Meisterbetrieb

Reichenbacher Str.19

91126 Schwabach

Tel.: 09122 | 88 97 700

Fax: 09122 | 88 97 701

www.bestattungen-abendroete.de

G

b

R

9


10

Büchenbacher

Anzeiger

Aus den Kirchengemeinden

Kinderbibeltag am 16.11.2011 zum Thema ”Mose – ein kleiner kommt ganz groß raus“

Kommt euch / Ihnen das Thema ”Mose – ein kleiner kommt ganz

groß raus” bekannt vor? Das darf es ruhig, denn beim Kinderbibeltag

am 16. November 2011 (Buß- und Bettag) erlebten wir die

Fortsetzung der Mose-Geschichte, deren Anfang wir im April gehört

hatten. Zum Einstieg gab es einen Rückblick auf das, was bisher

geschah, ehe wir mit dem Auftrag, den Mose am brennenden

Dornbusch von Gott bekam, in den zweiten Teil starteten. In der

Themeneinheit am Vormittag ging es in den Kleingruppen hauptsächlich

um die 10 Plagen, die Gott zu den Ägyptern schickte, ehe

wir uns in der Mittagspause mit Hawaiitoasts stärken und anschließend

bei verschiedenen Spielen austoben konnten.

Das Mittagessen und Teile des Programms gestaltete sich dieses

Mal etwas schwieriger als sonst, da am Morgen ein Bagger das

Stromkabel des Jugend- und Gemeindehauses angebaggert hatte

und dadurch nicht alles ganz planmäßig stattfinden konnte. Wir

bedanken uns an dieser Stelle bei Fam. Nötzig / Schön, die uns bereitwillig

ihre eigene Küche zur Verfügung gestellt haben.

Das Nachmittagsprogramm begann mit dem gemeinsamen Üben

der Lieder für die Abschlussandacht. Danach standen neben dem

Basteln eines Mobiles und Gespräch über die 10 Gebote die gemeinsame

Feier eines Passahfestes auf dem Programm. Dieses

Passahfest wurde dann in der Abschlussandacht, diesmal begleitet

von Pfarrer Joachim Nötzig, thematisiert, so dass am Ende jeder

wusste, was damals eigentlich gefeiert wurde und was die einzelnen

Elemente bedeuten.

Alle Kinder, denen dieser Tag gefallen hat bzw. die gerne ähnliches

erleben möchten, sind herzlich eingeladen beim nächsten

Kinderbibeltag am Samstag, den 28. April 2012 vorbeizukommen.

Bis dahin freuen sich die Kindergruppen, die Kinderchöre sowie

die Kinder und das Team des Kindergottesdienstes über neue Besucherinnen

und Besucher. Die jeweiligen Termine sowie weitere

Infos zu den Angeboten der EJ Büchenbach, Berichte, Fotos, etc.

findet ihr / finden Sie auf unserer Homepage unter www.ev-jugend-buechenbach.de.vu.

Der abschließende Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,

die auch unter erschwerten Bedingungen ihren Teil zum Gelingen

des Kinderbibeltages beigetragen haben sowie der Metzgerei

Kanzler und Obstbau Winkler aus Gustenfelden, die uns mit

Sachspenden unterstützt haben. Sandra Welgan

im Namen des KiBiTage-Teams

Die Sternsinger der Pfarrei Herz-Jesu – Unterwegs für Kinder in Nicaragua

Am 5. und 6. Januar 2012 waren wieder die Sternsinger in Büchenbach

unterwegs, um für Kinder in Nicaragua und in unserer

Partnergemeinde Poona in Indien zu sammeln. Unter dem Motto

„Klopft an Türen, pocht auf Rechte“ machten sich nur 37 Kinder im

Alter von 5 bis 16 Jahren und ihre Begleiter für die gute Sache auf

den Weg. Wie immer wurde dabei auch der politischen Gemeinde

ein Besuch abgestattet. Pfarrvikar Flade segnete die Kinder am 5.

Januar und nach einem Pizzaessen konnten sich diese gestärkt auf

den Weg machen. Leider verhinderte ein schweres Unwetter mit

Umbau / Neubau

Komplett-Sanierung

Altbausanierung

Planung

Pfl asterarbeiten

Innenausbau / Trockenbau

Fliesen- u. Natursteinarbeiten

Badsanierung

Estricharbeiten

PV Anlagen

Wasserrunzel 10 - 12 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171/84 30 00

Fax 09171/84 30 02

info@staudacher-bau.de

www.staudacher-bau.de

Schneefall ein zügiges Vorankommen. Auch am 6. Januar wurden

die Sternsinger nach dem Gottesdienst, den Pfarrvikar Flade zelebrierte

und die Sternsinger gestalteten, nach einem gemeinsamen

Mahl ausgesandt.

Trotz widriger Umstände sammelten die Kinder die stolze Summe

von ca. 8.500 Euro. Herzlichen Dank für Ihre Spenden.

Die Anzahl der Aktiven im Vergleich zu den letzten Jahren verminderte

sich trotz Verstärkung von Firmlingen wiederum. Durch eine

Änderung der Gebiete bereits im Vorfeld und unter Mobilisierung

sämtlicher Reserven konnten wir die Anzahl der nicht abgedeckten

Gebiete von ursprünglich sechs auf ca. dreieinhalb reduzieren.

Leider wurden jedoch nicht alle Ortsteile, so auch Pruppach und

Aurau erstmals seit Jahren, nicht besucht.

Ein ganz herzliches „Vergelt‘s Gott“ an alle Helfer, insbesondere

auch an unsere evangelischen Sternsinger. Ohne sie könnten wir

die Aktion kaum in diesem Umfang aufrecht erhalten. Vielen Dank,

dass alle ungeachtet von Konfession und „Ländergrenzen“ der politischen

Gemeinden bereit waren, neue Wege zu gehen.

Ute Schmähl und das Sternsingerteam


Aus den Kirchengemeinden

Seniorenweihnachtsfeier 2011

Etwa 150 Seniorinnen und Senioren folgten auch im Jahr 2011 der

Einladung der Gemeinde zur alljährlichen Weihnachtsfeier in der

Turnhalle in Büchenbach.

Bei Kaffee und Kuchen wurde den Gästen eine Weihnachtsgeschichte

erzählt. Die musikalische Umrahmung des Nachmittages

übernahmen die Roth-Steirer und der Chor der Grund- und Mittelschule

Büchenbach unter der Leitung von Uschi Schmoll, die mit

weihnachtlichen Liedvorträgen auf die Weihnachtszeit einstimmten.

Das Büchenbacher Christkind griff in seinem Prolog die Weih-

Der alljährliche Adventsabend

in der evangelischen

Kirche St. Willibald

hat das Ziel seine

Besucher in unserer

hektischen Zeit in eine

besinnliche, vorweihnachtliche

Stimmung

zu versetzen. Das Thema

des Abends in unserer

wunderschön

geschmückten, renovierten

Kirche war dieses

Jahr „Weihnachten

in Franken“. So hatten

die Liedbeiträge des Kirchenchors,

wie „Erfreue

dich Himmel“, „Inmitten

der Nacht“, „Als ich bei

meinen Schafen wacht“,

alle ihren Ursprung im

Frankenland. Der Instrumentalkreis Büchenbach-Gebersdorf spielte

Werke barocker Meister und auch die Büchenbacher Stubenmusik

sorgte mit ihren weihnachtlichen Weisen für rechte Adventsstimmung.

Der Posaunenchor Breitenlohe begleitete nicht nur die

Gemeinde bei ihren Liedern, sondern brachten auch eigene Bläsermelodien

zum Vortrag.

Das Herz des adventlichen Abends bildeten wieder Lesungen von

Anni Maurer in unverfälschter Büchenbacher Mundart. Dabei ging

es diesmal recht heiter zu. Da waren die Geschichten vom lebendigen

Adventskalender – wie er auch in Büchenbach praktiziert

wird – bei dem viel Glühwein mitspielte, vom Stollen, der eigentlich

keine Rosinen enthalten sollte, vom gut gemeinten Weihnachtsgeschenk,

das wohl doch nicht das Richtige war und vom ziemlich

schräg gewachsenen Weihnachtsbaum, der mit Säge, Handbohrer

und Leim die rechte Form erhielt. Und es gab die Geschichte von

nachtsbotschaft auf und wünschte allen eine schöne Adventszeit.

Anschließend zog das Christkind Lose aus der Tombola wo schöne

Preise durch die Engelchen an die Gewinner verteilt werden konnten.

Bürgermeister Helmut Bauz bedankte sich für die großzügige Unterstützung

bei der Raiffeisenbank Roth-Schwabach, die eine Spende

von 500,00 € überreichte.

So war die Weihnachtsfeier wieder eine gelungene Veranstaltung

für Senioren in der Gemeinde Büchenbach. Gmd. Büchenbach

Adventskonzert in der Büchenbacher St. Willibald Kirche „Weihnachten in Franken“

der Krippe, die der Schreiber als Kind mit seinem Großvater gebastelt

hatte.

Diakon Bucka, der die Gäste zu Beginn begrüßt hatte, lud am

Schluss die Anwesenden zu Glühwein, Tee, Stollen und Lebkuchen

in den Gemeindesaal ein. Mit dem Erlös der Bewirtung, die Susanne

und Norbert Spanner übernommen hatten, und den Spenden aus

der Kirche konnte wieder ein schöner Beitrag für die Innenrenovierung

geleistet werden. Barbara Raaf

Kinder-

Mitmach-

G

O

T

T

E

S

D

I

E

N

S

T

Pfarrei Herz-Jesu

Herzliche Einladung

zum Kinder-Mitmach-Gottesdienst

im katholischen Jugendheim

am 05. Februar 2012

um 10:00 Uhr

in der katholischen Kirche

zum Thema:

David und Goliath

Alle Kinder bis zur zweiten Klasse sind

herzlich eingeladen.

Das Kinder-Mitmach-Gottesdienst-Team

freut sich auf euch!

11


12

Büchenbacher

Anzeiger

Riesenspaß mit „Ox und Esel“

Am Montag, den 12. Dezember, erlebten unsere Schüler der 1. und

2. Klassen die Weihnachtsgeschichte einmal anders: im Theater

Mummpitz in Nürnberg erfuhren sie, wie sich die Sache mit dem

Jesuskind aus der Sicht von „Ox und Esel“ verhielt.

Schon die Fahrt nach Nürnberg im Doppelstockbus war ein besonderes

Ereignis. Nach einer ausgiebigen Stärkung im Theaterfoy-

Stimmungsvolle Vorweihnachtszeit

In den letzten 2 Wochen vor Weihnachten konnte man in Gängen

der Grund- und Mittelschule Büchenbach geheimnisvollen Gestalten

begegnen: Engeln, Hirten, Königen, Wirten, der Heiligen Familie

… In allen Klassen herrschte emsige Betriebsamkeit. Täglich

wurde auf der Bühne in der Aula geprobt, um für die verschiedenen

Weihnachtsfeiern gerüstet zu sein. Als Gäste kamen die Vorschulkinder

der 3 Büchenbacher Kindergärten sowie Schüler der Montessorischule.

Sigrid Herzog

Gerhard Urmoneit

Ebersbach 7a

91183 Abenberg

Tel. 09178 / 55 73

Fax 09178 / 58 35

Ausführung von:

• Maler- u. Lackierarbeiten

• Tapezierarbeiten

• Fassadenerneuerungen

• Stuckleisten

• Wisch- und

Marmortechniken

Grund- und Mittelschule Büchenbach

er waren dann alle Kinder bestens gewappnet für eine gute Stunde

Spaß mit „Ox und Esel“.

In einer sternlosen, stürmischen und bitterkalten Nacht in Betlehem

kommen Ox und Esel nach einem anstrengenden Arbeitstag

zurück in ihren Stall. Doch an Fressen und danach Schlafengehen

ist nicht zu denken, denn in ihrer Futterkrippe mitten auf ihrem Essen

liegt ein Baby und schreit. Ox will das Kind so schnell wie möglich

loswerden, schließlich hat er enormen Hunger. Aber Esel hat so

seine Zweifel. Schließlich könnte es mit dem Baby etwas Besonderes

auf sich haben, ist ja schließlich an der Zeit dafür (hat er gehört).

Obwohl Ox am liebsten sofort an sein Heu will, kann ihn Esel in lustigen,

turbulenten und actionreichen Szenen nach und nach davon

überzeugen, mit dem Abendessen noch etwas zu warten. Bei den

Kühen im Nachbarstall besorgt Esel Milch für das weinende Kind

(im Tetrapack), er wiegt es hin und her und sorgt sogar dafür, dass

Ox das auf seltsame Art nass gewordene Heu doch noch genießen

kann. Letztendlich findet auch Ox, dass das Baby wohl nicht grundlos

in seinem Abendessen gelandet ist. Erst hilft er tatkräftig mit,

König Herodes´ Soldaten mit lautem Gepolter zu vertreiben und

rockt dann schließlich das Jesuskind auf der E-Gitarre in den Schlaf.

Ox und Esel sorgten für viele begeisterte Lacher und noch lange

Gespräche über das Stück. Ausgerüstet mit einem Theaterplakat

pro Klasse ging es dann zurück nach Büchenbach. Sigrid Herzog

Herbst- / Winterbasar

Herbst/Winter Basar in der Grund- und Mittelschule Büchenbach

Am 10.03.12 findet von 9:00 -11:30 Uhr ein Basar statt.

Listenausgabe ist am 27.02.12 um 07:40 Uhr im Sekretariat.

Infos unter Tel. 09171/852480 bzw. 09171/850960 C. Kriegbaum

creativ Idee kirsch

ihr partner für baudienstleistungen

Christian Kirsch

staatl. gepr. Bautechniker

Neubau, Umbau, Ausbau und Instandhaltung

von Gebäuden und Wohnungen

Gartengestaltung und Pflasterarbeiten

Sanierung von Wasserschäden

Beseitigung von Bauschäden

www.creativ-idee-kirsch.de

Zur Brunnleite 2

91186 Büchenbach

Tel. 09122/18 33 68

Fax 09122/18 33 69

Mobil 0160/94 180 140

info@creativ-idee-kirsch.de


Montessori-Schule Büchenbach

Übergabe einer Küche als Spende an die Montessori-Schule Büchenbach

Montessori-Schule Büchenbach informiert

Die Montessori-Schule Büchenbach ist zu einer festen Institution in

der Bildungslandschaft südlich von Nürnberg geworden. Mittlerweile

besteht sie aus vier Lerngruppen, die jeweils die Jahrgangsstufen

eins bis vier umfassen, sowie eine Sekundarstufe mit den

Jahrgangsstufen fünf bis sechs. Schüler aus dem Landkreis Roth

und der Stadt Schwabach lernen dort nach den Prinzipien von Maria

Montessori. Im nächsten Schuljahr können wieder neue Schulkinder

aufgenommen. Dies gilt sowohl für die erste Klasse, als auch

für Schüler der 7. Jahrgangsstufe. Aber auch für Schülerinnen und

Schüler aus anderen Jahrgangsstufen ist ein Quereinstieg möglich.

Der Ausbau in den kommenden Jahr bis zur 9. Klasse ist von der

Regierung von Mittelfranken genehmigt. Eine M-Klasse wird vom

Träger der Schule beantragt.

Wer sich über die Möglichkeiten der Aufnahme und das Einschu-

“Die Sauce ist für die Kochkunst, was die Grammatik für die Sprache

ist”, heißt es bei unseren holländischen Nachbarn. Dass beides

sich zusammen findet, dafür sorgt die Übergabe einer hochwertigen

Markenküche an die Montessori-Schule Büchenbach durch

das Allersberger Küchenstudio Vinopal. Im Zuge der Erweiterung

der Schule um eine Sekundarstufe ist auch ein Ausbau der Mittagsbetreuung

notwendig geworden. Die Spende der Küche ist dabei

ein wichtiger Schritt, der auch die gute Zusammenarbeit zwischen

Vinopal und der Schule zeigt. Die Schule, und vor allem natürlich

die Schüler, bedankten sich für diese großzügige Spende mit einem

Hauch von Dolce Vita: einem selbstgemalten Bild in modernem Design

und einem italienischen Geschenkkorb. Kerstin Wolf

lungsverfahren informieren möchte ist herzlich zu einem Informationsabend

der Montessori-Schule Büchenbach eingeladen. Die

Veranstaltung findet am Dienstag, 10. Januar 2012 um 20:00 Uhr in

der Aula der Grund- und Mittelschule Büchenbach, Schulstr. 1 statt.

Es wird über Themen rund um den Besuch der Montessori-Schule

informiert: Kernelemente der Pädagogik, Schulkonzept, Lehrplan,

Höhe des Schulgeldes und Möglichkeiten der Mittagsbetreuung.

Im Anschluss können offene Fragen besprochen werden. Die Eltern

werden aufmerksam gemacht, dass die Anmeldung zur Montessori-Schule

Büchenbach für das Schuljahr 2012/13 ab sofort erfolgen

kann. Anmeldeunterlagen sowie weitere Formulare sind an diesem

Abend erhältlich oder können unter www.montessori-roth-schwabach.de

aus dem Internet herunter geladen werden.

Tania Krüsmann

Schule – ein Problem?

Hat Ihr Kind Probleme beim Lesen, Schreiben oder Rechnen?

Ich helfe bei:

• Lese- und Rechtschreibschwäche

• Rechenschwäche

• Legasthenie, Dyskalkulie

Gabriela Liehret

Ergotherapeutin und Legasthenietrainerin

Schwabach Tel: 0172 47 42 359

13


14

Büchenbacher

Anzeiger

Aus dem Schulleben der Montessori-Schule

Zwischen den Herbst- und den Winterferien fanden mehrere Ausflüge

und Ereignisse statt, über die zwei Schüler der Montessori-

Schule Büchenbach nachfolgend berichten. Unter anderem besuchten

zwei Lerngruppen die Umweltstation des Landesbund

für Vogelschutz am Rothsee. Zudem veranstaltete die Schule eine

naturwissenschaftliche Projektwoche.

Der Ausflug an den Rothsee

Die Saturnklasse und die Jupiterklasse, sind am Mittwoch, den

26.10.11 mit dem Bus zur Umweltstation am Rothsee gefahren um

dort eine Rallye zu machen. Dort angekommen liefen wir etwa 900

m bis zur Umweltstation. Als wir in das kleinere Haus gegangen

sind, haben wir ein Namensspiel gespielt. Ich erkläre es euch. Jeder

musste nach der Reihe seinen Namen sagen und zu dem mussten

die anderen Kinder ein Tier, das mit den gleichen Anfangsbuchstaben

beginnt, sagen. Der Name wurde dann aufgeschrieben

und das entsprechende Kind guckte den aufgeschriebenen Namen

an und klebte ihn auf die Hose und hieß dann zum Beispiel

Tim Tapir. Danach hat uns unser Lehrer Herr Künzig in sechs gleich

starke Gruppen aufgeteilt. Es gab neun Stationen. Eine davon war

das Weidentipi. Das waren drei Tipis aus Weidenzweigen und man

musste mit der Stoppuhr stoppen und um die Wette laufen. Eine

Sascha Statkus

Maler - und Lackierermeister

91186 Büchenbach

Tel.: 09171 - 8309464

Mobil: 0157 - 76309528

Malen Tapezieren Lackieren Fassaden Trockenbau

Bodenbeläge Treppenhäuser

Montessori-Schule Büchenbach

an diesem Tag nicht so schöne Station war das Wolkenkino, denn

es war bei uns nur grau. Auf jeden Fall musste man sich in Hängematten

legen und die Wolken beobachten. Eine schöne Station

war der Forscherteich. Da mussten wir mit Käschern in einem

kleineren Teich nach Tieren käschern. Das Greifbecken war eine

Station innen. Das waren Terrarien mit kleineren Tieren darin. Außen

war noch die Vogelbeobachtungswand. Das war eine Wand

mit Gucklöchern, durch die man die Vögel beobachten konnte. Der

Springbrunnen war die Station, die ich zeitlich nicht mehr machen

konnte, deswegen kann ich euch nichts erzählen. Die Fernrohre

waren eine Station, wo man Vögel beobachten konnte. Die Unterwasserwelt

war eine tolle Station. Das war ein Becken mit ganz vielen

Fischen darin. Es war wirklich schön. Ich würde jederzeit wieder

dorthin fahren. Geschrieben von Lauri aus der Saturn-Klasse

Projektwoche: Kleine Wissenschaftler bei der Arbeit

Die große Woche

Vom 14.11. bis 18.11. haben alle Klassen der Montessori-Schule Büchenbach

eine besondere Woche erlebt. An jedem Tag haben wir

tolle Experimente gemacht. Es gab Experimente zum „Schmecken

und riechen“, „Wasser und Luft“, „Magnetismus“ und „Das Auge“.

Am besten gefiel mir „Wasser und Luft“, weil es sehr wissenschaftlich

gewirkt hat.

Die Woche war echt cool. So schildert Paul aus der Sonnen-Klasse

in seinem kleinen Aufsatz die Projektwoche, in der sich die Schülerinnen

und Schüler mit Fragen zu naturwissenschaftliche Phänomenen

beschäftigten: Was kann man mit Luft und Wasser alles

machen? Wie funktioniert das Auge? Und wie kann es mich in die

Irre führen? Was macht einen Magneten so besonders? Und wie

funktioniert er eigentlich?

Jeden Tag in der Woche, wechselten die Schüler das Klassenzimmer

um ein neues Thema experimentell zu bearbeiten. Die Kinder

arbeiteten dabei in kleinen Gruppen die jeweils 1.-4. Klässler umfassten.

Die Großen lasen den Kleineren die Aufgabenstellung vor,

gemeinsam wurden die Beobachtungen dann besprochen und

notiert. Auf diese Weise konnten die Kinder die Aufgaben selbständig,

ohne direkte Hilfe der Lehrerinnen und Lehrer, lösen.

So konnte man in der Jupiter-Klasse beobachten, wie Erstklässler

staunend die kleine leichte Kugel bewunderten, die über einem

abgeknickten und vorher gemeinsam präparierten Strohhalm

schwebte, wenn am anderen Ende reingepustet wurde. Die älteren

Schülerinnen und Schüler machten sich bei dieser Übung bereits

Gedanken über den Zusammenhang zwischen Luft, die nach oben

strömt und der Erdanziehungskraft, die nach unten wirkt.

Tania Krüsmann & Heike Schwarz, Lauri (Saturn-Klasse) und Paul (Sonnen-Klasse)

Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl u. Aluminium,

fertigen und montieren:

� Gartentüren, -tore, Balkone, Zäune, Sichtschutz

� Treppen, Treppengeländer, Handläufe

� Vordächer, Carport

� Tür- und Toranlagen

� Insektenschutz

� Schweißfachbetrieb DIN 18800-7 B

Tel. 0 91 22 / 1 51 58 • Fax 0 91 22 / 1 51 85

Georg Maußner • Zu den Gründen 10 • Büchenbach-Ottersdorf


Lokales

Neues aus dem Kinder- und Jugendbüro

Schneeplatzfest

Einen letzten Versuch wagen wir noch, bevor wir den Winter dann

doch wohl oder übel abschreiben müssen.

Der nächste Termin ist am Montag, den 13.02.2012 von 15.00 Uhr

bis 17.00 Uhr am Spielplatz am Espan. Wie schon die letzten beiden

Male ist SCHNEE die Voraussetzung dafür, dass die Aktion auch

stattfindet. Wir werden viele Spiele spielen und Stockbrot backen.

Bitte ziehe dir entsprechende Kleidung an.

Sollte es WIEDER nicht klappen, so musst du nicht traurig sein,

denn dieses Jahr findet zwischen den Oster- und Pfingstferien wieder

eine Spielplatztour durch die Ortsteile statt. Die genauen Termine

stehen dann rechtzeitig in einem der nächsten Ausgaben des

Büchenbacher Anzeiger.

Jugendtreff Nibbler

Offener Treff:

Für Jugendliche ab 12 Jahren

NEU-NEU mittwochs von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

freitags von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr

Mädchentreff

Für Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren

Freitags von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Kids-Treff

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

Auch im neuen Jahr wird es wieder einmal im Monat einen Kids-

Treff geben. Allerdings findet dieser nicht mehr donnerstags, sondern

freitags von 15.00-16.30 Uhr statt. Gemeinsam mit deinen

Freunden kannst du im Treff Kicker, Billard und Airhockey spielen,

Aus der Sicht eines Narren

nicht ganz ernst zu nehmen - von Karl Zwingel

Kleingartenblockade im Sommer

Zum Kleingarten muss das wohl sein

kommst leichter in Fort Knox noch rein.

Die Zufahrt die ist so blockiert,

dass selbst ein Panzer sich geniert

die Hindernisse zu durchbrechen

wie soll man über den Fall sprechen.

Zu Fuß bei Regen in der Tat

geht nur wer Gummistiefel hat.

RTL 2

2011 was war noch dann,

war Büchenbach im Fernsehn dran.

Zum Ruhme hat es nicht gereicht

wenn man die Bilder da vergleicht.

Von RTL die Nummer 2

war quotenmäßig voll dabei.

Der Umbau der ging schnell voran

die Wohnung elegant sodann. Karl Zwingel

Elektroinstallation

Tennenloher Hauptstr. 12

91186 Büchenbach -Tennenlohe

Tel. + Fax 0 91 22 / 1 44 55

handy 0171 / 4334059

Musik hören und vieles mehr. Außerdem werden wir gemeinsam

spielen und basteln. Du bist herzlich eingeladen dabei zu sein und

kannst auch selbstverständlich deine Freunde mitbringen.

Du kannst dir schon mal folgende Termine vormerken:

17.02.2012, 30.03.2012, 27.04.2012, 25.05.2012, 29.06.2012, 27.07.2012

Kein Alkohol in der Jugendarbeit! „Oder doch?“ „Vielleicht ein

wenig nur?“ Standards zur Prävention von Alkoholmissbrauch

in der Jugendarbeit

Der Bayerische Jugendring hat es sich zum Ziel gesetzt, Standards

zum Umgang mit Alkohol in der Jugendarbeit zu entwickeln. Er ist

überzeugt, dass die Jugendarbeit eine wichtige Aufgabe und Kompetenz

in der Prävention von Alkoholmissbrauch darstellt. Und diese

Chance gilt es voll auszuschöpfen!

Daher „Check`s ab“ und beteilige dich an der Entwicklung der

„Standards zur Alkoholprävention in der Jugendarbeit“.

Hierbei ist die Meinung der ganzen Jugendarbeit in Bayern gefragt!

Redet mit und entscheidet mit

• alle Teilnehmer/-innen in der Jugendarbeit

• alle Mitglieder/-innen einer Jugendgruppe

• alle Besucher/-innen eines Jugendtreffs

• alle ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen in der Jugendarbeit

• alle Profis in der Jugendarbeit

• alle Freunde der Jugendarbeit

• alle Interessierte an der Jugendarbeit

Deine Meinung ist jetzt wichtig, wenn es bald „Standards der Jugendarbeit

zur Alkoholprävention“ geben soll. Daher gib dein Votum

auf der Seite www.bjr-jugendschutz.de ab. Karolin Kienzle

Vorsätze 2012

Liebe Patientinnen und Patienten!

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und Silvester wurden wieder

viele gute Vorsätze gefasst. Zum Beispiel mit dem Rauchen aufzuhören,

mehr Sport zu treiben, sich gesünder zu ernähren, sich mehr

um Partner und die Familie zu kümmern, endlich die zahlreichen

unerledigten Dinge zu tun und vieles mehr. Mit der Anzahl der Tage

im neuen Jahr steigt auch ständig die Anzahl der gebrochenen

Vorsätze. Und die Entschuldigungen dafür liefern wir uns natürlich

auch immer gleich mit. Dies ist eine alt bekannte Erscheinung.

Fragen Sie uns! Bei einigen Vorsätzen können wir Sie gut unterstützen!

Sorgen Sie dafür, dass es im Jahr 2012 anders wird wie bisher! Dies

wünschen Ihnen Ihre Hausärzte Dr. Hans-Jörg Wiedemann, Dr.

Wolfgang Hafner und Gerhard Frisch mit Familien und dem Praxisteam.

Dr. Hans-Jörg Wiedemann

Büchenbacher Anzeiger im Internet

unter www.buechenbach.de

15


16

Büchenbacher

Anzeiger

Veranstaltungen Februar 2012

02. Februar Maria-Lichtmess-Gottesdienst

18.00 Uhr mit den Erstkommunion-Kindern

Kath. Kirche

Kath. Kirche

03. Februar Jahreshauptversammlung

19.30 Uhr Kaninchenzuchtverein

Haus am See

03. –05. Februar Aurauer Skifreizeit

SFV Aurau

05. Februar Kindermitmachgottesdienst

10.00 Uhr Kath. Kirche

Kath. Jugendheim

07. Februar Seniorennachmittag

14.30 Uhr Kath. Kirche

Kath. Kirche

08. –10. Februar Büchenbacher Bibeltage

19.00 Uhr „Himmel-Erde…und zurück“

Ev. Kirchengemeinde

Ev. Gemeindesaal

11. Februar Waldlauf

12.00 Uhr TV 21 Büchenbach

Sportplatz

11. Februar Faschingsparty

FFW Büchenbach + Geselligkeitsverein

Siehe Plakate

15. Februar Altennachmittag - Faschingsnachmittag

14.30 Uhr Ev. Kirchengemeinde

Evang. Gemeindesaal

16. Februar Unsinniger Donnerstag

Büchenbacher Hexen

Büchenbach

18. Februar Baumschneidekurs

10.30 Uhr Obst- und Gartenbauverein

Ottersdorf

Abfuhrtermine und Gartenabfälle im Februar

Restmüll/Biotonne

Büchenbach Ort und alle Ortsteile

Freitag, 03. Februar + Freitag, 17. Februar

Gartenabfälle

Büchenbach - Rednitzweg (Kläranlage)

25. Februar bis 26. November 2012

Redaktionsschluss für die nächste

Ausgabe am 15. Februar 2012!

Altpapier/Gelber Sack

Büchenbach Ort

Mittwoch, 22. Februar

Ottersdorf, Ungerthal, Tennenlohe

Donnerstag, 16. Februar

Aurau, Hebresmühle, Breitenlohe

Mittwoch, 08. Februar

Asbach

Dienstag, 07. Februar

Termine & Veranstaltungen

18. Februar Faschingsparty

20.00 Uhr TV 21 Büchenbach

Turnhalle

21. Februar Faschingszug

13.30 Uhr Vereine + Gemeinde Büchenbach

TP: Kirchenstraße

21. Februar Großer Kinderfasching

15.00 Uhr Faschingswerkstatt

Turnhalle

21. Februar Verkauf von Kuchen

15.00 Uhr und belegten Brötchen am Kinderfasching

SPD Büchenbach

Turnhalle

21. Februar Kehraus

Geselligkeitsverein + FFW Büchenbach

Gasthaus Heyder

22. Februar Gottesdienst zum Aschermittwoch

18.00 Uhr Kath. Kirche

Kath. Kirche

23. Februar Frauenkreis – Weltgebetstag

19.30 Uhr „Malaysia – Vorbereitung für Gottesdienst“

Ev. Kirchengemeinde

Ev. Gemeindesaal

25. Februar Ausweichtermin Baumschneidekurs

10.30 Uhr Obst- und Gartenbauverein

Ottersdorf

25. Februar MS-Betroffenengruppe

14.00 –16.00 Uhr MS-Verein

Bürgersaal

26. Februar Generalsversammlung

17.00 Uhr Sportschützengesellschaft

Schützenhaus

Weitere Termine unter www.buechenbach.de

Gauchsdorf, Neumühle, Götzenreuth, Schopfhof, Kühedorf

Montag, 06. Februar


Service

Obst- und Gartenbauverein

Wichtige Gartenarbeiten im Februar!

sollte zur Vermeidung von

Frostrissen ein Weißanstrich

auf die Obstbaumstämme

von jungen Obstbäumen

aufgebracht werden.

* Sträucher werden jetzt ausgelichtet

und verjüngt. Eine

Ausnahme bilden diejenigen

Ziersträucher, die im Frühjahr

blühen (wie Forsytie,

Flieder).

* Die im Herbst gegen Frostspanner

angebrachten Leimringe

müssen entfernt werden.

* Die Knollen der Knollenbegonien

werden zum Vortreiben

in Töpfe oder Kisten

gesetzt und an einen Hellen,

warmen Platz aufgestellt.

* Hecken bei Bedarf bis ins alte

Holz verjüngen, Heckenpfle-

Marktplatz

Musikunterricht

für Steirische Harmonika und Akkordeon in Büchenbach

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an

Tel. 0171 / 488 28 07

www.grabbert-werbung.de * Falls noch nicht geschehen,

ge nur zwischen 1. Okt. Und

28. Febr.

* Gartengeräte warten und

startbereit machen.

* Steckzwiebeln beschaffen

und vier Wochen lang bei

Zimmertemperatur darren.

* Obstgehölze vor Wildbiss

schützen.

* Obstbaumschnitt nur an

frostfreien Tagen vornehmen.

* Knospenverbiss durch Finken

ist in den Wintermonaten

häufig zu beobachten.

Betroffen sind vor allem

Johannisbeeren, aber auch

andere Laubgehölze mit saftigen

Knospen. Wer damit

Probleme hat, kann den Vögeln

frisches Wasser anbieten

und sie so von den Pflan-

Für Ihren

schönsten

Moment

im Leben!

Trauringe entspannt zu Hause aussuchen.

Mit unserer großen Fischer Musterkollektion beraten

wir Sie in entspannter Atmosphäre - auch in Ihren vier

Wänden. Und das Beste: Sie können sogar individuelle

Ringe nach Ihren Wünschen anfertigen lassen.

Meisterwerkstatt

Goldschmiede · Schmuck · Uhren

Untere Bahnhofstraße 9

91186 Büchenbach

Tel. + Fax 09171/89 82 23

www.juwelier-knuepfer.de

zen ablenken.

* Kübelpflanzen umtopfen.

* Nur ein Anbau verschiedener

Sorten ermöglicht eine gestaffelte

Ernte.

* Aufräumarbeiten stehen an,

Laub auf Rasen oder Beeten

gehört auf den Kompost.

Bauernregeln !

* Ist’s an Lichtmess (2.2.) hell

und rein, wird ein langer Winter

sein.

* Wenn’s im Februar nicht

schneit, schneit es in der Osterzeit.

* Februar mit Frost und Wind

macht die Ostertage lind.

* An Sankt Valentin (14.) friert’ s

Rad mitsamt der Mühle ein.

* Spielen die Mücken im Februar,

friert die Biene das ganze

Jahr.

Die nächsten Termine zum

Vormerken !!!

Sonntag, den 29. Januar,

„Jahreshauptversammlung mit

Obstbaumverlosung“ in Büchenbach,

im „Gasthaus Glauber“,

um 15.00 Uhr.

Samstag, den 18. Februar,

„Baumschneidekurs in Ottersdorf,

Streuobstwiese, Beginn

10.30 Uhr.

Samstag, den 25. Februar,

Ausweichtermin für den Baumschneidekurs.

Weinrebenschnitt, am 06.

März, Roth-Pfaffenhofen, Weidenweg

15, Beginn 17.00 Uhr.

Ihr Manfred Riedl

1. Vorsitzender

17


18

Büchenbacher

Anzeiger

2. Vereinsmeisterschaft der Ju- Jutsuka beim TV 21 Büchenbach

Auch im Jahre 2011 wurde wieder

eine Vereinsmeisterschaft

in der Abteilung Ju-Jutsu des TV

21 ausgerichtet. Aufgrund der

großen Teilnehmerzahl wurden

die ersten Vorrundenkämpfe

schon während des regulären

Trainings durchgeführt. Ende

November fanden dann die Entscheidungskämpfe

im Rahmen

einer kleinen Jahresabschlussfeier

im Beisein aller Fans statt.

36 Kämpferinnen und Kämpfer

waren in 9 Gewichtsklassen eingeteilt.

Eltern, Geschwister und

Anhänger des Ju-Jutsu Sports

waren gekommen und wurden

mit spannenden, aber äußerst

fairen und rundum verletzungsfreien

Kämpfen belohnt. Auch

für die Übungsleiter eine gelungene

Veranstaltung, die das Ergebnis

des wöchentlichen Trainings

darbot. Alle Teilnehmer

erhielten einen Urkunde, die

ersten drei Plätze wurden mit

Pokalen belohnt. Hier die Platzierungen

der Meisterschaft:

Bis 26 kg:

1. Rene Kolm

2. Kevin Kolm

3. Korinn Götz

5 Jahre Clubfreunde Büchenbach

Clubfreunde Büchenbach feierten ihr 5-jähriges Bestehen mit

Christbaumversteigerung

Am Donnerstag den 05.01.2012 trafen wir uns mit Gästen um 18.00

Uhr in der Gaststätte „Zum Turnvater Jahn“ um zu feiern. Vorstand

Schorsch Segerer begrüßte alle Anwesenden, vor allen Landrat

Herbert Eckstein, 1. Bürgermeister Helmut Bauz, 2. Bürgermeister

Rudi Staud, sowie Gemeinderat Gerhard Lunz mit Frau.

Vom FCN begrüßte er den Ehrenvorstand des OFCN Herrn Karl Teplitzky

mit Frau und den FCN-Fanverbandvorstand Uli Weber.

Landrat Herbert Eckstein sprach über die Zeit von Stadion – Besuchen,

über die Veranstaltungen der Clubfreunde Büchenbach und

Bis 30 kg:

1. Edda Kuhn

2. Ronja Fuchs

3. Lea Gmeinwieser

4. Sophia Rummel

Bis 36 kg:

1. Jonas Pfaffenritter

2. Nina Weißel

3. Fabian Scherzer

4. Nico Rosskopf

5. Joshua Böhm

6. Jule Malik u. Chris Götz

Bis 40 kg:

1. Mike Kolm

2. Lilli Tischler

Aus den Vereinen

3. Dana Murlowsky

4. Eric Feldt

5. Marco Nikolaus

Bis 45 kg:

1. Nico Pistor

2. Emma Tischler

3. Johannes Korell

4. Florian Füller

Bis 50 kg:

1. Lisa Strecker

2. Pascal Tänzer

3. Christin Feldt

Bis 60 kg:

1. Lukas Bauer

2. Matthias Schubert

3. Jana Klaus

4. Jonas Klaus

Bis 70 kg:

1. Christian Korell

2. Susi Fuchs

3. Johanna Kammerer

Plus 80 kg:

1. Kevin Böttger

2. Dominik Besold

3. Bernd Frauenknecht

4. Alex Ziegler

Ju-Jutsu Team

daß er vor 5 Jahren bei der Gründung dabei

war.

Auch 1. Bürgermeister Helmut Bauz überbrachte

uns Grußworte.

Karl Teplitzky berichtete in seiner Rede

vom auf und ab beim FCN, über die Clubfreunde

Büchenbach das wir sehr aktiv sind und es komme ihn vor,

auf Grund unserer Veranstaltungen, das es uns schon 10 Jahre gibt

und nicht erst 5 Jahre.

Danach ehrte Herr Teplitzky die Gründungsmitglieder mit der FCN

Anstecknadel. Die Gründungsmitglieder sind: Frau Inge Seitz, die

Herren Hans Vogel, Heinrich Reinwald, Harold Brousek, Michael

Jauch, Manfred Dörfler, Schorsch Segerer.

Schorsch Segerer bekam noch die Marx Morloch Gedächtnisnadel.

Nichtanwesend waren die Herren Berndt Klein sowie Miro Kotar,

diese Ehrung wird nachgeholt.

Nach kurzer Pause machte sich Bubi Dörfler in gewohnter Bravur,

an die Christbaumversteigerung. Sein Auftritt war eine Augenweide

und Belustigung. Danach war noch gemütliches Beisammensein.

Ende gegen 0.00 Uhr.

Die Clubfreunde Büchenbach bedanken sich bei allen Freunden

und Gönnern für die gespendeten Sachen und sagen „ DANKE“

Mit schwarz – roten Grüßen „Clubfreunde Büchenbach

Georg Segerer


Aus den Vereinen

Wanderfreunde Büchenbach

Die Wanderfreunde des TV 21 Büchenbach eröffneten am Freitag,

den 6. Januar 2012, ihren zweiten Permanenten IVV Wanderweg

(PW) mit einem Festakt. Neben dem bereits bestehenden PW „Ge-

Freiwillige Feuerwehr Büchenbach

Eine freudige Überraschung

wurde der FFW Büchenbach

dieser Tage zuteil.

Nachdem bei dem Gasalarm

mit kompletter Räumung

des Seniorenhofes in Jahr 2011

eine Schaufeltrage der Feuer-

wehr beschädigt wurde,

erklärte sich der Leiter

des Seniorenhofes Büchenbach

Herr Gladysz

spontan bereit, die Hälfte

der Kosten für eine

Ersatzbeschaffung zu

übernehmen. Kurz vor

Weihnachten war es nun

soweit und ein neues so

genanntes „Spineboard“

konnte vom Kommandanten

Norbert Dörfler

in Empfang genommen

werden. Herr Gladysz betonte

bei dieser Gelegenheit

die enge und gute

Zusammenarbeit der beiden

Einrichtungen nicht nur bei

diesem Einsatz.

Die Feuerwehr Büchenbach

bedankt sich bei der Diakonie

Neuendettelsau für die tolle

Unterstützung. Norbert Dörfler

Physiotherapiepraxis

Kerstin Klink

Eckersmühlener Hauptstr. 42

91154 Roth

Bahnhofstr. 20

91186 Büchenbach

Termine nach Vereinbarung

www.physio-klink.de

kontakt@physio-klink.de

schichten und Wald“ mit einer Länge von 10 km wird der neue PW

„Im Aurachtal“ mit Strecken von 5 km und 10 km angeboten. Start,

Ziel und Stempelstelle der beiden PW`s ist der Gasthof Heyder in

Büchenbach.

Die Spartenleiterin, Betty Staudacher, begrüßte die über 150 Gäste

und Wanderer mit Sekt, Brötchen und Kuchen. Während der 1. Bürgermeister

Herr Bauz auf die Tradition der Wandertage in Büchenbach

hinwies, lobte der 1. Vorsitzende des TV 21, Herr Benno Schuh,

die Präsenz der Wanderabteilung bei jährlich über 120 Wanderveranstaltungen

im Umkreis von 150 km. Weitere Grußworte sprachen

Herr Fitzner als Vizepräsident des DVV und Frau Berdami als Präsidentin

des Bezirks Franken, die den nunmehr 39. PW in Franken

entsprechend lobte.

Der PW-Verantwortliche, Wanderfreund Franz-Leopold Rasim freute

sich über 179 verkaufte PW Startkarten. Nach der Wanderung

wurden beim Mittagessen im Gasthof Heyder alte Freundschaften

gepflegt und neue Kontakte geknüpft. Klaus Beck

Sparkasse Büchenbach spielt Weihnachtsmann

Nicht schlecht staunten die Fußball-Jungs der G und F-Jugend als

im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier Frau Gmeinwieser

von der Sparkasse Büchenbach den Kindern einen Besuch abstattete.

Mit im Gepäck hatte sie für jeden aktiven Spieler sowie für die

Trainer ein Trikot mit Namen.

Für diese gelungene Überraschung nochmals ein herzliches Dankeschön

an die Sparkasse! Alexandra Gräfensteiner

Jetzt neu in

Büchenbach!

Farbenhandel Kowald

Handwerkstr. 15

91186 Büchenbach

Farbenhandel

• Fassadenfarben

• Innenwandfarben

• Lacke und Lasuren

• Algenentferner

• Alle Farbtöne im Hause mischbar

• Beratung vor Ort

Termine nach Vereinbarung: 0171 - 624 2764

19


20

Büchenbacher

Anzeiger

JÜNGER

Fliesen & Naturstein

Meisterbetrieb

Aus den Vereinen

Weihnachtsfeier des TV 21 Büchenbach Abt. Leichtathletik

Büchenbach (em) – Rund 70 Kinder waren auf der Weihnachtsfeier

der Leichtathletik-Abteilung des TV 21 Büchenbach anwesend und

feierten bei Plätzchen und Kinderpunsch den Abschluß des Jahres

2011. Ein großes Lob ging an die Trainer Peter Rehlinger, Ilse Müller,

Vera Lobenwein, Jasmin und Sven Ackermann, Horst Epner, Doris

Lang, Elli Müller sowie Ludwig Krug, die Woche für Woche versuchen,

den Kindern den Spaß an der Leichtathletik zu vermitteln.

Als erfolgreichste Athleten für 2011 wurden mit einem Pokal

ausgezeichnet: Ilse Müller, Jasmin Ackermann, Verena Hammer, Anne-Cathrine

Löhr, Stephanie Müller, Carolin Mätzold, Anja Klinger,

Magda Kuhn, Anna-Lena Steinhardt, Tatjana Belzl, Vanessa Müller,

Annika Bub, Anelie Münch, Sven Ackermann, Kai Nierula, Niklas Bijelic,

Tobias Goeckel, Nico Tauscher, Lukas Klinger, Jan Wagner sowie

Raphael Roman.

Der Höhepunkt der Feier war jedoch der Besuch des Büchenbacher

Christkinds, das einiges Interessantes über die Kinder zu berichten

wußte und Lob und Tadel austeilte. Aber am Ende hatte sie

jedoch für jedes Kind ein Geschenk dabei. Elli Müller

Neujahrströdelmarkt

Am 15. Januar veranstaltete der Schulförderverein

zum 3. Mal einen Trödelmarkt.

Die Anzahl der Anmeldungen dafür überstiegen

unsere Erwartungen und ließen

unsere Herzen höher schlagen. Die Plätze

waren restlos ausverkauft. Zwischen 10

und 16 Uhr verwandelt sich die Büchenbacher

Turnhalle in ein Paradis für leidenschaftliche

Shopper, Sammler und Entdecker. Denn dort durfte –

abgesehen von Neuware – so ziemlich alles verkauft werden, was

das Herz begehrt.

Auch die Besucher ließen uns nicht im Stich. Es gab ein reges Treiben,

unsere Gäste kamen aus dem gesamten Nürnberger Land. Für

das leibliche Wohl sorgten der Elternbeirat und Eltern der Grund-

und Mittelschule Büchenbach. Es gab Kaffee und Kuchen, der

durch Spenden zur Verfügung gestellt wurde.

Ohne die Unterstützung vieler Helfer ist so eine Veranstaltung

nicht möglich. Wir möchten uns für diese Hilfe recht herzlich bei

allen Beteiligten, vor allem beim Elternbeirat bedanken.

Eine Wiederholung der Veranstaltung im nächsten Jahr ist nicht

ausgeschlossen. Große Unterstützung bekamen wir auch vom E-

Center Fischer. Auf diesem Weg möchten wir uns auch dafür recht

herzlich bedanken.

Der Erlös dieser Veranstaltung kommt der Grund- und Hauptschule

Büchenbach zu Gute. Britta Tänzer

Schafkopfturnier der Jungen Union

Am 29.12.11 fand zum 3. mal das Schafkopfturnier der Jungen Union

in Büchenbach statt. Auch in diesem Jahr fanden wieder 20

Spieler den Weg nach Büchenbach unter anderem aus Zirndorf

und Altdorf. Den 1. Platz belegte Daniel Moser aus Altdorf mit 71

Punkten plus, gefolgt von Konrad Lang mit 54 Punkten. Platz 3 belegt

mit 43 Punkten Patrick Wedel.

Vorletzter und Gewinner eines Fresskorbes gestiftet vom Gasthaus

Heyder wurde Michael Johann-Wiemann. Den letzten Platz

belegte Lerzer Markus und bekam ein Kartenspiel zum üben. Den

Stellvertretenden Kreisvorsitzenden der Jungen Union Matthias

Nachtrab freute es das jeder Teilnehmer einen Preis bekam.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und dem Gasthaus

Heyder und freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme im Jahr 2012.

Matthias Nachtrab

Schlehenweg 11

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 85 75 074

Fax 09171 / 85 75 073

Karlheinz Jünger

Fliesenlegermeister

Mobil: 0170 / 750 10 51

e-Mail: fliesen.juenger@t-online.de


Aus den Vereinen

Sportschützengesellschaft Büchenbach

Wettkämpfe

Die I. LG-Mannschaft ist auch im Jahr 2012 weiter auf Erfolgskurs.

Gegen die Gäste aus Eckersmühlen endete der Wettkampf mit

1480 : 1393 sehr deutlich.

Die erfolgreichen Schützen waren:

Jörg Miederer 379 Ringe

Klaus Hellein 375 Ringe

Sandra Belzl 367 Ringe

Manfred Koltzenburg 359 Ringe

Die I. LP-Mannschaft musste sich gegen Kornburg und Spalt leider

erneut geschlagen geben.

Büchenbach I : Kornburg I

Paarung 1:

Markus Knüpfer : Olaf Müller 334 : 359 0:1

Paarung 2:

Roland Lindner : Renate Distler 340 : 362 0:1

Paarung 3:

Herbert Lang : Richard Schlapps 337 : 344 0:1

Paarung 4:

Hans G. Raaf : Walter Becker 332 : 335 0:1

Spalt I : Büchenbach I

Paarung 1:

Jürgen Hofmann : Markus Knüpfer 360 : 337 1:0

Paarung 2:

Norbert Schiebel : Herbert Lang 345 : 321 1:0

Paarung 3:

Klaus Moser : Hans G. Raaf 329 : 316 1:0

Paarung 4:

Rudolf Kittsteiner : Alfred Miethsam (Ersatz) 315 : 300 1:0

Auch die II. LP-Mannschaft ist leider noch sieglos.

Gegen Belmbrach musste sie sich mit 1250 : 1280 geschlagen geben.

Die Schützen waren:

Martina Miethsam 331 Ringe

Berichte bitte an die E-Mail-Adresse:

ba@grabbert-werbung.de

WINTER

WINTER

FRANK WINTER

Meisterbetrieb

Münchener Str. 47

91154 Roth

Tel. 0 91 71 / 7 03 59

Handy 0170 / 77 22 850

Fax 0 91 71 / 9 85 13

• Heizung

• Sanitär

• Gas

• Solar

• Abflussreinigung

• Kernbohrungen

Heinz Kunkel 327 Ringe

Paul Hawranek 326 Ringe (Ersatz)

Karl Traxler 266 Ringe

Gegen Worzeldorf fiel die Niederlage mit 1203 : 1318 klar aus.

Es schossen:

Martina Miethsam 315 Ringe

Walter Heinl 309 Ringe

Paul Hawranek 309 Ringe (Ersatz)

Karl Traxler 270 Ringe

Neujahrsschießen

Mit unserem Neujahrsschießen haben wir das neue Jahr begonnen.

Am 08.01. fanden sich 18 Schützen und Schützen und Gäste

im Schützenhaus. Es wurden 5 Schüsse auf eine Gaudischeibe abgegeben.

Der Teilnehmer mit den meisten Punkten hat gewonnen.

Mit 18 Punkten war Rudi Staud am treffsichersten. Im folgten Renate

Schmid (17), Horst Ritter (16), Sandra Belzl (14) und Eugen Wunschel

(13).

Bei Kaffee und Kuchen klang der gemütliche Nachmittag aus. Ein

Dank an die Kuchenspender.

Termine

Sonntag, 26.02.2012, Generalsversammlung um 17:00 Uhr Schützenhaus.

Sandra Belzl

Redaktionsschluss für die nächste

Ausgabe am 15. Februar 2012!

21


22

Büchenbacher

Anzeiger

18102

Selbstbewusst durchs Leben

Sa, 24. März, 10-15 Uhr,

Büchenbach, Rathaus, Rother Str. 8,

Bürgerbegegnungsstätte

Gebühr: 31,- EUR, Karl Schroll

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Buntstifte, Decke,

Unterlage und kleines Kissen

33202

Französisch Grundstufe 2

Di, 28. Februar, 17-18.30 Uhr, 10 x,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1

Gebühr: 76,- EUR, Barbara Jonczyk

Vorkenntnisse: ca. 2 Jahre

Lehrbuch: On y va A2, ab Lektion 2

38200

Ungarisch Grundstufe 1

Mo, 27. Februar, 19-20.30 Uhr, 10 x,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1

Gebühr: 92,- EUR, Klara Schoor

Kurs für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Lehrbuch: Szituációk

40202

Autogenes Training

Mi, 14. März, 19.30-21 Uhr, 8 x,

Bü‘bach, Rathaus, Rother Str. 8,

Bürgerbegegnungsstätte

Gebühr: 48,- EUR, Karl Schroll

Bitte mitbringen: Kleines Kissen, Unterlage, Decke

und bequeme Kleidung

40321

Ayur-Yoga für Fortgeschrittene

Fortsetzungskurs

Fr, 2. März, 17.30-19 Uhr, 12 x,

Roth, Hilpoltsteiner Straße 21b,

Yoga-Studio Bittner

Gebühr: 96,- EUR, Susanne Bittner

Bitte mitbringen: Yoga-Kissen oder Decke, bequeme

Kleidung, Strümpfe, Yogamatte (falls vorhanden),

kleines Handtuch und Getränk. Keine Ermäßigung

möglich!

41012

Step - Aerobic

zu treibenden Beats

Do, 19. April, 18-19 Uhr, 14 x,

Roth, OT Pfaffenhofen, Industriestraße 53 a,

4activity

Gebühr: 74,- EUR, Martina Hausladen

In Zusammenarbeit mit 4activity. Keine Ermäßigung

möglich! Kein Kurs am 31. Mai

Bitte mitbringen: Gymnastikmatte, Aerobic-Sportschuhe

mit heller Sohle, Sportbekleidung, kleines

Handtuch und Getränk

41017

Thai Bo - Effektives Ganzkörper-Workout

für Frauen und Männer

Mo, 16. April, 18-19 Uhr, 14 x,

Roth, OT Pfaffenhofen, Industriestraße 53 a,

4activity

Gebühr: 74,- EUR, Petra Majchrzak

VHS Kurse Frühjahr- / Sommersemester 2012

In Zusammenarbeit mit 4activity. Keine Ermäßigung

möglich! Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung,

Gymnastikmatte, Aerobic-Sportschuhe

mit heller oder nicht abfärbender Sohle, kleines

Handtuch und Getränk

41272

Zumba - der Megatrend

zum Abnehmen und fit werden

Fr, 2. März, 17.30-18.30 Uhr, 12 x,

Roth, OT Pfaffenhofen, Industriestraße 53 a,

4activity

Gebühr: 64,- EUR, Marianela Martin

Keine Ermäßigung möglich. In Zusammenarbeit

mit 4activity

41273

Zumba in the Circuit

Zirkeltraining mit viel Spaß und Erfolg

Di, 28. Februar, 10-11 Uhr, 6 x,

Roth, OT Pfaffenhofen, Industriestraße 53 a,

4activity

Gebühr: 37,- EUR, Marianela Martin

Keine Ermäßigung möglich. In Zusammenarbeit

mit 4activity

41274

Zumba in the Circuit

Zirkeltraining mit viel Spaß und Erfolg

Di, 17. April, 10-11 Uhr, 14 x,

Roth, OT Pfaffenhofen, Industriestraße 53 a,

4activity

Gebühr: 74,- EUR, Marianela Martin

Keine Ermäßigung möglich.

In Zusammenarbeit mit 4activity. Kein Kurs am 29.5.

41311

Gesunder Rücken

Ergebnis gezielter Übungen

Mi, 18. April, 9-10 Uhr, 14 x,

Roth, OT Pfaffenhofen, Industriestraße 53 a,

4activity

Gebühr: 74,- EUR, Stephanie Schwarm

In Zusammenarbeit mit 4activity. Keine Ermäßigung

möglich! Kein Kurs am 30. Mai.

Bitte mitbringen: Gymnastikmatte, Sportbekleidung,

kleines Handtuch und Getränk

41312

Gesunder Rücken

Ergebnis gezielter Übungen

Mi, 18. April, 19-20 Uhr, 14 x,

Roth, OT Pfaffenhofen, Industriestraße 53 a,

4activity

Gebühr: 74,- EUR, Stephanie Schwarm

In Zusammenarbeit mit 4activity. Keine Ermäßigung

möglich! Kein Kurs am 30. Mai.

Bitte mitbringen: Gymnastikmatte, Sportbekleidung,

kleines Handtuch und Getränk

42112

Oster-Brunch - Nicht nur für Langschläfer

Mi, 28. März, 18-22 Uhr,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1,

Lehrküche

Gebühr: 16,- EUR + ca. 13,- EUR Materialkosten

inkl. Getränke, Heidemarie Lutz

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Topflappen,

Schreibzeug, Klarsichthülle, Spüllappen

und kleine Behälter für Kostproben

42116

Treffpunkt Terrasse

Rezepte für die Sommerparty

Mi, 11. Juli, 18-22 Uhr,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1,

Lehrküche

Gebühr: 16,- EUR + ca. 13,- EUR Materialkosten

inkl. Getränke, Heidemarie Lutz

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Topflappen,

Schreibzeug, Klarsichthülle, Spüllappen

und kleine Behälter für Kostproben

42211

Neue Ofen-Hits und Eintöpfe

Mi, 29. Februar, 18-22 Uhr,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1,

Lehrküche

Gebühr: 16,- EUR + ca. 13,- EUR Materialkosten

inkl. Getränke, Heidemarie Lutz

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Klarsichthülle,

Schürze, Topflappen, Geschirrtuch, Restebehälter

42212

Tex-Mex-Küche

Mi, 14. März, 18-22 Uhr,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1,

Lehrküche

Gebühr: 16,- EUR + ca. 13,- EUR Materialkosten

inkl. Getränke, Heidemarie Lutz

Bitte mitbringen: Schürze, Topflappen, 2 Geschirrtücher,

Spüllappen, Schreibzeug, Klarsichthülle

und Behälter für Kostproben

42213

La Cucina verde - italienische Gemüseküche

Mi, 9. Mai, 18-22 Uhr,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1,

Lehrküche

Gebühr: 16,- EUR + ca. 11,- EUR Materialkosten

inkl. Getränke, Heidemarie Lutz

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Topflappen,

Schreibzeug, Klarsichthülle, Spüllappen

und kleine Behälter für Kostproben

42214

Olivenöl - Sonne auf den Teller

Mi, 16. Mai, 18-22 Uhr,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1,

Lehrküche

Gebühr: 16,- EUR + ca. 13,- EUR Materialkosten

inkl. Getränke, Heidemarie Lutz

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Topflappen,

Schreibzeug, Klarsichthülle, Spüllappen

und kleine Behälter für Kostproben

42215

Cucina casalinga - Ligurien

Mi, 20. Juni, 18-22 Uhr,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1,

Lehrküche

Gebühr: 16,- EUR + ca. 13,- EUR Materialkosten

inkl. Getränke, Heidemarie Lutz


VHS Kurse Frühjahr- / Sommersemester 2012

Bitte mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Topflappen,

Schreibzeug, Klarsichthülle, Spüllappen

und kleine Behälter für Kostproben

64801

Musikgarten I für Kinder

von 1 ½ bis ca. 3 Jahren

Fr, 2. März, 9.30-10.15 Uhr, 12 x,

Bü‘bach, Rathaus, Rother Str. 8,

Bürgerbegegnungsstätte

Gebühr: 48,- EUR (Mutter/Vater und ein Kind)

Regine Magg

Auf dem Anmeldeschein bitte beide Namen und

Geburtsdaten (Mutter/Vater und Kind) angeben!

Bitte mitbringen: Hausschuhe bzw. dicke Socken

und bequeme Kleidung

Keine Ermäßigung möglich!

_vhs_Anmeldung_w0910-D 13.08.2009 14:26 Uhr Seite 65405 1

Marburger Konzentrationstraining

vhs der Gemeinden

Fax 09174 / 47 49 50

Anmeldeschein

Bitte je Person ein eigenes Formular verwenden.

Vielen Dank für die deutliche Schreibweise

C M Y CM MY CY CMY K

vhs Stadt Roth

Fax 09171 / 61 39 2

Kurstitel Ort

Kurs–Nr. Gebühr D Beginn

Kurstitel Ort

Kurs–Nr. Gebühr D Beginn

Kurstitel Ort

Kurs–Nr. Gebühr D Beginn

Familienname

Vorname

Straße

PLZ/Wohnort

Tel privat Tel tagsüber

Tel mobil

E-Mail

Geburtsdatum (für statistische Zwecke)

www.vhs-roth.de

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mir per E-Mail weitere

Veranstaltungsinformationen (Newsletter etc.) zugeschickt werden.

Hiermit melde ich mich verbindlich an. Eine Stornierung ist nur 7 Tage vor

Unterrichtsbeginn möglich. Mir ist bekannt, dass ich Kosten, die der vhs

durch einen unberechtigten Widerruf, nicht ausreichende Kontodeckung

oder fehlerhafte Angabe der Bankverbindung entstehen, erstatten muss.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der vhs erkenne ich an.

Einzugsermächtigung

Bei Zustandekommen der Veranstaltung(en) ermächtige ich die vhs LK Roth/

Stadt Roth zur einmaligen Abbuchung der Kursgebühr(en).

in Höhe von D

von meinem Konto

Bankverbindung

BLZ Kto.

Kontoinhaber

Datum Unterschrift

Die Anmeldung wird nicht bestätigt. Sie erhalten nur dann Nachricht,

wenn der Kurs belegt ist oder abgesagt werden muss. Die Kursgebühr wird

erst dann von Ihrem Konto abgebucht, wenn das Semester begonnen hat

und die Kurse stattfinden.

für Schulkinder der 3. und 4. Klasse

Mi, 18. April, 15.30-17 Uhr, 7 x,

Bü‘bach, Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1

Gebühr: 45,- EUR + Materialgeld EUR 10,-

Gabriela Liehret

Das Training beinhaltet 6 Trainingseinheiten und

einen Elternabend am 25.4.2012 von 19-20 Uhr. Bitte

mitbringen: Bleistift

C M Y CM MY CY CMY K

_vhs_AGB_w0910-k2 11.08.2009 15:45 Uhr Seite 1

348

Probedruck

Allgemeine

Geschäftsbedingungen

Anmeldungen per Anmeldeschein, Brief oder Fax

Die schriftliche Anmeldung ist verbindlich und erfolgt mit dem Anmeldeschein an die

jeweilige vhs-Außenstelle oder Geschäftsstelle und verpflichtet zur Zahlung der Gebühr.

Die Bearbeitung erfolgt nach Posteingang. Eine Bestätigung der schriftlichen

Anmeldung erfolgt nicht. Sie werden nur benachrichtigt, wenn der Kurs

belegt ist oder nicht zustande kommt.

Sollte der Kurs bereits ausgebucht sein, werden Sie in der Warteliste vermerkt

und bekommen Bescheid, falls Sie in den Kurs nachrücken können. Bitte geben

Sie uns genaue Angaben, wo wir Sie tagsüber erreichen können.

Online-Buchung

Rufen Sie die Homepage der Volkshochschulen von Stadt und Gemeinden im

Landkreis Roth unter www-vhs-roth.de auf und wählen Sie unter „Suche“ oder

„Programm“ Ihre/-n Kurs/-e aus. Füllen Sie das Anmeldeformular mit der

Einzugsermächtigung aus und schicken Sie Ihre Buchung online an die vhs. Alle

Daten werden verschlüsselt übertragen und von unseren Mitarbeiter/innen

schnellstmöglich bearbeitet. Sie erhalten umgehend eine Bestätigung per E-Mail.

Bei Anmeldungen auf „Warteliste“ werden Sie nur dann benachrichtigt,

wenn ein Platz freigeworden ist.

Gebühren

Die Gebühren sind bei den einzelnen Veranstaltungen angegeben. Sie beziehen

sich auf die kalkulierte Mindestteilnehmerzahl. Die ausgeschriebene Gebühr

wird beim Zustandekommen der Veranstaltung fällig.

Materialkosten und Lehrbücher sind in den angegebenen Gebühren in der Regel

nicht enthalten.

Die Gebühr wird auch dann erhoben, wenn der/die Teilnehmer/in der Veranstaltung

unentschuldigt fernbleibt.

Für Reisen gelten besondere Bedingungen, die bei Anmeldung bzw. auf Anfrage

zugesandt werden.

Für Druckfehler im Text oder bei den angegebenen Kursgebühren kann

die vhs keine Gewähr übernehmen!

Gebühreneinzug

Die Gebühren werden mittels der im Anmeldeschein erteilten Abbuchungsermächtigung

per Lastschrifteinzug vom angegebenen Konto abgebucht. Kosten,

die durch fehlerhafte Angaben der Bankverbindung der Teilnehmer/innen,

unberechtigten Widerruf oder nicht ausreichende Kontodeckung entstehen,

gehen zu Lasten der Kontoinhaber.

Ermäßigungen

Folgender Personenkreis zahlt nur 50% der Kursgebühr:

• Teilnehmer/innen, die Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung beziehen

(nach Vorlage des Bewilligungsbescheides über Arbeitslosengeld)

• Sozialhilfeempfänger (nach Vorlage des Sozialhilfebescheids)

_vhs_AGB_w0910-k2 • Schüler 11.08.2009 mit Ausweis 15:45 (Haupt-, Uhr Seite Realschule, 2 Gymnasium, FOS, ebenso alle

weiterführenden Schulen zur Erlangung des Abiturs oder Fachabiturs);

C M Y CM MY CY CMY K

ausgenommen sind Abendschüler, Berufsschüler und Studenten.

Spezielle Kinder- und Schülerkurse werden nicht ermäßigt.

• In besonders begründeten Fällen kann ein Antrag auf Ermäßigung gestellt

werden. Antragsformulare sind bei den vhs-Außenstellen und den vhs-

Geschäftsstellen erhältlich.

Ein Antrag auf Gebührenermäßigung ist erst ab einer Gebührenhöhe von m 30,möglich.

Er muss zusammen mit dem entsprechenden Nachweis bei der

Anmeldung vorgelegt werden; eine rückwirkende Ermäßigung wird nicht gewährt!

Bei Einzelveranstaltungen, Reisen und Veranstaltungen, die auf einer besonderen

Kalkulation beruhen sowie bei Veranstaltungen, die sich an Kinder richten, wird

keine Ermäßigung gewährt.

Rücktritt/Gebührenerstattung

Ein kostenfreier Rücktritt ohne besondere Gründe ist nur bis zu 7 Tagen vor

Veranstaltungsbeginn möglich. Die Abmeldung ist nur gültig, wenn sie bei der

entsprechenden vhs-Außenstelle oder den vhs-Geschäftsstellen vorgenommen

wird. (Nicht bei der Kurs- oder Seminarleitung!)

Ein späterer Rücktritt (weniger als 7 Tage vor Unterrichtsbeginn) muss schriftlich

und unter Angabe der Gründe erfolgen. Eine Bearbeitungsgebühr von m 10,wird

auf jeden Fall einbehalten.

Danach erstattet die vhs nur bei längerfristigen Veranstaltungen und auf schriftlichen

Antrag die Gebühren anteilig, wenn sich in der ersten Hälfte des Semesters ergibt,

dass ein/e Teilnehmer/in aus von ihm/ihr nicht zu vertretenden Gründen wie z.B.

Krankheit, berufliche Verhinderung, Kinderbetreuung oder keine zumutbare

Fahrgelegenheit nicht in der Lage ist, weiter an der Veranstaltung teilzunehmen.

Die Gründe müssen mit dem Erstattungsantrag nachgewiesen bzw. glaubhaft

gemacht werden (Attest, Bescheinigung des Arbeitgebers).

Bei Gebührenerstattung wird eine Bearbeitungsgebühr von m 10,- erhoben.

Die vhs behält sich bei Nichterreichen der kalkulierten Mindestteilnehmerzahl

die Absage der Veranstaltung vor.

Datenschutz

Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung speichern die Volkshochschulen

intern Name, Anschrift, Bankverbindung und Telefonnummer. Diese Daten

unterliegen dem Datenschutz und werden nicht weitergegeben.

Hausordnung

Die vhs ist in fast allen Unterrichtsräumen Gast. Die jeweiligen Hausordnungen

bitten wir zu beachten.

Teilnahmebescheinigung/Steuervergünstigungen

Teilnahmebescheinigungen - soweit von der vhs nicht ohnehin erstellt - die von

Teilnehmern zusätzlich verlangt werden, sind mit einem Kostenbeitrag von

m 5,- pro Bescheinigung belegt.

Veranstaltungen der Volkshochschulen können ggf. gegenüber dem Finanzamt

als Werbungskosten geltend gemacht werden, wenn sich der/die Teilnehmer/in

berufsbezogen weiterbildet.

Ferien

Während der Schulferien und an Feiertagen finden in der Regel keine Veranstaltungen

statt. Programmänderungen werden rechtzeitig im Hilpoltsteiner Kurier,

im Schwabacher Tagblatt, in der Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung und der

Hilpoltsteiner Zeitung bekanntgegeben.

Impressum

23


24

Büchenbacher

Anzeiger

Aufregung auf dem Pausenhof

AWO Büchenbach

Wir wünschen hiermit nochmals allen unseren Mitgliedern und Einwohnern

von Büchenbach alles Gute und vor allem beste Gesundheit

für das neue Jahr.

Schnell verging das Jahr 2011. Unsere Weihnachtsfeier im Glauber

Saal war mal wieder einer unserer Höhepunkte.

Der AWO-Kindergarten hat sich ganz besondere Mühe gegeben

und ein Theater auf der Bühne vorgespielt. Alle Anwesenden waren

hingerissen! Vielen Dank für die Mühen von Seiten des Kindergartenteam

und der Vorschulkinder und auch ein besonderer Dank

an die Eltern, dass sie an diesem Tag ihre Kinder zu uns gebracht

haben.

Lokales

Große Aufregung und Neugier herrschte eines Morgens unter den

Schülerinnen und Schülern der VS Büchenbach. Ein Krankenwagen

fuhr vor dem Eingang 3 vor. Was war los? Ein kranker Schüler? Ein

verletzter Lehrer? Sehr schnell gab es Entwarnung: kein Unfall, keine

Erkrankung waren der Grund. Die Kinder der 2. Klassen hatten

an diesem Tag einen besonderen Gast. Herr Loos, der Vater einer

Schülerin der 2b und gleichzeitig Rettungssanitäter beim Roten

Kreuz zeigte den Kindern „seinen“ Notarztwagen. Ein Schüler durfte

den Patienten spielen und wurde gründlich untersucht. Außerdem

erklärte Herr Loos geduldig die Funktion und Ausstattung

des Rettungswagens. Es war sehr spannend, zu erfahren, welche

Möglichkeiten sich für die Erstversorgung eines Patienten auf

engstem Raum schon auf dem Weg ins Krankenhaus bieten. Beeindruckt

hörten die Kinder zu und sahen sich alles genau an. Kaum

jemand (die Lehrerinnen eingeschlossen) hatte davor das Innere

eines Notarztwagens gesehen. Absoluter Höhepunkt für die Kinder

war allerdings nicht die medizinische Ausstattung, sondern das

Geschenk, das alle am Ende bekamen: eine echte Spritze gefüllt mit

Gummibärchen. Wir danken Herrn Loos herzlich für seinen Besuch!

Sibylle Custodis

Die Kinder hatten auch wieder ein Leckerle dabei, was sie an die

Besucher der Weihnachtsfeier verteilten. Bei dem Leckerle handelte

es sich um ein sehr liebevoll gestaltetes Männchen, passend zu

der vorgetragenen Geschichte. Das Christkind von Büchenbach

war ebenfalls anwesend und hat auch die Kinder des Kindergartens

beschenkt. Die Kinder haben mit begeisterten Augen das Christkind

bestaunt, vielen Dank auch nochmals an das Christkind und

seinen Engel. Unser Bürgermeister hat eine Geschichte vorgelesen,

ebenso wie unser Mitglied Herr Lunz. Dessen Mundartgeschichten

im „breitesten fränkisch“ gefallen immer besonders, sind bestimmt

nicht für jeden gut zu verstehen, aber wir Büchenbacher/Franken

freuen uns immer ganz besonders über diese Geschichten.

Auch wir konnten dem Kindergarten eine Freude bereiten. An die

Leiterin Frau Sierl wurde ein Scheck über 500,00 € übergeben. Wir

hoffen, dass sich der Kindergarten hier einen besonderen Wunsch

erfüllen kann und wünschen viel Spaß mit den neuen Anschaffungen.

Die Planung der Veranstaltungen für das Jahr 2012 ist abgeschlossen.

Das Jahresprogramm geht in Druck und wird dann von unserem

Mitglied Herrn Ambach wieder verteilt.

Die nächste Badefahrt findet statt am Montag, den 13. Februar.

Näheres erfahren Sie in der Tagespresse oder bei Familie Ambach

09171/7758, die auch Anmeldungen entgegen nimmt.

Wir freuen uns auf ein schönes Jahr, wir hoffen wieder auf rege

Teilnahme unserer Mitglieder und selbstverständlich auch unserer

Nichtmitglieder. C. Szabo-Überall


Rund um Büchenbach

Aufruf zum Girls‘ und Boys‘ Day 2012

Am 26. April ist Boys-Day!

Für Jungs abseits der Ingenieurs- und Handwerkerspur: Am Boys-

Day kön-nen sich Jungen über Berufe wie Erzieher, Grundschullehrer

oder Altenpfleger informieren. Bisher zeigt sich bei den

Ausbildungsverträgen: Männliche Auszubildende wählen überwiegend

gewerbliche Berufe des Handwerks, Fertigungsberufe

und Tätigkeiten im Dienstleistungsbereich. Mit dem Boys´ Day werden

Jungen, ab zehn Jahren, Informationen und Mitmachaktionen

aufgezeigt in sozialen und pädagogischen Einrichtungen wie Kindergärten,

Alten- und Pflegeheimen sowie Krankenhäusern. Dort

werden Jungen gebraucht und es erwarten sie Berufe mit Zukunft!

Es gibt keinen guten Grund, warum Jungen sich nicht für erzieherische,

pflegerische, soziale und gesundheitliche Berufe ausbilden

lassen sollten. Denn: Kinder und Jugendliche, Jungen wie Mädchen

brauchen männliche sowie weibliche Bezugspersonen und Vorbilder

– im Kindergarten, in der Schule, in der Freizeit und später im

Beruf.

Am 26. April ist Girls-Day!

Bei den beliebtesten Ausbildungsberufen von Schülerinnen ist

kein einziger Technik-Beruf dabei, stattdessen haben seit Jahren

Arzthelferin und Bürokauffrau einen festen Platz in den Top Ten.

Gerade vor dem Hintergrund des drohenden Fachkräftemangels

ist es wichtig, mit Vorurteilen über frauen- und männertypische

Berufe aufzuräumen. Dazu gehört, junge Mädchen für MINT-Berufe

zu begeistern, also für Berufe in den Fachbereichen Mathematik,

Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Der Girls‘ Day bietet

jungen Mädchen, ab der fünften Klasse, eine gute Möglichkeit, in

MINT-Berufe hinein zu schnuppern. Es ist wichtig, Jugendliche mit

Berufsfeldern bekannt zu machen, die ihnen neue Wege eröffnen.

Beim Girls‘ und Boys’ Day wird ihnen präsentiert, welche Berufe zu

ihren Fähigkeiten passen. Im Zentrum der beiden Veranstaltungen

steht daher besonders das praktische Erleben sogenannter Frauen-

bzw. Männerberufe, für die sich die Jugendlichen üblicherweise

nicht entscheiden würden. Alle Informationen zum Girls‘ Day,

Listen mit freien Plätzen und vieles mehr gibt es unter www.girls-

Redaktionsschluss für die nächste

Ausgabe am 15. Februar 2012!

Büchenbacher Anzeiger im Internet

unter www.buechenbach.de

Oberer Stockweg 22

91186 Büchenbach

Tel. 09171 8256084

Di. - Do. 9 - 17 Uhr

Fr. 9 - 18 Uhr

Sa. 8 - 13 Uhr

day.de, die Infos zum Boys‘ Day finden sich unter www.boys-day.

de Betriebe gesucht. Machen auch Sie mit! Für den Girls´ Day und

den Boys´ Day am 26. April 2012 werden noch Betriebe, Unternehmen

und Einrichtungen gesucht, die bereit sind, interessierte Jugendliche

Berufsfelder erproben zu lassen. Für die teilnehmenden

Firmen, Einrichtungen und Institutionen bietet der Aktionstag die

Möglichkeit, Kontakt zu jungen Männern und Frauen aufzunehmen,

ihnen die Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten vorzustellen

und so potenzielle zukünftige Mitarbeiter kennenzulernen.

Firmen, die sich am Girls´ Day beteiligen möchten, können sich

selbstständig auf der Homepage eintragen. Gleiches gilt für die

Einrichtungen, die am Boys´ Day dabei sein möchten. Sollte das

Eintragen über die Aktionslandkarten nicht gelingen, ist Walburga

Bauernfeind, die Beauftragte für Chancengleichheit der Agentur

für Arbeit Weißenburg, Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um

den Girls‘ Day sowie Boys‘ Day. Telefon: 09141 871 560 oder E-Mail

Walburga.Bauernfeind@arbeitsagentur.de.

Im Landkreis Roth wird der Aktionstag unterstützt vom Landratsamt

Roth. Auskünfte erteilen die Gleichstellungsbeauftragte,

Claudia Gäbelein-Stadler (Telefon: 09171 81 343) oder Eva Pfleil

vom Kreisjugendring Roth (Telefon 09171 973690). Das Projekt

Girls‘ Day Mädchen-Zukunftstag wird gefördert vom Bundesministerium

für Bildung und Forschung (BMBF), vom Bundesministerium

für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie aus

Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Boys’ Day ist eine Aktion von

Neue Wege für Jungs und wird gefördert vom Bundesministerium

für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie aus Mitteln des Europäischen

Sozialfonds. Claudia Gäbelein-Stadler

Pepsi-Cola

Schwip Schwap

6 x 1,5L

Pfand 1,50€

Mola

Toilettenpapier mit

Decor, 3-lagig

8 Rollen

Glühbirnen

40er und 60er

je Stück

3,99

1,99

-,99

Krapfen

tägl. frisch

vom Bäcker

4 Stück

3,80

Weisser Riese

40 Wäschen

6,66

jeden Mittwoch & Freitag

Kabeljau, Rotbarsch

frischer Lachs,

Pangasius, Brücklinge

und Makrelen

Büchenbach Pfaffenhofen Roth

Ringstr. 2 Talstr. 1 Herm. Lönsstr. 4

09171 / 89 24 65 09171 / 80 87 005 09171 / 32 46 Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

25


26

Büchenbacher

Anzeiger

Elektro-Notdienst

30. 01. – 05. 02. 2012

STS Schrödel GmbH

Laffenau Nr. 2, 91180 Heideck

Tel.: 09177 / 1855 + 0171-2197514

06. 02. – 12. 02. 2012

Elektro Pickart

Hembacher Str. 31, 91126 Rednitzhembach

Tel.: 09122 / 78526 + 0179-5964511

13. 02. – 19. 02. 2012

Elektro Pickart

Hembacher Str. 31, 91126 Rednitzhembach

Tel.: 09122 / 78526 + 0179-5964511

20. 02. – 26. 02. 2012

Harald Hummel

Dorfstr. 4, 91189 Rohr-Gustenfelden

Tel.: 09122 / 14582 + 0170-9638180

27. 02. – 04. 03. 2012

Heumann GmbH

Bosch-Ring 19, 91161 Hilpoltstein

Tel.: 09174 / 970777

Öffnungszeiten Rathaus

Montag: 8.00 - 12.00 Uhr

Dienstag: 13.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch: 8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Baumfällung

Wurzelstock fräsen

Fa. R. Davis

91186 Büchenbach

Heidenbergstraße 22

Tel. 09171 / 85 79 03

Wichtige Informationen & Telefonnummern

Kontakte Kontakte

Bauhof 09171 / 85 14 12

Hans Bauer

Abwasserbeseitigung, Kläranlagen

Martin Kullrich 09171 / 35 93

Manfred Rothmeier 09171 / 35 93

Nur für Notfälle 0151 / 14 17 84 72

Turnhalle 09171 / 45 27

Schule

Sekretariat 09171 / 96 38-0

Hausmeister 09171 / 96 38-13

Feuerwehrhof 09171 / 70 754

Mittagsbetreuung

Karin Rubner 0175 / 5116879

Bücherei 09171 / 98 15 25

ZV zu Wasserversorgung

Bü´bach-Aurach-Gruppe 09171 / 31 28

Nur für Notfälle 09171 / 89 21 51

Heidenberg-Gruppe 09178 / 864

auch für Notfälle

Impressum

Herausgeber, Redaktion/Layout:

Grabbert Werbung

Lars Grabbert

Industriestraße 5

91186 Büchenbach

Tel. 09171/82 58 409

E-Mail: ba@grabbert-werbung.de

Auflage: 2.600 Stück

Erscheinung: monatlich

Verteilung: alle Haushalte im gesamten Gemeindegebiet.

Der Büchenbacher Anzeiger informiert die Bürgerinnen

und Bürger über das aktuelle Geschehen

innerhalb der Gemeinde Büchenbach. Zuschriften

mit Fotos sind jederzeit willkommen.

Die mit Namen oder Kurzzeichen versehenden

Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder.

Alle Fotos ohne Kennzeichnung stammen

aus privatem Besitz. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung

von Texten, Bildern und Anzeigen

besteht nicht. Wir behalten uns platzbedingte

Kürzungen von Texten und Artikeln vor.

>HAUSTECHNIK<

GmbH

>HAUSTECHNIK<

alles aus einer Hand

GmbH

alles aus einer Hand

Haushalt, Gewerbe oder Industrie:

� Elektro

Haushalt, Gewerbe oder Industrie:

"WATT IHR VOLT" � Elektro

� Heizung

"WATT Inh. Rudolf IHR Heisler VOLT" � Heizung

Untere Rangaustr. Inh. Rudolf 14 Heisler • 91126 Haag � Sanitär

Untere Rangaustr. 14 • 91126 Haag � Sanitär

� �

� �

Als moderner

Als Fachbetrieb moderner

helfen Fachbetrieb wir gerne !

helfen wir gerne !

0 91 22 - 28 85 Privat 0 91 78 - 52 27 Fax 0 91 78 - 56 49

0 91 22 - 28 85 Privat 0 91 78 - 52 27 Fax 0 91 78 - 56 49

Gemeindeverwaltung Büchenbach

Fax: 09171 / 97 95-90 · info@buechenbach.de

Telefon: 09171 / 97 95-0

1. Bürgermeister

Helmut Bauz -12

Privat-Telefon: 09171/84 35 44

Sekretariat

Viola Jäger -12

viola.jaeger@buechenbach.de

Hauptverwaltung, VHS, Personal,

Rentensachen

Andrea Wendler -23

andrea.wendler@buechenbach.de

Standesamt

Monika Schuster -24

monika.schuster@buechenbach.de

Kulturelle Angelegenheiten

Öffentl. Sicherung u. Ordnung

Lena Herb -40

lena.herb@buechenbach.de

Bauverwaltung, Ordnungsamt

Otto Luxenburger -43

otto.luxenburger@buechenbach.de

Technische Bauverwaltung

Eduard Ruhl -41

eduard.ruhl@buechenbach.de

Bauverwaltung, Beitragswesen,

Pachtangelegenheiten

Monika Zerner -22

monika.zerner@buechenbach.de

Leitung Finanzverwaltung,

Bürgerhilfestelle

Martina Hechtel -15

martina.hechtel@buechenbach.de

Steuern, Gebühren,

Schreibdienst Bauverwaltung

Sabine Rößner -13

sabine.roessner@buechenbach.de

Vermögenserfassung/-bewertung

Nikolaus Winter -44

Kasse

Sonja Stark -17

sonja.stark@buechenbach.de

Ingeborg Michl -14

ingeborg.michl@buechenbach.de

Pass-/Melde- u. Gewerbewesen, Wahlen

Walburga Kühn -21

walburga.kuehn@buechenbach.de

Eleonore Metzger -20

eleonore.metzger@buechenbach.de

Kinder- und Jugendbüro

Karolin Kienzle -16

karolin.kienzle@buechenbach.de


Bezirksdirektion

Individuelle Tarife und

leistungsstarke Angebote.

Für jede Lebenssitutation das individuelle passende Konzept.

Ihre individuelle Situation rund um das Auto ist uns wichtig.

Viele beitragsfreie Sonderleistungen,

attraktive Beiträge und Top-Service

warten auf Sie.

Sprechen Sie mit uns!

Aurau:

Klosterweg 4, 91186 Büchenbach-Aurau

Tel. 0 91 71 / 8 43 97-0, Fax 0 91 71 / 6 26 17

info@straussberger-aurau.de

Schwabach:

Südliche Ringstr. 36, 91126 Schwabach

Tel. 0 91 22 / 63 18 88-0, Fax 0 91 22 / 63 18 88-19

27


28

Alles Alles Alles Alles Alles Alles Alles Alles Alles Werbung! Werbung! Werbung! Werbung! Werbung! Werbung! Werbung! Werbung! Werbung!

Nächste Ausgabe am

29. Februar 2011

Mehr Marken — Mehr Auswahl

www.markenwelt- .de

TOYOTA Vertragshändler / LEXUS Quality Service • Ostring 14 • 91154 Roth

Tel.: 0 91 71 / 97 91-0 • Fax: 0 91 71 / 97 91-20 • Email: info@toyota-plechinger.de

OPEL Vertragshändler • Ostring 14 • 91154 Roth

Tel.: 0 91 71 / 97 91-0 • Fax: 0 91 71 / 97 91-20 • Email: info@opel-plechinger.de

NISSAN Vertragshändler • Welserstraße 4 • 91154 Roth

Tel.: 0 91 71 / 82 55 60 • Fax: 0 91 71 / 82 55 620 • Email: info@nissan-plechinger.de

KIA Vertragshändler • Welserstraße 1 • 91154 Roth

Tel.: 0 91 71 / 82 55 625 • Fax: 0 91 71 / 82 55 620 • Email: info@kia-plechinger.de

DIN 0 4c mit Opel.indd 1 26.10.2010 14:46:55

DIN A5 4c mit Opel.indd 1 26.10.2010 14:49:58

Oberer Stockweg 7

91186 Büchenbach

Tel. 09171/34 38

Fahrschule Roth:

Willy-Supf-Platz 5a

91154 Roth

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine