1. Experten Workshop - Schifffahrt

donauschifffahrt.info

1. Experten Workshop - Schifffahrt

Erwartetes Wachstum von Wirtschaft undGüterverkehr im Donaukorridor50 km Korridor100 km KorridorStädte > 500.000 EinwohnerStädte > 100.000 EinwohnerStädte > 50.000 Einwohner© via donau I 4


Güterverkehr auf der gesamten Donau55 Mio Tonnen auf 2.414 kmQuelle: via donau Jahresbericht 2009© via donau I 5


Arbeitsschwerpunkt:High & Heavy© via donau I 9


Sondertransporte am Binnenschiff• Binnenschiff ideal aufgrund der Laderaumkapazität• kaum Einschränkungen in Höhe, Breite und Länge• keine zeitlichen Einschränkungen beim Transport (kein Wochenend-Fahrverbot, Staus, Unfälle,..)• Abmessungen und Gewicht spielen (fast) keine Rolle• keine kostenintensiven Durchfahrtsgenehmigungen bei internationalenTransporten• keine aufwändige Routenplanung• nahezu keine Behinderungen durch Ampeln, Tunnel,Brückendurchfahrten• kontinuierlicher Transport• weniger Umwege© via donau I 10


Horizontaler Umschlag (RoRo)• ohne Kran nur über Rampen• selbstrollende Transportgüter• nicht rollende Güter aufTiefladerQuelle Fotos: EcoDanube© via donau I 11


Vertikaler Umschlag in Häfen mitSchwergutkränenHafen Bratislava:bis 560 toSchwerguthafen Linz:bis 600 toHafen Belene:bis 480 toQuelle: Port of Belene© via donau I 12


Umschlag mit mobilen Kränenentlang der Donauin HäfenAschach: Dezember 2007Quelle: Multinaut© via donau I 13


Angebotsseite Donauschifffahrt• In Ergänzung zu Projektgeschäften(Spot-Markt) werden High&Heavy-Güterauch in Liniendienste integriert:Quelle: Helogistics• Willi Betz/Intershipping: Passau – Vidin• HELO 1: Budapest – Constanta• Eco Danube: Mai 2009 – Mai 2010• Danube Partners: in Vorbereitung© via donau I 14


Potential von High&Heavy-Transporten im Donaukorridor


Aufkommen von Sondertransportenauf der österreichischen Donau 2009Nicht gesondert erfasst –in Klasse 9 inkludiertinsgesamt knapp 300.000to© via donau I 16


Aufkommen von Sondertransportenauf der Straßeim Donaukorridor in Österreich:• Daten der ASFINAG aus dem Raum Ost: Wien,Niederösterreich und Burgenland• Auswertung enthält nur Einzelgenehmigungen• Im Jahr 2008 6218 und 2009 4879 Transportanträge• Datenanalyse durch via donau - besonderer Fokus auf dieSondertransporte mit mehr als 100to Gesamtgewicht(Fahrzeug und Transportgut)© via donau I 17


Sondertransportanträge mit mehr als100to GesamtgewichtVergleich der Anträge 2008 und 200980006000400020000Gesamt >100to >85to >60to bis 60t2008 20092008 874 Transportanträge 74% nutzen die A12009 729 Transportanträge 74 % nutzen die A1© via donau I 18


Sondertransportanträge über 100tound mit mehr als 3,5m Breite2008 427 Transportanträge 81% nutzen die A12009 316 Transportanträge 75 % nutzen die A1© via donau I 19


Sondertransportanträge über 100tound mit mehr als 4,5m Höhe2008 28 Transportanträge 71% nutzen die A12009 31 Transportanträge 55 % nutzen die A1© via donau I 20


Conclusio• Ein Großteil dieser Transporte bewegt sich imösterreichischen Donaukorridor• Etwa 14% aller Transportanträge haben einGesamtgewicht von mehr als 100to• Knapp 50% aller über 100to Transportanträge haben mehrals 3,5m Breite• 3-4% aller über 100to Transportanträge haben mehr als4,5m Höhe Signifikantes Potential für die Donauschifffahrt© via donau I 21


Mag. Gerhard GussmaggMag. (FH) Bettina Matznervia donau – Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbHA-1220 Wien, Donau-City-Straße 1Tel +43 (0)50 4321 1617, Fax +43 (0)50 4321 1050,gerhard.gussmagg@via-donau.org, www.via-donau.org© via donau I 22

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine