pdf-download

rtbbl

pdf-download

Ein freundliches Danke | WESER-KURIER http://www.weser-kurier.de/Druckansicht/Region/OSTERHOLZER-K...

http://www.weser-kurier.de/Artikel/Region/OSTERHOLZER-KREISBLATT/327525

/Ein-freundliches-Danke.html

Landkreis Cuxhaven weiht neues Dialog-Display für mehr

Verkehrssicherheit ein

- 22.02.2011

Ein freundliches Danke

Von Michael Thurm

Landkreis Cuxhaven. Überhöhte Geschwindigkeit in Verbindung mit

Unachtsamkeit an Gefahrenstellen oder auf gefährlichen

Straßenabschnitten ist nach wie vor die Hauptursache für die meisten

Verkehrsunfälle. Der Bekämpfung dieser Unfallursache kommt daher ein

hoher Stellenwert zu. Das vom Landkreis Cuxhaven erst kürzlich

angeschaffte sogenannte Dialog-Display der Firma RTB dient in Ergänzung

der mobilen Geschwindigkeitsmessungen als Warnung vor solchen

Gefahrenstellen und als Mahnung zur Einhaltung der Verkehrsvorschriften.

Empfehlen

0

1 von 2 03.05.2011 09:10


Ein freundliches Danke | WESER-KURIER http://www.weser-kurier.de/Druckansicht/Region/OSTERHOLZER-K...

Das System hilft so, die Geschwindigkeit an den betreffenden Stellen dauerhaft zu

reduzieren oder anzupassen und die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer

nachhaltig auf kritische Punkte zu richten.

Mobile Geschwindigkeitsmessungen können an vielen Stellen nur sporadisch

durchgeführt werden. Das Display aber ist dafür gedacht, es möglichst lange an

einem bestimmten Standort zu belassen. Es entwickelt auch nur dann seine

Wirkung auf die Autofahrer. Die permanente Erinnerung an bestimmte

Höchstgeschwindigkeiten oder die ständige Warnung vor Gefahrenstellen ist

effektiv und nachhaltig. Geschwindigkeitsmessungen, die Verwarn- oder Bußgelder

zur Folge haben, sind den Autofahrern zwar oftmals eine Lehre, erfahrungsgemäß

hält dieser Effekt aber nicht lange an. Das Dialog-Display ersetzt also nicht die

Geschwindigkeitsmessungen des Landkreises, sondern ergänzt diese.

Netter Mahner

Die neue Anzeigetafel basiert auf einer intelligenten Kommunikation mit den

Autofahrern und ermahnt auf die nette Art - ohne Strafen - zu

verkehrsgerechterem Verhalten. Jeder Verkehrsteilnehmer bekommt bei

angepasster Geschwindigkeit ein grün aufleuchtendes "Danke", bei überhöhter

Geschwindigkeit leuchtet ein rotes "Langsam". Eine im Auftrag der Deutschen

Autoversicherer erfolgte Untersuchung hat ergeben, dass die

Durchschnittsgeschwindigkeit je nach Standort um 1,8 bis 6,0 Stundenkilometer

und der Anteil der Temposünder, die die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit

überschritten, um 43 bis 64 Prozent gesunken ist.

Bei Einsatz des Dialog-Displays konnten deutliche und anhaltende

Verhaltensänderungen bei den Kraftfahrern beobachtet werden. Es verbessert als

weiche Maßnahme und ohne Sanktionen die Verkehrsdisziplin und hat einen

positiven Einfluss auf die Fahrweise und damit die Unfallrisiken. Auch ein Vergleich

mit den bekannten herkömmlichen Geschwindigkeitsanzeigen zeigt, dass das

Dialog-Display stärkere Rückgänge der Durchschnittsgeschwindigkeiten zu

verzeichnen hat.

Die mit Solarzellen und den auswechselbaren Covern "Kinder" und "Achtung"

ausgerüstete Anlage des Landkreises ist für den Einsatz in allen empfohlenen

Einsatzbereichen wie Sicherung von Fußgängerüberwegen, Schutz von Schulen

und Kindergärten, Schulweg- und Bushaltestellensicherung, Warnung vor

Wildwechsel- und Gefahrenstellen und Reduzierung der Geschwindigkeit geeignet

und kann praktisch an jeder beliebigen Stelle installiert werden. Der Kreis

beabsichtigt, dass Display je nach Bedarf an geeigneten Gefahrenstellen im

gesamten Kreisgebiet einzusetzen. Dabei werden die aufgrund der jahrelangen

eigenen Verkehrsüberwachung bekannten Stellen ebenso berücksichtigt wie

Vorschläge oder Empfehlungen der Polizei.

Viele Kommunen im Bundesgebiet haben derartige Dialog-Displays schon im

Einsatz und können die Ergebnisse der Unfallforschung nur bestätigen. Sollte der

positive Effekt der Anzeigetafel auch im Landkreis Cuxhaven feststellbar sein, ist

die Ausweitung dieser Art von "Verkehrserziehung" durchaus denkbar. Heute wird

der Stadt Otterndorf und dem Schulzentrum Otterndorf das Dialog-Display offiziell

seiner Bestimmung. Mit der Errichtung dieser Anlage, die aus den

Bußgeldeinnahmen finanziert wird, ist die Hoffnung verbunden, an besonders

neuralgischen Punkten ein wenig zur Verbesserung der Verkehrssicherheit

beitragen zu können.

2 von 2 03.05.2011 09:10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine