Liebe Brüder und Schwestern im Herrn - Katholische Pfarrgemeinde ...

gcJ4AXj3Hb

Liebe Brüder und Schwestern im Herrn - Katholische Pfarrgemeinde ...

Pfarrbrief

Katholische Gemeinde Ss. Eucharistia

Kleinmachnow –Teltow

Weihnachten 2008

Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade

gefunden. Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären: dem sollst du den

Namen Jesus geben. Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der

Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben. Er wird über das Haus Jakob in

Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.

Lk, 1, 30-33


Liebe Brüder und Schwestern im Herrn!

im Text der Weihnachtsliturgie heißt es:

„Erschienen ist uns in der Geburt unseres Erlösers die Liebe und die Menschenfreundlichkeit

unseres Gottes.“

Vielleicht ist es genau das, wonach wir uns sehnen, nicht nur zu Weihnachten, sondern

zu jeder Zeit: etwas mehr Menschenfreundlichkeit zu erleben. Wir stehen oft

hilflos vor der zunehmenden Gewalt in unserer Gesellschaft. Es gibt so viel Menschenverachtung,

die sich in Gewalttaten in den verschiedensten Formen ausdrückt:

Gewalt gegen alte Menschen, gegen Kinder, gegen Fremde, gegen Andersdenkende.

Elend und Missbrauch finden nicht nur in fernen Ländern statt; vor unserer

eigenen Tür können wir Leid und Not erfahren.

„Erschienen ist uns in der Geburt unseres Erlösers die Liebe und die Menschenfreundlichkeit

unseres Gottes.“

Lassen Sie uns als Christen entschieden auf die Botschaft unseres Gottes setzen,

auf die Botschaft des Friedens. Jesus Christus ist uns geboren. Er schenkt uns sein

Licht. Alle Dunkelheiten der Welt, Not und Elend, Gewalt und Missbrauch möge

verwandelt werden in das Licht der Weihnachtsbotschaft von Betlehem.

Dass Sie alle, besonders die Kranken und Einsamen dieses Licht sehen und erleben

dürfen – das wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen zum Christfest 2008!

Ihr

Stefan Goede, Praktikant


Aktuelles

Adventsfeier mit Gebäck

Am 7. Dezember findet eine große Adventsfeier mit Gebäck und Tee/Glühwein um

15.00 Uhr im Pfarrsaal Teltow statt. Der Teltower Familienkreis Rettig/Enderle

bastelt Gestecke und andere weihnachtliche Sachen. Kinder sind herzlich willkommen!

Familienausflug

Am 17. Januar 2009 veranstaltet der Teltower Familienkreis Rettig/Enderle einen

großen Familienausflug. Geplant ist die Besichtigung einer Moschee. Abfahrt auf

dem Pfarrgrundstück in Teltow um 15 Uhr. Nähere Informationen bitte den

Vermeldungen entnehmen.

Verfolgte Christen im Irak: Ökumenischer Gottesdienst

Die Christen im Irak sind brutalen Verfolgungen durch radikale Muslime ausgesetzt,

viele sind bereits getötet worden, zigtausende auf der Flucht. Für diese Brüder und

Schwestern feiern katholische, syrisch-orthodoxe und chaldäisch-katholische Christen

einen gemeinsamen Gottesdienst: Am 14. Dezember, 15 Uhr, katholische Kirche

St. Matthias, Am Winterfeldtplatz, Berlin.

Fasching 2009

Im nächsten Jahr sind auch bei uns wieder die Narren los: Am Samstag, 21. Februar,

steigt die große Faschingsfeier ab 20 Uhr im Pfarrsaal Kleinmachnow. Zuvor,

von 14 bis 16 Uhr, ist Kinderfasching für Kinder bis sechs Jahren. Schülerfasching ist

am Sonntag, 22. Februar, von 14 bis 16 Uhr. In Teltow ist der Kinderfasching am 22.

Februar ab 15 Uhr im Pfarrsaal.

Am 14. Dezember treffen sich nach der Messe in Kleinmachnow alle, die den Fasching

vorbereiten wollen – Helfer werden dringend gesucht!

______________________________________________________________

Inhalt

Geistliches Wort 2

Aktuelles 3

Inhaltsverzeichnis 3

Jugend und Firmgruppe Teltow 4

Sankt Martin Kleinmachnow 5

Sternsinger kommen! 6

Pfarrgemeinderat informiert 6

Adventskonzert 2008 7

Gottesdienste 8

Kirchenchor, wiederbelebt?

- 3 –

Taufen, Hochzeiten, Todesfälle 10

Wallfahrt Kevelaer 11

KiTa hat Förderverein! 12

Stefan Goede stellt sich vor 13

Taufen, Hochzeiten, Todesfälle 13

Gruppen, Termine und Verbände 14

Impressum 15

„Weihnachtsmannfreie Zone“ 16


Heiliger Geist und Fastensuppe

Über Jugendarbeit und neuen Firmkurs in Teltow

S

eit Anfang September 2008 haben

sich in Teltow 10 Jugendliche im

Alter von 14 – 15 Jahren gefunden,

um sich unter der Leitung von

Herrn Dieter Enderle auf das Sakrament

der Firmung am 30.05.2009 vorzubereiten.

Jedes Firmgruppentreffen

dienstags von 18.00 bis 19.00 Uhr wird

von zwei Leuten aus einem Team von

sieben Firmbegleitern thematisch gestaltet.

Es sind dies Jugendliche aus

den letzten Firmungen, engagierte

Eltern und sonstige aktive Gemeindeglieder.

Bei den regelmäßigen Gruppenstunden

geht es um eine Vertiefung des persönlichen

Glaubens, christliche Verantwortung

und Lebenspraxis im Alltag,

Kennenlernen der Gemeinde

(Gemeindepraktikum und Teilhabe am

Leben der Gemeinde), Bezug zum Kirchenjahr

und eigene spirituelle Erfahrungen.

Kirchenferneren Jugendlichen

muss dazu eine Brücke gebaut wer

den; auch kritische Anfragen, selbst

Zweifel haben in der Auseinandersetzung

ihren legitimen Platz.

Für 30.11.08 (1. Advent) ist vorgesehen,

dass die Jugendlichen die Sonntagsmesse

aktiv mitgestalten. Es wäre

schön, wenn in der Folgezeit Gemeindeglieder,

auch Sie, eine Gebetspatenschaft

für einen bestimmten Jugendlichen

übernehmen könnten (Zettel

liegen hinten in der Kirche).

Ein gemeinsames Wochenende vom

21.-23. November dient dem näheren

Kennenlernen und der Gemeinschaftsbildung

und steht unter dem Motto:

„Wie ein Baum – so mein Leben –

Abenteuer Persönlichkeit“ Der Hl.

Geist schenkt jedem seine Gaben und

Fähigkeiten. Sie zu kennen und in die

Gemeinde einzubringen, aber auch um

seine Grenzen zu wissen, soll hier gemeinsam

erarbeitet werden anhand

vieler kreativer Aktionen. Ein 2. Wochenende

zum Thema christliche Le-


ensgestaltung und Mitarbeit in der

Gemeinde soll im März 2009 stattfinden.

Auch die Pfarrjugend in Teltow erhofft

sich von dem neuen Firmkurs

einen neuen Schwung. Die Firmlinge

sollen deshalb aktiv in die Jugendarbeit

einbezogen werden.

So trafen sich Firmlinge und andere

Jugendliche neulich zu einem Bowlingabend.

Im Dezember ist Schlittschuhlaufen

und eine abschließende,

gemütliche Adventsfeier geplant.

Vielleicht erinnert sich der eine oder

andere noch an das Fastensuppenessen

der Jugend am 09. März 08. Durch

Verkauf selbst gekochter Suppen nach

dem Gottesdienst erzielte die Jugend

damals einen Erlös von ca. 280 €, der

dann am 19.04. persönlich den

Schwestern der Mutter Teresa überbracht

wurde (siehe Bild links). Bei

dieser Begegnung erfuhren die Jugendlichen

nicht nur Näheres über

die soziale Arbeit der Schwestern,

sondern durften auch praktisch in der

Küche beim Kartoffelschälen mit Hand

anlegen. Eine ähnliche Fastensuppenaktion

ist auch für kommendes Jahr

wieder geplant.

Die zukünftigen Treffen der Jugend

in Teltow sollen abgesehen von Sonderaktionen/-veranstaltungenjeweils

am 3. Samstag im Monat von

18.00 – 20.00 Uhr im Pfarrsaal Teltow

stattfinden.

Dieter Enderle

------------------------------------

Auch dieses Jahr kamen wieder zahlreiche Kinder und Familien zum Martinsumzug

in Kleinmachnow

-5-


Die

kommen!

Am 3. und 4. Januar 2009 werden die Sternsinger unserer Pfarrgemeinden wieder

als Boten der Liebe Gottes in den Straßen von Teltow, Kleinmachnow und

Stahnsdorf von Haus zu Haus ziehen.

Mit dem Kreidezeichen

bringen sie als die Heiligen Drei Könige den Segen zum neuen Jahr.

Bei ihren Besuchen bitten unsere Sternsinger Sie auch um eine Unterstützung für

das Kindermissionswerk, welches fast 3000 Kinderhilfsprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika,

Ozeanien und Osteuropa fördert.

Wenn Sie einen Besuch der Sternsinger wünschen, können Sie sich ab dem 1. Advent

in die Listen eintragen, die in unseren Kirchen ausliegen. Unsere Mädchen und

Jungen freuen sich auf einen Besuch bei Ihnen und danken Ihnen schon jetzt herzlich

für die freundliche Aufnahme.

Es grüßen Sie alle herzlich

Martina Pilsl, Barbara Marin,

Sabine Rettig und Andreas

Chlebowski

-- Pfarrgemeinderat aktuell --

Am 21. November traf sich der Pfarrgemeinderat zur letzten Sitzung des Jahres

2008. Es wurden hauptsächlich die anstehenden Termine besprochen, diese finden

Sie auch in diesem Pfarrbrief. Weiter ging es um die Wallfahrt 2009 nach Kevelaer,

die Olaf Jankowski dankenswerter weise vorbereitet und die auf einem guten Weg

ist. Die nächste Sitzung findet am 22. Januar 2009, nach der Abendmesse in Kleinmachnow

statt.

Im Namen aller Pfarrgemeinderatsmitglieder wünsche ich Ihnen ein frohes und gesegnetes

Weihnachtsfest und ein von Glaube, Liebe und Hoffnung erfülltes neues

Jahr. Ronny Bereczki

- 6 -


Kantorei Teltow wieder zu Gast

Bereits im Frühjahr dieses Jahres konnte sich der Chor der evangelischen Kirche

Teltow über die Gastfreundschaft der katholischen Gemeinde freuen, als zu einem

Passionskonzert eingeladen wurde. Was ursprünglich aus der Not entstanden war

(Baumaßnahmen), mündete für alle Beteiligten in eine schöne Erfahrung. Da die

Not im Bezug auf die Heizung der Andreaskirche noch nicht überwunden ist, sind

wir sehr froh, dass wir für unsere traditionellen Adventskonzerte wieder „Asyl“ in

der Kirche Ss. Eucharistia gefunden haben.

Die Besucher der Konzerte am Samstag, dem 06.12. und Sonntag, dem 07.12.,

jeweils um 17.00, erwartet ein Chor- und Orchesterkonzert mit Werken barocker

Meister und Liedsätzen der Advents- und Weihnachtszeit. Es erklingen Kantaten von

Dietrich Buxtehude und Johann Kuhnau, dem Amtsvorgänger Johann Sebastian

Bachs an der Leipziger Thomaskirche, und das berühmte Weihnachtskonzert von

Arcangelo Corelli. Zum Ensemble der Mitwirkenden gehören außer den 60 Sängerinnen

und Sängern der Kantorei, die Mitglieder des Kammerorchesters „Camerata

Potsdam“, verstärkt durch zwei Waldhörner, und den Berliner Solotenor Stephan

Gähler.

Wir danken der katholischen Kirchengemeinde, dass sie uns wieder so freundlich

aufnimmt. Die Sänger und Instrumentalisten sehen den Konzerten erwartungsvoll

entgegen und freuen sich auf Ihr Kommen.

Bernd Metzner (Kirchenmusiker)

Adventskonzerte

Samstag, 06. Dezember, 17.00 Uhr

Sonntag, 07. Dezember, 17.00 Uhr

Katholische Kirche Ss. Eucharistia, Teltow

Ruhlsdorfer Straße 28

Dietrich Buxtehude: Kantate: „Ihr lieben Christen freut euch nun“

Johann Kuhnau: Kantate: „Wie schön leuchtet der Morgenstern“

Arcangelo Corelli: Concerto Grosso g-moll „Weihnachtskonzert“

Weihnachtliche Chorsätze und Instrumentalmusik

Stephan Gähler, Tenor; Kammerorchester „Camerata Potsdam“

Peter Uehling, Orgel; Kantorei Teltow

Leitung: Bernd Metzner

Der Eintritt ist frei- Am Ausgang erbitten wir eine Kollekte zur Konzertfinanzierung.


Gottesdienste

Sonntag

9 Uhr Teltow

10.30 Uhr Kleinmachnow

Montag

8.30 Uhr Teltow

Dienstag

8.45 Uhr Teltow

Mittwoch

8.30 Uhr Kleinmachnow

Donnerstag

18.30 Uhr Kleinmachnow

(ab 18 Uhr Rosenkranzgebet)

Freitag

18.30 Uhr Teltow

(ab 18 Uhr Rosenkranzgebet)

Samstag

18.00 Uhr Kleinmachnow

(Vorabendmesse)

******************************************************************************************************

8. Dezember

Hochfest der ohne Erbsünde

empfangenen Jungfrau und

Gottesmutter Maria

8.30h Hochamt KLM

18.30h Hochamt Teltow

Weihnachtsgottesdienste

24. Dezember

Heiligabend

15h Krippenspiel KLM

17h Krippenspiel KLM

15h Krippenspiel Teltow

21h Adventliches Singen KLM

21.30h Christmette KLM

20.30h Adventl. Singen Teltow

21h Christmette Teltow

25. und 26. Dezember

Weihnachten, jeweils

9h Hochamt Teltow

10.30h Hochamt KLM

31. Dezember

17h Hochamt mit Jahresschlussandacht

Teltow

17h Hochamt mit Jahresschlussandacht

KLM

Roratemessen

Donnerstag 4., 11., 18. Dezember

5.00 h KLM, anschl. Frühstück

im Pfarrsaal

Freitag 5. und 12. Dezember

6.00 h Teltow (am 12. mit

Frühstück)

1. Januar 2009

Neujahr Hochfest der Gottesmutter

9.00 Uhr Hochamt in Teltow

10.30 Uhr Hochamt in Kleinmachnow

18.00 Uhr Hochamt in Teltow

6. Januar 2009

Epiphanie - Erscheinung des Herrn

8.45 Uhr Hochamt Teltow

9.00 Uhr Hochamt in Kleinmachnow

18.30 Uhr Hochamt Teltow u. KLM

2. Februar 2009

Darstellung des Herrn - Maria Lichtmess

8.30 Uhr Hochamt Teltow

18.30 Uhr Hochamt Kleinmachnow

25. Februar 2009

Aschermittwoch

9.00 Uhr Hl. Messe in KLM u. Teltow

18.30 Uhr Hl. Messe in KLM u. Teltow


Eucharistische Anbetung

In Kleinmachnow von 20.30 bis 21.30 Uhr am Dienstag, 30. Dezember, 27. Januar

2009 und 24. Februar 2009.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heilige Messen im Augustinum 2008/2009

Dienstag, 2. u. 16. Dezember, 13. und 20. Januar, 3. und 17. Februar je 18.15h.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seniorenmessen

In Kleinmachnow jeweils Mittwoch, den 3. Dezember 2008, den 7.Januar. und

4.Februar 2009 um 8.30 Uhr mit anschließendem Kaffeetrinken und Vortrag.

In Teltow jeden Dienstag 8.45 Uhr, anschl. Kaffeetrinken.

Beichtgelegenheiten

Sonntag, 8.30 – 9 Uhr Teltow

Samstag, 17.30 – 18 Uhr Kleinmachnow

Besondere Beichtgelegenheiten in der Adventszeit

Mittwoch, 17.12. 16-19 Uhr Dekanatsbeichttag in Herz Jesu, Zehlendorf

Samstag, 13.12. 17 –18 Uhr Kleinmachnow (Propst Müller, Potsdam)

Samstag, 20.12. 16 - 17.30 Uhr Teltow (Pfr. Adler und Pfr. Paul

Schülerbeichte

Dienstag, 23.12. 10 -11 Uhr Teltow (Pfr. Theuerl)

16 – 17.30 Uhr Kleinmachnow (Pfr. Theuerl)

Unseren Glauben mit Kindern feiern

Für Kinder sind regelmäßig Angebote besonders ausgerichtet:


��Kindergottesdienste�

Am 1. So. im Monat wird der Gemeindegottesdienst in Kleinmachnow, am 2. So. des

Monats in Teltow mit je eigener Kinderkatechese gehalten.


��“Religiöser Kindertag“ (RKT)

Das ist sozusagen eine ganze „RKW“ an einem einzigen Tag: Basteln, Singen, Spielen

und Beten zusammen mit anderen Kindern im Grundschulalter. Jeden 1. Samstag im

Monat vormittags treffen sich die Kinder von 9.30 bis 12 Uhr in unserer Kirche St.

Thomas Morus in Kleinmachnow. Sie sind die gesamte Zeit betreut.


��"Kirchenmäuse" Teltow�

Am 3. Sonntag im Monat bieten die „Kirchenmäuse“ in Teltow einen eigenen Kindergottesdienst

im Pfarrsaal an. Anschließend feiern wir mit den Erwachsenen die Eucharistie

in der Kirche. Mehr Infos bei Frau Rettig, Tel. 03328/300981. Neue Helfer sind

herzlich willkommen!


�� „Kirchenmäuse“ Kleinmachnow

sind am 3. Sonntag jeden Monats unterwegs. Dann findet ein Kinderwortgottesdienst

im Pfarrsaal mit anschließender Mitfeier der Eucharistie in der Kirche statt. Ankunft

10:15 Uhr, Beginn 10:30 Uhr. Kindern ab drei Jahren soll der Inhalt des Wortgottesdienstes

kindgerecht vermittelt werden. Infos bei Eva Richter, Tel. 033203/82601.


Der Chor, wiederbelebt

I

n der katholischen Liturgie hat der

Gesang eine zentrale Bedeutung,

sowohl von Seiten der Gemeinde als

auch durch den Priester. Dass gerade

Gottesdienste zu Hochfesten und besonderen

Anlässen zudem von einem

eigenen Kirchenchor begleitet werden,

ist seit mehr als 150 Jahren gute

Tradition. In Deutschland singen

400000 Sängerinnen und Sänger in

über 16000 katholischen Kirchenchören

– bis vor Kurzem auch in der katholischen

Pfarrgemeinde Sanctissima

Eucharistia. Aber nach dem Weggang

des Kirchenmusikers, der eine über

dreißigjährige Tradition fortgeführt

hatte, drohten die geschulten Stimmen

in Teltow und Kleinmachnow zu

vereinzeln. Bisherige Sängerinnen und

Sänger vereinten sich zu Weihnachten

2007 zu einem großartigen Weihnachtskonzert

in der fast überfüllten

Teltower Kirche. Die Zuhörer waren

begeistert. Und alle, vor allem die

Mitwirkenden, waren stolz auf das

Geleistete.

Sollte etwa die Tradition,, die im

Geiste der Heiligen Cäcilia, der

Schutzpatronin der Kirchenchöre

singt, in unserer Gemeinde tatsächlich

gefährdet sein? Die Märtyrerin Cäcilia

(200-230) war eine der

- 10 –

volkstümlichsten Heiligen, ihr Name

ein häufig verwendeter Mädchenname.

Bekannt ist Cäcilia als Nothelferin

und als Patronin der Kirchenmusik.

Dieses Patronat verdankt sie einem

Übersetzungsfehler, nach dem sie auf

ihrer Hochzeit selbst die Orgel gespielt

haben soll.

In Teltow wirkt der traditionsreiche

weltliche Männerchor „Frohsinn“, der

im nächsten Jahr sein 135-jähriges

Jubiläum feiern wird. Die Chorleiterin,

Frau Isabella Karpinski, eine talentierte

Musikerin und katholische

Christin, hat inzwischen ihr Herz für

den Teltower Gemeinde-Chor geöffnet

und führt nun seit Mitte September

den Chor wieder zusammen. Die studierte

Musikerin und Chorleiterin hat

schon große Pläne: am Christkönigsfest

Ende Oktober, am 3. Adventssonntag

„Gaudete“ und natürlich zu

Weihnachten – in der Heiligen Nacht –

wird der Chor wieder im Rahmen der

Gottesdienste singen. Natürlich sind

interessierte neue Sängerinnen und

Sänger gefragt. Vor allem bei den

Frauenstimmen, aber auch im Bass.

Wer Lust und Zeit hat, an jedem

Mittwoch um 19.15 Uhr mitzuproben

und zu mitzusingen, ist herzlich eingeladen.

Auf jeden Fall wird die katholische

Kirchengemeinde am 22. November,

dem Namensfest der Heiligen

Cäcilia, wieder einen Kirchenchor haben.

Georg von Glowczewski


Wallfahrt zur Gottesmutter

nach Kevelaer

Im nächsten Jahr finden wieder zwei Gemeindewallfahrten

statt, und zwar am 30.

April bis 3. Mai 2009 und vom 1. bis 4. Oktober

2009. Sie führen uns nach Kevelaer,

dem größten Wallfahrtort Nordwesteuropas.

Hunderttausende Menschen besuchen ihn

jedes Jahr. Sie kommen aus ganz Europa,

besonders aus Deutschland, den Niederlanden,

Belgien und Luxemburg. Im Grenzgebiet

zwischen den Niederlanden und

Deutschland gelegen, ist Kevelaer seit mehr

als 350 Jahren ein internationaler Wallfahrtort

mit lebendiger Völkerverständigung.

Der Pfarrer von St. Marien Kevelaer,Dr. Stefan

Zekorn, heißt alle Wallfahrer, die Kevelaer

kennen lernen möchten, mit folgenden

Worten willkommen:

„Wer das Gnadenbild besucht, der sieht das kleine, unscheinbare irdische Abbild

der himmlischen Königin, die dem Betrachter ihren segnenden Sohn entgegenhält.

Das Bild sagt jedem, der sich darauf einlässt: Gott will in allem Kleinen und

im Alltag eines jeden seine himmlische Nähe aufscheinen lassen. Dass wir Gottes

Nähe auch in unserem Alltag wahrnehmen, dazu kann die Wallfahrt nach Kevelaer

bereiten.“

Außerdem wollen wir noch Steyl und Xanten besuchen.

Das Klosterdorf Steyl war der Lebens- und Wirkungsort des hl. Arnold Janssen. Hier

gründete er 1875 sein erstes Missionshaus. Die drei Klöster der Steyler Missionare,

der Missionsschwestern und der Anbetungsschwestern sowie die umfangreichen

Park- und Gartenanlagen mit ihren Grotten atmen in Architektur und vielen ausschmückenden

Details die Spiritualität und Theologie des Ordensgründers. Das Missionsmuseum

ist in seiner Präsentationsweise selbst ein Unikum.

Xanten ist mit seinem historischen Stadtkern rund um den Dom St. Viktor (Wirkungsort

des hl. Norbert von Xanten), mit Marktplatz und Stadtmauer in spiritueller

wie auch historisch-touristischer Hinsicht sehenswert. Wir werden den Dom mit

spätromanischer Chorhalle, zahlreichen Altären, gotischen Altarbildern und Krypta

besichtigen.

Sie sehen, die Wallfahrt lohnt sich. Wir haben für Mai und Oktober noch Plätze

frei.

Olaf Jankowski

- 11 -


Unsere katholische

Kita hat einen

Förderverein !

Am 2. November 2008 wurde für unsere

Katholische Kindertagesstätte St. Thomas

Morus in Kleinmachnow ein Förderverein gegründet. Zweck des Vereins gemäß der

Vereinssatzung ist die finanzielle Förderung der Kath. Kindertagesstätte.

Von den Mitgliedern der Gründungsversammlung wurden in den Vorstand gewählt:

Vorsitzender: Josef Haeger, Stahnsdorf (0 33 29) 610 753

Stv. Vorsitzender: Martin Uhmann, Stahnsdorf (0 33 29) 615 888

Kassenwart: Mirna Richel, Kleinmachnow (0 33 203) 83 404

Um die Kindertagesstätte effektiv unterstützen zu können, stimmt der Vorstand des

Fördervereins mit der Leitung der Kindertagesstätte Projekte ab, die als besonders

vordringlich eingestuft werden. Hierzu zählen z.B. zusätzliche Lehr-, Spiel- und

Arbeitsmaterialien. Für diese Projekte wird Geld angespart, damit sie möglichst

zeitnah umgesetzt werden können.

Die Projekte des Fördervereins können Sie mit einem Mitgliedsbeitrag oder einer

Spende unterstützen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 20,00 Euro pro Jahr,

(d.h. umgerechnet lediglich 1,67 Euro pro Monat. Für Ihre Spende, bzw. Ihren Mitgliedsbeitrag

können Sie von uns aufgrund der Gemeinützigkeit des Vereins eine

Spendenbescheinigung erhalten.

Bitte unterstützen Sie die Arbeit des Fördervereins im Interesse der Kinder unserer

katholischen Kindertagesstätte !

Unsere Adresse:

Förderverein der Katholischen Kita St. Thomas Morus Kleinmachnow

e.V.; Adolf-Grimme-Weg 5; 14532 Kleinmachnow;

foerderverein@kath-kita-kleinmachnow.de

www.foerderverein.kath-kita-kleinmachnow.de

Unser Vereinskonto:

Mittelbrandenburgische Sparkasse

BLZ: 160 500 00

Konto: 352 300 8858

Wir würden uns über Ihre Spende oder Ihre Mitgliedschaft sehr freuen !

Vielen Dank!

- 12 -


„Vom Ruhrbistum

ins Erzbistum“

Liebe Gemeinde,

seit Sommer 2007 bin ich Priesteramtskandidat

für das Erzbistum Berlin. Nun

darf ich in Ihrer Gemeinde mein Praktikum

absolvieren.

Meine Heimat ist Mülheim an der Ruhr.

Diese Stadt, im westlichen Ruhrgebiet

gelegen, gehört zum Bistum Essen. Nach

einer Ausbildung zum Hotelfachmann und

16 Monaten Zivildienst beim Caritasverband

war ich 18 Jahre lang Küster. Die

Arbeit in der Gemeinde, die Begegnungen

mit vielen, unterschiedlichsten Menschen

haben mich sehr geprägt. Mit mittlerweile

43 Jahren mache ich mich nun auf den Weg.

Ich freue mich, dass ich bei Ihnen sein darf. An dieser Stelle möchte ich mich ganz

herzlich für die freundliche Aufnahme bedanken. Lassen Sie uns nun ein Stück des

Weges gemeinsam gehen. Die ersten konkreten Aufgaben, z.B. Kommunionkatechese

und Firmbegleitung, habe ich schon übernommen.

In der Hoffnung auf eine gute und schöne Zusammenarbeit grüße ich Sie ganz herzlich!

Ihr

Stefan Goede, Praktikant

Aus dem liturgisch-sakramentalen Leben

Taufen: Flora-Marie Wilkenhöner, KLM

Rasmus Ole Sinningen, KLM

Maurice Gilles, Teltow

Goldene Hochzeit: Eheleute Brigitte und Dieter Erdmann, Teltow

Verstorben: Frau Irma Schmid, Teltow

- 13 -


Aus unseren Gruppen und Verbänden

Bibelkreis

Der Bibelkreis trifft sich Dienstag, 2.

Dezember 2008, 19.30 Uhr, Teltow

(Mk. 1,1-8); Dienstag 13. Januar 2009

19.30 Uhr, in Kleinmachnow (Joh.

1,35-42); Dienstag 3. Februar 2009

19.30 Uhr, in Teltow (Mk. 1,29-39)

* * *

Kindergruppe Kleinmachnow

Jeden Montag sind alle vier- bis sechsjährigen

Kinder herzlich zur Kinderstunde

eingeladen. Sie findet von

16.15 bis 17.15 Uhr im Pfarrsaal

Kleinmachnow statt, Ansprechpartnerin

sind Claudia Gottwald, Tel. 033203

80233, und Conny Weckert.

* * *

Jugendgruppe Teltow

Die Treffen der Jugend in Teltow finden

- abgesehen von Sonderaktionen/veranstaltungen

- jeweils am 3. Samstag

im Monat von 18.00 – 20.00 Uhr im

Pfarrsaal Teltow statt (siehe S. 4)

* * *

Jugendgruppe in

Kleinmachnow

Die jüngeren Jugendlichen, besonders

jene aus dem Firmkurs 2007, treffen

sich alle zwei Wochen am Dienstag um

18 Uhr in Kleinmachnow. Genaue

Termine im Aushang oder bei Diakon

Thomas Marin zu erfragen.

* * *

Kolpingfamilie

Die Kolpingfamilie in Teltow hält ihre

Versammlungen an jedem 2. Montag

im Monat ab.

In der Versammlung am 12. Januar

2009 wird sich Herr Göde vorstellen.

Am 17. Januar begehen wir den Jahresauftakt

des BV Süd in Luckenwalde.

Am 31. Januar feiern wir 140 jahre

Kolpingfamilie Spandau.

In der Versammlung am 9. Februar

gibt Ronny Bereczki einen Überblick

über die Kommunalpolitik in Teltow.

Am 9. März 2009 halten wir Mitgliederversammlung

mit Neuwahlen.

* * *

Pfarrbibliothek mit

erweiterten Öffnungszeiten

Derzeit bietet unsere Katholische Öffentliche

Bücherei viele neue Bücher

an. Die Bücherei in Kleinmachnow ist

jeden Sonntag nach der Heiligen Messe

geöffnet, sowie jeden Sonnabend

nach der Vorabendmesse.

* * *

Ministranten

Alle Termine für die

Ministranten in Kleinmachnow

stehen auf

dem Ministrantenplan.

Wer gern Ministrant

oder Ministrantin werden

möchte, kann sich bei

Conny Weckert im Pfarrbüro

– 033203/23107 oder

0176/24433893 für nähere Terminabsprachen

melden.

Seit Oktober finden auch in Teltow

wieder die Ministrantenstunden statt,

jeweils am ersten Samstag im Monat

um 10.00 Uhr. Ansprechpartner sind

Fabian Völkel und Ronny Bereczki.

- 14 -


Anschriften

Pfarrkirche Ss. Eucharistia

Ruhlsdorfer Str. 28

14513 Teltow

Telefon 03328/41467

Telefax 03328/353312

Bürozeiten:

Montag 8.30 – 14.00 Uhr

Mittwoch 13.30 – 18.30 Uhr

Kirche St. Thomas Morus

Hohe Kiefer 113

14532 Kleinmachnow

Telefon 033203/23107

Telefax 033203/80873

eMail: ThomasMorusKLM@aol.com

Bürozeiten:

Dienstag 8.30 – 13.30 Uhr

Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr

www.sanctissima-eucharistia.de

Kath. Kindergarten St. Thomas Morus

Adolf-Grimme-Ring 5

14532 Kleinmachnow

Telefon 033203/24842

www.kath-kita-kleinmachnow.de

Bankverbindung

Ss. Eucharistia

Konto Nr. 3522020978

Mittelbrandenburgische Sparkasse

Potsdam

BLZ 160 500 00

Der nächste Pfarrbrief erscheint

am 1. März 2009.

Redaktionsschluss: 19. Februar

- 15 -

Ansprechpartner

Pfarrer

Diakon

Kirchenmusiker

Hausmeister

Michael Theuerl, Teltow

Thomas Marin

Tel. 03329/611647

Irmgard Mann

Isabella Karpinski

Daniel Preuß

Pfarrsekretärin

Cornelia Weckert, Kleinmachnow

Leiterin des Kindergartens

Danuta Kucharska

Pfarrgemeinderat

Ronny Bereczki, Vorsitzender

Christiane Heinen, stv. Vorsitzende

Barbara Marin, stv. Vorsitzende

Impressum

Herausgeber:

Pfarrgemeinderat der Katholischen

Pfarrgemeinde Sanctissima Eucharistia

Redaktion:

Dr. Guido und Christiane Heinen

(V.i.S.d.P.; Tel. 033203/80802)

eMail: InfoEucharistia@aol.com

Fotos: Enderle (S. 4), Tauscher (5),

Haeger (12), Heinen (13)

Druck: Feller, Teltow



Uneigennützigkeit, Nächstenliebe, Solidarität, Schenken

und Teilen – das sind Werte, die ich mit Sankt Nikolaus verbinde.

Er ist ein

hervorragender Wegbereiter für die Weihnachtsbotschaft.

Der Weihnachtsmann jedoch ist ein Packesel der Konsumgesellschaft.

Diese Figur des Kaufrausches hat nichts mit dem Heiligen Nikolaus zu

tun, der uns noch heute lehrt: Schenken macht nicht ärmer, sondern

reicher!“

Peter Hahne, ZDF-Moderator

Mehr Informationen, Materialien und Spiele aus der „weihnachtsmannfreien

Zone“, organisiert vom katholischen Bonifatius-Werk, finden Sie

hier:

www.weihnachtsmannfreie-zone.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine