Absolut respektlos - Hessischer Rundfunk

hr.online.de

Absolut respektlos - Hessischer Rundfunk

GRATIS

DIE ZEITUNG DES HESSISCHEN RUNDFUNKS

NR. 04 JULI/AUGUST 2006

Zuhause bei Barbara Siehl

„MEIN GARTEN IST

EINE WUNDERTÜTE”

Ironman Frankfurt

HART AM LIMIT

ABSOLUT RESPEKTLOS

Doku-Reihe „Bei uns im Zoo”

VERANSTALTUNGEN

!

ALLE ZWEI MONATE GRATIS BEI LOTTO MIT GEWINNSPIELEN

JULI/AUGUST

www.hr-online.de


inhalt

hr-Journal

04 | JULI/AUGUST | 2006

Titel

Absolut respektlos 4

Doku-Reihe „Bei uns im Zoo“ im hr-fernsehen

Und: Vip-Geflüster mit Holger Weinert

Backstage

Gewinnt Ullrich? 6

Florian Naß kommentiert die Tour de France

Zwischen Capitol und Armenviertel 6

Washington-Korrespondent Jens Borchers

„Mein Garten ist eine Wundertüte“ 7

„Hessens schönste Gärten“ –

zu Hause bei Barbara Siehl

Highlights 8

Das Beste aus Radio, TV und Konzert

Live dabei 9

Veranstaltungen Juli/August

Kultur

Mach mal langsam 13

Themen aus dem hr2-Radio-Kultursommer

Und: Kulturtipps

Rat & Tat

Jetzt geht’s ans Eingemachte 14

Einkochen ist wieder „in“

Und: weitere Ratgeber-Tipps und

das Rezept zum Nachkochen

Familie

Bloß nicht anbiedern 16

Mit Kinder im Gespräch:

„hr2-Domino – Radio für Kinder“

Sport

Hart am Limit 17

Lothar Leder beim Ironman in Frankfurt

Pop & Party

Poptalk mit Lidia Antonini 19

Und: Party-Kalender

Kurz & gut 18

Frequenzen, Adressen 18

Gewinnspiele, Quiz 4, 7, 8, 18, 19

hr – Ihre Gebühren, Ihr Programm

IMPRESSUM

Herausgeber: Hessischer Rundfunk, Kommunikation,

Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt am Main, Tel. 069/155-2782,

Fax: 069/155-2126, E-Mail: hr-Journal@hr-online.de

Verantwortlich: Michael Dartsch

Redaktion: Sabine Renken, Nicole Kohse-Stumpf, Bettina Kübler

Live dabei: Miriam Schaefer

Anzeigen: hr werbung gmbh, Barbara Simon, 069/ 1509-263

Layout und Lithografie: Hessischer Rundfunk

Grafik + Design: Martin Brandt

Druck: Echo Druck und Service,

Holzhofallee 25-31, 64295 Darmstadt

Erscheinungsweise: zweimonatlich, kostenlos Nachdruck, auch

auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers

Titelmotiv: Junge Netzgiraffe im Frankfurter Zoo

Titelbild: pa/dpa

2

LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER!

Es ist viel los im hessischen Sommer! Zum

Beispiel im Frankfurter Zoo. In unserer Dokumentationsreihe

„Bei uns im Zoo“ im hrfernsehen

lernen Sie die junge Giraffe Kiburi

kennen, die nur widerspenstig auf Reisen geht,

oder Sie erleben, wie ein Nashornbulle zärtlich

Kontakt mit der Kamera aufnimmt.

In ganz Hessen geht es rund – mit dem Hessischen

Rundfunk. Die Fernseh- und Radiomacher

laden zu Sommertouren ein: Die hr3-Inline-Tour

führt von Frankfurt nach Kaufungen,

die hr4-Radtour durch Rheingau und Taunus.

YOU FM-Moderator Rob Green feiert mit Hörern

Partys an Baggerseen, die „Hessenschau“

entdeckt ungewöhnliche Orte unserer Heimat

und vieles mehr. In der nebenstehenden Karte

sehen Sie, wo der hr überall unterwegs ist.

Wollten Sie schon immer mal wissen, wie es

bei Barbara Siehl zu Hause aussieht? Für das

hr-Journal hat sie ihre Gartenpforte geöffnet.

Wunderschöne private Garten-Oasen zeigt die

Moderatorin wieder in „Hessens schönste Gärten“

im hr-fernsehen.

Radsport ist hr-Sache. Unser Sportreporter

Florian Naß ist der neue Kommentator der

Tour de France im Ersten und verrät im hr-

Journal, was bei der „Königstour“ hinter den

Kulissen passiert.

Der Sommer wird aufregend, anregend oder

entspannend – ganz nach Ihren Wünschen.

Der hr begleitet Sie gern durch die Sommerzeit!

Ihr

Dr. Helmut Reitze, Intendant

Foto: hr/Andreas Frommknecht

04 | JULI/AUGUST | 2006

Mit dem hr

In Hessen unterwegs: Auf Inline-Skates von einer

Party zur nächsten, mit dem Fahrrad durch den

Rheingau, Ausflüge zu ungewöhnlichen Orten und

kulinarische Entdeckungsreisen – die Fernsehund

Radiomacher des Hessischen Rundfunks

laden zu Sommertouren ein.

hr4-Radtour

hr4 lädt ein zur Radtour mit netten

Menschen, Spaß und Unterhaltung.

Vom 24. bis 27. August geht es durch

Rheingau und Taunus. Wer kostenlos

an den Tagesetappen mitradeln

möchte: Einfach mit dem Rad zum

Startpunkt kommen. Der Rücktransport

ist gratis. In allen Pausen- und

Übernachtungsorten bietet hr 4 mit

den Partnern Süwag Energie AG, Bad

Vilbeler Urquelle und den Kommunen

ein Unterhaltungsprogramm

zentral in der Ortsmitte: Musik, Kulinarisches

und mehr. Am 25. August,

18 Uhr, gibt die hr-Bigband mit Bill

Ramsey auf dem Limburger Marktplatz

ein Konzert (Eintritt frei). Infos

bei der Tour-Hotline 0180/500 15 95

(12 Ct./Min.) und unter www.hr4.de.

• Start: Fr, 25. Aug., 9.30 Uhr,

Wiesbaden, Kurhaus

• 12/ 12.30 Uhr, Idstein

• 14/ 14.30 Uhr, Bad Camberg

• Ankunft: 17/ 17.30 Uhr, Limburg

• Start: Sa, 26. Aug. 9.30 Uhr,

Limburg, Neumarkt

• 12/ 12.30 Uhr, Hünstetten

• 14/ 14.30 Uhr, in Burg Hohenstein

• Ankunft: 17/ 17.30 Uhr,

Bad Schwalbach

• Start: So, 27. Aug. 9.30 Uhr,

Bad Schwalbach, Kurpark

• 12/ 12.30 Uhr, Rüdesheim

• 14/ 14.30 Uhr, Eltville

• Ankunft: 17/ 17.30 Uhr,

Wiesbaden, Kurhaus

hr4: „Häppchen-Schnäppchen“

Beim „Häppchen-Schnäppchen“ servieren hr4-Moderatoren

wie Carsten Gohlke (Bild) den Hörern sonntags zwischen 15

und 17 Uhr in außergewöhnlichen Restaurants, Cafés und

Biergärten regionale Spezialitäten. Im Angebot sind Leckereien

zum „Schnäppchenpreis“. hr4 berichtet live. Alle Informationen

finden Sie auf www.hr4.de

X So, 30. Juli: Wettenberg, Apfelgarten Sorguesplatz

X So, 6. Aug.: Witzenhausen, „Zur Krone“

X So, 13. Aug.: Laubach, Kneipe zur Hirschfrikadelle

X So, 20. Aug.: Fürth-Erlenbach, „Zum Schorsch“

X So, 27. Aug.: Hohenroda-Ransbach, Sportgasthof Deis

X So, 3. Sept.: Diemelstadt, Hof Huxmühle

X

Foto: pa/dpa

Foto: hr

LIM

W


04 | JULI/AUGUST | 2006

3

wir in hessen


durch den Sommer

Sommer-Ticker ++++

YOU FM: „Rob’s Barbecue”

Foto: hr

BURG

Lust auf eine spontane Gartenfete? YOU FM-

Moderator Rob Green schenkt seinen Hörer

eine Grillparty! Im Juli und August kommt er

mit Grill, Steaks und cooler Musik zu seinen

Hörern nach Hause, auf die Terrasse, an den

Baggersee oder sonst wo hin. Bei „Rob’s Barbecue“

wird köstlich gechillt und gegrillt.

YOU FM berichtet, wen Rob überrascht.

Einfach bewerben unter der YOU-Line Tel.

069/55 30 40 oder www.YOU-FM.de

WETZLAR

*

DARMSTADT

X

IESBADEN FRANKFURT

X

*

*

MARBURG

GIESSEN

Foto: pa/dpa

*

Foto: hr

* X

X

KASSEL

HOMBURG

hr3-Inline-Tour

BAD HERSFELD

FULDA

X

*

X

*

„Hessenschau“-Sommertour

++++ Beim „hr3-Wettertag“ am Do,

13. Juli, und am Do, 3. Aug., geht es um

das Urlaubswetter: Was passiert, wenn

ein Flugzeug ins Gewitter kommt? Wie

arbeitet die Wetterredaktion des hr?

Von 7 bis 18 Uhr beantworten Wetterexperten

Hörerfragen im Studio.

Hotline-Nummer und Infos unter

www.hr3.de ++++ Jede Menge Ausflugstipps

verrät hr3 bei den „hr3-Hessentourtagen“

am Do, 27. Juli, und am

Do, 17. August. Noch mehr Tipps:

www.freizeit.hr-online.de. ++++ Bei

der hr1-Schlössertour reist man im Juli

hörend durch Hessens Folterkammern,

erlebt Ritterspiele, begegnet Schlossgeistern

und Küchenchefs. Dazu gibt

hr1 Ausflugstipps: Sendezeiten und

Tipps unter www.hr1.de. ++++ YOU FM

schickt Singles mit je einem anderen –

unbekannten – Single in die „Hot Holidays“

nach Mallorca. So geht’s: Zwischen

dem 10. und 14. Juli YOU FM

hören und sich unter www.YOU-FM.de

oder über die YOU-Line 069/ 53 30 40

bewerben. Welche vier Singles das

Glück trifft, entscheiden die verkupplungsfreudigen

Hörer. ++++

Am 19. Juli startet die hr3-Inline-Tour von Frankfurt nach Kaufungen. Tausende Skater sind wieder

dabei und werden entlang der Strecke angefeuert. hr3 berichtet. Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren,

der fit genug ist, eine oder mehrere Tagesetappen von 60 Kilometer zu fahren. Start jeweils

um 10 Uhr, Ziel gegen 17/ 18 Uhr. Jeden Abend bringen hr3-DJs in den Zielorten bei hr3-Disco-Partys

müde Füße wieder in Schwung (Eintritt frei). Infos und Anmeldung unter www.skateparade.com,

mehr auch unter www.hr3.de.

• Mi, 19. Juli: Frankfurt, Funkhaus am Dornbusch – Nidderau – Nidda, Rathausvorplatz

• Do, 20. Juli: Nidderau, Rathausvorplatz – Langgöns – Wetzlar, Lahninsel

• Fr, 21. Juli: Wetzlar, Lahninsel – Ebsdorf – Kirchhain, Hexenturm

• Sa, 22. Juli: Kirchhain, Hexenturm – Gemünden – Borken, Rathauspark

• So, 23. Juli: Borken, Rathauspark – Guxhagen – Niederkaufungen, Kirchplatz

Hessen extrem – unter diesem Motto geht die „Hessenschau“ vom 17. bis 23. Juli auf Sommertour.

Moderatorin Constanze Angermann zeigt extrem originelle Orte, Plätze, Menschen in Hessen: die

kinderreichste Gemeinde, das fantastischste Freibad, die musikalischsten Menschen, die Wiese

mit den meisten Blüten.

In den Sommertour-Orten macht die „Hessenschau“ von 17 Uhr an Programm: Musik, Imbiss und

„Fernsehen zum Anfassen". Um 19.30 Uhr sendet die „Hessenschau“ live. Infos: www.hessenschau.de.

* Mo, 17. Juli,: Weimar an der Lahn, Seepark Niederweimar

* Di, 18. Juli: Mossautal im Odenwald, Waldhubenhof Hüttental

* Mi, 19. Juli: Lauterbach, Berliner Platz

* Do, 20. Juli: Amönau, Rapunzelturm

* Fr, 21. Juli: Meinhardsee, Freizeitzentrum am See

* Sa, 22. Juli: Bischhausen, Kirchplatz

* So, 23. Juli: Bensheim, Lokal „Zum Kirchberg“ *


4

Tierische Geschichten

Doku-Reihe „Bei uns im Zoo“

Absolut respektlos

Giraffe Kiburi soll verreisen und Nashorn Kalusho beäugt die Kamera – für ihre

Doku-Reihe „Bei uns im Zoo“ haben die Tierfilmer Erika Kimmel und Bernd Isecke

den Frankfurter Zoo ein Jahr lang zu ihrer zweiten Heimat gemacht. Ein Drehtag

im Gehege mit respektlosen Giraffen, verspielten Orang-Utans und Nachwuchs bei

den Nebelpardern.

So richtig entspannt wirkt Kiburi ja nicht. Soll sie

aber. Deswegen steckt seit zwanzig Minuten eine

Ampulle mit Beruhigungsmittel in ihrem Hinterteil.

Zoo-Tierarzt Bert Geyer hat sie der Netzgiraffe mit

einem Blasrohr verpasst. „Noch zehn Minuten“, sagt er.

Erika Kimmel hält ihre Kamera auf den Tierarzt, Bernd

Isecke filmt die zweijährige Kiburi, die die Menschen

vor ihrem Stall nicht aus den Augen lässt.

Es ist zehn Uhr morgens, erste Besucher drängen sich

neugierig vor den Außenanlagen des Frankfurter Zoos.

„Das Giraffenhaus ist vorübergehend geschlossen“ steht

auf einem Schild. Und noch etwas ist ungewöhnlich:

Vor dem Giraffengehege warten Feuerwehrleute mit einem

Kranwagen. Denn heute ist Kiburis großer Tag. Sie

soll eine Reise antreten, eine fünfstündige Fahrt mit

Tempo achzig auf der Autobahn nach Stuttgart. Der

Stuttgarter Zoo soll die neue Heimat der in Frankfurt geborenen

Giraffe werden.

Dabei kann allerhand schief gehen. „Kiburi ist absolut

respektlos. Die springt bis zu zwei Meter hoch und

keilt mit den Hinterbeinen“, sagt Giraffenpfleger Gerd

Fuchs in die Kamera. Er arbeitet seit elf Jahren im Giraffenhaus

und kennt die Tiere wie kein anderer. Zwischen

250 und 350 Kilogramm wiegt Kiburi. Ein Tritt

der nicht gerade zimperlichen Giraffendame kann für

einen Menschen tödlich sein. Kleinigkeiten wie ein

fremder Geruch oder ein ungewohntes Geräusch könnten

reichen, um Kiburi zu irritieren. Sie könnte ausrasten,

sich selbst verletzen, ihrem für Giraffen typischen

labilen Kreislaufsystem erliegen. Deswegen darf nur eine

Hand voll Leute in dem Giraffenhaus die Vorbereitungen

mitverfolgen: die nötigen Helfer und Fachleute –

04 | JULI/AUGUST | 2006

Noch wird beschnuppert. Doch wenn Giraffe Kiburi (rechts) etwas erschreckt, keilt sie aus.

GEWINNZONE

und die Frankfurter Fernseh-Journalisten Erika Kimmel

und Bernd Isecke.

Dass es bei solch heiklen Situationen mit dabei sein

darf, hat sich das seit 16 Jahren aufeinander eingespielte

Team Kimmel und Isecke Stück für Stück erarbeitet.

Seit einem dreiviertel Jahr ist der Zoo fast täglich Einsatzort

für die Dokumentar-Sendereihe „Bei uns im

Zoo“. Für die Aufnahmen der 30-minütigen Filme mit

Titeln wie „Das Äffchen und der Schaschlik-Spieß“ oder

„Das Fingertier und die Maden“ musste das Journalisten-Duo

erstmal das Vertrauen der Menschen im Zoo

gewinnen. „Ohne die Hilfe der Pfleger geht gar nichts“,

sagt Bernd Isecke. Aber nicht jeder hatte Lust, den zunächst

fremden Filmleuten Einblicke in die Arbeit zu

geben oder vor der Kamera zu sprechen. „Wir wollten

sie auch nicht drängen“, sagt Isecke. Mit dem Ausstrah-

Foto: pa/dpa


Foto: pa/dpa Foto: hr

Der Gorilla schaut zu: die hr-Filmemacher (links) und

ein Pfleger bei der Arbeit

04 | JULI/AUGUST | 2006

len der ersten Folgen im hr-fernsehen zur Weihnachtszeit

habe sich jedoch einiges geändert: „Nachdem die

Pfleger das Resultat im Fernsehen gesehen haben, wollten

fast alle gerne mitmachen.“

Bettwäsche im passenden Tiermuster

Von Reserviertheit ist heute nichts mehr zu spüren.

Während alle darauf warten, dass die Wirkung der Betäubungsspritze

bei Kiburi einsetzt, zupft Tierarzt Geyer

am Ende eines Mikrofonkabels,

das Bernd Isecke um den Hals

hängt: „Wenn wir mit der Kiburi fertig

sind, gehen wir zu den Nebelpardern,

ja? Die haben Nachwuchs.“

Pfleger Fuchs unterhält sich unterdessen

mit Erika Kimmel: „Mir hat mal ’ne Giraffe gegen

das Knie geballert, das war dann so dick wie ein

Kopp!“ Kimmel nickt, ihr Blick streift über die Anlage.

Hier kennt sie sich inzwischen aus. Sie und ihr Kollege

haben viele der Katakomben hinter den Gehegen betreten,

die sonst nur Zoomitarbeitern zugänglich sind. Sie

wissen, welcher Pfleger so vernarrt in seine Tiere ist,

dass er sogar Bettwäsche in dem passenden Tiermuster

besitzt, und sie haben sich möglichst viele Namen der

4500 Zootiere eingeprägt. „Als wir die Namen noch

nicht so gut kannten, kam es vor, dass ein Pfleger gesagt

hat, oh, guckt mal was Orang-Utan-Weibchen Siri da

macht, und wir haben die Kamera auf Charly gehalten.“

Handgemenge: zwei Orang-Utang-Weibchen

Ein verlorener Moment – also mussten sie warten, bis

ein neuer kam. Das konnte dauern.

„Es geht los“, sagt der Tierarzt mit Blick auf die Uhr. Und

mit einem Augenzwinkern zum Giraffenpfleger: „Wie

alt sind Sie, 52? Andere sterben jünger.“ Fuchs lacht.

Schnell öffnet er die Tür von Kiburis Stall. Befürchtungen,

das Tier könne Lunte riechen, bestätigen sich

nicht: Die etwa 2,70 Meter große Giraffe trabt munter

durch den Ausgang, der dieses Mal direkt in das Innere

des vor der Tür stehenden Transporters führt. Der wird

„Das sind keine

Kuscheltiere“

eilig geschlossen, die Giraffe darin bleibt gelassen als

könne sie kein Wässerchen trüben.

„Das sind keine Kuscheltiere“, hat Kimmel gelernt.

„Bei den Menschenaffen zum Beispiel muss man vorsichtig

sein, wenn sie die Hand nach einem ausstrecken

Sie haben eine irre Kraft.“ Umgekehrt haben sich auch

die Tiere ein Bild von den Journalisten gemacht. Wenn

das silberne Auto des Teams auf einem der Zoopfade

auftaucht, schreitet Nashornbulle Kalusho zutraulich

zur Absperrung, und auch das Orang-Utan-Weibchen

Siri kommt gerne näher. Einen absoluten Liebling im

Zoo haben die Fernsehautoren nicht: „Erst waren es für

mich die Menschenaffen und Gorillas“, sagt Isecke.

„Aber das ändert sich, je mehr Kontakt wir auch zu anderen

Tieren haben.“ Überhaupt ist das mit Favoriten so

eine Sache, findet Kimmel: „Ich weiß nicht, wen ich

hier lieber mag – die Menschen oder die Tiere. Seit wir

hier drehen, haben wir gemerkt, wie viel Arbeit die Zoomitarbeiter

hinter den Kulissen leisten, und wie liebevoll

die Pfleger mit den Tieren umgehen.“

Unterdessen lassen die Feuerwehrmänner von der

gegenüberliegenden Seite mit dem Kran die Tragegurte

herunter. Immer mit dabei sind Kimmel und Isecke

samt Kameras, bemüht, gute Bilder zu bekommen, ohne

den Zooleuten im Weg zu stehen. Nachdem die Gurte

an dem 3,5 Tonnen schweren Transportanhänger befestigt

sind, wird er mit Kiburi über den Graben auf die

andere Seite gehoben und an einen

Wagen gekuppelt. „Das war’s“, sagt

Pfleger Fuchs und steigt in das

Auto. Der Motor springt an, Auto

nebst Anhänger und Giraffe fahren

in Richtung Zooausgang. „Jetzt

haben wir erstmal anderthalb Jahre Ruhe, bis die nächste

Giraffe transportiert wird“, sagt Geyer zufrieden.

„Das ist schon etwas anderes, als ’ne Schildkröte zu verpacken.“

[Anikke Fischer] ■

Tierische Geschichten im Fernsehen

„Bei uns im Zoo“, hr-fernsehen, 2. Juni bis

27. August, sonntags, 19 Uhr (Wh. jeweils am

folgenden Mittwoch, 20.45 Uhr):

Das Fingertier und die Maden (2. Juni)

Der Seebär und die Tante (9. Juni)

Der Bär und die Waage (16. Juni)

Die Giraffe und das Baby (23. Juni)

Der Affe und das Gespenst (30. Juni)

Die Giraffe und die Nagelfeile (8. Aug.)

Der Affe und die Hängematte (13. Aug.)

Der Bär und die Suppe (20. Aug.)

Der Tiger und die Liebe (27. Aug., keine Wh.)

„Bei uns im Zoo“ in der Hessenschau, hr-fernsehen,

freitags, 19.30 Uhr

www.hr-online.de (Rubrik Fernsehen)

Zoo Frankfurt

• Großes Kinderfest, 12. und 13. Aug., 10 bis 16 Uhr

• Zootage, 23. und 24. Sept., 10 bis 18 Uhr

• An Wochenenden und feiertags Tierpflegegespräche,

am letzten Freitag im Monat 19 Uhr

Feierabendführung und 17.30 Uhr Ponyreiten

für Kinder

Alfred-Brehm-Platz 16, 60316 Frankfurt.

Öffnungszeiten im Sommer: täglich, 9 bis 19 Uhr.

Eintritt: 8 Euro (Erwachsene), 4 Euro (Kinder,

Schüler), 20 Euro (Familienkarte). Informationen:

www.zoo-frankfurt.de und Tel. 069 / 21 23 37 35

VIP-GEFLÜSTER

mit Holger Weinert

Kinder, Kinder!

5

Wie ihr manchmal so heißt, wenn eure Eltern

„Promis” sind! Mit Mühe haben wir uns die Stadt

gemerkt, nach der Veronas Kind benannt ist: San

Diego Pooth. Da fällt mir auf: Die Mutter heißt ja

ebenfalls nach einer Stadt – Verona! Die Beckhams

haben einen Brooklyn. Ja, Städte oder

Stadtteile – das schafft doch ungeahnte Möglichkeiten

für VIPs in aller Welt: Denkbar wäre zum

Beispiel Berlin Hilton für möglichen Nachwuchs

von Paris Hilton. Oder Monaco Franz, für den

nächsten Sohn von Justus (dann 70 plus).

Den Vogel schießen bei uns die Ochsenknechts

ab. Die Kinder, deren Mama Natascha so

resolut ist wie Papa Uwe verschroben, heißen Jimi

Blue, weil er ein blaues Baby war, und – Achtung!

– Wilson Gonzales, wie die berühmte Maus

Speedy Gonzales, und – das arme Mädchen –

Cheyenne Savannah. Trifft man die Kinder Ochsenknecht,

selbst schon im Filmgeschäft und

neulich in Darmstadt, sind sie eigentlich dauernd

dabei, jemandem ihre Vornamen zu erklären.

Eine Lebensaufgabe.

Da nimmt sich Serafina, Sproß einer bekannten

hr-Moderatorin, ja noch auf wirklich feenhafte

Weise beinahe normal aus. Irgendwann wird eh

alles auf Abkürzungen wie Finchen oder Sanny

(für San Diego) oder Maus (für Gonzales) hinauslaufen.

Dabei haben sich die Eltern doch einen

solchen Kopp gemacht!

Der Leistungsdruck, den Namensgebung heute

bedeutet, hat längst auf weitere Bevölkerungskreise

übergegriffen. Wie sonst wären Namenskompositionen

denkbar wie Ophelia Schmidt,

Chantal Müller oder Elektra Sattler?

Möglich ist noch viel mehr: Einfach auf Werbefiguren

zurückgreifen (Clementine von Claudia

Schiffer) oder auf Obst oder Gemüse (Apple

von Gwyneth Paltrow oder Peaches Honeyblossoms

– Pfirsich Honigblüte – von Bob Geldof). Erwachsene

Frauen lassen sich auch Kiwi rufen

wie Andrea Kiewel. Und Rucola oder Tomate, das

wären doch auch ausgefallene Einfälle, oder? ■

Holger Weinert moderiert die Vipshow,

So, 18.30 Uhr, und das Hessenjournal, Mo bis Fr,

21.45 Uhr, im hr-fernsehen

Foto: hr/Andreas Frommknecht


6

backstage

Gewinnt Ullrich?

Tour de France: Florian Naß ist der neue ARD-Kommentator. Der hr-Sportjournalist

über Doping, Stimmengewirr in der Sprecherkabine und Jan

Ullrichs Chancen auf das Gelbe Trikot.

Die Tour de France ist der Ritterschlag für Radsport-

Kommentatoren. Wie bereiten Sie sich vor?

Florian Naß: Wochenlang. Da kommt man vom

Hundertsten ins Tausendste: Wie viele Doping-Fälle gab

es? Wann hat welcher Akteur aus welchem Land welche

Etappe gewonnen? Die Zuschauer erwarten auch

kulturelle Informationen: Durch welche Region fahren

wir? Wie heißt die Kirche rechts am Straßenrand? An

Tagen, bevor ich kommentiere, werde ich die letzten

100 Kilometer abfahren – allerdings mit dem Auto.

Wo sitzen Sie während des Rennens, wie informieren

Sie sich?

Die Kommentatoren sitzen am Ziel in einem doppelstöckigen

Bus, nach Ländern sortiert eng nebeneinander

in Kabinen, 70 bis 80 Nationen – ein unglaubliches

Stimmengewirr. Ich habe nur die TV-

Bilder vor mir, die der Zuschauer

auch sieht. Auf dem Kopfhörer höre

ich den Kommentator des französischen

Fernsehens, außerdem den

Tour-Funk, die Informationsquelle

für die sportlichen Leiter in den

Begleitautos. Dazu noch meinen

Mitkommentator Herbert Watterott,

der bereits über seine 41. Tour berichtet.

Er wird an seinem letzten

Tag als Reporter natürlich auch den

Zielsprint auf den Champs Elysées

übernehmen.

In den vergangenen Jahren haben

stets die gleichen Titanen gewon-

nen. Nun ist Lance Armstrong nicht

mehr dabei. Steigt die Spannung

wieder?

Ja. Fast täglich fragen Bekannte und

Freunde: „Und? Gewinnt ‚Ulle‘?“ Ich sage:

Er hat eine gute Chance. Auch im

Fahrerlager sind alle froh, dass Armstrong

weg ist. Nicht, weil sie ihn nicht

leiden konnten, sondern weil es nun

wieder etwas Neues, Offenes gibt.

Wie werden Sie auf Dopingfälle reagieren?

Wir – aber vor allem auch die Veranstalter

– müssen uns stärker mit Doping

auseinandersetzen. In der Vergangenheit

ist man mit positiven

Doping-Proben

nicht offen genug

umgegangen. Man hat

sie veröffentlicht, als

die Tour de France

vorbei war. Ich habe

den. Keiner darf

mehr rein, keiner

mehr raus. Bis der

Präsident über den

Irak geredet und

Hände geschüttelt

hat. Näher als zehn

Meter ist an den

Weltmacht-Chef

nicht heranzukommen,

da ist der Secret Service davor. Ein

typischer Washington-Termin. Weltpolitik,

mediengerecht präsentiert, Fragen

durften nur zuvor ausgewählte Besucher

stellen.

Untypischer ist eine Verabredung im

berüchtigten Washingtoner Stadtteil

Anacostia. Dort treffe ich einen Aktivi-

schon zu vielen Radsportlern

gesagt: „Ich

bin mit dem Herzen

immer bei den Sportlern.

Aber wenn du gedopt bist, breche

ich mit dir.“ Ich verachte jegliche Form

von Doping. Liegen Fakten vor, sollte

dies bis ins letzte Detail berichtet werden.

Gewinnt ein Fahrer eine Etappe,

der vor zwei Jahren gedopt war, werde

Zwischen Capitol und Armenviertel

Berichtet aus den USA:

Jens Borchers

G anz Amerika soll es sein. Nicht nur

George W. Bush, sondern die USA

mit ihren vielen Facetten. Die große Politik

und der Präsident sind eine davon.

Bush hält eine Rede, ich will als Journalist

dorthin. Die Universitätsaula wird

fast anderthalb Stunden vor Beginn der

Rede geschlossen – aus Sicherheitsgrün-

Foto: hr

Radsport-Experte: Florian Naß

Zur Person: Florian Naß kommentiert

seit 1998 für den hr alle großen Radrennen

wie „Rund um den Henninger-Turm“ .

Der 38-Jährige spielte Handball in der

zweiten Bundesliga bei Eintracht Wiesbaden

und wohnt mit seiner Familie in

Ober-Mörlen/Wetterau.

04 | JULI/AUGUST | 2006

Einblicke in ein Korrespondentenleben: Seit einem halben Jahr berichtet

hr-Hörfunkreporter Jens Borchers für die ARD aus dem Studio Washington.

Zur Person: Jens Borchers (46) arbeitet seit

1990 für den hr, unter anderem als Korrespondent

in Bangkok und Madrid, zuletzt als

Teamchef Planung bei hr1. Seit Februar leitet

der promovierte Politikwissenschaftler

das Hörfunkstudio Washington der ARD-

Sender Hessischer Rundfunk, Rundfunk

Berlin-Brandenburg, Radio Bremen

und Saarländischer Rundfunk. Weitere

Borchers-Berichte unter www.hr1.de

Foto: hr/Timo Melk

Nach rund 3500 Kilometern: Jan Ullrich bei der Zieleinfahrt in Paris

sten, der sich für eine aktive Politik im

Stadtteil mit der höchsten Mord-Rate

und der schlimmsten Drogenkriminalität

einsetzt. Er zeigt mir den Kinderspielplatz,

der abends ein Drogenmarkt ist. Er

erzählt von überforderten Schulen und

von den Bürgern in Anacostia, die versuchen,

mitten in diesem sozialen Brennpunkt

ein normales Leben zu führen.

Solche Treffen sind ein Rechercheansatz,

um mehr über die Lebenswirklichkeit

im „schwarzen” Washington zu erfahren.

In Arizona, an der Grenze zu Mexiko,

sehe und erlebe ich, was Amerika verändert:

Überforderte Grenzpolizisten versuchen,

den Strom der Einwanderer ohne

gültige Papiere einzudämmen. Die

Stadt Tucson, die, wie inzwischen viele

ich das spätestens im dritten Satz erwähnen. [Corinna Tertel] ■

Tour de France im Fernsehen: mehrstündige Live-Übertragungen

vom 1. bis 23. Juli tageweise wechselnd im

Ersten und im ZDF. Mehr Infos: www.sport.ard.de

Im Radio: Live-Einblendungen in hr-info (stündlich von

12 Uhr an), hr1 und hr3 berichten

US-Städte, zweisprachig ist: englisch

und spanisch. Die Einwanderer aus Südamerika

sind mittlerweile die größte

Minderheit in den USA. Sie wollen Rechte

und politischen Einfluss, um schrittweise

aus ihrer Rolle als billige und weitgehend

rechtlose Schwarzarbeiter heraus

zu kommen. Das löst Ängste und

Widerstand bei der unteren Mittelklasse

Amerikas aus – die Globalisierung

kommt zu ihnen ins Land.

Das sind nur wenige Facetten aus dem

riesigen Land, über das es so viel zu erzählen

gibt. Amerikaner lassen sich bereitwillig

fragen, kaum jemand hat in

diesem Medienland Scheu vor einem

Mikrofon. Die Schwierigkeit ist nicht,

an Informationen zu kommen, sondern

aus der Informationsflut auszuwählen,

damit ein Bild vom ganzen Amerika entsteht.

Nicht nur von George W. Bush.

[Jens Borchers, Studio Washington] ■

Foto: pa/dpa


04 | JULI/AUGUST | 2006

Zu Hause bei Barbara Siehl

„Mein Garten ist eine Wundertüte“

Hessens schönste Gärten – im hr-fernsehen zeigt Barbara Siehl jede Woche private

Gartenparadiese. Doch was blüht eigentlich bei der Moderatorin zu Hause? Ein Blick

über ihren Gartenzaun.

Akeleien und Pfingstrosen sind ihre Lieblingsblumen.

Rittersporn mag sie ebenfalls gern, auch

wenn sie damit einfach kein Glück hat. Ursprünglich

ist Barbara Siehl gar kein typischer Gartenmensch,

wuchs auch als Kind nicht mit einem Garten auf. Heute

ist sie Garten-Fan. Vor zwanzig Jahren bezog sie eine

kleine Hofreite in einem Vorort von Wiesbaden, wo sie

heute noch mit Mann, Hund und Katze lebt. Dort, wo

früher der Pferdeauslauf war und nur noch abgeknabbertes

Gras wuchs, pflanzte sie munter drauf los: bunte

Büsche und Sträucher. „Es wäre besser gewesen, sich

erst mal einen Gartenplan vom Fachmann erstellen zu

lassen“, sagt sie heute. Das hätte Kosten und Mühen erspart.

Zum Anwesen gehört auch ein schöner Innenhof,

in dem ein Zierapfelbaum im Winter ganze „Bataillone

von Vögeln“ ernährt, wie Barbara Siehl fröhlich sagt.

Sie freut sich über jedes Rotschwänzchen und die vielen

Meisen, aber auch die „Amselwohnanlage“ im Efeudickicht

an der Scheune ist ihr lieb.

Dreißig Jahre lang moderierte die Tierfreundin „Herrchen

gesucht“ im hr-fernsehen. Ihre erfolgreiche Sendung

„Hessens schönste Gärten“ läuft nun schon im

vierten Jahr. Das Konzept zur Sendung stammt von ihr,

damit reagierte sie auf den Gärtnerboom. Die privaten

Gartenparadiese findet die Redaktion auf ganz unterschiedlichen

Wegen. Mittlerweile bewerben sich auch

viele Zuschauer mit ihrem Garten. Dabei sei für die Auswahl

gar nicht die Größe entscheidend: „Alles, was man

im Großen machen kann, geht auch im Kleinen“. Das

Besondere des Gartens sowie sein Facettenreichtum

sind wichtig.

„Man lernt schauen“

Besonders und facettenreich ist auch ihr eigener Garten,

der unter dem Motto blüht: „Was nicht stört, darf

bleiben.“ Und sei es auch mal ein Löwenzahn an der Seite

von Pfingstrosen. Von den vielen Tipps und Anregungen,

die sich die Zuschauer in ihrer Sendung holen, profitiere

sie selbst genauso. In ihrem Garten rankt eine Rose

am Stamm des Fliederbaums empor, und an einer

GEWINNZONE

Foto: privat

Zwischen Pfingstrosen und Vergißmeinnicht: Moderatorin Barbara Siehl in ihrem Garten

alten Leiter, die am Pflaumenbaum lehnt, klettert eine

Clematis entlang. „Man lernt schauen“, sagt Barbara

Siehl und spricht von der Lust am Experimentieren. Sie

sei immer auf der Suche nach etwas Neuem. Wenn

manche Pflanze nicht gedeiht, dann buddele sie sie

eben wieder aus und setze sie an anderer Stelle ein.

„Man darf einen Garten nicht auf einen Blick erfassen,

sondern das Auge muss in Etappen

schauen können“, sagt Barbara Siehl. Aus

diesem Grund hat sie in ihren Rasen Wege

gemäht, so dass einzelne Blumeninseln entstehen.

In der Mitte räkeln sich Pilze, leider

nicht essbar, wie sie sagt. Und ringsum hat

sie die unterschiedlichsten Pflanzen arrangiert:

Pfingstrosen wachsen neben Frauenmantel

und Wolfsmilch, da blüht weiß der

Holunder, dort bläuliche Akeleien, daneben

Hortensien und Iris. Ganz hinten gibt

es schwarze Johannisbeeren und auch Bärlauch.

Auf dem ehemaligen Misthaufen

sprießen die Vergissmeinnicht, die sich

auch zwischen den Pflastersteinen im Hof

ihren Weg bahnen. An der rechten Seite des

Gartens steht ein kleiner Sandkasten für

den Enkel, weiter hinten verspricht eine

Bank Erholung. Im Sommer holt sich Barbara

Siehl schon mal ihre Liege, mit der sie

dann den Sonnenstrahlen nach durch den

Garten wandert.

„Neugier gepaart mit Ästhetik“, erläutert

Barbara Siehl ihre Pflanzenleidenschaft.

Dass das Paradies auch ein Garten war, ist

für sie nicht verwunderlich, denn ihr eigener

Garten bedeutet für sie nicht weniger

als „Balsam für die Seele“. Und sie sagt:

„Mein Garten ist eine Wundertüte“, denn

sie sei jedesmal erstaunt, wenn sie nach

längerer Abwesenheit zurückkehre und

7

sich irgendwo aus der Erde etwas Neues ans Licht gewagt

hat. Ihr Lieblingsplatz im Garten ist die Hängematte,

die sie bei schönem Wetter zwischen Fliederund

Pflaumenbaum spannt. Von dort kann sie in der

Abenddämmerung die Fledermäuse aus der Scheune

flattern sehen: „Mein Ort zur absoluten Entspannung.“

[Shirin Sojitrawalla] ■

Hessens schönste Gärten

Im hr-fernsehen:

Barbara Siehl führt durch private Gartenparadiese. Als Gast in

jeder Sendung erzählt Isabella von der Recke, Gartenbauwissenschaftlerin

und Leiterin der hr4-Themenredaktion, Historisches

und Überraschendes über besondere Pflanzen.

Hessens schönste Gärten, hr-fernsehen, 6. Juli bis 24. Aug.,

donnerstags, 20.15 Uhr:

6. Juli: Englischer Teichgarten im Marburger Land

13. Juli: Japangarten in Trebur

20. Juli: Romantischer Landgarten in Fritzlar-Geismar

27. Juli: Prachtgarten in Gensungen

3. Aug.: Edler Staudengarten in Nidderau

10. Aug.: Sommerlicher Gartentraum im Vordertaunus

17. Aug.: Grüne Oasen auf kleinem Raum

24. Aug.: Waldgarten an der Bergstraße

� Mehr Infos: www.gaerten.hr-online.de

In hr4:

• Gartenporträt und Tipps, hr4, 5. Juli bis 23. Aug., mittwochs,

9.45 Uhr (Porträt des am folgenden Tag im hr-fernsehen

gezeigten Gartens)

• Hörerstunde mit Gartenexperten, hr4, 7. Juli bis

25. Aug., freitags, 10 Uhr. Hörerfragen von 10 Uhr an unter

Tel. 0180/55 44 244 (12 Cent/Min.)

� Mehr Infos: www.hr4.de (Rubrik „Service“)


8

highlights

Er war bis 1979 einer der mächtigsten Paten

der USA: Carmine Galante

Foto: hr

FERNSEHEN

Die geheime Welt der Mafia

AUSGEHTIPP von hr4-Moderator Ingo Lücke

KONZERT

Silbermond bei YOU FM

Servus, Grüezi und Hallo!

Ein schöner Sommer-Nachmittag im Freien, gekrönt mit Volksmusik vom Feinsten:

Da geht vielen das Herz auf. Und wenn dann noch Maria und Margot Hellwig die

Bühne betreten, weiß man: Generations- und musikalische Geschmacksgrenzen gibt

es nicht mehr – oder, um es anders auszudrücken: Sie sind einfach Kult! Und dass

Maria mit ihren immerhin 86 Lenzen weder Gesang- und Jodelkunst verloren hat,

beweist sie im Mutter-Tochter-Zusammenspiel fast täglich auf den Bühnen der

ganzen Republik.

Am 16. Juli werden die beiden ihr Publikum in Kassel in ihren Bann ziehen. Und sie

bringen namhafte Kollegen mit: Sandra Weiss aus der Schweiz, das Duo Treibsand,

das japanische – ja, tatsächlich! – Jodeltalent Takeo Ishi und nicht zuletzt die Zillertaler

Haderlumpen, die zünftige Blasmusik aus den österreichischen Alpen beisteuern. Ich freue mich schon,

diese Volksmusik-Party zu moderieren. Seien Sie doch auch mit dabei, wenn vom Open-Air-Gelände am Studio

Kassel aus weit bis zum Herkules hinauf der Ruf zu vernehmen sein wird: „Servus, Grüezi und Hallo!“ ■

hr 4 präsentiert „Das Edelweiß der Volksmusik” am So, 16. Juli, 16 Uhr, Open-Air-Bühne am Studio Kassel,

Wilhelmshöher Allee 347. Karten zu 24/ 28 Euro beim hr-Ticketcenter (Tel. 069/155-2000, www.hr-ticketcenter.de)

und bei bekannten Vorverkaufsstellen

Exklusiv und ganz nah dran – die YOU FM-Studiokonzerte

sind legendär. Am 27. Juli holt die Jugendwelle

Silbermond ins Frankfurter Funkhaus. Nach ihrem großartigen

Konzert beim Hessentag in Hessisch Lichtenau

vor rund fünftausend begeisterten

Hörern sind

Sängerin Stefanie Kloß

und ihre drei Musiker

noch einmal in Hessen

vor kleinem Publikum

zu erleben. Für zweihundert

Hörer spielt die

Band aus Bautzen Songs

ihres neuen Albums

„Laut gedacht“.

Für alle hr-Journal-Leser,

die diese Ausgabe

schon am 27. Juni in ih-

Foto: Agentur

Foto: NDR / Getty Images

Ende der 1950er-Jahre ist die Mafia in Italien und in den USA in viele

Lebensbereiche eingedrungen. Doch Politiker und Behörden bestreiten

offiziell, dass sie überhaupt existiert. Eine zufällige Entdeckung der Polizei

im Staat New York ändert das gründlich ... Wenige Jahre später bricht erstmals

ein Insider die „Omertà”, das Gesetz des Schweigens: Der Gangster Joe

Valachi berichtet öffentlich über geheime Vorgänge in den Banden. Währenddessen

sorgen die Paten Joseph „Joe Bananas” Bonanno und Charles

„Lucky” Luciano dafür, dass die amerikanische und die sizilianische Mafia

eine internationale Großmacht des Verbrechens bilden.

Das hr-fernsehen zeigt eine vierteilige, aufwändig produzierte Dokumentation.

Darin geben rechtskräftig verurteilte ehemalige Mafiosi, aber auch

verdeckte Ermittler erstmals einen authentischen Einblick in die geheime

Welt des organisierten Verbrechens. Unter Verwendung originaler Observationsvideos

entsteht in einer modernen Bildsprache ein breit angelegtes

Panorama der Mafia der letzten Jahrzehnte. ■

„Die Mafia“, hr-fernsehen, vierteilige Sendereihe: „Im Fadenkreuz des FBI“

(Di, 25. Juli), „Die Pizza-Connection“ (Di, 1. Aug.), „Verrat und Blutrache”

(Di, 8. Aug.), „Die Paten in der Klemme” (Di, 15. Aug.), jeweils 22.15 Uhr

rer Lotto-Verkaufsstelle bekommen haben: Am 2. Juli

geben die Sportfreunde Stiller ein Studiokonzert – Karten

für dieses Konzert sind bis zum 29. Juni bei YOU FM

zu gewinnen. ■

Silbermond, YOU FM-

Studiokonzert, Do,

27. Juli, Frankfurt,

Funkhaus am Dornbusch.,

20 Uhr .

Karten zu gewinnen

bei YOU FM in der

Woche vom 20.

bis 26. Juli, unter

YOU FM.de

Wer keine Karte

gewinnt – YOU FM

sendet das Konzert am

20. August, 20 Uhr

Deutschrock vom Feinsten: Silbermond im YOU FM-Studio

04 | JULI/AUGUST | 2006

Foto: pa/dpa

RADIO

Hessen erinnern

S echzig bewegte Jahre – die Gründung Hessens

nimmt hr2 zum Anlass, sich der Geschichte des

Landes auf sehr persönliche Weise zu nähern. „Hessen

erinnern“ heißt die Sendereihe mit Erinnerungen und

Eindrücken von Prominenten und Nicht-Prominenten,

Politikern, Gelehrten und Schauspielern.

Die Reise beginnt im September 1945, als die US-Militärregierung

das Land „Groß-Hessen” proklamiert.

Bankier Friedrich von Metzler erzählt von Bankschaltern

in Baracken, Professor Hilmar Hoffmann, ehemaliger

Frankfurter Kulturdezernent, schildert Geschichten

über Skandaltheater, Kultur für alle und sprengwütige

Oberbürgermeister. Der ehemalige hessische Ministerpräsident

Hans Eichel nimmt die Hörer mit auf seine

persönliche Reise von Kassel nach Berlin und wieder

zurück.

Zu Wort kommen auch unbekannte hessische Bürger,

die nach Krieg und Zerstörung zunächst in Flüchtlingslagern

aufgenommen wurden, die vom Schwarzmarkt

der Nachkriegsjahre, von Protesten gegen die

Startbahn West erzählen oder davon, wie sie zu Beginn

des 21. Jahrhunderts ihre Arbeit verloren.

Die Reihe wird im Rahmen des hr2-Radiokultursommers

(siehe auch Seite 13) gesendet und startet am

23. Juli. An den vorangehenden Juli-Sonntagen laden

die „Reportagen aus der hessischen Geschichte“ zu Zeitreisen

in das Kurfürstentum Hessen-Kassel und die

Landgrafschaft Darmstadt ein. ■

„Reportagen aus der hessischen Geschichte“, hr2, So, 2.

und So, 16. Juli, 18.05 bis 19 Uhr

„Hessen erinnern – Stimmen aus sechs Jahrzehnten“, hr2,

23. Juli bis 28. Aug., sonntags, 18.05 bis 19 Uhr

Bewegte Geschichte: Protest gegen den Bau der

Startbahn West am Frankfurter Flughafen, 1980

GEWINNZONE


www.hr-online.de

live dabei

VERANSTALTUNGEN

JULI/AUGUST 2006

hr-live dabei 1.-9. JULI

Samstag, 1.7., von 10 Uhr an > Groß-Gerau, Stadtmuseum hr

Legalisierter Raub | Ausstellung

Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen; mit umfangreichem Begleitprogramm

Öffnungszeiten: bis 9.7.; Mi. u. Sa. von 10 bis 12 , Do., 14 bis 17 u. So., 11 bis 17 Uhr;

Eintritt frei; Infos: www.hr-online.de

Samstag, 1.7., 20 Uhr > Weilburg, Schloss Weilburg, Renaissancehof hr2

Konzert des hr-Sinfonieorchesters | bei den Weilburger Schlosskonzerten

Bach: 4. Orchestersuite, Mozart: Rondo C-Dur u. Violinkonzert G-Dur, Beethoven: 1. Sinfonie;

mit Christian Tetzlaff (Violine); Ltg.: Hugh Wolff

Eintritt: € 11,- bis 43,-; Karten: Weilburger Schlosskonzerte, Tel. 06471/944 211

Sonntag, 2.7., 18.30 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Vipshow | Das Societymagazin LIVE

Mod.: Monika Kullmann und Holger Weinert

Neue Mainzer Str. 52 – 58

Eintritt: € 5,- / Kinder frei; Reservierung: Fax 069/155-42 83; E-Mail: hrVeranstaltungen@hr-online.de

Mittwoch, 5.7, 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Aloe Vera – Wunderpflanze oder Trendgewächs?; Mod. Mathias Münch

Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Freitag, 7.7. bis Sonntag, 9.7. hr2

hr2-Literaturreise „Südhessen“ | im Odenwald und an der Bergstraße

Literarische Spaziergänge, Lesungen, Vorträge; auf dem Besuchsprogramm: der Geburtsort Büchners,

die Einhardsbasilika, das Kloster Lorsch und auf den Spuren der Niebelungen

Teilnahmegebühr: € 355,-; Info/Anmeldung: Tel. 069/155 49 60; www.literaturland.hr-online.de

Freitag, 7.7., 20 Uhr > Frankfurt, Palmengarten, Siesmayerstr. 63 hr2

Hörspiel unterm Blätterdach | „Ripley´s Game“

Crimetime-Hörspiel von Patricia Highsmith

Eintritt: € 5,-/erm. 3,-; Karten: Palmengarten, Tel. 069/212 366 89

Samstag, 8.7., 16 Uhr > Bad Hersfeld, Stadthalle, Wittastr. 5 hr2

Kammerkonzerte in Hessen | St. Lawrence String Quartet

Mozart: Streichquartett C-Dur; Schostakowitsch: Streichquartett Nr 8 c-Moll;

Schmumann: Streichquartett a-Moll

Eintritt: € 10,-/erm. 9,-; Karten: Arbeitskreis für Musik, Tel. 06621/50 67 13

Sonntag, 9.7., 11 Uhr > Geisenheim, Schloss Johannisberg, Im Cuvéehof hr2

Jazz Matinée der hr-Bigband | beim Rheingau Musik Festival

Mit Joey DeFrancesco (Hammond-Orgel); Ltg.: Jörg Achim Keller

Eintritt: € 12,- bis 35,-; Karten: Rheingau Musik Festival, Tel.: 01805/74 34 64

Witterungsbedingte Verlegung in die Phönix-Halle Mainz um 11.30 Uhr möglich

9.7. Jazz Matinée der hr-Bigband

Der neue Weltstar der Hammond-Orgel, Joey DeFrancesco

(Bild), zu Gast bei der hr-Bigband: ein Zusammentreffen von

zwei Schwergewichten, bei dem kein Auge trocken bleiben

wird. Das energiegeladene Spiel von DeFrancesco, seine

Virtuosität und Expressivität haben die Hammondorgel als

Instrument nach jahrelangem Schattendasein wieder ins

Rampenlicht geholt. Karten erhalten Sie beim Rheingau

Musik Festival.

(Foto: Philippe Haulet – Jazz à Liége)

Sonntag, 9.7., 16 Uhr > Bad Hersfeld, Stadthalle, Wittastr. 5 hr2

Kammerkonzerte in Hessen | St. Lawrence String Quartet

Debussy: Streichquartett g-Moll; Schaefer: Streichquartett Nr. 3; Ravel: Streichquartett F-Dur

Eintritt: € 10,-/erm. 9,-; Karten: Arbeitskreis für Musik, Tel. 06621/50 67 13

hr-live dabei

9.-19. JULI

Sonntag, 9.7., 19 Uhr > Weilburg, Schloss Weilburg, Renaissancehof hr2

Konzert hr-brass | bei den Weilburger Schlosskonzerten

„Große Nachtmusik“; Werke von Mozart in Bearbeitung von Andreas Tarkmann,

Markus Höller und Hans-Reiner Schmidt; Mod.: Lars Reichow; Eintritt: € 11,- bis 43,-;

Karten: Weilburger Schlosskonzerte, Tel. 06471/944 211; Sendung: 13.07., 20.05 Uhr in hr2

Montag, 10.7., 20 Uhr > Frankfurt, Literaturhaus, Schöne Aussicht 2 hr2

Zeitbrüche – Diagnosen in der Gegenwart | Angst im Rechtsstaat?

Talk und Diskussion mit Marianne Lenzinger-Bohleber, Wilhelm Heitmeyer, Günter Frankenberg,

Klaus Günther; Mod.: Peter Kemper

Eintritt frei

Mittwoch, 12.7, 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Camping – schöner wohnen unter freiem Himmel; Mod. Anne Brüning

Jeden Mittwoch im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Donnerstag, 13.7., 19.30 Uhr > Burbach-Niederdresselndorf hr3

hr3-club disco party | 125 Jahre Feuerwehr Niederdresselndorf

Moderation: Peter Lack

Festzelt am Marktplatz

Eintritt: € 6,-; Abendkasse; www.feuerwehr-niederdresselndorf.de

Freitag, 14.7., 20 Uhr > Heidelberg, SRH-Fachhochschule, Campus hr2

Brasileiro | The Music of Hermeto Pascoal

Konzert mit der hr-Bigband; Ltg.: Steffen Schorn

Ludwig-Guttmann-Straße 6

Karten: hr-Ticketcenter, Tel. 069/155 2000

Samstag, 15.7., 20 Uhr > Kassel, Schloss Wilhelmshöhe, Ballhaus hr2

7. Wilhelmshöher Schlosskonzerte | Vlach Quartett Prag

Werke von Arriaga, Rodrigo, Torroba, Turina u. Bochherini; mit: Maximilian Mangold (Gitarre),

Eintritt: € 18,-/erm. 13,-; Karten: Bauer & Hieber im Musikhaus Eichler, Tel. 0561/91 88 861;

Museumskasse, Tel. 0561/31 68 00

Sonntag, 16.7., 11 Uhr > Kassel, Schloss Wilhelmshöhe, Ballhaus hr2

7. Wilhelmshöher Schlosskonzerte | Vlach Quartett Prag

Werke von Arriaga, Rodrigo, Torroba, Turina u. Bochherini; mit: Maximilian Mangold (Gitarre)

Eintritt: € 18,-/erm. 13,-; Karten: Bauer & Hieber im Musikhaus Eichler, Tel. 0561/91 88 861;

Museumskasse, Tel. 0561/31 68 00

Sonntag, 16.7., 11 Uhr > Frankfurt, Hof Historisches Museum hr2

Brasileiro | The Music of Hermeto Pascoal

Konzert mit der hr-Bigband; Ltg.: Steffen Schorn

Saalgasse 19

Karten: hr-Ticketcenter, Tel. 069/155 2000

Sonntag, 16.7., 16 Uhr > Kassel, hr-Gelände, Wilhelmshöher Allee 347 hr4

Edelweiss der Volksmusik | hr4-Open-Air-Konzert

Mit: Maria & Margot Hellwig, Takeo Ischi, Sandra Weiss, Duo Treibsand, Zillertaler Haderlumpen

Mod.: Ingo Lücke u. Hermann Hillebrand

Eintritt: € 24,-/28,-; Karten: hr-Ticketcenter, Tel. 069/155-2000

16.7. Edelweiss der Volksmusik

„Servus, Grüezi und Hallo!“ Zum 20. Geburtstag von hr4

präsentieren Maria und Margot Hellwig (Bild) Volksmusik

vom Feinsten: Sandra Weiss aus der Schweiz, das Duo

Treibsand, das japanische Jodeltalent Takeo Ishi und die

Zillertaler Haderlumpen mit zünftiger Blasmusik aus den

Alpen. Karten gibt’s beim hr-Ticketcenter.

(Foto: MediaPress/Rubin-Records)

Montag, 17.7., 19.30 Uhr > Weimar an der Lahn hr-fernsehen

„Hessen EXTREM“ | die Sommertour der Hessenschau LIVE

Das Regionalmagazin unterwegs: die originellsten Orten, Plätze, Menschen in Hessen

Seepark Niederweimar; Mod.: Constanze Angermann;

von 17 Uhr an: buntes Programm, Musik, „Fernsehen zum Anfassen“; Eintritt frei; Infos: www.hr-fernsehen.de

Dienstag, 18.7., 19.30 Uhr > Mossautal im Odenwald hr-fernsehen

„Hessen EXTREM“ | die Sommertour der Hessenschau LIVE

Das Regionalmagazin unterwegs: die originellsten Orten, Plätze, Menschen in Hessen

Waldhubenhof Hüttenthal; Mod.: Constanze Angermann;

von 17 Uhr an: buntes Programm, Musik, „Fernsehen zum Anfassen“; Eintritt frei; Infos: www.hr-fernsehen.de

Mittwoch, 19.7., 10 Uhr > Start: Frankfurt, Funkhaus am Dornbusch hr3

hr3 inline tour / Abends Disco-Party in Nidda

Von Frankfurt über Nidderau bis Nidda; abends hr3-Party mit Mirko Förster und Bottle Inspectors

in Nidda, Rathausvorplatz; Infos: www.hr3.de

Anmeldung Tagesskater: Obst&friends, Tel. 01805/33 11 30; E-Mail: obstandfriends@t-online.de

Mittwoch, 19.7, 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Heute gibt es Pasta, basta!; Mod.: Mathias Münch

Jeden Mittwoch im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50


hr-live dabei 19.-25. JULI hr-live dabei

26. JULI - 14. AUGUST

Mittwoch, 19.7., 19.30 Uhr > Lauterbach, Berliner Platz hr-fernsehen

„Hessen EXTREM“ | die Sommertour der Hessenschau LIVE

Das Regionalmagazin unterwegs: die originellsten Orten, Plätze, Menschen in Hessen

Mod.: Constanze Angermann; von 17 Uhr an: buntes Programm, Musik, „Fernsehen zum Anfassen“

Eintritt frei; Infos: www.hr-fernsehen.de

Donnerstag, 20.7., 10 Uhr > Start: Nidda, Rathausvorplatz hr3

hr3 inline tour / Abends Disco-Party in Wetzlar

Von Nidda über Langgöns bis Wetzlar; abends hr3-Party mit DJ Flat Revo in Wetzlar, Lahninsel

Infos: www.hr3.de

Anmeldung Tagesskater: Touristinfo Bad Salzhausen, Tel. 06043/96330; E-Mail: info@bad-salzhausen.de

Donnerstag, 20.7., 19.30 Uhr > Amönau, Rapunzelturm hr-fernsehen

„Hessen EXTREM“ | die Sommertour der Hessenschau LIVE

Das Regionalmagazin unterwegs: die originellsten Orten, Plätze, Menschen in Hessen

Mod.: Constanze Angermann; von 17 Uhr an: buntes Programm, Musik, „Fernsehen zum Anfassen“

Eintritt frei; Infos: www.hr-fernsehen.de

Freitag, 21.7., 10 Uhr > Start: Wetzlar, Lahninsel hr3

hr3 inline tour / Abends Disco-Party in Kirchhain

Von Wetzlar über Ebsdorf bis Kirchhain; abends hr3-Party mit DJ Bob in Kirchhain, Hexenturm

Infos: www.hr3.de

Anmeldung Tagesskater: Touristinfo Wetzlar, Tel. 06441 997750; E-Mail: tourist-info@wetzlar.de

Freitag, 21.7., 19.30 Uhr > Meinhardsee, Freizeitzentrum am See hr-fernsehen

„Hessen EXTREM“ | die Sommertour der Hessenschau LIVE

Das Regionalmagazin unterwegs: die originellsten Orten, Plätze, Menschen in Hessen

Mod.: Constanze Angermann; von 17 Uhr an: buntes Programm, Musik, „Fernsehen zum Anfassen“

Eintritt frei; Infos: www.hr-fernsehen.de

Freitag, 21.7., 20 Uhr > Bad Wildungen, Festhalle, Schützenplatz hr3

hr3-club disco party | Kram- und Viehmarkt

Moderation: Peter Lack

Eintritt frei

Samstag, 22.7., 10 Uhr > Start: Kirchhain, Hexenturm hr3

hr3 inline tour / Abends Disco-Party in Borken

Von Kirchhein über Gemünden bis Borken; abends hr3-Party mit Roland Boros und

Steven Steeler Band in Borken, Rathauspark; Infos: www.hr3.de

Anmeldung Tagesskater: Stadt Kirchhain, Tel. 06422 808124, E-Mail: k.ebert@kirchhain.de

Samstag, 22.7., 19.30 Uhr > Bischhausen, Kirchplatz hr-fernsehen

„Hessen EXTREM“ | die Sommertour der Hessenschau LIVE

Das Regionalmagazin unterwegs: die originellsten Orten, Plätze, Menschen in Hessen

Mod.: Constanze Angermann; von 17 Uhr an: buntes Programm, Musik, „Fernsehen zum Anfassen“

Eintritt frei; Infos: www.hr-fernsehen.de

Samstag, 22.7., 19.30 Uhr > Gelnhausen-Meerholz, Sport- und Kulturhalle hr3

hr3-club disco party

Moderation: Mathias Münch

Eintritt: € 5,-; Abendkasse

Sonntag, 23.7., 10 Uhr > Start: Borken, Rathauspark hr3

hr3 inline tour / Abends Disco-Party in Niederkaufungen

Von Borken über Guxhagen bis Kaufungen; abends hr3-Party mit Jürgen Rasper in Niederkaufungen,

Kirchplatz; Infos: www.hr3.de; Anmeldung Tagesskater: Tourist-Info Borken, Tel. 0582 808 270;

E-Mail: touristinfo@borken-hessen.de; Gemeinde Kaufungen, Tel.: 05605/802-0; E-Mail: m.wolf@kaufungen.de

Sonntag, 23.7., 19.30 Uhr > Bensheim, Lokal „Zum Kirchberg“ hr-fernsehen

„Hessen EXTREM“ | die Sommertour der Hessenschau LIVE

Das Regionalmagazin unterwegs: die originellsten Orten, Plätze, Menschen in Hessen

Mod.: Constanze Angermann; von 17 Uhr an: buntes Programm, Musik, „Fernsehen zum Anfassen“

Eintritt frei; Infos: www.hr-fernsehen.de

Montag, 24.7., 19.15 Uhr > Badeseen in Hessen hr-fernsehen

alle wetter! besucht hessische Badeseen LIVE

Vom 24. bis 28. Juli tourt das alle wetter!-Team durch Hessen. Ziel: Badeseen, nicht nur die großen.

Moderation: Thomas Ranft

Eintritt frei, Infos: www.hr-fernsehen.de

24., bis 28.7. alle wetter! besucht hessische Badeseen

Sommersonne über Hessen! Oder doch nicht? Egal:

das alle wetter!-Team besucht hessische Badeseen.

Moderator Thomas Ranft (Bild) wird auf dem neuen

Sendeplatz um 19.15 Uhr mit Gästen natürlich über

Sommerthemen sprechen. Aber das Team wirft auch

einen Blick auf die Region rund um den Badesee.

Nähere Informationen über die Orte finden Sie im

Internet unter www.hr-fernsehen.de

(Foto: hr)

Dienstag, 25.7., 19.15 Uhr > Badeseen in Hessen hr-fernsehen

alle wetter! besucht hessische Badeseen LIVE

Vom 24. bis 28. Juli tourt das alle wetter!-Team durch Hessen. Ziel: Badeseen, nicht nur die großen.

Moderation: Thomas Ranft

Eintritt frei, Infos: www.hr-fernsehen.de

Mittwoch, 26.7, 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Mod. Anne Brüning

Jeden Mittwoch im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Mittwoch, 26.7., 19.15 Uhr > Badeseen in Hessen hr-fernsehen

alle wetter! besucht hessische Badeseen LIVE

Vom 24. bis 28. Juli tourt das alle wetter!-Team durch Hessen. Ziel: Badeseen, nicht nur die großen.

Moderation: Thomas Ranft

Eintritt frei, Infos: www.hr-fernsehen.de

Donnerstag, 27.7., 19.15 Uhr > Badeseen in Hessen hr-fernsehen

alle wetter! besucht hessische Badeseen LIVE

Vom 24. bis 28. Juli tourt das alle wetter!-Team durch Hessen. Ziel: Badeseen, nicht nur die großen.

Moderation: Thomas Ranft

Eintritt frei, Infos: www.hr-fernsehen.de

Freitag, 28.7., 19.15 Uhr > Badeseen in Hessen hr-fernsehen

alle wetter! besucht hessische Badeseen LIVE

Vom 24. bis 28. Juli tourt das alle wetter!-Team durch Hessen. Ziel: Badeseen, nicht nur die großen.

Moderation: Thomas Ranft

Eintritt frei, Infos: www.hr-fernsehen.de

Freitag, 28.7., 21 Uhr > Erbach, Erbacher Festzelt hr3

hr3-club pop + remember party | Erbacher Wiesenmarkt

Moderation: Gerd Freymann

Eintritt: Verzehrbon

Sonntag, 30.7., 15 Uhr > Wettenberg, Apfelgarten am Sorguesplatz hr4

Häppchen Schnäppchen | hr4-Sommertour LIVE

hr4-Moderatoren servieren regionale Spezialitäten in außergewöhnlichen Restaurants,

Cafés und Biergärten; Mod.: Carsten Gohlke

Eintritt frei; Infos: www.hr4.de

Mittwoch, 2.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Mod. Mathias Münch

Jeden Mittwoch im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Sonntag, 6.8., 15 Uhr > Witzenhausen, Gaststätte zur Krone, Kespermarkt 11 hr4

Häppchen Schnäppchen | hr4-Sommertour LIVE

hr4-Moderatoren servieren regionale Spezialitäten in außergewöhnlichen Restaurants,

Cafés und Biergärten; Mod.: Tobias Hagen

Eintritt frei; Infos: www.hr4.de

Montag, 7.8., 22.15 Uhr > Frankfurt, hr, Bertramstr. 8, Studio 1 hr-fernsehen

Heimspiel! | Geschichten, Gesichter, Gespräche LIVE

Reportagen, Berichte und Talk rund ums hessische Sportgeschehen

Jeden Montag im Studio 1

Eintritt frei; Reservierung: Fax 069/155-68 39; E-Mail: hrVeranstaltungen@hr-online.de

7.8. Heimspiel!

„Heimspiel!" heißt die Sportsendung im hr-fernsehen,

die Sportler mit spannenden Karrieren und Prominente

mit ungewöhnlichen Lebensläufen zu Wort kommen

lässt – von nun an montags auf einem neuen Sendeplatz.

Außerdem im Programm: die Berichterstattung der

hessischen Fußballclubs. Moderiert wird das Magazin

im wöchentlichen Wechsel von Ralf Scholt (Bild) sowie

Heiko Neumann.

(Foto: hr/Rheker)

Mittwoch, 9.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Mod. Anne Brüning

Jeden Mittwoch im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Samstag, 12.8., 20 Uhr > Eichenzell, Schloss Fasanerie, Festsaal hr2

Kammerkonzerte in Hessen | Trio Jean Paul

Werke vom Mozart, Schubert, Schumann;

mit: Eckart Heiligers (Klavier), Ulf Schneider (Violine) u. Martin Löhr (Violoncello)

Eintritt: € 12,-/erm. 8,-; Karten: Fasanerie, Tel. 0661/94 26 613

Sonntag, 13.8., 15 Uhr > Laubach hr4

Häppchen Schnäppchen | hr4-Sommertour LIVE

hr4-Moderatoren servieren regionale Spezialitäten in außergewöhnlichen Restaurants,

Cafés und Biergärten; Mod.: Britta Wiegand

Kleiner Schlossgarten, Am Schloss Westturm; Eintritt frei; Infos: www.hr4.de

Montag, 14.8., 22.15 Uhr > Frankfurt, hr, Bertramstr. 8, Studio 1 hr-fernsehen

Heimspiel! | Geschichten, Gesichter, Gespräche LIVE

Reportagen, Berichte und Talk rund ums hessische Sportgeschehen

Jeden Montag im Studio 1

Eintritt frei; Reservierung: Fax 069/155-68 39; E-Mail: hrVeranstaltungen@hr-online.de


hr-live dabei 16.-26. AUGUST hr-live dabei

27.-31. AUGUST

Mittwoch, 16.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Mod.: Mathias Münch

Jeden Mittwoch im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Samstag, 19.8., 20 Uhr > Kassel, Schloss Wilhelmshöhe, Ballhaus hr2

7. Wilhelmshöher Schlosskonzert | Ensemble Epoca Barocca

Werke von Händel, Fasch, Heinichen, Corelli u.a.; mit: M. Adorf (Violine), A. Piqué (Oboe),

S. Azzolini (Fagott); I. Grudule (Violoncello), C. Lehmann (Cembalo); Eintritt: € 18,- / erm. 13,-

Karten: Bauer & Hieber im Musikhaus Eichler, Tel. 0561/91 88 861; Museumskasse, Tel. 0561/31 68 00

Sonntag, 20.8., 11 Uhr > Kassel, Schloss Wilhelmshöhe, Ballhaus hr2

7. Wilhelmshöher Schlosskonzert | Ensemble Epoca Barocca

Werke von Händel, Fasch, Heinichen, Corelli u.a.; mit: M. Adorf (Violine), A. Piqué (Oboe),

S. Azzolini (Fagott); I. Grudule (Violoncello), C. Lehmann (Cembalo); Eintritt: € 18,- / erm. 13,-

Karten: Bauer & Hieber im Musikhaus Eichler, Tel. 0561/91 88 861; Museumskasse, Tel. 0561/31 68 00

Sonntag, 20.8., 15 Uhr > Fürth, Sommergarten, Steinbruchstr. 2 hr4

Häppchen Schnäppchen | hr4-Sommertour LIVE

hr4-Moderatoren servieren regionale Spezialitäten in außergewöhnlichen Restaurants,

Cafés und Biergärten; Mod.: Heinz Günther Heygen

Eintritt frei; Infos: www.hr4.de

Montag, 21.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Familie

Mod. Anne Brüning

Jeden Montag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Montag, 21.8., 22.15 Uhr > Frankfurt, hr, Bertramstr. 8, Studio 1 hr-fernsehen

Heimspiel! | Geschichten, Gesichter, Gespräche LIVE

Reportagen, Berichte und Talk rund ums hessische Sportgeschehen

Jeden Montag im Studio 1

Eintritt frei; Reservierung: Fax 069/155-68 39; E-Mail: hrVeranstaltungen@hr-online.de

Dienstag, 22.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Reisen

Mod. Anne Brüning

Jeden Dienstag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Mittwoch, 23.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Mod.: Anne Brüning

Jeden Mittwoch im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Donnerstag, 24.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Gesundheit

Mod. Anne Brüning

Jeden Donnerstag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Donnerstag, 24.8., 20.15 Uhr > Ort noch nicht bekannt hr-fernsehen

Stadtgespräch | Das hr-Bürgerforum LIVE

Moderation: Philipp Engel

Ort und Thema bitte tel. erfragen

Eintritt frei; Hotline für Themen u. Tickets: Tel. 01805/240 350; E-Mail: stadtgespraech@hr-online.de

Freitag, 25.8., 9.30 Uhr > Start: Wiesbaden, Kurhaus hr4

hr4-Radtour | Radeln in Rheingau und Taunus

Tour: 65 Kilometer über Idstein (Ankunft ca. 12 Uhr), Bad Camberg (Ankunft ca. 14 Uhr) bis Limburg;

buntes Programm in den Pausenorten; 20.30 Uhr Konzert der hr-Bigband in Limburg

Teilnahme Tagesetappe kostenlos; Infos: www.hr4.de

Freitag, 25.8., 20.30 Uhr > Limburg, Marktplatz hr4

„Here´s to Life“ – A Tribute to Joe Williams | Konzert der hr-Bigband

Konzert mit Bill Ramsey im Rahmen der hr4-Radtour; Hommage an den Sänger Joe Williams

Ltg.: Jörg Achim Keller

Eintritt frei

25.8. „Here´s to Life“ – A Tribute to Joe Williams

75 und kein bisschen leise: Pünktlich zu Bill Ramseys rundem

Geburtstag widmet die hr-Bigband eine Hommage an seinen

Freund und sein Vorbild, den Sänger Joe Williams - swingende

Bluestitel, meisterhaft arrangiert. Und selbstverständlich lässt

sich Ramsey (Bild) dann auch zu Neuinterpretationen seiner

alten Hits hinreißen. Der Eintritt für das Konzert im Rahmen

der hr4-Radtour ist frei.

(Foto: hr/Klöppel)

Samstag, 26.8., 9.30 Uhr > Start: Limburg, Marktplatz hr4

hr4-Radtour | Radeln in Rheingau und Taunus

Tour: 62 Kilometer über Hünstetten (Ankunf ca. 12 Uhr), Burg Hohenstein (Ankunft ca. 14 Uhr) bis

Bad Schwalbach; buntes Programm in den Pausensorten; abends hr4-Oldie Disko in Bad Schwalbach

Teilnahme Tagesetappe kostenlos; Infos: www.hr4.de

Sonntag, 27.8., 9.30 Uhr > Start: Bad Schwalbach, Kurpark hr4

hr4-Radtour | Radeln in Rheingau und Taunus

Tour: 73 Kilometer über Rüdesheim (Ankunft ca. 12 Uhr), Eltville (Ankunft ca. 14 Uhr)

buntes Programm in den Pausenorten

Teilnahme Tagesetappe kostenlos; Infos: www.hr4.de

Sonntag, 27.8., 15 Uhr > Hohenroda, An der Sporthalle hr4

Häppchen Schnäppchen | hr4-Sommertour LIVE

hr4-Moderatoren servieren regionale Spezialitäten in außergewöhnlichen Restaurants,

Cafés und Biergärten; Mod.: Carsten Gohlke

Eintritt frei; Infos: www.hr4.de

Montag, 28.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Familie

Mod.: Mathias Münch

Jeden Montag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Montag, 28.8., 22.15 Uhr > Frankfurt, hr, Bertramstr. 8, Studio 1 hr-fernsehen

Heimspiel! | Geschichten, Gesichter, Gespräche LIVE

Reportagen, Berichte und Talk rund ums hessische Sportgeschehen

Jeden Montag im Studio 1

Eintritt frei; Reservierung: Fax 069/155-68 39; E-Mail: hrVeranstaltungen@hr-online.de

Dienstag, 29.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Reisen

Mod.: Mathias Münch

Jeden Dienstag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Mittwoch, 30.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Mod.: Mathias Münch

Jeden Mittwoch im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Donnerstag, 31.8., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Gesundheit

Mod.: Mathias Münch

Jeden Donnerstag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

DAS NEUE PROGRAMM

2006|2007

u.a. mit Janine Jansen,

Matthias Goerne, Tabea Zimmermann,

Thomas Zehetmair, Radu Lupu

Bestellen Sie jetzt kostenlos

die Saisonbroschüre unter

(069) 155-2000

www.hr-sinfonieorchester.de

Foto: pa/dpa

ANZEIGE

hr-SINFONIEORCHESTER

PAAVO JÄRVI

CHEFDIRIGENT


hr-live dabei 31. AUGUST + VORSCHAU SEPTEMBER hr-live dabei

VORSCHAU SEPTEMBER

Donnerstag, 31.8., 20.15 Uhr > Ort noch nicht bekannt hr-fernsehen

Stadtgespräch | Das hr-Bürgerforum LIVE

Moderation: Philipp Engel

Ort und Thema bitte tel. erfragen

Eintritt frei; Hotline für Themen u. Tickets: Tel. 01805/240 350; E-Mail: stadtgespraech@hr-online.de

Freitag, 1.9., 20 Uhr > Kassel, hr-Gelände, Wilhelmshöher Allee 347 hr2

„Sea Journey“ feat. Michiel Borstlap | Konzert der hr-Bigband

Musikalische "Seestücke" von Herbie Hancock und dessen Zeitgenossen

mit Michiel Borstlap (p), Ltg. Jörg Achim Keller

Karten: Kultursommer Nordhessen, Tel. 0561/988 393 99

Freitag, 1.9., 20 Uhr > Frankfurt, Palmengarten, Siesmayerstr. 63 hr2

Hörspiel unterm Blätterdach | „Der Junge, der Ripley folgte“

Crimetime-Hörspiel von Patricia Highsmith

Eintritt: € 5,-/erm. 3,-; Karten: Palmengarten, Tel. 069/212 366 89

Freitag, 1.9., 20 Uhr > Wiesbaden, Kurhaus, Kurhausplatz 1 hr2

Konzert des hr-Sinfonieorchesters | Galakonzert Rheingau Musik Festival LIVE

Beethoven: 2. Sinfonie u. Schostakowitsch: 13. Sinfonie; mit: Sergej Leiferkus (Bariton),

Moskauer Chorkunstakademie; Ltg.: Hugh Wolff

Eintritt: € 14,- bis 47,-; Karten: Rheingau Musik Festival, Tel.: 01805/74 34 64

Sonntag, 3.9., 15 Uhr > Diemelstadt, Hof Huxmühle hr4

Häppchen Schnäppchen | hr4-Sommertour LIVE

hr4-Moderatoren servieren regionale Spezialitäten in außergewöhnlichen Restaurants,

Cafés und Biergärten; Mod.: Carsten Gohlke

Eintritt frei; Infos: www.hr4.de

Montag, 4.9., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Familie

Mod.: Anne Brüning

Jeden Montag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Montag bis Freitag: Service im hr-fernsehen

Ratschläge und Verbraucherinfos – die Service-Sendungen

im hr-fernsehen bieten auch im September für jeden etwas!

Ob montags in „Service: Familie“, dienstags in „Service:

Reisen“, mittwochs in „Service: Trends“ oder donnerstags

in „Service: Gesundheit“: Immer um 18.50 Uhr führen

Anne Brüning und Mathias Münch (Bild) im wöchentlichen

Wechsel durch die Sendungen. Weitere Infos gibt´s unter

www.service.hr-online.de

(Foto: hr/Krieger)

Montag, 4.9., 22.15 Uhr > Frankfurt, hr, Bertramstr. 8, Studio 1 hr-fernsehen

Heimspiel! | Geschichten, Gesichter, Gespräche LIVE

Reportagen, Berichte und Talk rund ums hessische Sportgeschehen

Jeden Montag im Studio 1

Eintritt frei; Reservierung: Fax 069/155-68 39; E-Mail: hrVeranstaltungen@hr-online.de

Dienstag, 5.9., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Reisen

Mod.: Anne Brüning

Jeden Dienstag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

ANZEIGE

Mittwoch, 6.9., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Tr€nds | Das Verbrauchermagazin LIVE

Mod.: Anne Brüning

Jeden Mittwoch im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Donnerstag, 7.9., 18.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Gesundheit

Mod.: Anne Brüning

Jeden Donnerstag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Donnerstag, 8.9., 20.15 Uhr > Ort noch nicht bekannt hr-fernsehen

Stadtgespräch | Das hr-Bürgerforum LIVE

Moderation: Philipp Engel

Ort und Thema bitte tel. erfragen

Eintritt frei; Hotline für Themen u. Tickets: Tel. 01805/240 350; E-Mail: stadtgespraech@hr-online.de

Sonntag, 10.9., 18 Uhr > Frankfurt, hr-Sendesaal, Bertramstr. 8 hr2

Kammerkonzerte | 20 Jahre hr-Brass

Die Blechbläser des hr-Sinfonieorchesters feiern ihren 20. Geburtstag.

Durch ein buntes Programm führt Lars Reichow

Eintritt: € 14,-/ erm. 7,-; hr-Ticketcenter, Tel. 069/155-2000; VVK ab 3.7.

Sonntag, 10.9., 19.30 Uhr > Bad Arolsen, Residenzschloss, Kapelle hr2

Kammerkonzerte in Hessen | bei den Bad Arolser Schlosskonzerten

„Nachtgedanken“; Werke von Beethoven, Seel, Schumann u. Chopin; mit: Oliver Kern (Klavier)

Königin-Emma-Straße

Eintritt: € 12,- bis 18,- / erm. 8,- bis 14,-; Karten: Uhrenhaus Stracke, Tel. 05691/89 44 17

Montag, 11.9., 8.50 Uhr > Frankfurt, Main Tower hr-fernsehen

Service: Familie

Mod.: Mathias Münch

Jeden Montag im Main Tower; Neue Mainzer Str. 52-58

Eintritt frei; Reservierung: Tel. 069/155 51 50

Montag, 4.9., 22.15 Uhr > Frankfurt, hr, Bertramstr. 8, Studio 1 hr-fernsehen

Heimspiel! | Geschichten, Gesichter, Gespräche LIVE

Reportagen, Berichte und Talk rund ums hessische Sportgeschehen

Jeden Montag im Studio 1

Eintritt frei; Reservierung: Fax 069/155-68 39; E-Mail: hrVeranstaltungen@hr-online.de

Donnerstag, 14.9., 20 Uhr > Frankfurt, Alte Oper, Opernplatz 1 hr2

Konzert des hr-Sinfonieorchesters | Aufbruch

Werke von Strawinsky, Saariaho u. Beethoven; mit: Solveig Kringelborn (Sopran); Deutscher Kammerchor;

Ltg.: Hugh Wolff; 19 Uhr: Konzerteinführung „Musik im Gespräch“

Eintritt: € 12,50 bis 44,-; hr-Ticketcenter, Tel. 069/155-2000; Wdh. des Konzerts am 15.9.

Freitag, 15.9., 20 Uhr > Frankfurt, Alte Oper, Opernplatz 1 hr2

Konzert des hr-Sinfonieorchesters | Aufbruch LIVE

Werke von Strawinsky, Saariaho u. Beethoven; mit: Solveig Kringelborn (Sopran); Deutscher Kammerchor;

Ltg.: Hugh Wolff; 19 Uhr: Konzerteinführung „Musik im Gespräch“

Eintritt: € 12,50 bis 44,-; hr-Ticketcenter, Tel. 069/155-2000

hr-Ticketcenter

Bertramstraße 8, Frankfurt

Hotline: 069/155-2000; Mo. bis Fr., 14 bis 19 Uhr und Sa. 9 bis 15 Uhr

Ticketverkauf: Mo., Mi., Fr., 14 bis 19 Uhr

www.hr-ticketcenter.de


KULTURTIPPS

Neue Konzertsaison der

hr-Bigband

Die hr-Bigband startet im Juli in ihre

neue Konzertsaison. Weltstars wie

Randy Brecker, Jack Bruce, Billy

Cobham und Nils Landgren sind als

Gastmusiker dabei. Höhepunkte

sind Konzerte beim Deutschen Jazzfestival

Frankfurt, beim Jazzfest Berlin,

Auftritte mit dem hr-Sinfonieorchester

und mit Annett Louisan sowie

die neu bearbeitete „West Side

Story“. Unter Leitung von Jörg

Achim Keller gibt die hr-Bigband

über 45 Konzerte in vielen Städten

Hessens.

Infos unter www.hr-bigband.de

und in der Konzertbroschüre, erhältlich

beim hr-Ticketcenter unter

Tel. 069/155-2000 und per E-Mail

unter bigband@hr-online.de.

Auskünfte zum Konzertabo:

Tel. 069/ 155-4111 und

abo@hr-ticketcenter.de.

TV-Dokumentation:

„Ein deutscher Terrorist“

„Ein deutsche Terrorist – Die Geschichte

des Hans-Joachim Klein“

heißt der spannende Dokumentarfilm,

den der Hessische Rundfunk

zusammen mit dem Westdeutschen

Rundfunk produziert hat – zu sehen

am Di, 15. August, im Ersten. Das bewegende

und teils absurd-komische

Porträt des RAF-Terroristen Hans-

Joachim Klein, einst Weggefährte

der früheren Frankfurter Hausbesetzer

Joschka Fischer und Daniel

Cohn-Bendit, ist zugleich eine persönliche

Zeitreise in die Geschichte

einer ganzen Generation.

Brecht-Woche in hr2

Schwerpunkt-Woche vom 6. bis 13.

Aug. in hr2, zum 50. Todestag des

Dichters. Eine Auswahl:

• Wissenswertes rund um Brecht,

von Liebschaften und Exil bis

Musik, hr2-Mikado, Mo bis Fr, 7. bis

11. Aug., 8.30 Uhr

• Keuner-Geschichten, hr2-Mikado,

Mo bis Fr, 7. bis 11. Aug., ca. 17.20 Uhr

• Brecht-Revue, Aufzeichnung der

hr-Bigband, hr2-Musikereignis,

Mo, 7. Aug., 20.05 Uhr

• Brechts „Lehrstück“, Ursendung,

hr2-Hörspiel, So, 13. Aug., 14.05 Uhr,

Wh. 22 Uhr

� Mehr Infos: www.hr2.de

04 | JULI/AUGUST | 2006

hr2-Radio-Kultursommer

Mach mal langsam

Seit über einhundert Jahren steht es

da, Farbe blättert von den grob verputzten

Wänden, die Fenster sind

alt und windschief, und die große Freitreppe

wird gerade restauriert. Niemand

scheint es eilig zu haben, Schloss Freudenberg

in einen Zustand zu bringen,

den man auch nur annähernd als „fertig“

bezeichnen könnte. Dieses Gebäude, das

lernt der unkundige Besucher schnell, ist

ein Monument der Entschleunigung. Geplante

Fertigstellung des Gemäuers:

2070. Das heißt aber nicht, dass hier Faulheit

und Müßiggang vorherrschen. Tatsächlich

wirken über einhundertzwanzig

Hände daran mit, den Erlebnisraum

in diesem alten Schloss in Wiesbaden zu

einer einmaligen Erfahrung zu machen.

Sehen, tasten, riechen, hören und in

geringem Maße auch schmecken, das

sind die Sinne, die der Besucher hier

schulen kann indem er sie isoliert und

sich auf sie verlässt. In dem verwilderten

Park, der wie schon das Haus Spuren der

langsam vergehenden Zeit aufweist, findet

sich ein Barfußpfad. Mit einiger

Überwindung kann man ihn schnell

durchlaufen und kommt dann relativ

ratlos am Ziel an. Doch wer sich Zeit

nimmt, den wechselnden Untergrund

mit den Füßen zu ertasten, zu spüren,

wie der Fuß in weiches Moos tritt oder

im schmeichelnden Sand versinkt, sich

an kratzigen Tannenzapfen reibt oder

auf spitze Steine stößt, für den wird aus

dem Gefühl eine Erfahrung und aus dem

merkwürdigen Parcour der Ort sinnlicher

Erkenntnis. Denn der spitze Stein

erzeugt keinen Schmerz, wenn man

langsam auf ihn tritt, und der weiche

Sand offenbart seine feste Eigenschaft

als verlässlicher Untergrund.

Manch kleine und große Besucher

machen immer wieder ihre Runde, als hätten

sie etwas übersehen und dabei werden

sie nicht schneller, sondern langsamer,

auch, um den Genuss hinauszuzögern.

Radio-Kultursommer in hr2

Konzerte, Lesungen, Features und mehr – eine kleine Auswahl:

13

kultur

Langsamkeit. Eine dreißigteilige Reihe von hr2-Mikado beschäftigt sich mit der Zeit und entdeckt

Hessens ruhige Seiten.

Fotos: Schloss Freudenberg Genuss statt Geschwindigkeit – im Schloss Freudenberg erleben Besucher das Abenteuer

Ein Ort sinnlicher Erkenntnis: Schloss Freudenberg bietet Erfahrungswelten zum Sehen ...

• Ein Abend für Robert Schumann zum 150. Todestag: Texte, Gespräche, Musik,

Sa, 29. Juli, 20.05 Uhr

• Kammerkonzert mit Julia Fischer (Violine), Daniel Müller-Schott (Violoncello)

und Milana Chernyavska (Klavier), Do, 3. Aug., 20.05 Uhr, Weilburger Schlosskonzerte

live

• Wagners „Ring“, Teil 1 am Fr, 4. Aug., 20.05 Uhr, Teil 2 am Sa, 5. Aug., 18.30 Uhr,

Teil 3 am Sa, 12. Aug., 18.05 Uhr, und Teil 4 am Sa, 19. Aug., 18.05 Uhr, Aufzeichnung

von den Bayreuther Festspielen

• Mozarts „Requiem“, Mi, 23. Aug., 20.05 Uhr, live vom Rheingau-Musik-Festival

• „Hessen langsam – Orte mangelnder Bewegung“, Serie, hr2-Mikado, Mo bis Fr,

24. Juli bis 1. Sept., ca. 17.30 Uhr

• „Spötter, Einmischer und Aussteiger – Ein Streifzug durch die deutsche Kabarett-

Szene“, hr2-Doppel-Kopf, 3. bis 14. Juli, Mo bis Fr, 12.05 Uhr

Die kostenlose Broschüre zum hr2-Radio-Kultursommer gibt es unter

Tel. 069/ 15 55 100 und unter hr2@hr-online.de

� Mehr Infos: www.hr2.de

Ähnliche Zeiterfahrungen macht man in

einem Labyrinth, dessen Mauern von flachen

Steinen nur angedeutet werden. Es

ließe sich problemlos über sie hinwegsteigen.

Aber wer mit viel Zeit den verschlungenen

Pfaden folgt, entdeckt Langsamkeit

als einen besonderen Genuss.

In dem stockdunklen Schloss-Cafe

wie ein Blinder Kuchen zu essen dauert

fraglos länger als bei Licht. Doch die Intensität

stellt sich gerade dadurch ein,

dass man vergisst, wie lange man dort

schon gesessen hat.

Am Ende eines gar nicht so ereignisreichen

Tages, hat man erstaunlich viel

erlebt. Wer dann langsam zum Parkplatz

zurückschlendert, hat schon fast vergessen,

mit welcher Eile er das Auto verlassen

hatte und wie viele Stunden seitdem

vergangen sind. [Ulrich Sonnenschein] ■

„Hessen langsam“, hr2-Mikado, 24. Juli

bis 1. September, Mo bis Fr, immer gegen

17.30 Uhr: Themen unter anderem:

• Der langsame Weg der Sinne – Schloss

Freudenberg im Wiesbaden, (2.8.)

• Fabelhafter Widersinn – Vom Stand der

Zeit im Stau, (14.8.)

• Ort der Schrift in Weltabgeschiedenheit –

Das Skriptorium im Kloster Fulda (16.8.)

Infos zum Schloss:

www.schlossfreudenberg.de

Tel. 0611/41 101 41

... Riechen, Schmecken, ... ... Spüren und Hören


14

rat & tat

Jetzt geht’s ans Eingemachte

Selbstgemacht ist „in“. Ob Gelee oder Marmelade – möglichst viel Frucht soll ins

Glas. Doch die Zuckermenge ist mehr als eine Geschmacksfrage.

Erntezeit, Einmachzeit: Bereits fünzig Prozent der

in Deutschland verzehrten Marmelade wird inzwischen

wieder selbst gekocht. Tendenz steigend.

Mit schönen Etiketten beschriftet eignen sich die

Gläser besonders gut als Geschenk. Und: Der Kreativität

sind beim Kochen keine Grenzen gesetzt. Etwas Thymian

beispielsweise verfeinert Aprikosen, Pfefferminze

passt wunderbar zu Erdbeeren, Lavendelblüten empfehlen

sich für Pfirsichkonfitüre und frischer Ingwer

für Johannisbeergelee.

Bei aller Kreativität – damals wie heute sind es die tradionellen

Rezepte, nach denen Marmelade und Gelee gekocht

werden. Neben dem erntefrischen und einwandfreien

Obst ist es vor allem der Zucker, der Geschmack

gibt und lange Haltbarkeit garantiert. Von einer so großen

Auswahl an speziellen Zuckerarten wie heute konnten

unsere Großmütter allerdings nur träumen.

Da ist zum einen der Einmachzucker. Die großen Kristalle

des Einmachzuckers

lösen sich

nur langsam auf. So

kann sich das Fruchtaroma

entwickeln,

und die Marmelade

schäumt nicht über.

Allein mit Einmachzucker

muss der

Fruchtbrei allerdings

Foto: pa/dpa

Kreativ einkochen:

Etwas Thymian würde zu

den Aprikosen passen

Schmackhaft konserviert: Himbeermarmelade im dekorativen Einweckglas

stundenlang gekocht werden, bis die von Natur aus in

den Früchten enthaltenen Pektine gelieren. Einmachzucker

eignet sich daher zum Beispiel zum Kochen von

Pflaumenmus, denn durch die lange Kochzeit von mehreren

Stunden karamelisiert der Zucker und gibt zusammen

mit Zimt und Nelken den typischen Geschmack.

Ohne Zucker geht es nicht

Im Gelierzucker sind die Pektine fix und fertig mit der

richtigen Mischung Zitronensäure enthalten. Zitronensäure

ist unentbehrlich, da sie die Marmelade zusätzlich

konserviert. Mit Gelierzucker müssen die Früchte

nur kurz aufgekocht werden – das erhält Farbe und Aroma.

Wer Zucker und damit Kalorien sparen will, greift

zu Gelierzucker 2:1 oder 3:1. Gelierzucker 2:1 heißt: Auf

zwei Teile Frucht kommt ein Teil Zucker. Diese Marmelade

hält sich nicht so lange und muss nach Anbruch in

den Kühlschrank gestellt und möglichst schnell verzehrt

werden. Die kalorienärmste und sauerste Variante

ist der Gelierzucker 3:1. Achtung: Die zuckersparenden

Geliermittel enthalten mitunter Konservierungsstoffe.

Die sind zwar gesundheitlich unbedenklich, aber trotzdem

nicht jedermanns Sache.

Manch einer hat schon einmal versucht, Marmelade

ganz ohne Zucker und mit Süßstoff zu kochen. Mit

künstlichem Süßstoff spart man zwar Kalorien, doch

das Aroma der Früchte kann sich nicht entfalten, und

der Brotaufstrich ist nicht haltbar. Auch mit Diabetikerzucker,

dem Fruchtzucker, ist es schwierig. Ernährungswissenschaftler

sind sich heute einig, dass spezielle Diabetikermarmelade

ohnehin wenig sinnvoll ist. Wer an

Diabetes mellitus leidet, sollte einfach weniger essen.

Apropos Haltbarkeit: Am längsten halten sich Mar-

04 | JULI/AUGUST | 2006

Foto: pa/dpa

KOCHEN MIT … Michaele Scherenberg

Rotweinbowle mit Beeren

Sommerzeit ist Beerenzeit. Die Frische

der Limone und die Wärme des

Zimts geben dieser Bowle ihr besonderes

Aroma.

Zutaten:

1 Liter Dornfelder, 1 Liter Rieslingsekt, 100 g Zucker,

6 cl Himbeergeist, 600 g Beeren (Johannisbeeren,

Himbeeren, Erdbeeren usw.), 1 Limone / Limette,

2 Zimtstangen

Zubereitung:

Die Beeren waschen und putzen. Eventuell große

Beeren halbieren oder vierteln und in eine Schüssel

geben. Die Schale der Limone mit einer Reibe

darüber reiben. Die Limone auspressen und den

Saft sowie Zucker, Zimtstange und Himbeergeist

über die Früchte geben. Dieses mehrere Stunden

marinieren lassen. Die Beeren dann ohne Zimtstangen

in ein Bowlenglas geben und mit Rotwein

und Sekt aufgießen.

„Hessen à la carte“ mit Michaele Scherenberg,

hr-fernsehen, jeden zweiten Freitag, 20.15 Uhr.

Immer samstags um 16.45 Uhr gibt es eine „Hessen

à la carte“-Extraportion mit kulinarischen Tipps.

Rezepte und mehr: www.rezepte.hr-online.de.

melade und Gelee in Gläsern mit Dreh-Verschluss. Sie

verhindern, dass Mikroorganismen eindringen und der

Inhalt austrocknet. Am besten reinigt man die Gläser in

der Spülmaschine. Wer ganz sicher gehen will, legt die

Deckel in kochendes Essigwasser. [Angelika Bork] ■

• hr4-Hörerstunde: Jetzt geht’s ans Eingemachte, hr4,

Mo, 31. Juli, 10 Uhr. Expertin im Studio: Karen

Schulz, Autorin zahlreicher Einmachbücher. Hörerfragen

unter: Tel. 01805 / 544 244 (12 Ct./Min.)

• „Service: Trends“, hr-fernsehen, mittwochs,

18.50 Uhr, Thema „Einkochen“ am 9. Aug.

Foto: hr


Foto: pa/dpa

Foto: pa/dpa

04 | JULI/AUGUST | 2006

So klappt der Urlaubsflirt

Kurz und intensiv: Flirts leben von der Leichtigkeit

Raus aus dem Alltag und möglicherweise sogar jemand Netten kennenlernen – das ist

neben der Erholung ein häufiger Urlaubswunsch. Aber wie stellt man das an? Um

romantische und freundschaftliche Urlaubsbekanntschaften geht es am 21. Juli im hr1-

Profi-Team mit dem Psychologen Dr. Holger Schlageter. Hier seine wichtigsten Tipps:

■ Bloß nicht! Der Flirt-Killer: „Hi, ich bin die Steffi, und von Machos wie dir lass ich

mir gar nichts sagen!“ Ein schlechter Einstieg! Selbstbewusstsein ist zwar notwendig

zum erfolgreichen Beziehungsleben, auf dem Weg dahin sollte man aber eher

auf Sensibilität und Freundlichkeit setzen. Kurze, intensive Urlaubsflirts leben von

ihrer Leichtigkeit und dem Mangel an Problemen.

■ Unbedingt! Der Flirt-Tipp: Entwickeln Sie ehrliches Interesse am Gegenüber. Hören

Sie zu, fragen Sie nach und machen Sie ehrliche Komplimente.

■ Nur Mut! Der erste Schritt: Alles ist erlaubt – nur keine auswändig gelernten Floskeln.

Am besten einen passenden Spruch zur Situation, zum Beispiel „Hier versteht

man ja sein eigenes Wort nicht mehr!“, und sich dann vorstellen: „Hi, ich bin der

Alex.“ Wichtig: Wenn keine positive Antwort kommt, ist das ein deutliches Zeichen

von Desinteresse. Dann weiterziehen.

■ Nur keine falschen Hoffnungen: Auch aus einem Besuch beim Bäcker kann eine Beziehung

werden. Nur ausgehen sollte man nicht davon. Gehen Erwartungen auseinander,

gilt wie immer: darüber reden. Wenn das nicht geht: Konsequenzen ziehen. ■

„hr1-Profiteam“, hr1-Vita, Mo bis Sa, 9 bis 12 Uhr, Thema „Flirt“ mit dem Psychologen

Dr. Holger Schlageter am 21. Juli

Hormone in den Wechseljahren?

Hitzewallungen, Herzrasen und Schlafstörungen: typische Symptome während der

Wechseljahre. Bei rund einem Drittel aller Frauen führt die hormonelle Umstellung

zu heftigen Beschwerden. Hormonpräparate können die Beschwerden mildern. Doch

ist eine Hormonersatztherapie wirklich

unbedenklich? Dieser Frage geht

„Service: Gesundheit“ im August nach.

Zu Gast im Studio und Experte zum

Thema: Professor Dr. Peyman Hadji

von der Frauenklinik in Marburg.

Hormonpräparate können sehr wirk-

Umstritten: Hormonpräparate

sam akute Symptome der Wechseljahre

lindern. Besonders Hitzewallungen

und Schweißausbrüche lassen durch

die Behandlung nach. Gegen Depres-

sionen oder Verstimmungen sind diese Mittel jedoch machtlos. Als Alternative werden

zunehmend pflanzliche Mittel empfohlen. In jedem Fall sollte der individuell

richtige Weg in enger Absprache mit einem Arzt gesucht werden. ■

„Service: Gesundheit“, hr-fernsehen, donnerstags, 18.50 Uhr, Thema „Wechseljahre“

am 10. Aug. , Info-Blatt per Faxabruf am Sendetag (10. Aug.) von 19 Uhr an unter

09001 / 15 07 41 60 (62 Ct./Min.) oder gegen frankierten Rückumschlag (90 Cent) bei:

Redaktion „Service: Gesundheit“, Stichwort Wechseljahre, 60142 Frankfurt

Der große Behördentest

Wie bürgerfreundlich sind deutsche Behörden?

Was tun, wenn einem beispielsweise kurz

vor dem Urlaub auffällt, dass der Reisepass abgelaufen

ist? hr-info startet am 17. Juli den großen Behördentest

und stellt in drei hessischen Städten die

Ämter in Sachen Freundlichkeit, Geschwindigkeit

und Bürgernähe auf den Prüfstand.

Das Einwohnermeldeamt: Wer kurzfristig einen

Reisepass benötigt, kann in der Regel dort einen

Expresspass beantragen. Das kostet eine Extra-

15

Gebühr, dauert aber nur wenige Tage. Mitzubringen sind der abgelaufene Reisepass

beziehungsweise Personalausweis und ein aktuelles Passbild. Wenn es ganz knapp

wird, kann manchmal noch die Bundespolizei weiterhelfen. ■

„Der große Behördentest“, hr-info, vom 17. Juli an, Mo, 6.40 Uhr (Wh. 8.40, 10.40 Uhr)

Nicht verzagen, hr-Journal-Leser fragen!

Geschlagenes Eiweiß gegen Fettflecken auf Leder, Salz gegen Rotweinflecken, Zahnpasta

gegen Wasserflecken auf Holz – oft kennen Mütter, Väter oder Großeltern

noch die einfachen praktischen Tricks, die das Leben erleichtern. Verraten Sie uns Ihre

besten Tipps für Haushalt und Hobby, Mensch und Tier: Unter dem Motto „Nicht

verzagen, Omi fragen!“ stellt „Service: Trends“ im hr-fernsehen dann immer mittwochs

die besten Tricks vor. ■

„Service: Trends“, hr-fernsehen, mittwochs, 18.50 Uhr. Einsendungen von Tipps & Tricks

an: Redaktion „Service: Trends“, 60142 Frankfurt, oder: servicetrends@hr-online.de

��������������������

������������������

��������������

�������������������������������������������

�����������������������������������������

�����������������������������������������

��������������������������������������

����������������������������������������

�������������������������������������������

����������������������������������

������������������������������������������

������������������������������������������

�����������������������������

�������������������

��������������������������������������������������������������������������������������������������������������

�������������������

�������������������������������������������

���������������������������������������������������������������������

������������������������������

������������������������������������������������

Foto: pa/dpa

Lange Wartezeiten in hessischen Ämtern?

hr-info macht den Test

ANZEIGE


16

familie

Christian Maatje, 36 Jahre alt, Hörfunkjournalist:

„Hilfreich für ein Gespräch

mit Kindern ist eine Technik, die

jeder Journalist für Interviews lernt: keine

so genannten geschlossenen Fragen

stellen, die einfach mit „Ja“ oder „Nein“ zu

beantworten sind. „Offene“ Fragen, die

nicht einsilbig zu beantworten sind, laden

von vorneherein zum Erzählen ein.

Es ist nicht immer einfach, ein Gespräch

zustande zu bringen.

Es gibt Kinder, die sind sehr

vorsichtig – manchmal auch,

weil sie nur selten überhaupt

nach ihrer Meinung

gefragt werden. Andere würden

gerne etwas sagen, brauchen

aber etwas Ermutigung.

Wenn die Kinder etwas

älter sind, ungefähr ab

dem achten Lebensjahr, sind

sie schon eher in der Lage,

auf weiterführende Fragen

zu antworten.

Kinder haben ein sehr ausgeprägtes

Gefühl dafür, ob jemand ehrlich ist. Sie in

einer kindlichen Sprache anzusprechen

oder so zu tun, als wäre man nicht älter

als sie, wird schnell entlarvt. Authentisch

zu sein ist wichtig.

Unsere Themen bei „hr2-Domino – Radio

für Kinder“ reichen vom Hamster

über die Schuluniform bis zur Mehrwertsteuer,

denn nach meiner Erfahrung gibt

es nichts, was Kinder grundsätzlich nicht

interessiert. Themen, die direkt an die Erlebniswelt

der Kinder anknüpfen, interessieren

meisens sehr: also Schule, Geschwister,

Großeltern, Familie überhaupt,

Tiere, Musik und alles, was andere Kinder

machen, wie sie leben, was sie eventuell

für ungewöhnliche Hobbys haben.

Bei schwierigen Themen

ist die Aufbereitung entscheidend.

Zum Beispiel die

Mehrwertsteuererhöhung:

Mehrwertsteuer ist Geld,

das der Staat einzieht, wenn

man etwas kauft. Warum

wird sie erhöht? Weil der

Staat kein Geld mehr hat. Ist

der Staat arm? Nein, aber er

hat mehr Geld ausgegeben,

als da war ... wir versuchen,

die Dinge auf den Kern zurückzuführen,

ohne uns hinter Fremdwörtern,

Sprachregelungen und Allgemeinplätzen

zu verstecken. Da laufen bei

uns regelmäßig die Telefone heiß. Wir

wollen fordern und fördern. Aber natürlich

auch unterhalten, denn Kinder lieben

Comedy, Witziges und Schräges.

Ohne Spaß geht es nicht, der gehört zu

einem Kinderprogramm einfach dazu.“

04 | JULI/AUGUST | 2006

Bloß nicht anbiedern

„Du bist aber groß geworden ...“ Garantiert der falsche Anfang für ein Gespräch mit Kindern.

„hr2-Domino – Radio für Kinder“ zeigt täglich, wie ein guter Draht zu ihnen funktioniert.

Christian Maatje, Leiter der Kinderredaktion, und Pauline Gutfleisch, Kinderreporterin, über

Gesprächskiller und starke Themen.

Foto: hr

„Ich bin doch kein Kleinkind mehr!” Manchmal braucht es eine große Flüstertüte, damit Erwachsene verstehen

Pauline Gutfleisch, 13 Jahre alt,

Kinderreporterin: „Mit Erwachsenen

spreche ich höflicher als mit Gleichaltrigen,

die meisten kenne ich ja auch nicht

so gut. Mit Gleichaltrigen kann ich viel

lockerer reden. Richtig befreundet bin

ich mit Erwachsenen nicht – außer mit

meiner Tante aus Hamburg und der besten

Freundin meiner Mutter. Mit denen

verstehe ich mich total gut. Aber über

Teenie-Sachen rede ich nur

mit meinen Freundinnen.

Wenn sich Erwachsene unterhalten,

mische ich mich

meistens nicht ein. Wenn

doch, versuche ich, mich mit

einem lustigen Kommentar

einzuklinken. Aber am liebsten

höre ich zu.

Erwachsene tun sich oft

schwer, auf Kinder zuzugehen.

Die wollen dann nett

und cool sein. Blöd, wenn

die mit mir reden wie mit einem Kleinkind!

Aber ich mag es auch genauso wenig,

wenn die tun, als ob ich viel älter wäre.

Oft höre ich: ‚Mein Gott, wie groß du

geworden bist’ oder ‚Wie läuft’s denn so

in der Schule?’. Da stockt das Gespräch

doch schon gleich zu Beginn!

Bei Diskussionen komme ich mit Erwachsenen

gut auf einen gemeinsamen

Foto: Enrico Sauda

Foto: pa/dpa

hr2-Domino –

Radio für Kinder

Die Hörfunk-Kinderredaktion des hr

macht täglich Programm für Sechsbis

Zwölfjährige in hr2.

Mo bis Fr, von 14.05 bis 14.30 Uhr,

Sa von 14.05 bis 15 Uhr,

So von 8.05 bis 9 Uhr:

• Mo: „Schlaufuchs“ –

Wissenswertes für Neugierige

• Di: „Klangohr“ – Musik, Töne, Geräusche,

CD-Test der Kinder-Jury

„Tierisch Öko“ – Tiere, Pflanzen,

Umwelt

„Info“ – Nachrichten für Kinder,

Aktuelles und Interviews

(zwei Mal im Monat)

• Mi: „Spielbox , Quasselbox,

Hitbox“ – Spielen, Reden und

Musik zum Mitmachen

• Do: „Nah dran“ – Sachgeschichten

und Reportagen

• Fr: „Krims-Krams-Kiste“ –

Buntes, Informatives, Witziges,

Ausflugs- und Veranstaltungstipps

• Sa: „Lauschinsel“ – Hörspiele und

Geschichten für die ganze Familie

Am ersten Samstag im Monat:

„Lesezeichen“ – Kinder empfehlen

Bücher und Hörbücher

• So: „Zauberflöte“ – für kleine und

große Musik-Liebhaber

Mehr Informationen, auch über die

Veranstaltungen von hr2-Domino:

www.hr2.de (Rubrik Kinder)

Kostenlose Kinderführungen durch

Hörfunk-Studios: Anmeldung unter

Tel. 069/155-31 19

Kindersendungen im

hr-fernsehen

• So, 8.30 Uhr Serien

• So, 8.45 Uhr Spielfilme

Nenner. Ich diskutiere gern über alles

Mögliche: Nationalsozialismus, Politik

oder was gerade so passiert. Außerdem lese

ich Bücher über den Zweiten Weltkrieg.

Über solche Themen kann

ich mich mit Erwachsenen

gut unterhalten. Bei Musik

ist das ganz anders: Mein Opa

und meine Oma hören Klassik,

da kann ich gar nicht

mitreden. Aber wenn es um

etwas geht, was mich betrifft,

dann rede ich mit. Zum Beispiel

über Gen-Food.

Wenn eine Sendung ansteht,

bereite ich mich mit

meiner Mutter Antje darauf

vor. Ich stelle ihr die Fragen, so wie ich sie

einem Erwachsenen stellen würde. Meine

Mutter sagt mir dann, ob ich zu höflich

oder zu direkt frage. Vor einer Sendung

treffen wir uns mit den Erwachsenen, die

wir interviewen, und überlegen, wie die

Sendung ablaufen soll. Zum Glück ist immer

jemand vom Hessischen Rundfunk

dabei, der mir hilft.“ [Protokoll: Enrico Sauda] ■


Foto: pa/dpa

04 | JULI/AUGUST | 2006

Hart am Limit

Das ist der härteste Kampf gegen sich selbst. Der Darmstädter

Triathlet Lothar Leder startet bei der Ironman European

Championship in Frankfurt. Er gehört zu den Favoriten. Der

hr berichtet live vom Wettkampf.

Gerühmt für seinen Siegeswillen: Ironman Lothar Leder

Er könnte die Ironman European

Championship am 23. Juli in

Frankfurt gewinnen: Lothar Leder.

Die Chancen stehen gut. Seit über zehn

Jahren gehört der Darmstädter zur Weltspitze

im Triathlon. In der Königsdisziplin

des Dreikampfes, dem Ironman, hat

er neun Rennen gewonnen, allein fünf

Mal beim Ironman Europe in Roth. Dort

hat sich Lothar Leder vor zehn Jahren

auch ein beeindruckendes Denkmal gesetzt:

Mit 7:57:02 Stunden schaffte er als

erster Mensch die Ironman-Distanz unter

acht Stunden – das war zeitweiliger

Weltrekord.

In Frankfurt hat

der 1,89 Meter große

und 80 Kilo

schwere Profi-

Sportler schon

einmal gesiegt:

2002 beim ersten

Frankfurter Ironman.

In den folgenden

drei Jahren

allerding hatten

sich der

35-Jährige und seine

Frau Nicole –

ebenfalls eine

Weltklasse-Triathletin

– vertraglich

an den Triathlon

in Roth gebunden.

Trotzdem waren

sie beim Fankfurter

Ironman dabei:

als Co-Kommentatoren

im hr-fernsehen.

Am 23. Juli wird

das Ehepaar Leder

nun wieder gemeinsammorgens

um sieben

Uhr am Langener

Waldsee auf den

Startschuss warten.

Dann beginnt

der „längste Tag des Jahres“: 3,8 Kilometer

schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren

und 42,195 Kilometer laufen. Eine

Wahnsinns-Tortur!

In diesem Jahr kämpft Leder beim

Frankfurt-Ironman sogar um den Europameister-Titel.

Doch er bleibt vorsichtig:

„Es wird schwer, weil der Ironman

Frankfurt stark besetzt ist. Mein Ziel ist,

unter die Top fünf zu kommen und mich

so für Hawaii zu qualifizieren.“ Dort ist

Lothar Leder schon 13 Mal gestartet,

1997 und 1998 kam er als Dritter ins Ziel.

In Frankfurt ist die Konkurrenz groß.

Fast die gesamte deutsche Elite tritt an:

hr1 sucht Hessens schnellste Läufer

Auf die Plätze, fertig, los! Zum zweiten Mal ruft das Radiomagazin hr1 hessische Lauftreffs

auf, eine Wette einzugehen: Sie sind sich sicher, dass Sie vierzig Läufer an den

Start zu bringen, die in einer Stunde zehn Kilometer schaffen? Dann bewerben Sie sich

jetzt unter www.hr1.de. Aus allen Bewerbungen werden fünf Teams ausgewählt und

im Programm vorgestellt. Natürlich ist hr1 auch live dabei, wenn zwischen dem 4. und

8. September die Laufwette eingelöst wird. Den Siegern winkt die kostenlose Teilnahme

am Staffellauf beim Messe-Frankfurt-Marathon im Oktober. ■

hr1-Laufwette, Infos und Anmeldung bis Ende Juli unter www.hr1.de

Normann Stadler (Hawaii-Sieger 2004

und Frankfurt-Sieger 2005), Stephan

Vuckovic (Olympiazweiter 2000 über

die olympische Distanz) und Thomas

Hellriegel. Hinzu kommen starke ausländische

Athleten.

Doch haben sicher nicht alle Leders

gerühmten Siegeswillen, und nicht alle

sind wie er fast gleich stark in allen drei

Disziplinen Schwimmen, Rad fahren

und Laufen. Nach den Verletzungen der

vergangenen zwei Jahre stimmt Leders

Form wieder. Jetzt, kurz vor dem Triathlon,

trainiert er sehr intensiv.

„Es ist für mich etwas Besonderes, in

Hessen zu starten. All die Leute an der

Strecke – das ist einfach supergeil“, sagt

Lothar Leder. „Den Ironman in Frankfurt

kann man mit keinem anderen

Rennen vergleichen. Die Stimmung ist

einmalig!“

Am 23. Juli wird auch ein besonderer

Fan an der Strecke stehen: Die achtjährige

Tochter Mia feuert ihre Eltern an. „Sie

versteht inzwischen, dass Triathlon für

uns Arbeit ist“, sagt Lothar Leder. „Und

sie weiß, dass nach dem Zieleinlauf eine

Woche Urlaub ansteht.“ Nach dem „längs-

Energie für die Region Zukunftsenergie

17

sport

ten Tag des Jahres“ fahren die Leders in

die Reiterferien. Vielleicht ja sogar als

Ironman-Europameister. [Bettina Schardt] ■

Der hr berichtet vom Ironman am 23. Juli:

• Live-Übertragung, hr-fernsehen, 10.15

bis 17.15 Uhr

• Sport Extra – Die Highlights des Tages,

hr-fernsehen, 22.25 Uhr

• hr3, hr-info und hr1 berichten laufend

im Programm

Außerdem:

• Vier hr3-Bühnen mit Musikprogramm

am Start (Langener Waldsee) auf der

Strecke und am Zieleinlauf (Frankfurter

Römerberg)

Wahnsinnsstrecken

Das machen die Eisenmänner mit:

• 3,8 km schwimmen (Entspricht:

drei Mal an der schmalsten Stelle

durch den Edersee)

• 180 km Rad fahren (zum Beispiel

von Kassel nach Frankfurt)

• 42,195 km laufen (zum Beispiel

von Marburg bis Wetzlar)

Fit für die Zukunft

mit der Süwag Energie.

Hier ist Ihre Energie zu Hause.

Niederlassung Mitte, Brüningstraße 1, 65929 Frankfurt am Main

ANZEIGE


18

kurz & gut

SCHNITZELJAGD …

FREQUENZEN UND SERVICE

hr1 | UKW

Südhessen 94,4/90,6/88,1/98,3

Mittelhessen 94,4/91,0/104,8

Nord- Osthessen 99,0/91,0/104,8/

94,3/88,9

hr2 | UKW

Südhessen 96,7/95,3/97,4/

87,9/93,1

Mittelhessen 96,7/99,6/95,0/100,8

Nord- Osthessen 95,5/99,6/95,0/

93,7/106,6

hr3 | UKW

Südhessen 89,3/92,7/89,7/91,1

Mittelhessen 89,3/87,6/106,2/105,6

Nord- Osthessen 89,5/101,2/87,6/

106,2/105,7

hr4 | UKW

Südhessen 101,6/102,5/103,8

hr-Studio Darmstadt

Mittelhessen 104,3/102,8/

90,5/97,1/97,9

hr-Studio Gießen

Foto: hr/ Sascha Rheker

Foto: hr/ Eberhard Krieger

Live dabei beim „Hessenquiz“

Rate mal mit Bombach: „Das große Hessenquiz“

Neue Anfangszeit für „Service“-Sendungen

Früher einschalten! Die „Service“-Sendungen des hr-fernsehen

beginnen nun schon um 18.50 Uhr statt wie bisher

um 19.05 Uhr. Wie gewohnt präsentieren Anne Brüning und

Mathias Münch viele nützliche Ratschläge und Verbraucherinformationen,

montags in „Service: Familie“, dienstags

in „Service: Reisen“, mittwochs in „Service: Trends“ und

donnerstags in „Service: Gesundheit“. Infos und Tipps zum

Nachlesen gibt es unter www.service.hr-online.de. ■

„Service“-Sendungen im hr-fernsehen, montags bis

donnerstags, 18.50 Uhr

Weitere Änderungen des Feierabendprogramms

siehe Ticker rechts

Jede Menge Tipps: „Service“-Moderatoren Anne Brüning

und Mathias Münch

Nord- Osthessen 91,9/101,7/

103,2/107,3/103,9

hr-Studio Fulda

YOU FM | UKW

Rimberg 97,7

Bensheim 90,2

Bingen 92,3

Darmstadt 98,2

Eltville 96,2

Eschwege 106,6

Frankfurt 90,4

Friedberg 94,0

Fulda 93,6

Gelnhausen 99,4

Gießen 97,9

Kassel 100,1

Limburg 90,7

Marburg 93,9

Michelstadt 91,0

Schlüchtern 88,2

Wetzlar 105,5

Wiesbaden 99,7

Witzenhausen 91,1

hr-info | UKW

Biedenkopf 102,3

Alsfeld 104,0

Bad Hersfeld 106,9

Bensheim Auerbach 91,2

Darmstadt 107,0

Frankfurt 103,9

Friedberg 92,1

Fritzlar 106,6

Fulda 89,7

Gießen 99,2

Kassel 107,5

Korbach 102,6

Limburg 99,2

Reinhardshain 92,9

Rotenburg 96,8

Seeheim 88,2

Sontra 90,8

Wiesbaden 97,2

hr-info | MW

Frankfurt 594 kHz

Hoher Meißner 594 kHz

Radio und Fernsehen digital

Im digitalen ARD-Angebot sind das

hr-fernsehen und alle Hörfunkprogramme

zu empfangen. Infos unter

www.hr-online.de

Kabelanlagen in Hessen

Ab wann und auf welchen Frequenzen

die Programme in die Kabelanlagen

der iesy Hessen GmbH & Co. KG eingespeist

werden, ist unter Tel. 0180/

388 88 33 (9 Cent/Min.) zu erfahren.

Anschrift

Hessischer Rundfunk

Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt

Tel. 069/155-1, Fax 069/155-29 00

Internet: www.hr-online.de

Hörer- und Zuschauertelefon

069/15 55 100 (Hörfunk)

069/15 55 111 (Fernsehen)

Mo bis Fr: 8 bis 22 Uhr

Sa, So: 9 bis 21 Uhr

04 | JULI/AUGUST | 2006

Mitraten und live dabei sein – beim „Großen Hessenquiz“ mit Jörg

Bombach und beim „Großen Gesundheitsquiz“ mit Hademar

Bankhofer. Von Ende August an gibt es wieder die begehrten Publikumskarten

für die beiden Sendungen im hr-fernsehen. Die Aufzeichnungen

finden zwischen dem 15. Oktober und 14. November

in Frankurt statt. Also gleich Ende August beim hr-Ticketcenter anrufen

und sich einen Platz auf der Studiotribühne sichern!

Übrigens: Auch auf der Fernsehcouch können Sie beim „Hessenquiz“

live mitraten und gewinnen, ganz einfach mit der Fernbedienung.

Informationen unter www.hessenquiz.hr-online.de und im

hr-text auf Seite 800. ■

„Das große Hessenquiz“, hr-fernsehen, sonntags, 20.15 Uhr

Publikumskarten beim hr-Ticketcenter unter Tel. 069/155 2000

hr-TICKER ++++

Neues Feierabend-Programm im hr-fernsehen: Das Boulevard-

Magazin „Maintower“ beginnt wie gewohnt um 18 Uhr. Um 18.20 Uhr

geht es boulevadesk weiter mit dem ARD-Magazin „Brisant“. Nach

der „Keno-Show“ um 18.45 Uhr stehen um 18.50 Uhr die Service-

Sendungen beziehungsweise der „Hessentipp“ auf dem Programm.

Wichtigste Änderung ist der neue Sendeplatz von „Alle Wetter!“.

Die Wettershow mit Thomas Ranft wird montags bis freitags jetzt

um 19.15 Uhr ausgestrahlt und kommt wie gewohnt live vom Dach

des Frankfurter Main Towers.++++ Neue Hörfunk-Frequenzen in

Friedberg: Das Informationsradio hr-info ist nun über UKW 92,1

auch in Friedberg zu empfangen, die Jugendwelle YOU FM auf

UKW 94,0. ++++ Krimi-Montag: Noch bis Ende August sendet das

hr-fernsehen jeden Montag um 20.15 Uhr spannende „Donna Leon“-

Spielfilme ++++ Das vom hr produzierte Landschaftsporträt „Bilderbuch

Deutschland: Hessisches Ried“ ist am Sonntag, 16. Juli, um

13.45 Uhr im Ersten zu sehen. ++++ Die Sportsendung „Heimspiel“

bekommt einen neuen Sendeplatz: Vom 7. August an immer

montags um 22.15 Uhr im hr-fernsehen. Bis dahin läuft „Heimspiel“

sonntags um 21.45 Uhr. ++++

Gewinner hr-Journal Mai/Juni

2 x 2 WM-Tickets: Alfred Kappus, 65307 Bad Schwalbach /

Ingo Tausch, 34399 Oberweser

2 Set-Top-Boxen: Alfred Knau, 35083 Wetter-Treisbach /

Karina Eberle, 64668 Rimbach

10 DVDs der „Augsburger Puppenkiste“: Familie P. Born, 36039 Fulda / Klaus-

Dieter Brand, 60488 Frankfurt am Main / Rafael Heesch, 34295 Edermünde /

Hedwig Rakow, 61137 Schöneck / A. Schmidt, 34599 Neuental / Silvia Schmitt,

36100 Steinau / Paul Seeger, 64850 Schaafheim / Lissy Seibert, 61118 Bad Vilbel /

Wolfgang Wilcke, 34117 Kassel / Jürgen Zwerenz, 63667 Nidda

DVB-T

alle Informationen unter:

www.ueberallfernsehen.de

Hotline: 0180/525 55 25 (12 Ct./Min.)

hr-Text: ab Seite 640

hr-Ticketcenter

Tel. 069/155-20 00 (9 bis 19 Uhr)

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr,

14 bis 19 Uhr

Internet: www.hr-ticketcenter.de

Allgemeine Anfragen und

hr-Führungen

Tel. 069/155-31 19,

Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr

E-Mail: publikumsservice@hr-online.de

hr werbung gmbh

Werbung in Radio oder Fernsehen:

Tel. 069/15 09-2 21,

E-Mail: werbung@hr-online.de

Internet

http://www.hr-online.de

Im Internet-Angebot des Hessischen

Rundfunks sind auf über 5.000 Seiten

alle Informationen zum hr abrufbar.

hr-text

Aktuelle Programmhinweise für

Hörfunk und Fernsehen auf über

750 Tafeln. Unter der Faxnummer

069/155-34 66 können auch private

Geburtstagsgrüße übermittelt werden.

hr-shop

Das aktuelle hr-shop-Angebot kann

unter Tel. 069/155-44 47 (Mo bis Fr, 9

bis 16 Uhr), Fax 069/ 155-44 48 oder

unter www.hr-shop.de bestellt werden.

E-Mail: hrshop@hr-online.de

Öffnungszeiten des Shops in der

Bertramstraße 8: Mo bis Fr, 10.30

bis 14 Uhr, 14.30 Uhr bis 18 Uhr,

Tel. 069/1509-2 62

(Änderungen vorbehalten)


GEWINNZONE

VERANSTALTUNGEN

Juli

14.07. YOU FM präsentiert: Fuldaer

Lokal Matadore, KUZ Kreuz, Fulda

19.07. hr3 Inline Tour-Party: Nidda

20.07. hr3 Inline Tour-Party: Wetzlar

21.07. hr3 Inline Tour-Party: Kirchhain

22.07. hr3 Inline Tour-Party: Borken

22.07. YOU FM präsentiert: RAG vs.

NEM-Festival, Westa-Gelände, Elz

23.07. hr3 Inline Tour-Party:

Kaufungen

August

04. bis 06.08. YOU FM präsentiert:

14. Trebur-Open-Air-Festival, am

Freibad, Trebur

05.08. hr3 präsentiert: Soundgarden-

Festival 2006, Seewiesen Friedberg

05.08. YOU FM präsentiert:

Bloodhound Gang, Amphitheater

Schloss Philippsruhe, Hanau

11.08. hr3 präsentiert: Open-Flair-

Festival 2006, Auf dem Werdchen,

Eschwege

11.08. hr3 präsentiert: Afrika-Karibik-

Festival, Volksplatz, Aschaffenburg

12.08. und 13.8. hr3 präsentiert:

Robbie Williams, Hockenheim-Ring,

Hockenheim

24.08. hr1 präsentiert: BAP Open-Air,

Amphitheater Schloss Philippsruhe,

Hanau

25.08. hr1 präsentiert: BAP Open-Air,

Schlosshof, Fulda

26.08. YOU FM präsentiert: Sommer-

TagsTraum, Haus der Gewerkschaftsjugend,

Oberursel

„YOU FM-Partyalarm” in Selters-

Haintchen (14. Juli), Lohfelden (22.

Juli), Eiterfeld (25. Aug.), Gedern (26.

Aug.). Infos unter www.YOU-FM.de

„hr3-club disco partys” in Burbach-

Niederdresselndorf (13. Juli), Bad

Wildungen (21. Juli), Gelnhausen-

Meerholz (22. Juli), Erbach (28. Juli).

Weitere Informationen beim hr3-club,

Tel. 069/155 34 94

04 | JULI/AUGUST | 2006

Fotos: hr3/Sven-Oliver Schibat

POPTALK mit Lidia Antonini

Einweihungsparty.Abschiedsparty. Mit von der Partie.

Suchen Sie nicht nach besonderen Anlässen. Das

Leben ist Anlass genug, um Bad Vilbeler UrQuelle zu

genießen. Mit ihrem unverwechselbar guten Geschmack

und ihrer ausgewogenen Mineralisierung.

www.bad-vilbeler-urquelle.com

Partner der

hr4-Radtour.

24.–27.August 2006

Bad Vilbeler UrQuelle. Nichts kann ihr das Wasser reichen.

19

pop & party

Ihre kreative Energie ist kaum zu bändigen – Chad Kroeger von den Nickelback und

Bela B. Lidia Antonini, die hr3-Musikexpertin der Pop- und Rockwelle, hat sie getroffen.

Unwiderstehlich: Chad Kroeger und Lidia Antonini

Nickelback: „Far Away“, „How You Remind

Me“, „Photograph“ – alles Riesenhits

für Nickelback und Chad Kroeger.

Ich habe Chad beim Hessentag getroffen.

Er ist ein echter Rock’n’Roller. Nur am

Rande bekommt man mit, dass er außerdem

ein Workaholic ist: Chad Kroeger

ist, was man gemeinhin einen „cleveren

Geschäftsmann“ nennt. Zu seinem Mini-

Imperium gehören ein Plattenlabel mit

zehn Bands, Immobilienfirmen, ein Studio

und ein eigenes Lifestyle-Label.

Wenn er Urlaub für sich und die Band

plant, wird daraus meistens nichts. Nach

maximal fünf freien Tagen trommelt

Chad alle wieder zusammen.

Jahrelang haben sie um den Erfolg gekämpft.

Nun möchten Nickelback für

lange Zeit ganz oben bleiben. In Amerika

haben sie den Status einer „Platinband“.

Von Bon Jovi persönlich wurden

sie gefragt, ob sie zusammen auf Tour gehen

sollen. Für die vielen Nickelback-

Fans waren das „Double Headliner“-Konzerte.

Das wird es immer häufiger geben.

Chad hat eine unwiderstehliche Stimme,

ideal für einen Radio-DJ. Seine Geschichten

sind eindrucksvoll: Jedes Mal

wenn er Supertramp und „Take The

Long Way Home“ hört, bekommt er

Gänsehaut und erinnert sich an einen

Abend, als er vier Jahr alt war. Sein Babysitter

wurde benachrichtigt, dass jemand

gestorben ist, und spielte den Song ganz

laut, um unbemerkt weinen zu können.

Und die Musik von Nickelback? Eigene

Handschrift, unverwechselbare Songs –

und dann noch „Far Away“. „Ja, das ist

ein echter Lovesong“, sagt Chad. Der

schönste seit langer Zeit.

Bela B: Im seinem Song „1.2.3...” geht es

um ihn selbst, den Rockstar, dessen Gesicht

man kennt, der aber bei aller Öffentlichkeit

auch mal seine Ruhe haben

will. Wenn ihm also ein Unbekannter

auf die Schulter klopft, ihn „Dirk” nennt

und einen mit ihm trinken will, sagt Bela:

„Erstens: Du machst hier einen Fehler!

Zweitens: Für dich immer noch ,Bela’!

Drittens: Ich trinke nicht mit jedem.

Viertens: Ich will nicht mit dir reden.“

Der Song ist aus seinem ersten Soloalbum

„Bingo“. Auf dem überwiegen die

Twang-Gitarren, die das Feeling von Las

Vegas vermitteln und an Dick Dale und

Duane Eddy erinnern.

Bela ist sehr, sehr beschäftigt: Er ist

Synchronsprecher (bestes Beispiel: „Terkel

In Trouble”), Schauspieler, gibt Lesungen

... und hat es geschafft, auch noch

das Soloalbum zu machen.

Vor seinem Interview bei hr3 hatte Bela

versucht, die schärfste Currywurst der

Welt zu essen – mit den Folgen hatte er

noch das ganze Interview über zu kämpfen.

Die häufigste Frage, die er im Zusammenhang

mit dem Album beantworten

muss, ist: „Wer ist Lee Hazlewood?“

Lee Hazlewood, 76 Jahre alt, ist

eine Musiklegende. Er war Musikproduzent

und Radio-DJ, hat als einer der ersten

Elvis im Radio gespielt, schrieb un-

Im Las-Vegas-Feeling: Bela B. mit Lidia Antonini

vergessliche Songs. Und er spricht und

singt mit Bela „Das erste Lied des Tages”.

Im Interview haben wir das Frage-

Antwort-Spiel gespielt. Was ist typisch

Bela? „Sich vor dem Schlafengehen noch

einen Horrorfilm anzusehen.” Lieblingstier?

„Katze.” Dein Motto? „Der Weg ist

das Ziel.” ■

ANZEIGE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine