Ampel Nachrichten No.45 [ PDF-DOWNLOAD ] - RTB GmbH & Co. KG

rtbbl

Ampel Nachrichten No.45 [ PDF-DOWNLOAD ] - RTB GmbH & Co. KG

No | 45 No | Sommer 2008 19. Jahrgang

45

Sommer 2008 19. Jahrgang

Magazin für Experten

Nachrichten

Taster: Sicherheit auf Schalke | Intertraffic: Highlights mit Nachhaltigkeit

| Stoppi: Applaus für kindgerechte Ampeln | Technologie:

Duett von Wert und Wirkung | News: Emotionale Wirkung im Trend


2 | 3

Inhalt.

Herausgeber:

RTB GmbH & Co. KG, Geschäftsführer Rudolf Broer

Schulze-Delitzsch-Weg 10, 33175 Bad Lippspringe,

Tel. + 49 (0) 52 52 - 97 06-0,Fax + 49 (0) 52 52 - 97 06-10

e-mail: info@rtb-bl.de, www.rtb-bl.de

Redaktion:

HACK PR- und Werbeagentur GmbH, 33175 Bad Lippspringe

Gesamtherstellung:

Machradt, Graphischer Betrieb, 33175 Bad Lippspringe

TASTER

Beste Sicherheit auf Schalke

RTB übergibt Taster für Ampelanlagen

an Ehrenpräsidenten Gerhard Rehberg

INTERTRAFFIC 2008

Highlights mit Nachhaltigkeit

Erstklassige Noten für net.1, TOPO.plus und DD.web

STOPPI

Applaus für kindgerechte Ampeln

Volle Einstellung auf Bedürfnisse der „Knirpse“

TECHNOLOGIE

Duett von Wert und Wirkung

Erfahrungen im Alltag unbedingt berücksichtigen

NEWS

Emotionale Wirkung im Trend

DVR-Kampagne bestätigt die neue Richtung

3

4|5

6

7

8

Zum Titelbild :

Gerhard Rehberg sagte der kleinen Joline

zu, auf dem Fußball die Autogramme der

aktuellen Mannschaft zu sammeln.


Beste Sicherheit

auf

Schalke

RTB übergibt Taster für Ampelanlagen an Ehrenpräsidenten Gerhard Rehberg

Mit einer pfiffigen Idee rückt die Stadt Gelsenkirchen

gemeinsam mit der RTB GmbH & Co. KG aus Bad Lippspringe

dem Übermut von Fußballfans zu Leibe. Ein

Logo des FC Schalke 04 verhindert, dass emotionsgeladene

Besucher der VELTINS-Arena die Zusatzeinrichtungen

an den Lichtsignalanlagen im Umfeld des Stadions unsachgemäß

behandeln. Diese Aktion verspricht Erfolg,

denn durch die Benennung einiger Fahrzeuge im öffentlichen

Personennahverkehr nach Schalker Spielern ist

„an einigen Stellen der Vandalismus bereits um 80 Prozent

zurückgegangen“, freute sich der S04-Ehrenpräsident

Gerhard Rehberg bei der Übergabe weiterer Taster.

In Gelsenkirchen stattete RTB nun Taster im Umfeld der

VELTINS-Arena und am Bahnhof mit einem neuartigen

Schutzbügel aus, der mit dem Schalke-Logo beschriftet

ist. Vor Ort hatte die 7-jährige Joline Düsing aus Bad

Gerhard Rehberg sagte der kleinen Joline zu, auf dem Fußball

die Autogramme der aktuellen Mannschaft zu sammeln.

Lippspringe ihren großen Auftritt. Bereits seit ihrer

vierten Lebenswoche ist sie Mitglied des FC Schalke 04.

Nun konnte die Enkelin der RTB-Mitarbeiterin Mechtild

Düsing weitere Geräte an den S04-Ehrenpräsidenten

Gerhard Rehberg übergeben, der 25 Jahre Bürgermeister

von Gelsenkirchen war.

Auf Initiative der Siemens AG wurden zunächst 18 Taster

mit dem Schalke-Logo ausgestattet, die erhoffte positive

Wirkung ließ nicht lange auf sich warten. Die nächste

Verbesserung ist bereits beschlossene Sache: Zukünftig

werden bei den Tastern für Gelsenkirchen auch die

Blindensymbole in den Vereinsfarben gestaltet.

Fachgespräche am Rande


4 | 5

Highlights mit

➲ Erstklassige Noten für net.1, TOPO.plus und DD.web

So kann es weitergehen ! Die wichtigste Messe für

Straßenverkehrstechnik in Europa, die Intertraffic in

Amsterdam, bestätigte eindeutig den Branchentrend.

Innovationen zur Optimierung der Sicherheit und zur

Vereinfachung in der Handhabung gehört die Zukunft.

RTB mischt dabei kräftig mit.

Besonders große Resonanz der zahlreichen Messebesucher

erfuhren drei Neuheiten von RTB: net.1 für die

kostengünstige Nachrüstung von Altanlagen mit Blindensignalgebern,

TOPO.plus zur präzisen Klassifizierung

von Fahrzeugen nach Geschwindigkeit, Länge und

Akustik sowie DD.web für eine effektive Auswertung

der Verkehrsdaten mithilfe des Internets.

Highlight 1:

net.1

Richtig sparen bei der Blindensignalisierung.

Dank dieser Neuentwicklung scheitert die Nachrüstung

von Bestandsanlagen nicht mehr an fehlenden Erdkabelladern.

Durch einen intelligenten Kabelbus ist

zwischen der Lichtzeichenanlage und dem Steuergerät

nur eine zusätzliche Kabelader erforderlich, um die vielfältigen

Signale (u. a. Freigabeton, Pilotton, Vibration)

zu realisieren.


Nachhaltigkeit

Highlight 2:

TOPO.plus

Präzise Fahrzeug-Klassifizierung per Seitenradar

Erstmalig misst dieses neuartige Produkt neben der

Geschwindigkeit und der Länge auch das akustische

Ereignis der Fahrzeuge. Dadurch lässt sich eine zuverlässige

Unterscheidung ähnlicher Fahrzeugtypen (z. B. Bus

und Lkw) erreichen. Übrigens: TOPO.plus gibt es auch in

Verbindung mit dem Dialog-Display.

Highlight 3:

DD.web

Einfach, schnell und komfortabel.

Diese innovative Lösung sorgt für eine effektive Auswertung

der Verkehrsdaten. Via Internet können mit einem

persönlichen Benutzerzugang alle Geräte übersichtlich

verwaltet und mit umfangreicher Statistik zu Geschwindigkeit

und Klassifizierung ausgewertet werden. Der

Zugriff auf aktuelle Daten ist zu jeder Zeit mit jedem

internetfähigen Computer möglich.

Immer wieder schlichen sich Spione konkurrierender

Unternehmen in den RTB-Stand.

Dieser wurde

jedoch trotz

nahezu perfekter

Tarnung erkannt.


6 | 7

Applaus

für kindgerechte

Ampeln

➲ Volle Einstellung auf Bedürfnisse der „Knirpse“

Fußgängerampel in der Klappacher Straße, Darmstadt

und der kinderfreundliche Stoppi-Taster

Straßenverkehrstag Düsseldorf:

Vom 8. bis zum 10. Oktober 2008

Einen hervorragenden und öffentlichkeitswirksamen

Beitrag zur Verkehrssicherheit von Kindern hat die Stadt

Darmstadt geleistet. Die kindgerechte Ausstattung

mehrerer Lichtzeichenanlagen erfreut Eltern und den

Nachwuchs.

An der Fußgängerampel vor einer Grundschule hat sich

mächtig was getan. Die schwergängigen alten Taster

ersetzte die vorbildliche Kommune durch neue RTB-

Taster mit dem ansprechenden Stoppi-Motiv. Zur Abrundung

der ganzen Sache wurden die Taster auf einer

kinderfreundlichen Höhe von 90 cm angebracht.

Aufgrund dieses durchschlagenden Erfolgs, der die Initiatoren

selbst überrascht hat, geht es nun bald weiter.

Nach und nach sollen die Fußgängerschutzanlagen,

die an Schulwegen zu Grundschulen liegen, mit Stoppi-

Tastern ausgestattet werden. Erste weitere Anlagen

wurden bereits umgerüstet.

Im Oktober treffen sich die Experten für den Straßenverkehr in Deutschland und aus den Nachbarländern

wieder in Düsseldorf. Vom 8. bis zum 10. Oktober findet der Straßenverkehrstag in der NRW-Landes-

hauptstadt statt. Mit Kongress und Ausstellung – und natürlich mit Innovationen von RTB !


LZA in Vejle,

Dänemark

Duett

von

Wert und Wirkung

➲ Erfahrungen im Alltag unbedingt berücksichtigen

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Die Initiative,

möglichst viel Technik in den unten am Mast positionierten

Taster an Lichtzeichenanlagen zu bringen,

hat gleich zwei Haken. Wert und Wirkung sprechen eindeutig

dagegen.

Ein wesentlicher Faktor, der in manchen Kommunen

Besorgnis erregende Dimensionen annimmt, ist der

Vandalismus. Um bei „Angriffen“ auf Taster möglichst

wenig Kostennachteile zu haben, sollten die Werte der

Anlage (die Elektronik) in die oben am Mast angebrachten

Akustiken integriert werden. Auch die Größe des

Tasters spielt eine entscheidende Rolle, denn ein kleiner

Taster bietet kaum Angriffsflächen.

Der zweite Aspekt betrifft die Funktionsweise.Wenn das

Mikrofon in den Taster eingebracht wird, „schlucken“

umstehende Passanten häufig einen großen Teil der

Signale. Um die volle Wirkung und damit den Schutz

der Verkehrsteilnehmer zu erreichen, gehört auch das

Mikrofon nach oben.

Enorme Kostenersparnis

bei der Ausstattung

der Lichtzeichenanlagen:

1. net.1 bei der Nachrüstung von Blindensignalisierung

an Bestandsanlagen

Die optimale Nutzung eines Datenbusses zwischen

LZA und Steuergerät durch bidirektionale

Kommunikation macht Erdarbeiten unnötig.

2. Anbringung der Elektronik oben am Mast

Die Integration der Elektronik in das Gehäuse

der Akustik beugt vandalischen Angriffen vor. So

können Reparaturkosten gespart werden.


Emotionale Wirkung

im Trend

Mit seiner neuen Anzeigenkampagne

sorgt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat

(DVR) für Aufsehen. Eine

fröhliche vierköpfige Familie, die

schnell nach Hause wollte, wird mit

einem Kreuz und einem schwarzen

Trauerrand gezeigt. Unten rechts positioniert

ist dann die Botschaft „Runter

vom Gas !“. Natürlich haben diese Anzeigen

nicht nur Freunde gefunden,

einige Kommentatoren finden die Verbindung

von Fröhlichkeit und Trauer

unpassend. Aber eins ist in jedem Fall

gelungen: Durch die emotionale Ansprache

ist die Aufmerksamkeit garantiert –

ähnlich wie beim Dialog-Display von RTB.

Autobahn- und Rastplatz-Plakatkampagne des DVR 2008

Geschwindigkeitsanzeigen

ohne Werbung

Die Finanzierung von Hinweisschildern zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

ist ein ernst zu nehmendes Problem. Allerdings sollte eine Lösung

nicht so weit gehen, dass der eigentliche Zweck in den Hintergrund

gerät. Im Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim wurde eine klassische

Geschwindigkeitsanzeige aufgestellt, die sich aufgrund mehrerer großer

Werbeflächen von einer Litfasssäule kaum unterscheidet. Den Nagel auf

den Kopf trifft die Einschätzung der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“:

Solche Schilder werden die Autofahrer eher ablenken als sensibilisieren.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18. 09. 2007

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine