Telemetrie eine exzellente Methode zur ... - Wanderfische

wanderfische.de
  • Keine Tags gefunden...

Telemetrie eine exzellente Methode zur ... - Wanderfische

Telemetrie-eine exzellente Methode zur Untersuchung vonFischverhaltenmit Beispielen zur Störwanderung in Oder und Elbe.Frank Fredrich,Gesellschaft zur Rettung des StörsLandesforschungsanstaltfür Landwir tschaftund FischereiMecklenburg-Vorpommern43. Fachtagung Arbeitsgemeinschaftfür Fischarten- und Gewässerschutzin NorddeutschlandWildeshausen, 27. 02. 2010


Kenntnisse über das Wanderverhalten von Tierenwar viele tausend Jahre für die Menschen vonexistentieller BedeutungFür Menschen, die vom Fischfang leben, gilt das heute noch.Aktuell werden die Kenntnisse über das Wanderverhaltenzunehmend im Interesse der Tiere bei derHabitatgestaltungHerstellung der DurchwanderbarkeitStützung und Wiederansiedlung von Populationen/Artenangewendet


Wanderungsuntersuchungen bei Fischen1 Fang: Menge und Zeit2 Fang – Markierung – Wiederfang1653 bei Atlantischen Lachsen mit farbigenWollfäden (Walton & Cotton, 1898)Flossenschnittdiverse MarkenHitze- oder KältebrandFarbmarkierungen


Markierungen bei FischenA mpullenPlättchenParasitierung (interne und externe)IGB Be rlin 666IGB II-12345 6Fluoreszieren de InjektionenWiderhakenmarkenKälte- oder HitzebrandSpaghetti-Markenpit tagimplanted tagsIGB -99-4 -3344 69IGB III678901Metallklam mernDruckknopfmarkenPlättchenFlo ssenschittFlossendurchstanzenTransponderFarbmarkierun g


Parasitierung (interne und externe)implanted tagspit tagKälte- oder HitzebrandA mpullenMarkierungen bei FischenIGB Be rlin 666IGB II-12345 6PlättchenNachteil:Fluoreszieren de InjektionenIGB -99-4 -3344 69WiderhakenmarkenPro markiertem Fisch erhält manIGB III678901Spaghetti-MarkenMetallklam mern2 Datenpaare von Ort und Zeitbeim Fang und WiederfangDruckknopfmarkenPlättchenWiederfang erfolgt meist zufälligFlo ssenschittFlossendurchstanzenFarbmarkierun gTransponderWiederfangrate: meist sehr niedrig


3 Markierung mit „aktiven Marken“ (Sendern)TelemetrieRadiowellen148 – 152 MHzUltraschallwellen69 kHzflaches SüsswasserLeitfähigkeit < 1200 S/cmTiefe bis max. 5 mReichweite 200 – 20 m (ext. Ant.)Wellen, die < 6° von derSenkrechten abgelenkt aufdie Wasseroberfläche treffen,treten in die Luft ein.Empfangseinheit außerhalbdes WassersOrten von Sendern an LandTießes Süss- und MeerwasserSalzgehalt bis 36 ‰Tiefe entsprechend der ReichweiteReichweite bis 800 m (VEMCO!)bis 20 m in der ElbeKein Übergang der Wellen an die LuftEmpfangseinheit im WasserSatellitentechnik nur über WandlernutzbarÜberall bei Organismen,die zum Atmen an dieOberfläche kommen


SenderSendergrößeFischgrößeBatteriegrößeLebensdauerder SenderUntersuchungsdauerSignaleigenschaftenburst rate (s) 2 5 100,26 g: Lebensdauer (d) 10 21 334,30 g: Lebensdauer (d) 215 441 678


Senderexterne Senderinterne SenderLokalisierungBeeperjeder Sender sendetauf einer FrequenzCoded tagsbis 521 tags sendenauf einer Frequenzindivid. CodierungDSTSpeichern:-Temperatur-Salinität-Wassertiefe-OrtGPS, KompassVerhalten/PhysiologieSpeichern:- Bewegung- Herzfrequenz- Muskelaktivität- Magenfüllung- Schwimmgeschwind.- Verhaltensmuster- statist. Sender


RadiosenderUltraschallsender


Externe DST bei großen Stören


Stationär oder mobil


4-directionaldirectional-hydrophonhydrophon-receiverreceiver-unit


9 Stationäre Receiver VR2Untiefetonne Zecherin mitTonnenschieter undReceiverReceiver nach 2 Monaten Einsatz


VersuchsplanungZielstellung?Wo wird gearbeitet? (Gewässergröße, -tiefe, Salinität, Befahrbarkeit)Wie lange soll untersucht werden? (kurzzeitig, Jahresgang)Wie groß sind die Fische? (zu untersuchende und verfügbare)Was ist bekannt übers Fischverhalten? (benthisch- oderpelagisch lebend)Wie wird gearbeitet? (mobile, oder stationäre Ortung, Häufigkeit)


VersuchsplanungZielstellung?Wo wird gearbeitet? (Gewässergröße, -tiefe, Salinität, Befahrbarkeit)Entsprechend den Rahmenbedingungenauch Geld & Personalsind unendlich viele Daten überHabitatwahl/AufenthaltsortWanderzeit und –geschwindigkeitphysiologische Parameterzu erhebenWie lange soll untersucht werden? (kurzzeitig, Jahresgang)Wie groß sind die Fische? (zu untersuchende und verfügbare)Was ist bekannt übers Fischverhalten? (benthisch- oderpelagisch lebend)Wie wird gearbeitet? (mobile, oder stationäre Ortung, Häufigkeit)


Geographische Verbreitung der Haplotypendes A. sturio und A. oxyrinchus anhandmitochondrialer DNABlau = A. sturioRot/Weiß = A. oxyrinchus


Ziele des Stör-Versuchsbesatzes1. Habitatuntersuchungen• Identifikation kritischer Habitate früher Lebensstadien2. Monitoring Habitatnutzung nach Besatz• Versuchsweiser Besatz und Analyse Habitatwahl (Telemetrie)• Bestimmung von Gefährdungsursachen• Ermittlung der Carrying Capacity3. Fischerei• Bestimmung kritischer Fischereitechniken• Einbeziehung in Schutzmaßnahmen4. Evaluierung der Unterstützung tzung im Einzugsgebiet• Kooperationsbereitschaft• Entw. gem. Zielvorstellungen, Redynamisierungsziele5. Auswahl eines Gewässer(system)s für dieWiedereinbürgerungrgerung


3-4d12-15d6-24 Monate2-3 Monate2-7 Jahre9-17 Jahre


Zielstellung der telemetrischenUntersuchungenAufklärung des Wanderverhaltens und derHabitatwahl während der ersten Süßwasserphase• Wandergeschwindigkeit (km/d)• Verhalten in verschiedenen Flussabschnitten• Schlussfolgerungen für den Besatz(Größe der Fische, Zeitpunkt, Ort)• Kooperation mit der Fischerei


Zielstellung der telemetrischenUntersuchungenAufklärung des Wanderverhaltens und derHabitatwahl während der ersten Süßwasserphase• Wandergeschwindigkeit (km/d)• Verhalten in verschiedenen Flussabschnitten• Schlussfolgerungen für den Besatz(Größe der Fische, Zeitpunkt, Ort)• Kooperation mit der Fischerei


MethodsRiverDate ofreleaseNo. ofsturgeonLength(cm)Bodyweigth (g)Type of tagMethodDrawa07/05/0724/05/07101030 – 3634 - 37113 - 184143 - 206radiotag HolohilBD-2Nmobile tracking, each fishonce per dayNotec29/06/0725/07/07113645147320ultrasonic tagVemco V 9mobile, single fish trackingeach 2 hrsOder29/08/07643 - 52266 - 461ultrasonic tagVemco V 9mobile tracking, each fishonce per dayDrawaWarta29/10/0729/10/074471 - 8572 - 92ultrasonic tagsVemco V 9, V 13stationary buoysOder21/11/071053 - 63598 - 958ultrasonic tagsVemco V 9, V 13mobile tracking andstationary buoysWarta20/05/0823/05/0809/06/08111436250228630372ultrasonic tagVemco V 9mobile, single fish trackingeach 2 hrs


NeisseUntersuchungsgebiet derStörtelemetrie im OdereinzugsgebietStralsundGermanyBerlin20072 x 1 Stör36 cm – 147 g45 cm – 320 gOderFrankfurt/OSzczecinGorzòwNotecDrawaWartaPoznanKrzyzGdanskPoland20072 x 10 Störe30 – 37 cm119 – 202 g


24-26-28-30-01-03-05-07-09-11-13-Stromab gerichtete Wanderung der zweiten UG-Gruppevom 24. Mai bis 18. Juni in der Drawa und der Noteć.Date050505050606060606060606065-7-Distance downstream of release point (km)10152025303540455055606570Movements out of tracking areaDrawa RiverNotec RiverSturgeon No. 279Sturgeon No. 301Sturgeon No. 322Sturgeon No. 340Sturgeon No. 360Sturgeon No. 398Sturgeon No. 440Sturgeon No. 471Sturgeon No. 489Sturgeon No. 511


Über alle Daten gruppierte tägliche Nettodistanzender 1. und 2. UG-Gruppe3530group 1 (n = 59)group 2 (n - 56)252015100 ... 999 m1,000 ... 4,999 m5,000 ... 9,999 m15,000 ... 19,999 m10,000 ... 14,999 m> 20,000 mNumber


Habitatnutzung der Störe in der Drawa70Gruppe 1Gruppe 2Habitatnutzung (%)6050403020100TotholzbarrierenTiefe Kolke imFlussbettUferstrukturenKeine sichtbarenStrukturenFließgewässerhabitat


Tag-Nacht-Aktivität eines Störsim Juli/ August 2007Distanz (m)750070006500600055005000450040003500300025002000150010005000-50025. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14.JuliAugust


Individual migration of a sturgeonin the Oder River catchtment24,718919-1267997178658,163Notec River25/07 19:3026/07 18:55Oder River27/07 19:13Warta River14,6867,75313,7759,01212,1587,8367,83310,65813,85128/07 19:5129/07 19:5012,47001/08 19:1731/07 20:4530/07 19:1306/08 19:4508 - 17/08/0707/08 19:55Released02/08 19:5705/08 18:4603/08 19:4126,96720,83904/08 18:23


Wanderbewegungen OderWiduchowaDPLN


Downstream migration of juvenile sturgeon in theOder River during wintertime.14/11/2007 24/11/2007 04/12/2007 14/12/2007 24/12/200 7 03/01/2008 13/01/2008 2 3/01/2008400420440460480500stream-km520540560580600620640660680700720528575603623651665684704


PeeneDrawaPolandGermanyOderSzczecinNotecKrzyzGorzòwWartaBerlinPoznanFrankfurt/ONeisse


Migrationsverhalten der Tiere wies immerTag-Nacht Rhythmus aufWanderung nachts,tags Einstand in tiefen GewässerzonenHabitatnutzung intensiv in tiefen Zügen inder Rückstauzone bei Widuchowa


A. oxyrinchus first DST Data on habitatutilization in coastal waters• Application of tags iseasy but preparation istime consuming• Good data resolutionallows positioning• 10sec increments givedetailed picture ofmovement butdrastically reduces lifespan1001050-5Temp. / Depth12.11.2009 15:5413.11.2009 08:3414.11.2009 01:1414.11.2009 17:5415.11.2009 10:3416.11.2009 03:1416.11.2009 19:5417.11.2009 12:3418.11.2009 05:1418.11.2009 21:5419.11.2009 14:3420.11.2009 07:1420.11.2009 23:5421.11.2009 16:3422.11.2009 09:14-10-15-209876Salinity12.11.2009 15:5512.11.2009 17:2412.11.2009 18:5312.11.2009 20:2212.11.2009 21:5112.11.2009 23:2013.11.2009 00:4913.11.2009 02:1813.11.2009 03:4713.11.2009 05:1613.11.2009 06:4513.11.2009 08:1413.11.2009 09:4313.11.2009 11:1213.11.2009 12:4113.11.2009 14:1013.11.2009 15:3913.11.2009 17:0813.11.2009 18:3713.11.2009 20:0613.11.2009 21:3513.11.2009 23:0414.11.2009 00:3314.11.2009 02:0214.11.2009 03:3114.11.2009 05:00-10-20Date/TimeTemperature(°C)Depth (m )Salinity (psu)9876Temp. DepthSalinityTemperature(°C)Depth (m)Sal inity(psu)543210543210Date/Time


1 Lenzen 04.09.2008A. sturio: TL = 35 cm; BW = 158 gultrasonic transmitter V9-1H (Vemco) L = 24 mm; d = 9mm; weight in air 3,6 g; output 147 dB; life span 27 dsurgically implanted


Erste Ergebnisse der Wanderung einesAcipenser sturio in der ElbeHamburgGeesthacht07.09.-02:0012.-17.09.09.09.08.09.-09:00608591586N54605.09.-14:00Lenzen48504.09.-13:00


Migration in the Middle Elbe600580Weir Geesthacht560Elbe-km540520500Night48012:00 00:00 12:00 00:00 12:00 00:0004.09. 05.09.06.09.3,5 km/h 1,5 km/h12:0007.09.


Migration in the tidal influenced Middle Elbe620615610Elbe-km605600595590585NachtEbbeFlutWehr Geesthacht00:00 12:00 00:00 12:00 00:00 12:00 00:00 12:00 00:00 12:00 00:00 12:00 00:00 12:00 00:00 12:00 00:00 12:00 00:00 12:00 00:00 12:0007.09. 08.09. 09.09. 10.09. 11.09. 12.09. 13.09. 14.09. 15.09. 16.09. 17.09.


Lazy migration of A. sturio from 21-10 till 03-12-09 in the ElbeRiver near Wittenbergetill 2 m deepvery slow current5-6°C water temp.


Oste River


5 A. sturio were tagged and released from April till May andfrom June till July in the Oste RiverMigration- 2 fish in April and Maymigrated slowly with periods (weeks) ofstaying in smaller stretches (2 km)One of these fish reached the mouth 70 km awayfrom release point exactly 2 months later (VR 2)- 1 fish was lost probably during visiting a temporarilyconnected pond- 1 fish was lost immediately after release- 1 fish lived in a 135 m stretch for a weeks (?)


Here we lost probably fish 89991


Living (?) area of A. sturio 49989during 3 weeksa 135 m river stretch


Stör River - the lower part26 kmBodenprobeFkm 29,0Boje 6139Fkm 28,3AussetzortFkm 24,1BodenprobeFkm 24,1with sites of receiver bouysand sites of sampling zoobenthosBodenprobeFkm 34,0Boje 6140Fkm 36,4BodenprobeFkm 39,0Boje 6145Fkm 39,7BodenprobeFkm 44,0Boje 8244Fkm 48,05BodenprobeFkm 49,6Ester III


Stör River 17.05.2009 - 28 cm PIN 49 99620.05.2009 – 30 cm PIN 49 99830.05.2009 – 26 cm PIN 49 98850Stör 9645Stör 98Stör 884035Flusskilometer302517.05.2009 00:0018.05.2009 00:0019.05.2009 00:0020.05.2009 00:0021.05.2009 00:0022.05.2009 00:0023.05.2009 00:0024.05.2009 00:0025.05.2009 00:0026.05.2009 00:0027.05.2009 00:0028.05.2009 00:0029.05.2009 00:0030.05.2009 00:0031.05.2009 00:0001.06.2009 00:0002.06.2009 00:0003.06.2009 00:0004.06.2009 00:0005.06.2009 00:002038,5 h 11 d + 7:15 h 5 d + 13: h06.06.2009 00:00


Abundance of macrozoobenthos in the rivers Stör and OsteNumber of Oligichaeta/m²350030002500200015001000GastropodaHirundineaTrichopteraBivalviaCrustadeaEphemeropteraDipteraOligochaeta140012001000800600400200Number of all other species except Oligochaeta/m²500001 2 3 4 5 6 11 12 13 14 15 16Stör RiverOste River


Die Störe und ichdanken für IhreAufmerksamkeit undUnterstützung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine