84. Auktion - Auktionen Dr. Crott

uhren.muser.de
  • Keine Tags gefunden...

84. Auktion - Auktionen Dr. Crott

A very fine and rare, oval, one-handed pre-balance Renaissancewatch with hour self strike and alarmCase: brass, firegilt, the front cover lavishly engraved, the back coverpierced and ornamented with foliate and grotesque decoration, thesides with pierced and florally engraved silver decor. Dial: silver, inlaidradial Roman numerals “I-XII” and Arabic numerals “13-24”, engraved,polychrome enamelled alarm dicsc in the centre, florally engraved brassbezel, finely cut brass hand. Movm.: firegilt brass full plate movement,applied floral decorations, verge escapement, 2 engraved standing barrelsfor going and striking train, 1 barrel for alarm, baluster movement pillars,stackfreed, foliot and hog’s bristle, locking plate with internal teeth,2 hammers, 1 bell.Numerous other high quality watches are mentioned in: “Meister derUhrmacherkunst” by Juergen Abeler, 2nd edition, Wuppertal 2010, p. 644.33197 G/C: 2, 16 Z/D: 2 W/M: 2, 16, 41, 5116.000 - 25.000 EUR 21.600 - 33.800 USD 160.000 - 250.000 HKD385Meisterstempel “MK”, vermutlich Augsburg, 88 x 57 mm,304 gr., circa 1580Hochfeine, seltene, ovale, einzeigrige Renaissance Halsuhr mitStundenselbstschlag und WeckerGeh.: Messing, feuervergoldet, die Vorderseite reich graviert, die Rückseitedurchbrochen gearbeitet und mit Rankwerk und Grotteskendekorornamentiert, der Rand mit durchbrochen gearbeiteten, floral graviertenSilberbändern. Zffbl.: Silber, eingelegte radiale röm. Stunden “I-XII” undarab. Zahlen “13-24”, gravierte, polychrom emaillierte Weckerscheibe imZentrum, floral gravierte Messinglunette, fein geschnittener Messingzeiger.Werk: feuervergoldetes Messing-Vollplatinenwerk, aufgelegteflorale Zierelemente, Spindelhemmung, 2 feststehende gravierte Federhäuserfür Geh- und Schlagwerk, 1 Federhaus für Wecker, Balusterpfeiler,Stackfreed, Löffelunrast mit Schweinsborstenregulierung, innenverzahnteSchlossscheibe, 2 Hämmer, 1 Glocke.Zahlreiche weitere hochqualitative Uhren sind erwähnt bei Jürgen Abeler,“Meister der Uhrmacherkunst”, 2. Auflage, Wuppertal 2010, S. 644.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine