Pressemitteilung (deutsch) - Carlson Wagonlit Travel

carlsonwagonlit.at

Pressemitteilung (deutsch) - Carlson Wagonlit Travel

PressemitteilungCWT-Studie zeigt: Kostenkontrolle ist für Travel Manageraller Branchen und weltweit das Top-Thema 2013Wien, 05. Februar 2013 — Kostenkontrolle bildet für Travel Manager weltweit dasvorrangige Thema für das Jahr 2013 – und zwar unabhängig von derUnternehmensgröße, der Branche, dem Reisevolumen oder dem Umfang desReiseprogramms. Das ist das zentrale Ergebnis der jährlichen Studie CWT TravelManagement Priorities von Carlson Wagonlit Travel (CWT), einem weltweit führendenAnbieter im Geschäftsreise-, Meetings- und Eventmanagement.Folglich konzentrieren sich Travel Manager 2013 stärker auf die Bereiche, die die größtenKostensenkungspotenziale versprechen als auf Faktoren, die die Bedürfnisse derGeschäftsreisenden positiv beeinflussen. Das setzt den Trend aus dem Vorjahr fort. DieMaßnahmen zur Zielerreichung unterscheiden sich von Region zu Region: Travel Managerin Europa, dem Nahen Osten und Afrika verschärfen die Reiserichtlinien für Flüge undBahnfahrten, um die Reisekosten zu senken. Außerdem rücken die Hotelausgabenverstärkt in ihren Fokus. Nordamerikanische Travel Manager dagegen streben die weitereKonsolidierung ihrer Reiseprogramme und die Standardisierung der Prozesse an. IhreKollegen in der Region Asien/Pazifik legen den Fokus auf eine stärkere Durchsetzung derReiserichtlinien sowie die Vorgabe bevorzugter Buchungskanäle. In Lateinamerikakonzentrieren sich Travel Manager auf die Implementierung von Vorausbuchungsfristenbei Flügen und auf striktere Richtlinien für Mietwagen.„Aufgrund des herausfordernden Wirtschaftsklimas stehen Travel Manager unverändertunter Druck. Sie müssen sowohl die Kosten reduzieren als auch auf effektive Prozesseachten“, sagt Christophe Renard, Vice President Marketing, Communications andBusiness Intelligence bei CWT. „Da Flug, Bahn und Mietwagen den Löwenanteil derReisekosten ausmachen, überrascht es nicht, dass diese auf der Prioritätenliste ganzoben stehen – trotz des bereits hohen Optimierungsgrades in diesen Bereichen.“Die Einhaltung von Reiserichtlinien in Verbindung mit „Technologie 2.0“ spielt nur fürTravel Manager mit weltweiter Verantwortung eine Rolle. Die drei wichtigstenMaßnahmen dafür sind mobile Services für Reisende, die Einrichtung von Social-Media-Tools oder -Apps sowie die Bereitstellung eines webbasierten Reisendenportals. Regionalverantwortliche Travel Manager planen eher traditionellere Maßnahmen zur Förderungder Reiserichtlinie, zum Beispiel bessere Kommunikation und Trainings.„Travel Manager mit einem globalen Aufgabenfeld neigen eher dazu, neuen Prozessenund Methoden eine Chance zu geben“, so Christophe Renard. „Sie sind tendenziell sehrfortschrittlich was die Optimierung ihrer Reiseprogramme angeht. Daher gehen sie neueHerausforderungen öfter als andere mit innovativen Methoden an.“


Die Studie zeigt neben den Prioritäten der Travel Manager auch die Geschäftsreisetrendsdes Jahres 2013 auf. Welche Veränderungen erwarten Travel Manager für dieses Jahr,welche Herausforderungen stehen an? Die wichtigsten Ergebnisse:• Die weltweite Inflation wird insgesamt moderate Auswirkungen auf die Reisepreisehaben. Die Steigerungen werden unter fünf Prozent liegen.• Gleichzeitig fordern steigende Kosten für Zusatzgebühren und Treibstoffzuschlägedie besondere Aufmerksamkeit der Travel Manager.• Technik, die für Endkonsumenten entwickelt wurde, hält immer stärkeren Einzugin Produkten für den Geschäftsreisemarkt. Dazu gehören Bewertungsportale undmobile Applikationen speziell für Geschäftsreisende.• „Travel Management 2.0“: Travel Manager müssen die richtige Balance findenzwischen den Bedürfnissen von Geschäftsreisenden und dem richtigen Maß anKontrolle aus Budget- und Sicherheitsgründen.• Auch das Risikomanagement wird an Bedeutung zunehmen, da Unternehmen ihreReisenden vermehrt in Hochrisiko-Gebiete schicken. Die Fürsorgepflicht fürGeschäftsreisende wird zu einem festen Bestandteil der rechtlichen Verantwortungdes Unternehmens gegenüber seinen Angestellten.Die Studie CWT Travel Management Priorities beruht auf einer internationalen Umfragevon über 700 Travel Managern. Sie umfasst sowohl Unternehmen mit mittelgroßennationalen Reiseprogrammen und jährlichen Reiseausgaben im Bereich von zwei MillionenUS-Dollar als auch Unternehmen mit großen, internationalen Reiseprogrammen, die imJahr mehr als 100 Millionen US-Dollar für Reisen ausgeben.Die vollständige Studie in englischer Sprache sowie eine deutsche Zusammenfassungfinden Sie auf http://www.carlsonwagonlit.at.Carlson Wagonlit Travel (CWT) ist ein führender Anbieter im Management von Geschäftsreisensowie von Meetings und Events. In mehr als 150 Ländern zählt CWT Konzerne, kleine undmittelständische Unternehmen, Regierungsinstitutionen sowie nichtstaatliche Organisationen zuseinen Kunden. Durch die Expertise der Mitarbeiter und den Einsatz von Spitzentechnologienermöglicht CWT seinen Kunden, den optimalen Nutzen aus ihrem Firmenreiseprogramm in Bezugauf „Savings, Service, Security & Sustainability“ zu ziehen und bietet den Reisenden die besteBetreuung. Die Dienstleistungen und Lösungen von CWT umfassen folgende Kategorien: Traveler &Transaction Services, Program Optimization, Safety & Security, Meetings & Events sowie EnergyServices. Im Jahr 2011 erwirtschaftete Carlson Wagonlit Travel mit Agenturen in alleinigerEigentümerschaft und Joint Ventures einen globalen Umsatz von 28,0 Mrd. USDwww.carlsonwagonlit.at ; Twitter: @CarlsonWagonlit.Pressekontakt (Österreich):Sabine Hirtl-BayiliManager Marketing & CommunicationsCarlson Wagonlit TravelTel.: +43 (0) 1 24060 103shirtl@carlsonwagonlit.at2/2

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine