Amtsblatt für die Gemeinde - Gemeinde Merzenich

gemeinde.merzenich.de

Amtsblatt für die Gemeinde - Gemeinde Merzenich

Das Amtsblatt ist der Umwelt zuliebe auf 100% chlorfreigebleichtem Papier gedruckt.

Herausgeber und verantwortlich

für den Inhalt des Amtsblattes:

Bürgermeister Peter Harzheim

52399 Merzenich, Valdersweg 1,

Telefon (02421) 3990

Internet: www.gemeinde-merzenich.de

e-Mail:

buergermeister@gemeinde-merzenich.de

Für den übrigen Inhalt und für den

Anzeigenteil verantwortlich:

Herausgeber: Porschen & Bergsch

Mediendienstleistungen,

52399 Merzenich, Am Roßpfad 8,

Tel. (02421) 73912, Telefax 73011

Das Amtsblatt erscheint monatlich und wird

kostenlos an die Haushalte im Gemeindegebiet

verteilt. Das Amtsblatt ist im Einzelbezug

durch den Verlag zu beziehen.

Unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial

wird nicht zurückgesandt.

Auflage 4.500.

In unserem Hause gestaltete Anzeigen

unterliegen dem Urheberrecht.

Amtsblatt für die Gemeinde

Honorarkraft gesucht

Gewerbegrundstücke zu verkaufen

10. Jahrgang · 14. November 2008 · Nr. 12


Sehr geehrte Mitbürgerinnen

und Mitbürger,

in den Ausgaben vom 17. und 31.10.2008 veröffentlichte die

SPD Merzenich und die SPD-Fraktion im Rundblick Merzenich

und Niederzier zwei Artikel, die den Spielplatz Golzheim

und Ausbau der Marienstraße sowie das Verhalten der SPD-

Fraktion in den letzten beiden Ratssitzungen zum Thema

hatten.

Zu diesen beiden Veröffentlichungen möchte und muss ich als

Bürgermeister und Verwaltungsleiter der Gemeinde Merzenich

Stellung beziehen.

Die SPD Merzenich kritisiert, dass trotz mehrmaliger Anmahnung

seitens der SPD der Spielplatz in Golzheim in einem

desolaten Zustand sei und weder Kinder noch Eltern auf

diesem Platz verweilen wollen!

Richtig ist, dass gerade der Spielplatz Golzheim auf Initiative

des Ortsvorstehers, aber auch von Golzheimer Ratsvertretern

in den letzten zwei Jahren eine erhebliche Aufwertung und

Instandsetzung erfahren hat. Es wurden Spielgeräte (Skaterrampe,

Seehäuschen, Kinderschaukel) in Höhe von rd.

7.000 € angeschafft.

Hier von „desolatem Zustand“ zu sprechen ist schon ein starkes

Stück und unterstellt der Verwaltung, insbesondere den

Mitarbeitern des Bauhofes, Untätigkeit.

Liebe Golzheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger! Überzeugen

Sie sich selbst vor Ort vom Zustand des Spielplatzes und

bilden Sie sich Ihre Meinung! Für konstruktive Beiträge bin

ich jederzeit gerne Ihr Ansprechpartner.

Im gleichen Artikel wird der Ausbau der Marienstraße angesprochen.

Dieser Ausbau sollte bereits Ende der 90-er Jahre

ausgeführt werden, hätte aber für die Anlieger erhebliche

finanzielle Aufwendungen bedeutet, da die Straße nur einseitig

bebaut war.

Der Gemeinderat beschloss daher am 15.06.2000 einstimmig,

die gegenüberliegende Ackerfläche in Bauland umzuwandeln

und neue Bauparzellen anzubieten. Dies ist zwischenzeitlich

umgesetzt worden und die Grundstücke sind an die Kanalisation

angeschlossen, verkauft bzw. bereits bebaut.

Die Ausbaukosten von rd. 150.000 € werden nun auf viele

Schultern verteilt und der Anteil der Erschließungskosten für

die Anlieger wird wesentlich günstiger!

In diesem Zusammenhang kritisiert die SPD die Anlegung

einer Gehweganlage zwischen Marienstraße und Hunsgasse

entlang der Pastoratsstraße. Hierzu kann ich nur die

Beschlüsse des Bauausschusses und des Gemeinderates vom

07.05.2008 bzw. vom 12.06.2008 zitieren:

„....

Nach ausführlicher Diskussion empfahl der Bauausschuss dem

Gemeinderat einstimmig,

den Straßenausbauplanentwurf für den Restausbau der

Marienstraße sowie den Teilausbau des Gehweges Pastoratsstraße

von der Marienstraße bis zur Einmündung Hunsgasse

in der Ortschaft Golzheim zu beschließen.“

Der Gemeinderat beschloss anschließend einstimmig,

der Straßenausbauplanentwurf für den Restausbau der

Marienstraße sowie der Teilausbau des Gehweges Pastoratsstraße

von der Marienstraße bis zur Einmündung Hunsgasse

in der Ortschaft Golzheim wird beschlossen.

....“

In beiden Sitzungen wurde erläutert, dass die Kosten für den

Gehwegausbau zu Lasten der Gemeinde gehen werden, da hier

das öffentliche Allgemeinwohl im Vordergrund stehe (sicherer

Fußweg für Schulkinder und ältere Mitbürgerinnen und

Mitbürger).

Die Anlieger hätten 50% der Kosten in Höhe von rd. 16.000 €

tragen müssen, obwohl der wirtschaftliche Vorteil für sie eher

geringfügig ist.

Das zitierte „Bonbon“ wurde nicht - wie im Artikel der SPD

behauptet - vom Bürgermeister sondern vom gesamten

Gemeinderat vergeben!

Im Artikel „Demokratie in Merzenich?“ schildert die SPD-

Fraktion die Gründe für ihr Verlassen der beiden Ratssitzungen

am 04.09. und 15.09.2008.

U. a. seien Ungereimtheiten bei der Vergabe von Grundstücken

im Gewerbegebiet „Auf der Heide“ aufgetreten. Die

Verwaltung habe einem Bewerber eine Absage erteilt.

Richtig ist, dass dieser von der SPD-Fraktion benannte Bewerber

nicht abgelehnt wurde, sondern dass das Grundstück auf

das er sich beworben hatte für einen anderen Käufer vorgemerkt/reserviert

wurde, da dieser sich bereits einige Wochen

vorher auf dieses Grundstück schriftlich beworben hatte.

Jeder Ratsvertreterin und jedem Ratsvertreter muss bewusst

sein, dass nur

der Gemeinderat Grundstücke vergeben kann.

All diese Ungereimtheiten hätte man in den entsprechenden

Ratssitzungen beraten und diskutieren können; dies ist Aufgabe

des Rates und seiner Ausschüsse. Die Begründung für das

Verlassen der Sitzungen durch die SPD-Fraktion habe ich

Presseveröffentlichungen entnehmen müssen. Doch nur

durch intensive Diskussionen und Beratungen können demokratische

Beschlüsse gefasst werden.

Aber wenn man sich nicht informieren und beraten lassen will,

verlässt man pressewirksam vorzeitig die Sitzung.

Demokratie in Merzenich ???

Es ist löblich, dass sich die SPD Ratsvertreter der Aufgabe stellen

und sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger aller

Ortsteile der Gemeinde Merzenich einsetzen möchten. Entsprechend

diesem reklamierten Demokratieverständnis der

SPD-Fraktion hätte diese die Ratssitzungen nicht verlassen

sollen, vielmehr hätte man sich in die Diskussion und

Beratung einbringen müssen.

Halbwahrheiten und Falschdarstellungen schaden nicht nur

dem Ansehen der Gemeindeverwaltung bzw. des Gemeinderates;

insbesondere wird hier deren bisherige gute Zusammenarbeit

auf eine harte Probe gestellt.


Kreis Düren

Öffentliche Bekanntmachung

Bekanntmachung

Über die Offenlegung der fortgeführten Teile des Katasterbuch- und

Kartenwerks aus Anlass der Übernahme der Ergebnisse des Feldvergleichs

in das Liegenschaftskataster.

Gemäß § 13 Abs. 5 des Gesetzes über die Landesvermessung und das

Liegenschaftskataster-Vermessungs- und Katastergesetz NRW

(VermKatG NRW) in der Fassung vom 01.03.2005 (SGV. NRW

7134) in Verb. mit § 22 der Verordnung zur Durchführung des

Gesetzes über die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster

vom 25.10.2006 (SGV NRW 7134) wird das Katasterbuch- und

Kartenwerk im Gebiet des Feldvergleichs offengelegt.

Es wurden die Ergebnisse des Feldvergleichs der Gemeinde Merzenich

in das Liegenschaftskataster übernommen.

Die fortgeführten Teile des Kasterbuch- und Kartenwerks werden in

der Zeit vom 19.11.2008 bis einschließlich 18.12.2008 beim Vermessungs-

und Katasteramt des Kreises Düren im Kreishaus Düren,

Bismarckstraße 16, Haus B, Zimmer 326, während der Dienststunden

Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und Freitag

von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr offengelegt.

Während der Offenlegungszeit kann jeder, der ein berechtigtes Interesse

darlegt, den mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitungsanlage

neu erstellten Buchnachweis und das fortgeführte Katasterkartenwerk

einsehen.

Gegen die Angaben des fortgeführten Liegenschaftskatasters können

die Grundstückseigentümer und Erbbauberechtigten innerhalb eines

Monats nach Bekanntgabe Klage erheben. Die Klage ist beim Verwaltungsgericht

Aachen, Kasernenstraße 25 in 52064 Aachen schriftlich

einzureichen oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der

Geschäftsstelle zu erklären. Wird die Klage schriftlich erhoben, so

sollten ihr mindestens 2 Abschriften beigefügt werden. Falls die Frist

zur Klageerhebung durch das Verschulden einer von Ihnen bevollmächtigten

Person versäumt werden sollte, so würde deren Verschulden

Ihnen zugerechnet werden. Die Klage hat keine aufschiebende

Wirkung (§ 80 Abs. 2 Nr. 1 VwGO).

Zur Vermeidung unnötiger Kosten empfehle ich Ihnen jedoch, sich

vor Erhebung einer Klage zunächst mit der hiesigen Behörde in Verbindung

zu setzen.

Mit Ablauf der Frist für die Offenlegung tritt das fortgeführte Liegenschaftskataster

an die Stelle des bisherigen Liegenschaftskatasters.

Düren, den 30.10.2008

I. A.

Schmitt

Kreisvermessungsdirektor

Vorstehende Bekanntmachung wird hiermit veröffentlicht.

Merzenich, den 07.11.2008

Der Bürgermeister

(Harzheim)

Rechtsverordnung

über die Bildung eines Schuleinzugsbereiches für die Bürgewaldschule,

Förderschule des Schulverbandes Düren - Niederzier - Merzenich

mit dem Förderschwerpunkt Lernen, vom 30.09.2008.

Aufgrund des § 84 Abs. 1 des Schulgesetzes für das Land Nordrhein-

Westfalen vom 15.02.2005 in der derzeit gültigen Fassung erlässt die

Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Düren - Niederzier

- Merzenich folgende von ihr am 30.09.2008 beschlossene Rechtsverordnung:

§ 1

Für die öffentliche Schule Bürgewaldschule, Förderschule mit dem

Förderschwerpunkt Lernen, wird ein Schuleinzugsbereich gebildet.

§ 2

Der Schuleinzugsbereich der Bürgewaldschule umfasst die Gemeinden

Merzenich und Niederzier sowie das Stadtgebiet Düren nördlich

der Bahnlinie Aachen-Köln, erweitert südlich der Bahnlinie Aachen-

Köln um den Bereich des Grüngürtels einschließlich der Schoellerstraße

und der Kölner Landstraße.

§ 3

Die Rechtsverordnung tritt mit Beginn des Schuljahres 2009/2010

am 01. 08. 2009 in Kraft.

Die bisherigen Festlegungen des Schuleinzugsbereiches für die Bürgewaldschule

auf der Grundlage der Beschlüsse der Verbandsversammlung

des früheren Sonderschulverbandes Düren-Birkesdorf

vom 08. 07. 1970 und 21. 02. 1972 sowie der Verfügung des

Regierungspräsidenten Aachen vom 05. 04. 1972 treten zum gleichen

Zeitpunkt außer Kraft.

Bekanntmachungsanordnung:

Die vorstehende Rechtsverordnung wird hiermit öffentlich bekannt

gemacht.

Hinweis:

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung von Verfahrensund

Formvorschriften des Gesetzes über kommunale Gemeinschaftsarbeit,

der Satzung des Zweckverbandes oder der Gemeindeordnung

für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) beim Zustandekommen

dieser Rechtsverordnung nach Ablauf eines Jahres seit dieser

Bekanntmachung nicht mehr geltend gemacht werden kann, es sei

denn eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebenes

Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt, diese Rechtsverordnung

ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekannt gemacht

worden, der Verbandsvorsteher hat den Verordnungsbeschluss vorher

beanstandet oder der Form- oder Verfahrensmangel ist gegenüber

dem Schulverband Düren-Niederzier-Merzenich vorher gerügt und

dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die Tatsache bezeichnet

worden, die den Mangel ergibt.

Merzenich, den 30.09.2008

gez. Hermann Josef G e u e n i c h

Vorsitzender der Verbandsversammlung

des Schulverbandes Düren-Niederzier-Merzenich

Lohnsteuerkarten 2008

Die Zustellung der Lohnsteuerkarten für das Steuerjahr 2009 wurde

am 22.10.2008 abgeschlossen!

Aufgrund des Wechsels des Softwareanbieters im Einwohnerwesen

kann es vorkommen, dass Sie keine Lohnsteuerkarte im automatisierten

Verfahren zum 20.09.2008 erhalten haben. Melden Sie sich

bitte im Einwohnermeldeamt.

Es wird Ihnen umgehend eine Lohnsteuerkarte ausgestellt.

Merzenich, 22.10.2008

Gemeinde Merzenich

Harzheim

Bürgermeister

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

3


Amtliche Mitteilungen

Abfuhrtermine und Abfuhrzeiten

HAUSMÜLLABFUHR

Die Abfuhr erfolgt generell dienstags (ab 6.00 Uhr); falls in der

Woche ein Feiertag ist, kann sich der Abfuhrtag verschieben.

Dienstag, den 25.11.2008

Dienstag, den 09.12.2008

BIOMÜLLABFUHR

Die Abfuhr erfolgt generell dienstags (ab 6.00 Uhr); falls in der

Woche ein Feiertag ist, kann sich der Abfuhrtag verschieben.

Dienstag, den 18.11.2008

Dienstag, den 02.12.2008

PAPIERSAMMLUNG

Die Sammlungen erfolgen ab 6.00 Uhr!

Mittwoch, den 19.11.2008 Merzenich und Girbelsrath

Freitag, den 28.11.2008 Morschenich

Samstag, den 29.11.2008 Golzheim

LEICHTSTOFFE

gelbe Säcke / gelbe Tonne

Die Sammlungen erfolgen ab 6.00 Uhr!

Donnerstag, den 27.11.2008

Donnerstag, den 11.12.2008

ELEKTRO- und ELEKTRONIKSCHROTT

(E-Schrott)

Die Abfuhr von E-Schrott erfolgt kostenlos nach vorheriger telefonischer

Anmeldung bei der Firma Braun Umweltdienste in Aldenhoven

unter der Rufnummer: 02464/ 99 04 20.

Beim Anruf wird Ihnen sofort der Abfuhrtermin genannt. Die

Abfuhr erfolgt ab 6.00 Uhr. Geräte unter Schuhkartongröße stellen

Sie bitte gut sichtbar in zu leerende Gefäße (Eimer, Karton, Wanne,

u.d.g.) bzw. zu größeren Geräten zur Abfuhr rechtzeitig bereit.

Zusätzlich können Selbstanlieferer Elektroaltgeräte (Großgeräte und

Elektrokleinteile) an den folgenden Sammelstellen kostenlos abgeben:

ELC Horm · Pfarrer-Pleus-Straße 46 · Hürtgenwald-Horm

und Deponie Warden · An der K 10 · Alsdorf-Warden

Das jeweilige Entsorgungsangebot gilt nur für haushaltsübliche

Geräte!

Zum E-Schrott gehören elektrische oder elektronische Geräte, die

mit einer elektrischen Spannung bis 400 Volt betrieben werden, wie

z.B. die nachfolgend aufgeführten Geräte:

• Haushaltsgroßgeräte (Waschmaschine, Elektroherd, etc.),

• Kühl- und Gefriergeräte,

• Informations- und Telekommunikationsgeräte (z.B. Telefone,

Handys, Faxgeräte, Computer und –zubehör, etc.),

• Geräte der Unterhaltungselektronik (z.B. Fernseher, Stereoanlage,

Videorecorder, MP3-Player, etc.)

• Fassungen von Gasentladungslampen, Leuchtstoffröhren und

Energielampen,

• Haushaltskleingeräte, Lampe (ohne Glühbirne), elektrische und

elektronische Werkzeuge, Spielzeuge, Sport- und Freizeitgeräte,

Medizinprodukte, Überwachungs- und Kontrollinstrumente.

BÜNDELSAMMLUNG

Die Bündelsammlung im gesamten Gemeindegebiet

findet am Donnerstag, den 20.11.2008, statt.

Zur Bündelsammlung dürfen nur gebündelte Grünabfälle bereitgestellt

werden.

Die Bündel müssen von einer Person zu heben sein. Nicht bündelbare

Grünabfälle können nur über die Biotonne bzw. über zugelas-

sene kostenpflichtige Bioabfallsäcke bei der Biotonnenabfuhr entsorgt

werden. Astwerk sollte eine Länge von ca. 1,60 m und einen

Durchmesser von 10 cm nicht überschreiten.

Pro Grundstück darf 1,5 cbm gebündeltes Material zur Sammlung

bereitgestellt werden.

Die Sammlung erfolgt ab 6.00 Uhr.

Stellen Sie bitte die gebündelten Grünabfälle rechtzeitig und gut

sichtbar zur Abfuhr bereit.

Schadlose Beseitigung von Problemmüll

Die nächste Schadstoffabfuhr ist am

Donnerstag, den 20.11.2008.

Das Schadstoffmobil ist am betreffenden Tag wie folgt eingesetzt:

10.15 Uhr – 11.00 Uhr Morschenich

Parkplatz gegenüber der Kirche

11.15 Uhr – 12.15 Uhr Girbelsrath

Parkplatz vor dem Kindergarten

13.15 Uhr – 14.15 Uhr Golzheim

Parkplatz vor der Grundschule

14.45 Uhr – 16.30 Uhr Merzenich

Schützenplatz, Bahnstraße

Insbesondere sollten folgende Stoffe nicht der allgemeinen Müllabfuhr,

sondern der Sondermüllabfuhr zugeführt werden:

Von Haushaltschemikalien:

Mottenschutzmittel, Fleckenentferner, Imprägnierungsmittel, WC-

Reiniger, Kalkentferner, Desinfektionsmittel, Metall- und Silberputzmittel,

Farben, Lacke, Lösungsmittel, Klebstoffe, Holzschutzmittel.

Vom Auto:

Rostschutzmittel, Batterien, Farben, Pflegemittel.

Aus dem Hobbybereich:

Fotochemikalien, Batterien u.ä.

Altöl:

Die kostenlose Rücknahme von Altöl erfolgt an den Ölverkaufsstellen

oder beim gewerblichen Handel in den Mengen, die Sie laut Kassenquittung

dort gekauft haben. Altöl kann ebenfalls beim Schadstoffmobil

oder bei der ELC Horm, Pfarrer-Pleus-Straße 46,

Hürtgenwald/ Horm, abgegeben werden (max. 25 l in 10-l-Kanistern),

pro angefangenem Liter muss dort ein entsprechendes Entgelt

bezahlt werden. Ein Facharbeiter wird das Spezial-Containerfahrzeug

begleiten und Sie im Zweifelsfall beraten. Im Sinne des Umweltschutzes

darf ich Sie herzlich bitten, von der angebotenen Möglichkeit der

schadlosen Beseitigung von Sondermüll reichlich Gebrauch zu machen.

Elektrokleinteile:

Elektrokleinteile (Kantenlänge von bis zu ca. 30 cm) können kostenlos

beim Schadstoffmobil abgegeben werden.

Bekanntmachung

Wasserleitungszweckverband der Neffeltalgemeinden

Am Mittwoch, den 26.11.2008 findet um 16,00 Uhr im Sitzungszimmer

des Verwaltungs- und Betriebsgebäudes Vettweiß, Seelenpfad

1, die 16. Betriebsausschusssitzung statt.

gez. Kranz ,Verbandsvorsteher

Tagesordnung

A) Öffentlicher Teil

1. Eröffnung der Betriebsausschusssitzung durch den Vorsitzenden

a) Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung

b) Tagesordnung

2. Abschluss einer Kooperationsvereinbarung zwischen Landwirtschaft

und Wasserwirtschaft

3. Feststellung des Versorgungskonzeptes 2025

4. Mitteilungen und Anfragen

B) Nichtöffentlicher Teil

1. Mitteilungen und Anfragen

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

4


Spatenstich zur Erschließung

des Gewerbegebietes Merzenich

Auf der Heide

Eine vordringliche Aufgabe und Ziel der Verwaltung und des

Gemeinderates ist die Schaffung neuer Gewerbeflächen im Gemeindegebiet,

da die Reserven an gewerblichen Bauflächen in der

Gemeinde Merzenich nahezu erschöpft sind. Insbesondere für die

Aussiedlung von Betrieben, die sich derzeitig in Gemengelagen befinden

oder aufgrund der räumlichen Situation keine Erweiterungsmöglichkeiten

haben, wurde die Ausweisung neuer Flächen erforderlich.

Aus diesem Grund hatte der Rat der Gemeinde Merzenich in seiner

Sitzung am 03.03.2005 die Aufstellung des Bebauungsplanes Merzenich

G1 (Gewerbegebiet Merzenich „Auf der Heide“) sowie die 14.

Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren beschlossen.

Das Plangebiet liegt im Norden des Ortsteiles Merzenich an der

L 264 und umfasst eine Fläche von rd. 15 ha.

Aufgrund der im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden

und sonstigen Trägern öffentlicher Belange vom Rheinischen Amt

für Bodendenkmalpflege vorgetragenen Stellungnahme hinsichtlich

zu erwartender Bodendenkmäler und der damit einhergehenden

kosten- und zeitintensiven archäologischen Untersuchungen, wurde

das Bebauungsplangebiet auf ca. 10,7 ha reduziert um eine möglichst

schnelle Realisierung der Planung zu ermöglichen. Die Netto - Baufläche

beträgt hier rd. 7 ha.

Nach der Genehmigung der geänderten Planentwürfe und der erneuten

Offenlage hatte der Rat der Gemeinde Merzenich in seiner Sitzung

am 06.03.2008 den Bebauungsplan Merzenich G1 als Satzung

beschlossen.

Nachdem die erforderlichen Ausbauplanungen der Erschließungsanlagen

abgeschlossen waren, erfolgte im September 2008 die Ausschreibung

der Maßnahme über die MIJLAN Kommunale Dienstleistungsgesellschaft

mbH.

Im Anschluss an die Auswertung der Angebote und einer Nachverhandlung

konnte die Auftragssumme mit ca. 1.200.000 € festgesetzt

und der Auftrag entsprechend an die billigstbietende Firma STRA-

BAG vergeben werden.

Der Baubeginn hat termingerecht mit dem Spatenstich am

05.11.2008 stattgefunden, zu dem Bürgermeister Peter Harzheim

trotz der Querelen mit der SPD-Fraktion eingeladen hatte. „Wir

brauchen die Einnahmen aus den Grundstücksverkäufen, damit wir

diese Maßnahme nicht am Kreditmarkt finanzieren müssen,“ erläuterte

er den Gästen.

Die Fertigstellung der Erschließungsanlagen wird gemäß des Terminplanes

des bauleitenden Ingenieurbüros nach einer Bauzeit von

rd. 6 Monaten voraussichtlich im Mai 2009 erfolgen, so dass ab dann

mit der Bebauung der Gewerbegrundstücke begonnen werden kann.

Mittlerweile sind von den rd. 7 ha. Baufläche ca. 90% verkauft, bzw.

die entsprechenden Verträge werden derzeit für die notarielle Beurkundung

vorbereitet.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

5


Empfang für den Schwimmwettkämpfer

Florian Moll

Wer in den letzten Wochen als Sportinteressierter die Berichterstattung

in der Presse verfolgt hat konnte erfahren, dass der Merzenicher

Schwimmwettkämpfer Florian Moll durch hervorragende Leistungen

von sich Reden machte.

Zunächst konnte der 17-jährige Merzenicher Schüler in den Qualifizierungsläufen

zu den Paralympics in Peking durch Bestleistungen

die Qualifikation zur Teilnahme an den paralympischen Spielen

erreichen.

Für den Schwimmer von Bayer 04 Leverkusen, der auch für den TV

1847 e. V. Düren startet, standen mehrere Vorläufe in den Disziplinen

100-m-Brust und 400-m-Freistil an. In diesen Vorläufen konnte er

sich für die Finale in den vorgenannten Schwimmarten qualifizieren.

Im Finale 100-m-Brust belegte Florian Moll einen hervorragenden

7. Platz. Gleichzeitig verbesserte er seine persönliche Bestzeit um 3

Sekunden. Obwohl er beim Finale im 400-m-Freistil durch eine

Mittelohrentzündung gehandicapt war, belegte er hier den 8. Platz.

Aufgrund dieser Leistungen lud Bürgermeister Peter Harzheim den

jungen Ausnahmesportler zu einem Empfang in die „gute Stube“ ins

Bürgerhaus Merzenich ein.

Hier konnte Bürgermeister Harzheim dem Gemeindesportbund und

den Vertretern des Gemeinderates eine von Familie Moll zur Verfügung

gestellte eindrucksvolle DVD präsentieren, die einen Einblick

in den Aufenthalt in Peking, die Finalkämpfe und persönliche Eindrücke

von Florian dokumentierte.

„Ich werde weitermachen,“ so Florian Moll, „Mein gestecktes Ziel ist

die Teilnahme bei den nächsten Paralympics 2012 in London.“

In den letzten Tagen erhielt Florian Moll von der Bundestrainerin die

Nachricht, dass er 2009 für den Start bei den Weltmeisterschaften in

Buenos Aires nominiert sei.

Für diese sportliche Herausforderung wünschen wir bereits jetzt viel

Erfolg.

Volksbund

Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

-Ortsverband Merzenich-

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in diesem Jahr begehen wir am

Sonntag, den 16. November 2008 den Volkstrauertag.

Aus diesem Anlass finden in den einzelnen Ortsteilen Gedenkfeiern

mit Kranzniederlegung statt, zu denen ich Sie herzlich einlade.

Harzheim

Vorsitzender

Fundbericht

Beim Fundamt der Gemeinde Merzenich (Zimmer 4) wurde in der

Zeit vom 16.07.2008 bis 05.11.2008 folgendes abgegeben:

1 Schlüssel

1 Autoschlüssel

1 Schlüsselring mit 2 Motorradschlüssel und 1 Schlüssel sowie

1 Schlüsselanhänger

2 Schlüsselmäppchen mit jeweils 3 Schlüsseln

1 Schlüsselmäppchen mit 5 Schlüsseln

1 Schlüsselmäppchen mit 4 Schlüsseln

1 Schlüsselring mit 2 Schlüsseln

1 Schlüsselanhänger mit 2 Schlüsseln

1 Schlüsselanhänger mit 3 Schlüsseln

1 Damenweste

1 Brille

1 Babyspielzeug

1 Rucksack mit Sportsachen

1 Axt

2 Herrenfahrräder

1 Damenfahrrad

Eheschließungen in der Zeit

vom 01.10. – 31.10.2008

Familienname, Vorname Wohnort Eheschliessungsdatum

Herpertz, Jürgen Josef Düren,

Tietje, Heidemarie Blücherstr. 63 02.10.2008

Stollenwerk, Peter Josef Merzenich,

Peitsch geb. Leisten, Johann-Kaspar- 10.10.2008

Silvia Margarete Kratz-Str. 15

Öffnungszeiten der

Gemeindeverwaltung Merzenich

Die allgemeinen Sprech- und Öffnungszeiten des Rathauses sind

wie folgt:

Montag – Freitag von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Montag von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Mittwoch von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Dienstagnachmittag geschlossen.

Anträge auf Grundsicherungsleistungen, Renten- und Sozialhilfeanträge

werden nur an den Vormittagen entgegengenommen;

Rentenanträge nur nach vorheriger Vereinbarung

(Herr Kraus, Tel. 399-152).

Merzenich: Sprechtage der Deutschen

Rentenversicherung im Rathaus

Regelmäßig am 1. Donnerstag in jedem Monat

von 8:30 – 12:00 Uhr

Termine 2008:

3.1., 7.2., 6.3., 3.4., 8.5., 5.6., 3.7., 7.8., 4.9., 2.10., 6.11., 4.12.08

Terminvereinbarungen sind unter 02421-399150 erwünscht.

Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Goethestraße 4,

52349 Düren, Tel.: 02421-482-01, Fax: 02421-482-1961

service-zentrum.dueren@drv-rheinland.de

www.deutsche-rentenversicherung-rheinland.de

Nächstes Erscheinungsdatum

Das nächste Amtsblatt erscheint am

12. Dezember 2008.

Mitteilungen sind bis Donnerstag, den 4. Dezember 2008,

10.00 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung Merzenich,

Valdersweg 1, 52399 Merzenich, Zimmer 6, abzugeben.

(ACHTUNG!!! Bitte verwenden Sie nur sauber ausgedruckte

Berichte, bevorzugt werden jedoch Dateien,

die in Form eines Datenträgers, als auch per E-Mail unter:

buergermeister@gemeinde-merzenich.de eingesandt werden

können. Diese Form der Abgabe erleichtert dem weiterverarbeitenden

Unternehmen die Arbeit enorm.

Vielen Dank.)

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

6


Notruftafel Telefon-Nr.

Notruf 110

Feuerwehr 112

Arztrufzentrale (01 80) 50 44 100

Polizeiinspektion Düren (0 24 21) 9 49-0

August-Klotz-Straße 36

52349 Düren

Gemeindeverwaltung Merzenich (0 24 21) 3 99-0

Valdersweg 1, 52399 Merzenich

Wasserleitungszweckverband (02424) 940224

der Neffeltalgemeinden

Seelenpfad 1, 52391 Vettweiß

(zuständig für die Ortsteile Golzheim und Girbelsrath)

Stadtwerke Düren GmbH (02421) 126-111

Arnoldsweilerstraße 60

52351 Düren

(zuständig für die Ortsteile

Merzenich und Morschenich)

RWE Energie AG (02421) 47-000

Neue Jülicher Straße 60

52353 Düren

Telefon-Seelsorge (08 00) 1110111

Düren-Heinsberg-Jülich

Pflegeberatungsstelle (02421) 22-1203

-trägerunabhängig, kostenlos, neutral Fax: 22-2596

Kindertreff im Bürgerhaus

für Schulkinder ab 6 Jahren, montags und mittwochs von 14.30 – 17.00

Uhr. Auskunft erteilt Frau Simons, Bürgerhaus, Tel.: 02421 - 38021

Montag, 17.11.

Wir malen weihnachtliche Windowcolourbilder für zuhause und den

Kindertreff.

Mittwoch, 19.11.

Wir besuchen das Papiermuseum in Düren. Wir erfahren wie und

aus was Papier hergestellt wird. Außerdem dürft Ihr selber Papier

schöpfen und mit nach Hause nehmen.

Montag, 24.11. und Mittwoch, 26.11.

Wie jedes Jahr basteln wir auch in diesem Jahr einen gemeinsamen

Adventkalender. Wer ein „Türchen“ bastelt, darf auch in der Adventzeit

eins öffnen.

Montag, 01.12.

Wir backen Plätzchen und malen Weihnachtsmandalas. Anschließend

lassen wir uns unsere Plätzchen schmecken.

Mittwoch, 03.12.

Wegen einer Fortbildungsveranstaltung bleibt der Kindertreff heute

geschlossen.

Montag, 08.12. und Mittwoch, 10.12.

Wir basteln ein Weihnachtsgeschenk für die Eltern. Was, wird natürlich

nicht verraten!! Wir teilen die Kinder in 2 Gruppen auf, deshalb

unbedingt anmelden!! Kostenbeitrag: 1,50 €

Montag, 15.12. und Mittwoch, 17.12.

Weihnachtskegeln! Auch heute teilen wir die Kinder in zwei Gruppen

auf, deshalb unbedingt anmelden!! Es gibt viele Päckchen zu

gewinnen!!

Teenietreff im Bürgerhaus

Für Teenies von 11-13 Jahren

Dienstag und Donnerstag: 14.30 - 17.30 Uhr

Freitag: 14.30 - 17.00 Uhr

Während der Öffnungszeiten könnt Ihr Kicker, Tischtennis, Billard,

Air-Hockey und Tischspiele spielen. Außerdem steht Euch der Com-

puter zum Spielen und Internetsurfen zur Verfügung. Dienstags wird

ab 15.00 Uhr gemeinsam gekocht. Weiterhin machen wir regelmäßig

Ausflüge, Turniere u. v. m. Weiterhin machen wir regelmäßig Ausflüge,

Turniere u. v. m.

Samstag, 29.11.

Fahrt ins winterliche Phantasialand! (gemeinsam mit dem Kindertreff)

Abfahrt: 10.30 Uhr ab Bürgerhaus, Rückkehr: ca. 17.30 Uhr,

Kosten: 10,-€ incl. Busfahrt.

Dienstag, 09.12.

Fahrt zum Kölner Weihnachtsmarkt am Dom und Besichtigung des

Doms. Abfahrt: 15.35 Uhr ab Bürgerhaus, Rückkehr ca. 19.45 Uhr,

Kosten für die Zugfahrt: 1,50 €

Donnerstag, 18.12.

Weihnachtskegeln. Beginn: 15.30 Uhr, Ende: ca. 17.30 Uhr. Wie

jedes Jahr gibt es viele Päckchen zu gewinnen!! Es wäre schön, wenn

ihr Plätzchen oder Kuchen mitbringen könntet.

Für die Veranstaltungen am 29.11., 09.12. und 18.12. muss sich

angemeldet werden. Anmeldung ab sofort bei Frau Simons im Bürgerhaus,

Tel. 02421 – 38021.

Offener Jugendtreff

Für Jugendliche ab 14 Jahren. Auskunft erteilt Herr Staab, Bürgerhaus,

Telefon 02421/38021. Im Jugendtreff könnt Ihr neue Leute

kennen lernen, kostenlos im Internet surfen, kochen, Billard, Kicker,

Air- Hockey oder Tischtennis spielen. Ihr könnt fernsehen, DVD

oder Video schauen, Musik hören und noch vieles mehr!

Der Jugendtreff hat an folgenden Tagen und zu folgenden Zeiten

geöffnet:

Montag 17.00 - 20.00 Uhr

Dienstag 17.30 - 21.00 Uhr

Mittwoch 17.00 - 21.00 Uhr

Donnerstag 17.30 - 22.00 Uhr

Freitag 17.00 - 21.00 Uhr

Wochenprogramm

Jeden Montag Freizeitaktivitäten in der Sporthalle der Gesamtschule

mit Herrn Staab von 16.00-17.30 Uhr (in den Schulferien findet

diese Veranstaltung nicht statt). Alle Jugendlichen ab 12 Jahren sind

hierzu herzlich eingeladen. Jeden Mittwoch trifft sich die Kochgruppe

um 17.30 Uhr im Bürgerhaus

Internet-Cafe

Das Internet-Cafe hat parallel zu den Öffnungszeiten des Offenen

Jugendtreffs geöffnet. Der Internetzugang ist kostenlos.

VORANKÜNDIGUNG:

Samstagstreff im Bürgerhaus

Am Samstag, den 15. 11. 2008 findet von 17.00 - 21.00 Uhr ein

Offener Jugendtreff im Bürgerhaus statt.

Schwimmen im Aqualand in Köln

Am Samstag, den 29.11.08 fahren wir zum Aqualand nach Köln. Wir

machen uns einen schönen Tag und entfliehen der kalten Jahreszeit.

Die Kosten betragen für Jugendliche bis einschl. 15 Jahren 6 €. Für

alle älteren Jugendlichen 10 €. Die Kosten beinhalten Hin- und

Rückfahrt mit dem Gemeindemobil.

Anmeldeschluss ist Montag, der 24.11.08. Bitte im Bürgerhaus

anmelden bei Michael Staab, Tel. 02421 38021.

Schlittschuhlaufen in Eschweiler

Um uns entsprechend auf die Weihnachtszeit einzustimmen fahren

wir am Montag, den 22.12.08 zum Schlittschuhlaufen nach

Eschweiler.

Die Kosten betragen für Jugendliche bis einschl. 15 Jahren 5 €. Für

alle älteren Jugendlichen 6 €. Die Kosten beinhalten Hin- und Rückfahrt

mit dem Gemeindemobil.

Anmeldeschluss ist Montag, der 15.12.08. Bitte im Bürgerhaus

anmelden bei Michael Staab, Tel. 02421 38021.

Osterfahrt 2009 nach Oostduinkerke

Unsere alljährliche Osterfahrt führt uns im nächsten Jahr an die

schöne Nordsee nach Belgien.

Wir fahren von Dienstag, den 14.04.- Freitag, den 17.04.09.

Die Fahrt richtet sich an Jugendliche von 14-18 Jahren. Voranmeldungen

sind ab sofort im Bürgerhaus Merzenich bei Michael Staab,

Tel. 02421 38021 möglich

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

7


Honorarkraft für den Kindertreff im Bürgerhaus gesucht

Für die Arbeit mit den Kindern im Alter von 6-10 Jahren suchen wir

eine engagierte Honorarkraft. Die Betreuungszeit ist schwerpunktmäßig

montags von 14.30-17.00 Uhr. Interessenten sollten mindestens

18 Jahre alt sein und Spaß an der Arbeit mit Kindern haben. Wer

Interesse hat meldet sich bitte im Bürgerhaus unter Tel. 02421-

38021 bei Frau Simons oder Herrn Staab.

KiTa Regenbogen - KiTa Krümelkiste – KiTa Windmühle

„Wir warten auf den Nikolaus“

Kasperl-Theater mit Überraschungsgast

am Freitag, den 5. Dezember 2008 im Bürgerhaus, Burgstraße.

Vormittags von 11.00 bis 12.00 Uhr

und nachmittags von 14.30 bis 15.30 Uhr

Eintritt pro Person: 1,00 Euro

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Adventbasteln

im Bürgerhaus Merzenich, Burgstraße

am Dienstag, den 02. Dezember 2008 von 14.00 bis 16.00 Uhr

Kostenbeitrag für Material: 1.50 €

Anmeldung zur Teilnahme bis Donnerstag, den 30. November 2008

unter Tel. 02421/931430,

per Email familienzentrum@gemeinde-merzenich.de

oder in den jeweiligen Kitas

Teiloffene Sprechstunde

Am Dienstag, den 02. Dezember 2008 findet die

Teiloffene Sprechstunde für Familien- und Erziehungsberatung

in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr im Bürgerhaus, Burgstraße, statt.

Wenn Sie lange Wartezeiten vermeiden wollen, bitten wir um

Anmeldung bis Donnerstag, 27. November 2008 unter Tel.

02421/931430,

per Email familienzentrum@gemeinde-merzenich.de

oder in den jeweiligen Kitas

Junior trifft Senior!

Der singende, klingende Adventkalender ist wieder unterwegs!

Auch in diesem Jahr möchten wir die Begegnung zwischen Alt und

Jung fördern! Die Wichtelkinder aus der KiTa in Girbelsrath machen

sich im Advent auf den Weg zu unseren Senioren. Ausgestattet mit

Musikinstrumenten und kleinen selbst gefertigten Geschenken

ziehen die großen und kleinen Bewohner der „Villa Wichtel“ nachmittags

durch die Straßen von Girbelsrath, um für unsere Senioren

Weihnachtslieder zu singen und zu spielen. Unsere vorweihnachtliche

Aktion bereitet unseren Wichteln immer sehr viel Freude! Diese

Freude möchten wir weiter tragen. Wir sammeln weder Geld noch

Süßigkeiten. Ihre Freude ist unsere Belohnung!

Auf viele offene Türen und einen herzlichen Empfang freuen sich die

Wichtel und das KiTa Team.

Ende amtlicher Teil

Frau Gesine Borgers wurde verabschiedet

Im Rahmen einer kleinen, persönlichen Feierstunde mit den Damen

der Seniorengruppe des Bürgerhauses Merzenich wurde nach vielen

Jahren ehrenamtlicher Arbeit für die Seniorinnen und Senioren der

Gemeinde Merzenich Frau Gesine Borgers durch Bürgermeister

Peter Harzheim verabschiedet.

Frau Borgers rief die Seniorengruppe im Jahre 1991 noch vor Eröffnung

des Bürgerhauses am Lindenplatz ins Leben. Anfänglich umfasste

die Gruppe über dreißig Personen, darunter auch Männer. Mit

der Zeit schmolz die Gruppenstärke auf bis zu 12 Frauen, die bis

zuletzt, trotz gesundheitlicher Handicaps, von Frau Borgers betreut

wurden.

Bürgermeister Harzheim bedankte sich für die von Frau Borgers

geleistete ehrenamtliche Arbeit mit einer Ehrengabe der Gemeinde

Merzenich, dem Zinnteller der Gemeinde Merzenich.

Seniorengruppe des Bürgerhauses

wird jetzt von Frau Haas betreut

Bei der Verabschiedung von Frau Gesine Borgers war auch Frau

Monika Haas, die im Oktober die Betreuung der Seniorengruppe des

Bürgerhauses übernommen hat, eingeladen.

Frau Haas möchte auf den Treffpunkt hinweisen und herzlich zum

Besuch der Seniorengruppe einladen.

Wir haben noch Platz in unserer Runde. Wenn Sie Lust haben neue

Kontakte zu knüpfen und nette gestalterische Nachmittage mit uns

zu verbringen, dann schauen Sie doch einfach mal bei uns rein.

Montags und donnerstags von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Monika Haas, Tel. 02421/37395

FRÜHSTÜCKSTREFF IM BÜRGERHAUS:

ACHTUNG ANMELDESCHLUSS

Liebe Frühstücksgäste und die es werden möchten:

beachten Sie bitte den Anmeldeschluss: 14. November 2008

Tel. 394016 Frau Schwarz oder 495215 Frau Johnen-Geuenich

für unseren nächsten Treff im Bürgerhaus am Dienstag, den

18. November 2008 ab 9:00 Uhr

Unkostenbeitrag je Frühstück € 3,--

Wir freuen uns auf Sie, ihr 3B TEAM

Der nächste Treff findet statt: Donnerstag den 18. Dezember 2008.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

8


Mitteilungen aus den Pfarrgemeinden

Kein Kind ohne warme Mahlzeit

im Kindergarten

Kinder des Kath. Kindergartens St. Marien - Merzenich

präsentieren das Theaterstück

ppppp

Das Lied der bunten Vögel

Samstag, 06.12.2008 - 13:30 Uhr (Mama, Papa, Oma, Opa....)

Samstag, 06.12. - 15:30 Uhr für die Öffentlichkeit

Pfarrjugendheim Merzenich Schulstraße

Erwachsene € 2,00, Kinder € 1,00

Der Erlös dient der Aktion:

Kein Kind ohne warme Mahlzeit in unserem Kindergarten

hausinterner Vorverkauf ab sofort im Kindergarten

Mitteilungen aus den

katholischen Kirchengemeinden

im Kirchengemeindeverband Merzenich (GdG/KGV)

Tel: (02421) 33770 oder (0177) 2114764, Fax: (02421) 491662

E-Mail: KGV-Merzenich@t-online.de

Homepage: www.gvg-kgv-merzenich.de

Allgemeine Mitteilungen

Allgemeine Gottesdienstordnung

samstags: Merzenich 17.00 Uhr

Golzheim 18.00 Uhr

Morschenich 19.00 Uhr

sonntags: Merzenich 10.00 Uhr

Girbelsrath 11.00 Uhr

dienstags: Golzheim 18.30 Uhr

mittwochs: Merzenich 19.00 Uhr

donnerstags: Merzenich 17.30 Uhr (Seniorenhaus Marienhof)

freitags: Merzenich 19.00 Uhr

(alle Gottesdienstzeiten können sich kurzfristig ändern – bitte beachten

Sie auch unsere Pfarrbriefe und Schaukästen)

Rosenkranzgebete dienstags: 18.00 Uhr in Golzheim

dienstags: 18.30 Uhr in Merzenich

sonntags: 10.30 Uhr in Girbelsrath

Frauen und Seniorenmessen

jeden 2. Dienstag des Monats um 9.30 Uhr im Jugendheim Merzenich

jeden 2. Mittwoch des Monats um 15.00 Uhr in Morschenich

jeden 3. Donnerstag des Monats um 14.30 Uhr in Girbelsrath

anschließend immer gemütliches Beisammensein

Schulgottesdienst: Schulgottesdienste finden nach Vereinbarung für

die Kath. Grundschule in Merzenich donnerstags jeweils um

8.00Uhr statt.

Öffnungszeiten des Pfarrbüros bzw. Sprechzeiten

Merzenich/Pfarrhaus Lindenstraße 1:

montags bis freitags 10.00 bis 12.00 Uhr

montags bis donnerstags 14.00 bis 16.00 Uhr

Golzheim/Pfarrhaus Pastoratsraße 20

dienstags und donnerstags 16.15 – 17.00 Uhr

Girbelsrath/Pfarrhaus Hauptstraße 33

mittwochs 16.15 – 17.00 Uhr

Morschenich/Pfarrheim Ellener Straße 1

montags 16.15 – 17.00 Uhr

Ihr Ansprechpartner im Pfarrbüro ist Herr Heiko Michalski.

Telefonnummern des Pfarrers bzw. des Pfarrbüros

(02421) 33770 / (0177) 2114764 (Pfarrer) / Fax: (02421) 491662

E-Mail: KGV-Merzenich@t-online.de

Homepage: www.gvg-kgv-merzenich.de

Anschrift des Pfarrers bzw. des Pfarrbüros:

Heinz Dieter Hamachers, Pfarrer, Lindenstraße 1, 52399 Merzenich,

Postfach 1109, 52397 Merzenich

Pfarrbücherei im Pfarrjugendheim in Merzenich/Schulstraße

Öffnungszeiten: samstags 17.00 bis 18.00 Uhr und sonntags 10.00 bis

12.00 Uhr. Leiter der Pfarrbücherei ist Herr Josef Heidemann. Er

führt Sie gern in die Literatur unserer Pfarrbücherei ein. Die Möglichkeit

zum Entleihen der Bücher steht jedem Merzenicher Bürger offen.

Bestattungen

Conrads-Schmitz

Grüner Weg 27 · 52382 Oberzier

Telefon (0 24 28) 90 12 55

Erd-, Feuer-, Seebestattungen, Überführungen, Dekorationen der

Trauerhalle. Erledigung aller Formalitäten, eigener Trauerdruck.

Auf Ihren Wunsch besuchen wir Sie im Trauerhaus.

Wir sind Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand Aktiengesellschaft

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

9


Katholischer Kindergarten St. Marien in Trägerschaft

der Kirchengemeinde

Schulstr. 5, Tel. (02421) 33 708, Leiterin: Frau Ira Adamec-Kesseler

Unser Kindergarten bietet für 50 Kinder zwischen 3 Jahren und

Schulaufnahme Platz. Die Öffnungszeiten sind für den Regelkindergarten

montags und donnerstags von 7.00 bis 17.00 Uhr, dienstags

und mittwochs von 7.00 bis 16.00 Uhr, freitags von 7.00 bis

14.00 Uhr. Blocköffnungszeiten ermöglichen es Eltern, ihre Kinder

von 7.00 bis 14.00 Uhr (auch über Mittag) der Obhut des Kindergartens

zu übergeben. Diese Kinder erhalten ein Mittagessen. Eltern, die

wünschen, dass ihr Kind in unserem Kindergarten aufgenommen wird,

sollten sich über die Einrichtung bei Frau Adamec-Kesseler informieren

und das Kind zur Aufnahme anmelden.

Da mit Ende dieses Kindergartenjahres für 24 Kinder (fast eine

ganze Gruppe) der Wechsel in die Grundschule ansteht, werden

deren Plätze frei und können durch neue Kinder belegt werden.

Wir laden die Eltern ein, sich im Kindergarten zu informieren und

ihr Kind im Kindergarten St. Marien anzumelden. (Eigeninitiative

der Eltern ist nötig).

Informationsbüro der Caritas Merzenich/Niederzier

Sprechzeiten sind nach telef. Vereinbarung (Tel. 02421/481-0) möglich.

Pfarr- und Jugendheime

Die Kirchengemeinden in Merzenich, Golzheim und Morschenich

führen ein Pfarr- und Jugendheim. Über Nutzungsmöglichkeiten

und Angebote informieren Sie sich bitte im Pfarrbüro. Die Häuser

können auch für private Feste (Hochzeiten, Jubiläen, Geburtstage

etc.) angemietet werden.

Kinderchor in Merzenich

Der Kinderchor sucht noch junge Sänger und Sängerinnen. Die Chorproben

finden montags von 17.00 bis 18.00 Uhr im Pfarrjugendheim/Schulstraße

statt. Ansprechpartner: Chorleiter André Heinen.

Kirchenchöre in Merzenich und Golzheim sowie Gospelchor

„Inspiration“ Merzenich

Neue Mitglieder, Sänger und Sängerinnen sind jederzeit herzlich

willkommen. Chorproben der Kirchenchöre sind jeweils dienstags in

Merzenich und Golzheim von 20.00 bis 21.30 Uhr im Pfarrheim

Merzenich bzw. Golzheim. die Chorproben des Gospelchores „Inspiration“

sind jeweils mittwochs von 20.00 bis 21.30 Uhr im Pfarrheim

Merzenich. Ansprechpartner: Chorleiter in Merzenich Herr

Stefan Wiesen; Chorleiter in Golzheim Herr Georg Titz.

Im Trauerfall sind wir Tag und Nacht unter Telefon (0 22 75) 64 13 erreichbar.

Beerdigungsinstitut seit 1890

● Eigene kurzfristige Herstellung von Trauerdrucksachen

(auch Wochenende und feiertags)

● Erledigung aller Formalitäten

● Überführung im In- und Ausland

● Aufbahrungsdekorationen auf allen Friedhöfen

● Sargausstellung im Hause

● Erd-, Feuer-, See- und anonyme Bestattungen

● Bestattungsvorsorge

● eigene Verabschiedungsräume

Merzenicher Pfarrgemeinden im Internet

Durch die Initiative von Frau Petra Seifert und Herrn Rolf Schnee ist

es möglich geworden, dass unsere Internetseite (Homepage) der Merzenicher

Pfarrgemeinden fertig gestellt wurde. Jetzt können Sie

aktuelle Informationen zu Gottesdiensten, zum Kindergarten St.

Marien, zu Vereinen oder aus dem übrigen Leben der Pfarrgemeinden

jederzeit erhalten. Die Homepage der Merzenicher Pfarrgemeinden

ist im Internet unter www.gvg-kgv-merzenich.de zu finden. Es

lohnt sich immer einen Blick auf unsere Homepage zu werfen.

Aktuelle Mitteilungen

Advent- und Weihnachtsbasar in Merzenich

Am Samstag/Sonntag, 22./23. November 2008 findet der alljährliche

Advents- und Weihnachtsbasar mit Buchausstellung und Cafeteria

im Pfarrjugendheim, Schulstraße statt. In diesem Jahr soll der Erlös

aus dem Basar für die Innenrenovierung der Pfarrkirche verwendet

werden. Die Öffnungszeiten des Basars sind am Samstag,

22. November von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 23. November

von 11 bis 17 Uhr. Hier werden Ihnen Adventsgestecke, Hand- und

Bastelarbeiten und eine Buchausstellung unserer Pfarrbücherei angeboten.

Verbunden mit dem Basar ist eine Cafeteria, die sie mit

Kuchenspenden unterstützen können. Der Pfarrgemeinderat und

viele Helfer freuen sich schon jetzt auf Ihr kommen.

Rückblick Pfarrfest Merzenich

Wenn auch schon einige Wochen vergangen sind, so möchten wir

doch noch ganz herzlich danken für die Durchführung des Pfarrfestes.

Wir sagen Dank dem Pfarrgemeinderat und dem Kirchenvorstand

und allen Helfern und Helferinnen die sich selbstlos in den

Dienst unserer Pfarrgemeinde gestellt haben. Der Erlös des Pfarrfestes

betrug 3.298,07 € und wird für die Innenrenovierung unserer

Pfarrkirche Verwendung finden. Nochmals Dank allen Aktiven, aber

auch Dank allen, die das Pfarrfest besuchten.

Rückblick Pfarrfest Girbelsrath

Bei schönem Wetter wurde unser diesjähriges Pfarrfest von vielen

Helfern, Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand durchgeführt. In

angenehmer Atmosphäre traf man sich auf dem Festplatz neben der

Kirche. Speisen und Getränke wurden angeboten. Dazu fand eine

Tombola statt. Der Reinerlös aus dem Pfarrfest betrug für die Renovierung

der Pfarrkirche 1.530,00 €. Allen Helfern und Gästen sagen

wir herzlichen Dank.

Firmvorbereitung

Die nächsten Termine zur Firmvorbereitung sind am:

Mittwoch, 19. November um 18.00 Uhr oder alternativ am Samstag,

22. November um 11.00 Uhr

Mittwoch, 03. Dezember um 18.00 Uhr oder alternativ am Samstag,

06. Dezember um 11.00 Uhr

Abschlusstreffen für alle Firmlinge: Mittwoch, 17. Dezember um

18.00 Uhr.

Wir laden unsere Firmlinge zu diesem Vorbereitungstermin ein. Die

Termine finden jeweils in der Pfarrkirche statt.

Adventlicher Seniorennachmittag in Merzenich

Am Mittwoch, 03. Dezember 2008 lädt der Pfarrgemeinderat zum

adventlichen Seniorennachmittag ins Pfarrjugendheim, Schulstraße

ein. Wir beginnen um 15 Uhr mit einer hl. Messe in der Pfarrkirche.

Danach ist der Kaffeetisch gedeckt. Der PGR freut sich auf Ihr

kommen.

Inhaber Helmut Kick e. K.

Bahnstr. 16–18 · 50170 Kerpen-Buir · Tel. (0 22 75) 64 13

Kerpener Str. 4 · 50170 K.-Sindorf · Tel. (0 22 73) 91 46 20

Maarstr. 19–21 · 50189 Elsdorf · Tel. (0 22 74) 70 06 13

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

10


Caritashaussammlung in Merzenich und Girbelsrath

Seit vielen Jahren ist es Brauch, dass in unseren Pfarrgemeinden die

Cartitashaussammlung durchgeführt wird. Die Haussammlung ist

über den Caritas-Verband-Aachen angemeldet, dient aber nur caritativen

Aufgaben in den Pfarrgemeinden. Die Mitglieder der Pfarrgemeinderäte

haben die sicher für sie nicht leichte Aufgabe der Haussammlung

übernommen. Sie werden in der Zeit zwischen dem

14. November und 7. Dezember an Ihre Haustüren klingeln und um

eine Spende für die Pfarrcaritas bitten. Ich möchte Sie herzlich bitten,

unterstützen Sie die Sammler/-innen in ihrer nicht leichten Aufgabe

auch dann, wenn Sie Kritik an Kirche und Gesellschaft haben. Sie

tun es ehrenamtlich und stellen sich freiwillig in den Dienst unserer

Pfarrgemeinde. Die Sammler/-innen weisen sich durch eine vom

Pfarrer unterschriebene und mit dem Pfarrsiegel versehene Spendenliste

aus. Für Ihre Spende stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung

aus. Für Ihre Unterstützung danken wir im Voraus.

Katholischer Kindergarten St. Marien,

Schulstraße 5

Kein Kind ohne warme Mahlzeit im Kindergarten

Mitarbeiterinnen melden sich zu Wort:

Dieser Slogan in Schulen längst standardisiert, darf unserer Meinung

nach auch in keinem Kindergarten fehlen. Immer häufiger fällt uns

auf, dass einige Eltern nicht in der Lage sind das warme Mittagessen

für ihre Kinder in der Tageseinrichtung zu finanzieren. Leider sehen

die Jugend- und Sozialämter keine Möglichkeit betroffenen Kindern

eine sinnvolle Hilfe anzubieten. Unserer Meinung nach, ist es aus

pädagogischen Gesichtspunkten nicht damit getan, diesen Familien

den Übermittagsplatz zu kündigen (wie uns angeraten wurde) – vielmehr

ist aktive Hilfe angesagt. Aus diesem Grund haben wir die

Aktion: „Kein Kind ohne warme Mahlzeit in unserem Kindergarten“

gestartet. Auftakt dieser Aktion wird das Theaterstück: „Das Lied der

bunten Vögel“ sein. Hierbei handelt es sich um ein afrikanisches

Märchen, welches unsere Kindergartenkinder am 6. Dezember im

Pfarrjugendheim Merzenich aufführen.

Das Märchen handelt von fünf farbigen Vögeln, die im tiefen Urwald

zusammenleben. Jeden Tag singen sie gemeinsam für den Bauern ihr

Lied und tanzen dazu. Der Bauer freut sich jedes Mal und gibt ihnen

Futter. Als jedoch eines Tages die Vögel auf den Gedanken kommen,

einzeln für den Bauern zu singen, um somit das ganze Futter für sich

allein zu beanspruchen, geschieht etwas Unerwartetes... nicht nur

Kinder, sondern auch Erwachsene sollen erfahren, was es heißt,

zusammenzuhalten und gemeinsam etwas zu unternehmen anstatt

alleine.

Bereits am 3. Dezember dürfen sich die Senioren der Pfarrgemeinde

die Vorpremiere während des Seniorennachmittages der Pfarrgemeinde

anschauen. Am Samstag, dem 6. Dezember gibt es gleich

zwei Veranstaltungen.

Um 13:30 Uhr spielen die Kinder für Eltern, Großeltern und Verwandte

um 15:30 Uhr wird für die Öffentlichkeit, mit hoffentlich

vielen Gästen, gespielt.

Karten sind ab sofort im Vorverkauf bei uns im Kindergarten erhältlich.

Kinder zahlen € 1,00 , Erwachsene € 2,00. Mit dem Erlös dieser

Veranstaltung möchten wir Familien unterstützen, die aus finanziellen

Gründen nicht in der Lage sind, das Mittagessen im Kindergarten

zu zahlen.

Nach der Veranstaltung würden wir die Aktion gerne fortsetzen. Vorstellbar

ist ein Sponsoring. Privatpersonen oder Firmen könnten die

Patenschaft (oder Teilpatenschaft) für ein Kind übernehmen.

Darüber hinaus ist es uns wichtig, auch die Eltern der betroffenen

Kinder mit in die Verantwortung zu ziehen.

Wie in unserem Theaterstück soll die Gemeinschaft in unserem Haus

Priorität haben. Während wir über spezielle Aktionen und ein Sponsoring

ermöglichen, dass jedes Kind (!) die Möglichkeit hat, im Kindergarten

ein warmes Mittagessen zu bekommen – werden uns die

Eltern betroffener Kinder durch kleine Gefälligkeiten unterstützen.

Hier denken wir an kleinere Reparaturarbeiten, Gartenpflege, hauswirtschaftliche

Gefälligkeiten usw.

Vielleicht geschieht auch in unserem Kindergarten etwas Unerwartetes

und.....

Durch diesen ersten Schritt hoffen wir auf eine große Resonanz für

unsere Veranstaltung und freuen uns über nette Menschen, die sich

an unserem Sponsoring beteiligen möchten. Nähere Infos können

Sie gerne im Kath. Kindergarten St. Marien – Merzenich unter

Tel. 02421/33708 erhalten.

Küsterin Frau Pirotte, Mo-Do 8.30 – 11.30 Uhr

Gottesdienste im Gemeindehaus, Severin-Böhr -Straße

Sonntag, 16. 11. 2008 10.00 Uhr Gottesdienst

mit Abendmahl; Gedenken der Verstorbenen aus Merzenich und

Girbelsrath.

Musikalische Gestaltung Beatrix Bardey (Altstimme) und Johannes

Esser (Orgel)

Anschließend an den Gottesdienst wird zum Kirchenkaffee eingeladen.

Sonntag, 14. 12. 2008 11.00 Uhr Kindergottesdienst

Dem Kindergottesdienst geht um 10.30 Uhr ein gemeinsames Frühstück

voraus. Dazu bitte anmelden bis Freitagmittag bei der Küsterin

Frau Pirotte oder bei Frau Pfarrerin Heucher.

Mittwoch, 24. 12. 2008 (Heiligabend)

16.00 Uhr Familiengottesdienst, Pfr.´ K. Heucher

18.00 Uhr Christvesper, Pfr. i. R. W. Hindrichs

Weitere Veranstaltungen im Gemeindehaus Severin-Böhr-Str.

Bibelgesprächskreis: Grundlage ist jeweils der Predigttext für den

nächsten Gottesdienst. Kontakt: Pfarrerin Heucher

Besuchsdienstkreis: Montag, 05. 01. 2009 9.30 Uhr

Männergruppe: mittwochs, 9.00-11.00 Uhr

Frauengruppen:

Frauentreff am Vormittag: montag, 8. 12. 2008 9.30 Uhr

Senioren-Frauengruppe: mittwochs, 9.00-11.00 Uhr

Seniorennachmittag:

Mittwoch, 19. 11. 2008 15.00 Uhr: Herr Pfr. i.R. W. Hindrichs

berichtet über die Projekte unserer Gemeinde in Peru

Mittwoch, 10. 12. 2008 15.00 Uhr: Senioren-Adventsfeier

Spielgruppen für Kinder von l bis 3 Jahren:

Mo- und Di-vormittag: Andrea Süther, Telefon 02421/35307

Hinweis:

Detaillierte Angaben aus allen Bezirken der Evangelischen Gemeinde

zu Düren enthält der Gemeindebrief, der allen Mitgliedern der

evangelischen Gemeinde kostenlos zugestellt wird. Sollten Sie versehentlich

kein Exemplar erhalten, wenden Sie sich bitte an das Haus

der Ev. Gemeinde zu Düren, Telefon 02421/188-0.

Pfarrer vom Dienst: Telefon 02421/188-100

Telefon-Seelsorge: 0800/1110111 u. 0800/1110222

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

11


Vereinsmitteilungen

Vorläufiger Veranstaltungskalender 2008

Freitag, 14. November 2008

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

19.00 Uhr, Große Karnevalssitzung mit Prinzenproklamation im

Festzelt auf dem Schützenplatz an der Bahnstraße (Einlass: 18.00

Uhr; Vorprogramm: 18.30 Uhr)

Samstag, 15. November 2008

Weinbergschnecken

Theateraufführung in der Weinberg-Halle

Gefallenenehrung in Morschenich

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

19.11 Uhr, Sessionseröffnung der Prinzengarde in der Gaststätte

Uhlemann/Ibron

Dienstag, 18. November 2008

9.00 - 11.00 Uhr, Frühstückstreff im Bürgerhaus Lindenplatz

Samstag, 22. und Sonntag, 23. November 2008

Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius

Advents- und Weihnachtsbasar mit Cafeteria und Buchausstellung

im Pfarrjugendheim

Sonntag, 23. November 2008

Kath. Pfarrgemeinde St. Anamdus Girbelsrath

11.00 Uhr Weihnachtsbasar

Freitag, 28. November 2008

TV Merzenich

19.30 Uhr Weihnachtsfeier in der Gaststätte „Zum Boss“ Merzenich

Samstag, 29. und Sonntag, 30. November 2008

Geschichts- und Heimatverein Merzenich e. V.

Weihnachtsmarkt im Heimatmuseum

Samstag, den 29. November 2008

18.00 Uhr, Sparfest der Gaststätte Schinchen-Küpper

Dienstag, 2. Dezember 2008

Familienzentrum Merzenich

9.00 - 12.00 Uhr Teiloffene Sprechstunde für Familien- und Erziehungsberatung

14.00 - 16.00 Uhr Adventsbasteln im Bürgerhaus

Mittwoch, 3. Dezember 2008

Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius

-Adventlischer Seniorennachmittag im Pfarrjugendheim

Freitag, 5. Dezember 2008

AWO Morschenich

Weihnachtsfeier im Jugendheim

Familienzentrum Merzenich

Kasperl-Theater „Wir warten auf den Nikolaus“ im Bürgerhaus

(11.00 - 12.00 Uhr und 14.30 - 15.30 Uhr)

Samstag, 06. Dezember 2008

AWO Merzenich

15.00 Uhr, Weihnachtsfeier im Merzenicher Hof (Kucki)

19.30 Uhr, Sparfest in der Gaststätte Uhlemann / Kovac

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

20.00 Uhr, Weihnachtsfeier im Vereinslokal Jägerhof, Lindenstr. 41

Sonntag, den 7. Dezember 2008

TV Girbelsrath

15.30 Uhr, Nikolausfeier in der Maarhalle

Geschichts- und Heimatverein Merzenich e. V.

Museumsweihnacht (mit vielen Überraschungen) im Heimatmuseum

St. Lambertus-Schützenbruderschaft Morschenich

Weihnachtsschießen

Sonntag, den 7. Dezember 2008

Freunde der Musik Merzenich

18.00 Uhr, Weihnachtskonzert in der Kath. Kirche Merzenich

Samstag, 13. Dezember 2008

SC Merzenich "Bosse Jonge 85"

20.00 Uhr, Weihnachtsfeier im Vereinslokal "Zum Boss" -

Sonntag, 14. Dezember 2008

Karnevalsgesellschaft "Jonge vom Berg" Merzenich

15.00 Uhr, Weihnachtsfeier Jugendabteilung, Merzenicher Hof (Kucki)

Donnerstag, 18. Dezember 2008

9.00 - 11.00 Uhr, Frühstückstreff im Bürgerhaus Lindenplatz

Vorläufiger Veranstaltungskalender 2009

Sonntag, 04. Januar 2009

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

11.11 Uhr Karnevalistischer Frühschoppen mit Inthronisation der

Tollität in der Maar-Halle

Samstag, 10. Januar 2009

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

9.00 Uhr, Tanzturnier in der Weinberg-Halle

IHRE METZGEREI IN MERZENICH

nicht nur für die bekannten und traditionellen

WURST- und FLEISCHWAREN

sondern auch für

WÖCHENTLICH WECHSELNDE

SONDERANGEBOTE

HERBSTZEIT = GENUSSZEIT

u. a. täglich frisch:

• Frikadellen

• gebr. Hähnchenschenkel

• Fleischkäse

ANGEBOTSSPEKTRUM:

hausgemachte Fleisch- u.

Eintopfgerichte sowie

Suppen u.a.:

• rheinischer Sauerbraten

• Rouladen

• Metzgerschaschlik

• Wirsingeintopf

• Grünkohleintopf

• Gulaschsuppe

• Erbsensuppe

Kennen Sie unsere vorteilhaften Angebote auf

kalt/warme Büffets für Ihre Party zu jedem Anlass?

Sprechen Sie uns an!

Ihre Metzgerei Mertens

Dürener Straße 1 · 52399 Merzenich

Telefon: 0 24 21 / 3 47 80

Telefax: 0 24 21 / 393 555

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

12


Tel.: 0 24 21 – 8 70 07

Fax: 0 24 21 – 8 84 36

eMail: info@kuna-fensterbau.de

www.kuna-fensterbau.de

Samstag, 17. Januar 2009

St. Lambertus Schützenbruderschaft Morschenich

Generalversammlung

Sonntag, 18. Januar 2009

Karnevalsgesellschaft „Mir hahle Poohl“ Golzheim

11.00 Uhr Karnevalistischer Frühschoppen in der Schützenhalle Golzheim

Samstag, 31. Januar 2009

St. Lambertus Schützenbruderschaft Morschenich

Kleines Schützenfest

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

14.00 Uhr Kindersitzung in der Maar-Halle

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

20.00 Uhr Kostümsitzung in der Maar-Halle

Sonntag, 08. Februar 2009

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

11.11 Uhr, Schlüsselübergabe der Gemeinde in der Weinberg-Halle

Mittwoch, 11. Februar 2009

Kath. Pfarrgemeinde St. Laurentius

14.30 Uhr, karnevalistischer Seniorennachmittag

Donnerstag, 12. Februar 2009

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

15.00 Uhr, Große Damensitzung im Festzelt auf dem Schützenplatz,

Bahnstraße (Einlass: 14.00 Uhr)

Samstag, 14. Februar 2009

Karnevalsgesellschaft „Mir hahle Poohl“ Golzheim

Kindersitzung in der Schützenhalle Golzheim

Sonntag, 15. Februar 2009

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

15.00 Uhr, Kindersitzung in der Weinberg-Halle

Donnerstag, 19. Februar 2009

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

11.11 Uhr, Eröffnung Straßenkarneval im Festzelt auf dem

Schützenplatz (Bahnstraße)

16.00 Uhr, Karnevalsparty im Merzenicher Hof (Kucki)

Karnevalsgesellschaft „Mir hahle Poohl“ Golzheim

20.00 Uhr Masken- und Möhneball mit Prämierung in der Schützenhalle

Golzheim

Samstag, 21. Februar 2009

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

20.00 Uhr, Masken- und Kostümball im Merzenicher Hof (Kucki)

Karnevalsgesellschaft „Mir hahle Poohl“ Golzheim

20.00 Uhr Kostümball in der Schützenhalle Golzheim

Sonntag, 22. Februar 2009

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

10.00 Uhr, Heilige Messe für die Lebenden und Verstorbenen der

KG "Jonge vom Berg" in der St. Laurentius Kirche in Merzenich

11.11 Uhr, Karnevalistischer Frühschoppen mit großer Tombola im

Vereinslokal Jägerhof, Lindenstraße 41

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

10.00 Uhr Karnevalsumzug

Kunststoff

Fenster · Türen · Rollläden

direkt ab Fabrik

…jetzt beim Hersteller bestellen und

dauerhaft Energiekosten senken!

Acryl-Color, außen farbig innen weiß,

lichtunempfindlich und kratzfest.

In weiß und verschiedenen RAL-Tönen

und Holzdekoren lieferbar.

KURZE LIEFERZEITEN!

Besuchen Sie unsere Produktion:

Am Langen Graben 25, 52353 Düren

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

13

Beratung

Planung

Montage

durch eigenes

Fachpersonal

Montag, 23. Februar 2009

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

13.30 Uhr, Rosenmontagsumzug mit anschließendem Tanz im Festzelt

auf dem Schützenplatz (Bahnstraße)

Karnevalsgesellschaft „Mir hahle Poohl“ Golzheim

11.00 Uhr Rosenmontagszug durch Golzheim mit anschließendem

Ausklang inkl. Verlosung in der Schützenhalle

Mittwoch, 25. Februar 2009

KG »Jonge vom Berg« Merzenich

20.00 Uhr, Fischessen im Vereinslokal Jägerhof, Lindenstraße 41

Sollte dieser vorläufige Veranstaltungskalender durch inzwischen

geplante weitere Vereinsveranstaltungen zu komplettieren sein, so wird

um Mitteilung an die Gemeindeverwaltung (Tel. 399-131) gebeten.

Freitag, 27. Februar 2009

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

19.00 Uhr, Fischessen in der Gaststätte Schinchen/Küpper

Samstag, 04.April 2009

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

20.00 Uhr, Jahreshauptversammlung in der Gaststätte

Uhlemann/Ibron

Freitag, 10.April 2009

Interessengemeinschaft Sorgenkinder Merzenich

Osterkaffee im Bürgerhaus Lindenplatz -

Freitag, 01. Mai 2009

Interessengemeinschaft Sorgenkinder Merzenich -

ISM-Fest am Bürgerhaus Lindenplatz -

Samstag, 13. bis Montag, 15. Juni 2009

St. Lambertus Schützenbruderschaft Morschenich

Schützenfest

Samstag, 27. Juni 2009

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

14.00 Uhr, Sommerfest an der Maar-Halle

Sonntag, 06. September 2009

Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius

11.00 – 17.00 Uhr, Pfarrfest rund um die Kirche

Samstag, 10. Oktober 2009

Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath

19.30 Uhr, Kameradschaftsabend in der Gaststätte Uhlemann/Ibron

Samstag, 07. November 2009

Karnevalsgesellschaft „Mir hahle Poohl“ Golzheim

19.30 Uhr, Kostümsitzung in der Schützenhalle Golzheim

Samstag, 21., und Sonntag, 22. November 2009

Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius

Advents- und Weihnachtsbasar im Pfarrjugendheim Pfarrjugendheim

(Samstag: 14.00 – 18.00 Uhr, Sonntag: 11.00 – 17.00 Uhr)

Sollte dieser vorläufige Veranstaltungskalender durch inzwischen

geplante weitere Vereinsveranstaltungen zu komplettieren sein, so

wird um Mitteilung an die Gemeindeverwaltung (Tel. 399-131)

gebeten.


Politik auf höchster Ebene

Vier Oberstufenschüler der Gesamtschule Niederzier/Merzenich

nahmen am Planspiel Europa teil

Beschönigt wurde nichts: Obwohl die Aufgabe lautete, eine Kosmetikrichtlinie

für die Europäische Union zu entwerfen, schenkten sich

die Vertreter beim zweitägigen Planspiel „Europaparlament“ nichts.

Auch Matthias Fuß, Sebastian Esser, Stefanie Schnitzler und Dennis

Müllender aus der Jahrgangsstufe 13 der Gesamtschule Niederzier

durften an diesem Projekt der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn mitwirken

und erleben, wie Politikalltag auf höchster Ebene aussieht.

Das zweitägige Seminar zielte darauf ab, die Schüler mit Gremien

und Abläufen der EU vertraut zu machen. Eine Kosmetikrichtlinie

sollte erstellt und ratifiziert werden. Dazu mussten sich die Schüler

über gesetzliche Grundlagen und Versammlungsabläufe informieren.

Bei der Parlamentsversammlung simulierten die Schüler dann Vertreter

einzelner Länder und Interessenverbände. In Anzug und Krawatte

wurde schließlich getagt und ein demokratischer Beschluss

gesucht. Nach langen Diskussionen und Verhandlungen kam man

schließlich zu einer zufrieden stellenden Lösung. „Wir haben gelernt,

wie schwierig es ist, in einer großen Gruppe zu einer einstimmigen

Meinung zu kommen“, zog Matthias Fuß ein positives Fazit.

Die Sozialwissenschaftskurse an der Gesamtschule profitierten von

der Veranstaltung, denn die Schüler stellten das Projekt dort vor:

„Die Vorträge der Projektteilnehmer haben die Kurse nachhaltig

beeindruckt“, meinte Sozialwissenschaftslehrer Karl-Heinz Mann.

Matthias Fuß, Sebastian Esser, Dennis Müllender und Stefanie

Schnitzler vertraten die Gesamtschule Niederzier/Merzenich

Aktive Teilnahme

an der Gestaltung Europas

12 SchülerInnen der Gesamtschule Niederzier/Merzenich

nehmen an zweitägigem Europa-Seminar in Bonn teil

Zwei geballte Tage Europa - zwölf OberstufenschülerInnen der

Gesamtschule Niederzier/ Merzenich ist der europäische Gedanke in

dieser Zeit eindeutig klarer geworden, denn sie durften zusammen

mit 200 weiteren Schülern in Bonn am Seminar „Ein Europa nach

meinem Geschmack“ der Friedrich Ebert Stiftung teilnehmen.

Im Rahmen der Kampagne „Europa der Menschheit näher bringen“

hatte das Seminar das Ziel, Schüler mit Themen rund um Europa zu

konfrontieren. Und dies ist gelungen, wenn man Carla Balgheim

glauben darf: „Die Vielfalt der Projekte hat dazu beigetragen, dass

mein Wissen um und vor allem mein Interesse an Europa gewachsen

ist“, resümiert die Zwölftklässlerin. In verschiedenen Workshops

erhielten die Seminarteilnehmer die Möglichkeit, sich kreativ mit der

Frage Europa - wie geht es weiter? zu beschäftigen. Unter anderem

wurde eine „Eurovision-Zeitung“ erstellt, es gab Film- und Schreibwerkstätten,

auch eine Theaterwerkstatt wurde angeboten. „Hier war

wirklich für jeden etwas da“, meinte auch Markus Schlagloth.

Unter der Leitung der Schauspielerin Shelly Kupferberg wurden die

Workshop-Ergebnisse dann am Ende des Seminars präsentiert.

Hierzu waren auch der Schulleiter, Herrmann-Josef Gerhards, und

seine Stellvertreterin, Karin Freiburg, angereist. Beide lobten die

Seminarergebnisse, die ein buntes und vielschichtiges Europas zeigten.

Schließlich gab es eine Diskussion mit Europaexperten, dier

SPORT- UND MEHRZWECKHALLE

in Merzenich, Lindenstr. 44, mit Sanitäranlagen

ab sofort stundenweise zu vemieten,

Nutzfläche rd. 133 qm

Nähere Informationen unter:

Immobilienbewertung

Frank Vaaßen

Tel.: 0 24 21/30 71 92

aktuelle Fragen der Schüler zum Thema Europa beantwortete. Für

Julius Schlesener, den Schülersprecher, haben sich die zwei Tage

gelohnt: „Die Zusammenarbeit war hervorragend und die Ergebnisse

zum Teil wirklich beeindruckend“, meint der Schülervertreter.

Die Teilnehmer der Gesamtschule: Alice Angioni, Julius Schlesener,

Stefanie Schnitzler, Daniel Suriano (alle Jg. 13), Carla Balgheim,

René Bulla, Markus Schlagloth (alle Jg. 12), Kevin Currat, Dennis

Fischer, Fabian Freialdenhoven, Ioan Gociman, Franziska Görres,

Alina Reimer, Ramona Samol (alle Jg.11)

Als Sänger betätigte sich Rene Markus Schlagloth stellte mit

Bulla in seiner Projektgruppe. seiner Gruppe seine Ergebnisse vor.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

14


Leistungsumfang:

• Fliesenarbeiten aller Art

• Natursteinarbeiten

• Reparaturservice

• Versiegelungsarbeiten

Fenster

und Türen

aus Aluminium

und Kunststoff

Fassaden und

Wintergärten

Maßangefertigter

Insektenschutz

Markisen- und

Innenjalousien

Rauch- und

Brandschutzabschlüsse

Fliesen legen

und mehr ...

Wir garantieren Ihnen eine optimale Leistungsausführung bei fairen Preisen und würden uns freuen auch für Sie tätig werden zu dürfen.

Meisterbetrieb

Fliesenfachbetrieb

Wir übernehmen sämtliche Arbeiten die bei der Altbausanierung und im Neubau anfallen.

Das bedeutet, Sie benötigen in der Planungs- und Ausführungszeit nur einen Ansprechpartner.

Wir beauftragen qualifizierte Fachfirmen oder arbeiten mit Handwerker Ihres Vertrauens zusammen.

Sie können selbstverständlich Eigenleistungen erbringen und wir führen nur Teilleistungen aus.

• Balkonsanierung incl.

Dachdeckerarbeiten

• Trockenbauarbeiten

• Mauer-, Putz- und Estricharbeiten

• Elektro- und Installationsarbeiten

• Handwerkervermittlungs-Service

• Durchführung von Renovierungs- und

Terminarbeiten auch in der Nacht,

sowie an Sonn- und Feiertagen

• Aus- und Einräumen von Wohnungen

im Zuge von Renovierungsarbeiten

• Endreinigung

Hauptstraße 166 · 52372 Kreuzau · Tel. 0 24 22/47 33 · Fax 0 24 22/90 33 05 · Mobil 0172/2 63 85 76

Metallbau

Imdahl

Inh. Hubert Bille

Sommerzeit = Fliegenzeit: Maßangefertigter Insektenschutz

Zum Tempelbroich 7 · 52391 Vettweiß-Lüxheim

Telefon (0 24 24) 90 10 63 · Telefax (0 24 24) 90 10 64

E-Mail: info@metallbau-imdahl.de · Web: www.metallbau-imdahl.de

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

15

Über 25 Jahre

Berufserfahrung


Beste Staffel aus dem Kreis Düren

Lauf-AG der Gesamtschule Niederzier/Merzenich beim

10. RheinEnergie Schülermarathon mit 28 Schülern vertreten

Wieder einmal sehr erfolgreich verlief die Teilnahme am Köln-Marathon

für die SchülerInnen der Gesamtschule Niederzier/Merzenich.

Trotz strömenden Regens und starken Windes schafften es die Mitglieder

der Lauf-AG, die von Ulli Flohr, Susanne Erschfeld und

Marcel Stockem geleitet wird, ihre Schule würdig zu vertreten und

hervorragende Platzierungen zu erzielen.

Die erste Männerstaffel erreichte sogar die beste Platzierung, die der

Schule je gelungen ist. Als beste Staffel des Kreises Düren erlangten

Marcel Stockem, Markus Schlagloth, Kevin Currat, Kamil Koletzko,

Robin Herzogenrath, Jan-Philipp

Hoitsma und David Meier von

260 startenden Mannschaften in

3:08,47 einen hervorragenden

25. Platz.

Kamil Koletzko von der Gesamtschule

Niederzier/Merzenich gab

alles.

Viele persönliche Bestzeiten erzielten die Mitglieder der zweiten

Männerstaffel, die in 3:33,34 die Ziellinie passierten. Für diese Staffel

starteten Marius Dohmen, Max Pohl, Benjamin Thauer, Fabian

Freialdenhoven, Lukas Malejka, Simon Reisky und Alessio Angioni.

Erfreulich war auch das Abschneiden der jüngsten Staffel, die nur aus

Mittelstufenschülern bestand und in 3:47,05 einen guten 155. Platz

belegte. Diese Staffel startete in der Besetzung Max Greven, Michael

Kossmann, Frauke Matzerath, Jan-Erik Wirtz, Larissa Milz, Julian

Breuer und Fabian Plum.

Nur die Mädchenstaffel war dieses Jahr nicht ganz so erfolgreich. Da

sie zum Teil krankheitsgeschwächt ins Rennen gingen, blieben Carla

Buchenweg 2

52399 Merzenich

Telefon (0 24 21) 3 83 78

Telefax (0 24 21) 39 49 71

Ihr kompetenter Partner für EDV & Netzwerklösungen

· Client/Server-Systeme

· Internet/Intranet

· WLAN-Systeme

· Hardware-/Softwarevertrieb

· Lokale Netzwerke

G

m

b

H

● Moderne

Wohnraumgestaltung

● alle Maler- und

Lackierarbeiten

● Fassadenbeschichtung

Vollwärmeschutz

● Bodenverlegung

● Dekorative Putze

· Messaging- & Fax-Lösungen

· Telekommunikation

· Kundenspez. Einrichtungen

· Gebäudeverkabelung

· Wartung-/Reparatur vor Ort

Es gibt viele Netzwerk-Systeme …

wir kennen nur eins: Für jeden Kunden das Passende.

Dipl. Ing. Thadeus Garbowski

Selhausener Straße 16c · 52382 Niederzier

T 0 24 28 / 9 04 96 16 · F 0 24 28 / 90 36 17

M 01 63 / 2 89 92 57

www.g-it-konzepte.de

service@g-it-konzepte.de

Balgheim und Hannah Pluta, Franziska Görres, Charlotte Simon

und Saskia Wirtz, Sarah Kerber und Rabea Pluta vier Minuten unter

ihrer Bestzeit. Dennoch überwog auch bei ihnen die Freude: „Die

Teilnahme am Marathon ist etwas besonderes“, meinte Saskia. „Die

ganze Stimmung und die begeisterten Zuschauer motivieren sehr.“

Ähnlich zufrieden war AG-Leiter Ulli Flohr mit dem Auftreten und

den Ergebnissen seiner Zöglinge: „Wir haben wieder ein tolles

Gesamtergebnis erreicht und der Zusammenhalt der LäuferInnen ist

großartig“, freut sich Flohr. Unterstützt wurden die SchülerInnen

übrigens von vielen mitgereisten Eltern und 14 Lehrkräften, die an

den Wechselstandorten und an der verregneten Strecke kräftig anfeuerten.

Mittlerweile ist der Marathon ja fast schon Routine für die

Niederzierer. Fast- meint auch Teilehmerin Franziska Görres: “Etwas

aufgeregter als bei einem normalen Rennen ist man schon.“

Die 28 Teilnehmer der Gesamtschule Niederzier/Merzenich.

Prüfung erfolgreich

15 Schüler der Gesamtschule Niederzier/Merzenich bestehen

Preliminary Test im Fach Business English.

Mit strahlenden Gesichtern nahmen 15 SchülerInnen der Gesamtschule

Niederzier/Merzenich die englischsprachigen Zertifikate entgegen.

Alle Teilnehmer des Wahlpflichtfaches „Business English“

konnten die Prüfung des Institutes London Chamber of Commerce

and Industry Examination Board (LCCIEB) erfolgreich bestehen.

Der Test untersuchte englische Sprachkompetenz, vor allem in den

Bereichen Textverständnis und Produktion von Texten.

Schüler Marcel Böhr fand die Aufgaben aber nicht zu schwer: „Wir

haben auch im Unterricht besprochen, wie Aufgaben im Test aussehen

könnten und wurden gut auf die Prüfung vorbereitet. “

Fachlehrerin Özlem Kayan hatte die SchülerInnen während des

Schuljahres auf den Text vorbereitet. Sie ist zufrieden mit dem Engagement

der Schüler und weiß um die Vorteile der Urkunde: „Das

Zertifikat kann für die Schüler sehr nützlich sein, da es bei Bewerbungsgesprächen

in vielen Berufen gern gesehen wird.“

Die stolzen Schüler mit ihren Zertifikaten des LCCIEB: Simon Bodden

10e, Marcel Böhr 10d, Alina Borschbach 10c, Karina Ewert 10e, Sanja

Lubic 10b, Maximilian Reineke 10d, Natalie Romeike 10b, Florian

Schieveling 10d, Philipp Schreier 10d, Vincenzo Sortino 10b, Dustin

Spoljaric 10d, Sabina Streitenberger 10d, Anna Weber 10c

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

16


✰NIKOLAUS-

UND✰

WEIHNACHTSFEST


Weihnachtsdekorationen

Adventskalender

mit neuen

Weihnachts-

Rubbellosen,

Lotto-Toto-Annahmestelle

Friedel Tillmann

Merzenich, Dürener Str. 3,

Telefon/Fax (0 24 21) 3 34 46

STEUERBERATER DIPL.-KFM.

JÜRGEN KOMMER

Tätigkeitsschwerpunkte:

• Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen

• Buchführung und Lohnbuchhaltung

• Existenzgründungsberatung

• Unternehmensnachfolgeberatung

• Beratung zur Erbschaft- und Schenkungsteuer

In den Weingärten 1 · 52399 Merzenich

Telefon/Fax: 0 24 21/96 36 62

eMail: Steuerberater.Kommer@t-online.de

Oberstraße 75 – 77 · 52349 Düren

Telefon: 0 24 21/50 06 47 · Fax: 0 24 21/50 06 48

eMail: J.Kommer@steuerbuero-kommer.de

www.steuerbuero-kommer.de

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

17


Besuch beim Staatssekretär

Bundestagsabgeordneter des Kreises Düren empfängt die 10e

der Gesamtschule Niederzier/Merzenich

Während ihrer Klassenfahrt nach Berlin erhielten die Schüler der 10e

der Gesamtschule Niederzier/Merzenich die Gelegenheit, dem

Bundestagsabgeordneten des Kreises Düren, Thomas Rachel, einen

Besuch abzustatten.

Rachel, seit 1994 Bundestagsabgeordneter und seit 2005 parlamentarischer

Staatssekretär in Berlin, empfing die Klasse mit ihren Tutoren

Ute Fütterer und Thomas Metz im Paul-Löbe-Haus. Der Staatssekretär

erläuterte den Jugendlichen den typi-schen Ablauf seiner

Arbeit, wobei deutlich wurde, welch umfangreiches Pensum ein

Abgeordneter zu bewältigen hat und wie lang die Arbeitstage oft

werden können. Er sprach auch über die Schwierigkeiten, Beruf und

Familie in Einklang zu bringen. Dabei ließ er viele Fragen der interessierten

Schüler zu. „Der aufgeschlossene und lockere Gesprächsstil

von Herrn Rachel hat uns ermutigt viele Fragen zu stellen!“, meinte

Lisa Meier.

Nach dem Gespräch führte Herr Rachel die Gruppe noch durch das

Reichstagsgebäude und berichtete über dessen ereignisreiche

Geschichte. Besonders beeindruckten die Schülerinnen und Schüler

die Graffitis russischer Soldaten nach der Einnahme Berlins 1945, die

man nach Renovierungsarbeiten entdeckt und freigelegt hatte. Sie

sollen Politiker und Besucher zum Nachdenken über die historische

Verantwortung anregen.

Zum Abschluss wurde ein Foto der Gruppe mit Thomas Rachel,

MdB, gemacht, bevor er sich vor dem Plenarsaal des Reichstages verabschiedete

und zum nächsten Termin eilte.

„Wir können uns jetzt vorstellen, welche Anforderungen der Beruf

an einen Politiker stellt“, meinte Julian Berchem.

Gruppenbild mit Abgeordnetem: Die 10e der Gesamtschule Niederzier/Merzenich

zu Besuch bei Staatssekretär Thomas Rachel, MdB.

Ein Denglischer Tag

Partnerschule aus Luton zu Besuch in Niederzier

Wieder einmal war die Aula in einen riesengroßen Frühstücksraum

umgestaltet. Denn nach ihrer Anfahrt aus dem englischen Luton

hatte die 45-köpfige Delegation großen Hunger. Einige Partnerschüler

der Gesamtschule Niederzier hatten das reichhaltige Buffet aufgebaut,

damit beim gemeinsamen Frühstück erste Worte miteinander

gewechselt werden konnten: „Nach und nach kamen wir immer

besser ins Gespräch“, meinte Fabian Plum (8d) Da bei den Gesprächen

zwischen Deutsch und Englisch gewechselt wurde, konnte man

fast von einem „Denglischen Tag“ sprechen. Nach dem Frühstück

gingen die jungen Briten mit ihren Partnern in den normalen Schulunterricht,

um zu sehen, wie an der Gesamtschule Niederzier/Merzenich

gelehrt und gelernt wird.

Nach der Arbeit fuhr man schließlich gemeinsam nach Aachen. Hier

durften sich die Schüler in kleinere Gruppen aufteilen und die kulturellen

Sehenswürdigkeiten entdecken.

Der Austausch mit der englischen Partnerschule wird an der Gesamtschule

Niederzier/Merzenich schon seit Herbst 2000 durchgeführt.

Koordinator Thorsten Wendeler war auch mit der diesjährigen Auflage

wieder sehr zufrieden: „Es war erfreulich zu sehen, dass viel miteinander

gesprochen wurde.“

Nach dem Besuch freut sich Fabian schon auf die Fahrt nach Luton:

„Mich interessiert sehr, welche Unterschiede zwischen den Schulen

bestehen.“

Nach der langen Fahrt Die Partnerschule aus Luton

gab es erst einmal war zu Besuch an der Gesamtein

reichhaltiges Frühstück. schule Niederzier/Merzenich

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

18


Halbtageswanderung zur Sophienhöhe

Wir wandern am Mittwoch, dem 17. 11. zur Sophienhöhe.

Nach der Wanderung findet unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt.

Voranmeldung beim Wanderführer ist erforderlich!

Abfahrt um 13.00 Uhr ab Kirmesplatz Merzenich in Fahrgemeinschaften

mit dem PKW.

Alle Wanderfreunde, auch Nichtmitglieder, sind herzlich eingeladen.

Vorankündigung:

Unsere nächste Halbtageswanderung führt uns am 21. 1. 2009 zur

Honighecke.

Heimatmuseum Merzenich

Der Tradition folgend veranstaltete der GHV Merzenich auch in

diesem Jahr wieder seinen Herbstmarkt vom 3. bis 5. Oktober im

Heimatmuseum. Verteilt über den Hof, in der Scheune und im

Haupthaus boten Aussteller und Hobbykünstler Gebrauchs- und

Geschenkartikel an.

Der erste Markttag, der Tag der Deutschen Einheit, fiel zusammen

mit dem Merzenicher Ortsfest und so drängten sich zahllose Besucher

um die Stände, zeitweise riss der Besucherstrom nicht ab. Schon

am Eingang empfing sie der Duft von selbst gebackenem Brot. Gestecke

von frischen Blumen sowie getrocknete Früchte wurden angeboten.

Selbst gemalte Ikonen, feine Porzellan- und Holzfiguren konnte

man bewundern. Verschiedene Schmuckstücke, Armbänder, Halsketten,

Ohrstecker etc. ließen die Herzen der Damen höher schlagen,

ebenso kunstvoll gefertigte Kleidungsstücke aus Filz. Die Besucher

konnten selbst gemachte Marmelade probieren und verschiedene

Obstbrände und leckere Liköre aus der Eifel verkosten und natürlich

erwerben. Im Vorraum der alten Küche konnte man hautnah erleben,

wie Sauerkraut-Kappes-hergestellt wurde. An einem Stand lachten

lustig bemalte Kürbisse den Besucher an, der bei diesem Anblick

sicherlich ein Schmunzeln nicht unterdrücken konnte.

Erwartungsgemäß verlief der zweite Tag sehr ruhig, nur wenige Besucher

erschienen auf dem Museumsgelände. Erst der Sonntag lockte

wieder eine größere Zahl von Gästen an. Wie immer war an allen drei

Tagen für das leibliche Wohl bestens gesorgt. So mancher Besucher

zog es vor, bei zivilen Preisen sein Mittagessen im Museum einzunehmen.

Jubiläum 3 x 11 Jahre

„K.G. Jonge vom Berg“ 1975 e.V. Merzenich

Mit der Ehrung von Vereinsmitgliedern begann am Sonntag, den

12.10.2008 bei der Karnevalsgesellschaft „Jonge vom Berg“ 1975

e.V. Merzenich der Auftakt der Festlichkeiten zum 3 x 11-jährigen

Bestehen der Gesellschaft.

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen

der „K.G. Jonge vom Berg“ 1975 e.V. Merzenich zogen die

Karnevalisten gemeinsam mit der St. Sebastianuns Schützenbruderschaft

unter den Klängen des Tambourcorps Merzenich von der

RECHTSANWALT HELMUT IRMEN

TSP: INSOLVENZRECHT · VERKEHRSRECHT · ERBRECHT

RECHTSANWALT CHRISTOPH SCHUPP

TSP: BAURECHT · MIETRECHT · STRAFRECHT

ISP: FAMILIENRECHT · SOZIALRECHT

RECHTSANWÄLTIN DR. JULIA SCHUPP

TSP: INSOLVENZRECHT · HANDELSRECHT · GESELLSCHAFTSRECHT

ISP: BETREUUNGSRECHT (PATIENTENVERFÜGUNG)

RECHTSANWALT BJÖRN M. FOLGMANN

ISP: ARBEITSRECHT · WEHRRECHT

Kirche zum „Merzenicher Hof“ wo man gemeinsam mit zahlreichen

Gästen einige gemütliche Stunden verbrachten.

Peter Böttcher, der erste Vorsitzende der K.G. und Präsident Ado

Giesen begrüßten die Gäste zum Auftakt der Jubiläumsfestlichkeiten.

Die Schirmherrschaft für die Festlichkeiten zum Jubiläum hat der

Ehrenbürger der Gemeinde Merzenich, Hermann-Josef Werres übernommen.

Zu den zahlreichen Gästen zählten das amtierende Prinzenpaar

Hubert I. und Hannelore I. (Moritz), das designierte Dreigestirn

(Prinz Bernd I. ; Bauer Uli I. ; Jungfrau Edwina I.), Schützenkönigin

Pia Giesen, Ortsvorsteherin Renate Schwarz sowie Pfarrer Heinz

Dieter Hamachers.

Aus den Reihen des Elferrates und Ehrenrates wurden folgende Mitglieder

ausgezeichnet: Hans Floßdorf, Karl-Josef Kirsch, Theo Markiewicz

und Rolf Winters wurden durch den Vizepräsidenten des

Regionalverbandes Düren Herrn Heribert Kaptain mit der Verdienstnadel

des Regionalverbandes Düren ausgezeichnet.

Unser langjähriger Vorsitzender Matthias Heidbüchel wurde zum

Ehrenvorsitzenden seitens der Jubiläumsgesellschaft „K.G. Jonge

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

19


vom Berg“ ernannt. Diese Ehrung nahm unser 1. Vorsitzender Peter

Böttcher und Präsident Ado Giesen vor. Matthias Heidbüchel ist

Gründungsmitglied der „K.G. Jonge vom Berg“. Von 1975–1977

war er als Beisitzer im Vorstand tätig. Von 1977–1980 war er 2. Vorsitzender.

1980 übernahm er den 1. Vorsitzenden, den Theo Hansen

vorher ausübte. Diese Tätigkeit als 1. Vorsitzender führte er 26 Jahre

aus. (1980 – 2006). Er hat diese Karnevalsgesellschaft wie kein anderer

– in den zurückliegenden 33 Jahre ihres Bestehens – geprägt. In

der Session 1976/1977 und 1997/1998 wurde er Karnevalsprinz der

K.G. „Jonge vom Berg“. Matthias Heidbüchel ist seit 31 Jahren im

Elferrat und seit 2 Jahren im Ehrenrat. Am 12. 02. 2006 wurde Matthias

Heidbüchel wegen seiner beispielgebenden Verdienste um den

Karneval in Merzenich – in der Weinberghalle – vom Präsidenten des

Regionalverband Düren im Bund Deutscher Karneval e. V. Rolf

Peter Hohn mit dem Verdienstorden des Bundes Deutscher Karneval

in Gold ausgezeichnet.

Die neuen Träger der Verdienstnadel des Regionalverbandes Düren sowie

der Ehrenvorsitzende samt 1. Vorsitzender, Präsident und Vizepräsident

des Regionalverbandes Düren.

30 Vereinsmitglieder bekamen den Jubiläumssticker der Gesellschaft

für 33-Jährige Mitgliedschaft und eine Urkunde. Namentlich waren

diese Günter Beringer, Hans Floßdorf, Lilo Heidbüchel, Matthias

Heidbüchel, Lisbeth Heller, Ludwig Heller, Karl-Josef Kirsch,

Margot Koerffer, Peter Malak, Theo Markiewicz, Heinz Nipps,

Margit Nipps, Hans-Georg Schiffer, Edith Seiffert und Peter Weber.

Es fehlten Josef Bank, Robert Böhr, Richard Büchel, Marion Greuel,

Theo Hansen, Jakob Meurer, Brigitte Prumbach, Dieter Prumbach,

Georg Roßbroich, Matthias Schallenberg, Fritz Scheidtweiler, Liselotte

Scheidtweiler, Manfred Schnitzler, Maria Schützendorf und

Josef Wimmer.

Diese Ehrungen übernahmen Peter Böttcher (1. Vorsitzender) und

Ado Giesen (Präsident).

Björn Heuser, ein Stimmungssänger aus Köln, unterhielt die Gäste

mit Kölschen Evergreens wie z.B. „Ming eetste Fründin“, Kölsche

Brück, auf seiner Gitarre. Markus und Stefan Giesen sorgten für die

musikalische Untermalung.

Bedanken möchte sich die „K.G. Jonge vom Berg“ auch bei Edith

PARTY-SERVICE

Aachener Str. 3 · 52399 Golzheim · Tel. 0 22 75/15 93

● Warme und kalte Buffets

● Geschenkideen aus dem

Fleischer-Fachgeschäft

● Geschirrverleih

Spezialität:

Knuspriges Spanferkel

mit diversen Beilagen

Ihr zuverlässiger Partner bei allen Feiern und Festlichkeiten.

Bitte vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

www.partyservice-bongard.de

und Arnold Engels und Team für die Herrichtung des Saales und der

Verpflegung (Sei es Getränke und Speisen).

Festkommers zum Jubiläum

3 x 11 Jahre „K.G. Jonge vom Berg“ 1975 e.V. Merzenich

Die „K.G. Jonge vom Berg“ 1975 e. V. Merzenich feierte am Freitag,

den 17.10.2008 in der Weinberghalle mit einem Festkommers das

närrische 3 x 11-jährige Bestehen der Gesellschaft. Im Mittelpunkt

standen besondere Ehrungen von Vereinsmitgliedern. Nach einem

gemeinsamen Sektempfang im Foyer der Weinberghalle mit zahlreichen

Orts- und Karnevalsvereinen marschierten die Karnevalisten

der „K.G. Jonge vom Berg“ mit ihren eigenen Tanzgarden und

Mariechen unter den Klängen des Tambourcorps Merzenich unter

der Leitung von Franz Josef Heidbüchel auf die Bühne.

Peter Böttcher, der 1. Vorsitzende der K.G. begrüßte die zahlreichen

Gäste der Jubiläumsfestlichkeiten.

Gratulationen zum 3 x 11-jährigen Jubiläum durften die „K.G. Jonge

vom Berg“ von Ehrenbürger und Schirmherr dieses Jubiläums Hermann

Josef Werres, Pastor Heinz Dieter Hamachers und Bürgermeister

Peter Harzheim entgegen nehmen.

Anlässlich des Jubiläums wurden acht verdiente Vereinsmitglieder

geehrt. So konnten sich Lilo Heidbüchel, Peter Hilberath, Volker

Guder und Lydia Zeyen über einen Verdienstorden des Regionalverbandes

Düren (RVD) in Silber, sowie Peter Böttcher einen Verdienstorden

des Regionalverbandes Düren (RVD) in Gold freuen.

Der Orden des Bundes Deutscher Karneval (BDK) in Silber wurde

Ludwig Heller verliehen. Dieter Prumbach, der den Orden des

Bundes Deutscher Karneval (BDK) ebenfalls in Silber erhalten sollte,

war leider erkrankt.

Eine besonders große Ehrung wurde Günter Beringer zuteil, der den

Orden des Bundes Deutscher Karneval (BDK) in Gold erhielt. Diese

Ehrungen übernahm der Vizepräsident des Regionalverbandes

Düren Herr Heribert Kaptein.

Alle ehemaligen Tollitäten sowie Kinder- und Jugendprinzen-, -prinzessinnen

und –paare wurden auf die Bühne geholt und wurden mit

dem Sessionsorden 2008/2009 bedacht. Dieser Orden zeigt alle bisherigen

Tollitäten von der Session 1974/1975 bis zur Session

2007/2008.

Der Leiter der Volksbank Merzenich Herr Helfried Knorr übergab

einen Scheck.

Rund um den Festkommers sorgte ein kleines karnevalistisches Programm

für eine gute Stimmung in der Weinberghalle. So begeisterten

Tänzerisch die „Jugend-Garde“ (Trainerin: Anja Schröder)

(Betreuerin: Angelika Wolf), „Jugendtanzmariechen Larissa Steiner“

(Trainerin: Carolina Kreft) (Betreuerin: Sabrina Brandt), „Junioren-

Garde“ (Trainerin: Anja Schröder) (Betreuerin: Birgit Willms),

„Aktiven Tanzmariechen Desiree Willms“ (Trainerin: Anja Schröder)

(Betreuerin: Sabrina Brandt) und die „LadyKracher“ (Trainerin: Anja

Schröder) (Betreuerin: Gaby Heiartz, Gabriele Häcker).

Die „Bremsklötz“ aus Düren heizten den rund 350 Gästen im Saal

musikalisch ordentlich ein. Die „Musikgruppe 79“ aus Huchem-

Stammeln übernahm die musikalische Leitung während des Festkommers.

Für die Technik waren Markus und Stefan Giesen verantwortlich.

Ihrem Ruf als „Garant für Freude und Frohsinn“ wurde die „K.G.

Jonge vom Berg“ mit dieser Feier wieder einmal mehr als gerecht.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

20


Arnold Pütz & Sohn Recycling GmbH

Baustoffrecycling · Abfallverwertung ·Bagger · Abbruch · Baustoffe · Container

Ihr zuverlässiger Partner,

wenn es um Entsorgungsfragen, Abbrüche und Erdarbeiten geht:

● Annahme von Bauschutt, Erdreich, Holz, Grünabfälle und Baustellenmischungen

(auch Selbstanlieferung)

● Herstellung von Recycling-Splitt in verschiedenen Kornabstufungen für Straßen- und Wegebau,

Platzbefestigungen und Pflasterunterbau

● Containergestellung von 7 bis 36 cbm

● Abbrucharbeiten, vom Einfamilienhaus bis zur Industrieanlage

● Ausschachtungen – Verfüllarbeiten – Platzbefestigungen

● Verkauf von Mutterboden

● Verkauf von Findlingen für Teich- und Gartengestaltung

Abgabe aller Materialien auch in Kleinmengen an private Abholer.

Dies ist nur ein Ausschnitt aus unserem Leistungsspektrum; sprechen Sie uns bei Ihren individuellen Wünschen an!

Büro und Werk: Merzenicher Heide 1, 52399 Merzenich, Telefon (0 24 21) 93 78-0, Telefax 93 78-26

TIISSCCHHLEREI

HOLZ- u. KUNSTSTOFF-VERARBEITUNG

Fenster

Holz, Kunststoff, Alu

Haustüren

Holz, Kunststoff, Alu

Wintergärten

Holz, Alu

Rollladen

Kunststoff, Alu

Türen und Innenausbau

Dämmung, Verkleidung, Böden

Objekteinrichtung

Büro, Küche, Messe, Markise, Rollo, Sonnenschutz

Treppen

Wangen-/Raumsparanlagen

Wartung, Reparaturen

Beschlag, Oberflächen, Funktionen

Beratung, Lieferung, Montage

Renovieren –

Energie + Kosten sparen!

Wir führen kostenlos einen Energiecheck

in Ihrem Hause durch.

Sprechen Sie uns einfach an!

W. Breuer & Sohn

Ihr kompetenter Partner in der modernen Haustechnik

Neulen GbR

Meisterbetrieb seit 1977

Mühlenstraße 48 · 52399 Merzenich

Telefon (0 24 21) 33896 · Fax (024 21) 338 97

Am Roßpfad 12 · 52399 Girbelsrath (Gewerbegebiet)

Telefon (0 24 21) 9711 12 · Fax (024 21) 971170

info@tischlerei-breuer.de · www.tischlerei-breuer.de

Sanitär- und Heizungstechnik Am Roßpfad 7

Kunden- und Wartungsdienste 52399 Merzenich-Girbelsrath

Solaranlagen / Wärmepumpen Telefon (0 24 21) 9715 60

Regenwassernutzung Telefax (0 24 21) 9715 61

Besuchen Sie unsere Verkaufs- und Geschäftsräume

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

21


SC Merzenich 1919

- Seniorenteams –

Mittlerweile ist die neue Saison zu einem Drittel gespielt und es hat

sich allen Unkenrufen zum Trotz herausgestellt, dass es beim SC

Merzenich fast 60 aktive Fußballer in der Seniorenabteilung gibt, die

gerne regelmäßig dem runden Leder hinterherlaufen möchten. Hatte

man zu Beginn der neuen Saison im August noch Bedenken, ob ein

Verein wie der SCM mit der höchsten Mannschaft in der Kreisliga B

spielend in der Lage sein würde, drei Teams ins Meisterschaftsrennen

zu schicken, so haben sich alle Befürchtungen nun gut drei Monate

später zerschlagen und man kann über einen gelungenen Start in

diese Spielzeit 2008 sprechen. Der SCM ist neben Wenau der einzige

Verein im gesamten Kreisgebiet, der eine dritte Mannschaft gemeldet

und am Spielbetrieb aufrecht hält.

Nicht nur, dass die in der Kreisliga C, Gr. 4 spielende dritte Mannschaft

mit ihrem Trainer Daniel Jonas und Betreuerin Sabine Reim –

die im übrigen mit viel Herzblut den Getränkeverkauf im neuen

Sportheim unter ihre Fittiche hat - stets regelgerecht auflaufen

konnte, sondern sie hatten bislang auch immer einen bis drei Auswechselspieler

auf der Bank sitzen und schlagen sich mit einem überraschenden

Mittelfeldplatz beachtlich. Man merkt den Jungs an, dass

sie Freude am Spielen haben und engagiert bei der Sache sind, auch

wenn einmal eine Aktion missglückt. Der Erfolg spielt eigentlich eine

untergeordnete Rolle, denn für diese Spieler war es entscheidend,

überhaupt im Verein spielen zu können, da der Andrang in der ersten

und zweiten Mannschaft groß war.

Etwas erfolgreicher und auch mit einer anderen Motivation ins

Rennen gegangen spielen die Akteure der 2. Mannschaft. Trainer

Frank Ley hatte schon zu Saisonbeginn die Maxime ausgesetzt, ganz

oben mitzuspielen. Dies scheint auch bislang gut zu funktionieren,

denn lediglich dem sehr starken Team aus Girbelsrath/Eschweiler

und Lendersdorf war es für lange Zeit gelungen, unsere Zweite zu

besiegen. Vor zehn Tagen kassierte die Reserve dann die 3. Niederlage

in Neffelthal, was sie auf den 4. Tabellenplatz zurückwarf. Dennoch

ist der Rückstand auf den Tabellenführer noch nicht hoffnungslos

groß. Im Winter kann so einiges passieren und da unsere Mannschaft

personell gut bestückt ist, darf man weiterhin auf die Meisterschaft

und einen eventuellen Aufstieg in die Kreisliga B spekulieren.

Wie in jedem Verein ist auch beim SCM die erste Mannschaft das

Aushängeschild des Klubs. Dies stellte sie auch in den ersten fünf Partien

eindrucksvoll unter Beweis, als man die Optimalzahl von 15

Punkten holte. Nach deutlichen Siegen gegen Berg, Voreifel, Hürtgenwald/Vossenack,

Beythal und einem Zittersieg gegen den derzeitigen

Tabellenführer Kreuzau schien alles auf einen Durchmarsch der

Elf von Walter Ernst hinzulaufen. Die Euphorie war groß, doch

plötzlich und vollkommen überraschend flachte das Spielniveau

ziemlich stark ab, was in eine Serie von drei Spielen ohne Sieg uferte.

Nach Heimniederlagen gegen Schmidt, Binsfeld und Nörvenich

sowie in Stockheim ist das Team hart auf den Boden der Tatsachen

zurückgeholt worden. Trainer Walter Ernst konnte diesen Leistungsabfall

nicht wirklich erklären, da die Spieler intensiv trainieren und

dabei deutlich bessere Leistungen als Sonntags erzielen. „Vielleicht

hat ihnen diese Auftaktserie den Kopf verdreht und man glaubte, dass

dies nun so weiter ginge. Dabei hat sich von da an jeder Gegner

intensiv auf uns eingestellt und sich mit hundertprozentiger Motivation

gegen uns gestellt“, sieht der erfahrene Coach Gründe für diesen

Leistungsabfall. Dabei kritisiert er nicht einmal so sehr die schwachen

Leistungen bei der Chancenverwertung oder das zuletzt aufgekommene

Pech im Abschluss oder der eine oder andere Faux Pas im

Abwehrverhalten. Auch ist die Kritik an einer schier unglaublichen

Schiedsrichterleistung bei der Niederlage in Stockheim nicht das

Ausschlaggebende. Was für einen Verein aus der Kreisliga B eigentlich

für selbstverständlich erachtet wird, eine intakte Kameradschaft

nämlich, scheint bei der Ersten momentan verloren gegangen zu sein,

so sieht es jedenfalls Walter Ernst. Man hat nicht mehr das Gefühl,

dass am Sonntag eine verschworene Gemeinschaft auf den Platz läuft,

die sich für 90 Minuten den A.... aufreißen will und gemeinsam versucht,

den Dreh wieder zu kriegen und zurück in die Erfolgsspur zu

gelangen.

Glücklicherweise ist der Abstand zur Spitze noch nicht so gravierend

groß, da es mindesten vier Teams gibt, die sich um den Aufstieg streiten

werden und der eine oder andere vorne noch Punkte verlieren

wird. Aber, eine weitere Schwächeperiode darf sich die Mannschaft

nun nicht mehr leisten, denn dann wären die Chancen auf ein Rankommen

kaum noch gegeben und auch die Motivation für die Rückrunde

dürfte darunter leiden. Denn jeder weiß, dass eine vernünftige

Einstellung und eine positiv motivierte Mannschaft Berge versetzen

kann.

Die erste Mannschaft mit dem Co-Trainer Thomas Gasper sowie

Betreuer Dieter ‚Litti’ Classen

ALARMANLAGEN

+ SICHERHEITSTECHNIK

Alarmanlagen/ Elektroinstallation

Brandmeldeanlagen E-Nachtspeicher- u.

Notrufaufschaltung Fußbodenheizung

Videoüberwachung TV u. Hausgeräte-Service

Schließanlagen SAT-Anlagen

Telekommunikationsanlagen Beleuchtungsanlagen

Informationselektroniker Elektromeister

Horst Gräfner Peter Boltersdorf

Am Stein 32 Lindenstr. 46-48

52399 Merzenich 52399 Merzenich

Tel. 0 24 21/3 77 74 Tel. 0 24 21/39 25 45

Fax 0 24 21/3 83 27 Fax 0 24 21/3 61 28

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

22

GMBH


Wir sind

fürSIE da

durchgehend geöffnet!

Steinbißstraße 7 · 52353 Düren-Echtz (Nähe Kirche)

Telefon (0 24 21) 8 66 63 · Telefax (0 24 21) 8 23 73

E-Mail: Glaserei-Waschmann@t-online.de

Laurentius

potheke

■ Glasreparaturen ■ Isolierglas in Altbaufenster

■ Fenster, Türen und Wintergärten ■ Duschabtrennungen

■ Abdichtungs- und Versiegelungsarbeiten

Besuchen

Sie unsere

Ausstellung

Inhaber:

Andreas Flöter

Lindenplatz 3

52399 Merzenich

Telefon 0 24 21/39 28 88

Telefax 0 24 21/39 28 99

www.laurentius-apotheke.com

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

23

■ Wohndesign in Glas

■ Exclusive Spiegel

und Glastische

■ Sandstrahldekore

aus Glas

■ Künstlerische

Glasgestaltung

■ Glastüren und

Vitrinen

■ Geschenkboutique


Über 25 Jahre

Motor- und Karosseriereparaturen

aller Art

speziell Mercedes

Kraftfahrzeugwerkstatt

Kurt

Schneider

Große Forststraße 229b

52382 Niederzier-Hambach

Telefon (02428) 2188

Telefax (02428) 3616

HU nach § 29 StVZO durch

externe Prüfingenieure d.

TÜV-Rheinlands jeden Mittwoch

und nach Absprache

E-Mail: kurt.roswitha.schneider@t-online.de

Internet: www.kfzwerkstatt-schneider.de

D7 mit gutem Auftakt in der Saison 2008/2009

Die Saison 2008/2009 hat mit gutem Leistungen (4 Siegen, zwei

Niederlagen und zwei Unentschieden) begonnen, auch wenn gegen

Drove eine 5:0 Führung und ein sicher Sieg leichsinnig verschenkt

wurde. Zur Zeit befindet sich die Mannschaft um Trainer Dieter

Kurth auf einem aussichtsreichen 3. Tabellenplatz (von 14 Mannschaften

in der Gruppe).

Die bestrittenen Spiele, besonders gegen den momentanen Tabellenzweiten

Tus Langerwehe (2:2) zeigten, dass ein gutes Potential in der

Mannschaft steckt. Die Konstanz in den Leistungen muss in den einzelnen

Mannschaftsteilen noch ein wenig verstärkt werden, aber alle

Jungs sind mit einer hervorragenden Einstellung zum Fußballsport

und mit Herz und Seele dabei. So muss man vor keiner anderen

Mannschaft Angst oder überhöhten Respekt haben. Die Rahmenbedingungen

rund um die Mannschaft sind ansprechend und konstant

gut, da Trainer, Betreuer und Eltern in jeder Hinsicht eine gute

Unterstützung für alle Spieler bieten.

D7 und E2 gemeinsam nach Leverkusen

Die bisher gezeigten Leistungen verlangten nach einer kleinen Anerkennung.

Also setzten wir uns am Freitag den 31.10.2008 um 18:15

Uhr gemeinsam mit der E2 um Trainer Jürgen Jansen in den Zug und

besuchten die Bundesligabegegnung Leverkusen gegen Wolfsburg,

die durch die Leverkusener Mannschaft verdient mit 2:0 gewonnen

wurde (Tim möge es mir verzeihen). Die Stimmung war trotz Kälte

und feuchter Witterung sehr gut. Die einzelnen Spieler der Mannschaften

wurden von unseren Jungs mit Begeisterung begrüßt. Nach

der etwas unattraktiven ersten Halbzeit gab es in der Pause dann

einen kleinen heißen Imbiss zum Aufwärmen. Die zweite Halbzeit

war dann wesentlich ansehnlicher und das Spiel endete mit einem 2:0

für Leverkusen. Nach Spielschluss wurde die Gruppe dann von zwei

Spielern kreuz und quer aber sicher durch die Botanik zum Bahnhof

Leverkusen geführt. Dort wärmten sich die Jungs mit eigenen Fangesängen

auf und bekamen die Beachtung alle wartenden Mitreisenden.

Die Heimreise wurde mittels Zug um 23:00 Uhr angetreten.

Nach der Ankunft in Düren wurden alle Kinder von den eingesetzten

Betreuern/Vätern persönlich nach Hause gebracht.

GEBR. BLUM

Container von 7 bis 33 m 3

Anlieferung von Sand, Splitt,

Kies, Recycling-Material

im Container

Eisen- und Metallgroßhandel

(Annahme

von Altmetall/Schrott)

Flach-Container-Dienst

Entsorgungsfachbetrieb

52382 Niederzier-Berg

Telefon (0 24 28) 42 72 / 26 34 · Telefax (0 24 28) 63 96

An dieser Stelle möchten wir uns für die gute Betreuung und Beförderung

unserer Jungs ganz herzlich bei den mitgereisten Eltern

bedanken. Auf euch ist einfach Verlass !!! Danke !!

D11 auf Tour

Am letzten Wochenende der Herbstferien hat die D11 des SCM drei

tolle Tage in der Jugendherberge in Bad Münstereifel verbracht.

Freitagmittag fuhren 13 Spieler und vier Betreuer gut gelaunt und bei

strahlendem Sonnenschein Richtung Eifel. Nach der Ankunft in der

Jugendherberge wurden wir von der Leiterin kurz eingewiesen,

anschließend nahmen wir die Zimmereinteilung vor. Das Los entschied,

danach wurde jedoch noch wild getauscht, bis die Einteilung

feststand. Auch der Küchendienst wurde festgelegt, großes Lob: Das

klappte prima! Nach dem Auspacken wurde die Gegend erkundet,

die Tischtennisplatten wurden ausprobiert und der Bolzplatz besichtigt.

Nach dem Abendessen gingen wir dann gemeinsam zum Bolzplatz,

um noch eine Runde Fußball zu spielen. Da wir irgendwann

den Ball wegen der Dunkelheit nicht mehr sehen konnten, machten

wir in unserem Gemeinschaftsraum Gesellschaftsspiele, aber auch

das Toben in den Zimmern und auf dem Flur kam nicht zu kurz. Die

Jungs waren konditionell sehr gut drauf, so dass die letzten erst in den

frühen Morgenstunden einschliefen.

Gnadenlos jedoch der Weckdienst am Samstagmorgen, um 7.30 Uhr

war die kurze Nacht schon wieder vorbei. Beim Frühstück saßen die

Jungs schon weitaus ruhiger als noch am Abend zuvor, die Nacht

hatte Spuren hinterlassen. Zum endgültigen Wachwerden hatte unser

Trainer nach dem Frühstück einen Waldlauf angesetzt. Schön steil,

bergauf und bergab. Einige schafften den Lauf problemlos und liefen

sogar den Erwachsenen davon, andere erreichten das Ziel mit Müh

und Not, letztendlich kamen aber alle wieder am Ausgangspunkt an.

Anschließend wurde wieder Fußball gespielt und nach dem Mittagessen

stand dann ein Turnier auf dem Programm. Drei Spieler-

Teams sowie das Betreuer-Team, zu dem mittlerweile auch unser Co-

Trainer gestoßen war, traten gegeneinander an.

Große Töne kamen natürlich von den Erwachsenen, die den Jungs

einmal ihre Grenzen aufzeigen wollen, sie ließen ihren Tönen jedoch

auch Taten folgen und gewannen ihre Spiele souverän. Danach

wurden die Mannschaften gemischt, jetzt spielte jeweils ein Erwachsener

in jedem Team mit und bis zum späten Nachmittag ging es auf

dem Fußballfeld heiß her, ehe die Siegermannschaft feststand.

Nach einem ausgiebigen Duschen, Spieler und Klamotten waren entsprechend

dreckig, gab es zum Abendessen Pizza vom Blech, die wie

alles andere in der Jugendherberge sehr gut schmeckte.

Gemeinsam schauten wir uns dann das WM-Qualifikationsspiel

Deutschland gegen Russland im Fernsehen an, ehe es auf den einzelnen

Zimmern noch weiter ging, jedoch längst nicht mehr so laut und

so lange wie noch am Abend zuvor.

Sonntagmorgen ging es nach dem Packen und dem Frühstück trotz

Protesten der Jungs bei wieder strahlendem Wetter zu einem Spaziergang

durch den Wald. Und nach der Rückkehr zur Jugendherberge

wurde zum Abschluss ein Tischtennis-Doppelturnier ausgetragen.

Nachdem auch hier die Sieger feststanden, fuhren wir mittags wieder

Richtung Heimat.

Fazit: Es war ein tolles Wochenende, sowohl für die Spieler als auch

für die Betreuer. Noch mal ein Lob an die Jungs, die sich prima

benommen haben, deshalb auch die einhellige Meinung der Erwachsenen,

dass dies sicher nicht die letzte gemeinsame Fahrt war.

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

24


Gleitsichtglas Angebot ....................................250,- €/Paar

– Aus dem Hause Rodenstock (In Glasstärken bis Pos. 6/4 add bis 3,5)

– Für qualitätsbewusste Kunden

– Kunststoff 1,6 (dünn, bruchsicher)

– Superentspiegelt und gehärtet

Einstärkengläser Angebot .................................90,- €/Paar

– Aus dem Hause Rodenstock (In Glasstärken bis Pos. 6/2)

– Kunststoff 1,6 (dünn, bruchsicher)

– Superentspiegelt und gehärtet

Kultur & Denkmal Merzenich e. V.

400 Jahre Wasserturm

Der Verein Kultur & Denkmal bedankte sich bei allen beteiligten

Lehrerinnen und jungen Künstlerinnen und Künstler für ihr großes

Engagement aus Anlaß der Ausstellung „400 Jahre Wasserturm“ und

übergab den beteiligten Klassen eine Spende.

Der Verein und die Merzenicher Schulen wollen auch in Zukunft

zusammenarbeiten und jährlich eine gemeinsame Ausstellung durchführen.

Henrik Harms

MALER- UND LACKIERERMEISTER

Dipl.-Ing. für Architektur

harms.henrik@t-online.de

Tel. & Fax 0 24 21/39 39 03

Mobiltel. 01 70/24 200 27

Adam Schiefer · Augenoptikermeister

Dürener Straße 4 · 52399 Merzenich

Tel. (0 24 21) 39 35 14 · Fax (0 24 21) 39 30 15

Öffnungszeiten: Di. – Fr. 9.00 – 13.00 Uhr

und 14.30 – 18.30 Uhr

Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

Mo. geschlossen

Das „Titze Gässchen“ in Golzheim

Östlich der Arztpraxis Dr. Ulrich Rosenkranz/Karl-Rainer Graß,

direkt neben dem Haus von Toni und Elisabeth Moll, befindet sich

in der Pastoratstraße die Einmündung des so genannten „Titze Gässchens“,

das zur tiefer gelegenen Pützstraße führt. Das Gässchen ist

ca. zwei Meter breit und ca. 85 Meter lang.

Seinen Namen hat das Gässchen von der alten Golzheimer Lehrerund

Küsterfamilie Titz. Ein Matthias Titz wird erstmals 1735 in

Golzheim erwähnt. Geboren um 1710 in Jakobwüllesheim, löst er in

Golzheim den verstorbenen Küster und Lehrer Johannes Reinards

ab. Als er im Juli 1789 stirbt, ist mit dem aus seiner Ehe mit Sybilla

Kley 1753 geborenen Sohn Matthias Peter bereits ein Nachfolger als

Küster und Lehrer herangewachsen. Matthias Peter stirbt 1843, nicht

ohne einen Sohn zu hinterlassen, der das Golzheimer Küsteramt

übernimmt. Dieser um 1787 geborene Sohn – wiederum Matthias

genannt – betreibt Landwirtschaft, denn die Urkunden nennen ihn

nicht nur als Küster, sondern auch als „Ackerer“. Als Matthias 1862

stirbt, ist es an seinem 1826 geborenen Sohn Martin Peter, Küsteramt

und Landwirtschaft fortzuführen. Martin Peter Titz stirbt 1915.

Unter seinen Nachfahren ist zunächst Enkelin Sibylla Titz zu

nennen, die langjährige Haushälterin bei Pfarrer Peter Hauser war.

Auch ihr Bruder Wilhelm (Willy) ist vielen älteren Golzheimern

noch bekannt. Er war gelernter Schmied, langjähriger Verwalter auf

dem Wenauer Hof und verdientes Mitglied der Schützenbruderschaft.

Gemeinsam mit seiner Schwester Martha Titz lebte er in der

Pützstraße rechts neben dem „Titze Gässchen“. Dieses Anwesen wird

heute von Familie Granitzka bewohnt. Sibylle Granitzka ist die Tochter

von Johann Titz, einem weiteren Bruder der vorgenannten

Geschwister. Ein weiterer Bruder war Martin Titz, der ebenfalls in

der Pützstraße wohnte, und zwar links neben dem „Titze Gässchen“.

Heute lebt dort sein Sohn, der Lehrer Georg Titz, der seit vielen

Jahren Organist in der Pfarrkirche und Leiter des Kirchenchores ist.

Ebenfalls in der Pützstraße lebt seine Schwester Agathe Wallraff geb.

Titz mit ihrer Familie. Deren Sohn Hans-Peter ergriff ebenfalls den

Lehrerberuf. Die Tochter Beate Fuhs geb. Wallraff lebt in der Pütz-

BAGGER PÜTZ GmbH & Co.

Kellerausschachtung

sonstige Erdarbeiten

Abbrucharbeiten

Kies, Sand

Mutterboden

Im Lintes 40 · 52355 Düren

Telefon (0 24 21) 6 49 29

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

25


straße unmittelbar links vom „Titze Gässchen“ mit ihrer Familie.

Der Name „Titze Gässchen“ hat sich – obwohl es sich nie um eine

amtliche Straßenbezeichnung gehandelt hat – über sehr lange Zeit im

Bewusstsein der Golzheimer gehalten. Um dies auch für die Nachwelt

festzuhalten, ist auf Vorschlag von Ortsvorsteher Johannes

Müller diese Namensgebung nun auch offiziell gemacht worden. Er

griff damit eine Anregung auf, die bei einer Ortsbegehung im

Rahmen der Dorfkonferenz mit Kindern der 4. Klasse der Katholischen

Grundschule unter Begleitung von Rektorin Johanna Huneke

und Klassenlehrerin Konstanze Mertens im April 2008 aufgekommen

war.

Die Anbringung der Schilder fand am 24. September 2008 statt. V. l.:

Erhard Krüger, Ratsvertreterin Dr. Maria Schoeller, Edith und Georg

Titz, Toni und Elisabeth Moll, stellv. Bürgermeister Willy Weingartz,

Ortsvorsteher Johannes Müller, Agathe und Hans Wallraff, Toni Linck,

Anneliese Rubel und Karl-Heinz Meurer. Es fehlt: Wolfgang Ludwigs.

____________________________________________________

KG „Mir hahle Poohl“ Golzheim 1905 e.V.

Inthronisationssitzung und Vorstellung Kinderdreigestirn

Die Inthronisationssitzung der KG Golzheim findet am

08 November 2008 ab 19:30 Uhr

in der Schützenhalle der Marianischen Schützenbruderschaft Golzheim

statt. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Für alle Besucher der Kostümsitzung

steht wieder ein Begrüßungstrunk bereit.

Vor dem eigentlichen Beginn der Sitzung verabschieden wir unsere

Kinderprinzessin INA I und Ihre Adjudantin EVA die mit Bravour

die Golzheimer KG in der vergangenen Session präsentierte.

Anschließend proklamieren wir unser drittes Kinderdreigestirn:

„Prinz Janik“ (Jasmin Rudolf) ist 12 Jahre alt und begann 2001 bei

den Kleen Pööhlchere mit dem karnevalistischen Tanz. Seit 2003 ist

Sie Solomariechen unserer KG. „Jungfrau Lena“ (Weierstraß) ist

11 Jahre alt und seit 2002 aktives Mitglied unseres Vereins. Die

Dritte im Bunde ist „Bauer Natan (Natalie Schmitz) Sie ist seit

Ihrer Geburt an Mitglied unserer KG und wird 2009 für 11-jährige

Mitgliedschaft geehrt. Adjudantin des neuen Dreigestirns ist die

13-jährige Jamy Bosschitter. Sie ist seit 2002 Mitglied unserer KG.

Alle vier Mädels tanzen in unserer Prinzengarde.

Wir hoffen viele Besucher in bunten Kostümen auf unserer Inthronisationssitzung

begrüßen zu können.

Kartenvorverkauf für die Kostümsitzung/Inthronisation ist am

26.10.2008 in der Gaststätte Golzheimer Stube ab 10.00 Uhr.

TERMINE:

Kartenvorverkauf Golzheimer Stube 26.10.2008 ab 10.00 Uhr

Karnevalistischer Frühschoppen Schützenhalle 18.1.2009 ab 11.00 Uhr

Kindersitzung Schützenhalle 14.2.2009

Weiberfastnacht Schützenhalle 19.2.2009 ab 20.00 Uhr

Kostümball Schützenhalle 21.2.2009 ab 20.00 Uhr

Rosenmontag mit Verlosung Schützenhalle 23.2.2009

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

26


Anwaltskanzlei Dassler

RECHTSANWÄLTE-FACHANWÄLTE

HOLGER DASSLER

Fachanwalt für Strafrecht

Betäubungsmittel-, Jugend-, Verkehrsstrafrecht

(insb. Trunkenheitsfahrt u. Unfallflucht) etc.

Fachanwalt für Verkehrsrecht

Bußgeldsachen, Unfallabwicklung etc.

Kölnstraße 39 Telefon (0 24 21) 1 63 39

52349 Düren Telefax (0 24 21) 1 32 18

info@anwaltskanzlei-dassler.de

in Bürogemeinschaft mit

Rechtsanwalt Trimborn v. Landenberg

Fachanwalt für Erbrecht

Tel. 02421/4911080

FC Golzheim 1928 e.V.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Hiermit laden wir alle Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung

ein.

Sie findet am Freitag, dem 21. November 2008 um 19,30 Uhr

in der Gaststätte „Golzheimer Stube“ Aachener Str. statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Protokoll der Jahreshauptversammlung 2007

3. Bericht des Kassierers

4. Bericht der einzelnen Abteilungen

5. Beitragsanpassung

6. Ehrung Jubilare

7. Verschiedenes

Wegen der Wichtigkeit der Versammlung bitten wir um zahlreiches

Erscheinen.

Mit sportlichen Grüßen

FC Golzheim 1928 e.V.

Der Vorstand

Spende des Deutschen Fußball Bundes

in Golzheim übergeben.

Nachdem in Merzenich offiziell das Kleinspielfeld übergeben wurde,

konnten auch die Golzheimer und Girbelsrather Kinder und Jugendlichen

ein wenig profitieren. 20 DFB Tshirts und einen original Fußball

konnten den vielen Jugendlichen, die Dienstags auf dem Sportplatz

in Golzheim trainieren vom Bürgermeister Peter Harzheim und

den Ortsvorstehern von Golzheim und Girbelsrath Herr Johannes

Müller und Frau Elisabeth Weyer übergeben werden. Nicht unerwähnt

bleiben darf die gute Zusammenarbeit der Fußballclubs Girbelsrath

und Golzheim im Bereich der Jugendarbeit. Allen Verantwortlichen

und Trainern hier ein „Herzliches Dankeschön“.

Einladung zum Adventskaffee

Für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 60 Jahren

aus Golzheim am Mittwoch, den 3. 12. 2008

um 15 Uhr in der Schützenhalle

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Ratsvertreter aus Golzheim organisieren auch in diesem Jahr

einen Seniorennachmittag, zu dem alle Golzheimer ab 60 Jahren

recht herzlich eingeladen sind. In der weihnachtlich geschmückten

Schützenhalle wird es ein schönes adventliches Programm geben.

Wegen der notwendigen Planungen ist eine Anmeldung erwünscht.

Bitte melden Sie sich direkt bei unserem Ortsvorsteher Johannes

Müller, Buirer Str. 62, Golzheim, bis spätestens 30. 11. 2008 an.

Auf Ihr Erscheinen freuen sich Ihre Ratsvertreter,

Johannes Müller, Helmut Esser, Dr. Maria Schoeller,

Rodja Rittlewski, Wolfgang Weyerstraß

Sprachreisen für Jugendliche nach England

Seit 1987 veranstalten wir in den Oster-, Sommer- und Herbstferien

Sprachreisen nach England mit Unterkunft bei persönlich bekannten Gastfamilien.

Eine intensive Betreuung durch meine Frau, unser Team und

mich, ein gezielter Sprachunterricht und ein abwechslungsreiches Sport,

Freizeit-, und Kulturprogramm runden das Programm ab. Bitte

fordern Sie unseren Gratiskatalog an oder besuchen Sie uns im Internet!

AEC Anglo European Connections GmbH

Christian Schmitz

Zum Alten Forsthaus 1 (ehemals Waldstr. 9)

52372 Kr.-Langenbroich • Tel.: 02422 500360

Fax: 02422 500619 • cschmitz@aec-sprachreisen.de

www.aec-sprachreisen.de

Mitglied im DRV (Deutscher Reiseverband),

Kooperationspartner vieler Gymnasien der Region

sowie der Sparkasse Düren

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

27


Druckerei & Agentur & Verlag

Ideen, die beeindrucken!

85

ANNI METZ

1923 2. Dezember 2008

Zu Deinem Geburtstag wünschen wir Dir von ganzem Herzen viel Glück

und Gottes Segen auch auf all Deinen weiteren Wegen. Insbesondere

weiterhin auch gute Gesundheit und Schaffensfreude in Haus, Hof und

Garten und bei dem, was Du sonst noch alles unternimmst.

Wir danken Dir für alles, was Du uns bisher gegeben hast, und wünschen

Dir noch einmal alles erdenklich Gute zu Deinem Geburtstag.

Dein Mann Peter

Deine Kinder, Enkel und Urenkel

Deine Verwandten und Bekannten

Martinusstr. 32, 52391 Vettweiß-Frotzheim

seit

1928

• Geschenkgutscheine • Geschenkartikel

Schuh • Sport • Orthopädie

Heidbüchel

Meisterbetrieb

Jubiläumsverkauf ab 1.12.2008

anläßlich unseres 80jährigen Firmenjubiläums.

Bis zu 50% Jubiläumsrabatt!

Lindenstraße 8

52399 Merzenich

Tel./Fax 0 24 21/3 40 75

Kölnstraße 67

52351 Düren

Tel. 0 24 21/1 64 99

Fax 0 24 21/2 09 97 81

KLASSISCHE WERBUNG:

Anzeige • Plakat • Katalog • Prospekt

DESIGN:

Corporate Design • Grafik Design

Web-Design • Ideenservice

VERLAG & REDAKTION:

Bücher • Zeitschriften (Periodika)

Kalender • Imagebroschüren

DRUCK:

Akzidenzen • Geschäftsdrucksachen

Broschüren • Blocks • Formulare

Schreibtischunterlagen • Endlosdruck

Etiketten • Blind- u. Heißfolienprägung

Am Roßpfad 8

52399 Merzenich

Tel. (0 24 21) 7 39 12

Fax (0 24 21) 7 30 11

info@porschen-bergsch.de

www.porschen-bergsch.de

Lieferant aller Krankenkassen/ Versicherungsträgern

Orthopädischer Versorgungsstellen

Karnevals- und Bühnenfreunde

1925 e. V. Girbelsrath

Am 4. Januar inthronisieren die Karnevalsfreunde

ihre Prinzessin für die Session

2009 Melina I. Kleinschmidt

Melina ist 10 Jahre alt und kommt aus

einer bekannten Karnevalsfamilie. Sie

besucht die 5. Klasse im Stiftischen Gymnasium

in Düren. Ihre Lieblingsfächer

sind Biologie und Kunst. Melinas

Hobbys sind lesen, basteln, tanzen und

mit ihren Freundinnen spielen. Durch

die Session wird Sie von ihrer jüngeren

Schwester Leah als Page und Adjutantin

Angelika begleitet. Unterstützt wird Sie

von ihren Eltern Jörg und Astrid Kleinschmidt sowie von ihren

Großeltern Konrad und Marlene Oepen. Die Karnevalsfreunde wünschen

ihrer Prinzessin in Lauerstellung eine schöne Session.

Schuhfachgeschäft

Orthopädische Maßschuhe

Einlagen nach Maß

Zurichtung an Konfektionsschuhen

Pedographie (Fußmessung mit Computer)

med. Fußpflege

Therapie u. Prophylaxe Schuhe (Diabetes)

Sportartikel

moderne Schuhreparatur

Bandagen und Kompressionsstrümpfe

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

28


Ihre Feuerwehr informiert

Grundausbildungsmodul

zum Thema „Retten und Selbstretten“ abgeschlossen

Seit nunmehr 4 Jahren bilden die Feuerwehren aus Nörvenich und

Merzenich ihren Nachwuchs gemeinsam aus. Hierbei durchlaufen

die Nachwuchskräfte insgesamt 4 Module, wovon jedes 40 Ausbildungsstunden

umfasst. Den Schwerpunkt, der im Oktober durchgeführten

Ausbildung, bildete dabei das Vorgehen der Feuerwehr in

Höhen mittels Leitern und Seiltechniken. Die Feuerwehr Merzenich

hat im letzten Jahr im Ortsteil Girbelsrath eine ganze Reihe von

Leuten gefunden, die sich für die Sache „Feuerwehr“ begeistern.

Gleich 5 von ihnen nahmen an diesem Ausbildungsmodul teil.

Wehrleiter Andre Haas konnte nach der schriftlichen Prüfung insgesamt

12 Feuerwehrleuten aus unserer Gemeinde das Bestehen dieses

Ausbildungsteiles bescheinigen.

Feuerwehr beteiligt sich aktiv am Gemeindefest

Auch in diesem Jahr beteiligten sich Kameraden aus allen Ortsteilen

wieder aktiv an der Gestaltung des Gemeindefestes. Im Rahmen des

Oldie-Abends am 2.10.2008 stellte die Wehr ab 22.00 Uhr die

Mannschaft für einen Getränkewagen. Am 3.10.2008 wurden eine

ganze Reihe von Spielen für Kinder aufgebaut. Eine Geschicklichkeitsstrecke

für Kettcars war dabei ein besonderer Anziehungspunkt.

Einige Vorführungen zum Einsatz der Feuerwehr bei Verkehrsunfällen

rundeten das Programm ab. Durch dieses Gesamtprogramm bot

Monika Doinet

Häusliche Alten- und Krankenpflege

Tag- und Nachtbereitschaft

Kommgartenweg 36 Tel.: 0 24 21 / 71 31 7

52355 Düren Fax 0 24 21 / 96 25 04

www.doinet-pflege.de info@doinet-pflege.de

Körperpflege

• An- und Auskleiden

• Waschen • Duschen • Baden

Ärztliche Verordnung

• Katheterpflege und -wechsel

• Verbandwechsel

• Spritzen (Insulin)

• Verabreichung von Medikamenten

Stundenweise Betreuung

• bei Tag und Nacht

• Zusätzliche Betreuungsleistung nach §45b, SGBXI

Hilfe bei der Bearbeitung der Pflegeanträge

Schulung für Angehörige

Vermittlung von Hilfsmitteln

• Krankenbetten • Rollstühle

• Nachtstühle • Rolatoren

Infos über Senioren-WG’s

... wir sind für Sie da, rufen Sie uns an!

sich für uns die Möglichkeit, mit vielen Bürgern aus unserer

Gemeinde das Thema Feuerwehr einmal in einem persönlichen

Gespräch zu thematisieren.

Polsterei • Gardinen • Dekorationen

Sonnenschutz • Teppichboden

Gardinen-Waschservice

� alles aus einer Hand

Bernd Wenzel

Raumausstattermeister

Kölnstraße 61, 52382 Niederzier,

Telefon 0 24 28 - 42 64

Montag - Freitag: 8.00 - 18.30 Uhr

Samstag: 9.00 - 13.00 Uhr

www.raumausstattung-wenzel.de

Metallbau Walter Krecker

Metallbaumeister

● Metallbau

● Leichtmetallverarbeitung

● Aluminium-Profilsysteme

● Fenster · Türen

● Schmiede

● Kunstschmiedeverarbeitung

Pastor-Hauser-Straße

52399 Merzenich-Golzheim

Telefon (0 22 75) 15 71

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

29


Garagen · Tore · Antriebe

Lieferung · Montage · Wartung

Am Wehebach 39

52459 Inden/Altdorf

Telefon (0 24 65) 10 30

Telefax (0 24 65) 10 59

Wir bieten Essen und

Trinken bis zum Abwinken.

Im Preis von 30,- Euro ist ein

reichhaltiges Buffet und Getränke

nach Wahl enthalten.

(Bier und alle alkoholfreien Getränke sowie ein Glas Sekt

um Mitternacht)

Um verbindliche Anmeldung wird bis

zum 19.12.08 gebeten.

Wir wünschen allen unseren verehrten

Gästen ein gesegnetes Weihnachtsfest und

ein glückliches neues Jahr

Gaststätte »Zum Boss«

Steinweg 1 · 52399 Merzenich

Tel.: 0 24 21 / 39 29 02

Leinwanddruck

von Ihrem Wunschmotiv

ab 10,-- €

Individueller kann ein Geschenk nicht sein!

Sie schicken uns digital per mail eine Bilddatei

(JPG, EPS, PDF) oder

kommen mit Ihrem Foto bei

uns vorbei und es

entsteht eine tolle

Geschenkidee.

Passend für

jeden Anlaß, ob

Geburtstag,

Weihnachten,

Hochzeit, Kinderkommunion,

Geburt ...

oder einfach nur

ein Motiv, welches

Sie schön finden....

Große

Formatauswahl!

Aufgezogen auf

Holzkeilrahmen!

Mediendienstleistungen

Am Roßpfad 8 · 52399 Merzenich

Tel. (0 24 21) 7 39 12 · Fax 7 30 11

dp@porschen-bergsch.de

www.porschen-bergsch.de

AMTSBLATT FÜR DIE GEMEINDE MERZENICH NUMMER 12 · 14. November 2008 · 10. JAHRGANG

30

Das

individuelle

Weihnachtsgeschenk


NEUERÖFFNUNG STUDIO

Programm „Bingo“

Buche massiv / Kunststoff bucheartig

Kinder-Truhenbank, 70,4 cm * 39,- €

Kinder-Stuhl, Sitzhöhe 34 cm * 27,-€

Kinder-Tisch, 80,4x57,6 cm * 44,- €

Schreibtisch „Marco 120“

Kunststoff ahornartig oder bucheartig

120x70 cm, Höhe 53 bis 79 cm * 199,- €

nicht abgebildet:

Drehstuhl „Freaky“

in verschiedenen Bezügen * 189,- €

passend zu höhenverstellbaren Schreibtischen

Öffnungszeiten:

Mo., Di., Mi., Fr. 9.00-12.00 Uhr

14.00-18.00 Uhr

Do. 9.00-12.00 Uhr

14.00-19.30 Uhr

Sa. 9.00-13.00 Uhr

Programm „Fleximo“

Jugendbett

90x200 cm * 230,-€

120x200 cm * 299,- €

KLeiderschrank

3 - trg. mit Schubkästen * 677,-€

Anbauteil 4 - trg.,

Höhe 204,2 cm; 93,3 cm * 598, €

(ohne Abbildung)

52355 Düren-Lendersdorf

Hauptstraße 59-69

Tel. 0 24 21/ 50 56 88

www.decker-moebel.de

... Marken zum niedrigsten Preis

* alles Abholpreise gültig bis zum 30.11.08

P

Über 40 kostenlose

Parkplätze

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine