20.11.2012 Aufrufe

Gestaltungsvorlagen für Traueranzeigen

Gestaltungsvorlagen für Traueranzeigen

Gestaltungsvorlagen für Traueranzeigen

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Gestaltungsvorlagen

für Traueranzeigen


Inhalt

1. Signete für Todesanzeigen

2. Bilder für Todesanzeigen

3. Todesanzeigen

Privat

Geschäftlich

Vereine/Studenten

Geistlich

4. Danksagungen

5. Jahresgedächtnis

6. Traueranzeigen in der West- und Südschweiz

7. Nekrologe

8. Verse

9. Annahmezeiten

10. Preise

11. Allgemeines

12. Verschiedene Spende-Postcheckkonten


Signete für Todesanzeigen

1. Signete für Todesanzeigen


001 002 003 004

005 006 007 008

009 010 011 012

013 014 015 016


017 018 019 020

021 022 023 024

025 026 027 028

029 030 031 032


033 034 035 036

037 038 039 040

041 042 043 044

045 046 047 048


049 050 051 052

053 054 055 056

057 058 059 060

061 062 063 064


065 066 067 068

069 070 071 072

073 074 075 076

077 078 079


Bilder für Todesanzeigen

2. Bilder für Todesanzeigen


200

201


202

203


204

205


206

207


208

209


210

211


212

213


214

215


216

217


218

219


220

221


222

223


224

225


Todesanzeigen

Todesanzeigen

Privat

Geschäftlich

Vereine/Studenten

Geistlich

3. Todesanzeigen


Ebikon, 14. April 2005

Unendlich traurig müssen wir unseren geliebten Sohn, Bruder und Enkel

Samuel Keller

2. Januar 1978 bis 2. April 2005

Ein Auge schläft, das nur in Liebe wachte.

Ein Herz erlosch, das nur an Güte dachte.

Und eine Hand sank kraftlos, die im Leben

wie viel sie auch erhielt, stets mehr gegeben.

loslassen. Samuel war für diese Welt zu feinfühlig und – wie er in seinem Abschiedsbrief schreibt

– konnte er sie auch nie wirklich verstehen. In diesem liebevollen Brief bittet Samuel uns, zu

akzeptieren, dass der Tod für ihn eine Erlösung ist. Wir versuchen, seinen Willen anzunehmen.

Dabei helfen uns die wunderschönen Erinnerungen an die 27 Jahre, in denen Samuel unser

Leben bereichert hat.

Regula und Fritz Keller-Koch, Ebikon

Seraina Keller mit Richard Munton, Zürich

Fritz Keller-Forrer, Kriens (Grossvati)

Werner Koch-Sager, Emmenbrücke (Grampi)

Mit uns trauern seine Verwandten

Annerösli und Michel Ansermet-Koch, Villars-sur-Glâne, mit Familien

Werner und Mary Koch-Willi, Unteriberg, mit Familien

Markus und Heidi Koch-Amberg, Hildisrieden, mit Familien

Vreni und Tom Ment-Koch, Montreal (Kanada), mit Familien

Max und Gertrud Keller-Lustenberger mit Philipp, Kriens

René und Gaby Keller-Rämer mit Janina und Florian, Kriens

Sein Göttibub Julien Koch, Paris

Alle seine ihm so nahe stehenden Freunde

Trauergottesdienst Mittwoch, 20. April, um 15 Uhr in der katholischen Kirche Gerliswil

in Emmenbrücke, anschliessend Urnenbeisetzung auf dem Friedhof

Gerliswil.

Traueradresse Regula, Fritz und Seraina Keller

Oberdierikonerstrasse 76, 6030 Ebikon

Schlicht und einfach war dein Leben,

treu und fleissig deine Hand,

möge Gott dir Ruhe geben,

dort im ewigen Heimatland.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Frau,

Mutter, Grossmutter, Tochter, Schwester, Tante und Gotte

Violeta Pelosi-Flores

29. Mai 1949 bis 13. April 2005

Sie starb nach längerer Krankheit.

Liebes Mami, wir danken dir für die schönen Jahre, die wir mit dir verbringen

durften. Du warst Tag für Tag unser Sonnenschein.

Wir vermissen dich, aber in unseren Herzen wirst du weiterleben.

In stiller Trauer:

Renato Pelosi-Flores und Christian Pelosi

Maria Flores-Mendoza

Lucia Pelosi und Christian Inäbnit mit Dominic und Noelia

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

025-408635

Nach kurzer, schwer

schlafen.

Käthy Ro

25. Juni 1925 bis 13.

Wir trauern um unsere

ter, Schwester, Schw

6105 Schachen, Lang

13. April 2005


s hat seine Zeit.

ibt eine Zeit der Freude,

Zeit der Trauer

eine Zeit der dankbaren Erinnerung.

s Dunkel der Trauer

tet das Licht der Erinnerungen

einer lieben Gattin, unserer

ster,Tante, Cousine und Gotte

r

schwerer Krankheit im Kreisr

alles, was du uns gegeben

r.

erger

uetti, wir sind dankbar für die

Severin, Luthern

wil

il

le Zopfmatt.

nenbeisetzung.

ert-Leuenberger:

tionen.

chüpfheim (Traueradresse)

rvin

setzung,

pfheim.

193-761404

Still, bescheiden gingst Du Deinen Weg,

still, bescheiden tatst Du Deine Pflicht.

Gott ergeben schiedst Du aus dem Leben,

doch vergessen werden wir Dich nicht.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem Bruder, Schwager, Onkel, Cousin

und Götti

Sepp Kleeb

22. März 1922 bis 3. April 2005

Wer so gewirkt im Leben,

Wer so getan hat seine Pflicht

Und stets sein Bestes hergegeben,

Der stirbt auch selbst im Tode nicht.

Traurig, doch dankbar für die Erlösung, nehmen wir Abschied von unserem lieben Papa,

Schwiegervater, Grosspapa, Urgrosspapa, Bruder, Onkel und Götti

Josef Wermelinger-Rölli

Altersheim St. Johann, früher Wissbühl

4. Dezember 1909 bis 2. April 2005

Nach einem arbeitsreichen und erfüllten Leben ist er, von seinen Altersbeschwerden geprägt,

friedlich eingeschlafen.

Wir gedenken ihm in Liebe und Dankbarkeit.

6133 Hergiswil b. W., 2. April 2005

Die Trauerfamilien:

Luise und Sepp Schwegler-Wermelinger, Menznau

Sepp und Theres Wermelinger-Kretz, Kriens

Finy und Tony Baumeler-Wermelinger, Zug

Hans und Vreny Wermelinger-Baumeler, Wolhusen

Hedy und Franz Rölli-Wermelinger, Willisau

Martha und Isidor Birrer-Wermelinger, Hergiswil

Rosmarie und Hansruedi Meier-Wermelinger, Zürich

Franz und Vreny Wermelinger-Matter, Hergiswil

Walter und Margrit Wermelinger-Peter, Hergiswil

Doris und Urs Kunz-Wermelinger, Walterswil SO

Grosskinder und Urgrosskinder

Traueradresse: M. Birrer-Wermelinger, Blüomatt, 6133 Hergiswil

Sterbegebet: Mittwoch, 6. April,19.30 Uhr.

Trauergottesdienst mit anschliessender Urnenbeisetzung: Samstag, 9. April, 9 Uhr.

Dreissigster: Samstag, 7. Mai, 19.30 Uhr, jeweils in der Pfarrkirche Hergiswil b. W.

Im Sinne des Verstorbenen gedenke man der Muttergotteskapelle Hübeli, Raiffeisenbank

Hergiswil, Postkonto 60-22499-1, zu Gunsten Konto 14257.92.

Gilt als Leidzirkular

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

Infolge längerer Krankheit ist er heute Morgen für uns alle unerwartet schnell im Mauritiusheim,

Schötz, sanft entschlafen. Bilder, Augenblicke und Gefühle: sie werden uns immer an Dich

erinnern.

193-761398


e Zopfmatt.

nenbeisetzung.

ert-Leuenberger:

tionen.

s Dunkel der Trauer

tet das Licht der Erinnerungen

einer lieben Gattin, unserer

ster,Tante, Cousine und Gotte

r

schwerer Krankheit im Kreisr

alles, was du uns gegeben

r.

chüpfheim (Traueradresse)

rvin

setzung,

pfheim.

hr

m.

pfheim, PC 60-20567-2.

en beim Abschied von meinem

piess

aften Blumengaben und Gesten

wir für die vielen Zeichen und

Friedhof Abschied genommen

as Sterbegebet

dienst

chumacher, Josef und Thomas

ienstes

Wolhusen für ihre Hilfe

m Lebensweg begleitet haben.

193-761404

193-761399

Die

Trauerfamilien

193-761197

Hedy und Franz Rölli-Wermelinger, Willisau

Martha und Isidor Birrer-Wermelinger, Hergiswil

Rosmarie und Hansruedi Meier-Wermelinger, Zürich

Franz und Vreny Wermelinger-Matter, Hergiswil

Walter und Margrit Wermelinger-Peter, Hergiswil

Doris und Urs Kunz-Wermelinger, Walterswil SO

Grosskinder und Urgrosskinder

Traueradresse: M. Birrer-Wermelinger, Blüomatt, 6133 Hergiswil

Sterbegebet: Mittwoch, 6. April,19.30 Uhr.

Trauergottesdienst mit anschliessender Urnenbeisetzung: Samstag, 9. April, 9 Uhr.

Dreissigster: Samstag, 7. Mai, 19.30 Uhr, jeweils in der Pfarrkirche Hergiswil b. W.

Anstelle von Blumenspenden gedenke man der Muttergotteskapelle Hübeli, Raiffeisenbank

Hergiswil, Postkonto 60-22499-1, zu Gunsten Konto 14257.92.

Gilt als Leidzirkular

Still, bescheiden gingst Du Deinen Weg,

still, bescheiden tatst Du Deine Pflicht.

Gott ergeben schiedst Du aus dem Leben,

doch vergessen werden wir Dich nicht.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem Bruder, Schwager, Onkel, Cousin

und Götti

Sepp Kleeb

22. März 1922 bis 3. April 2005

Infolge längerer Krankheit ist er heute Morgen für uns alle unerwartet schnell im Mauritiusheim,

Schötz, sanft entschlafen. Bilder, Augenblicke und Gefühle: sie werden uns immer an Dich

erinnern.

Wauwil, den 3. April 2005

In stiller Trauer:

Familie Franz Kleeb-Ambühl

Familie Julius und Anna Kleeb-Auchli

Familie Xaver und Hedi Kleeb-Kneubühler

Familie Aloisia Kleeb-Steffen

Traueradresse: Xaver Kleeb-Kneubühler, Rigimatt, 6242 Wauwil

Sterbegebet: Mittwoch, 6. April, 19.30 Uhr, im Gottesdienst.

Beerdigungsgottesdienst: Donnerstag, 7. April, 9 Uhr,

anschliessend Erdbestattung.

Dreissigster: Samstag, 30. April, 19.30 Uhr,

jeweils in der Pfarrkirche Egolzwil-Wauwil.

Im Sinne des Verstorbenen gedenke man des Antoniushauses Solothurn, Gärtnerstrasse

5–7, CH-4500 Solothurn, Postkonto: 45-676-1.

Gilt als Leidzirkular

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

Wir sind traurig, dass du gingst,

aber dankbar, dass es Dich gab.

Unsere Gedanken kehren in Liebe

immer zu Dir zurück.

Herzlichen Dank allen Verwandten, Freunden und Bekannten für die vielen Zeichen der

Anteilnahme, die wir beim Abschied von unserem lieben Papi, Schwiegerpapi, Grosspapi und

Urgrosspapi

Anton Marbacher-Werluschnig

erfahren durften.

Die zahlreichen Blumen, Beileidskarten, Spenden und all die liebevollen Worte trösten uns und

geben Kraft und Zuversicht. Vielen Dank allen, die dem lieben Heimgegangenen im Leben mit

Freundschaft begegnet sind und ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben. Ganz besonders

193-761398

193-761410


Du siehst den Garten nicht mehr grünen,

Du siehst die Blumen nicht mehr blühen,

hast stets geschafft, manchmal gar über Deine Kraft.

Alles hast Du gern gegeben, Arbeit war Dein Leben.

Du hast ein gutes Herz besessen, nun ruhe still und unvergessen.

Traurig, aber auch dankbar für die gemeinsame Zeit, nehmen wir Abschied

von unserem lieben Vati, Grosbi, Bruder, Onkel und Götti

Werner Meier-Müller

Klostermattweg 3, Eschenbach

9. November 1923 bis 23. April 2005

Bei seiner geliebten Gartenarbeit im Moos hat sich sein Lebenskreis

unerwartet geschlossen.

Mit vielen schönen, unvergesslichen Erinnerungen wird er in unseren

Herzen weiterleben.

Werner und Marie-Louise Meier-Meyer, Guarda

Toni Meier und Nicole Pollet, Kortrijk

Christina und Hanspeter Hollinger-Meier, Oberhofen

Heidi und Cherif Quahib-Meier, Fribourg

Martha und Hans Meier-Meier, Menzberg

Grosskinder, Verwandte und Freunde

Traueradresse: Martha Meier-Meier, Schulhaus, 6125 Menzberg

Sterbegebet: Dienstag, 26. April, 19 Uhr.

Trauergottesdienst: Samstag, 30. April, 9 Uhr, anschliessend Urnenbeisetzung.

Dreissigster: Samstag, 21. Mai, 19 Uhr, jeweils in der Pfarrkirche Eschenach.

Gilt als Leidzirkular

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig


Begrenzt ist das Leben,

doch unendlich die Erinnerung.

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von meinem lieben Gatten, Sohn, unserem

Vater, Bruder, Onkel und Schwager

Kurt (Cliff) Hasler-Reimann

Für alle überraschend, wurde er während der Ausübung seines geliebten Hobbys,

dem Tennisspielen, mitten aus dem Leben gerissen.

Es vermissen Dich:

– Susanna Hasler-Reimann mit Marco und Nadia mit Giuseppe Loiarro

– Martha Hasler

– René und Denise Hasler-Egger mit Yannick und Cyrill

– Kurt Reimann mit Tobias und David

– sowie Verwandte, Bekannte und Freunde

Abschiedsgottesdienst: Freitag, 23. Juni 2002, 9.30 Uhr

in der katholischen Kirche Horw.

Anschliessend Urnenbeisetzung im Friedhof Horw.

Traueradresse: Familie Hasler, Schiltmatthalde 9, 6048 Horw

Im Sinne des Verstorbenen bitten wir Sie, keine Trauerkleider zu tragen.

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

Im Sinne des Verstorbenen gedenke man des Blindenheims Horw, PC 60-289-3, oder

der Schweizerischen Krebsliga, PC 30-4843-9.


In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserer lieben Mutter, Grossmutter und

Gotte

Marie Jurt-Koch

26. Dezember 1913 bis 23. Oktober 2001

Unerwartet verloren wir Dich, liebe Mutter. Deine Liebe und Güte wird in unseren

Herzen bleiben.

6122 Menznau, 24. Oktober 2001

Rothaus

Josef und Marie-Louise Jurt-Zemp, Pascal und Chantal, Freiburg i. Br.

Maria und Franz Giger-Jurt, Luzia, Matthias und Regula, Reiden

Anna und Paul Imboden-Jurt, Natalie und Claudius, Täsch

Elisabeth und Paul Biedermann-Jurt, Katharina, St. Gallen

Hans und Irma Kurt-Köfli, Franziska, Moira, Laura, Anna, Verena und Rebekka,

Meierskappel

Sterbegebet: Freitag, 27. Oktober, 19.30 Uhr.

Trauergottesdienst und Beerdigung: Samstag, 28. Oktober, 10 Uhr.

Gedächtnis des Frauenbundes und des Altersturnens:

Donnerstag, 2. November, 19.30 Uhr.

Dreissigster: Samstag, 25. November, 8 Uhr,

je in der Pfarrkirche Menznau.

Gilt als Leidzirkular

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig


Der du von dem Himmel bist, Ach, ich bin des Treibens müde,

Alles Leid und Schmerzen stillest, Was soll al der Schmerz und Lust?

Den, der doppelt elend ist, Süsser Friede,

Doppelt mit Erquickung füllest, Komm, ach komm in meine Brust!

Maria Durrer-Bodden

14. August 1927 bis 18. Januar 2005

Johann Wolfgang von Goethe

Ich trauere um meine liebe Mutter, die nur 6 Monate nach dem Todes meines

Vaters gestorben ist.

Peter Durrer-Amstad und Susanne Amstad Durrer mit Sven-Vasco

Utigen im Stöckli, 6034 Inwil

Ein ganz spezieller Dank gebührt dem Pflegeteam «Rigi Kulm» des Betagtenzentrums

Dreilinden für die liebevolle Betreuung.

Wir verabschieden uns von ihr im engsten Familienkreis.

Gilt als Leidzirkular

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig


m Rigi

r

Rigi

r

ikon

Rigi

atharina Haltikon, Küssnacht,

r der Korporation

PC 60-1-5 zugunsten

177-778586

«Wenn wir dir auch Ruhe gönnen,

ist doch voll Trauer unser Herz.

Dich leiden sehen und nicht helfen können,

war unser grösster Schmerz.»

ied von meiner lieben Ehegattin,

ger

er kurzen Krankheit friedlich

evoller Erinnerung behalten.

ine

ttiswil (Traueradresse)

eiermatte, Menznau.

ssend Urnenbeisetzung.

der Pfarrkirche Willisau.

193-761712

ste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann,

n Herzen seiner Mitmenschen.

weitzer

ben Mannes, unseres Vaters und

Wir nehmen Abschied von

Franz Wicki-Theiler

8. September 1921 bis 11. April 2005

und sind traurig.

Berta Wicki-Theiler

Barbara und Kurt Koller-Wicki

Sabina und Edi Wexler-Wicki

Maia und Jonathan

Regula und Roli Schumacher-Wicki

Samuel, Julia und Benedikt

Ursula und Yasser El-Riffaey-Wicki

Sarah

Peter Wicki und Melanie Müller

Gabriel, Alexandre und Anne-Sophie

Michael Wicki und Christa Michel

Judith und Theo Mathis-Wicki

Sarah und Jonas

Verwandte und Bekannte

In stiller Trauer:

Lisbeth Renggli

Heinz und Emma Renggli-Burger mit Familien

Charlotte Renggli und Peter Rüegg

Traueradresse: Lisbeth Renggli, Centralstrasse 39, 6210 Sursee

Trauergottesdienst: Samstag, 16. April, 9 Uhr

in der Pfarrkirche Sursee,

anschliessend Beerdigung

auf dem Friedhof Dägerstein.

Dreissigster: Samstag, 14. Mai, 9 Uhr

in der Pfarrkirche Sursee.

Gilt als Leidzirkular

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen:

Woher wird mir Hilfe kommen?

Meine Hilfe kommt von Gott,

der Himmel und Erde gemacht hat.

Psalm 121, 1. 2

Landschaustrasse 18

6006 Luzern

Mit schwerem Herzen müssen wir Abschied nehmen von Dir, meiner

lieben Gattin, unserem herzensguten Mueti und Grossmueti, Schwester,

Tante und Gotte

Elisabeth (Liesel) Henneberger-Schindler

10. Juli 1916 bis 10. April 2005

Nach einem schweren Schlaganfall müssen wir Dich Gottes Händen

anvertrauen. Wir danken Dir für Deine unermessliche Liebe und Güte.

Du wirst in unseren Herzen immer bei uns sein.

Wir treten aus dem Schatten, bald in ein helles Licht.

Wir treten durch den Vorhang vor Gottes Angesicht.

Wir legen ab die Bürde, das müde Erdenkleid.

Sind fertig mit den Sorgen und mit dem letzten Leid.

Wir treten aus dem Dunkel nun in ein helles LIcht.

Warum wir’s Sterben nennen? Ich weiss es nicht.

Dietrich Bonhoeffer

Traueradresse: Berta Wicki-Theiler, Hohle Gasse 5, CH-6010 Kriens

Abschiedsgottesdienst: Samstag, 16. April, 9 Uhr.

Beisetzung im engsten Familienkreis.

Dreissigster: Samstag, 14. Mai, 9 Uhr,

jeweils in der Kirche St. Gallus in Kriens.

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

180-041558

Auf Wunsch des Verstorbenen bitten wir, die Kirchenrenovation der Kaplanei Hergiswald zu

berücksichtigen.

Stiftung Pro Hergiswald, 6010 Kriens, Konto 70-169169-2.

25-408303


Hildegard und Niklaus Stalder-Felder und Kinder, Hasle

Bruno und Pia Felder-Schöpfer und Kinder, Schüpfheim

Ruedi und Marie-Theres Felder-Stadelmann und Kinder, Schüpfheim

Marie-Theres und Hans Felder-Felder und Kinder, Schüpfheim

Heinz und Vreni Felder-Schlüchter und Kinder, Flühli

Geschwister und Verwandte

Sterbegebet: Donnerstag, 14. April, 19.30 Uhr.

Trauergottesdienst: Freitag, 15. April, 9 Uhr,

anschliessend Urnenbeisetzung.

Dreissigster: Samstag, 7. Mai, 9 Uhr,

je in der Pfarrkirche Schüpfheim.

Anstelle von Blumenspenden gedenke man der Kapelle St. Niklaus, Klusstalden,

Luzerner Kantonalbank, Konto 01-02-032212-04, PC 60-41-2.

Gilt als Leidzirkular

H E R Z L I C H E N D A N K

für alle Zeichen der Anteilnahme und des Trostes, die wir beim Abschied unseres

Vaters, meines Lebenspartners, unseres Grossvaters, Schwiegervaters, Bruders,

Schwagers, Onkels, Cousins und Göttis

Theo Grüter-Ruoss

erfahren durften. Wir fühlen uns getragen von den warmherzigen Worten,

Blumengaben, heiligen Messen, Spenden und Gesten so vieler einfühlsamer

Freunde und Bekannter. Sie haben uns dadurch Kraft und Trost geschenkt.

Wir danken dem Pflegepersonal des Wohn- und Begegnungsortes Violino, Zell,

den Ärzten Dr. J. Kälin und Dr. J. Eiholzer, welche Theo in den letzten Jahren mit

193-761622

Vom Menschen, den wir geliebt haben

wird immer etwas in unserem Herzen zurückbleiben:

etwas von seinen Träumen

etwas von seinen Hoffnungen

etwas von seinem Leben

alles von seiner Liebe

Ein Leben in Bescheidenheit und Pflichterfüllung ist zu Ende gegangen.

Traurig nehmen wir Abschied von unserer lieben

Anna Kaufmann-Hartmann

7. Januar 1924 bis 9. April 2005

Nach kurzer schwerer Krankheit ist sie am Samstagmittag friedlich

eingeschlafen. Im christlichen Glauben an die Auferstehung hat sie ihre

Seele dem Schöpfer übergeben.

Wir sind dankbar für alles, was Du uns mitgegeben hast. Wir werden Dich

in lieber Erinnerung behalten.

6048 Horw, 9. April 2005

Steinibachweg 11

In stiller Trauer:

Victor und Doris Kaufmann-Widmer, Stans

Marco und Doris Kaufmann-Wechsler mit Yves, Horw

Trudy und Rolf Fähndrich-Kaufmann, Derendingen

Annemarie Lipp-Kaufmann, Horw

Geschwister und Anverwandte

Traueradresse: Annemarie Lipp-Kaufmann,

Kantonsstrasse 51, 6048 Horw

Trauergottesdienst: Donnerstag, 14. April, 9.30 Uhr

in der katholischen Kirche Horw,

anschliessend Urnenbeisetzung

auf dem Friedhof Horw.

Dreissigster: Samstag, 14. Mai, 9.30 Uhr

in der katholischen Kirche Horw.

Gilt als Leidzirkular

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

025-408204


HANS MUSTER

23. Mai 1935 bis 7. Juni 2005

Nach einem reicherfüllten Leben und kurzer, schwerer

Krankheit ist er heute Abend ruhig entschlafen. Wir danken

dir für alles und werden dich in liebevoller

Erinnerung behalten.

6020 Emmenbrücke, 2. Mai 2005

Sprengimatt 20

IN STILLER TRAUER

Anna Muster, Stabns

Beat Muster mit Brigitte Muster, Stansstad

Brigitte Muster, Hans Muster, Luzern

Gregor und Anna Muster, Kleinwangen

und Anverwandte

TRAUERGOTTESDIENST

Freitag, 10. Juni, 9 Uhr in der katholischen Kirche

Gerliswil mit anschliessender Urnenbeisetzung.

Auf Wunsch des Verstorbenen gedenke man

der «Aktion Denk an mich», PC 40-1855.7.

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

5-89121


HANS MUSTER

23. Mai 1935 bis 7. Juni 2005

Nach einem reicherfüllten Leben und kurzer, schwerer Krankheit ist er heute Abend ruhig

entschlafen. Wir danken dir für alles und werden dich in liebevoller Erinnerung behalten.

6020 Emmenbrücke, 2. Mai 2005

Sprengimatt 20

In stiller Trauer:

Anna Muster, Stans

Beat Muster mit Brigitte Muster, Stansstad

Brigitte Muster, Hans Muster, Luzern

Gregor und Anna Muster, Kleinwangen

und Anverwandte

Trauergottesdienst:

Freitag, 10. Juni, 9 Uhr in der katholischen Kirche Gerliswil

mit anschliessender Urnenbeisetzung.

Auf Wunsch des Verstorbenen gedenke man

der «Aktion Denk an mich», PC 40-1855.7.

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

5-89121


Roland

du bist von uns gegangen – im herzen wirst du

immer bei uns bleiben.

roland baumann

1930 bis 2005

in trauer

barbara baumann, alfred meier, karin müller, seppi strobel

trauergottesdienst

freitag, 10. juni, 9 uhr in der kathloischen kirche gerliswil

mit anschliessender urnenbeisetzung.

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

5-89121


HANS MUSTER

23. Mai 1935 bis 7. Juni 2005

Nach einem reicherfüllten Leben und kurzer, schwerer

Krankheit ist er heute Abend ruhig entschlafen. Wir danken

dir für alles und werden dich in liebevoller Erinnerung

behalten.

6020 Emmenbrücke, 2. Mai 2005

Sprengimatt 20

IN STILLER TRAUER

Anna Muster, Stans

Beat Muster mit Brigitte Muster, Stansstad

Brigitte Muster, Hans Muster, Luzern

Gregor und Anna Muster, Kleinwangen

und Anverwandte

TRAUERGOTTESDIENST

Freitag, 10. Juni, 9 Uhr in der katholischen Kirche

Gerliswil mit anschliessender Urnenbeisetzung.

Auf Wunsch des Verstorbenen gedenke man

der «Aktion Denk an mich», PC 40-1855.7.

3. Todesanzeigen

Privat

5-spaltig

5-89121


Mer truurid om öise Sohn, Brüeder, Enkel, Neffe, Cousin und Göttibueb

Roland Widmer

25. Januar 1995

3. Todesanzeigen

Privat/Kind

5-spaltig

Roli, för di ganz Wält

besch du irgend öpper,

ond för öis besch du

di ganz Wält.

Noch eme tragische Verchersunfall händ mer Dech müesse lo goh.

6282 Urswil, 18. Dezämber 2002

Dorfstrasse 2

Roli, mer vergässid Dech nie

Lisbeth und Siegfried Widmer-Aeschlimann met Marcel ond Susanne

Familie S. Widmer-Lang, Urswil

Familie A. Aeschlimann-Christen, Marbach

Sterbegebet: Donnerstag, 21. Dezember, 19.30 in der Kapelle Urswil.

Trauergottesdienst: Freitag, 22. Dezember, 8 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin, Hochdorf,

anschliessend Beerdigung.

Dreissigster: Samstag, 20 Januar, 8 Uhr.

Gilt als Leidzirkular

25-000000


Gott gebe mir die ewige Ruhe

Ich habe euch heute im Alter von 25 Jahren verlassen in der Hoffnung, dass ich in der

Ewigkeit eine Sonne sehe, die ich hier auf der Erde nicht mehr sah.

Pia Emmenegger

Ich nehme Abschied von meiner lieben Mutter, meinen Geschwistern, Verwandten und

Bekannten.

6131 Käppelimatt, 28. Mai 2002

Mittmisrüti

In stiller Trauer:

Lydia Emmenegger-Lang, Mutter, Käppelimatt

Beat und Marianne Emmenegger-Galliker, Käppelimatt

Lydia und Hans Bucher-Emmenegger, Ballwil

Heidi und Werner Schacher-Emmenegger, St. Erhard

Marie Emmenegger-Galliker, Grossmutter, Beromünster

Verwandte und Bekannte

Trauergottesdienst: Dienstag, 1. Juni, 9 Uhr.

Dreissigster: Samstag, 4. Juli, 8 Uhr,

jeweils in der Pfarrkirche Schwarzenbach.

Gilt als Leidzirkular

3. Todesanzeigen

Suizid

5-spaltig

25-000000


Mit grosser Bestürzung mussten wir erfahren, dass unsere langjährige

Mitarbeiterin und Arbeitskollegin

Lilo Gmür-Koch

4. Mai 1956 bis 5. Dezember 2008

3. Todesanzeigen

Geschäftlich

5-spaltig

von uns gegangen ist. Sie arbeitete während fast 20 Jahren im

administrativen Bereich unseres Unternehmens. Wir verlieren in

ihr eine liebenswerte, hilfsbereite und mit hoher Fachkompetenz

ausgestattete Persönlichkeit.

Wir werden sie und ihr Wirken in dankbarer, dauernder Erinnerung

behalten.

Stiftung Brändi, AWB Sursee

Personal und MitarbeiterInnen

Trauergottesdienst: Samstag, 13. Dezember, 9 Uhr,

anschliessend Urnenbeisetzung auf dem

Friedhof Dägerstein.

Dreissigster: Samstag, 10. Januar 2009, 9 Uhr,

jeweils in der Pfarrkirche Sursee.

Im Sinne der Verstorbenen gedenke man der Stiftung Brändi, Sursee,

PC 60-41-2, LUKB CH 5400778010850234500.

180-073540


… und immer sind da Spuren deines Lebens,

Bilder, Augenblicke und Gefühle,

die uns an dich erinnern

und uns glauben lassen,

dass du bei uns bist.

Tief erschüttert nehmen wir Abschied von unserer lieben, stets fröhlichen

Mitarbeiterin, Kollegin und Freundin

Karin Joss

25. März 1980 bis 23. März 2005

Du warst seit der Gründung der TC-Gruppe Innerschweiz vor 5 Jahren

bei uns dabei. Zuerst als kaufmännische Lehrtochter, danach als kompetente

Fitness-Instruktorin und am Schluss hast du die ganze Buchhaltung

alleine bewältigt. Du hast wesentlich zum Erfolg unserer Gruppe

beigetragen, dafür sind wir dir sehr dankbar. Mit dir verlieren wir den

Sonnenschein in unserem Büro. Auch die vielen schönen gemeinsamen

Stunden in der Freizeit werden wir sehr vermissen.

Dein plötzlicher Tod trifft uns sehr tief, und wir sind unendlich traurig.

Uns fehlt dein Lachen, deine Fröhlichkeit und deine Hilfsbereitschaft.

Mit dir verlieren wir eine treue, einfühlsame und kompetente Mitarbeiterin

und eine echte Freundin. Wir sind dankbar für die glückliche Zeit mit

dir, und in unseren Herzen ist der Platz für dich offen.

Karin, wir vermissen dich!

Familie Joss, ihren Verwandten und vor allem ihrem Freund Roland entbieten

wir unsere aufrichtige Anteilnahme. Wir wünschen allen viel Kraft

in diesen schweren Stunden.

Beisetzung auf dem Friedhof Langnau mit anschliessendem Trauergottesdienst:

Donnerstag, 28. März, 15 Uhr, Pfarrkirche Langnau.

Geschäftsleitung und Mitarbeiter

TC Training Center Innerschweiz

Sursee, Baar, Küssnacht, Luzern

3. Todesanzeigen

Geschäftlich

5-spaltig

5-89121


Blumen gleich sah’n wir Edelsteine

Funkeln in der Lichter Schein:

Von Natur als Kristall geboren,

dem Menschen zum Juwel erkoren!

Wir haben die schmerzliche Pflicht, Sie in Kenntnis zu setzen, dass

Dr. Dr. h. c., CG, FGA Eduard J. Gübelin

am Tag vor seinem 92. Geburtstag verstorben ist.

Eduard Gübelin studierte an den Universitäten Zürich und Wien Mineralogie. Im

Anschluss an die Weiterbildung in der Edelsteinkunde am Gemological Institute of

America und im Laufe der Jahre entwickelte er sich zu einem der renommiertesten

Gemmologen weltweit. Er war es, der bei Gübelin das gemmologische Labor aufund

ausbaute. Er legte den Grundstein der Herkunftsbestimmung. Zusammen mit

seinem Bruder Walter hatte er die Leitung der Gübelin AG bis 1976 inne. Sein

fachliches Wissen publizierte er in zahlreichen Büchern, und seinen Erfahrungsreichtum

vermittelte er an vielen Symposien auf allen Kontinenten.

Mit Eduard Gübelin verlieren wir einen Pionier und genialen Forscher im Bereich

der Edelsteinkunde. Er hinterlässt eine grosse fachliche und menschliche Lücke.

Wir werden ihn und sein Wirken in dankbarer, dauernder Erinnerung behalten.

Luzern, 17. März 2005

GÜBELIN AG und Schwesterfirmen

Die Geschäftgtsleitung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Der Trauergottesdienst: Montag, 21. März, 9 Uhr

in der Hofkirche, Luzern.

Beerdigung: anschliessend um 11.15 Uhr im Friedental.

3. Todesanzeigen

Geschäftlich

5-spaltig


TODESANZEIGE

Wir erfüllen die schmerzliche Pflicht, Sie vom Hinschied unserer ehemaligen Mitarbeiterin

Elisabeth Schöb

in Kenntnis zu setzen. Sie hatte vom 1. Mai 1960 bis zu ihrer Pensionierung am 31. Januar

2005 in unserer Bank gearbeitet.

Wir trauern um sie und werden ihr ein gutes und mit Dank erfülltes Andenken bewahren.

Zuger Kantonalbank

Geschäftsleitung, Personal und Ehemalige

Zuger Kantonalbank

Trauergottesdienst: Freitag, 5. Dezember 2008, um 9.30 Uhr

in der katholischen Kirche Heilig Geist, Hünenberg,

anschliessend Urnenbeisetzung.

3. Todesanzeigen

Geschäftlich

5-spaltig

197-048827


Mit grosser Bestürzung mussten wir erfahren, dass unser lieber Mitarbeiter und Arbeitskollege

Walter Burri

16. Mai 1957 bis 30. Mai 2005

von uns gegangen ist. Er starb völlig unerwartet infolge eines tragischen Verkehrsunfalls.

Herr Walter Burri arbeitete während 18 Jahren in unserer Firma.

Wir verlieren in ihm einen guten Arbeitskameraden.

Wir alle sprechen seinen Angehörigen ein herzliches Beileid aus und werden dem Verstorbenen

ein ehrendes Andenken bewahren.

Geschäftsleitung und Belegschaft

F. Gehrig AG, Ballwil

3. Todesanzeigen

Geschäftlich

5-spaltig

5-89121


Wir haben die schmerzliche Pflicht, Sie üb er den Hinschied von

Bernhard Bircher

16. Mai 1957 bis 30. Mai 2005

in Kenntnis zu setzen.

Wir trauern um eine markante Persönlichkeit und vor allem um einen vorbildlichen Chef.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

6373 Ennetbürgen, 30. Mai 2005

Stranserstrasse 104

Bircher Sanitäre Anlagen AG

Geschäftsleitung und Mitarbeiter

Sterbegebet: Montag, 3. Juni, 19.30 Uhr.

Beerdigung: Dienstag, 4. Juni, 9,30 Uhr mit anschliessendem Trauergottesdienst.

Dreissigster: Sonntag, 30. Juni, 9.30 Uhr,

jeweils in der Pfarrkirche Ennetbürgen.

Im Sinne des Verstorbenen gedenke man Equilibrium, Verein zur Bewältigung von Depressionen,

PC 90-178958-8.

Gilt als Leidzirkular

3. Todesanzeigen

Geschäftlich

5-spaltig

5-89121


Tief erschüttert teilen wir mit, dass unser

Ehrenmitglied, langjähriges Vorstandsmitglied,

Säckelmeister-Schmutzli und lieber Freund

Mario Crivelli

durch eine schwere Krankheit kurz nach seinem 70. Geburtstag aus unserer Mitte

gerissen wurde.

Mit Mario verlieren wir eine grossartige Persönlichkeit und einen äusserst liebenswerten

Menschen, welcher den SC Obergeissenstein über Jahrzehnte prägte.

Mit einem letzten «HOPP OG»

Sportclub Obergeissenstein, Luzern

Gönnervereinigung SCOG, Luzern

3. Todesanzeigen

Vereine/Studenten

5-spaltig

025-516862


Wir trauern um unseren langjährigen Freund und

Gründungsmitglied

Antonio Bernasconi-Huber

3. Januar 1921 bis 14. November 2008

In Antonio Bernasconi verlieren wir einen liebenswürdigen, engagierten und geachteten

KIWANIS-Freund. Antonio wird uns als markante Persönlichkeit in bester Erinnerung

bleiben.

Seinen Angehörigen entbieten wir unsere herzliche Anteilnahme.

Kiwanis Club Luzern

Vorstand und Mitglieder

Abschiedsgottesdienst: Freitag, 21. November, 13.30 Uhr

in der Sankt-Michael-Kirche, Luzern.

3. Todesanzeigen

Vereine/Studenten

5-spaltig

25-516985


B ü r g e r t u r n v e r e i n L u z e r n

Stammverein und Garde BTV

In Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem Ehrenmitglied

Dr. Carl Mugglin

Wir begleiten unseren Kameraden auf seinem letzten Weg.

Trauergottesdienst: Mittwoch, 21. Mai, 9 Uhr in der Hofkirche, Luzern.

Die Bestattung findet im Familienkreis statt.

3. Todesanzeigen

Vereine/Studenten

5-spaltig

25407616


Mein Herr und mein Gott,

nimm alles von mir, was mich hindert zu dir.

Mein Herr und mein Gott,

gib alles mir, was mich führet zu dir.

Mein Herr und mein Gott,

nimm mich mir und gib mich ganz zu eigen dir.

Niklaus von Flüe

Traurig nehmen wir Abschied von unserem lieben

Pfarrer Karl Breitenmoser

15. Oktober 1911 bis 23. November 2008

Priester des Bistums Basel

Von einer letzten Krankheit hat er sich nicht mehr erholen können und ist am Christkönigsonntag

2008 im Kreise seines Pflegeteams in Zug friedlich eingeschlafen.

Nach seiner Primiz am 2. Juli 1941 in Heiligkreuz (TG) war er Vikar in Grenchen (SO). Von 1946

bis 1953 wirkte er als Pfarrhelfer in der Pfarrei St. Michael in Zug, danach als Pfarrer in

Bischofszell (TG, 1954 bis 1979) und als Kaplan in Oberägeri (ZG, 1979 bis 1990), bevor er

1990 wieder in die Pfarrei St. Michael nach Zug zurückkehrte und dort bis 2007 aktiv in der

Pfarrei engagiert und in der Seelsorge tätig war. Seinen letzten Lebensabschnitt verbrachte er

im Betagtenzentrum Neustadt, Zug.

Im Gebet bleiben wir dem Verstorbenen verbunden.

Zug, 23. November 2008 Mgr. Dr. Kurt Koch, Bischof von Basel

Ulrike Zimmermann, Bischofsvikariat St. Viktor

Pfr. Alfredo Sacchi, Co-Dekan Dekanat Zug

Kirchenrat der Stadt Zug

Constantin Gyr, Pfarreikoordinator St. Michael

Nichten und Neffen mit Familien

Cousin und Cousinen mit Familien

Vikar Alexander Pasalidi, St. Michael

Betagtenzentrum Neustadt, Zug

Traueradresse:

Familie E. Schnider, Hofstrasse 50, 6300 Zug

Bestattung: Freitag, 28. November, 13.30 Uhr auf dem Friedhof

St. Michael, Zug. Besammlung vor der Abdankungshalle.

Anschliessend Trauergottesdienst um 14.15 Uhr in

der St.-Oswalds-Kirche, Zug.

Zweites Gedächtnis: Samstag, 20. Dezember, 9 Uhr in der St.-Oswalds-Kirche,

Zug.

Im Sinne des Verstorbenen unterstütze man das Missionswerk der St.-Petrus-Claver-

Sodalität, St.-Oswalds-Gasse 17, 6300 Zug, PC 80-2873-8.

Geistliche bitte Albe und weisse Stola mitbringen.

3. Todesanzeigen

Geistlich

5-spaltig

197-48688


«Komm, du guter und treuer Knecht,

geh’ ein in die Freude deines Herrn.»

Mt. 25

Traurig über seinen Tod und doch voll Dankbarkeit gegen Gott teilen wir Ihnen mit, dass unser

Mitbruder, Bruder, Schwager und Onkel

Br. Alfred Bühlmann MSF

von Luzern, geb. 25. Januar 1933

in den Vormittagsstunden des 15. Novembers von seiner kurzen, schweren Krankheit erlöst

wurde.

Nach seiner Ordensprofess am 8. September 1951 arbeitete er in Nuolen und Werthenstein in

verschiedenen Bereichen. Von 1958 bis 1969 war er als Sakristan an der Pfarr- und

Wallfahrtskirche Werthenstein tätig. Dann hat er fast 20 Jahre das Amt des Versandchefs unserer

Missions- und Familienzeitschrift «Der Sendbote» innegehabt. Über Jahre besuchte er in

Luzern den Theologiekurs für Laien. Als Bürger der Stadt Luzern genoss er oft Fahrten mit den

Raddampfern auf dem Vierwaldstättersee.

Als sich gesundheitliche Probleme bemerkbar machten, musste er kurze Zeit Pflege beanspruchen.

Am 15. November hat Gott seinen treuen Diener zu sich gerufen.

Wir loben Gott und danken ihm für Br. Alfred, für sein reiches Leben und seine bescheidene

Art. ER vergelte ihm auf seine Weise, mit seinem Mass.

6106 Werthenstein, Missionsseminar Höchweid, 15. November 2008

Missionare v.d. Hl. Familie

P. Xaver Müller, Provinzial

P. Josef Hobi, Superior

Mitbrüder, Geschwister und Verwandte

Sterbegedächtnis: Dienstag, 18. November, 17.15 Uhr in der Seminarkapelle.

Beerdigungsfeier: Mittwoch, 19. November, 10 Uhr in der Pfarrkirche Werthenstein.

Dreissigster: Sonntag, 14. Dezember, im Sonntagsgottesdienst um 9 Uhr in der

Seminarkapelle Höchweid.

Im Sinne des Verstorbenen gedenke man der Madagaskar-Mission, 6106 Werthenstein,

PC 60-16895-2.

3. Todesanzeigen

Geistlich

5-spaltig


In den frühen Morgenstunden des 22. November hat sich unsere liebe

Schwester Louise Theiler

«Gott ist mein Licht

und mein Heil.» Ps 27

im 92. Lebensjahr ganz still von uns verabschiedet und ist hinübergeschlummert in die

Ewigkeit. Sr. Louise trat im März 1943 in unsere Gemeinschaft ein. Nach ihrer Ausbildung

zur Krankenschwester wirkte sie als Stationsleiterin vor allem auf der medizinischen Klinik

am Kantonsspital Luzern und später im Elisabethenheim.

In den Neunzigerjahren des letzten Jahrhunderts machte sich bei Sr. Louise zunehmend ein

Augenleiden bemerkbar. Mehrere Operationen brachten keine Besserung. Im Gegenteil, ihr

Augenlicht nahm stetig ab, bis sie zuletzt praktisch erblindete. Dazu kam eine altersbedingte

Schwerhörigkeit. Sr. Louise trug ihre Behinderung vorbildlich, mit viel Geduld, Gottvertrauen

und Humor. Sie interessierte sich bis zuletzt für das Geschehen der Welt und liess

sich die Neuigkeiten vorlesen. Sie war auch sehr verbunden mit ihren Geschwistern und

nahm Anteil am Leben ihrer Familie und unserer Gemeinschaft.

Liebe Sr. Louise, wir danken Dir für Deine Gradlinigkeit, Deinen Humor und Deine

Liebenswürdigkeit. Wir danken Sr. Therese Portmann, die Dich mit viel Hingabe begleitet

hat, während der letzten Jahre, allen Schwestern, Verwandten, Freunden und Bekannten,

die mit Dir bis zuletzt den Weg gegangen sind.

Luzern, 22. November 2008

Elisabethenheim, Oberhochbühl 23, 6003 Luzern

Spitalschwestern-Gemeinschaft von Luzern,

Sr. Hedy-Maria Weber, Frau Mutter

Sr. Alice Boog, Verantwortliche im Elisabethenheim, und Mitschwestern

Frau Ida Theiler, Schwester

Herr Karl Theiler und Familie, Bruder

Schwager, Nichten, Neffen und Verwandte

3. Todesanzeigen

Geistlich

5-spaltig

Beerdigungsgottesdienst: Donnerstag, 27. November, um 9.15 Uhr im Elisabethenheim,

anschliessend Beerdigung im Friedental um 11 Uhr.

Dreissigster: Freitag, 19. Dezember, 9.45 Uhr in der Kapelle des Elisabethenheimes.

25-517353


Danksagungen

4. Danksagungen


W I R D A N K E N H E R Z L I C H

für die grosse Anteilnahme und die vielen Zeichen der Verbundenheit

und des Mitgefühls, die wir beim Abschied von unserer lieben Mutter

Maria Philomena

Suppiger-Forster

erfahren durften.

Besonders danken wir

für die gute, langjährige ärztliche Betreuung durch Herrn Dr. med.

Beat Manser;

für die seelsorgerische Begleitung durch das Pfarreileiter-Ehepaar

Gudrun und Gregor Dötsch und Herrn Pfarrer Alois Elmiger;

für die liebevolle und fürsorgliche Betreuung während des kurzen

Aufenthaltes im Spital und Pflegeheim Seeblick, Sursee;

für die einfühlsame Gestaltung des Stergebetes und des Trauergottesdienstes

durch den Pfarreileiter, Herrn Gregor Dötsch;

für die gesangliche und musikalische Umrahmung des Gottesdienstes

durch die Schwestern Agnes und Emma Stirnimann;

für die Kranz- und Blumenspenden, die Gaben für späteren Grabschmuck,

die vielen mitfühlenden Briefe, Karten und Worte sowie

die finanziellen Zuwendungen an kirchliche und wohltätige Institutionen;

– allen Freunden, Verwandten und Bekannten, die unserer Mutter in

Liebe begegnet sind und sie auf dem letzten Weg begleitet haben.

Wir sind dankbar für die schöne Zeit, die wir mit unserer Mutter verbringen

durften. In der Hoffnung auf ein Wiedersehen wird sie in unseren

Herzen weiterleben.

Eich, im Mai 2005 Die Trauerfamilie

Dreissigster: Samstag, 15. Juni, 9 Uhr in der Pfarrkirche Eich.

4. Danksagungen

5-spaltig

025_318017


In grosser Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Gattin, unserer

herzensguten Mutter, Schwiegermutter, Baba, Schwester,Tante, Cousine und Gotte

Rösli Kaufmann-Baumeler

10. Oktober 1923 bis 2. April 2005

Sie entschlief in Frieden mit sich, erlöst nach kurzer, schwerer Krankheit im Kreisspital

Wolhusen. Wir sind dir unendlich dankbar für alles, was du uns gegeben

hast. Du wirst in unseren Herzen weiterleben.

6170 Schüpfheim, Hotel Kreuz, 2. April 2005

In stiller Trauer:

Hansruedi Kaufmann-Baumeler, Unterdorf 1, 6170 Schüpfheim (Traueradresse)

Rolf und Ivanka Kaufmann-Bralic

mit Valentina, Tobias, Dario, Jenny-Marina und Darvin

Berti Teuffer-Baumeler (Schwester)

Verwandte und Freunde

Sterbegebet: Donnerstag, 7. April, 19.30 Uhr.

Trauergottesdienst: Freitag, 8. April, 9 Uhr,

mit anschliessender Urnenbeisetzung,

jeweils in der Pfarrkirche Schüpfheim.

Dreissigster: Freitagabend, 13. Mai, 19.30 Uhr

in der Klosterkirche Schüpfheim.

Anstelle von Blumen gedenke man der Spitex Schüpfheim, PC 60-20567-2.

W I R D A N K E N H E R Z L I C H

für die Anteilnahme und Verbundenheit, die wir erfahren durften beim Abschied von meinem

lieben Gatten, unserem Papi und Grosspapi

Hans Zimmermann-Spiess

Wir fühlen uns getragen von den lieben Worten, den frühlingshaften Blumengaben und Gesten

von Verwandten, Bekannten und Freunden. Herzlich danken wir für die vielen Zeichen und

Zuwendungen, die wir erfahren durften.

Dankeschön an alle, die mit uns in der Kirche und auf dem Friedhof Abschied genommen

haben.

Ganz herzlich danken wir:

– Herrn Sigi Kramer, Spitalseelsorger, für die Begleitung und das Sterbegebet

– Herrn Pfarrer Hans Kunz für den feierlichen Abschiedsgottesdienst

– Frau Johanna Imbach sowie seinen Musikkameraden Remo Schumacher, Josef und Thomas

Aregger für die musikalische Umrahmung des Trauergottesdienstes

– dem Notfall- und Ärzteteam sowie dem Personal des Spitals Wolhusen für ihre Hilfe

– Herrn Dr. Felix Huber für die jahrelange ärztliche Betreuung

Ein herzliches Dankeschön an alle, die Hans ein Stück auf seinem Lebensweg begleitet haben.

Wolhusen, im April 2005 Die Trauerfamilien

Dreissigster und Gedächtnis der Nachbarn:

Samstag, 9. April, 19 Uhr in der Pfarrkirche Wolhusen.

W I R D A N K E N V O N H E R Z E N

193-761399

für die grosse Anteilnahme beim Abschied unseres lieben Vaters

Otto Müller-Hunkeler

Ganz besonders danken wir:

– Herrn Kaplan Heuberger und dem Frauenchor Buchrain für die würdevolle Gestaltung des Trauergottesdienstes

– Herrn Dr. Meister für die ärztliche Betreuung

– den Mitarbeiterinnen des Betagtenzentrums Dösselen, Eschenbach, besonders seinem Gottali Heidi

– allen Geschwistern, Verwandten, Bekannten und Delegationen für die heiligen Messen, Gaben an

wohltätige Institutionen, für die schönen Kränze und Blumenarrangements sowie Spenden für späteren

Grabschmuck und die vielen tröstenden Beileidskarten.

Wir wollen ihn in liebevoller Erinnerung behalten.

Perlen, im April 2005 Die Trauerfamilie

Dreissigster: Sonntag, 10. April, 9 Uhr in der Pfarrkirche Perlen.

4. Danksagungen

5-spaltig

193-761197

025-407236


W I R D A N K E N H E R Z L I C H

für die grosse Anteilnahme und Verbundenheit, die wir beim Hinschied unserer lieben

Maria Rosa (Maya) Schenker

14. April 1905 bis 15. Mai 2002

erfahren durften.

Ganz besonders danken wir

– den lieben Nachbarinnen und Nachbarn für die langjährige Unterstützung im Alltag

– den Pflegenden der Familien-, Haus- und Seniorenbetreuung sowie dem Pflegeteam der

Klinik St. Anna für die liebevolle Betreuung und Pflege

– allen, die der Verstorbenen mit Liebe und Freundschaft verbunden waren und uns durch ihre

persönlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen Trost zusprachen, durch Spenden an

wohltätige Institutionen oder für Grabschmuck ihr Mitgefühl zeigten

– Chorherrn Clemens Hegglin für den schönen und besinnlichen Trauergottesdienst und dem

Organisten für die feierliche musikalische Umrahmung.

Luzern/Bern, im Juni 2002 Die Trauerfamilien

Dreissigster: Samstag, 15. Juni, 9 Uhr in der Hofkirche Luzern.

4. Danksagungen

5-spaltig

025_318017


Jahresgedächtnis

5. Jahresgedächtnis


In Dankbarkeit und liebevoller Erinnerung an

Berta und Alois Bühlmann-Bienz

halten wir das erste Jahresgedächtnis

am Sonntag, 14. Dezember 2008, um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche Sursee.

Gedanken und Augenblicke,

sie werden uns immer an Dich erinnern.

Uns glücklich und traurig machen,

und Dich nie vergessen lassen

In liebevoller Erinnerung halten wir das

ERSTE JAHRESGEDÄCHTNIS für

Ernst L. Blättler

Lorzenmatt 1, 6332 Hagendorn

Samstag, 5. Mai 2005, 9 Uhr

in der Pfarrkirche St. Jakob, Cham.

5. Jahresgedächtnis

5-spaltig

25-77426

197-16318


In liebevoller und dankbarer Erinnerung an

Marie Odermatt-Püntener

5. Jahresgedächtnis

5-spaltig

… ich bin nicht weit weg,

ich bin nur auf der anderen

Seite des Weges …

Gedanken, Augenblicke, Begegnungen … sie werden uns immer

an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und dich nie

vergessen lassen.

1. Jahresgedächtnis am Samstag, 8. November 2003, um 9.30 Uhr

in der Pfarrkirche Stans.

185-029019

Still und bescheiden gingst du deine Wege

still und bescheiden tatest du deine Pflicht.

Nun ruhe aus, du tapferes Herz

die Zeit wird heilen unseren Schmerz.

In lieber und dankbarer Erinnerung halten wir für unseren Vater

Johann Kurmann-Suppiger

Grosshonegg, Willisau

das 1. Jahresgedächtnis.

Samstag, 30. April 2005, 9 Uhr in der Pfarrkirche Willisau.

193-761574


In liebevoller Erinnerung halten wir das

1. Jahresgedächtnis für

Alfred Kurmann-Dubach

Willisau

Wenn eim s’Läbe s’Liebschte nimmt,

so isch es halt doch so bestimmt.

D’Erinnerig und d’Ewigkeit,

das isch’s, was bliibt ond wo eim treit.

En Mönsch mit sinere liebe Art

wird töif im Härze ufbewahrt.

Deine Familie

Samstag, 11. September 2004, 9 Uhr

in der Pfarrkirche Willisau.

5. Jahresgedächtnis

5-spaltig

193-756280


Traueranzeigen in der

West- und Südschweiz

6. Traueranzeigen in der West- und

Südschweiz


6. Traueranzeigen in der West- und

Südschweiz

Todesanzeige


6. Traueranzeigen in der West- und

Südschweiz

Danksagung


6. Traueranzeigen in der West- und

Südschweiz

Jahresgedächtnis


6. Traueranzeigen in der West- und

Südschweiz

Todesanzeige


6. Traueranzeigen in der West- und

Südschweiz

Danksagung


6. Traueranzeigen in der West- und

Südschweiz

Jahresgedächtnis


Nekrologe

7. Nekrologe


Nekrologe

Nachrufe würdigen die Verstorbenen mit den wichtigsten Daten

zu Ereignissen ihres Lebens. Allzu Persönliches ist zu vermeiden.

Nachrufe sollen in der Regel nicht mehr als anderthalb

Schreibmaschinenseiten (mittlere Zeilenschaltung) umfassen.

Das heisst, nicht mehr als 50 Zeilen à 70 Anschläge.

Nachrufe in Mundart, in Ich- oder Du-Form, im Stil von Traueransprachen

oder in Gedichtformen können nicht berücksichtigt

werden.

Einsendungen sind mit Namen, Adresse und Telefonnummer

zu versehen.

Die Redaktion behält sich Kürzungen und sprachliche

Verbesserungen vor.

7. Nekrologe

Hinweise zum Verfassen

von Nekrologen


Verse

8. Verse


Mutter, Du hast gelebt für Deine

Lieben, all Deine Müh und Arbeit war

für uns. Ruhe nun in Frieden.

Wenn wir Dir auch Ruhe gönnen,

ist doch voll Trauer unser Herz.

Dich leiden sehen und nicht helfen können,

war unser allergrösster Schmerz.

Schlicht und einfach war Dein Leben,

treu und fleissig Deine Hand.

Möge Gott Dir Ruhe geben,

dort im ewgen Heimatland.

Dich leiden sehen und Dir nicht

helfen können war unser grosser

Schmerz. Wenn wir Dir auch Ruhe

gönnen, ist doch voll Trauer

unser Herz.

«Sei getreu bis in den Tod!

Dann werde ich Dir die Krone

des ewigen Lebens geben.»

(aus der Offenbarung des Johannes)

Ein Leben in voller Hingabe

und Liebe ist beendet.

Am Tage, da ich rief, erhörtest Du mich

mehrtest in meiner Seele die Kraft.

(Psalm 138,3)

Der Name Jesus sei euer Gruss.

(Bruder Klaus)

Weinet nicht an meinem Grabe,

tretet leise nur herzu.

Denkt, was ich gelitten habe,

gönnt mir die ewige Ruh.

Ein Auge schläft, das nur in Liebe wachte,

ein Herz erlosch, das nur in Güte dachte.

Eine Hand sank kraftlos nieder,

die im Leben, wie viel sie auch erhielt,

uns mehr gegeben.

Der Mensch lebt und besteht nur eine

kleine Zeit, und alle Welt vergeht

mit ihrer Herrlichkeit. Es ist nur einer

ewig und an allen Enden und wir

in seinen Händen.

(Matthias Claudius)

Ich weiss, auf wen ich mein Vertrauen

gesetzt habe, und bin überzeugt,

dass er die Macht hat, das

mir anvertraute Gut bis zu jenem Tag

zu bewahren.

(2 Tim)

Wir sind nur Gast auf Erden,

und wandern ohne Ruh

mit mancherlei Beschwerden

der ewigen Heimat zu.

Mein Herr und mein Gott, nimm alles

von mir, was mich hindert zu dir.

Mein Herr und mein Gott, nimm mich mir

und gib mich ganz zu eigen dir.

(Bruder Klaus)

Haltet mich nicht auf, denn der Herr

hat Gnade zu meiner Reise gegeben.

Meine Seele preist die Grösse

des Herrn und mein Geist jubelt

über Gott und meinen Retter.

(Lk 1,46)

Jetzt ruh’n auch Deine nimmermüden

Hände, vorbei ist aller Kampf

und Schmerz.

Dank sei Dir bis an unser Ende.

Du liebes, treues Mutterherz.

Du gingst zu früh von uns

und wirst so sehr vermisst;

du warst so lieb und gut,

dass man Dich nie vergisst.

Dein Leben war voller Energie,

Deine lieben Hände ruhten nie,

immer warst Du für alle da,

wir lieben Dich und sind Dir nah.

Schlafe, schlafe, liebe Mutter mein,

Du warst Deiner Kinder Sonnenschein.

Geh nun in Gottes ew’gen Frieden ein.

Du hast in Liebe uns so viel gegeben,

in unseren Herzen wirst Du weiterleben.

Und meine Seele spannte weit

ihre Flügel aus, flog durch die stillen

Lande, als flöge sie nach Hause.

(Eichendorff)

8. Verse


Annahmezeiten

9. Annahmezeiten


Für die Ausgaben von Dienstag bis Samstag

Den Text sollten wir am Vortag der Publikation bis spätestens

16 Uhr erhalten. Sie können uns den Text auch per eMail senden:

traueranzeigen@publicitas.com

Bitte warten Sie die Empfangsbestätigung ab.

Für die Montags- und Feiertagsausgaben

An allen Sonn- und Feiertagen unterhält die Neue Luzerner

Zeitung einen Speditionsdienst. Todesanzeigen müssen den

Verlag bis spätestens um 16 Uhr erreichen. Sie können den

Auftrag in den Briefkasten „Neue Luzerner Zeitung Produktion +

Technik“ einwerfen.

Adresse:

Neue Luzerner Zeitung AG

Maihofstrasse 76

6006 Luzern

Tel 041 429 52 43 (ab 16 Uhr)

Fax 041 429 51 46

eMail:

inserate@lzmedien.ch


Preise

10. Preise


10. Preise

Neuen Luzerner Zeitung

luzernerzeitung.ch Trauerportal

Neue Luzerner Zeitung Neue Luzerner Zeitung

ohne Zuger Zeitung mit Zuger Zeitung

schwarz/weiss Tarif Fr. 2.24/mm Tarif Fr. 2.99/mm

5sp. 60/300 mm 752.00 977.00

5sp. 70/350 mm 864.00 1 126.50

5sp. 80/400 mm 976.00 1 276.00

5sp. 90/450 mm 1 088.00 1 425.50

5sp. 100/500 mm 1 200.00 1 575.00

5sp. 110/550 mm 1 312.00 1 724.50

5sp. 120/600 mm 1 424.00 1 874.00

5sp. 130/650 mm 1 536.00 2 023.50

5sp. 140/700 mm 1 648.00 2 173.00

5sp. 150/750 mm 1 760.00 2 322.50

5sp. 160/800 mm 1 872.00 2 472.00

5sp. 170/850 mm 1 984.00 2 621.50

5sp. 180/900 mm 2 096.00 2 771.00

5sp. 190/950 mm 2 208.00 2 920.50

5sp. 200/1000 mm 2 320.00 3 070.00

5sp. 210/1050 mm 2 432.00 3 219.50

10sp. 100/1000 mm 2 320.00 3 070.00

10sp. 105/1050 mm 2 432.00 3 219.50

10sp. 110/1100 mm 2 544.00 3 369.00

10sp. 115/1150 mm 2 656.00 3 518.50

10sp. 120/1200 mm 2 768.00 3 668.00

10sp. 130/1300 mm 2 992.00 3 967.00

Druckmaterialherstellung wird nach Aufwand verrechnet. Stundenansatz Fr. 170.–/f

Luzern, 2.1.2006/fr

Luzern, 2. 1. 2012/re

Preise zuzüglich 8 % MWST

2012


10. Preise

Neuen Luzerner Zeitung

luzernerzeitung.ch Trauerportal

Neue Luzerner Zeitung Neue Luzerner Zeitung

ohne Zuger Zeitung mit Zuger Zeitung

farbig Tarif Fr. 4.35/mm Tarif Fr. 5.10/mm

5sp. 60/300 mm 1 385.00 1 610.00

5sp. 70/350 mm 1 602.50 1 865.00

5sp. 80/400 mm 1 820.00 2 120.00

5sp. 90/450 mm 2 037.50 2 375.00

5sp. 100/500 mm 2 255.00 2 630.00

5sp. 110/550 mm 2 472.50 2 885.00

5sp. 120/600 mm 2 690.00 3 140.00

5sp. 130/650 mm 2 907.50 3 395.00

5sp. 140/700 mm 3 125.00 3 650.00

5sp. 150/750 mm 3 342.50 3 905.00

5sp. 160/800 mm 3 560.00 4 160.00

5sp. 170/850 mm 3 777.50 4 415.00

5sp. 180/900 mm 3 995.00 4 670.00

5sp. 190/950 mm 4 212.50 4 925.00

5sp. 200/1000 mm 4 430.00 5 180.00

5sp. 210/1050 mm 4 647.50 5 435.00

10sp. 100/1000 mm 4 430.00 5 180.00

10sp. 105/1050 mm 4 647.50 5 435.00

10sp. 110/1100 mm 4 865.00 5 690.00

10sp. 115/1150 mm 5 082.50 5 945.00

10sp. 120/1200 mm 5 300.00 6 200.00

10sp. 130/1300 mm 5 735.00 6 710.00

Druckmaterialherstellung wird nach Aufwand verrechnet. Stundenansatz Fr. 170.–

Luzern, 2.1.2006/fr

Luzern, 2. 1. 2012/re

Preise zuzüglich 8 % MWST

2012


10. Preise

Neue Nid- und Obwaldner Zeitung

luzernerzeitung.ch Trauerportal

2012

Neue Nid- und Obwaldner Zeitung

schwarz/weiss Tarif Fr. 0.95/mm

5sp. 60/300 mm 365.00

5sp. 70/350 mm 412.50

5sp. 80/400 mm 460.00

5sp. 90/450 mm 507.50

5sp. 100/500 mm 555.00

5sp. 110/550 mm 602.50

5sp. 120/600 mm 650.00

5sp. 130/650 mm 697.50

5sp. 140/700 mm 745.00

5sp. 150/750 mm 792.50

5sp. 160/800 mm 840.00

5sp. 170/850 mm 887.50

5sp. 180/900 mm 935.00

5sp. 190/950 mm 982.50

5sp. 200/1000 mm 1 030.00

5sp. 210/1050 mm 1 077.50

10sp. 100/1000 mm 1 030.00

10sp. 105/1050 mm 1 077.50

10sp. 110/1100 mm 1 125.00

10sp. 115/1150 mm 1 172.50

10sp. 120/1200 mm 1 220.00

10sp. 130/1300 mm 1 315.00

Druckmaterialherstellung wird nach Aufwand verrechnet. Stundenansatz Fr. 170.–/f

Luzern, 2.1.2006/fr

Luzern, 2. 1. 2012/re

Preise zuzüglich 8 % MWST


10. Preise

Neue Nid- und Obwaldner Zeitung

luzernerzeitung.ch Trauerportal

2012

Neue Nid- und Obwaldner Zeitung

farbig Tarif Fr. 1.61/mm

5sp. 60/300 mm 563.00

5sp. 70/350 mm 643.50

5sp. 80/400 mm 724.00

5sp. 90/450 mm 804.50

5sp. 100/500 mm 885.00

5sp. 110/550 mm 965.50

5sp. 120/600 mm 1 046.00

5sp. 130/650 mm 1 126.50

5sp. 140/700 mm 1 207.00

5sp. 150/750 mm 1 287.50

5sp. 160/800 mm 1 368.00

5sp. 170/850 mm 1 448.50

5sp. 180/900 mm 1 529.00

5sp. 190/950 mm 1 609.50

5sp. 200/1000 mm 1 690.00

5sp. 210/1050 mm 1 770.50

10sp. 100/1000 mm 1 690.00

10sp. 105/1050 mm 1 770.50

10sp. 110/1100 mm 1 851.00

10sp. 115/1150 mm 1 931.50

10sp. 120/1200 mm 2 012.00

10sp. 130/1300 mm 2 173.00

Druckmaterialherstellung wird nach Aufwand verrechnet. Stundenansatz Fr. 170.–/f

Luzern, 2.1.2006/fr

Luzern, 2. 1. 2012/re

Preise zuzüglich 8 % MWST


Neue Zuger Zeitung

schwarz/weiss Tarif Fr. 1.14/mm

5sp. 50/250 mm 365.00

5sp. 60/300 mm 422.00

5sp. 70/350 mm 479.00

5sp. 80/400 mm 536.00

5sp. 90/450 mm 593.00

5sp. 100/500 mm 650.00

5sp. 110/550 mm 707.00

5sp. 120/600 mm 764.00

5sp. 130/650 mm 821.00

5sp. 140/700 mm 878.00

5sp. 150/750 mm 935.00

5sp. 160/800 mm 992.00

5sp. 170/850 mm 1 049.00

5sp. 180/900 mm 1 106.00

5sp. 190/950 mm 1 163.00

5sp. 200/1000 mm 1 220.00

5sp. 210/1050 mm 1 277.00

10. Preise

Neue Zuger Zeitung

luzernerzeitung.ch Trauerportal

Druckmaterialherstellung wird nach Aufwand verrechnet. Stundenansatz Fr. 170.–/f

Luzern, 2.1.2006/fr

Luzern, 2. 1. 2012/re

Preise zuzüglich 8 % MWST

2012


Traueranzeigen auf luzernerzeitung.ch

10. luzernerzeitung.ch

Trauerportal

Angebot

Todesanzeigen oder Danksagungen, die in der Neuen Luzerner

Zeitung oder in einer ihrer Regionalausgaben Neue Urner

Zeitung, Neue Schwyzer Zeitung, Neue Obwaldner Zeitung,

Neue Nidwaldner Zeitung oder Neue Zuger Zeitung erscheinen,

werden auch online auf luzernerzeitung.ch publiziert.

Auf dem grössten Zentralschweizer Trauerportal/Archiv sind

Anzeigen sowie Nachrufe und ein Ratgeber unter der Rubrik

Traueranzeigen“ abrufbar.

Leistungen

– Informationsplattform rund um den Todesfall

– Todesfall-Ratgeber

– Online-Kondolenzbücher

– Anzeigen werden archiviert und sind recherchierbar

– Nachrufe können ungekürzt veröffentlicht werden

– Anzeigen können digital verschickt oder gespeichert werden

– Hinweis auf das Trauerportal in der Zeitung

2011


Allgemeines

11. Allgemeines


Grössen von Traueranzeigen

Es ist nicht immer leicht, die Höhe einer Anzeige abzuschätzen.

Die SetzerInnen behalten sich deshalb vor, Standardvorgaben

sinnvoll abzuändern (z.B. für Signete einen Texteinzug zu machen,

falls es die vorgegebene Höhe nötig macht), oder bei zu grossen

Diskrepanzen das Inserat im Notfall etwas grösser zu gestalten.

Bilder

11. Allgemeines

Grössen, Schriften und

Bilder bei Traueranzeigen in der

Neuen Luzerner Zeitung

Die Ausschnitte verändern sich proportional zur Grösse.

Bilder können nicht verzogen werden.


Grundschrift (Lauftext)

Normalfall: Helvetica 55 Roman

feste und geschätze Höhe 8.5 Punkt, Durchschuss 9 Punkt

Wenn genügend Platz Helvetica 55 Roman

vorhanden ist bei fester Höhe: 9 Punkt, Durchschuss 10 Punkt

Texteinzüge TA/DS links und rechts 7 mm

Spruch: Helvetica 55 Roman (kursiv gestellt)

7 Punkt, Durchschuss 8 Punkt

Name der Verstorbenen:

Todesanzeigen und Danksagungen: Helvetica 55 Roman

24 Punkt (nicht Versal)

Jahresgedächtnisse (Stehsatz): Helvetica 55 Roman

20 Punkt (halbfett gestellt)

Linienstärke bei Rahmen:

Wenn nichts anderes auf dem

Auftrag steht, wird ein fetter

Rahmen von 4 Punkt um die

Anzeige gezogen.

Die Stärke bei halbfetten Rahmen*

beträgt 2 Punkt, jene des

feinen Rahmens* 0.5 Punkt

* (muss zwingend auf dem Auftrag vermerkt sein)

11. Allgemeines

Grössen, Schriften und

Bilder bei Traueranzeigen in der

Neuen Luzerner Zeitung


Richtlinien

Todesanzeigen sollen grundsätzlich dezent und unauffällig

gestaltet sein. Bitte beachten Sie folgende Grundsätze:

– Todesanzeigen sind mindestens 5-spaltig.

– Ausgefallene Formate wie Multiecke usw. sind nicht gestattet.

– Fotos ohne auffallenden Charakter sind erlaubt.

– Logos mit Marketingcharakter sind nicht erlaubt.

– Hingegen sind Logos von staatlichen und gemeinnützigen

Institutionen (ZEWO-zertifiziert) und Vereinen erlaubt, sofern

sie in ihrem Erscheinungsbild dezent sind.

– Logos von politischen Parteien sind erlaubt.

– Farben sind zurückhaltend einzusetzen und müssen ebenfalls

dezent sein.

Im Zweifelsfalle entscheidet der Verlag.

11. Allgemeines

Grössen, Schriften und

Bilder bei Traueranzeigen in der

Neuen Luzerner Zeitung


12. Verschiedene

Spende-Postcheckkonten

Verschiedene Spendekonten


Diverse soziale Institutionen mit Postcheckkonto

12. Verschiedene

Spende-Postcheckkonten

Armenverein der Stadt Luzern 60-3238-0

Blindenheim, Horw 60-289-3

Caritas Luzern (Not- und Überbrückungshilfe) 60-4141-0

Caritas Schweiz, Luzern 60-7000-4

Verein Chinderhus Luzern / IBAN CH6300778010052830900 LUKB 60-41-2

Chinderhuus Bellpark, Kriens / IBAN CH4000778010951805101 LUKB 60-41-2

Durchgangsstation für Mutter und Kind, Luzern 60-24899-0

Elternverein geistig Behinderter, Luzern 60-20768-7

Evangelische Kinderkrippe Frohheim, Luzern 60-11937-2

Freibettenfonds der Bürgergemeinde, Luzern 60-345-6

Fonds des Samariterverein Kriens 60-304516-5

Kinderheim Hubelmatt, Freizeit + Solidaritätsfonds, Luzern 60-281531-9

Kinderheim Titlisblick, Luzern 60-9553-6

Kinderheim & Stiftung Wesemlin, Luzern 60-12885-5

IBAN CH520024824810410501E UBS

Kinderhilfe Bethlehem, Luzern 60-20004-7

Kinderspital Dr. Beat Richner 80-60699-1

Kinderspitex Zentralschweiz, Luzern 60-15456-0

Kovive (Ferien für Kinder und Familien in Not) 60-23176-1

Krebsliga der Zentralschweiz, Luzern 60-13232-5

Kriens hilft Menschen in Not, Kriens / IBAN CH1209000000600052600 60-5260-0

Luzerner Vereinigung zur Begleitung Schwerkranker & Sterbender

IBAN CH8600778010815249904 LUKB / 40-637032-7 (Postcheck) 60-41-2

Mannebüro, Luzern 60-32028-2

Mission St. Anna Schwestern, Luzern 60-19328-0

Pro Infirmis, Beratungsstelle für Behinderte, Luzern 60-6661-2

Pro Juventute, für die Jugend, Sektion Luzern 60-719566-6

Pro Juventute, für die Jugend, Zürich 80-3100-6

Pro Senectute, für das Alter, Luzern 60-1599-8

Procap Sozialversicherung-Beratungsstelle Zentralschweiz Luzern 60-13310-2

Rollstuhl-Taxi Luzern (Luz. Kantonalbank, Kriens) 60-6522-6

Rotes Kreuz, Sektion Luzern 60-7733-9

SAC, Sektion Pilatus, Luzern 60-2743-9

Schulheim Rodtegg für körperbehinderte Kinder, Luzern 60-23255-5


12. Verschiedene

Spende-Postcheckkonten

Schweiz. Mutiple Sklerose Gesellschaft 80-8274-9

Schweiz. Paraplegiker Zentrum, Nottwil 40-8540-6

Schweizer Paraplegiker-Stiftung in Basel 40-8540-6

Seevogtey (Mutterhaus + Kinderbetreuung), Sempach 60-72200-5

Spielhimmel, Verein Spielanlage Wydenhof, Ebikon 60-27100-3

Spitex Luzern 60-19772-1

Spitex Verein, Kriens 60-3489-2

Spitex Verein, Malters 60-17509-0

Steinhof Alterspflegeheim, Luzern 60-3234-3

Stiftung Brändi, Horw / IBAN CH0800778160712312039 /LUKB 60-41-2

Stiftung Sozialwerke Pfarrer Sieber, Zürich (+Bureheimet) 80-40115-7

Stiftung Der rote Faden, für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen 60-712871-1

Terre des Hommes, Basel 40-260-2

UNICEF, Zürich 80-7211-9

insieme Luzern – für Menschen mit geistiger Behinderung 60-20768-7

Verein zum Schutz misshandelter Frauen 60-16234-9

Vereinigung cerebral Gelähmter 80-48-4

Zentralschweiz. Diabetes-Gesellschaft, Luzern 60-16176-3

Verein Bewohnerfonds Herdschwand, Herdschwand Betagtenzentrum 60-40-2

IBAN CH5600778010703472009

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!