Weststadt- spiegel - KA-News

service.ka.news.de

Weststadt- spiegel - KA-News

92. Lindenblütenfest

vom 01. - 04. Juli 2011

Weststadt-

spiegel

Bürgerheft des Bürgervereins der Weststadt, www.ka-w.de

Juni 2011, Ausgabe Nr. 3, Jahrgang 63

www.buergerhefte.de

Foto: Anne Kup


������������������

��������

�����������������������������������

Sie kommen von der Realschule oder vom Gymnasium und

möchten eine staatlich anerkannte Berufsausbildung

machen, dabei die Fachhochschulreife erwerben und gleich-

zeitig Ihre besonderen Fähigkeiten und Neigungen fördern?

������������������������������������������ �

� ���������������

Abschluss nach 2 Jahren: staatl. geprüfte/r Assistent/in für

Produkt-Designer und gleichzeitig Fachhochschulreife.

Mehr Infos unter www.akademie-bw.de oder direkt bei der

Akademie für Kommunikation

Reinhold-Frank-Straße 32a, 761�����33 Karlsruhe

Telefon (0721) 180 54 090, karlsruhe@akademie-bw.de

Akademie für Kommunikation

in Baden-Württemberg

Freiburg

Freiburg Heilbronn

Heilbronn Mannheim Stuttgart Karslruhe Pforzheim

Mannheim Pforzheim Stuttgart Ulm

Die Welt im Warenkorb:

Geldanlage

mit Zukunft!

Wussten Sie schon, daß volle Regale im Supermarkt auch für Ihre Geldanlage gut sein

können? Alles hängt zusammen: Rohstoffe, aufstrebende Schwellenländer und heimische

Unternehmen. Der globale Kreislauf schafft Erfolg. Profitieren Sie daher jetzt auf

dem Markt der vielen Chancen von den Garantiefonds der Union Investment.

Eine Anlage bei der Volksbank Karlsruhe ist ein Einkauf, der sich lohnt.

Wir machen den Weg frei.

Erstes Karlsruher

Bestattungsunternehmen

Mathäus Vogel

Litzenhardtstraße 110

76135 Karlsruhe

Unser Festpreis für

Feuer- oder Erdbestattungen E 850,-

Kiefernsarg lasiert

mit Innenausschlag und Beschlägen E 350,-

Baumwolldecke mit Kissen E 67,-

Talar mit Strümpfen E 26,-

Schmuckurne/Holzkreuze E 75,-

Ankleiden und Einbetten E 80,-

Hygienische Versorgung E 55,-

Überführung innerhalb Karlsruhe E 150,-

Erledigung aller Formalitäten E 47,-

Preis zzgl. Friedhofs- und

Feuerbestattungsgebühren,

ärztliches Gutachten und Sterbeurkunde

Telefon – Tag und Nacht – 0721 22411

Garantierte

Vielfalt!

Telefon 0721 9350-0

www.volksbank-karlsruhe.de


Der Weststadtspiegel

Offizielles Bürgerheft des Bürgervereins der

Weststadt

Ausgabe Nr. 3, Juni 2011, Jahrgang 63

Inhaltsverzeichnis:

Aus dem Bürgerverein 1

Neues aus der Weststadt 4

Aus den Schulen 6

Aus den Kirchen und Kindergärten 11

Aus dem Sozialen 14

Naturkundemuseum 15

Aus den Vereinen 17

Beitrittserklärung 20

Herausgeber:

Bürgerverein der Weststadt e.V.

Dr. Hans-Joachim Kessler, 1. Vorsitzender

Geschäftsstelle:

Weltzienstraße 4, 76135 Karlsruhe,

Fon 0721 849198, Fax 0721 6258213

www.ka-w.de

Redaktion:

Claudia Frey (verantwortlich)

Reinhold-Frank-Straße 28, 76133 Karlsruhe

Fon 0721 25454

Beiträge per Mail an RAinC.Frey@web.de

Namentlich gekennzeichnete Artikel stellen nicht

in jedem Fall die Meinung der Redaktion dar.

Anzeigen:

Michael Rainer (verantwortlich)

Fon 0721 97830 18, Fax 0721 97830 40,

anzeigen@stober.de, www.buergerhefte.de

Zur Zeit ist die Anzeigenpreisliste Nr. 3 gültig.

Erscheinungsweise: 6 x jährlich in den Monaten:

Februar, April, Juni, Juli, Oktober und Dezember

Verteilte Auflage: 9.420 Exemplare

Redaktionsschluss „Weststadtspiegel“:

22. Juni 2011 für Heft 4/2011

Zum Titelbild

Weststadtspiegel

Aus dem Bürgerverein | 1

Die Hoheiten des Lindenblütenfestes 2011

Foto: Anne Kup

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,

das schöne und heitere Titelbild unserer

diesjährigen drei Hoheiten führt uns

schon mitten in das bevorstehende 92.

Lindenblütenfest auf dem Gutenbergplatz,

einem der schönsten Plätze der

Region. Das vom Bürgerverein der Weststadt

organisierte viertägige Stadtteilfest

findet auch dieses Jahr wieder am

ersten Juliwochenende statt – und zwar

von Freitag, dem 1. Juli bis Montag, dem

4. Juli. Sehr herzlich danken wir diesen

drei hübschen Damen aus der Weststadt,

daß sie sich in diesem Jahr als Lindenblütenkönigin

und die beiden Prinzessinnen

zur Verfügung stellen. Unsere langjährige

Tradition macht auch immer wieder

der nachwachsenden Jugend großen

Spaß, die mit Ernst und Heiterkeit ihre

Aufgaben gewandt erfüllt. Nach der

Trennung von unserem zentralen Festwirt

konnten wir vier Weststadtgastronomen

gewinnen, die uns ihre Speisen

und Getränke auf dem Fest anbieten.

Ihnen gilt unserer besonderer Dank für

Der Verein Kinder-Stadtkirche sucht ab sofort zur

Mitarbeit in der Mensa des Lessing-Gymnasiums

eine Person, die hauswirtschaftliche Tätigkeiten

übernimmt.

Die Arbeitszeiten sind an Schultagen jeweils Mittwoch

und Donnerstag je 2 Stunden (ab ca. 13 Uhr).

Wünschenswert wäre zudem eine flexible Einsatzbereitschaft

für den besonderen Bedarf. Die Bezahlung

erfolgt monatlich über die Übungsleiterpauschale und

beträgt 8,00 €/Stunde.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Kinder-

Stadtkirche unter der Tel.: 0721 6257678.


Weststadtspiegel

2 | Aus dem Bürgerverein

ihr Engagement zu unserem Fest und der

Weststadt.

Alles ist also schon bestens organisiert

und nun warten wir nur noch auf gutes

Wetter. So grüsse ich Sie bis zum ersten

Juliwochenende auf dem Gutenbergplatz

sehr herzlich

Ihr Joachim Kessler

Vorsitzender

92. Lindenblütenfest

92. Lindenblütenfest

vom 01. - 04. Juli 2011

Freitag, 1. Juli

16.00 h Festbeginn

18.30 h Fassanstich zum 92. Lindenblütenfest

mit Herrn Dr. Thomas

Müller Livemusik mit Uli & Ben

19.00 h Auftritt der Historischen

Bürgerwehr Karlsruhe e.V.

Samstag, 2. Juli

12.00 h Festbeginn

Sonntag, 3. Juli

10.00 h Ökumenischer Gottesdienst

auf dem Gutenbergplatz

11.00 h Inthronisation der diesjährigen

Lindenblütenhoheiten mit

Herrn OB Heinz Fenrich

Musikalische Umrahmung

Musikverein Daxlanden

19.30 h Verlosung von attraktiven

Preisen und Spenden umliegender

Geschäfte

Montag, 4 Juli

10.30 h Festbeginn

11.00 h – Handwerkerfrühschoppen

13.00 h – 17.00 h Kinderprogramm mit

dem Clown Cappelino und

dem Chor der Gutenbergschule

14.00 h Seniorennachmittag mit Kaffee

und Kuchen gespendet

vom Bürgerverein

19.00 Uhr Livemusik mit dem Duo Q-Stall

Bewirtung des Lindenblütenfestes: Familie

Mario Eichel / Cafe Carrè / Carpe Diem

/ Familie Susanne Eichel / Weinstand vom

Bürgerverein der Weststadt

Atraktionen: Vergnügungspark mit Autoscooter

/ Pfeilwerfen / Verlosung / Kinderkarussell

/ Süßwaren / mit den Familien

Fetscher

Neues vom Frauentreff

Terminvorschau

9. Juni: Rheinterrasse Maxau

4. Juli: Seniorennachmittag des Bürgervereins

der Weststadt auf dem Gutenbergplatz

11. August:

Naturfreundehaus Rappenwörth

8. September: Rheinterrasse Maxau

herzliche Grüße

Ursula Nähring, Tel. 844676

Carmen Schön, Tel. 841123

Neue Mitglieder

Der Bürgerverein der Weststadt e.V. begrüßt

als neues Mitglied

Frau Brigitte Dworschak

Geburtstage

Der Bürgerverein der Weststadt e.V. gratuliert

seinen Mitbürgern sehr herzlich zu

ihrem Geburtstag und wünscht ihnen zu

ihrem neuen Lebensjahr alles Gute.

Juni

Frau Elisabeth Waibel 65 Jahre

Frau Constanze Scherz 35 Jahre


Im Husarenlager 10

Fon 0721 564756

info@maler-alshut.de

76187 Karlsruhe

Fax 0721 564187

www.maler-alshut.de

���������������������

���������������������������������������������������

���������������������������������������������������������������

������������������������

�����������������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������������

������������������������� � � �����������������

Weststadtspiegel

Angebote im Jubiläumsjahr 2011

��������������������������������������������

���������������������������������

�������������������������������������

�����������������������������

����������������������������

������������������������������

���������������������������

Für Ihre Sicherheit.

Für Ihr Vermögen.

Sie suchen einen zuverlässigen Partner?

Wir sind für Sie da

Generalvertretung Pabel – Jungmann

Hübschstraße 5 · 76135 Karlsruhe

Fon 0721 83130 0

www.versicherungsbuero-KA.de

����������������������������

������������������������������������

��������������������������������

��������������������������������������

�����������������������������

�����������������������������������������������������

| 3


Weststadtspiegel

4 | Aus dem Bürgerverein | Neues aus der Weststadt

Herr Joachim Arnold 82 Jahre

Herr Günter Pflug 74 Jahre

Frau Frieda Ruland 92 Jahre

Frau Ilse Heidemann 77 Jahre

Herr Waldemar Mühe 94 Jahre

Frau Isolde Nitsche 77 Jahre

Herr Rudolf Buri 70 Jahre

Herr Friedhelm Buchhorst 70 Jahre

Herr Udo Steinmetz 70 Jahre

Frau Birgit Schenk - Uhrig 60 Jahre

Frau Ilse Baumann 72 Jahre

Herr Jürgen Huber 72 Jahre

Frau Käthe Leichtle 76 Jahre

Frau Heidrun Farak 60 Jahre

Frau Margot Keller 71 Jahre

Juli

Herr Hartmut Melcher 78 Jahre

Frau Ute Vollmar 72 Jahre

Frau Lore Armbrust 91 Jahre

Frau Margarethe Strehler 84 Jahre

Frau Heidi Krämer 71 Jahre

Frau Susanne Frey 74 Jahre

Herr Hans Kreutzer 85 Jahre

Frau Annehede Peter 74 Jahre

Frau Elsa Göttle 84 Jahre

Herr Heinz Zöller 75 Jahre

Frau Christa Geier 70 Jahre

Frau Elisabeth Bahlinger 89 Jahre

Herr Reiner Stiegeler 75 Jahre

Herr Gerhard Nitsche 80 Jahre

Frau Anna Früh 93 Jahre

Frau Martina Craff Castillo 35 Jahre

Sie möchten in den

Karlsruher Bürgerheften werben?

Mailen Sie uns unter

buergerhefte@stober.de oder rufen Sie

uns an unter 0721 97830 18.

Wir beraten Sie gerne.

Frau Karin Gerber 77 Jahre

Herr Johann Bittner 90 Jahre

Frau Gerda Reinhard 73 Jahre

Herr Elmar Kaufmann 78 Jahre

Herr Heinz Brenk 84 Jahre

Frau Martha Betz 98 Jahre

Frau Ursula Emmert 76 Jahre

Herr Hubert Kaiser 71 Jahre

Frau Gretchen Vosberg 92 Jahre

Herr Lothar Müller 65 Jahre

Herr Prof. Dr. Claus Heidemann 78 Jahre

Frau Renate Binder 71 Jahre

Frau Ingeborg Eckert-Bittner 86 Jahre

Herr Werner Feyerlein 75 Jahre

Herr Thomas Berg 60 Jahre

Todesfälle

Wir trauern um unsere Mitglieder:

Herrn Philipp Zehnbauer

Frau Brigitte Glatz

Frau Liselotte Fräulin

Frau Else Pokar

Frau Herta Heck

Herrn Gustav Ebner

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

KGW

Karnevalsgesellschaft West

Die Karnevalsgesellschaft West betreibt

seit Jahren sehr intensiv den Auf- und

Ausbau des Gardetanzes. Dies ist eine der

Hauptaufgaben des Vereins.

Die KGW hat zur Zeit 2 Garden. In der Fidelitasgarde

tanzen derzeit 18 Mädchen

im Alter zwischen 12 und 19 Jahren. In

unserer Krautkopfgarde sind es 14 Mädchen

im Alter zwischen 6 und 12 Jahren.

Die beiden Garden tanzen Gardetanz

und Schautanz.


Unter der Leitung von Ruth Lanser und

weiteren mitverantwortlichen Personen

wird mit den jungen Mädchen vieles

gemeinsam unternommen wie z.B. Trainingslager,

Ausflüge, Tanzen bei Geburtstagen

oder Festen.

Die Garden nehmen an den jährlichen

Faschingsumzügen in Karlsruhe und Durlach

teil. In diesem und im letzten Jahr

sind bzw. waren 3 Gardemädchen die Hoheiten

beim Lindenblütenfest.

Natürlich sind wir immer auf der Suche

nach Nachwuchs. Es wäre schön, wenn

junge Mädchen Lust hätten, bei uns

mitzumachen. Die KGW würde sich sehr

darüber freuen. Kommt einfach einmal

bei uns vorbei und schaut es euch an.

Training ist immer montags von 18.00 bis

20.oo Uhr in der Draisschule. Interessenten

können sich auch bei Ruth Lanser

Tel. 0721 842035 vorab informieren.

Neben den obligatorischen Faschingsaktivitäten

hat die KGW aber auch noch

weitere Veranstaltungen, wie z.B. unser

Weststadtspiegel

Neues aus der Weststadt | 5

Sommerfest, das seit Jahren gerne besucht

wird.

Die nächsten Termine sind:

06.06.2011

Altpapiersammlung in der Weststadt

23. - 24. 07. 2011

Sommerfest auf dem Gelände unseres

Senators und Elferrats Joachim Hangen,

Daimlerstraße 4, 76185 K-he

Beginn jeweils 11.00 Uhr

30.09. - 02.10.2011

Deutsche Turngruppenmeisterschaften

12.11.2011

Narrenbaumstellen beim SVK Beiertheim

21.01.2012

Prunksitzung in der Sängerhalle in Knielingen

Die Karnevalsgesellschaft West würde

sich auch sehr freuen, wenn Sie Mitglied

bei uns werden würden.

Alles Nähere erfahren Sie durch den

Schatzmeister des Vereins Hartmut Kirchgäßner

(Tel. 0721 815759). Rufen Sie einfach

an.

Hartmut Kirchgäßner

Schatzmeister

Verein Freunde der

KlangKunst Weststadt e.V.

Bei einem Besuch in der Hemingway Lounge

in unserer Weststadt erfuhr ich, daß

sie außerhalb ihrer Räume am 08.07.2011

eine besondere Veranstaltung organisiert:

„Die MensaMoltke jazzt!“

Mit der Bigband der Hochschule für Musik

Karlsruhe unter der Leitung von Peter

Lehel, der Jazz-Sängerin Liv Solveig Wagner

mit ihrem unverwechselbaren Timbre

und „JazzHopRhythm“ der Peter Götzmann

Band.


Weststadtspiegel

6 | Aus den Schulen

Lassen Sie sich in Karlsruhes architektonisch

schönster Mensa, liebevoll nur

„MensaMoltke“ genannt, von der Begeisterung

der HfM-Bigband unter der

Leitung des Ausnahme-Saxofonisten Peter

Lehel und Peter Götzmanns „JazzHopRhythm“

entführen in die Welt der

Jazz-Standards und ausgefallenen Eigenkompositionen.

Special guest: die Jazz-

Sängerin (und Geigerin) Liv Solveig Wagner

skandinavische Gefühlslandschaften.

Die Bigband der Hochschule für Musik

Karlsruhe ist längst ein Begriff wenn es

heißt, vollmundigen Jazz mit überbordender

Spielfreude zu zelebrieren. Die

Studierenden der HfM können in dieser

Formation zeigen, dass sie nicht nur auf

dem Boden des klassischen Repertoires

zu Hause sind – stilsicher geführt von

dem langjährigen Leiter der Bigband Peter

Lehel.

Peter Götzmanns

„JazzHopRhythm“, die

Jazz-Funk Kultband

aus dem Südwesten

Deutschlands, funkt

den Swing in die Adern

ihres Publikums. Feuerwerk

überschreitet die

Generationsgrenzen

und lebt von seinem

kraftvollen und unverwechselbaren

Druck.

Im Sound der Band

liegen Wurzeln aus Funk, Rock, Jazz,

Country, Pop, HipHop, Ethno, Motown

& Latin. „JazzHopRhythm“ spielt moderne

Jazzklassiker zur Erhaltung einer

ehrbaren Musikkultur. Ob im klassischen

Backbeat der Motown-Tradition oder im

rituellen Klang der afrikanischen Yorubas

– „JazzHopRhythm“ zaubert mit Leichtigkeit,

Liebe und Stiltreue eine Athmosphäre

von musikalischer Hochspannung

und emotionaler Kraft.

Peter Götzmann (dr) und Rolf Hillert

(perc), zwei perfekt aufeinander abgestimmte

Rhythmus-Nomaden, deren Konzept

mit Niklas Braun (b), Michael Rüber

(g) und Joe Völker (keys) ab dem ersten

Schlag eine volle Ladung Energie erzeugt.

Mario Götz (voc) als Frontman transportiert

die Energie der Band von Höhepunkt

zu Höhepunkt. An diesem Abend mit von

der Partie: Peter Lehel (sax).

Wir freuen uns auf dieses Ereignis.

Claudia Frey

Redakteurin

Lessing-Gymnasium

100 Jahre Lessing-Gymnasium

Karlsruhe – Festakt am 6. April 2011

„Schon 100 Jahre steht unser ‚Lessing’, es

hat schon viel erlebt in all der Zeit.“

Kaum ein Zitat könnte die Hauptaussage

des Festaktes besser erfassen als dieses.

Ein Lied, gleich zweimal gesungen vom

Jubiläumschor, beendete die Feierlichkeiten

in der Aula, bevor es dann als Abschluss

eines würdigen Einstieges in das

Jubiläumsjahr 2011 zum Essen und Trinken

am festlich gerichteten Buffet ging.

Gefühlte Dutzende verschiedene köst-


liche kleine Leckereien und dazu noch

ein würdiger Sektempfang – angenehmer

hätte der Festakt kaum enden können.

Aber es war ja nicht nur das abschließende

Buffet-Angebot, das den Festakt

auszeichnete, den Carolin Beer und Jan

Willimsky, an diesem Tag Verantwortliche

des „Seminarkurses Jubiläum“ der Kursstufe,

nicht nur effektiv organisiert hatten,

sondern auch mit gelungenen Reden

schmückten – es war der gesamte Ablauf

der Feierlichkeiten, der deutlich machte,

dass dieser Geburtstag nicht irgendein

Geburtstag ist. Er bedeutet das 100-jährige

Jubiläum einer Schule, die eine lange,

von Höhen und Tiefen geprägte Geschichte

mit sich trägt. Schick und elegant

gekleidete Lehrer, Schüler, Eltern und externe

geladene Gäste saßen zusammen in

der Aula, gespannt den unterschiedlichen

Reden zuhörend, die unter anderem von

Weststadtspiegel

Aus den Schulen | 7

Schulpräsident Prof. Dr. Werner Schnatterbeck,

Schulleiterin Sabine Schatte,

dem Elternbeiratsvorsitzenden Albrecht

Fitterer-Pfeiffer und der Ersten Bürgermeisterin

Margret Mergen gehalten wurden.

Das war keine Feier im gewohnten

und vertrauten Kreis, das war ein Festakt

im wahrsten Sinne des Wortes. Getragen

war der Nachmittag aber vor allem auch

von kleineren und größeren Programmpunkten,

die zwischendurch einmal für

Unterhaltung sorgten und die Lachmuskeln

anregten.

Was blieb nun von diesem Nachmittag

übrig? Zum einen stellte er einen würdigen

und festlichen Einstieg in ein ereignisreiches

Jubiläumsjahr 2011 dar.

Zum anderen hat er eindeutig bewiesen,

dass auch Schüler – unterstützt von der

Schulleitung und dem Kollegium – eine

solch bedeutende Veranstaltung orga-

LBS-Beratungsstelle

Bezirksleiterin Andrea Zerr

Kaiserstr. 158

76133 Karlsruhe

Tel. 0721 91326-23

Andrea.Zerr@LBS-BW.de


Weststadtspiegel

8 | Aus den Schulen

nisieren und leiten können. Drittens hat

uns der Festakt gezeigt, dass man mehr

als nur gespannt sein sollte auf das, was

uns noch alles erwartet. Bald stehen nach

einer Historischen Stadtführung unter

dem Titel „Der lange Weg von der Höheren

Töchterschule zum 1. Mädchengymnasium

Deutschlands“ (15. April),

dem Ehemaligentreffen (14. Mai) und

dem „Theater zum Jubiläum“ („Emil und

die Detektive“ am 25./27. Mai) weitere

Aktivitäten an: das Jubiläumsschulfest

(15. Juli) und das Jubiläumssportfest (23.

September). Und viertens hat uns dieser

erinnerungswürdige Nachmittag gezeigt,

dass das Lessing-Gymnasium mehr als nur

eine Schule ist. Es ist, wie Herr Schnatterbeck

es so schön formuliert hat, ein Lebensraum

für Kinder, Jugendliche und

Erwachsene.

In diesem Sinne: Alles Gute zum Geburtstag!

Tim Bissinger

Seminarkurs Jubiläum,

Gruppe „Öffentlichkeitsarbeit“

Jahrgangsstufe 11

www.lessing-gymnasium-karlsruhe.de

Gutenbergschule

Grund- und Hauptschule

mit Werkrealschule

Zwei neue Schulsportmentorinnen

Rektor Vogel gratulierte den beiden neuen

Schulsportmentorinnen Diellza Zhushi

und Besime Imeri zu ihrem erfolgreichen

Lehrgangsabschluss. Sie dürfen jetzt unter

Betreuung und Aufsicht einer Lehrkraft

Arbeitsgemeinschaften in der Gutenbergschule

durchführen, Schüler bei Schulsportwettkämpfen

betreuen und auch

Vorschläge für die Anschaffung von Sportgeräten

machen. (beh)

Handpuppenthater-AG –

Rotkäppchen und Herr Müller

Unsere Klasse hat zusammen mit den Erstklässlern

und unserer Parallelklasse ein

Theaterstück angeschaut, das die Handpuppentheater-AG

uns vorgeführt hat.

Es war Rotkäppchen. Sie haben es aber

ein bisschen verändert. Am Ende haben

sich Rotkäppchen, ihre Großmutter, ihre

Mutter und der Jäger mit dem Wolf angefreundet.

(Franka Antoni, 3b)

Wahlcafé am Wahlsonntag

Zahlreiche „Weststädtler“ besuchten auch

in diesem Jahr das traditionelle Wahlcafé

in der Gutenbergschule und trugen so

zum großen Erfolg bei. Durch den Verkauf

von Kaffee und Kuchen konnte die stolze

Summe von 434,61 € an den Förderverein

der Schule übergeben werden. Der Betrag

wird zur Finanzierung des Theaterprojektes

„Mein Körper gehört mir“ der 3.

und 4. Klassen eingesetzt. Ein herzliches

Dankeschön an alle Beteiligten.

Kindershow der Klasse 2b

Im Rahmen des Fächerverbundes Menuk-

MenschNaturKultur präsentierten am Freitag,

dem 01.04.2011 die Kinder der Klasse

2b der Gutenbergschule gemeinsam mit

ihrer Lehrerin Frau Papp ihre selbst so

genannte, in der Klasse demokratisch erarbeitete

und anschließend abgestimmte

KINDERSHOW. Dies Vorhaben, eine KIN


DERSHOW zu machen, entwickelte sich

aus dem täglichen, gemeinsamen Schaffen

heraus. Die Kinder wollten ihre Arbeit,

das, was sie tagein-tagaus in der Schule

lernen und erfahren, der Öffentlichkeit

zugänglich machen.

Dank der entgegenkommenden Schulleitung

konnte die Show in der Aula der Gutenbergschule

auf einer professionellen

Bühne stattfinden, was die Schüler ungemein

motiviert hat. Dank des zahlreich

erschienen Publikums wurde der Saal

auch tatsächlich voll. Also, ich freue mich

schon jetzt auf die nächste KINDERSHOW!

(papp)

Pädagogischer Tag

Der Pädagogische Tag im Schuljahr

2010/11 fand statt am Montag, 14. März

2011, zum Thema „Qualitätsentwicklung“

mit den Schwerpunkten „Schulcurriculum“

der Neuen Werkrealschule sowie

„Nachteilsausgleich“. Referentin für den

Tag war Frau Bausenhardt – Rektorin und

Fachberaterin am SSA.

Benimmkurs

Im Rahmen des Projektes „Gutenberg rotiert“

der GBS haben die Schülerinnen und

Schüler der 8. Klassen an einem Benimmkurs

teilgenommen. Gutes Benehmen ist

heute gefragter denn je. An zwei Veranstaltungen

vermitteltete Frau Gräfin von

Sparr den Jugendlichen grundlegende

Benimm- und Tischregeln. Der krönende

Abschluss wird ein festliches Essen mit Anwesenheit

der Mitglieder des Rotary-Club

Karlsruhe-Baden sein, bei dem die Schüler

zeigen können, was sie gelernt haben. Ein

herzliches Dankeschön gilt dem Rotary-

Club Karlsruhe-Baden ebenso für die finanzielle

Unterstützung des Projektes!

(ste)

Weststadtspiegel

Aus den Schulen | 9

Fit in den Frühling ...

... startete die gesamte Gutenbergschule

am Freitag, 15. April, pünktlich um 11 Uhr.

Inlinern, Rad fahren, Walking und Laufen

durch die Günther-Klotz-Anlage stand

auf dem Programm. Ein herzliches Dankeschön

geht an die organisierenden Sportkolleg/inn/en

der GBS, allen voran Herrn

Behringer, aber auch dem Förderverein,

der die Aktion wieder mit einem Apfel für

jede/n Schüler/in gesponsert hat.

Schulgarten und Naturklassenzimmer

Die Gutenbergschule verfügt seit Beginn

des Schuljahres über ein „Naturklassenzimmer“

in der Kleingartensiedlung gegenüber

der Weinbrennerschule. Dort

werden schwerpunktmäßig im Wahlpflichtfach

„Natur und Technik“ der 8.

und 9. Klassen projektorientiert Themen

umgesetzt. Derzeit entsteht ein Geräteschuppen,

der selbst entworfen, geplant

und gebaut wird. Unterstützt wird dieses

Projekt durch das Gartenbauamt der Stadt

Karlsruhe und engagierte Eltern.

Unser neuer „Schulgarten“ liegt in der

Kleingartensiedlung „Exerzierplatz“ beim

Städt. Klinikum. Auch hier danken wir

dem Förderverein für die großzügige finanzielle

Unterstützung bei der Realisierung

dieses Vorhabens.


Weststadtspiegel

10 | Aus den Schulen

Die Schulanfängerkinder der Kindergärten

„St. Pius“ und „St. Lioba“ durften in

unserer Schule chemische und physikalische

Versuche anschauen und auch selbst

durchführen. Vielen Dank unserem neuen

Kollegen, Herrn Friedrich, der mal wieder

eine ganze Palette spektakulärer und

kindgerechter Versuche parat hatte. (rü)

Besuch aus USA

Schon seit vielen Jahren kooperiert die

Gutenbergschule mit der Pädagogischen

Hochschule Karlsruhe. Mehrere Kolleginnen

betreuen regelmäßig Lehramtsstudenten

und geben ihnen die Möglichkeit,

sowohl in Tagespraktika als auch in

mehrwöchigen Blockpraktika bereits im

Studium praktische Kenntnisse zu erwerben.

Aus diesem Grund erklärte sich die

Gutenbergschule auch gerne dazu bereit,

vom 22. März bis zum 15.April zwei amerikanischen

Lehramtsstudentinnen der

Appalachian State University in Boone/

North Carolina die Gelegenheit zu geben,

ein 4wöchiges Praktikum an der Gutenbergschule

zu absolvieren und einen Eindruck

vom Lehrbetrieb an einer deutschen

Grund- und Werkrealschule zu erlangen.

Sowohl für die amerikanischen Gäste,

die betreuenden Kolleginnen aber auch

ganz besonders für die Schüler war diese

gemeinsame Zeit eine sehr positive Erfahrung.

(ki)

Der Baer ist los in Klasse 7b & VKL2

Am 28.03.2011 war es dann endlich

so weit: Der lang ersehnte Schullandheimaufenthalt

der Klasse 7b und VKL2

der Gutenbergschule konnte beginnen.

Mit vier Bussen vom Stadtmobil und guter

Stimmung ging die Reise nach Baerenthal

in die Nordvogesen. Die Jugendfreizeit-

und Bildungsstätte in Baerenthal des

Stadtjugendausschusses KA bietet hervorragende

Möglichkeiten um Gemeinschaft

zu üben, sich kennen zu lernen und sich

miteinander zu erleben. Nicht zuletzt die

hervorragende Küche ist ein Grund für

die Wahl dieses Ziels. Programmpunkte

in der Woche waren ein Besuch in Straßburg

mit einer Führung im Straßburger

Münster und das Biosphärenhaus mit einer

Waldwanderung auf dem Wipfelpfad

hoch oben durch die Bäume. Die VKL 2 ist

eine Vorbereitungsklasse für Kinder im

Alter von 11 -16 Jahren mit Migrationshintergrund.

Teil des Landschulheimprogramms

war der tägliche Deutschunterricht

im Gruppenraum. Während die VKL

2 Deutsch büffelte, unternahm die Klasse

7b eine Fahrt nach Struthof, die Stätte

des ehemaligen Konzentrationslagers

Natzweiler. Beeindruckend erlebten die

Jugendlichen Geschichte hautnah. Betroffenheit

und Nachdenklichkeit war in späteren

Gesprächen zu spüren. Höhepunkt

der Woche war der letzte Abend am Donnerstag

dem 30.03.2011: Fußballmeisterschaft

mit anschließender Schülerdisco.

Einhellige Meinung der Jugendlichen „...

das war voll geil“. (ta)

Islamischer Religionsunterricht

Im kommenden Schuljahr gibt es an der

Gutenbergschule neben dem evangelischen

und katholischen auch den islamischen

Religionsunterricht. Genauere

Informationen erhalten die betreffenden

Schüler/inn/en und deren Eltern rechtzeitig

vor Beginn des neuen Schuljahres.

Nachruf

Die Gemeinschaft der Gutenbergschule

trauert um ihren ehemaligen Schulleiter

Herrn Frithjof Kessel. Er war Schulleiter

von 1977-1993. Seine Arbeit war geprägt


von hoher pädagogischer Kompetenz,

großer Freundlichkeit

und Empathie gegenüber allen

Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft.

In der über 100-jährigen

Geschichte unserer Schule

nimmt er einen besonderen

Platz ein. Wir werden ihm ein

ehrendes Andenken bewahren.

Vorschau – Termine

Mo., 6.6., 14-16.30 Uhr, Hof- und

Spielefest Klassenstufen 1-5 im Schulhof

Di., 7.6., 17 Uhr, Konzert der Weststadtschulen,

Saal der Bonifatiuskirche

Kath. Seelsorgeeinheit

Karlsruhe West-Nord

Konzerthinweis

Sonntag, 5. Juni 2011, 17 Uhr, Herz

Jesu-Kirche Karlsruhe-Nordstadt:

„Ad festa, fideles“

Barocke Solo-Kantaten für Bariton und

Orgel von Georg Philipp Telemann, André

Campra, Giovanni Antonio Rossetti, Sébastien

de Brossard und Giovanni Battista

Brevi.

Joachim Herrmann, Bariton

Dominik Axtmann, Orgel

Mit Video-Projektion.

Eintritt frei – Spende erbeten.

Beim traditionellen Kammermusik-Konzert

in der Herz Jesu-Kirche ist dieses Jahr

der bekannte Karlsruher Bariton Joachim

Herrmann zu Gast.

NICHT

NUR!

rolladen strecker

rolladen strecker

rolladen

rolladen

strecker

strecker

Weststadtspiegel

Aus den Kirchen und Kindergärten | 11

blattmann

Zusammen mit Dominik Axtmann hat er

weitgehend unbekannte Solo-Kantaten

des Barocks ausgewählt, die vom Wettstreit

zwischen Singstimme und Orgel,

dem Wechsel von Arien und Rezitativen,

und dem Gegensatz von Lyrischem und

Virtuosem leben. Eine Videoprojektion

sorgt für visuellen Kontakt mit den

Künstlern.

Ort: Herz Jesu-Kirche Karlsruhe-Nordstadt

(Grenadierstraße 15, Tram3-Haltestelle

„Synagoge“).

Dominik Axtmann

„St. Mark Passion“ von

Charles Wood am Palmsonntag

in St. Bonifatius (Karlsruhe)

Seit seiner Gründung im Jahr 2009 hat sich

das Karlsruher Vokalensemble „cantiKa

nova“ mit der Aufführung kaum bekannter

geistlicher Chormusik einen Namen

gemacht. So hatten sich zum Passionskonzert

am Palmsonntag 2011 auch Vertreter

musikalischer Fachzeitschriften und weiter

gereistes Publikum eingefunden, um

sondern auch

· alle Rolläden · alle Fenster

· alle Jalousien · Elektroantriebe

· alle Markisen · Sicherheitstechnik

· Lamellenvorhänge · Steuerungstechnik

· Rolltore · Reparaturen

1A Referenzen

inhaber: thomas arnold

Ihr Fachgeschäft seit über 65 Jahren

Fußbodenbeläge • Tapeten • Farben • Teppichböden

• Maßteppiche • PVC-Beläge • Linoleum • Kork

• Fertigparkett & Laminat • Gardinen- &

Sonnenschutz • Verkauf, Liefer- & Verlegedienst

• Näh- & Dekorationsservice • Maler- & Tapezierarbeiten

Nebeniusstraße 10 . Telefon 0721 30867 . Fax 0721 387832

über

45 Jahre

76133 Karlsruhe

Leopoldstraße 31

Tel. 0721/ 23179

Fax 0721/21377

info@rolladen-strecker.de


Weststadtspiegel

12 | Aus den Kirchen und Kindergärten

die (vermutliche) deutsche Erstaufführung

der „St. Mark Passion“ von Charles Wood

(1866-1926) zu erleben.

Hierzulande völlig unbekannt, zählt das

Werk im englischsprachigen Raum neben

John Stainers „The Crucifixion“ zu den

meist aufgeführten Passionsmusiken.Die

Funktion des Orchesters, sowohl als Begleitung

als auch solistisch, übernimmt

den traditionellen anglikanischen Aufführungsbedingungen

gemäß die (romantische)

Orgel. Am Karfreitag 1921

wurde die Passion in der King’s College

Chapel in Cambridge uraufgeführt.

Für den künstlerischen Leiter und Kantor

der katholischen Seelsorgeeinheit Karlsruhe

West-Nord, Dominik Axtmann, bedeutete

das Projekt neben der üblichen

Vorbereitungs- und Probenarbeit zusätzlichen

Aufwand: die Noten sind nur vom

Verleger in England direkt zu beziehen,

eine deutsche Übersetzung der Hymnentexte

(für das Programmblatt) existierte

bisher nicht und die korrekte englische

Aussprache musste eingeübt werden.

Dass sich die Arbeit in vielfacher Hinsicht

gelohnt hat, bewiesen die vielen begeisterten

Kommentare der Zuhörer und

der Presse.

Mittlerweile fester Konzertbestandteil ist

ein einführendes Podiumsgespräch, das

sowohl musikalische, biographische wie

auch theologische Gesichtspunkte der

Wood’schen Markus-Passion beleuchtete

und mit Dominik Axtmann als Dirigent,

Dipl.-Theologe Tobias Licht vom Katholischen

Bildungszentrum und Dr. Jürgen

Schaarwächter, dem deutschen Repräsentanten

der British Music Society und

Autor umfangreicher Publikationen zu

britischer Musik, bewusst interdisziplinär

besetzt war.

Ulrike Berghahn

Evangelische Kirche

Markusgemeinde

Gottesdienste

i.d.R. um 10 Uhr in der Markuskirche

Besondere Gottesdienste:

29. Mai „aus der Quelle leben“ – Gottesdienst

zum Sommerfest (11 Uhr)

2. Juni Gottesdienst zu Himmelfahrt

12. Juni Pfingstgottesdienst

13. Juni Taufgottesdienst am Pfingstmontag

3. Juli Gottesdienst zum Lindenblütenfest

auf dem Gutenbergplatz

3. Juli Gottesdienst zum Sommerfest

des Anna-Walch-Hauses (11 Uhr)

10. Juli Tauffest der Ev. Kirche Karlsruhe

in der Günter-Klotz-Anlage (14

Uhr)

Veranstaltungen

29. Mai: „aus der Quelle leben“

Sommerfest der Gemeinde

mit Gottesdienst, Aktionen, Programm,

Begegnung und Kulinarischem rund um

das „Jahr der Taufe“ auf dem Kirchplatz

und im Garten zwischen Kirche, Pfarramt

und Gemeindehaus.

10. Juli: Tauffest der Ev. Kirche Karlsruhe

ab 14 Uhr in der Günter-Klotz-Anlage mit

Taufen in der Alb.


EINT NTRRITTT FRREII

Vormittags: Gottesdienst gestaltet mit Musik,

Gesang und vielen Beiträgen aus verschiedenen

Ländern, Segnung der Nationen

Nachmittags: Überraschungen, Angebote, Attraktionen,

Aktivitäten zum Mitmachen und Genießen.

Kulinarische Spezialitäten aus vielen Ländern.

Patenkind Rody aus Ostindien kommt wieder.

Streichelzoo mit Tieren aus aller Welt für Erwachsene

und Kinder.

MISSIONSWERK KARLSRUHE

KEßLERSTR. 2-12 | 76185 KARLSRUHE

INFO@MISSIONSWERK.DE

WWW.MISSIONSWERK.DE

Weststadtspiegel

| 13

AKD * Ambulanter Krankenpflegedienst

GmbH

Unser qualifiziertes und engagiertes Pflegeteam bietet

Ihnen vorbildliche Betreuung in Ihrem gewohnten

Umfeld, um so oftmals einen Umzug ins Pflegeheim zu

vermeiden. Wir helfen Ihnen bei der:

Grundpflege:

• der Körperpflege

• beim Aufstehen und Zubettgehen

• beim Ankleiden

Medizinische Behandlungspflege:

• Medikamentengabe und -kontrolle

• Verbandswechsel

• Anziehen von Kompressionsstrümpfen

• Injektionen, Katheterpflege etc.

Haushaltshilfe und Familienpflege:

• Fortführung des Haushalts

• Kinderbetreuung von 0 bis 12 Jahren

• Hausaufgabenbetreuung

Pflegeberatung und -schulung bei Ihnen zuhause

Ihr Ansprechpartner in der Weststadt ist

Schwester Gaby Kempf-Bruttel

Mit uns planen Sie den Weg, der Ihnen rundum

Sicherheit und eine kontinuierliche Pflege gewährleistet.

Hirschstraße 73

76137 Karlsruhe

Tel. 0721-981660

Fax 0721-9816666

akdpflegedienst@web.de . www.akd-karlsruhe.de


Weststadtspiegel

14 | Aus den Kirchen und Kindergärten | Aus dem Sozialen

Interessierte, die gerne getauft werden

möchten, oder ihr Kind taufen lassen

möchten, melden sich bitte im Pfarramt

unter 845 405.

Pfarrerin Bruinings

Kath. Kindergarten

St. Pius

Interreligiöse Osterfeier

Kindergarten St. Pius

In unserem Kindergarten St. Pius erleben

Kinder aus aller Welt ihren Kindergartenalltag

. Sie bringen sehr unterschiedliche

Traditionen, Sprachen, aber auch Religionen

mit. Deshalb wollten wir, das Kindergartenteam

St. Pius, einmal anders als

gewohnt Ostern mit unseren Kindern erleben

und feiern.

Wichtig war uns dabei, dass die Ostersymbolik

den Kindern durch Erleben nahegebracht

wird.

Unserer Osterfeier am 19.4. ging die Geschichte

der Raupe Strubbelhaar voraus.

Diese wurde von allen möglichen anderen

Krabbeltieren als hässlich, störend und

minderwertig hingestellt. Darüber war

Strubbelhaar sehr traurig und einsam.

Ein seltsames Wesen allerdings übermittelte

ihr Hoffnung auf etwas Neues, Einzigartiges

und Schönes. Die Geschichte

von Strubbelhaar wurde dann in der Osterfeier

zum guten Ende gebracht. Strubbelhaar

erlebte das Dunkel im Kokon und

die Verwandlung in ein neues, herrliches

buntes Schmetterlingsleben.

Das bedeutet: miteinander Ostern feiern.

Alles, was zu Ende geht, hört auf, fängt

neu an, wird neu und die Hoffnung lebt.

Das haben wir miteinander gelebt und gespürt.

Im Pfarrgarten haben wir noch Ostereier

gesucht und gefunden. Schön wars!

Wir ermöglichen Ihrem Kind stark zu werden

fürs Leben. Wie geht das?

Durch das Erwerben von sozialen und

emotionalen Kompetenzen!

• Stärkung des Ichs

• Umgang mit den eigenen und den Gefühlen

anderer

• Kommunikationsfähigkeit

• Konfliktfähigkeit

• Wertschätzung

• Selbstdisziplin

• Helfen

Soziale und emotionale Kompetenz ist

die Vorrausetzung für alle Lern – und Bildungsprozesse!

Gemeinsam sind und werden wir stark

und freuen uns auf ihr Kind und seine Familie!

Kath. Kindergarten St. Pius

Wichernstr. 10-12, 76185 Karlsruhe

Fon: 0721/593776

Mail: kita-pius@gmx.net

Leitung: Eva Rüdiger

AWO

Stadtbezirk Weststadt

Sprachfreizeiten in England

Eine Sprache lernt man dort am besten,

wo sie gesprochen wird. Nach diesem

Motto bietet die AWO in diesem Jahr zwei

Sprachreisen an: Vom 10.06. bis 23.06.2011

geht es für 13- bis 15-Jährige in die Kleinstadt

Folkestone im Süden Englands, die

neben einem Seebad und kilometerlangen

Sandstränden auch eine historische

Altstadt zu bieten hat.

Für 14- bis 17-Jährige geht es vom 5.08.

bis 20.08.2011 nach Colchester, die älteste


Stadt Großbritanniens. Hier gibt es einen

fantastischen Stadtpark, eine Burganlage

sowie viele schöne Fachwerkhäuser zu beäugen.

Euer Tagesablauf könnte in etwa so aussehen:

Nach einem „English Breakfast“ in

der Gastfamilie startet ihr euren Tag gut

gestärkt in die Sprachschule. Die ausgebildeten

Betreuer bieten dann am Nachmittag

ein ausgewogenes Spaß-Programm, in

dessen Rahmen es z.B. auch einmal nach

London geht. Neben dem Lernen bleibt

also ausreichend Platz für ein spannendes

oder gerne auch mal entspanntes Freizeitprogramm.

Am Ende der Reise nehmt ihr neben jeder

Menge Spracherfahrung auch ein Zertifikat

mit nach Hause. Die Fahrt erfolgt in

modernen Reisebussen ab Karlsruhe oder

Stuttgart, für Colchester ist zusätzlich ein

Zustieg in Mannheim möglich.

Worauf wartet ihr noch? Auf nach England!

Jugendfreizeiten 2011

Sommer, Sonne, Strand und Meer! Wir fahren

mit euch in den Süden. Neben jeder

Menge Action wie Strandpartys, Ausflüge

in nahe gelegene Städte und einem abwechslungsreichen

Sportprogramm bleibt

genug Zeit um sowohl die leckere Vollverpflegung

als auch das Mittelmeer mit all

seinen Buchten, Bars und Eiscafés zu genießen.

Vom 13.06. bis 26.06.2011 könnt ihr, wenn

ihr zwischen 16 und 19 Jahre alt seid, nach

Sant Feliu in Spanien fahren. Untergebracht

seid ihr in einem Hostel, das nur

wenige Meter vom Strand entfernt liegt.

Ins Actioncamp Korsika geht es vom 18.08.

bis 29.08.2011 für 13 bis 15-Jährige. Klingt

ein Bad im kühlen Wasserfall nach einer

Flusswanderung nicht verlockend?

Weststadtspiegel

Naturkundemuseum | 15

Oder wie wäre es mit dem Beachcamp Etruria

(Italien), vom 19.08. bis 30.08.2011

für 15 bis 17-Jährige? Der toskanische

Campingplatz liegt inmitten eines Pinienhains

und verfügt über einen Supermarkt

und ganz wichtig: eine Pizzeria!

Auf der AWO-Homepage www.awo-reisen.de

gibt es Informationen zur Anmeldung,

zu Kinderfeizeiten in der Region

Karlsruhe, und Details zu den Jugend-

und Sprachfreizeiten. Telefonisch ist die

AWO für alle Fragen unter 0721 35007-

151 erreichbar.

Naturkundemuseum

Veranstaltungen im Naturkundemuseum

Karlsruhe im Juni 2011

Laufende Sonderausstellungen

• „Vom Korn der frühen Jahre – sieben

Jahrtausende Ackerbau und Kulturlandschaft“

bis 28.8.2011

Die Geschichte der Landwirtschaft in

Baden-Württemberg von den Anfängen

der Jungsteinzeit vor mehr als 7000

Jahren bis in die Gegenwart ist das

Thema dieser Ausstellung. Neben den

neuesten Forschungsergebnissen zur

Geschichte unserer Kulturlandschaft

werden die eng miteinander verflochtene

Geschichte von Ackerbau und

Viehhaltung sowie die Entwicklung der

Kulturlandschaft von der Jungsteinzeit

bis zur frühen Neuzeit aufgezeigt.

• „Die Erde im Visier – die Beobachtung

des Systems Erde aus dem Weltraum“

bis 28.8.2011

Neueste Methoden und Erkenntnisse

aus der Satellitenfernerkundung präsentiert

diese Wanderausstellung. In

den fünf Bereichen »Satelliten und

Sensoren«, »Wetter und Klima«, »Na-


Weststadtspiegel

16 | Naturkundemuseum

tur und Umwelt«, »Rohstoffsuche und

Bodenschätze« und »Erdinneres und

Außenansichten« geben interaktive

Exponate und Installationen, PC-Animationen

und großformatigen Satellitenaufnahmen

einen Eindruck davon,

wofür der Blick aus dem Weltraum genutzt

werden kann.

Sonderveranstaltung

• Botanische Exkursion: „Lautermoor

und Umgebung“ mit Dr. Adam Hölzer

Samstag, 25.6.2010, 14 Uhr

Im Rahmen der Deutsch-Französischen

Wochen 2011 in Karlsruhe bietet das

Naturkundemuseum Karlsruhe eine

botanische Exkursion an: Passend zum

Thema Elsass führt der Botaniker Dr.

Adam Hölzer auf eine Exkursion in das

Gebiet an der elsässischen Grenze im

Lautertal zwischen Weißenburg und

Lauterburg.

Dauer der Exkursion : ca. 3 Stunden

Treffpunkt: 14 Uhr, Parkplatz Bienwaldmühle,

Nähe Scheibenhardt

Teilnahme frei

Vorträge

Eintritt frei

• „Die Ringsysteme bei den Gasriesen“

Montag, 20.6.2011, 20 Uhr

Von Dr. Emil Khalisi

In Zusammenarbeit mit der Astronomischen

Vereinigung Karlsruhe e.V.

Führungen

Eintrittsgebühr, Führung kostenlos

• Sonntagsführung: „Mineralien in

Fahrt“ Sonntag, 5.6.2011, 11 Uhr

Führung im Rahmen des Automobilsommers

mit Dr. Eduard Harms

• Themenführung: „Schmetterlinge –

fliegende Blumen“ Freitag, 10.6.2011,

15:30 Uhr mit Dr. Robert Trusch

Exkursionen

• „Nachtschmetterlinge im Rheinwald“

Freitag, 10.6.2011, 21.15 Uhr mit Dr.

Robert Trusch und Michael Falkenberg

In Zusammenarbeit mit dem Naturwissenschaftlichen

Verein Karlsruhe e.V.

Dauer: ca. 3 Std., Treffpunkt: Naturschutzzentrum

Rappenwört

Teilnahme frei

• Geologische Exkursion: „Mummelsee

und Hornisgrinde: Geologie und Landschaftsgeschichte

des Nordschwarzwaldes“

Donnerstag, 23.6.2011, 12.30

Uhr mit Dr. Matthias Geyer (Geotourist

Freiburg) Dauer: ca. 4 Std., Kosten: 15 €,

NWV frei; Anmeldung/Info: 0162

4065416 oder geotourist@aol.com

Veranstaltungen für Kinder

Telefonische Anmeldung für die Kinderkurse

und Experimente unter 0721 175-

2111

• Kinderkurs: „Mittsommer“

Dauer: 1,5 Stunden, Materialkosten

inkl. Eintritt: 4 € mit Barbara Klump für

Kinder von 6 - 7 Jahren: Mittwoch, 8.6.,

Donnerstag, 30.6.2011, jeweils 15 Uhr

für Kinder von 8 - 10 Jahren: Donnerstag,

09.6., Mittwoch, 29.6.2011 jeweils

15 Uhr

• Experimente für Kinder von 5-7 Jahren:

„Schmecken und Riechen“ Dienstag,

7.6.2011, 14.30 Uhr und 15.30 Uhr

Materialkosten inkl. Eintritt: 3 €

• Experimente für Kinder von 5-7 Jahren:

„Sehen und Hören“ Donnerstag,

9.6.2011, 14.30 Uhr und 15.30 Uhr

Materialkosten inkl. Eintritt: 3 €


• Experimente für Kinder von 5-7 Jahren:

„Elektrizität“ Dienstag, 21.6.2011,

14.30 Uhr und 15.30 Uhr

Materialkosten inkl. Eintritt: 3 €

• Experimente für Kinder von 5-7 Jahren:

„Luft“ Donnerstag, 30.6.2011,

14.30 Uhr und 15.30 Uhr

Materialkosten inkl. Eintritt: 3 €

• Vorlesestunde für 4- bis 8-Jährige:

„Das Märchen von der Eroberung des

Weltalls“ Mittwoch, 29.6.2011, 16 Uhr

mit Markus Sieber

Dauer: ½ Stunde, Museumseintritt,

Teilnahme frei

VdK

Ortsverband Innen-Weststadt

Sozialwahl bis zum 1. Juni 2011

Versicherte und Rentner entscheiden bis

zum 1. Juni 2011 über die Selbstverwaltung

der Sozialversicherung. Die sogenannte

Sozialwahl, die als reine Briefwahl

konzipiert ist, ermöglicht 48 Millionen

Menschen in Deutschland, ihre Stimme

abzugeben und so Einfluss auf die Parlamente

der Sozialversicherung zu nehmen.

Wichtig ist, dass die Wahlbriefe, die

portofrei zurückgesandt werden, bis zum

1. Juni beim Empfänger eingegangen sein

müssen. Es gilt hier nicht der Aufdruck des

Poststempels! Weitere Informationen zur

Sozialwahl, die alle sechs Jahre durchgeführt

wird, gibt es unter www.sozialwahl.

de sowie unter diversen Telefonnummern

wie beispielsweise der kostenfreien (08 00)

01062011 bei der Deutschen Rentenversicherung

Bund. Wichtig ist auch die barrierefreie

Ausgestaltung der Sozialwahl. So

bieten alle Sozialversicherungsträger für

Sehbehinderte und Blinde Hör-CDs sowie

Wahlschablonen in Brailleschrift. Zudem

Weststadtspiegel

Aus den Vereinen | 17

gibt es barrierefreie Internetauftritte mit

weiterführenden Infos bei allen Sozialversicherungsträgern.

65 Jahre Sozialverband VdK

im Südwesten

Im Jahr 2011 können viele VdK-Ortsverbände

auf ihr 65-jähriges Bestehen

zurückblicken. 1946 waren zahlreiche

örtliche Verbandsstufen des heutigen Sozialverbands

VdK von Kriegsbeschädigten

und Kriegshinterbliebenen gegründet

worden. In den Folgejahrzehnten hat der

VdK seine Aufgabengebiete erweitert

und zahlreiche neue Mitgliedergruppen

gewonnen. Seit Langem stellen Menschen

mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

sowie Rentner und Senioren das

Gros der Mitglieder im VdK Baden-Württemberg

und im VdK Deutschland. Der

größte Sozialverband in Bund und Land

ist einerseits Interessenvertretung für diese

und andere sozial betroffene Menschen

und er bietet andererseits seinen

Mitgliedern zahlreiche Serviceleistungen

wie zum Beispiel den Sozialrechtsschutz.

Derzeit gehören dem Sozialverband VdK

Baden-Württemberg über 202 000 Menschen

an – deutschlandweit sind es mehr

als 1,5 Millionen. Im Südwesten sind über

99 000 Mitglieder weiblich. Die Frauen

spielen im Verband seit der Anfangszeit

eine wichtige Rolle und besetzen viele

Vorstandsposten. Der Bundesverband

wird von einer Frau geführt – der VdK-

Präsidentin Ulrike Mascher. Weitere Informationen

sowie Geschäftsstellenadressen

finden sich unter www.vdk-bawue.de

oder unter www.vdk.de im Internet.

SOZIALVERBAND VdK

OV Karlsruhe Innen-Weststadt

i. A. Hugo Schaible


Weststadtspiegel

18 | Aus den Vereinen

Turnerschaft Mühlburg

150 Jahre Sportgeschichte bei der

Turnerschaft Mühlburg 1861 e.V.

Die Geschichte des Mühlburger Vereins

beginnt 1861. Die Turnerschaft wird als

Turnverein in der damals noch selbständigen

Stadt Mühlburg am 18. November

ins Leben gerufen. Geturnt wird in

der Anfangszeit auf einem Platz auf der

Westseite der Lameystraße. Doch Reck

und viele andere Sportgeräte mussten

noch ganze viermal umziehen, bis am 13.

Januar 1968 das heutige Turnerheim eröffnet

wird. Die damals rund 1.600 Vereinsmitglieder

haben endlich ein Zuhause,

das in den Folgejahren weiter wächst.

Heute hat die Turnerschaft fast 1.400 Mitglieder

und ist ein Mehrspartenverein mit

sieben Abteilungen. „Unser Schwerpunkt

ist der Breiten- und Gesundheitssport“,

berichtet Vorsitzende Gabriele Haustein.

Es gibt Kooperationen mit Kindergärten,

Schulen und Seniorenheimen.

Die Geschichte und noch viel mehr Wissenswertes

über die Turnerschaft Mühlburg

können Sie in der Festschrift lesen,

die anlässlich des 150jährigen Bestehens

erscheinen wird.

Sportabzeichentraining

und Abnahmetermine

Das Training zum Deutschen Sportabzeichen

bei der Turnerschaft Mühlburg findet

jeden Dienstag von 18.00 bis 20.00

Uhr auf dem Vereinsgelände statt. Die

nächsten Abnahmetermine sind: 07. Juni,

28. Juni und 12. Juli 2011

Termine im Jubiläumsjahr:

Das Mühlburger Sportfest am Donnerstag,

02. Juni (Christi Himmelfahrt) auf

dem Vereinsgelände. Im Festzelt wird für

die Bewirtung der Gäste gesorgt, während

Kinder bis 10 Jahren beim Kinderturnmobil

die Kontinente erkunden und

den darauf lebenden Tieren nacheifern

können. Das Fitness-Studio lädt zum Tag

der offenen Tür, nicht nur zum Zuschauen

und Staunen, sondern auch zum Mitmachen

im Geräteraum oder in Gymnastikkursen

ein. Ebenfalls sorgt an diesem

Tag die Tennisabteilung mit ihrem Aktionstag

für Unterhaltung: Und zwar beim

Schnuppertraining oder an Stationen

für Kinder und Erwachsene. Die Handballabteilung

organisiert das legendäre

Himmelfahrtsturnier für Jugendmannschaften

von der E- bis zu B-Jugend.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Handballspiel

am Samstag, 20. August um 18.30

Uhr in der Carl-Benz-Halle. Die Turnerschaft

Mühlburg spielt gegen HBW Bahlingen-Weilstetten.

Bereits um 14.00 Uhr spielen die Damen

der TSM gegen HSG Sinzheim/Raststatt

und um 16.00 spielt die TG Eggenstein

gegen die TG Neureut.

Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle unter

der Rufnummer 0721 554031 oder

per Mail geschaeftsstelle@turnerschaftmuehlburg.de

Alle Vereinsangebote und Infos finden

Sie auch unter: www.turnerschaft-muehlburg.de

Holger Flemmig

Ab 27.05.2011 können Sie

die Karlsruher Bürgerhefte im Internet unter

www.ka-news.de/buergerhefte

als PDF abrufen.


AUSSTELLUNG

DURLACH

Kompetente Beratung, eigene

Produktion und beste Qualität.

Glaserei Sand & Co. GmbH

Blotterstraße 11

76227 Karlsruhe-Durlach

Telefon (0721) 41 4 69

Scheffelstraße 44

76135 Karlsruhe

Telefon 0721 841338

Fenster · Haustüren · Glasbau · Fenster- und Glasreparaturen · Denkmalpfl ege

• Komplettinstallation von Elektroanlagen

• Modernisierung / Umbauten

• Datennetze

• Beleuchtungsanlagen

• Sicherheitstechnik

• Kundendienst

• Gebäudesystemtechnik (EIB)

• E-Check

Daimlerstraße 5a • 76185 Karlsruhe

Fon: 0721 71211 • Fax: 0721 754686

info@oesterlin-elektrotechnik.de • www.oesterlin-elektro.de

www.reister-design.de

Restaurant und Pizzeria

Kaiserallee 9 (Ecke Lessingstraße)

Telefon 0721 / 20 49 828

www.trompeter-von-saeckingen.com

Montag bis Freitag Mittagstisch

Weststadtspiegel

Neueröffnung

Partner – Filiale der Deutschen Post

Briefmarkenverkauf / Paketannahme / Nachnahme /

Einschreiben / Telefonbuchausgabe / Toto-Lotto /

Zeitschriften / Tabakwaren / Straßenbahnkarten /

Telefonkarten / Glückwunschkarten

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 7.00 - 18.00 Uhr

Samstag: 8.30 - 13.00 Uhr

Gute Parkmöglichkeit

Martin Weingärtner

Karlstraße 61 · Tel. 0721 356969

Handballtraining

alle Altersklassen

ab Jahrgang 2004

Telefon 0721 554031

www.turnerschaft-muehlburg.de

TS Mühlburg

Am Mühlburger

Bahnhof 12

76189 Karlsruhe

Rechtsanwältin

CLAUDIA FREY

• Familien-/Erbrecht

• Mietrecht

• Verkehrsrecht

| 19

Tel. 0721/25454 • Fax 0721/25483

Reinhold-Frank-Str. 28 • 76133 KA

www.anwaltskanzlei-frey-karlsruhe.de


Weststadtspiegel

20 | Beitrittserklärung

Beitrittserklärung

für die Mitgliedschaft im Bürgerverein Weststadt e.V.

Jahresbeitrag Einzelperson � 7,-- / Ehepaar � 10,-- / Familien � 12,--

Name, Vorname

Geboren am Beruf

Name, Vorname (Ehepartner)

Geboren am Beruf

Straße

Bürgerverein der Weststadt e. V.

Weltzienstraße 4, 76135 Karlsruhe

Fax: 0721 6258213, Email: bv.weststadt@web.de

Sparkasse Karlsruhe (BLZ 660 501 01) Konto: 9 116 260

PLZ/Wohnort

Telefon E-Mail

Eintritt zum

Datum, Unterschrift

Datum, Unterschrift

Einzugsermächtigung

Hiermit ermächtige(n) ich/wir den Bürgerverein der Weststadt e.V.,

von meinem/unserem Konto den von mir/uns zu zahlenden jährlichen

Jahresbeitrag für mich/meine Familie auf das Konto 9 116 260 bei der

Sparkasse Karlsruhe abzurufen.

Euro Jahresbeitrag

(� 7,-- / 10,-- bzw. 12,-- Mitgliedsbeitrag)

Bank BLZ

Kontoinhaber Kto.-Nr.

Datum, Unterschrift


Knielingen

Sa 7.30 - 14 Uhr

Mühlburg

Fr 7.30 - 14 Uhr

VERKAUFT

Ältester Installationsbetrieb in der Oststadt!

Bäderstudio:

Durlacher Allee 27

(Gottesauer Platz)

76131 Karlsruhe

Telefon 0721/966 46 46

Fachbetrieb:

Veilchenstraße 33

76131 Karlsruhe

Telefon 0721/61 30 33

Telefax 0721/61 30 35

Notdienst 24 Stunden:

Telefon 0171/313 99 55

Wanne-in-Wanne-Renovierung! · TV-Kanal-Rohrreinigung

www.fuller.de · info@fuller.de

Gutenbergplatz

Di, Do, Sa 7.30 - 14 Uhr

Daxlanden

Di, Fr 7.30 - 14 Uhr

Oberreut

Fr 14 - 18.30 Uhr

Karlsruher

W chenmärkte

www.karlsruhe.de/Maerkte

Neureut

Fr 7.30 - 14 Uhr

Nordweststadt

Di, Sa 7.30 - 14 Uhr

Marktplatz

Mo-Sa ab 9.00 Uhr

Stephanplatz

Mo, Mi, Fr 7.30 - 14 Uhr

Werderplatz

Di, Fr, Sa 7.30 - 14 Uhr

Rüppurr

Mi, Sa 7.30 - 14 Uhr

VERKAUFT

Kronenplatz

Mo-Fr ab 9.00 Uhr

Sa 9.00 - 16 Uhr

Gottesauer Platz

Mo, Mi, Fr 7.30 - 14 Uhr

Bauernmarkt

Durlach

Mi 7.30 - 14 Uhr

Waldstadt

Mi 14.00 - 18.30 Uhr

Fr 12.00 - 18.30 Uhr

Sa 7.30 - 14.00 Uhr

Energie-Center:

Durlacher Allee 69/

Tullastraße 88

76131 Karlsruhe

Telefon 0721/61 30 33

Durlach

Mo-Sa 7.30 - 14 Uhr

VERKAUFT

Sie wollen Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen oder vermieten?

Rufen Sie uns an. Gerne stehen wir Ihnen für ein unverbindliches Gespräch zur Verfügung.

Karlsruhe · Rastatter Straße 54 · 76199 Karlsruhe · Tel. 0721-89 35 70

www.engelvoelkers.com/karlsruhe · Immobilienmakler

ENERGIE-CENTER

Vielfalt

erleben


�������

�����������������������

Sie möchten die allgemeine Hochschulreife erwerben und

dabei in besonderer Weise auf die Berufswelt vorbereitet

sein?

��������������������������

� ���������������������

Profil Gestaltungs- und Medientechnik

Neigungszug Film und Video

Neigungszug Projekt- und Design-Management

Neigungszug Theater

Zulassungsvoraussetzung: Mittlere Reife und für Schüler des

G8-Zuges das Versetzungszeugnis in die Klasse 10

Mehr Infos unter www.akademie-bw.de oder direkt bei der

Akademie für Kommunikation

Habermehlstraße 8, 75172 Pforzheim

Telefon (07231) 155 94 21, pforzheim@akademie-bw.de

Akademie für Kommunikation

in Baden-Württemberg

Sonne trifft Dach

Alle Infos

im aktuellen

Faltblatt 2011

Fächerbad Karlsruhe

Am Sportpark 1

76131 Karlsruhe

Tel. 0721/96701-20

info@faecherbad.de

www.faecherbad.de

Schwimmhalle mit

Sauna-Paradies:

Für Ihre Fitness und

Ihre Gesundheit !

Erleben Sie das Fächerbad !

Schwimmen, aktiv sein und

Wohlfühlen an einem Ort

Unter www.sonne-trifft-dach.de erfahren Hauseigentümer künftig per Mausklick,

ob ihr Dach für eine Photovoltaikanlage oder einen Sonnenkollektor für die

Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung geeignet ist.

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl

der richtigen Fördermittel.

Jetzt Termin vereinbaren.

ServiceTelefon: 0721 146-0

www.sparkasse-karlsruhe-ettlingen.de

Sonne trifft Dach

������������������

����������������

������������������

Freiburg

Freiburg Heilbronn

Heilbronn Mannheim Stuttgart Pforzheim Karlsruhe

Mannheim Pforzheim Stuttgart Ulm

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine