HANDBUCH

regworld

HANDBUCH

HANDBUCH

Version 2.0 April 2008


Inhaltsverzeichnis

1 Einführung....................................................................................................................4

1.1 Über diese Dokumentation ................................................................................... 5

Konventionen.............................................................................................................. 5

Die AutoDNS2 Symbole und ihre Bedeutung ............................................................. 5

1.2 Hier bekommen Sie Hilfe....................................................................................... 6

1.3 Zugang zum AutoDNS2 System ........................................................................... 7

So melden Sie sich am AutoDNS2 System an ........................................................... 7

Login Check und automatisches Ende der Arbeitssitzung.......................................... 8

So melden Sie sich vom AutoDNS2 System ab.......................................................... 8

1.4 Die Benutzeroberfläche......................................................................................... 9

Die Homepage............................................................................................................ 9

Die Hauptformulare................................................................................................... 10

Die Unterformulare.................................................................................................... 11

1.5 Die Suchfunktionen von AutoDNS2 ................................................................... 12

Die Objektsuche ....................................................................................................... 12

Handlesuche............................................................................................................. 13

Die Domainsuche ..................................................................................................... 17

Die Zonensuche........................................................................................................ 18

1.6 Effektiv arbeiten mit Voreinstellungen............................................................... 20

So nehmen Sie Voreinstellungen für einen Benutzer vor.......................................... 20

IRTP Voreinstellungen vornehmen ........................................................................... 23

2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot...................................... 24

2.1 Domains registrieren und die Registrierung bearbeiten .................................. 25

So registrieren Sie eine neue Domain ...................................................................... 25

So führen Sie eine Massenregistrierung von Domains durch ................................... 26

So ändern Sie die Daten einer Domain..................................................................... 28

So führen Sie eine Massenänderung von Domaindaten durch................................. 29

So ändern Sie den Status einer Domain................................................................... 30

2.2 Domaintransfer, Domainrückgabe (Transit) und -kündigung. ......................... 31

So führen Sie einen Domaintransfer durch............................................................... 31

So führen Sie einen Massentransfer von Domains durch......................................... 32

So führen Sie einen Inhaberwechsel für eine Domain durch .................................... 34

So fragen Sie die laufenden ausgehenden Domaintransfers (Transfer-Out) ab und

beantworten Anfragen auf ausgehende Transfers.................................................... 35

So starten Sie eine Domain-Rückgabe an die Registrierungsstelle.......................... 36

So kündigen Sie eine Domain................................................................................... 36

So kündigen Sie eine Domain (Massenkündigung) .................................................. 37

1 von 103


So stornieren Sie eine Kündigung ............................................................................ 38

2.3 Domains vorregistrieren ..................................................................................... 39

So führen Sie die Vorregistrierung durch .................................................................. 39

So führen Sie eine Massenvorregistrierung durch .................................................... 40

So ändern Sie die Daten der Vorregistrierung einer Domain .................................... 41

So löschen Sie die Vorregistrierung einer Domain ................................................... 42

2.4 Domainbestand abfragen.................................................................................... 43

So erzeugen Sie eine Bestandsliste Ihrer registrierten Domains .............................. 43

So erzeugen Sie eine Excel-Bestandsliste Ihrer registrierten Domains .................... 43

So erzeugen Sie eine Bestandsliste Ihrer vorregistrierten Domains ......................... 44

So erzeugen Sie eine Excel-Bestandsliste Ihrer vorregistrierten Domains ............... 44

3 Handles anlegen und verwalten ............................................................................... 46

3.1 Handles anlegen und Handledaten ändern ....................................................... 47

So legen Sie ein neues Handle an............................................................................ 47

So ändern Sie die Daten eines Handles ................................................................... 48

Erweiterungen für ausgewählte TLDs....................................................................... 50

3.2 NIC-Referenzen löschen...................................................................................... 52

So löschen Sie NIC-Referenzen ............................................................................... 52

3.3 Handels abfragen................................................................................................. 53

So erzeugen Sie eine Bestandsliste Ihrer Handles................................................... 53

So erzeugen Sie eine Excel-Liste Ihres Handle-Bestandes...................................... 53

4 DNS Manager. Zonen anlegen und verwalten ......................................................... 54

4.1 Zonen anlegen und ändern ................................................................................. 55

So legen Sie eine neue Zone an............................................................................... 55

So legen Sie mehrere neue Zonen an (Massenanlegen).......................................... 57

So legen Sie Zonen für Subdomains an ................................................................... 59

So ändern Sie die Daten einer Zone......................................................................... 60

4.2 Zonen klonen (kopieren), importieren und löschen.......................................... 63

So klonen (kopieren) Sie die Daten einer Zone ........................................................ 63

So importieren Sie Zonen ......................................................................................... 65

So löschen Sie eine Zone ......................................................................................... 66

4.3 Zonenbestand abfragen ...................................................................................... 67

So erzeugen Sie eine Bestandsliste Ihrer Zonen...................................................... 67

So erzeugen Sie eine Excel-Bestandsliste Ihrer Zonen............................................ 67

5 Benutzeradministration............................................................................................. 68

5.1 Benutzer anlegen, ändern und löschen ............................................................. 69

So legen Sie einen neuen Benutzer an..................................................................... 69

So ändern Sie die Daten eines Benutzers ................................................................ 70

2 von 103


So löschen Sie einen Benutzer................................................................................. 72

Benutzerverwaltung mit der Benutzer-Baumstruktur................................................. 72

So ändern Sie die Sprache für den Benutzer............................................................ 73

5.2 Objekte eines Benutzers prüfen und neu zuordnen ......................................... 74

So ermitteln Sie die Objekte eines Benutzers (Objekt Check) .................................. 74

So ordnen Sie Objekte einem anderen Benutzer zu................................................. 74

5.3 PGP-Keys verwalten ............................................................................................ 76

PGP-Keys hinzufügen............................................................................................... 76

So löschen Sie PGP-Keys der Benutzer................................................................... 76

6 Redirector. Domains und Emails weiterleiten ......................................................... 77

6.1 Domain-Weiterleitungen erstellen und bearbeiten ........................................... 78

So leiten Sie eine Domain weiter. ............................................................................. 78

So bearbeiten Sie die Weiterleitung einer Domain ................................................... 79

So leiten Sie Domains zur statistischen Auswertung weiter...................................... 80

So löschen Sie die Weiterleitung einer Domain ........................................................ 81

So führen Sie eine Massenlöschung von Domains durch......................................... 82

6.2 Email-Weiterleitungen anlegen und bearbeiten ................................................ 83

So leiten Sie Emails weiter ....................................................................................... 83

7 Den Überblick behalten mit den AutoDNS2 Übersichten ....................................... 84

7.1 Statistiken: Objekt-Überblick, Common Log und Objekt-Historie................... 85

So lassen Sie sich einen Überblick über Objekte anzeigen...................................... 85

So lassen Sie sich einen Überblick über die Anfragen an AutoDNS2 für eine

bestimmtes Objekt anzeigen (Common Log)............................................................ 86

So lassen Sie sich eine Objekt-Historie erstellen...................................................... 87

So lassen Sie sich Ihre Rechnungen anzeigen......................................................... 88

So überprüfen Sie die Signatur Ihrer Rechnungs-Email ........................................... 88

8 Hilfreiche Tools. WHOIS und IDN-Konverter ........................................................... 89

8.1 WHOIS abfragen................................................................................................... 90

So machen Sie eine WHOIS-Abfrage zu einer Domain............................................ 90

So machen Sie Whois-Abfragen für mehrere Domains ............................................ 91

8.2 Der IDN-Konverter................................................................................................ 97

So nutzen Sie den IDN-Konverter zur Umwandlung von Domainnamen.................. 97

9 Anhang ....................................................................................................................... 98

9.1 Benutzerstatus..................................................................................................... 99

9.2 ISO 3166 Country Codes ................................................................................... 100

9.3 Funktionscodes ................................................................................................. 103

3 von 103


1 Einführung


1.1 Über diese Dokumentation

Konventionen

Die Bedeutung der Formatierungen:

Formatierung Bedeutung

Element in der

Benutzeroberfläche

1. Aktion

2. Aktion

3. Aktion

� Listeneintrag 1

� Listeneintrag 2

� Listeneintrag 3

HINWEIS

Text des Hinweises

ACHTUNG

Text des Sicherheitshinweises

1 Einführung

Element in der Benutzeroberfläche (z. B. Menüeinträge,

Bezeichnungen von Pull-Down-Menüs, Schaltflächen).

Kennzeichnet Handlungsschritte.

Die Einträge in einem Pull-Down-Menü und einfache

Aufzählungen.

Kennzeichnet einen Hinweis.

Kennzeichnet einen Sicherheits-Hinweis.

Die AutoDNS2 Symbole und ihre Bedeutung

Symbol Bedeutung

Klicken Sie die Lupe an, um Detailinformationen zu erhalten.

Klicken Sie das Symbol an, um die Auswahl zu löschen.

Klicken Sie das Symbol an, um das Objekt zu bearbeiten.

Klicken Sie auf das Fragezeichen, um die Online-Hilfe zu lesen.

Klicken Sie das Symbol an, um die angezeigte Liste als csv-Datei

herunterzuladen.

Klicken Sie das Symbol an, um ein Mailformular an den Support zu öffnen.

5 von 103


1.2 Hier bekommen Sie Hilfe

1.2 Hier bekommen Sie Hilfe

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Hilfe für die Arbeit mit AutoDNS2 zu bekommen:

� Die Online-Hilfe:

Klicken Sie das Symbol an, um Hilfe zu dem nebenstehenden Formularfeld zu

bekommen.

� Supportanfrage: Ist ein Eintrag falsch oder fehlt ein erforderlicher Eintrag in ein

Formularfeld, wird eine Fehlermeldung mit dem Symbol angezeigt.

Klicken Sie auf das Symbol, um ein Formular für eine Supportanfrage zu öffnen.

6 von 103


1.3 Zugang zum AutoDNS2 System

So melden Sie sich am AutoDNS2 System an

1. Öffnen Sie Ihren Browser und geben Sie die URL Ihres Domainsystems in die

Adressleiste ein.

Das Login-Formular öffnet sich.

2. Geben Sie Ihren Benutzernamen in das Eingabefeld UID und Ihr Passwort in das

Eingabefeld Passwort ein.

3. Klicken Sie Login.

Das Anmelden war erfolgreich, wenn sich die Homepage von AutoDNS2 öffnet.

Abhängig von Ihrer Konfiguration, variiert der Inhalt der Seite.

Nun können Sie mit AutoDNS2 arbeiten.

1 Einführung

7 von 103


Login Check und automatisches Ende der

Arbeitssitzung

1.3 Zugang zum AutoDNS2 System

Haben Sie sich am Ende Ihrer letzten Arbeitssitzung nicht abgemeldet, erscheint beim

nächsten Login das Check Formular.

1. Klicken Sie Ja, um die letzte Sitzung zu beenden und sich neu anzumelden. Klicken

Sie Nein ist das Anmelden nicht möglich.

2. Klicken Sie Log on.

So melden Sie sich vom AutoDNS2 System ab

1. Klicken Sie den Link Logout in der linken Navigation, um die Arbeit mit AutoDNS2 zu

beenden und sich abzumelden.

8 von 103


1.4 Die Benutzeroberfläche

Die Homepage

Nach einer erfolgreichen Anmeldung öffnet sich die Startseite von AutoDNS2.

Im folgenden Screenshot sind die Bereiche der Homepage benannt. Im unteren Teil

werden sie beschrieben.

1 Einführung

Statusleiste Hier finden Sie Informationen über den angemeldeten Benutzer und seinen Status.

Navigations-

Leiste

In der Navigationsleiste haben Sie schnellen Zugriff auf Objekte und Funktionen:

� Favoriten: Hier sind die zuletzt verwendeten Objekte gelistet. Wählen Sie das

gewünschte Objekt aus dem Dropdown-Listenfeld.

� DirectNav: Geben Sie den Funktionscode der gewünschten Funktion ein. Siehe

"Funktionscodes" auf Seite 103.

� QuickNav: Wählen Sie die gewünschte Funktion in dem Dropdown-Listenfeld aus.

Hauptmenü Hier finden Sie die Hauptfunktionen von AutoDNS2. Klicken Sie die gewünschte

Hauptfunktion an, um zum gewünschten Bereich zu wechseln. Hier ist ein Startpunkt

für Ihre Arbeit mit AutoDNS2.

Objekt-Überblick Hier erhalten Sie einen Überblick über Ihre Objekte. Auch hier ist ein guter Startpunkt

für Ihre Arbeit mit AutoDNS2. Klicken Sie eine der Hauptfunktionen an, um zum

gewünschten Bereich zu wechseln.

Linke Navigation Abhängig von Ihrer Konfiguration werden hier verschiedene Bereiche eingeblendet:

� Dokumentation: Bereich für Dokumentationen

� News: Bereich für News

� FAQ: Bereich für FAQs

� Download: Bereich für Downloads

Klicken Sie auf den gewünschten Eintrag, um die Details zu sehen.

9 von 103


Die Hauptformulare

1.4 Die Benutzeroberfläche

Klicken Sie auf einen der Einträge im Hauptmenü, öffnet AutoDNS2 das entsprechende

Hauptformular. Hier sehen Sie das Hauptformular des Domain Robot.

Im Screenshot sehen Sie die Bezeichnungen für die verschiedenen Bereiche:

� ein Untermenü

� einen Bereich

� einen Abschnitt

� die Objektsuche

10 von 103


Die Unterformulare

1 Einführung

Klicken Sie in einem Bereich ein Schaltfeld an, wie z. B. OK, öffnet sich ein Unterformular.

Im Screenshot sehen Sie die Bezeichnungen für die verschiedenen Bereiche.

� Suchfunktionen

� einen Abschnitt

� ein Eingabefeld

� ein Dropdown-Listenfeld

11 von 103


1.5 Die Suchfunktionen von AutoDNS2

1.5 Die Suchfunktionen von AutoDNS2

AutoDNS2 bietet mehrere Suchfunktionen an:

� Die Objektsuche

� Die Handlesuche

� Die Domainsuche

� Die Zonensuche

Die Objektsuche

Verwenden Sie die Objektsuche, um Objekte zu finden. Sie ist in den

Hauptformularen des Domain Robot, des DNS Managers, des Bereichs

Handles und des Redirectors enthalten.

Die alphabetische Suche verwenden

1. Klicken Sie in der Alphabetischen Suchleiste den Anfangsbuchstaben des

gewünschten Objektes an. Die Suche startet sofort.

Ist die Suche abgeschlossen wird ein neuer Abschnitt mit den Suchergebnissen

eingeblendet.

2. Wählen Sie aus dem linken Dropdown-Listenfeld das gewünschte Objekt aus.

3. Wählen Sie aus dem rechten Dropdown-Listenfeld eine Aktion aus.

4. Klicken Sie Suche oder drücken Sie Enter.

Das Suche nach Eingabefeld verwenden

1. Geben Sie das gesuchte Objekt in das Eingabefeld Suche nach ein. Sie können den

Platzhalter " * " verwenden.

12 von 103


1 Einführung

2. Wählen Sie im Dropdown-Listenfeld Sortiert nach die gewünschte Sortierung aus.

Klicken Sie Suche oder drücken Sie Enter.

Ist die Suche abgeschlossen wird ein neuer Abschnitt mit den Suchergebnissen

eingeblendet.

3. Wählen Sie aus dem linken Dropdown-Listenfeld das gewünschte Objekt aus.

4. Wählen Sie aus dem rechten Dropdown-Listenfeld eine Aktion aus.

5. Klicken Sie Suche oder drücken Sie Enter.

Die Handlesuche

Die Handlesuche steht Ihnen in den Unterformularen des Domain Robot und

des Bereichs Handles zur Verfügung.

Die Handlesuche im Domain Robot

Im Formularkopf der Unterformulare des Domain Robots finden Sie die Handlesuche.

Nutzen Sie diese Suchfunktion, um nach der Handle-ID eines Benutzers zu suchen und

sie in die Formularfelder für die Domainkontakte zu übernehmen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Bereich NEU im Abschnitt Neue Domain registrieren auf OK.

Das Formular Neue Domain registrieren öffnet sich.

3. Geben Sie die Handle-ID nach der Sie suchen möchten rechts in das Eingabefeld

Handles ein.

4. Drücken Sie Enter.

Das Formular Handle Suche mit dem Suchergebnis öffnet sich.

13 von 103


1.5 Die Suchfunktionen von AutoDNS2

5. Klicken Sie die Handle-ID des gewünschten Handles an.

Das Formular Handle Suche zeigt Ihnen nun die Daten des Handles an.

Im Formularkopf werden Kontrollkästchen für die Domainkontakten angezeigt.

6. Wählen Sie die Kontrollkästchen für diejenigen Domainkontakte aus, für die das

Handle verwendet werden soll.

Die Handle-IDs werden nun in die Formularfelder der ausgewählten Domainkontakte

eingetragen.

Die Handlesuche im Bereich Kontaktdaten der Formulare des

Domain Robot

Die Handlesuche finden Sie auch innerhalb der Formulare des Domain Robot (Bereich

Kontaktdaten). Hier können Sie den gewünschten Benutzer suchen und sein Handle in

die Eingabefelder für die Domainkontakte übernehmen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Bereich NEU im Abschnitt Neue Domain registrieren auf OK.

Das Formular Neue Domain registrieren öffnet sich. Im Bereich Kontaktdaten

finden Sie die Handlesuche.

r

14 von 103


1 Einführung

3. Geben Sie den gesuchten Namen ein. Wählen Sie bei Quelle den Eintrag Interne

DB.

4. Klicken Sie Weiter.

Das Formular Handlesuche öffnet sich.

5. Klicken Sie die Handle-ID des gewünschten Handles an.

Das Formular Handle Suche zeigt Ihnen nun die Daten des Handles an.

Im Formularkopf werden Kontrollkästchen für die Domainkontakten angezeigt.

6. Wählen Sie die Kontrollkästchen für diejenigen Domainkontakte aus, für die das

Handle verwendet werden soll.

Die Handle-IDs werden nun in die Formularfelder der ausgewählten Domainkontakte

eingetragen.

15 von 103


Die Handlesuche im Bereich Handles

1.5 Die Suchfunktionen von AutoDNS2

Verwenden Sie die Handlesuche, um Detaildaten eines Handles für ein neues Handle zu

übernehmen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (03) Handles.

2. Klicken Sie im Bereich NEU im Abschnitt Neues Handle anlegen auf OK.

Das Formular Neues Handle öffnet sich.

3. Geben Sie die Handle-ID nach der Sie suchen möchten rechts in das Eingabefeld

Handles ein.

4. Drücken Sie Enter.

Das Formular Handle Suche mit dem Suchergebnis öffnet sich.

5. Klicken Sie die Handle-ID des gewünschten Handles an.

Das Formular Handle Suche zeigt Ihnen nun die Daten des Handles an.

6. Klicken Sie die Kontrollkästchen derjenigen Daten an, die sie übernehmen möchten.

Wählen Sie Alle, um alle Daten zu übernehmen.

16 von 103


7. Klicken Sie Übernehmen an.

Die Daten werden in das Formular Neues Handle eingetragen.

Die Domainsuche

1 Einführung

Sie finden die Domainsuche in den Formularen für das Anlegen einer oder

mehrerer Domains (Massenanlegen). Verwenden Sie die Domainsuche um

Daten einer bestehenden Domain für neue Domains zu übernehmen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich im Untermenü Domainverwaltung.

2. Klicken Sie im Bereich NEU im Abschnitt Neue Domain registrieren oder

Massenregistrierung auf OK.

Das Formular Neue Domain registrieren oder Neue Domain registrieren (bulk)

öffnet sich.

3. Geben Sie die Domain, die sie suchen möchten, in das Eingabefeld Domain (intern)

ein. Die Domain wird in der AutoDNS2 Datenbank gesucht.

4. Drücken Sie Enter.

Das Formular Domain Suche öffnet sich.

17 von 103


1.5 Die Suchfunktionen von AutoDNS2

5. Klicken Sie den Domainnamen der gewünschten Domain an. Das Formular

Domainsuche zeigt die Domaindaten an.

6. Sie können nun die gewünschten Daten für eine neue Domain übernehmen. Klicken

Sie die entsprechenden Kontrollkästchen an oder klicken Sie Alle.

7. Klicken Sie Übernehmen. Die Daten werden in ein neues Formular übernommen.

Die Zonensuche

Suchen Sie mit der Zonensuche die Daten einer Zonen und übernehmen Sie

zum Anlegen einer oder mehrere neuer Zonen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager.

Sie befinden sich im Untermenü DNS-Verwaltung.

2. Klicken Sie im Bereich NEU bei Zone anlegen (REG) oder Massenanlegen auf OK.

Das Formular Neue Zone anlegen (REG) öffnet sich.

3. Geben Sie die Zone, die Sie suchen möchten in das Eingabefeld Zone ein.

4. Drücken Sie Enter.

Das Formular mit den Suchergebnissen öffnet sich.

18 von 103


5. Klicken Sie in der Spalte Zone die gewünschte Zone an.

Die Zonensuche zeigt die gesuchten Zonen an.

1 Einführung

6. Kopieren Sie die Zonendaten, indem Sie die Kontrollkästchen vor den gewünschten

Zonendaten anklicken. Klicken Sie auf Alle, um alle Zonendaten zu übernehmen.

7. Klicken Sie Übernehmen, um die Daten zu übernehmen.

19 von 103


1.6 Effektiv arbeiten mit Voreinstellungen

1.6 Effektiv arbeiten mit Voreinstellungen

So nehmen Sie Voreinstellungen für einen Benutzer vor

Hier können Sie Voreinstellungen für zahlreiche Formularfelder der

AutoDNS2 Formulare vornehmen. Beim Anlegen neuer Objekte sind dann

wichtige Formularfelder bereits ausgefüllt. Die Einstellungen können dort

natürlich auch geändert werden.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (10) Benutzerprofil.

Sie befinden sich im Untermenü Voreinstellungen.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domain Robot & DNS Manager

Primary Geben Sie hier den primären Nameserver incl. der ein, den Sie als

Standard definieren möchten.

1 bis 6. Secondary Geben Sie hier die sekundären Nameserver incl. der jeweiligen TTL ein,

die Sie als Standard definieren möchten.

Haupt_IP Geben Sie hier die Haupt-IP-Adresse incl. der jeweiligen TTL ein, die Sie

als Standard definieren möchten.

Modus Wählen Sie einen Modus für den Nameserver aus.

� Primary only: Die Zone wird nur auf dem primären Nameserver

angelegt

� Secondary: Die Zone wird nur auf dem sekundären Nameserver

angelegt. Die Zonendaten werden per AXFR übernommen

� Hidden: Die Zone wird auf dem sekundären Nameserver angelegt,

die Zonendaten werden primären Nameserver per AXFR

übernommen. Der primäre Nameserver ist nicht als NS in der Zone

deklariert.

� Complete: Die Zone wird auf allen Nameservern angelegt.

ACHTUNG

Wählen Sie hier unbedingt einen Modus aus. Lassen Sie den Eintrag

"Keiner" stehen, wird für die Domain keine Zone auf den Nameservern

angelegt. Die Domain kann dann nicht registriert werden.

DNS-Verwaltung

SOA-Level Wählen Sie hier den SOA-Level aus, den Sie als Standard definieren

möchten. Mit jedem SOA-Level sind vordefinierte Werte für Refresh,

Retry, Expire und Minimum(TTL) verbunden, die dann automatisch

eingetragen werden.

Refresh Der Refresh-Wert (in Sekunden) gibt an, wie oft die Nameserver ihre

Informationen über die SOA-Werte austauschen sollen.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

Mittelwert: 39940.

Retry Ist der primäre Nameserver nicht erreichbar, versuchen die sekundären

Nameserver ihn nach einer festgelegten Zeitspanne zu erreichen. Diese

Zeitspanne wird durch den Retry-Wert festgelegt.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

20 von 103


1 Einführung

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

Mittelwert: 7200.

Expire Der Expire-Wert (in Sekunden) gibt an, wie lange ein sekundärer

Nameserver versuchen soll, seinen primären Nameserver zu erreichen,

bevor er die Zone entfernt.

Minimum (TTL) Voreinstellung für Minimum (TTL) im DNS Manager.

SOA-eMail anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie möchten, dass das

Formularfeld SOA-eMail standardmäßig in den Formularen des DNS

Managers angezeigt werden soll.

AXFR anzeigen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie möchten, dass das

Formularfeld Transferbeschränkung (AXFR) auf folgende Netze/IPs in

den Formularen des DNS-Managers standardmäßig angezeigt werden

soll.

MX-Host 1 und 2 Geben Sie hier die Zusatzeinträge für den Standard-Mailserver ein.

Anzahl freier Subs Geben Sie hier ein, wie viele Formularfelder für Zusatzeinträge im DNS-

Manger im Unterformular von Zusätzliche Einträge/Subdomains

standardmäßig angezeigt werden.

Domain Robot

Owner Kontakt (owner-c) Geben Sie hier die Kontakt-ID des Domainkontaktes ein, der

standardmäßig als Domaininhaber (Owner-C) in den Formularen des

Administrativer Kontakt (adminc)

Domain Robot eingetragen sein soll.

Geben Sie hier die Kontakt-ID des Domainkontaktes ein, der

standardmäßig als Administrativer Ansprechpartner (Admin-c) in den

Formularen des Domain Robot eingetragen sein soll.

Technischer Kontakt (tech-c) Geben Sie hier die Kontakt-ID des Domainkontaktes ein, der

standardmäßig als Technischer Ansprechpartner (Tech-c) in den

Formularen des Domain Robot eingetragen sein soll.

Zonenverwalter (zone-c) Geben Sie hier die Kontakt-ID des Domainkontaktes ein, der

standardmäßig als Zonenverwalter (Zone-c) in den Formularen des

Domain Robot eingetragen sein soll.

Allgemein

Antwort email Geben Sie hier die E-Mail-Adresse ein, die Sie als Standard Antwort-

Email-Adresse für alle Bereiche von AutoDNS2 definieren möchten.

Bestätigungs eMail Aktivieren Sie da Kontrollkästchen, wenn in allen Bereichen von

AutoDNS2 das Kontrollkästchen Bestätigungs eMail aktiv sein soll.

Confirmation Mode Aktivieren Sie da Kontrollkästchen, wenn in allen Bereichen von

AutoDNS2 das Kontrollkästchen Confirmation Mode (Preview) aktiv

sein soll.

Kontakt anzeigen Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den Kontakt-Link in der linken

Navigation anzuzeigen.

Handles anzeigen Wählen Sie die Anzahl der anzuzeigenden Handle-Felder aus.

Nameserver anzeigen Wählen Sie die Anzahl der anzuzeigenden Nameserver-Felder aus.

NS Entries anzeigen Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um Felder für NS-Entry-Einträge

anzuzeigen (nur für .de).

First Handle edit Wie soll das erste Handle editiert werden? Durch ein Textfeld (Frei) oder

als Link (Nur durch Suche).

Neu Objekt Benutzer Wählen Sie hier den Benutzer aus, der in den Formularen standardmäßig

als Benutzer angezeigt werden soll.

Toolbar anzeigen Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn die Toolbar angezeigt werden

soll.

Session Expire Geben Sie die Zeit ein (in Sekunden) nach der AutoDNS2 die Session bei

Nichtbenutzung automatisch beenden soll.

Bulk-Limit Domains Geben sie die maximale Anzahl von Domains ein, die AutoDNS2 bei

einem Massenauftrag maximal verarbeiten soll.

21 von 103


1.6 Effektiv arbeiten mit Voreinstellungen

Bulk-Limit DNS Geben Sie die maximale Anzahl Zonen ein,die AutoDNS2 bei einem

Massenauftrag maximal verarbeiten soll.

Suchläufe speichern Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie möchten, dass

durchgeführte Suchläufe gespeichert werden.

Links

Default_news_offen Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn der Bereich News

standardmäßig im linken Bereich des Browsers angezeigt werden soll.

Default FAQ offen Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn der Bereich FAQ

standardmäßig im linken Bereich des Browsers angezeigt werden soll.

Default Download offen Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn der Bereich Download

standardmäßig im linken Bereich des Browsers angezeigt werden soll.

Default Time Line offen Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn der Bereich Time

Linestandardmäßig im linken Bereich des Browsers angezeigt werden

soll.

22 von 103


IRTP Voreinstellungen vornehmen

1 Einführung

Hier können Sie Voreinstellungen für die FOA-Emails (FOA= Form of

Authorization) festlegen. Entsprechend IRTP-Richtlinien der ICANN muss der

neue Registrar vor dem Start des Domaintransfers eine FOA1-Email an den

Domaininhaber oder den administrativen Ansprechpartner der Domain

senden. Der Empfänger muss dem Transfer über einen Link in der Email

zustimmen. Ohne seine Zustimmung ist ein Domaintransfer nicht möglich.

1. Klicken Sie (10) Benutzerprofil im Hauptmenü an.

2. Klicken Sie IRTP im Untermenü an.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Legende zu den Foa-Einstellungen:

� Optional = Die Einstellung wird nur für diesen Benutzer verwendet und wird für die Unterbenutzer

nicht übernommen.

� Recurse = Diese Einstellung wird für die Unterbenutzer übernommen, kann aber von jedem

Unterbenutzer überschreiben werden.

� Fix = Diese Einstellung wird für alle Unterbenutzer übernommen und kann von ihnen nicht

überschrieben werden.

Formularfeld Hilfetext

Foa1 (Mail, die den Link für die Bestätigung enthält)

Information & Policy Geben Sie die Adresse ein, unter der Informationen und Richtlinein für

IRTP zu finden sind.

Bestätigungslink Geben Sie den Bestätigungs-Link ein.

Absender Name Geben Sie die Standard-Absenderadresse ein.

Reminder versenden nach 1 Wählen Sie aus, ob nach einer Woche eine Erinnerungs-Email gesendet

Woche

werden soll (Auswahl: Ja) oder nicht (Auswahl: Nein).

Support E-Mail Adresse Geben Sie hier die gültige Support-Email-Adresse ein.

Empfänger der FOA-1-Anfrage-

Mail

Wählen Sie den bzw. die Empfänger der Foa1-Mail aus.

Foa2 (Mail, die bei weggehenden Transfers geschickt

wird)

Absender Name Geben Sie hier den Namen ein, der bei der Foa2-Mail als Absender

erscheinen soll.

Absender Adresse Geben Sie hier die Absender-Adresse für die Foa2-Mail ein.

Empfänger Wählen Sie den bzw. die Empfänger der Foa2-Mail aus. Sie haben die

Wahl zwischen Admin-C, Owner-C und Beide.

23 von 103


2 Domain-Management

mit dem AutoDNS2

Domain Robot


2.1 Domains registrieren und die

Registrierung bearbeiten

So registrieren Sie eine neue Domain

2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich im Untermenü Domainverwaltung.

2. Klicken Sie im Bereich NEU im Abschnitt Neue Domain registrieren auf OK.

Das Formular Neue Domain registrieren öffnet sich.

3. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Domain registriert wird.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domaindaten

Domain (sld) Geben Sie hier die Second-Level-Domain (SLD) ein.

Beispiel: bei "test.de" und bei "test.co.uk" ist "test" die SLD.

Endung (subtld) Geben Sie hier die SubTLD ein, wenn vorhanden.

Beispiel. Bei "test.co.uk" ist ".co" die SubTLD. Bei "test.de" gibt es keine

SubTLD.

Endung (tld) Wählen Sie hier die gewünschte Top-Level-Domain (TLD) aus.

Keinen WHOIS Check für gTLDs Aktivieren Sie diese Option, um einen internen Transfer zu starten,

obwohl der alte Reseller, den Status der Domain noch nicht auf "active"

gesetzt hat. Dafür benötigen Sie in jedem Fall aber den Authcode.

Status Wählen Sie den Status der Domain aus:

Lock: Die Domain ist gesperrt und somit vor Änderungen und Transfers

geschützt.

Hold: die Domain ist registriert, aber nicht konnektiert; Bespiel: Reseller

können diesen Status setzen, z.B. wenn ein Kunde nicht bezahlt hat.

Hold-Lock: die Domain ist registriert, aber nicht konnektiert und zusätzlich

gegen Transfer geschützt. Beispiel: Reseller können diesen Status

setzen, .z.B. wenn ein Kunde nicht bezahlt hat.

Active: Die Domain wird nicht gesperrt

Transaktion Geben Sie hier ein frei gewählte ID für Ihre Transaktion ein. (Optional)

Nameserver

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

2. Nameserver

3. Nameserver

Beispiel: mein.nameserver1.com .

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

MX-Eintrag Geben Sie einen oder mehrere MX-Einträge ein:

(Beispiele:

mail 180 IN A 1.2.3.4

mail 180 IN MX 10 mail.meinedomain.com.)

IP-Adresse Geben Sie ein IP-Adresse für den Nameserver ein

Modus Wählen Sie einen Modus für den Nameserver aus.

� Primary only: Die Zone wird nur auf dem primären Nameserver

angelegt

25 von 103


2.1 Domains registrieren und die Registrierung bearbeiten

� Secondary: Die Zone wird nur auf dem sekundären Nameserver

angelegt. Die Zonendaten werden per AXFR übernommen

� Hidden: Die Zone wird auf dem sekundären Nameserver angelegt,

die Zonendaten werden primären Nameserver per AXFR

übernommen. Der primäre Nameserver ist nicht als NS in der Zone

deklariert.

� Complete: Die Zone wird auf allen Nameservern angelegt

ACHTUNG

Wählen Sie hier unbedingt einen Modus aus. Lassen Sie den Eintrag

"Keiner" stehen, wird für die Domain keine Zone auf den Nameservern

angelegt. Die Domain kann dann nicht registriert werden.

1. nsentry bis 5. nsentry Nur bei .de möglich: Sind Nameserver angegeben, werden diese Felder

ignoriert. Hier können Sie NS-Einträge in Form von: meine.domain.de IN

A 127.0.0.1 vornehmen, die direkt im NS der DENIC eingetragen werden.

Kontaktdaten

HINWEIS

Zur Registrierung einer Domain benötigen Sie ein Handle. Sollten Sie noch kein Handle haben, legen Sie

zunächst eines an.( Siehe "So legen Sie ein neues Handle an" auf Seite 47). Oder nutzen Sie die

Schaltfläche Erstellen hier im Bereich Kontaktdaten, um ein neues Handle anzulegen.

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt (Adminc)

Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

5. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldungen:

Domain-Registrierung erfolgreich gestartet.

So führen Sie eine Massenregistrierung von Domains

durch

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich im Untermenü Domainverwaltung.

2. Klicken Sie im Bereich NEU bei Massenregistrierung auf OK.

Das Formular Neue Domain registrieren (bulk) öffnet sich.

3. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Domains registriert werden.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

26 von 103


2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domaindaten

Domains Geben Sie hier die Domains ein.

Transaktion Geben Sie hier ein frei gewählte ID für Ihre Transaktion ein. (Optional)

Nameserver

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

2. Nameserver

3. Nameserver

SOA-Check (Zone im

Nameserver überprüfen)

Kontaktdaten

SOA-Check (Zone im

Nameserver überprüfen)

Beispiel: mein.nameserver1.com .

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den SOA-Check durchzuführen.

Er überprüft die Nameserver, die Sie in Ihrem Auftrag angegeben haben.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den SOA-Check durchzuführen.

Er überprüft die Nameserver, die Sie in Ihrem Auftrag angegeben haben.

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt (Adminc)

Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

5. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserteilung erhalten Sie die Meldungen:

Domain-Registrierung erfolgreich gestartet.

Für jede Domain wird zusätzlich ein eigenen Meldung ausgegeben.

Nach erfolgreicher Registrierung sendet Ihnen AutoDNS2 via Email die

Erfolgsmeldung zu:

Domains erfolgreich registriert.

27 von 103


So ändern Sie die Daten einer Domain

2.1 Domains registrieren und die Registrierung bearbeiten

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich im Untermenü Domainverwaltung

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen der Domain ein,

deren Daten Sie ändern möchten.

Wählen Sie aus dem folgenden Dropdown-Listenfeld Ändern aus oder drücken Sie

Enter .

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Domain zu finden.

Wählen Sie aus dem folgenden Dropdown-Listenfeld Ändern aus. Klicken Sie OK.

Das Formular Domain ändern öffnet sich.

3. Ändern Sie die Daten in den Formularfeldern.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domaindaten

Domain (sld) Geben Sie hier die Second-Level-Domain (SLD) ein.

Beispiel: bei "test.de" und bei "test.co.uk" ist "test" die SLD.

Endung (subtld) Geben Sie hier die SubTLD ein, wenn vorhanden.

Beispiel. Bei "test.co.uk" ist ".co" die SubTLD. Bei "test.de" gibt es keine

SubTLD.

Endung (tld) Wählen Sie hier die gewünschte Top-Level-Domain (TLD) aus.

Kündigung Hier können Sie einen evtl. vorhandenen, datierten Löschauftrag

stornieren.

HINWEIS

Bitte beachten Sie, dass die Stornierung i. A. nur bis maximal 12

Stunden vor Ausführung der Kündigung möglich ist. Bis zu diesem

Zeitpunkt ist das Schaltfeld Kündigung stornieren hier eingeblendet.

"So stornieren Sie eine Kündigung" auf Seite 38

Transaktion Geben Sie hier ein frei gewählte ID für Ihre Transaktion ein. (Optional)

Nameserver

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

2. Nameserver

3. Nameserver

Beispiel: mein.nameserver1.com .

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

1. nsentry bis 5. nsentry Nur bei .de möglich: Sind Nameserver angegeben, werden diese Felder

ignoriert. Hier können Sie NS-Einträge in Form von: meine.domain.de IN

SOA-Check (Zone im

Nameserver überprüfen)

A 127.0.0.1 vornehmen, die direkt im NS der DENIC eingetragen werden.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den SOA-Check durchzuführen.

Er überprüft die Nameserver, die Sie in Ihrem Auftrag angegeben haben.

Kontaktdaten

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt (Admin- Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

c)

28 von 103


2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

4. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Erfolgsmeldungen:

Domain-Aktualisierung erfolgreich gestartet.

So führen Sie eine Massenänderung von Domaindaten

durch

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich im Untermenü Domainverwaltung

2. Klicken Sie im Bereich Ändern/Löschen bei Massenänderung auf OK

Das Formular Domain ändern (bulk) öffnet sich.

3. Ändern Sie die Daten in den Formularfeldern.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domains Geben Sie hier die Domains ein.

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt (Admin- Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

c)

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

Nameserver

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

2. Nameserver

3. Nameserver

Beispiel: mein.nameserver1.com .

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

Alternativ - nsentry, nur bei DENIC möglich

1. nsentry bis 5. nsentry Nur bei .de möglich: Sind Nameserver angegeben, werden diese Felder

ignoriert. Hier können Sie NS-Einträge in Form von: meine.domain.de IN

A 127.0.0.1 vornehmen, die direkt im NS der DENIC eingetragen werden.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

29 von 103


2.1 Domains registrieren und die Registrierung bearbeiten

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

4. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Erfolgsmeldungen:

Domain-Aktualisierung erfolgreich gestartet.

So ändern Sie den Status einer Domain

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Status.

Das Formular Domain Status verändern öffnet sich.

3. Ändern Sie die Daten in den Formularfeldern.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Status Wählen Sie den Status der Domain aus:

Lock: Die Domain ist gesperrt und somit vor Änderungen und Transfers

geschützt.

Hold: die Domain ist registriert, aber nicht konnektiert; Bespiel: Reseller

können diesen Status setzen, z.B. wenn ein Kunde nicht bezahlt hat.

Hold-Lock: die Domain ist registriert, aber nicht konnektiert und zusätzlich

gegen Transfer geschützt. Beispiel: Reseller können diesen Status

setzen, .z.B. wenn ein Kunde nicht bezahlt hat.

Active: Die Domain wird nicht gesperrt

Domains Geben Sie hier die Domains ein.

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

4. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Domainstatus-Aktualisierungen erfolgreich gestartet.

Zusätzlich wird für jedes Objekt eine eigene Erfolgs- bzw. Fehlermeldung angezeigt.

30 von 103


2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

2.2 Domaintransfer, Domainrückgabe

(Transit) und -kündigung.

So führen Sie einen Domaintransfer durch

Bei einem Domaintransfer wird eine Domain einem anderen Registrar

übergeben. Für den alten Registrar ist dies ein Transfer-Out, für den neuen

Registrar ein Transfer-In. Die hier gestarteten Transfer sind eingehende

Transfer.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich nun im Untermenü Domainverwaltung

2. Geben Sie im Bereich Transfer bei Domain transferieren den Name der Domain ein,

die transferiert werden soll.

3. Aktivieren Sie das Kontroll-Kästchen Kein Whois Check für gTLD durchführen

(Status), wenn keine Whois-Abfrage durchgeführt werden soll.

4. Klicken Sie auf OK.

Das Formular Domain transferieren öffnet sich.

5. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer dessen Domain transferiert werden soll.

6. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domaindaten

Transaktion Geben Sie hier ein frei gewählte ID für Ihre Transaktion ein. (Optional)

Nameserver

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

2. Nameserver

3. Nameserver

Beispiel: mein.nameserver1.com .

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

MX-Eintrag Geben Sie einen oder mehrere MX-Einträge ein:

(Beispiele:

mail 180 IN A 1.2.3.4

mail 180 IN MX 10 mail.meinedomain.com.)

IP-Adresse Geben Sie ein IP-Adresse für den Nameserver ein

Modus Wählen Sie einen Modus für den Nameserver aus.

� Primary only: Die Zone wird nur auf dem primären Nameserver

angelegt

� Secondary: Die Zone wird nur auf dem sekundären Nameserver

angelegt. Die Zonendaten werden per AXFR übernommen

� Hidden: Die Zone wird auf dem sekundären Nameserver angelegt,

die Zonendaten werden primären Nameserver per AXFR

übernommen. Der primäre Nameserver ist nicht als NS in der Zone

deklariert.

� Complete: Die Zone wird auf allen Nameservern angelegt

31 von 103


SOA-Check (Zone im

Nameserver überprüfen)

Kontaktdaten

2.2 Domaintransfer, Domainrückgabe (Transit) und -kündigung.

ACHTUNG

Wählen Sie hier unbedingt einen Modus aus. Lassen Sie den Eintrag

"Keiner" stehen, wird für die Domain keine Zone auf den Nameservern

angelegt. Die Domain kann dann nicht registriert werden.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den SOA-Check durchzuführen.

Er überprüft die Nameserver, die Sie in Ihrem Auftrag angegeben haben.

Klicken Sie ggf. auf das Schaltfeld Erstellen, um ein neues Handle zu anzulegen. (Siehe

"So legen Sie ein neues Handle an" auf Seite 47).

Klicken Sie auf das Schaltfeld Vorschlag anzeigen, um die aus dem Whois ermittelten

Daten für die Erstellung eines neuen Handles zu übernehmen.

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt (Adminc)

Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

7. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Domain-Transfer erfolgreich gestartet.

So führen Sie einen Massentransfer von Domains durch

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich im Untermenü Domainverwaltung

2. Klicken Sie im Bereich Transfer bei Massentransfer auf OK.

Das Formular Domain transferieren (bulk) öffnet sich.

3. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer dessen Domain transferiert werden soll.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domains Geben Sie hier die Domains ein.

Transaktion Geben Sie hier ein frei gewählte ID für Ihre Transaktion ein. (Optional)

Nameserver

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver1.com .

32 von 103


2. Nameserver

3. Nameserver

2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

MX-Eintrag Geben Sie einen oder mehrere MX-Einträge ein:

(Beispiele:

mail 180 IN A 1.2.3.4

mail 180 IN MX 10 mail.meinedomain.com.)

IP-Adresse Geben Sie ein IP-Adresse für den Nameserver ein

Modus Wählen Sie einen Modus für den Nameserver aus.

� Primary only: Die Zone wird nur auf dem primären Nameserver

angelegt

� Secondary: Die Zone wird nur auf dem sekundären Nameserver

angelegt. Die Zonendaten werden per AXFR übernommen

� Hidden: Die Zone wird auf dem sekundären Nameserver angelegt,

die Zonendaten werden primären Nameserver per AXFR

übernommen. Der primäre Nameserver ist nicht als NS in der Zone

deklariert.

� Complete: Die Zone wird auf allen Nameservern angelegt

SOA-Check (Zone im

Nameserver überprüfen)

ACHTUNG

Wählen Sie hier unbedingt einen Modus aus. Lassen Sie den Eintrag

"Keiner" stehen, wird für die Domain keine Zone auf den Nameservern

angelegt. Die Domain kann dann nicht registriert werden.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den SOA-Check durchzuführen.

Er überprüft die Nameserver, die Sie in Ihrem Auftrag angegeben haben.

Kontaktdaten

AuthInfo Geben Sie hier die AuthInfo des alten Providers ein, um den

Domaintransfer zu starten.

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt (Admin- Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

c)

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

4. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Domain-Transfers erfolgreich gestartet.

33 von 103


2.2 Domaintransfer, Domainrückgabe (Transit) und -kündigung.

So führen Sie einen Inhaberwechsel für eine Domain

durch

Einen Inhaberwechsel führen Sie durch, wenn sich der Inhaber der Domain

(Owner-C) geändert hat.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich im Untermenü Domainverwaltung.

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen der Domain ein,

für die Sie einen Inhaberwechsel durchführen möchten.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Inhaberwechsel aus oder drücken

Sie Enter .

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Domain zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Inhaberwechsel aus und klicken Sie

auf OK.

Das Formular Domain ändern öffnet sich.

3. Ändern Sie die Daten in den Formularfeldern.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Transaktion Geben Sie hier ein frei gewählte ID für Ihre Transaktion ein. (Optional)

Nameserver

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

2. Nameserver

3. Nameserver

SOA-Check (Zone im

Nameserver überprüfen)

Beispiel: mein.nameserver1.com .

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den SOA-Check durchzuführen.

Er überprüft die Nameserver, die Sie in Ihrem Auftrag angegeben haben.

Kontaktdaten

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt (Admin- Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

c)

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

34 von 103


2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

4. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Domain-Ownerchange erfolgreich gestartet.

So fragen Sie die laufenden ausgehenden

Domaintransfers (Transfer-Out) ab und beantworten

Anfragen auf ausgehende Transfers.

Hier fragen Sie die ausgehenden Transfers ab. Für ausgehende Transfers,

die Ihre Anwort erfordern, haben Sie hier die Möglichkeit dies zu tun. Sie

können hier ausgehenden Transfers zustimmen (ACK), diese ablehnen

(NACK) oder eine verspätete Zustimmung (LateACK) geben, wenn die

Zustimmung zunächst nicht gegeben wurde.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Domain-Transfers (Out).

3. Wählen Sie bei für User den Benutzer aus, für den Sie die ausgehenden Transfers

ermitteln möchten.

4. Klicken Sie auf OK.

Sie erhalten die Erfolgsmeldung:

Transfer-Out Daten erfolgreich ermittelt.

Die Transfer-Outs werden aufgelistet. Möchten Sie die Transfer-Outs aller

Unterbenutzer des gewählten Benutzers sehen, klicken Sie den Link Transfer-Outs

für alle Nachfahren an.

In der Liste wird angezeigt:

� Domain: die Domain die transferiert werden soll.

� Benutzer: der Benutzer, dem die Domain gehört.

� Neuer Provider: der Registrar, der die Domain übernehmen wird.

� Status: der aktuelle Status der Domain, z. B. NACK, wenn der Transfer abgelehnt wurde.

� KK-Start: Zeitpunkt an dem die Anfrage auf Zustimmung eingegangen ist.

� KK-Ende: Zeitpunkt an dem die Frist zur Zustimmung abgelaufen ist,

� Aktion: Möglichkeit der Anfrage zuzustimmen (ACK), sie abzulehnen (NACK) oder ihr verspätet

zuzustimmen (Lateack).

5. Beantworten einer Anfrage auf ausgehenden Transfer:

Wählen Sie in der Liste der gefundenen Transfer-Outs in der Spalte Aktion die

gewünschte Reaktion für jede Domain aus:

� ACK: bei Zustimmung zum Transfer-Out

� NACK: bei Ablehung des Transfer-Outs.

� Lateack: bei Domains, deren Transfer Sie schon einmal abgelehnt hatten, können Sie hier nur

LateAck wählen.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Beantwortung ausgehenden Domaintransfers erfolgreich gestartet.

35 von 103


2.2 Domaintransfer, Domainrückgabe (Transit) und -kündigung.

So starten Sie eine Domain-Rückgabe an die

Registrierungsstelle

Mit einem Transit (Domain-Rückgabe) geben Sie die Domain an die

Registrierungsstelle zurück.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Domain kündigen.

Das Formular Domain kündigen öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Wählen Sie in dem Dropdown-Listenfeld Action den Eintrag Zurück (Transit) , um

die Domain an die Registrierungsstelle zurüchzugeben.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Diskonnektierung Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn die Domain diskonnektiert

werden soll.

Aktion Wählen Sie Löschen, um eine Domain zu löschen.

Wählen Sie Zurück (Transit), um eine Domain an die Registry

Wann soll/en diese Domain/s

gelöscht werden.

zurückzugeben.

Geben Sie das Datum ein, an dem die Domain gelöscht werden soll.

4. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Domainloeschung/-transfer in Auftrag gegeben.

So kündigen Sie eine Domain

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich im Untermenü Domainverwaltung.

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen der Domain ein,

deren Daten Sie löschen möchten.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Löschen aus oder drücken Sie Enter

.

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Domain zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Löschen aus und klicken Sie auf OK.

Das Formular Domains löschen öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

36 von 103


2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

Formularfeld Hilfetext

Transaktion Geben Sie hier ein frei gewählte ID für Ihre Transaktion ein. (Optional)

Diskonnektierung Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn die Domain diskonnektiert

werden soll.

Wann soll/en diese Domain/s

gelöscht werden.

Geben Sie das Datum ein, an dem die Domain gelöscht werden soll.

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

4. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Domainloeschung-Transfer erfolgreich in Auftrag

gegeben.

HINWEIS

Sie können eine datierte Kündigung i. d. R. bis 12 Stunden vor dem Löschungszeitpunkt stornieren. Siehe

"So stornieren Sie eine Kündigung" auf Seite 38.

So kündigen Sie eine Domain (Massenkündigung)

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Domain kündigen.

Das Formular Domain kündigen öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Um die Domain zu kündigen, wählen Sie Löschen in dem Dropdown-Listenfeld

Aktion.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domains Geben Sie hier die Domains ein.

Diskonnektierung Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn die Domain diskonnektiert

werden soll.

Aktion Wählen Sie Löschen, um eine Domain zu löschen.

Wählen Sie Zurück (Transit), um eine Domain an die Registry

Wann soll/en diese Domain/s

gelöscht werden.

zurückzugeben.

Geben Sie das Datum ein, an dem die Domain gelöscht werden soll.

4. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Domainloeschung/-transfer in Auftrag gegeben.

37 von 103


So stornieren Sie eine Kündigung

2.2 Domaintransfer, Domainrückgabe (Transit) und -kündigung.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

Sie befinden sich im Untermenü Domainverwaltung

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen der Domain ein,

deren Kündigung Sie stornieren möchten.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Ändern aus oder drücken Sie Enter .

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Domain zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-ListeÄndern aus und klicken Sie auf OK.

Das Formular Domain ändern öffnet sich.

3. Im Abschnitt Domaindaten befindet sich der Eintrag Kündigung. Liegt für eine

Domain ein datierter Kündigungsauftrag vor, ist hier das Schaltfeld Kündigung

stornieren eingeblendet.

4. Klicken Sie das Schaltfeld Kündigung stornieren an. Der Kündigungsauftrag wird

storniert.

HINWEIS:

In der Regel, d.h. bei den meisten TLDs, kann ein Kündigungsauftrag bis 12 Stunden vor dem von Ihnen

festgelegten Löschungsdatum storniert werden. Bis zu diesem Zeitpunkt ist das Schaltfeld Kündigung

stornieren in der Benutzeroberfläche sichtbar, dann wird es ausgeblendet. Möchten Sie einen

Kündigungsauftrag dennoch stornieren, wenden Sie sich an unseren Support, um die Möglichkeiten

abzuklären.

38 von 103


2.3 Domains vorregistrieren

2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

Bei der Einführung neuer Top Level Domains können diese vorregistriert

werden. Die Registrierung neuer Domains geschieht in mehreren Phasen, die

von der zuständigen Registrierungsstelle festgelegt werden. Die

Registrierungsphasen wurden mit der Absicht eingeführt, z. B.

Regierungsämter und –unternehmen sowie Markenrechte zu schützen. Auch

bei der Einführung von Neuerungen bei bestehenden TLDs sind

Vorregistrierungen möglich, beispielsweise bei der Einführung der IDN-

Domainnamen.

Vorregistrierungen, die Sie über AutoDNS2 in Auftrag geben, werden vom

System an die jeweilige Registry gesendet, sobald die von Ihnen gewählte

Registrierungsphase startet.

So führen Sie die Vorregistrierung durch

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Vorregistrierungen.

3. Klicken Sie im Bereich NEU im Abschnitt Neue Domain vorregistrieren auf OK.

Das Formular Neue Domain vorregistrieren öffnet sich.

4. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Domain vorregistriert wird.

5. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domaindaten

Domain (sld) Geben Sie hier die Second-Level-Domain (SLD) ein.

Beispiel: bei "test.de" und bei "test.co.uk" ist "test" die SLD.

Endung (subtld) Geben Sie hier die SubTLD ein, wenn vorhanden.

Beispiel. Bei "test.co.uk" ist ".co" die SubTLD. Bei "test.de" gibt es keine

SubTLD.

Endung (tld) Wählen Sie hier die gewünschte Top-Level-Domain (TLD) aus.

HINWEIS

Für einige Vorregistrierungen stellen wir Ihnen hier eine zusätzliche

Schaltfläche oder einen Link für benötigte Einstellungen zur Verfügung .

Beachten Sie dazu die Hinweise in der Benutzer-Oberfläche.

Nameserver

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

2. Nameserver

3. Nameserver

Beispiel: mein.nameserver1.com .

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

Kontaktdaten

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

(Admin-c)

39 von 103


2.3 Domains vorregistrieren

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

6. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Meldung:

Domain erfolgreich vorregistriert.

So führen Sie eine Massenvorregistrierung durch

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot. Klicken Sie im Hauptmenü auf

(01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Vorregistrierungen.

3. Klicken Sie im Bereich NEU bei Massenvorregistrierung auf OK.

Das Formular Neue Domain vorregistrieren (bulk) öffnet sich.

4. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Domains vorregistriert werden.

5. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Domaindaten

Domains Geben Sie hier die Domains ein.

Phase Wählen Sie die Registrierungs-Phase aus, fin der Sie die Domain

vorregistrieren möchten.

Nameserver

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

2. Nameserver

3. Nameserver

Beispiel: mein.nameserver1.com .

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

Kontaktdaten

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt (Adminc)

Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

40 von 103


2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

6. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie für jede vorregistrierte Domain eine

Erfolgsmeldung:

Domain erfolgreich vorregistriert.

So ändern Sie die Daten der Vorregistrierung einer

Domain

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Vorregistrierungen.

3. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen der Domain ein,

deren Daten Sie ändern möchten.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Ändern aus oder drücken Sie Enter .

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Domain zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-ListeÄndern aus und klicken Sie auf OK.

Das Formular Vorregistrierung ändern öffnet sich.

4. Ändern Sie die Daten in den Formularfeldern.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Was bedeutet der angezeigte Status?

pending Ihr Auftrag kann noch bearbeitet oder gelöscht werden und wurde noch nicht

verarbeitet.

pending_sent Ihr Auftrag wurde bereits verarbeitet und kann nicht mehr geändert werden. Der Auftrag

wurde an die Registrierungsstelle weitergeleitet.

pending_progress Der Auftrag ist gerade in Bearbeitung.

invalid_name Der Domainname ist reserviert oder unzulässig.

timeout Wir haben von der Registrierungsstelle die Mitteilung erhalten, dass Ihre

Dokumente/Nachweise nicht rechtzeitig eingereicht wurden und der Auftrag abgelehnt

wurde.

failed Der Auftrag ist fehlgeschlagen und wurde von der Registrierungsstelle nicht zur weiteren

Bearbeitung angenommen.

auto_cancel Die Domain kann laut der Registrierungsstelle nicht registriert werden, da diese gesperrt

oder reserviert ist oder bereits beantragt wurde.

41 von 103


2.3 Domains vorregistrieren

Formularfeld Hilfetext

Nameserver

Transaktion Geben Sie hier ein frei gewählte ID für Ihre Transaktion ein. (Optional)

1. Nameserver Geben Sie hier den Hostnamen Ihres primären Nameservers ein.

2. Nameserver

3. Nameserver

SOA-Check (Zone im

Nameserver überprüfen)

Beispiel: mein.nameserver1.com .

Geben Sie hier den Hostnamen Ihrer sekundären Nameservers ein.

Beispiel: mein.nameserver2.com .

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um den SOA-Check durchzuführen.

Er überprüft die Nameserver, die Sie in Ihrem Auftrag angegeben haben.

Kontaktdaten

Domaininhaber (owner-c) Geben Sie hier das Handle des Domaininhabers ein.

Organisation Geben Sie hier die Organisation ein, falls vorhanden.

Administrativer Kontakt (Admin- Geben Sie hier das Handle des administrativen Ansprechpartners ein.

c)

Technischer Kontakt (Tech-c) Geben Sie hier das Handle des technischen Ansprechpartners ein.

Zonenverwalter (Zone-c) Geben Sie hier das Handle des Zonenverwalters ein.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

5. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Vorregistrierung erfolgreich aktualisiert.

So löschen Sie die Vorregistrierung einer Domain

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Vorregistrierungen.

3. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen der Domain ein,

deren Vorregistrierung sie löschen möchten.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Löschen aus oder drücken Sie

Enter.

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Domain zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-ListeLöschen aus und klicken Sie auf OK.

Das Formular PreReg Domain löschen öffnet sich.

4. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Vorregistrierung erfolgreich gelöscht.

42 von 103


2.4 Domainbestand abfragen

2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

So erzeugen Sie eine Bestandsliste Ihrer registrierten

Domains

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Bestandsliste

Das Formular Bestandsliste öffnet sich

3. Wählen Sie bei für User den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Bestandsliste erzeugt werden soll.

4. Klicken Sie auf OK.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Domain-Daten erfolgreich ermittelt.

AutoDNS2 zeigt Ihnen die Bestandsliste der registrierten Domains für den

ausgewählten Benutzer an.

5. Klicken Sie auf den Link Logs für alle Nachfahren, wenn Sie den Domainbestand

aller Nachfahren sehen möchten.

Die Bestandsliste enthält folgende Informationen.

� Domain: der Name der Domain.

� Created: Das Datum der Registrierung der Domain

� Fälligkeit: Datum an dem die Domain in Rechnung gestellt wird

� Status: Den Status der Domain

� Benutzer: Der Benutzer für den die Domain registriert ist

� Struktur: Die Benutzerhierarchie mit der Angabe von Benutzer und Kontext.

So erzeugen Sie eine Excel-Bestandsliste Ihrer

registrierten Domains

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Bestandsliste

Das Formular Bestandsliste öffnet sich

3. Wählen Sie bei für User den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Bestandsliste erzeugt werden soll.

4. Klicken Sie auf OK.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Domain-Daten erfolgreich ermittelt.

AutoDNS2 zeigt Ihnen die Bestandsliste der registrierten Domains für den

ausgewählten Benutzer an.

Klicken Sie auf den Link Logs für alle Nachfahren, wenn Sie den Domainbestand

aller Nachfahren angezeigt haben möchten.

Die Bestandsliste enthält folgende Informationen.

� Domain: der Name der Domain.

� Created: Das Datum der Registrierung der Domain

� Fälligkeit: Datum an dem die Domain in Rechnung gestellt wird

� Status: Den Status der Domain

43 von 103


� Benutzer : Der Benutzer für den die Domain registriert ist

� Struktur : Die Benutzerhierarchie mit der Angabe von Benutzer und Kontext.

2.4 Domainbestand abfragen

5. Klicken Sie auf Download als .csv Datei (Kann auch mit Excel gelesen werden).

Sie können die .cvs Datei im folgenden Dialogfenster abspeichern oder direkt mit

Excel öffnen.

So erzeugen Sie eine Bestandsliste Ihrer

vorregistrierten Domains

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Bestandsliste.

Das Formular Bestandsliste öffnet sich.

3. Wählen Sie bei für User den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Bestandsliste erzeugt werden soll.

4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen PreRegs.

5. Klicken Sie auf OK.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Vorregistrierungs-Daten erfolgreich ermittelt.

AutoDNS2 zeigt Ihnen die Bestandsliste der vorregistrierten Domains für den

ausgewählten Benutzer an.

Klicken Sie auf den Link Logs für alle Nachfahren, wenn Sie den Domainbestand

aller Nachfahren angezeigt haben möchten.

Die Bestandsliste enthält folgende Informationen.

� Domain: der Name der Domain.

� Create : Das Datum der Vorregistrierung der Domain

� Phase: Registrierungsphase, in der die Domain vorregistriert wurde.

� Status: Den Status der Domain

� Benutzer: Der Benutzer für den die Domain registriert ist

� Struktur: Die Benutzerhierarchie mit der Angabe von Benutzer und Kontext.

So erzeugen Sie eine Excel-Bestandsliste Ihrer

vorregistrierten Domains

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (01) Domain Robot.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Bestandsliste.

Das Formular Bestandsliste öffnet sich.s

3. Wählen Sie bei für User den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Bestandsliste erzeugt werden soll.

4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen PreRegs.

5. Klicken Sie auf OK.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Domain-Daten erfolgreich ermittelt.

AutoDNS2 zeigt Ihnen die Bestandsliste der vorregistrierten Domains für den

ausgewählten Benutzer an.

44 von 103


2 Domain-Management mit dem AutoDNS2 Domain Robot

Klicken Sie auf den Link Logs für alle Nachfahren, wenn Sie den Domainbestand

aller Nachfahren angezeigt haben möchten.

Die Bestandsliste enthält folgende Informationen.

� Domai : der Name der Domain.

� Created: Das Datum der Vorregistrierung der Domain

� Phase: Registrierungsphase, in der die Domain vorregistriert wurde.

� Status: Den Status der Domain

� Benutzer: Der Benutzer für den die Domain registriert ist

� Struktur: Die Benutzerhierarchie mit der Angabe von Benutzer und Kontext.

6. Klicken Sie auf Download als .csv Datei (Kann auch mit Excel gelesen werden).

Sie können die .cvs Datei im folgenden Dialogfenster abspeichern oder direkt mit

Excel öffnen.

45 von 103


3 Handles anlegen und

verwalten


3 Handles anlegen und verwalten

3.1 Handles anlegen und Handledaten ändern

Wenn Sie ein neues Handle anlegen, erzeugt AutoDNS2 eine Handle-ID.

Darüber hinaus legen die Registrierungsstellen, die Sie beim Anlegen des

Handles bestimmen, ein NIC-Handle für ihr eigenes System an. Über NIC-

Referenzen werden diese Handles verbunden.

So legen Sie ein neues Handle an

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (03) Handles.

Sie befinden sich nun im Untermenü Handleverwaltung.

2. Klicken Sie im Bereich NEU bei Neues Handle anlegen auf OK.

3. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den das

neue Handle angelegt werden soll.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Typ Wählen Sie den Handle-Typ aus.

HINWEIS

Achten Sie darauf, das Handle als PERSON anzulegen, falls Sie dieses

als Admin-C-Handle bei der DENIC nutzen möchten.

Vorname Geben Sie hier den Vornamen ein.

Nachname Geben Sie hier den Nachnamen ein.

Titel Geben Sie hier den Titel ein, z. B. "Dr." oder "Prof.".

Organisation Geben Sie hier den Namen der Organisation ein, falls eine besteht.

Adresse Geben Sie hier die Adresse ein. ( die Straße und Hausnummer oder

47 von 103


3.1 Handles anlegen und Handledaten ändern

Postfach)

Postleitzahl Geben Sie hier die Postleitzahl ein.

Stadt Geben Sie hier den Namen der Stadt ein.

Land Geben Sie hier bitte das Land in Form des ISO-3166 Codes ein.

Bundesland/State Geben Sie hier das Bundesland, bzw. den Staat ein.

Telefon Geben Sie hier bitte eine Telefonnummer ein. (Format +49-1234-123456

)

Telefax Geben Sie hier bitte eine Telefaxnummer ein. (Format +49-1234-123456 )

e-Mail Geben Sie hier bitte die Emailadresse ein.

Protection Wählen Sie hier den Protection-Level aus. Nur bei .de-Domains möglich:

Der Protection-Level gibt an, welche Daten im WHOIS sichtbar sein

werden und welche nicht.

Level A: alle Daten sind zugänglich

Level B: einige Daten sind geschützt, z. B. Emailadresse, Fax- und

Telefonnummer. Welche Daten genau geschützt werden, hängt von der

Registrierungsstelle ab.

HINWEIS

Auch bei Angabe von Level B müssen beim Auftrag alle Felder ausgefüllt

werden.

Klicken Sie auf das Schaltfeld Erweitert, um weitere Informationen für bestimmte TLDs

einzugeben (z. B. .nl, .aero, .au, .cat) sowie Informationen zu Markenzeichen. Siehe

"Erweiterungen für ausgewählte TLDs" auf Seite 50.

Remarks Geben Sie hier zusätzliche Anmerkungen ein.

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

6. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Antrag erhalten Sie die Erfolgsmeldungen:

Handle-Antrag erfolgreich gestartet.

So ändern Sie die Daten eines Handles

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (03) Handles.

Sie befinden sich im Untermenü Handleverwaltung.

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen des Benutzers ein,

dessen Handledaten Sie ändern möchten.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Ändern aus oder drücken Sie Enter .

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um den Benutzer zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-ListeÄndern aus und klicken Sie auf OK.

Das FormularHandle ändern öffnet sich.

48 von 103


3 Handles anlegen und verwalten

3. Klicken Sie auf den Link Domains anzeigen, wenn im Formular die Domains des

gewählten Benutzers angezeigt werden sollen. Im Formular erscheint der Eintrag

Genutzt in. Hier werden die mit dem Handle genutzten Domains aufgelistet.

4. Ändern Sie die Daten in den Formularfeldern.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Titel Geben Sie hier den Titel ein, z. B. "Dr." oder "Prof.".

Organisation Geben Sie hier den Namen der Organisation ein, falls eine besteht.

Adresse Geben Sie hier die Adresse ein. ( die Straße und Hausnummer oder

Postfach)

Postleitzahl Geben Sie hier die Postleitzahl ein.

Stadt Geben Sie hier den Namen der Stadt ein.

Land Geben Sie hier bitte das Land in Form des ISO-3166 Codes ein.

Bundesland/State Geben Sie hier das Bundesland, bzw. den Staat ein.

Telefon Geben Sie hier bitte eine Telefonnummer ein. (Format +49-1234-123456

)

Telefax Geben Sie hier bitte eine Telefaxnummer ein. (Format +49-1234-123456 )

e-Mail Geben Sie hier bitte die Emailadresse ein.

Protection Wählen Sie hier den Protection-Level aus. Nur bei .de-Domains möglich:

Der Protection-Level gibt an, welche Daten im WHOIS sichtbar sein

werden und welche nicht.

Level A: alle Daten sind zugänglich

Level B: einige Daten sind geschützt, z. B. Emailadresse, Fax- und

Telefonnummer. Welche Daten genau geschützt werden, hängt von der

Registrierungsstelle ab.

HINWEIS

Auch bei Angabe von Level B müssen beim Auftrag alle Felder ausgefüllt

werden.

Klicken Sie auf das Schaltfeld Erweitert, um weitere Informationen für bestimmte TLDs

einzugeben (z. B. .nl, .aero, .au, .cat) sowie Informationen zu Markenzeichen.

Remarks Geben Sie hier zusätzliche Anmerkungen ein.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

5. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Handle-Aktualisierung erfolgreich gestartet.

49 von 103


Erweiterungen für ausgewählte TLDs

3.1 Handles anlegen und Handledaten ändern

Einige TLDs fordern für das Anlegen eines Handles zusätzliche Informationen.

Diese Informationen geben Sie beim Anlegen eines Handles ein. Siehe "So legen Sie ein

neues Handle an" auf Seite 47.

Klicken Sie im Formular Neues Handle bei Nics auf das Schaltfeld Erweitert öffnet sich

das folgende Fenster.

Klicken Sie auf das + bei .den Abschnitten .NL Domizil, .AERO, .AU, .CAT und

Markenzeichen, um das jeweilige Eingabeformular zu öffnen.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Erweitert

UIN (Travel) Geben Sie hier die Registrierungsnummer für Reisegesellschaften ein.

Firmennummer Geben Sie hier die Firmennummer bzw. Handelsregisternummer ein.

ID Nummer Geben Sie hier die Personalausweisnummer ein.

Steuernummer Geben Sie hier die Umsatzsteuernummer ein

Geburtstag Geben Sie hier den Geburtstag ein. (Format: YYYY-MM-DD)

Geburtsort Geben Sie hier den Geburtsort ein.

Geburtsland Geben Sie hier das Geburtsland ein. (ISO 3166 Country Code)

.NL Domizil

Straße Geben Sie hier die Straße ein.

Hausnummer Geben Sie hier die Hausnummer ein.Geben sie Hausnummern-

Ergänzungen (z. B. "b" bei "12b") in das zweite Eingabefeld ein.

Postleitzahl Geben Sie hier die Postleitzahl ein.

Stadt Geben Sie hier den Namen der Stadt ein.

50 von 103


3 Handles anlegen und verwalten

.Aero

Bitte wenden Sie sich an unseren Domain-Support.

.

.AU

Wählen Sie den gewünschten Eintrag in den Drop-Down-Listen aus. Für weitere Fragen

wenden Sie sich bitte an unseren Domain-Support.

.CAT

ENS Auth ID Geben Sie hier ihre ENS Auth ID ein.

HINWEIS:

Sie benötigen zusätzlich einen ENS-Key , um eine .cat-Domain zu

registrieren. Eine ENS Auth ID und einen ENS Key können Sie in

Promotion-Aktionen erhalten.

Geben Sie hier ihren ENS-Key ein.

Sponsor 1 Geben Sie hier einen Sponsor ein.

HINWEIS:

Sie können eine .cat-Domain auch registrieren, indem Sie einen bis drei

Sponsoren haben, die selbst eine .cat-Domain besitzen und am

Sponsoring teilnehmen. Die Registrierungsstelle bewertet die Sponsoren

unterschiedlich, so kann es sein, dass sie einen bis drei Sponsoren

benötigen.

Sponsor 2 Geben Sie hier einen Sponsor ein.

Sponsor 3 Geben Sie hier einen Sponsor ein.

Referenz URL Geben Sie hier die URL ihrer bestehen Webseite ein, die Sie auch als .ct-

Domain registrieren möchten. (Klasse II Registrierung).

Beabsichtigte Nutzung Geben Sie hier die beabsichtigte Nutzung ein.

Markenzeichen

Markenname Geben Sie hier den Namen der Marke ein.

Markennummer Geben Sie hier die Markennummer ein.

51 von 103


3.2 NIC-Referenzen löschen

So löschen Sie NIC-Referenzen

3.2 NIC-Referenzen löschen

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (03) Handles.

Sie befinden sich im Untermenü Handleverwaltung.

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen des Benutzers ein,

dessen NIC-Referenzen Sie löschen möchten.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Löschen aus oder drücken Sie Enter

.

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um den Benutzer zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Löschen aus und klicken Sie auf OK.

Das Formular Handle Löschen öffnet sich..

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Nics Beim Eintrag Nics sind alle NIC-Referenzen aktiviert.

Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen für die Nic-Referenzen, die Sie

nicht löschen möchten.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

3. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Handle-deletion has been successfully started.

52 von 103


3.3 Handels abfragen

3 Handles anlegen und verwalten

So erzeugen Sie eine Bestandsliste Ihrer Handles.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (03) Handles.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Bestandsliste.

Das Formular Bestandsliste öffnet sich.

3. Wählen Sie bei für User den Benutzer oder Unterbenutzer aus, dessen Bestand Sie

abfragen möchten.

4. Klicken Sie auf OK.

AutoDNS2 zeigt Ihnen die Bestandsliste der Handles für den ausgewählten Benutzer

an.

Klicken Sie auf den Link Logs für alle Nachfahren, wenn Sie die Handles aller

Nachfahren sehen möchten.

Die Bestandsliste enthält folgende Informationen.

� Handle: die ID des Handle.

� User: der Benutzer des Handles

� Created: das Datum der Erstellung des Handles

� Benutzer: der übergeordnete Benutzer

� Struktur: die Benutzerhierarchie mit der Angabe von Benutzer und Kontext.

So erzeugen Sie eine Excel-Liste Ihres Handle-

Bestandes

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (03) Handles.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Bestandsliste.

Das Formular Bestandsliste öffnet sich.

3. Wählen Sie bei für User den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den der Bestand

abgefragt werden soll.

4. Klicken Sie auf OK.

AutoDNS2 zeigt Ihnen die Bestandsliste der Handles für den ausgewählten Benutzer

an.

5. Klicken Sie auf den Link Logs für alle Nachfahren, wenn Sie die Handles aller

Nachfahren sehen möchten.

Die Bestandsliste enthält folgende Informationen.

� Handle: die ID des Handle.

� User: der Benutzer des Handles

� Created: das Datum der Erstellung des Handles

� Benutzer: der übergeordnete Benutzer

� Struktur: die Benutzerhierarchie mit der Angabe von Benutzer und Kontext.

6. Klicken Sie auf Download als .csv Datei (Kann auch mit Excel gelesen werden).

Sie können die .cvs Datei im folgenden Dialogfenster abspeichern oder direkt mit

Excel öffnen.

53 von 103


4 DNS Manager. Zonen

anlegen und verwalten


4.1 Zonen anlegen und ändern

So legen Sie eine neue Zone an

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager.

Sie befinden sich im Untermenü DNS-Verwaltung.

2. Klicken Sie im Bereich NEU bei Zone anlegen (REG) auf OK.

Das Formular Neue Zone anlegen (REG) öffnet sich.

4 DNS Manager. Zonen anlegen und verwalten

3. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für dessen

Domain eine Zone angelegt werden soll.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Modus Wählen Sie einen Modus für den Nameserver aus.

� Primary only: Die Zone wird nur auf dem primären Nameserver

angelegt

� Secondary: Die Zone wird nur auf dem sekundären Nameserver

angelegt. Die Zonendaten werden per AXFR übernommen

� Hidden: Die Zone wird auf dem sekundären Nameserver angelegt,

die Zonendaten werden primären Nameserver per AXFR

übernommen. Der primäre Nameserver ist nicht als NS in der Zone

deklariert.

� Complete: Die Zone wird auf allen Nameservern angelegt

ACHTUNG

Wählen Sie hier unbedingt einen Modus aus. Lassen Sie den Eintrag

"Keiner" stehen, wird für die Domain keine Zone auf den Nameservern

angelegt. Die Domain kann dann nicht registriert werden.

Domain Geben Sie die Domain ein, für die eine Zone angelegt werden soll.

Format: sld.tld ( z. B. test.de)

Haupt IP Geben Sie die IP-Adresse der Zone ein (A Record) ein.

TTL Geben Sie die TTL für die IP-Adresse der Zone ein.

www Include Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie Ihre Domain mit "www."

erreichen möchten. Das System wird automatisch die www-Subdomain

erzeugen und es der Haupt-IP-Adresse der Domain zuweisen. Wenn Sie

der www-Subdomain eine eigene IP-Adresse zuweisen möchte,

aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.

SOA-Level Wählen Sie hier eine der vordefinierten SOA-Einstellungen aus. Mit

jedem SOA-Level sind vordefinierte Werte für Refresh, Retry, Expire und

Minimum (TTL) verbunden, die dann automatisch eingetragen werden.

Wählen Sie hier "0", wenn Sie eigene Werte selbst definieren möchten.

Refresh Geben Sie einen Refresh-Wert für die Zone ein. Der Refresh-Wert (in

Sekunden) gibt an, wie oft die Nameserver ihre Informationen über die

SOA-Werte austauschen sollen.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

Mittelwert: 39940.

Retry Geben Sie einen Retry-Wert für die Zone ein. Ist der primäre Nameserver

nicht erreichbar, versuchen die sekundären Nameserver ihn nach einer

55 von 103


4.1 Zonen anlegen und ändern

festgelegten Zeitspanne zu erreichen. Diese Zeitspanne wird durch den

Retry-Wert festgelegt.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

Mittelwert: 7200.

Expire Der Expire-Wert (in Sekunden) gibt an, wie lange ein sekundärer

Nameserver versuchen soll, seinen primären Nameserver zu erreichen,

bevor er die Zone entfernt.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird.

Empfohlener Mittelwert: 604800

Minimum (TTL) Geben Sie einem TTL-Wert für die Zone ein.

SOA-eMail Geben Sie die Emailadresse des Zonenverwalters ein.

Transferbeschränkung (AXFR)

auf folgende Netzte/IPs

HINWEIS:

Ist das Formularfeld nicht eingeblendet kann es über die Voreinstellungen

(Benutzerprofil) aktiviert werden.

Geben Sie hier die IP-Adressen bzw. Subnetze ein, von denen aus der

Zonentransfer gestartet werden darf. Grundsätzlich ist der Zonetransfer

der gesamten Zone nur für die beteiligten Nameserver erlaubt.

Die Eingabe erfolgt in BIND-konformer Syntax, d.h. mit Semikolon

getrennt und optional mit Präfix-Länge.

Am Ende muss zwingend ein Semikolon eingegeben werden

Beispiel: 192.168.100.1; 192.168.200.0/24;

Die IP-Adressen der sekundären Nameserver müssen nicht aufgeführt

werden, sie werden in jedem Fall automatisch ergänzt, so dass Sie nicht

versehentlich die Kommunikation der Nameserver verhindern können.

HINWEIS:

Ist dieses Formularfeld nicht eingeblendet kann es über die

Voreinstellungen (Benutzerprofil) aktiviert werden.

Nameserver

Primary Geben Sie hier den primären Nameserver ein. Geben Sie die TTL in das

zweite Eingabefeld ein.

1. - 7. Secondary Geben Sie mindestens einen und bis zu sieben sekundäre Nameserver

ein. Geben Sie die TTLs in das zweite Eingabefeld ein.

Zusätzliche Einträge/

Subdomains.

Klicken Sie auf Bearbeiten, um Subdomains anzulegen. Siehe "So legen

Sie Zonen für Subdomains an " auf Seite 59.

Freie Einträge (Vorsicht) Geben Sie hier frei gewählte DNS Einträge ein.

ACHTUNG

Verwenden Sie diese Möglichkeit nur, wenn Sie mit dem DNS vertraut

sind, andernfalls kann diese gravierende Folgen für ihre Domain haben.

Report senden an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

5. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftragsende erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Zone erfolgreich im Nameserver eingetragen.

56 von 103


4 DNS Manager. Zonen anlegen und verwalten

So legen Sie mehrere neue Zonen an (Massenanlegen)

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager.

Sie befinden sich im Untermenü DNS-Verwaltung.

2. Klicken Sie im Bereich NEU bei Massenanlegen auf OK.

Das Formular Massenanlegen öffnet sich.

3. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für dessen

Domain Zonen angelegt werden sollen.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Modus Wählen Sie einen Modus für den Nameserver aus.

� Primary only: Die Zone wird nur auf dem primären Nameserver

angelegt

� Secondary: Die Zone wird nur auf dem sekundären Nameserver

angelegt. Die Zonendaten werden per AXFR übernommen

� Hidden: Die Zone wird auf dem sekundären Nameserver angelegt,

die Zonendaten werden primären Nameserver per AXFR

übernommen. Der primäre Nameserver ist nicht als NS in der Zone

deklariert.

� Complete: Die Zone wird auf allen Nameservern angelegt

ACHTUNG

Wählen Sie hier unbedingt einen Modus aus. Lassen Sie den Eintrag

"Keiner" stehen, wird für die Domain keine Zone auf den Nameservern

angelegt. Die Domain kann dann nicht registriert werden.

Zonen Geben Sie hier die Zonen ein, die sie anlegen möchten.

Syntax: SLD.tld, z. B. test.de.

Haupt IP Geben Sie die IP-Adresse der Zone ein (A Record) ein.

TTL Geben Sie die TTL für die IP-Adresse der Zone ein.

www Include Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie Ihre Domain mit "www."

erreichen möchten. Das System wird automatisch die www-Subdomain

erzeugen und es der Haupt-IP-Adresse der Domain zuweisen. Wenn Sie

der www-Subdomain eine eigene IP-Adresse zuweisen möchte,

aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.

SOA-Level Wählen Sie hier eine der vordefinierten SOA-Einstellungen aus. Mit

jedem SOA-Level sind vordefinierte Werte für Refresh, Retry, Expire und

Minimum (TTL) verbunden, die dann automatisch eingetragen werden.

Wählen Sie hier "0", wenn Sie eigene Werte selbst definieren möchten.

Refresh Geben Sie einen Refresh-Wert für die Zone ein. Der Refresh-Wert (in

Sekunden) gibt an, wie oft die Nameserver ihre Informationen über die

SOA-Werte austauschen sollen.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

Mittelwert: 39940.

Retry Geben Sie einen Retry-Wert für die Zone ein. Ist der primäre Nameserver

nicht erreichbar, versuchen die sekundären Nameserver ihn nach einer

festgelegten Zeitspanne zu erreichen. Diese Zeitspanne wird durch den

Retry-Wert festgelegt.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

57 von 103


4.1 Zonen anlegen und ändern

Mittelwert: 7200.

Expire Der Expire-Wert (in Sekunden) gibt an, wie lange ein sekundärer

Nameserver versuchen soll, seinen primären Nameserver zu erreichen,

bevor er die Zone entfernt.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird.

Empfohlener Mittelwert: 604800

Minimum (TTL) Geben Sie einem TTL-Wert für die Zone ein.

SOA-eMail Geben Sie die Emailadresse des Zonenverwalters ein.

Transferbeschränkung (AXFR)

auf folgende Netzte/IPs

HINWEIS:

Ist das Formularfeld nicht eingeblendet kann es über die Voreinstellungen

(Benutzerprofil) aktiviert werden.

Geben Sie hier die IP-Adressen bzw. Subnetze ein, von denen aus der

Zonentransfer gestartet werden darf. Grundsätzlich ist der Zonetransfer

der gesamten Zone nur für die beteiligten Nameserver erlaubt.

Die Eingabe erfolgt in BIND-konformer Syntax, d.h. mit Semikolon

getrennt und optional mit Präfix-Länge.

Am Ende muss zwingend ein Semikolon eingegeben werden

Beispiel: 192.168.100.1; 192.168.200.0/24;

Die IP-Adressen der sekundären Nameserver müssen nicht aufgeführt

werden, sie werden in jedem Fall automatisch ergänzt, so dass Sie nicht

versehentlich die Kommunikation der Nameserver verhindern können.

HINWEIS:

Ist dieses Formularfeld nicht eingeblendet kann es über die

Voreinstellungen (Benutzerprofil) aktiviert werden.

Nameserver

Primary Geben Sie hier den primären Nameserver ein. Geben Sie die TTL in das

zweite Eingabefeld ein.

1. - 7. Secondary Geben Sie mindestens einen und bis zu sieben sekundäre Nameserver

ein. Geben Sie die TTLs in das zweite Eingabefeld ein.

Zusätzliche Einträge/

Subdomains.

Klicken Sie auf Bearbeiten, um Subdomains anzulegen. Siehe "So legen

Sie Zonen für Subdomains an " auf Seite 59.

Freie Einträge (Vorsicht) Geben Sie hier frei gewählte DNS Einträge ein.

ACHTUNG

Verwenden Sie diese Möglichkeit nur, wenn Sie mit dem DNS vertraut

sind, andernfalls kann diese gravierende Folgen für ihre Domain haben.

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

5. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Zonen erfolgreich im Nameserver eingetragen.

58 von 103


So legen Sie Zonen für Subdomains an

4 DNS Manager. Zonen anlegen und verwalten

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager.

Sie befinden sich im Untermenü DNS-Verwaltung.

2. Klicken Sie im Bereich NEU bei Neue Zone anlegen (REG) auf OK.

Das Formular Neue Zone anlegen (REG) öffnet sich.

3. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für dessen

Domain Zonen angelegt werden sollen.

Im Folgenden werden nur die Eingaben für die Zonen der Subdomains erläutert. Die

Erläuterungen der Eingaben zum Anlegen und Massenanlegen von Zonen der

übergeordneten Domain finden sie hier:

"So legen Sie eine neue Zone an" auf Seite 55.

"So legen Sie mehrere neue Zonen an (Massenanlegen)" auf Seite 57.

4. Klicken Sie bei Zusätzliche Einträge/Subdomains auf Bearbeiten, um zusätzliche

Angaben für Subdomains zu machen.

Das Formular Subs öffnet sich.

59 von 103


Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

4.1 Zonen anlegen und ändern

Formularfeld Hilfetext

Sub Geben Sie den gewünschten Sub-Eintrag ein.

TTL Gegen Sie einen TTL-Wert ein

RR-Typ Geben Sie den gewünschten RR-Typ ein.

Pref (Mx) Geben Sie den bevorzugten Wert für MX ein.

Wert Geben Sie einen Wert ein.

Übernehmen Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn die Zeile nicht übernehmen

möchten.

5. Klicken Sie auf Weiter.

6. Folgende Meldung wird im Formular eingeblendet:

Die Daten werden zwischengespeichert. Sie werden ins System übernommen, wenn das

Hauptformular abgeschickt wird.

7. Klicken Sie auf den Link Fenster schließen. Das Hauptformular .Neue Zone anlegen

(REG) bzw. Massenanlegen erscheint. Siehe "So legen Sie eine neue Zone an" auf

Seite 55.

So ändern Sie die Daten einer Zone

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager.

Sie befinden sich im Untermenü DNS-Verwaltung.

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen der Zone ein,

deren Daten Sie ändern möchten.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Ändern aus oder drücken Sie Enter .

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Zone zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-ListeÄndern aus und klicken Sie auf OK.

Das Formular Zone ändern öffnet sich.

3. Ändern Sie die Daten in den Formularfeldern.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Modus Wählen Sie einen Modus für den Nameserver aus.

� Primary only: Die Zone wird nur auf dem primären Nameserver

angelegt

� Secondary: Die Zone wird nur auf dem sekundären Nameserver

angelegt. Die Zonendaten werden per AXFR übernommen

� Hidden: Die Zone wird auf dem sekundären Nameserver angelegt,

die Zonendaten werden primären Nameserver per AXFR

übernommen. Der primäre Nameserver ist nicht als NS in der Zone

deklariert.

� Complete: Die Zone wird auf allen Nameservern angelegt

60 von 103


4 DNS Manager. Zonen anlegen und verwalten

ACHTUNG

Wählen Sie hier unbedingt einen Modus aus. Lassen Sie den Eintrag

"Keiner" stehen, wird für die Domain keine Zone auf den Nameservern

angelegt. Die Domain kann dann nicht registriert werden.

Haupt IP Geben Sie die IP-Adresse der Zone ein (A Record) ein.

TTL Geben Sie die TTL für die IP-Adresse der Zone ein.

www Include Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie Ihre Domain mit "www."

erreichen möchten. Das System wird automatisch die www-Subdomain

erzeugen und es der Haupt-IP-Adresse der Domain zuweisen. Wenn Sie

der www-Subdomain eine eigene IP-Adresse zuweisen möchte,

aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.

SOA-Level Wählen Sie hier eine der vordefinierten SOA-Einstellungen aus. Mit

jedem SOA-Level sind vordefinierte Werte für Refresh, Retry, Expire und

Minimum (TTL) verbunden, die dann automatisch eingetragen werden.

Wählen Sie hier "0", wenn Sie eigene Werte selbst definieren möchten.

Refresh Geben Sie einen Refresh-Wert für die Zone ein. Der Refresh-Wert (in

Sekunden) gibt an, wie oft die Nameserver ihre Informationen über die

SOA-Werte austauschen sollen.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

Mittelwert: 39940.

Retry Geben Sie einen Retry-Wert für die Zone ein. Ist der primäre Nameserver

nicht erreichbar, versuchen die sekundären Nameserver ihn nach einer

festgelegten Zeitspanne zu erreichen. Diese Zeitspanne wird durch den

Retry-Wert festgelegt.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

Mittelwert: 7200.

Expire Der Expire-Wert (in Sekunden) gibt an, wie lange ein sekundärer

Nameserver versuchen soll, seinen primären Nameserver zu erreichen,

bevor er die Zone entfernt.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird.

Empfohlener Mittelwert: 604800

Minimum (TTL) Geben Sie einem TTL-Wert für die Zone ein.

Transferbeschränkung (AXFR)

auf folgende Netzte/IPs

Geben Sie hier die IP-Adressen bzw. Subnetze ein, von denen aus der

Zonentransfer gestartet werden darf. Grundsätzlich ist der Zonetransfer

der gesamten Zone nur für die beteiligten Nameserver erlaubt.

Die Eingabe erfolgt in BIND-konformer Syntax, d.h. mit Semikolon

getrennt und optional mit Präfix-Länge.

Am Ende muss zwingend ein Semikolon eingegeben werden

Beispiel: 192.168.100.1; 192.168.200.0/24;

Die IP-Adressen der sekundären Nameserver müssen nicht aufgeführt

werden, sie werden in jedem Fall automatisch ergänzt, so dass Sie nicht

versehentlich die Kommunikation der Nameserver verhindern können.

HINWEIS:

Ist dieses Formularfeld nicht eingeblendet kann es über die

Voreinstellungen (Benutzerprofil) aktiviert werden.

SOA-eMail Geben Sie die Emailadresse des Zonenverwalters ein.

HINWEIS:

Ist das Formularfeld nicht eingeblendet kann es über die Voreinstellungen

(Benutzerprofil) aktiviert werden.

61 von 103


4.1 Zonen anlegen und ändern

Nameserver

Primary Geben Sie hier den primären Nameserver ein. Geben Sie die TTL in das

zweite Eingabefeld ein.

1. - 7. Secondary Geben Sie mindestens einen und bis zu sieben sekundäre Nameserver

ein. Geben Sie die TTLs in das zweite Eingabefeld ein.

Zusätzliche Einträge/

Subdomains.

Klicken Sie auf Bearbeiten, um Subdomains anzulegen. Siehe "So legen

Sie Zonen für Subdomains an " auf Seite 59.

Freie Einträge (Vorsicht) Geben Sie hier frei gewählte DNS Einträge ein.

ACHTUNG

Verwenden Sie diese Möglichkeit nur, wenn Sie mit dem DNS vertraut

sind, andernfalls kann diese gravierende Folgen für ihre Domain haben.

Report schicken an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

4. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreich abgeschlossenem Auftrag erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Zone erfolgreich auf Nameserver aktualisiert.

62 von 103


4 DNS Manager. Zonen anlegen und verwalten

4.2 Zonen klonen (kopieren), importieren und

löschen

So klonen (kopieren) Sie die Daten einer Zone

Beim Klonen von Zonen erstellen Sie eine Kopie der Zonendaten. Diese

können Sie bearbeiten und für eine andere Zone verwenden. Dies bietet sich

an, wenn die Zonen gleiche oder sehr ähnliche Daten haben.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager.

Sie befinden sich im Untermenü DNS-Verwaltung.

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen der Zone ein,

deren Daten Sie kopieren möchten.

3. Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Klonen aus und klicken Sie OK.

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Zone zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-ListeKlonen aus und klicken Sie auf OK.

Das Formular Neue Zone anlegen (REG) öffnet sich.

4. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für dessen

Domain eine Zone angelegt werden soll.

5. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Modus Wählen Sie einen Modus für den Nameserver aus.

� Primary only: Die Zone wird nur auf dem primären Nameserver

angelegt

� Secondary: Die Zone wird nur auf dem sekundären Nameserver

angelegt. Die Zonendaten werden per AXFR übernommen

� Hidden: Die Zone wird auf dem sekundären Nameserver angelegt,

die Zonendaten werden primären Nameserver per AXFR

übernommen. Der primäre Nameserver ist nicht als NS in der Zone

deklariert.

� Complete: Die Zone wird auf allen Nameservern angelegt

ACHTUNG

Wählen Sie hier unbedingt einen Modus aus. Lassen Sie den Eintrag

"Keiner" stehen, wird für die Domain keine Zone auf den Nameservern

angelegt. Die Domain kann dann nicht registriert werden.

Domain Geben Sie die Domain ein, für die eine Zone angelegt werden soll.

Format: sld.tld ( z. B. test.de)

Haupt IP Geben Sie die IP-Adresse der Zone ein (A Record) ein.

TTL Geben Sie die TTL für die IP-Adresse der Zone ein.

www Include Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie Ihre Domain mit "www."

erreichen möchten. Das System wird automatisch die www-Subdomain

erzeugen und es der Haupt-IP-Adresse der Domain zuweisen. Wenn Sie

63 von 103


4.2 Zonen klonen (kopieren), importieren und löschen

der www-Subdomain eine eigene IP-Adresse zuweisen möchte,

aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.

SOA-Level Wählen Sie hier eine der vordefinierten SOA-Einstellungen aus. Mit

jedem SOA-Level sind vordefinierte Werte für Refresh, Retry, Expire und

Minimum (TTL) verbunden, die dann automatisch eingetragen werden.

Wählen Sie hier "0", wenn Sie eigene Werte selbst definieren möchten.

Refresh Geben Sie einen Refresh-Wert für die Zone ein. Der Refresh-Wert (in

Sekunden) gibt an, wie oft die Nameserver ihre Informationen über die

SOA-Werte austauschen sollen.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

Mittelwert: 39940.

Retry Geben Sie einen Retry-Wert für die Zone ein. Ist der primäre Nameserver

nicht erreichbar, versuchen die sekundären Nameserver ihn nach einer

festgelegten Zeitspanne zu erreichen. Diese Zeitspanne wird durch den

Retry-Wert festgelegt.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird. Empfohlener

Mittelwert: 7200.

Expire Der Expire-Wert (in Sekunden) gibt an, wie lange ein sekundärer

Nameserver versuchen soll, seinen primären Nameserver zu erreichen,

bevor er die Zone entfernt.

Geben Sie hier einen Wert ein oder belassen Sie die Voreinstellung, die

durch die Festlegung des SOA-Levels vorgenommen wird.

Empfohlener Mittelwert: 604800

Minimum (TTL) Geben Sie einem TTL-Wert für die Zone ein.

SOA-eMail Geben Sie die Emailadresse des Zonenverwalters ein.

Transferbeschränkung (AXFR)

auf folgende Netzte/IPs

HINWEIS:

Ist das Formularfeld nicht eingeblendet kann es über die Voreinstellungen

(Benutzerprofil) aktiviert werden.

Geben Sie hier die IP-Adressen bzw. Subnetze ein, von denen aus der

Zonentransfer gestartet werden darf. Grundsätzlich ist der Zonetransfer

der gesamten Zone nur für die beteiligten Nameserver erlaubt.

Die Eingabe erfolgt in BIND-konformer Syntax, d.h. mit Semikolon

getrennt und optional mit Präfix-Länge.

Am Ende muss zwingend ein Semikolon eingegeben werden

Beispiel: 192.168.100.1; 192.168.200.0/24;

Die IP-Adressen der sekundären Nameserver müssen nicht aufgeführt

werden, sie werden in jedem Fall automatisch ergänzt, so dass Sie nicht

versehentlich die Kommunikation der Nameserver verhindern können.

HINWEIS:

Ist dieses Formularfeld nicht eingeblendet kann es über die

Voreinstellungen (Benutzerprofil) aktiviert werden.

Nameserver

Primary Geben Sie hier den primären Nameserver ein. Geben Sie die TTL in das

zweite Eingabefeld ein.

1. - 7. Secondary Geben Sie mindestens einen und bis zu sieben sekundäre Nameserver

ein. Geben Sie die TTLs in das zweite Eingabefeld ein.

Zusätzliche Einträge/

Subdomains.

Klicken Sie auf Bearbeiten, um Subdomains anzulegen. Siehe

"So legen Sie Zonen für Subdomains an " auf Seite 59.

Freie Einträge (Vorsicht) Geben Sie hier frei gewählte DNS Einträge ein.

ACHTUNG

Verwenden Sie diese Möglichkeit nur, wenn Sie mit dem DNS vertraut

sind, andernfalls kann diese gravierende Folgen für ihre Domain haben.

64 von 103


4 DNS Manager. Zonen anlegen und verwalten

Report senden an

e-Mail Geben Sie hier bitte die gültige Emailadresse ein, an die der Report Ihres

Auftrages geschickt werden soll.

Confirmation Mode (Preview) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Vorschau Ihrer

eingegebenen Daten sehen möchten.

Confirmation Mail? Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Bestätigungsmail über

den erteilten Auftrag erhalten möchten.

6. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftragsende erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Zonen erfolgreich im Nameserver eingetragen.

So importieren Sie Zonen

Beim Importieren von Zonen übernehmen Sie die Daten einer oder mehrerer

Zonen von einem Quell-Nameserver auf einen Ziel-Nameserver. Dies ist

notwendig, wenn sich der Nameserver ändert, wie z. B. bei einem

Domaintransfer.

HINWEIS

Der primäre Nameserver muss AXFR unterstützen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager

2. Klicken Sie im Untermenü auf Zonen importieren.

Das Formular Zonen importieren öffnet sich

3. Wählen Sie bei als Benutzer den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Zonen importiert werden sollen.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Modus Wählen Sie einen Modus für den Nameserver aus.

� Primary only: Die Zone wird nur auf dem primären Nameserver

angelegt

� Secondary: Die Zone wird nur auf dem sekundären Nameserver

angelegt. Die Zonendaten werden per AXFR übernommen

� Hidden: Die Zone wird auf dem sekundären Nameserver angelegt,

die Zonendaten werden primären Nameserver per AXFR

übernommen. Der primäre Nameserver ist nicht als NS in der Zone

deklariert.

� Complete: Die Zone wird auf allen Nameservern angelegt

ACHTUNG

Wählen Sie hier unbedingt einen Modus aus. Lassen Sie den Eintrag

"Keiner" stehen, wird für die Domain keine Zone auf den Nameservern

angelegt. Die Domain kann dann nicht registriert werden.

Domain Geben Sie die Domain ein, für die eine Zone angelegt werden soll.

Format: sld.tld ( z. B. test.de)

65 von 103


4.2 Zonen klonen (kopieren), importieren und löschen

SOA-eMail Geben Sie die Emailadresse des Zonenverwalters ein.

HINWEIS:

Ist das Formularfeld nicht eingeblendet kann es über die Voreinstellungen

(Benutzerprofil) aktiviert werden.

Nameserver (Quelle)

Primary Geben Sie hier den primären Nameserver an, von dem die Zonen

importiert werde.

Nameserver (Ziel)

Primary Geben Sie hier den primären Nameserver ein. Geben Sie die TTL in das

zweite Eingabefeld ein.

1. - 7. Secondary Geben Sie mindestens einen und bis zu sieben sekundäre Nameserver

ein. Geben Sie die TTLs in das zweite Eingabefeld ein.

5. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Bulk-Import erfolgreich gestartet.

Für jede erfolgreich importierte Zone wird zusätzlich ein eigenen Meldung

ausgegeben.

Import der Zone xyz.de erfolgreich durchgefuehrt.

Schlägt der Import einer Zone fehl, wird für diese Zone eine entsprechende

Fehlermeldung ausgegeben.

So löschen Sie eine Zone

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager.

Sie befinden sich im Untermenü DNS-Verwaltung.

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt den Namen der Zone ein,

deren Daten Sie ändern möchten.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Löschen aus oder drücken Sie Enter

.

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Zone zu finden.

Wählen Sie aus der folgenden Drop-Down-Liste Löschen aus und klicken Sie auf OK.

Das Formular Zone löschen öffnet sich.

3. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreich abgeschlossenem Auftrag erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Zone erfolgreich von Nameserver geloescht.

66 von 103


4.3 Zonenbestand abfragen

4 DNS Manager. Zonen anlegen und verwalten

So erzeugen Sie eine Bestandsliste Ihrer Zonen

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Bestandsliste

Das Formular Bestandsliste öffnet sich

3. Wählen Sie bei für User den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Bestandsliste erzeugt werden soll.

4. Klicken Sie auf OK.

AutoDNS2 zeigt Ihnen die Bestandsliste der registrierten Domains für den

ausgewählten Benutzer an.

5. Klicken Sie auf den Link Logs für alle Nachfahren, wenn Sie den Domainbestand

aller Nachfahren sehen möchten.

Die Bestandsliste enthält folgende Informationen.

� Zone: der Name der Zone.

� Created: Das Erstellungsdatum der Zone

� Benutzer: Der Benutzer für den die Zone angelegt wurde

� Struktur: Die Benutzerhierarchie mit der Angabe von Benutzer und Kontext.

So erzeugen Sie eine Excel-Bestandsliste Ihrer Zonen

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (02) DNS Manager.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Bestandsliste

Das Formular Bestandsliste öffnet sich

3. Wählen Sie bei für User den Benutzer oder Unterbenutzer aus, für den die

Bestandsliste erzeugt werden soll.

4. Klicken Sie auf OK.

AutoDNS2 zeigt Ihnen die Bestandsliste der registrierten Domains für den

ausgewählten Benutzer an.

5. Klicken Sie auf den Link Logs für alle Nachfahren, wenn Sie den Domainbestand

aller Nachfahren sehen möchten.

Die Bestandsliste enthält folgende Informationen.

� Zone : der Name der Zone.

� Created : Das Erstellungsdatum der Zone

� Benutzer : Der Benutzer für den die Zone engelegt wurde

� Struktur : Die Benutzerhierarchie mit der Angabe von Benutzer und Kontext.

6. Klicken Sie auf Download als .csv Datei (Kann auch mit Excel gelesen werden).

Sie können die .cvs Datei im folgenden Dialogfenster abspeichern oder direkt mit

Excel öffnen.

67 von 103


5 Benutzer-

administration


5 Benutzer-administration

5.1 Benutzer anlegen, ändern und löschen

So legen Sie einen neuen Benutzer an

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (13) Administration.

Sie befinden Sich im Untermenü Benutzerverwaltung.

2. Klicken Sie im Bereich NEU bei Neuen Benutzer anlegen auf OK.

Das Formular Neuer Benutzer öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Tipp

Das Erstellen eines neuen Benutzers ist auch ausgehend von einer Baumstruktur der Benutzer möglich.

Siehe "Benutzerverwaltung mit der Benutzer-Baumstruktur" auf Seite 72.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

UID Geben Sie hier den Namen des Benutzers ein.

Passwort Geben Sie hier das gewünschte Passwort für den Benutzer ein.

(Passwort) Wiederholen Sie hier das oben eingegebene Passwort.

Parent Wählen Sie hier den übergeordneten Benutzer (Parent) für den Benutzer

aus.

Status Wählen Se hier den Status aus, den der neue Benutzer haben soll.

A subuser has to have a lower status or a substatus.

Available status:

� Master

� Admin

� Normal

Available substatus:

� clone (ein Klon verwendet die selben Objekte wie sein Parent)

� + = (Substatus 0): Kann Klone und Benutzer mit dem selben Status

anlegen.

� * =(Substatus 1) Kann Klone anlegen

� " " = (Substatus 2) Kann keine Benutzer anlegen.

Für Details siehe "Benutzerstatus" auf Seite 99.

Sprache Wählen Sie hier die Sprache für den neuen Benutzer aus. Die Einstellung

wirkt sich auf die Sprache der Benutzeroberfläche incl. der

Systemmeldungen aus.

Default Mail Geben Sie hier die Standard-Email-Adresse für den neuen Benutzer ein.

Confirmation mail Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Mail mit den im

Formular gemachten Angaben erhalten möchten.

4. Klicken Sie auf Weiter.

5. Das Formular Neuer Benutzer öffnet sich.

Bei ACLs (Access Controll Lists) sehen Sie die Rechte, die der neue Benutzer hat.

Hier sind die möglichen Funktionen von AutoDNS2 gelistet. Sie können die Rechte

bearbeiten und so bestimmen, welche Aufträge der Benutzer an AutoDNS2 senden

darf.

Funktionen, bei denen GESPERRT steht, können nicht bearbeitet werden.

69 von 103


5.1 Benutzer anlegen, ändern und löschen

6. In der Spalte Aktiv ist das Kontrollkästchen für das jeweilige Recht aktiviert.

Deaktivieren Sie es, um dem Benutzer das Recht an der jeweiligen Funktion zu

entziehen.

7. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Meldung:

Benutzer erfolgreich angelegt.

So ändern Sie die Daten eines Benutzers

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (13) Administration.

Sie befinden Sich im Untermenü Benutzerverwaltung.

2. Wählen Sie im Bereich ÄNDERN bei Benutzer editieren den Benutzer aus, dessen

Daten geändert werden sollen.

3. Klicken Sie auf OK.

Das Formular Benutzer editieren öffnet sich.

4. Ändern Sie die Daten in den Eingabefeldern.

Tipp

Das Bearbeiten des Benutzers ist auch ausgehend von einer Baumstruktur der Benutzers möglich. Siehe

"Benutzerverwaltung mit der Benutzer-Baumstruktur" auf Seite 72.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

UID Geben Sie hier den Namen des Benutzers ein.

Passwort Geben Sie hier das gewünschte Passwort für den Benutzer ein.

(Passwort) Wiederholen Sie hier das oben eingegebene Passwort.

70 von 103


HINWEIS

Um ein Passwort zu ändern, müssen Sie es in beide Passwortfelder eingeben.

5 Benutzer-administration

Parent Wählen Sie hier den übergeordneten Benutzer (Parent) für den Benutzer

aus.

Status Wählen Se hier den Status aus, den der neue Benutzer haben soll.

A subuser has to have a lower status or a substatus.

Available status:

� Master

� Admin

� Normal

Available substatus:

� clone (ein Klon verwendet die selben Objekte wie sein Parent)

� + = (Substatus 0): Kann Klone und Benutzer mit dem selben Status

anlegen.

� * =(Substatus 1) Kann Klone anlegen

� " " = (Substatus 2) Kann keine Benutzer anlegen.

Für Details siehe "Benutzerstatus" auf Seite 99.

Sprache Wählen Sie hier die Sprache für den neuen Benutzer aus. Die Einstellung

wirkt sich auf die Sprache der Benutzeroberfläche incl. der

Systemmeldungen aus.

Default Mail Geben Sie hier die Standard-Email-Adresse für den neuen Benutzer ein.

Confirmation mail Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie eine Mail mit den im

Formular gemachten Angaben erhalten möchten.

5. Klicken Sie auf Weiter.

6. Das Formular Neuer Benutzer öffnet sich. Bei ACLs (Access Controll Lists) sehen

Sie die Rechte, die der neue Benutzer hat.

Hier sind die möglichen Funktionen von AutoDNS2 gelistet. Sie können die Rechte

bearbeiten und so bestimmen, welche Aufträge der Benutzer in Auftrag geben darf.

Funktionen, bei denen GESPERRT steht, können nicht bearbeitet werden.

7. In der Spalte Aktiv ist das Kontrollkästchen für das jeweilige Recht aktiviert.

Deaktivieren Sie es, um dem Benutzer das Recht an der jeweiligen Funktion zu

entziehen.

8. Wählen Sie das Optionsfeld Nachf. (= Nachfahre) für den gewünschten Auftrag, wenn

sie möchten, dass alle Nachfahren das entsprechende Recht erhalten. Möchten Sie

nur einzelnen Nachfahren das Recht erteilen, müssen Sie den jeweiligen Nachfahren

über die Benutzerverwaltung gesondert bearbeiten.

9. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Meldung:

Benutzer erfolgreich bearbeitet.

71 von 103


So löschen Sie einen Benutzer

5.1 Benutzer anlegen, ändern und löschen

HINWEIS

Ein Benutzer kann nur gelöscht werden, wenn keine Objekte (Domains, Zonen) für diesen Benutzer

vorhanden sind.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (13) Administration.

Sie befinden sich im Untermenü Benutzerverwaltung.

2. Wählen Sie im Bereich Löschen bei Benutzer löschen den Benutzer aus, der

gelöscht werden soll.

3. Klicken Sie auf OK.

Das Bestätigungs-Formular Benutzer löschen öffnet sich.

4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen bei Confirmation Mail, wenn Sie eine

Bestätigungsmail über den erteilten Löschauftrag erhalten möchten.

5. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftrags erhalten Sie die Meldung:

Benutzer erfolgreich geloescht.

Tipp

Das Löschen des Benutzers ist auch ausgehend von einer Baumstruktur der Benutzers möglich. Siehe

"Benutzerverwaltung mit der Benutzer-Baumstruktur" auf Seite 72.

Benutzerverwaltung mit der Benutzer-Baumstruktur

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (13) Administration. Sie befinden Sich im Untermenü

Benutzerverwaltung.

2. Wählen Sie im Bereich ÄNDERN den Link Alternativ: Benutzer als Baum anzeigen

lassen. Eine Baum-Ansicht Ihrer Benutzerstruktur wird angezeigt.

3. Klicken Sie auf das + bei einem Benutzer, um sich die Unterbenutzer anzeigen zu

lassen.

4. Sie können in dieser Baumstruktur Benutzer anlegen, Benutzerdaten ändern und

Benutzer löschen:

Klicken Sie auf den Namen eines Benutzers, um die Daten des Benutzers zu ändern.

Siehe "So legen Sie einen neuen Benutzer an" auf Seite 69"So legen Sie einen neuen

Benutzer an" auf Seite 69.

Klicken Sie auf den Link NEU am Fuß der Ansicht , um einen neun Benutzer

anzulegen. Siehe "So ändern Sie die Daten eines Benutzers" auf Seite 70.

Klicken Sie auf den Link Löschen in der Zeile des zu löschenden Benutzers. Siehe

"So löschen Sie einen Benutzer" auf Seite 72

72 von 103


So ändern Sie die Sprache für den Benutzer

5 Benutzer-administration

Die Änderung der Sprache wirkt sich auf die Benutzeroberfläche und die

Erfolgs- und Fehlermeldungen aus.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (13) Administration.

Sie befinden sich im Untermenü Benutzerverwaltung.

2. Wählen Sie im Bereich ÄNDERN bei Benutzer editieren den Namen des Benutzers

aus, für den die Sprache geändert werden soll.

3. Klicken Sie auf OK.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Sprache Wählen Sie hier die Sprache für den neuen Benutzer aus. Die Einstellung

wirkt sich auf die Sprache der Benutzeroberfläche incl. der

Systemmeldungen aus.

5. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Erfolgsmeldungen:

Benutzer erfolgreich bearbeitet.

73 von 103


5.2 Objekte eines Benutzers prüfen und neu zuordnen

5.2 Objekte eines Benutzers prüfen und neu

zuordnen

So ermitteln Sie die Objekte eines Benutzers (Objekt

Check)

Mit dem Objekt Check überprüfen Sie welchem Benutzer bestimmte Objekte

zugeordnet sind. Sie können gleichzeitig mehrere Objekte des gleichen

Objekttyps überprüfen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (13) Administration.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Objekt Check.

Das Formular Objekt Check öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Objekt Wählen Sie hier durch Aktivieren des Optionsfeldes den Objekttyp aus,

für den ein Objekt Check durchgeführt werden soll.

Objekte Geben Sie hier die einzelnen Objekte ein, für die ein Objekt Check

durchgeführt werden soll.

4. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftrag werden die ermittelten Informationen aufgelistet.

Sie erhalten entsprechend dem gewähltem Objekt eine Erfolgsmeldung, z. B.:

Zoneninformationen erfolgreich ermittelt.

So ordnen Sie Objekte einem anderen Benutzer zu

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (13) Administration.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Objektzuordnung.

Das Formular Objektzuordnung öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Objekt Wählen Sie hier durch Aktivieren des Optionsfeldes den Objekttyp aus,

der übertragen werden soll.

Objekte Geben Sie die einzelnen Objekte ein, die übertragen werden sollen.

Neuer Besitzer Wählen Sie hier den Besitzer aus, der die Objekte erhalten soll.

4. Klicken Sie auf Weiter.

74 von 103


Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Meldung:

Objekt-User-Zuordnung erfolgreich geändert

5 Benutzer-administration

Möchten Sie alle Objekte eines Benutzers auf einen anderen Benutzer übertragen,

verwenden Sie die Formularfelder im Abschnitt Alle Objekte eines Benutzers.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Alter Besitzer Wählen Sie hier den Besitzer aus, dessen Objekte auf einen neuen

Besitzer übertragen werden sollen.

Neuer Besitzer Wählen Sie hier den Besitzer aus, der die Objekte erhalten soll.

5. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Meldung:

Alle Objekte auf anderen User verschoben.

75 von 103


5.3 PGP-Keys verwalten

5.3 PGP-Keys verwalten

Hier hinterlegen Sie Ihren öffentliche PGP-Key für Aufträge an AutoDNS2, die Sie über

die Email-Schnittstelle schicken. Für die Aufträge, die Sie über die Benutzeroberfläche

absenden, spielt er keine Rolle. Hinterlegen Sie einen PGP-Key, wird bei all Ihren PGPsignierten

Auftrags-Emails überprüft, ob die Signatur gültig ist. Sollte die Signatur ungültig

sein, weil zum Beispiel der Inhalt verändert oder ein anderer PGP-Key zur Signierung

verwendet wurde, wird der Auftrag abgelehnt. Unsignierte Mails nimmt das System immer

an.

PGP-Keys hinzufügen

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (13) Administration.

2. Klicken Sie im Untermenü auf PGP-Verwaltung. Das Formular PGP-Verwaltung

öffnet sich.

3. Klicken Sie auf den Link NEU. Das Formular Neuer PGP-Key öffnet sich.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

für User Wählen Sie hier den Benutzer aus, für den eine PGP-Key angelegt

werden soll.

Fingerprint Geben Sie hier den PGP-Fingerprint des Benutzers ein.

Key Geben Sie hier den PGP-Key (Schlüssel) ein.

5. Klicken Sie auf Weiter

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Meldung:

PGP-Key erfolgreich aufgenommen.

So löschen Sie PGP-Keys der Benutzer

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (13) Administration.

2. Klicken Sie im Untermenü auf PGP-Verwaltung. Das Formular PGP-Verwaltung

öffnet sich.

3. Klicken Sie auf den Link Keys für alle Nachfahren, wenn Sie diese angezeigt werden

sollen.

4. Klicken Sie für den Key, den Sie löschen möchten, auf das Papierkorb-Symbol .

5. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage.

ACHTUNG

Das Löschen des PGP-Keys ist unwiderruflich.

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Meldung:

PGP-Key erfolgreich gelöscht.

76 von 103


6 Redirector. Domains

und Emails weiterleiten


6.1 Domain-Weiterleitungen erstellen und bearbeiten

6.1 Domain-Weiterleitungen erstellen und

bearbeiten

Mit dem Redirector können Sie Domains und Subdomains auf bestehende

URLs weiterleiten.

So leiten Sie eine Domain weiter.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (05) Redirector.

2. Klicken Sie im Bereich NEU bei Neuen Redirect anlegen auf OK.

Das Formular Redirector öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Web-Einstellungen

Quelle(n) Geben Sie die Domain ein, die auf eine andere URL weitergeleitet

werden soll (= Quellen) mit und ohne "www." an.

Beispiel: " www.test.de" und "test.de".

Geben Sie für Massenverarbeitung mehrere Domains ein.

Ziel Geben Sie die URL der Domain auf die weitergeleitet werden soll (Ziel)

ohne "http" an.

Backup Geben Sie hier Ersatzziele (Backup) für die Weiterleitung ein. Ist das

erste Ziel nicht erreichbar, wird die Domain automatisch auf das

Ersatzziel weitergeleitet. Beispiel: www.test.info, www.test.org.

Mode Wählen Sie den Modus "Frame", wenn die URL der Quelldomain in der

Adressleiste des Browsers angezeigt werden soll.

Wählen Sie den Modus "HTTP", wenn die URL der Ziel-Domain in der

Adressleiste des Browsers angezeigt werden soll.

Title (frame) Wenn Sie als Modus "Frame" eingestellt haben, erscheint die Ziel-

Website im Browser innerhalb eines Frames.

Geben Sie hier den Seitentitel ein, der in der Titelleiste des Browsers

angezeigt werden soll.

4. Klicken Sie auf Speichern

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Der Redirect-Auftrag wurde verarbeitet.

HINWEIS

Die Weiterleitungen werden über einen eigenen Server vorgenommen (IP-Adresse 62.116.130.8)

Parallel zu dem Eintrag in den Redirector müssen die Domain und die gewünschten Subdomain-Einträge

auf diese IP-Adresse umgestellt werden!

Betreiben Sie eigene Nameserver, müssen Sie die IP-Adresse manuell auf Ihren Nameservern eintragen.

78 von 103


6 Redirector. Domains und Emails weiterleiten

So bearbeiten Sie die Weiterleitung einer Domain

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (05) Redirector.

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt die vollständige URL der

Domain ein, deren Weiterleitung Sie bearbeiten möchten. Wählen Sie aus der

folgenden Drop-Down-Liste Ändern aus und klicken Sie auf OK.

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Weiterleitung zu finden. Um alle Weiterleitungen aufzulisten klicken

Sie Alle Redirects anzeigen an.

Klicken Sie im nun eingeblendeten Bereich Redirects in der ersten Spalte Quelle auf

die URL der Domain, deren Weiterleitung Sie bearbeiten möchten.

Das Formular Redirects öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Web-Einstellungen

Ziel Geben Sie die URL der Domain auf die weitergeleitet werden soll (Ziel)

ohne "http" an.

Backup Geben Sie hier Ersatzziele (Backup) für die Weiterleitung ein. Ist das

erste Ziel nicht erreichbar, wird die Domain automatisch auf das

Ersatzziel weitergeleitet. Beispiel: www.test.info, www.test.org.

Mode Wählen Sie den Modus "Frame", wenn die URL der Quelldomain in der

Adressleiste des Browsers angezeigt werden soll.

Wählen Sie den Modus "HTTP", wenn die URL der Ziel-Domain in der

Adressleiste des Browsers angezeigt werden soll.

Title (frame) Wenn Sie als Modus "Frame" eingestellt haben, erscheint die Ziel-

Website im Browser innerhalb eines Frames.

Geben Sie hier den Seitentitel ein, der in der Titelleiste des Browsers

angezeigt werden soll.

4. Klicken Sie auf Speichern.

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Meldung:

Der Redirect-Auftrag wurde verarbeitet.

Redirect erfolgreich aktualisiert.

HINWEIS

Die Weiterleitungen werden über einen eigenen Server vorgenommen (IP-Adresse 62.116.130.8)

Parallel zu dem Eintrag in den Redirector müssen die Domain und die gewünschten Subdomain-Einträge

auf diese IP-Adresse umgestellt werden!

Betreiben Sie eigene Nameserver, müssen Sie die IP-Adresse manuell auf Ihren Nameservern eintragen.

79 von 103


6.1 Domain-Weiterleitungen erstellen und bearbeiten

So leiten Sie Domains zur statistischen Auswertung

weiter

Sie haben die Möglichkeit Ihre Domains an Dienstleister weiterzuleiten, die

die Zugriffe auf Ihre Domains statistisch erfassen. Um mehrere Domains auf

einmal weiterzuleiten, können Sie einen Platzhalter nutzen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (05) Redirector.

2. Klicken Sie im Bereich NEU auf Neuen Redirect anlegen.

3. Klicken Sie auf OK.

Das Formular Redirector öffnet sich.

4. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

5. Nutzen Sie im Formularfeld Ziel den Platzhalter in folgender Weise:

Beispiel

Ihre Quelldomains sind:

domain.com

www.domain.com

domain.org

www.domain.org

Ihr Dienstleister hat die URL

www.domainparking.de

Geben Sie bei Ziel ein:

www.domainparking.de/{domain}

Nun werden alle Quelldomains an die Ziel-URL weitergeleitet

www.domainparking.de/domain.com

www.domainparking.de/www.domain.com

www.domainparking.de/domain.org

www.domainparking.de/www.domain.org

6. Geben Sie die weiteren erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Web-Einstellungen

Quelle(n) Geben Sie die Domain ein, die auf eine andere URL weitergeleitet

werden soll (= Quellen) mit und ohne "www." an.

Beispiel: " www.test.de" und "test.de".

Geben Sie für Massenverarbeitung mehrere Domains ein.

Ziel Geben Sie die URL der Domain auf die weitergeleitet werden soll (Ziel)

ohne "http" an.

Backup Geben Sie hier Ersatzziele (Backup) für die Weiterleitung ein. Ist das

erste Ziel nicht erreichbar, wird die Domain automatisch auf das

80 von 103


6 Redirector. Domains und Emails weiterleiten

Ersatzziel weitergeleitet. Beispiel: www.test.info, www.test.org.

Mode Wählen Sie den Modus "Frame", wenn die URL der Quelldomain in der

Adressleiste des Browsers angezeigt werden soll.

Wählen Sie den Modus "HTTP", wenn die URL der Ziel-Domain in der

Adressleiste des Browsers angezeigt werden soll.

Title (frame) Wenn Sie als Modus "Frame" eingestellt haben, erscheint die Ziel-

Website im Browser innerhalb eines Frames.

Geben Sie hier den Seitentitel ein, der in der Titelleiste des Browsers

angezeigt werden soll.

7. Klicken Sie auf Speichern.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Der Redirect-Auftrag wurde verarbeitet.

HINWEIS

Die Weiterleitungen werden über einen eigenen Server vorgenommen (IP-Adresse 62.116.130.8)

Parallel zu dem Eintrag in den Redirector müssen die Domain und die gewünschten Subdomain-Einträge

auf diese IP-Adresse umgestellt werden!

Betreiben Sie eigene Nameserver, müssen Sie die IP-Adresse manuell auf Ihren Nameservern eintragen.

So löschen Sie die Weiterleitung einer Domain

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (05) Redirector.

2. Geben Sie im Bereich ÄNDERN/LÖSCHEN bei Direkt die vollständige URL der

Domain ein, deren Weiterleitung Sie bearbeiten möchten. Wählen Sie aus der

folgenden Drop-Down-Liste Löschen aus und klicken Sie auf OK.

Oder:

Verwenden Sie die Suchfunktionen (siehe "Die Suchfunktionen von AutoDNS2 " auf

Seite 12), um die Weiterleitung zu finden.

Um alle Weiterleitungen aufzulisten klicken Sie Alle Redirects anzeigen an.

Klicken Sie in der rechten Spalte auf den Link Löschen.

Das Formular Redirector öffnet sich.

3. Klicken Sie auf Löschen.

Bei erfolgreichem Auftrag erhalten Sie die Erfolgsmeldung:

Der Redirect-Auftrag wurde verarbeitet.

Redirect erfolgreich geloescht.

81 von 103


6.1 Domain-Weiterleitungen erstellen und bearbeiten

So führen Sie eine Massenlöschung von Domains durch

Mit der Massenlöschung können Sie mehrere Weiterleitungen auf einmal löschen.

Sie können dabei Email- und Domain-Weiterleitungen mischen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (05) Redirector.

2. Klicken Sie im Bereich Ändern/Löschen bei Massenlöschung auf OK.

Das Formular Redirector Massenlöschung öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Entnehmen Sie den folgenden Tabellen die Detailinformationen für die

erforderlichen Eingaben in die Formularfelder.

Formularfeld Hilfetext

Quelle(n) Geben Sie die Domain ein, die auf eine andere URL weitergeleitet

werden soll (= Quellen) mit und ohne "www." an.

Beispiel: " www.test.de" und "test.de".

Geben Sie für Massenverarbeitung mehrere Domains ein.

4. Klicken Sie auf Weiter.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Der Redirect-Auftrag wurde verarbeitet.

Redirect erfolgreich gelöscht.

82 von 103


6 Redirector. Domains und Emails weiterleiten

6.2 Email-Weiterleitungen anlegen und

bearbeiten

Mit dem Redirector können Sie Emailaddressen auf bestehende Email-

Adressen weiterleiten.

So leiten Sie Emails weiter

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (05) Redirector.

2. Klicken Sie im Bereich NEU bei Neuen Redirect anlegen auf OK.

Das Formular Redirector öffnet sich.

3. Geben Sie die erforderlichen Daten in die Formularfelder ein.

Formularfeld Hilfetext

E-Mail-Einstellungen

Quelle 1 bis Quelle 3 Geben Sie die Emailadresse die weitergeleitet werden soll in die

Eingabefelder ein. Geben Sie die URL an die die Emailadressen

weitergeleitet werden sollen bei ZIEL ein.

Für alle Domains von oben Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie alle eingetragenen

übernehmen

Emailadressen an das Ziel bei Quelle 1 weiterleiten möchten.

+ /- Klicken Sie auf + um weitere Quellen hinzuzufügen. Klicken Sie auf - um

Quellen zu entfernen.

4. Klicken Sie auf Speichern.

Bei erfolgreicher Auftragserstellung erhalten Sie die Meldung:

Der Redirect-Auftrage wurde verarbeitet.

HINWEIS

Die Weiterleitungen werden über einen eigenen Server vorgenommen (IP-Adresse 62.116.130.8)

Parallel zu dem Eintrag in den Redirector müssen die Domain und die gewünschten Subdomain-Einträge

auf diese IP-Adresse umgestellt werden!

Betreiben Sie eigene Nameserver, müssen Sie die IP-Adresse manuell auf Ihren Nameservern eintragen.

HINWEIS

Möchten Sie nur eine Email-Weiterleitung ohne Web-Weiterleitung einrichten, müssen Sie den MX der

Quellen umstellen, so dass er auf die IP-Adresse 62.116.130.8 verweist. Bitte ändern Sie hierzu die IP-

Adresse der als MX genutzten Domain oder Subdomain.

83 von 103


7 Den Überblick

behalten mit den

AutoDNS2 Übersichten


7 Den Überblick behalten mit den AutoDNS2 Übersichten

7.1 Statistiken: Objekt-Überblick, Common

Log und Objekt-Historie.

So lassen Sie sich einen Überblick über Objekte

anzeigen

Lassen Sie sich hier die Objekte eines ausgewählten Objekttyps (Domain,

Handle, Benutzer, Zone) anzeigen und Aufträge, die gerade in Bearbeitung

sind.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (07) Statistiken.

Sie befinden sich im Untermenü Logs.

2. Wählen Sie im Bereich Zeige im ersten Dropdown-Listenfeld aus, für welche Objekte

Sie sich einen Überblick anzeigen lassen möchten. Zur Verfügung stehen.

� Domain Robot: Hier werden Domains angezeigt

� DNS-Verwaltung: Hier werden Zonen angezeigt

� Benutzer: Hier werden Benutzer angezeigt

� Handle: Hier werden Handles angezeigt

� Spool: Hier werden Aufträge angezeigt, die in Bearbeitung sind

3. Wählen Sie in den folgenden Drop-Down-Listen, den Zeitraum aus, für den Sie sich

die Objekte anzeigen lassen möchten.

4. Klicken Sie auf OK.

Beispiel: Ergebnis für den Domain Robot

� Datum: Datum des Auftrages

� Domain: Name der Domain

� Vorgang: Art des Auftrages

� Status: aktueller Status der Anfrage

� Benutzer: Benutzer, der die Anfrage gestartet hat

5. Klicken Sie auf den Link Logs für alle Nachfahren, um auch die Objekte der

Nachfahren des Benutzers zu sehen.

6. Klicken Sie auf das Datum des Auftrages, um die Details des Auftrages zu sehen.

Klicken Sie auf den Link Zurück, um zur Übersicht der angezeigten Objekte

zurückzukehren.

85 von 103


7.1 Statistiken: Objekt-Überblick, Common Log und Objekt-Historie.

So lassen Sie sich einen Überblick über die Anfragen

an AutoDNS2 für eine bestimmtes Objekt anzeigen

(Common Log)

Ein Common Log ist eine Übersicht über alle erfolgreichen Aufträge für ein

bestimmtes Objekt.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (07) Statistiken.

Sie befinden sich im Untermenü Logs.

2. Geben Sie im Bereich Common Log bei Suche das Objekt ein, für das Sie einen

Überblick über die Anfragen an AutoDNS2 sehen möchten.

3. Wählen Sie in den folgenden Dropdown-Listenfelds den Zeitraum aus

oder aktivieren Sie das Kontrollkästchen Alle, um sich alle Anfragen anzeigen zu

lassen.

4. Wählen Sie bei Anzeigemodus aus, wie die Daten angezeigt werden sollen:

Zur Verfügung stehen:

� Normal: Anzeige als Übersichtstabelle.

� Normal (raw): Anzeige des XML-Codes aller Vorgänge

� Komplett (raw): Anzeige des XML-Codes aller Vorgänge mit zusätzlichen Details.

5. Klicken Sie auf OK.

Die Übersicht wird angezeigt. (Hier der Anzeigemodus "Normal".)

� Created: das Datum des Tasks

� Task: der Auftrag

� Remote-IP: die IP des Rechners, von dem aus der Auftrag ausgeführt wurde, bzw. der Eintrag

System bei Einträgen für AutoDNS2

� Benutzer: der Benutzer der en Auftrag gesendet hat

� Quelle: die Art und Weise wie die Anfrage an AutoDNS2 gesendet wurde (z. B. https)

� Fehler. Fehlermeldungen der aufgetretenen Fehler

� Status: der Status des Auftrags

6. Klicken Sie auf den Link Mit Inquiries, um auch die Inquiries auflisten zu lassen.

7. Klicken Sie auf das Datum des Auftrages, um die Details des Auftrages zu sehen.

86 von 103


7 Den Überblick behalten mit den AutoDNS2 Übersichten

So lassen Sie sich eine Objekt-Historie erstellen

Die Objekt-Historie ist der Verlauf der Aktionen für das ausgewählte Objekt

(Domain oder Handle)

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (07) Statistiken.

Sie befinden sich im Untermenü Logs.

2. Geben Sie im Bereich Objekt Historie bei Objekt das Objekt ein, für das Sie den

Verlauf der bisherigen Aktionen sehen möchten.

3. Wählen Sie im folgenden Dropdown-Listenfeld aus, ob es sich um ein Domain- oder

Handleobjekt handelt.

4. Wählen Sie in den folgenden Dropdown-Listenfeldern den Zeitraum des Verlaufes aus

oder aktivieren Sie das Kontrollkästchen Alle, um sich den gesamten Verlauf zeigen

zu lassen.

5. Klicken Sie auf OK.

Die Übersicht wird angezeigt.

Beispiel: Historie für eine Domain

Beispiel: Historie für ein Handle

� Datum: das Datum des Tasks

� Task: der Auftrag

� Status. der Status des Auftrags

� Quelle: die Art und Weise wie die Anfrage an AutoDNS2 gesendet wurde (z. B. https)

� Remote-IP: die IP des Rechners, von dem aus der Auftrag ausgeführt wurde, bzw. der Eintrag

System bei Einträgen für AutoDNS2

� Benutzer: der Benutzer der den Auftrag gesendet hat

6. Klicken Sie auf den Link Mit inquiries, um auch die Abfragen auflisten zu lassen.

7. Klicken Sie auf das Datum des Auftrages, um die Details des Auftrages zu sehen.

Klicken Sie auf den Link Zurück, um zur Übersicht der angezeigten Objekte

zurückzukehren.

87 von 103


7.1 Statistiken: Objekt-Überblick, Common Log und Objekt-Historie.

So lassen Sie sich Ihre Rechnungen anzeigen

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (11) Rechnungen.

Die Übersicht über Ihre Rechnungen wird angezeigt.

� Datum : das Datum der Rechnung

� Typ: der Typ ist hier immer "Rechnung"

� Rechnung/Gutschrift: Die Nummer Ihrer Rechnung bzw. Gutschrift.

� Signatur: Die Signatur Ihrer Rechnung

� CSV: Link für Ihre Rechnung als .csv-Datei.

2. Klicken Sie auf die Nummer der Rechnung bei Rechnung/Gutschrift, um sich die

Rechnung in einem PDF-Viewer anzusehen.

Sie können die Rechnung nun auch drucken oder abspeichern.

3. Klicken Sie auf den Eintrag bei CSV, um sich die Rechnung als .txt-Datei anzeigen zu

lassen. Sie können die Daten beliebig weiter verwenden.

4. Klicken Sie auf den Eintrag bei Signatur, um die Signatur abzuspeichern. Sie

benötigen diese Signatur, um die Signatur Ihrer Rechnung zu überprüfen.

So überprüfen Sie die Signatur Ihrer Rechnungs-Email

1. Öffnen Sie die gewünschte Rechnungsemail. Sie enthält einen Hinweis auf Signierung

und einen Link:

2. Klicken Sie den Link an. Sie erreichen die Internetseite der Firma SecCommerce.

3. Folgen Sie den Anweisungen zum Überprüfen der Signatur.

4. Das Abspeichern der Signatur Ihrer Rechnung wird hier beschrieben: "So lassen Sie

sich Ihre Rechnungen anzeigen" auf Seite 88.

88 von 103


8 Hilfreiche Tools.

WHOIS und IDN-

Konverter


8.1 WHOIS abfragen

8.1 WHOIS abfragen

So machen Sie eine WHOIS-Abfrage zu einer Domain

Hier können Sie eine einfache Whois-Abfrage starten. Möchten Sie mehrere

Domains abfragen verwenden Sie die komfortable Funktion Multi-Whois

Siehe "So machen Sie Whois-Abfragen für mehrere Domains" auf Seite 91.

HINWEIS

Folgende TLDs werden unterstützt: ac, aero, af, ag, co.ag, com.ag, net.ag, nom.ag, org.ag, am, as, at,

co.at, or.at, com.au, net.au, be, bi, biz, com.br, bz, ca, cat, cc, cd, ch, cl, cn, com.cn, net.cn, org.cn, com,

coop, cx, cz, de, dj, dk, es, com.es, net.es, org.es, eu, fi, biz.fj, com.fj, info.fj, name.fj, net.fj, org.fj, pro.fj, fr,

asso.fr, com.fr, nom.fr, prd.fr, presse.fr, tm.fr, gg, co.gg, net.gg, org.gg, gs, hk, com.hk, net.hk, org.hk, hm,

hn, org.hn, hu, co.hu, ie, il, co.il, im, in, co.in, net.in, org.in, info, io, it, je, co.je, net.je, org.je, jobs, jp, co.jp,

ki, kr, co.kr, kz, la, li, lt, lu, lv, com.lv, mobi, ms, museum, mx, com.mx, com.my, net.my, org.my, name, net,

nl, no, nu, gen.nz, net.nz, org.nz, org, com.pe, ph, pl, com.pl, net.pl, org.pl, pr, pro, jur.pro, law.pro, med.pro,

pt, com.pt, re, ro, com.ro, nom.ro, www.ro, ru, sc, se, sg, com.sg, sh, si, sk, st, tc, co.th, in.th, tk, tl, tm , to,

com.tr, travel, tv, tw, com.tw, org.tw, ua, com.ua, co.uk, ltd.uk, me.uk, net.uk, org.uk, plc.uk, us, vc, com.vc,

net.vc, org.vc, ve, vg, ws.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (08) Toolbox.

2. Klicken Sie im Untermenü auf Whois.

Das Formular WHOIS öffnet sich.

3. Geben Sie bei WHOIS den Namen der Domain ein, die Sie überprüfen möchten, z. B.

"test.de".

4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen DENIC-Mitglied anzeigen (nur für .de

Domains). Es wird dann das DENIC-Handle mit angezeigt.

5. Klicken Sie auf OK.

Das Ergebnis der Whois-Abfrage wird angezeigt.

HINWEIS

Nach fünf aufeinander folgenden Whois-Abfragen wird ein Code eingeblendet. Geben Sie diesen in das

nebenstehende Eingabefeld ein. Sie werden nun bei jeder weiteren Whoisabfrage aufgefordert einen Code

einzugeben. Wird eine Stunde nach der letzten Eingabe keine Whois-Abfrage mehr durchgeführt, ist die

Eingabe des Codes nicht mehr erforderlich.

Geben Sie den Code falsch oder nicht ein, erscheint eine Fehlermeldung. Eine Whoisabfrage ist nicht

möglich.

90 von 103


8 Hilfreiche Tools. WHOIS und IDN-Konverter

So machen Sie Whois-Abfragen für mehrere Domains

Mit dem Tool Multi Whois haben Sie verschiedene Möglichkeit die Whois-

Abfrage für mehrere Domains komfortabel abzufragen. Für eine einfache

Whois-Abfrage können Sie auch die Funktion Whois verwenden. Siehe

"WHOIS abfragen" auf Seite 90.

Single-Domain Abfrage

Bei der Single-Domain-Abfrage fragen Sie eine SLD mit einer oder mehreren

TLDs ab (z. B. "test.de" und "test.com".)

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (08) Toolbox.

Sie befinden sich im Untermenü Multi Whois im Register Single-Domain.

2. Geben Sie die SLD in das Eingabefeld ein, z. B. "test".

3. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die TLDs, die Sie für eingegebene SLD

überprüfen möchten.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen bei Alle wählen, wenn Sie alle TLDs prüfen

möchten.

4. Klicken Sie auf Check.

Sie erhalten das Abfrage-Ergebnis.

Zu jeder Domain wird angegeben, ob Sie bereits vergeben oder noch frei ist.

HINWEIS

Ist eine Domain noch frei, können Sie sie von hier aus registrieren. Klicken Sie dazu auf das Schaltfeld

Registrieren. Siehe "So registrieren Sie eine neue Domain" auf Seite 25.

5. Klicken Sie auf Whois, um sich die Whois-Daten anzeigen zu lassen.

Ein Fenster mit den Nutzungsbedingungen öffnet sich:

91 von 103


8.1 WHOIS abfragen

6. Bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen durch die Eingabe des angezeigten Codes.

7. Klicken Sie auf OK.

Die Whois-Daten werden angezeigt.

Multi-Domains Abfrage

Bei der Multi-Domains-Abfrage fragen Sie mehrere SLDs mit mehreren TLDs

ab (z. B. test.de, test.com und shop.de, shop.com).

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (08) Toolbox.

Sie befinden sich im Unermenü Multi Whois.

2. Klicken auf das Register Multi.

3. Geben Sie die SLDs in das Eingabefeld ein, z. B. "test" und "shop".

4. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die TLDs, die Sie für eingegebene SLDs

überprüfen möchten. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen bei Alle wählen, wenn Sie

alle TLDs prüfen möchten.

5. Klicken Sie auf Check.

Sie erhalten das Abfrage-Ergebnis.

92 von 103


8 Hilfreiche Tools. WHOIS und IDN-Konverter

HINWEIS

Ist eine Domain noch frei, können Sie sie von hier aus registrieren. Klicken Sie dazu auf das Schaltfeld

Registrieren. Siehe "So registrieren Sie eine neue Domain" auf Seite 25.

6. Klicken Sie auf Whois, um sich die Whois-Daten anzeigen zu lassen.

Ein Fenster mit den Nutzungsbedingungen öffnet sich:

7. Bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen durch die Eingabe des angezeigten Codes.

8. Klicken Sie auf OK.

Die Whois-Daten werden angezeigt.

Mixed-Domains Abfrage

Bei der Mixed-Domain-Abfrage geben Sie mehrere Begriffe ein, die für die

Whoisabfrage zu mehreren SLDs kombiniert werden. Sie wählen eine oder

mehrere TLDs aus (z. B. "shop", "test" und ".de", ".at"; will be inquired as:

"shoptest.de", "shoptest.at", "testshop.de", "testshop.at").

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (08) Toolbox.

2. Klicken auf das Register Mixed-Domains.

3. Klicken Sie in das Eingabefeld. Ein Fenster öffnet sich.

4. Geben Sie einen Begriff ein, z. B. "test". Klicken Sie auf OK.

Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4 für jeden Begriff, den Sie hinzufügen möchten.

93 von 103


8.1 WHOIS abfragen

Die eingegebenen Begriffe werden zu mehreren SLDs kombiniert, z. B. "testshop" und

"shoptest", wenn Sie die Begriffe "test" und "shop" eingegeben haben.

5. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die TLDs, die Sie für eingegebene SLD

überprüfen möchten. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen bei Alle wählen, wenn Sie

alle TLDs prüfen möchten.

6. Klicken Sie auf Check.

Sie erhalten das Abfrage-Ergebnis.

Zu jeder Domain wird angegeben ob Sie bereits vergeben oder noch frei ist.

HINWEIS

Ist eine Domain noch frei, können Sie sie von hier aus registrieren. Klicken Sie dazu auf das Schaltfeld

Registrieren. Siehe "So registrieren Sie eine neue Domain" auf Seite 25.

7. Klicken Sie auf Whois, um sich die Whois-Daten anzeigen zu lassen.

Ein Fenster mit den Nutzungsbedingungen öffnet sich:

8. Bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen durch die Eingabe des angezeigten Codes.

9. Klicken Sie auf OK.

Die Whois-Daten werden angezeigt.

94 von 103


Text Abfrage

8 Hilfreiche Tools. WHOIS und IDN-Konverter

Bei der Text-Abfrage können Sie einen Text einfügen, der Domainnamen

enthält. Der Text wird nach enthaltenen Domainnamen durchsucht. Für diese

wird eine Whois-Abfrage durchgeführt.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (08) Toolbox.

2. Klicken auf das Register Text.

3. Fügen Sie in das Textfeld einen Text ein, in dem die Domainnamen vorkommen, die

Sie überprüfen möchten.

NOTE

Domainnamen, die nicht richtig geschrieben sind (z. B. mit Leerzeichen wie hier "shop. de") werden nicht als

solche erkannt.

Das Aktivieren der Kontrollkästchen für die TLDs ist nicht notwendig, da bereits die

vollständigen Domainnamen im Text enthalten sind.

4. Klicken Sie auf Check.

Sie erhalten das Abfrage-Ergebnis.

Zu jeder Domain wird angegeben ob Sie bereits vergeben oder noch frei ist.

HINWEIS

Ist eine Domain noch frei, können Sie sie von hier aus registrieren. Klicken Sie dazu auf das Schaltfeld

Registrieren. Siehe "So registrieren Sie eine neue Domain" auf Seite 25.

5. Klicken Sie auf Whois, um sich die Whois-Daten anzeigen zu lassen.

Ein Fenster mit den Nutzungsbedingungen öffnet sich:

95 von 103


8.1 WHOIS abfragen

6. Bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen durch die Eingabe des angezeigten Codes.

7. Klicken Sie auf OK.

Die Whois-Daten werden angezeigt.

96 von 103


8.2 Der IDN-Konverter

8 Hilfreiche Tools. WHOIS und IDN-Konverter

So nutzen Sie den IDN-Konverter zur Umwandlung von

Domainnamen

Der IDN-Konverter wandelt eingegebene Domainnamen IDN-Domainnamen

mit Umlauten in entsprechenden Punycode (ACE) um, bzw. Domainnamen in

Punycode (ACE)in IDN-Domainnamen.

1. Klicken Sie im Hauptmenü auf (08) Toolbox.

2. Klicken Sie im Untermenü auf IDN-Konverter.

Das Formular IDN Konverter zum Umwandeln von IDN Punycode (ACE) öffnet

sich.

3. Geben Sie im Eingabebereich die Namen der Domains ein, die Sie umwandeln

möchten. Sie können IDN-Schreibweise oder Punycode (ACE) -Schreibweise

verwenden. Der Name wird jeweils in die andere Schreibweise übersetzt. Sie können

zur Eingabe die Zeichentabelle verwenden. Klicken Sie die gewünschten Zeichen an.

Sie werden so in den Eingabebereich übernommen. Die TLD muss nicht, kann aber

eingegeben werden.

4. Klicken Sie Go an.

5. Die Ergebnistabelle wird unterhalb der Zeichentabelle eingeblendet.:

� Original: die eingegebene Bezeichnung

� Umgewandelt: die umgewandelte Bezeichnung

� Zurückverwandelt: die in die ursprüngliche Schreibweise zurück verwandelte Bezeichnung

� Stringvergleich: eine Meldung, ob der ursprüngliche und der zurück verwandelte Name identisch

sind

� Link zu einer Bilddatei, die die ursprüngliche und die umgewandelte Zeichenfolge enthält.

� Link zur WHOIS-Abfrage von AutoDNS2.

6. Klicken Sie auf BILD in der Ergebnistabelle, öffnet sich ein Fenster, in dem

ursprüngliche und umgewandelte Zeichenfolge als Graphik angezeigt werden. Klicken

Sie die Graphik mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie Graphik speichern unter

im Kontextmenü und speichern Sie sie an einem gewünschten Ort ab.

97 von 103


9 Anhang


9.1 Benutzerstatus

Master

Admin

Normal

(= superuser)

Master*

Master

Master (clone)

Admin+

Admin*

Admin

Admin (clone)

Normal +

Normal*

Normal

Normal (clone)

Admin*

Admin

Admin (clone)

Normal +

Normal*

Normal

Normal (clone)

Normal*

Normal

Normal (clone)

+ * normal clone

Master (clone)

Admin+

Admin*

Admin

Admin (clone)

Normal +

Normal*

Normal

Normal (clone)

Admin (clone)

Normal +

Normal*

Normal

Normal (clone)

Normal (clone)

Admin+

Admin*

Admin

Admin (clone)

Normal +

Normal*

Normal

Normal (clone)

Normal +

Normal*

Normal

Normal (clone)

No right to create a

new user.

9 Anhang

Ein Klon arbeitet mit

denselben Objekten

wie sein Parent, aber

mit unterschiedlichen

Rechten (Acls).

Ein Klon arbeitet mit

denselben Objekten

wie sein Parent, aber

mit unterschiedlichen

Rechten (Acls).

Ein Klon arbeitet mit

denselben Objekten

wie sein Parent, aber

mit unterschiedlichen

Rechten (Acls).

99 von 103


9.2 ISO 3166 Country Codes

AD (Andorra)

AE (United Arab Emirates)

AF (Afghanistan)

AG (Antigua and Barbuda)

AI (Anguilla)

AL (Albania)

AM (Armenia)

AN (Netherlands Antilles)

AO (Angola)

AQ (Antarctica)

AR (Argentina)

AS (American Samoa)

AT (Austria)

AU (Australia)

AW (Aruba)

AX (Åland Islands)

AZ (Azerbaijan)

BA (Bosnia and Herzegovina)

BB (Barbados)

BD (Bangladesh)

BE (Belgium)

BF (Burkina Faso)

BG (Bulgaria)

BH (Bahrain)

BI (Burundi)

BJ (Benin)

BL (Saint Barthélemy)

BM (Bermuda)

BN (Brunei Darussalam)

BO (Bolivia)

BR (Brazil)

BS (Bahamas)

BT (Bhutan)

BV (Bouvet Island)

BW (Botswana)

BY (Belarus)

BZ (Belize)

CA (Canada)

CC (Cocos Islands)

CD (Congo, theDemocratic Republic of the)

CF (Central African Republic)

CG (Congo)

CH (Switzerland)

CI (Côte d'Ivoire)

CK (Cook Islands)

CL (Chile)

9.2 ISO 3166 Country Codes

KY (Cayman Islands)

KZ (Kazakhstan)

LA (Lao People's Democratic

Republic)

LB (Lebanon)

LC (Saint Lucia)

LI (Liechtenstein)

LK (Sri Lanka)

LR (Liberia)

LS (Lesotho)

LT (Lithuania)

LU (Luxembourg)

LV (Latvia)

LY (Libyan Arab Jamahiriya)

MA (Morocco)

MC (Monaco)

MD (Moldova, Republic of)

ME (Montenegro)

MF (Saint Martin (French part))

MG (Madagascar)

MH (Marshall Islands)

MK (Macedonia, the formerYugoslav

Republic of)

ML (Mali)

MM (Myanmar)

MN (Mongolia)

MO (Macao)

MP (Northern Mariana Islands)

MQ (Martinique)

MR (Mauritania)

MS (Montserrat)

MT (Malta)

MU (Mauritius)

MV (Maldives)

MW (Malawi)

MX (Mexico)

MY (Malaysia)

MZ (Mozambique)

NA (Namibia)

NC (New Caledonia)

NE (Niger)

NF (Norfolk Island)

NG (Nigeria)

NI (Nicaragua)

NL (Netherlands)

NO (Norway)

100 von 103


CM (Cameroon)

CN (China)

CO (Colombia)

CR (Costa Rica)

CU (Cuba)

CV (Cape Verde)

CX (Christmas Island)

CY (Cyprus)

CZ (Czech Republic)

DE (Germany)

DJ (Djibouti)

DK (Denmark)

DM (Dominica)

DO (Dominican Republic)

DZ (Algeria)

EC (Ecuador)

EE (Estonia)

EG (Egypt)

EH (Western Sahara)

ER (Eritrea)

ES (Spain)

ET (Ethiopia)

FI (Finland)

FJ (Fiji)

FK (Falkland Islands)

FM (Micronesia, Federated States of)

FO (Faroe Islands)

FR (France)

GA (Gabon)

GB (United Kingdom)

UK (also exceptionally reserved on request of the

United Kingdom)

GD (Grenada)

GE (Georgia)

GF (French Guiana)

GG (Guernsey)

GH (Ghana)

GI (Gibraltar)

GL (Greenland)

GM (Gambia)

GN (Guinea)

GP (Guadeloupe)

GQ (Equatorial Guinea)

GR (Greece)

GS (South Georgia and the South Sandwich

Islands)

GT (Guatemala)

GU (Guam)

9 Anhang

NP (Nepal)

NR (Nauru)

NU (Niue)

NZ (New Zealand)

OM (Oman)

PA (Panama)

PE (Peru)

PF (French Polynesia)

PG (Papua New Guinea)

PH (Philippines)

PK (Pakistan)

PL (Poland)

PM (Saint Pierre and Miquelon)

PN (Pitcairn)

PR (Puerto Rico)

PS (Palestinian Territory, Occupied)

PT (Portugal)

PW (Palau)

PY (Paraguay)

QA (Qatar)

RE (Réunion)

RO (Romania)

RS (Serbia)

RU (Russian Federation)

RW (Rwanda)

SA (Saudi Arabia)

SB (Solomon Islands)

SC (Seychelles)

SD (Sudan)

SE (Sweden)

SG (Singapore)

SH (Saint Helena)

SI (Slovenia)

SJ (Svalbard and Jan Mayen)

SK (Slovakia)

SL (Sierra Leone)

SM (San Marino)

SN (Senegal)

SO (Somalia)

SR (Suriname)

ST (Sao Tome and Principe)

SV (El Salvador)

SY (Syrian Arab Republic)

SZ (Swaziland)

TC (Turks and Caicos Islands)

TD (Chad)

TF (French Southern Territories)

TG (Togo)

101 von 103


GW (Guinea-Bissau)

GY (Guyana)

HK (HongKong)

HM (Heard Island and McDonald Islands)

HN (Honduras)

HR (Croatia)

HT (Haiti)

HU (Hungary)

ID (Indonesia)

IE (Ireland)

IL (Israel)

IM (Isle of Man)

IN (India)

IO (British Indian Ocean Territory)

IQ (Iraq)

IR (Iran, Islamic Republic of)

IS (Iceland)

IT (Italy)

JE (Jersey)

JM (Jamaica)

JO (Jordan)

JP (Japan)

KE (Kenya)

KG (Kyrgyzstan)

KH (Cambodia)

KI (Kiribati)

KM (Comoros)

KN (Saint Kitts and Nevis)

KP (Korea, Democratic People's Republic of)

KR (Korea, Republic of)

KW (Kuwait)

9.2 ISO 3166 Country Codes

TH (Thailand)

TJ (Tajikistan)

TK (Tokelau)

TL (Timor-Leste)

TM (Turkmenistan)

TN (Tunisia)

TO (Tonga)

TR (Turkey)

TT (Trinidad and Tobago)

TV (Tuvalu)

TW (Taiwan, Province of China)

TZ (Tanzania, United Republic of)

UA (Ukraine)

UG (Uganda)

UM (United States Minor Outlying

Islands)

US (United States)

UY (Uruguay)

UZ (Uzbekistan)

VA (Holy See)

VC (Saint Vincent and the Grenadines)

VE (Venezuela)

VG (Virgin Islands, British)

VI (Virgin Islands, U.S.)

VN (VietNam)

VU (Vanuatu)

WF (Wallis and Futuna)

WS (Samoa)

YE (Yemen)

YT (Mayotte)

ZA (South Africa)

ZM (Zambia)

ZW (Zimbabwe)

102 von 103


9.3 Funktionscodes

DomainCreate 0101

DomainUpdate 0102

DomainDelete 0103

DomainCancelCreate 0103101

DomainCancelUpdate 0103102

DomainCancelDelete 0103103

DomainCancelInquire 0103104

DomainTransferIn 0104

DomainOwnerchange 0104010

DomainInquire 0105

DomainTransferOut Inquire 0106001

DomainTransferOut 0106002

ZoneCreate 0201

ZoneUpdate 0202

ZoneDelete 0203

ZoneImport 0204

ZoneInquire 0205

HandleCreate 0301

HandleUpdate 0302

HandleDelete 0303

HandleInquire 0304

RedirectCreate 0501

RedirectUpdate 0502

RedirectDelete 0503

RedirectInquire 0504

SpoolInquire 0710

HistoryInquire 0713

9 Anhang

103 von 103

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine