the power of ingersoll rand - Hochschule Hannover

hs.hannover.de

the power of ingersoll rand - Hochschule Hannover

European Competence for New Professionals: FHH partizipiert

am EU-Qualifizierungsprogramm mit Zielland Polen

Europafähigkeit und Internationalität bestimmen

zunehmend die Qualität von Standorten. Sie beeinflussen

nachhaltig deren Entwicklung und stellen

Unternehmen vor neue Herausforderungen. Die

Kompetenz internationaler Geschäftspartner zu kennen,

gewinnt unmittelbar an Bedeutung. Vor diesem

Hintergrund haben die Projektträgergesellschaft

RubiCon GmbH und die Region Hannover das Qualifizierungsprogramm

„European Competence for

New Professionals“ gemeinsam mit Partnern aus

Wissenschaft, Politik und Wirtschaft konzipiert.

Kooperationspartner sind u.a. die Industrie- und

Handelskammer Hannover und die FHH. Das Projekt

verbindet eine an den Bedürfnissen von Handel und

Wirtschaft orientierte Europaqualifizierung von

Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit

einem angeleiteten Praxiseinsatz in Unternehmen im

In- und Ausland. Das Angebot richtet sich zum einen

an Unternehmen und andere Arbeitgeber der Region

Hannover, die für ihre Aktivitäten in Polen interkulturelles

Know-how erweitern und nutzen wollen.

Ihnen wird mit diesem Projekt ein fundiertes Rekrutierungsinstrument

für potenzielle Nachwuchskräfte

zur Verfügung gestellt. Sie können das Programm

nutzen für den Auf- und Ausbau von Geschäftskontakten

besonders zum EU-Nachbarland Polen, die

Personalrekrutierung und zielgenaue Auswahl qualifizierter

Nachwuchskräfte, den Ausbau von interkulturellem

Know-how und den Austausch sowie die

Vernetzung mit anderen Unternehmen und Hochschulen

– vor allem der FHH.

Die andere Zielgruppe sind Hochschulabsolventinnen

und -absolventen in der Region Hannover, die nach

ihrem Examen in der Förderung des Arbeitsamts

stehen. Ihnen bietet das Programm eine gezielte

Zusatzqualifizierung für den europäischen Markt

(insbesondere Polen), eine gute Einbindung in Unternehmen

durch „Training on the Job“ in in- und

ausländischen Unternehmen, Auslandserfahrungen,

direkten Kontakt zu Unternehmen und Unternehmensnetzwerken

sowie eine Verbesserung der Vermittlungschancen.

Das Qualifizierungsprogramm

läuft als Modellversuch von September 2006 bis

Oktober 2007. 32 Teilnehmende werden in zwei

Gruppen für je acht Monate dabei sein. Die

Programme beginnen nach den Auswahlverfahren

jeweils mit einer mehrwöchigen Vermittlung von

Schlüsselkompetenzen in den Bereichen Projektmanagement,

Business-Knigge, Außenwirtschaft, EU-

Recht, Verhandlungsenglisch, Polnischgrundkenntnisse

sowie interkulturelle Gesprächs- und Verhandlungsführung.

Daran schließt sich ein mehrmonatiger

Praxiseinsatz in dem Unternehmen in der Region

Hannover und seiner polnischen Niederlassung an.

Den Abschluss bildet eine Nachbereitungs- und

Transferphase in Hannover. Die Teilnehmenden

haben so die Chance, ihre Kompetenzen im Unternehmen

einzusetzen. Ziel ist nach Abschluss der

achtmonatigen Qualifizierungsphase ihre Einstellung

für konkrete europaorientierte, insbesondere auf

Polen bezogene Aufgaben in den Unternehmen der

Region Hannover. Gefördert wird das Projekt mit

Mitteln des Europäischen Sozialfonds in Niedersachsen

und Mitteln der Arbeitsgemeinschaft jobCenter

Region Hannover. Professor Dr. Rolf Hüper als

Ansprechpartner der FHH erreichen Sie via E-Mail

rolf.hueper@fh-hannover.de, den Projektträger über

die RubiCon-Geschäftsführerin Petra-Johanna Regner

unter Tel. 0511/979-1891 via E-Mail

regner@rubicon-online.de.

Rolf Hüper

spectrum 2/2006 • blickpunkt s. 49

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine