Dezember 2009 - KSV Wetzlar

ksvwetzlar

Dezember 2009 - KSV Wetzlar

Kegelsportverein Wetzlar e.V.

Ausgabe: Dezember 2009

Felix Janson

Erfolge in 2009

• U14-Einzel

Deutscher Meister *

Hessenmeister

Vizebezirksmeister

• U14-Paarkampf

(mit Tim Steinmüller)

Deutscher Meister *

Hessenmeister

Bezirksmeister

• U14-Mixed

(mit Selina Petschel)

3. Dt. Meisterschaft

Vizehessenmeister

Bezirksmeister

• U14-Mannschaft

Deutscher Meister *

Hessenmeister

* Inhaber des

Deutschen Rekord

• Berufung in den

Nationalkader

• Teilnahme an der

Ausscheidung zur

Weltmeisterschaft der

U18

• Förderpreis für das

jugendliche

Nachwuchstalent der

Stadt Wetzlar


2009 wieder ein erfolgreiches

KSV-Jahr!

Liebe KSVler,

wieder geht ein Jahr zu Ende und eine Rückschau auf

das Jahr 2009 steht an. Eine Rückschau, die sich

wieder einmal lohnt, denn der Kegelsportverein kann

unverändert auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Während der Deutsche Kegler Bund und der

Hessische Kegler- und Bowlingverband massive

Einbrüche der Mitgliederzahlen, Abmeldung von

Mannschaften bzw. die vollständige Auflösung zahlreicher Kegelsportvereine beklagen,

bleibt die Anzahl unserer aktiven Sportkegler stabil. Diese Tatsache kann nur positiv

gewertet werden und ich freue mich, dass Euch Eurer Sport in Eurem KSV so gut gefällt!

Im Ligenspielbetrieb konnte im Bereich der Herren mit sieben Mannschaften zugelegt

werden, da wir durch Neuzugänge, Rückkehrer und Übergänge aus der U 14 - Jugend

gestärkt sind. Ein Wehrmutstropfen ist allerdings bei den Damen zu verschmerzen: der

Rückschritt von zwei auf eine Mannschaft und der Verzicht auf die Hessenliga. An dieser

Stelle kann ich nur appellieren: Zusammenhalten und neu aufbauen!

Im Bereich der Jugend muss man inzwischen in Superlativen denken, denn trotz der tollen

Erfolge der letzten Jahre ist 2009 schon wieder als das erfolgreichste Jahr des

Kegelsportvereins zu werten. Ich kann nur die Aussage 2008 wiederholen: „So viele Titel

und hohe Platzierungen auf Hessischer und Deutscher Ebene gab es noch nie!“ Bei den

Bezirksmeistermeisterschaften in zehn Disziplinen 6 Gold, 3 Silber und 2 Bronze, bei den

Hessischen Meisterschaften 4 Gold, 3 Silber und 4 Bronze und bei den Deutschen

Meisterschaften 3 Deutsche Meister, ein Deutscher Vizemeister und einmal Bronze. Drei

Deutsche Rekorde werden derzeit von KSV-Jugendlichen gehalten! Was soll man da noch

sagen…

… wir können uns auf 2010 freuen. Ich wünsche Euch – auch im

Namen des gesamten Vorstandes – ein besinnliches Weihnachtsfest,

einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr! Nehmt Euch

einige Minuten Zeit für dieses Infoblatt und stöbert die einzelnen

Berichte zu den sportlichen Erfolgen und den Veranstaltungen durch.

Wie zu Beginn gesagt: Die Rückschau lohnt sich!

Euer

Jochen Jochen Janson

Janson

INFO-BLATT 12.2009 - 2 - KSV Wetzlar e.V.


toppt

erneut bei

Bezirks-, Hessischen und Deutschen

Meisterschaften alles bisherige!

„Weitere Leistungssteigerungen der KSV-Jugend stellen bei den Meisterschaften des

Jahres 2008 alles bisher Erreichte in den Schatten; so viele Titel und Top-Platzierungen

auf allen Ebenen gab es in der Vereinsgeschichte noch nie!“ so begann mein Bericht über

die Erfolge der KSV Jugend im Infoblatt 2008. Erfreulicherweise kann ich in diesem Jahr

wieder mit diesem Absatz beginnen und muss nur die Jahreszahl auf 2009 aktualisieren.

Unglaublich!

Der Titelregen begann mit den Bezirksmeisterschaften auf den Bahnen des KV Lahntal.

26 Starts in neun verschiedenen Disziplinen auf drei Bahnanlagen an einem Wochenende

waren wieder eine logistische Herausforderung und ich möchte mich an dieser Stelle

gleich mal bei Jochen, Heike und Gabi bedanken, die mich beim Coaching intensiv unterstützt

haben. Bei der U14 weiblich wurde Selina Petschel Bezirksmeisterin vor ihrer

Cousine Nina Petschel, die sich den Vizetitel sicherte (weitere Platzierungen: Maria Sandkuhl

9., Johanna Theiß 12.). Die Siegertreppchen waren somit bei der U14 weiblich

ebenso in fester Hand des KSV wie bei der U14 männlich, denn hier wurde Tim Steinmüller

Bezirksmeister und Felix Janson Vize.

Max Brendel erspielte sich mit einem guten 6.

Platz ebenfalls die Fahr- karte zur Hessischen

und selbst unser jüngster Niklas Theiß

bewies mit dem 9. Platz, was er schon gelernt

hat. Auch beim Paar- kampf der U14 waren

alle Bezirksmeistertitel fest in der Hand des

KSV, denn hier wurden auf weiblicher Seite

Selina und Nina Petschel, auf männlicher

Seite Tim Steinmüller mit Felix Janson und im

Mixed Selina Petschel mit Felix Janson Bezirksmeister

sowie Nina Petschel mit Tim Steinmüller Vizemeister (weitere Plat-zierungen:

Niklas Theiß mit Max Brendel 4., Maria Sandkuhl mit Max Brendel 8. und Johanna Theiß

mit Niklas Theiß 9.). Am Ende der Wettkämpfe waren bei der U14 doch tatsächlich

alle Bezirksmeister- und drei Vizebezirksmeistertitel in der Hand des KSV! Im Paarkampf

der U18 steuerten Tobias Janson mit unserem Waldbrunner Gastspieler Tom

Viertel einen weiteren Bezirksmeistertitel bei, den dritten Platz belegten hier Jannis Janson

mit Tobias Theiß (weitere Platzierungen: Max Obrist mit Benedikt Klein 8.; Anja Müller mit

Tobias Janson 7.). Im Einzel der U18 erkämpfte Tobias Janson ebenfalls den dritten Platz

(weitere Platzierungen: Tobias Theiß 7., Jannis Janson 9., Max Obrist 13. und Benedikt

Klein 15.), so dass auch die Gesamtwertung aller zehn Disziplinen im Medaillenspiegel

mit 6 x Gold, 3 x Silber und 2 x Bronze die klar dominierende Rolle der KSV-

Jugend im Bezirk bestätigte. Im letzten Jahr hatten wir noch mit 5 x Gold den Heimvorteil

genutzt und erstmals den Medaillenspiegel der Bezirksmeisterschaft gewonnen, aber

dieses Ergebnis in 2009 auf den fremden Bahnen des KV Lahntal noch zu toppen stellt für

mich einen tollen Beleg für die weitere Leistungssteigerungen dar. So durfte es

weitergehen…

INFO-BLATT 12.2009 - 3 - KSV Wetzlar e.V.


… und es ging weiter, denn es folgten die Hessische Jugendmeisterschaften

in Sontra und Eschwege. Insbesondere die U14 bewies, dass

sie nicht nur auf Bezirks- sondern auch auf Hessischer

Ebene vorne liegt. Während sich die U14 weiblich im

letzten Jahr noch im Einzel mit guten Platzierungen begnügen

musste, wurden in diesem Jahr die Treppchen

besetzt: Nina Petschel Hessenmeisterin und Selina

Petschel Vizehessenmeisterin! Im Paarkampf fanden

allerdings beide nicht ganz ihr Spiel und mussten sich

mit dem 4. Platz begnügen. Die männliche U14 war hier erfolgreicher: Felix

Janson Hessenmeister, Tim Steinmüller Bronze und Newcomer Max

Brendel einen alle überraschenden 5. Platz; im Paarkampf Felix Janson

mit Tim Steinmüller Hessenmeister und Max Brendel mit unserem

Youngster Niklas Theiß 8.! Abgerundet wurde das U14-er

Gesamtergebnis noch mit dem Vizehessenmeistertitel im Paarkampf Mixed

durch Selina Petschel / Felix Janson und der Bronzemedaille durch Nina

Petschel / Tim Steinmüller. Schon wieder führten wir somit einen Medaillenspiegel

klar an. Hier konnten die Einzelstarter der U18 nicht ganz mithalten:

Tobias Theiß wurde 9., Tobias Janson 10. und Jannis Janson 13.,

bei der U18 weiblich hatten wir (nach dem Wechsel von Jana Petschel und

Jasmin Wendt in die Juniorenklasse)

keine Spielerinnen am Start. Aber in den

U18 Paarkampfwettbewerben lief es im

Vergleich zum Vorjahr besser, denn

Tobias Theiß / Jannis Janson holten

Bronze und Gastspieler Tom Viertel / Tobias Janson

den 4. Platz. Im Mixed mussten sich Anja Müller /

Tobias Janson mit dem 11. Platz begnügen. Die auf

verschiedenen Bahnanlagen im Gießener Raum stattfindenden

Hessischen Mannschaftswettbewerbe

rundeten das Gesamtbild ab: Hessenmeister

Mannschaft U14 männlich, Vizehessenmeister Mannschaft U18

männlich und Bronze für die Mannschaft U14 weiblich! Zu erwähnen

ist auch noch, dass Felix Janson zum Abschluss der Hessischen

Meisterschaften als erfolgreichster Teilnehmer mit dem Ehrenpreis

des Ministerpräsidenten des Landes Hessen ausgezeichnet wurde.

Insgesamt bestätigte auch hier alleine die Anzahl der Qualifikationen

zur Deutschen Meisterschaft wiederum die weitere Leistungssteigerung

unseres Nachwuchses, aber mit dem, was dort passierte

hätte sicherlich niemand gerechnet!

Bereits am Vorabend fuhren wir zu der im saarländischen Oberthal

vom 11. -14. Juni ausgetragenen Deutschen Jugendmeisterschaft,

denn unser erster Spieler sollte bereits um 9:00 Uhr ausgeschlafen

auf der Acht-Bahnenanlage stehen. Traditionell starten

am ersten Tag einer DJM die Mannschaften der U14 und hier

waren (nach dem 6. Platz im letzten Jahr) unsere größten Hoffnungen

auf einen Treppchenplatz. Alle Jungs (Gastspieler aus

Waldbrunn Jannis Schmitt 631 und Yannik Viertel 676; Tim Steinmüller

653, Felix Janson 690, Ersatz Max Brendel) zeigten was sie

drauf haben und wurden mit neuem Deutschen U14 Mannschaftsrekord

von 2.650 LP verdient Deutscher Meister!

INFO-BLATT 12.2009 - 4 - KSV Wetzlar e.V.


Als dann noch Tim Steinmüller / Felix Janson mit 552 LP gegen 19:00 Uhr

als Deutsche Meister im Paarkampf U14 männlich von der Bahn gingen,

waren alle Spieler, Betreuer und Fans schon im Freudentaumel: Zweimal

angetreten und zweimal Deutscher Meister, und das am ersten Tag!

Trotzdem konnten wir nicht groß feiern, sollten doch die Spieler des

zweiten Tages ebenfalls ausgeruht auf die Bahn gehen. Der zweite Tag

einer DJM steht immer im Zeichen der U18 und auch hier hatten wir eine

Mannschaft am Start. Alle Spieler lieferten super Leistungen ab (Tobias

Janson 775, Gastspieler aus Waldbrunn Tom Viertel 836, Jannis Janson

746, Gastspieler aus Süß Michael Reith 819, Ersatz Tobias Theiß), so

dass wir uns am Ende des Tages mit der U18 Mannschaft

als Deutscher Vizemeister schon wieder auf dem Treppchen

befanden. Mit Rücksicht auf die Starter des nächsten Tages

konnte es jedoch immer noch keine große Feier geben, aber

es wurden am Abend noch einige neue Sprüche wie „Kegeln

wie ein Mann“ oder „der Zug rollt, wir müssen ihn nur noch

am Laufen halten“ geprägt. Am Samstag folgten der U14

Paarkampf Mixed und die Vorläufe der Einzelwettbewerbe.

Selina Petschel blieb als 10. mit 613 LP leider im Vorlauf hängen, aber Nina Petschel

schaffte mit 632 LP das Tagesziel „Qualifikation für den Endlauf“. Tim Steinmüller sicherte

sich mit 678 LP als 7. ebenfalls seinen Endlaufplatz. Einen Traumlauf erwischte Felix

Janson, als er mit einem neuen Deutschen Rekord von unglaublichen 747 LP (mit der

kleinen Kugel!) die Bahnen regelrecht abriss. Die Bewertung dieser Zahl wird umso

deutlicher, wenn man bedenkt, dass an diesem Tag von den 16

besten deutschen Startern in dieser Disziplin überhaupt nur noch ein

weiterer die 700er Marke knackte. Aber auch dieser Wettkampftag

sollte nicht mit einer Siegerehrung ohne Wetzlarer Teilnehmer

enden, denn Selina Petschel / Felix Janson holten mit 475 LP die

Bronzemedaille im Paarkampf Mixed. Fazit des dritten Tages: eine

Bronzemedaille, ein Deutscher Rekord, drei KSV-Kids im Endlauf der

DJM … und schon wieder keine Feier, denn

Tim und Nina mussten am Sonntag um 9:00

Uhr starten. Nina Petschel konnte sich im

Endlauf mit 642 LP leicht verbessern und wurde Siebte, Tim

Steinmüller bestätigte auf den etwas schwierigeren Bahnen 5-8

ebenfalls seine Leistung aus dem Vorlauf und belegte mit 673 LP

einen super 5. Platz. Felix Janson schaffte an diesem Tag als

Einziger die 700er Marke und wurde mit 706 LP verdient Deutscher

Meister! Ein traumhafter Abschluss einer traumhaften Meisterschaft,

denn ein besseres Ergebnis kann ich mir nun wirklich nicht

mehr vorstellen: In sechs Disziplinen bei einer Deutschen Meisterschaft

angetreten und dreimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze geholt; dabei zwei

Deutsche Rekorde gespielt, so dass einschließlich des von Tobias Theiß und Felix Janson

im letzten Jahr gespielten Paarkampfrekordes derzeit drei Deutsche Rekorde der U14 von

KSV-Jugendlichen gehalten werden. So konnte der gesamte Tross glücklich die Heimreise

antreten und die Willkommensfeier in der Kegelsportanlage genießen, bei der unsere

Jugendlichen aber sofort die Kugeln schon wieder rollen ließen. Bedanken möchte ich

mich an dieser Stelle noch bei allen mitgereisten Fans seitens der Familien und aus den

Reihen der KSV-Kids, denn auch Eure Unterstützung ist immens wichtig für die Spieler!

Beenden kann ich meine (aufgrund der Erfolge sehr umfangreiche) Darstellung der

Leistungen unserer Jugend im Jahr 2009 nun wie ich ihn begonnen habe, nämlich mit der

Textpassage des letzten Jahres: „Seit ich Jugendwartin bin, denke ich Jahr für Jahr, dass

keine Steigerung der Erfolge mehr möglich sei, lasse mich aber von unseren Jugendlichen

sehr gerne vom Gegenteil überzeugen. Nur weiter so!“ Eure Eure Eure Eure Bettiiiina Bett Bett Bett na

na na

INFO-BLATT 12.2009 - 5 - KSV Wetzlar e.V.


Sport-News - Der Sportwart berichtet - Sport-News

Liebe Sportkameraden, liebe Sportkameradinnen

Nach dem Ende der Vorrunde gibt es viel Licht und Schatten. Alle Hoffnungen ruhen auf der Rückrunde.

Die läuft hoffentlich ähnlich gut wie in der letzten Saison.

Und immer wieder ist es unter anderem auch die Personalsituation, die zu vielen Wechseln innerhalb der

Mannschaften führt. Der Ausfall von Leistungsträgern wiegt hier neben den üblichen Verhinderungen

besonders schwer.

o Als Favorit in die Hessenliga gestartet, dümpelt die 1. Mannschaft im Mittelfeld dahin. Es fehlt

einfach die geschlossene, gleichmäßig gute Mannschaftsleistung. Der Mitfavorit WS 10 Kassel

dürfte nach vorsichtigen abwägen aber nicht mehr einzuholen sein. Die Mannschaft muss sich vor

allem zu Hause steigern, um nicht noch mehr Punkte den Gegnern zu überlassen.

o In der Bezirksoberliga steht die 2. Mannschaft im gesicherten Mittelfeld mit der Tendenz nach oben.

Der Meistertitel wird wohl zwischen Nauheim und Großen Buseck/Beuern ausgespielt.

o Unsere derzeit besten Nachwuchskegler spielen in der 3. Mannschaft und haben in der

o Bezirksliga 1 schon für Überraschungen gesorgt. Gleichmäßige Mannschaftsleistungen bringen

einen gesicherten Mittelplatz in der Tabelle.

o Einen schweren Stand hat die 4. Mannschaft in der Bezirksliga 2. Gegen starke Ligakonkurenten

geht es in der Rückrunde darum die Abstiegsplätze zu verlassen und damit den Klassenerhalt zu

sichern.

o Ebenfalls im Tabellenkeller bewegt sich die 5. Mannschaft in der A-Liga 2. Eine

Leistungssteigerung bei allen hier eingesetzten Akteuren wird notwendig sein, um den Abstieg zu

verhindern.

o Leider hat die 6. Mannschaft in der A-Liga 1 eine sehr starke Gruppe erwischt. Der Abstieg wird ein

Thema sein.

o In der B-Liga 1 spielt die 7. Mannschaft eine gute Rolle. Ein vorderer Tabellenplatz ist abzusehen.

Während die Ligenspiele weiter gehen laufen zwischenzeitlich die Qualifikationen für die

Bezirksmeisterschaften. Zum Redaktionsschluss hatten sich im Paarkampf Mixed beide gemeldeten Paare

(Martina Lehnhausen/Patrick Petschel und Lilo Listmann/Peter Vollmer-Braas) qualifiziert. An weiteren

Quali-Disziplinen stehen noch an: Herren, Herren A, Herren B, U23, Herren Paarkampf und die

Mannschaften der Altersklassen A und B an.

Die Bezirksmeisterschaften 2010 finden in Hadamar/Hotel und in Limburg/Linter im März und April statt.

Für die noch verbleibenden Spiele viel Erfolg und „Gut Holz“.

Zum Schluss wünsche ich allen Gesundheit, Glück und Wohlergehen für das kommende Jahr.

Herzlichst

Helmut Listmann

INFO-BLATT 12.2009 - 6 - KSV Wetzlar e.V.


Alle Jahre wieder…

… Kommt das Christuskind …

… oder aber der Bericht der Damenwartin.

Achtung Kegler aufgepasst, wer ist Herbstmeister in der Regionalliga?

Ja ganz genau, wir haben es geschafft und haben trotz schwerer

Personalprobleme, den 1. Platz nach der Hinrunde für den KSV erkämpft. Mädels

ich bin stolz auf Euch, macht weiter so! Diesen Erfolg verdanken wir den vielen

Guten Ergebnissen. Am Rande nur ein paar erwähnt.

- 3. Spieltag erzielte Katharina 810 Holz.

- 4. Spieltag erzielte Katharina 794 Holz und Martina 790 Holz.

So kann es weitergehen!

Dann können wir auch noch mehr schaffen!

Die Saison 2009/2010 hat für uns nicht unbedingt rosig begonnen. Nach der

ersten Spielersitzung mussten wir feststellen, dass uns nicht mehr genug

Spielerinnen für zwei Mannschaften zur Verfügung stehen sollten. Also

entschieden wir uns, für diese Saison nur eine Mannschaft in der Hessenliga zu

stellen. Doch es kam noch schlimmer, denn aus gesundheitlichen Gründen mussten

wir auf weitere Spielerinnen verzichten und so kam es dazu, dass wir in letzter

Minute noch unsere Mannschaft in die Regionalliga ummelden mussten. ����

An dieser Stelle möchte ich mich bei Andrea Mayer, Petra Schneeberger und

Sabine Busche für Ihre Jahrelange Unterstützung der Mannschaften bedanken.

Wir haben schöne gemeinsame Stunden und Erfolge gefeiert. Wir wünschen Euch

für Eure Zukunft, alles Liebe und Gute und hoffen, dass wir Euch noch oft auf

der Kegelbahn sehen werden. Wir benötigen dringet Fans und moralische

Unterstützung!

Leider hat uns mit dem Schritt in die Regionalliga auch noch unsere Spielerin

Jana Petschel verlassen. Sie schnürt ihre Kegelschuhe jetzt für Mittelhessen.

Auch ihr sei noch mal Danke gesagt und wir wünschen Ihr viel Erfolg in

Mittelhessen. Ebenfalls wünschen wir Sabrina Schütz viel Erfolg bei ihrem

Studium und hoffen dass sie bald wieder die Zeit findet uns zu unterstützen (was

sie ja auch manchmal tut).

So jetzt aber genug Trübsal geblasen, wir haben ja auch positives zu berichten!

Unsere Jugendspielerin Selina Petschel, sowie Bettina Janson haben ihren ersten

Spieltag absolviert und haben sich super geschlagen!

INFO-BLATT 12.2009 - 7 - KSV Wetzlar e.V.


Schön dass ihr da seid…

Außerdem Gratulieren wir recht herzlich Heike Steinmüller zu Ihrem Nachwuchs.

Wir wünschen Dir und deiner Familie alles Gute und viel Glück auf Eurem

gemeinsamen Weg!

So nun erst einmal genug für dieses Jahr.

Nun möchte ich meine Damen noch mal alle recht herzlich zu unserer diesjährigen

Weihnachtsfeier am 18.12.2009 um 20 Uhr im Aßlarer Hof einladen.

Ich freue mich schon jetzt auf einen schönen Abend mit Euch!

Zum Schluss möchte ich mich noch mal bei allen bedanken die mich in diesem

Jahr tatkräftig unterstützt haben und möchte an dieser Stelle auch Walter

Scherbaum nicht vergessen, der uns soweit es ihm möglich ist immer unterstützt

als Fan und Thekenwirt.

Ich wünsche Euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen Guten Rutsch

ins Jahr 2010!

Eure Damenwartin

Gabi Schäfer

P.S. Vergesst nicht Euren Wunschzettel zu

schreiben damit das Christkind weiß was es

Euch bringen darf!

Der Wunschzettel einer Damenwartin könnte ungefähr

so aussehen.

Wunschzettel einer Damenwartin

- 5-10 weitere Spielerinnen

- Einen eigenen Trainingstag

INFO-BLATT 12.2009 - 8 - KSV Wetzlar e.V.


Ein Highlight war dieses Jahr

wieder einmal die Jugendfreizeit. Nach den

positiven Erfahrungen der letzten Jahre haben

wir uns in diesem Jahr getraut, die

Jugendfreizeit auf fünf Tage

auszuweiten und fuhren am

Mittwoch, den 19. August,

zum Natur- und

Erlebniscamp der

Landessportjugend am

Edersee zu einer gemeinsamen Freizeit mit

anderen Jugendlichen des Hessischen Kegler- und Bowlingverbandes. In dem erst vor

drei Jahren eröffneten Camp fanden wir

hervorragende Unterkünfte in Form von

Gruppenhäusern und Sportanlagen vor.

Am Donnerstag unternahmen wir

zunächst eine von einem Ranger

geführte Wanderung durch den

Naturpark. Das am Nachmittag

beabsichtigte Baden endete jedoch in einer Schlammschlacht, da das Wasser des

Edersees weg war (dieses wird nämlich im Sommer zeitweise zur Auffüllung der Weser

abgelassen). Der Mangel

an Wasser machte auch

die vorgesehene Kanutour

unmöglich, so dass am

Freitag die Sportanlagen

vor Ort - insbesondere das Beachvolleyballfeld

und die Tischtennisplatten - ausgiebig genutzt

und am Abend bei diversen Spielen am Lagerfeuer geklönt

wurde. Am Samstag konnten wir dann doch endlich im

Edersee schwimmen, auch wenn wir dafür wenige Kilometer

zu einem „Strand“ laufen mussten. Sonntagvormittag war

noch Bogenschießen unter

Anleitung eines erfahrenen

Schützen angesagt und schon

war die Zeit gekommen Abschied

zu nehmen.

Auch in diesem Jahr waren sich hinterher alle einig: es waren

wieder einmal super Tage und wir freuen uns

schon auf die Jugendfreizeit 2010, die nach

einhelliger Meinung wieder am Edersee

stattfinden sollte!

INFO-BLATT 12.2009 - 9 - KSV Wetzlar e.V.


Am Freitag, den 4. September 2009

stand das Wetzlarer Brückenfest

wieder ganz im Zeichen des Sports,

denn es fand der 10. Wetzlarer

Brückenlauf - erstmals als

Nachtlauf - statt. Einige der über

3.500 Teilnehmer waren auch

wieder vom KSV dabei, gab es

doch für jede gelaufene Runde

durch die illuminierte Altstadt 6 €

für die KSV-Jugend. Die

Laufgruppe bestand diesmal aus

vierzehn jugendlichen und zwei

erwachsenen Läufern: Jugendteam 1 (Felix, Tobias Theiß, Tim; in der Gesamtwertung sogar

schnellstes Vereinsteam, Glückwunsch!), Jugendteam 2 (Luca, Benedikt, Niklas), Jugendteam 3

(Nina, Selina, Rieke), Jugendteam 4 (Tobias Janson, Anja, Maria), Erwachsenenteam 5 (Jannis,

Frank Meister, Thomas Schneeberger) und Erwachsenenteam 6 (Doppelstarts Tobias Janson, Luca,

Felix). Die Mannschaften 1 - 4 „durften“ nur eine Runde laufen, die Mannschaften 5 und 6 hatten

wie bisher üblich den einstündigen Staffellauf zu absolvieren, wobei deren gewertete Rundenzahl

erstmals auf fünf begrenzt wurde. Alle Mannschaften liefen ihre maximal zu wertende Rundenzahl

(Jannis legte sogar am Ende noch eine Runde „zum Spaß“ drauf!) so dass die optimale Ausbeute in

Höhe von 132 € in die Jugendkasse floss. Fazit: auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Aktion

für die Stadt Wetzlar und den KSV! Hoffentlich laufen auch im nächsten Jahr wieder viele – es

können gar nicht genug sein - für unsere Jugend. Es dürfen ruhig ein paar

Erwachsene mehr sein wünscht sich

Bettina

Eintritt: Dominik Becker, Christoph Neeb, Regine Neeb, Thomas Neeb, Frank Koerner

Austritt: Dennis Bielszowski, Hans Ernst, Tim Hadamek, Joachim Hedrich, Benedikt Klein, Leon

Köcher, Thomas Mergarth, Günter Nischik, Alexandra Vanessa Schneeberger, Christof

Schott, René Schütz, Branislav Tomié, Fabian Wolf, Katharina Worsch, KC „Immer

Dabei“, KC „Mitdreißiger“, KC „SUBOLG'S“, KC „Wörner“, KC „Zou Verkrampft“

INFO-BLATT 12.2009 - 10 - KSV Wetzlar e.V.


20.12.2009 Jugend-Weihnachtsfeier mit anschließender Kegel-Nacht (Kegelsportanlage)

27.12.2009 U-Turnier (Kegelsportanlage) – Sprintwettbewerb mit Jung und Alt

Qualifikation Bezirksmeisterschaften [Mannschaft]

03.01.2010

– Herren A in Buchenau – Herren B in Kirberg

09./10.01.2010 14. Spieltag [Herren 1+2], 11. Spieltag [Herren 3-6]

16./17.01.2010 15. Spieltag [Herren 1+2], 12. Spieltag [Herren 3-6, Damen], 9. Spieltag [Herren 7]

23./24.01.2010 16. Spieltag [Herren 1+2], 13. Spieltag [Herren 3-6, Damen]

30./31.01.2010 17. Spieltag [Herren 1+2], 10. Spieltag [Herren 7]

06./07.02.2010 18. Spieltag [Herren 1+2], 14. Spieltag [Herren 3-6, Damen]

07.02.2010 15:00 Rundenabschluß (Kegelsportanlage)

Qualifikation Bezirksmeisterschaften [Paarkampf Herren]

21.02.2010

– in Reiskirchen und Hadamar (Stadthalle)

27.02.2010 Vereinsfeier (Kegelsportanlage)

06./07.03.2010 Bezirksmeisterschaften [Jugend] (Ausrichter steht noch nicht fest)

10.03.2010 Jahreshauptversammlung (Kegelsportanlage)

13./14.03.2010 Bezirksmeisterschaften [Mannschaft] in Hadamar (Hotel) + Limburg-Linter

27./28.03.2010 Bezirksmeisterschaften [Einzel + Paarkampf] in Hadamar (Hotel) + Limburg-Linter

02.04.2010 Ostereier-Kegeln (Kegelsportanlage)

17./18.04.2010 Bezirksmeisterschaften [Einzel + Paarkampf] in Hadamar (Hotel) + Limburg-Linter

24./25.04.2010 Hessenmeisterschaften [Jugend] in Kassel

01./02.05.2010 Hessenmeisterschaften [Mannschaft] in Heringen und Raßdorf

08./09.05.2010 Hessenmeisterschaften [Einzel + Paarkampf] in Heringen und Raßdorf

15./16.05.2010 Hessenmeisterschaften [Einzel + Paarkampf] in Heringen und Raßdorf

03.-06.06.2010 Deutsche Meisterschaften [Jugend] in Nordhorn

12.-19.06.2010 Deutsche Meisterschaften in Salzgitter

26./27.06.2010 Jugend-Ländervergleich WKV-Hessen-Saarland

03.07.2010 (voraussichtlich) Sommerfest (Kegelsportanlage)

16.-25.07.2010 Weltmeisterschaften [U18/U23] in Ijui (Brasilien)

21.-25.07.2010 Jugendfreizeit am Edersee

31.07./01.08.2010 Intern. Seniorenvergleich

04./05.09.2010 1. Spieltag Saison 2010/11, NBS U14-Cup

Zum 70. Geburtstag

Peter Johannes 24.03.

Willi Wagner 06.06.

Eberhard Spamer 27.07.

Zum 65. Geburtstag

Peter Schott 17.02.

Werner Lang 10.03.

Doris Kopp 31.05.

Monika Volkmer 29.06.

Elke Lang 16.10.

Zum 60. Geburtstag

Friedhelm Gützlaff 16.01.

Brigitte Köhler 10.05.

Siegrid Seidl 01.07.

Gerhard Mutter 21.10.

Zum 50. Geburtstag

Heiko Volkmer 31.03.

Udo Schmidt 28.04.

Günter Mohr 15.11.

Zur Hochzeit

Brigitte und Peter Schott

Zum 250. Ligenspieleinsatz

Thomas Schindler 25.01.

Zum 100. Ligenspieleinsatz

Peter Vollmer-Braas 28.02.

Patrick Petschel 12.09.

Peter Vetter 15.11.

INFO-BLATT 12.2009 - 11 - KSV Wetzlar e.V.


EINLADUNG

zum 13. Kegelchampionat 2010

Auch in diesem Jahr wollen wir ab sofort bis zum 14.02.2010 ein

„Championat“ für Freizeitkegler

durchführen.

Hierzu sind alle Freizeitkegelklubs im Kegelsportverein, herzlich eingeladen mitzumachen.

Die unten anhängende Anmeldung bitte bei einer Bedienung oder bei Horst Wohlert abgegeben.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

� Die Durchführung erfolgt am jeweiligen Kegelabend auf der zugeteilten Bahn.

� Teilnehmen kann jeder Angehörige eines angemeldeten Klubs. Doppelstart in einem anderen zugehörigen

Kegelklub ist erlaubt. Gastkegler werden nicht gewertet.

� Es können Damen-, Herren- und gemischte Mannschaften teilnehmen.

� Die vier besten Teilnehmerergebnisse werden gewertet und bilden das Mannschaftsergebnis.

� Bei gemischten Mannschaften, werden die zwei besten Damen und zwei besten Herren gewertet.

� Auch mehrere Mannschaften aus einem Klub (ohne Doppelstart) sind erlaubt.

� Je Starter sind 10 Wurf in die Vollen ohne Gassenzwang zu absolvieren.

� Sportkegler sind von diesem Wettbewerb ausgeschlossen.

� Die Durchführung wird von einer Aufsichtsperson des KSV Wetzlar überwacht.

� Eine Startgebühr wird nicht erhoben.

� Die Siegerehrung findet im Rahmen unserer Vereinsfeier am 27. Februar 2010 in der Kegelsportanlage statt.

� Geehrt werden die ersten drei Mannschaften jeder Gruppe mit Pokalen.

Anmeldung

Zum 13. Championat für Freizeitkegler des Kegelsportverein Wetzlar e.V.

Kegelklub: _________________________________________ Starttermin: ________________

Ich erkenne die Teilnahmebedingungen an:

Wetzlar, den ____________________________ ______________________________

Unterschrift

INFO-BLATT 12.2009 - 12 - KSV Wetzlar e.V.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine