Info - Helmut Singer Elektronik

helmut.singer.com

Info - Helmut Singer Elektronik

Installations- und Betriebsanleitung EVE 10-40Status: 06.2002 BA 30.10.03.00017 Seite 1/2J. Schmalz GmbHAacher Straße 29D - 72293 Glatten 07443 / 2403-0, Fax -259Diese trockenlaufenden Vakuumpumpen sind nach dem neuesten Stand der Technik und denanerkannten sicherheitstechnischen Regeln gebaut. Dennoch können bei unsachgemäßer Installationoder nicht bestimmungsgemäßem Betrieb Gefahren und Schäden entstehen.Diese Betriebsanleitung ist vor der Installation und Inbetriebnahme der Vakuumpumpe unbedingt zulesen und zu befolgen.AnwendungDie Vakuumpumpen sind für den Einsatz im Grobvakuumbereich konzipiert. Sie können für dasAbsaugen oder Fördern von Luft und trockenen Gasen verwendet werden, die weder aggressiv, giftignoch explosiv sind.Andere Medien dürfen nicht gefördert werden.Flüssigkeiten und Feststoffe dürfen nicht in die Pumpe gelangen.Funktionsprinzip und ArbeitsweiseDie Pumpen arbeiten nach dem Drehschieberprinzip. Ein exzentrisch gelagerter Rotor (4) drehtsich im Zylinder. Durch die Zentrifugalkraft der Drehbewegung werden die Schieber (3), die inSchlitzen im Rotor gleiten, an die Zylinderwand gedrückt. Die Schieber teilen densichelförmigen Raum zwischen Zylinder und Rotor in Kammern ein. Bei Verbindung derKammern mit dem Saugkanal wird das Gas angesaugt, bei weiterer Drehung verdichtet undanschließend ausgestoßen. Die Verdichtung erfolgt ohne Einsatz von Fremdmedien zurSchmierung. Die angesaugte Luft wird im integrierten Feinfilter (1) gereinigt.Transport und VerpackungDie Pumpen werden im Werk auf Funktion überprüft und fachgerecht in Kartons verpackt. DerSauganschluss ist mit einem Stopfen verschlossen, damit während des Transportes keinSchmutz in die Pumpe gelangen kann. Achten Sie bei der Annahme der Pumpe aufTransportschäden. Die Pumpe EVE 40 kann mittels einer Transportöse und einer geeignetenHebevorrichtung aus der Verpackung entnommen werden (siehe Fig. 4.1).Das Verpackungsmaterial ist nach den geltenden Bestimmungen zu entsorgen, bzw.wiederzuverwenden.InbetriebnahmeDie Einhaltung der Reihenfolge der hier beschriebenen Arbeitsschritte ist für einesicherheitsgerechte und funktionssichere Inbetriebnahme unbedingt erforderlich.Die Inbetriebnahme darf nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden.1. AufstellungDie Pumpe muss waagrecht auf ebener Flache aufgestellt bzw. montiert werden.Eine spezielle Befestigung ist nicht notwendig. Durch die Innengewinde an denSchwingmetallpuffern kann die Pumpe angeschraubt werden.Folgende Umgebungsbedingungen müssen gegeben sein:Umgebungstemperatur: 0 bis 30° C Umgebungsdruck = A tmosphäreUm ein Überhitzen der Pumpe zu vermeiden, ist stets auf genügend Frischluftzufuhr zu achten.2. SauganschlussDer Anschluss an den Saugflansch kann über einen vakuumdichten, flexiblen Schlauch oderdurch Rohrleitungen erfolgen. Dabei ist darauf zu achten, dass durch die Befestigung derRohrleitung keine Spannungen auf die Pumpe übertragen werden. Gegebenenfalls müssenFederungskörper (Kompensatoren) verwendet werden.Verengungen in den Anschlussleitungen sind zu vermeiden, da sonst die Saugleistungvermindert wird. Die Nennweite der Anschlussleitungen muss mindestens dem Querschnitt desSaugflansches der Pumpe entsprechen.Achten Sie darauf, dass sich keine Fremdkörper (z.B. Schweißzunder) oder Flüssigkeiten inder Ansaugleitung befinden. Diese können die Vakuumpumpe zerstören.In der Abgasrohrleitung dürfen keine Absperrorgane eingebaut sein . Die Abgasleitung immer soanbauen, dass kein Kondensat in die Pumpe gelangen kann (Gefälle, Syphon).Achtung! Diese Vakuumpumpe läuft trocken. Vakuumpumpe nicht mit Öl oder Fett schmieren!ElektroanschlussDie Elektroinstallation darf nur von einem Fachmann durchgeführt werden. Die Bestimmungen nach VDE/EVU sind ebenso einzuhalten wie örtliche oder länderspezifische Vorschriften.1. Die Spannungs- und Frequenzangaben auf dem Typenschild müssen mit der Netzspannungübereinstimmen .2. Der Antriebsmotor ist nach VDE 0113 gegen Überlastung abzusichern. Bei ortsbeweglicher Aufstellungder Pumpe muss der elektrische Anschluss mit Kabeldurchführungen ausgerüstet werden, welche dieFunktion der Zugentlastung übernehmen.3. Zur Prüfung der Drehrichtung, Pumpe kurz ein- und ausschalten. Bei falscher Drehrichtung zweiPhasen umpolen. Von der Motorenseite aus gesehen ist die Drehrichtung nach rechts, entsprechenddem Uhrzeigersinn.1 Gaseintritt2 Gasaustritt3 Schalldämpferventil1 Ansaugfilter2 Filterdeckel3 Schieber4 Rotor6 Schalldämpferventil7 ZylinderdeckelDrehrichtungFig. 3.1Fig. 2.1Fig. 6.1


Installations- und Betriebsanleitung EVE 10-40Status: 06.2002 BA 30.10.03.00017 Seite 2/2J. Schmalz GmbHAacher Straße 29D - 72293 Glatten 07443 / 2403-0, Fax -259Betriebshinweise1 . Diese Vakuumpumpen sind für das Absaugen bzw. Fördern von Luft und Gasen bestimmt, die weder aggressiv, giftig noch explosiv sind.Andere Medien dürfen nicht gefördert werden.2. Die Pumpen arbeiten absolut ölfrei. Die Schieber sind aus Spezialkohle und brauchen nicht geschmiert zu werden.Pumpe unter keinen Umständen mit Öl oder Fett schmieren!Vorsicht! Nicht geeignet für aggressive und explosive Gase, Gasgemische und Flüssigkeiten .Achtung! Während des Betriebes kann die Oberflächentemperatur der Pumpe bis auf 80°C ansteigen. Verbrennungsg efahr!Achtung! Falls feuchte oder nasse Bauteile angesaugt wurden, muss die Pumpe vor dem Abschalten ungedrosselt mindestens 5 Minutenbetrieben werden, damit die eingedrungene Feuchtigkeit aus dem System entweichen kann.WartungZu allen Wartungsarbeiten muss die Vakuumpumpe ausgeschaltet werden und gegen versehentlichesAnschalten gesichert sein.1. Der Ansaugfilter (1) ist je nach Staubanfall der angesaugten Luft regelmäßig zu reinigen.Filterpatrone von innen nach außen mit Druckluft durchblasen. Bei stärkerer Verschmutzung muss derFilter ausgewechselt werden. Der Filter kann durch Lösen des Filterdeckels (2) entnommen werden(siehe Fig. 3.1).2. Die Schieber haben je nach Belastung und Betriebsart der Vakuumpumpe eine Lebensdauer von4000 bis 8000 Betriebsstunden.Neue Schieber müssen eingesetzt werden, wenn die Schieberhöhe nur noch 75 % der Schlitztiefe imRotor beträgt. Pro Millimeter über der Mindestbreite kann mit weiteren 1000 Stunden Standzeit derSchieber gerechnet werden.3. Schieberwechsel erfolgt durch die Demontage des Filterdeckels (2) und des Zylinderdeckels (7).Verdichtungsraum mit trockener Druckluft ausblasen. Beim Einlegen der Schieber ist auf die richtigeLage (Radius) zu achten (die abgerundete Seite gegen die Zylinderwand).AbmessungenTechnische DatenTechnische Daten EVE 10 EVE 16 EVE 25 EVE 40Nennsaugvermögen 50 Hz [m³/h] 10 16 25 4060 Hz [m³/h] 12 19 30 48Enddruck (abs.) [mbar] 150 150 120 120Motornennleistung 3∼ (1∼) 50 Hz [kW] 0,37 (0,37) 0,55 (0,55) 0,9 (0,75) 1,25 (1,25)60 Hz [kW] 0,37 (0,37) 0,55 (0,55) 0,9 (0,9) 1,25 (1,25)Motornenndrehzahl 50 Hz [1/min] 1500 1500 1500 150060 Hz [1/min] 1800 1800 1800 1800Schalldruckpegel 50 Hz [dB(A)] 59 61 65 68(DIN 45635) 60 Hz [dB(A]) 60 63 67 70Gewicht ca. [kg] 19 21 26 38Verschleißteile / ZubehörUm einen sicheren Betrieb der Vakuumpumpen zu gewährleisten, dürfen nur Originalteile und -zubehörverwendet werden. Bei Bestellung von Verschleißteilen stets Pumpentyp und die Maschinennummer angeben.Die Teilenummern können Sie aus der Tabelle entnehmen.Typ EVE 10 EVE 16 EVE 25 EVE 40 LegendeFilter 10.03.01.00021 10.03.01.00022 10.03.01.00022 10.03.01.00023 VKohleschieber, einzelnSatz (7)22.09.01.0002222.09.01.0002122.09.01.0002422.09.01.0002322.09.01.0002622.09.01.0002522.09.01.0002822.09.01.00027Filterdeckeldichtung 22.09.01.00047 22.09.01.00046 22.09.01.00046 22.09.01.00045 VDichtring 22.09.01.00072 VVerschleißteilsatz 22.09.01.00059 22.09.01.00060 22.09.01.00061 22.09.01.00062 VV= VerschleißteilVSchieber-Mindestbreite A:EVE 10:EVE 16:EVE 25:EVE 40:20 mm27 mm27 mm34 mmFig. 7.2Maß EVE 10 EVE 16 EVE 25 EVE 40A 375 414 489 582B 198 223 223 261C 189 228 228 294D 168 199 199 233E 120 125 125 208F 160 200 200 254G 175 202 202 220H 75 78 118 190I M 6 M 8 M 8 M 8J 252 297 356 420K 70 75 75 80NW 1/2 G 1/2“ G 1/2“ G 3/4“ G 3/4“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine