Einfachfilter EG3 - MAHLE Industry - Filtration

mahle.industrialfiltration.com

Einfachfilter EG3 - MAHLE Industry - Filtration

5. Auslegung und AnwendungFür jeden Filter steht eine Vielzahl von Filterelementen zur Verfügung.Werkstoff, Bauform, Filterfläche und -feinheit werden in Abhängigkeitdes Mediums und der Leistung optimal für die jeweiligeFiltrationsaufgabe ausgelegt.Jeder Filter kann mit unterschiedlichen Optionen versehen werden,um die Leistung für die jeweilige Filtrationsaufgabe zu optimieren.Optionen:Beheizung mit Dampf/Thermalöl oder elektrischMagnetelementeDifferenzdruckanzeige/-schalter am Filter montiertSchnellverschlussInnenbeschichtung oder -gummierungDie Anwendung der Einfachfilter ist einfach und unkompliziert. Bitteentnehmen Sie die einzelnen Schritte der nachfolgenden Beschreibung:Der Filter besteht aus dem zylindrischen Gehäuse, dem Deckelund dem Filterelement. Der Filter besitzt eine Entlüftungsschraubesowie eine Ablassschraube.Die Rohrleitungen sind spannungsfrei anzuschließen. Vor Inbetriebnahmeist der Filter aufzufüllen und zu entlüften. Der Filterist so zu verrohren, dass das Medium in Pfeilrichtung durch denFilter strömt.Die Filtrierung erfolgt im Filterelement, das von innen nach außendurchströmt wird. Die Schmutzteilchen werden in dem Filterelementzurückgehalten. Durch die zunehmende Verschmutzungdes Filterelements wird der Strömungswiderstand ansteigen.Der Verschmutzungsgrad wird am Differenzdruckmanometer(Option) angezeigt. Bei einem Differenzdruck von 0,7 bar istdas Filterelement zu reinigen.Um das Filterelement ausbauen zu können, müssen im drucklosenZustand die Deckelbefestigungsmuttern gelöst und der Deckelentfernt werden. Jetzt lässt sich das verschmutzte Filterelementleicht nach oben herausnehmen.Die Reinigung erfolgt durch Ausblasen mit Druckluft, Dampf oderWasser bzw. durch Ausbürsten mit einer weichen Bürste. Dabeiist darauf zu achten, dass das Filtergewebe/Lochblech nicht beschädigtund beim Ausblasen nicht nach innen gedrückt wird. Beifestsitzenden Schmutzablagerungen muss das Filterelement vorhermit einem geeigneten Lösungsmittel behandelt werden.Einfachfilter EG3 3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine