PDF, 196 KB - Neerach

neerach.ch

PDF, 196 KB - Neerach

A. Allgemeine BestimmungenArt. 4Ausserordentliche EntschädigungDer Gemeinderat kann einzelnen Behördenmitgliedern und Funktionären fürausserordentliche Beanspruchung durch besondere Aufgaben vorübergehendangemessene Zusatzentschädigungen ausrichten.Art. 5SpesenersatzFür die Verpflegung und Fahrt gelten folgende Entschädigungs-Regelungen:FahrkostenFür Bahnfahrten werden die Kosten für die 2. Klasse vergütet.Für auswärtige Fahrten mit dem Personenwagen wird die jeweils gültige kantonaleKilometer-Entschädigung ausgerichtet.VerpflegungFür die Mahlzeiten sowie bei längerer Abwesenheit für die Übernachtungen werden dieeffektiven Kosten vergütet, soweit diese angemessen sind. Gleiches gilt für andereNebenauslagen. Massgebend sind die diesbezüglichen kantonalen Richtlinien.Der Gemeinderat kann generell oder individuell Spesen pauschal entschädigen.Art.6TeuerungsausgleichSämtliche in der Entschädigungsverordnung geregelten festen Entschädigungen werdendurch den Gemeinderat jährlich, jeweils auf Beginn eines Kalenderjahres, überprüft undsoweit nötig um die ausgewiesene Jahresteuerung angepasst. Der Gemeinderat ist dabeinicht an die Bestimmungen des Kantons gebunden.Art.7VersicherungSämtliche Behördenmitglieder und Funktionäre werden für ihre amtliche Tätigkeit aufKosten der Gemeinde gegen Unfall und Haftpflicht versichert. Ausserdem besteht eineGeschäftsfahrten-Kaskoversicherung für private Motorfahrzeuge.4


C. Übergangs- und SchlussbestimmungenArt. 10InkraftsetzungDiese Verordnung wurde von der Gemeindeversammlung am 5. Dezember 2011genehmigt.Die Verordnung tritt per 1. Januar 2012 in Kraft.Auf diesen Zeitpunkt hin werden alle bisherigen, damit in Widerspruch stehendenVorschriften, insbesondere die bisherige Besoldungsverordnung der Gemeinde Neerachvom 11. Dezember 2000 mit zugehöriger Vollziehungsverordnung vom 19. Dezember2000, aufgehoben.6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine