Campus-Akademie - Universität Bayreuth

campus.akademie.uni.bayreuth.de
  • Keine Tags gefunden...

Campus-Akademie - Universität Bayreuth

Berufsbegleitender WeiterbildungsstudiengangMBA Health Care ManagementMaster of Business AdministrationIN KOOPERATION MIT:


2MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION | HEALTH CARE MANAGEMENTGrußwortManagementkompetenz für das GesundheitswesenProf. Dr. Dr. h. c. Peter OberenderDer Campus der Universität Bayreuth: kurze Wege, moderne Ausstattung, Innenstadtnähe und die Einbettung in eine traumhafte Landschaft machen den „Campus im Grünen“ so beliebt.


CAMPUS-AKADEMIE | UNIVERSITÄT BAYREUTH 3Prof. Dr. Dr. h. c. Peter OberenderWissenschaftliche StudienleitungDer Gesundheitsmarkt gilt als einer der zukünftigenWachstumsmärkte schlechthin, dessenAusdehnung maßgeblich durch die demographischeEntwicklung und den medizintechnischenFortschritt vorangetrieben wird.Diese Faktoren sowie die im System der gesetzlichenKrankenversicherung existenten Steuerungsdefiziteführen zu einem wachsendenFinanzierungsbedarf, den der Gesetzgeber bislangdurch immer stärkere Interventionen vergeblicheinzudämmen versucht hat. Aufgrund derweitgehenden Erfolglosigkeit staatlicher Interventionenund der zunehmenden Globalisierung sowieInternationalisierung werden in einem zukünftigenGesundheitswesen wettbewerbliche Prozesseeine dominierende Rolle spielen. Dadurch wirdes nicht nur zu einer Ausdehnung des Leistungsangebots,sondern auch zu einem Wandel derOrganisationsformen kommen. Durch eine engereVerzahnung der Leistungsbereiche werden sichdabei die Anforderungen sowohl im stationärenals auch im ambulanten Bereich weiter verändern.Künftig werden neuartige Vertragselemente dieIntegration zwischen den Leistungsbereichenfördern. Therapeutische Entscheidungen erhaltendamit auch einen ökonomischen Bezug. Einwichtiges Element wird die Orientierung am Behandlungsverlaufeiner Krankheit sein, sodassein ganzheitliches, individualisiertes Behandlungsmanagementerforderlich ist.fundierter Managementkenntnisse, um die sichbietenden Chancen nutzen und die damit verbundenenRisiken begrenzen zu können.„Irgendwann sitzen wir alle in Bayreuth zusammenund fragen uns, wie wir es nur irgendwo andersaushalten konnten.“Friedrich NietzscheDer Weiterbildungsstudiengang MBA HealthCare Management der Universität Bayreuthverschafft hierzu das notwendige Rüstzeug:Ziel des Studienganges ist es, den Teilnehmernein wissenschaftlich fundiertes Instrumentariumin den Bereichen Betriebswirtschaftslehre,Volkswirtschaftslehre, Medizinmanagementsowie „Leitung und führung“ an die Hand zugeben, mit dem sie in der Lage sind, komplexeEntscheidungssituationen im Gesundheitswesenin ihrer strategischen und operativen Dimension zuerkennen, zu analysieren und einer erfolgreichenLösung zuzuführen.Ich freue mich, Sie in Bayreuth begrüßen zu dürfen.Um vor dem Hintergrund dieser sich abzeichnendenVeränderung des Gesundheitswesens weiterhinErfolg zu haben, müssen führungskräfte nichtnur über die notwendige Sensorik und das Wissenhinsichtlich der Prozesse des Gesundheitswesensverfügen, vielmehr bedarf es darüber hinausUniv Prof. Dr. Dr. h. c. Peter OberenderForschungsstelle für Sozialrecht undGesundheitsökonomie, Universität Bayreuth


4MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION | HEALTH CARE MANAGEMENTBasis für ein erfolgreiches WeiterbildungskonzeptGesundheitsökonomie an der Universität BayreuthDer „Gesundheitsökonom Bayreuther Prägung“NetzwerkSoftskillsGesundheitswesenInterdisziplinaritätGesundheitsökonomiean der UniversiTätBayreuthÖkonomieTraditionKooperationExzellenzRechtInnovationDer MBA Health Care Management baut in seinem Curriculum auf dembewährten Studiengang Gesundheitsökonomie der Universität Bayreuth auf. Dieser war beiseiner Etablierung 1998 der bundesweit erste seiner Art und setzt seitdem Maßstäbe.Das Fundament der gesundheitsökonomischen Ausbildung stellen die Inhalteder Wissenschaftsfelder Gesundheit, BWL, VWL und Recht dar.Die Besonderheiten des Bayreuther Konzeptes: Exzellenz, Interdisziplinarität,Innovationsfähigkeit, Tradition, Kooperation und das ausgeprägte Netzwerkdenken.


CAMPUS-AKADEMIE | UNIVERSITÄT BAYREUTH 5Exzellenz: Die Bayreuther Gesundheitsökonomieorientiert sich bei der anwendungsorientiertenAusgestaltung ihrer Inhalte an der internationalenSpitzenforschung. Daneben wird auchdie Vermittlung des Curriculums durch die Verpflichtungnamhafter Gastdozenten aus Wissenschaftund Praxis bereichert. Die vielfältigen beruflichenHintergründe der Teilnehmer stellen einelebhafte Diskussion der vermittelten Inhalte ausverschiedenen Perspektiven sicher und gebenzudem stetig neue Impulse zur Weiterentwicklungdes Programms.Interdisziplinarität: Das Bayreuther Konzeptdes MBA Health Care Management bietetnicht nur Lerninhalte aus den Disziplinen BWL,VWL und Recht; durch Schnittstellenveranstaltungenwird die enge Verzahnung dieser Felder mitdem Gesundheitswesen praxisnah vermittelt. Dieswird ermöglicht durch eine gute Zusammenarbeitzwischen den beteiligten Lehrstühlen, begünstigtdurch einen intensiven, persönlichen Kontakt derDozenten untereinander und kurze Wege auf der„Campusuniversität im Grünen“.Innovation: Die Ausbildung der Gesundheitsökonomieist auf den zukünftigen Bedarf der Brancheausgerichtet. Daher werden die Inhalte der AusundWeiterbildung stets angepasst und um neueElemente angereichert. Zum einen werden Trendsaus der Praxis in das Curriculum integriert, zum anderenfließen die neuesten Erkenntnisse dergesundheitsökonomischen Forschung unmittelbarin die Aus- und Weiterbildung ein.Tradition: Als erste Universität in Deutschlanderkannte Bayreuth die zunehmende Nachfrage nachgut ausgebildeten Fachkräften mit Managementkompetenzenim Gesundheitswesen. Seit 1998existiert der Studiengang Gesundheitsökonomie.Profitieren Sie als Teilnehmer des MBA Health CareManagement von langjähriger Erfahrung in Wissenschaftund Lehre sowie dem exzellenten Image der BayreutherGesundheitsökonomie.Netzwerk: Bleiben Sie in Kontakt mit IhrenKommilitonen und profitieren Sie über das Studiumhinaus vom Netzwerk der Absolventen, die mittlerweilein allen Bereichen des Gesundheitswesens inFührungspositionen zu finden sind. Der Alumni-Vereinder Rechts- und WirtschaftswissenschaftlichenFakultät mit aktuell über 3.300 Mitgliedern (StandMärz 2012) bietet Ihnen eine Plattform, auf derSie persönliche und geschäftliche Kontakte pflegenkönnen und Ihre Zugehörigkeit zur Familie der„Ökonomen Bayreuther Prägung“ auch über dasStudium hinaus sicherstellen.Kooperation: Der Netzwerkgedanke ist nichtnur auf Studierende und Alumni der Gesundheitsökonomiebeschränkt. Die Universität Bayreuthkooperiert mit internationalen Spitzenuniversitäten,Unternehmen, Professoren, Dozenten,Managern und Studenten. Daher beteiligt sichdie Universität Bayreuth nicht nur an internationalenProjekten und Konferenzen, sondernbietet auch Plattformen für einen interaktivenAustausch und zur Pflege von Beziehungen,wie z. B. Gesundheitsökonomietagungen, Ökonomiekongresse,Campus Live, Master-Börse, Homecomingund vieles mehr.


6MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION | HEALTH CARE MANAGEMENTStarten Sie durch – mit dem MBA Health Care ManagementZulassung und ZielgruppeSpeziell für Ihre BedürfnisseZulassung: Voraussetzung für die Teilnahme amMBA Health Care Management ist ein abgeschlossenes(Fach-)Hochschulstudium, beispielsweisemit einem Bachelor-, Master-, Diplomgrad oder mitdem Staatsexamen, ein vergleichbarer Abschlussin der Bundesrepublik Deutschland (z. B. an einerakkreditierten Berufsakademie) oder ein äquivalenterAbschluss an einer ausländischen Hochschule.Weiterhin werden i.d.R. zwei Jahre qualifizierte,berufspraktische Erfahrung vorausgesetzt.Zielgruppe: Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang„Master of Business Administration(MBA) Health Care Management“ sprichtjenen Personenkreis an, der bereits heute die Verschärfungdes Wettbewerbs absehen kann und gezieltWettbewerbsvorteile aufbauen will. Durch einekonsequente Ausrichtung der Ausbildung aufdie Bedürfnisse des Gesundheitswesens werdenSie mit großem Gewinn an diesem spezialisiertenund klar akzentuierten Bildungsangebotteilnehmen.Studienkonzeption: Das Bayreuther MBA-Programm ist ein berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengangmit einer Studiendauer von vierSemestern (18 Module jeweils von Freitag bis Sonntag).Im Rahmen des Studiums muss eine schriftlicheMasterarbeit zu einem mit der Studienleitungabgesprochenen Thema verfasst werden. Für dieAnfertigung der Arbeit ist ein Zeitraum von 14 Wochenim Anschluss an die Präsenzphase vorgesehen.Der mit Bestehen des Studiums erworbeneTitel ist international anerkannt und berechtigt Siezu einer Promotion.Unser Studiengang ist von der FIBAAakkreditiert. Nähere Informationenhierzu unter www.fibaa.orgBerufsgruppen:- Mediziner- niedergelassene Ärzte- Pharmazeuten- Angestellte von Krankenkassen- Angestellte von Verbänden- Angestellte von Krankenhäusern- Berufstätige, die eine Führungsaufgabeim GesundheitswesenanstrebenBerufsgruppenAngestelteim GW*50,95 %Mediziner(niedergelassen)6,48 %Mediziner(angestellt)13,88 %Apotheker14,81 %StudienhintergrundSonstige**52,77 %Medizin22,22 %Pharmazie15,74 %SonstigeSelbständige13,88 %Ingenieurswissenschaften9,25 %* Die Gruppe der Angestellten kommt aus den BereichenPharma, Krankenkassen, Apotheken, Kliniken und Arztpraxen** Unter „Sonstige“ finden sich die Erststudien Jura, Wirtschaftswissenschaft,Sportwissenschaft, Pflegemanagement, Verwaltungswissenschaft,Geschichte, Soziologie, Biologie, Chemie und Physik


CAMPUS-AKADEMIE | UNIVERSITÄT BAYREUTH 7Experten aus Wirtschaft und MedizinDie ReferentenWissen kompetent vermittelnProf. Dr. Dr. h. c. Peter OberenderDirektor der Forschungsstelle für Sozialrecht undGesundheitsökonomie (Universität Bayreuth)Prof. Dr. Volker UlrichLehrstuhl für Volkswirtschaftslehre (Finanzwissenschaft)(Universität Bayreuth)Prof. Dr. Frank DaumannLehrstuhl für Sportökonomie(Friedrich-Schiller-Universität Jena)Prof. Dr. Rainer SibbelProfessur für Betriebswirtschaft und InternationalesGesundheitsmanagement (Frankfurt School of Finance)Prof. Dr. Jörg SchlüchtermannLehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre (Produktionswirtschaftund Industriebetriebslehre) (Universität Bayreuth)PD Dr. Jürgen ZerthInstitutsleiter IDC(Wilhelm-Löhe-Hochschule Fürth)Prof. Dr. Stefan OkruchProfessur für Wirtschaftspolitik(Andrássy-Universität Budapest)Prof. Dr. Patrick Da-Cruz(Hochschule Neu-Ulm)Fakultät für GesundheitsmanagementProf. Dr. Joachim KuglerLehrstuhl Gesundheitswissenschaften / Public Health(TU Dresden)Dr. rer. nat. Elke HoffmannLeitende Qualitätsmanagerin(Universitätsklinikum Jena)Prof. Dr. mult. Nikolaus KnoepfflerLehrstuhl für Angewandte Ethik(Friedrich-Schiller-Universität Jena)RA und Dipl.-Betriebswirt Theo SanderFachanwalt für Steuerrecht(Prof. Bicanski & Sander Kanzlei für Heilberufe)Audimax der Universität BayreuthDie komplette Liste unserer Referenten finden Sie unter www.hcm.uni-bayreuth.de


8MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION | HEALTH CARE MANAGEMENTSchritt für Schritt zum ErfolgDas Curriculum - Studienaufbau, Ablauf und ModuleBerufsbegleitendes und flexibles StudiumPFlichtModulbereichRechtswissenschaftenVolkswirtschaftslehre (VWL)10 LP15 LPBetriebswirtschaftslehre (BWL)Medizinmanagement25 LP10 LPLeitung und Führung5 LPVertiefungsmodule (frei wählbar)MedizinerApotheker5 LP5 LPNicht-MedizinerSozialwesen5 LP5 LPMasterarbeitProjektarbeit(nur bei Bachelor-Abschluss)20 LP30 LPLeistungspunkte gesamt: (90 LP) | Studiendauer: 2 Jahre1. Semester4 Wochenend-Termineà 3 Tage2. Semester4 Wochenend-Termineà 3 Tage3. Semester4 Wochenend-Termineá 3 Tage4. Semester6 Wochenend-Termineà 3 TageMBA HEALTHCaREmanagement


CAMPUS-AKADEMIE | UNIVERSITÄT BAYREUTH 9ABetriebswirtschaftslehreGrundlagen der Betriebswirtschaftslehre und MaterialwirtschaftInternes Rechnungswesen (Kostenrechnung/Controlling und Investitionsrechnung)Finanzmanagement (Finanzbuchhaltung und Finanzmanagement)Strategisches Management I (Marketing und Personalmanagement)Strategisches Management II (Steuern und Informationsmanagement)Pflicht-Modul ABVolkswirtschaftslehreGrundlagen der VolkswirtschaftslehreGrundlagen der GesundheitsökonomieÖkonomische Evaluation und GesundheitspolitikPflicht-Modul BCMedizinmanagementGesundheitssystemforschung und MedizinethikQualitätsmanagement im Gesundheitswesen und Evidence Based MedicinePflicht-Modul CDRechtswissenschaftenMedizinrecht (Arzthaftungs-, Berufs-, Vertragsarztrecht)Bürgerliches, Gesellschafts-, Arbeits- und SozialrechtPflicht-Modul DELeitung und FührungZeitmanagement, Rhetorik, Führung und Motivation, Projektmanagement und KonfliktführungPflicht-Modul EFVertiefungsmodul für MedizinerKrankenhausorganisation und -controllingMedizinische Organisations- und KooperationsformenVertie-fungs-Modul FGVertiefungsmodul für ApothekerFinanzierung und Finanzplanung im Apothekenbetrieb und Praktisches ApothekenmarketingManagement im Gesundheitswesen und Unternehmensplanspiel ApothekeVertiefungs-Modul GHVertiefungsmodul für Nicht-MedizinerMedizinManagement im GesundheitswesenVertie-fungs-Modul HIVertiefungsmodul SozialmanagementAspekte der SozialwirtschaftManagement von SozialeinrichtungenVertie-fungs-Modul IJMasterarbeitModul JUm aktuellen Entwicklungen in Forschung und Praxis Rechnung tragen zu können, ist es möglich, dass Inhalte der Kursean das aktuelle Geschehen angepasst werden und insoweit von den Beschreibungen der Broschüre abweichen können.


10MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION | HEALTH CARE MANAGEMENTPflicht-Modul APflichtmodul ABetriebswirtschaftslehreGrundlagen der Betriebswirtschaftslehreund MaterialwirtschaftGrundlagen der BWL: Die Betriebswirtschaftslehrebefasst sich mit den einzelwirtschaftlichen Dispositionenvon Unternehmen und Betrieben. In derVeranstaltung werden die wichtigsten Grundlagenfür das Verständnis von allgemeinen Managementvorgängenerläutert und an Fallbeispielen geübt.Neben generellen Kenntnissen über die Führungvon Unternehmen werden insbesondere auch dieSpezialprobleme von Dienstleistungsunternehmenim Gesundheitswesen (Krankenhäuser, Krankenkassen,Arztpraxen usw.) vermittelt.Grundlagen der Materialwirtschaft: EbenfallsBestandteil dieses Moduls ist das SpezialthemaMaterialwirtschaft. Wie in anderen Branchen setztsich auch im Gesundheitswesen langsam die Erkenntnisdurch, dass Einkauf und Logistik eine zentraleBedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit vonLeistungsprozessen haben. In der Veranstaltungwird gezeigt, wie mit dem Prinzip der ProzessorganisationMaterialflüsse zielsetzungsgerecht gesteuertwerden können und welche Potenziale einstrategischer Einkauf bietet.Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnungvertraut gemacht. Anschließend werdenfortgeschrittene Methoden des strategischen Kostenmanagementsund des Controllings erläutert.Kerngedanke ist jeweils, auch unter den besonderenBedingungen im Gesundheitswesen effizienteund effektive Leistungsprozesse zu organisieren.Investitionsrechnung: Diese Veranstaltung dientder Vermittlung von Methoden, mit deren Hilfe dieVorteilhaftigkeit, die Vorziehungswürdigkeit sowieder optimale Zeitpunkt von Investitionen ermitteltwerden können. Die Methoden der Unternehmensbewertungfinden in diesem Zusammenhang Anwendungbei Erwerb (Investition) oder Veräußerung(Desinvestition) von Betrieben.FinanzmanagementFinanzbuchhaltung: Die Finanzbuchhaltung bildetdie Geschäftsbeziehungen einer Unternehmungzu ihrer Umwelt (Kunden, Lieferanten, Schuldnern,Gläubigern) und die dadurch bedingten Veränderungenihrer Vermögens- und Kapitalverhältnissewertmäßig ab. Die Veranstaltung vermittelt denmöglichen Nutzen einer Finanzbuchhaltung sowiedie grundlegenden Konzepte.Internes RechnungswesenKostenrechnung/Controlling: Die Kostenrechnungliefert die Datengrundlage nicht nur für Wirtschaftlichkeitskontrollen,sondern auch für einenGroßteil aller unternehmerischen Entscheidungen.Die Teilnehmer werden mit den Grundlagen derFinanzmanagement: Das Finanzmanagement umfasstalle Maßnahmen, die auf die Beschaffung undRückzahlung finanzieller Mittel gerichtet sind. Damitwird zugleich die Gestaltung der Informations-,Kontroll- und Sicherungsbeziehungen zwischen Unternehmungund Kapitalgebern maßgeblich beein-


CAMPUS-AKADEMIE | UNIVERSITÄT BAYREUTH 11flusst. Die Veranstaltung vermittelt Kenntnisse derbetrieblichen Finanzwirtschaft und Einblicke in dieFinanzierungstheorie.Strategisches Management IMarketing: Der durch die demographische Entwicklung,den medizinischen und medizintechnischenFortschritt sowie die Dynamik in dengesetzlichen Rahmenbedingungen geprägte Strukturwandelstellt auch die Leistungserbringer undUnternehmen im Gesundheitswesen vor ständigeHerausforderungen und erfordert die konsequenteAusrichtung und Anpassung der Leistungsprogrammeauf die Bedürfnisse der Patienten und Kunden.Die Veranstaltung vermittelt die wichtigsten Ergebnissedes strategischen Marketings als Konzepteiner marktorientierten Unternehmensführung undzeigt die besonderen Herausforderungen für gesundheitsbezogeneDienstleistungen auf. Im Zentrumdes operativen Marketings steht die konkreteAusgestaltung des Marketing-Mix zur Umsetzungder Basisstrategien mit Hilfe verschiedenster absatzpolitischerInstrumente. Abschließend werdenmögliche Ansatzpunkte zur Marketingkontrolle und-organisation aufgezeigt.Personalmanagement: Das Personalmanagement(auch Personalwesen, Personalwirtschaft;engl. Human Resource Management) stellt den Bereichinnerhalb der Betriebswirtschaftslehre dar, dersich mit dem Produktionsfaktor Arbeit beschäftigt.Dabei umfasst das Personalwesen alle Aufgaben,die durch den Produktionsfaktor Arbeit in einem Unternehmenverursacht werden. Im Mittelpunkt derVorlesung stehen Gestaltungsmöglichkeiten undProbleme des Personalmanagements in Unternehmender Gesundheitswirtschaft.Strategisches Management IISteuern: In Zeiten hoher und teils unsystematischerBelastungen durch öffentliche Abgaben wird vonSteuerpflichtigen meist das Ziel der Minimierung derSteuerbelastung als maßgeblicher Beitrag zum Gesamterfolgwahrgenommen. Die Veranstaltung zeigtdaher die Aufbauelemente des Steuersystems undMaßnahmen zur optimalen Gestaltung steuerlicherTatbestände auf.Informationsmanagement: Die Informations- undKommunikationstechnologie (IuK) übernimmt in immermehr Bereichen des Gesundheitswesens Einflussauf das Leistungsgeschehen. Entscheidungsträgerbenötigen ein solides Grundverständnis überdie wichtigsten Technologien und Konzepte. DieVeranstaltung vermittelt den Status Quo und Entwicklungsperspektivender IuK im Gesundheitswesen.


12MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION | HEALTH CARE MANAGEMENTPflicht-Modul BPflichtmodul BVolkswirtschaftslehreGrundlagen derVolkswirtschaftslehreDie Volkswirtschaftslehre sucht Antworten auf dieFrage, was angesichts der Knappheit der Mittelwann, wie, wo und für wen produziert und verteiltwerden soll. Im Mittelpunkt stehen grundlegendeMethoden zur Untersuchung von Ziel-Mittel-Beziehungensowie Konzepte zu deren Steuerung. Eswerden sowohl ausgewählte Probleme der Mikroalsauch der Makroökonomik behandelt.Grundlagen derGesundheitsökonomieDie Gesundheitsökonomie untersucht den Einsatzknapper Ressourcen für den Erhalt oder die Wiederherstellungvon Gesundheit. Vermittelt werdendie wesentlichen Forschungsergebnisse; diskutiertwerden die Notwendigkeit und die Möglichkeit,diese Ergebnisse praktisch umzusetzen. Die Diskrepanzzwischen medizinisch, sinnvollen Möglichkeitenund finanziell Darstellbarem wird angesichtsder Demographie und des medizinischen Fortschrittweiter zunehmen. Im Mittelpunkt stehen deshalbFragen der Rationalisierung, der Rationierung sowieder Priorisierung. Darüber hinaus werden das deutscheund ausgewählte ausländische Gesundheitssystemedargestellt. Einen breiten Raum nehmender ambulante, der stationäre Bereich sowie dieArzneimittelversorgung ein. Ein starker Akzent wirdzudem auf dem Alten- und Pflegebereich liegen.Ökonomische Evaluation undGesundheitspolitikÖkonomische Evaluation: Ziel der Veranstaltungist eine Einführung in die Begründung, die Methodeund die wesentlichen Herangehensweisender gesundheitsökonomischen Evaluation. Dabeistehen Ausprägungen der ökonomischen Evaluationsmethode(Kosten-Effektivitäts-Analyse, Kosten-Nutzen-Analyse, Kosten-Nutzwert-Analyse) ebensoim Fokus wie Fragen der Modellierungen bzw. dergesundheitspolitischen Entscheidungsfindung. DieVeranstaltung korrespondiert mit den Ansätzen derErgebnisforschung (Outcome Research) und setztvolks- und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse,insbesondere aus der Kostenrechnung und der Mikroökonomie,voraus. Zudem werden unterschiedlicheAnwendungsmöglichkeiten der gesundheitsökonomischenEvaluation besprochen.Gesundheitspolitik: Diese Veranstaltung setztsich intensiv mit aktuellen Problembereichen derGesundheitspolitik auseinander. Auf diese Weisesollen die gewonnenen Erkenntnisse reflektiert undanhand einer konkreten Problemstellung Anwendungfinden. Im Vordergrund stehen Probleme, diedurch die demographische Entwicklung sowie denmedizinischen Fortschritt entstehen. Es wird einVergleich mit ausgewählten ausländischen Gesundheitssystemendurchgeführt.


CAMPUS-AKADEMIE | UNIVERSITÄT BAYREUTH 17Vertiefungsmodul ISozialmanagementMODUL JMasterarbeitAspekte der SozialwirtschaftDie Sozialwirtschaft ist ein Sektor, der in den letztenJahrzehnten und selbst in Zeiten der Krise durchhohes Wachstum und steigende Beschäftigungszahlengekennzeichnet ist. Zusätzlich haben sichdie Rahmenbedingungen in jüngster Vergangenheitnachhaltig verändert und ein Ende dieser Entwicklungist nicht absehbar. Marktmechanismenwerden immer selbstverständlicher und auch dieKonkurrenz zwischen öffentlichen und freien Trägern(und dort zwischen Non-Profit-Organisationenund Profit-Unternehmen) nimmt spürbar zu. Nebender geforderten Fachlichkeit entsteht somit auch indiesem Sektor ein erhöhter ökonomischer Druck,Leistungen effektiv und effizient zu erbringen. Inder Veranstaltung werden demnach die speziellenökonomischen, politischen und rechtlichen Rahmenbedingungendes Sozialwesens sowie derenImplikationen für die jeweiligen Entscheidungsträgerthematisiert.MasterarbeitIm Anschluss an die Präsenzphase beginnt der vierzehnwöchigeBearbeitungszeitraum für die Masterarbeit.Mit der wissenschaftlichen Studienleitungkönnen eigene Themenvorschläge abgestimmtwerden. Hierdurch wird Ihnen die Möglichkeit gegeben,eine Problemstellung aus Ihrem Berufsalltag zubearbeiten. Sie können alternativ einen Themenvorschlagwählen, der Ihnen rechtzeitig genannt wird.Der Umfang der Arbeit liegt bei etwa 50 Textseiten.Durch die Anfertigung Ihrer Masterarbeit werden Siein die Lage versetzt, eine klar definierte Forschungsfragein ihren empirischen wie theoretischen Implikationenzu erfassen, zu operationalisieren undauszuarbeiten.Management vonSozialeinrichtungenAufbauend auf den allgemeinen Besonderheiten, dieim Zusammenhang mit der Betriebslehre von Einrichtungenim Gesundheitswesen entstehen, wirdein umfassender Überblick zu relevanten Themenim Bereich soziale Dienstleistungsorganisation und-leitung an die Hand gegeben. Besonderes Augenmerkwird auf die Synthese von theoretischem Hintergrundund Erläuterungen für die Praxis gelegt.Vertie-fungs-Modul IModul J


18MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION | HEALTH CARE MANAGEMENTAlumni-NetzwerkCAMBAlumni e. V.in Verbindung bleibenVerabschiedung des MBA Jahrganges 2011 im Rahmen einer akademischen FeierstundeBesuch des Siemens Headquarters Beijingmit dem Siemens-MBA-Jahrgang 2012Der Cambalumni VereinAuch nach dem Studium haben unsere Alumni dieMöglichkeit, mit der Universität und ihren Kommilitonensowie Alumni und Teilnehmern aus allen unserenKursen in Verbindung zu bleiben. CAMBAlumniorganisiert gemeinsame Treffen, an welchen Alumni,Teilnehmer und Interessierte sich über aktuelle Themenaustauschen, über eigens organisierte Vorträgediskutieren, sich über Jobmangebote in unseremNetzwerk informieren oder sich, neben vielen weiterenAustauschmöglichkeiten, einfach freundschaftlichverbunden fühlen. Mit unserer Anbindung anRWalumni, das Ehemaligen-Netzwerk der RechtsundWirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der UniversitätBayreuth, sind wir Teil eines Netzwerkes vonmittlerweile über 3.000 Absolventen.KooperationenDaneben bestehen enge Partnerschaften bei derManagement-Ausbildung zu führenden Unternehmendes Gesundheitsmarktes und ausländischenPartneruniversitäten wie z.B. der Andrássy UniversitätBudapest oder der Shanghai InternationalStudies University (SISU).Für den Health-Care-Sektor der Siemens AG, denWirtschaftsakademie Deutscher Apotheker und dieDiakonie Neuendettelsau finden regelmäßig spezielleKonsortial-MBA-Programme statt.Eine Konzeption und Ausrichtung an den jeweiligenUnternehmensbedürfnissen und -strategien stehtdabei im Vordergrund. Gerne bieten wir auch für IhrUnternehmen individuelle Fort- und Weiterbildungsveranstaltungenan.


20MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION | HEALTH CARE MANAGEMENTExperten und Studenten sind begeistertStimmen zum StudiengangStudenten, Absolventen und Arbeitgeber„Der Studiengang MBA Health Care Management der Universität Bayreuth vermittelt mir durch seineninterdisziplinären Ansatz fundierte Kenntnisse in gesundheitsökonomischen, juristischen sowie in betriebs-und volkswirtschaftlichen Bereichen. In persönlicher Atmosphäre entstehen durch die heterogeneZusammensetzung der Gruppe sehr interessante und motivierende Diskussionen zu den verschiedenstenThemen und Herausforderungen des Gesundheitswesens, sodass ein umfassenderÜberblick über die Grundprinzipien der Gesundheitsökonomie ermöglicht wird.Dieser Studiengang ist jeder Führungskraft im Bereich der Medizin zu empfehlen.“Prof. Dr. med. Annegret KuhnOberärztin | Universitätsklinikum Münster„Der Bayreuther MBA hat sich als hervorragende Grundlage für meinen zukünftigen Berufsweg erwiesen.Ich konnte das Gelernte sofort in meiner beruflichen Praxis umsetzen. Der MBA versetzt mich in die Lage,mit den permanent steigenden Anforderungen des Gesundheitswesen Schritt zu halten.“Horst BruckmoserMarket Access ManagerJohnson & Johnson Medical GmbH„Insgesamt wurden meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Ich bin davon überzeugt, dass jedervon uns Teilnehmern das notwendige Rüstzeug für zukünftige Führungsaufgaben erworben hat und aufseinem weiteren beruflichen Werdegang sehr von dem praxisnahen Wissen und den umfangreichenKenntnissen profitieren wird.“PD Dr. med. Martin FiedlerDirektor und Chefarzt | Inselspital, Universitätsspital Bern„Der Studiengang MBA Health Care Management hat mir einen umfassenden Überblick über Grundprinzipiender Gesundheitsökonomie vermittelt und die komplexen Schnittstellen zur Patientenversorgung intensivbeleuchtet. Ganz unterschiedliche berufliche Erfahrungen in allen Bereichen des Gesundheitsmarkteshaben wesentlich zum praxisnahen Charakter des Curriculums beigetragen. Für mich ganz persönlichhaben sich durch die Teilnahme am Bayreuther MBA-Studiengang außerdem ganz neue beruflichePerspektiven in einer Unternehmensberatung erschlossen.“PD Dr. Dr. Michael Thorwarth„Für mich machen den Bayreuther MBA Health Care Management einzigartig: Praxisnahe Vorlesungenund Fallstudien, eine optimale Betreuung durch die Studiengangsleitung und die namhaften Professoren,eine außergewöhnliche Gruppendynamik und die crossfunktionale Zusammenarbeit mit allen wichtigenBeteiligten des Gesundheitswesen, die im Kurs vertreten sind. Jeder lernt von Jedem - durch die Gruppenarbeitenund die Diskussionen mit den Kommilitonen sind viele Ideen entstanden, die ich im beruflichenAlltag in der Pharmabranche gewinnbringend einsetzen kann.“Sarah SchmiederProjektmanagerin Marketing & Sales Excellence | Roche Pharma AG


CAMPUS-AKADEMIE | UNIVERSITÄT BAYREUTH 21„Der MBA Health Care Management überzeugt durch seine theoretische Fundierung und die hervorragendedidaktische Qualität der Vorlesungen. Diese zeichnen sich vor allem durch ihren kommunikativenCharakter und ihre Praxisnähe aus. Der Bayreuther MBA ist trotz seines Anspruchs gut in denArbeitsalltag integrierbar und für jeden Arzt mit Managementaufgaben zu empfehlen.“Dr. med. Stefan Schmidt-TroschkeGeschäftsführer/Ärztlicher DirektorGemeinschaftskrankenhaus Herdecke„Modernes Health Care Management ist heute ein wesentlicher Erfolgsfaktor eines Krankenhauses nebenmedizinischer und menschlicher Kompetenz. Der Bayreuther MBA-Studiengang stimuliert zu innovativenIdeen und vermittelt das Fachwissen, diese ökonomisch zu bewerten und im Dialog mit der Geschäftsführungumzusetzen. Nebenbei macht es ausgesprochen Spaß, mit den exzellenten Dozenten und innerhalbder Studiengruppe zu diskutieren.“Prof. Dr. med. Martin HöherChefarzt | Klinikum Bayreuth GmbH„Ein global tätiges Unternehmen benötigt gut ausgebildete Mitarbeiter, die den hohen Anforderungeneines immer komplexer werdenden Gesundheitsmarktes gewachsen sein müssen. Der Bayreuther MBAHealth Care Management bietet eine ideale Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis für das ThemaGesundheitsmanagement. Ein weiterer Nebeneffekt ist zudem die Weiterentwicklung der Managementfähigkeitender Teilnehmer. Damit ist dieser MBA eine Win-win-Situation zwischen Mitarbeiter undUnternehmen.“Roland PoltePersonalleiter | Siemens Healthcare„In der Campus-Akademie der Universität Bayreuth hat die Wirtschaftsakademie Deutscher ApothekerGmbH einen Bildungspartner gefunden, der durch seine Flexibilität unsere Bedürfnisse bestmöglichberücksichtigen konnte. Der MBA Health Care Management, speziell für Pharmazeuten, ist ein qualitativexzellentes Angebot.“Jürgen SchneiderGeschäftsführer | WDA GmbHund des Hessischen Apothekerverbandes„Ich habe mich entschlossen, das Studium zu absolvieren, um den Herausforderungen des Gesundheitsmarktesauch in Zukunft gewachsen zu bleiben. Neben den hochkarätigen Dozenten war mirwichtig, dass die Studiengruppe möglichst ‚bunt‘ zusammengesetzt ist. Beim MBA in Bayreuth treffensich Apotheker, Mediziner, Krankenhausmanager, Pharmamanager und viele andere Verantwortliche ausdem Gesundheitswesen. Das ermöglicht interessante Diskussionen mit Sichtweisen aus verschiedenenPerspektiven.“Astrid Krause-UhligApothekerin | Apotheke im Kaufland Pirna


22MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION | HEALTH CARE MANAGEMENTIm Herzen OberfrankensStudienort BayreuthBraukunst und Richard Wagnerwww.oberfranken.dewww.bierlandoberfanken.dewww.bayreuth.dewwww.uni-bayreuth.deWagnerstadt BayreuthEingebettet in eine zauberhafte Natur zwischenFichtelgebirge im Nordosten und FränkischerSchweiz im Südwesten liegt die markgräflicheResidenz Bayreuth im Herzen Oberfrankens. Weltberühmtist sie durch die jährlichen Richard-Wagner-Festspiele. Bayreuths Sehenswürdigkeiten,seine Sport- und Freizeitmöglichkeiten und seinvielfältiges kulturelles und kulinarisches Angebotversprechen erlebnisreiche Tage das ganze Jahrhindurch.Der „Campus im Grünen“An der Universität Bayreuth genießen Sie alle Vorteileeiner Campusuniversität. Alle Fakultäten und Forschungseinrichtungensind um einen zentralen Platzauf dem Campus angeordnet und über kurze Wegezu erreichen. Hier treffen Sie auf Studierende allerFachrichtungen und erleben die freundschaftlicheAtmosphäre der Universität. Großzügige Grünflächenund ein weitläufiger Botanischer Garten prägendas Bild des „Campus im Grünen“.Verkehrsgünstige LageBayreuth liegt direkt an der A9 (Berlin-München)und ist über die A70 Richtung Schweinfurt an diewestlichen Verkehrsachsen angebunden. StündlicheVerbindungen nach Nürnberg und zeitlichabgestimmte Fernverbindungen ermöglichen es,Bayreuth auch per Bahn optimal zu erreichen. Dernächste Fernflughafen befindet sich im nahegelegenenNürnberg.


CAMPUS-AKADEMIE | UNIVERSITÄT BAYREUTH 23Kompetenzen bündelnStudiengangsleitungKonstrukteure eines erfolgreichen StudiengangsWissenschaftliche StudienLEITUNGDie wissenschaftliche Studienleitung sichert, basierendauf ihrer langjährigen Erfahrung in der Ausbildungvon Gesundheitsökonomen, eine berufsbegleitendeWeiterbildung auf universitärem Niveau.Die Vermittlung von Managementfähigkeiten fürdas Gesundheitswesen wird von einem namhaftenDozententeam übernommen.Prof. Dr. Dr. h. c.Peter OberenderProf. Dr.Frank DaumannProf. Dr. JörgSchlüchtermannCAMPUS-AKADEMIEDie Ca m p u s-Ak a d e m i e ist eine Organisationseinheitder Universität Bayreuth, die ihre Aufgabe in derWeiterqualifizierung von Berufstätigen sieht. Sielässt das Wissen aus den grundständigen Studiengängender Uni Bayreuth in ihre Angebote einfließen.So verbindet sich Erfahrung aus der Praxis mitakademischen Kompetenzen.Prof. Dr.-Ing. Dieter BrüggemannLeiter der Ca m p u s-Ak a d e m i eUniversität BayreuthTelefon: 09 21/ 55 7160Telefax: 09 21/ 55 7165E-Mail: campus-akademie@uni-bayreuth.deFor-Med GmbHDie For-Med GmbH übernimmt die organisatorischeBetreuung des MBA Health Care Management. DieFor-Med GmbH verfügt über eine mehr als 15-jährigeErfahrung in der beruflichen Weiterbildung imGesundheitswesen. Durch ihr Engagement wirdeine hohe Servicequalität garantiert und den Teilnehmernein optimales Lernumfeld geboten.For-Med GmbHBetriebswirtschaft für die medizinische PraxisTelefon: 09 21/ 30 605Telefax: 09 21/ 30 615E-Mail: info@for-med.de


Vorsprung durch WissenDie CAMPUS-AKADEMIE wurde im Jahr 2003 als Organisationseinheitder Universität Bayreuth gegründet, um praxisrelevanteWeiterbildung auf universitärem Niveau anzubieten.In Seminarangeboten, zertifizierten Kursen und Aufbaustudiengängenvermitteln namhafte Dozenten aus Wissenschaft undPraxis karriereentscheidende Qualifikationen. Diese sind speziellauf den Bedarf der Zielgruppe zugeschnitten und versetzendie Teilnehmer in die Lage, komplexe Problemstellungenerfolgreich und eigenständig zu lösen.Die Universität Bayreuth ist eine international operierende,kooperations- und schwerpunktorientierte Forschungsuniversitätmit innovativen Strukturen. Durch Forschung, Lehre undWeiterbildung dient sie dem wissenschaftlichen Fortschritt undeiner wissenschaftsbezogenen Aus- und Weiterbildung. In ihreraktiven Verbindung zur Wirtschaft sieht sie sich als Innovationsmotorund als Dienstleister für Gesellschaft und Wirtschaft.Sie orientiert sich hierzu an der wissenschaftlichen Entwicklungund berücksichtigt die Qualifikationsanforderungen des Arbeitsmarktes.www.opus-marketing.deCa m p u s-Ak a d e m i eUniversitätsstraße 3095440 BayreuthTel.: 09 21/ 55 7320Fax: 09 21/ 55 7333E-Mail: campus-akademie@uni-bayreuth.deFor-Med GmbHPostfach: 100 64795406 BayreuthTelefon: 09 21/ 30 605Telefax: 09 21/ 30 615E-Mail: info@for-med.dewww.hcm.uni-bayreuth.dewww.campus-akademie.uni-bayreuth.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine