Aufrufe
vor 3 Jahren

onfire 03/04 (1,2 MB/pdf) - UHC Fireball Nürensdorf

onfire 03/04 (1,2 MB/pdf) - UHC Fireball Nürensdorf

SPORT 24Elite-Junioren

SPORT 24Elite-Junioren mit PotentialDie reine Laufarbeit zusammen mit der ersten Mannschaft ist vorbei, dasStocktraining in vollem Gang und die Saison nicht mehr weit. Was von dieserEquipe erwartet werden kann, weiss jedoch niemand genau.Unser Elite-Junioren-Team ist eine nur schwer Müller, Jan Huber und Stephan Ulmer. Dieeinzuschätzende Truppe. Eine Mannschaft, grosse Lücke der in die 1. Mannschaft abgewandertenSpieler kann aber nur dann gänzlichwelche gegen einige widrige Umstände ankämpfenmuss, ist man doch immer noch auf geschlossen werden, wenn es den neuen undder Suche nach einem Cheftrainier. Bereits ist den letztjährigen Spielern gelingt, die gleichedas Team aber eine verschworene Gemeinschaft,welche dazu bereit scheint, die Marschroute ist die gleiche, wie bei der erstenUnihockey-Sprache zu sprechen. Die taktischeschwierigen Aufgaben der kommenden Mannschaft, nämlich Defense first! DieSaison anzupacken.Zielsetzung daher, jedes Spiel «zu null» zu gewinnenund sich entsprechend defensiv tak-Das Gesicht der Mannschaft hat sich auf diekommende Saison hin stark verändert. Mit tisch richtig zu verhalten. Sollte dies gelingen,den Gebrüdern Michael und Sandro Gürok kann mit einem guten Mittelfeldplatz in dersowie dem kraftvollen Verteidiger Heini Bosshartverliert das Team einiges an spielerischer Jahr besser wird, gerechnet werden.Elite-B-Liga, welche im Übrigen von Jahr zuSubstanz. Diesen Abgängen gegenüber stehenjedoch gleich acht gut ausgebildete und Mit voller Kraft voraustalentierte Spieler aus dem letztjährigen JuniorenB-Team. Sie werden nun versuchen, sich Matchentscheidend wird auch sein, dass dasauf dem grösseren Rink einzugewöhnen und Team ein einfaches Unihockey spielt und sichspielerisch fuss zu fassen. Es sind dies: Roman auf dem Platz nur auf die wesentlichen DingeBachmann, Claudio Dobler, Ralph Ehrensperger,Nico Scalvinoni, Patrik Vetter, Tobias und Schiessen, und vorallem den Spasskonzentrieren kann: sauberes Passen, Laufenda-bei nicht vergessen. Also gibt es doch nur einMotto: Let’s go young boys! Ab aufs Feld.Wenn ihr dort so aufspielt wie beim Softball-Titanenkampf im Trainingslager, dann werdetihr alle Gegner aus dem Weg räumen.FazitDas Team hat sich verjüngt. Der vereinseigeneNachwuchs wird auf dem Grossfeld gefordertsein. Gelingt es den Verantwortlichen, dasTeam weiterzubringen, werden wir in Zukunftnoch einiges von dieser Truppe hören. Fürnächste Saison wäre ein Spitzenplatz eineÜberraschung, ein Mittelfeldplatz aber liegt inabsoluter Reichweite.DIE ELITE-JUNIOREN 2003/2004Mannschaftsbild Oben v.l.n.r.: Jan Huber,Tobias Müller, Roman Bachmann, Fabian Illi,Urs Keller, Pirmin Kottmann, Nico Scalvinoni,Claudio Dobler. Unten v.l.n.r.: RalphEhrensperger, Perit Aydemir, Stephan Ulmer,Rino Dalla Corte, Daniel Sigg, Patrick Vetter,Simon Illi. Es fehlen: Roland Illi, Livio Diemund Marc Huber.

SPORT 25Bauer-PlayAuch in diesem Jahr kämpfen gleich alle drei Söhne der Familie Illi ausBirchwil um Unihockeypunkte in der Elite-B-Meisterschaft. Das Portrait dreierjunger Spieler, die sich gemeinsam auf die neue Saison vorbereiten.Während Simon Illi vor zehn Jahren erstmals Feldspieler. Er wollte für einmal auf Torejagdbeim Unihockeyclub Fireball Birchwil mit gehen, was in der letzten Saison nicht schlechtUnihockey Kontakt hatte, waren seine beiden gelang.Brüder Roland und Fabian noch in derJugendriege aktiv. Zwei Jahre später wussten Ehrlich und unkompliziertaber auch diese Zwei um die Anziehungskraftdes kleinen runden Balles mit den Löchern Auf die Frage, welcher Illi denn am meistenund wechselten die Sportart.Ehrgeiz habe, wissen die Drei nur eineObwohl sie mit 17, 18 und 19 Jahren etwa im Antwort: «Wir haben alle ungefähr die gleichegleichen Alter sind, lernten sie in der Juniorenzeitdas Unihockey-Handwerk noch in vernen.Schliesslich haben wir alle unsere Ziele»,Motivation. Wir wollen alle drei noch etwas lerschiedenenTeams. Als Jüngster Illi debütierte meint stellvertretend für das GebrüdertrioSimon schliesslich aber letzte Saison bei den Simon Illi, der Jüngste im Bunde.Elitejunioren. Die Illi-Mania in der Meisterschaft Weiter ist er der Meinung, dass es sowieso einkonnte starten. Neben Simon haben sich nämlichRoland und Fabian Illi in dieser Mannschaft beiden Brüder im gleichen Team spielen. SoVorteil und kein Nachteil ist, dass er und seinelängstens etabliert.könne auch zu Hause auf dem elterlichenSpeziell ist aber, dass Roland erst noch in der Landwirtschaftsbetrieb über das UnihockeyRolle des Torhüters agierte. Nach jahrelangem diskutiert werden. Untereinander im Team seiHerumsitzen auf den örtlichen Turnhallen- das Verhalten darum vielleicht auch ehrlicherBöden brauchte er eine neue Herausforderung und unkomplizierter. Einen Vereinswechselund wechselte vor zwei Saisons zum kommt für die Illi’s nicht in Frage. Beim UHCFIREBALL-Nürensdorf macht es ihnen Spass.Die vielen Lager und sonstigen Aktivitäten sowiedie gute Juniorenförderung machen nachFabian Illi den Unterschied aus.Das sportliche Ziel aller Illi’s ist ganz klar:Einmal in der ersten Mannschaft spielen.Vorher gilt es jedoch in der nächsten Saisonmit dem Juniorenteam zu punkten. «Wir habenein junges Team, welches gewichtige Abgängein die erste Mannschaft zu verkraftenhat. Es ist deshalb wichtig, dass alle Gas gebenund wir zu einem Team zusammenwachsen»,so die Worte des ältesten Illi’s, Roland.Dieser weilt zur Zeit in der Rekrutenschule,weshalb die anderen zwei alleine ins Trainingmüssen. Trotzdem erfährt Roland an denWochenenden jeweils viel vom Trainingsalltag.Schliesslich ist Unihockey DAS Gesprächsthemaim Hause Illi.DIE DREI ILLIS (von links nach rechts)Name:Alter:Position:Beruf:Erfolge:Simon Illi17 JahreCenterPolymechanikerD-Junioren CH-MeisterC-RegionalmeisterName:Alter:Position:Beruf:Erfolge:Roland Illi19 JahreStürmerSchreinerB-RegionalmeisterElite-A-MeisterschaftName:Alter:Position:Beruf:Erfolge:Fabian Illi18 JahreAllrounderElektronikerB-RegionalmeisterElite-A-Meisterschaft

onfire 04/05 (1,5 MB/pdf) - UHC Fireball Nürensdorf
onfire - UHC Fireball Nürensdorf
IST UNIHOCKEY JETZT EIN - UHC Fireball Nürensdorf
2013-03-19 GV Broschüre [PDF, 1.00 MB] - Bassersdorf
EINWURF Das Magazin der Hammer SpVg 03/04 eV
PDF | 03/11 | 3 MB - Berliner Sport-Verein 1892 eV
PDF [3,8 MB] - TV 1865 Kraiburg
8. Heimspiel gegen HSG Neudorf/Döbeln 16.02.2013 (pdf 1,9 MB)
download [PDF, 5,77 MB] - Nordsee-Zeitung
Ausgabe zum 15.08.2009 pdf-Datei, 3 MB - beim FC Rot-Weiß Salem!
Ausgabe zum 09.10.2010 pdf-Datei, 3 MB - beim FC Rot-Weiß Salem!
PDF [6,5 MB] - TV 1865 Kraiburg
PDF | 02/13 | 3 MB - Berliner Sport-Verein 1892 eV
Protokoll der ordentlichen GV vom 03. Juli 2010 (PDF) - UHC Uster
UHE Handball News #17(03/2012) - UHC Eggenburg
UHE Handball News #20(04/2013) - UHC Eggenburg
Protokoll der ordentlichen GV vom 04. Juli 2009 (PDF) - UHC Uster
Munchkin Fu (PDF, 1,2 MB) - Pegasus