Weststadt- spiegel - KA-News

service.ka.news.de

Weststadt- spiegel - KA-News

Besuch der Baustelle

St. Bonifatius

Weststadtspiegel

Bürgerheft des Bürgervereins der Weststadt, www.ka-w.de

Oktober 2011, Ausgabe Nr. 5, Jahrgang 63

www.buergerhefte.de

Foto: Dieter Menges


Kunst- und

Theatergemeinde Karlsruhe

Die Kunst- und Theatergemeinde

Karlsruhe geht mit Schwung und Elan

in die neue Saison!

Anzeige

Neben verschiedenen Opern-, Schauspiel- und

Konzertabonnements bietet das Jahresprogramm

der KTG 2011/12 zahlreiche interessante Sonderveranstaltungen

exklusiv für ihre Mitglieder.

Die geplanten Ein- und Mehrtagesfahrten, beispielsweise

in das Centre Pompidou nach Metz,

nach Nürnberg zur Dürer-Ausstellung oder unter

dem Motto „Wein und Dichtung – Justinus Kerner“

nach Weinsberg bei Heilbronn, alle interessant

gestaltet, finden sicher regen Zuspruch.

Erweitert wird das Angebot durch Führungen wie

„Blick hinter die Kulissen“ durch das Badische

Staatstheater oder die große Landesausstellung

im Badischen Landesmuseum Karlsruhe „Kykladen;

Kultur und Kulinarisches“, das Diskussionsforum

„Gott und die Welt“ und eine attraktive

Auswahl lohnender Veranstaltungen im Festspielhaus

Baden-Baden.

Das Motto „Kunst gemeinsam erleben – mit der

KTG“ wird packend belebt.

Es lohnt sich also, Mitglied in der KTG zu werden!

Elisabeth Knorre

Sonne trifft Dach

meike Bürger

Kunst- und theatergemeinde Karlsruhe

Kunst gemeinsam

erleben!

Wie wäre es mit einem abo?

gemischtes abonnement

mit 10 Vorstellungen, einstiegspreis 169.– euro

Oper – Operette – Ballett – schauspiel

Konzert-abonnement

mit 7 Vorstellungen, einstiegspreis 143.– euro

Weitere abo-reihen bei der

Kunst- und theatergemeinde Karlsruhe

diakonissenstraße 26 | 76199 Karlsruhe

telefon 0721 2 51 78 | telefax 0721 1 60 87 32

dienstag und donnerstag

10.00 - 12.00 uhr und 15.00 - 17.00 uhr

ktg.ka@web.de | www.kunst-und-theatergemeinde.de

Unter www.sonne-trifft-dach.de erfahren Hauseigentümer künftig per Mausklick,

ob ihr Dach für eine Photovoltaikanlage oder einen Sonnenkollektor für die

Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung geeignet ist.

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl

der richtigen Fördermittel.

Jetzt Termin vereinbaren.

ServiceTelefon: 0721 146-0

www.sparkasse-karlsruhe-ettlingen.de

Sonne trifft Dach


Der Weststadtspiegel

Offizielles Bürgerheft des Bürgervereins der

Weststadt

Ausgabe Nr. 5, Oktober 2011, Jahrgang 63

Inhaltsverzeichnis:

Aus dem Bürgerverein 1

Aus den Schulen 4

Aus den Kirchen 6

Aus dem Sozialen,

Aus den Theatern 9

Aus den Vereinen 14

Wichtige Rufnummern 19

Beitrittserklärung 20

Herausgeber:

Bürgerverein der Weststadt e.V.

Dr. Hans-Joachim Kessler, 1. Vorsitzender

Geschäftsstelle:

Weltzienstraße 4, 76135 Karlsruhe,

Fon 0721 849198, Fax 0721 6258213

www.ka-w.de

Redaktion:

Claudia Frey (verantwortlich)

Reinhold-Frank-Straße 28, 76133 Karlsruhe

Fon 0721 25454

Beiträge per Mail an RAinC.Frey@web.de

Namentlich gekennzeichnete Artikel stellen nicht

in jedem Fall die Meinung der Redaktion dar.

Anzeigen:

Michael Rainer (verantwortlich)

Fon 0721 97830 18, Fax 0721 97830 40,

anzeigen@stober.de, www.buergerhefte.de

Zur Zeit ist die Anzeigenpreisliste Nr. 3 gültig.

Erscheinungsweise: 6 x jährlich in den Monaten:

Februar, April, Juni, Juli, Oktober und Dezember

Verteilte Auflage: 9.420 Exemplare

Redaktionsschluss „Weststadtspiegel“:

26. Oktober 2011 für Heft 6/2011

Die Online-Tageszeitung für Karlsruhe

Vorwort

Weststadtspiegel

Aus dem Bürgerverein | 1

In den Höhen unserer Weststadt

Liebe Leserinnen und Leser,

Hautnah war ich dabei: am 29. Juli konnte

ich morgens die Anbringung der vier

neuen Giebelkreuze von St. Bonifatius

miterleben. Die alten Kreuze waren im

Zweiten Weltkrieg durch den letzten

Luftangriff im Herbst 1944 herabgestürzt.

Die neuen Kreuze aus Buntsandstein

wurden einzeln mit einem eigens

dafür gestellten, mächtigen Kran in die

Höhe befördert und an den vier Seiten

des Hauptgiebels verankert.

Am Nachmittag desselben

Tages folgte ein weiterer

Höhepunkt: die Anbringung

des aufgearbeiteten, frisch

vergoldeten Turmkreuzes,

das beim Orkan „Lothar“

am 26. Dezember 1999 stark

beschädigt worden war und

entfernt werden mußte. Es

war mehr als zehn Jahre im

Keller gelagert, bis es an jenem

29. Juli unter Blitz und

Donner wieder seinen Platz

auf dem Turm von St. Bonifatius einnehmen

durfte.

Übertroffen wurden diese Ereignisse für

mich durch die Führung über die Turm-

AUSSTELLUNG

DURLACH

Kompetente Beratung, eigene

Produktion und beste Qualität.

Glaserei Sand & Co. GmbH

Blotterstraße 11

76227 Karlsruhe-Durlach

Telefon (0721) 41 4 69

Fenster · Haustüren · Glasbau · Fenster- und Glasreparaturen · Denkmalpfl ege

www.reister-design.de


Weststadtspiegel

2 | Aus dem Bürgerverein

baustelle, die Bauleiter

Peter Penner für mich und

drei weitere Interessierte

am Abend des 3. August –

einer der wenigen herrlich

klaren Sonnentage dieses

Sommers 2011 – veranstaltete.

Wir durften mit dem

Baustellenaufzug nach

oben fahren. Bis zum

Turmkreuz gab es einige

Halte für die Besichti-

gung des Glockenstuhls und der vier kein

Wasser mehr speienden Drachen, wozu

wir den Turm auf dem gut befestigten

Baugerüst umrundeten. Die letzten 8 Meter

ging es dann ohne Aufzug über Leitern

nach oben, bis wir in 56 Metern Höhe

beim ganz neu aufgebrachten Turmkreuz

standen und mit herrlichem Blick über die

Weststadt den Informationen des Bauleiters

lauschten: dass sich die Bauarbeiten

an der Kirche in drei Abschnitte aufgegliedert

über drei Jahre erstrecken, wobei

zunächst der Turm und die beiden Seitenbauwerke,

dann das Langhaus und zuletzt

der Chor bearbeitet werden. Dabei wird

das mit Schieferplatten gedeckte Dach

durch Einsetzen neuer, eigens zugeschnittener

Teile instandgesetzt. Viele Kleinarbeiten

müssen gemacht werden. So müssen

die beschädigten und altershalber

rissigen Steinquader von den Steinmetzen

ausgebessert, die mächtigen Mauern müssen

neu ausgefugt werden - übrigens mit

einem selbst gemischten Mörtel aus ungewaschenem

Sand und Schlämmkreide, der

dem alten Mörtel nach den Worten des

Bauleiters sehr nahe kommt.

Alles in allem ein hochinteressanter, fesselnder

Ausflug in die Höhen und die Geschichte

unserer Weststadt.

Mit einem herzlichen Herbstgruß,

Ihre Claudia Frey, Redakteurin

Fotos: ONUK


Vorankündigung

Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier des

Bürgervereins der Weststadt e.V.

findet dieses Jahr am 11. Dezember

2011 – wie immer im Markussaal –

statt. Bitte vormerken! Alles Weitere

im nächsten Weststadtspiegel!

Neues vom Frauentreff

Die neuen Termine vom Frauentreff

13.Oktober:

Rheinterrasse Maxau

10. November:

Kaffeehaus Schmidt

8. Dezember:

Weihnachtsfeier – Wir treffen uns um

12.00 Uhr im „Großen Kurfürst“ zum

Mittagessen und Kaffee

Herzliche Grüße von

Ursula Nähring 844676

Carmen Schön 841123

Neue Mitglieder

Wir freuen uns, die neuen Mitglieder

im Bürgerverein begrüßen zu dürfen:

Ulrike Gräfin von Sparr

Gerhard Dietz und Christine Dietz

Barbara Kirn und Jochen Kirn

Claudia Beißwenger und

Armin Beißwenger

Dr. Carmen Boxler und Reinhold Boxler

Gisela Kornhas

Helmut Christ und Benita Christ

Peter Müll

Weststadtspiegel

Aus dem Bürgerverein | 3

Rechtsanwältin

CLAUDIA FREY

• Familien-/Erbrecht

• Mietrecht

• Verkehrsrecht

Tel. 0721/25454 • Fax 0721/25483

Reinhold-Frank-Str. 28 • 76133 KA

www.anwaltskanzlei-frey-karlsruhe.de

Kompetent & angenehm

Dr. Andrea Raufeisen

Amalienstraße 14 b | 76133 Karlsruhe

T 0721 83 18 53 34

praxis@zendent.de | www.zendent.de

Wir freuen

uns

auf Sie!

Zahnerhaltung, Endodontologie & Parodontologie

Für Ihre Sicherheit.

Für Ihr Vermögen.

Sie suchen einen zuverlässigen Partner?

Wir sind für Sie da

Generalvertretung Pabel – Jungmann

Hübschstraße 5 · 76135 Karlsruhe

Fon 0721 83130 0

www.versicherungsbuero-KA.de


Weststadtspiegel

4 | Aus dem Bürgerverein | Aus den Schulen

Todesfälle

Wir trauern um unsere Mitglieder:

Herr Jürgen Dopf

Herr Klaus Dieter Blau

Herr Karl Müller

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Geburtstage

Der Bürgerverein der Weststadt e.V. gratuliert

seinen Mitbürgern sehr herzlich zu

ihrem Geburtstag und wünscht ihnen zu

ihrem neuen Lebensjahr alles Gute.

Oktober

Herr Joachim Knorre 60 Jahre

Frau Gisela Munz 83 Jahre

Herr Norbert Marsch 77 Jahre

Herr Dr. Wendelin Krämer 77 Jahre

Herr Bruno Falk 84 Jahre

Frau Elisabeth Mühlen 65 Jahre

Herr Dieter Schandelwein 74 Jahre

Herr Rolf Föller 72 Jahre

Frau Carla Dreßen 81 Jahre

Herr Oswald Pink 95 Jahre

Herr Günter Munz 82 Jahre

Herr Günther Stickel 73 Jahre

Herr Andreas Thomas Reifsteck 35 Jahre

Frau Gertud Hörner 74 Jahre

Herr Klaus Kuhn 81 Jahre

Frau Dr. Ursula Ringelmann 77 Jahre

Herr Manfred Krieger 76 Jahre

Frau Anna Gebhart 55 Jahre

Frau Christa Jock 70 Jahre

Herr Herbert Schneider 75 Jahre

Herr Helmut Christ 72 Jahre

Frau Marie Schilling 90 Jahre

Herr Günther Engel 70 Jahre

Frau Inge Fessler 71 Jahre

November

Herr Prof. Roland Vollmar 72 Jahre

Frau Hannelore Roller 77 Jahre

Frau Gudrun Schreiner 76 Jahre

Frau Iris März 60 Jahre

Herr Wolfram Blaßmann 71 Jahre

Frau Margareta Pfeiffer 74 Jahre

Herr Dr. med. Johannes Massier 88 Jahre

Firma Juwelier Küster 77 Jahre

Herr Rolf Kremer 60 Jahre

Herr Frank Allies 75 Jahre

Herr Gottfried Kluge 65 Jahre

Frau Ilse Buchwald 88 Jahre

Herr Harald Schlegel 71 Jahre

Herr Bernhard Weick 73 Jahre

Frau Renate Wöhrle 82 Jahre

Frau Margot Mößner 72 Jahre

Herr Günter Zimmermann 76 Jahre

Herr Karl-Heinz Maurer 70 Jahre

Frau Birgit Grosshans 50 Jahre

Frau Irmgard Vögele 72 Jahre

Herr Peter Meyer 71 Jahre

Gutenbergschule

Grund- und Hauptschule

mit Werkrealschule

Besuch aus Afrika

Herr Aldjouma Ouédraogo aus der Stadt

Tiébélé im Süden Burkina Fasos war in der

Woche nach den Pfingstferien Gast an der

Gutenbergschule. Innerhalb des interkulturellen

Bildungsprojekts „Stoffwechsel“

weilte der Deutschlehrer aus Schwarzafrika

in Karlsruhe und sollte während

seines Aufenthaltes Einblicke in den

Schulalltag an deutschen Schulen bekommen.

In Burkina Faso unterrichtet Herr

Ouédraogo Deutsch, das dort als zweite

Fremdsprache gelernt wird. Die offizielle

Landessprache ist Französisch, wichtigste

Fremdsprache Englisch. Während Eltern

(und Lehrer) hierzulande über die groß-


en Klassen schimpfen, sagt er: „Ich wäre

froh, hätte ich so wenig Kinder zu unterrichten.

Bei uns sind es oftmals über 100

in einem Klassenraum.“ Und: Die Ausrüstung

ist schlecht. Ouédraogos Schule hat

keinen Strom, keine Landkarten und zu

wenig Bücher. Seine deutschen Kollegen

lassen viel mehr Kommunikation mit den

Schülern zu, ist ihm aufgefallen. Er möchte

seine neuen Erkenntnisse zu Hause sogleich

umsetzen: „Ich werde versuchen,

die Kinder noch mehr in den Unterricht

einzubeziehen.“ Schwierig, bei der dreifachen

Anzahl an Schülern, die oft unterschiedlichen

Alters sind. Wir wünschen

unserem Kollegen hierzu alles Gute! Es

war eine großartige Bereicherung Herrn

Ouédraogo kennen zu lernen und sich

mit ihm auszutauschen.

Lindenblütenfest 2011

Wie in jedem Jahr gestaltete die Gutenbergschule

den Montagnachmittag des

Lindenblütenfestes. In diesem Jahr sogar

mit drei musikalischen Orchestern: dem

Grundschulchor unter Leitung von Frau

Kienle, dem Schulorchester unter Leitung

von Herrn Meinhardt und der Schulband

unter musikalischer Führung von Frau

Gundelwein. Unterstützt wurden die

Auftritte lautstark und mit viel Applaus

von den anwesenden Schulklassen der

Werkrealschule, sowie den anwesenden

Eltern unserer Schüler.

Weststadtspiegel

Aus den Schulen | 5

Gutenbergschüler

bauten ein Gartenhaus

Wir, die Klasse 8 der Gutenbergschule

Karlsruhe, hatten dieses Schuljahr etwas

Großes vor. Im Rahmen eines neuen Unterrichtsfaches

NuT (Natur und Technik)

planten und bauten wir in Anleitung

unseres Lehrers Herr Friedrich und durch

rege Unterstützung von Eltern und des

Gartenbauamtes

Karlsruhe ein

wunderschönes

Gartenhaus. Das

Holzhaus mit seinem

Satteldach

und der knallig

roten Dachdeckung

soll zunächst

als Geräte-

und Aufenthaltsraum genutzt werden.

Drumherum wird ein Naturklassenzimmer,

mit vielen Möglichkeiten die Natur

zu entdecken, entstehen. In mehrwöchiger

Arbeit wurden Büsche gefällt, tiefe

Löcher gegraben, Betonfundamente

gegossen, die Rahmenkonstruktion erstellt,

der Dachstuhl, Tür und Fenster

angebracht und das Haus mit einer witterungsbeständigen

Fassade verkleidet.

Mit Abschluss der Baumaßnahmen fand

ein gemeinsames Grillfest statt, zu dem

alle Klassenkameraden, Lehrer und die

Familie eingeladen wurden. Unser Schulleiter

Herr Vogel weihte die Gartenhütte

sehr festlich ein und wir feierten mit

lauter Musik und Lagerfeuer bis in den

Abend hinein.

Abschlussgrillfest

„Gutenberg rotiert“

Zum Abschluss des Projektes „Gutenberg

rotiert“ fand am Dienstag, 19.07.,

das traditionelle Abschlussgrillen mit


Weststadtspiegel

6 | Aus den Kirchen

feierlicher Übergabe der

Urkunden zusammen mit

Vetretern des Rotary-Clubs

Karlsruhe-Baden und den

beteiligten Schüler/innen

und Lehrer/innen der Klassenstufen

7 und 8 auf dem

Schulhof der Gutenbergschule

statt. Herr Feederle

und Frau Reiß erklärten

den anwesenden Schüler/innen nochmals

die Intention des Projektes, zwei

Schülerinnen bedankten sich im Namen

aller für das großartige Engagement

des Rotary-Clubs Karlsruhe-Baden mit

einem Blumenstrauß. Wir freuen uns,

dass das gemeinsame Projekt zum Wohle

der Schülerinnen und Schüler der Gutenbergschule

auch in den kommenden

Schuljahren fortgeführt wird.

Islamischer Religionsunterricht

Im Schuljahr 2011/12 wird an der Gutenbergschule

das Fach „Islamischer Religionsunterricht“

für die Klassenstufen 1-4

eingeführt. Es ergänzt den katholischen

und evangelischen Religionsunterricht

und ist ordentliches Lehrfach für alle

Schülerinnen und Schüler, die sich dafür

anmelden. Alle betreffenden Eltern erhalten

zu Beginn des Schuljahres noch ein Informationsschreiben

mit Anmelderevers.

Vorschau – Termine

Fr., 07.10. – Kollegiumsausflug

Herbstferien: Mo., 31.10. – Fr., 04.11.

Katholische Kirchengemeinden

St. Bonifatius

Primiz in St. Bonifatius

Ein nicht alltägliches Ereignis fand am

Sonntag, dem 10. Juli 2011 in der Pfarrkirche

St. Bonifatius in der Karlsruher

Weststadt statt. Dort feierte P. Jens Watteroth

OMI in einer

feierlichen Eucharistiefeier

seine Heimatprimiz.

Der gebürtige

Weststädtler

gehört seit 2006 der

Ordensgemeinschaft

der Hünfelder Oblaten

an und lebt

seit über einem Jahr

im Kloster Mariengarden

in Burlo in

Westfalen. Dort ist

er am ordenseigenen

Gymnasium als Schulseelsorger tätig.

Am 25. Juni 2011 hatte er in Burlo von

Weihbischof Wilfried Theising die Priesterweihe

empfangen und am darauffolgenden

Sonntag ebenfalls in Burlo

seine erste heilige Messe gefeiert. „Die

Heimatprimiz ist aber etwas Besonderes,

schließlich verbindet mich viel mit meiner

Heimatpfarrei“, so Pater Watteroth.

Viele Gläubige aus der Seelsorgeeinheit,

Familienangehörige und Freunde, sowie

einige der ehemaligen Kapläne von St.

Bonifatius, waren gekommen, um an diesem

Sonntag mit P. Watteroth und seiner

Ordensgemeinschaft zu feiern. Nach dem

Gottesdienst wurde im Gemeindehaus

weitergefeiert, bevor der Tag mit einer

Dankvesper und dem Einzelprimizsegen

endete.

Wolfgang Watteroth

Foto: Wolfgang Watteroth


Zur Erinnerung

Sonntag, 9. Oktober 2011, 17 Uhr, St. Bonifatius-Kirche,

Sophienstraße 127, Tram

1 Haltestelle „Sophienstraße“

Chor- und Orgelkonzert

Franz Liszt (1811-1886):

Missa choralis für Chor und Orgel.

Orgelwerke:

Évocation à la Chapelle Sixtine

Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen

Vokalensemble cantiKa nova

Markus Bieringer, Orgel

Dominik Axtmann, Orgelsoli und Leitung

Eintritt frei – Spende erbeten

Zum 200. Geburtstag von Franz Liszt bietet

das Vokalensemble „cantiKa nova“

unter Leitung von Dominik Axtmann ein

selten aufgeführtes, jedoch richtungsweisendes

Reformwerk des Kompo-

nisten. Wir hatten im Weststadtspiegel

Nr. 4 schon ausführlich auf die Veranstaltung

hingewiesen.

Bereits eine Woche zuvor, am Sonntag, 2.

Oktober 2011 um 17 Uhr, findet in

der St. Bonifatius-Kirche eine Einführungsveranstaltung

in Form eines

Podiumsgesprächs statt.Dort wird die

„Missa choralis“ unter musikalischen,

historischen und theologischen Gesichtspunkten

vorgestellt.Eine aktive Beteiligung

der Besucher/innen ist erwünscht!

Dominik Axtmann, Tel. 5684575

Claudia Frey, Redakteurin

Evangelische Kirche

Markusgemeinde

Gottesdienste

Finden i.d.R. um 10 Uhr

in der Markuskirche statt.

LBS-Beratungsstelle

Kaiserstr. 158

76133 Karlsruhe

Tel. 0721 91326-11

Karlsruhe@LBS-BW.de

Weststadtspiegel

Aus den Kirchen | 7


Weststadtspiegel

8 | Aus den Kirchen

Besondere Gottesdienste

2. Oktober

Gottesdienst zum Abschluss des Gemeindefestes

an Erntedank (17 Uhr) mit

Verabschiedung des Organisten Malte

Fischer und Einführung seiner Nachfolgerin

Alexandra Ruhland

9. Oktober

Afrikanischer Gospelgottesdienst mit Kirchenrätin

Susanne Labsch und Pfarrerin

Ulrike Bruinings

16. Oktober

Gottesdienst mit Taufen und Vorstellung

der neuen Konfirmand/innen

30. Oktober

Gottesdienst in der Berckholtzstiftung

(10.30 Uhr) mit Diakonin Elisabeth Schröter

20. November

Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag

27. November

Gottesdienst zum 1. Advent

Veranstaltungen

2. Oktober

Erntedankfest der Gemeinde

gemeinsames Frühstück, danach Fest

rund um das Thema Erntedank, gemeinsames

Beisammensein, Essen, Programm

für Große und Kleine, Tombola, und Gottesdienst

zum Abschluss mit Verabschiedung

des Organisten Malte Fischer und

Einführung seiner Nachfolgerin Alexandra

Ruhland

Café unterm Turm –

Treffpunkt der Generationen

Es treffen sich Einzelpersonen, Interessierte,

Teile von Gruppen aus der Gemeinde,

jeweils 15.30 Uhr im Gemeindesaal

am Yorckplatz.

21. September: „Was Gott für mich ist“

23. November: „Stärker als der Tod –

Trost Gottes“

Projektchor „Singen tut gut“

Start am 26. September – danach bis in

die Advents- und Weihnachtszeit immer

montags um 10 Uhr im Gemeindesaal.

Die einfachen geistlichen Lieder werden

gemeinsam geprobt, und in der Advents-

und Weihnachtszeit zu verschiedenen

Gelegenheiten in Altenpflegeheimen

und bei Gemeindeveranstaltungen aufgeführt.

Ein Projekt der Seniorenseelsorge Karlsruhe

in Kooperation mit dem Diakonischen

Werk.

Infos und Anmeldung bei Diakonin Elisabeth

Schröter, Tel 831 7560.

Frühstückscafé Markus-Anker

Treffen mit Frühstück, Thema, Liedern

am Mittwochmorgen von 10 bis 11.30

Uhr. 12. Oktober und 9. November.

„Mit der Bibel im Gespräch“

Termine des Glaubensseminars, einem

Gesprächskreis, sind mittwochs, 18 –

19.30 Uhr, 12. und 26. Oktober, 16. und

30. November.

„Treff 66“

wandert wieder am 18. Oktober und 15.

November. Infos bei Wolfgang Schröter,

Tel 516 45 44.


Ökumenischer Weinausflug

am 29. Oktober

Treffpunkt und Abfahrt 8.30 Uhr vor der

Markuskirche. Die Fahrt geht dieses Jahr

nach Colmar, wo es eine Stadtrundfahrt

und Gelegenheit zum Mittagessen gibt.

Kosten: 40 Euro inklusive Busfahrt, Stadtrundfahrt

und Weinprobe.

Anmeldung bei Marie-Luise Hein, Tel 85

48 09 oder Dr. Manfred Krieger, Tel 820

01 50.

„Miteinander teilen – St. Martin“

Gemeindefreizeit für Groß und Klein,

Jung und Alt in Bad Bergzabern

11. - 13. November 2011

Kosten: 40 Euro für Erwachsene, Kinder

Unterbringung im Haus „Am Wonneberg“

in Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmern,

Dusche und WC auf der Etage,

Selbstverpflegung (Küchenteam), Fahrt

mit Privat-PKWs und Kleinbus in Fahrgemeinschaften.

Weitere Infos und Anmeldung

im Pfarramt.

Pfarrerin Ulrike Bruinings, Tel. 845405

SOZPÄDAL e.V.

Mit einer Spende in Höhe von 2.500 €

unterstützt der Gewinnsparverein der

BB-Bank das Arbeits- und Beschäftigungsprojekt

LaBOR – Lust auf Beschäftigung,

Orientierung, Richtung. LaBOR

gehört zum Verein SOZPÄDAL e.V. mit

Sitz in der Weststadt. Das Projekt wird

durch das Jobcenter Karlsruhe und den

europäischen Sozialfonds in Baden-

Württemberg gefördert und begleitet

seit einem Jahr junge Menschen, die von

gravierenden Benachteiligungen betroffen

sind, beim Eintritt in die Arbeitswelt.

Weststadtspiegel

Aus dem Sozialen | Aus den Theatern | 9

Dank der großzügigen Spende konnten

notwendige Küchengeräte und Küchenausstattung

angeschafft werden. So

freuten sich Teilnehmerinnen und Mitarbeiter

des LaBORs bei der Scheckübergabe

mit Herrn Kunz von der BB-Bank,

einen neuen Kühlschrank in Betrieb nehmen

zu können.

Mitgeteilt von Melanie Paar

SOZPÄDAL e.V. Tel.: 3297538

Sandkorn-Theater

Herbst- und Winter Premieren

in der neuen Spielzeit 2011 /12

Premiere am Donnerstag,

06. Oktober 2011, 20.15 Uhr

Macho Man – Komödie nach dem Bestseller

von Moritz Netenjacob mit Torsten

Eikmeier

Regie: Erik Rastetter

Eine wundervolle interkulturelle Liebesgeschichte

voller Schlagfertigkeit, Tempo

und Witz

Premiere am Mittwoch,

19. Oktober 2011, 19.00 Uhr

Mutter Courage und ihre Kinder von Bertolt

Brecht mit der Musik Paul Dessau

Regie: Steffi Lackner


Weststadtspiegel

10 | Aus den Theatern

Eindringlich und packend aktuell! Mit

Karin Arndt-Hauck in der Titelrolle

Premiere am Mittwoch,

23. November 2011, 15.00 Uhr

Gespensterjäger auf eisiger Spur von Cornelia

Funke für Kinder ab 5 Jahren

Regie: Friedemann A. Nawroth

Schaurig-spannender Gruselspaß!

Premiere am Donnerstag

01. Dezember 2011, 20.15 Uhr

Das neue Sandkorn-Weihnachts-Kabarett

Regie: Siegfried Kreiner

Das Original gibt´s nur im Sandkorn!

Jetzt schon vormerken:

Sonntag, 09. Oktober 19.00 Uhr:

Kunst für Künstler: 3. Auktion des Sandkorn-Freundeskreises

e.V.

In Zusammenarbeit mit der Galerie 10.

Leitung der Auktion: Martin Wacker

Hochkarätige Kunst, Jazz mit den Swinging

Grooveties, Sekt & Canapees

Gastspiele im Oktober

und November im Sandkorn

Wieder am 01.,14. und 21. Oktober, jew.

20.30 Uhr; 10. November, 20.15 Uhr; 19.

November, 20.30 Uhr und Sonntag, 27.

November, 19.00 Uhr

rastetter & wacker: Abgezockt! - Im Kapi-

Tal der Pleitegeier

Bissige Kabarett-Show rund ums Geld

Samstag, 01. Oktober, 20.15 Uhr:

Markus Barth

Deppen mit Smartphones – Comedy und

Standup der Extraklasse

Freitag, 07. und Samstag,

08. Oktober, jew. 20.15 Uhr

Das neue Programm der Maul & Clown-

seuche: Das Geheimnis glücklicher Männer

(Die Fortsetzung des Erfolgsprogramms

„Drei Männer braucht die Frau“)

Sonntag, 23. Oktober, 12.00 und 16.00

Uhr im Sandkorn-Studiotheater

Hüwwe & Driwwe: Badisch-Elsässisches

Gipfeltreffen mit Harald Hurst und dem

Liedermacher René Egles

Gastspiel am Freitag, 28. und Samstag,

29. Oktober, jew. 20.30 Uhr im Sandkorn-

Studio-Theater

Minestrone – Revival des Kult Mime und

Comedy-Duos Daniele & Stefano

(Costa del Sol meets Toscana)

Samstag, 29. Oktober,

20.15 Uhr im Sandkorn-Fabriktheater

rastetter & wacker: verrückt und zugetextet

– der ultimative Lach-Leseabend

des bekannten Comedy-Duos

Gastspiel am Samstag, 05. November,

20.30 Uhr und Sonntag, 06. November,

19.00 Uhr im Sandkorn-Studiotheater

„Wenn die Tauben Trauer tragen....“

Kabarettistische Kabinettstückchen von

Franz Hohler und Georg Kreisler

Mit Kabarettist Martin Wacker; begleitet

von Dorothea Lehle (Cello) und Michael

Postweiler (Piano).

Gastspiel am Donnerstag, 17. November,

19.00 Uhr und Freitag, 18. November.

20.30 Uhr im Sandkorn-Studiotheater

Birgit auf dem Kampe: EMPFÄNGER UN-

BEKANNT von Kressmann Taylor

Ein literarisches Meisterwerk von beklemmender

Aktualität.

Mit Birgit auf dem Kampe als Sprecherin

und Lukas Schellinger am Klavier.


Gastspiel am Freitag,

25. und Samstag, 26.11., jew.

20.30 Uhr im Sandkorn-Studiotheater

John Doyle:

Don’t worry, be German – Ein Ami wird

deutsch- Die Show zum Buch

John Doyle tourt mit seinen Bühnenshows

seit Jahren durch Deutschland.

Doyle ist häufiger Gast bei Nightwash, TV

Total und Quatsch Comedy Club.

marotte

Kinderprogramm

Eigene Stücke: Die Olchis (ab 5) 4.10./6.1

0./9.10./29.10./1.11./8.11./23.+24.11.; Käpten

Knitterbart (ab 5) 15.+16.10.; Adieu

Herr Muffin (ab 5) 30.10./22.11./29.11.;

Der kleine Weihnachtsmann (ab 4) 17.11.

(Premiere)/18.-20.11./27.11.; Hase und

Igel (ab 4) 13.10.; Vom kleinen Maulwurf,

der wissen wollte, wer ihm auf den

Kopf gemacht hat (ab 3) 5.10./11.10.;

Der kleine Eisbär (ab 3) 8.10./19.10./12. +

13.11./16.11.

Gastspiele Kinder: Elisa Bib (ab 4) 18.10.;

Einfach weggeworfen – die abenteu-

Weststadtspiegel

Aus den Theatern | 11

AKD * Ambulanter Krankenpflegedienst

GmbH

Unser qualifiziertes und engagiertes Pflegeteam bietet

Ihnen vorbildliche Betreuung in Ihrem gewohnten

Umfeld, um so oftmals einen Umzug ins Pflegeheim zu

vermeiden. Wir helfen Ihnen bei der:

Grundpflege:

• der Körperpflege

• beim Aufstehen und Zubettgehen

• beim Ankleiden

Medizinische Behandlungspflege:

• Medikamentengabe und -kontrolle

• Verbandswechsel

• Anziehen von Kompressionsstrümpfen

• Injektionen, Katheterpflege etc.

Haushaltshilfe und Familienpflege:

• Fortführung des Haushalts

• Kinderbetreuung von 0 bis 12 Jahren

• Hausaufgabenbetreuung

Pflegeberatung und -schulung bei Ihnen zuhause

Ihr Ansprechpartner in der Weststadt ist

Schwester Gaby Kempf-Bruttel

Mit uns planen Sie den Weg, der Ihnen rundum

Sicherheit und eine kontinuierliche Pflege gewährleistet.

Hirschstraße 73

76137 Karlsruhe

Tel. 0721-981660

Fax 0721-9816666

akdpflegedienst@web.de . www.akd-karlsruhe.de


Weststadtspiegel

12 | Aus den Theatern

erliche Reise einer Kasperpuppe (ab 4)

22.10.; Kasper und die Wunschlaterne (ab

4) 23.10.; Mama Muh im Schnee (Gastspiel

ab 3 ) 6.11. (Premiere)/20.11.; Die

Schöne und der Schmied ( ab 7) 26.11.

Abendprogramm

Eigene Stücke: Kaspar Hauser xy-ungelöst

(im Torbogensaal, Botanischer

Garten KA) 8.10./ 23.10./30.10.11.11./2

0.11./27.11.; Die Ritter der Kokosnuss

8.10.; Männer sind anders. Frauen auch!

6.10./19.11.; 17,blond und scharf wie Rettich

13.10./4.11.; Romeo und Julia 28.10.;

Herzrasen – das Liebesleben der Kuscheltiere

25.11.;

Gastspiele Abend: Krieg der Welten

20.10. (Premiere); Am Südpol, sagt man,

ist es heiss 22.10.; Badischer Bahnhof

6.11.; Plattschuss – frei nach Der Freischütz

von Carl Maria von Weber 12.11.;

Don Camillo und Peppone 18.11.; Salons:

marotte-Ossi-Salon 03.10.; marotte-Halloween-Salon

29.10.

„Adieu Herr Muffin“ (ab 5)

nach dem Kinderbuch von Ulf Nilsson

und Anna-Clara Tidholm

Oma Frieda spricht mit Vögeln und Salatköpfen

und lebt in ihrer eigenen Welt.

Der Mittelpunkt der Welt heißt Herr Muffin

und ist ein Meerschweinchen. Herr

Muffin hatte ein langes und glückliches

Leben. Jetzt ist er 7 und ein wenig müde.

Eines Tages ist es soweit: Frieda und Muffin

müssen voneinander Abschied nehmen.

Für immer. Aber die Vögel verraten Frieda

ein Geheimnis.

Ein Geschichte über das Leben, den Tod

und eine unsterbliche Freundschaft

Spiel: Friederike Krahl

Regie: Claudia Olma, Gyula Molnar

Am Südpol, denkt man,

ist es heiß (Gastspiel)

nach dem gleichnamigen Buch von Elke

Heidenreich

Puppentheater Volkmar Funke, Dresden

Sa, 22.10. 20 Uhr

Doch alle Pinguine wissen, dass sie stets

elegant sein müssen.

Denn ab und zu, man ahnt nie wann,

liegt hier am Pol ein Dampfer an.

Was passiert, wenn es sich um ein Opernschiff

aus Wien handelt, kann man in dieser

heiteren Figurentheaterinszenierung

miterleben. (65 min) (auch für Kinder ab

12 Jahren geeignet)

Regie und Spiel: Volkmar Funke

Bühnenbild und Figuren: Udo Schneeweiß

Erfurt

Der kleine Eisbär (ab 3)

8.10./19.10./12. + 13.11./16.11.

Hoch oben im Norden, wo Schnee und Eis

ewig sind, wohnt Lars, der kleine Eisbär.

Lars kann schon auf dem Rücken seines

Vaters reiten und mit einer Pfote Fische

fangen. Nur schwimmen, das kann er

noch nicht so gut.

Eines Tages passiert etwas Schreckliches.

Lars treibt ganz allein auf einer Eisscholle

hinaus aufs Meer. Und erlebt sein erstes

großes Abenteuer.

Ein Stück für die ganz Kleinen.

Darüber, wie schön es ist, die Welt zu entdecken.

Und über das schönste Wort, wenn man

genug gesehen hat:

Nach Hause... ( 40 min.)

Spiel: Friederike Krahl

Regie: Thomas Hänsel


marotte-Halloween-SALON

Erstmals in der marotte ein Halloween-SALON

Sa, 29.10. 20 Uhr bis open end

Wikipedia: Halloween von All

Hallows’ Eve (Allerheiligenabend)

benennt ursprünglich

Volksbräuche am Vorabend

von Allerheiligen in der Nacht

vom 31. Oktober zum 1. November.

Das Halloweenbrauchtum

stellt eine Mischung aus

Herbst-, Löse-, Heische- und Verkleidungsbräuchen

dar.

Wir feiern schon 2 Nächte vorher, mit

Geistern, Olchis und Untoten.

Dazu spielt die Band XONG aus Karlsruhe

Geistermusik zwischen Blues und Jazz

und Harald Schwiers hält Sie mit literarischen

Spukgeschichten in Atem…

Eintritt 20 € bei gratis Wein und Wasser

Kartenbestellung dringend empfohlen!

Krieg der Welten

Figuren-/Schauspiel und Musik.

Nach dem Roman von H.G. Wells &

dem Hörspiel von Orson Welles

Mit Jan Mixsa (Berlin) &

Carsten Dittrich (Theater Fiesemadände/

Oberkirch)

Wir Menschen haben schon immer gespannt

Ausschau gehalten, was es da im

großen Weltall so gibt. Und wen. Und ob

überhaupt. Nun ist es endlich soweit: Sie

sind da! Die Außerirdischen.

Und alles kommt ganz anders, als gedacht.

NICHT

NUR!

rolladen strecker

rolladen strecker

rolladen

rolladen

strecker

strecker

blattmann

Weststadtspiegel

Aus den Theatern | 13

inhaber: thomas arnold

Ihr Fachgeschäft seit über 65 Jahren

Fußbodenbeläge • Tapeten • Farben • Teppichböden

• Maßteppiche • PVC-Beläge • Linoleum • Kork

• Fertigparkett & Laminat • Gardinen- &

Sonnenschutz • Verkauf, Liefer- & Verlegedienst

• Näh- & Dekorationsservice • Maler- & Tapezierarbeiten

Nebeniusstraße 10 . Telefon 0721 30867 . Fax 0721 387832

Es wird grotesk & satirisch, politisch &

verrückt, überraschend & gefährlich.

Kurzum: Sie müssen sich das anschauen!

Um vorbereitet zu sein, wenn es soweit

ist.

Um alles noch plastischer zu machen, haben

wir diese Inszenierung für Sie in 3D

produziert!!!

Willkommen!

Eine Produktion des Theater Fiesemadände

in Kooperation mit dem marotte Figurentheater/

Karlsruhe und Jan Mixsa/

Berlin

Spiel: Carsten Dittrich & Jan Mixsa

Text/Ausstattung: Jan Mixsa

Dauer: ca. 80 Min.

KASPER HAUSER xy-ungelöst

8.10./20 Uhr; 23.10./19 Uhr; 30.10./19 Uhr;

11.11./20 Uhr; 20.11./19 Uhr; 27.11./19

Uhr

Spielort: Torbogensaal; Botanischer Garten

(Karlsruhe)

sondern auch

· alle Rolläden · alle Fenster

· alle Jalousien · Elektroantriebe

· alle Markisen · Sicherheitstechnik

· Lamellenvorhänge · Steuerungstechnik

· Rolltore · Reparaturen

1A Referenzen

über

45 Jahre

76133 Karlsruhe

Leopoldstraße 31

Tel. 0721/ 23179

Fax 0721/21377

info@rolladen-strecker.de


Weststadtspiegel

14 | Aus den Vereinen

Wer war Kasper Hauser?

Zwei Mitarbeiter des Institutes für postmortale

Psychokinese gehen dieser Frage

am Ursprungsort der Geschichte nach: Im

Karlsruher Schloss. Mit Hilfe einer wissenschaftlich

anerkannten Methode und intuitivem

Spürsinn, der unbewusste Wahrnehmungen

zutage fördert und neue

Zusammenhänge aufdeckt, begeben sich

die beiden Mitarbeiter auf eine Reise in

die Vergangenheit, dokumentieren die

Ereignisse aus der Sicht Kaspar Hausers

und tauchen ein in die nebulösen Ereignisse

des 19. Jahrhunderts. Tauchen Sie

von dort wieder auf, ist das Experiment

gelungen.

Eine Produktion des marotte-Figurentheaters

Karlsruhe

Spiel: Claudia Olma und Thomas Hänsel

Regie: Harald Richter

Musik: Frieder Egri

Eintrittspreise: 15,- €, erm. 10,- €

Karten über marotte Figurentheater, Kaiserallee

11, 76133 Karlsruhe

Tel. 0721 841555

oder www.marotte-figurentheater.de

Sie möchten in den

Karlsruher Bürgerheften werben?

Mailen Sie uns unter

buergerhefte@stober.de oder rufen Sie

uns an unter 0721 97830 18.

Wir beraten Sie gerne.

Bläserchor Mühlburg

Konzert in St. Peter und Paul

Das traditionelle Herbstkonzert des Bläserchors

Mühlburg findet am 23. Oktober

2011 statt und steht unter dem Motto

„Filmgala“. Das unterhaltsame Musikprogramm

wird durch lustige Einlagen

aufgelockert. Beginn 16:30 Uhr im Gemeindezentrum

von St. Peter und Paul ,

Sophienstr. 234. Herzliche Einladung an

alle Musikliebhaber.

Bläserchor Mühlburg

Reiner Stiegeler, Vorsitzender

Wichernstrasse 29, 76185 Karlsruhe

Telefon/Fax: 0721 854378

Mobil: 0177 7728617

VdK

Ortsverband Innen-Weststadt

Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung

des VdK Ortsverbandes Karlsruhe Innen-

Weststadt fand am 14.05.2011 im Restaurant

Dammerstock statt.

Anträge zur Tagesordnung lagen keine

vor. Der Tagesordnung wurde zugestimmt.

Den leider nicht sehr zahlreich erschienenen

Mitgliedern wurde der Geschäftsbericht,

der Kassen- und der Revisionsbericht

für 2010 dargelegt.

Der Vorstand wurde in allen Bereichen

einstimmig entlastet.

Bei der anschließenden Wahl, die unter

der Leitung von Frau Olga Haak, Frauenvertreterin

des Kreisverbandes Karlsruhe

durchgeführt wurde, sind alle bisherigen

Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt

worden und haben die Wahl angenommen.


Fleischer-Fachgeschäft

Konrad Floc

Ungarische

Spezialitäten

Qualität seit 1980

in der Schillerstraße 35

76135 Karlsruhe

Tel: 0721 844429

www.metzgerei-fl oc.de

Ihre geprüfte

Textilreinigung

Oberbekleidung

Hemden- und Wäscheservice

Daunendecken Gardinen

und vieles mehr

Telefon (0721) 9576273

Kaiserallee 80 · 76185 Karlsruhe

Öffnunfszeiten:

Mo.-Fr. 7:30 - 19.00 · Sa. 8:30 - 14:00 Uhr

Weststadtspiegel

Scheffelstraße 44

76135 Karlsruhe

Telefon 0721 841338

Praxis für Kinderzahnheilkunde

Iulia Huber

Zahnwelt am Europaplatz

Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde

Z A H N W E L T A M E U R O P A P L A T Z

Wir suchen Sie

Elektroinstallateur/in

oder

Elektroniker/in

– Energie- und Gebäudetechnik –

| 15

Kaiserstraße 215

Tel: 0721 8318502

www.zahnwelt-am-europaplatz.de

Nordw

Westst

60 b x

4-farb


Weststadtspiegel

16 | Aus den Vereinen

1. Vorsitzende Agnes Mechelke; Kassiererin

Marlies Reuter; Schriftführerin Ute Jadüschke;

Beisitzer & Revisor Hugo Schaible;

Revisorin Gudrun Trautwein.

Erreichbarkeit des VdK: Telefon 0721

359799; E-Mail kv-karlsruhe@vdk.de;

Sprechzeit: Mo & Do. 9:00 – 12:00

Arztpraxis – Nur rund

acht Minuten pro Patient

Hausärzte haben pro Patient in der Regel

nur sechs bis zehn Minuten Zeit. Dies ergab

kürzlich eine Erhebung in Oberbayern.

Zugleich gelten die Deutschen mit rund

18 Arztbesuchen pro Jahr als „Weltmeister“

in diesem Bereich – so eine Studie

der Krankenkasse Barmer GEK von 2008.

Nach einer anderen Studie suchen vor

allem Menschen mit psychischen oder

psychosomatischen Erkrankungen den

Arzt auf. Als wichtigen Grund für die

hohe Zahl der Arztbesuche nennen denn

auch Forscher der TU München den Zeitmangel

der Ärzte. Für wichtige Infos über

Krankheitsbilder, Behandlungsmethoden

oder die Prävention kann schnell die Zeit

knapp werden, wenn Arztbesuche im

Minuten-Takt erfolgen. Patienten nutzen

daher auch die Beratungsangebote

der Unabhängigen Patientenberatung

Deutschland (UPD). Die Unabhängige Patientenberatung

Stuttgart informiert Baden-Württemberger

kostenlos. Sie kann

über stuttgart@upd-online.de und per

Telefon (0711) 2483395 oder Fax (0711) 2

48 44 10 kontaktiert werden. Auch steht

eine bundesweite Hotline gratis unter der

Nummer 0800 0117722 zur Verfügung.

Die Online-Tageszeitung für Karlsruhe

Jetzt regierungsunabhängiger

Behindertenbeauftragter

Gerd Weimer ab September im Amt

In Baden-Württemberg gibt es mit Gerd

Weimer ab September wieder einen

Landesbehindertenbeauftragten. Im

Gegensatz zum Vorgänger Dieter Hillebrand

(CDU), damals Staatssekretär im

Sozialministerium, gehört Weimer der

Landesregierung nicht an. Diese Unabhängigkeit

war von vielen – auch vom

Sozialverband VdK – gefordert worden.

Denn die Vertretung der Interessen behinderter

Menschen soll unabhängig von

Regierungshandeln, ohne Interessenkonflikt

und ohne Weisungsgebundenheit

erfolgen. Der neue Amtsinhaber will mit

größtmöglicher Unabhängigkeit und als

ehrenamtlicher Mittler zwischen Regierung

und Behindertenverbänden agieren

und ressortübergreifend arbeiten. Trotz

seiner Regierungsunabhängigkeit wird

Weimer wird im Sozialministerium angesiedelt

sein. Der 62-jährige Behinderten-

und Sozialexperte war von 1998 bis 2006

in Tübingen Erster Bürgermeister. Zudem

kann Gerd Weimer auf eine 17-jährige

Tätigkeit im Landtag zurückblicken. Dort

war der Gymnasiallehrer von 1984 bis

2001 SPD-Abgeordneter.

Mitgeteilt von

Hugo Schaible

SOZIALVERBAND VdK

OV Karlsruhe Innen-Weststadt

Tel. 0721/848175

e-Mail: ov-ka-weststadt@vdk.de

Ab 22.07.2011 können Sie

die Karlsruher Bürgerhefte im Internet

unter www.ka-news.de/buergerhefte

als PDF abrufen.


Stadtjugendausschuss

Karlsruhe informiert:

60 Jahre – 60 Veranstaltungen:

Auch in der Weststadt feiern Kinder

und Jugendliche das Jubiläum des

Stadtjugendausschuss e. V.

Karlsruhe. Der Stadtjugendausschuss e.V.

wird 60 Jahre alt und feiert das Jubiläum

unter dem Motto „60 Jahre – 60 Veranstaltungen“

mit einem großen Kinder-

und Jugendwochenende. Von Freitag,

14., bis Sonntag, 16. Oktober, kommen

Kinder und Jugendliche bei den 60 Aktionen,

die quer über das ganze Stadtgebiet

verteilt stattfinden, voll auf ihre

Kosten. Auch in der Weststadt wird das

Jubiläum gleich vier Mal kräftig gefeiert:

• 14. Oktober, 19 bis 22 Uhr, CVJM, Nowackanlage

5: „Wohn-Sta(d)t“ – eine

Veranstaltung für Jugendliche, die an

Weststadtspiegel

Aus den Vereinen | 17

der Stadt und ihren Möglichkeiten

interessiert sind. Die Teilnehmer sind

zur Mitgestaltung, zum Mitdenken

und Mitreden über den Stadtjugendausschuss,

die Stadt Karlsruhe und

den Möglichkeiten des CVJM eingeladen.

• 15. Oktober, 10 bis 17 Uhr, Aktivspielplatz

Günther-Klotz-Anlage: Tag der

offenen Tür. Die Besucher erwartet

ein vielfältiges Programmangebot,

unter anderem mit dem beliebten

Hüttenbau, Klettern am Turm, Trampolinspringen,

Stockbrot am Lagerfeuer

und Kreativangeboten.

• 15. Oktober, 12 bis 20 Uhr, Jugendcafé

Westside Paradise, Schillerstraße 20:

Aktionstag „Come in“ – Kultur, Spiel

und Spaß. Geboten wird Grillen, mediterrane

Küche, türkische Folklore,

������

������������������������������

�������������

����������������


�������������������������������������������������������

�������������������������


��������������������������������

�����������������������������������������������������

����������������������

�������������������������


���������������������������������������������������������


Weststadtspiegel

18 | Aus den Vereinen

Karaoke, Playstation, Tischtennis und

Kickerturniere.

• 15. Oktober, 15 bis 18 Uhr, DJO-Jugendhaus,

Scheffelstraße 54: Aktionstag

„Nachbarn kennenlernen“. Auftritte

verschiedener Jugendgruppen

im Hof des Jugendhauses mit kleinem

Imbiss für die Zuschauer.

Alle Angebote sind kostenfrei zugänglich.

Nähere Informationen zu den Aktionen

in der Weststadt und in der ganzen

Stadt gibt es auf der Internetseite www.

stja.de.

Marcus Dischinger

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe

Moltkestr.22, 76133 Karlsruhe

Tel. 0721 133-5603

e-Mail: m.dischinger@stja.karlsruhe.de

Turnerschaft Mühlburg

Kindersport in der

Werner-von-Siemens-Schule

Der Kindersport in der Sporthalle der

Werner-von-Siemensschule fi ndet immer

freitags für 3+4-jährige von 16.00-17.00

Uhr, für 5+6-jährige von 17.00-18.00 Uhr

und für Kinder im Grundschulalter von

18.00 - 19.00 U hr s tatt.

Ihr starker Partner. Die Karlsruher Bürgerhefte.

Mit einem vielseitigen Sportprogramm

für eine umfangreiche sportliche und

motorische Grundlagenausbildung fi ndet

der KInderSPOrt der Turnerschaft Mühlburg

unter der Leitung von Robin Fecht

und Julika Wolf statt. Einerseits stehen

Übungen aus dem „klassischen“ Turnen

wie Hockwende über die Langbänke

oder Purzelbäume genauso im Mittelpunkt

wie die allgemeinen sportartübergreifenden

Bewegungs- und Erfahrungsfelder.

Schnuppern ist jederzeit erlaubt.

Neues Angebot:

Handball ab 6 Jahren

Montags treffen sich Jungen und Mädchen

des Jahrgangs 2004 und 2003 von

17.15-18.45 Uhr in der Mühlburger Carl-

Benz-Halle zum gemeinsamen Handballtraining.

Es wird fl eißig gerannt, gesprungen,

gespielt und natürlich alles mit

dem Ball. Auch hier freut sich die Gruppe

über Zuwachs.

Kurse im Fitness-Studio

Seit den Sommerferien ist das Fitness-

Studio wieder mit dem neuen Kursprogramm

durchgestartet. Neben den

Rücken-Fit oder Bodystsyling-Kursen, stehen

auch traditionelle Kurse wie Bauch-

Beine-Po oder der neugestartete Hip-

Hop-Tanzkurs auf dem Herbstprogramm.

Einstieg ist jederzeit möglich und die

erste Stunde wird ihnen geschenkt!

Stober Vertrieb GmbH & Co. KG � Fon 0721 97830 18 � Fax 0721 97830 40 � www.buergerhefte.de � buergerhefte@stober.de


Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle unter

der Rufnummer 0721 554031 oder

per Mail geschaeftsstelle@turnerschaftmuehlburg.de

Alle Vereinsangebote und Infos finden

Sie auch unter: www.turnerschaft-muehlburg.de

Mitgeteilt von

Holger Flemmig

Wichtige Telefonnummern

Polizei 110

Polizeirevier Weststadt

Moltkestraße 68 939 4611

Feuerwehr 112

Rettungsdienst 19222

Ärztlicher Notfalldienst 19292

Giftnotruf 0761 19240

Notdienste

Stadtwerke (Bereitschaft) 5990

Gas – Wasser 599 12

Strom 599 13

Fernwärme 599 14

Notdienst – Sanitär 8316657

Notdienst – Heizung 8316658

Konfliktberatung: Beratung bei

Konflikten und Mobbing am

Arbeitsplatz 0180 26622464

Telefon

Störungsannahme 01171

Auskunft – Inland 11833

Auskunft – Ausland 11834

Info-Telefone Karlsruhe

Telefonzentrale/Vermittlung 133 0

Rathauspforte 133 1545

Bürgertelefon 133 1000

Weststadtspiegel

Wichtige Rufnummern | 19

Bürgertelefon & Sicherheit 133 3333

Umwelttelefon 133 1002

Abfallwirtschaftsentsorgung 133 1003

TelefonSeelsorge Karlsruhe

Kostenfrei und rund um die Uhr

an Sonn- und Feiertagen besetzt

Beratungstelefon für Not-

und Krisensituationen 0800 1110111

oder 0800 1110222

GOTTESDIENSTE

aus der Christus-Kathedrale:

So. So 08 08.00 00 Uhr

So. 11.30 Uhr

Sa. 10.30 30 Uh Uhr

Sa. 18.30 Uhr

Überkonfessionelle christliche

Freikirche und Stiftung

mit internationaler

Sozialarbeit

Keßlerstraße 2-12

76185 Karlsruhe

Postfach 10 02 63

76232 Karlsruhe

Tel.: 07 21/9 52 30-0

Fax: 07 21/9 52 30-50

www.missionswerk.de

MMo. 08 08.30 30 Uhr

Do. 08.30 Uhr

Mo. M - Fr. 07.55 Uhr

Ein aktueller aktuell

4-Minuten-Impuls

Aus dem Leben

für das Leben

www.freude-am-leben.de


Weststadtspiegel

20 | Beitrittserklärung

Beitrittserklärung

für die Mitgliedschaft im Bürgerverein Weststadt e.V.

Jahresbeitrag Einzelperson � 7,-- / Ehepaar � 10,-- / Familien � 12,--

Name, Vorname

Geboren am Beruf

Name, Vorname (Ehepartner)

Geboren am Beruf

Straße

Bürgerverein der Weststadt e. V.

Weltzienstraße 4, 76135 Karlsruhe

Fax: 0721 6258213, Email: bv.weststadt@web.de

Sparkasse Karlsruhe (BLZ 660 501 01) Konto: 9 116 260

PLZ/Wohnort

Telefon E-Mail

Eintritt zum

Datum, Unterschrift

Datum, Unterschrift

Einzugsermächtigung

Hiermit ermächtige(n) ich/wir den Bürgerverein der Weststadt e.V.,

von meinem/unserem Konto den von mir/uns zu zahlenden jährlichen

Jahresbeitrag für mich/meine Familie auf das Konto 9 116 260 bei der

Sparkasse Karlsruhe abzurufen.

Bank BLZ

Euro Jahresbeitrag

(� 7,-- / 10,-- bzw. 12,-- Mitgliedsbeitrag)

Kontoinhaber Kto.-Nr.

Datum, Unterschrift


Ältester Installationsbetrieb in der Oststadt!

Bäderstudio:

Durlacher Allee 27

(Gottesauer Platz)

76131 Karlsruhe

Telefon 0721/966 46 46

Fachbetrieb:

Veilchenstraße 33

76131 Karlsruhe

Telefon 0721/61 30 33

Telefax 0721/61 30 35

Notdienst 24 Stunden:

Telefon 0171/313 99 55

ENERGIE-CENTER

Energie-Center:

Durlacher Allee 69/

Tullastraße 88

76131 Karlsruhe

Telefon 0721/61 30 33

Wanne-in-Wanne-Renovierung! · TV-Kanal-Rohrreinigung

www.fuller.de · info@fuller.de

Waldstadt: Neuwertiges Villenanwesen

in begehrter Lage, Wfl. ca. 420 m²,

Grdst. ca. 1.477 m², € 2.400.000,–

Knielingen

Sa 7.30 - 14 Uhr

Mühlburg

Fr 7.30 - 14 Uhr

Gutenbergplatz

Di, Do, Sa 7.30 - 14 Uhr

Daxlanden

Di, Fr 7.30 - 14 Uhr

Oberreut

Fr 14 - 18.30 Uhr

Karlsruher

W chenmärkte

www.karlsruhe.de/Maerkte

Neureut

Fr 7.30 - 14 Uhr

Nordweststadt

Di, Sa 7.30 - 14 Uhr

Marktplatz

Mo-Sa ab 9.00 Uhr

Stephanplatz

Mo, Mi, Fr 7.30 - 14 Uhr

Grünwettersbach: Großzügiges EFH

mit Einliegerwohnung, Wfl. ca. 220 m²,

Grdst. ca. 961 m², € 395.000,–

Karlsruhe · Rastatter Straße 54 · 76199 Karlsruhe · Tel. 0721-89 35 70

www.engelvoelkers.com/karlsruhe · Immobilienmakler

Werderplatz

Di, Fr, Sa 7.30 - 14 Uhr

Kronenplatz

Mo-Fr ab 9.00 Uhr

Sa 9.00 - 16 Uhr

Gottesauer Platz

Mo, Mi, Fr 7.30 - 14 Uhr

Rüppurr

Mi, Sa 7.30 - 14 Uhr

Bauernmarkt

Durlach

Mi 7.30 - 14 Uhr

Waldstadt

Mi 14.00 - 18.30 Uhr

Fr 12.00 - 18.30 Uhr

Sa 7.30 - 14.00 Uhr

Rüppurr: Klassisches Einfamilienhaus

im Märchenviertel, Wfl. ca. 301 m²,

Grdst. ca. 937 m², € 1.090.000,–

Durlach

Mo-Sa 7.30 - 14 Uhr

Vielfalt

erleben


Film-Wettbewerb

für Schulklassen

1. Preis: 3.000 EUR

2. Preis: 1.500 EUR

3. Preis: 500 EUR

Und

Action ...

Filme machen ist cool. Dafür Geld bekommen, noch cooler. Dreht

einen Video-Clip über „Jugend und Schuldenfallen“ und nehmt damit

am Wettbewerb der Volksbank Karlsruhe teil. Party, Shoppen, Handy,

Auto. Wie seht ihr das mit den Schulden?

Also, seid kreativ, füllt eure Klassenkasse und lasst damit eure Klassenfahrt

oder Klassenparty steigen. Teilnahmeunterlagen gibt es bei

unseren Filialen oder unter: www.video.volksbank-karlsruhe.de.

Teilnahmeschluss ist der 8. Januar 2012.

Telefon 0721 9350-0

www.volksbank-karlsruhe.de

Wir machen den Weg frei.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine