Rahmenprogramme (PDF, 811 KB) - Schweizer Paraplegiker-Gruppe

orthotec.ch
  • Keine Tags gefunden...

Rahmenprogramme (PDF, 811 KB) - Schweizer Paraplegiker-Gruppe

1. Sursee .................................................................................................... 21.1. Stadtführungen ..................................................................................................... 21.2. Eishalle Sursee ..................................................................................................... 22. Sempach ................................................................................................ 32.1. Stadtführungen ..................................................................................................... 32.2. Rathausmuseum ................................................................................................... 32.3. Historischer Tag in Sempach ................................................................................ 33. Oberkirch ................................................................................................ 43.1. Schnupperkurs Golf .............................................................................................. 44. Nottwil .................................................................................................... 44.1. Sehenswürdigkeiten .............................................................................................. 54.2. Führung durch Schloss Tannenfels ...................................................................... 64.3. Freibad Nottwil ...................................................................................................... 65. Tropenhaus Wolhusen ........................................................................... 66. Baumhaus Hildisrieden ........................................................................... 77. Luzern Tourismus ................................................................................... 78. Stadtführungen Luzern ........................................................................... 79. KKL ........................................................................................................ 810. Luzerner Theater .................................................................................... 911. Verkehrshaus & IMAX ............................................................................ 912. Museen ................................................................................................ 1012.1. Alpineum ............................................................................................................. 1012.2. Bourbaki Panorama ............................................................................................ 1012.3. Historisches Museum .......................................................................................... 1012.4. Gletschergarten .................................................................................................. 1112.5. Kunstmuseum ..................................................................................................... 1112.6. Naturmuseum ..................................................................................................... 1213. Ausflüge ............................................................................................... 1213.1. Pilatus Seilpark ................................................................................................... 1313.2. Engelberg & Titlis ................................................................................................ 1313.3. Schifffahrten ........................................................................................................ 1314. Führungen in Unternehmen der Region................................................ 141/16


1. Sursee1.1. StadtführungenSursee muss man «entdecken»Schon seit Jahrhunderten liegt es wunderschön am nördlichen Ende des Sees, schützend eingerahmt vonden östlichen und westlichen Hügelzügen. Wer sich die Mühe nimmt, das Städtchen Sursee, seine Menschenund ihr Leben kennen zu lernen, ist von der Vielfalt überrascht. Oft sind es nicht die grossen Dinge,die Sursee ausmachen. Es ist dieser eigenständige, kleinstädtische Charme, diese Verbindung des Urbanenmit dem Ländlichen, der es einzigartig macht. So, wie man in wenigen Schritten aus der Hektik der Bahnhofstrasseauf dem idyllischen Surenweg ist, der zum Sempachersee und ins Surental führt.Für sein erfolgreiches Engagement, die städtischen Räume in der Altstadt und in den Entwicklungsgebietenaufzuwerten und für öffentliche und private Bauten der hochwertigen Architektur zum Durchbruch zu verhelfen,hat der Schweizer Heimatschutz der Stadt Sursee den Wakkerpreis 2003 zuerkannt. So bietet Surseeheute in der historischen Altstadt und rund herum eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die es verdienen,entdeckt zu werden.Erleben Sie die Stadt Sursee – lassen Sie sich von ihr begeistern!RathausführungenDauer:StadtführungDauer:1 Stunde1 ½ - 2 StundenKontaktStadtverwaltung SurseeCentralstrasse 96210 SurseeTelefon: 041 926 91 31E-Mail:brigitte.geiser@stadtsursee.chHomepage:www.sursee.ch/de/tourismus/stadtfuehrungen1.2. Eishalle SurseeDie Eishalle Sursee hat sich zu einem wichtigen regionalen Zentrum für Schulsport, Eishockey, Eisstockschiessenals neue Sportart und das öffentliche Eislaufen entwickelt. Im Sommerhalbjahr dient sie als Dreifach-Turnhalleund als Spielfeld für den Inline-Hockeybetrieb. Es finden darin auch grosse Musikanlässe für1000 - 2000 BesucherInnen statt.ÖffnungszeitenMittwoch, Samstag & Sonntag:13.15 - 16.30 UhrKontaktGenossenschaft Eishalle SurseeMoosgasse 36210 SurseeTelefon: 041 920 22 802/16


2. SempachKontaktSempachersee TourismusCentralstrasse 96210 SurseeTelefon: 041 920 44 44E-Mail:info@sempachersee-tourismus.chHomepage:www.sempachersee-tourismus.ch2.1. StadtführungenSempach kann auf eine vielseitige Entwicklung und Geschichte zurückblicken. Überragende Kirchen, historischeBauten und faszinierende Gebäude sind heute noch Zeugen aus dieser Zeit.2.2. RathausmuseumDas historische Rathaus, ein schöner Fachwerkbau inmitten des Städtchens, wurde 1474 errichtet. Im erstenStock ist das Rathausmuseum untergebracht. Es beinhaltet Objekte zur Stadtgeschichte, kirchliche Kunst,Dokumente der Rezeptionsgeschichte der Schlacht bei Sempach, Geräte der Land- und Forstwirtschaft, desHandwerks usw. Im zweiten Stock befindet sich der Bürgersaal mit gotischem und neugotischem Wand- undDeckentäfer sowie die wertvollen Kabinettscheiben aus den Jahren 1621/1639.ÖffnungszeitenSonntag:14.00 - 17.00 Uhr2.3. Historischer Tag in SempachHistorische Bauten und Kultur in Sempach.Der sachkundige Stadtführer begleitet Sie durch das wunderschöne Städtli Sempach. Sie besichtigen dasRathaus mit dem Rathausmuseum. Besuch einer der ältesten Kirchen im Kanton Luzern (Kirchbühl, 10.Jahrhundert). Zvieri mit musikalischen Klängen aus der Gegend.Dauer:Durchführungszeit:Teilnehmer:ca. 3 StundenApril bis Oktober20 - 50 Personen3/16


3. Oberkirch3.1. Schnupperkurs GolfVoraussetzungenSie haben noch keinerlei Golferfahrung.Sie möchten sich einen allgemeinen Überblick über den Golfsport verschaffen.ZielSie haben einen ersten Eindruck vom Golfspiel gewonnen und dabei viel Spass gehabt.Dauer:Anzahl Teilnehmer:1 x 3 Lektionen à 50 Minuten4 - 8 PersonenKontaktGolfpark OberkirchAm Hofbach 16208 OberkirchTelfon: 041 925 24 50E-Mail:golfparkoberkirch@migrosluzern.chHomepage:www.golfpark-oberkirch.ch4. NottwilDie direkte Lage am See, der Blick auf die Alpen und die gute Infrastruktur sprechen für die Attraktivität derGemeinde Nottwil. Die verkehrstechnisch einzigartige Lage mit einem bedienten, rollstuhlgängigen Bahnhof,Autobahnanschlüssen in Sempach und Sursee sowie Zug- und Busverbindungen sorgen für beste Erschliessung.Naturnahe Erholungsorte, Spazier- und Wanderwege und das attraktive Seeufer laden ein zumEntspannen, zum Beobachten, für Fitness und Sport.Das Schweizer Paraplegiker Zentrum SPZ, das GZI Seminar- und Kongresshotel und das SeminarhotelSempachersee generieren hochwertige Arbeits-und Ausbildungsplätze. Diese Zentren bieten ausserdem einbreites kulturelles Angebot mit Ausstellungen, Konzerten, Aufführungen und Open-Air-Kinos. Menschen ausder ganzen Welt besuchen hier Weiterbildungen, Kongresse, Fachtagungen und Seminare. Lassen Sie sichvon diesen Möglichkeiten inspirieren.KontaktGemeindeverwaltungZentrum Sagi6207 NottwilTelefon: 041 939 31 31E-Mail:gemeinde@nottwil.chHomepage:www.nottwil.ch4/16


4.1. SehenswürdigkeitenFlüsskapelleDie Bedeutung der Flüsskapelle hat viele Facetten. In früheren Zeiten erhofftensich die Besucherinnen und Besucher eine Linderung der Zahnschmerzen, heutegilt das Kleid als Heiratskapelle und als Raum der Stille für Spaziergängerinnenund Spaziergänger. Die beiden alten, herrschaftlich Linden tragen zur Idylle bei.Kapelle St. MargrethenDie Kapelle St. Margrethen steht im gleichnamigen Weiler nordwestlich des DorfesNottwil, angrenzend an einen ganzjährig belegten Campingplatz. Die 1936 zumvorletzten Mal renovierte Kapelle wurde 1990 von einer Stiftung unter dem Präsidiumvon Dr. Guido Zäch von der Einwohnergemeinde Sursee als Eigentum übernommen.Anschliessend an eine archäologische Untersuchung wurde sie zwischen1991 und 1993 renoviert.Mittler-Huprächtigen1734 wurde das reichverzierte Gebäude für das damalige Besitzerehepaar Hüsler-Bächler erbaut.1873 kaufte der Urgrossvater des heutigen Eigentümers, MelchiorWeingartner aus Sempach, den Hof. Das barocke Luzerner Bauernhaus «Mittler-Huprächtigen’’ wurde 1989/90 renoviert. Nach beinahe 125 Jahren "Familiengeschichte"führen Toni und Helen Weingartner-Ottiger in vierter Generation den IP-Betrieb seit 1993.Pfarrkirche St. MarienBereits 1275 war am Standort der heutigen Kirche eine Kapelle als Filialkirche vonSursee. Vor etwas mehr als 300 Jahren galt Nottwil als Marienwallfahrtsort. Dieheutige imposante katholische Pfarrkirche mit dem weithin sichtbaren, über 60 Meterhohen Turm wurde 1868 bis 1871 nach einem Brand der ehemaligen Kirche(1686-1688) im Stil der damals herrschenden Neugotik erbaut. Sie ist der MutterGottes Maria geweiht. Die zweite Patronin ist die heilige Agatha.Schloss TannenfelsDas Schloss Tannenfels steht nordwestlich von Nottwil, am Nordhang des Blumenberges.Auf dem gleichen Hügelzug wie das südlicher gelegene Wartensee inder Nachbargemeinde Neuenkirch. Das heutige Schloss Tannenfels geht auf eineBurg im Mittelalter zurück. Man nimmt an, dass der Wehrbau durch Werner II. vonSursee und Tannenfels, Minnesänger, Kustos und Propst zu Beromünster, erbautworden ist (Mitte 13. Jh.)Homepage:www.nottwil.ch/de/tourismusuebersicht/sehenswuerdigkeiten/5/16


4.2. Führung durch Schloss TannenfelsBis max. 25 Personen, ca. ½ StundeTelefon: 041 370 29 554.3. Freibad NottwilDas Erleben einer lockeren Ambiance zur Erholung, Spiel und Sport bietet das Freibad Nottwil. Viele Besucherinnenund Besucher schätzen den freien Zugang ohne Eintrittsgebühr, die gepflegte Umgebung und dasverkehrsfreie Gebiet. Allein der Veloweg rund um den Sempachersee führt an der Badi vorbei.Die Seebad-Gebäude ist behindertengerecht gebaut. Ein Speziallift am Steg ermöglichtden Rollstuhlfahrenden einen erleichterten Einstieg ins Wasser. DerSandstrand und ein kleiner Spielplatz sind für die Kinder das Paradies. Es bestehtauch die Möglichkeit um Beachvolley zu spielen. Ein neu erstellter Platz dafür wurdeim Seebad Nottwil geschaffen.Telefon: 041 937 17 01Öffnungszeiten: Badesaison, Mai bis September5. Tropenhaus WolhusenTauchen Sie ein in die bezaubernde Vielfalt der Tropen. Entdecken Sie vielgestaltige Formen, faszinierendeFarben und wohlriechende Düfte tropischer Pflanzen und Früchte. Und dies dank der sinnvollen Nutzungvon industrieller Abwärme.Führungen:Sie beinhaltet einen Rundgang durch den Garten, angepasst auf die Blüte- und Fruchttragezeit der Pflanzen.Dabei erfahren Sie einerseits Wissenswertes zur Philosophie, zur Technik und zu den Kreisläufen unseresHauses und andrerseits viel Bemerkenswertes rund um unsere Pflanzen. Hören Sie spannende Geschichtenzur Tropenwelt.Zeitpunkt:Dauer:Anzahl Pers.:7 Tage in der Woche zwischen 9.00 und 20.00 UhrSonntags nur vormittagsca. 1 Stundeempfohlen 15, max. 20 PersonenÖffnungszeiten:Garten:Generell:Mittwoch bis Sonntag 9.30 bis 17.30 Uhr (Restaurant bis 0.30 Uhr)Wir empfehlen Ihnen eine ReservationKontaktTropenhaus WolhusenHiltenberg6110 WolhusenTelefon: 041 925 77 99E-Mail.info@tropenhaus-wolhusen.chHomepage:www.tropenhaus-wolhusen.ch6/16


6. Baumhaus HildisriedenAls Standort des Baumhauses dient eine grosse Eiche, die sich auf unserem Landwirtschafts-betrieb Neuhofin der Gemeinde Hildisrieden befindet. Die ungefähr siebzigjährige Eiche trägt seit September 2004 das ersteSchweizer Baumhaus in der Landwirtschaftszone. Das Baumhaus bietet für maximal 30 Personen Platz.Die Plattform hat eine Grösse von brutto 117 m 2 . Dank einer ausgeklügelten Tragkonstruktion ist unserBaumhaus das Grösste auf der Welt, das nur von einem einzigen Baum getragen wird.7. Luzern TourismusKontaktLuzern Tourismus AGTourist InformationZentralstrasse 5 (beim Bahnhof)6002 LuzernTelefon: 041 227 17 17E-Mail:luzern@luzern.orgHomepage:www.luzern.org8. Stadtführungen LuzernDa das Baumhaus nicht in der Nähe einer Verkehrsstrasse liegt, ist der Ort sehrruhig. Das Panorama mit den Alpen, die Sicht auf den Sempachersee und vielenebelfreie Tage sorgen für eine vorzügliche Lage des Traumhauses.KontaktTelefon: 041 460 11 35E-Mail:info@baumhaustraum.chHomepage: www.baumhaustraum.chFür EinzelgästeBummeln Sie mit!Weil Luzern eine Stadt zum Bummeln ist, nennen wir unseren geführten Stadtrundgang "Bummel" (inklusivekurze Fahrt mit dem City Train). Sie erfahren Wichtiges, Witziges und Wahres über die Geschichte Luzerns,über Kirchen, Brücken, Erker, Gassen, Türme und Plätze und natürlich über das Wahrzeichen Luzerns, dieKapellbrücke mit Wasserturm.Durchführung: Mai bis Oktober: täglichNovember bis März: Mittwoch und SamstagApril:Mittwoch, Samstag und SonntagTreffpunkt:um 9.45 Uhr beim Tourist Information, Zentralstrasse 5 (beim Bahnhof)keine Anmeldung erforderlichDauer:ca. 2 StundenSprachen:deutsch / englischHomepage:www.luzern.com/de/klassischer-stadtbummel7/16


Für GruppenWählen Sie aus einer ganzen Palette von Stadtbummel-Programmen Ihren Favoriten aus, den Sie je nachAngebot als Gruppe oder Einzelperson buchen können.Verbinden Sie den Bummel mit einem Besuch in einem der Museen, dem Verkehrshaus oder dem KulturundKongresszentrum Luzern. Lassen Sie sich von den Nachtgespenstern durch Luzern begleiten oder erfahrenSie mehr über das harte Leben im Mittelalter zwischen Verliess im Wasserturm und dem Galgen.Doch keine Angst, bei den Stadtführungen à la carte lassen wir Sie nicht bei Wasser und Brot hungern! OriginelleKombination zwischen Führung und Mittagessen erfreut die lukullischen Gelüste. Wer etwas mehr zurArchitektur in Luzern erfahren möchte, findet ebenfalls die passende Tour.9. KKLDas Kultur- und Kongresszentrum Luzern ist ein multifunktionaler Bau mit einem Konzertsaal, der für seinehochkarätige Akustik geschätzt wird. Das KKL wurde 1998 mit einem Konzert eröffnet.BesichtigungenBis Gruppe von 30 Personen.Nur möglich, wenn keine grösseren Veranstaltungen oder Konzerte im KKL stattfinden.Individuelle Besichtigung- ArchitekturErleben Sie die Architektur von Jean Nouvel, das Spiel von Wasser und Licht, die Klangräume, grossenSäle und atemberaubenden Terrassen.- TechnikLassen Sie sich informieren, wie das Wasser in die Kanäle gelangt und die licht- und tontechnischen Anlagenfunktionieren (bis max. 15 Personen pro Gruppe).- KKL Luzern + Kunstmuseum LuzernKombinieren Sie Ihre KKL Besichtigung mit einem Besuch im Kunstmuseum und erleben SieKunst und vergangene Epochen sowie der internationalen Avantgarde.KontaktKKL Luzern Management AGEuropaplatz 16005 LuzernTelefon: 041 226 70 70E-Mail:guestservices@kkl-luzern.chHomepage:www.kkl-luzern.ch8/16


10. Luzerner TheaterDas Luzerner Theater ist das einzige professionelle Theater in der Zentralschweiz. Es werden Musiktheater,Schauspiele und Tanztheater vorgeführt.KontaktLuzerner TheaterTheaterstrasse 26002 LuzernTelefon: 041 228 14 14E-Mail:contact@luzernertheater.chHomepage:www.luzerner-theater.ch11. Verkehrshaus & IMAXSie werden nicht merken, wie schnell die Zeit vergeht! Das Verkehrshaus der Schweiz ist mit mehr als 3'000Ausstellungsobjekten auf einer Fläche von 40'000 m 2 das vielseitigste Museum für Verkehr und Kommunikationin Europa.Das auf der Digitaltechnik basierende Planetarium bringt die Besucher in die Weiten des Universums. In derGotthardtunnelschau fahren Sie in den Berg hinein und erleben den Tunnelbau um 1875. Starke Emotionenund ein unvergleichliches Filmerlebnis garantiert das Imax Filmtheater, das einzige dieser Art in der Schweiz. Eine neueAttraktion heisst "Swissarena". Sie zeigt mit fast 200 Quadratmetern die grösste vollständige Fotographie der Schweizaus der Luft.KontaktVerkehrshaus der SchweizLidostrasse 56006 LuzernTelefon: 041 370 44 44E-Mail:mail@verkehrshaus.chHomepage:www.verkehrshaus.chÖffnungszeitenMuseum, Shops und SonderausstellungenSommerzeit:10.00 - 18.00 UhrWinterzeit:10.00 - 17.00 Uhr365 Tage im Jahr geöffnet!IMAX Filmtheater365 Tage im Jahr geöffnet!Cafébar & Restaurant Mercato (Selbstbedienung)Sommerzeit:8.00 - 18.00 UhrWinterzeit:8.00 - 17.00 Uhr365 Tage im Jahr geöffnet!9/16


12. Museen12.1. AlpineumDas Alpineum/3DAlpen-Diorama beim Löwendenkmal in Luzern zeigt dreidimensionale Darstellungen ausder Frühzeit des Berg-Tourismus. Grosse Dioramen der beiden Maler Ernst Hodel sen. und Ernst Hodel jun.vermitteln die Illusion von Realität, wie sie in der Zeit vor dem Kino zur medialen Unterhaltung gehörten.Eine seltene Sammlung von stereoskopischen Geräten und Bildern zur räumlichen Fotografie um 1900 ergänzendie Ausstellung.Telefon: 041 410 62 66Homepage:www.alpineum.ch12.2. Bourbaki PanoramaDas Bourbaki Panorama Luzern zeugt als eines der wenigen noch erhaltenen Panoramabilder weltweit ineinzigartiger Weise von der Mediengeschichte des 19. Jahrhunderts.Im Rundbau, der im Jahr 2000 modernisiert wurde, befindet sich das beeindruckende Riesenrundgemäldevon Edouard Castres aus dem Jahr 1881. Es ist zehn Meter hoch und 112 Meter lang und zeigt die französischeOstarmee des Generals Bourbaki bei ihrem Übertritt in die Schweiz während des Deutsch-Französischen Kriegs von 1870/71.Telefon: 041 412 30 30Homepage:www.bourbakipanorama.ch12.3. Historisches MuseumDas ist das Historische Museum Luzern. Besuchen Sie das Depot und erleben Sie Geschichte lebendig undhautnah. Zahlreiche historische Gegenstände erzählen ihnen aus vergangenen Zeiten. Neben geführten Lagertourenkönnen Sie im Schaudepot auf eigene Initiative forschen und im Zwischenlager Sonderausstellungenbesuchen. Die Lagertouren sind ein ganz neuer, fester Bestandteil der Ausstellungen. Sie finden jedenÖffnungstag zu jeder vollen Stunde statt. Professionelle Schauspieler treten in verschiedene Rollen undnehmen Sie mit auf eine spannende Zeitreise durch das Lager.ÖffnungszeitenDienstag bis Sonntag:Montag:10.00 bis 17.00 UhrgeschlossenKontaktHistorisches Museum LuzernPfistergasse 246000 Luzern 7Telefon: 041 228 54 24E-Mail:info.hml@lu.chHomepage:www.historischesmuseum.lu.ch10/16


12.4. GletschergartenNiemand, der Luzern besucht, verpasst einen Besuch im Gletschergarten, der gleich neben dem Löwendenkmalim Jahr 1872 entdeckt wurde. Hier tauchen Sie ein in vergangene Welten.Selten wird einem die Erdgeschichte so nachvollziehbar vor Augen geführt. Es ist eine Entdeckungsreisevom subtropischen Palmenstrand vor 20 Millionen Jahren bis zur Gletscherwelt der letzten Eiszeit vor 20'000Jahren.Eine kulturhistorische Besonderheit sind die exklusiven Alpenreliefs und ein Stadtmodell von Luzern ausdem Jahr 1792.Der Gletschergarten ist mit seinen Gartenanlagen, den vielen Alpenpflanzen und der Sonnenterrasse eineOase, wo Sie sich vom Stadtbummel wunderbar erholen können. Ein exklusives Vergnügen bietet der Gangdurch das historische Spiegellabyrinth.Öffnungszeitenan 364 Tagen im Jahr geöffnet (auch an Sonn- und Feiertagen)1. April bis 31. Oktober: täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr1. November bis 30. März: täglich von 10.00 bis 17.00 UhrKontaktGletschergarten LuzernDenkmalstrasse 46006 LuzernTelefon: 041 410 43 40E-Mail:info@gletschergarten.chHomepage:www.gletschergarten.ch12.5. KunstmuseumDas Kunstmuseum Luzern wurde 1933 eröffnet. Am selben Standort baute die Stadt das KKL. Seit 2000 befindensich das Kunstmuseum im obersten Stock des KKLs. Die Ausstellungsräume sind gross und mit Tageslichtbeleuchtet. Immer wieder öffnen sich schöne Blicke auf den See und den Bahnhofplatz.ÖffnungszeitenDienstag bis Sonntag:Mittwoch:Feiertage beachten10.00 - 17.00 Uhr10.00 - 20.00 UhrKontaktKunstmuseum Luzern,Museum of Art LucerneEuropaplatz 1 (KKL Level K)6002 LuzernTelefon: 041 226 78 00E-Mail:info@kunstmuseumluzern.chHomepage:www.kunstmuseumluzern.ch11/16


12.6. NaturmuseumDie Sonderausstellungen im Natur-Museum Luzern sind stets eine Überraschung. Kompetent und nicht minderhumorvoll werden hier die Geheimnisse der Tier- und Pflanzenwelt gelüftet. Das gilt auch für die permanenteBiologie-Ausstellung, wo die Flora und Fauna der Zentralschweiz zur Darstellung kommen. In denAquarien und Terrarien leben zahlreiche Tiere. Drehwände mit Schmetterlingen und Insekten aus aller Welt,ein Waldlehrpfad mit echten Baumstämmen und ein Pilzcomputer sind weitere Attraktionen.Die erdkundliche Dauerausstellung veranschaulicht, wie die Alpen aus dem Urmeer entstanden sind.Besondere Attraktionen: lebende Tiere in Aquarien und Terrarien und neue Erlebnis-Ausstellung „WunderweltInsekten“, ausgezeichnet mit dem „SANW Prix Expo 2003“ als beste naturkundliche Ausstellung derSchweizÖffnungszeitenDienstag - Sonntag:Montag:10.00 - 17.00 UhrgeschlossenKonaktNatur-Museum LuzernKasernenplatz 66003 LuzernTelefon: 041 228 54 11E-Mail:naturmuseum@lu.chHomepage:www.naturmuseum.ch13. AusflügePilatusErleben Sie das atemberaubende Gipfelpanorama auf 2'132 m ü. M.Der Pilatus, das markante Wahrzeichen von Luzern, lädt zur unvergesslichen „Goldenen Rundfahrt“ ein, einereinzigartigen Rundreise mit dem Schiff, der steilsten Zahnradbahn der Welt sowie Gondel- und Luftseilbahn.Herrlich ist der atemberaubende Blick über die Alpen, köstlich die internationale Küche in den Hotels undRestaurants.Betrieb: ganzjährig (Winterhalbjahr nur Luftseilbahn Kriens – Pilatus Kulm – Kriens )Telefon: 041 329 11 11Homepage:www.pilatus.ch12/16


13.1. Pilatus SeilparkZum bestehenden Angebot lancieren die PILATUS-BAHNEN im September 2005 unter der Marke «PilatusSeilpark» eine weitere Sommer-Attraktion (geöffnet April - Oktober): den grössten Seilpark der Zentralschweiz.Mit der Angebotserweiterung am Pilatus werden die PILATUS-BAHNEN dem aktuellen Trend zurFreizeitgestaltung und Bewegung in der Natur gerecht und gestalten ihn aktiv mit.10 Parcours verschiedenster SchwierigkeitsgradeAuf 10 Parcours im Wald mit je 6 bis 11 Stationen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden bietet der «PilatusSeilpark» Erlebnis und Spass für Outdoorfans, Familien, Schulen, Firmen und Vereine. Ein Parcours stehtauch für kleine Gäste ab 8 Jahren zur Verfügung. Gleichzeitig können jeweils bis zirka 100 Seilparkbesucherihr Geschick testen.Der Spass steht im Vordergrund!Spezielle Fähigkeiten sind für den Pilatus Seilpark nicht notwendig. Körperliche Gewandtheit, Konzentrationund Überwindung werden gefördert und gefordert. Die Seilparkmitarbeitenden instruieren die Benutzer bezüglichSicherungstechnik und überwachen die Anlage. Danach gilt grundsätzlich das Selbstsicherungsprinzip,bei welchem die Benutzer nebst der Eigenkontrolle sich auch gegenseitig überprüfen.Homepage:www.pilatus-seilpark.ch13.2. Engelberg & Titlis360° Panorama-Erlebnis auf 3'020 Meter über MeerLassen Sie sich in die Welt der Dreitausender und der Gletscher mit ewigem Eis entführen – mit einem Ausflugauf 3'020 m ü. M., dem höchsten Aussichtspunkt der Zentralschweiz! Erleben Sie die Weltneuheit„Rotair“, die erste drehbare Luftseilbahn der Welt und geniessen Sie ein atemberaubendes 360° Panorama.Per Bahn gelangen Sie in einer Stunde von Luzern nach Engelberg. Eine 45-minütige Fahrt mit 3 Luftseilbahnenbringt Sie in die hochalpine Gletscherwelt mit spektakulärer Sicht auf Eisabbrüche und Gletscherspalten.Betrieb:ganzjährigHomepage:www.titlis.ch / www.engelberg.ch13.3. SchifffahrtenDer See im Herzen Europas - Der Vierwaldstättersee (434 m über Meer) fasziniert durch seine landschaftlicheSchönheit, die Reize der Binnenschifffahrt und die am See liegenden historischen Stätten. 20 Schiffe,davon 5 nostalgische Raddampfer, bieten Ihnen Rundreisen sowie zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten auch inKombination mit vielen Bergbahnen.Betrieb:ganzjährigDauer:Rundfahrten von 1 bis 6 StundenTelefon: 041 367 67 67Homepage:www.lakelucerne.ch13/16


14. Führungen in Unternehmen der RegionIn der Region Sempachersee gibt es verschiedene Firmen und Unternehmen, die Ihnen gerne einen Einblickin ihr tägliches Tun geben.Campus SurseeAb 10 Personen, ca. 1 StundeKontakt:CAMPUS SURSEEPostfach6210 SurseeTelefon: 041 926 26 26E-Mail:office@campus-sursee.chHomepage:www.campus-sursee.chBehinderten-Arbeitszentrum10 bis 20 Personen, 1 bis 1½ StundenKontakt:Stiftung BrändliMünsterstrasse 206210 SurseeTelefon: 041 925 68 68E-Mail:awb.sursee@braendi.chHomepage:www.braendi.chZigarrenfabrikAb 10 Personen, ca. 1½ StundenKontakt:Villiger Söhne AGDorf5735 Pfeffikon/LUTelefon: 062 765 55 55DruckereiMax. 10 Personen, ca. 45 MinutenKontakt:Neue Medien AGBuchenstrasse 36210 SurseeTelefon: 041 925 61 25Entsorgung, Muldenservice30 bis 50 Personen, ½ bis 1 StundeKontakt:Beck & Co Umwelt AGAllmendstrasse 56210 SurseeTelefon: 041 921 21 87Homepage:www.beck-co.ch14/16


FeuerwehrtechnikMax. 30 bis 40 Personen, 1½ bis 2 StundenKontakt:Growag Feuerwehrtechnik GmbHEd.- Huber-Strasse 236022 GrosswangenTelefon: 041 984 01 01E-Mail:info@growag.chHomepage:www.growag.chGeflügelproduktion10 bis 20 Personen, ca. 1½ StundenKontakt:PRODAVI SAWeierweid6208 OberkirchTelefon: 041 925 85 65E-Mail:info@prodavi.chHomepage:www.prodavi.chKäserei Emmi, Kaltbachhöhle15 bis 50 Personen, ca. 1 StundeKontakt:Emmi Käse AGDorf6212 KaltbachTelefon: 041 925 64 64Homepage:www.emmi-kaltbach.chKerzen-Fabrik20 Personen, ca. 1 StundeKontakt:Herzog Kerzen AGPilatusstrasse 346210 SurseeTelefon: 041 921 10 38E-Mail:info@herzogkerzen.chHomepage:www.herzogkerzen.chMelkmaschinenIndividuell auf AnfrageKontakt:De LavalMünchrütistrasse 26210 SurseeTelefon: 041 926 66 11Homepage:www.delaval.ch15/16


Mineralwasserquelle6 - 20 Personen, 1 bis 1½ StundenKontakt:Mineralquelle Bad Knutwil AGBad Knutwil6233 BüronTelefon: 041 921 23 23E-Mail:info@knutwiler.chHomepage:www.knutwiler.chKlebstoffherstellungAb 10 Personen, 1 bis 2 StundenKontakt:Collano AGEichenstrasse 126203 Sempach-StationTelefon: 041 469 91 11E-Mail:collano@collano.comHomepage:www.collano.comMatratzenfabrikBis 35 Personen, 1 bis 2½ StundenKontakt:SuperbaRecticel Bedding (CH) AGBettenweg 126233 BüronTelefon: 041 935 01 11E-Mail:info@superba.chHomepage:www.superba.chSchweizer Paraplegiker-Gruppe (SPG):Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ)UnternehmensbesichtigungenBis zu 150 Personen, 2 Stunden (Begrüssung, Film & Führung)Kontakt:Schweizer Paraplegiker StiftungGuido A. Zäch Strasse 106207 NottwilTelefon: 041 939 63 63Homepage:www.paraplegie.chSchweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV)SportreferentenVerschiedene Sportreferentinnen- und Referenten stehenIhnen gerne zur Verfügung.Kontakt:Schweizer Paraplegiker-VereinigungKantonsstrasse 406207 NottwilTelefon: 041 939 54 00Homepage:www.spv.chBroschüre:www.kongresshotel-gzi.ch/files/pdf4/sportreferenten.pdf16/16

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine