Großefehn Hesel Ihlow Moormerland - Van Dörp to Dörp

vondorfzudorf.de

Großefehn Hesel Ihlow Moormerland - Van Dörp to Dörp

Großefehn„Berg und Tal”, das gibt’s hiernicht. Schier endlos langeWege durch die MeedenoderWallheckenlandschaftohne Steigung und Gefällegen Osten, Süden, Nordenoder Westen. Mit und gegenden Wind. Durch die Wallheckenlandschaft,rechts undlinks entlang der schnurgeradenKanäle, Wieken und Inwieken.Vorbei an einsamenGulfhöfen und schmucken,pieksauberen Ostfriesen-Dörfern. Radler können Großefehnund die ostfriesischeLandschaft auch zu Wassererleben – mit dem Angebot„Paddel und Pedal”. Wer sichlieber im Wasser aufhaltenmöchte, findet in der Freizeitanlageam „Timmeler Meer”einen herrlichen Badesee mitweißem Strand.HeselDer Staatsforst „Kloster Barthe“in Hesel ist das größte zusammenhängendeWaldgebiet Ostfrieslandsund liegt zwischenden Waldungen Oldehave undGut Stikelkamp. Die „Van Dörpto Dörp“ Route bietet ein Kontrasterlebnisvon Geest, typischenWallheckenlandschaften,gepflegten Fehngebieten miteiner Galerie-Holländer Windmühle(1863) bis hin zur gelebtenGeschichte auf GutStikelkamp. Verborgen und abseitsliegt es in einem 60 Hektargroßen Laubwald. Das efeuumrankteWohnhaus, von einerGracht umgeben, ist das einzigenoch vorhandene klös terlicheGebäude in Ostfriesland. Ineiner kleinen Zeitreise werdenSie durch den Wasserpark inHasselt sowie in der archäologischenAusstellung (Villa Popken)in Hesel durch frühereEpochen geführt.IhlowIhlow hat eigentlich alles, wasOstfrieslands Gäste sich wünschen:Weites Meedenlandund eine fehntypische Wiekenlandschaftmit alten Mühlenund gastfreundlichenWirtshäusern. Fin den Sie entlangder Strecke Van Dörp toDörp das alte und das neueOstfriesland. Radeln Sie zumIhler Meer mit breitem Strandund feinem Sand für sommerlichenBadesspaß. Hier befindetsich der Ferien- undSportpark mit Bürger- undGästehaus (Bett & Bike). Einweiterer Tipp ist die Naturschutzstation"Fehntjer Tief".Das absolute Highlight derGemeinde ist die KlosterstätteIhlow mitten im Ihlower Forst.Dort finden Besucher eineNachbildung der einst größtenKlosterkirche Ostfrieslandsaus Stahl und Holz, einenKlostergarten, sowie ein idyllischgelegenes Café im historischenForsthaus. Willkommenim jungen Ostfriesland - willkommenin Ihlow!Moormerlandwww.vondorfzudorf.deWeites Wiesenland, einsameGulfhöfe und Dörfer auf denWarften in der Marsch. Wallheckenlandschaftin derGeest, mit knorrigen undwindschiefen Eichen, Birkenund Erlen bewachsene Erdwälledienen hier als „Weidezaun”.Das ist Moormer land.Wer durch die elf OrtschaftenMoormerlandes radelt, erkenntsie schon von weitem:die Warften, auf denen dieGulfhöfe oder ganze Dörferstehen, wie zum BeispielRorichum. Oldersum, direktan der Ems gelegen, ist mitseinem kleinen Hafen, einerWerft und einem schönenPark eine Perle an OstfrieslandsEmsmündung. DieRoute „Van Dörp to Dörp”führt auch direkt nachGandersum an der Ems. Hierbefindet sich ein technischesWunderwerk: das Emssperrwerkmit 476 Meter Breite.Es dient als Stauwehr für dieÜberführung der riesigenSchiffe der Meyerwerft.Die Rad-Route „Van Dörp to Dörp” führt Sie durch dasursprüngliche Ostfriesland. Die vier Gemeinden GroßefehnHesel, Ihlow und Moormerland liegen zentralund bieten den Radlern optimale Bedingungen füreinen genussreichen und interessanten Urlaub. AusführlicheInformationen, Kartenmaterial und Unterstützungbei der Suche nach der idealen Unterkunfterhalten Sie in den Tourist-Informationen.Tourist-Information MoormerlandDr.-Warsing-Straße 79 · 26802 MoormerlandTelefon: 04954 / 937871info@touristik-moormerland.de · www.moormerland.deTourist-Information IhlowAlte Wieke 6 · 26632 IhlowTelefon: 04929 / 89-100touristik@ihlow.de · www.ihlow.deTourist-Information HeselLeeraner Straße 1 · 26835 HeselTelefon: 04950 / 937080tourist-info@hesel.de · www.hesel.deTourist-Information GroßefehnLeerer Landstraße 12 · 26629 Großefehn-TimmelTelefon: 04945 / 959611 · info@grossefehn-tourismus.dewww.grossefehn-tourismus.deDas große Fahrrad-Erlebnis inOstfrieslands FehnlandschaftJetzt neu:Ausgeschildert nach dem Knotenpunktsystem.Einfach und sicher!Mit großerAbschluss-Veranstaltungin Moormerlandvon 11:00 bis 18:00 UhrMit dem Rad von Dorf zu Dorfam 28. Juli 2013


Hauptroute “Van Dörp to Dörp”Nebenroute “Van Dörp to Dörp”Querung Fehntjer Tief(nur am 28. Juli 2013)Knotenpunktnetzwerk2,7 Entfernung in km (zw. zwei Knotenpunkten)SStartpunkt (auch Stempelstation)Stempelstation (28. 7. 2013 von 11 - 17 Uhr)Fahren Sie auf ausgesuchten und bewährten Fahrradroutenvon Dorf zu Dorf vorbei an Kanälen, kleinen Flüssenund Windmühlen durch die ostfriesischeFehn landschaft. Sowohl die Hauptroute als auch die Nebenrouten, sind so angelegt und ausgeschildert, dass Sieleicht an jeder Stelle „einsteigen” können. Die Tourist-Informationen(Adressen finden Sie in diesem Flyer) helfenEndzielStart: an den StartpunktenMühle in Holtland undBürgerhaus am Ihler Meer (Ihlow)am 28. 7. 2013 um 11:00 UhrEs kann aber auch an jeder anderenStelle „eingestiegen“ werden.Weitere Infos erhalten Sie in den Tourist-Infos der teilnehmenden GemeindenIhnen gerne bei der Detail planung. Die Aktion „Van Dörpto Dörp” ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der GemeindenGroßefehn, Hesel, Ihlow und Moormerland undfindet alle zwei Jahre (immer in ungeraden Jahreszahlen)im Sommer statt. Die genauen Zeiten finden Sie auf denInternetseiten der Tourist-Infor ma tionen. Am Aktions tag„Van Dörp to Dörp” fahren Sie gemeinsam mit vielenhundert Fahrrad begeisterten auf einer der schönstenStrecken in Ostfriesland und erleben viel Interes santes.Holen Sie sich kostenlos an den Stempelstationen einenStempel (Stempelkarten erhalten Sie vorab in den Tourist-Infos oder am Veranstaltungstag an den auf der Kartemarkierten Stationen). Am Aktionstag können Sie dann mitIhrer Stempelkarte beim Endziel in Moormerland einenschönen Preis gewinnen. Die Routen sind leicht (auch fürFamilien mit Kindern) zu bewältigen. Wir freuen uns auf IhreTeilnahme. Es erwartet Sie ein buntes Programm fürJung & Alt von 11:00 bis 18:00 Uhr in Moormerland aufdem Rathausplatz (zwischen Knotenpunkt 15 und 18in Moormerland).Das KnotenpunktsystemMit dem Knotenpunktsystem könnenSie sich praktisch nicht mehrverfahren. Sie planen Ihre Tour einfachvon Knotenpunkt zu Knotenpunkt(siehe Karte) und fahrenimmer den Hinweisen zum nächstenKnotenpunkt nach. Sie biegen nirgendsab bis ein Hinweisschild Ihnensagt, wo es weitergeht. Tipp: SchreibenSie sich auf einem kleinen Blatteinfach die Reihenfolge der Knotenpunkteauf – Sie brauchen dannweder Karte noch Kompass – Siewerden auf der Route immer in dierichtige Richtung geleitet. DieRouten sind in beide Richtungenaus geschildert.Infotafeln: An jedem Knotenpunktfinden Sie eine Infotafel mit der Umgebungskartedes Knotenpunktes.Sie wissen also immer wo Sie sindund können Ihre Route auch ohneVorplanung fahren.Hier sind Sie amKnotenpunkt 35(weiße Schrift aufgrünem Grund).Zum Knotenpunkt41 geht es geradeaus,zum Knotenpunkt32 geht esnach linksZwischen den KnotenpunktenfindenSie Hinweisschilder,die Sie sicher zumnächsten Knotenpunktführen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine