Evolution - Stöbich Brandschutz

stoebich

Evolution - Stöbich Brandschutz

Einsatzorte

Vor Aufzügen

In Tiefgaragen

In Treppenhäusern

Als Raumtrennung

Im Empfangsbereich

Als Abschottung für Geräte mit erhöhter Brandlast

Rauchschutzabschluss

Rauchschutzabschlüsse (RSA) …

… behindern im geschlossenen Zustand den Durchtritt von Rauch in der Brandentstehungsphase, so dass der dahinter liegende Raum im Brandfall

10 Minuten zur Rettung von Menschen, Tieren sowie Bergung von Sachwerten ohne Atemschutz möglich ist.

Wann werden z.B. solche „rauchdichten“ Systeme gefordert?

· Nach§ 32 Abs. 4 der MBO: Geschosse mit mehr als 4 Wohn- oder Nutzeinheiten vergleichbarer Größe bei allgemein zugängigen Fluren angeordnet, die vom

Treppenraum rauchdicht abzuschliessen sind.

· Oder nach § 33 Abs. 1 MBO: Flure sollen von mehr als 30 m Länge durch rauchdichte Türen unterteilt werden.

· Oder in verschiedenen Garagenverordnungen und anderen Bereichen werden rauchdichte Systeme gefordert.

In Fällen, in denen zusätzlich zu der Anforderung …

· an einen rauchdichten Raumabschluss in der Brandentstehungsphase

· auch der Feuerwiderstand, also kein Flammendurchtritt in der Vollbrandphase definiert wird,

muss das System beiden Vorgaben genügen und den Temperaturen bis zu 1000°C standhalten.

Stöbich - The Specialist

Stöbich Brandschutz hat sich seit 1980 sowohl zum

weltweiten Marktführer bei Förderanlagenabschlüssen

entwickelt, als auch zum internationalen Trendsetter im

Bereich des textilen Brandschutzes.

Das durch die immense Anzahl ausgeführter Projekte

und Brandversuche gewachsene Know-how sowie die

erprobte konstruktive Kompetenz machen Stöbich zum

Brandschutz-Spezialisten mit breiter Produktpalette und

umfassendem Dienstleistungsangebot.

Acht Weltneuheiten und vier Auszeichnungen sind

Ausdruck für innovative und kundenorientierte

Produktgestaltung und rationelle Prozessbeherrschung.

Vier Niederlassungen und zahlreiche nationale und

internationale Vertretungen ermöglichen unmittelbare

Präsenz und Kundennähe in allen Projektstadien.

Deutscher

Innovationspreis

Niederlassung Nord

Stöbich Brandschutz GmbH

Pracherstieg 6

38644 Goslar

Telefon (05321) 5708-19

Telefax (05321) 5708-88

Niederlassung Ost

Stöbich Brandschutz GmbH

Geltestraße 12

06188 Landsberg OT Queis

Telefon (034602) 552-0

Telefax (034602) 552-50

MDR 1. Preis der

Sendereihe „einfach genial“

Niederlassung Süd

Stöbich Brandschutz GmbH

Gewerbehof 8

73441 Bopfingen

Telefon (07362) 9614-0

Telefax (07362) 9614-50

Niederlassung West

Stöbich Brandschutz GmbH

Max-Planck-Straße 13

59423 Unna

Telefon (02303) 98689-0

Telefax (02303) 98689-50

Zertifikat mips

April 2005, Moskau

Verkaufsbüros:

· Bayern

· Berlin

· Hamburg/Schleswig-Holstein

· Hessen/Rheinland-Pfalz/

Saarland

· Niedersachsen/Nord-Hessen/

Westfalen

· Nordrhein-Westfalen

· Sachsen-Anhalt/Sachsen/

Thüringen

Vertretung:

· Baden-Württemberg

Auszeichnung

Windowshield, 2007

Internationale Vertriebspartner bzw. Niederlassungen

· Australien

· Belgien

· Bosnien-

Herzegowina

· Bulgarien

· Dänemark

· Estland

· Finnland

· Frankreich

· Griechenland

· Großbritannien

· Hongkong

· Indien

· Irland

· Italien

Niederlassung Nord • Pracherstieg 6 • 38644 Goslar

Niederlassung Süd • Gewerbehof 8 • 73441 Bopfingen

Auszeichnungen Mehr Infos (Video,

CD oder Internet)

Niederlassung Ost • Geltestraße 12 • 06188 Landsberg OT Queis

Niederlassung West • Max-Planck-Straße 13 • 59423 Unna

· Kroatien

· Lettland

· Liechtenstein

· Litauen

· Luxemburg

· Mazedonien

· Middle East

· Neuseeland

· Niederlande

· Norwegen

· Österreich

· Polen

· Portugal

· Rumänien

· Russland

Qualität

· Schweden

· Schweiz

· Serbien

und Montenegro

· Singapur

· Slowakei

· Slowenien

· Spanien

· Tschechien

· Türkei

· Ukraine

· Ungarn

· USA

· Weißrussland

· Zypern

11/2008

Fiberseal

Evolution

Textiler Rauchschutzabschluss (DIN 18095, DIN EN 1634-3)

Evolution

Typ Fiberseal Evolution Sm

Typ Fiberseal Evolution E 120 Sm

Typ Fiberseal Evolution EW 90 Sm

Typ Fiberseal Evolution EI 120 Sm/Sprinkler


Die Herausforderung

Verbesserung der Alternative zu

herkömmlichen Schutzkonzepten …

… bei ein- oder zweiflügeligen Drehtüren und -toren

und Einschränkung in der Fläche

und im Bewegungsbereich.

Die revolutionäre Lösung seit 1999 –

Textiler Rauchschutzabschluss

2008

2005

2002

1999

Wir sind der Erfinder des

textilen Rauchschutzabschlusses

und darum erfinden wir ihn

immer wieder neu

15 Patente von 1999 - 2008 zeigen Stöbichs Innovationskraft

Technikbox 2008

Größe der lichten Öffnung

LH

Typ Fiberseal Evolution Sm Rauchdichter Abschluss nach EN 1634-3

RT = 200°C

LB

Antrieb

Patentgeschützter Rohrmotor mit Gravitiy Fail Technologie

10.000 Zyklen

Gehäuseabmessungen

Sonderbauweise

Gewebe:

Protex 600 - 1S Standard

(für silikonfreie Ausführung - Sondergewebe)

Verwendbarkeitsnachweis:

ABP: P-3359/128/08-MPA BS

(geprüft nach EN 1634-3)

T

Standardvariante

H

Blech Gehäuse und Führungsschienen

lackiert

verzinkt

Edelstahl

blank kreismattiert geschliffen

K 240

Einbausituationen

Klassifizierung

Leckage ≤ 50 m 3 /h des gesamten Systems bei

verschiedenen Druckstufen bis max. 50 Pa, bei

Raumtemperatur und bis 200°C.

Rauchdicht nach DIN 18095-3.

Rauchdicht Sm nach DIN EN 13501-2.

Systemabmessung

Gehäuseabmessung

Abmessungen

LB LH T H

Technische

Machbarkeit

Größe laut ABP:

10 m 6,5 m 350 mm 260 mm

LH x LB = 7 m x 4,5 m

Typ Fiberseal Evolution E 120 Sm Rauchdichter Feuerschutzabschluss

geprüft nach EN 1634-1/3, klassifiziert EN 13501-2, Rauchdicht Klasse Sm, Raumabschluss E120

Gewebe:

Ecotex 1100 - 2S

(für silikonfreie Ausführung - Sondergewebe)

Verwendbarkeitsnachweis:

ABP: P-3359/128/08-MPA BS

(geprüft nach UB III/06-015)

Systemabmessung

Gehäuseabmessung

Abmessungen

LB LH T H

Technische

Machbarkeit

10 m 6,5 m 350 mm 260 mm

Mit Bodenverriegelung ab einer Breite von 7 m

Größe laut ABP:

Sm LH x LB = 7 m x 4,5 m, max. 29 m²

Sa LH x LB = 10 m x 6,5 m

Typ Fiberseal Evolution EW 90 Sm Rauchdichter Feuerschutzabschluss

geprüft nach EN 1634-1/3, klassifiziert EN 13501-2, Raumabschluss mit erhöhtem Strahlungswiderstand EW 90

Gewebe:

EW 30: Ecotex 1100 - 2S

EW 90: Heliotex EW 90

Verwendbarkeitsnachweis:

ABP: P-3359/128/08-MPA BS

(geprüft nach EN 1634-3)

EW 30: Prüfzeugnis UB III/06-015

EW 90: Prüfzeugnis UB III/08-012

Systemabmessung

Gehäuseabmessung

Abmessungen

LB LH T H

Technische

Machbarkeit EW 30

10 m 6,5 m 350 mm 260 mm

Technische

Machbarkeit EW 90

Größe laut ABP:

10 m 5 m 350 mm 260 mm

LH x LB = 7 m x 4,5 m, max. 29 m²

Evolution EI 120 Sm/Sprinkler Rauchdichter Feuerschutzabschluss

geprüft nach EN 1634-1/3, klassifiziert EN 13501-2, Schutzziel EI 90 durch Wasserbeaufschlagung

Gewebe:

Ecotex 1100 - 2S

Verwendbarkeitsnachweis:

ABP: P-3359/128/08-MPA BS

(geprüft nach EN 1634-3)

Prüfzeugnis UB III/08-016

auf der Wand an der Decke in der abgehängten Decke

Einbaumöglichkeiten

von Führungsschienen

auf der Wand in der Laibung in der Nische

Systemabmessung

Gehäuseabmessung

Abmessungen

LB LH T H

Technische

Machbarkeit

Größe laut ABP:

10 m 6,5 m 350 mm 260 mm

LH x LB = 7 m x 4,5 m

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine