CyberCrime report 2011 - Norton

now.static.norton.com
  • Keine Tags gefunden...

CyberCrime report 2011 - Norton

Schützt, was Dir wichtig istCyberCrime report 2011DeUtSCHLANDWeLtWeit(24 Länder)KoSteN VoNiNterNetKrimiNALität* Gesamtkosten (netto) von Internetkriminalität Kosten für Zeitaufwand, der Opfern aufgrundvon Internetstraftaten entstanden ist Direkter finanzieller Schaden (gestohleneGeldbeträge/Kosten für die Klärung vonCyberangriffen)24,3 mrd. € (33,8 mrd. US$)7,9 mrd. € (10,9 mrd. US$)16,4 mrd. € (22,8 mrd. US$)388 mrd. US$274 mrd. US$114 mrd. US$opFer VoNiNterNetbetrUG Erwachsene Internetnutzer, die im Laufeihres Lebens Opfer von Internetbetrugwurden Erwachsene, die in den vergangenen12 Monaten Opfer von Internetbetrugwurden Erwachsene, die Opfer von Internetbetrugauf Mobilgeräten wurden69 %76 %4 % 10 %50 %65 %VerLoreNe Zeit Anzahl Tage, die im letzten Jahr für dieKlärung von Cyberstraftaten aufgewendetwerden mussten (Durchschnitt)10 tage 10 tageDie WiCHtiGSteNiNterNetStrAFtAteN Die häufigsten Arten vonInternetbetrug in den letzten12 Monaten (% aller Straftaten)1. Computerviren/Schadcode(48 % insgesamt, davon 58 % inden letzten 12 Monaten)2. online-betrug(8 % insgesamt, davon 44 % inden letzten 12 Monaten)3. Sexuelle belästigungen(8 % insgesamt, davon 65 % inden letzten 12 Monaten)1. Computerviren/malware(54 % insgesamt, davon 58 % inden letzten 12 Monaten)2. online-betrug(11 % insgesamt, davon 52 % inden letzten 12 Monaten)3. phishing(10 % insgesamt, davon 53 % inden letzten 12 Monaten)SiCHerHeitoNLiNe- UND oFFLiNe-KrimiNALität:Alle erwachsenenonline-Nutzer(in %), die: Erwachsene (in %), die keine aktuelleSicherheitssoftware installiert haben in den letzten 12 Monaten Opfer einerInternetstraftat geworden sind in den letzten 12 Monaten Opfer einesVerbrechens in der realen Welt (offline)geworden sind es für eher wahrscheinlich halten, Opfereines realen Verbrechens anstatt Opfereiner Internetstraftat zu werden (in dennächsten 12 Monaten)48 % 41 %38 %44 %9 %15 %35 %31 %opFer (iN %) VoNoFFLiNe- UND oNLiNe-KrimiNALität, DieANGAbeN, DASSiNterNetKrimiNALität: sie genauso verstört (wieStraftaten in der realen Welt) sie genauso wütend macht68 %67 %77 % 68 %VirtUeLLeSLebeN Stunden online pro Woche (Durchschnitt) Besitzer von Mobilgeräten/Handys, dieüber ihr Mobilgerät auf das Internetzugreifen (in %) Erwachsene (in %), die nicht ohneInternet leben können Erwachsene (in %), die angeben, dass sieohne ihre sozialen Netzwerke den Kontaktmit Freunden verlieren würden21 Std./Woche24 Std./Woche30 %44 %15 %24 %27 % 32 %*Weitere Informationen sowie eine detaillierte Beschreibung der Methodik, Auswertungen und Definitionen erhalten Sie unter: http://norton.com/cybercrimereport.Symantec Corporation World Headquarters, 350 Ellis Street, Mountain View, CA 94043, US, +1 (650) 527 8000, www.symantec.com


Schützt, was Dir wichtig istNORTON ONLINE FamILy REpORTOpFERKinder (%) im alter zwischen8 und 17 Jahren, diemindestens einmalFolgendes erlebt haben:n jegliche negative Online-Situation*n eine schwerwiegende negative Online-Situation*n ein negatives Ereignis in Bezug auf einMobiltelefonDEuTSchLaND62 %51 %5 % 13 %31 %39 %WELTWEIT(24 Länder)DIE hÄuFIGSTENERFahRuNGENn Die häufigsten negativen Online-Situationen, die 8- bis 17-Jährigeerlebt haben, sind:1. Ein Kind/Jugendlicher, das/den ich nichtkenne, wollte mit mir über ein sozialesNetzwerk befreundet sein. (23 %)1. Ein Kind/Jugendlicher, das/den ich nichtkenne, wollte mit mir über ein sozialesNetzwerk befreundet sein. (29 %)2. Ich habe einen Virus auf meinen eigenenoder einen innerhalb der Familie genutztenComputer heruntergeladen. (17 %)3. Ich habe online Bilder oder Videos mitNackten gesehen. (14 %)2. Ich habe online Bilder, Videos oder Spiele mitsehr gewalttätigem Inhalt gesehen. (28 %)3. Ich habe einen Virus auf meinen eigenenoder einen innerhalb der Familie genutztenComputer heruntergeladen. (25 %)uNWISSENhEITDER ELTERNn Eltern (%), die sagen, dass sie nichtwissen, was ihre Kinder im Internet tunn Kinder (%), die denken, dass ihre Elternnicht wissen, was sie im Internet tun7 %6 %14 % 17 %SORGEN DERKINDERn Die Hauptgründe dafür, dass Kinder ihrenEltern nicht von ihren negativen Online-Erfahrungen erzählen, sind:1. Sie befürchten, Ärger zu bekommen.(20 %)2. Sie befürchten, dass die Eltern ihreInternetnutzung zeitlich einschränken.(17 %)1. Sie befürchten, Ärger zu bekommen.(20 %)2. Sie befürchten eine Überreaktionihrer Eltern. (19 %)SchuLENBefragte (%), die dermeinung sind, dass Schulendas Internet so oft wiemöglich nutzen sollten*LEhRER uNDTEchNIKONLINE-SIchERhEITaN SchuLENINTERNET-BuGS ImpRIVaThauShaLTErwachsene (%),die Opfer voncyberkriminalität wurden:REGELN Zu hauSEKinder (%), die negativeOnline-Erfahrungengemacht haben:VERBESSERuNGSmÖGLIchKEITENEltern (%), bei denenn Lehrern Schülern Kindern Lehrer (%), die mit Schülern in sozialenNetzwerken befreundet sindn Lehrer (%), die meinen, dass es ein Risikofür sie bedeutet, mit Schülern in sozialenNetzwerken befreundet zu seinn Lehrer (%), die selbst Internethetze erlebthaben oder jemanden kennen, derInternethetze erlebt hat*n Kinder, die meinen, dass sie in der Schulezu wenig über Online-Sicherheit lernenn Lehrer, die meinen, dass die Kinder anihrer Schule mehr über Online-Sicherheitlernen solltenn Eltern, die meinen, dass die Kinder in derSchule mehr über Online-Sicherheit lernensolltenn Erwachsene gesamtn Eltern von Kindern im Alter zwischen 8 und17 Jahrenn Eltern, deren Kinder negative Online-Erfahrungen gemacht habenn Kinder, die sich an die Internetregeln zuHause gehalten habenn Kinder, die sich nicht an die Internetregelnzu Hause gehalten habenn zu Hause Regeln für die zeitlicheBegrenzung der Internetnutzung durch dieKinder existierenn zu Hause Regeln für sichere Webseitenexistierenn für innerhalb der Familie genutzteComputer eine Beaufsichtigung durch dieEltern stattfindet91 %96 %89 % 84 %82 %83 %34 %29 %27 % 21 %73 %67 %44 %58 %66 % 70 %75 %80 %69 %76 %91 % 87 %79 %72 %39 %52 %71 % 82 %51 %44 %29 % 32 %42 %43 %*Weitere Informationen sowie eine detaillierte Beschreibung der Methodik, Auswertungen und Definitionen erhalten Sie unter: http://norton.com/cybercrimereport.Symantec corporation World Headquarters, 350 Ellis Street, Mountain View, CA 94043, US, +1 (650) 527 8000, www.symantec.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine