Diamantenes PRIESTERJUBILÄUM - Katholische Kirche Steiermark

dekanat.at

Diamantenes PRIESTERJUBILÄUM - Katholische Kirche Steiermark

Röm.-kath.

Pfarrverband:

• Pürgg

• Stainach

• Wörschach

Pürgg

Stainach

Wörschach

Pfarrblatt

14. Jahrgang, Nr. 3

Juni/Juli 2009

Diamantenes PRIESTERJUBILÄUM

von Prof. OStR. FRANZ NEUBURGER

beim Stainacher Pfarrfest am Sonntag, 14. Juni, um 10.00 Uhr

Festpredigt: Altbischof Dr. Johann Weber


2

Dechant

Mag. Luis Schlemmer

“Kommt und seht”

(Joh 1,39)

Die jährlichen großen Feste sind nun wieder vorbei:

Ostern, die Feier der Firmung und der Erstkommunion

(Taufe, Firmung und Eucharistie sind die „Sakramente der

Eingliederung“). Allen, die im Sakrament Gottes große

Liebe empfangen haben, gratuliere ich sehr herzlich und

wünsche, dass ihr Leben mit Christus gelingen möge.

Obgleich diese Feiern eigentlich immer tiefer in das

Geheimnis unseres Christseins hineinführen und unseren

Glauben stärken (sollen), ist es für mich traurig, erleben

zu müssen, dass meine Antwort auf die Frage: „Wie geht

es, Herr Dechant? Hast du viel Arbeit?“ mit „Danke der

Nachfrage! Die Leute schonen mich sehr…!“ sichtbare

Gestalt annimmt. Hoffentlich gibt es keine Lohnkürzung,

wenn weiterhin so viele Leute aus der Kirche austreten…!

Zu den Veranstaltungen der nächsten Zeit möchte ich mit

dem Wort Jesu: „Kommt und seht!“ (Joh 1,39) herzlichst

einladen:

E-Installationen o Insta-Bussysteme o Service o SAT-TV

EDV - Netzwerkverkabelung o Haushalt o Radio

8950 Stainach - Hauptplatz 37

Tel. 03682 22 323 - 0664 24 20 3906

Fax 03682 22 323-4 e-mail: office@elektro-ossberger.at

www.elektro-ossberger.at

Wort des Pfarrers

Pfarrblatt

Die „Lange Nacht der Kirchen“

am Freitag, 5. Juni, ermöglicht in ganz Österreich eine

Begegnung mit Ihrer Kirche – sowohl „Gemeinschaft“

als auch „Gebäude“ – in besonderer Weise, siehe Internet:

www.langenachtderkirchen.at! Die Angebote unseres

Pfarrverbandes können Sie im Beiblatt des Pfarrblattes

nachlesen – und sich aktiv beteiligen.

Das Diamantene Priesterjubiläum

von Prof. OStR. Franz Neuburger feiern wir im Rahmen des

Stainacher Pfarrfestes am Sonntag, 14. Juni. Es ist Gnade, 60

Jahre als Priester im „Dienste des Herrn“ wirken zu dürfen.

Feiern wir mit unserem Professor, gratulieren wir ihm, sagen

wir Dank für sein segensreiches Wirken in unserer Mitte.

Und nehmen wir teil an diesem großen Fest seines Lebens

und unseres Pfarrverbandes.

Die Pfarrfeste

unserer drei Pfarren laden uns wieder ein, miteinander ins

Gespräch zu kommen, die Gemeinschaft zu stärken, einander

besser kennenzulernen, Beziehung zu pflegen u. v. m.

Bergmessen

im Sommer bieten eine gute Möglichkeit, in der freien Natur

unseren Schöpfer-Gott zu preisen, der uns in Jesus Christus

erlöst hat.

Wallfahrten

ermöglichen den Wandel des eigenen Seins in der Begegnung

mit dem Heiligen.

All diese Termine werden auf Seite 10 genauer besprochen!

BAUMANN GmbH,

Salzburgerstraße 430, 8950 Stainach

Tel.: 03682 / 24 108

www.toyota-baumann.at

JuniJuli09.indd 2 5/24/2009 6:17:46 PM


Pfarrblatt Jubiläum

Diamantenes Priesterjubiläum

OStR. Prof. Franz Neuburger

Liebe Pfarrblatt-LeserInnen!

Nie hätte ich mir gedacht, 60 Jahre als Priester mit der Kirche verheiratet zu sein, aber ganz

ohne „Ehekrach“ ging es nicht! Nie hätte ich gedacht, dass ich fast 50 Jahre in Stainach,

diesem „Nest“, hängenbleiben würde… - Und wie hat sich dieses „Nest“ entwickelt: neuer

Bahnhof, Schulen, bunter Hauptplatz, neue Kirche…!

Nie hätte ich gedacht, dass sich die katholische Kirche so entfalten würde: II. Vatikanisches

Konzil (1962 – 1965) unter Papst Johannes XXIII. („Fenster auf – Frische Luft!“). Welch ein

Umbruch, Aufbruch, Muttersprache, Volksaltar… - Vielfalt in der Einheit! – Vom nur statischen

Kirchenbild zum dynamischen, von der Paragraphenmoral zur Gesinnungsmoral…!

Ich lernte „meine Braut“, die Kirche, in vielfältigen Formen kennen nach 1949 (= meine

Priesterweihe in Graz) in Unterrohr bei Hartberg, in Mürzzuschlag, Fohnsdorf, Bad Aussee

und Stainach, besonders als (manchmal zu strenger) Professor!

Auch die Kirche („kyriake“ = dem Herrn gehörendes Volk Gottes) ist unterwegs mit ihrer Osterkerzenbotschaft, unvollendet

– auch Priester tragen ihren Glauben in zerbrechlichen Gefäßen (2 Kor, 4,7). Aber Kirche ist kein Verein, sondern göttliche

Stiftung, daher unausrottbar und kann durch nichts ersetzt werden!

Schon am 13. September 1945 kam ich aus der Kriegsgefangenschaft heim, sollte Benediktiner werden im nahen

Kremsmünster – der „Geist“ aber zog mich nach Graz an die Theologische Fakultät der Universität. So wurde aus mir ein

Weltpriester- was trieb mich dazu? Dass ich einmal sagen kann: „Deine Sünden sind dir vergeben in Namen des Vaters

und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Steh auf!“ – Beichte als Auferstehungsfeier, Befreiung, neuer Mut zum Leben

– gerne erinnere ich mich an mein erstes Beichthören von Erstkommunionkindern (1950 in Graz), endlich brachte es ein

Bub heraus: „Ich habe den Milchreis in den Bach geschüttet!“ – welch eine Ehrlichkeit!

In der Kirche lebt Christus weiter – leider blockieren wir ihn oft! Die Kirche als mystischer, geheimnisvoller Leib Christi

– corpus mysterium!

Ich liebe meine Kirche und leide mit ihr und bin stolz, seit der Taufe ihr geweihtes Mitglied bzw. Mitarbeiter zu sein. Es

lohnt sich, immer wieder auch über Göttliches nachzudenken – wie ich auf dem Foto der Titelseite.

DANK allen, die mich auf meinen priesterlichen Wegen begleitet haben und begleiten. Ich glaube an die göttliche Vorsehung!

Trotz mancherlei Brechungen möchte ich auch mit 88 Jahren hie und da leuchten wie ein Diamant.

Euer alter Hirtenbub Franz Neuburger

Prof. Neuburger

bei der Priesterweihe

am 10. Juli 1949

Eigeniterpretation seines Autokennzeichens:

„Unter Umständen ein fleißig arbeitender Priester“

3

Ein besonderes Hobby:

Leidenschaftlicher Einsatz

bei der Berg- und Naturwacht

JuniJuli09.indd 3 5/24/2009 6:17:48 PM


4 Aktuelles

Pfarrblatt

Erstkommunion 2009

ERSTKOMMUNION

WÖRSCHACH

am Hochfest Christi Himmelfahrt

am Donnerstag, dem 21. Mai

ERSTKOMMUNION

STAINACH

am Sonntag, dem 24. Mai

ERSTKOMMUNION

PÜRGG

am Sonntag, dem 17. Mai

JuniJuli09.indd 4 5/24/2009 6:17:50 PM

P


Pfarrblatt Aus den Pfarren

Weihe der Orgel in Wörschach

durch Weihbischof Dr. Franz Lackner

am Freitag, dem 5. Juni

19.00 Uhr: Festliches Hochamt und Weihe der Orgel

Musikalische Gestaltung: Young Voices,

Wolkensteiner Singkreis,

Mag. Herwig Grünwald an der Orgel

ab 20.00 Uhr: Gemütliches Beisammensein auf dem Dorfplatz:

Konzert der Musikkapelle Wörschach

Vorstellung der Orgel durch Orgelbaumeister F. Mertel

Verlosung des Maibaumes

Genussvoller Weinstand

Für Essen und Getränke ist gesorgt.

21.00 Uhr: Konzert in der Pfarrkirche

vom Jugendchor „Young Voices“

und dem „Wolkensteiner Singkreis“

Ein ERLAGSCHEIN für die Renovierung der Orgel liegt nur dem

Pfarrblatt von Wörschach bei. Zum zweiten Mal werden Erlagscheine an

die Haushalte ausgegeben, noch sind wenige zurückgekommen…!

Sie können auch spenden: Raiba Wörschach, Blz 38215,

Konto-Nummer: 3.016.680

Die Renovierung kostet rund 37.000,- Euro. Mit dieser Erlagschein-

Aktion und den Veranstaltungen dieses Jahres hoffen wir, den Geldbetrag

hereinzubringen. Danke im Voraus für Ihre Mithilfe.

Innenleben und äußeres Erscheinungsbild der Orgel

24-Stundenlauf Wörschach

10. – 12. Juli 2009

Zum letzten Mal findet dieser großartige Benefizlauf statt, der so vielen

Menschen schon Hilfe gebracht hat. Auch unser „Pfarrheuriger“ ist

wiederum in Betrieb und wartet auf Ihren Besuch in diesen Tagen.

Im Vorfeld der Veranstaltung sind wieder unsere fleißigen Helfer gefordert:

Heurigenzelt aufstellen, Gastronomie einrichten und vieles mehr. Bereits

jetzt sei allen gedankt, die immer so tatkräftig mithelfen.

Auf ein Wiedersehen beim Pfarrheurigen!

Maibaum 2009

5

Der diesjärhige

Maibaum wurde

von Franz Eder

zugunsten der

Orgel der Pfarre

g e s c h e n k t .

Vergeltsgott.

Am Freitag,

5.Juni, wird er

verlost und am

Sonntag, 7. Juni,

umgeschnitten.

Sind Sie etwa

der glückliche

Gewinner?

Maiandacht

bei der Aukapelle

am Sonntag,

dem 3. Mai 2009

Wieder war unsere Maiandacht im Ortsteil

Au ein voller Erfolg. Dazu trugen nicht

nur die Erstkommunionskinder mit ihrer

Lehrerin Anni Schachner bei, sondern

ebenso der Wolkensteiner Singkreis mit der

Leiterin Frau Gerda Abraham, der einige

schöne Marienlieder zum Besten gab.

Nicht zuletzt jedoch waren es die zahlreichen

Besucher, die diese Andacht so besonders

feierlich machten.

Lange noch saßen die Gäste gemütlich

bei Kaffee, Kuchen und Wein beisammen.

Hier seien ganz herzlich die Organisatoren

dieser Feier bedankt: die Familie Hölzl

und ihr Team, die Familie Paulitsch für

ihr großartiges Entgegenkommen bei der

Benützung ihres Hauses. Natürlich sagen

wir auch der Familie Maridi und Baldi

Lackner ein herzliches Vergeltsgott.

Milly Abel

JuniJuli09.indd 5 5/24/2009 6:17:52 PM


6

Aus der Pfarre

Pfarrhof Pürgg

Pfarrblatt

Die Jahreshauptversammlung vom „Verein auf der Pürgg“ fand Ende April im Pfarrhof

statt. Nach der Besichtigung der „Baustelle Pfarrhof“ begann diese Versammlung mit

der Vorführung des Filmes „Das Dritte Juwel“, in dem die Besonderheit des historischen

Ensembles des Pfarrhofs sowie die bisherigen Leistungen der freiwilligen HelferInnen

filmisch festgehalten sind.

Weiters wurde von den bisherigen Einsätzen der Verantwortlichen berichtet, der Vorstand

entlastet und eine neue Kassiererin nominiert – Frau Christa Weiss.

Ziel des Jahres 2009 ist es, den sog. „Minuswert“ des Pfarrhofes zu heben. Dazu sind

folgende Maßnahmen geplant und – hoffentlich finanziell durchführbar:

• Notstiege vom zweiten Obergeschoss in das Freie

• WC-Anlage im Parterre

• Brandschutzmaßnahmen, um Veranstaltungen im Pfarrsaal entsprechend dem

Veranstaltungsgesetz durchführen zu können

All diese baulichen Notwendigkeiten erfordern ca. 70.000,- Euro. Allein mit dem

Grundverkauf, den öffentlichen Förderungen (Land, BDA, Gemeinde, Diözese) ist dieser

Betrag nicht finanzierbar, wie beim Bericht der Kassiererin bei der Jahreshauptversammlung deutlich geworden ist – ein

Drittel der Geldsumme fehlt noch!

Um die geplanten Maßnahmen finanzieren zu können, ist eine Kraftanstrengung der Pfarrbewohner notwendig. Ohne Ihre

finanzielle Unterstützung können wir die Projekte nicht realisieren!

Bitte, treten Sie dem „Verein auf der Pürgg“ bei, und Ihr Jahresbetrag bringt uns dem Ziel ein kleines Stück näher.

So wünsche ich Gottes Segen für unseren Pfarrhof!

Dechant Luis Schlemmer

Freiwillige HelferInnen im Oktober 2008

„Ennstal hilft Indien“

Wiederum wollen wir die

Partnerschaft mit Sr. Fidelis

vertiefen.

Bei den Pfarrfesten gibt es darum

indische Produkte zum Kauf,

indische Köstlichkeiten u. v. m.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit zeigen oder nähere

Information von dieser Partnerschaft mit Sr. Fidelis wollen,

dann wenden Sie sich an das Pfarramt.

Dechant Luis Schlemmer

Christa Weiß, Dechant Luis Schlemmer,

Bgm. Barbara Wolfgang-Krenn

Alten– und Pflegeheim Unterburg

Sie, liebe/r LeserIn des Pfarrblattes, sind eingeladen,

den Insassen ein bisschen Aufmerksamkeit und Zeit zu

schenken. Regelmäßige Termine sind:

Hl. Messe: jeden Dienstag um 10.30 Uhr

in der Hauskapelle des Heimes

Kaffeejause: jeden Tag um 15.00 Uhr

im Aufenthaltsraum des Heimes

Gemütlicher Nachmittag: jeden Mittwoch am Nachmittag

bei Kaffee, Kuchen und Eis

Nehmen Sie sich Zeit und erfreuen Sie die alten Menschen

mit Ihrem Besuch.

JuniJuli09.indd 6 5/24/2009 6:17:54 PM

P


Pfarrblatt Kinder & Jugend

Pfarrkindergarten Stainach

Am „Tag der Sonne“, 15. Mai, machten die Kinder eine Exkursion zur Fa. Haidler, um über die Kraft und den Nutzen der

Sonne mehr zu erfahren – Sonne, der Energieträger der Zukunft! Weiters wurde eine Seifenschale mit einer Sonne gebastelt.

Eine Jause und ein geschenktes T-Shirt beendeten diese Exkursion. Danke an die Fa. Haidler für diese großzügigen Spenden.

Stärkung für die Kinder durch Martina und Manfred Haidler - „So sehen unsere Sonnen-Seifenschalen aus!“

Hallo liebe Kinder!

Jungschar - News Stainach

Am Ende des Jungscharjahres sage ich euch DANKE für das

tolle Mitmachen bei den Jungschar-Ereignissen. Ohne euch wäre

„Jungschar“ nicht möglich. Selbstverständlich gilt ein großes DANKE

auch euren Eltern und allen, die immer wieder freiwillig mithelfen,

damit Jungscharveranstaltungen bestens gelingen.

Die nächsten Termine sind:

Erika Schwaiger

erreicht Ende Juli jenes Alter, in dem sie in den

wohlverdienten Ruhestand treten kann. Bereits

auf diesem Wege sei ihr gedankt für ihren

langjährigen Einsatz als Reinigungskraft.

Nun suchen wir eine verlässliche und treue

Nachfolgerin. Daher erfolgt hier die

AUSSCHREIBUNG einer Stelle als

RAUMPFLEGERIN für den Pfarrkindergarten Stainach.

Wenn Sie daran Interesse zeigen, dann bewerben Sie sich schriftlich bis 15. Juni

2009 in der Pfarrkanzlei Stainach. Das Team des Kindergartens freut sich auf die

Zusammenarbeit. Dechant Luis Schlemmer

* Jungschar- und Ministrantenausflug am Samstag, 6. Juni

* Tierheimbesichtigung in Trieben – noch im Juni

* Hl. Messe und Zelten im Pfarrgarten am Samstag, 27. Juni

* „Miraculum“, das große Kinderlager der Diözese

in Hartberg vom 19. bis 24.Juli

So wünsche ich noch viel Kraft für die letzten Schulwochen und dann erholsame Ferien! Eure Herta

7

E l t e r n - K i n d -

Gruppe Wörschach

Das letzte Treffen vor den Ferien

ist am Dienstag,

dem 30. Juni.

Im Herbst gibt es dann ein

Wiedersehen, der genaue Termin

wird noch bekannt gegeben.

Allen Kindern und Eltern,

welche die Treffen in diesem

Jahr durch ihre Teilnahme so

interessant gemacht haben, sei

auf diesem Wege gedankt.

Eine schöne Ferienzeit wünschen

Christiane und ihr Team

Muttertagsmesse der Jungschar am 9. Mai 2009

JuniJuli09.indd 7 5/24/2009 6:17:56 PM


8 Juni

Pfarrblatt

MONTAG, 1. Juni

PFINGSTMONTAG

Wörschach 08.30 Uhr Hl. Messe

Pürgg 10.00 Uhr Hl. Messe

Stainach 10.00 Uhr Hl. Messe

Donnerstag, 4. Juni Pü - St - Wö ab 09.00 Uhr Krankenkommunionen

Wörschachwald 19.00 Uhr Hl. Messe

Stainach 20.00 Uhr Treffen der FirmbegleiterInnen

Freitag, 5. Juni

LANGE NACHT

DER KIRCHEN

Wörschach 19.00 Uhr Orgelweihe mit Weihbischof Dr. Franz Lackner

Niederhofen 20.00 Uhr Spirituelles Chorkonzert

Pürgg 20.30 Uhr Lesung, Johannis-Feuer, Pfarrhofbesichtigung

Samstag, 6. Juni Pü - St - Wö 08.00 Uhr Jungschar- und Ministrantenausflug

Stainach 19.00 Uhr Hl. Messe

SONNTAG, 7. Juni Wörschach 08.30 Uhr Hl. Messe

Pürgg 10.00 Uhr Hl. Messe

Stainach 10.00 Uhr Hl. Messe

11.00 Uhr Sonntagstreff

Montag, 8. Juni Stainach 20.00 Uhr Jungendlager-Besprechung

Dienstag, 9. Juni Pürgg 20.00 Uhr Pfarrgemeinderatssitzung

Donnerstag, 11. Juni

FRONLEICHNAMSFEST

des Pfarrverbandes

Pürgg 09.00 Uhr Hl. Messe, Prozession und feierlicher Segen.

Anschließend Agape.

Bei Regenwetter entfällt die Prozession.

Samstag, 13. Juni Stainach 19.00 Uhr Hl. Messe entfällt

SONNTAG, 14. Juni Wörschach 08.30 Uhr Hl. Messe entfällt

Pürgg 10.00 Uhr Hl. Messe entfällt

Stainach 10.00 Uhr Festmesse - Diamantenes Priesterjubiläum

von Prof. Franz Neuburger; Programm siehe Seite 10

Montag, 15. Juni Stainach 19.30 Uhr Treffen der Tischmütter

Donnerstag, 18. Juni Wörschachwald 18.00 Uhr Hl. Messe

Samstag, 20. Juni Stainach 19.00 Uhr Hl. Messe

SONNTAG, 21. Juni Wörschach 08.30 Uhr Hl. Messe

Pürgg 10.00 Uhr Hl. Messe

Stainach 10.00 Uhr Hl. Messe

Montag, 22. Juni Stainach 19.30 Uhr Pfarrgemeinderatssitzung

Dienstag, 23. Juni Pürgg 18.00 Uhr Hl. Messe in der Johanneskapelle - Patrozinium

Donnerstag, 25. Juni Niederhofen 19.00 Uhr Hl. Messe

Samstag, 27. Juni Stainach 19.00 Uhr Hl. Messe - Jungscharmesse

SONNTAG, 28. Juni Wörschach 10.00 Uhr Hl. Messe

Pürgg 10.00 Uhr Festmesse und Pfarrfest, Programm siehe Seite 10

Stainach 10.00 Uhr Hl. Messe entfällt

Montag, 29. Juni Stainach 20.00 Uhr Elternabend für „Miraculum“

14. Radwallfahrt nach Mariazell:

Freitag – Sonntag, 7. – 9. August

Bergmesse auf der Stoiring-Alm:

Samstag, 15. August, 12.00 Uhr

Bergmesse auf dem Grimming:

Sonntag, 16. August, 10.30 Uhr

Bergmesse auf der Bärnfeichten:

Sonntag, 23. August, 11.00 Uhr

LektorInnen-Wanderung:

Samstag, 22. August, 10.00 Uhr

Wanderung aller PfarrgemeinderätInnen:

Samstag, 12. September, 13.00 Uhr

A

U SBLI

C

K

Trachtensonntag in Niederhofen:

Sonntag, 20. September, 10.00 Uhr

Erntedank in Wörschach:

Sonntag, 27. September

Fußwallfahrt nach Maria Kumitz:

Samstag, 3. Oktober

Erntedank in Stainach:

Sonntag, 4. Oktober

Pfarrgemeinderatsklausur:

Samstag, 17. Oktober

Erntedank in Pürgg:

Sonntag, 18. Oktober

JuniJuli09.indd 8 5/24/2009 6:17:57 PM

P


Pfarrblatt

Donnerstag, 2. Juli Pü - St - Wö ab 09.00 Uhr Krankenkommunionen

Wörschachwald 19.00 Uhr Hl. Messe - Patrozinium

Samstag, 4. Juli Stainach 19.00 Uhr Hl. Messe

SONNTAG, 5. Juli Wörschach 08.30 Uhr Hl. Messe

Pürgg 10.00 Uhr Hl. Messe

Stainach 10.00 Uhr Hl. Messe

11.00 Uhr Sonntagstreff

16.00 Uhr Feier der Tauferinnerung (0 bis 1,5 Jahre)

Donnerstag, 9. Juli Pürgg 08.00 Uhr Dankgottesdienst der Volksschule Unterburg

Stainach 10.00 Uhr Dankgottesdienst der Hauptschule

Niederhofen 19.00 Uhr Hl. Messe

Freitag, 10. Juli Stainach 07.45 Uhr Dankgottesdienst der Volksschule

Wörschach 09.00 Uhr Dankgottesdienst der Volksschule

Stainach 10.30 Uhr Dankfeier vom Pfarrkindergarten

Samstag, 11. Juli Stainach 19.00 Uhr Hl. Messe

SONNTAG, 12. Juli Wörschach 08.30 Uhr Hl. Messe

Pürgg 10.00 Uhr Hl. Messe

Stainach 10.00 Uhr Hl. Messe

Donnerstag, 16. Juli Wörschachwald 19.00 Uhr Hl. Messe

Wörschach 20.00 Uhr Treffen der LektorInnen

Samstag, 18. Juli Stainach 19.00 Uhr Hl. Messe

SONNTAG, 19. Juli Wörschach 09.30 Uhr Hl. Messe

Pürgg 10.00 Uhr Hl. Messe

Stainach 10.00 Uhr Hl. Messe

Donnerstag, 23. Juli Niederhofen 19.00 Uhr Feierliche Messe und Anbetung - Anbetungstag der Pfarre Stainach

Samstag, 25. Juli Stainach 19.00 Uhr Hl. Messe

SONNTAG, 26. Juli Pürgg 08.30 Uhr Hl. Messe entfällt

Wörschach 09.00 Uhr Festmesse - „Anna-Sonntag“ - Pfarrfest in Wörschach

Stainach 10.00 Uhr Keine hl. Messe

(Hl. Messe bei extremem Schlechtwetter um 10.30 Uhr)

Niederstuttern 11.00 Uhr Hl. Messe bei der Grimminghütte (bei Regenwetter in Stainach)

Donnerstag, 30. Juli Wörschachwald 19.00 Uhr Hl. Messe

Stainach 20.00 Uhr Treffen der RadwallfahrerInnen nach Mariazell

Samstag, 1. August Stainach 19.00 Uhr Hl. Messe

SONNTAG, 2. August Wörschach 08.30 Uhr Hl. Messe

Pürgg 10.00 Uhr Hl. Messe

Stainach 10.00 Uhr Hl. Messe

Spechtensee 11.00 Uhr Hl. Messe beim Spechtensee

Montag, 3. August Pü - St - Wö ab 09.00 Uhr Krankenkommunionen

Erholsame Urlaubstage

wünschen Ihnen

Ihre PfarrgemeinderätInnen,

Prof. Franz Neuburger

und Dechant Luis Schlemmer.

Juli

Mögen deine Arme nicht erlahmen,

wenn du die Hand

zur Versöhnung ausstreckst.

Mögen deine Füße nie müde werden,

wenn du auf deinen Widersacher zugehst.

Mögen dir Flügel eines Engels wachsen,

wenn du von diesem Gang zurückkehrst.

9

Irischer Segenswunsch

JuniJuli09.indd 9 5/24/2009 6:17:57 PM


10 Termine

Pfarrblatt

Programm:

28. Antoniusfest

am Sonntag, dem 14. Juni 2009,

in Stainach

DIAMANTENES PRIESTERJUBILÄUM

von Prof. OStR. Franz Neuburger

10.00 Uhr: Feierliches Hochamt in der Pfarrkirche

mit dem Jubilar

Festpredigt: Altbischof Dr. Johann Weber

Musikalische Umrahmung: Kirchenchor Stainach

Ab 11.00 Uhr: Gemütliches Beisammensein auf dem

Pfarrplatz

Es spielt die Marktmusikkapelle Stainach.

Ab 14.00 Uhr: Schießstand

Hier können Sie Ihre Treffsicherheit unter

Beweis stellen.

Lustiges Kinderprogramm

Spielmöglichkeit für Kleinkinder ist vorhanden!

Für Essen und Getränke ist gesorgt: Grillkoteletts,

Mehlspeisen, frische Steirerkrapfen, Weinverkostung.

Stand über Indien/Sr. Fidelis mit indischen Gerichten,

Infos u. a.

Der Reingewinn wird für die baulichen Maßnahmen der

Pfarre verwendet.

Kreativer Spielenachmittag

Der Abschluss unseres kreativen Nachmittags rückt

näher. Wiederum führt uns die „Fahrt ins Blaue“ zu einem

interessanten Ziel. Mit Gemütlichkeit werden dann diese

Stunden gefüllt sein.

Die nächsten Termine sind:

Mittwoch, 10. Juni, 15.00 Uhr im Pfarrsaal

Donnerstag, 25. Juni – unsere Ausflugsfahrt

Zur Spielerunde sind aus dem ganzen Pfarrverband die

TeilnehmerInnen eingeladen.

14. Radwallfahrt nach Mariazell

Freitag, 7. August, bis Sonntag, 9. August

Wie jedes Jahr fahren wir mit dem Rad zur großen

Gnadenmutter nach Mariazell. Die Magna Mater Austriae

hat wichtigen Stellenwert für unser Land Österreich.

Diese jährliche Wallfahrt stärkt immer wieder die

Tiefenschichten unseres Glaubens, jeder kommt als neuer

und gewandelter Mensch vom heiligen Ort zurück.

Fahren Sie einmal mit!

Lassen Sie sich auf dieses Abenteuer ein!

Anmeldungen in der Pfarrkanzlei.

Vorbereitungstreffen am Donnerstag, 30. Juli, 20.00 Uhr

im Pfarrsaal in Stainach

Pürgger Pfarrfest

zusammen mit dem Trachtensonntag

am Sonntag, dem 28. Juni 2009

10.00 Uhr: Feierliches Hochamt in der Pfarrkirche

Musikalische Gestaltung: Singgemeinschaft Pürgg

11.00 Uhr: Gemütliches Beisammensein im Pfarrhof

Es spielt die Trachtenmusikkapelle Pürgg.

Lustiges Spieleprogramm für die Kinder im Pfarrgarten

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Grillwürstel,

Koteletts, Salate, Getränke, Kaffee und Kuchen.

Genussvoller Weinstand

Stand über Indien/Sr. Fidelis mit indischen Gerichten,

Infos u. a.

Auf ein fröhliches Beisammensein mit Ihnen freuen sich

der Pfarrgemeinderat und der Tourismusverband.

Bitte bringen Sie Mehlspeisen für dieses Fest mit, die

Sie am Samstag und/oder Sonntag im Pfarrhof abgeben

können. Danke im Voraus!

„Anna-Sonntag“

am Sonntag, dem 26. Juli, in Wörschach

09.00 Uhr: festliche Messe

10.00 Uhr: Agape, Konzert der Musikkapelle

Dankeswallfahrt nach Frauenberg

am Sonntag, dem 16. August 2009

Das Versprechen, von unseren Vätern und Müttern des

Glaubens im Jahr 1698 gegeben, wollen wir in diesem Jahr

wiederum einlösen. Als Dank für die Bewahrung vor der

Pest hat die Bevölkerung diese jährliche Wallfahrt nach

Frauenberg gelobt.

Zugleich wollen wir unsere ganz persönlichen Anliegen

mitnehmen und die Gottesmutter Maria um ihre Fürsprache

bitten beim Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Frauenberg

um 10.30 Uhr.

Die Rad-WallfahrerInnen treffen sich um 8.00 Uhr auf

dem Dorfplatz in Unterburg. Unbedingte Anmeldung bei

Anna Schachner (Telefon: 0664/5566839).

Wallfahrt nach Israel 2010

Programm: Moses-Berg am Sinai und

die Wallfahrtsorte im Heiligen Land

Termin: Donnerstag, 18. Februar bis Sonntag, 27. Februar

Kosten: ca. 1500 Euro (bei 25 Personen) für Flug,

Gebühren, Halbpension

Nähere Auskünfte und Anmeldung in der Pfarrkanzlei

bis Ende August (wegen Buchung von Flug und Quartier).

JuniJuli09.indd 10 5/24/2009 6:17:57 PM


Pfarrblatt Statistik

Aus dem Leben der katholischen Pfarrgemeinden

Durch die hl. Taufe wurden

in die Gemeinschaft der Kirche

aufgenommen:

WÖRSCHACH:

Kieran Mathias Lux, Sohn von Karoline Lux und

Abdelbasset Dachroui, Schulgasse 240/6

Dominic Sach, Sohn von Sandra und Robert Sach,

Wörschacherhöhe 290

Tobias Christian Mock, Sohn von Cornelia Mock und

Christian Hüttinger, Am Röthelstein 11

PÜRGG:

Alexander Paul Laimer, Sohn von Manuela und

Christian Laimer, Tauplitz

Leonie Pfandlsteiner, Tochter von Astrid und

Karl Pfandlsteiner, Unterburg 77

Gott, halte deine schützende Hand über sie und ihre Eltern.

In die ewige Heimat

sind uns vorausgegangen:

PÜRGG:

Ludmilla Mayer, Altenheim Gröbming, im 97. Lj.

Gabriele Tasch, Untergrimming 41/3, im 69 Lj.

STAINACH:

Gisela Prachar, Peter Roseggerstraße 282, im 90. Lj. (in Liezen)

Franz Gaislechner, Peter Roseggerstraße 367, im 73. Lj

Josefa Zaißenberger, Salzburgerstraße 340, im 82. Lj. (in Tauplitz)

Franziska Stachl, Altenheim Lassing, im 98. Lj.

Otmar Gruber, Schloss Stainach 2/6, im 57. Lj.

WÖRSCHACH:

Pauline Weitgasser, Schulgasse 240, im 82. Lj.

Maria Schachner, Torfwerk 312, im 82. Lj.

Gott, schenke ihnen die Freude der Auferstehung.

Impressum:

Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich:

Dechant Mag. Luis Schlemmer

Redakt. Mitarbeit: Anna Schachner, Pürgg

Milly Abel, Wörschach

Lektor: OStR. Prof. Günter Hasibeter

Satz und Lay-out: Reinhard und Lindsay Schreyer

Heinz Schachner

Fotos: Pfarre Stainach; Fred Lemmerer

Druck: Fa. Wallig, Gröbming

Offenlegung nach Mediengesetz § 25, Z 2,4:

Das Pfarrblatt Pürgg-Stainach-Wörschach ist ein

internes Kommunikationsmittel dieses Pfarrverbandes.

Wir gratulieren

unseren Mitbewohnern,

die im Juni und Juli

70 Jahre und älter werden:

PÜRGG:

Juni 2009: Alois Strobl, Alfred Mayerl, Johann Schupfer,

Arno Siegfried Müller, Tassilo Dursy, Aloisia Pauline

Beutelbeck, Friederike Jansenberger, Helga Spöckmoser,

Friedrich Haigl, Josef Spöckmoser, Anna Kreuzer

Juli 2009: Johann Schachner, Josefa Stampfer, Franz

Bleiwerk, Ernestine Mössner, Margaretha Maria Kanzler,

Berta Schnitzer

STAINACH:

Juni 2009: Karl Zeiser, Maria Steiner, Luise Engelhart,

Helmut Wegscheider, Robert Sinnegger, Margarete Zotter,

Rosa Binderberger, Franz Seebacher, Katharina Dorfstetter,

Margarete Feiertag, Matthias Steinlechner, Hedwig

Lemmerer, Walter Peter, Alfred Sinnegger, Hans Prachar,

Ferdinand Hagauer, Christine Peer, Helene Zeiringer,

Gerald Käfmüller, Karl Wegscheider, Aloisia Egger, Martha

Luidolt, Gertrud Schwarzkogler

Juli 2009: Norbert Lösch, Franz Zaissenberger, Maria

Kröll, Antonia Egger, Aurelia Eidenberger, Max Leitner,

Margarethe Katzensteiner, Richard Heinzl, Josef Auer,

Heinrich Stiegler, Aurelia Speckmoser, Franz Plocek,

Heidelinde Rohrmoser, Michael Sperl, Friedrich Genser,

Rupert Lechner, Bruno Bieringer, Franz Plank, Anna

Dewisch, Viktor Steiner, Alma Bieringer, Anna Lechner

WÖRSCHACH:

Juni 2009: Josef Socher, Theresia Kerschbaumer, Maria

Markow, Dr. Alfonsa Mittag, Friedrich Pichler, Rosa Gruber,

Alois Schwaiger, Josef Hörzer, Josef Groß, Augustine Linz,

Hildegard Brandelmayr, Franz Ritt, Hilma Petritsch

Juli 2009: Margarethe Ilgerl (AH Döllach), Maria Lang,

Stefanie Krombholz, Anna Maria Stangl, Renate Schilcher,

Josefine Derndler (Pflegezentrum Liezen), Maria Lemmerer,

Elsa Spöckmoser, Augustin Würfel, Maximilian Spöckmoser,

Hedwig Schwelz, Mathias Pötsch, Margaretha Ritt

Gott, schenke ihnen Gesundheit und deinen Segen.

JuniJuli09.indd 11 5/24/2009 6:17:57 PM

11


12 Mitteilung

Pfarrblatt

Zur Begräbnisfeier und Verabschiedung

Wenn ein lieber Angehöriger stirbt und zu Gott, unserem Schöpfer, heimkehrt, ist es gut, den Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen

und ihm für alles zu danken, was wir an Gutem durch ihn geschenkt erhielten. Gleichzeitig spenden wir Trost den Angehörigen.

Es gibt viele Formen und Möglichkeiten, Trost und Beileid zum Ausdruck zu bringen. Sobald wir vom Tod eines Mitbewohners hören,

können wir – z. B. per Telefon – sofort unser Beileid den Angehörigen ausdrücken.

Die nächste Möglichkeit, Abschied zu nehmen und den Angehörigen Trost zu spenden, geschieht beim Kondolieren entweder zuhause

oder in der Aufbahrungshalle. Hier gibt es viel Zeit zum Gebet, zum Gespräch mit den Angehörigen, um Trost zu spenden.

Für uns Glaubende ist es eine tiefe Form, den Verstorbenen loszulassen und unserem Schöpfer-Gott anzuvertrauen, indem wir für ihn

beten bei der sog. Nachtwache am Vorabend des Begräbnistages. Diese Gebetsstunde ist ebenfalls Trost für die Hinterbliebenen.

Am Begräbnistag ist die Form der Verabschiedung das Requiem, die Feier von Tod und Auferstehung Jesu Christi, der unseren

Verstorbenen erlöst hat und hinüberbegleitet in das neue Leben bei Gott. Am offenen Grab gibt es einen „letzten Blick“ und letzte

„Dankesgaben“ (Weihwasser, Blume, Erde) für den Verstorbenen, dem wir letzte Ehre erwiesen haben.

Neu ist jetzt die Form der Verabschiedung bei Überführung zur Einäscherung. Das letzte Ritual ist nicht – wie bei der Erdbestattung

– die persönliche Dankesgabe und der Händedruck der Angehörigen (der ja bereits in der Aufbahrungshalle geschehen ist), sondern

das Dem-Verstorbenen-Nachschauen, der im Bestattungswagen den Heimatort verlässt. Hier sind die Begleiter des letzten Weges die

Klänge der Musikkapelle, unsere Blicke und Gedanken sowie für den Glaubenden das Glockengeläut der Kirche, mit dem wir ja auch

bei der Taufe empfangen wurden.

Konkret gesagt: Wenn die Zeremonie vor dem Bestattungswagen beendet ist, sollen nur die engsten Angehörigen zum letzten Mal ihren

lieben Verstorbenen zeichenhaft verabschieden durch ein eventuell letztes Berühren des Sarges, eine letzte Dankesgabe (Blume und

Weihwasser) und einen letzten Blick bzw. stillen Gedanken.

Bitte, diese Ordnung der Verabschiedung zu beachten. Danke! Dechant Luis Schlemmer und die Pfarrgemeinderäte

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

08.30 Uhr - 12.00 Uhr

15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Samstag

08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag Nachmittag

geschlossen

Öffnungszeiten:

Täglich

11.30 Uhr bis 20.30 Uhr

Montag ist Ruhetag.

Tel. 03682 / 24767

gerichtl. beeideter

Sachverständiger

Gerhard Abel GesmbH. - Stuckateurunternehmen

Meisterbetrieb 8942 Wörschach in der Au

Tel.03682 22522 Fax 03682 22522 4

E-mail: bauinfo@abel-stuckateur.at

HARALD SCHERZ

SPORT&FREIZEIT

Herrengasse 27

8942 Wörschach

Tel.:03682 22383

Fax: 03682 22545

Wintersportshop

RIESNERALM

PLANNERALM

Ihr Handels- und Werkstättenpartner für Traktoren -

Heuerntemaschinen - Rundballenpressen - Motorsägen -

Rasenmäher - Schneefräsen

Sigurd Fahringer GMBH

8951 Trautenfels Tel. 03682 22 272

Ihr heimischer Partner

GABRIELE MÖSINGER

8942 Wörschach, Dorfstraße 6

Tel: 03682 / 22 3 26

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 7 - 12 Uhr

15 - 18 Uhr

Samstag: 7 - 12 Uhr

Kundenzufriedenheit und Kundenservice zeichnen uns aus!

JuniJuli09.indd 12 5/24/2009 6:17:58 PM


Aus dem Leben

der evangelischen Pfarre

Gottesdienste in Stainach

Sonntag, 14. Juni, 9.30 Uhr: Gottesdienst

Sonntag, 28. Juni, 9.30 Gottesdienst mit Hl. Abendmahl

Sonntag, 12. Juli, 15.00 Uhr: Festgottesdienst in Neuhaus

Sonntag, 26. Juli, 9.30 Uhr: Gottesdienst

mit Feier des Hl. Abendmahles

AtemPause –

Gottesdienst für die ganze Familie

Thema: „Motto Lebensfreude“ - Freitag, 5. Juni, 19.00 Uhr

„Lange Nacht der Kirchen“

Freitag, 5. Juni:

19.00 Uhr: AtemPause-Gottesdienst

20.00 Uhr: Kulinarisches

20.45 Uhr: Volkstanz

21.30 Uhr: Der besondere Film

Seniorennachmittag

Freitag, 26. Juni, 15.00 Uhr, im evangelischen Gemeindesaal.

Gäste sind herzlich willkommen.

Familiengottesdienst zum Schulschluss

Sonntag, 28. Juni, 9.30 Uhr, mit anschließendem Kirchenkaffee

50 Jahre evangelische Pfarrgemeinde

STAINACH – IRDNING

Feier im Schloss Trautenfels

Samstag, 4. Juli, 19.30 Uhr: Theaterabend

„Oskar und die Dame in Rosa“

Sonntag, 5. Juli, 15.00 Uhr: Festgottesdienst

mit Bischof Dr. Michael Bünker, Wien

Sonntag, 5. Juli, 18.00 Uhr: Abendandacht

in der Kirchenruine Neuhaus

Evangelische Andachten

Kirchengedenkstätte Neuhaus

Sonntag, 12. Juli, bis Sonntag, 30. August

jeweils um 18.00 Uhr

Dazu sind alle herzlich eingeladen!

Mit lieben Grüßen und Wünschen für sonnige Tage der

Entspannung und Erholung im Sommer

Pfr. Lic. Erhard Lieberknecht

Telefon: 22771-1; Fax: 22771-4

Email: info@evang-stainach.at

Nachrichten

Aus dem Leben

des Dekanats und der Weltkirche

Wallfahrt am Dreizehnten nach Maria Kumitz:

Samstag, 13. Juni, 19.30 Uhr

Montag, 13. Juli, 19.30 Uhr

Kirche bürgt für Kredite. In Italien bürgen Diözesen

für Kredite an Personen, die wegen der Wirtschaftskrise

in Not geraten sind. In dem Land mit dem niedrigsten

Arbeitslosengeld aller OSZE-Staaten haben Kirche und NGOs

ein System entwickelt, Menschen unter die Arme zu greifen.

Iraks Christen brauchen Hilfe. „Unter Saddam Hussein

hatten wir Sicherheit, aber keine Freiheit. Heute haben wir

Freiheit, aber keine Sicherheit“, beklagt Erzbischof Sako

(Kirkuk) die Lage der Christen im Irak. Obwohl seit 2000

Jahren im Land, werden sie nun von Muslimen als „Fremde“

oder US-Kollaborateure verdächtigt.

Wie mit einem Freund. Persönliche Gebete wirken sich

im Gehirn ähnlich aus wie Gespräche mit Freunden. Das

entdeckten dänische Hirnforscher, als sie die Hirnaktivität

gläubiger Menschen beim Beten untersuchten. Als sie

dieselben baten, dem Weihnachtsmann ihre Wünsche zu

sagen, wurden andere Hirnregionen aktiv, auch jene, die

z. B. beim Computerspiel angeregt sind.

Priesterboom in Brasilien? Priesterweihen und Neueintritte

in Priesterseminare haben in Brasilien rapid zugenommen.

2008 sind 220 Männer zu Priestern geweiht worden –

viermal so viele wie im Durchschnitt der neunziger Jahre.

Viele Seminare haben Wartelisten.

Empfehlenswerte Internet-Adressen:

www.alleinerziehende.org

www.seniorweb.at

www.hospiz-stmk.at

www.radiomaria.at

www.kath-kirche.at/graz/kirchenbeitrag/

Öffnungszeiten

Di - Fr:

08:00 - 18:00 Uhr

Sa:

08:00 - 12:00 Uhr

JuniJuli09.indd 13 5/24/2009 6:17:58 PM

13


14 Aktuelles

Pfarrblatt

„Eine Reise ins Paradies…“ (Zitat von Peter Rosegger)

Fahrt zur Apfelblüte nach Puch bei Weiz

Pünklich um halb 7.00 Uhr fuhren wir beim diesjährigen Pfarrausflug ab, der uns zur Apfelblüte nach Puch bei Weiz führte.

Ein Zwischenstopp zum Frühstück in Kammern ließ die Fahrt für kurze Zeit unterbrechen.

Nach der Ankunft in Puch feierte unser Herr Dechant mit uns allen – 107 Personen – die heilige Sonntagsmesse in seiner

Heimatkirche, die seine Lebensgeschichte geprägt hat. Anschließend ging es weiter auf den Kulm (976 m Seehöhe). Der

Rundgang auf diesem Berg bot eine fantastische Aussicht über die Oststeiermark, leider war die Fernsicht durch das

plötzlich bewölkte Wetter getrübt. Nun ging es zum Mittagessen.

Eine große Überraschung war für uns jetzt vorbereitet. Mit drei der sog. „Wetten, dass…“–Traktoren und einer guten

„Marschverpflegung“ fuhren wir durch das wunderschön blühende Apfelland, wo eine fundierte Erklärung und liebevolle

Unterhaltung die Fahrt begleiteten. Wir waren richtig begeistert.

Nach einem längeren Aufenthalt beim Apfelblüten-Fest in Puch, wo wir Köstlichkeiten vom Apfel entdecken sowie viel

über ihn erfahren konnten, folgten wir der Einladung zum Heimathaus unseres Dechants. Seine Eltern hatten uns zur Agape

eingeladen. Nach dieser freigebigen und guten Bewirtung traten wir die Heimreise an. Mit bleibenden Eindrücken kamen

wir um 21.00 Uhr zu Hause an.

Ein Vergeltsgott an unseren Herrn Dechant und seine Eltern für den wunderschönen Ausflug. Beate und Steffi

„Wetten, dass...“-Traktorenfahrt Heimathaus des Dechants

Wanderung durch die Apfelblüte

Caritas-Haussammlung 2009

Die Caritas-Haussammlung wird jährlich in den Monaten Februar und März durchgeführt, wo nur für die Hilfe der Not des

Menschen unseres Landes gesammelt wurde. Wieder waren alle, die zuhause angetroffen wurden, sehr spendenfreudig. Trotz der

immer wieder zitierten „Krise“ wurden die Sammlerinnen und Sammler freundlich aufgenommen und sogar auch bewirtet.

Ein Vergeltsgott allen, deren Spendenbetrag hier enthalten ist:

Pürgg: 1.881,00 Euro

Stainach: 3.354,50 Euro

Wörschach: 2.491,00 Euro

Im Namen der notleidenden Menschen möge dieser Betrag für alle zum Segen werden. Danke für Ihre großherzige Tat.

GOTTESDIENSTORDNUNG

MONTAG Stainach 19.00 Uhr

DIENSTAG Altersheim

Unterburg 10.30 Uhr

MITTWOCH Keine hl. Messe

DONNERSTAG

in den geraden Wochen: Niederhofen 19.00 Uhr

in den ungeraden Wochen: W-Wald 19.00 Uhr

FREITAG Wörschach 19.00 Uhr

SAMSTAG Stainach 19.00 Uhr

SONNTAG

Wörschach (Letzter Sonntag im Monat um 10.00 Uhr) 08.30 Uhr

Pürgg (Letzter Sonntag im Monat um 08.30 Uhr) 10.00 Uhr

Stainach 10.00 Uhr

Dechant Luis Schlemmer

KANZLEISTUNDEN

Montag Stainach 9.00 – 11.00 Uhr

Dienstag Wörschach 9.00 – 11.00 Uhr

Mittwoch Pürgg 9.00 – 11.00 Uhr

Donnerstag Kein Parteienverkehr

Freitag Stainach 9.00 – 11.00 Uhr

Telefon: Pfarramt Pürgg 22 482

(03682) Pfarramt Stainach / Dechant 22 358

Pfarramt Wörschach 22 350

Fax: 03682 - 22358 - 4

E -Mail: stainach@graz-seckau.at

Sprechstunde des Dechanten: Samstag, 9.00 - 10.00 Uhr in Stainach

www.pfarre.puergg.at - www.pfarre.stainach.at

www.graz-seckau.at/pfarre/woerschach

www.niederhofen.at

JuniJuli09.indd 14 5/24/2009 6:18:00 PM


Ennst Woche-länger Frisch 08RZ 17.10.2008 14:18 Uhr Seite 3

Pfarrblatt

Tel: 03682 - 24488

Mobil: 0664 / 185 83 83

Sponsoren

Unsere gute

Ennstal Milch

Neu! im

Frischeregal

jetzt länger frisch genießen!

Unsere heimischen Bauern liefern beste Frischmilch, die

durch ein schonendes und innovatives Erhitzungsverfahren

länger frisch bleibt.

Damit haben Sie die Garantie, unsere heimische Milch

mit ihrem natürlichen Geschmack länger frisch genießen

zu können.

K o n t r o l l i e r t e Q u a l i t ä t M i l c h a u s d e r H e i m a t N a t ü r l i c h l ä n g e r f r i s c h

JuniJuli09.indd 15 5/24/2009 6:18:07 PM

15


16

... im Rückspiegel

Gemeinsames Konzert von „Young Voices“ von Wörschach und „Brass-Band“ der Marktmusikkapelle Stainach

am Samstag, dem 25. April 2009

Weinbauer Muster-Poschgan

Käsereimeister Roland Weidenholzer

Feier der Firmung in Stainach am Samstag, dem 25. April 2009

Weinverkostung im Pfarrsaal Stainach

am Freitag, dem 17. April 2009

Pfarrblatt

Gertrud Oßberger

und Eva Kolb

JuniJuli09.indd 16 5/24/2009 6:18:25 PM

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine