Biologie 1

dccdn.de

Biologie 1

1.2.3 Zell-Zell-KontakteMikrodomänen in einer Doppelmembran.Caveolin ist das wichtigste Protein der Caveolae.Zu ihren Aufgaben gehören der Membrantransportund regulatorische Funktionen.1.2.3 Zell-Zell-KontakteUnd weiter geht‘s mit den verschiedenenZell-Zell-Kontaktenam Beispiel einer Epithelzelle.Dieses Thema ist zwar umfangreichund auch etwas trocken,mit den entsprechendenKenntnissen lassen sich aber viele Punkte erzielen,denn die vermittelten Inhalte werdenteilweise auch in der Anatomie geprüft. Diehier investierte Zeit lohnt sich also doppelt!Zusätzlich zu ihren verschließenden Aufgabenstellt die Zonula occludens eine Zellpolaritäther. Der Interzellularraum verschwindet und dieZellmembranen zweier Zellen sind quasi verschmolzen.Dies verhindert die laterale Diffusionvon Membranproteinen über diese Grenzehinweg. So unterteilen die Tight Junctions dieZelle (im Sinne des Fluid-Mosaik-Modells, s.S. 4) in einen apikalen (oberen) und einen basolateralen(unteren) Zellpol.apikal1Zonula occludens (Tight Junction)Die Zonulae occludentes (verschließendeGürtel oder englisch Tight Junctions) bildenein komplexes System aus anastomosierenden(sich verbindenden) Proteinleisten, dieam oberen Zellpol lokalisiert sind. Die beteiligtenintegralen Membranproteine nenntman Occludine und Claudine. Es entstehteine Naht aus Proteinverschlusskontakten,wodurch der Interzellularraum quasi verschwindet.Die Anlagerung der Epithelzellenaneinander ist also sehr dicht.Die Tight Junctions bilden eine Permeabilitätsbarriereaus und behindern den parazellulärenTransport. Je nach Gewebetyp istdiese Fähigkeit unterschiedlich ausgeprägt.Im Harnblasen epithel gibt es z. B. sehr vieleanastomosierende Leisten, sodass das Epithelhier hochgradig dicht ist. Dies ist auchfunktionell erwünscht, da der Harn nicht insinterstitielle Gewebe ablaufen soll. BeimDünndarmepithel findet man dagegen wesentlichweniger Leisten. Dies wird verständlich,wenn man sich die Hauptaufgabe diesesOrgans vor Augen hält: die Resorption. Ionenund Wasser sollen und können hier parazelluläraufgenommen werden.basalAbb. 6: ZellpolaritätZonula adhaerenslateralbasolateralmedi-learn.de/bio1-6Die Zonulae adhaerentes (Gürteldesmosomen)verlaufen bandförmig und meistens ingeringem Abstand unterhalb der Zonulae occludentesim lateralen Bereich der Zelle. IhreHauptaufgabe ist die mechanische Befestigungder Zellen. Der Interzellularspalt wirddurch die Zonulae adhaerentes nicht verschmälert.Zu einer Zonula adhaerens gehören integraleProteine, die die Verbindung der beiden Epithelzellenherstellen. Diese Proteine heißenCadherine. Je nach Gewebe gibt es unterschiedlicheIsotypen, bei unserer Epithelzellekommen z. B. die E-Cadherine zum Einsatz.www.medi-learn.de 5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine