PhysiotheraPie - Hochschule Fresenius

hs.fresenius.de

PhysiotheraPie - Hochschule Fresenius

SeIT_SINCE 1848AusbildungPhysiotherapie


Hochschule FreseniusUnsere Tradition – Ihre ZukunftHochschule FreseniusUnsere Tradition – Ihre ZukunftDie Hochschule Fresenius ist einer der größten und renommiertesten privatenBildungsträger in Deutschland. Praxisnähe, innovative und zugleich auf die Anforderungendes Arbeitsmarktes ausgerichtete Studien- und Ausbildungsinhaltesowie kleine Studiengruppen sind nur einige der vielen Vorteile der Bildungsangeboteder Hochschule Fresenius.Mit ihrem Stammhaus in Idstein bei Wiesbaden blickt die Hochschule auf eine über160-jährige wissenschaftliche Tradition im Bildungsbereich zurück. Im Jahr 1848gründete Carl Remigius Fresenius das “Chemische Laboratorium Fresenius”, dassich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung gewidmet hat.Seit 1971 ist die Hochschule Fresenius als staatlich anerkannte Fachhochschule inprivater Trägerschaft zugelassen und bietet an sieben Standorten Ausbildungs-,Studien- und Weiterbildungsangebote in den Fachbereichen Chemie & Biologie,Gesundheit sowie Wirtschaft & Medien.Im Fachbereich Gesundheit bildet die Hochschule Fresenius an den StandortenIdstein, Hamburg, München und Köln auf akademischer Ebene aus, in Idstein undFrankfurt am Main werden auch Berufsfachschul-Ausbildungen angeboten. Als erstedeutsche Hochschule, die grundständige Studiengänge in den therapeutischenBerufen Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie eingeführt hat, ist die HochschuleFresenius bis heute Marktführerin. Als ideale Ergänzung ihrer Studien- undAusbildungsgänge hat die Hochschule Fresenius im Fachbereich Gesundheit erfolgreichberufsbegleitende Programme auf Bachelor- und Masterniveau entwickelt.1


Der Ausbildungsverlauf PhysiotherapieBerufsfachschulausbildungAusbildungsfächerMindest- / GesamtstundenBerufskunde 40Anatomie I 120Anatomie II 60Anatomie III 60Physiologie 140Allgemeine Krankheitslehre 30Hygiene 30Erste Hilfe 30Physik, Biomechanik 40Sprache und Schrifttum 20Psychologie 20Pädagogik 20Soziologie 20Rehabilitation, Prävention 20Trainingslehre 40Bewegungslehre 60Bewegungserziehung 120Befunderhebung 100Massage 150Elektrotherapie 60Hydrotherapie 60Krankengymnastische Grundlagen 60Atemtherapie 40Entspannung 10SPKL = spezielle Krankheitslehre der einzelnen medizinischen FachbereicheSPKL Orthopädie 50SPKL Chirurgie 50SPKL Innere Medizin 50SPKL Gynäkologie 40SPKL Pädiatrie 50SPKL Neurologie 50SPKL Psychiatrie 20SPKL Geriatrie 10SPKL Dermatologie 10SPKL Rheumatologie 10SPKL Sportmedizin 10SPKL Arbeitsmedizin 102


Der Ausbildungsverlauf PhysiotherapieBerufsfachschulausbildungAusbildungsfächerMindest- / GesamtstundenKG = Krankengymnastik (methodische Anwendung der Krankengymnastik in den einzelnen medizinischen Fachbereichen)KG Orthopädie 120KG Chirurgie 120KG Innere Medizin 110KG Gynägologie 50KG Pädiatrie 90KG Neurologie 110KG Psychiatrie 30KG Geriatrie 20KG Rheumatologie 20KG Sportmedizin 20KG Arbeitsmedizin 10Krankengymnastik - TechnikenSchlingentisch 20Bewegungsbad 10Gangschule 10Manuelle Therapie 100Medizinische Trainingstherapie 10Funktionsanalyse 20Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) 120Bobath 40Vojta 40Psychomotorik 20Praktische Ausbildung in Akutkrankenhäusern und RehaklinikenOrthopädie 320Chirurgie 320Innere Medizin 320Gynäkologie 160Pädiatrie 160Neurologie 320Psychiatrie 160Änderungen vorbehalten3


PhysiotherapieGemeinsam mit dem Patienten zum ErfolgPhysiotherapieGemeinsam mit dem Patienten zum Erfolg„Physiotherapie“ löst den noch immer gängigen Begriff „Krankengymnastik“ab. Bewegung steht bei der Arbeit von Physiotherapeutenim Mittelpunkt. Physiotherapeutische Leistungenhaben zum Ziel, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeitdes Menschen über die gesamte Dauer des Lebens zu entwickeln,zu erhalten oder wiederherzustellen. Ob Alterungsprozess,Krankheit, Unfall oder Verhaltensfehler – die Ursachenvon Einschränkungen sind vielfältig. Nach einer exakten Befunderhebung,die ganz im Sinne der ICF (Internationale Klassifikationder Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit) aufden Ebenen Körperstruktur und Funktion, Aktivität und Teilhabesowie den Kontextfaktoren (Umwelt + persönliche) durchgeführtwird, können Physiotherapeuten mit ausgewählten TechnikenBeeinträchtigungen der Bewegungs- und Funktionsfähigkeitsinnvoll und zielgerichtet behandeln. Sowohl während derBefunderhebung als auch bei der Therapie sollte der Therapeutnach heutigem Standard immer im Sinne des Clinical Reasonings(klinisch orientiertes, logisches Denken) handeln.Therapie mit „Hand und Herz“Die physiotherapeutischen Behandlungstechniken werden inEinklang mit der Persönlichkeit und den individuellen Voraussetzungender Patienten angewendet. Therapieziele werdengemeinsam definiert, die Patienten müssen motiviert sein: Siemüssen Sinn und Zweck einer Behandlung verstehen, damit sieerfolgreich sein kann. Ein wichtiger Aspekt in der Therapie ist,die Patienten zu mehr Eigenverantwortung für ihren Körper zubewegen. Oft kann der Erfolg nur durch eine Umstellung der(Lebens-)Haltung sichergestellt werden. Physiotherapie fördertdie Selbstständigkeit im Alltag, oft auch die WQochSozialkompetenz,und die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angeregt.Lernprozesse werden in Gang gesetzt, begleitet und späterin die Selbstkontrolle der Patienten übergeben.ArbeitsfelderPhysiotherapeuten haben ein großes Betätigungsfeld, das nahezualle medizinischen Fachgebiete abdeckt. Im operativenBereich sind dies zum Beispiel Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie,Traumatologie und Neurochirurgie. Im nichtoperativenBereich kommen Physiotherapeuten unter anderem in der InnerenMedizin, Kinderheilkunde und Psychiatrie zum Einsatz.Außerdem ist physiotherapeutisches Know-how in den BereichenGeriatrie, Sportmedizin, Fitness, Wellness, Prävention4


Inhalte der Ausbildungund Rehabilitation gefragt. Entsprechend vielfältig sind diephysiotherapeutischen Behandlungstechniken: Bewegungstherapie,Atemtherapie, Elektro-, Licht-, Wärme- und Kältetherapie,Massage und mehr. Zu den Arbeitgebern zählenAkutkrankenhäuser, Rehabilitationskliniken, ambulante Rehabilitationszentren,physiotherapeutische Praxen, Sportvereine,Altersheime sowie Wellness- und Fitnesseinrichtungen. Physiotherapeutenkönnen sich auch gleich nach der Ausbildung selbständigmachen.Die PhysiotherapieausbildungPraxisnah und patientenorientiert – das sind die wichtigstenMerkmale der Physiotherapieausbildung an der HochschuleFresenius, die Ihnen einen gelungenen Einstieg ins Berufslebenermöglichen. Gute Physiotherapeuten sind nichtnur fachlich versiert, sie müssen ihr therapeutisches Handelnauch nachvollziehen können. Selbsterfahrung am eigenenKörper hat daher einen entsprechend hohen Stellenwertim Ausbildungskonzept der Hochschule Fresenius. Außerdemfördern die Lehrkräfte selbständiges Arbeiten und dieFähigkeit, verknüpft zu denken.Ausbildungsaufbau und -inhalteDie Ausbildung dauert drei Jahre und ist staatlich anerkannt.Im ersten Jahr erhalten Sie praktischen und theoretischenUnterricht an der Hochschule Fresenius, wobei Sie ersteErfahrungen mit Patienten beim Geriatrieunterricht imSeniorenstift sammeln. Anschließend absolvieren Sie einzweimonatiges Praktikum in unseren Kooperationskliniken.Dort können Sie das Erlernte an Patienten anwenden. Darauffolgen wieder sechs Monate praktischen und theoretischenUnterrichts an der Hochschule Fresenius, bevor Sie einzehnmonatiges Praktikum in Kooperationskliniken verbringen.Dabei besteht die Möglichkeit eines vierwöchigen Wahlpraktikums,das Sie auch im Ausland absolvieren können. DemPraktikum folgt die Vorbereitung auf das Staatsexamen. DasStaatsexamen selbst erstreckt sich über insgesamt fünf Wochen.5


Berufliche Weiterqualifizierung an derHochschule FreseniusNach der AusbildungBerufschancen: Aufgrund des vielfältigen Betätigungsfeldesim präventiven (Vorbeugung), kurativen (Behandlung akuter+ chronischer Beschwerden) als auch im rehabilitativen Bereich(z. B. Wiedereingliederung in Beruf und Gesellschaft) unddem demografischen Wandel (deutlicher Anstieg des älterenBevölkerungsanteils) ist und bleibt der Beruf des Physiotherapeutenein Beruf mit glänzenden Zukunftsperspektiven.Berufliche WeiterqualifizierungMittlere Reife /RealschulalabschlussFachhochschulreife/AbiturAuslandserfahrungSie können vier Wochen Ihrer praktischen Berufsausbildungim Ausland verbringen. Über ein Förderprojekt für Berufsfachschülerinnerhalb des Leonardo-Programms können Sieeine EU-Förderung beantragen. Informationen erteilt dasAkademische Auslandsamt der Hochschule Fresenius.Zulassung und BewerbungUm sich für Ihren gewählten Ausbildungsgang an der HochschuleFresenius zu bewerben, müssen Sie die mittlere Reife bzw.einen als gleichwertig anerkannten Schulabschluss vorweisen.Ein dreiwöchiges Pflegepraktikum ist erwünscht.Ausbildung zum Physiotherapeut(3 Jahre)Berufserfahrung(3 Jahre) + HochschulzugangsprüfungBachelor-Studium (4 Jahre)Physiotherapie (B.Sc.)FörderungsmöglichkeitenFür diese Ausbildung können Sie BAföG beim für Sie zuständigenBAföG-Amt (erster Wohnsitz) beantragen. Darüber hinauskönnen Sie die Ausbildung über Studien- oder Ausbildungskreditefinanzieren.Berufsbegleitendes Studium (2 Jahre)Physiotherapie:angewandte Therapiewissenschaft (B.Sc.)Master in Therapiewissenschaft(M.Sc.)berufsbegleitend, ( 2 Jahre)PromotionSonderausgabenDie Ausbildungskosten können teilweise als Sonderausgabengemäß § 9 Abs. 1 Nr. 9 EStG geltend gemacht werden.6


Weitere InformationenZugelassene Weiterbildungsmaßnahme nach AZWVDie Ausbildung ist nach Rechtsverordnung zum SGB III(AZWV), eine zugelassene Weiterbildungsmaßnahme fürdie Förderung der beruflichen Weiterbildung nach demRecht der Arbeitsförderung.Eine Förderung der Agentur für Arbeit durch Bildungsgutscheineist somit möglich. Die Förderungshöchstdauer bei dreijährigenBerufsausbildungen beträgt 2 Jahre.Weitere InformationenDie Hochschule Fresenius bietet Ihnen die Möglichkeit, an Informations-und Schnuppertagen teilzunehmen. Hierbei könnenSie sich mit Auszubildenden und Dozenten/innen über die Ausbildungunterhalten und nach vorheriger Absprache an Lehrveranstaltungenteilnehmen. Die Termine für die Informationsveranstaltungenwerden auf unserer Website www.hs-fresenius.debekanntgegeben.Weitere Fragen zu dieser Ausbildung bezüglich Inhalten,Gebühren und Zulassungsverfahren beantwortet Ihnen gerneunsere Ausbildungsberatung unter idstein@hs-fresenius.de.7


xxx


Stammhaus IdsteinFachbereich GesundheitLimburger Straße 265510 IdsteinTel. +49 (0)61 26. 93 52-0Fax +49 (0)61 26. 93 52-10idstein@hs-fresenius.de


www.hs-fresenius.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine