Sommerschule 2009 - Waldviertel Akademie

www1.waldviertelakademie.at

Sommerschule 2009 - Waldviertel Akademie

VORWORTDas Eigene und das FremdeWer ist „Wir“ und wer sind „die Anderen“?Durch die Lebensweisen der Moderne werden die Menschen tendenziell aus früheren Traditionen der sozialen Ordnungherausgerissen.Globalisierung, Migrationsdruck und die Auflösung der Familien stellen diese fragilen Identitäten noch mehr in Frage.In Zeiten der Wirtschaftskrise, in denen die Armut zunimmt und der Abstieg der Mittelschichten droht, fallen populistischeHasstiraden gegen alles Fremde auf fruchtbaren Boden. Zugleich kommt es in Großstädten zu Aufständen unter Migranten,aber auch zur stärkeren Besinnung auf religiöse und kulturelle Werte.Der einfache Kulturkampf: „Wir gegen die Anderen“ hat die Spannungen jedenfalls dramatisch verschärft.Jedoch: Das Eigene ist nur denkbar durch die Anderen.Fragen, ob unsere multikulturelle Toleranz in Wirklichkeit eine Form der Gleichgültigkeit ist, werden bei der Jubiläums-Sommerschule 2009 (immerhin feiert die WALDVIERTEL AKADEMIE heuer ihr 25jähriges Bestehen) in Weitra genau sogestellt wie die Frage, ob man von den Menschen, die sich bei uns niederlassen, auch etwas erwarten darf.Wie kann eine offene Gesellschaft in einer zunehmend grenzenlosen Welt gemeinsam gestaltet werden?Eva PFISTERER und Engelbert WASHIETLKuratoren der Internationalen Sommerschule

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine