Broschüre herunterladen - Standard Life

standardlife.de
  • Keine Tags gefunden...

Broschüre herunterladen - Standard Life

UnterstützungskasseEinrichtung einer neuen VersorgungszusageIn Kooperation mit


02/16 Unterstützungskasse


Unterstützungskasse –Service aus einer HandMit der Standard Life Unterstützungskasse e. V. bietet Standard LifeVertriebs partnern und Kunden ein maßgeschneidertes Paket der betrieb -lichen Alters ver sorgung (bAV) bequem aus einer Hand: einen Ansprechpartner,eine Verwaltung, eine passende Rückdeckungsversicherung.Eine bequeme Alternativefür PensionszusagenDie von Standard Life gegründete Standard LifeUnterstützungskasse e. V. ist eine rechtlichselbstständige Versorgungseinrichtung in derRechtsform eines eingetragenen Vereins. ErteilteVersorgungszusagen sichert sie durcheine Rückdeckungsversicherung bei derStandard Life Versicherung ab. So bietetStandard Life mit der Standard Life Unterstützungskassee. V. ein komplett fertiggeschnürtes bAV-Paket an:¬ ¬ Ein bAV-Modell für Mitarbeiter und vorallem auch für leitende Angestellte.¬ ¬ FREELAx RDV zur Finanzierung der rückgedecktenUnterstützungskasse – kombiniertRenditechancen mit sinnvollen Garantien.¬ ¬ Serviceorientiertes Expertentelefon: Unserefreundlichen, kompetenten bAV-Expertenstehen Ihnen von der Antragstellung bis zurPolicierung gerne zur Verfügung.Geringer Verwaltungsaufwand¬ ¬ Die Unterstützungskasse zieht die Zuwendungenund den Mitgliedsbeitrag vomFirmenkonto ein. Dann zahlt sie die Beiträgefür die Rückdeckung an Standard Life. Damitwird die Verwaltung der betrieblichenAltersversorgung ausgelagert.¬ ¬ Die Unterstützungskasse errechnet dieVersorgungsleistungen an begünstigteAngestellte.¬ ¬ Die Unterstützungskasse betreut weiterhinausgeschiedene Mitarbeiter, zum Beispielwerden die unverfallbaren Ansprücheerrechnet.¬ ¬ Die Unterstützungskasse errechnet jährlichdie Bemessungsgrundlage für die Beiträgezum Pensionssicherungsverein (PSVaG).Unterstützungskasse 03/16


04/16 Unterstützungskasse


Das Prinzip der UnterstützungskasseDer einfache Weg,die bAV abzuwickelnBei dem Durchführungsweg Unterstützungskassezahlt das Unternehmen laufende Zuwendungenin gleichbleibender oder steigenderHöhe an die Unterstützungskasse und sagtseinen Mitarbeitern Versorgungsleistungenfür den Ruhestand zu. Um diese Leistungenzu finanzieren, zahlt die Unterstützungskassedie Zuwen dungen als Beiträge wiederum indie Rück deckungsversicherung FREELAx RDVvon Standard Life ein. Die Rückdeckungsversicherung dient der Absicherung der Versorgungszusagen.Wie funktioniert die Unterstützungskasse?ArbeitgeberVersorgungsversprechenArbeit und Betriebstreueund/oder EntgeltumwandlungArbeitnehmerZuwendungenStandard LifeUnterstützungskasse e. V.VersorgungsleistungenVersicherungsbeiträgeVersicherungs leistungenStandard LifebAV über die Unterstützungskasse:steuerfrei und bilanzneutralDie Höhe der späteren Betriebsrente des Arbeitnehmersergibt sich aus der Leistung der Rückdeckungsversicherungin Abhängigkeit vomgezahlten Beitrag (im Falle einer beitragsorientiertenZusage). Beide Seiten, das Unternehmengenauso wie die Angestellten, haben einengroßen Vorteil dabei: Die Zuwendungen inHöhe der Beiträge für die Rückdeckungsversicherungsind für das Unterneh men steuerlichvoll abzugsfähig und für den Arbeitnehmersteuerfrei. Die betrieb liche Altersversorgungüber die rückgedeckte Unterstützungskasseist nach deutscher Rechnungslegung für dasUnternehmen bilanzneutral.Unterstützungskasse 05/16


Unternehmen: eine Leistung,die sich doppelt auszahltGeringe Lohnnebenkostenplus motivierte MitarbeiterBeispiel: Der Geschäftsführer eines Unternehmensbietet seinen Angestellten statt einerGehaltserhöhung eine betriebliche Altersversorgungüber den Weg der Unterstützungskasse.Abgesehen davon, dass die Unterstützungskassedie Verwaltungsaufgaben für ihnerledigt und er geringere Lohnnebenkostenhat, motiviert er so seine Mitarbeiter. Denn weildiese seine Weitsicht zu ihren Gunsten schätzen,gehen sie hochmotiviert an ihre Aufgaben.Unsere Beispielrechnung zeigt:Mit der Unterstützungskasselohnt es sichEinen Betrag einzahlen − fast das Dreifacheherausbekommen:¬ ¬ Beispiel in der Grafik: In 35 Jahren werden140.000 Euro an die Unterstützungskassegezahlt. Am Ende kommt fast drei Mal so vielheraus, wie eingezahlt wurde.Angenommene Wertentwicklung +6 Prozent pro Jahr:GesamteBeiträge140.000 Euroca. 2,75xKapitalabfindung1 :395.143 Euro65Jahreoder30JahreLaufzeit 35 JahreJährlicherBeitrag4.000 Euroca. 5,5xJahresrente1 :22.248 Euro06/16 Unterstützungskasse1 Stand der Berechnung: Januar 2013. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um ein unverbind lichesRechenbeispiel für eine FREELAX RDV mit einem angenommenen Wertzuwachs von 6 Prozent p. a. bisRentenbeginn und 4 Prozent p. a. ab Rentenbeginn für einen heute 30-jährigen Mann nach Unisextarifhandelt. Die tatsächliche Leistung wird voraussichtlich unter oder über diesem Betrag liegen.


Angestellte: mit dem Jobvorsorgen und aussorgenEntgeltumwandlung beileitenden AngestelltenEin Beispiel: Ein leitender Angestellter bei einemmittelständischen Unternehmen nutzt dieEntgeltumwandlung. Das heißt, ein Teil wirdvon seinem Bruttogehalt abgezogen und in dierückgedeckte Unterstützungskasse eingezahlt:¬ ¬ Die Beiträge in die rückgedeckte Unterstützungskassesind steuerfrei und¬ ¬ der Steuersatz in der Rentenphase ist in derRegel geringer. 1Doch das Wichtigste ist: Er kann fast so vieleinzahlen, wie er möchte, da den Beiträgennahezu keine Grenze gesetzt ist.bAV mit Unterstützungskasse: viel sparen, wenig zahlenJahresbeitrag UnterstützungskasseSteuerersparnis durch die Unterstützungskasse 2Ersparnis an Sozialversicherungsbeiträgen 2Nettoaufwand für die Unterstützungskasse4.000 Euro1.253 Euro304 Euro2.443 EuroVoraussichtlicher Bruttojahreslohn 60.000 Euro, Steuerklasse III, 2 Kinder, Kirchensteuer 9 Prozent, allgemeiner Beitragssatzder gesetzlichen Krankenversicherung 15,5 Prozent.1 Es fallen ggf. Beiträge zur Krankenversicherung auf Leistungen aus der betrieblichenAlters versorgung bei gesetzlich kranken versicher ten Personen an.2 Stand: Januar 2013.Unterstützungskasse 07/16


08/16 Unterstützungskasse


Die wichtigsten Vorteilefür den ArbeitgeberMitarbeitermotivation, Bilanzneutralität, Senkung der Lohnnebenkosten,Verlagerung des Verwaltungsaufwands – für Arbeitgeber bietet die Unterstützungskasseals Durchführungsweg in der bAV überzeugende Vorteile.Mitarbeitermotivationund Mitarbeiterbindung¬ ¬ Mit einer bAV können Arbeitgeber dieMotivation ihrer Mitarbeiter steigern undsie besser ans Unternehmen binden.¬ ¬ Das Unternehmen gewinnt auf demArbeitsmarkt an Attraktivität.¬ ¬ bAV ist ein Zeichen für soziale Verantwortungund Fürsorge.¬ ¬ Der Arbeitgeber leistet mit dem Angeboteinen wert vollen Beitrag zur Altersversorgungseiner Mitarbeiter.¬ ¬ Durch problemlose Kombination vonArbeitgeberleistungen und Entgeltumwandlungsind attraktive mischfinanzierteModelle möglich.Geringer Verwaltungsaufwand¬ ¬ Die Rahmenbedingungen sind im Leistungsplanfestgelegt, und der Arbeitgeber meldetalle Ar beitnehmer, die eine Versorgungerhalten sol len – die gesamte übrige Verwaltungerledigt die Unterstützungskasse.Keine Berührung der Bilanz¬ ¬ Gegenüber Mitarbeitern eingegangeneVerpflichtungen sind nach deutscherRechnungslegung bilanzneutral, da dieUnterstützungskasse die Versorgungs zusageübernimmt.¬ ¬ Zuwendungen sind als Betriebsausgabenabsetzbar.¬ ¬ Aufgrund der festgelegten Versicherungsbeiträgehat der Arbeitgeber Planungssicherheit.¬ ¬ Durch entsprechende Gestaltung desLeistungsplans bei der Einrichtung einerNeuzusage besteht so gut wie kein Nachfinanzierungsrisikofür das Unternehmen.¬ ¬ Betriebsfremde Risiken werden auf dieUnterstützungskasse übertragen undbelasten nicht das Unternehmen.Keine Abgaben in der Ansparphase¬ ¬ Bei einer Arbeitgeberfinanzierung sindZuwendungen unbegrenzt sozialabgabenfrei.¬ ¬ Bei Entgeltumwandlung sind die Zuwendungenbis maximal 4 Prozent der aktuellenBBG 1 sozialversicherungsfrei, zusätzlich zuVerträgen nach § 3 Nr. 63 EStG.1 BBG = Beitragsbemessungsgrenze (West) der gesetzlichen Rentenversicherung.Unterstützungskasse 09/16


¬¬¬Standard Life ist mit Niederlassungenund Joint Ventures weltweit vertreten.Kanada ¬Schottland ¬Irland ¬EnglandÖsterreich ¬ Deutschland¬¬USAKorea ¬ChinaIndienAustralien ¬Unterstützungskasse 15/16


PZ/D/1002/X/01/13Wir freuen uns auf SieStandard Life Unterstützungskasse e. V.Telefon 069 66572-2710rWir sind montags bis donnerstags von 8.30 bis 17.30 Uhr für Sie da,freitags von 7.30 bis 16.00 Uhr.sl-ukasse.deStandard LifeTelefon 0800 2234872) (kostenfrei)Wir sind montags bis donnerstags von 8.30 bis 18.00 Uhrund freitags von 8.30 bis 17.00 Uhr für Sie da.standardlife.deStandard Life Unterstützungskasse e. V.Lyoner Straße 1560528 Frankfurt am MainStand: Januar 2013© Standard Life

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine