10.07.2015 Aufrufe

Ein Bericht von Britta Behrens - Michael Stich Stiftung

Ein Bericht von Britta Behrens - Michael Stich Stiftung

Ein Bericht von Britta Behrens - Michael Stich Stiftung

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Warum sollen nicht auch mal Schüler des Vereins ins Ausland fahren, um sich vor Ort ein Bild <strong>von</strong>AIDS-Waisenkinderheimen machen, um dann hautnah da<strong>von</strong> bei ihren Mitschülern zu berichten.Auch ein Webauftritt des Vereins soll schnell präsent sein, denn das Internet ist das Medium derJugend. So etwas kostet natürlich Geld. Geld, das zurzeit noch nicht vorhanden ist. Sponsoren zufinden, wird in Zeiten der Wirtschaftskrise immer schwieriger, und um Überzeugungsarbeit zuleisten, braucht man vorab ein wenig Geld. Und genau dieses Geld gab es <strong>von</strong> der <strong>Michael</strong>-<strong>Stich</strong>-<strong>Stiftung</strong>. <strong>Michael</strong> <strong>Stich</strong> stellt den vor einigen Minuten gerade erst erhaltenen Scheck zur Verfügungund übergab diese <strong>von</strong> den Schülern eingesammelte Summe in voller Höhe dem Verein, um eingutes Polster zu haben für ihre geplanten Projekte.In einem Live-Interview am Abend in Sat1 sagte <strong>Michael</strong> <strong>Stich</strong>: „Eigentlich habt ihr das Geld füreuch selber gesammelt, ihr wusstet es nur noch nicht, und wir geben es euch jetzt hiermit wiederzurück.“ Und dieses Geld nahm Frederic Rupprecht und die anderen neun Gründungsmitgliedergerne an.Mit dem guten Gewissen, einmal mehr etwas für die benachteiligten Personen in unserer Stadtgetan zu haben, fuhren Frederic Rupprecht und der 1. Vorsitzende des Vereins, Martin Heßelbarth,nach einem anstrengenden, aber sehr erfolgreichen Tag wieder vom Studio Hamburg nachHause und waren sich sicher: Hier kann noch viel getan werden, und hier werden wir noch viel tun.Frei nach dem Obama-Motto: Yes, we can!<strong>Britta</strong> <strong>Behrens</strong>(Carl-<strong>von</strong>-Ossietzky-Gymnasium)Frederic Rupprecht mit <strong>Michael</strong> <strong>Stich</strong> und Martin Heßelbarthvorm Auftritt im SAT 1-FernsehstudioFür weitere Bilder bitte klicken:http://www.carl-<strong>von</strong>-ossietzky-gym.de/cms/index.php?site=articles&action=show&articlesID=51

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!