vhs Programmheft Herbst 2012 Download - Volkshochschule des ...

vhs.vogelsberg.de

vhs Programmheft Herbst 2012 Download - Volkshochschule des ...

Programm

Herbst 2012

Volkshochschule

des Vogelsbergkreises


Neues Leben

für unsere Wälder

Ein Baum – für jedes neue Giro X-tra Konto.

Wann ist ein Geldinstitut

gut für Oberhessen?

Wenn in seinem Konto

mehr drin steckt,

als man erwartet. S

Ein Girokonto zu haben, ist selbstverständlich – gar nicht

selbstverständlich ist, wenn es mit diesem Girokonto Einkaufsvorteile

bei über 450 Partnern, günstigere Tickets für

Konzerte und Events oder Rabatte für Reisen gibt. Diese

Vorteile genießen bereits rund 100.000 Giro X-tra Kunden

in Oberhessen. Und wann werden Sie Giro X-tra Kunde?

Mehr auf www.giroxtra.de

Sparkasse. Gut für Oberhessen.


Vorwort

Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger !

Auch wenn draußen die Sonne lacht

und das Leben in den Straßencafés

noch pulsiert, so haben sich die Mitarbeiterinnen

der Volkshochschule

schon seit Wochen damit beschäftigt,

für Sie ein neues Kursprogramm für

den kommenden Herbst/Winter zu -

sammenzustellen.

Die Volkshochschule des Vogelsbergkreises

ist nach wie vor die wichtigste

Adresse im Kreis, wenn es um allgemeine

Weiterbildung geht.

Über 350 Kurse aus den Bereichen

Gesellschaft, Beruf, Sprachen, Gesundheit

und Kreatives finden Sie

wieder im neuen Programm, und rund

174 Dozentinnen und Dozenten sind

unterwegs, um Sie im gesamten Kreisgebiet

zu erreichen und zusammen

mit Ihnen und mit Spaß und Freude

neues Wissen zu erwerben.

Am 23. Mai 1949 begann mit Inkrafttreten

des Grundgesetzes die

Geschichte der Bundesrepublik

Deutschland, die also in diesem Jahr

ihren 63. Geburtstag feiert. Der

63. Geburtstag ist auch für viele

Menschen ein Tag, an dem ein neuer

Lebensabschnitt, das Ausscheiden

aus dem Arbeitsleben, beginnt und an

dem viele die Weichen noch einmal

neu stellen und sich „endlich Zeit

nehmen“ für die Dinge des Lebens,

die bisher immer in den Hintergrund

treten mussten:

Noch einmal eine Fremdsprache lernen,

endlich einen Malkurs besuchen,

mit Gymnastik oder Yoga eine neue

Körpererfahrung kennen lernen oder

sich im Ehrenamt engagieren.

Es gibt viele Bereiche, die sich mit der

Volkshochschule erschließen lassen.

Aber nicht nur für Ältere, sondern für

alle Generationen bringt die Möglichkeit,

Weiterbildungsangebote in erreichbarer

Nähe zu nutzen, neue Erfahrungen

zu sammeln und sich neues

oder auch bekanntes Wissen anzueignen

und zu vertiefen, das auch noch

bezahlbar ist, unschätzbaren Wert für

die persönliche und berufliche Weiterentwicklung

sowie die eigene Lebensqualität.

Ich bin mir sicher, dass Sie in dem

umfangreichen Kursangebot, das Sie

auf den Seiten dieses Heftes erwartet,

fündig werden und wünsche Ihnen viel

Freude beim Lesen des neuen Programmheftes.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen

haben, berät Sie das Team der Volkshochschule

gern.

Ihr

Manfred Görig

Landrat des Vogelsbergkreises

1

Wir sind für Sie da:

Volkshochschule des

Vogelsbergkreises

Träger: Vogelsbergkreis

Dezernent: Peter Zielinski,

haupt amtlicher Erster

Kreisbeigeordneter

Komm. Leitung: Monika Schenker

Adresse:

Färbergasse 1

36304 Alsfeld

Telefon: 0 66 31/792 770

Telefax: 0 66 31/792 771

Unsere Öffnungszeiten:

Mo.-Do. 08.30 bis 16.00 Uhr

Fr. 08.00 bis 12.30 Uhr

Sprechzeiten in Lauterbach:

nach Vereinbarung

Ort: Landratsamt, Goldhelg 20

E-Mail: info@vhs-vogelsberg.de

Internet: www.vhs-vogelsberg.de

Titelbild:

„Vulkan“ von Bernadette Böhm


Volkshochschule des Vogelsbergkreises

Ihre Ansprechpartner im Team der vhs

Wir sind für Sie da

Mo. – Do. 8.30 bis 16.00 Uhr

Fr. 8.00 bis 12.30 Uhr

Leitung der Volkshochschule

Monika Schenker (kommissarisch) � 06631/792 776

monika.schenker@vogelsbergkreis.de

Fachbereichsleitungen

Sprachen und Spezial

Monika Schenker � 06631/792 776

monika.schenker@vogelsbergkreis.de

Gesellschaft und Gesundheit

Karin Gröger � 06631/792 772

karin.groeger@vogelsbergkreis.de

Berufliche Bildung und Kultur

Kirsten Wegwerth � 06631/792 778

kirsten.wegwerth@vogelsbergkreis.de

Buchhaltung und Kassenwesen

Regina Bellinger � 06631/792 774

regina.bellinger@vogelsbergkreis.de

Ursula Huschka � 06631/792 774

ursula.huschka@vogelsbergkreis.de

Service und Anmeldung

Geschäftszimmer,

Fachbereich Berufliche Bildung, Studienfahrten

Anita Korell � 06631/792 770

anita.korell@vogelsbergkreis.de

Fachbereich Gesundheit

Ursula Huschka � 06631/792 774

ursula.huschka@vogelsbergkreis.de

Fachbereiche Sprachen und Kultur

Viktoria Lanz-Winter � 06631/792 781

viktoria.lanz-winter@vogelsbergkreis.de

Fachbereich Gesellschaft und

Deutsch als Fremdsprache

Christa Wettlaufer � 06631/792 773

christa.wettlaufer@vogelsbergkreis.de

2

Monika Schenker

Karin Gröger

Regina Bellinger

Anita Korell

Christa Wettlaufer

Kirsten Wegwerth

Ursula Huschka

Viktoria Lanz-Winter


Seite

Geschichte ......................................... 5/6

Philosophie......................................... 7

Recht/Tagespflege ............................ 8

Spielkreise/Elternschule/

Konzentrationstraining ..................... 9

Konfliktbewältigung/Naturerlebnis .. 10

Beratung/Förderung ......................... 11

Berufliche Orientierung/

Professionell bewerben .................... 12

Rhetorik in Alltag und

Beruf/Zeit-Management ................... 13

Stimmtraining/Presse-

und Öffentlichkeitsarbeit .................. 14

Einnahmen- und Überschuss-

rechnung/Finanzbuchführung ......... 15

Erste Schritte am PC/Aktive

Senioren 50+/Prüfungstraining ....... 16

Kids und Computer/Open Office/

Einstieg in die MAC-Welt .................. 17

Word kreativ/Bildungsurlaub ........... 18

MS Excel/MS Outlook ....................... 19

Medienkompetenz ............................. 20

Präsentieren mit MS PowerPoint/

MAC Keynote ...................................... 21

Präsentieren mit

Open Office Impress/

Funkkolleg Wirklichkeit 2.0 .............. 22

Online-Seminare/Geocaching ......... 23

Digitale Fotografie/

Panoramafotografie ...................... 24

Bildbearbeitung/Fotobuch/

Tastschreiben für den Beruf ........ 25

Mathematik ..................................... 26

Alphabetisierung/

Deutsch als Muttersprache ........ 27

Deutsch als Fremdsprache ......... 28

Englisch .......................................... 30

Französisch/Italienisch ................ 34

Spanisch ......................................... 36

Portugiesisch ................................ 37

Weitere Sprachen .......................... 38

3

Inhalt

Seite

Yoga am Edersee/Klangschalen-

und Massageworkshops ................... 39

Stressbewältigung/Entspannung ... 40

Autogenes Training/Progressive

Muskelentspannung .......................... 41

Yoga .................................................... 42

Feldenkrais/Qi Gong ......................... 43

Qi Gong/T`AI CHI/Konzentration

und Spiel für Kinder .......................... 44

Kurse im Mehrgenerationenh.

Romrod ............................................... 45

Stepp Aerobic/Pilates ....................... 46

Fitness-Mix /Gymnastik/

Drums Alive ® ....................................... 47

Rückenschule/

Wirbelsäulengymnastik .................... 48

Gymnastik f. Senioren/Wasser-

Gymnastik/Lauftherapie .................. 49

Naturheilkunde .................................. 50

Pilzwanderungen ............................... 51

Kochen und Backen

für Kinder und Erwachsene ............. 52

Schreibwerkstatt/Werken ................ 54

Mosaik/Töpfern/Filzen ..................... 55

Textiles Gestalten/Basteln/

Seifensieden ....................................... 56

Basteln/Zeichnen/Malen .................. 57

Gitarre ................................................. 58

Didgeridoo/Mundharmonika/

Bauchtanz ........................................... 59

Tanz ..................................................... 60

Junge vhs ........................................... 4

Beratung/Förderung ......................... 11

Kursleiterfortbildung ......................... 61

Studienfahrten ................................... 63

vhs-überregional ............................... 64

Leitbild ................................................ 65

Stadtplan Alsfeld ............................... 66

Stadtplan Lauterbach ....................... 67

Kursräume/Kursleiterverzeichnis ... 68

Angebote in den Zweigstellen ......... 72

Anmeldeformulare ............................. 75

Geschäftsbedingungen .................... 76

Angebote in den Zweigstellen

siehe S. 72 ff.

Inhalt


junge vhs

Nähere Informationen zu den Kursen und

den Kurszeiten findet ihr im vhs-Programmheft

auf den angegebenen Seiten.

Marburger Konzentrationstraining

wird auf Anfrage eingerichtet Seite 9

D1600 – Spielen mit kleinen Kindern

im Waldorfkindergarten

ab Di, 15.30 Uhr, 04.09.2012

Schlitz Seite 9

D1601 – Gemeinsam spielend lernen

ab Di, 14.30 Uhr, 04.09.2012

Grebenau-Eulersdorf Seite 9

D1602 – Mini-Club für Kinder ab 1 Jahr

ab Di, 15.30 Uhr, 04.09.2012

Grebenau-Eulersdorf Seite 9

D1802 – Bunt sind schon die Wälder…

Sa, 14.00 Uhr, 13.10.2012

Ulrichstein-Bobenhausen Seite 10

D1803 – Wald(-Indianer)Erlebnisse

ab 6 Jahren

Mi, 15.00 Uhr, 12.09.2012

Mücke Seite 10

D1804 – Wald(-Indianer)Erlebnisse

ab 6 Jahren

Sa, 15.00 Uhr, 15.09.2012

Mücke Seite 10

JUNGE VHS – LERNEN, WAS SPASS MACHT

D5116 – Kids und Computer

ab Sa, 09.45 Uhr, 10.11.2012

Homberg (Ohm) Seite 17

D5503 – Tastschreiben am PC

ab Di, 16.00 Uhr, 04.09.2012

Schotten Seite 26

D5504 – Tastschreiben am PC

ab Fr, 17.00 Uhr, 07.09.2012

Grebenhain Seite 26

D5505 – Tastschreiben am PC

(ab 8 Jahren)

ab Mo, 16.00 Uhr, 03.09.2012

Herbstein Seite 26

D5506 – Tastschreiben am PC

(ab 8 Jahren)

ab Do, 16.00 Uhr, 06.09.2012

Lauterbach Seite 26

D5507 – Tastschreiben am PC

(ab 8 Jahren)

ab Mi, 16.00 Uhr, 05.09.2012

Schlitz Seite 26

D5508 – Tastschreiben am PC

(ab 8 Jahren)

ab Fr, 15.00 Uhr, 07.09.2012

Ulrichstein Seite 26

D5509 – Tastschreiben am PC

für Schülerinnen und Schüler

(ab 8 Jahren)

ab Mo, 14.00 Uhr, 15.10.2012

Alsfeld Seite 26

D5601 – Probleme mit Mathematik

ab Di, 14.00 Uhr, 04.09.2012

Schlitz Seite 26

Ihr Kind will zum Kurs der Volkshochschule?

Dies kann über das Bildungs- und Teilhabepaket

finanziell gefördert werden!

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten ein Budget von 10 Euro monatlich, das

auch für künstlerischen und kulturellen Unterricht an der Volkshochschule genutzt werden

kann. Voraussetzung dafür ist, dass die Eltern Arbeitslosengeld II oder vergleichbare Leistungen

vom Amt für Sozia le Sicherung beziehen.

Dazu müssen die Eltern vor Kursbeginn einen Antrag stellen. Näheres erfahren Sie bei der

Kommunalen Vermittlungsagentur (Tel. 06641/977-4043).

4

D3190 – Eurythmie

– Konzentrationsübungen für Kinder

6 – 9 Jahre

ab Mi, 14.30 Uhr, 19.09.2012

Lauterbach Seite 44

D3200 – ICH..DU..WIR –

„Komm lass uns spielen“

Elternabend Mo, 19.30 Uhr, 03.09.2012

ab Do, 15.30 Uhr, 13.09.2012

Grebenhain Seite 44

D3285 – Waveboard & Funwheels

für Kinder ab 5 Jahren

Sa, 14.00 Uhr, 15.09.2012

Grebenhain Seite 50

D3701 – Kochen macht Spaß –

für Kinder von 8-12 Jahren

ab Mo, 15.00 Uhr, 03.09.2012

Lauterbach Seite 51

D3702 – Von Gemüsecity nach Obsthausen

– Kochworkshop für Kinder

ab 6 Jahren – Ferienkurs

3 Treffen, 09.30 Uhr, 18.-20.10.2012

Homberg (Ohm) Seite 52

D3703 – Von Gemüsecity nach Obsthausen

– Kochworkshop für Kinder

ab 6 Jahren – Ferienkurs

3 Treffen, 15.00 Uhr, 18.-20.10.2012

Homberg (Ohm) Seite 52

D7370 – Süßes oder Saures –

Kochen für die Halloweenparty

Mi, 17.00 Uhr, 24.10.2012

Romrod Seite 52

D2001 – Schreibwerkstatt

für Jugendliche und Erwachsene

2 Treffen, 13.00 Uhr, 03.11.2012 /

10.00 Uhr, 04.11.2012

Lauterbach Seite 54

D2401 – Seidenschals aus der Mikrowelle

1 Treffen, Sa, 13.00 Uhr, 06.10.2012

Ulrichstein Seite 56

D2904 – Bauchtanz für Kinder

ab Di, 16.00 Uhr, 18.09.2012

Feldatal-Groß-Felda Seite 60


GESELLSCHAFT

Lauterbacher Alltagsleben

in früheren Jahrhunderten

Das Alltagsleben der wachsenden Stadt

wird gekennzeichnet durch die unterschiedliche

soziale Stellung seiner Bewohner, den

Umgang mit der Natur und der Produktion

von Dingen, die die heimische Kultur kennzeichnen

und das Gemeinwesen aufbauen.

Die Umwandlung von Werkstatt zu Fabrikanlage,

vom Laden zum Einkaufszentrum,

vom Spielboden zum Lichtspielhaus veranschaulichen

den Umbruch kleinstädtischer

Zivilisation. Unterlagen: Archivalien, Zeitungsberichte,

Privatdrucke und Briefe.

D1001

Prof. Dr. Karl August Helfenbein

5 Treffen, Mo, 19.30-21.00 Uhr, ab 03.09.2012,

14-tägig

Lauterbach, Hohhaus-Bibliothek, Leseraum,

Bleichstraße 14

23,- EUR (E)

Geschichte trifft Literatur:

Das Nibelungenlied.

– Mythos – Wirklichkeit – Ideologie –

Zunächst einmal will der Kurs zeigen, dass

ein alter Text noch immer das ist, für was er

gedichtet wurde, nämlich spannende Unterhaltung.

Doch noch mehr wird über das

Nibelungenlied geboten. Die Geschichte

von Liebe und Tod, Freundschaft und Verrat,

Intrigen, Krieg und Leiden Unschuldiger

fasziniert wie andere Stoffe der Weltliteratur.

So gibt es zahlreiche Nachdichtungen,

Bearbeitungen für die Bühne, etwa bei

Hebbel oder den Opern Richard Wagners,

Verfilmungen, so Fritz Lang und ein Aufgreifen

in der Phantastischen Literatur, etwa bei

Wolfgang Hohlbein aber auch Parodien.

Als „deutsches Nationalepos“ schlechthin

wurde das Nibelungenlied im Deutschen

Kaiserreich, dem ersten Weltkrieg und zur

Zeit des Nationalsozialismus für politischideologische

Zwecke missbraucht. All dies

bildet Thema des Kurses.

Am Anfang wird aber das Werk an sich vorgestellt,

mit gemeinsamer Textlektüre und

dem Vertrautmachen mit der mittelhochdeutschen

Originalsprache. Auch Vergleiche

in der Wikingerdichtung oder altrussischen

Sagen werden gezogen.

Das Nibelungenlied ist nicht nur eine reine

Dichtung des Hochmittelalters, sondern hat

historische Hintergründe. Welche es waren,

gibt es im Kurs zu erfahren. War es das

ritterlich-höfische Leben im 13. Jahrhundert,

die Machtkämpfe in der fränkischen Merowingerdynastie

im 6.-8. Jahrhundert, die

Wirren der Völkerwanderung oder gar Arminius/Hermann

und die Varusschlacht?

Begleitet wird der Kurs mit Darstellungen

des Werkes in der bildenden Kunst, Musikbeispielen

und Möglichkeit zur lebendigen

Diskussion.

D1002

Dr. phil. Birgitta Meinhardt

6 Treffen, Mo, 19.30-21.00 Uhr, ab 08.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 12 (1.OG)

34,50 EUR (E)

Weltnaturerbe Grube Messel

und Mathildenhöhe in Darmstadt

Sozusagen in zwei Welten führt diese hochinteressante

Fahrt. Interessierte Natur- und

Kunstliebhaber besuchen zunächst die

Unesco-Weltnaturerbestätte Grube Messel

und im Anschluss daran die Mathildenhöhe

in Darmstadt.

In Messel wird als erstes das Fossilien- und

Heimatmuseum Ziel der Gruppe sein, die

unter fachkundiger Leitung die Vielfalt und

vor allem den außergewöhnlich guten

Zustand der rund 47 Millionen Jahre alten

Versteinerungen besichtigen wird. Neben

den bekannte Urpferdchen sind es vor allem

Fische, Vögel und noch heute bunt schillernde

Käfer sowie der Sensationsfund des

Jahres 2008, als mit dem Primatenkind Ida

ein „missing link“ der Entwicklungsgeschichte

des Menschen gefunden wurde. Die

„Goldgräberstimmung“ in der Grube nach

den ersten Funden, als die Kontrollen –

wenn überhaupt welche erfolgten – noch

mehr als lasch waren und viele Funde nicht

in Museen sondern auf den schwarzen

Markt und in private Sammlungen gelangten,

wird ebenso thematisiert werden, wie

die langjährigen politischen Aktivitäten der

Bürgerinitiative, deren Einsatz es überhaupt

erst zu verdanken ist, dass diese weltweit

einzigartige Stätte nicht zur Mülldeponie

wurde. Anschließend geht es direkt ins

Gelände und in die Grube, ein Privileg für die

VHS-Teilnehmer, das sich durch den Kontakt

zu einem Vereins- und Bürgerinitiativen-

Mitglied, der über Grabungsrechte verfügt,

erklärt. Selbst in der Grube etwas auszugraben

oder mit zu nehmen ist zwar streng

verboten, doch stehen Exponate bereit, die

auch in die Hand genommen werden können.

Bildung

schenken !

Haben Sie schon

einmal daran gedacht,

einen Kurs Ihrer Volks-

hochschule zu

?

5

Gesellschaft

Geschichte

?

verschenken

? ?

Wir beraten Sie gerne !

Karin Gröger

Fachbereichsleiterin Gesellschaft

Der Bereich „Gesellschaft“ befasst

sich mit Themen aus den Bereichen

Politik, Geschichte, Recht, Philosophie,

Psychologie und Pädagogik.

Die Ziele sind Vermehrung des

Wissens, Vertiefung des Verständnisses

gerade auch von Zusammenhängen,

Auseinandersetzung

un ter schiedlicher Auffassungen und

Zugewinn an praktischer Kompetenz.

Die Arbeitsformen sind vielfältig

und richten sich nach den

Themen und den zeitlichen Möglichkeiten

der Teilnehmer/innen und

der Kursleiter/innen.

Dozenten gesucht

Für unseren Fachbereich Gesellschaft

suchen wir qualifizierte

Dozentinnen und Dozenten. Wir

freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Portrait…

Gesellschaft

Geschichte

Dr. Dirk Richhardt

Nach der Schulzeit in Schwalmstadt/

Treysa und einer längeren Dienstzeit bei

der Marine nahm ich ein Studium der

Geschichte, Kunstgeschichte und

Ethnologie in Marburg/Lahn auf. Nach

Jahren in Forschung, Industrie und

Kirche war ich zuletzt Leiter der PR/FR

Abteilung eines großen sozialen Trägers.

Neben Lehraufträgen an der Akademie

für Soziale Berufe in Schwalmstadt/

Darmstadt, der Philipps-Universität

Marburg, sowie in Schulen in Frankenberg

und Korbach und der VHS

Schwalm-Eder, bin ich auch als Dozent

an der Berufsakademie in Bad Wildungen

tätig.Ein wesentlicher Schwerpunkt

der Lehrtätigkeit ist es, komplizierte

Prozesse aufzulösen und verständlich

zu be schreiben. Als Vorsitzender der

Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung

(HKV) und des Vereins für

hessische Geschichte und Landeskunde

Kassel 1834 e.V. (VGHL), sowie

als Mitglied weiterer wissenschaftlich

arbeitender Organisationen und Institute

verantworte ich Tagungen, Fortbildungen,

Forschungen, Stipendien, Förderpreise

und zahlreiche Publikationen zu

wissenschaftlichen Themen.

Wissenschaft darf aber nicht nur im

Elfenbeinturm der Akademien stattfinden

sondern muss immer auf eine breite

Basis gestellt werden. Wissenschaftliche

Erkenntnisse sind wie der Köder

beim Angeln. Er muss dem Fisch, also

dem breiten Publikum schmecken und

nicht dem Angler, also dem Wissenschaftler.

Gelingt dieser Kommunikationsablauf

nicht, dann hat Forschung

im Bereich der Lehre sein Publikum,

also sein Ziel, nicht erreicht.

Nach dem Mittagessen kommt dann mit der

kurzen Fahrt nach Darmstadt ein zeitgeschichtlich

großer Sprung, geht es doch aus

dem Zeitalter des Tertiär, genauer aus dem

Eozän, ins ausgehende 19., beginnende

20. Jahrhundert, in die Zeit des Jugendstils.

Auf der Mathildenhöhe entstand auf Initiative

von und gefördert durch Großherzog Ernst

Ludwig von Hessen-Darmstadt, zu dessen

Herrschaftsgebiet ja auch Oberhessen mit

Alsfeld und Lauterbach gehörte, eine Künstlerkolonie,

die unter Leitung von Josef Maria

Olbrich in der Zeit von 1900 bis zum Ausbruch

des 1. Weltkrieges charakteristische

und zukunftsweisende Bauten und Skulpturen

des Jugendstils entwickelte und dieser

in ganz Europa sich entwickelnden Kunst-

(und Lebensform) maßgebliche Impulse verlieh.

Am Bekanntesten wohl die Häuser von

Olbrich, Glückert und Behrens und der das

Stadtbild prägende Hochzeitsturm. Hier

Im Mittelpunkt dieses Angebotes steht das

Land Hessen. Sein Ursprung, Geschichte

und Aufbau, sowie die Grundlagen und

Institutionen der hessischen Landesgeschichte.

Das heutige Bundesland Hessen hat eine

reichhaltige Kulturgeschichte. Von den

römisch-germanischen Anfängen über das

Mittelalter bis zur Gegenwart erstreckt sich

die hessische Geschichte. Diese Geschichte

hat überall ihre Spuren hinterlassen.

Dabei sind nicht nur die politischen Ereignisse

von Bedeutung, sondern auch die

Kunst, Kultur und Volkskunde nehmen in

diesem Seminar breiten Raum ein.

Das Angebot richtet sich nicht nur an diejenigen

die sich ganz allgemein über Hessen

informieren wollen, sondern, in der Form

eines Studium Generale werden die verschiedenen

Disziplinen der Geschichte

beleuchtet; so etwa die Kunst- und Kirchengeschichte,

aber auch Spezialdisziplinen

wie: Heraldik (Wappenkunde),

Sphragistik (Siegelkunde) und Diplomatik

(Urkunden). Gleichzeitig werden auch die

Quellen und Literatur zur Hessischen

Geschichte vorgestellt.

6

wird die VHS-Gruppe sowohl eine unter

fachkundiger Leitung stattfindende Führung

auf dem Freigelände, wie auch eine Besichtigung

eines der Häuser von Innen und

einen Museumsbesuch machen. Da kann

dann jede/r selbst überprüfen, ob die

Jugendstilkünstler in ihren Werken dem

eigenen Anspruch, die perfekte Verbindung

von Form und Funktion zu schaffen, gerecht

wurden.

Für die Mittagspause wird es Gelegenheit zu

einem Mittagessen in einer Gaststätte

geben. Das Mittagessen ist im Preis nicht

enthalten.

D6323

Matthias Nicolai

1 Treffen, So, 08.00-18.30 Uhr, 23.09.2012

Abfahrt: Alsfeld, Parkplatz an der Stadthalle

63,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 14.08.2012

Hessen

– Land und Geschichte

Geschichts- und Museumsverein Alsfed e.V.

Alle, die sich mit der Erstellung einer Ortschronik

oder einer anderen Monographie

beschäftigen, vermittelt der Kurs Kontakte

und wertvolle Tipps: Wie funktionieren

Archive und welche gibt es? Wie arbeitet

eine Druckerei? Wie finde ich Autoren, wie

kann ich eine solche Arbeit finanzieren?

In dieser Veranstaltung sollen vor allem

Fragen beantwortet werden, die von den

Kursteilnehmern ausgehen. Bei Interesse

können auch Exkursionen stattfinden in

Archive, Institute, zu historischen Orten und

Gebäuden u.ä.

Folgende Themen sind vorgesehen:

• Hessen im fränkischen Großreich

• Hessen in ottonischer und salischer Zeit

• Hessen in staufischer Zeit

• Die Gründung des Landes 1247 – 1292

• Heinrich I. Landgraf von Hessen

und seine Söhne

• Hessen im Spätmittelalter

• Hessen und seine Erbfälle

• Hessen zwischen Mittelalter und Moderne

• Hessen im Zeitalter der Reformation

• Hessen als Zentrum des Reiches bis zur

Teilung der Landgrafschaft

Die Vortragsreihe findet vom 29. August 2012 bis 21. November 2012

jeweils mittwochs ab 18.30 Uhr in Alsfeld im Regionalmuseum in der Rittergasse 3-5 statt.

Termine: 29.08./05.09./12.09./19.09./26.09./10.10./31.10./07.11./14.11./21.11.

Leitung: Dr. Dirk Richhardt

Kosten: Erwachsene 60,- EUR / Jugendliche bis 18 Jahre und Schüler 40,- EUR.

Eine schriftliche Anmeldung zu der Vortragsreihe ist erforderlich

und wird von der Volkshochschule entgegengenommen.

Anmeldeformulare erhalten Sie bei der Volkshochschule des Vogelsbergkreises

Alsfeld, Färbergasse 1, Telefon 06631/792 773

oder über info@vhs-vogelsberg.de


Arbeitskreis Alltagsphilosophie

2500 Jahre Ethik in Philosophie und Theologie

Der Mensch findet sich vor als hineingeworfen

in ein Leben, das ständig Entscheidungen

verlangt. Er muss handeln, so oder

anders, - oder auch gar nicht, aber auch

das wäre eine Entscheidung. Woher aber

kann er erkennen, was von allen möglichen

Handlungen die richtigen sind, die moralisch

guten? Antworten erwarten wir von den

2500 Jahren Philosophie und Theologie.

Wir werden uns mit den ethischen Hauptrichtungen

befassen, werden dabei sehen,

dass sie ihre Nähe zu den im Alltag immer

wiederkehrenden Problemen der Menschen

durch all die Jahrhunderte nicht verloren

haben. Besondere Vorkenntnisse sind nicht

erforderlich, erwünscht ist die Bereitschaft

zu und die Freude an gemeinschaftlichem

denkerischen Bemühen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D1210

Prof. Dr. Helmut Meinhardt

6 Treffen, Mo, 19.30-21.00 Uhr, ab 08.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

34,50 EUR (E)

www.vhs-vogelsberg.de

Versicherungsmakler...der Bodyguard Ihres Vertrauens !

Liebe Leserin, lieber Leser,

nur der Versicherungsmakler ist Ihr Interessenvertreter,

denn er ist der Sachverwalter seiner Kunden!

Der Versicherungsvertreter einer Gesellschaft ist nicht Ihr

Interessenvertreter, sondern der Interessenvertreter der

Gesellschaft, auch wenn er noch so ´nett´ ist ;-)

Der Versicherungsvertreter einer Gesellschaft darf Ihnen

nur die Produkte ´seiner´ Gesellschaft(en) anbieten! Er hat

keinen freien Marktzugang zum Vorteil seiner Kunden,

weil er in seiner Produktauswahl stark eingeschränkt ist.

Nur Ihr Versicherungsmakler kann Ihnen völlig ohne Gesellschaftszwänge

Versicherungen und Finanzdienstleistungen anbieten.

Schauen Sie sich einen Musterkunden aus der Region an (das könnten Sie sein).

>> Wohngebäude (200.000 € Neuwert, 150 qm Wohnfläche, etc.)

>> Hausrat (100.000 € Summe, incl. Überspannung, usw.)

>> Privathaftpflicht (incl. Forderungsausfall, Deliktunfähigkeitsklausel, etc.)

>> für 86 Cent am Tag oder 26,20 € mtl.

Dies und noch viel mehr bekommen Sie direkt vor Ort.

Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten und vereinbaren Sie noch heute ein persönliches

Gespräch, Sie können nur gewinnen!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Die Frage nach dem Sinn

des Daseins

Antworten in der Philosophie:

Sinnsetzung und Sinnerfüllung

Die Philosophie beansprucht, auf die Frage

nach dem Sinn des menschlichen Daseins

zu antworten. Nach Camus ist diese die

wichtigste Frage des Menschen überhaupt,

denn ihre Beantwortung legt das konkrete

Verhalten und Handeln des Menschen in der

Welt grundlegend fest. Während Camus in

seinem Essay „Der Mythos des Sisyphos“

einen paradox klingenden Zugang auf eine

sinnvolle Antwort eröffnet, radikalisiert Bekketts

„Endspiel“ die Frage und fordert den

einzelnen Menschen zu einer individuellen

Antwort auf die Frage heraus.

In diesem Seminar wollen wir uns anhand

ausgewählter Texte ebenfalls mit der Frage

nach dem Sinn des Daseins beschäftigen.

Ein Reader mit den zu behandelnden Texten

wird gegen einen Kostenbeitrag zur Verfügung

gestellt.

Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen

D1211

Helga Ranis

1 Treffen, Sa, 10.00-17.00 Uhr, 08.12.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

35,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 03.12.2012

KLAUS-DIETER FINK ◊ AM MÜHLBUSCH 10 ◊ 36320 KIRTORF

FINANZDIENSTLEISTUNGEN ◊ VERSICHERUNGSMAKLER

Telefon 06635 - 7316 ◊ Telefax 06635 - 7120 ◊ Mobil 0171 - 3181411

eMail kdf@gmx.at ◊ www.klausdieterfink.de

7

Gesellschaft

Philosophie

Heike Frank

Als gebürtige Marburgerin, die

lange im Rheintal lebte, bin ich vor

knapp 2 Jahren in den Vogelsberg

gezogen. Ich fühle mich hier sehr

wohl und habe ein Interesse, meinen

Beitrag für die Region zu tun.

Als Heilpraktikerin/Psychotherapie,

Gestalttherapeutin/Coach und

Lehrerin (Autorin „Lehrer am Limit“)

biete ich verschiedene Wege an,

die zu mehr beruflicher und persönlicher

Stabilität und Lebensfreude

führen. Dazu gehören Familienaufstellungen,

die helfen, aus alten,

nicht immer hilfreichen Mustern

herauszukommen. Außerdem biete

ich gerade für Frauen im besten

Alter, die mit der Bezeichnung 50+

vielleicht nichts anfangen können,

Gruppen an, die sich mit Weiblichkeit,

Loslassen der Kinder, mit

neuen Gedanken („darf ich an mich

selbst denken?“) und neuen

Lebensperspektiven in den spannenden

„Heißen Zeiten“ der Wechseljahre

beschäftigen.

In all meinen Angeboten ist es mir

wichtig, mit Humor, Einfühlungsvermögen

und viel Zuversicht zu

neuen Wegen zu motivieren.


Gesellschaft

Recht / Tagespflege

Sicher mit Versicherungen!

Worauf Sie achten sollten: Die beiden wichtigsten

Versicherungen verständlich ge macht

Haftpflichtversicherung

Jeder haftet für einen Schaden, den er

schuldhaft verursacht, in voller Höhe. Auf

was kommt es in einer guten Police an? Gibt

es Unterschiede? Was passiert bei Schäden

durch Kinder? Beitragsunterschiede?

Rechtsanwaltskosten? Das und vieles mehr

wird in diesem Kurs strukturiert dargestellt

und verständlich gemacht.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die eigene Arbeitskraft ist das größte Vermögen

der meisten Menschen. Alle, die

nach 1961 geboren wurden, erhalten im

Falle der Berufsunfähigkeit so gut wie keine

finanzielle staatliche Absicherung. Umso

wichtiger ist es, privat vorzusorgen. Dies ist

aber gar nicht so einfach: es gibt viele Fallstricke,

z.B.: Was ist abstrakte Verweisung?

Unterschiede: selbstständige BU oder eingebunden

in RV/LV – was ist besser? Wie

funktionieren die Systeme?

Dieser Kurs klärt über diese wichtige Versicherung

auf und erläutert das Bedingungswerk

verständlich und unabhängig. In beiden

Versicherungssparten gibt es immer

wieder Probleme, die zumeist auf mangelnde

Aufklärung zurückzuführen sind.

Dieser Kurs macht Sie fit für das Gespräch

mit Vertretern der Versicherung, der Bank

oder einem unabhängigen Makler.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D1400

Jürgen Thomas

1 Treffen, Di, 19.00-21.00 Uhr, 25.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 22, 2. Stock

7,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 20.09.2012

Berufsunfähigkeitsschutz für

Einsteiger/Alternativen zur BU

Worauf sollten Schüler, Studenten und

Berufsanfänger besonders achten!

Gibt es Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

Sind Unfall-, Grundfähigkeitsoder

Erwerbsunfähigkeitsversicherungen

eine solche? Was unterscheidet diese Absicherungen?

Kann die günstigere Unfallversicherung

ein Ersatz sein? Auf was sollte man

achten wenn sich einem die Frage stellt,

seine Arbeitskraft abzusichern! Klar verständlich

und gut strukturiert werden hier

die Unterschiede zwischen den einzelnen

Absicherungsarten dargestellt. Es wird auf

die Besonderheit für Schüler und Studenten

eingegangen. So werden Sie gut vorbereitet

in das Gespräch mit Ihrer Bank oder dem

Versicherungsvertreter gehen können.

Mindesteilnehmerzahl: 8 Personen

D1401

Jürgen Thomas

1 Treffen, Di, 19.00-21.00 Uhr, 09.10.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

7,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 04.10.2012

Riesterförderung

„Riestern“ ist in aller Munde. Doch es gibt

die unterschiedlichsten Vertragsangebote.

– Klassische Produkte

– Fondssparpläne

– Wohnriester

– Hybridmodelle

– Versicherungsprodukte

Wer kann überhaupt einen Riestervertrag

abschließen? Für wen lohnt sich „Riestern“

überhaupt? Wie funktionieren die Angebote?

Was ist bei den unterschiedlichen Produkten

zu beachten? Die größten Riester-

Irrtümer, wann lohnt sich eine Frühauszahlung,

vorzeitige Kündigung. Stilllegung oder

ein Wechsel. Dieser Kurs soll Ihnen das

Produkt „Riesterförderung“ näher bringen,

die unterschiedlichen Angebote darstellen

und Sie dadurch umfassend über diese

staatliche Förderung informieren.

So können Sie das für Sie passende Produkt

aus der Vielzahl der Angebote finden.

Mindesteilnehmerzahl: 8 Personen

D1402

Jürgen Thomas

1 Treffen, Di, 19.00-21.00 Uhr, 06.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 22, 2. Stock

7,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 01.11.2012

Patientenverfügung – Vorsorgevollmacht

– Betreuungsverfügung

Hilflos – rechtlos?

Der Vortrag zeigt Möglichkeiten auf, durch

korrektes Verfassen von Patientenverfügung

und Vorsorgevollmacht die Beachtung des

eigenen Willens und individueller Wünsche in

Betreuungssituationen (Alter, Krankheit, dauernde

Pflegebedürftigkeit) sicher zu stellen.

D1500

Daniela Elger

1 Treffen, Mi, 19.00-20.30 Uhr, 31.10.2012

Lauterbach, Posthotel Johannesberg, Bahnhofstr. 39

10,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012

Rund ums Kind – Rechte und

Pflichten der Eltern

Auch getrennt lebende und geschiedene

Paare bleiben als Eltern für ihre minderjährigen

Kinder in der Regel gemeinsam verantwortlich.

Probleme und Lösungsmöglichkeiten

in den Bereichen Sorgerecht,

Umgangsrecht und Kindesunterhalt nach

einer Trennung, Scheidung oder bei Eltern,

die nicht miteinander verheiratet sind, werden

erörtert. Die Kursleiterin ist als Rechtsanwältin

seit 10 Jahren schwerpunktmäßig

auf dem Gebiet des Familienrechts tätig.

D1501

Daniela Elger

1 Treffen, Mi, 19.00-20.30 Uhr, 14.11.2012

Schlitz, Gesamtschule Schlitzerland, Haupteingang

10,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 09.11.2012

8

Grundqualifikation zur Tages-

mutter / zum Tagesvater in

Zusammenarbeit mit dem

Jugendamt des Vogelsbergkreises

Viele Eltern suchen eine Tagesmutter. Der

Ausbau der Kinderbetreuung ist eines der

wichtigsten Ziele des Landes Hessen.

Familien brauchen zuverlässige, zeitlich

flexible und familienfreundliche Angebote.

Ein Betreuungsangebot durch qualifizierte

Personen in der Tagespflege würde die

Situation erheblich verbessern und eine

Alternative oder Ergänzung zu vorhandenen

Kindertagesstätten und Kindergärten

schaffen.

Um den Eltern die Gewissheit zu geben,

dass ihr Kind kontinuierlich und gut

betreut wird, ist eine Qualifikation der

Tagesmutter notwendig.

Wenn Sie Freude am Umgang mit Kindern

haben und offen sind für pädagogische

und psychologische Fragestellungen können

Sie sich mit der Grundqualifizierung,

deren Inhalte rechtliche Grundlagen der

Tagesbetreuung, Psychologie und Pädagogik

sowie soziales Management und

Beschäftigung mit Kindern sind, zur

Tagespflegemutter/-vater qualifizieren.

Vor der Anmeldung zum Qualifizierungskurs

ist ein Zulassungsgespräch beim

Jugendamt des Vogelsbergkreises, Frau

Jusseaume, Telefon 06641/977 420,

erforderlich.

Der Kurs umfasst zurzeit insgesamt ca. 54

Unterrichtsstunden, ist für die Teilnehmer/

innen gebührenfrei und findet voraussichtlich

am Wochenende oder abends

statt.

Die Termine des Kurses werden Ihnen

nach dem Zulassungsgespräch mitgeteilt.

Aufbauqualifikation für Tages-

pflegeeltern des Vogelsbergkreises

in Zusammenarbeit

mit dem Jugendamt des

Vogelsbergkreises

Tagesmütter/Tagesväter, die bereits an

einer Grundqualifizierung teilgenommen

haben, sind angehalten in den folgenden

Jahren jeweils Aufbauqualifizierungen von

jährlich mindestens 20 Unterrichtsstunden

nachzuweisen.

Dazu bieten wir im kommenden Semester

eine Reihe interessanter Seminare aus

den Bereichen: • Recht • Pädagogik

• Organisation • kreative- und musische

Angebote an.

Die Aufbauqualifizierungen ergänzen und

vertiefen die Grundqualifizierung und bieten

zusätzlichen Raum für den Austausch

fachlicher und praktischer Fragen.


Gesellschaft

Spielkreise / Elternschule / Konzentrationstraining

Informationen zu den Angeboten erhalten

Sie beim Jugendamt des Vogelsbergkreises,

Frau Jusseaume, Telefon 06641/977

420 oder bei der Volkshochschule des

Vogelsbergkreises, Frau Gröger, Telefon

06631/792 772.

Beratung für junge Eltern –

Wege aus dem Antragsdschungel

– für schwangere

Frauen, werdende Väter

Bei dieser Informationsveranstaltung erhalten

Schwangere und (werdende) Eltern

wichtige Hinweise, die zu beachten sind, um

sich im Antragsdschungel zu Kindergeld,

Elterngeld, Elternzeit, Mutterschaftsgeld,

Sorgeerklärung, Babyausstattung usw.

zurecht zu finden. Die Veranstaltung wird in

Kooperation mit der pro familia durchgeführt.

D1502

Sabine Koch

1 Treffen, Mi, 19.30-21.00 Uhr, 10.10.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

5,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 05.10.2012

Spielen mit kleinen Kindern

im Waldorfkindergarten

2-3 Jahre

In unserem Spielkreis möchten wir an den

rhythmisch gestalteten Nachmittagen das

freie, phantasievolle Spiel mit naturbelassenem

Spielzeug pflegen. Die Räumlichkeiten

des Waldorfkindergartens bieten eine harmonische

Auswahl von verschiedenen

Materialien (Spielzeuge aus Holz, Wolle,

Tücher etc.), mit denen die Kinder kreativ

und schöpferisch tätig sein können.

Der erste Termin (04. Sept. 2012) ist als

Einführungsabend (ab 20.00 Uhr) für die

Eltern gedacht! Den Ausklang der Nachmittage

bilden gemeinsames Singen, Handgesten-

und Bewegungsspiele, welche sich an

der jeweiligen Jahreszeit orientieren.

Bitte mitbringen: Hausschuhe für Eltern und

Kinder sowie bequeme Kleidung

D1600

Valentina Fischer

10 Treffen, Di, 15.30-17.00 Uhr, ab 04.09.2012

Schlitz, Waldorfkindergarten, Ringmauer

36,80 EUR (Eltern/Kind-Kurs)

Gemeinsam spielend lernen

Gemeinsame Aktivitäten mit Kindergartenund

Grundschulkindern:

Zusammen spielen, experimentieren,

basteln, Exkursionen im Wald, Tanz-, Singund

Theaterangebote für Kinder im Alter von

5 - 8 Jahren in der Kindertagesstätte „Tabaluga“

in Grebenau.

Bitte mit zusätzlicher Anmeldung bei der

Kursleiterin 06646-380 (Kita) oder 06646-

1332 (priv.).

D1601

Liane Frantz

10 Treffen, Di, 14.30-16.00 Uhr, ab 04.09.2012

Grebenau-Eulersdorf, Kindergarten „Tabaluga“

36,80 EUR (Eltern/Kind-Kurs)

Mini-Club ab 1 Jahr

Spielkreis für Kleinkinder und ihre Eltern

Auch für kleine Kinder sind Kontakte mit

Gleichaltrigen wichtig. Gemeinsame Spiele

und Bewegungsübungen machen Spaß,

fördern die Entwicklung der Kinder und

erleichtern später den Übergang in den Kindergarten.

Für Mütter und Väter bietet der

Spielkreis Gelegenheit, andere Eltern kennen

zu lernen, Kontakte zu knüpfen und

Erfahrungen auszutauschen.

Hinweis: Bitte bequeme Kleidung sowie Turnoder

Hausschuhe mitbringen. Die Altersangabe

ist als Richtschnur zu verstehen.

Bitte mit zusätzlicher Anmeldung bei der

Kursleiterin (Tel. 06646-380).

D1602

Stefanie Wilhelm

10 Treffen, Di, 15.30-17.00 Uhr, ab 04.09.2012

Grebenau-Eulersdorf, Kindergarten „Tabaluga“

36,80 EUR (Eltern/Kind-Kurs)

SMOG – Elternschule

Die SMOG-Elternschule vermittelt nicht nur

grundsätzliches Erziehungswissen über die

Entwicklung eines Kindes und damit zusammenhängende

Verhaltensweisen, sondern

bietet auch zahlreiche Möglichkeiten, das

Erfahrene zu Hause auszuprobieren.

Wiederholte Übungen und die erfahrenen

Erziehungserfolge ermutigen die Teilnehmer,

eigene Gewohnheitshaltungen zu überprüfen

und sich umzustellen.

In dem Seminar werden u.a. folgende Themen

angesprochen:

• Gefühle der Kinder

• Streit und Kämpfe

• Soziale Kompetenz

• Konsequenzen

• Selbstverantwortliches Handeln

• Kommunikation

• Problemlösung

• Lob des Kindes

9

Dieses Angebot ist eine Kooperation der vhs

des Vogelsbergkreises und den Vereinen

SMOG e.V. und Jollydent e.V. und richtet

sich an alle Eltern, die ihre Erziehungskompetenzen

steigern und das Familienleben

sinnvoll gestalten wollen.

D1603

Heike Heil

5 Treffen, jeweils von 19.00-22.30 Uhr

gebührenfrei

Diese Kurse werden auf Anfrage eingerichtet

bzw. wenn genügend Anmeldungen

vorliegen.

Geplant sind Kurse in Grebenau, Kindergarten

„Tabaluga“ und in Romrod, Mehrgenerationenhaus.

Marburger Konzentrationstraining

Das Marburger Konzentrationstraining

wendet sich an Kinder (und deren Eltern)

deren impulsiver Arbeitsstil das Lernverhalten

stark beeinträchtigt, die langsam

und trödelnd sind und sich immer wieder

ablenken lassen.

Sprechen Sie uns an, gerne organisieren

wir ein Gruppenangebot für Sie!

Wechseljahre – „Heiße Zeiten“

Veränderung und Neuorientierung weckt

Kräfte, kann aber auch Angst machen.

Gerade nach einer Zeit, in der viele Frauen

ihre Kraft in die Familie steckten und sich

selbst ganz selbstverständlich zurücknahmen.

Wie gehen wir Frauen mit den Wechseljahren

um, wie erleben wir Aufbruch,

Leere, Unsicherheit, Frausein? Welche

Chancen stecken in dieser Lebensphase?

Entdecken Sie Ihre Lebendigkeit, Sehnsüchte,

Kraftquellen und Neugier auf neue Pfade!

Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen

D1700

Heike Frank

5 Treffen , Mo, 19.30-21.00 Uhr, ab 01.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 22, 2. Stock

55,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 26.09.2012


Gesetze des Lebens

und Arbeit mit dem Unterbewusstsein

In diesem Kurs erfahren Sie, welche geistigen

Gesetze in unserem Leben wirken.

Was ist in unserem Unterbewusstsein

gespeichert und wie können diese Speicherungen

wieder umprogrammiert werden?

Wie können die Blockaden gelöst werden,

die den Zugang zu uns selbst, zu Lebensfreude,

Kraft und Lebensenergie, Harmonie

und Selbstbewusstsein versperren?

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D1701

Anne Wahl

2 Treffen, Do, 19.00-21.00 Uhr, 13.09.2012 und

Do, 19.00-21.00 Uhr, 27.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 23, 2. Stock

20,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 07.09.2012

Arbeit mit dem

Unterbewusstsein

– Weiterführungskurs

Dieser Kurs ist für die Teilnehmer des Kurses

„Gesetze des Lebens und Arbeit mit dem

Unterbewusstsein“ als Weiterführung ge -

dacht sowie für Menschen, die sich schon

mit dem Thema beschäftigt haben. Zum

Kursinhalt gehören Meditation und Entspannung,

praktische Verfahren und Tipps für die

Umsetzung im Alltag, Erfahrungsaustausch

und Informationen über unsere Energiezentren/Chakren.

Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen

D1702

Anne Wahl

2 Treffen, Do, 19.00-21.00 Uhr, 11.10.2012 und

Do, 19.00-21.00 Uhr, 01.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 23, 2. Stock

20,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 05.10.2012

Familienstellen

zum Kennenlernen

Gesellschaft

Konfliktbewältigung / Naturerlebnis

Wiederholen sich Beziehungsprobleme?

Spüren Sie, dass Ihre Kraft, Ihre Lebensenergie

blockiert ist? Brennen Sie aus?

Leben Sie unter Ihren Möglichkeiten? Können

Sie sich besser in andere einfühlen als in

sich selbst? Handeln Sie häufig „selbst“-los

und spüren Ihre eigenen Bedürfnisse kaum?

Im Familienstellen werden alte Muster, Ihre

Beziehungserfahrungen und deren Auswirkungen

auf das Heute bewusst gemacht

und aufgelöst. Ziel der systemischen Selbst-

Integration ist es, den eigenen Selbstwert zu

spüren und einen eigenen inneren seelischen

Raum zu entwickeln, ein Gefühl für

die eigene Würde. Das „Stellen“ schafft eine

sehr tiefe Verbindung zu dem eigenen Selbst

und ist sehr Kraft gebend. Es fördert die

Grenzen zu anderen Menschen, man verschmilzt

nicht mehr automatisch mit den

Bedürfnissen und Emotionen anderer, sondern

gewinnt an Stabilität, setzt dazu Selbstbehauptungskräfte

frei und entwickelt eine

gesunde Distanz.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D1703

Heike Frank

1 Treffen, Sa, 10.00-16.00 Uhr, 03.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Gesundheitsraum

11, 1. Stock

55,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 30.10.2012

Konfliktbewältigung

Wir nehmen sehr unterschiedlich an Konflikten

teil. Mal verursachen wir sie; dann brechen

sie über uns herein oder aber wir

betrachten sie von Außen. Lernen Sie Konfliktmechanismen

kennen und analysieren.

Denn dann kann man sich adäquat verhalten

und Konflikte bewältigen. Auch für

Ehrenamtler bestens geeignet!

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D1704

Tatjana Junker

3 Treffen, Fr, 19.00-22.00 Uhr, ab 02.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 22, 2. Stock

34,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 29.10.2012

Mut tut gut – ein Training

mit Pferden

Mut und Selbstvertrauen lassen sich trainieren

in einem Seminar mit Pferden. In kleinen

Schritten mit viel Spaß trainieren wir Körpersprache,

Ausdruck und Beobachtungsgabe.

Wir freuen uns an kleinen Erfolgen, lernen

Grenzen setzen und Freiräume schaffen.

Mindesteilnehmerzahl: 4 Personen

D1705

Silvia Suckow

3 Treffen, Fr, 18.00-19.45 Uhr, ab 07.09.2012

Lautertal-Hörgenau, Wiesenstraße 4

40,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 03.09.2012

Naturerlebniswanderung

Bei geplanten Wanderungen durch die

Natur schauen wir, was die Jahreszeit gerade

Besonderes zu bieten hat. Außerdem

widmen wir uns den essbaren und heilkräftigen

Wildpflanzen und betrachten auch die

Tierwelt um uns herum etwas genauer. Kinder

sind willkommen. Monatliche Fortsetzungen

sind geplant. Bitte wetterfeste und

geländetaugliche Kleidung mitbringen.

Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen

10

D1801

Annette Gerken

1 Treffen, Sa, 14.30-16.30 Uhr, 08.09.2012

Gemünden-Hainbach

10,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 04.09.2012

Bunt sind schon die Wälder...

Wir wollen der Natur bei ihren Vorbereitungen

zum „Winterschlaf“ zuschauen und

Material für herbstliche Basteleien suchen.

Unterwegs werden wir uns mit einem kleinen

Picknick stärken - unser Pony trägt den

Proviant und unsere Schätze.

Mindesteilnehmerzahl: 6 Personen

D1802

Mirjam Zylla-Kilian

1 Treffen, Sa, 14.00-17.00 Uhr, 13.10.2012

Ulrichstein-Bobenhausen II, Grundhof

15,- EUR Kursgebühr (1 Erwachsener + 1 Kind)

Verbindliche Anmeldung bis: 08.10.2012

Wald (-Indianer) Erlebnisse

Die Wald-Indianer wollen Kindern ab 6 Jahren

die Möglichkeit bieten, sicher begleitet

im Wald zu sein und zu spielen, draußen

sein, sich an frischer Luft bewegen, kindliches

Spiel fördern und dem natürlichen

Bewegungsdrang Raum geben.

Gespielt wird mit allem, was die Natur dazu

bietet: Gehölze, Stöcke, Steine, Erde,

Schlamm, Wasser und vieles mehr.

Außerdem lernen die Kinder beim Spiel im

Wald und im Umgang mit natürlichem Spielmaterial

„so ganz nebenbei“ viel über

– Pflanzen und Tiere, Insekten und Kleinstlebewesen

– Witterungen und Veränderungen in den

Jahreszeiten

– ökologische Aspekte, Nachhaltigkeit und

vieles mehr.

Wir bieten dazu zwei Schnuppertage an, die

bei genügend Interesse gerne zu einer

wöchentlichen Einrichtung werden können.

Mindesteilnehmerzahl: 8 Personen

D1803

Petra Becker, Michaela Gronemeyer

1 Treffen, Mi, 15.00-18.00 Uhr, 12.09.2012

Mücke, Treffpunkt Fischerhütte

17,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 07.09.2012

D1804

Petra Becker, Michaela Gronemeyer

1 Treffen, Sa, 15.00-18.00 Uhr, 15.09.2012

Mücke, Treffpunkt Fischerhütte

17,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 11.09.2012

Denken Sie bitte daran:

Fernbleiben vom Kurs

ist keine Abmeldung


und

Vogelsberg

Terminvereinbarung

HESSENCAMPUS-Büro

Montag-Donnerstag

Kerstin Pfeiffer / Monika Wüllner

Hersfelder Str.57 · 36304 Alsfeld

Tel. 06631/792-783

bildungsberatung@vogelsbergkreis.de

Die Bundesregierung will den Stellenwert

der Weiterbildung erhöhen. Zu diesem Ziel

wird die Finanzierung von Weiterbildung individueller

beruflicher, also nicht betrieblicher

Weiterbildung erleichtert:

Erwerbstätige können alle zwei Kalenderjahre

einen Prämiengutschein in Höhe von max.

500,- EUR erhalten.

Zusätzlich kann die Weiterbildung durch

„Weiterbildungssparen“ finanziert werden.

Voraussetzungen sind:

– ein zu versteuerndes Jahreseinkommen

unter 20.000,- EUR (bei gemeinsamer

steuerlicher Veranlagung: 40.000,- EUR)

– ein Eigenanteil an der Finanzierung der

Weiterbildung in mindestens gleicher Höhe

– Teilnahme an einer kostenfreien Beratung

zur Auswahl der Weiterbildung

Die Volkshochschule des Vogelsbergkreises

ist seit 2009 einzig anerkannte Beratungsstelle

im Vogelsbergkreis und steht Ihnen

auch in der 2. Förderrunde (1.12.2011 bis

30.11.2013) für kostenfreie Bildungsprämienberatung

zur Verfügung.

Wenn Sie also den Prämiengutschein in

Höhe von max. 500,- EUR sichern wollen,

rufen Sie uns an und vereinbaren einen persönlichen

Beratungstermin!

Kontakt: vhs Geschäftsstelle 06631-792 774

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des

Bundesministeriums für Bildung und Forschung

und aus dem Europäischen Sozialfond

der Europäischen Union gefördert.

Weitere Informationen:

www.bildungspraemie.info

Beratung / Förderung

Beratung / Förderung

bieten Ihnen Bildungsberatung

• Wir besprechen mit Ihnen Ihre bisherigen Überlegungen

• Wir bilanzieren mit Ihnen Ihre Kompetenzen

• Wir stellen Ihnen regionale und überregionale Bildungsmöglichkeiten vor

• Wir unterstützen Ihre Recherchen

• Wir nennen Ihnen qualitätsgeprüfte Bildungsanbieter

• Wir prüfen mit Ihnen Ihre Voraussetzungen, Bildungsförderung (Qualifizierungsschecks

oder Bildungsprämie) in Anspruch nehmen zu können und stellen wenn

möglich die Fördergutscheine aus.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin oder

nutzen Sie die offenen Beratungszeiten vor Ort!

Beratungszeiten vor Ort ohne Termin

Lauterbach Volkshochschule letzter Dienstag im Monat 16-18 Uhr

Schlitz Stadtbibliothek letzter Donnerstag im Monat 17-19 Uhr

Schotten Stadtbibliothek zweiter Dienstag im Monat 15-17 Uhr

Homberg/Ohm letzter Dienstag im Monat 17-19 Uhr

Der Qualifizierungsscheck des Landes

Hessen unterstützt die Weiterbildung von

Beschäftigten kleiner und mittlerer Unternehmen

(bis zu 250 Personen), die für

ihre derzeitige Tätigkeit keinen anerkannten

Abschluss haben oder älter als 45 Jahre

sind oder in Teilzeit arbeiten. Er soll dazu

beitragen, deren Beschäftigungsfähigkeit

langfristig zu erhalten und zu verbessern.

Im Rahmen einer Anteilsfinanzierung werden

50 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben,

höchstens aber 500,– EUR pro

Person und Jahr gefördert. Förderungsfähig

sind nur die direkten Kosten der Weiterbildung

(das heißt Teilnahme- und eventuell

Prüfungsgebühren). Die Förderung erfolgt

aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

(ESF). Die Förderungsberechtigten können

pro Jahr einen Qualifizierungsscheck erhalten.

Voraussetzung für den Erhalt eines Qualifizierungsschecks

ist eine persönliche und

neutrale Bildungsberatung, die für die Beratenen

kostenlos ist.

Weitere Informationen:

www.qualifizierungsschecks.de

11 11

Im Mittelpunkt aller Aktivitäten des

HESSENCAMPUS stehen erwachsene

Lernerinnen und Lerner.

Dafür haben sich im Dezember 2006 die

VHS, die Max-Eyth-Schule Alsfeld, die

Vogelsbergschule Lauterbach und die

Vogels berg Consult GmbH zur Kooperation

HESSENCAMPUS Vogelsberg

zu sam mengefunden.

Durch Zusammenarbeit mit anderen Bildungsanbietern

wollen wir die Weiterbildungschancen

in der Region erhöhen und

die Angebote für lebensbegleitendes Lernen

ausbauen.

Lernen in allen Lebensphasen unterstützen

wir durch folgende Angebote:

➥ Bildungsberatung (im gesamten Kreisgebiet

auch vor Ort)

Themen:

Ausbildung, Studium, Wiedereinstieg,

Qualifizierung, Orientierung in der

Berufswelt

➥ Selbstlernzentren in Lauterbach und

Alsfeld bieten:

Lernberatung, Lernbegleitung für

Selbstorganisiertes Lernen

➥ Vorbereitung auf externe Schulabschlussprüfungen

für Erwachsene.

➥ Kompetenzfeststellung im Übergang

Schule/Beruf.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.hessencampus.de

EUROPÄISCHE UNION


Beruf

Berufliche Orientierung / Professionell bewerben

Kirsten Wegwerth

Fachbereichsleiterin

Berufliche Bildung

Der Bereich „Beruf“ erweitert mit

seinen Bildungsangeboten die

Kompetenzen der Teilnehmenden

für die berufliche Praxis im allgemeinen,

aber auch in besonderen

beruflichen Feldern. Da diese Kompetenzen

häufig auch im „privaten“

Leben eine Rolle spielen, sind die

Übergänge häufig fließend, z.B. in

der Beherrschung allgemeiner Techniken

von Zeitmanagement bis zur

Nutzung von EDV.

Besonderen Zielgruppen (Senioren,

Jugendlichen, usw.) bieten wir spezielle

Angebote, die ihren Wünschen

gerecht werden. Auf Wunsch von

Firmen und Verwaltungen gestalten

wir auch „maßgeschneiderte“ Seminare

und Bildungsveranstaltungen.

Die Arbeitsformen sind entsprechend

den jeweiligen Themen so

gestaltet, dass die Teilnehmenden

ausreichend Möglichkeit erhalten,

den Erwerb des Wissens mit der

persönlichen Anwendung zu verknüpfen.

Dozenten gesucht

Für unseren Fachbereich Beruf

suchen wir qualifizierte Dozentinnen

und Dozenten. Wir freuen uns auf

Ihre Bewerbung.

BERUFLICHE BILDUNG

Sind Sie unsicher, welcher Kurs für Ihre

individuelle Situation der richtige ist?

Nutzen Sie die Möglichkeit sich persönlich

beraten zu lassen.

Sie erreichen uns per Telefon oder per

Mail. Nach vorheriger Terminvereinbarung

ist eine persönliche Kursberatung möglich.

Ansprechpartnerin: Kirsten Wegwerth

Fachbereichsleiterin Berufliche Bildung

Tel.: 06631/792 770

Mail: kirsten.wegwerth@vogelsbergkreis.de

ProfilPASS

Sie können mehr, als Sie glauben!

Sie wollen sich beruflich weiterentwickeln?

Sie planen Ihren Eintritt oder Wiedereintritt in

den Beruf? Wollen Sie sich beruflich oder

privat neu orientieren?

Mit diesem Kurs geben Sie Ihrer beruflichen

Weiterbildung einen entscheidenden

Anstoß. Sie werden systematisch Ihre eigenen

Fähigkeiten und Stärken herausfinden

und erkennen, an welchen Punkten Sie

noch mehr für sich tun können.

Als Hilfsmittel dient Ihnen dabei der Profil-

PASS, mit dem Sie Ihre individuellen Lebensbereiche

durchleuchten, Ihre besonderen

Stärken herausfinden, Ihre Ziele festigen und

die nächsten Schritte planen können.

Begleitet werden Sie dabei von einer ausgebildeten

ProfilPASS Beraterin.

Im Entgelt sind die Kosten für den Profil-

PASS-Ordner (25 EUR) bereits enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5001

Monika Wüllner

4 Treffen, Do, 17.30-20.45 Uhr, 20.09.2012

Do, 17.30-20.45 Uhr, 27.09.2012

Do, 17.30-20.45 Uhr, 04.10.2012

Do, 17.30-20.45 Uhr, 11.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 13, 1. Stock

85,- EUR (E)

ProfilPASS

Stärken kennen – Stärken nutzen

Das ProfilPASS-System wurde im Auftrag

des Bundesministeriums für Bildung und

Forschung (BMBF) von drei wissenschaftlichen

Instituten zur Förderung des lebensbegleitenden

Lernens entwickelt und bundesweit

erprobt. Seit Herbst 2008 wird

der ProfilPASS an allen hessischen Volkshochschulen

eingesetzt.

Weitere Informationen:

www.profilpass-online.de

12

Wohin des Weges?

Neue Perspektiven entdecken

mit dem ProfilPASS

Einzelberatung

Wenn Sie mehr über sich erfahren wollen,

wenn Sie wissen möchten, wo Ihre besonderen

Stärken liegen und wie Sie diese in

Ihren bisherigen Lebensweg einbringen können,

dann ist die Arbeit mit dem ProfilPASS

das Richtige für Sie. Der ProfilPASS ist ein

Arbeitsordner, mit dem Sie Ihre Kompetenzen,

die Sie im Laufe Ihres Lebens erworben

haben, systematisch ermitteln und erfassen

können. Sehr hilfreich ist dabei die qualifizierte

Einzelberatung, die wir Ihnen anbieten.

Ihre persönlichen Kompetenzen werden

bilanziert, Ihre Zielsetzungen formuliert und

Ihre nächsten Schritte in einem Aktionsplan

konkret festgehalten.

Neugierig geworden und interessiert? Dann

melden Sie sich bei uns!

Nähere Informationen zu Ablauf, Kosten und

Anmeldung erhalten Sie von Frau Kirsten

Wegwerth Tel.: 06631 - 792 778 oder

E-Mail: kirsten.wegwerth@vogelsbergkreis.de

Informationsveranstaltung

Kostenlose Informationsveranstaltung

zum ProfilPASS. Telefonische Anmeldung

ist erforderlich

(vhs-Geschäftsstelle Tel.: 06631-792 770)

Ort und Termin: Alsfeld,

Dienstag, 11. Sept. 2012, Färbergasse 1, 17.00 Uhr

Erfolgreich bewerben

Kurskonzept: Blended learning

Ein teures Foto, exklusives Papier, ein gut

formuliertes Beispiel aus dem Internet....

und trotzdem sind Sie von Ihrer Bewerbung

nicht überzeugt?

In der ersten Kursphase stellen wir Ihnen

Kursmaterial auf unserer virtuellen Kursplattform

zur Verfügung und Sie erstellen einen

ersten Entwurf Ihrer Bewerbungsunterlagen

ganz bequem von zu Hause aus an Ihrem

PC. Betreut werden Sie in dieser Zeit von

Ihrer Kursleiterin.

Am 10. Oktober treffen Sie sich dann mit

allen Teilnehmern und Ihrer Kursleiterin und

besprechen Ihre Unterlagen, klären offene

Fragen und tragen gemeinsam Ideen und

Lösungen für Ihre Anforderungen zusammen.

Im Anschluss steht Ihnen die Lernplattform

noch weitere 2 Wochen zur Nachbearbeitung

zur Verfügung.

Teilnahmevoraussetzungen: EDV- und Internetkenntnisse,

Internetzugang und PC mit

einem Textverarbeitungsprogramm.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Dieser Kurs kann jederzeit auch als Einzelcoaching

gebucht werden. Die Kursgebühr

beträgt dann 60,00 Euro pro Person.


Rhetorik im Alltag und Beruf / Zeitmanagement

Nähere Information zu Ablauf und Anmeldung

erhalten Sie über die vhs Geschäftsstelle,

Telefon 06631-792-770

D5002

Monika Wüllner

1 Treffen, Mi, 17.30-20.45 Uhr, 10.10.2012

1 Präsenztermin und vierwöchige Onlinephase

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

40,- EUR (E)

Blended Learning

Wenn die Vorteile von Präsenzveranstaltungen

mit denen von E-Learning verknüpft

werden, spricht man von Blended

Learning (dt. integriertes Lernen). Sie lernen

im Präsenzunterricht mit Ihrer Kursleitung

und den anderen Kursteilnehmenden.

Zusätzlich nutzen Sie eine virtuelle

Lernplattform, auf der Ihnen weiteres

Kursmaterial angeboten wird, und können

von zu Hause aus mit Ihrer Kursleitung

und den anderen Teilnehmenden im Austausch

bleiben und gemeinsam Aufgaben

bearbeiten.

Erfolg im Vorstellungsgespräch

Je besser Sie auf ein Vorstellungsgespräch

vorbereitet sind, um so leichter fällt Ihnen

diese Prüfungssituation und um so eher

können Sie mit Ihren Kompetenzen überzeugen.

Wir sprechen an einem Abend die Herausforderungen

dieser Situation durch.

– Wie bereite ich mich vor?

– Was muss ich dabei haben?

– Welche Fragen sollten mich nicht überraschen?

– Wie ziehe ich mich an?

– Womit kann ich punkten?

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5003

Monika Wüllner

1 Treffen, Mi, 17.30-20.45 Uhr, 31.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

20,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 24.10.2012

Souverän und gelassen

reagieren

Kennen Sie Situationen, in denen Sie sich

oft hilflos vorgekommen sind und sich

gewünscht haben, dass Ihnen rechtzeitig

die passende Entgegnung eingefallen wäre?

Mit einer brillanten Antwort können Sie

andere in die Schranken weisen - doch

wann ist eine Antwort wirklich brillant und

schlagfertig? Nicht immer ist der beste Konter

auch die bestmögliche Alternative. Entscheidend

ist, dass Sie angemessen reagieren

und rechtzeitig erkennen, auf welches

Niveau Sie sich einlassen dürfen.

Und wichtig ist vor allem eins: Das Gesicht

wahren, Angriffe souverän zurückweisen

und positiv Nein sagen.

In diesem Seminar lernen Sie, was Sie tun

können um den Moment der Sprachlosigkeit

zu überwinden, in Stresssituationen

sicherer und gelassener zu reagieren und

heikle Gesprächssituationen zu entschärfen.

Die Seminarunterlagen und Pausengetränke

sind in der Kursgebühr enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5004

Gisela Hörle

1 Treffen, Sa, 09.00-17.00 Uhr, 03.11.2012

Alsfeld, Hotel Klingelhöffer, Hersfelder Str. 47

51,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012

Streiten – wenn schon,

dann richtig!

Konstruktiv streiten will gelernt sein

Streit ist lästig, er raubt Energie, die Freude

am zusammen leben und arbeiten. Auch mit

ausgiebigem “fetzen” ist ein Konflikt nicht

gelöst, er kommt immer wieder erneut hoch.

Und immer wieder ist es derselbe Streit zu

bestimmten Themen in der Familie und an

der Arbeitsstelle. Doch auch gegen Dauerkonflikte

ist ein Kraut gewachsen. Mit der

richtigen Gesprächsstrategie wird niemand

verletzt und es können Wunder bewirkt werden.

Lernen Sie unter Anleitung, wie Sie mit der

eigenen Gesprächskompetenz konstruktiv

Streitpunkte auflösen und gute Beziehungen

bewahren.

Lerninhalte:

– Analysieren der Streitursachen

– Erkennen von individuellen Verhaltensstrategien

– Eigenes Gesprächsverhalten reflektieren

– Gesprächsgrundlagen

– Gesprächsstrategien

Die Seminarunterlagen und Pausengetränke

sind in der Kursgebühr enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

13

Beruf

D5005

Gisela Hörle

1 Treffen, Sa, 09.00-17.00 Uhr, 01.12.2012

Lauterbach, Posthotel Johannesberg, Bahnhofstr. 39

51,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 23.11.2012

Entscheidungen richtig,

schnell und sicher treffen

Sind Sie entscheidungsfreudig oder brauchen

Sie Mut und Zeit eine Entscheidung zu

treffen?

Wie viel Zucker Sie morgens in den Kaffee

nehmen, das ist noch einfach zu entscheiden.

Aber spätestens wenn Dritte von Ihren

Entscheidungen betroffen sind, kann es oft

schwieriger werden.

Oft gibt es viele Wahlmöglichkeiten, aber die

Vielfalt machen Entscheidungen nicht einfacher.

Hilft Nachdenken weiter oder sollen Sie

Ihrem Gefühl vertrauen? Können Sie “frei”

entscheiden oder fühlen Sie sich gedrängt?

Am Anfang stehen immer die Fragen: Muss

eine Entscheidung getroffen werden? Von

wem? Wann?

Kursinhalt

– was hindert mich eine Entscheidung zu

treffen

– welcher Entscheidungsbedarf besteht

– Entscheidungen fällen ist nicht immer

leicht

– Entscheidung „richtig“ oder „falsch“

– Risiko und Konsequenz

– bewusste und unbewusste Entscheidungen

– Bedeutung von Entscheidungen

– Entscheidungen für mich und für andere

treffen

– Entscheidungsfindung

– Entscheidungshilfen

– Entscheidungen annehmen

Die Seminarunterlagen und Pausengetränke

sind in der Kursgebühr enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5006

Xenia Fiebig

1 Treffen, Sa, 09.00-17.00 Uhr, 17.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

44,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 09.11.2012

Rhetorik im Alltag und Beruf

In diesem Seminar werden die Grundlagen

der Rede-Technik vermittelt.

Atemtechniken stehen ebenso auf dem Programm

wie die Überwindung von Redeangst,

die richtige Körperhaltung, der übersichtliche

Aufbau des Redemanuskripts und

Techniken, wie Sie die Aufmerksamkeit und

das Verständnis Ihrer Zuhörer verbessern

können.


Portrait…

Marion Groth

Beruf

Stimmtraining / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Seit 2011 bin ich im Team der VHS

im Bereich Sprachen / Beruf tätig.

In meiner vorangegangenen langjährigen

Tätigkeit als Purser und

Trainer für Flugbegleiter bei der

Deutschen Lufthansa habe ich

immer wieder die Erfahrung ge -

macht, welche Bedeutung Stimme

und Ausdruck in der interkulturellen

Kommunikation in Beruf und Alltag

haben. Deshalb habe ich 2009/10

eine Aus bildung als Studiosprecherin

im Logo-Institut in Frankfurt absolviert.

Meine Themenschwerpunkte beinhalten

Möglichkeiten zur Verbesserung

sprachlicher Ausdrucksformen

und Inhalte mit größtmöglichem

Anwendungsbezug zur Praxis in

Beruf und Alltag.

• Stimme als individuelles Merkmal

der Persönlichkeit

• Atemtechnik

• Methoden zur Stimmschonung

• Verbesserung der Ausdrucksmöglichkeiten

(Artikulation/Modulation)

• Zielführende Rhetorik in Konflikten

und Stresssituationen

• Konstruktiver Einsatz der Stimmressourcen

beim Führen von Mitarbeitergesprächen

• Gezielt und präzise Feedback

geben

Seminarinhalt:

– Vor Gruppen souverän und freundlich

auftreten

– Meine Wirkung auf andere

– Selbst- und Fremdeinschätzung

– Bedeutung der Körpersprache

– Umgang mit Lampenfieber

– Auf Einwände und kritische Fragen

des Publikums reagieren

– Aufbau einer Rede

– Stichwortzettel

– Sprechtechnik

– Fragetechnik

Sie lernen, wie Sie Ihr rhetorisches Wissen

verbessern und Ihre Körpersprache gezielt

einsetzen. Sie erfahren, wie Sie souverän in

Rede-Situationen werden.

Die Seminarunterlagen und Pausengetränke

sind in der Kursgebühr enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5007

Xenia Fiebig

2 Treffen, Sa, 09.00-16.00 Uhr, 01.12.2012

So, 09.00-16.00 Uhr, 02.12.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

75,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 24.11.2012

Mit Stimme begeistern

– Stimmtraining für Pädagoginnen

und Pädagogen

Im pädagogischen Bereich ist Ihre Stimme

täglich im Besonderen gefordert.

In diesem berufsbezogenen Seminar wird

auf die persönlichen Stimmbelastungen als

Vielsprecher im Beruf eingegangen und auf

die Art und Weise, wie Sie sprechen, da Ihre

Stimme direkten Einfluss in die Arbeit mit

Kindern/Schülern hat.

Seminarschwerpunkte:

– Stimmschonung/Vermeidung von

Ermüdungserscheinungen

– Überzeugend Sprechen durch richtige

Körperhaltung und Mimik

– Hilfestellung zum entspannten und gesunden

Umgang mit der Sprechstimme

– Stimme macht Stimmung! Das Potential

der Stimme optimal nutzen

– Einsatz der Stimme und deren bewusster

Gebrauch im pädagogischen Alltag

Mit vielfältigen Textübungen für eine ökonomisch

sinnvolle Atmung, Stimmkraft und

Artikulation sowie praxisbezogener Textübungen

bieten Ihnen die Chance, die

eigenen Fähigkeiten und Chancen Ihres

Stimmeinsatzes zu optimieren.

Der Kurs ist selbstverständlich für alle interessierten

Personen, die sich mit ihrer Stimme

befassen wollen, offen.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5008

Marion Groth

1 Treffen, Sa, 10.00-17.00 Uhr, 10.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 13, 1. Stock

36,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 02.11.2012

14

PR / Öffentlichkeits-

und Pressearbeit

Brauchen Sie “Mitwisser”, möchten Sie,

dass die Öffentlichkeit von Ihrer Arbeit,

guten Ideen, neuen Projekten und wichtigen

Veranstaltungen erfährt? Dann lassen Sie

sich einführen in die Welt der Medienschaffenden.

In diesem Kurs werden Ihnen verschiedene

Möglichkeiten für die Öffentlichkeitsarbeit im

Verein, für Ihre Firma oder als Veranstalter

vermittelt. Die Referentin gibt erprobte

Methoden preis, teure Zeitungswerbung

möglichst zu umschiffen. Dazu erfahren Sie,

wie Sie Adressen für den elektronischen

Meldungsversand sammeln und warum

Pressearbeit nicht bedeuten sollte, der Presse

Arbeit zu machen. Da Sie mit Redakteuren

kommunizieren - Menschen, die den

ganzen Tag mit vielen Texten zu tun haben,

lernen Sie, wie Sie Ihre Botschaften interessanter

machen, um sich abzuheben vom

täglichen Einerlei.

Inhalte:

Der direkte Weg zur guten Information: Sie

erfahren, wie Sie ansprechende Texte für

Pressemeldungen und Mitteilungen erstellen

und Zeitungsleute, Fernsehredakteure oder

Betreiber von Internetmagazinen dazu „verführen“

können, Ihre honorarfreien Texte zu

mögen, damit sie kostenlos und zeitlich

passend veröffentlicht werden.

Weitere Themen des Kurses sind attraktive

Wortwahl, Satzlängen, „bildhaftes“ Schreiben

sowie die klare Textanordnung. Es wird

auch der Frage nachgegangen, warum

informative Texte und aussagekräftige Bilder

so wichtig sind.

D5009

Brigitta Möllermann

1 Treffen, Sa, 10.00-14.00 Uhr, 06.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

37,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 28.09.2012

Grundlagen der Einnahmen-

Überschussrechnung

Dieser Kurs vermittelt systematisch die

Buchführung und Gewinnermittlung für die

Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)

und wendet sich an Selbständige und Kleingewerbetreibende,

die nicht zur doppelten

Buchführung verpflichtet sind.

Inhalte:

– Die EÜR und wichtige Voraussetzungen

– Schritt für Schritt zur EÜR

– Der Investitionsabzugsbetrag (IAB)

– Die Umsatzsteuer

– Die private PKW-Nutzung

– Das System der einfachen und doppelten

Buchführung bei der EÜR

– Einführung in die EDV-unterstützte Buchführung

– ABC von Buchführung

– Wechsel der Gewinnermittlungsart –

Bilanz und EÜR


Beruf

Einnahmen – Überschussrechnung / Finanzbuchführung

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5100

Andrea Schönfeld

3 Treffen, Sa, 09.00-13.45 Uhr, 03.11.2012

Sa, 09.00-13.45 Uhr, 10.11.2012

Sa, 09.00-13.45 Uhr, 17.11.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

91,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012

Up-To-Date Finanzbuchhaltung

– Bleiben Sie Up-To-Date 2013 –

Stets auf dem aktuellen Stand zu sein, ist

das A und O für Mitarbeiter/innen im betrieblichen

Rechnungswesen und in der Lohnbuchhaltung.

Diese Bereiche unterliegen

einer strengen gesetzlichen Regelung und

mithin der ständigen Änderung von Gesetzvorgaben,

Verordnungen und aktueller

Rechtsprechung.

Nutzen Sie daher diesen Kurs und bringen

Sie sich pünktlich zum Jahresbeginn auf den

aktuellen Rechtsstand. Alle wichtigen

gesetzlichen Neuregelungen und Aktualisierungen

für das neue Kalenderjahr werden

Ihnen übersichtlich dargestellt und an Hand

von Beispielen erklärt.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrwerk

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5101

Thomas Schäfer

1 Treffen, Sa, 09.00-16.00 Uhr, 26.01.2013

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

32,95 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 18.01.2013

Die Volkshochschule bietet in Kooperation

mit der lokalen Anlaufstelle „Ehrenamt“ im

Amt für Soziale Sicherung Sonderkurse

speziell für ehrenamtlich tätige Personen an.

Nähere Auskünfte dazu erhalten Sie beim

Amt für Soziale Sicherung des Vogelsbergkreises,

Ansprechpartnerin: Sabine

Schneider, Telefon 06641/977-491 /

sabine.schneider@vogelsbergkreis.de

Xpert Business Geprüfte

Fachkraft Finanzbuchführung

Qualifizierung an Ihrer Volkshochschule

Möchten Sie beispielsweise…

* aktuelle und praxisrelevante Kenntnisse

der Finanzbuchführung erwerben?

* betriebliche Buchungsvorgänge gezielt

bearbeiten und sinnvoll auswerten?

* ohne Vorkenntnisse einsteigen können?

* Ihre vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten

einbringen?

* ein bundesweit standardisiertes Qualifizierungssystem

nutzen, das Ihnen eine

Reihe weiterführender Abschlüsse eröffnet?

Um diesen Abschluss zu erhalten, kombinieren

Sie folgende Zertifikate:

* Finanzbuchführung (1)

* Finanzbuchführung (2)

* Finanzbuchführung (3) EDV

Die Zertifikate Finanzbuchführung (2) und

(3) sind für diesen Abschluss verpflichtend.

Fachkenntnisse des Moduls Finanzbuchführung

(1) werden vorausgesetzt.

Die Note dieses Moduls können Sie optional

in die Endnote einbringen.

Die drei Kurse Finanzbuchführung (1), (2)

und (3) bauen aufeinander auf (zusammen

rund 160 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten).

Sie können alle Xpert Business Kurse einzeln

belegen. Dies ermöglicht Ihnen, die

Module entsprechend Ihren Vorkenntnissen

und Ihrem Weiterbildungsziel auszuwählen.

Xpert Business Prüfungen können

Sie im Anschluss an jeden dieser

Kurse ablegen.

Bitte beachten Sie unsere

Geschäftsbedingungen

am Ende des Heftes.

15

EDV-Finanzbuchführung III

mit Lexware

Am Beispiel des EDV-Programms Lexware

werden alle grundlegenden Aufgaben der

Finanzbuchführung mit Hilfe von Übungsfällen

simuliert und eingeübt. Der Kurs

be fähigt Sie, die Geschäftsvorfälle eines

Betriebes in der Buchhaltung mit Hilfe des

Computers erfassen und auswerten zu können.

Inhalte:

Anlegen einer Firma, Konten und Belegbuchungen,

Personenkonten, Splitbuchungen,

Zahlungsausgleich über OPOS, Stornobuchungen,

Auswertungen zum Monatsende

bzw. Jahresende.

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer/

innen, die über Kenntnisse der doppelten

Buchführung verfügen und EDV-Kenntnisse

besitzen.

Am Ende des Kurses ist die Anmeldung zu

der entsprechenden Xpert Business-Teilprüfung

möglich.

Bei mindestens 10 Teilnehmern/innen

beträgt die Gebühr 114,00 Euro.

Bei mindestens 8 Teilnehmern/innen beträgt

die Gebühr 137,00 Euro.

Bei mindestens 6 Teilnehmern/innen beträgt

die Gebühr 175,30 Euro.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrwerk

enthalten. Die Prüfungsgebühr ist in der

Kursgebühr nicht enthalten.

D5102

Thomas Schäfer

10 Treffen, Do, 18.30-21.30 Uhr, ab 13.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

175,30 EUR (E)

Berufliche Weiterbildung

finanzieren

Dieser Kurs und viele andere Seminare

können über einen Qualifizierungsscheck

im Rahmen „individueller beruflicher Weiterbildung”

gefördert werden (siehe auch

Seite 11 – Seite Beratung/Förderung)

Vorbereitungstraining auf die

mündliche Prüfung zum

Industriekaufmann/-frau

Fachaufgabe und Report im Einsatzgebiet

des/der Industriekaufmanns/-frau

Der Kurs richtet sich an Auszubildende des

3. Lehrjahres, die sich auf die mündliche

Prüfung zum Industriekaufmann/-frau vorbereiten.

In diesem Training lernen Sie, wie

Sie ihre Fachaufgabe und den dazugehörigen

Report zielsicher vorbereiten.

Sie lernen die erworbenen Kenntnisse und

Fertigkeiten in einzelne in sich abgeschlossene

Handlungsfelder als Fachaufgabe zu

erkennen.


Beruf

Prüfungstraining / Erste Schritte am PC / Aktive Senioren 50+

Die Fachaufgabe ist immer ein abgeschlossener

Prozess. Diesen Prozess werden Sie

zeitlich so strukturieren, dass er den Anforderungen

der mündlichen Prüfung entspricht.

Sie lernen die einzelnen Schritte

einer Fachaufgabe zu definieren, damit Sie

diese im Report besser ausführen können.

Inhalte:

• Grundlegende Kriterien zur Fachaufgabe

im Einsatzgebiet und zum Report

• Erfolgsfaktoren einer guten Fachaufgabe

und den dazugehörigen Report

In Entgelt sind die Kosten für Lehrmaterial

enthalten.

Mindesteilnehmerzahl 6 Personen.

Maximale Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen

begrenzt.

Zur weiteren Vorbereitung auf die mündliche

Prüfung ist für den Mai 2013 ein Präsentationstraining

geplant.

E5103

Martina Birkenstock

1 Treffen, Sa, 09.00-15.00 Uhr, 19.01.2013

Schotten, Gesamtschule, EDV-Raum

31,30 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 11.01.2013

Erste Schritte am Computer

– Einführung in die Nutzung des PCs

mit Windows 7 und Office 2010

Sie haben noch keine Erfahrung mit dem

Computer oder sogar Berührungsängste?

Vielleicht probieren Sie aber auch einfach

planlos aus und fragen sich hinterher, wie

Sie zu Ihrem Ziel gekommen sind? Dann

sind Sie in diesem Kurs richtig.

In unserem Grundlagenkurs erwerben Sie

unter gezielter Anleitung solides Basiswissen

über die Arbeitsweise und Anwendungsmöglichkeiten

eines PCs. Sie werden

merken: vieles ist gar nicht so kompliziert. In

einem angemessenen Lerntempo und

gezielten Übungen erkunden Sie wesentliche

Programme.

Kursschwerpunkte:

– Hardware und Software

– Funktionsweise des Computers

– Betriebssystem Windows: was kann ich

damit machen?

– Desktop einrichten, Verknüpfungen erstellen

– Dateneingabe mit Tastatur und Maus

– Überblick über klassische Programme

– Erste Schritte in Word

– Dateien und Ordner verwalten

– Internetgrundlagen: Suchen, Surfen,

E-Mail, Chat

Teilnahmevoraussetzungen:

keine oder geringe Kenntnisse im Umgang

mit dem PC.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

D5110

Holger Böttger

10 Treffen, Mo, 19.00-20.30 Uhr, ab 03.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

81,- EUR (E)

Erste Schritte am PC

mit Windows 7 und Word 2010

D5111

Kerstin Freitag

7 Treffen, Di, 18.30-20.45 Uhr, ab 18.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21, 2.

Stock

81,- EUR (E)

Erste Schritte am Computer

mit Windows XP und Office 2007

D5112

Christina Strang-Simons

7 Treffen, Di, 18.00-20.15 Uhr, ab 04.09.2012

Schotten, Gesamtschule, EDV-Raum

81,- EUR (E)

Aktive Senioren 50+

– Erste Schritte am Computer

mit Windows 7 und Word 2010

Ein gemütlicher Kurs für alle Senioren, die

endlich mehr über den Computer erfahren

möchten. Wie funktioniert ein Computer?

Wie kann ich einen PC für mich nutzen?

Welche Vorteile bietet er mir? Welche Programme

gibt es? Auf diese und viele andere

Fragen werden wir Antworten finden.

Sie machen erste Übungen mit der Maus

und der Tastatur, erhalten Grundkenntnisse

in Word und eine Einführung in die Internetgrundlagen.

Teilnahmevoraussetzungen:

keine oder geringe Kenntnisse im Umgang

mit dem PC.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

D5113

Ralf Obel

5 Treffen, Do, 09.00-12.00 Uhr, 06.09.2012

Fr, 09.00-12.00 Uhr, 07.09.2012

Mo, 09.00-12.00 Uhr, 10.09.2012

Di, 09.00-12.00 Uhr, 11.09.2012

Mo, 09.00-12.00 Uhr, 17.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

81,- EUR (E)

16

Aktive Senioren 50+

für Fortgeschrittene

mit Windows 7 und Word 2010

Wir möchten in diesem Kurs das Wissen

des Grundkurses vertiefen und noch viele

neue Dinge kennen lernen, die wir mit dem

Computer machen können. Die Inhalte werden

sich in erster Linie an Ihren Interessen

orientieren. Aber sicherlich werden wir auch

– Dateien und Ordner verwalten

– Zusatzprogramme auf dem Computer

kennen lernen

– Bilder mit einfachen Hilfsmitteln bearbeiten

– Urlaubsbilder als Präsentation vorführen

– Programme installieren

– Tabellen und Listen erstellen

– Etiketten für das “Eingemachte” drucken

– Tiefer in die Internetarbeit einsteigen

Teilnahmevoraussetzungen:

Sie haben bereits an einem Anfängerkurs

teilgenommen.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

D5114

Ralf Obel

5 Treffen, Mo, 09.00-12.00 Uhr, 01.10.2012

Di, 09.00-12.00 Uhr, 02.10.2012

Mo, 09.00-12.00 Uhr, 08.10.2012

Di, 09.00-12.00 Uhr, 09.10.2012

Mi, 09.00-12.00 Uhr, 10.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

81,- EUR (E)

Landfrauen entdecken

die Welt des Computers

PC-Grundlagen und Erste Schritte im Internet

Sie möchten Ihr Fachwissen auf dem Computer

ausweiten. In einer Gruppe von Gleichgesinnten

lernen Sie die Grundlagen der

Computernutzung sowie verschiedene

Office-Anwendungen kennen.

Wir wollen:

– Einen Aushang erstellen

– Die ersten Erfahrungen im Internet machen

– Über Reisen informieren

– Einkaufen

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

D5115

Tilla Lotz

7 Treffen, Mi, 18.00-20.15 Uhr, ab 26.09.2012

Herbstein, Frh.-v.-Stein-Schule

81,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 19.09.2012

Nicht jeder unserer Kursräume ist barrierefrei zugänglich.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung,

wenn Sie körperlich gehandicapt sind, damit wir

alternative Zugangsmöglichkeiten besprechen können.


Fit im Büro mit MS Office / Kids und Computer Beruf /

Open Office / Einstieg in die MAC-Welt

Kids und Computer

Es gibt mehr als Spiele und Internet!

Ein Kurs für Kinder im Alter von 8-10 Jahren

In diesem Kurs werdet ihr erste Erfahrungen

im Microsoft Office Bereich erwerben, die

euch in der Schule weiter helfen können.

Mit Spaß an der Sache lernt es sich leichter,

die Übungen sind auf euer Alter abgestimmt.

Themenschwerpunkte:

– Schreiben am Computer

– Malen mit der Maus

– Präsentationen mit MS PowerPoint

Teilnahmevoraussetzungen: keine

Voraussetzungen zu Hause sind: Computer

sollte vorhanden sein, um das Erlernte anzuwenden.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5116

Yvonne Jung

3 Treffen, Sa, 09.45-12.00 Uhr, 10.11.2012

Sa, 09.45-12.00 Uhr, 17.11.2012

Sa, 09.45-12.00 Uhr, 24.11.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, PC-Raum,

Eingang Verwaltung

34,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 03.11.2012

Windows 7 und Office 2010

– Was bringt das aktuelle Windows

und was ist neu im Office?

Das Office 2010 wurde von Microsoft noch

stärker in das Betriebssystem Windows 7

eingebunden und schafft es damit, die

Benutzer wieder etwas schneller zu machen.

Was bringt Windows 7 für Heimanwender

und für den Büroalltag, und wo sind die

Neuerungen rund um das Office 2010?

Der Kurs richtet sich auch an Anwender, die

von Windows XP und Office 2003 auf die

neuen Versionen umsteigen wollen, aber

noch nicht sicher sind, ob sich der Umstieg

wirklich lohnt.

Teilnahmevoraussetzungen:

Windows XP und Office 2003 Grundkenntnisse

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5120

Kai Greinke

2 Treffen, Sa, 14.30-17.45 Uhr, 13.10.2012

So, 14.30-17.45 Uhr, 14.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

37,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 05.10.2012

Fit im Büro: MS Office 2010

professionell nutzen

Sie möchten Ihre tägliche Büroarbeit effizienter

gestalten oder planen als Ein- oder

Umsteiger/in auf MS Office 2010 direkt professionell

in dieser Sparte zu starten? Dann

wird dieser Kurs der Richtige für Sie sein.

Mit dem Office-Paket von Microsoft lassen

sich die meisten Büroanforderungen abdekken.

Egal ob Word, Excel, Outlook oder

PowerPoint - all diese Programme sind

wahre Multitalente, deren effektive Nutzung

vor allem im Verbund enorm arbeitserleichternd

sein kann.

Kursinhalt:

– Erstellen von Geschäftsbriefen, Protokollen

und Berichten in Word

– Verwalten von Kontakten und Adressen in

Outlook und planen von Terminen und

Besprechungen

– Erstellen von Diagrammen mit Excel und

Präsentationen mit PowerPoint

– Beschaffen von Informationen aus dem

Internet

Teilnahmevoraussetzungen:

Windows und Office Grundkenntnisse

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5410

Kai Greinke

6 Treffen, Mi, 18.00-21.15 Uhr, ab 19.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

105,20 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis 12.09.2012

Einführung in das Programmpaket

OpenOffice

Warum viel Geld für ein Office-Paket ausgeben,

wenn vergleichbare Leistungen kostenfrei

zu haben sind? OpenOffice ist ein freies,

kostenloses Programm, das weitgehend

identisch ist mit dem Microsoft-Paket. Die

Teilnehmer/innen können aus diesem Kurs

nicht nur die Kenntnisse, sondern auch

gleich das Programm mitnehmen!

Kursinhalt

Download und Installation

– OpenOffice Writer - die Textverarbeitung

– OpenOffice Calc - die Tabellenkalkulation

– OpenOffice Impress - das Präsentationsprogramm

Teilnahmevoraussetzungen:

Windows-Kenntnisse

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5411

Karl-Heinz Köhler

4 Treffen, Do, 15.00-18.15 Uhr, ab 01.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

76,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis 25.10.2012

Einstieg in die Mac-Welt

mit OSX

Bringen Sie Ihren Mac mit!

Der Kurs richtet sich an Einsteiger/innen, die

sich zum ersten Mal mit einem Mac beschäftigen,

und für Berufstätige, deren Unternehmen

vom Windows-PC auf Apple Computer

umstellen. Der Kurs zeigt die besten Wege,

um einen Mac sicher in den Griff zu bekom-

17

men. Von der Kaufempfehlung über das

Erstellen von Textdokumenten, das Einrichten

des Internetzugangs, die Terminplanung

und Adressverwaltung bis zum Umgang mit

verschiedenen Medien wie Fotos, Film und

Musik deckt dieser Kurs das breite Spektrum

der Anwendungsmöglichkeiten eines

Mac Schritt für Schritt ab.

Kursinhalt:

– Erste Schritte mit dem Mac

– Ordnung im Mac - wo befindet sich was?

– Texte schreiben mit TextEdit

– Datenträger und Festplatten

– Ausgewählte Systemeinstellungen

– Mit dem Mac ins Internet

– Kontakte, Termine und E-Mail

– Bilder aufnehmen, betrachten und

bearbeiten

– Musik und Filme mit Tunes

Rechner mit entsprechenden Systemen

sind im Kursraum nicht vorhanden. Teilnehmer/innen

können ihre eigenen Geräte mitbringen.

Der Kurs zeigt die Bedienung des

MacOS (MacBook, iMac, Mac mini). Die

Bedienung von IOS (auf iPhone oder IPad)

ist nicht Teil des Kurses, kann nach vorheriger

Absprache allerdings integriert werden.

Im Entgelt ist ein Lehrbuch enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5412

Kai Greinke

6 Treffen, Mo, 18.00-21.15 Uhr, ab 24.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

105,20 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis 17.09.2012

Word 2007 kreativ

Wir betrachten Word von seiner kreativen

Seite! Es geht um die Gestaltung des Layouts

mit Word z.B. von Einladungen, Glückwunschkarten,

Urkunden, Speisekarten,

Gutscheinen, Vereinsmitteilungen, Kalendern

usw. Unsere Themen beziehen sich auf

den kreativen Einsatz von WordArt, ClipArt,

Rahmen und Schattierungen, das Nutzen

und Einarbeiten von Bildern und Grafiken in

Ihre Texte und vieles mehr.

Teilnahmevoraussetzungen:

Basiswissen Word

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5415

Christina Strang-Simons

3 Treffen, Mo, 17.30-20.00 Uhr, 29.10.2012

Di, 17.30-20.00 Uhr, 30.10.2012

Do, 17.30-20.00 Uhr, 08.11.2012

Schotten, Gesamtschule, EDV-Raum

47,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 22.10.2012

www.vhs-vogelsberg.de


Moodle

Beruf

Word kreativ / Bildungsurlaub

ist eine Software für Online-Lernplattformen.

Sie arbeiten in Kursräumen mit

den Teilnehmer/innen zusammen. Dort

stehen Lerninhalte, Kommunikations-,

Kooperations- und Prüfungswerkzeuge

zur Verfügung.

Alltagsaufgaben am PC

problemlos meistern

mit Office 2007/2010

Sie kennen sich mit Ihrem Computer ganz

gut aus oder haben sogar schon einen

Grundlagenkurs besucht? Und nun sehnen

Sie sich nach neuen Herausforderungen?

Dann ist dies genau die richtige Zeit. Erlernen

Sie gleich den Umgang mit Office

2007/2010. Wir möchten in diesem Kurs mit

Word Umschläge und Etiketten für unsere

Briefe erstellen und Faltblätter entwerfen.

Dazu suchen wir uns Informationen im Internet

um sie effektiv einzubinden. Mit der

Tabellenkalkulation Excel wollen wir

aussage kräftige Tabellen entwerfen und

unsere schönsten Fotos mit PowerPoint

präsentieren. Egal ob Word, Excel oder

PowerPoint - all diese Programme sind

wahre Multitalente. In diesem Kurs werden

Sie sicher viel Neues für den Beruf und für

zu Hause lernen.

Teilnahmevoraussetzungen:

Vorkenntnisse “Erste Schritte am PC mit

Windows und Word” oder vergleichbare

Kenntnisse.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5416

Karl-Heinz Köhler

5 Treffen, Mo, 09.00-12.15 Uhr, 05.11.2012

Di, 09.00-12.15 Uhr, 06.11.2012

Mi, 09.00-12.15 Uhr, 07.11.2012

Do, 09.00-12.15 Uhr, 08.11.2012

Fr, 09.00-12.15 Uhr, 09.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

90,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 29.10.2012

Aushänge, Faltblätter und

Broschüren erstellen – so

geht´s!

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie mit Hilfe

der Textverarbeitungssoftware Word 2010

Aushänge, Faltblätter oder Broschüren

erstellen. Die erlernten Techniken und Tricks

können Sie dann beruflich, privat oder auch

im Verein oder Ehrenamt vielfältig einsetzen.

An Hand konkreter Beispiele und detaillierten

Schritt-für-Schritt-Anleitungen wird das

notwendige Wissen sicher und systematisch

vermittelt. Übungen helfen Ihnen, die

erworbenen Techniken gleich anzuwenden.

Kursinhalt:

– Aushänge erstellen (Querformat, Tabellen,

Abreißstreifen)

– Faltblätter erstellen (Text in Spalten anordnen,

Bilder und Tabellen einfügen, Faltblatt

drucken)

– Broschüren erstellen (besondere Einstellungen

für Broschürendruck, Inhalt gestalten,

Broschüren speichern und drucken)

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5417

Karl-Heinz Köhler

2 Treffen, Sa, 14.00-18.30 Uhr, 17.11.2012

Sa, 14.00-18.30 Uhr, 24.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

55,60 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 02.11.2012

Bildungs

Urlaub

Bildungsurlaub in Ihrer vhs

Alle in Hessen Beschäftigten haben nach

sechsmonatiger Betriebszugehörigkeit

Anspruch auf 5 Tage Bildungsurlaub im

Jahr. Der Bildungsurlaub muss zusätzlich

zum Erholungsurlaub gewährt werden. Er

dient der politischen Bildung oder der

beruflichen Weiterbildung. Der Antrag auf

Bildungsurlaub muss mind. 6 Wochen vor

Beginn der gewünschten Veranstaltung

schriftlich beim Arbeitgeber gestellt werden.

Beschäftigte dürfen wegen der Teilnahme

an einem Bildungsurlaub nicht

benachteiligt werden. Die Träger von Bildungsurlaubsveranstaltungen

müssen

vom Hessischen Sozialministerium anerkannt

sein.

18

Bildungs

Urlaub

Fit im Büro: Der perfekte

Einstieg mit MS-Office 2012

– Bildungsurlaub –

Sie möchten Ihre tägliche Büroarbeit effizienter

gestalten oder planen als Ein- oder

Umsteiger/in auf MS Office 2010 direkt professionell

in dieser Sparte zu starten? Dann

wird dieser Kurs der Richtige für Sie sein.

Mit dem Office-Paket von Microsoft lassen

sich die meisten Büroanforderungen abdekken.

Egal ob Word, Excel, Outlook oder

PowerPoint - all diese Programme sind

wahre Multitalente, deren effektive Nutzung

vor allem im Verbund enorm arbeitserleichternd

sein kann.

Kursinhalt:

– Erstellen von Geschäftsbriefen, Protokollen

und Berichten in Word

– Verwalten von Kontakten und Adressen in

Outlook und planen von Terminen und

Besprechungen

– Erstellen von Diagrammen mit Excel und

Präsentationen mit PowerPoint

– Beschaffen von Informationen aus dem

Internet

Teilnahmevoraussetzungen:

Der Bildungsurlaub richtet sich an Arbeitnehmer/innen,

die den Umgang mit

Betriebs- und dem MS-Office-System festigen

möchten.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5425

Ralf Obel

5 Treffen, Mo, 09.00-16.00 Uhr, 05.11.2012

Di, 09.00-16.00 Uhr, 06.11.2012

Mi, 09.00-16.00 Uhr, 07.11.2012

Do, 09.00-16.00 Uhr, 08.11.2012

Fr, 09.00-16.00 Uhr, 09.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

167,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 08.10.2012

Der Computerraum der vhs des Vogelsbergkreises in Lauterbach ist mit 13 leistungsfähigen

Computern ausgestattet und bietet den Teilnehmenden ideale Lernbedingungen über die

aktuelle Software und einen eigenen PC-Arbeitsplatz.


Tabellenkalkulation Excel 2010

Ein Kurs, der Ihnen als Anfänger/innen ohne

oder mit wenig Excel-Kenntnissen den Einstieg

in dieses moderne Tabellenkalkulationsprogramm

schnell und kompakt ermöglicht.

Inhalte

– Grundlagen der Tabellenkalkulation

– einfache Tabellen mit Formeln erstellen

– Umgang mit Arbeitsmappen, Funktionen,

Bereichsnamen

– Ausdruckgestaltung (Formatierung)

– Visualisierung der Daten, Diagramme

erstellen

Umfangreiche Beispielaufgaben und Übungen

festigen das Gelernte.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Teilnahmevoraussetzungen:

Gute Kenntnisse im Umgang mit dem PC

und gute Word-Kenntnisse

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5430

Udo Harzer

3 Treffen, Fr, 17.00-20.00 Uhr, 09.11.2012

Sa, 09.00-16.00 Uhr, 10.11.2012

So, 09.00-16.00 Uhr, 11.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

90,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 02.11.2012

Einführung in Excel

– Basiswissen –

Die Tabellenkalkulation Excel ist im beruflichen

und privaten Bereich hilfreich. Sie bietet

beispielsweise bei der Finanzplanung,

Kostenrechnung und Haushaltsführung,

Lösungen an. Der Kurs umfasst viele

Übungsphasen, damit Sie Schritt für Schritt

Ihren Lernerfolg sichern.

Kursschwerpunkte:

– Grundlagen der Tabellenkalkulation

– Struktur und Handhabung des Excel-

Arbeitsbildschirms

– Kopieren, verschieben und Auto-Ausfüllen

der Zellen

– Grundlegende Zellformatierung

– Nützliche Techniken

– Effektives Arbeiten mit den wichtigsten

Formeln und Funktionen

– Zellbezüge

– Sortier- und Filterfunktionen nutzen

– Diagramme erstellen

Teilnahmevoraussetzungen: Umgang mit

dem PC und Windows (ab Windows 95)

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5431

Yvonne Jung

5 Treffen, Di, 19.30-21.00 Uhr, ab 30.10.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, PC-Raum,

Eingang Verwaltung

50,80 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis 23.10.2012

MS Excel / MS Outlook

Excel: Formeln und Funktionen

– Aufbaukurs –

In diesem Aufbaukurs der Tabellenkalkulation

lernen Sie komplexe Formeln und Funktionen

zu erstellen. An Hand vieler praxisbezogener

Übungen bekommen Sie verschiedene

Anwendungsbeispiele aufgezeigt und

finden sicher schnell die passende Funktion

für Ihre Berechnung mit MS Excel.

Funktionen als Themenschwerpunkte:

– ZÄHLENWENN

– WENN

– WENN-Funktion verschachtelt

– SVERWEIS

– VERGLEICH

– Formelüberwachung

Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse im

Umgang mit dem PC und Windows (ab

Windows 95), Basiswissen Excel

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5432

Yvonne Jung

5 Treffen, Di, 19.30-21.00 Uhr, ab 04.12.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, PC-Raum,

Eingang Verwaltung

50,80 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis 27.11.2012

Excel 2010

– Formeln und Funktionen

Das Training der Formeln und Funktionen

richtet sich an Anwender/innen, die bereits

Grundkenntnisse in Excel besitzen und in

den Umgang mit Formeln und Funktionen

einsteigen wollen. Themen im Kurs: WENN,

SVERWEIS, VERGLEICH, TEILSUMME,

SUMMEWENN, RMZ, INDEX u.v.m. Schwerpunkt

wird auf das Aufstellen von verschachtelten

Funktionen und das Erleichtern

von großen Funktionen durch Nebenrechnungen

gelegt. „Knobeln“ ist angesagt.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrwerk

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5433

Kai Greinke

2 Treffen, Sa, 09.00-16.00 Uhr, 03.11.2012

Sa, 09.00-16.00 Uhr, 17.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

72,80 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012

Bitte beachten Sie unsere

Geschäftsbedingungen

am Ende des Heftes.

19

Beruf

E-Learning

Unter E-Learning (elektronisch unterstütztes

Lernen) werden alle Formen von Lernen

verstanden, bei denen elektronische oder

digitale Medien für die Präsentation und

Distribution von Lernmaterialien und/oder

zur Unterstützung zwischenmenschlicher

Kommunikation zum Einsatz kommen.

Für E-Learning finden sich als Synonyme

auch Begriffe wie: Online-Lernen, Telelernen,

multimediales Lernen, computergestütztes

Lernen, Computer-based Training,

Open and Distance-Learning.

Microsoft Office Outlook und

Exchange - Kommunikation

im Team

Erst die Termin- und Aufgabenverwaltung

von Outlook erleichtert die Zusammenarbeit

mit den Kollegen, aber nur wenn die Grundlagen

stimmen und die Möglichkeiten sinnvoll

und effizient genutzt werden.

Kursinhalt:

– E-Mail-Korrespondenz optimieren

– Aufgabenbearbeitung

– Terminplanung

– Besprechungen mit Outlook organisieren

– Verwalten von zentralen Ressourcen

(Räume, Beamer, Fahrzeuge, ...)

– Vertreterregelungen

– Abwesenheitsassistenz

– Ordnungsstrukturen mit Outlook aufbauen

und verwalten

Teilnahmevoraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse

sind erforderlich, Word-Kenntnisse,

erste Outlookerfahrungen.

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5434

Kai Greinke

2 Treffen, Mo, 18.00-21.15 Uhr, 10.09.2012

Mo, 18.00-21.15 Uhr, 17.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

43,80 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis 03.09.2012


Beruf Medienkompetenz / Erste Schritte im Internet

Aktive Senioren 50+

– Erste Schritte im Internet – so geht’s!

Internet – der Informationspool der jungen

Generation! Aber warum sollte dies nur für

die junge Generation zutreffen? Vor allem

ältere Menschen können vom schier unendlichen

Informationsangebot im „World Wide

Web“ profitieren.

Für viele sind bisher nur die fehlenden Kenntnisse

im Umgang mit Browser der Grund,

warum sie sich nicht näher mit dem Thema

beschäftigen. In diesem Kurs bekommen Sie

nun eine ausführliche Schritt-für-Schritt Einführung

in den Umgang mit dem Internet-

Explorer, suchen effektiv mit verschiedenen

Suchmaschinen nach Informationen und

kommunizieren in Sekundenschnelle über

den Weg der elektronischen Post. Ein Kurs,

in dem die Praxis sicher nicht zu kurz

kommt.

Kursinhalt:

– Wir werden uns intensiv im Internet bewegen

und interessante Internetseiten aufrufen

– Sie lernen, wie Sie elektronische Post

(E-mail) senden und empfangen

– Sie lernen das Online-Banking, das Einkaufen,

das Plaudern im Internet und weitere

Möglichkeiten des Internets kennen

– Sie erfahren, wie Sie gezielt Informationen

im Internet suchen und Daten herunter

laden können

– Sie lernen verschiedene Sicherheitsaspekte

kennen

Teilnahmevoraussetzungen:

Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC

und Windows

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrwerk

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5435

Ralf Obel

4 Treffen, Di, 09.00-12.15 Uhr, 18.09.2012

Do, 09.00-12.15 Uhr, 20.09.2012

Fr, 09.00-12.15 Uhr, 21.09.2012

Mo, 09.00-12.15 Uhr, 24.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

91,20 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis 11.09.2012

Erste Schritte im Internet

– so geht´s

Starten Sie in das Internet und nutzen Sie

dessen vielfältige Möglichkeiten! Der Kurs

führt Sie systematisch an das Thema Internet

heran. Sie lernen, wie Sie Internetseiten

besuchen sowie Informationen im Internet

suchen, finden und verwenden. Natürlich

lernen Sie auch, wie Sie elektronische Nachrichten

(E-mail) senden und empfangen können

und wie Sie sich vor Computerviren

schützen.

Kursinhalt:

– Sie richten Ihren ersten Internetzugang ein

– Sie stellen die Verbindung her und rufen

interessante Internetseiten auf

– Sie lernen, wie Sie elektronische Post

(E-mail) senden und empfangen

– Sie lernen das Online-Banking, das Einkaufen,

das Plaudern im Internet sowie

weitere Möglichkeiten des Internets kennen

– Sie erfahren, wie Sie gezielt Informationen

im Internet suchen und Daten herunterladen

können.

– Sie lernen verschiedene Sicherheitsaspekte

kennen

Teilnahmevoraussetzungen:

Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC

und Windows

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrwerk

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5436

Christina Strang-Simons

3 Treffen, Fr, 16.00-19.00 Uhr, 28.09.2012

Do, 16.00-19.00 Uhr, 04.10.2012

Do, 16.00-19.00 Uhr, 11.10.2012

Mücke-Nieder-Ohmen, Gesamtschule,

PC-Raum 1

58,40 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis 13.09.2012

20

Clever lernen mit dem Internet

Medienkompetenz für Eltern

Der Kurs richtet sich an Eltern von Kindern

im Kindergartenalter, Erzieherinnen und

Tagesmütter, die bislang wenig Erfahrung

mit digitalen Lernmöglichkeiten haben.

Dabei steht die aktive Begleitung der Kinder

am PC unter dem Motto „Lernen mit Medien

– Lernen über Medien“ im Zentrum des Kurses.

Inhalte:

– Konfiguration der Benutzeroberfläche

– Sicherheit im Internet

– Funktion von Suchmaschinen

– Sichtung von Lernplattformen und testen

von Lernsoftware für Kinder

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5437

Christina Strang-Simons

2 Treffen, Mo, 17.30-20.00 Uhr, 05.11.2012

Di, 17.30-20.00 Uhr, 06.11.2012

Schotten, Gesamtschule, EDV-Raum

25,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 30.10.2012

Umgang mit Facebook,

Twitter und Skype

Das Internet ist weltweit verfügbar und

damit eine ideale Plattform, um mit Freunden,

Verwandten und Bekannten in Kontakt

zu bleiben und zu kommunizieren.

Sie lernen am Beispiel von Facebook, wie

ein soziales Netzwerk im Internet funktioniert.

Sie erfahren z.B., wie Sie Freunde finden,

Nachrichten senden und empfangen,

Infos und Fotos verteilen, in Echtzeit mit

Facebook-Kontakten kommunizieren (Chatten

und Videoanrufe) und Sicherheitseinstellungen

zum Schutz der Privatsphäre vornehmen.

Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über

weitere soziale Netzwerke im Internet, lernen

den Kurznachrichtendienst Twitter kennen

und erfahren, wie Sie mit Skype kostenlos

über das Internet telefonieren - inklusive

Bildtelefonie.

Voraussetzung: Basiswissen EDV

Kursinhalte:

– Grundlagen (z.B. notwendige Computerausstattung)

– Soziale Netzwerke: Facebook

– Was kann Facebook

– Das Who‘s who der sozialen Netzwerke

– Twitter: Mit 140 Zeichen um die Welt

– Über das Internet telefonieren mit Skype

D5438

Christina Strang-Simons

3 Treffen, Do, 17.30-20.00 Uhr, 20.09.2012

Fr, 17.30-20.00 Uhr, 21.09.2012

Do, 17.30-20.00 Uhr, 27.09.2012

Schotten, Gesamtschule, EDV-Raum

44,20 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 13.09.2012


Beruf

Datenschutz / Präsentieren mit MS PowerPoint / MAC Keynote

Schutz vor Datenverlust

Jeden Tag verbreiten sich immer raffiniertere

Viren und infizieren auch Rechner privater

Anwender. In diesem Kurs erfahren Sie, welche

Vorkehrungen Sie treffen können, um

Ihren PC effektiv vor Virenattacken und deren

Folgen zu schützen. Voraussetzung sind gute

Computeranwenderkenntnisse und Erfahrung

im Umgang mit einem Internetbrowser.

Kursinhalte:

– Sicherheitsvorkehrungen und Einstellungen

am Windows-PC

– Sichern von Systemdateien und Datenbeständen

– Komplettsicherung und -rücksicherung

des Rechners

– Installation und Umgang mit einer Firewall

– Browser-Einstellungen

– Online-Einkauf und Onlinebanking unter

Sicherheitsaspekten

– Installation von Antivirensoftware

– Erkennen und beseitigen von Viren

– Prophylaxemöglichkeiten

D5439

Kai Greinke

3 Treffen, Sa, 14.00-17.15 Uhr, 15.09.2012

Sa, 14.00-17.15 Uhr, 22.09.2012

Sa, 14.00-17.15 Uhr, 29.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

45,60 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 10.09.2012

Mit PowerPoint 2010

Präsentationen

effektvoll unterstützen

PowerPoint gehört zu den führenden Programmen

im Bereich der Präsentationsunterstützung.

Sie lernen in diesem Kurs die

grundlegenden Bestandteile der Präsentationsgestaltung

und der Folienerstellung

kennen. Um mit der fertigen Präsentation

jedoch wirklich punkten zu können, müssen

neben dem Inhalt natürlich auch ein ansprechendes

Layout und eine trickreiche Animation

den Zuschauer fesseln. Sie machen

sich auf die Suche nach unterstützenden

Grafiken, professionellen Bildern und gemafreier

Musik. Die Nutzung von Videos, eingebunden

in einem anspruchsvollen Rahmen,

können Präsentationen durchaus aufwerten.

Mit diesem Kurs werden Sie den Markt der

Möglichkeiten kennen lernen. Sie können

wahlweise mit den Versionen 2007 oder

2010 arbeiten.

Teilnahmevoraussetzungen:

Kenntnisse im Umgang mit dem PC und

Office Programmen (Word)

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5440

Udo Harzer

3 Treffen, Fr, 17.00-20.00 Uhr, 05.10.2012

Sa, 17.00-20.00 Uhr, 06.10.2012

So, 17.00-20.00 Uhr, 07.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

90,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 28.09.2012

MAC – Präsentationen

erstellen mit Keynote

Sie haben einen Apple MAC Computer?

Sie haben das Präsentationsprogramm

Keynote installiert und möchten eine gründliche

Einweisung?

Sie möchten gern oder müssen vielleicht

einen Vortrag halten? Beruflich? Ehrenamtlich,

im Verein? Privat oder zum besonderen

Anlass, z.B. Geburtstag, Hochzeitstag?

Dann sind Sie hier genau richtig! In diesem

Kurs geht es mit viel Elan ans Eingemachte:

Wie halte ich einen Vortrag? Wie kann mir

Keynote dabei helfen? Und wie reize ich

Keynote voll aus, um einen bleibenden Eindruck

mit meiner Präsentation zu hinterlassen?

Sie erfahren, wie Ihnen ein Präsentationsprogramm

bei der Gestaltung Ihres Vortrages

behilflich und sogar unentbehrlich

sein kann, lassen Ihre kreativsten Ideen

schweifen und lernen, diese Ideen in Keynote

umzusetzen.

Kursinhalt:

– Präsentation: Grundlagen, Entwurf und

Design

– Themen und Folien Auswahl

– Einfügen von Text und Multimedia (Bildern,

Photos, Video, Musik)

– Objektanimation und Folienübergänge

Im Entgelt sind die Kosten für ein Handout

enthalten.

Rechner mit entsprechendem System sind

im Kursraum n i c h t vorhanden.

Bitte mitbringen:

– Eigenen MAC mit dem Präsentationsprogramm

Keynote (09)

– ca. 10 eingescannte Fotos, die Sie in Ihrer

Präsentation verwenden wollen.

D5441

Roger Ruthberg

1 Treffen, Sa, 10.00-17.45 Uhr, 10.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

36,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 01.11.2012

21

PowerPoint 2010

für die Schule

Ab dem 5./6. Schuljahr ist es wichtig, dass

Schüler/innen Sachverhalte bzw. Referate

sinnvoll und ansprechend gestalten und

präsentieren können. Daher ist ein sicherer

Umgang mit einem Präsentationsprogramm,

wie Power Point von Vorteil. In diesem Kurs

werden die wichtigen Grundlagen von

PowerPoint gemeinsam erarbeitet und eingeübt.

Das verwendete Unterrichtsmaterial

ist didaktisch gut aufbereitet und ist auch

nach dem Kurs als Nachschlagwerk nutzbar.

Kursinhalt:

– Präsentationen erstellen

– Texte bearbeiten

– Bilder, Zeichnungen und Diagramme einfügen

– Folienübergreifend arbeiten (Folienmaster)

– Effekte anwenden

– Rechtschreibprüfung

– Präsentation vortragen

– Folien, Notizen und Handzettel drucken

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5442

Kerstin Freitag

3 Treffen, Mo, 09.00-12.00 Uhr, 15.10.2012

Di, 09.00-12.00 Uhr, 16.10.2012

Mi, 09.00-12.00 Uhr, 17.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

60,60 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 08.10.2012

Bildung

schenken !

Haben Sie schon

einmal daran gedacht,

einen Kurs Ihrer Volks-

hochschule zu

?

verschenken

? ?

Wir beraten Sie gerne !

Unser komplettes Programm finden sie auch

im Internet unter www.vhs-vogelsberg.de

Dort können Sie sich auch bequem online anmelden!

?


Beruf

Präsentieren im Open Office Impress / Funkkolleg Wirklichkeit 2.0

Open Office – Impress

Präsentationen erstellen mit Open Office

Impress – Basiswissen –

In Ihrem Unternehmen oder im Verein sollen

Sie eine Rede halten? Schön wäre es, wenn

Sie diese mit einigen Folien unterstützen

könnten.

Mit der kostenlosen Software Open Office

Impress, haben Sie tolle Möglichkeiten, eine

passende Folien-Präsentation zu erstellen.

In diesem Kurs bekommen Sie anhand

gezielter Übungen eine Schritt für Schritt-

Anleitung wie Sie:

– eine ansprechende Präsentation erstellen

– vorhandene Präsentationen bearbeiten

– Bilder und Zeichnungen einfügen

– Folien übergreifend bearbeiten

– Effekte anwenden

– Folienvorlagen auf Ihre eigenen Bedürfnisse

anpassen

– Präsentationen speichern, öffnen, drucken

– Handzettel oder Notizen erstellen und

drucken

– Eine Präsentation am Bildschirm vorführen

– Präsentationen in andere Formate exportieren

Weiterhin gibt es gute Tipps für eine gelungene

Rede.

Vorkenntnisse: Umgang mit dem PC und

Windows (ab Windows‘95)

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5443

Yvonne Jung

4 Treffen, Mo, 19.30-21.00 Uhr, ab 29.10.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, PC-Raum,

Eingang Verwaltung

31,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 22.10.2012

Wirklichkeit 2.0

– Medienkultur im digitalen Zeitalter –

Offener Online Kurs zum

aktuellen Funkkolleg

Zum aktuellen Funkkolleg „Wirklichkeit 2.0

– Medienkultur im digitalen Zeitalter“ wird

es vom 05.11.12 bis 11.2.13 einen „ Offenen

Online Kurs“ geben, der passend zu

dieser Thematik im Netz stattfindet. Bei

dieser neuen Lernart handelt es sich um

vernetztes Lernen im Sinne des Konnektivismus.

Alle, die sich für die aktuelle

Mediengesellschaft interessieren sind eingeladen

mitzuwirken. Der OOK greift in

einem wöchentlichen Rhythmus die Sendethemen

des Funkkollegs auf und versucht

diese mit weiteren Aspekten anzureichern

und zu einer dialogischen Auseinandersetzung

anzuregen. Die Teilnehmenden

hören, lesen, kommentieren, stellen Fragen

und diskutieren online: In ihrem eigenen

Blog, ihrem Social-Media-Profil oder Twitter-Kanal

oder im Kursblog. Ihre Lernziele

definieren sie dabei selbst. Wir bieten eine

zentrale Anlaufstelle und eine Agenda im

Netz, fassen Beiträge, Kommentare und

Diskussionen zusammen und vernetzen

Sie mit namhaften Akteuren, die sich mit

der digitalen Mediengesellschaft auseinandersetzen.

Bei Bedarf erhalten Sie Hilfestellung,

wenn Sie sich erstmals auf das

spannende Abenteuer einlassen, selbst

digitale Fußspuren im Netz zu hinterlassen.

Die Themen der ersten Staffel und alles

weitere Wissenswerte finden Sie ab September

auf der Funkkolleg Seite von hronline:

www.funkkolleg.de oder der Homepage

des Funkkolleg selbst:

www.funkkolleg-medien.de

Das Internet setzt sich mehr und mehr als neues Leitmedium

durch. Die Digitalisierung erfasst alle privaten und gesellschaftlichen

Lebensbe reiche. Welche Vorteile und welche Risiken ergeben

sich daraus? Müssen unsere Vorstellungen von Identität,

Freundschaft und politischer Partizipation neu definiert werden?

Was bedeutet Lernen, Kommunizieren und soziale Organisation

im Netz? Welche Freiheiten hat uns die digitale Revolution

gebracht? Mit welchen neuen Abhängigkeiten bezahlen wir dafür?

In 23 Radiosendungen, einem Begleitbuch im Reclam Verlag,

ergänzenden Veranstaltungen der Volkshochschulen und einer

zertifizierten Fortbildungsmöglichkeit wird das Funkkolleg Wirklichkeit

2.0 diese Fragen für ein breites Publikum aufbereiten.

www.funkkolleg-medien.de

22

Online-Lernen

Sie lernen an Ihrem Computer von zu

Hause aus oder am Arbeitsplatz und stehen

über das Internet auf einer virtuellen

Lernplattform mit Ihrer Kursleitung und

den anderen Kursteilnehmenden im kommunikativen

Austausch.

Sind Sie „fit“ für ein Online-

Seminar?

Wenn die nachstehenden Punkte auf Sie

zutreffen, dann ist Online Lernen die „richtige“

Wahl für Sie.

· Sie verfügen zu Hause oder im Büro über

einen PC/Notebook mit Internet-Anschluss

· Sie besitzen eine eigene E-Mail-Adresse

und können E-Mails empfangen und versenden

(auch mit Anlagen)

· Sie kennen sich in der Bedienung des

Internet-Browsers aus und haben Grundkenntnisse

in der Textverarbeitung (erstellen,

abspeichern, aufrufen eines Textes)

· Sie sind von Natur aus motiviert Neues zu

lernen und besitzen auch eine gewisse

Disziplin

· Sie sind beruflich oder privat so eingespannt,

dass die Teilnahme an regulären,

herkömmlichen Weiterbildungskursen

schwierig für Sie ist


· Sie kommunizieren gerne über das Internet

mit anderen Teilnehmer/innen um Erfahrungen

auszutauschen und helfen bei der

Lösung von Aufgabenstellungen

· Sie haben innerhalb des Seminars ca. 4-5

Stunden pro Woche zur Verfügung, in der

Sie sich dem Online Lernen widmen können

Durch die intensive Betreuung unserer erfahrenen

EDV-Dozentin während der Online-

Lernphase und der Möglichkeit sich räumlich

und zeitlich unabhängig weiterzubilden werden

Sie die Vorzüge des Online-Lernens bald

zu schätzen wissen.

Excel (k)ein Buch mit

7 Siegeln!?

– Online-Seminar Grundkurs –

Kursinhalt:

Aufbau eines Tabellenblattes, Formatierungen,

Rechnen mit den Grundrechenarten,

Prozentrechnung, einfache mathematische

und statistische Formeln, WENN-Funktionen

D5450

Doris Opitz

(08.10.2012-04.11.2012)

189,- EUR

Word2007/2010 – Weiterführende

Techniken Teil 1

– Online-Seminar –

Kursinhalt:

Tabellen und Tabulatoren, Spaltenlayout,

Einfügen von Grafiken, Serienbriefe erstellen

und bearbeiten, Kopf- und Fußzeilen.

D5451

Doris Opitz

(15.10.2012-28.10.2012)

94,- EUR

Excel 2007/2010 – Weiterführende

Techniken Teil 1

– Online-Seminar –

Kursinhalt:

Komplexere WENN-Funktionen (Verschachtelung

und Bedingungen), Verweisfunktion

(SVERWEIS), Tabellen konsolidieren, Erstellen

und Filtern einer Datenbank.

D5452

Doris Opitz

(12.11.2012-25.11.2012)

94,- EUR

www.vhs-vogelsberg.de

Beruf

Online-Seminare / Geocaching

Professionelle Präsentationen

mit PowerPoint 2007/2010

– Online-Seminar –

Kursinhalt:

Formatierung und Foliendesign, Einfügen

von multimedialen Objekten, Diagramme,

Erstellen einer Entwurfsvorlage, Bildschirmshow

mit Folienübergängen und Animation.

D5453

Doris Opitz

(12.11.2012-09.12.2012)

189,- EUR

Webseitenerstellung mit

Joomla 1.7 – Grundlagen

– Online-Seminar –

Kursinhalt:

Installation, Unterschiede zwischen Frontend

und Backend, Erstellen einer Seitenstruktur,

Inhalte erstellen und verändern, Rechtevergabe,

Integration von Modulen und Komponenten.

D5454

Doris Opitz

(12.11.2012-09.12.2012)

189,- EUR (E)

Word 2007/2010 – Weiterführende

Techniken Teil 2

– Online-Seminar –

Kursinhalt:

Erstellen einer Formatvorlage, Inhalts- und

Abbildungsverzeichnis, Einfügen und Bearbeiten

von Diagrammen, Erstellen und Bearbeiten

von Schnellbausteinen.

D5456

Doris Opitz

(26.11.2012-09.12.2012)

94,- EUR

Excel 2007/2010 – Weiterführende

Techniken Teil 2

– Online-Seminar –

Kursinhalt:

Diagramme, Rechnen mit Datum und Uhrzeit,

Pivot-Tabellen. Zielwertsuche, Solver.

D5457

Doris Opitz

(03.12.2012-16.12.2012)

94,- EUR

Verbindlicher Anmeldeschluss: jeweils eine

Woche vor Kursbeginn

Nähere Informationen zu den Kursen und

Beschreibung zum Ablauf der Online-

Seminare finden Sie auf unserer vhs-

Homepage www.vhs-vogelsberg.de in

den jeweiligen Seminarbeschreibungen

oder rufen Sie uns an (Kirsten Wegwerth,

Fachbereichsleitung Berufliche Bildung

Tel.: 06631-792778)

23

Geocaching für Anfänger

Geocaching, die GPS-geführte Suche nach

versteckten „Schätzen“ in der Natur- und

Kulturlandschaft, ist zu einem beliebten Freizeitvergnügen

einer stetig zunehmenden

Zahl unternehmenslustiger Menschen jeden

Alters und Geschlechts geworden. Zunehmend

auch Familien und Gruppen mit Kindern

erfreuen sich an diesem sportlichen

Hobby, weil die Entdeckung der Welt um uns

herum, die Bewegung an der frischen Luft

bei fast jeder Wetterlage und die gemeinschaftsfördernde

Aktivität in jeder Hinsicht

als wertvoll erfahren wird. Rätsel lösen,

Umgang mit moderner Technik, Navigationsübungen,

Suchen, Klettern, Laufen, Wandern,

Radfahren, Fotografieren, Lernen über

Dinge in der Natur, über historische Ereignisse

und Bauwerke und vieles andere mehr

macht den Reiz von Geocaching aus. Wander-

und Tourismusvereine sowie Schulen

haben die positiven Effekte längst erkannt

und bieten entsprechende Angebote.

In diesem vhs-Workshop wird alles angesprochen,

was der angehende Geocacher

wissen muss und an Ausrüstung benötigt:

Das richtige GPS-Gerät und zusätzliche

Ausrüstung, kostenfreie bzw. kostengünstige

Software für den PC, die Vorbereitung

zur Schatzsuche, die verschiedenen Typen

von Geocaches, die Verknüpfungen einzelner

Caches zu einer Route, Naturschutz

beim Geocaching und vieles mehr. Im Rahmen

einer kleinen gemeinsamen Übung wird

ein Cache in der Nähe gesucht, um Spannung

und Freude bei der GPS-geführten

Schatzsuche in der Praxis zu erfahren.

Ein begrenzte Anzahl an GPS-Geräten steht

für die Übungen zur Verfügung; falls vorhanden,

bitte eigene Geräte nutzen

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5460

Alois Klewinghaus

1 Treffen, Sa, 10.00-16.00 Uhr, 08.12.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

44,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 29.11.2012

Werben im

vhs-Programmheft?

Sie haben Interesse an

einer Anzeige in unserem

Haben Programmheft? Sie den

Setzen Anmeldeschluss

Sie sich mit uns in

Verbindung. verpasst? Unser Programmheft

Sprechen wird in einer Sie uns Auflage an,

von 10.000 Exemplaren im

vielleicht lässt sich noch

gesamten Kreisgebiet verteilt.

etwas machen !


Foto: Roland Heinze

Beruf Digitale Fotografie / Panoramafotografie

Digitale Fotografie und

ihre Besonderheiten

Die Vorteile der digitalen Fotografie liegen

auf der Hand: Sofortige Bildkontrolle,

schneller Versand per E-Mail, unendlicher

Speicher, umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten.

Der Kurs soll einmal eine Darstellung der

Möglichkeiten und Probleme der digitalen

Fotografie geben und zum anderen auch als

Entscheidungshilfe für diejenigen dienen, die

sich noch nicht für die digitale Fotografie

entschieden haben. Schwerpunkte des

Seminars sind Bildübertragung, Dateiverwaltung,

Kameraausstattung bzw. Kamerakauf

und Kameraeinstellungen.

Der Kurs behandelt an 2 Tagen theoretische

und praktische Übungen der Kameraeinstel-

lungen, Kamera- und Fotoausrüstung. Parallel

dazu gestalten wir gemeinsam praktische

Fotoübungen in die Umgebung sowie

das anschließende Übertragen der Bilder

auf den PC.

Bitte eigene Digitalkamera, Ladegerät und

Handbücher mitbringen!

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5465

Roland Heinze

2 Treffen, Sa, 10.00-17.00 Uhr, 29.09.2012

So, 10.00-17.00 Uhr, 30.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

61,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 20.09.2012

VR Bank HessenLand eG: In unserer Region - für unsere Region

Wir sind für Sie da:

O als Berater

O als Arbeitgeber

O als Ausbilder

O als Förderer

O als Investor

O als Steuerzahler

www.vrbank-hessenland.de

“Die Zufriedenheit unserer

Mitglieder und Kunden.”

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Wir machen den Weg frei.

24

Panoramafotografie und

ihre Besonderheiten

Bereits mit einfachen Mitteln können hervorragende

Panoramen aufgenommen werden,

mit ein wenig Übung auch von Hand. Als

Panorama können schon Motive bezeichnet

werden, welche aus 2 oder 3 Bildern zusammen

gefügt werden. Panoramaaufnahmen

sind durchaus auch mit kleineren Kompaktkameras

oder Taschenkameras möglich,

ebenso mit einer Spiegelreflexkamera.

Zusammengesetzte Panoramamotive müssen

meistens am PC mit einem Bildbearbeitungsprogramm

etwas nachbearbeitet werden

oder mit einer Panoramasoftware.

Kursinhalt:

– Aufnehmen von Panoramafotos

– Besonderheiten beim Aufnehmen der

Fotos

– Panoramen mit oder ohne Stativ aufnehmen

(Exkursion: bitte angemessene Kleidung

mitbringen)

– Verschiedene Panoramen erstellen

Downloaden (runterladen aus dem Internet)

der Panoramaprogramme

– Kurzes Vorstellen von Panoramasoftware

– Nachbearbeiten von einigen Panoramabildern

Teilnehmer/innen bringen bitte ihre eigene

Digitalkamera, Stativ, Kartenlesegerät und

Datenkabel (falls vorhanden) zum Kurs mit.

Der Kurs richtet sich an alle Interessenten

oder Einsteiger zum Thema Panoramafotografie

oder digitale Fotografie. Das eigene

Notebook kann genutzt werden.

Teilnahmevoraussetzungen:

Erfahrung mit dem Betriebssystem Windows

und Kenntnisse des Programms

Photoshop Elements sind für das spätere

Nachbearbeiten von Vorteil.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5466

Roland Heinze

1 Treffen, Sa, 10.00-17.00 Uhr, 06.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

31,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 01.10.2012

www.vhs-vogelsberg.de


Beruf

Bildbearbeitung / Fotobuch / Tastschreiben für den Beruf

Adobe Photoshop Elements

für Einsteiger/innen

Dieser Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse

für die Arbeit mit dem Bildbearbeitungsprogramm

Adobe Photoshop Elements.

Unser Seminar bietet Einsteigern

und Fortgeschrittenen die Möglichkeit Bilder

von einer Digitalkamera, vom Scanner oder

aber bereits vorhandene Bilder am PC zu

bearbeiten.

Inhalt:

– technische Voraussetzungen, Zuschnitt,

Erläutern einiger Bildformate

– Kennen lernen der Arbeitsoberfläche

Adobe Photoshop Elements, Gestaltungswerkzeuge,

Hilfsmittelpaletten, Andockfenster

– Gestalterische Möglichkeiten von Filtern

und Effekten

– Freistellen von Motiven oder einzelnen

Objekten

– Übungen mit Ebenen, Farbfüllungen,

Transparenzen, Texteinfügungen

– Erstellen von Fotomontage, Ausdrucken

und von Collagen

– Komprimierung (Runter rechnen, Optimieren)

von Dateigrößen für Internet- bzw.

E-mail-Versand

Teilnahmevoraussetzungen:

Windows Kenntnisse und Grundkenntnisse

in der Verwaltung von Dateien

Im Entgelt sind die Kosten für ein Lehrbuch

enthalten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5467

Roland Heinze

2 Treffen, Sa, 09.00-16.00 Uhr, 03.11.2012

So, 09.00-16.00 Uhr, 04.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

93,40 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 25.10.2012

Fotobuch erstellen

Wir beschäftigen uns mit der Gestaltung

und dem Layout eines selbst erstellten Fotobuches

auf der Grundlage Ihrer Bilder von

der digitalen Kamera. Sie haben die Möglichkeit,

das Layout des Umschlags, des

Textes und natürlich Ihrer Bilder kreativ zu

gestalten, und das Fotobuch nach Ihrer

Phantasie und Ihren Wünschen auszuformen.

Kursschwerpunkte:

– Fotobuchsoftware aussuchen und downloaden

– Fotos von digitaler Kamera auf PC oder

USB übertragen und archivieren,

– Umgang mit der Fotobuchsoftware.

Bitte Kamera und Anschlusskabel, SD-Karte

mit mind. 80 Fotos zu einem Thema mitbringen,

aus denen Sie innerhalb des Kurses Ihr

eigenes Fotobuch erstellen werden.

Teilnehmervoraussetzungen:

Kenntnisse im Umgang mit dem PC und

Windows, geringe Erfahrungen mit dem

Internet, E-Mail-Adresse

Voraussetzung zu Hause:

Internetzugang, eigene E-Mail-Adresse

Mindestteilnehmerzahl: 6

D5468

Christina Strang-Simons

3 Treffen, Mo, 17.30-19.45 Uhr, ab 19.11.2012

Schotten, Gesamtschule, EDV-Raum

34,20 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 12.11.2012

Moodle

ist eine virtuelle Lernplattform auf Open-

Source-Basis (lizenzfrei und für jeden einsetzbar).

Die Software bietet die Möglichkeiten

zur Unterstützung kooperativer

Lehr- und Lernmethoden.

Die Erarbeitung von Lerninhalten in der

Gruppe verbessert das Lernergebnis.

Moodle eignet sich daher auch für die

Projektgruppenarbeit, als Wissenspool

und für den Mitarbeiter- und Kundensupport.

Tastschreiben am PC

für den Beruf

(multisensorisches Lernen)

Sie stehen am Anfang Ihrer Berufstätigkeit

oder sind bereits Profi in Ihrem Fachbereich

und blicken auf langjährige Berufserfahrung

zurück. Dann wird Ihnen die neuartige

Methode zum Erlernen des Zehn-Finger-

Tastschreibens, in kürzester Zeit, den

Umgang mit der Tastatur vereinfachen. Sie

lernen mit vielen Sinnen schnell und effektiv.

Audio-Elemente unterstützen Sie mental bei

der Verankerung und Festigung des Gelernten.

Das Angebot richtet sich an alle, die

konzentriert am Unterrichtsziel mitarbeiten

und offen für die neue Methode sind.

D5502

Tilla Lotz

4 Treffen, Mi, 18.00-21.15 Uhr, 05.09.2012

Sa, 09.00-12.15 Uhr, 08.09.2012

Mi, 18.00-21.15 Uhr, 12.09.2012

Sa, 09.00-12.15 Uhr, 15.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20 EDV-Raum 21,

2. Stock

60,80 EUR (E)

Haben Sie den

Anmeldeschluss verpasst?

Sprechen Sie uns an, vielleicht

lässt sich noch etwas machen !

25

So einfach melden Sie

sich für Ihren Kurs an:

Postanschrift:

Färbergasse 1

36304 Alsfeld

E-Mail:

info@vhs-vogelsberg.de

Internet:

www.vhs-vogelsberg.de

Tel.: 0 66 31 – 792 770

Fax: 0 66 31 – 792 771

Telefonische Anmeldungen

dienen nur als

Platzreservierung

und werden erst mit der

schriftlichen Anmeldung

verbindlich.

• Wir versenden keine

Anmeldebestätigungen.

Ausnahme: Kurs mit verbindlichem

Anmeldeschluss.

• Gehen Sie bitte direkt zu Ihrer

Veranstaltung.

• Sie erhalten Nachricht, falls Ihre

Veranstaltung ausfallen muss

oder ausgebucht ist.

Die Einzugsermächtigung

wird damit gegenstandslos.

Verbindliche Anmeldung bis: 29.08.2012 Bitte melden Sie sich

für alle Kurse und

Seminare schriftlich an,

da wir sonst eventuell

Veranstaltungen absagen,

die bei Ihrer Teilnahme

stattgefunden hätten.

Anmeldung…


Beruf Mathematik / Tastschreiben am PC

Tastschreiben am PC

Bei diesem Kurs geht es in erster Linie um

das gemeinsame Erlernen des Zehn-Finger-

Tastschreibens (Blindschreiben) am Computer.

Zum effektiven Arbeiten am Computer ist

das geübte und sichere Schreiben und

dadurch schnellere Tippen auf der Tastatur

von Vorteil. Weiterhin wird ein Textverarbeitungsprogramm

unter Beachtung der DIN-

Vorschriften 5008 erläutert.

Dieser Kurs ist sowohl für Schüler/innen ab

Klasse 4 als auch für Erwachsene geeignet.

D5503

Emil Tews

15 Treffen, Di, 16.00-17.30 Uhr, ab 04.09.2012

Schotten, Gesamtschule, EDV-Raum

75,- EUR (E)

D5504

Regina Eurich

12 Treffen, Fr, 17.00-19.00 Uhr, ab 07.09.2012

Grebenhain, Oberwaldschule, Computerraum

80,- EUR (E)

Tastschreiben am PC

(ab 8 Jahren)

D5505

Emil Tews

15 Treffen, Mo, 16.00-17.30 Uhr, ab 03.09.2012

Herbstein, Frh.-v.-Stein-Schule

75,- EUR (E)

D5506

Emil Tews

15 Treffen, Do, 16.00-17.30 Uhr, ab 06.09.2012

Lauterbach, Vogelsbergschule, Raum 231

75,- EUR (E)

Kostenloser Übungscomputer während des

Kurses kann gestellt werden.

Für berufstätige Personen kann der Kurs

auch ab 18.30 angeboten werden.

Tastschreiben am PC

(ab 8 Jahren)

D5507

Emil Tews

15 Treffen, Mi, 16.00-17.30 Uhr, ab 05.09.2012

Schlitz, Dieffenbach-Schule, PC-Raum

75,- EUR (E)

Kostenloser Übungscomputer während des

Kurses kann gestellt werden.

Tastschreiben am PC

(ab 8 Jahren)

D5508

Emil Tews

15 Treffen, Fr, 15.00-16.30 Uhr, ab 07.09.2012

Ulrichstein, Schlossberg-Schule

75,- EUR (E)

Kostenloser Übungscomputer während des

Kurses kann gestellt werden.

Tastschreiben am PC

Ferienkurs für Schülerinnen und Schüler

ab 8 Jahren

Osterferienintensivkurs zum Erlernen des

Zehn-Finger-Tastschreibens (Blindschreiben)

am Computer nach der multisensorischen

Lernmethode (für Schülerinnen und Schüler

ab 8 Jahren) mit Einführung in die Textverarbeitung

mit WinWord unter Beachtung der

DIN-Vorschriften 5008 und Erläuterung des

Betriebssystems Windows.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D5509

Emil Tews

8 Treffen, Mo, 14.00-15.30 Uhr, 15.10.2012

Di, 14.00-15.30 Uhr, 16.10.2012

Mi, 14.00-15.30 Uhr, 17.10.2012

Do, 14.00-15.30 Uhr, 18.10.2012

Fr, 14.00-15.30 Uhr, 19.10.2012

Mo, 14.00-15.30 Uhr, 22.10.2012

Di, 14.00-15.30 Uhr, 23.10.2012

Mi, 14.00-15.30 Uhr, 24.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 - EDV (EG)

62,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis 08.10.2012

26

Probleme mit Mathematik

Für Schüler/innen, die in diesem Fach

Schwierigkeiten haben, ist unser Kurs „Probleme

mit Mathematik“ genau das Richtige.

Im Teamwork erarbeiten wir Lösungen zu

allen aktuellen Fragen des jeweiligen Mathematikunterrichts

und wiederholen den für

die Prüfungen notwendigen Lehrstoff. Eine

intensive Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen

der Klasse 10 und den Mathematik-Wettbewerb

der Klasse 8 gehört ebenfalls

zu unseren Schwerpunkten.

Grundlagen sind die Mathematikbücher der

Klassen 6-10 und Aufgabenstellungen aus

vergangenen Prüfungen.

Anmeldungen nimmt auch die Kursleiterin

unter 06642-6969 entgegen.

D5601

Lydia Jöckel

15 Treffen, Di, 14.00-15.30 Uhr, ab 04.09.2012

Schlitz, Gesamtschule, Raum 107

69,- EUR (E)

Bildung

schenken !

Haben Sie schon

einmal daran gedacht,

einen Kurs Ihrer Volks-

hochschule zu

?

verschenken

?

?

?

Wir beraten Sie gerne !

Wir versenden keine

Anmeldebestätigungen

zu unseren Kursen.

Nur bei Kursen mit festem

Anmeldeschluss sowie bei

Ausfall oder Verschiebung

eines Kurses werden Sie

von uns verständigt.


Sprachen

Alphabetisierung / Deutsch als Fremdsprache

SPRACHEN

Lesen und Schreiben

von Anfang an

– Deutsch für Deutsche –

In der Bundesrepublik gibt es schätzungsweise

bis zu 7,5 Millionen Jugendliche und

Erwachsene, die nicht oder kaum lesen und

schreiben können. Das fehlende Verständnis

der Umwelt „zwingt“ die Betroffenen zum

Verbergen ihrer Lese- und Schreibschwierigkeiten.

Der erste Schritt, diese Situation

zu ändern, ist immer der schwerste. Er ist

ohne Hilfe von Vertrauenspersonen kaum zu

bewältigen. Wir bitten Sie daher, Interessentinnen

und Interessenten bei der Kontaktaufnahme

mit der Volkshochschule zu helfen.

Alle Gespräche werden vertraulich

geführt. Rufen Sie uns an: 06631/792776

D4000

Tilla Lotz

16 Treffen, Di und Fr, 09.00-12.15 Uhr, ab 30.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 22, 2. Stock

147,20 EUR (E)

Alle im Folgenden aufgeführten Kurse

„Alphabetisierung DaF“ und „Deutsch als

Fremdsprache“ (mit Ausnahme von

D4114, D4115, D4116 und D4117) sind

auch für Teilnehmer/-innen geeignet, die

Anspruch auf einen vom BAMF (Bundesamt

für Migration und Flüchtlinge) geförderten

Sprachkurs haben. Die vhs des

Vogelsbergkreises ist vom BAMF zugelassener

Sprachkursträger.

Alphabetisierung Deutsch

als Fremdsprache, Modul 1

Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die

Deutsch lernen möchten, aber noch keine

Kenntnisse der deutschen Schriftsprache

(lateinische Buchstaben) haben. In diesem

Kurs werden die Grundlagen der Buchstaben

gelegt und über die gesprochene

Sprache eine erste Kommunikation ermöglicht.

D4002

Sonja Pauli-Erler, Nina Lungan

25 Treffen , Mo, Mi und Do, 14.00-17.15 Uhr,

ab 29.08.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Alphaplus, Basiskurs, ab Lektion 1

Alphabetisierung Deutsch

als Fremdsprache, Modul 2

D4003

Sonja Pauli-Erler, Nina Lungan

25 Treffen, Mo, Mi und Do, 14.00-17.15 Uhr,

ab 14.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Alphaplus, Basiskurs

Alphabetisierung Deutsch

als Fremdsprache, Modul 10

Sie suchen einen Integrationskurs, in dem

der Schriftsprache besondere Aufmerksamkeit

gewidmet wird? Dieser Kurs geht langsamer

vor als die anderen Deutschkurse.

Immer wieder werden grundlegende Übungen

zum Lesen und Schreiben eingeschoben,

um die schriftsprachlichen Defizite auszuräumen.

Das Einstiegsniveau dieses Kurses liegt auf

der Stufe A2.

D4004

Sonja Pauli-Erler, Barbara Schmitt

25 Treffen, Di, Mi und Do, 14.00-17.15 Uhr,

ab 06.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus 4

Alphabetisierung Deutsch

als Fremdsprache, Modul 11

Sie suchen einen Integrationskurs, in dem

der Schriftsprache besondere Aufmerksamkeit

gewidmet wird? Dieser Kurs geht langsamer

vor als die anderen Deutschkurse.

Immer wieder werden grundlegende Übungen

zum Lesen und Schreiben eingeschoben,

um die schriftsprachlichen Defizite auszuräumen.

Das Einstiegsniveau dieses Kurses liegt am

Ende der Lernstufe A2.

D4005

Sonja Pauli-Erler, Barbara Schmitt

25 Treffen, Di, Mi und Do, 14.00-17.15 Uhr,

ab 21.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus 4/5

Haben Sie den

Anmeldeschluss

verpasst?

Sprechen Sie uns an,

vielleicht lässt sich noch

etwas machen !

27

Monika Schenker

Fachbereichsleiterin

Sprachen

Fehlen Ihnen manchmal die richtigen

Worte?

In der heutigen Zeit ist es wichtig,

sich ausdrücken zu können,

sowohl in der Muttersprache als

auch in Fremdsprachen. Die vhs

bietet Ihnen hierzu ein vielfältiges

Angebot, egal ob Sie

• sich beruflich weiter qualifizieren

wollen

• sich im Urlaub besser

verständigen möchten

• intensiv und schnell

weiterkommen wollen

• „just for fun“ etwas Neues

kennen lernen möchten.

Im teilnehmerorientierten Unterricht

der vhs steht das Gespräch im

Mittelpunkt. Situationen des Alltags

werden durch verschiedene Aktivitäten

und mit ab wechslungsreichen

Unterrichtsmethoden und Arbeitsformen

(wie z.B. Kleingruppenarbeit,

Paararbeit oder Ein zelarbeit sowie

Unterricht im Plenum) durchgespielt.

Dabei können Sie dem Lernen gar

nicht entgehen – auch wenn Sie sich

gerade köstlich amüsieren !


Sprachen

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache

A1, Modul 1

– keine Vorkenntnisse –

Der richtige Start in die deutsche Sprache

für alle, die in entspannter Atmosphäre konzentriert

und von Grund auf Deutsch lernen

wollen, um bald mitreden zu können.

D4101

N.N.

20 Treffen, Mo, Di, Mi und Do, 08.15-12.15 Uhr,

ab 24.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus 1, ab Lektion 1

Deutsch als Fremdsprache

A1, Modul 2

Sie sprechen und verstehen schon etwas

Deutsch, aber noch lange nicht genug? Sie

wollen daher Ihren Wortschatz erweitern

und in allen Bereichen der deutschen Sprache

noch besser werden? Eine kostenlose

Sprachberatung wird Ihnen helfen herauszufinden,

ob dann dieser Kurs der richtige

für Sie ist - oder auch ein anderer Deutschkurs.

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen

Termin.

D4102

Nina Lungan, Andrea Siebert

20 Treffen, Mo, Di, Do und Fr, 08.30 - 12.30 Uhr,

ab 03.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus, Bd.1/2

D4103

N.N.

20 Treffen, Mo, Di, Mi und Do, 08.15-12.15 Uhr,

ab 19.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus 1/2

Deutsch als Fremdsprache

A2, Modul 3

Der Besuch dieses Kurses setzt Deutschkenntnisse

mindestens Ende der Stufe A1

voraus. Vor der Anmeldung ist eine Beratung

mit Einstufung verpflichtend; bitte vereinbaren

Sie daher rechtzeitig vor Kursbeginn

einen Termin.

D4105

Nina Lungan, Andrea Siebert

20 Treffen, Mo, Di, Do und Fr, 08.30 - 12.30 Uhr,

ab 29.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus, Bd.2/3

Deutsch als Fremdsprache

A2, Modul 4

Wir nähern uns dem Ende der Lernstufe A2.

In diesem Kurs werden wir die mündliche

und schriftliche Ausdrucksfähigkeit weiter

verbessern. Unser Ziel ist die routinierte

Bewältigung von allen einfachen Alltagssituationen.

Bitte vereinbaren Sie vor der Anmeldung

einen kostenlosen Beratungstermin mit Einstufung.

D4106

Nina Lungan, Sonja Pauli-Erler

20 Treffen, Di, Mi und Fr, 08.15-12.15 Uhr,

ab 14.08.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus, Bd. 3/4

D4107

Nina Lungan, Andrea Siebert

20 Treffen, Mo, Di, Do und Fr, 08.30-12.30 Uhr,

ab 03.12.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus, Bd. 3/4

Deutsch als Fremdsprache

B1, Modul 5

Sie haben die Lernstufe B1 erreicht, können

sich also in einfachen, routinemäßigen Alltagssituationen

adäquat verständigen. Nun

möchten Sie Ihr Sprachrepertoire erweitern

und Ihre Kenntnisse vertiefen.

Bitte melden Sie sich vor dem Kurs zu einer

kostenfreien Sprachberatung bei der vhs.

D4109

Vasiliki Bouloubassi, Sonja Pauli-Erler

20 Treffen, Mo, Di, Mi und Do, 08.15-12.15 Uhr,

ab 13.08.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus, Bd. 4

D4110

Nina Lungan, Sonja Pauli-Erler

20 Treffen, Di, Mi und Fr, 08.15-12.15 Uhr,

ab 02.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus, Bd. 4

Deutsch als Fremdsprache

B1, Modul 6

Sie können viele alltägliche Situationen

sprachlich bereits gut bewältigen und sich

über vertraute Themen in der Regel ohne

große Probleme unterhalten. Ihnen fehlt

aber noch die Sicherheit beim Sprechen

und Schreiben, und auch Ihre Grammatik

und Ihr Wortschatz müssen weiter ausgebaut

werden. Dieser Kurs führt zur Prüfung

Deutschtest für Zuwanderer (DTZ), die vom

BAMF als Abschluss des Integrationskurses

vorgeschrieben ist.

28

D4111

Vasiliki Bouloubassi, Sonja Pauli-Erler

20 Treffen, Mo, Di, Mi und Do, 08.15-12.15 Uhr,

ab 17.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus, Bd. 5

D4112

Nina Lungan, Sonja Pauli-Erler

20 Treffen, Di, Mi und Fr, 08.15-12.15 Uhr,

ab 04.12.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Schritte plus, Bd. 5

Deutsch als Fremdsprache

B2/1

Sie haben die Niveaustufe B1 erreicht oder

leben schon länger in Deutschland und

möchten Ihr Deutsch verbessern, um mehr

Sicherheit im Alltag sowie im Beruf zu

haben. Wir wollen den Kurs gemeinsam

nach Ihren Interessen und Wünschen gestalten,

dabei Ihre mündliche sowie schriftliche

Ausdruckfähigkeit verfeinern, Ihren Wortschatz

erweitern, Ihre Grammatikkenntnisse

vertiefen und Ihr Hör- und Leseverstehen

trainieren. Bei Interesse wird im zweiten

Modul eine Vorbereitung auf die B2-Prüfung

angeboten.

D4114

Andrea Siebert

25 Treffen, Di und Do, 17.30-20.45 Uhr,

ab 11.09.2012

Alsfeld, Geschwister-Scholl-Schule, Jahnstr. 8,

Raum 16, EG

230,- EUR (E)

Lehrbuch: wird im Kurs bekannt gegeben

Deutsch als Fremdsprache

C1/1

Der Kurs richtet sich an Fortgeschrittene,

die die Niveaustufe B2 abgeschlossen

haben oder schon länger in Deutschland

leben, und Ihr Deutsch verbessern möchten,

weil sie gern mehr Sicherheit im gesellschaftlichen

oder beruflichen Leben hätten,

bzw. an diejenigen, die eine C1-Prüfung

anstreben. Ziel des Kurses ist es, die

B2-Kenntnisse noch weiter auszubauen und

eine kompetente Sprachverwendung in den

vier Fertigkeiten - Hören, Sprechen, Lesen

und Schreiben - zu erreichen.

D4115

Andrea Siebert

25 Treffen, Mo und Mi, 17.30-20.45 Uhr,

ab 10.09.2012

Alsfeld, Geschwister-Scholl-Schule, Jahnstr. 8,

Raum 16, EG

230,- EUR (E)

Lehrbuch: Ziel C1


Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

C2

Sprachen

C2 Sprachen

Sprachen lernen in

Sprachen

Sprachen

vhs-Lernstufen vhs-Lernstufen

nach nach

nach

dem dem

„Gemeinsamen dem

„Gemeinsamen

„Gemeinsamen

Europäischen Europäischen

Referenzrahmen Referenzrahmen

für für

Sprachen“

für Sprachen“

vhs-Lernstufen vhs-Lernstufen B2 C1nach

nach

nach

dem „Gemeinsamen dem

dem

„Gemeinsamen

„Gemeinsamen

Europäischen Europäischen

Referenzrahmen Referenzrahmen

für Sprachen“ für

für

Sprachen“

Sprachen“

vhs-Lernstufen Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Lernstufe nach nach dem dem

Am „Gemeinsamen

Ende „Gemeinsamen Am

dieser Ende dieser

Stufe Europäischen

können Stufe Europäischen können

Sie Sie Referenzrahmen Mögliche Mögliche für für

Prüfungen Sprachen“

Prüfungen

Lernstufe Lernstufe Lernstufe Am Ende Am Ende dieser Am dieser Ende Stufe dieser Stufe können können Stufe Sie können Sie Sie Mögliche Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie

Mögliche

Mögliche

Prüfungen Prüfungen

Prüfungen

Lernstufe Am Am Ende Ende dieser dieser Stufe Stufe können Sie Sie Mögliche Prüfungen

Sprachen

Sprachen

C2 C2

C2 C2 C1

C1 C2 C2

B2

B1

Lernstufe

Lernstufe Lernstufe Am

Am Ende

Ende Am dieser

dieser Ende dieser Stufe

Stufe können

können Stufe können Sie

Sie Sie Mögliche

Mögliche Mögliche Prüfungen

Prüfungen Prüfungen

vhs-Lernstufen Lernstufe Lernstufe nach dem Am „Gemeinsamen Ende Am dieser Ende dieser Stufe Europäischen können Stufe können Sie Sie Referenzrahmen Mögliche Mögliche für Prüfungen Sprachen“

Lernstufe

Prüfungen

B2

Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Am Ende Ende dieser dieser Stufe Stufe können Sie Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Lernstufe Am Ende Am dieser Ende Stufe dieser können Stufe können Sie Sie Mögliche Mögliche Prüfungen Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

C2 C2

C1 C1 C1

C2 C1 B2 C1

B2

A2 B1

B1 C2

Sprachen

Lernstufe

Lernstufe

Am

Am

Ende

Ende

dieser

dieser

Stufe

Stufe

können

können

Sie

Sie

Mögliche

Mögliche

Prüfungen

Prüfungen

Lernstufe Lernstufe Am Ende Am dieser Ende dieser Stufe können Stufe können Sie Sie Mögliche Mögliche Prüfungen Prüfungen

vhs-Lernstufen nach dem „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“

Lernstufe Lernstufe Lernstufe Am Ende Am dieser Ende Am

dieser Stufe Ende dieser können Stufe

können Stufe Sie können

Sie Sie Mögliche Prüfungen

Mögliche Prüfungen Mögliche

Prüfungen Prüfungen

Lernstufe Lernstufe

Lernstufe

Am Ende Am dieser Ende dieser Stufe können Stufe können Sie Sie Mögliche Mögliche Prüfungen Prüfungen

Lernstufe Am Am Ende Ende dieser dieser Stufe Stufe können können Sie Sie Mögliche Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

C1 Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe

Lernstufe C1 Am Ende dieser

Am Stufe

Ende können

dieser Sie

Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Mögliche Prüfungen

C2

B2 C1 B2

B1

B2

B1 B2 B2 A1 A2

A2

vhs-Lernstufen nach dem „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“

Lernstufe Lernstufe Lernstufe Am Ende Am dieser Ende Am dieser Stufe Ende dieser können Stufe können Stufe Sie können Sie Sie Mögliche Mögliche Prüfungen Mögliche Prüfungen Prüfungen

Lernstufe C1 Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Lernstufe

Am Ende Am

dieser Ende dieser dieser

Stufe können Stufe können können

Sie Sie Sie

Mögliche Mögliche

Prüfungen

Prüfungen

Lernstufe Lernstufe

Lernstufe Am Ende Am dieser Ende

Am Ende

dieser Stufe dieser können Stufe

Stufe

können Sie können

Sie

Sie Mögliche Mögliche Prüfungen

Mögliche

Prüfungen

Prüfungen

Lernstufe Lernstufe Am Ende dieser Am Ende Stufe dieser können Stufe Sie können Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können 20 Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

C1 C2 B2 B2

B1 A2

B1

A1 B1

A2

B2 B1 B1A1

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe

Lernstufe Lernstufe Am

Am Am Ende

Ende Am dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

dieser Ende dieser Stufe

Stufe können

können Stufe können Sie

Sie Sie Mögliche

Mögliche Mögliche Prüfungen

Prüfungen Prüfungen

Lernstufe Lernstufe Lernstufe Am Ende Am Ende dieser Am dieser Ende Stufe dieser Stufe können können Stufe Sie können Sie Sie Mögliche Mögliche Prüfungen Mögliche Prüfungen

Lernstufe

Prüfungen Prüfungen

20

Lernstufe B2

Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Am Ende Ende dieser dieser Stufe Stufe können Sie Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

20

A1

A1A2

C1 A2 B1 A2 A2 B1

B1

B2 A2 A2

Lernstufe

Lernstufe Lernstufe Am

Am Ende

Ende Am dieser

dieser Ende dieser Stufe

Stufe können

können Stufe können Sie

Sie Sie Mögliche

Mögliche Mögliche Prüfungen

Prüfungen Prüfungen

Lernstufe Lernstufe Am Ende Am dieser Ende dieser Stufe können Stufe können 20

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können

Sie Sie

Sie

Mögliche Mögliche

Mögliche

Prüfungen Prüfungen

Prüfungen

Lernstufe Lernstufe Am Ende Am Am dieser Ende Ende dieser Stufe 20 dieser können Stufe Stufe können Sie können Sie Sie Mögliche Mögliche Prüfungen Prüfungen

Lernstufe B1 Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

A1 A1 A2 A1

A1 A2

A1 A1

A2 B1 B2

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

C1

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Am Ende Ende dieser dieser Stufe Stufe können können Sie Sie Mögliche Prüfungen

vhs-Lernstufen vhs-Lernstufen nach nach dem „Gemeinsamen dem „Gemeinsamen Europäischen Europäischen Referenzrahmen Referenzrahmen für Sprachen“ für Sprachen“

Sprachen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

vhs-Lernstufen nach dem „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Prüfungen Sprachen“

Sprachen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Am Ende dieser Stufe können Sie Mögliche Prüfungen

Lernstufe Lernstufe Am Ende Am dieser Ende dieser Stufe können Stufe können Sie Sie

29

20 20

20 20

Mögliche Mögliche Prüfungen Prüfungen


DaF C2

Sprachen Deutsch als Fremdsprache / Englisch

Der Kurs richtet sich an alle, die das Ende

der Niveaustufe C1 erreicht haben bzw. an

Fortgeschrittene, die ihre Deutschkenntnisse

noch perfektionieren möchten. Wir wollen

im Kurs in einer entspannten Atmosphäre

gezielt auf Ihre Kenntnisse und Wünsche

eingehen. Bei Interesse ist eine Vorbereitung

auf das Goethe-Zertifikat C2 denkbar.

D4116

Andrea Siebert

15 Treffen, Do, 18.00-21.15 Uhr, ab 06.09.2012

Alsfeld, Geschwister-Scholl-Schule, Jahnstr. 8,

Raum 15, EG

138,- EUR (E)

Lehrbuch: wird im Kurs bekannt gegeben

Deutsch für den Alltag

Dieser Sprachkurs wendet sich an alle Personen

mit geringen Deutschkenntnissen.

Geübt wird in diesem vhs-Kurs all das, was

im Alltag zur Verständigung gebraucht wird,

sei es die Terminvereinbarung und der

Besuch beim Arzt, das Gespräch mit den

Lehrern der Kinder, das Verstehen der Hausaufgaben,

der Einkauf im Supermarkt, die

Bestellung im Restaurant oder auch so

wichtige Dinge wie das Absetzen eines Notrufes.

Ziel ist es, anhand eines umfangreichen

Bild-Wort-Materials, mit Hilfe einfacher

PC-Programme und anderer Medien

die Angst vor der deutschen Sprache zu

verlieren und sich verständigen zu können.

Lernstufe A1

D4117

Margit Lehnhoff

15 Treffen, Mo und Mi, 17.30-19.00 Uhr,

ab 03.09.2012

Schlitz, Dieffenbachschule, Anbau

69,- EUR (E)

Lehrbuch: Material wird zusammengestellt

Orientierungskurs – Einbürgerungskurs

Basismodul

Dieser Kurs richtet sich an alle Zuwanderer

in Deutschland. Er ist offizieller Teil des Integrationskurses

des Bundesamtes für Migration

und Flüchtlinge (BAMF), aber auch

andere Interessierte, die nicht vom BAMF

gefördert werden, können diesen „Landeskunde-Kurs“

besuchen. Themen des Kurses:

Rechtsordnung, Geschichte und Kultur

in Deutschland. Der Kurs vermittelt gleichzeitig

die Themen, die auch für den Einbürgerungstest

relevant sind.

Vorausgesetzte Deutschkenntnisse: Lernstufe

B 1

D4119

Sonja Pauli-Erler

12 Treffen, Mo, Mi und Do, 08.15-12.15 Uhr,

ab 05.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

152,40 EUR (E)

Lehrbuch: Zur Orientierung – Basiswissen Deutschland

Einbürgerung

Für die Einbürgerung ist in der Regel das

erfolgreiche Ablegen von 2 Prüfungen

erforderlich:

Ein Deutschtest auf der Niveaustufe B1,

z. B. der Deutschtest für Zuwanderer

(DTZ) oder das Zertifikat Deutsch B1, wird

als Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse

gefordert.

Prüfung Deutschtest für Zuwanderer

(DTZ) - voraussichtliche Termine in Alsfeld:

02. November 2012

Anfang Februar 2013

Und der neue Einbürgerungstest, der

Kenntnisse in Staatsbürgerkunde überprüft.

Termin für diese Prüfung in Alsfeld:

31. Oktober 2012, 18.00 Uhr

STANDARD-STUFENKURSE

Englisch A1.2

– geringe Vorkenntnisse –

Für Fortsetzer eines Anfängerkurses Englisch

aus dem vergangenen Semester oder

für Neueinsteiger, die früher schon einmal

Englisch hatten, aber fast alles inzwischen

schon wieder vergessen haben. Neben der

Weiterbearbeitung des Lehrwerkes liegen

die Schwerpunkte des Kurses in der sprachlichen

Bewältigung von Alltags- und Urlaubssituationen.

D4202

Carol Schneider

12 Treffen, Di, 19.00-20.30 Uhr, ab 11.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 13, 1. Stock

55,20 EUR (E)

Lehrbuch: Next Starter, ab Lektion 5/Next A1

Englisch A1.3

Fortsetzung des Kurses auf der Stufe A1.2

aus dem vergangenen Semester. Sie können

aber mit den entsprechenden Grundkenntnissen

auch quer einsteigen. Die vhs

bietet Ihnen zu diesem Zweck ein (kostenloses)

Einstufungsgespräch im Vorfeld des

Kurses an. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig

einen Termin.

D4203

Sylke Hecker

12 Treffen, Mi, 20.00-21.30 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

55,20 EUR (E)

Lehrbuch: Next A1, ab Lektion 5

30

Englisch A1.4

Fortsetzung des Kurses auf der Stufe A1.3

aus dem vergangenen Semester. Sie können

aber mit den entsprechenden Grundkenntnissen

auch quer einsteigen. Die vhs

bietet Ihnen zu diesem Zweck ein (kostenloses)

Einstufungsgespräch im Vorfeld des

Kurses an. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig

einen Termin.

D4204

Heidi Halter

11 Treffen, Mo, 20.05-21.35 Uhr, ab 03.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

50,60 EUR (E)

Lehrbuch: NEXT A1, ab Lektion 6

Wiederholungskurs NEXT A1

Dieser Kurs ist interessant für alle, die ihre

Sprachkenntnisse auffrischen wollen oder

früher schon einmal mit dem Englisch-

Lehrwerk „NEXT A1“ gearbeitet haben, das

als Grundlage für diesen Kurs dient. Der

Schwerpunkt des Kurses wird auf der Kommunikation

liegen. Es geht darum zu lernen,

sich spontan und fließend auszudrücken.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4205

Nicole Haus-Wilker

10 Treffen, Mi, 18.00-19.30 Uhr, ab 05.09.2012

Schwalmtal-Brauerschwend, Grundschule,

Computerraum

76,70 EUR (E)

Lehrbuch: NEXT A1

Sprachkurs von der

Steuer absetzen

Wer mehrere Sprachen spricht,

hat bessere Chancen im Job. Deshalb

können die Kosten für einen

Sprachkurs von der Steuer abgesetzt

werden, wenn die Teilnahme

an dem Unterricht berufliche Gründe

hat, urteilt der Bundesfinanzhof

(Az.: VI R 46/01). Es genügt, der

Steuererklärung neben einem Beleg

für die Kursteilnahme eine Bescheinigung

des Arbeitgebers für

die Notwendigkeit beizulegen.


Power course English –

Refresher A1

Wenn Sie Ihre Englischkenntnisse im Anfängerbereich

(Lernstufe A1) schnell und gezielt

auffrischen wollen (oder müssen), dann ist

dies der richtige Kurs für Sie! Das Lerntempo

ist höher als in einem regulären Stufenkurs,

da Sie in diesem einen Kurs die

gesamte Lernstufe A1 abdecken, also das

ganze Lehrbuch durcharbeiten. Um dieses

Ziel erreichen zu können, ist Ihrerseits aber

auch mehr Eigenleistung zu Hause nötig als

in einem “normalen” Kurs.

Dieser Kurs ist nicht für absolute Anfänger/innen

geeignet, da er die Themen der Lernstufe

A1 lediglich wiederholt und kürzere

Übungsphasen vorsieht.

Bei 6-7 Teilnehmer/innen beträgt die Gebühr

153,70 EUR.

Bei 8-9 Teilnehmer/innen beträgt die Gebühr

120,10 EUR.

D4206

Yvonne van Zegeren

6 Treffen, Sa, 13.30-18.00 Uhr, ab 08.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

100,- EUR (E)

Lehrbuch: First Choice, Bd. A1 Fast, ab Lektion 1

(Lehrbuch plus CD im Kurspreis inbegriffen)

Verbindliche Anmeldung bis: 03.09.2012

Englisch A2.2

Sie bringen ca. 5-6 Semester vhs-Kurserfahrung

mit und möchten Ihre Kenntnisse

auf der Stufe A2 nun weiter ausbauen. Auch

Quereinsteiger mit entsprechenden Vorkenntnissen

sind herzlich willkommen! Lassen

Sie sich im Zweifelsfall vor dem Kurs

von uns beraten und einstufen!

D4207

Sigrid White

15 Treffen, Mi, 19.00-20.30 Uhr, ab 05.09.2012

Lauterbach, Gymnasium, D06

69,- EUR (E)

Lehrbuch: Next, Bd. A2/1, ab Lektion 6

Cambridge-Prüfung ESOL –

Business English Certificate

(BEC) Preliminary

Vorbereitungskurs zur BEC Preliminary

Prüfung (B1), geplant in Schwalmstadt-

Ziegenhain

INFO-Veranstaltung: Samstag, 22. September

2012, 10 Uhr, Schwalmstadt-

Ziegenhain, Berufliche Schule, Dammweg 5.

Anfragen: vhs Schwalm-Eder, Tel. 05681

775-405, Programmbereich Sprachen.

31

Sprachen

Englisch

Sie haben bereits

Sprachkenntnisse?

Prima! Das Stufensystem der vhs-

Kurse macht nicht nur Anfängern

ihre Fortschritte deutlich, es ermöglicht

auch Quereinstiege für jeden

Kenntnisstand. Fangen Sie nicht

wieder ganz von vorne an, wenn Sie

unsicher sind! Lassen Sie sich beraten!

Wenn Sie allein anhand der Niveau-

Angaben bei jedem Kurs, die sich

am vhs-Lernstufenmodell auf Seite

29 orientieren, noch keine Entscheidung

treffen können: Wir helfen

Ihnen gern bei der Wahl des Kurses,

der Ihren Vorkenntnissen und

Ihren Interessen entspricht.

Als Erstorientierung kann Ihnen uns

„Selbsteinschätzungstest Sprachen“

auf unserer Homepage dienen,

oder aber Sie kommen zu

einer Sprachberatung zu uns.

Wir bieten Ihnen am Samstag, 01.

September 2012 zwischen 10.00

und 13.00 Uhr eine kostenlose

Sprachberatung an in Alsfeld im

vhs-Gebäude in der Färbergasse 1.

Die Beratung dauert nur etwa 45

Minuten. Vereinbaren Sie bitte einen

Termin mit uns.

Für diejenigen, die an unseren Kursangeboten

Deutsch als Fremdsprache

teilnehmen möchten und

nach dem für sie geeigneten Einstiegskurs

suchen, bieten wir hierzu

eine gesonderte Einstufungsberatung

für Deutsch-Integrationskurse

in der vhs-Geschäftsstelle in

Alsfeld und einmal im Monat in

Lauterbach im vhs-Gebäude in der

Rimloser Straße 20, Raum 14 (Lehrerzimmer

1. Etage) an.

Bitte vereinbaren Sie jeweils einen

Termin unter Tel. 06631 792-773.

Zusätzlich bieten wir jeweils mittwochs

von 10.00-12.00 Uhr in der

Geschäftsstelle in Alsfeld eine offene

Sprechstunde rund um den Einbürgerungstest

und den ebenfalls

für die Einbürgerung notwendigen

Sprachtest an.


Englisch A2.6

Sprachen

Englisch

Fortsetzung des Kurses auf der Stufe A2.5

aus dem vergangenen Semester. Sie können

aber mit den entsprechenden Grundkenntnissen

auch quer einsteigen. Dazu

sollten Sie Kenntnisse am Ende der Stufe

A2 mitbringen. Lassen Sie sich im Zweifelsfall

beraten!

D4208

Sylke Hecker

12 Treffen, Mi, 18.30-20.00 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

55,20 EUR (E)

Lehrbuch: NEXT, Bd. 2/2, ab Lektion 8

English B1.3

We are an interesting group of motivated

people, young and old. We cover speaking,

listening, reading and writing in our lessons

on B1 level, and extend our knowledge with

the help of a systematic course book. If you

have a good basic knowledge of English

and would also like to improve, do join us!

Newcomers are warmly welcome!

Minimum number of participants: 6 people

D4210

Heidi Halter

11 Treffen, Mo, 18.30-20.00 Uhr, ab 03.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

84,30 EUR (E)

Lehrbuch: English Elements, Bd. 3, ab Lektion 10

English B1

You have a good basic knowledge of English

but need some training in grammar and

speaking. We will brush up your English for

your next holidays. Or do you need English

to help your children with their homework?

Anyway - you‘re welcome in this group!

Minimum number of participants: 6 people

D4211

Marion Heid

15 Treffen, Di, 18.30-20.00 Uhr, ab 04.09.2012

Freiensteinau, Windbergschule, Hauptgebäude,

rechter Eingang 1. OG

115,- EUR (E)

Lehrbuch: First Choice B1, ab Lektion 8

+ freie Materialien

Haben Sie den

Anmeldeschluss

verpasst?

Sprechen Sie uns an,

vielleicht lässt sich noch

etwas machen !

Power course English B2

In this course you can practise and expand

your English with the help of a systematic

course book that provides a wide variety of

interesting topics. Although there will be

exercises intended to extend your vocabulary

and improve your use of grammatical

forms, the emphasis will be on getting you

talking as much as possible. A solid working

knowledge of English is expected on this

level.

Minimum number of participants: 6 people

D4212

Yvonne van Zegeren

7 Treffen, Sa, 09.00-13.15 Uhr, ab 03.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

134,20 EUR (E)

Lehrbuch: First Choice B2

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012

English B2.4

You have reached the competence level B2

by now, but you would like to practise more

and extend your knowledge further. In this

course you have the chance of speaking

English, covering different topics and working

on your English both for general and

business purposes.

Number of participants: 8 to 12 people

D4213

Jayne Ingram-Mc Mahon

15 Treffen, Mi, 18.30-20.00 Uhr, ab 05.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 13, 1. Stock

86,25 EUR (E)

Lehrbuch: English Elements 4, ab Lektion 4

SPEZIELLE

VORMITTAGSKURSE

Englisch am Vormittag A1.1

– keine Vorkenntnisse –

Der Kurs richtet sich an alle diejenigen, die

schon immer mal etwas Englisch lernen

wollten, aber bislang ihr Vorhaben noch

nicht in die Tat umsetzen konnten. Hier sind

Sie jetzt richtig - sei es, dass Sie in den

Urlaub fahren wollen, beim Mitsingen von

Hits wissen wollen, was Sie da singen, oder

dem Kind/Enkel bei den Englisch-Hausaufgaben

helfen möchten. Wir nähern uns in

vorsichtigen Schritten der englischen Sprache

und versuchen Berührungsängste

abzubauen. Nur Mut!

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D4214

Renate Steinebach

12 Treffen, Di, 09.45-11.15 Uhr, ab 11.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 12, 1. Stock

69,- EUR (E)

Lehrbuch: wird im Kurs bekannt gegeben

32

English for 50+

Kurskonzept: Blended Learning

Sie sind nicht mehr (voll) berufstätig und

würden nun gern tagsüber Englisch lernen?

Sie haben bereits geringe Vorkenntnisse?

Sie legen besonderen Wert auf eine

stressfreie Atmosphäre und viel Spaß beim

Lernen mit Gleichgesinnten? Dann ist dieser

Kurs der richtige für Sie! Come and have

fun!

Dieser Kurs wird als Blended Learning-Kurs

angeboten. Das heißt, dass parallel zum

Kurs online Aufgaben angeboten werden,

die zum Üben und Vertiefen der Sprache

dienen. Weiterreichende Computerkenntnisse

sind nicht erforderlich. Um die Online-

Übungen mitmachen zu können, benötigt

man jedoch Internetzugang.

Lernstufe A1.4

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D4215

Carol Schneider

12 Treffen, Do, 09.30-11.00 Uhr, ab 06.09.2012

plus 6 Online-Termine

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 12, 1. Stock

103,50 EUR (E)

Lehrbuch: English Elements, Bd. 1, ab Lektion 5

Blended Learning

Wenn die Vorteile von Präsenzveranstaltungen

mit denen von E-Learning verknüpft

werden, spricht man von Blended

Learning (dt. integriertes Lernen). Sie lernen

im Präsenzunterricht mit Ihrer Kursleitung

und den anderen Kursteilnehmenden.

Zusätzlich nutzen Sie eine virtuelle

Lernplattform, auf der Ihnen weiteres

Kursmaterial angeboten wird, und können

von zu Hause aus mit Ihrer Kursleitung

und den anderen Teilnehmenden im Austausch

bleiben und gemeinsam Aufgaben

bearbeiten.

Step by Step

Ihr Englisch ist so gut, dass Sie mitreden

können. Es kann jedoch passieren, dass

Ihnen mitten im Gespräch die Worte fehlen.

Hier hilft nur eines: Learning by doing. Der

Kurs vermittelt eine Fülle von Gesprächsthemen

und führt Sie “step by step” zu größerer

Sicherheit im Ausdruck.

Lernstufe A2-B1

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D4216

Christa Niehoff-Hufeld

10 Treffen, Mo, 10.00-11.30 Uhr, ab 03.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

57,50 EUR (E)

Lehrbuch: Material wird zusammengestellt

www.vhs-vogelsberg.de


Say it in English

This course wants to encourage you to keep

at it, just in order to maintain your brain fitness

and improve your English. We are a noisy lot

of friendly people and we talk about everything

under the sun. The only condition is: We

have to „say it in English“ - which is sometimes

hard to fulfil, but that‘s the fun of it!

Level B2

Minimum number of participants: 8 people

D4217

Christa Niehoff-Hufeld

10 Treffen, Mi, 09.30-11.00 Uhr, ab 05.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 12, 1. Stock

57,50 EUR (E)

Lehrbuch: Material wird zusammengestellt

SPEZIELLE

NACHMITTAGSKURSE

English for 50+

Sie haben schon einmal Englisch gelernt,

möchten aber viel wiederholen und in einem

nicht zu schnellen Tempo weiterlernen.

Außerdem legen Sie Wert auf eine stressfreie

Atmosphäre und Spaß beim Lernen mit

Gleichgesinnten. Das Niveau entspricht dem

Anfang der Lernstufe A2.

D4218

Heidi Halter

10 Treffen, Mi, 14.15-15.45 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

115,- EUR

Kleingruppe: 4-6 Personen

Lehrbuch: English Elements, Bd. 2, ab Lektion 5/6

D4219

Heidi Halter

11 Treffen, Mi, 16.00-17.30 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

63,25 EUR (E)

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Lehrbuch: English Elements, Bd. 2, ab Lektion 4/5

Three o’clock tea

Bei einer Tasse Tee und in der Gesellschaft

von netten Leuten in behutsamem Tempo

die Grundkenntnisse der Weltsprache Englisch

erlernen - ist es das, was Sie suchen?

Dann könnte dieser Kurs für Sie genau richtig

sein. Wir beschäftigen uns vor allem mit

Alltagssituationen und wie man sie mit

einem begrenzten englischen Sprachschatz

bewältigen kann. Neueinsteiger mit geringen

Vorkenntnissen sind herzlich willkommen.

Lernstufe A1

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4220

Christa Niehoff-Hufeld

10 Treffen, Mi, 15.00-16.30 Uhr, ab 05.09.2012

Lauterbach, Posthotel Johannesberg, Seminarraum

76,70 EUR (E)

Lehrbuch: Material wird zusammengestellt

Speisen und Getränke sind im Kurspreis nicht enthalten.

WEITERE ABENDKURSE

Words don‘t come easy

Words don‘t come easy - but they will, the

more you use them! The purpose of this

conversation course is to activate and consolidate

all you‘ve learned so far, to broaden

your vocabulary, and to generally increase

your confidence in speaking English. Discussion

material will include TV reports,

articles from newspapers and magazines,

readings from literature, and songs. Grammar

revision will start off each class.

Course level: B1

Minimum number of participants: 8 people

D4221

Annette Rubin

10 Treffen, Mo, 18.30-20.00 Uhr, ab 03.09.2012

Schlitz, Gesamtschule, Raum 103

57,50 EUR (E)

Lehrbuch: Fairway Refresher B1, ab Lektion 2/3

Walk-n-Talk

Nach einem langen Tag - anstatt sich in

einem Klassenraum hinzusetzen, um Englisch

zu lernen - kommen Sie mit auf einen

Spaziergang! Denn Bewegung fördert das

Lernen ungemein. Wir werden “ge(h)mütlich”

durch den Wald und die Felder spazieren

und uns dabei auf Englisch unterhalten.

Ziel des Kurses ist das Sprechen anzuregen

und zu üben. Das Wieso und Warum (z. B.

Grammatik) kann bei Bedarf auch mit auf

dem Weg erklärt werden. Erster Treffpunkt

ist an der Ecke Hainigstraße/Rhönstraße

und von dort aus geht es zu den Wäldern

um den Hainigturm - natürlich dann auf Englisch!

Das Material wird zusammengestellt und ist

in der Kursgebühr bereits enthalten.

Niveaustufe A2 oder höher

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4222

Carol Schneider

5 Treffen, Do, 18.00-19.30 Uhr, ab 06.09.2012

Lauterbach

58,90 EUR (E)

Grammatik macht Spaß!

Grammatik macht Sinn - und kann sogar

spannend sein! Wir wollen uns mit den

wichtigsten Grammatikthemen beschäftigen

und - ganz nach Bedarf - einzelne Punkte

vertiefen, z. B. die Wortstellung und die Zeiten.

Gerade für Eltern, die regelmäßig an

den Hausaufgaben ihrer Kinder “verzweifeln”,

bietet dieser Kurs Hilfe, um Grammatik

endlich selbst zu verstehen.

Der Kurs deckt Themen der Niveaustufen

A1 bis B1 ab.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

33

Sprachen

Englisch

D4223

Mirjam Zylla-Kilian

10 Treffen, Mi, 18.00-19.30 Uhr, ab 05.09.2012

Schotten, Gesamtschule

76,70 EUR (E)

Lehrbuch: Material wird zusammengestellt

Culture Club

Join this conversation course if you enjoy

discussing cultural topics! We are going to

read and talk about aspects of cultural life in

various English-speaking countries-ranging

from literature and the arts to pecularities of

everyday life.

Course level: B1

Minimum number of participants: 6 people

D4224

Mirjam Zylla-Kilian

10 Treffen, Do, 19.45-21.15 Uhr, ab 06.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

76,70 EUR (E)

Lehrbuch: Material wird zusammengestellt

Kurse nach Bedarf

Kurse in folgenden Sprachen

können bei entsprechend großer

Nachfrage wohnortnah zusätzlich

eingerichtet werden:

Afrikaans

Arabisch

Bulgarisch

Chinesisch

Dänisch

Latein

Neugriechisch

Slowakisch

Slowenisch

Tschechisch

Ungarisch

Lassen Sie sich für diese Kurse

zunächst unverbindlich vormerken.

Sie erhalten dann von uns

Nachricht bei Zustandekommen

Ihres Kurses !


Sprachen Englisch / Französisch / Italienisch

Business Negotiation

In this course you will learn to set objectives,

prioritize them, make invitations to a meeting,

set an agenda, make a proposal, clarify

a position, make concessions, resolve differences,

and close a deal. At course end,

participants will have the opportunity to

engage in a mock negotiation with classmates.

Course level B1/B2

Minimum number of participants: 6 people

D4225

Chloe Jones

15 Treffen, Mi, 19.00-20.30 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

115,- EUR (E)

Lehrbuch: English for Negotiating

WOCHENENDKURSE

English for the

Health Professions

Practise your English speaking, listening,

and reading skills in this 16 hour weekend

course for health professionals. Exercises

will be geared toward your specific career.

Examples include: taking a medical history,

giving dosage directions, determining a

chief complaint, reading medical journal

abstracts related to your field, and more.

Course level B1/B2

Minimum number of participants: 6 people

D4226

Chloe Jones

3 Treffen, Fr, 19.00-21.00 Uhr, 09.11.2012

Sa, 10.00-18.00 Uhr, 10.11.2012

So, 09.00-12.00 Uhr, 11.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

91,30 EUR (E)

Lehrbuch: English in Medicine

(Lehrbuch im Kurspreis inbegriffen)

Verbindliche Anmeldung bis: 02.11.2012

Bildung

schenken !

Haben Sie schon

einmal daran gedacht,

einen Kurs Ihrer Volks-

hochschule zu

?

?

verschenken

? ?

Wir beraten Sie gerne !

Shall I put you through? –

English on the telephone

The main focus of this course is to give

people who have already learned English to

B1 level the opportunity to use it in a special

business context: Telephoning.

You can expect practical tips and exercises,

useful expressions and idioms, together with

a lot of listening exercises and important

grammar elements.

This will help you to feel more relaxed and

self-confident when speaking on the phone

and so make your calls more successful and

satisfying. Don‘t be caught speechless!

Come and join us - we love to see you!!!

D4227

Beate Bruns

2 Treffen, Sa, 09.30-14.30 Uhr, 13.10.2012

So, 09.30-14.30 Uhr, 14.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

67,95 EUR (E)

Lehrbuch: English for Telephoning

(Lehrbuch inkl. CD im Kurspreis inbegriffen)

Verbindliche Anmeldung bis: 05.10.2012

Französisch A1.1

– keine Vorkenntnisse –

Französisch ist gar nicht so schwer. Bald

werden Sie in der Lage sein, erste Alltagssituationen

zu bewältigen. Im Mittelpunkt

dieses Kurses steht der spielerische Einstieg

ins Französische und dessen praktische

Anwendung. Willkommen sind alle, die keine

oder verschüttete Vorkenntnisse haben.

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4301

Yvette Villemin

12 Treffen, Mi, 18.30-20.00 Uhr, ab 05.09.2012

Schotten, Gesamtschule

138,- EUR

Lehrbuch: Couleurs de France, Bd. 1, ab Lektion 1

Französisch A2.3

Mit Ihren Kenntnissen des Französischen

bewältigen Sie bereits einfache Alltagssituationen

wie Einkaufen oder ein Zimmer reservieren.

Sie wollen jetzt Ihr Wissen erweitern.

Im Mittelpunkt dieses Kurses stehen das

Sprechen und Schreiben in französischer

Sprache. Fehlende Grammatik-Kenntnisse

werden bei Bedarf vermittelt bzw. wiederholt.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4303

Yvette Villemin

12 Treffen, Di, 19.30-21.00 Uhr, ab 04.09.2012

Lauterbach, Gymnasium, D06

92,- EUR (E)

Lehrbuch: Voyages, Bd. 2, ab Lektion 6

34

Français C1

Vous parlez et comprenez bien la langue

francaise, et voulez améliorer et, avant tout,

pratiquer vos connaissances. Vous pouvez

faire cela dans un petit groupe qui aime rire.

4-6 participants

D4304

Marion Heid

10 Treffen, Do, 19.30-21.00 Uhr, ab 06.09.2012

Freiensteinau, Windbergschule, Hauptgebäude,

rechter Eingang 1. OG

115,- EUR

Lehrbuch: Perspectives, Bd. 3, ab Lektion 9, plus freie

Materialien

Italienisch A1.1

– keine Vorkenntnisse –

Sie waren schon mehr als einmal in Italien?

Sie sind begeistert von diesem Land und

wollen es weiterhin besuchen? Dann ist es

an der Zeit, sich mit der Sprache Ihrer Gastgeber

etwas näher zu beschäftigen! Es ist

gar nicht so schwer, das Wichtigste zu

lernen, um sich im Restaurant, beim Einkaufen,

am Strand oder im Museum zu

verständigen. Sie werden sehen, es macht

Spaß und Sie werden leichter mit den Menschen

vor Ort in Kontakt kommen. Daher

sollen bei uns im Kurs die Freude an der

italienischen Sprache und das freie Sprechen

im Vordergrund stehen.

D4401

Tania Schmitz

15 Treffen, Mi, 18.30-20.00 Uhr, ab 05.09.2012

Lauterbach, Gymnasium, D07

69,- EUR (E)

Lehrbuch: Allegro A1, ab Lektion 1

Italienisch A1.3

Sie haben bereits Grundkenntnisse der italienischen

Sprache nach etwa 2 Semestern

an der vhs o. ä. erworben. Eine einfache

Unterhaltung im Zug mit gesprächigen Italienern

zu führen oder im Restaurant das

Abendessen zu bestellen, das ist für Sie kein

allzu großes Problem mehr. In dem neuen

Kurs wollen wir unsere Kenntnisse erweitern

und vertiefen. Quereinsteiger mit Vorkenntnissen

(ca. 2 Semestern vhs-Kurs o. ä.) sind

herzlich willkommen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D4402

Barbara Schmitt

15 Treffen, Mi, 19.35-21.05 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

86,25 EUR (E)

Lehrbuch: Allegro A1, ab Lektion 8/9, plus Lektüre

www.vhs-vogelsberg.de


Italienisch A1.4

Fortsetzung des Kurses aus dem letzten

Semester. Nach dem Erwerb Ihrer Grundkenntnisse

durch den Besuch von ca. drei

Semestern an einer vhs oder ähnlichem

möchten Sie diese nun vertiefen und erweitern.

Dabei gehen wir in unserem Kurs stets

mit viel Spaß an der italienischen Sprache zu

Werke. Wir sind eine kleine Gruppe und

würden uns sehr freuen, Sie als Quereinsteiger/innen

begrüßen zu dürfen.

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4403

Tania Schmitz

10 Treffen, Mo, 18.30-20.00 Uhr, ab 03.09.2012

Lauterbach, Gymnasium, D15

115,- EUR

Lehrbuch: Allegro A1, ab Lektion 8

Italienisch A2.1

Sie bringen Vorkenntnisse aus etwa 4

Semestern an der vhs mit, können sich an

einfachen Dialogen beteiligen und möchten

nun Ihre Kenntnisse erweitern und zu einer

fließenderen Gesprächsführung übergehen.

Quereinsteiger/-innen sind herzlich willkommen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D4404

Claudia Cunico

10 Treffen, Di, 18.45-20.15 Uhr, ab 04.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

57,50 EUR (E)

Lehrbuch: Allegro A 2, ab Lektion 2

Italienisch A2.4

Wir wiederholen in diesem Kurs bekannte

Strukturen mit neuen Variationen und Übungen

und lernen neue Vokabeln und Strukturen

anhand des Lehrbuchs “Allegro A2”.

Das freie Sprechen wird insgesamt im Vordergrund

stehen.

D4405

Tiziana Gregorace

15 Treffen, Di, 18.00-19.30 Uhr, ab 04.09.2012

Schlitz, Gesamtschule, Raum 101

69,- EUR (E)

Lehrbuch: Allegro A2, ab Lektion 8

Italienisch A2.5

Sie bringen schon Vorkenntnisse auf der

Lernstufe A2 mit und wollen Ihr Wissen nun

aktiv halten bzw. weiter ausbauen. Neben

der systematischen Arbeit mit dem Lehrwerk

“Insieme A2” lesen wir in diesem Kurs

Lektüre oder widmen uns aktuellen Themen.

Das freie Sprechen steht bei uns klar im

Vordergrund.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D4406

Barbara Schmitt

15 Treffen, Mi, 18.00-19.30 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

86,25 EUR (E)

Lehrbuch: Insieme A2, ab Lektion 3/4

Auffrischungskurs Italienisch

A2/B1

Wir sind eine kleine Gruppe, die sich alle

zwei Wochen trifft. Italienisch lernen macht

uns immer noch Spaß: Wir wiederholen

bekannte Strukturen mit neuen Variationen

35

Sprachen

Italienisch

Denken Sie bitte daran:

und Übungen und lernen neue Vokabeln

und Strukturen anhand des dritten Bandes

des Lehrbuchs „Allegro“. Wünsche der einzelnen

Teilnehmer können berücksichtigt

werden, das freie Sprechen soll im Vordergrund

stehen. Quereinsteiger sind uns herzlich

willkommen!

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4407

Tiziana Gregorace

8 Treffen, Do, 18.00-19.30 Uhr, ab 06.09.2012

Schlitz, Gesamtschule, Raum 101

92,- EUR

Lehrbuch: Allegro A2 und B1, plus ausgewählte Texte

Fernbleiben vom Kurs ist keine Abmeldung


Portrait…

Georgina Theiß

Hola, Hola!

Sprachen

Italienisch / Spanisch

Geboren bin ich an der Golf-Küste

Mexikos und 1998 in Deutschland

gelandet.

Seit 2000 bin ich tätig in vhs-Spanischkursen:

Spanisch für Kinder,

Jugendliche, Erwachsene, und

Spanisch für den Beruf; alle unterrichte

ich mit Leidenschaft und

Begeisterung!

Durch meine Geschichte und meine

frühere Tätigkeit als Dozentin für

Grafik-Design an einer Universität

in Puebla (México) habe ich gute

pädagogische Kenntnisse, und aus

eigener Erfahrung weiß, wie es ist,

eine neue Sprache (Deutsch oder

Spanisch) zu lernen.

Mein Motto: „Eine Sprache lernen

soll heißen: alle Sinne aktivieren und

mit Spaß an die Sache gehen, dann

lernt man schneller und ohne sich

zu quälen.“

Italienisch C1

Fortsetzung des Kurses mit ausgewählten

Texten aus Literatur und Landeskunde

sowie Konversationsübungen. Quereinsteiger

mit entsprechenden Vorkenntnissen

sind herzlich willkommen!

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4408

Dr. Thomas Groß

12 Treffen, Mi, 18.15-19.45 Uhr, ab 05.09.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Altbau,

Raum 203

138,- EUR

Lehrbuch: Material wird zusammengestellt

Spanisch für 50 +

– Anfängerkurs am Nachmittag –

Sie sind vielleicht nicht mehr (voll) berufstätig

und würden nun gern tagsüber Spanisch

lernen, weil Sie da fitter sind als am Abend?

Und Sie legen besonderen Wert auf eine

stressfreie Atmosphäre und viel Spaß beim

Lernen mit Gleichgesinnten? Dann ist dies

hier der richtige Kurs für Sie!

Vorkenntnisse werden keine erwartet.

Lernstufe A1

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4501

Georgina Theiß

10 Treffen, Do, 15.30-17.00 Uhr, ab 13.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

76,70 EUR (E)

Lehrbuch: eñe A1, ab Lektion 1

Spanisch A1.1

– keine Vorkenntnisse –

Sie haben keine Spanischkenntnisse, möchten

aber gern die Weltsprache Spanisch von

der Pique auf lernen, um sich in Spanien

oder Lateinamerika sprachlich zurechtfinden

zu können und um nicht mehr “sprachlos”

zu sein? Dann auf zum Spanischkurs! Hier

bekommen Sie den Basiswortschatz, lernen

wichtige Strukturen, die Aussprache, verste-

Spanisch-Kursleiterinnen der VHS

36

hen und sprechen und etwas lesen und

schreiben. Und jede Menge Spaß gibt es

obendrein dazu!

D4502

Montserrat Duarri

15 Treffen, Di, 19.50-21.20 Uhr, ab 04.09.2012

Mücke-Nieder-Ohmen, Gesamtschule, Aula

(Haupteingang gegenüber Hallenbad)

69,- EUR (E)

Lehrbuch: eñe A1, ab Lektion 1

Spanisch A1.2

– geringe Vorkenntnisse –

Sie haben schon einen Anfängerkurs Spanisch

besucht und wollen nun dort gern

weitermachen? Vielleicht auch nach einer

kleineren Pause? Dann nur Mut! Sie werden

sich schnell wieder an den Klang der spanischen

Sprache gewöhnen und sich auch an

mehr spanische Wörter erinnern als Sie jetzt

vielleicht glauben!

D4504

Gaby Castro Cabrejos de Römer

15 Treffen, Di, 18.30-20.00 Uhr, ab 04.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

69,- EUR (E)

Lehrbuch: eñe A1, ab Lektion 2

Spanisch A1.3

Spanisch als Fremdsprache wird immer

populärer. Dieser Kurs richtet sich an

Teilnehmer/-innen mit Vorkenntnissen aus

ca. 2 Semestern vhs-Kurs. Vermittelt werden

ein Alltagsvokabular sowie grammatische

Kenntnisse, die es ermöglichen, sich

im spanischsprachigen Ausland zu orientieren.

D4505

Perla Keßler

12 Treffen, Mo, 19.00-20.30 Uhr, ab 03.09.2012

Alsfeld, Geschwister-Scholl-Schule, Jahnstr. 8,

Raum 15, EG

55,20 EUR (E)

Lehrbuch: eñe A1, ab Lektion 5/6


Auffrischungskurs

Spanisch A1

Sie haben schon einmal Spanisch gelernt

und bringen daher (u. U. etwas verschüttete)

Grundkenntnisse (irgendwo auf der Lernstufe

A1) mit. Nun wollen Sie diese Kenntnisse

auffrischen und aktivieren. Schwerpunkte

können je nach Wunsch der Gruppe gemeinsam

festgelegt werden. Sollten Sie bzgl. der

Kurswahl unsicher sein, lassen Sie sich von

uns beraten!

Am Kursende kann auf Wunsch der Gruppe

zusätzlich die telc A1-Prüfung abgelegt werden.

Der Kurs findet voraussichtlich auch in den

Herbstferien statt.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4506

Georgina Theiß

10 Treffen, Sa, 10.00-12.30 Uhr, ab 15.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

126,50 EUR (E)

Lehrbuch: wird im Kurs bekannt gegeben

Spanisch A2.1

Sie lernen schon seit mehreren Semestern

Spanisch und können sich in einfachen Alltagssituationen

recht spontan äußern. Jetzt

wollen Sie Ihre Kenntnisse weiter vertiefen.

Quereinsteiger sind herzlich willkommen!

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4507

Georgina Theiß

10 Treffen, Mo, 18.00-19.30 Uhr, ab 03.09.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Altbau,

Raum 104

115,- EUR

Lehrbuch: eñe A2, ab Lektion 1

Spanisch A2.2

Usted tiene varios semestres aprendiendo

español y desea continuar. Gramática, situaciones

de la vida diaria y temas de actualidad

son parte del contenido. Nuevos participantes

son bienvenidos!

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4508

Anita Reibling-Sossa

14 Treffen, Di, 18.45-20.15 Uhr, ab 04.09.2012

Lauterbach, Gymnasium, D07

107,30 EUR (E)

Lehrbuch: eñe A2, ab Lektion 3

Sprachen

Spanisch / Portugiesisch

Spanisch A2.3

Usted tiene varios semestres aprendiendo

español y desea continuar. Gramática, situaciones

de la vida diaria y temas de actualidad

son parte del contenido. Nuevos participantes

son bienvenidos!

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4509

Wolfgang Scholz

10 Treffen, Mo, 19.45-21.15 Uhr, ab 03.09.2012

Lauterbach, Gymnasium, D07

115,- EUR

Lehrbuch: Caminos neu, Bd. 2, ab Lektion 5

Spanisch A2.4

La vida diaria, un pasado entre perfecto e

imperfecto aunque a veces indefinido pero

con muchos planes a futuro. Con canciones,

textos y recetas que nos acercan más al

español.

D4510

Georgina Theiß

12 Treffen, Di, 18.00-19.30 Uhr, ab 04.09.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Altbau,

Raum 104

92,- EUR (E)

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Lehrbuch: eñe A2, ab Lektion 4

D4511

Anita Reibling-Sossa

14 Treffen, Mo, 18.45-20.15 Uhr, ab 03.09.2012

Lauterbach, Gymnasium, D06

64,40 EUR (E)

Lehrbuch: eñe A2, ab Lektion 6

Spanisch Auffrischungskurs

A2-B1

Seguiremos aprendiendo pero también queremos

practicar, repasar y sobre todo conversar.

Vamos a poner en práctica nuestros

conocimientos del español con ejercicios

divertidos, todo como jugando y con mucha

alegría.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4512

Gaby Castro Cabrejos de Römer

12 Treffen, Mo, 17.30-19.00 Uhr, ab 03.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

92,- EUR (E)

Lehrbuch: eñe B1.1, ab Lektion 4

Nicht jeder unserer Kursräume ist barrierefrei zugänglich.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung,

wenn Sie körperlich gehandicapt sind, damit wir

alternative Zugangsmöglichkeiten besprechen können.

37

Spanisch B1.4

A pesar de ser un grupo „chiquitito“, nos

divierte conversar en español, aprendiendo

nuevas expresiones y formas gramaticales,

con temas de actualidad, canciones, poemas

y actividades lúdicas.

Nuevos participantes con conocimientos de

10 a 12 semestres sean bienvenidos!

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4513

Georgina Theiß

10 Treffen, Mi, 18.30-20.00 Uhr, ab 05.09.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Altbau,

Raum 104

115,- EUR

Lehrbuch: eñe B1.1, ab Lektion 5

Spanisch B1 +

– Español avanzado

Curso dirigido a estudiantes de español con

conocimientos de gramática a nivel B1 y

capacidad de conversación. En el curso se

repasarán aspectos destacados de gramática

española y se realizarán prácticas con el

fin de conseguir un nivel de conversación

fluida.

En el curso se leerán textos, se verán películas,

se tratarán temas actuales y de interés,

así como se comentarán noticias de periódicos,

etc.

Der Kurs findet 14-täglich statt.

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4514

Montserrat Duarri

7 Treffen, Fr, 17.30-19.00 Uhr, ab 07.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

80,50 EUR

Lehrbuch: Material wird zusammengestellt

Auffrischungskurs

Portugiesisch A1

Sie haben schon einmal Portugiesisch

gelernt und bringen daher (u. U. etwas “eingerostete”)

Grundkenntnisse mit (irgendwo

auf der Lernstufe A1). Jetzt möchten Sie

diese Kenntnisse auffrischen und aktivieren.

Die Freude an der portugiesischen Sprache

und das freie Sprechen stehen in diesem

Kurs im Vordergrund.

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4601

Filomena Schneider

10 Termine, Di, 19.00-20.30 Uhr, ab 04.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 22, 2. Stock

115,- EUR

Lehrbuch: Portugues XXI, Bd. 1, und freie Materialien

www.vhs-vogelsberg.de


Anmeldung…

Sprachen Weitere Sprachen

So einfach melden Sie

sich für Ihren Kurs an:

Postanschrift:

Färbergasse 1

36304 Alsfeld

E-Mail:

info@vhs-vogelsberg.de

Internet:

www.vhs-vogelsberg.de

Tel.: 0 66 31 – 792 770

Fax: 0 66 31 – 792 771

Telefonische Anmeldungen

dienen nur als

Platzreservierung

und werden erst mit der

schriftlichen Anmeldung

verbindlich.

• Wir versenden keine

Anmeldebestätigungen.

Ausnahme: Kurs mit verbindlichem

Anmeldeschluss.

• Gehen Sie bitte direkt zu Ihrer

Veranstaltung.

• Sie erhalten Nachricht, falls Ihre

Veranstaltung ausfallen muss

oder ausgebucht ist.

Die Einzugsermächtigung

wird damit gegenstandslos.

Bitte melden Sie sich

für alle Kurse und

Seminare schriftlich an,

da wir sonst eventuell

Veranstaltungen absagen,

die bei Ihrer Teilnahme

stattgefunden hätten.

Polnisch A1.3

– geringe Vorkenntnisse –

Sie haben sich schon einmal ein wenig mit

der polnischen Sprache beschäftigt und

möchten nun daran anknüpfen - vielleicht in

Vorbereitung auf eine Reise nach Polen. In

diesem Kurs trainieren Sie kurze Dialoge

und lernen Redewendungen und einfache

polnische Sätze zu bilden.

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4801

Jaroslaw Mariusz Stanczyk

10 Treffen, Do, 19.00-20.30 Uhr, ab 06.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

115,- EUR

Lehrbuch: Razem, Bd. 1, ab Lektion 6

Russisch Auffrischungskurs

Sie haben schon einmal Russisch gelernt,

haben aber das Gefühl, vieles doch noch

einmal wiederholen zu müssen. In diesem

Kurs mit einer Muttersprachlerin können sie

Ihre Vorkenntnisse auffrischen und erweitern.

Inhaltlicher Schwerpunkt im Kurs ist die

Bewältigung von Alltagssituationen (z. B. im

Restaurant).

Lernstufe A1

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4802

Emilia Miller

10 Treffen, Di, 19.00-20.30 Uhr, ab 04.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

76,70 EUR (E)

Lehrbuch: Most, Bd. 1, plus freie Materialien

Nederlands voor

gevorderden B1

Nederlands leren in een kleine groep. We

houden ons niet alleen bezig met de taal,

maar ook met de cultuur en andere (eigen)

aardigheden van ons buurland. Gezellig

samen praten, lezen en natuurlijk ook

discussiëren!

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4901

Yvonne van Zegeren

10 Treffen, Mo, 19.30-21.00 Uhr, ab 10.09.2012

Alsfeld, Geschwister-Scholl-Schule, Jahnstr. 8,

Raum 12, EG

76,70 EUR (E)

Lehrbuch: Welkom terug!, Bd. B1, ab Lektion 4/5

Denken Sie bitte daran:

Fernbleiben vom Kurs ist keine Abmeldung

38

Schwedisch A2

Sie lernen nun schon seit einigen Semestern

Schwedisch und haben die Lernstufe A1

abgeschlossen. Jetzt geht es mit dieser

Fortsetzung weiter - aber auch Quereinsteiger

sind herzlich willkommen!

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4902

Dr. Thomas Groß

12 Treffen, Mi, 19.45-21.15 Uhr, ab 05.09.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Altbau, Raum

203

92,- EUR (E)

Lehrbuch: Välkomna, Bd. 1, ab Lektion 13

Thailändisch A1.2

Sie können schon einfache Sätze auf Thailändisch

sprechen und verstehen sowie

Buchstaben erkennen. In diesem Fortsetzungskurs

wollen Sie Ihre Kenntnisse im

Sprechen, Schreiben und Lesen nun weiter

ausbauen. Die Lautschrift dient hierbei weiter

als Lernhilfe. Quereinsteiger mit entsprechenden

Vorkenntnissen sind herzlich willkommen!

Kleingruppe: 4-6 Personen

D4903

Pathumporn Weicker

10 Treffen, Sa, 10.30-13.00 Uhr, ab 08.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 13 (1. OG)

172,50 EUR

Lehrbuch: Material wird zusammengestellt

Bitte beachten Sie auch unser Kursangebot

„Thailändische Küche“ auf der Seite 52.

Türkisch A1.1

Erste türkische Verständigung in Alltagssituationen

und im Urlaub.

Das Türkische sieht auf den ersten Blick

zwar recht fremd aus, bei näherer Beschäftigung

mit dieser Sprache zeigt sich aber,

dass das Türkische eine ganz logische und

systematische Sprache (mit nur wenigen

Ausnahmen und Unregelmäßigkeiten) ist.

Sie ist daher leicht erlernbar, zudem sehr

klangvoll und - besonders für Deutschsprachige

- gut auszusprechen.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D4904

Angela Grünzel

15 Treffen, Di, 18.30-20.00 Uhr, ab 04.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 12, 1. Stock

115,- EUR (E)

Lehrbuch: Kolay gelsin!


GESUNDHEIT

Kostenerstattung

für Präventionskurse

nach § 20 SGB V

Die Teilnahme an ausgewählten Präventionskursen

in diesen Bereichen:

Bewegung, Stressbewältigung/Entspannung,

Ernährung und Suchtmittelkonsum

kann unter bestimmten Voraussetzungen

von Ihrer Krankenkasse gefördert werden.

Ihre Krankenkasse entscheidet, ob der

von Ihnen gewählt Kurs bezuschusst wird.

Wenden Sie sich bitte vor Kursbeginn zur

Klärung der Kostenübernahme an Ihre

Krankenkasse.

Yoga und Fasten für Frauen

am Edersee

Fasten fördert die Fähigkeit, bewusster mit

der eigenen Gesundheit umzugehen und

gibt Impulse zur Veränderung. In diesem

Seminar fasten wir gemeinsam nach der

Methode Dr. Buchinger, das heißt mit Kräutertee

und Gemüsebrühe, ohne feste Nahrung.

Yoga gibt uns die Fähigkeit zu innerer Ruhe

und Ausgeglichenheit zu gelangen; wirkt auf

Körper, Psyche und Seele gleichermaßen.

Die Körperübungen unterstützen das Fasten

auf ideale Weise, die Muskulatur wird gekräftigt

und die Beweglichkeit gefördert.

Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern,

die über Dusche oder Bad/WC und Telefon

verfügen.

Alle Interessierten laden wir rechtzeitig vor

Seminarbeginn zu einem Info-Abend ein,

um alle offenen organisatorischen und

inhaltlichen Fragen zu klären.

E3000

Ilona Hohl

7 Treffen, So, 21.04.2013 bis Sa, 27.04.2013

Edertal-Bringhausen, fünfseenblick –

Biohotel

680,- EUR (ab 6 Teilnehmerinnen)

598,- EUR (ab 8 Teilnehmerinnen)

Verbindliche Anmeldung bis: 21.03.2013

Bitte beachten Sie unsere

Geschäftsbedingungen

am Ende des Heftes.

Gesundheit

Yoga und Fasten / Massagen

Klangschalen-Workshop

Klangschalen werden in Asien seit langen

Zeiten von Priestern und Mönchen in Zeremonien

verwendet, nun nutzt man sie auch

bei Klangkonzerten in der Klangschalen-

Massage und der Klangtherapie. In diesem

Workshop erfahren Sie vieles über die heilsamen

und harmonisierenden Wirkungen

der Klangschalen. Sie lernen, die Schalen

selbst erklingen zu lassen, können bei

gemeinsamen Klangkonzerten mitspielen

und die Klangmassage und ihre wohltuenden

Wirkungen selbst erleben.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3100

Dieter Gensler

1 Treffen, Sa, 14.00-17.45 Uhr, 03.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

19,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 29.10.2012

Massage-Workshop

für Einsteiger

Einfache Griffe und Techniken können bei

Muskelverspannungen und Überlastung

sehr hilfreich sein und schnell erlernt werden.

Am Partner sowie auch in der Selbstbehandlung

ist auch für den ungeübten

Laien eine funktionelle Massage an schmerzenden

Stellen eine wirkungsvolle Sofortmaßnahme.

Besonders auf den Rückenbereich

wird in diesem Kurs eingegangen.

Bitte bringen Sie eine Decke, ein Handtuch,

bequeme Kleidung und warme Socken mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3101

Anne Bierwirth

1 Treffen, Sa, 10.00-12.30 Uhr, 06.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

12,80 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 01.10.2012

Massage-Workshop

Aufbaukurs

Fortsetzung des Massage-Einsteigerkurses,

aber auch für geübte Laien empfehlenswert.

Die Griffe und Techniken werden vertieft und

das Anwendungsspektrum wird erweitert.

Nicht nur der Rücken, sondern auch Arme,

Beine und Gesicht werden behandelt.

Bitte bringen Sie eine Decke, ein Handtuch,

bequeme Kleidung und warme Socken mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3102

Anne Bierwirth

1 Treffen, Sa, 14.00-16.30 Uhr, 06.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

12,80 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 01.10.2012

39

Fußreflexzonenmassage-

Workshop

Eine Druckpunktmassage am Fuß fördert

die Selbstheilungskräfte, steigert das Wohlbefinden,

regt den Energiefluss des Körpers

an und baut Spannungen ab.

Über entsprechende Reflexzonen bewirkt

die Massage eine vermehrte Durchblutung

in eventuell gestörten Körperregionen.

Leicht erlernbare Griffe und Techniken sowie

eine Übersicht über die Energiezonen am

Fuß werden vorgestellt und geübt.

Bitte bringen Sie eine Decke, ein Handtuch,

bequeme Kleidung und warme Socken

sowie Creme oder Öl mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3103

Anne Bierwirth

1 Treffen, Sa, 14.00-17.00 Uhr, 24.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

15,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 19.11.2012

D3104

Consuelo Peral Ruiz

2 Treffen, Fr, 19.00-21.00 Uhr, 09.11.2012 und

Sa, 10.00-17.00 Uhr, 10.11.2012

Gemünden-Elpenrod, Örtenröder Straße 1

48,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 05.11.2012

Burnout Prävention

Verändertes Stressverhalten – Selbstfürsorge

Haben Sie häufig das Gefühl, dass der

Druck für Sie im Beruf und im persönlichen

Alltag immer stärker wird, dass belastende

Lebensumstände zunehmen, dass Sie sich

ausgelaugt und überfordert fühlen und auch

in der Zukunft keine Änderungen abzusehen

sind? Dann ist es höchste Zeit innezuhalten

und durchzuatmen.

Nehmen Sie einmal einen Tag Auszeit.

Dafür wird an diesem Tag Zeit und Raum

sein.

– Achtsamkeitsübungen

– Naturerfahrungen

– Reflexion eigener Stressverhaltensmuster

– Entwicklung individueller Stress-

Bewältigungsstrategien

– konkrete Hilfestellungen

In der Kursgebühr ist ein kleiner Imbiss enthalten.

Bitte eine Iso-Matte, eine kuschlige Decke,

Kissen sowie bequeme Kleidung und feste

Schuhe mitbringen.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3107

Horst Krause-Willenberg

1 Treffen, Sa, 10.00-17.00 Uhr, 29.09.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

65,- EUR (E) (incl. einem kleinen Imbiss)

Verbindliche Anmeldung bis: 24.09.2012


Gesundheit Stressbewältigung

Stressbewältigung

Steigerung der Lebensqualität und der

Selbstheilungskräfte durch Selbsthypnose

Hypnose und Selbsthypnose sind wirksame

Verfahren um nachhaltig mehr Lebensqualität

zu erreichen. Erfahren Sie, was Hypnose

ist, wie und wo sie wirkt. Unterbewusste

Verhaltensweisen und Glaubenssätze prägen

Ihr derzeitiges Leben. Die Veränderung

dieser kann wirksam mit Selbsthypnose

herbeigeführt werden. Blockaden können

gelöst werden. Dies führt zur Steigerung der

Lebensqualität.

Stressabbau durch eigenständiges Stressmanagement

führt zu Gelassenheit und

Optimismus. Ihr Wohlbefinden und Ihre

Gesundheit werden erhöht und nachhaltig

gefestigt.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3108

Dirk Opitz

2 Treffen, Fr, 18.30-21.00 Uhr, 26.10.2012 und

Sa, 09.30-13.00 Uhr, 27.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 23, 2. Stock

31,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 16.10.2012

Zen-Meditation für Entspannung

und Wohlbefinden

In unserer angespannten Zeit laufen wir oft

dem Leben davon. Umso wichtiger ist es,

dass wir auch immer wieder zur Besinnung

kommen und uns selbst wieder wahrnehmen.

Innere Ruhe finden, Stress abbauen

und die Selbstheilungskräfte fördern, das

Leben meistern, das sind wichtige Themen

in diesem Kurs.

Bitte Sitzkissen oder Decke mitbringen und

bequeme Kleidung.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3109

Annette Gerken

5 Treffen, Di, 19.00-21.00 Uhr, ab 11.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

51,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 04.09.2012

Einführung in die Achtsamkeitsmeditation

Achtsamkeit ist die zentrale Übung des Zen.

Das regelmäßige Praktizieren befähigt uns,

unseren Geist zur Ruhe kommen zu lassen

und so zu mehr Gelassenheit, Kraft und

Klarheit zu gelangen.

In diesem Kurs werden Grundlagen der

äußeren und inneren Haltung der Achtsamkeitspraxis

vermittelt und eingeübt.

Bitte warme Socken und eine Decke mitbringen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3110

Petra Wolf

4 Treffen, Di, 18.30-20.30 Uhr, ab 18.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

46,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 12.09.2012

Stressbewältigung durch Entspannung

und Achtsamkeit

Wir erlernen verschiedene Grundtechniken

von Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen,

die wissenschaftlich positiv bewertet

wurden und kombinieren diese miteinander.

Sie können somit besser auf die Stressbelastungen

des Alltags reagieren. Alle Methoden

sind geeignet, Spannungen im Körper abzubauen,

die Atmung zu vertiefen, den Kopf

von störenden Gedanken zu befreien und bei

regelmäßigem Üben Schlafstörungen und

Nervosität positiv zu beeinflussen. Finden Sie

heraus mit welchen Techniken Sie sich wohl

fühlen und wie Sie täglich etwas für sich tun

können. Die bei diesem Seminar erlernten

Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen

sind ohne esoterische und religiöse Hintergründe.

Bitte eine Matte, eine Decke, ein Kissen und

bequeme Kleidung mitbringen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3111

Horst Kurz

8 Treffen, Fr, 20.00-21.30 Uhr, ab 28.09.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

46,- EUR (E)

Stressbewältigung durch

Achtsamkeit – Schnuppertag

MBSR nach Jon Kabat-Zinn

Sie suchen nach einem hilfreichen Weg mit

Stress, Schmerzen, Krankheiten und anderen

Herausforderungen des Alltags umzugehen?

An diesem Tag können Sie einen Einblick

gewinnen, ob „Stress bewältigen mit

Achtsamkeit“ ein passender Weg für Sie ist,

denn es geht darum „öfter am eigenen

Leben vorbeizuschauen“ denn schließlich

spielt sich das Leben im „Jetzt“ ab - und nur

im „Jetzt“, egal was unsere Gedanken dazu

sagen.

Sie bekommen Einblick in 4 verschiedene

Achtsamkeitsmethoden:

– Achtsam Essen

– Achtsamkeit im ruhenden Körper

– Achtsamkeit im sich bewegenden Körper

– Sitzmeditation

Außerdem erhalten Sie einen theoretischen

Überblick in die Grundlagen des 8-Wochen-

Stressbewältigungsprogrammms von Prof.

Dr. Jon Kabat-Zinn.

Bitte Decke, Kissen, warme Socken und evtl.

Essen/Trinken mitbringen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

40

D3112

Petra Wolf

1 Treffen, Sa, 10.00-17.00 Uhr, 29.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

38,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 24.09.2012

Progressive

Muskelentspannung

Die Progressive Muskelentspannung nach

Jacobson ist eine aktive Methode. Der Entspannungseffekt

beruht auf der Lockerung

der Muskulatur. Die Wechselwirkung von

Anspannung und Entspannung einzelner

Muskelgruppen bewirkt eine körperliche und

geistige Entspannung. Positive Auswirkungen

sind bekannt bei Ermüdungserscheinungen,

Schlafstörungen, Spannungs- und

Angstzuständen und Kopfschmerzen. In

diesem Kurs machen Sie sich mit den einzelnen

Übungsschritten vertraut, so dass

diese Methode schnell selbständig im

Liegen, Sitzen und Stehen durchgeführt

werden kann.

Bitte bequeme Kleidung, Matte, Decke und

kleines Kissen mitbringen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3113

Horst Kurz

8 Treffen, Fr, 18.00-19.30 Uhr, ab 28.09.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

46,- EUR (E)

Progressive Muskelentspannung

nach Jacobson

Bitte Matte, Decke, Kissen und bequeme

Kleidung mitbringen

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3114

Tatjana Sachs

7 Treffen, Mi, 18.30-20.00 Uhr, ab 31.10.2012

Schotten, Gelbes Haus, Vogelsbergstraße 137a

54,- EUR (E)

D3115

Tatjana Sachs

7 Treffen, Mi, 20.00-21.30 Uhr, ab 31.10.2012

Schotten, Gelbes Haus, Vogelsbergstraße 137a

54,- EUR (E)

Haben Sie den

Anmeldeschluss

verpasst?

Sprechen Sie uns an,

vielleicht lässt sich noch

etwas machen !


Gesundheit

Autogenes Training / Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung

nach Jakobson

– Aufbaukurs –

Sie haben in einem Grundkurs erfahren, wie

Sie mit Hilfe der Progressiven Muskelentspannung

körperlich und geistig besser

entspannen können und so gelassener und

sicherer dem Alltag begegnen?

Dieser Kurs wendet sich an alle Interessierten,

die diese Fähigkeiten wieder auffrischen

und weiter vertiefen wollen.

Bitte eine Decke, ein Kissen und warme

Socken mitbringen!

D3116

Petra Wolf

6 Treffen, Di, 18.30-20.00 Uhr, ab 30.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

66,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 24.10.2012

Autogenes Training –

Entspannung beginnt im Kopf

In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger,

aktiv etwas für seine eigene Gesundheit zu

tun. Durch die Grundformeln des Autogenen

Trainings gelingt es uns, unter fachlicher

Anleitung, uns selbständig in den entspannenden

Alpha-Zustand zu bringen und

somit Körper, Geist und Seele positiv zu

beeinflussen. Nach einigem Training ist es

möglich, in kurzer Zeit tiefe Entspannung zu

erfahren.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine

Matte, eine Decke, ein kleines Kissen und

warme Socken mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3117

Sandra Fischbach

10 Treffen, Do, 18.00-19.30 Uhr, ab 20.09.2012

Gemünden-Nieder-Gemünden,

Kindergarten Siebenstein, Feldastraße 56

76,70 EUR (E)

Kostenerstattung für

Präventionskurse

nach § 20 SGB V

Autogenes Training im Alltag

und Psychohygiene

Besserer Umgang mit Stress

Autogenes Training ist eine Lebenshilfe. Ein

Gegengewicht in einer Zeit, in der das innere

und äußere Gleichgewicht aus allen Fugen

zu geraten droht. Ein Angebot für alle, die

mehr Ausgeglichenheit, Konzentration,

Ruhe und Harmonie im Alltag finden möchten.

Wir beschäftigen uns mit bewusster

Entspannung nach Dr. Schulz. Die Kurse

sind auf wenige Teilnehmer begrenzt, so

dass eine individuelle Beratung und Betreuung

gewährleistet ist.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine

Matte, eine Decke, ein kleines Kissen und

warme Socken mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3118

Gabi Kipper-Czerwinka

8 Treffen, Di, 20.00-21.30 Uhr, ab 30.10.2012

Herbstein, Frh.-v.-Stein-Schule, Aula

61,50 EUR (E)

Autogenes Training im Alltag

und Psychohygiene

– für Wiederholer und Fortgeschrittene –

Bei diesem Kurs vertiefen wir Grundstrukturen

aus dem 1. Kurs und beschäftigen uns

intensiver mit der Atmung. Dann werden wir

feststellen, dass Farben eine bestimmte

Heilkraft haben und dies in Theorie und

Praxis üben (Farbenlehre - Goethe).

Der Kurs ist für Teilnehmer/innen gedacht,

die meine Grundkurse besucht haben.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3119

Gabi Kipper-Czerwinka

8 Treffen, Mo, 20.00-21.30 Uhr, ab 24.09.2012

Herbstein, Frh.-v.-Stein-Schule, Aula

61,50 EUR (E)

www.vhs-vogelsberg.de

Die Teilnahme an ausgewählten Präven tionskursen in diesen Bereichen:

Bewegung, Stressbewältigung/Entspannung,

Ernährung und Suchtmittelkonsum

kann unter bestimmten Voraussetzungen von Ihrer Krankenkasse

gefördert werden. Ihre Krankenkasse entscheidet, ob der von Ihnen gewählte

Kurs bezuschusst wird.

Wenden Sie sich bitte vor Kursbeginn zur Klärung der Kostenübernahme

an Ihre Krankenkasse.

41

Karin Gröger

Fachbereichsleiterin

Gesundheit

Die Teilnahme an unseren Kursen

im Fachbereich „Gesundheit“ stärkt

die Eigenverantwortlichkeit und die

Selbstwahrnehmung für die persönliche

Gesundheit.

Die Teilnehmer erhalten grundlegende

Informationen zum jeweiligen

Kursthema und lernen, die

Vorsorgemaßnahmen, Übungen

etc. für den eigenen Alltag selbst

umzusetzen.

Wenn aus der Beschreibung der

einzelnen Kurse nichts weiter hervorgeht,

sind unsere Kurse für Teilnehmende

jeden Alters und ohne

besondere Vorkenntnisse zugänglich.

Dozenten gesucht

Für unseren Fachbereich Gesundheit

suchen wir qualifizierte Dozentinnen

und Dozenten. Wir freuen

uns auf Ihre Bewerbung.


Yoga in den Wechseljahren

Mit Yoga in den Wechseljahren

die eigene Balance finden

Typische Wechseljahrsbeschwerden wie

Hitzewallungen, Reizbarkeit, Kopfschmerzen

und Schlafstörungen können sich durch

regelmäßiges und ausdauerndes Üben verringern

oder ganz auflösen. An diesem Tag

werden wir uns ein Programm für das tägliche

Üben erarbeiten.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, 2 Dekken,

warme Socken, Tagesverpflegung und

Wasser mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3120

Ilona Hohl

1 Treffen, Sa, 09.30-16.30 Uhr, 24.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

36,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 19.11.2012

Yoga

Gesundheit

Yoga

Yoga ist ein ganzheitlicher Gesundheitsweg

zur Harmonisierung von Körper, Geist und

Seele. Eine Vielfalt von Körper-, Atem- und

Entspannungsübungen führen zu mehr Körperbewusstsein.

Die Muskeln und Sehnen

werden gekräftigt, die Wirbelsäule, das Knochensystem

sowie die Funktion der inneren

Organe und das Nervensystem werden

gestärkt. Die Yogapraxis hat das Ziel, ein

Gleichgewicht zwischen Aktivität und Ruhe

zu erreichen und das Wohlbefinden zu

steigern.

Bitte bringen Sie zu allen Yoga-Kursen eine

Matte, dicke Decke, Kissen, Handtuch,

bequeme Kleidung, dicke Socken und Wasser

mit!

VORMITTAGSKURSE

D3121

Anneli Dahmer

10 Treffen, Mo, 10.00-11.30 Uhr, ab 10.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

46,- EUR (E)

D7312

Sabine Stutz

6 Treffen, Di, 09.30-11.00 Uhr, ab 18.09.2012

Romrod, Mehrgenerationenhaus, Alsfelder Str. 1

50,- EUR (E)Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3122

Inge Rost-Reichert

8 Treffen, Do, 10.00-11.30 Uhr, ab 06.09.2012

Ulrichstein, Bürgerhaus, Gesellschaftsräume

46,- EUR (E) Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

ABENDKURSE

D3123

Sabine Stutz

10 Treffen, Mo, 17.45-19.15 Uhr, ab 10.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22 –

Gesundheitsraum (2. OG)

57,50 EUR (E) Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3124

Sabine Stutz

10 Treffen, Mo, 19.30-21.00 Uhr, ab 10.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22 –

Gesundheitsraum (2. OG)

57,50 EUR (E) Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3125

Claudia Ruppel

10 Treffen, Mi, 20.00-21.30 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22 –

Gesundheitsraum (2. OG)

46,- EUR (E)

D3126

Anneli Dahmer

10 Treffen, Mo, 19.30-21.00 Uhr, ab 10.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

46,- EUR (E)

D3127

Anneli Dahmer

10 Treffen, Mi, 20.15-21.45 Uhr, ab 12.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

46,- EUR (E)

D3128

Anneli Dahmer

10 Treffen, Do, 19.30-21.00 Uhr, ab 13.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

46,- EUR (E)

D3129

Anneli Dahmer

10 Treffen, Di, 19.30-21.00 Uhr, ab 11.09.2012

Herbstein, Helmut-von-Bracken-Schule,

Gymnastikhalle

46,- EUR (E)

D3130

Birgit Flato

12 Treffen, Mi, 18.15-19.45 Uhr, ab 29.08.2012

Kirtorf, ev. Kindergarten, Rabensbornweg 10

55,20 EUR (E)

D3131

Ilona Hohl

14 Treffen, Di, 16.30-18.00 Uhr, ab 04.09.2012

Mücke-Bernsfeld, DGH

77,- EUR (E)

E3131

Ilona Hohl

8 Treffen, Di, 16.30-18.00 Uhr, ab 15.01.2013

Mücke-Bernsfeld, DGH

44,- EUR (E)

D3132

Ilona Hohl

14 Treffen, Di, 18.00-19.30 Uhr, ab 04.09.2012

Mücke-Bernsfeld, DGH

77,- EUR (E)

42

E3132

Ilona Hohl

8 Treffen, Di, 18.00-19.30 Uhr, ab 15.01.2013

Mücke-Bernsfeld, DGH

44,- EUR (E)

D3133

Ilona Hohl

14 Treffen, Do, 18.30-20.00 Uhr, ab 06.09.2012

Mücke-Ilsdorf, DGH

77,- EUR (E)

E3133

Ilona Hohl

8 Treffen, Do, 18.30-20.00 Uhr, ab 17.01.2013

Mücke-Merlau, ev. Gemeindesaal

44,- EUR (E)

D3134

Ilona Hohl

14 Treffen, Do, 20.00-21.30 Uhr, ab 06.09.2012

Mücke-Ilsdorf, DGH

77,- EUR (E)

E3134

Ilona Hohl

8 Treffen, Do, 20.00-21.30 Uhr, ab 17.01.2013

Mücke-Merlau, ev. Gemeindesaal

44,- EUR (E)

Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene

D3135

Iris Oesterheld

10 Treffen, Mo, 19.30-21.00 Uhr, ab 24.09.2012

Schlitz, Dreifelderhalle, Zuschauereingang

46,- EUR (E)

Yoga für Fortgeschrittene

D3136

Beate Mathes

12 Treffen, Mo, 17.30-19.00 Uhr, ab 03.09.2012

Schlitz, Dieffenbach-Schule, Mehrzweckraum

55,20 EUR (E)

Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene

D3137

Beate Mathes

12 Treffen, Mo, 19.15-20.45 Uhr, ab 03.09.2012

Schlitz, Dieffenbach-Schule, Mehrzweckraum

55,20 EUR (E)

D3138

Beate Mathes

12 Treffen, Di, 17.30-19.00 Uhr, ab 04.09.2012

Wartenberg-Angersbach, ev. Kindergarten,

Turnraum

55,20 EUR (E)

www.vhs-vogelsberg.de


Yoga und Entspannung

– Schnuppertag –

Einfachere Asanas (Yoga-Positionen) / Körperwahrnehmung

im Sitzen, Stehen und

Liegen.

Sanfte, manchmal rhythmische Bewegungen

und Atemgesten (Kriyas und Mudras)

lösen und befreien von Stress und stressbedingten

Verspannungen. „Meditation“

bedeutet, die eigene Mitte finden, im Gleichgewicht

sein!

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3139

Thomas Frischkorn

1 Treffen, Sa, 16.00-18.00 Uhr, 08.09.2012

Grebenau-Eulersdorf, Kindergarten-Tabaluga

10,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 04.09.2012

Sanftes Yoga für den Rücken

(Hatha Yoga)

für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Kursinhalte:

– sanftes Yoga für Schulter, Nacken und

Rücken mit Elementen der modernen

Rückenschule

– Atemübungen

– kurze Meditationen/Tiefenentspannung

D3140

Matthias Petri

15 Treffen, Mo, 18.20-19.50 Uhr, ab 03.09.2012

Homberg (Ohm), Grundschule, Aula,

Hochstr. 11

69,- EUR (E)

Hatha Yoga

– mittlere Anforderung

für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

D3141

Matthias Petri

15 Treffen, Mo, 20.00-21.30 Uhr, ab 03.09.2012

Homberg (Ohm), Grundschule, Aula,

Hochstr. 11

69,- EUR (E)

AUFBAUKURSE

D3142

Sonja Eichenauer

10 Treffen, Di, 18.00-19.30 Uhr, ab 11.09.2012

Grebenhain, Bürgerhaus

46,- EUR (E)

D3143

Sonja Eichenauer

10 Treffen, Di, 20.00-21.30 Uhr, ab 11.09.2012

Grebenhain, Bürgerhaus

46,- EUR (E)

Gesundheit

Feldenkrais / Qi Gong

Feldenkrais – Bewusstheit

durch Bewegung

Der Physiker und Judoexperte Dr. Moshé

Feldenkrais (1904 - 1984) verband auf einzigartige

Art und Weise naturwissenschaftliche

Erkenntnisse und Erfahrungen asiatischer

Kampfkünste zu seiner revolutionären

Lernmethode. Im Gruppenunterricht

„Bewusstheit durch Bewegung“ können

Spüren, Fühlen, Denken und Bewegen wieder

zu einer Einheit zusammenkommen. Die

Bewegung wird kraftvoll, geschmeidig und

mühelos. Die Methode ist für jeden geeignet,

der seinen Gesamtzustand und seine

Lebensqualität verbessern möchte und neugierig

ist, mehr über sich zu erfahren.

Bitte Decke, Matte und kleines festes Kissen

(oder Handtücher) sowie warme Socken

und warme bequeme Kleidung mitbringen!

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3146

Heike Möller

7 Treffen, Di, 18.00-19.15 Uhr, ab 23.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

64,50 EUR (E)

D3147

Heike Möller

7 Treffen, Do, 18.00-19.15 Uhr, ab 18.10.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

64,50 EUR (E)

D3148

Heike Möller

7 Treffen, Mi, 18.00-19.15 Uhr, ab 31.10.2012

Grebenau-Eulersdorf, Kindergarten-Tabaluga

64,50 EUR (E)

D3149

Matthias Giez

12 Treffen, Mi, 19.30-21.00 Uhr, ab 05.09.2012

Schlitz, Waldorfkindergarten, Ringmauer

167,- EUR (E)

Qi Gong für Einsteiger/innen

Workshop für Interessierte!

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Einstieg

in die beginnenden Kurse in Lauterbach

und Alsfeld ist möglich.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3150

Barbara Heinz

1 Treffen, Sa, 10.00-13.00 Uhr, 08.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22 –

Gesundheitsraum (2. OG)

27,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 04.09.2012

43

Qi Gong

Qi Gong ist ein Teil der traditionellen chinesischen

Medizin. Qi steht für Energie, Gong

bedeutet Üben und Zeit. Qi Gong besteht

aus sanften Übungsfolgen, die der Gesunderhaltung,

Kräftigung und Harmonisierung

dienen.

Meditative Atem- und Körperübungen im

Stehen oder Sitzen regulieren den Energiefluss

im Körper, aktivieren die Selbstheilungskräfte

und stärken Vitalität und Wohlbefinden.

Qi Gong empfiehlt sich für Menschen in

jedem Lebensalter. Besondere Voraussetzungen

sind nicht erforderlich.

Bitte in lockerer Kleidung oder Trainingskleidung

und warmen Socken/bequemen

Schuhen kommen und eine Decke oder

Matte mitbringen.

Qi Gong für Fortgeschrittene

Eine Teilnahme ist möglich nach Besuch

eines Kurses oder des Einführungskurses!

D3151

Barbara Heinz

10 Treffen, Mo, 18.30-20.00 Uhr, ab 10.09.2012

Lauterbach, Krankenhaus Eichhof, Vortragsraum

73,50 EUR (E)

D3152

Barbara Heinz

10 Treffen, Di, 18.00-19.30 Uhr, ab 11.09.2012

Alsfeld, Kulturhaus/Rambachhaus

in der Rambach 9 (rechts hinter Finanzamt)

81,- EUR (E)

Qi Gong

Qi Gong bedeutet soviel wie „Training der

Lebensenergie“. Die in diesem Kurs vermittelten

Gesundheitsübungen werden vorwiegend

im Stehen und in Fortbewegung,

manche auch im Sitzen ausgeführt. Sie sind

einfach erlernbar und für Menschen aller

Altersgruppen geeignet. Der Kurs kann

zugleich als Einstieg und Vorbereitung für Tai

Chi, das chinesische Schattenboxen, belegt

werden.

D3153

Beate Zulauf

10 Treffen, Do, 17.30-18.30 Uhr, ab 06.09.2012

Kirtorf, Gleentalhalle

31,- EUR (E)

D3154

Dr. Irmentraud Wich-Knoten

10 Treffen, Do, 19.00-20.30 Uhr, ab 13.09.2012

Schlitz, Dreifelderhalle, Zuschauereingang

76,70 EUR (E)


Gesundheit

Qi Gong / Tai Chi / Konzentration und Spiel für Kinder

Qi Gong nach den 5 Elementen

Die Lehre von den 5 Elementen - Wasser,

Holz, Feuer, Erde und Metall - und ihren

Zuordnungen zu den Jahreszeiten, den

Organen oder den Emotionen entstand

durch Naturbeobachtungen und ist ein Teil

der traditionellen chinesischen Medizin.

Der Kurs ist sowohl für Einsteiger in das

Qi Gong als auch für Erfahrene gedacht.

Wir erleben die grundlegenden Prinzipien

des Qi Gong und üben unter den Aspekten

der 5 Elemente. Wir werden im Stehen,

Gehen und Sitzen üben.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3155

Martina Sommer

10 Treffen, Di, 20.00-21.30 Uhr, ab 04.09.2012

Gemünden-Nieder-Gemünden,

Kindergarten Siebenstein, Feldastraße 56

57,50 EUR (E)

Qi Gong –

Pflege der Lebensenergie

In diesem Kurs lernen Sie Ruhe-Übungen,

Übungen aus dem Taiji-Qigong und die

8 Brokate kennen.

Der Kurs ist für alle Altersstufen geeignet

und erfordert keine besonderen Voraussetzungen.

Bitte bringen Sie warme Socken, bequeme

Kleidung und eine Decke oder ein Sitzkissen

mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3156

Claudia Kümmel

10 Treffen, Di, 19.30-21.00 Uhr, ab 04.09.2012

Ulrichstein, Innovationszentrum, Spiegelsaal

76,70 EUR (E)

Tai Chi Chuan und Qi Gong

Wir werden die grundlegenden Elemente

des Tai Chi Chuan anhand von Basisübungen,

diese auch aus dem Qi Gong erlernen.

Das Erlernen der ersten Teile der Form des

Stils der Lee-Familie wird ebenso Bestandteil

des Kurses sein wie Partnerübungen

und freie Bewegungen mit dem Energiefluss.

Der Kurs ist geeignet für Anfänger und

Wiedereinsteiger.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Tai Chi Aufbaukurs

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende,

die den Grundkurs „Qi Gong/Tai Chi“ schon

kennen. Semesterübergreifend arbeiten wir

an einer längeren Tai-Chi-Form. Da beide

Kurse direkt nacheinander stattfinden, können

Sie diese gut miteinander kombinieren

und erreichen so einen intensiveren Übungseffekt.

D3158

Beate Zulauf

10 Treffen, Do, 18.30-19.30 Uhr, ab 06.09.2012

Kirtorf, Gleentalhalle

31,- EUR (E)

Ki-Training (Ki=Energie/

Lebensenergie)

– Schnuppertag –

Die ursprünglich aus den japanischen

Kampfkünsten (z.B. Aikido) und dem Zen-

Buddhismus stammenden Übungen schulen

die Fähigkeit, Stress und Konflikte auf

ihren Ursprung zurückzuführen:

Körperwahrnehmung, Entspannung, präzise

Aktion. Jedes Training umfasst ein gutes

physisches Workout, Atemgesten, Meditation,

Tiefenentspannung.

Bitte bequeme Kleidung, Sportschuhe, ein

großes Handtuch und/oder eine Decke mitbringen!

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3159

Thomas Frischkorn

1 Treffen, Sa, 10.00-12.00 Uhr, 08.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

10,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 04.09.2012

5 Tibeter-Kurs

Die Übungen sind fünf Körperübungen

(Riten), die vor ca. 2000 Jahren von Yogis

und tibetischen Lamas entwickelt wurden.

Jahrhunderte lang galten diese Riten in tibetischen

Klöstern als Geheimwissen für ein

langes und gesundes Leben in geistiger

Wachheit. Sie sind eine Reihe von Bewegungsabläufen,

die dem Yogasystem entstammen.

Diese fünf einfachen Übungen

können von jedem Teilnehmer/jeder Teilnehmerin

unabhängig von Alter und Beweglichkeit

erlernt werden. Sie erfordern täglich ca.

20 Minuten Zeit. Ihre Wirkung besteht z.B. in

der Steigerung der Vitalität, Stabilisierung

des Blutdrucks, Harmonisierung des Nervensystems,

Abbau von Stress und der

Kräftigung von Wirbelsäule und Muskulatur.

Bitte bringen Sie eine Decke und bequeme

Kleidung mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

44

Konzentrationsübungen

für Kinder 6 - 9 Jahre

Schulkinder sind vor große Entwicklungsaufgaben

gestellt. Sie pendeln zwischen auf

sich gerichtete Prozesse und auf Prozesse,

die auf die Außenwelt gerichtet sind.

In diesem Kurs wollen wir die Konzen -

tra tionsfähigkeit fördern.

In einer kleinen Gruppe üben wir, die äußere

Aufgabe mit unserer persönlichen Kraft und

der Gruppe in Harmonie zu bringen, was,

wenn es denn gelingt, erfrischt, belebt und

stärkt.

Bitte dicke Socken oder Gymnastikschuhe

und bequeme Kleidung mitbringen!

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3190

Gabriele Fröhner

6 Treffen, Mi, 14.30-15.30 Uhr, ab 19.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

31,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 14.09.2012

ICH.. DU.. WIR – „Komm lass

uns spielen“

Ein psychomotorisches Bewegungsangebot

für Kinder im Grundschulalter

Wahrnehmen, Bewegen, Erleben und Handeln

stehen im engen Zusammenhang mit

der Persönlichkeitsbildung unserer Kinder.

Im Laufe des Kurses werden Situationen

zum Bewegen, Spielen, Konstruieren und

Experimentieren geschaffen, bei denen die

Kinder ihre persönlichen Ressourcen neu

entdecken und in Kontakt mit Anderen und

der Umwelt treten können. Das Selbstbewusstsein

wird gestärkt und das soziale

Miteinander gefördert.

1. Elternabend: Montag, 03.Sept. 2012 um

19.30 Uhr, Oberwaldschule, Gymnastikhalle

2. Elternabend: nach Absprache gegen

Ende des Kurses

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3200

Andrea Fitzke

14 Treffen, 1. Elternabend: Mo, 19.30 Uhr,

03. 09. 2012

Kursbeginn: Do, 15.30-17.00 Uhr, 13.09.2012

Grebenhain, Oberwaldschule, Sporthalle

80,50 EUR (E)

D3157

Martina Sommer

10 Treffen, Do, 20.00-21.30 Uhr, ab 06.09.2012

Homberg (Ohm), Grundschule, Aula,

Hochstr. 11

57,50 EUR (E)

www.vhs-vogelsberg.de

D3170

Klaus Traut

1 Treffen, Sa, 10.30-14.00 Uhr, 24.11.2012

Lauterbach, Krankenhaus Eichhof, Vortragsraum

22,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 19.11.2012

Kinder des Kurses ICH.. DU.. WIR – „Komm

lass uns spielen“.


Kurse im Mehrgenerationenhaus Romrod

SMOG – Elternschule

Die SMOG-Elternschule vermittelt nicht

nur grundsätzliches Erziehungswissen

über die Entwicklung eines Kindes und

damit zusammenhängende Verhaltensweisen,

sondern bietet auch zahlreiche

Möglichkeiten, das Erfahrene zu Hause

auszuprobieren.

Wiederholte Übungen und die erfahrenen

Erziehungserfolge ermutigen die Teilnehmer,

eigene Gewohnheitshaltungen zu

überprüfen und sich umzustellen.

In dem Seminar werden u.a. folgende

Themen angesprochen:

. Gefühle der Kinder

. Streit und Kämpfe

. Soziale Kompetenz

. Konsequenzen

. Selbstverantwortliches Handeln

. Kommunikation

. Problemlösung

. Lob des Kindes

Dieses Angebot ist eine Kooperation der

vhs des Vogelsbergkreises und den Vereinen

SMOG e.V. und Jollydent e.V. und

richtet sich an alle Eltern, die ihre Erziehungskompetenzen

steigern und das

Familienleben sinnvoll gestalten wollen.

D1603

Heike Heil

5 Treffen – Termin richtet sich nach den Wünschen

der Eltern –

eine Anmeldeliste liegt im Kindergarten und in der

Schule aus

Romrod, Mehrgenerationenhaus, Alsfelder Str. 1

gebührenfrei

Surfen ohne Risiko?

Das Internet ist schon eine tolle Sache. Zu

allen möglichen Themen findet man Infos

und kann ganz schnell Briefe verschicken.

Auch andere Menschen kennen lernen

und mit ihnen reden - chatten, ist kein

Problem. Aber es gibt - wie überall - auch

im Internet Menschen, die Hintergedanken

haben. Sie bringen Kinder und

Jugendliche in peinliche Situationen

(sexueller Missbrauch, rassistische und

neonazistische Angebote, doppeldeutige

Suchbegriffe...) und nutzen sie aus. An

dem Informationsabend geht es nur am

Rande um technische Voraussetzungen

und die Funktionsweise des Internets. Sie

werden mit Sicherheitsregeln vertraut, die

Ihre Kinder im Internet einhalten sollten.

D7100

Martina Mohr-Gärtner

1 Treffen, Sa, 16.00-18.15 Uhr, 10.11.2012

Romrod, Grundschule, EDV-Raum

12,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 01.11.2012

Yoga-Vormittagskurs

Yoga dient zur Harmonisierung von Körper,

Geist und Seele. Eine Vielfalt von

Körper-, Atem- und Entspannungsübungen

führen zu mehr Körperbewusstsein.

Die Muskeln und Sehnen werden gekräftigt,

die Wirbelsäule, das Knochensystem

sowie die Funktion der inneren Organe

und das Nervensystem werden gestärkt.

Die Yogapraxis hat das Ziel, ein Gleichgewicht

zwischen Aktivität und Ruhe zu

erreichen und das Wohlbefinden zu steigern.

Bitte bringen Sie eine Matte, eine dicke

Decke, Kissen, bequeme Kleidung und

dicke Socken mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D7312

Sabine Stutz

6 Treffen, Di, 09.30-11.00 Uhr, ab 18.09.2012

Romrod, Mehrgenerationenhaus, Alsfelder Str. 1

50,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 12.09.2012

Wohlfühlzeit

Ich möchte Sie herzlich einladen, sich eine

Auszeit zu nehmen und den Alltag für

einige Stunden hinter sich zu lassen!

Wir wollen unseren Kreislauf durch Bewegung

etwas in Schwung bringen, unsere

Muskulatur kräftigen und dehnen, unseren

Magen mit einem gesunden, kleinen

Imbiss füllen und unsere Seele baumeln

lassen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen,

fragen Sie doch ihren Partner oder

eine(n) Freund(in), ob sie mitmachen

möchte, denn wir werden uns auch

45

Gesundheit

Kursangebot der Volkshochschule

des Vogelsbergkreises in Kooperation

mit dem Mehrgenerationenhaus Romrod,

Alsfelder Straße 1, Telefon 06636/917982,

E-Mail: mgh@romrod.de – Ansprechpartnerin: Melanie Merte

Sprechzeiten: Montag – Mittwoch von 09.30 – 11.30 Uhr

Freitag von 15.00 – 18.00 Uhr

gegenseitig mit einer Massage (in bekleidetem

Zustand) verwöhnen. So können

Sie befreit und entspannt, voller Energie in

die neue Woche starten!

Es besteht die Möglichkeit zum Ausklang

des Tages noch einen stimmungsvollen/

heiteren Film gemeinsam anzuschauen.

Ich freue mich auf eine entspannt bewegte

Zeit mit Ihnen!

Bitte mitbringen: Gymnastikmatte, Kissen,

Decke, Stoppersocken, Igelball, Walkingstöcke

(falls vorhanden).

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D7311

Utha Hansel

1 Treffen, So, 15.00-18.00 Uhr, 02.09.2012

Romrod, Mehrgenerationenhaus, Alsfelder Str. 1

15,- EUR (incl. Pausengetränke und einem kleinen

Imbiss)

Verbindliche Anmeldung bis: 29.08.2012

Süßes oder Saures

„Vom transsylvanischen Hexenfinger bis

zum ausgelösten Augapfelpunsch“

Mit dem richtigen Essen wird auch deine

Halloweenparty ein Kracher. Lass nicht

nur Eiter und Blut über dein Gesicht

laufen, sondern auch über dein Essen.

Wir werden schauriges Fingerfood und

grauenhafte Gerichte herstellen.

Bitte eine Plastikdose, Kochschürze,

Schreibblock und Stifte sowie 5,50 Euro

für Lebensmittel mitbringen!

D7370

Pamela Hörmann

1 Treffen, Mi, 17.00-20.45 Uhr, 24.10.2012

Romrod, Grundschule, Küche

11,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 22.10.2012

Die Anmeldungen zu allen o.a. Kursen

nimmt die Volkshochschule des Vogelsbergkreises

unter Telefon 06631/792 774,

E-Mail: info@vhs-vogelsberg.de oder

unter www.vhs-vogelsberg.de

oder das

Mehrgenerationenhaus Romrod,

Telefon 06636/917982,

E-Mail mgh@romrod.de

– Ansprechpartnerin: Melanie Merte,

entgegen.


Stepp Aerobic und

Bauch-Beine-Po

Gesundheit

Stepp / Aerobic / Pilates

Stepp Aerobic und Bauch-Beine-Po sind

eine Kombination zur Kräftigung von

Problem zonen:

– klassisch

– effektiv

– gewebestraffend

– muskelaufbauend

mit und ohne Hilfsmittel.

Der Unterricht beinhaltet ein leichtes Ausdauertraining

im optimalen Fettstoffwechselbereich.

Abwechslungsreiche Übungen

rund um und mit dem Stepp sowie ein

abschließendes Stretching runden die Stunde

ab.

Bitte bringen Sie eine Matte oder Decke, ein

Handtuch und eine Flasche Wasser mit.

D3201

Claudia Gessner

10 Treffen, Fr, 20.00-21.00 Uhr, ab 07.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

38,50 EUR (E) - Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Stepp Aerobic und

Bauch-Beine-Po – alle –

D3202

Tatjana Sercis

10 Treffen, Di, 19.00-20.00 Uhr, ab 04.09.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule,

Mehrzweckraum

31,- EUR (E)

Stepp Aerobic und

Bauch-Beine-Po (Anfänger)

D3203

Tatjana Sercis

10 Treffen, Mi, 19.00-20.00 Uhr, ab 05.09.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule,

Mehrzweckraum

31,- EUR (E)

Stepp Aerobic und Bauch-

Beine-Po (Fortgeschrittene)

D3204

Tatjana Sercis

10 Treffen, Mi, 18.00-19.00 Uhr, ab 05.09.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule,

Mehrzweckraum

31,- EUR (E)

Stepp Aerobic (Mittelstufe)

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3205

Claudia Gessner

10 Treffen, Fr, 18.45-19.45 Uhr, ab 07.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

38,50 EUR (E)

Salsa Aerobic

Salsa, Samba, Mambo und und und. Aerobic

zu lateinamerikanischen Rhythmen

spricht alle Leute an. Es transportiert ein

ganz bestimmtes Lebensgefühl. Die Bewegungen

kommen aus dem Bauch und setzen

sich bis in die Finger und Zehenspitzen

fort und vermitteln somit ein neues Körpergefühl.

Die Ziele sind:

– Spaß an der Bewegung

– Wohlbefinden und Stressabbau

– Verbesserung der Ausdauerfähigkeit und

Koordination

– Kräftigung wichtiger Muskelgruppen

– Lockerung und Dehnung von beanspruchten

Muskeln

Salsa ist mehr als Fitness! Es ist ein Gefühl

purer Lebensfreude

D3206

Tatjana Sercis

10 Treffen, Di, 18.00-19.00 Uhr, ab 04.09.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule,

Mehrzweckraum

31,- EUR (E)

D3207

Tatjana Sercis

6 Treffen, Do, 18.30-20.00 Uhr, ab 06.09.2012

Feldatal-Groß-Felda, Grundschule, Aula

27,60 EUR (E)

Body-Ballett

Das Body-Ballettprogramm verbindet Ballett

und Fitness basierend auf den klassischen

Ballettposen und -bewegungen.

Inhalte dieses Kurses:

1. Das ABC des Balletts

2. Haltungsschulung

3. Ballettworkout

4. Problemzonentraining mit Hilfe von Elementen

des klassischen Ballett

Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Bitte Turnschuhe und eine Matte mitbringen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3208

Tatjana Sercis

5 Treffen, Di, 20.00-21.00 Uhr, ab 04.09.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule,

Mehrzweckraum

15,50 EUR (E)

46

unter Berücksichtigung seiner körperlichen

Fähigkeiten und anatomischen Grenzen, ist

das Pilates-Training für Jung und Alt gleichermaßen

geeignet. In diesem Kurs lernen

die Teilnehmer die einzelnen Übungen und

Atemtechniken von Pilates kennen.

Bitte bringen Sie Sportkleidung, Matte oder

Decke, Handtuch, warme Socken und eine

Flasche Wasser mit.

D3210

Tatjana Sercis

10 Treffen, Mo, 16.30-17.30 Uhr, ab 03.09.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule,

Mehrzweckraum

31,- EUR (E)

Gesund mit Pilates

– Pilates mit Kleingeräten –

Das Pilates-Konzept mit seinen Prinzipien

besitzt für den Gesundheitssport einen

hohen Stellenwert. Durch spezielle Pilates-

Übungen werden Knochen und Gelenke

über die umliegende Muskulatur gestärkt.

Stabilisierung sowie Koordination der Muskulatur

in ihrem Zusammenspiel gefördert.

Durch Einsatz von Pilates-Bällen, Roller,

Bänder, Toningbällen ergibt sich eine gute

Erweiterung des Übungskonzeptes.

Bitte bringen Sie Sportkleidung, Matte oder

Decke, Handtuch, warme Socken und eine

Flasche Wasser mit.

D3211

Carina Hoffmann

15 Treffen, Mo, 19.00-20.00 Uhr, ab 03.09.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Aula

46,- EUR (E)

VHS_70x100_sw_qx8_V2_3 20.04.11 15:08 Seite 1

DA IST POWER

DRIN: AOK HESSEN

Die hessischen Volkshochschulen und die AOK Hessen

arbeiten auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung

zusammen. Wir bieten unseren Versicherten finanzielle

Beteiligung an anerkannten Gesundheitskursen zu:

• Bewegung

Rückenschule

Wirbelsäulengymnastik

Walking/Nordic Walking

Aqua-Training/-Jogging

Beckenboden

Pilates

• Ernährung

Gewichtsreduktion

Die von Joseph Pilates vor 70 Jahren ent-

Gesunde Ernährung

wickelte Trainingsmethode liegt voll im Trend

• Entspannung/

und begeistert heute immer mehr Men-

Stressbewältigung

schen. Die ausgefeilte Mischung aus Kör-

Autogenes Training

perbeherrschung, Atemtechnik und Ent-

Hatha-Yoga, Qigong und

VHS_130x105_sw_qx8_V2_3 20.04.11 15:06 Seite 1

Taijiquan

spannung verbessert sowohl die Kondition,

Progressive Muskelentspannung

als auch die Koordination und stellt somit

• Raucherentwöhnung

eine wunderbare Alternative zur bisher

gewohnten Gruppengymnastik dar. Durch AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen

die sehr individuelle Möglichkeit der Übungs- Informationen rund um die Gesundheit gibt es unter

abstimmung auf den einzelnen DA IST Teilnehmer, POWER www.aok.de/hessen DRIN: und www.vhs-bildung.de

www.vhs-in-hessen

AOK HESSEN

Die hessischen Volkshochschulen und die AOK Hessen arbeiten auf dem Gebiet

der Gesundheitsförderung zusammen. Wir bieten unseren Versicherten finanzielle


Pilates und Chiball

Fitness-Mix / Gymnastik / Drums Gesundheit

Alive ®

D3212

Marita Gies

15 Treffen, Di, 18.00-19.00 Uhr, ab 25.09.2012

Feldatal-Groß-Felda, Schule,

Lernwerkstatt Teppichraum

46,- EUR (E)

Fitness-Mix

Eine gute Fitness im konditionellen und

muskulären Bereich ist für alle Altersgruppen

enorm wichtig. Um dies zu erreichen

gehören ein fester Wille, ein paar Turnschuhe

und bequeme Kleidung dazu und schon

kann es losgehen. Die vielfältigen Möglichkeiten

eines modernen Fitnesstrainings lassen

sich überall umsetzen, z.B. Stepp-

Aerobic, Circle, Fitball, Theraband usw.

Beim Ausdauerprogramm bleiben wir vornehmlich

im Fettverbrennungsbereich, das

Krafttraining wird von Muskelkräftigungsübungen

mit und ohne Hilfsmittel bestimmt.

Abgerundet wird die Stunde durch ein Stretching.

D3215

Marita Gies

25 Treffen, Di, 20.00-21.00 Uhr, ab 25.09.2012

Lautertal-Meiches, DGH, Dirlammer Str. 1

76,70 EUR (E)

Gymnastik am Morgen

Fit und bewegt den Tag beginnen!

Übungen zur Kräftigung der Muskulatur und

zum Dehnen - auch für Anfänger geeignet.

Bitte bequeme Kleidung und Sportschuhe

mitbringen!

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3220

Renate Steinebach

12 Treffen, Di, 08.30-09.30 Uhr, ab 04.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

46,- EUR (E)

Fit in den Alltag

Sie lernen ein ausgewogenes Training mit

Entspannungs- und Bewegungsübungen

kennen, die u.a. einen positiven Einfluss auf

das Herz-/Kreislaufsystem, den Halte- und

Stützapparat, die Koordination sowie Grobund

Feinmotorik haben.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3221

Consuelo Peral Ruiz

10 Treffen, Do, 19.45-21.15 Uhr, ab 20.09.2012

Gemünden-Nieder-Gemünden,

Kindergarten Siebenstein, Feldastraße 56

57,50 EUR (E)

Drums Alive ®

Drums Alive ® ist ein neuer Trend in der

Gruppenfitness. Das ganzheitliche Workout

verbindet einfache aber dynamische Bewegungen

mit dem pulsierenden Trommelrhythmus.

Die ungewöhnliche Kombination

macht Spaß, bringt gute Laune, sorgt durch

die Ausschüttung von Glückshormonen für

Stressabbau. Es steigert die Herzfrequenz

und die Durchblutung wie bei einem Herz-

Kreislauftraining. Die Koordination und

Konzentration werden gesteigert und die

beiden Hirnhälften arbeiten besser zusammen.

Körper und Geist sind im Einklang. Für

Teil nehmer aller Altersklassen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3225 – SCHNUPPERTAG

Marita Gies

1 Treffen, Do, 20.15-21.15 Uhr, 20.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

3,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 17.09.2012

D3226

Marita Gies

10 Treffen, Do, 20.15-21.15 Uhr, ab 27.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

38,50 EUR (E)

Drums Alive ® 50+

D3227

Marita Gies

5 Treffen, Mi, 16.00-17.00 Uhr, ab 26.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

20,- EUR (E)

D3228

Marita Gies

8 Treffen, Fr, 15.30-16.30 Uhr, ab 28.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

31,- EUR (E)

Teilnehmerinnen des Kurses Fitness-Mix aus

Lautertal beim „Drums Alive ®“ mit Kursleiterin

Marita Gies

47

Dehngymnastik-Tiefenmuskulaturtraining

Callanetics

Der Kurs bietet eine ausgeglichene Gymnastik

für die Gesunderhaltung des gesamten

Körpers, wobei ein Schwerpunkt auf die

Erhöhung des Muskeltonus der Tiefenmuskulatur

gesetzt wird. Das Programm kennt

keine ruckartigen Bewegungsabläufe oder

schlagartigen Belastungen, sondern wirkt

durch die häufige Wiederholung der einzelnen

Bewegungen. Neben Übungen zur Ausdauer

und Flexibilität steht eine Schulung

der Koordination und Körperkontrolle im

Vordergrund. Schon wenige Stunden bewirken

die Erfahrung eines umfassenden,

neuen Körperbewusstseins.

Bitte bringen Sie Sportbekleidung und eine

Matte mit.

D3230

Renate Steinebach

13 Treffen, Do, 19.45-21.00 Uhr, ab 06.09.2012

Lauterbach, Krankenhaus Eichhof, Vortragsraum

55,- EUR (E)

Callanetics und mehr

D3231

Margot Listmann

15 Treffen, Di, 17.00-18.00 Uhr, ab 04.09.2012

Herbstein, Helmut-von-Bracken-Schule,

Gymnastikhalle

46,- EUR (E)

D3232

Margot Listmann

15 Treffen, Di, 18.15-19.15 Uhr, ab 04.09.2012

Herbstein, Helmut-von-Bracken-Schule,

Gymnastikhalle

46,- EUR (E)

Aktiver Rücken

Dieser Kurs bietet durch gezielte Kräftigung

der Rückenmuskulatur (und nicht nur der

Rückenmuskulatur) eine bessere Beweglichkeit

und Kraftausdauer, so dass Rücken-

und Gelenkprobleme nicht den Alltag

bestimmen. Dieses Rückentraining ist für

junge und junggebliebene Teilnehmer

bestimmt. Nicht nur im Alter meldet sich der

Rücken. Selbst bei Schülern/Studenten und

im Arbeitsalltag stehenden Personen muss

der Rücken einiges leisten! Durch Dehnungs-

und Mobilisationsübungen des

Rück ens wird die Muskulatur gelockert. Sie

haben danach ein gutes Gefühl, etwas für

sich und ihre Gesundheit getan zu haben.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3233

Claudia Gessner

10 Treffen, Do, 20.00-21.00 Uhr, ab 06.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22 –

Gesundheitsraum (2. OG)

38,50 EUR (E)


Gesundheit

Rückenschule /Wirbelsäulengymnastik

Präventive Rückenschule

Vitalität – Stabilität – Prävention

Mit funktioneller Rückengymnastik, Muskelaufbautraining,

Wahrnehmungsübungen

und wohltuender Entspannung wird der

Rücken gestärkt und ein Ausgleich für den

Rücken strapazierenden Alltag geschaffen.

Haltungsschulung, praxisnahe Tipps und

Informationen über rückenfreundliches Verhalten

geben Anregungen sich gesünder

und rückengerechter zu bewegen.

Mit gezielten Beckenboden-Übungen wird

dies noch konstruktiv unterstützt.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, dicke

Socken, eine Matte und ein Kissen mit.

Dieses Angebot ersetzt keine krankengymnastische

Behandlung - bei akuten

Beschwerden wird eine Rücksprache mit

dem Arzt empfohlen.

D3234

Barbara Heinz

10 Treffen, Mi, 09.30-11.00 Uhr, ab 12.09.2012

Schwalmtal-Brauerschwend, DGH

70,- EUR (E)

Bitte beachten sie auch unser Kursangebot

„Orientalischer Tanz – Präventive Rückenschule

– Entspannung“ – Kurs-Nr. D2901

auf Seite 59.

Wirbelsäulengymnastik

Gehören Sie auch zu den Menschen, denen

täglich der Rücken weh tut? Leiden Sie

unter Bewegungsmangel oder einseitiger

körperlicher Tätigkeit? Dann kommen Sie zu

uns in die Wirbelsäulengymnastik. Bei dieser

speziellen Gymnastik lernen Sie funktionelle

Übungen zur Dehnung und Kräftigung der

gesamten Rückenmuskulatur sowie des

Beckenbodens kennen. Aber nicht nur die

Gymnastik, sondern auch Entspannungsmethoden

und Elemente aus der Rückenschule

sind wichtige Bestandteile des Kurses.

Der Kurs ist keine Therapie. Im Zweifel

holen Sie bitte ärztlichen Rat ein.

Bitte bringen Sie Sportkleidung, eine Decke

oder Matte und rutschfeste Schuhe mit.

– VORMITTAGSKURSE –

D3241

Brigitte Zick

12 Treffen, Di, 08.15-09.30 Uhr, ab 04.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

46,- EUR (E)

D3242

Brigitte Zick

15 Treffen, Di, 09.30-10.45 Uhr, ab 04.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

57,50 EUR (E)

D3243

Brigitte Zick

15 Treffen, Mi, 08.15-09.30 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

57,50 EUR (E)

D3244

Brigitte Zick

15 Treffen, Mi, 09.40-10.55 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

57,50 EUR (E)

– ABENDKURSE –

D3245

Christel Parr

12 Treffen, Mi, 17.30-18.45 Uhr, ab 29.08.2012

Alsfeld, Brüder-Grimm-Schule, Turnhalle

46,- EUR (E)

D3246

Brigitte Zick

12 Treffen, Mo, 17.30-18.45 Uhr, ab 03.09.2012

Alsfeld, Erich-Kästner-Schule, Turnhalle

46,- EUR (E)

D3247

Brigitte Zick

12 Treffen, Do, 19.00-20.15 Uhr, ab 06.09.2012

Alsfeld, Erich-Kästner-Schule, Turnhalle

46,- EUR (E)

D3248

Doris Haberzettl

10 Treffen, Mi, 18.45-20.00 Uhr, ab 05.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

38,50 EUR (E)

D3249

Heidrun Tödt

6 Treffen, Mo, 19.00-20.00 Uhr, ab 03.09.2012

Freiensteinau, Kindergarten Arche Noah,

Rue de Tourouvre

23,- EUR (E) Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3250

Consuelo Peral Ruiz

8 Treffen, Di, 19.45-21.15 Uhr, ab 25.09.2012

Gemünden-Elpenrod, DGH

61,50 EUR (E) Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3251

Marion Bieneck

10 Treffen, Di, 15.30-17.00 Uhr, ab 04.09.2012

Homberg (Ohm), Grundschule, Turnhalle,

Hochstraße 11

46,- EUR (E)

D3252

Beate Zulauf

10 Treffen, Do, 19.45-21.15 Uhr, ab 06.09.2012

Kirtorf, Gleentalhalle

46,- EUR (E)

D3253

Christel Parr

12 Treffen, Mo, 19.45-21.00 Uhr, ab 27.08.2012

Feldatal/Groß-Felda, Grundschule,

Teppichraum

46,- EUR (E)

48

Wirbelsäulenfitness

Dieser Kurs wendet sich an alle, die präventiv

sinnvoll für ihre Gesundheit trainieren

möchten. Die Stunden beinhalten ein Warm

up, komplexe Übungen zur Gelenk- und

Wirbelsäulenstabilisation, zur Koordination

sowie Übungen zur Mobilisation. Der Kurs

ist keine Therapie bei akuten Beschwerden.

Bitte bringen Sie eine Gymnastikmatte,

Turnschuhe und warme Kleidung mit.

D3254

Susanne Pflanz, Ute Gohlke

10 Treffen, Fr, 09.00-10.15 Uhr, ab 07.09.2012

Schlitz-Queck, Kulturscheune

51,- EUR (E)

Reiten als Rückentraining

Wie kann Reiten nützen? Wann kann es

schaden? Wie kann ich meinen Aufenthalt

auf dem Pferd rückenfreundlich gestalten?

Worauf sollte ich achten?

Ein Seminar für Anfänger und Fortgeschrittene

- mit Übungen auf dem Pferd

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

D3255

Silvia Suckow

3 Treffen, Do, 18.00-19.45 Uhr, ab 06.09.2012

Lautertal-Hörgenau, Wiesenstraße 4

40,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 03.09.2012

Beckenbodentraining

für Frauen

Der Beckenboden ist die Basis unseres Körpers

und übernimmt eine wichtige Haltefunktion

für die Bauchorgane, speziell für die

Harnblase.

Ziel des Kurses ist es bei Blasenschwäche

durch gezielte Übungen die Beschwerden

zu reduzieren. Dadurch kann eine bessere

Lebensqualität im Alltag erreicht werden.

Weitere Schwerpunkte des Kurses sind Haltungs-

und Gymnastikübungen für Rücken

und Bauch.

Jede Kursstunde endet mit einer Entspannungseinheit.

Bitte eine Decke und 2 kleine Kissen mitbringen.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3256

Martina Rodemer

6 Treffen, Fr, 19.00-20.30 Uhr, ab 14.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

46,- EUR (E)


Gesundheit

Seniorengymnastik / Wassergymnasik / Lauftherapie

Wirbelsäulen-Ganzheitsgymnastik

für Senioren

Fitnessprogramm für Senioren/innen

Die Kraft, die Koordination sowie die Beweglichkeit

des Körpers sollten so lange wie möglich

erhalten bzw. altersgerecht trainiert werden.

Diese drei Punkte bilden das Fundament

dieses Kurses. In dieses Fundament fließen

weitere wichtige Trainingskonzepte ein:

– Sturzprophylaxe,

– Gesamtkörperkräftigung sowie die der

Extremitäten und deren Gelenke,

– propriozeptisches Training.

Sie lernen ein äußeres sowie auch ein inneres

Gleichgewicht des Körpers durch geeignete

Koordinationsübungen herzustellen.

All diese Übungsformen sind in den drei

oben genannten Punkten voll integriert und

werden seniorengerecht aufbereitet.

D3260

Brigitte Zick

12 Treffen, Mo, 09.30-10.45 Uhr, ab 03.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

46,- EUR (E)

Wirbelsäulen-Ganzheitsgymnastik

für Senioren

– Aufrecht bis ins hohe Alter –

Schwerpunkte dieses Kurses sind eine

maßvolle Rückengymnastik, Körperwahrnehmungsübungen

und Entspannungsübungen

mit Gleichaltrigen. Sie erhalten

Tipps und Anleitungen für den Alltag und

erfahren Wichtiges über die körperlichen

und seelischen Zusammenhänge. Die Übungen

sind so kombiniert, dass sie auch von

denjenigen gut ausgeführt werden können,

die nicht mehr so beweglich sind wie früher.

D3261

Doris Haberzettl

12 Treffen, Mi, 16.30-17.30 Uhr, ab 05.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20,

Gesundheitsraum 11, 1. Stock

36,80 EUR (E)

Ausflug der Gymnastikgruppe Grebenhain

nach Lauterbach.

Gymnastik zum Wohlfühlen

In diesem Kurs werden Fitness und Kondition

gefördert. Elemente aus der Rückenschule

helfen bei Schulter- und Nackenverspannungen

und kräftigen den Lendenwirbelbereich.

Auch für Knie und Hüften werden

schonende Kräftigungsübungen angeboten.

Zum Ausgleich stehen Stretching, andere

Bewegungsaktivitäten und Entspannungsübungen

auf dem Programm. Bitte bringen

Sie eine Matte oder eine Decke mit.

D3262

Christel Schweisgut

13 Treffen, Mi, 16.00-17.00 Uhr, ab 19.09.2012

Alsfeld-Eifa, Turnhalle

40,- EUR (E)

Rückenfitness und

Wirbelsäulengymnastik

Der Kurs bietet eine ausgeglichene Gymnastik

für die Gesunderhaltung des gesamten

Körpers. Schwerpunkte sind dabei Übungen

für die Muskulatur im Wirbelsäulenbereich

sowie Inhalte der „Rückenschule“.

Daneben gibt es Angebote zur Stabilisierung

und Förderung des Herz-Kreislauf-

Systems und der koordinativen Fähigkeiten.

D3263

Wolfgang Künstler

12 Treffen, Di, 15.00-16.15 Uhr, ab 11.09.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule,

Mehrzweckraum

56,80 EUR (E)

Gymnastik und Fitness

für Senioren/innen

Zu einem ausgewogenen Seniorentraining

gehören altersspezifische Entspannungs-

und Bewegungsübungen (positiver Einfluss

auf unser Herz- und Kreislaufsystem, den

Halte- und Stützapparat, bei Diabetes, Stärkung

des Immunsystems usw.). Koordination,

Grob- und Feinmotorik, Seniorenaerobic,

Stretching und Übungen für die geistige

Fitness runden das Angebot ab. Neben den

praktischen Elementen werden u.a. Themen

zur gesunden Lebensführung im Alter (z.B.

Ernährung allgemein und bei bestimmten

Erkrankungen) angesprochen und natürlich

auch über die Chancen geredet, die das

reifere Alter uns bietet.

D3264

Renate Günzel

12 Treffen, Mi, 14.30-16.00 Uhr, ab 05.09.2012

Antrifttal-Ruhlkirchen, Sporthalle

46,- EUR (E)

D3265

Christel Parr

15 Treffen, Di, 14.30-15.30 Uhr, ab 30.10.2012

Feldatal-Groß-Felda, Grundschule, Turnhalle

46,- EUR (E)

49

D3267

Andrea Fitzke

10 Treffen, Fr, 17.00-18.00 Uhr, ab 07.09.2012

Grebenhain, Oberwaldschule, Gymnastikraum

31,- EUR (E)

Lauftherapie: Laufen mit

Freude – Freude mit Laufen

Wir haben schon viel gelernt über bewusstes,

genussvolles Laufen und wünschen

uns, das Erlernte zu stabilisieren und zu

vertiefen. Zudem steht der Winter vor der

Tür mit der Schwierigkeit, dass die/der Einzelne

sich allein möglicherweise nur noch

schwer fürs Laufen motivieren kann. Hier

kann die Gruppe helfen. Wir befassen uns

gemeinsam weiter mit Wahrnehmung, Achtsamkeit

und Entschleunigung. Werden wir

dann vielleicht schon erleben, dass wir

durch das Laufen mit seinen zahlreichen

positiven Wirkungen auf unser seelisches

und körperliches Befinden dem November-

Blues etwas entgegensetzen können?

Interessentinnen und Interessenten für den

Kurs sollten 15 Minuten ununterbrochen

langsam laufen können.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3270

Ulrike Bachmann

5 Treffen, Mi, 18.30-19.30 Uhr, ab 05.09.2012

Romrod, Parkplatz, Waldrand oberhalb Wohngebiet

Krummacker

19,50 EUR (E)

Wassergymnastik

– Fitness im Wasser –

Die positive Wirkung des Wassers (durch

Auftriebskraft, Wasserwiderstand), kombiniert

mit einer gezielten Gymnastik, fördert

Muskelkraft, Ausdauer und Beweglichkeit

sanft und schonend.

Die Muskulatur wird gekräftigt und das

Gewebe gestrafft. Wenn Sie Kreislaufbeschwerden

haben, sollten Sie Ihren Arzt

fragen, bevor Sie an dem Kurs teilnehmen.

Bitte Badesachen und unbedingt Badeschuhe

mitbringen!

D3280

Tatjana Sercis

10 Treffen, Mo, 18.00-18.45 Uhr, ab 03.09.2012

Lauterbach, Hallenbad „Die Welle“

71,25 EUR (E)

D3282

Claudia Ruppel

10 Treffen, Mo, 20.00-20.45 Uhr, ab 03.09.2012

Lauterbach, Hallenbad „Die Welle“

71,25 EUR (E)

www.vhs-vogelsberg.de


Gesundheit

Naturheilkunde

Waveboard & Funwheels

für Kinder ab 5 Jahren

Der Trendsport-Hype hält weiter an. Zahlreiche

neue und wiederentdeckte Rollsportgeräte

sind auf den Straßen zu bestaunen. Mit

dem bekanntesten - dem Waveboard -

beschäftigen wir uns in der ersten Stunde.

Gewöhnungsübungen und Spiele erleichtern

den Einstieg. Fortgeschrittene kommen

bei weiteren Tricks und Tipps auf ihre

Kosten.

Im zweiten Teil haben die Kids dann die

Möglichkeit, das Erlernte weiter zu vertiefen

oder eine Auswahl an neuen - zumeist noch

unbekannten Trendsportgeräten - auszuprobieren

(z.B. Freeliner, Snakeboards,

Ripskates). Tipps gibt natürlich auch hier ein

erfahrener CITY SKATE Trainer.

Waveboards, Funsportgeräte sowie

Schutzausrüstung (Knie-, Ellbogen-, Handgelenkschutz

& Helm) werden von CITY-

SKATE gestellt. Eigenes Material kann aber

gerne mitgebracht werden.

D3285

Trainer des CITY SKATE-Teams

1 Treffen, Sa, 14.00.15.30 Uhr, 15.09.2012

Grebenhain, Oberwaldschule, Schulhof

20,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 10.09.2012

Meine homöopathische

Notfallapotheke

Nach einer kleinen Einführung in die Wirkungsweise

der klassischen Homöopathie

werde ich Ihnen erste 10 Arzneimittel vorstellen,

mit denen Sie Unfälle und Verletzungen

hilfreich begleiten können.

Bei Bedarf kann für 30,00 Euro eine Notfallapotheke

gekauft werden.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3401

Anja Kraus

1 Treffen, Sa, 10.00-16.00 Uhr, 17.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

30,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 12.11.2012

Bewusste Ernährung und

gesundes Abnehmen mit

Hypnose

Erfahren Sie in diesem Kurs, warum viele

Diäten nicht zum Erfolg führen, weil Ernährung

und Essverhalten von unserem Unterbewusstsein

gesteuert werden. Lernen Sie,

wie wir dauerhaft schlank bleiben und werden

und wie sich dabei das Wohlbefinden

Wellness, Sport und Spaß

Bade- und Saunavergnügen

• Riesenrutsche

• Wellenbad

• Saunabereich mit 4 finnischen Saunen,

Dampfbad, Solarien

Spaß und Badevergnügen

• Wellenrutsche

• Strömungskanal

• Massagedüsen

• Kleinkindbereich

• Beach-Volleyballfeld

• Freilandschach

Freizeitzentrum Lauterbach

36341 Lauterbach · Am Sportfeld · Infotelefon 06641/62729

Telefon während der Öffnungszeiten 06641/45 05

www.stadtwerke-lauterbach.de · www.lauterbach-hessen.de

50

und die Gesundheit stabilisieren. Lernen Sie

Hypnose und ihre Wirkung kennen. Erfahren

Sie Gruppenhypnose zum Abnehmen, zur

gesunden und bewussten Ernährung.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

E3401

Dirk Opitz

2 Treffen, Fr, 18.30-21.30 Uhr, 11.01.2013 und

Sa, 10.00-13.00 Uhr, 12.01.2013

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 23, 2. Stock

31,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 03.01.2013

Meine homöopathische

Hausapotheke

„Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden“.

Dieser Satz des Begründers der klassischen

Homöopathie Dr. Samuel Hahnemann,

der Arzt, Apotheker und Chemiker

war, beschreibt das Grundprinzip der

Homöopathie und erklärt auch den Unterschied

zur Schulmedizin.

Die Homöopathie bedient sich einer 200jährigen

Erfahrung im Umgang mit Arzneien,

deren Wechselwirkung und Problematik. Die

Homöopathie ist für alle diejenigen gedacht,

die eine natürliche Zusatz- und Alternativbehandlung

ihrer Krankheiten ohne schädliche

Nebenwirkungen wünschen. Sie ist auch zur

schonenden Behandlung von Kindern

geeignet.

In diesem Kurs soll die Wirkungsweise der

Homöopathie vorgestellt werden. Die wichtigsten

Mittel, die in einer Hausapotheke

sein sollten, werden ebenfalls vorgestellt

und besprochen.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3402

Consuelo Peral Ruiz

1 Treffen, Sa, 10.00-15.00 Uhr, 24.11.2012

Gemünden-Elpenrod, Örtenröder Str. 1

25,60 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 19.11.2012

Nahrhaftes und Heilsames

aus der Natur

Wanderung zum Schnitterinnenfest

Traditionell wurden Anfang August die heilwirksamen

Kräuter für den Winter gesammelt.

Wir verweilen an verschiedenen Pflanzen

und nehmen uns Zeit, einige zu ernten.

Körbchen und Stofftaschen bitte mitbringen.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3404

Anja Kraus

1 Treffen, Sa, 10.30-15.00 Uhr, 18.08.2012

Grebenau, Grillhütte am Schwarzbachteich

17,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 13.08.2012


Gesundheit

Pilzwanderung / Naturheilkunde / Kochen für Kinder

Schüßler-Salze: Wirkung und

Anwendung

Schüßler-Salze = „Salze des Lebens“ können

bei vielen Beschwerden zur Selbstbehandlung

angewendet werden und schaffen

ohne Nebenwirkungen Linderung und Besserung.

Ob Haarausfall, Erkältung, Blähungen

oder schlecht heilende Wunden, für

nahezu jedes Symptom gibt es das entsprechende

Salz...

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3405

Anne Bierwirth

1 Treffen, Sa, 10.00-12.30 Uhr, 24.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

11,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 19.11.2012

Angst besiegen – Mit Freude

leben – auch in der dunklen

Jahreszeit

Ständiger Stress, Unruhe und Angst - gerade

in der dunklen Jahreszeit - stören das

empfindliche Gleichgewicht in unserem Körper

und können uns krank machen, darum:

Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen

- auch wenn die Zeiten und Lebensumstände

nicht unbedingt einfach sind. Lernen Sie

auch in schwierigen Situationen gelassen

und ruhig zu bleiben und nicht in Panik zu

verfallen und mit Kräuterheilkunde und

Homöopathie auch große Herausforderungen

im Leben meistern zu können.

Dieses Seminar informiert Sie über verschiedene

naturheilkundliche Möglichkeiten, die

Ihnen helfen Ihre innere Ruhe und Stärke zu

bewahren und zu erlangen. Lernen Sie zu

entspannen und so Kraft zu tanken, gerade

dann, wenn Ihnen dies ganz unmöglich

erscheint.

Außerdem wird Karin Becker auch z.B. über

Therapien zur begleitenden Behandlung von

Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen

des rheumatischen Formenkreises usw.

ausführlich informieren.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3406

Karin Becker

1 Treffen, Mi, 19.00-21.30 Uhr, 07.11.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

10,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 30.10.2012

Pilzwanderung

Bei dieser Wanderung zum Herbstanfang

werde ich Ihnen einige essbare Pilzarten

unserer Wälder vorstellen und auch ihre giftigen

„Verwechsler“. Informationen über den

Nutzen der Pilze runden die Wanderung ab.

Wetterfeste Kleidung ist Vorraussetzung.

Bitte ein Messer und ein kleines Körbchen

mitbringen.

Teilnahme auf eigene Verantwortung!

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3407

Anja Kraus

1 Treffen, Sa, 10.30-15.00 Uhr, 22.09.2012

Grebenau, Grillhütte „Bernds Hütte“,

Hinter dem Sportplatz am See

17,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 17.09.2012

Pilzwanderung zum Herzberg

Bei dieser Wanderung zum Herbstbeginn

werde ich Ihnen einige essbare Pilzarten,

sowie ihre giftigen „Verwechsler“ vorstellen.

Informationen über den Nutzen der Pilze

sowie über ihre medizinische Verwendung

runden den Tag ab, der bei einer Mittagspause

auf der Burg Herzberg ausklingt.

Bitte tragen Sie wetterfeste Kleidung und

bringen Sie ein Körbchen und ein Messer

mit!

Teilnahme auf eigene Verantwortung!

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3408

Anja Kraus

1 Treffen, So, 10.00-16.00 Uhr, 23.09.2012

Grebenau-Bieben, Grillhütte Bieben

23,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 17.09.2012

Kochen macht Spaß –

für Kinder von 8 - 12 Jahren

Kochen macht Spaß und es ist auch gar

nicht schwer. Ich zeige euch Schritt für

Schritt wie es geht. Wir lernen Küchenregeln.

Vorsicht heiß!

Die Materialkosten in Höhe von ca. 5,00

Euro je Treffen werden direkt an die Kursleiterin

entrichtet.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Kinder

D3701

Barbara Brehm

6 Treffen, Mo, 15.00-16.45 Uhr, ab 03.09.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule, Küche

40,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 28.08.2012

51

Heidrun Tödt

Mein Profil: Seit 1990 bin ich Übungsleiterin

für Gesundheitssport und

seit 2008 Gesundheitsberaterin und

Fastenleiterin und biete für Vereine

und andere Institutionen meine Kurse

an. In unserer heutigen Zeit ist „Sport

und Gesundheit“ nicht mehr aus

unserem Sprachgebrauch wegzudenken.

Mein starkes Interesse an Ernährung,

Fasten, Bewegung und Entspannung

hat mich dazu bewogen,

den Kursteilnehmern meine Ziele wie

z.B. mit Leichtigkeit basisch Kochen

und Essen, Ernährung mit Freude

und Genuss, Spaß an Bewegung

und Entspannung, näher zu bringen.

Sportlich aktiv zu sein, eine gesunde

Ernährung, Bewegung an der

frischen Luft sowie Entspannung

und der richtige Schlafplatz sind für

mich eine wohltuende Herausforderung

und Freude, die ich gerne

an meine Kursteilnehmer/innen

an der vhs weitergeben möchte.

Ich freue mich sehr Sie kennen zu

lernen, um mit Ihnen eine bewegte,

entspannte, stressfreie und genussreiche

Zeit zu erleben.

Portrait…


Von Gemüsecity

nach Obsthausen

– Der Workshop für unsere kleinen

Chefköche ab 6 Jahren –

Die Kochmützen aufgezogen, die Kochschürzen

umgebunden und los geht das

große Kochabenteuer. Das Essen und Trinken

mit allen Sinnen entdecken. Fühlen,

schmecken, riechen, „was kommt da in

meinen Mund?“ Die Geschmacksproben

von Apfel bis Zitrone; der Anbau von Kräutern,

selber Mehl machen; das eigene Brot

backen, leckere Burger und Pizza machen

und so weiter...

In diesem Workshop wird die Ernährungspyramide

mal anders erklärt. Ihre Kinder

entdecken was lecker und gesund ist. Das

gemeinsame Kochen steht im Vordergrund.

In diesem Präventionskurs erhalten die

Kinder als Geschenk alle Rezepte und Kursinfos

über die Ernährungspyramide inkl.

Galadinner für 2 Erwachsene ihrer Wahl. Die

Gäste werden mit leckeren Gerichten der

Saison, die natürlich von den kleinen Chefköchen

selbst hergestellt wurden, überrascht.

Bitte eine Plastikdose, Schraubglas für

Suppen, Kochschürze, sowie pro Tag

5,00 Euro für Lebensmittel mitbringen.

D3702

Pamela Hörmann

3 Treffen, Do, 09.30-13.15 Uhr, 18.10.2012

Fr, 09.30-13.15 Uhr, 19.10.2012

Sa, 09.30-13.15 Uhr, 20.10.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Altbau, Küche

34,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 10.10.2012

D3703

Pamela Hörmann

3 Treffen, Do, 15.00-18.45 Uhr, 18.10.2012

Fr, 15.00-18.45 Uhr, 19.10.2012

Sa, 15.00-18.45 Uhr, 20.10.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Altbau, Küche

34,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 10.10.2012

Süßes oder Saures

Gesundheit

Kochen für Kinder und Erwachsene

„Vom transsylvanischen Hexenfinger bis

zum ausgelösten Augapfelpunsch“

Mit dem richtigen Essen wird auch deine

Halloweenparty ein Kracher. Lass nicht nur

Eiter und Blut über dein Gesicht laufen, sondern

auch über dein Essen. Wir werden

schauriges Fingerfood und grauenhafte

Gerichte herstellen.

Bitte eine Plastikdose, Kochschürze,

Schreib block und Stifte sowie 5,50 Euro für

Lebensmittel mitbringen!

D7370

Pamela Hörmann

1 Treffen, Mi, 17.00-20.45 Uhr, 24.10.2012

Romrod, Grundschule, Küche

11,50 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 22.10.2012

Basisch kochen und genießen

Säureüberschüssige Ernährung, Stress und

wenig Bewegung führen dazu, dass im Körper

immer mehr Säuren angehäuft werden.

Die Übersäuerung des Körpers verursacht

verschiedene Beschwerden. Besonders der

Darm wird durch hohe Säurelasten aus der

Nahrung in seiner Arbeit gestört. Haben Sie

das Gefühl, Sie müssten sich endlich einmal

gesünder ernähren, wissen aber nicht, wie

Sie den Einstieg schaffen? Bei diesem

Workshop lernen Sie mit basischen Lebensmitteln

und Leichtigkeit ein 4-Gänge-Menü

zu kochen und zu genießen.

Bitte bringen Sie ein Handtuch, Schürze,

Schneidbrett und Messer sowie für Reste

eine Plastikschüssel mit.

Die Kosten für die Lebensmittel in Bio-

Qualität betragen zwischen 8,00 und 12,00

Euro und werden mit der Kursleiterin direkt

abgerechnet.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3704

Heidrun Tödt

1 Treffen, Do, 18.30-21.30 Uhr, 27.09.2012

Grebenhain, Oberwaldschule, Küche

11,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 21.09.2012

Kräuterzauber in der Küche

Kräuter und Gewürze in der Küche

Kräuter und Gewürze erhöhen die Lust am

Essen und verzaubern Gerichte zu einem

besonderen Erlebnis. Jedes der Kräuter und

Gewürze hat sein spezielles Aroma und seinen

speziellen Geschmack - von süßlich bis

herb, von würzig bis scharf. So bringen Sie

Abwechslung in die Küche und haben

zudem eine gesundheitsfördernde Wirkung.

Die vielen aromatischen Verbindungen werden

meist als sekundäre Pflanzenstoffe

ernährungsphysiologisch positiv beurteilt.

Sie regen die Verdauungssekretionen an,

wirken antioxidativ und teilweise auch antibakteriell.

Sie können auch zur Prävention

bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitragen.

Wer Küchenkräuter einsetzt, kann zudem

bei vielen Rezepten Salz einsparen, ohne

dass der gute Geschmack verloren geht,

sondern, ganz im Gegenteil, sich ganz neue

Geschmackserlebnisse auftun.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3705

Nadja Steckenreuter

1 Treffen, Fr, 19.00-21.30 Uhr, 28.09.2012

Wartenberg-Angersbach,

Mittelpunktschule, Küche

10,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 24.09.2012

52

Thailändische und

asiatische Küche

In Thailand kochen wir nicht nur thailändisch.

Wir kochen auch chinesich, laotisch,

vietnamesisch usw. In diesem Kurs werden

Sie lernen, wie die Thais kochen.

Kosten für Zutaten pro Abend 8,00 Euro

(direkt an die Kursleiterin zu entrichten).

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3706

Pathumporn Weicker

4 Treffen, Fr, 18.00-21.00 Uhr, ab 21.09.2012

Alsfeld, Geschwister-Scholl-Schule, Schillerstr. 3,

Küche, Raum 22

46,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 17.09.2012

Bitte beachten Sie auch unseren Sprachkurs

„Thailändisch A1.2 – Kursnummer

D4903 auf Seite 38.

Thailändischer Kochabend

Sie möchten eine andere Küche kennen

lernen. Bei mir lernen Sie Spezialitäten aus

Thailand kennen und erleben eine Vielfalt an

Geschmacksrichtungen. Wir werden

zusammen kochen und essen.

Kosten für Zutaten für diesen Abend ca.

8,00 Euro (direkt an die Kursleiterin zu entrichten).

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3707

Pathumporn Weicker

1 Treffen, Fr, 18.00-21.00 Uhr, 02.11.2012

Alsfeld, Geschwister-Scholl-Schule, Schillerstr. 3,

Küche, Raum 22

11,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 29.10.2012

Portugiesische

Weihnachtsbäckerei

www.vhs-vogelsberg.de

Haben Sie Lust beim gemütlichen Beisammensein

die reiche portugiesische Weihnachtsbäckerei

zu entdecken und z.B. einen

„Königskuchen“ (Bolo Rei) zu backen?

Dann lade ich Sie herzlich dazu ein.

Kosten für Zutaten 8,00 Euro (direkt an die

Kursleiterin zu entrichten).

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3708

Filomena Schneider

1 Treffen, Sa, 14.00-17.30 Uhr, 24.11.2012

Lauterbach, Schulzentrum Wascherde, Küche

13,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 20.11.2012


Historisch Kochen

im Vogelsberg

Entdecken Sie längst vergangene kulinarische

Genüsse mit Zutaten, die es schon

sehr lange im Vogelsberg und Umgebung zu

finden gibt. Die Küche des Mittelalters ist

vielseitig, schmackhaft und bietet einen

bereichernden Umgang mit heimischen Produkten.

Lassen Sie sich auf eine geschmackvolle

Reise mit mir ein!

Bitte ein Handtuch, Schürze, Schneidbrett

und Messer mitbringen.

Die Kosten für die Lebensmittel von ca.

12,00 Euro pro Abend werden direkt an die

Kursleiterin entrichtet.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D3710

Tatjana Junker

3 Treffen, Mi, 18.00-21.00 Uhr, ab 31.10.2012

Herbstein, Frh.-v.-Stein-Schule, Küche

34,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012

Werben

im vhs-Programmheft?

Sie haben Interesse

an einer Anzeige in

unserem Programmheft?

Setzen Sie sich mit uns

in Verbindung.

Unser Programmheft

wird in einer Auflage

von 10.000 Exemplaren

im gesamten Kreisgebiet

verteilt.

?

?

Gesundheit

Ernährung / Kochen für Kinder

Kochen lernen – Grundkurs

In diesem Kurs werden die Grundbegriffe

des Kochens erklärt.

Wie putzt man Gemüse und Salat richtig,

welche Gartechnik (Kochen, Schmoren,

Braten, Dünsten) ist für welches Gericht

geeignet, wie stellt man eine Soße ohne

Fertigprodukte her... ?

Wir bereiten einen Fisch zu und filetieren ihn,

stellen eine leckere Vinaigrette für den Salat

her und garen unser Rindersteck auf den

Punkt. Und auch das Dessert, vielleicht ein

leckeres Mousse, darf nicht fehlen.

Alle diese Fragen werden anhand einfacher

Gerichte erklärt und ausprobiert.

Die Materialkosten für diesen Abend betragen

ca. 20,00 Euro und werden mit dem

Kursleiter direkt abgerechnet.

D3711

Eric Schader

1 Treffen, Do, 18.00-22.00 Uhr, 27.09.2012

Alsfeld, Max-Eyth-Schule, In der Krebsbach,

Küche, Raum 120

12,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 21.09.2012

Schnelle Küche

für den Feierabend

Feierabend! – Jetzt noch kochen?

Wir nehmen uns die Zeit und entdecken, wie

viel Freude es macht, für sich selbst oder

auch für Freunde einfach zubereitete Mahlzeiten

mit frischen Zutaten ohne viel Zeit und

Aufwand zu kochen.

Sie erhalten nebenbei viele Anregungen und

Tipps, auch nach einem arbeitsreichen Tag

noch ohne Stress leckere Gerichte auf den

Tisch zu bekommen.

Die Materialkosten für diesen Abend betragen

ca. 10,00 Euro und werden mit dem

Kursleiter direkt abgerechnet.

Bildung

schenken !

Haben Sie schon

einmal daran gedacht,

einen Kurs Ihrer

Volkshochschule zu

ver- schenken

Wir beraten Sie gerne !

?

53

?

?

D3712

Eric Schader

1 Treffen, Do, 18.30-21.30 Uhr, 08.11.2012

Alsfeld, Max-Eyth-Schule, In der Krebsbach,

Küche, Raum 120

9,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 02.11.2012

Kreatives Fingerfood

wenn Besuch kommt

In diesem Kurs lernen Sie eine Vielzahl von

Möglichkeiten kennen, Ihren Besuch kreativ

zu bewirten.

Köstliche Kleinigkeiten, ob süß oder herzhaft,

Häppchen, Canapès, Leckereien aus

dem Glas usw., die zu vielen Gelegenheiten

passen, werden dekorativ angerichtet.

Die Materialkosten für diesen Abend betragen

ca. 12,00 Euro und werden mit dem

Kursleiter direkt abgerechnet.

D3713

Eric Schader

1 Treffen, Do, 18.30-21.30 Uhr, 29.11.2012

Alsfeld, Max-Eyth-Schule, In der Krebsbach,

Küche, Raum 120

9,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 23.11.2012

Fasten für Gesunde

Fasten, also freiwilliger Verzicht auf Nahrung

für einen bestimmten Zeitraum, ist eine tiefgreifende

Erfahrung für Körper, Geist und

Seele.

Wir beginnen mit Entlastungstagen. Mit

Gesprächsrunden, Wanderungen, wohltuende

Massagen, Meditation, Malen, mit stillem

Wasser und Kräutertees werden wir die

Abende in dieser Woche gestalten.

Für einen leichteren Einstieg ins Fasten und

um Fastenkrisen zu umgehen oder abzuschwächen,

empfiehlt es sich aus Erfahrung

schon 2-3 Tage vorher mit der Fastenvorbereitung

zu beginnen. Der Verzicht auf

Genussmittel wie Alkohol, Kaffee, Nikotin

schon einige Tage vorher, erleichtert Ihnen

die Fastenzeit und bringt Ihnen mehr Freude

beim Fasten. Die Ernährung sollte leicht und

ohne tierische Produkte, mit viel frischem,

naturbelassenem Obst und Gemüse gestaltet

sein.

7 Treffen ab Mi, 18.30-20.30 Uhr, 31.10.2012

weitere Treffen zum Erfahrungsaustausch

und für Aktivitäten am 01.11./02.11./04.11.

von 14.00-17.00 Uhr mit einer Wanderung

/05.11./06.11.2012

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D3715

Nadja Steckenreuter

7 Treffen, 1. Treffen: Mi, 18.30-21.00 Uhr, 31.10.2012

weitere Treffen wie angegeben

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 22, 2. Stock

67,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 25.10.2012


Kultur

Schreibwerkstatt / Werken

KULTUR

Schreibwerkstatt – für

Jugendliche und Erwachsene

Henry Euler leitet seit nunmehr fünf Jahren

die Schreibwerkstatt der vhs Vogelsbergkreis.

Er ist ein bekannter Buchautor und

Kinderbuchillustrator (www.henryeuler.de).

In seinem Kurs geht es mit Hilfe von Fachliteratur

und Erfahrungen des Kursleiters

darum, wie man eine erfolgreiche Erzählung

oder einen Roman schreibt. Wie wird ein

Stufendiagramm aufgebaut (Plot), was

bedeutet Clustering, was macht eine gute

Beschreibung aus und wie funktioniert ein

Dialog? Auf Schwerpunkte der Kursteilnehmer/-innen

wird besonders eingegangen

(Fantasyroman, Krimi, Biographie, Kinderbuch

usw.). Jede/r Teilnehmer/-in sollte am

Ende des Kurses alle Kriterien für einen

guten Roman kennen und ein Stufendiagramm

auf der Grundlage seiner eigenen

Buchidee herstellen können. Es geht dabei

auch um Kreativbremsen und Schreibblokkaden,

sowie um die Frage, wie man ein

Buch an einen Verlag bringt. Grundlage ist

das Übungsheft „Literatur in zwei Tagen“,

das vom Kursleiter mit Hilfe von Fachliteratur

verfasst wurde und in jeder Schreibwerkstatt

ergänzt wird. Die Kursteilnehmer/innen

erhalten es kostenfrei. Dargestellt

werden auch die Kriterien für eine gute

Buchillustration.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D2001

Henry Euler

2 Treffen, Sa, 13.00-17.00 Uhr, 03.11.2012

So, 10.00-17.15 Uhr, 04.11.2012

Lauterbach, Atelier, Am Graben 76

52,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012

in Worten

Einführung in die Kunst

des Jonglierens

Wenn Sie schon immer mal das Spiel mit

der Schwerkraft ausprobieren wollten – hier

haben Sie die Gelegenheit dazu! An vier

Abenden erlernen Sie die Grundlagen des

Jonglierens mit drei Bällen und werden an

die Grundmuster der Balljonglage, die sogenannte

Kaskade herangeführt. Jonglieren

macht Spaß, fördert die Koordination und

Konzentration und ist eine wunderbare

Er frischung nach einem langen Arbeitstag.

Geboten werden Ihnen ideale Trainingsbedingungen,

zum Aufwärmen Warming-ups

aus dem Theatertraining und eine schrittweise

Anleitung, die Sie in die Kunst des

Jonglierens einführt.

Bitte bequeme Kleidung, Sportschuhe und

Getränke mitbringen.

Jonglierbälle können im Kurs erworben werden.

D2002

Thomas Rehm

4 Treffen, Mi, 19.00-21.00 Uhr, ab 05.09.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

45,- EUR (E)

Holzverarbeitung für

Hobbyschreiner

– für Anfänger und Fortgeschrittene –

Hier erlernen Sie die fachgerechte Verarbeitung

von Holz. Dazu gehören verschiedene

Grundtechniken, z.B. Schlitz, Dübel und

Zinkverbindungen, sowie das Arbeiten an

Maschinen. Sie können Werkstücke nach

Ihren Wünschen und Fähigkeiten herstellen.

Kosten für Material trägt jeder Teilnehmer.

Zusätzlich zur Kursgebühr fallen 8,00 EUR

für Schärfkosten und Kleinmaterial an, die

direkt beim Kursleiter zu bezahlen sind.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Geschenkgutschein

im Wert von €

einzulösen für ein frei wählbares Angebot aus dem Programm der vhs.

Unterschrift Ausstellungsdatum

54

D2201

Ulrich Bleßmann

12 Treffen, Di, 19.00-21.15 Uhr, ab 30.10.2012

Lauterbach, Bauhof, Vogelsbergschule,

Schreinerwerkstatt im Lehrbauhof

138,- EUR (E)

Intarsien – Einlegearbeiten in

Holz für Einsteiger/-innen

Anhand einfacher Motive kann die Technik

des Intarsienschneidens in kurzer Zeit erlernt

werden. Furniere verschiedener Holzarten

(ca. 03 mm stark) werden je nach Farbe und

Struktur von Ihnen in ein Motiv Ihrer Wahl

zusammengesetzt. Im Kurs lassen Sie sich

vom Holz inspirieren und fertigen aus den

Furnieren zusammengesetzte Bilder,

Schach bretter, Schranktüreinlagen und ähnliches

an. Der Umgang mit dem Intarsienmesser

wird bei einigen Übungsarbeiten

erlernt. Ziel ist die Fertigstellung von mindestens

einer Intarsie, in der auch der Verleim-

und Schleifvorgang sowie Lackierung einbezogen

sind.

Material wird gestellt und die Unkosten (ca.

10,00 EUR für die Erstausstattung) werden

vom Kursleiter eingesammelt.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D2202

Reinhold Rüsche

10 Treffen, Mo, 19.00-21.15 Uhr, ab 17.09.2012

Lauterbach, Bauhof, Vogelsbergschule,

Schreinerwerkstatt im Lehrbauhof

115,- EUR (E)

Denken Sie bitte daran:

Fernbleiben vom Kurs ist

keine Abmeldung!

Diesen Geschenkgutschein können Sie in der Geschäftsstelle der vhs erwerben

Dieser Gutschein mit der Nummer muss innerhalb von zwei Jahren eingelöst werden und ist nicht auszahlbar.


Modernes Mosaik:

Kleine Mosaikobjekte als

Weihnachtsgeschenke

Die Mosaiktechnik gehört zu den reizvollsten,

dekorativen Künsten seit Jahrhunderten.

Antonio Gaudí, einer der ungewöhnlichsten

Architekten des frühen 20. Jahrhunderts,

war dann Wegbereiter des modernen

Mosaiks. Er arbeitete mit abstrakten

Mustern, stilisierten Formen, mit Fundstükken

und Scherben. Dieses moderne Mosaik

ist Thema des Kurses.

Dieses Mal wollen wir kleine, prachtvolle

Mosaikobjekte erschaffen, die sich wunderbar

als Weihnachtsgeschenke eignen, wie

z. B. Dekosteine, glitzernde Kugeln, Kacheln,

kleine Spiegel, Kerzenständer, Windlichter,

Tonfiguren aus dem Gartencenter, Schalen

etc. Natürlich können auch größere Objekte

im Kurs begonnen werden, die Sie dann zu

Hause fertig stellen.

Der Spaß an der Mosaiktechnik beginnt

bereits beim Sammeln des farbenprächtigen

Materials. Der Vorbereitungsabend (Fr,

02.11.2012) dient der Ideenfindung, der

Sichtung des gesammelten Materials und

des Trägerstücks sowie der Besprechung

des nötigen Dazukaufs. Es steht Abbildungsmaterial

in großer Fülle zur Verfügung.

Der Kurs ist für Mosaikanfänger/innen ebenso

geeignet wie für „alte Hasen“. Jede/r wird

individuell betreut.

Bitte sammeln: Angeschlagenes Geschirr,

buntes, billiges Geschirr vom Flohmarkt,

Fliesenbruch vom Fliesenhändler, Tiffanyglasbruch,

Keramik- und Glasblättchen,

Muscheln, Spiegel- und Dekosteine etc.

Materialkosten für Kleber und Fugenmasse

werden im Kurs abgerechnet.

Teilnehmerzahl: 6-12 Personen

D2203

Heide Ellinghaus

4 Treffen, Fr, 19.00-20.30 Uhr, 02.11.2012

Fr, 19.00-21.15 Uhr, 16.11.2012

Sa, 10.00-16.00 Uhr, 17.11.2012

So, 10.00-15.00 Uhr, 18.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 13, 1. Stock

72,80 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 02.11.2012

Mosaik / Töpfern / Filzen

Töpfern

– für Anfänger und Fortgeschrittene –

In verschiedenen Aufbautechniken entstehen

individuelle Formen, Gefäße oder figürliche

Plastiken. Das Arbeiten mit Ton bietet

unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten, regt

die Fantasie an und entspannt. Für Anregungen

stehen natürlich auch Anschauungsobjekte

zur Verfügung. Materialkosten

(ca. 10 EUR) sind direkt an die Kursleiterin

zu zahlen.

Bitte bringen Sie ein Küchenmesser, ein altes

Geschirrtuch und einige Plastiktüten mit.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D2204

Kornelia Eiben

6 Treffen, Di, 19.00-21.30 Uhr, ab 11.09.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Töpferraum,

Raum 311

76,70 EUR (E)

Filzen

– Einstiegskurs –

Anfänger/-innen lernen, wie aus Schafwolle,

Schmierseife und warmem Wasser fast alles

formbar ist.

Bei der Herstellung von einfachen Filzbällen

bekommen Sie ein Gefühl für das Filzen.

Anschließend erlernen Sie das Flächenfilzen:

für Sitzkissen, Tischsets, Glasuntersetzer,

Applikationen oder als Wandbehang. Es

werden auch Tierfiguren, Filz-Perlen und

Filz-Blüten für Filzschmuck u.v.m. gefilzt.

Eigentlich ist Ihrer Fantasie (fast) keine Grenze

gesetzt. Ganz Geschickte oder weiter

Fortgeschrittene filzen sich eine Tasche oder

einen Hut.

Rohmaterial kann im Kurs erworben oder

selbst mitgebracht werden.

Materialkosten (je nach Verbrauch ab 6,00

Euro) sind direkt an die Kursleiterin zu entrichten.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D2301

Renate Fohry-Langstroff

2 Treffen, Fr, 18.30-21.30 Uhr, 09.11.2012

Sa, 14.00-17.00 Uhr, 10.11.2012

Lauterbach, Gymnasium, D06

30,70 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 02.11.2012

Bitte melden Sie sich

für alle Kurse und

Seminare schriftlich an,

da wir sonst eventuell

Veranstaltungen absagen,

die bei Ihrer Teilnahme

stattgefunden hätten.

55

Kultur

Kirsten Wegwerth

Fachbereichsleiterin

Kultur/Kreatives

Mit unseren kulturellen Veranstaltungen

- unseren Kursen, Vorträgen

und Studienreisen - wollen wir unseren

Beitrag zum kulturellen Leben

hier im Vogelsberg leisten. In unseren

Kreativkursen möchten wir Jung

und Alt ansprechen, sich selbst

wieder einmal kreativ zu betätigen.

Dabei richtet sich unser vielfältiges

Angebot sowohl an „Hobbykünstler“

als auch an Menschen, die ihre

„künstlerische Ader“ erst noch entdecken

wollen...

Je nach Kursthema kommen passende

Arbeitsformen zum Einsatz:

In der Regel werden Sie einzeln an

Ihren „Kunstwerken“ arbeiten, aber

auch der Austausch in der Gruppe

ist uns ein wichtiges Anliegen. Bei

Vorträgen freuen wir uns immer über

möglichst rege Beteiligung aus dem

Zuhörerkreis. Und beim Tanzen sind

Sie natürlich meist zu zweien !

Sofern keine besonderen Angaben

gemacht sind, benötigen Sie für die

Teilnahme an unseren Kultur- und

Kreativkursen keine besonderen

Voraussetzungen oder Vorkenntnisse.

Bitte beachten Sie aber eventuelle

Hinweise bei Ihrem jeweiligen

Kurs, was Kleidung, mitzubringende

Materialien etc. betrifft.


Portrait…

Frank Wagner

Kultur Textiles Gestalen / Basteln / Seifensieden

„Entdecke dich selbst!“ unter diesem

Motto steht meine Arbeit mit

Masken. In den Kursen möchte ich

die Teilnehmer ermutigen, ihre Kreativität

neu zu entdecken und auszuleben.

Hierbei greife ich auf die

Jahrhunderte alte Tradition der

Maske zurück. Sie dient uns als

Mittel, eigene innere Bilder lebend

werden zu lassen und mit ihnen zu

experimentieren.

Neben meiner Tätigkeit als Seminarleiter

arbeite ich als verhaltentherapeutischer

Ergotherapeut an einer

Klinik für Psychotherapie.

Zusätzlich zur intensiven Selbsterfahrung

und Ausbildung in der Maskenarbeit

verfüge ich über langjähri-

ge Erfahrungen in den Bereichen:

Therapiearbeit, Entspannungsverfahren,

Meditation, Bildhauerei

und der Arbeit mit schamanischem

Hintergrund.

Mehr Informationen zu meiner Arbeit

finden Sie unter

www.wagner-lebenskunst.de

Kreatives Sticken

In diesen Kursen können Sie verschiedene

Stick- und Häkelarten sowie Patchwork

kennen lernen: Häkeln, Kunststicken, Hardanger,

Ajourstickerei, Makrameestickerei,

Kreuzstich, Myreschka, Schattenstickerei,

Schwarzstickerei, Nadelmalerei, Gerstenkornstickerei,

Bargellostickerei, Hohlsaumstickerei

und Schwälmerstickerei.

Die Kurse finden einmal monatlich statt.

D2302

Ingrid Seipp

8 Treffen, Mi, 19.00-21.30 Uhr, ab 19.09.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Altbau, Raum

204

61,30 EUR (E)

D2303

Ingrid Seipp

8 Treffen, Do, 19.00-21.30 Uhr, ab 20.09.2012

Kirtorf, Schule

61,30 EUR (E)

Seidenschals aus der

Mikrowelle

Ein Kurs für Kinder ab 5 Jahren

mit Begleitpersonen.

Hier ist Kreativität gefragt: Wir fertigen fröhliche,

bunte, kleine und große Seidentücher

oder Schals in der Mikrowelle und lassen

uns überraschen, welche Muster dabei entstehen.

Ein Unkostenbeitrag von 3,50-6,00 EUR

(pro Tuch) für Farben, Stoff, Handschuhe

etc. wird im Kurs eingesammelt.

Mindestteilnehmerzahl:

6 Kinder (plus Begleitperson)

D2401

Renate Seifert-Rüsche

1 Treffen, Sa, 13.00-16.00 Uhr, ab 06.10.2012

Ulrichstein, Museum im Vorwerk

18,80 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 28.09.2012

Seifensieden

Seife selbst machen, ein spannendes Hobby.

Eine gute Naturseife kann viel mehr als nur

säubern. Sie pflegt mit ihren wertvollen Ölen,

hält den natürlichen Säureschutzmantel im

Gleichgewicht und ist eine Wohltat für Haut

und Haar. Naturseife ist vollständig abbaubar

und belastet nicht unsere Umwelt. Die

Basis des Seminars bildet die Einführung in

die theoretischen und praktischen Grundkenntnisse

der Kaltseifenherstellung und Sie

lernen, wie Sie nach verschiedenen Rezepten

aus wertvollen Pflanzenölen und duftenden

ätherischen Ölen Ihre eigenen Seifen

herstellen. Am Ende des Seminars werden

Sie Ihre individuell zusammengestellte Seife

mit nach Hause nehmen können.

Materialkosten von 8,00 bis 10,00 EUR werden

im Kurs direkt mit der Kursleiterin abgerechnet.

56

Bitte mitbringen: Schutzbrille, Gummihandschuhe

und Schürze (oder alte Kleidung).

Der Kurs ist nur für Erwachsene geeignet.

D2501

Bernadette Böhm

2 Treffen, Fr, 17.00-19.15 Uhr, 02.11.2012

Sa, 10.00-12.15 Uhr, 03.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

23,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012

Faszination Maske

– „Die vier Elemente“

Ein Kurs für Menschen, die die Magie

der Verwandlung erleben wollen.

Masken faszinieren und regen unsere Phantasie

an. Sie wecken unser Interesse oder

sie stoßen uns ab. Sie geben uns die Möglichkeit,

uns zu verwandeln. Ihre Magie lässt

innere Bilder zum Leben erwachen.

Im Kurs wollen wir uns der Magie der Maske

zuwenden, sie erkunden und erleben. Am

Vormittag reisen wir beim Klang der Trommel

in das Land der Träume und begegnen

dort den Wesenheiten der vier Elemente

(Feuer, Wasser, Erde, Luft). Anschließend

hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, zum

Element seiner Wahl eine Maske zu gestalten.

Am Nachmittag werden wir die Magie der

Verwandlung erkunden. In spielerischen

Übungen können wir uns den unterschiedlichen

Maskenwesen annähern. Anschließend

gibt es, im geschützten Rahmen der

Gruppe, die Möglichkeit sich auszuprobieren

und mit Neuem zu experimentieren.

Nach jeder Übung gibt es Raum, das erlebte

in Worten auszudrücken.

Am Ende des Kurses wird jeder Teilnehmer

mit neuen Anregungen und Erfahrungen in

seinen Alltag zurückkehren.

Bitte Decke und/oder Sitzkissen mitbringen.

Materialkosten in Höhe von 15,00 EUR sind

direkt an den Kursleiter zu entrichten.

D2502

Frank Wagner

1 Treffen, Sa, 10.00-19.00 Uhr, 03.11.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

31,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012


Herbstliche Tischdekoration

Sie wollen in diesem Jahr Ihre herbstliche

und vorweihnachtliche Tischdekoration selber

basteln und möchten von fachlicher Seite

kreativ unterstützt werden? Dann ist dieser

Kurs genau der Richtige für Sie. An zwei

Abenden erstellen Sie Tischlaternen aus verschiedenen

Papieren. Farblich sind hierbei

dem Geschmack keine Grenzen gesetzt.

Bastelvorlagen werden Ihnen zur Verfügung

gestellt. Sie werden über Farbkombinationen

und dazu passende Accessoires sprechen.

Zwei weitere Abende widmen sich dem

Basteln von Fröbelsternen. Jede/r Teil nehmer/-in

erhält eine individuelle Anleitung.

Bas tel material wird im Kurs zur Verfügung

gestellt. Die Materialkosten in Höhe von etwa

5,00-10,00 EUR sind an die Kursleiterin zu

bezahlen.

Bitte mitbringen: Schere, Lineal, Bleistift und

Kleber.

D2503

Ellen Repp

4 Treffen, Mo, 19.00-20.30 Uhr, 29.10.2012

Mo, 19.00-20.30 Uhr, 05.11.2012

Mo, 19.00-20.30 Uhr, 12.11.2012

Mo, 19.00-20.30 Uhr, 19.11.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule, Altbau,

Raum 104

31,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 22.10.2012

Portraitzeichnen mit Bleistift

und Kohle

– für Anfänger und Fortgeschrittene –

In diesem Kurs lernen Sie das Zeichnen von

Portraits mit Bleistift und Kohle. Wir erarbeiten

uns die Charakteristik und den konstruktiven

Aufbau der Proportionen des menschlichen

Kopfes sowie der Gesichtszüge. Des

Weiteren schauen wir uns die verschiedenen

räumlichen Ansichten des Kopfes an und Sie

werden schon nach kurzer Zeit erstaunt sein

über Ihre eigenen Erfolge.

Bitte mitbringen: Zeichenmaterial, Zeichenkohle

kann teilweise zum Selbstkostenpreis

bei der Kursleiterin erworben werden.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D2601

Svitlana Möller

10 Treffen, Do, 19.00-21.15 Uhr, ab 06.09.2012

Lauterbach, Gymnasium, D07

86,25 EUR (E)

Die Montagsmaler

Wenn Sie Zeichnen, Aquarellieren und/oder

Acrylmalen lernen wollen, sind Sie bei den

wöchentlichen Treffen der Montagsmaler

richtig. Auch wenn Sie mal- und zeichentechnisch

schon versiert sind, ist dies ein

Kurs für Sie. Ganz individuell, auf Ihre Bedürfnisse

und Wünsche abgestimmt, hilft Ihnen

die erfahrene Kursleiterin, Ihre eigenen künstlerischen

Ausdrucksmöglichkeiten zu entdecken

und zu erweitern.

Basteln / Zeichnen / Malen

Bitte Malmaterial mitbringen. Bei Fragen zur

Materialwahl berät Sie die Kursleiterin gerne

auch telefonisch vor Beginn des Kurses.

Teilnehmerzahl: 8-10 Personen

D2701

Veronika Lüdke-Paulshofen

10 Treffen, Mo, 18.30-21.00 Uhr, ab 03.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

95,80 EUR (E)

Pastellmalkurs

Die Pastellmalerei ist eine sehr alte Maltechnik.

Das Faszinierende an Pastellmalerei ist,

dass sie sehr leicht zu erlernen ist. Bei dieser

Technik wird fast nur mit den Fingern

gemalt. Lästiges Vor- und Nacharbeiten wie

Pinselauswaschen erübrigt sich, denn die

Pastellmalerei ist eine Trockenmaltechnik.

Auch Sie können schon am ersten Kursabend

ein fertiges Bild mit nach Hause

nehmen.

Materialkosten für alle Malutensilien betragen

8,00 EUR darin sind Farbe und Malgründe

enthalten.

Bitte an Malerkittel denken!

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D2702

Bernadette Böhm

2 Treffen, Di, 19.00-21.15 Uhr, 30.10.2012

Di, 19.00-21.15 Uhr, 06.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 12, 1. Stock

23,- EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 23.10.2012

Kreativ malen mit Erde,

Pigmenten und Acryl

Konservative Malmedien waren gestern! In

diesem Kurs werden mit Farben, Erden und

Sanden ausdrucksstarke Bilder entstehen.

Die außergewöhnliche Kombination von

natürlichen Farben und herkömmlichen

Kunstmaterialien setzt ganz bewusst auf

Kontraste und stellt doch eine wunderbare

Harmonie her. Gemalt wird sowohl mit den

Händen als auch mit Schwämmen und Pinseln.

Figürliche sowie abstrakte Motive sind

in dieser Technik umzusetzen - der Experimentierfreudigkeit

sind im Kurs keine Grenzen

gesetzt.

Beispiele dieser Technik waren bereits des

Öfteren auf den Titelseiten des Programms

der vhs Vogelsbergkreis zu sehen.

Malmaterial (ca. 15,00 EUR) kann im Kurs

erworben werden. Eigene Materialien, wie z.

B. verschieden körnige Sande und Acrylfarben,

können auch mitgebracht werden.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D2703

Ursula Porada

2 Treffen, Sa, 09.30-17.00 Uhr, 15.09.2012

So, 09.30-17.00 Uhr, 16.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 02 (EG)

76,70 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 07.09.2012

57

Kultur

Thomas Rehm

Ich bin Jongleur seit 1992. Ganz

besonders fasziniert mich die 3- und

4-Ball-Jonglage mit ihrem großen

Variantenreichtum.

1994 gründete ich zusammen mit

meinem Partner das Theater „Duo

Huckepack“. Es folgte eine einjährige

Fortbildung sowie Regiearbeit

bei Udo Berenbrinker am TAMALA-

Institut in Konstanz, der ältesten

Clownschule Deutschlands.

Als Schauspieler und Artist sammelte

ich in den darauf folgenden Jahren

mit dem Theater „Duo Huckepack“

in verschiedenen Produktionen

reichlich Auftrittserfahrung.

Seit 2004 erteile ich Gitarrenunterricht

in Schlitz.

Das spielerische Erlernen des Jonglierens

liegt mir in meinem Grundkurs

besonders am Herzen.

Portrait…


Kultur Malen / Gitarre

Grundkurs Aquarellieren

für Anfänger

Die schönsten Aquarelle werden von denjenigen

geschaffen, die ihr Medium kennen,

damit umgehen können und seine Unberechenbarkeit

auszunutzen verstehen. Sie

erlernen und üben verschiedene Grundtechniken

wie die Lasur-, Nass-in-Nass-Technik,

Nass-auf-Trocken-Technik und den Aufbau

verschiedener Farbtöne durch überlappende

Lasuren und durch Verdünnen der Farben.

Ziel dieses Kurses ist es, ein klassisches

Aquarell malen zu können.

Die Liste der mitzubringenden Materialien

erhalten Sie über die vhs-Geschäftsstelle

Tel. 06631 792-781 (V. Lanz-Winter).

Mindesteilnehmerzahl: 8 Personen

D2704

Madleen Adrian-Mohr

3 Treffen, Fr, 17.00-21.30 Uhr, 07.09.2012

Sa, 13.00-18.15 Uhr, 08.09.2012

So, 13.00-18.15 Uhr, 09.09.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 21a,

2. Stock

57,50 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 31.08.2012

Aquarellmalerei für

Anfänger/-innen und

Fortgeschrittene

An diesem Wochenende befassen wir uns

mit verschiedenen Aquarell-Maltechniken:

Lasurtechnik, Verlaufstechnik, Nass-in-Nass

und die Kombination unterschiedlicher

Techniken. Sie können die Motive nach Ihrer

eigenen Wahl aussuchen, z. B. Landschaft,

Stillleben, Blumenbilder oder Portrait. Entdecken

Sie Ihre eigene Kreativität und die

vielen Möglichkeiten in der Aquarellmalerei

und freuen sich über die Erfolge, die Sie an

diesem Kurswochenende erfahren.

Bitte bringen Sie Ihr Material (Zeichenpapier

oder Malblock, Aquarellfarben, Pinsel, Wasserbecher)

mit.

Teilnehmerzahl: 8-10 Personen

D2705

Svitlana Möller

2 Treffen, Sa, 12.00-16.00 Uhr, 06.10.2012

So, 12.00-16.00 Uhr, 07.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 21 (2. OG)

28,75 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 28.09.2012

Bei einigen unserer Kurse (insbesondere Wochenendkurse) finden Sie

den Hinweis „Verbindliche Anmeldung bis …“. Zu diesem Datum

entscheiden wir, ob der Kurs statt finden kann. Nach diesem Termin

sind kostenfreie Abmeldungen nicht mehr möglich. Sind im Kurs

noch Plätze frei, nehmen wir Ihre Anmeldung auch kurzfristig noch an.

Fragen Sie bitte bei uns nach, ob eine Teilnahme auch nach dem

verbindlichen Anmeldeschluss noch möglich ist!

58

Gitarre für Anfänger/-innen

In diesem Kurs lernen Sie Grundlagen des

Melodiespiels, des Solospiels und Begleitung

von Liedern mit Akkorden (Schlag- und

Zupftechniken) kennen. Notenkenntnisse

sind keine Voraussetzung, sondern werden

„nebenher“ erlernt. Der erste Kursabend ist

eine „Schnupperstunde“, ab dem zweiten

Abend benötigen Sie eine eigene Gitarre.

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne

unser Kursleiter beim ersten Treffen. Bei

ausreichender Teilnehmerzahl werden Folgekurse

angeboten.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D2800

Ralf Katzmann

15 Treffen, Do, 19.30-21.00 Uhr, ab 06.09.2012

Romrod, Grundschule, Aula

86,25 EUR (E)

Klassische Gitarre Teil II

Ein Musikinstrument spielen zu lernen ist

immer eine Herausforderung und in jedem

Alter möglich!

Dieser Kurs ist für Erwachsene gedacht, die

aufbauend nun ihre Fertigkeiten beim Spielen

nach Noten auf der Gitarre vertiefen und

ausbauen wollen. Interessierte Gitarrenspieler/-innen,

die nicht im ersten Kurs

waren und gerne diesen Anschlusskurs

besuchen wollen, können sich am ersten

Kursabend unverbindlich einen Eindruck

vom musikalischen Können der Gruppe

machen.

Bitte mitbringen: eine Gitarre und, falls vorhanden,

Gitarrentritt und Notenständer.

Anzuschaffen wäre für den Kurs noch „Die

neue Gitarrenschule, Bd. 1“ (ca. 16,00 EUR).


Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D2801

Sabine Georg

15 Treffen, Do, 19.30-21.00 Uhr, ab 06.09.2012

Homberg (Ohm), Gesamtschule,

Musikraum 012

86,25 EUR (E)

Die neue Gitarrenschule, Bd. 1

Faszination

Didgeridoo-Spielen

Kraftvoll, verspielt und ursprünglich

Die bassigen Vibrationen des Didgeridoos

wirken faszinierend, anregend und entspannend

zugleich.

Das archaische Instrument, ursprünglich

von den australischen Aborigines gespielt,

entführt in fantasievolle Traumwelten.

Die vielfältigen Klangvariationen, die oft an

Rufe von Ur-Tieren erinnern, können ganz

ohne Noten-Kenntnis auf einfache Weise

erzeugt werden. Untersuchungen belegen,

dass das Didgeridoo auch gegen Schnarchen

und Tinnitus wirkt.

Mit viel Spaß erlernen wir die einfache Spielweise

des Ur-Blas-Instruments.

Bitte eigenes Instrument, Wasser zum Trinken

und eine Decke mitbringen. Eine geringe

Anzahl von Didgeridoos kann beim Kursleiter

für je 5,00 EUR ausgeliehen werden.

Bitte den Bedarf vorher anmelden.

Didgeridoo – Anfängerkurs

Auf dem Programm stehen das Erlernen des

Grundtons, mit einfachen Übungen das Verstehen

und Umsetzen der Zikularatmung,

Mögliche Variationen des Grundtons, Aufbau

individuellen Rhythmus.

Teilnehmerzahl: 6-10 Personen

D2802

Martin Bierwirth

1 Treffen, Do, 19.00-22.00 Uhr, 27.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 11 (1. OG)

15,30 EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 20.09.2012

Didgeridoo

– Fortsetzungskurs

Digerido / Mundharmonika / Bauchtanz

In diesem Aufbaukurs stehen verschiedene

Spieltechniken, Double-Tonguing, Doodle-

Tonguing, das Einsetzen der Stimme, Nachahmung

von Tiergeräuschen, das Spielen

mit Multiphonics (den Grundton und einen

durch die Stimme erzeugten Ton parallel

spielen) auf dem Programm.

Das Beherrschen der Zirkularatmung ist für

diesen Kurs wünschenswert, aber nicht

zwingend erforderlich.

Teilnehmerzahl: 6-10 Personen

D2803

Martin Bierwirth

1 Treffen, Do, 19.00-22.00 Uhr, 11.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 11 (1. OG)

15,30 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 04.10.2012

Mundharmonika for everybody

– Einstiegskurs –

Die Mundharmonika findet als Melodie- und

Begleitinstrument weite Verbreitung von der

Volksmusik bis hin zu Blues, Country, Rock

und Pop. Wie kein anderes Instrument lässt

sie sich leicht überall hin mitnehmen und ist

vor allem einfach zu erlernen, weil keine

besondere Begabung oder Notenkenntnisse

vorausgesetzt werden. Die Mundharmonika

ist daher ein ideales Einsteigerinstrument.

In diesem Kurs werden die elementaren

Spieltechniken auf leicht verständliche Art

erklärt, wie die Architektur und Funktionsweise,

die Haltung, die Atmung, das Einzeltonspiel,

Akkorde und das Erlernen von

Liedern.

Für die Teilnahme am Kurs wird eine Diatonische-Mundharmonika

in der Tonart C

benötigt (Richter-Modell genannt). Soweit

möglich ist ein eigenes Instrument mitzubringen!

Sie können auch zu Beginn des Kurses

beim Kursleiter eine Mundharmonika für

25,00 EUR und Begleitbuch und CD für

15,00 EUR erwerben.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D2804

Dale King

1 Treffen, Sa, 10.00-16.00 Uhr, 13.10.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 11 (1. OG)

66,90 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 24.09.2012

Orientalischer Tanz –

Präventive Rückenschule –

Entspannung

Ein Wohlfühlkurs für Frauen

Entspannung, rückenschulorientiertes Training

sowie einfache Elemente des Orientalischen

Tanzes werden spielerisch eingesetzt,

um einerseits in ein positives und entspanntes

Körpergefühl zu kommen und andererseits

ein effizientes Training zu erlangen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Für

Frauen jeden Alters geeignet.

Bauchtanzgruppe von Leila Scholz, Homberg (Ohm)

59

Spezial

Bitte Iso-Matte und entsprechende Trainingskleidung

mitbringen.

D2901

Barbara Heinz

10 Treffen, Di, 19.30-20.30 Uhr, ab 11.09.2012

Alsfeld, Kulturhaus/Rambachhaus in der Rambach

9 (rechts hinter Finanzamt)

59,50 EUR (E)

Bitte beachten Sie auch unser Kursangebot

„Präventive Rückenschule“ auf der

Seite 48.

Bauchtanz

– für Fortgeschrittene –

Fortsetzung des Bauchtanzkurses vom letzten

Semester.

Bauchtanz ist die ideale Fitnessgymnastik

für Frauen jeden Alters. Frauen finden ihren

persönlichen Tanzstil, denn dieser Tanz ist

nicht auf ein bestimmtes Schönheitsideal

beschränkt. In diesem Kurs können die Teilnehmerinnen

in die Orientalische Musik und

Bewegungsweite eintauchen und ihren Alltagsstress

hinter sich lassen.

Neueinsteigerinnen mit Bauchtanzerfahrung

sind herzlich willkommen und können sich

am ersten Kursabend unverbindlich einen

Eindruck vom Leistungsstand der Gruppe

machen. Kontaktaufnahme mit der Kursleiterin

über die vhs-Geschäftsstelle.

Im Kurs wird zusätzlich noch eine Gebühr

von 5,00 EUR für Raummiete eingesammelt.

D2902

Leila Scholz

10 Treffen, So, 18.00-19.30 Uhr, ab 12.08.2012

Homberg (Ohm), Topfit Aerobic und Tanz,

Beuneweg 15

46,- EUR (E)

D2903

Leila Scholz

10 Treffen, So, 18.00-19.30 Uhr, ab 04.11.2012

Homberg (Ohm), Topfit Aerobic und Tanz,

Beuneweg 15

46,- EUR (E)


Bauchtanz für Kinder

(ab 9 Jahre)

Die rhythmischen Bewegungen kombiniert

mit orientalischer Musik bringen Lebensfreude

und balancieren Körper und Geist aus.

Beim Erlernen des Tanzes wird die Individualität

der Kinder entfaltet, das Gedächtnis

trainiert und die Koordination sowie die

räumliche Orientierung gefördert. In diesem

Kurs werden die Grundlagen des orientalischen

Tanzes beigebracht. Nach ersten

Grundbewegungen werden Schrittkombinationen

gelehrt, die am Ende zu einem Tanz

zusammengefügt werden.

D2904

Swetlana Stobbe

10 Treffen, Di, 16.00-17.00 Uhr, ab 18.09.2012

Feldatal-Groß-Felda, Grundschule, Aula

30,70 EUR (E)

Orientalischer Bauchtanz

für Frauen

Der Orientalische Tanz deckt alle fünf Fitnesskomponenten

zu einem gewissen Anteil

ab: In Kraft und Ausdauer, Schnelligkeit und

Beweglichkeit vor allem im Rumpf und fördert

die Koordination im ganzen Körper.

Zusätzlich steigert Tanzen zu schöner Musik

das körperliche Wohlbefinden und wirkt

positiv auf das Gemüt.

In diesem Kurs erarbeiten wir Basisfiguren,

einfache Schrittkombinationen, koordinieren

Arme, Hände, Füße und Hüften. Das Gelernte

setzen wir in einer kleinen Choreografie

tänzerisch um.

D2905

Swetlana Stobbe

10 Treffen, Do, 20.00-21.00 Uhr, ab 20.09.2012

Feldatal-Groß-Felda, Grundschule, Aula

30,70 EUR (E)

Bollywood-Dance

Spezial Tanz

Tanzen wie in modernen indischen Filmen!

Das ist der Trend! Bollywood - Dance ist

eine Mischung aus traditionellem indischen

Tanz, HipHop, Bauch-Tanz und klassischen

Tanzschritten. Die Bewegungen sind harmonisch,

bringen ein neues Körpergefühl und

vor allem viel Spaß. Also, das muss man

einfach ausprobieren!

Bitte Sportbekleidung mitbringen.

Teilnehmerzahl: 6-10 Personen

D2906

Tatjana Sercis

5 Treffen, Di, 20.00-21.00 Uhr, ab 30.10.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule,

Mehrzweckraum

25,60 EUR (E)

Country Line Dance

– für Fortgeschrittene –

Dieser Kurs baut auf bereits erlernten Tänzen

aus dem Frühjahrskurs auf. Sie werden

weitere Choreografien mit höherem Schwierigkeitsgrad

auf flotte und moderne Countrymusik

tanzen lernen.

Country Line Dance ist ein Formationstanz,

bei dem nach festgelegten Choreografien zu

diversen Musikstücken (z. B. Shania Twain,

Bellamy Brothers) Schrittfolgen erlernt werden.

Dieser Kurs eignet sich sowohl für

Anfänger als auch für frühere Teilnehmer/innen,

die ihre Kenntnisse auffrischen und

festigen wollen.

Bitte ein Handtuch und Getränke sowie feste

Schuhe (keine Turnschuhe!) mitbringen.

D2907

Christine Lehmann

10 Treffen, Do, 18.45-20.15 Uhr, ab 06.09.2012

Lauterbach, Eichberg-Grundschule,

Mehrzweckraum

55,80 EUR (E)

Gesellschaftstanz

in geselliger Form

Ein Tanzkurs ohne Altersbeschränkung:

Genießen und lernen Sie die Grundschritte

der Gesellschaftstänze (Rumba, Walzer,

Foxtrott, Cha Cha Cha usw.) in geselligen

Formen (Kreis, Square und Kontra, Line

Dance usw.) sowie alte und neue Tanzformen

aus aller Welt. Ein Partner wird nicht

benötigt, ebensowenig Vorkenntnisse.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D2909

Montserrat Duarri

8 Treffen, Mi, 19.00-20.30 Uhr, ab 05.09.2012

Mücke-Ilsdorf, DGH

55,- EUR (E)

Let’s dance –

für fortgeschrittene Tanzpaare

Fortsetzung des Kurses “Let’s dance” vom

letzten Semester: Die Grundschritte der Gesellschaftstänze

aus dem Weltprogramm werden

weiter geübt, verfeinert und ausgebaut.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

D2910

Regina Koch

8 Treffen, Fr, 18.00-19.30 Uhr, ab 21.09.2012

Kirtorf, Gleentalhalle

46,- EUR (E)

Freude am Tanzen –

Fortgeschrittenenkurs für Paare

Dieser Kurs setzt den Anfängerkurs für

Paare vom Herbst 2011 fort. Es werden nun

weitere Gesellschaftstänze hinzukommen,

u. a. der Wiener Walzer.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

60

D2911

Regina Koch

8 Treffen, Fr, 20.00-21.30 Uhr, ab 21.09.2012

Kirtorf-Ober-Gleen, DGH

61,30 EUR (E)

DiscoFox für Einsteiger

Ob Hochzeit oder Discoparty im Zelt – bei

fast allen Veranstaltungen mit Musik wird

besonders ein Tanz getanzt: DiscoFox. So

unterschiedliche Musikrichtungen wie deutscher

Schlager oder englischer Pop fordern

in gleichem Maße dazu heraus, paarweise

das Tanzbein zu schwingen. Neben Fragen

des Führens und Folgens vermittelt dieser

Kurs zunächst die Grundschritte (Ein- und

Ausdrehen, offene und geschlossene Tanzhaltung,

Platzwechsel).

Anmeldung wird paarweise empfohlen.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D2912

Linda Körner

2 Treffen, Fr, 19.00-21.00 Uhr, 21.09.2012

Sa, 17.00-19.00 Uhr, 22.09.2012

Alsfeld, Albert-Schweitzer-Schule (Oberstufe), Aula,

In der Krebsbach 10

23,80 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 14.09.2012

D2913

Linda Körner

2 Treffen, Fr, 19.00-21.00 Uhr, 02.11.2012

Sa, 17.00-19.00 Uhr, 03.11.2012

Alsfeld, Albert-Schweitzer-Schule (Oberstufe), Aula,

In der Krebsbach 10

23,80 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 26.10.2012

Tanzen für Einsteiger:

Let’s dance!

Tanzen – ein sportliches Hobby für Paare.

Dieser Kurs soll Ihr Interesse am Tanzen

wecken und gegebenenfalls früher erworbene

Kenntnisse der Gesellschaftstänze auffrischen.

Es werden Grundschritte in Standard-

und Lateinamerikanischen Tänzen

vermittelt.

Anmeldung wird paarweise empfohlen. Auf

Wunsch ist auch ein weiterführender Aufbaukurs

möglich.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

D2914

Linda Körner

3 Treffen, Fr, 19.00-21.00 Uhr, 09.11.2012

Sa, 17.00-19.00 Uhr, 10.11.2012

So, 17.00-19.00 Uhr, 11.11.2012

Alsfeld, Albert-Schweitzer-Schule (Oberstufe), Aula,

In der Krebsbach 10

29,30 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 02.11.2012

www.vhs-vogelsberg.de


SPEZIAL

KURSLEITERFORTBILDUNG

Kursleiter/-in an der vhs

„Modul I EPQ“

– Tageskurs –

Dieses Einführungsseminar wird allen

Kursleiter/-innen empfohlen, vor allem, wenn

sie das erste Mal an der Volkshochschule

unterrichten.

– Wie lernen Erwachsene?

– Wie gehe ich mit heterogenen Teilnehmern

und Erwartungen um?

– Wie gestalte ich die erste Kursstunde?

– Wie funktioniert die Volkshochschule?

D6000

Karin Gröger

1 Treffen, Sa, 09.30-14.45 Uhr, 18.08.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

gebührenfrei

Verbindliche Anmeldung bis: 10.08.2012

Anmeldung nur auf interne Einladung der vhs

möglich!

Denken – Handeln – Fühlen

aus Sicht der Hirnforschung

(EPQ Modul 4, Fachtag)

Dieses Seminar kombiniert die Vorträge

zweier Fachmänner mit praktischen Übungen.

Zum Inhalt gehören folgende Themen

und Thesen:

– Makroskopische und mikroskopische Sicht

auf das Gehirn

– Grundlagen von Lern- und Gedächtnisprozessen

– „Auf den Anfang kommt es an“ – frühkindliche

Entwicklung am Beispiel der Sprachentwicklung

Grundthesen

– Das Gehirn – das Organ des Lernens

– Das Gehirn – ein soziales Organ

– Wir sind unser Gehirn

Die beiden Referenten arbeiten und forschen

im Rahmen von „hi.bi.kus“ (Hirngerechte

Bildung in Kindergarten und Schule”), einem

Programm des Thüringer Kultusministeriums.

Veranstaltung des hvv – Einladungen werden

noch verschickt

D6001

Hans-Ulrich Kellner, Ulrich Mittelstädt

1 Treffen, Sa, 10.00-17.00 Uhr, 06.10.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

60,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 21.09.2012

Kursleiterfortbildung

Augenschule – Sehtraining –

Kursleiterfortbildung

Tageskurs

Die Augenschule ist ein Gesundheitsförderungsprogramm

u.a. für Personen mit Sehschwächen

oder verminderter Sehleistung

und Augenüberbelastung. Sie zielt auf die

Vermeidung nachlassender Sehkraft sowie

den Abbau von Stresssymptomen z.B. bei

überlasteten Augen, Kopfschmerzen und

Augenbrennen.

Die Teilnehmer erlernen Augenentspannungsübungen,

Massagetechniken und

Wahrnehmungsspiele. Diese sind insbesondere

bei einseitiger Belastung wie z.B. Bildschirmarbeit

und bei Tätigkeiten mit hoher

Augenbelastung wichtig.

Die Augenschule fördert die Augenfunktion

(Nah-Fern-Einstellung der Augen) sowie die

Sehkraft und vitalisiert den gesamten Sehorganismus.

D6002

Klaus Traut

1 Treffen, Sa, 10.00-16.30 Uhr, 03.11.2012

Lauterbach, Rimloser Str. 20, Raum 22, 2. Stock

25,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 23.10.2012

Für Kursleiterinnen und Kursleiter unserer

vhs gebührenfrei!

Körperenergiearbeit für

den Arbeitsalltag

Jeder Mensch besteht aus verschiedenen

Ebenen. Der Mensch ist ein einheitliches

Ganzes aus Körper, Seele und Geist. Wenn

alle diese Ebenen in Harmonie sind, sind wir

gesund. Es gibt viele Möglichkeiten und

Techniken um unsere Energien zu aktivieren

und Gesundheit zu fördern.

In diesem Kurs, haben Sie die Möglichkeit

unterschiedliche Übungen der Körperenergiearbeit

kennen zu lernen. Übungen aus

dem Shiatsu, Aktivierungs- und Entspannungsübungen

können Ihnen den Zugang

zu den eigenen Verspannungen ermöglichen

und durch geeignete Bewegungen

lösen.

Gemeinsam mit Anderen haben Sie die

Gelegenheit, sich zu spüren und einen

freudvollen Tag in Gemeinschaft zu erleben.

D6003

Consuelo Peral Ruiz

1 Treffen, Sa, 10.00-17.00 Uhr, 01.12.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 22

– Gesundheitsraum (2. OG)

25,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 20.11.2012

Für Kursleiterinnen und Kursleiter unserer

vhs gebührenfrei.

61

Spezial

Monika Schenker

Kommissarische Leiterin der

Volkshochschule

In der Rubrik Spezial weisen wir

Sie auf besondere Angebote hin.

Unser Fortbildungsangebot für

Kursleiter/-innen dient dazu,

Inhalt und Form unserer Kurse

stets auf aktuellem Niveau und

hohem Qualitätsanspruch zu halten.

Die Studienfahrten der vhs

haben besondere kulturelle Höhepunkte

zum Ziel, z. B. herausragende

Kunstausstellungen. Die Fahrten

werden mit einem heimischen

Busunternehmen durchgeführt und

sind als Tagesfahrten (ohne Übernachtung)

konzipiert.

Besonders hinweisen möchten wir

auf unsere Angebote „Bildungsurlaub“.

Das Land Hessen fördert

durch das Bildungsurlaubsgesetz

Lernen als Teil Ihrer Arbeit.

Informieren Sie sich bei uns über

Ihre Rechte, als Arbeitnehmer Bildungsurlaub

in Anspruch zu nehmen

! Oder nutzen Sie die Hinweise

der Hessischen Landesregierung

im Internet unter der Adresse:

www.bildungsurlaub.hessen.de

Dort finden Sie auch viele weitere

Kursangebote anderer Volkshochschulen

und weiterer Institute der

Erwachsenenbildung !


Spezial Kursleiterfortbildung

Bitte beachten Sie unsere

Geschäftsbedingungen

am Ende des Heftes.

Qualifizierung

– Online Education Skills

Ziel der Qualifizierung, die im Rahmen des

Hessencampus vom Hessischen Volkshochschulverband

(hvv) in Kooperation

mit studiumdigitale, der eLearning-Einrichtung

der Uni Frankfurt/M., angeboten

wird, ist die Vorbereitung und Unterstützung

von Dozierenden und Entscheidungsträgern

zur Konzeption, Umsetzung

und Begleitung von eLearning- und Blended

Learning-Veranstaltungen.

Die Qualifizierung differenziert dazu drei

verschiedene Zertifizierungsangebote:

Online Education Trainer/-in, Online Education

Professional und Online Education

Manager.

Das Zertifizierungsangebot Online Education

Trainer/-in qualifiziert Dozierende,

neue Medien in ihren Bildungsangeboten

einzusetzen und eLearning- und

Blended Learning-Konzeptionen zu planen

und umzusetzen. Neben der Betreuung

und Motivation von Lernenden werden

Nutzen einer Lernplattform, rechtliche

Fragen und Gestaltungsaspekte behandelt.

Weitere Informationen und Veranstaltungstermine

finden Sie unter

www.vhs-in-hessen.de/Veranstaltung

Fachkonferenz Blended –

Learning

– Moodle in der Seminarpraxis –

Das in regelmäßigen Abständen stattfindende

Treffen lädt bereits aktive Blended-Learning

Kursleitungen und die, die es werden

wollen, zum Erfahrungsaustausch in der

Arbeit mit der Lernplattform Moodle ein.

Der Nachmittag dient dem gegenseitigen

Vorstellen von Best Practice Beispielen aus

der Seminarpraxis, der Konzeptentwicklung

und dem Austausch von Content für die

Lernplattform. Es werden Neuigkeiten rund

um das Thema Moodle ausgetauscht sowie

über Weiterbildungsmöglichkeiten informiert.

Eine separate Einladung wird noch verschickt.

D6004

Kirsten Wegwerth, Monika Schenker

1 Treffen, Fr, 14.00-18.00 Uhr, 14.09.2012

Alsfeld, vhs, Volkmarstraße 6, Raum 03 – EDV (EG)

gebührenfrei

Verbindliche Anmeldung bis: 07.09.2012

Medieneinsatz gewünscht?

– Ein Angebot für Kursleitungen der vhs des

Vogelsbergkreises –

Sie planen, Ihr Seminar oder Ihren Vortrag

zukünftig mittels eines ActivBoards oder

eines Beamers technisch zu unterstützen

und wissen nicht so recht, wie Sie die Technik

sicher bedienen können? Sie wollen eine

Video- oder eine Digitalkamera im Unterricht

einsetzen und es fehlt Ihnen noch die Routine

in der jeweiligen Handhabung?

Kein Problem! Bei Bedarf stellen wir Ihnen

für Ihren Unterricht an der vhs das entsprechende

Equipment zur Verfügung und weisen

Sie in die Handhabung der Geräte ein.

Melden Sie Ihren Bedarf bitte bei uns in der

vhs Geschäftstelle (Tel.: 06631-792 770) an.

Selbstorganisiertes Lernen

in Sprachkursen

In Integrations- und Sprachkursen treffen

stets sehr unterschiedliche Lernkulturen der

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufeinander.

Wie lassen sich diese unterschiedlichen

Zugänge zum Lernen im Kurs integrieren

und als Bereicherung für alle nutzbar

machen?

Unter dem Begriff des “Selbstorganisierten

Lernens” (SOL) wurden Instrumente ent -

wi ckelt, die die Vorteile der unterschiedlichen

(auch außerschulischen) Lernstrategien

würdigen und die Eigenverantwortung

des Lernenden stärken. Dazu gehören zum

Beispiel die Reflexion der eigenen Lernbiographie,

Lerntagebücher, Dialogisches

Lernen und eine „Feedbackkultur“ der

Fremd- und Selbsteinschätzung.

In dem Workshop werden diese Instrumente

auf ihre Einsatzmöglichkeiten im Kursalltag

geprüft und die bisherigen Erfahrungen der

Teilnehmenden mit SOL reflektiert.

D6005

Marianne von Kölichen

1 Treffen, Fr, 13.00-17.00 Uhr, 09.11.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

22,90 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 02.11.2012

Für Kursleiterinnen und Kursleiter unserer

vhs gebührenfrei.

Bitte melden Sie sich

für alle Kurse und

Seminare schriftlich an,

da wir sonst eventuell

Veranstaltungen absagen,

die bei Ihrer Teilnahme

stattgefunden hätten.

62

Anerkennung ausländischer

Bildungs- und Schulabschlüsse

Neben dem Erwerb der deutschen Sprache

ist die adäquate berufliche Integration ein

wichtiger Bestandteil für die Teilhabe am

gesellschaftlichen Leben. Doch wohin können

sich Zuwanderer und Zuwanderinnen

wenden, wenn sie ihren Schul-, Berufs- oder

Hochschulabschluss bewerten lassen möchten?

Was genau steht im Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz

(BQFG) zu den

Bewertungsverfahren von ausländischen

Schul-, Berufs- und Hochschulabschlüssen

in Hessen? Wann und für wen ist die Beantragung

eines solchen Verfahrens eigentlich

sinnvoll? Welche Dokumente werden dazu

benötigt? Welche Stellen sind im Einzelfall für

ein Bewertungsverfahren beziehungsweise

für eine Gleichstellungsprüfung zuständig?

Was kostet das und wer übernimmt eventuell

die Kosten dafür? Diese Fortbildung richtet

sich vor allem an Lehrer-/innen für DaZ

und DaF, die einen allgemeinen Überblick

zum Bewertungsverfahren ausländischer

Abschlüsse bekommen möchten.

D6006

Johanna Pflüger

1 Treffen, Fr, 13.15-16.30 Uhr, 05.10.2012

Alsfeld, vhs, Färbergasse 1, Schulungsraum

18,30 EUR (E)

Verbindliche Anmeldung bis: 01.10.2012

Für Kursleiterinnen und Kursleiter unserer

vhs gebührenfrei.

Bildung

schenken !

Haben Sie schon

einmal daran gedacht,

einen Kurs Ihrer Volks-

hochschule zu

? ?

?

?

?

verschenken

Wir beraten Sie gerne !


STUDIENFAHRTEN

Weltnaturerbe Grube Messel

und Mathildenhöhe in Darmstadt

Sozusagen in zwei Welten führt diese hochinteressante

Fahrt. Interessierte Natur- und

Kunstliebhaber besuchen zunächst die

Unesco Weltnaturerbestätte Grube Messel

und im Anschluss daran die Mathildenhöhe

in Darmstadt.

In Messel wird als erstes das Fossilien- und

Heimatmuseum Ziel der Gruppe sein, die

unter fachkundiger Leitung die Vielfalt und

vor allem den außergewöhnlich guten

Zustand der rund 47 Millionen Jahre alten

Versteinerungen besichtigen wird. Neben

den bekannte Urpferdchen sind es vor allem

Fische, Vögel und noch heute bunt schillernde

Käfer sowie der Sensationsfund des

Jahres 2008, als mit dem Primatenkind Ida

ein “missing link” der Entwicklungsgeschichte

des Menschen gefunden wurde. Die

“Goldgräberstimmung” in der Grube nach

den ersten Funden, als die Kontrollen - wenn

überhaupt welche erfolgten - noch mehr als

lasch waren und viele Funde nicht in Museen

sondern auf den schwarzen Markt und in

private Sammlungen gelangten, wird ebenso

thematisiert werden, wie die langjährigen

politischen Aktivitäten der Bürgerinitiative,

deren Einsatz es überhaupt erst zu verdanken

ist, dass diese weltweit einzigartige

Stätte nicht zur Mülldeponie wurde. Anschließend

geht es direkt ins Gelände und in die

Grube, ein Privileg für die VHS-Teilnehmer,

das sich durch den Kontakt zu einem Vereins-

und Bürgerinitiativen-Mitglied, der über

Grabungsrechte verfügt, erklärt. Selbst in

der Grube etwas auszugraben oder mit zu

nehmen ist zwar streng verboten, doch stehen

Exponate bereit, die auch in die Hand

genommen werden können.

Nach dem Mittagessen kommt dann mit der

kurzen Fahrt nach Darmstadt ein zeitgeschichtlich

großer Sprung, geht es doch aus

Studienfahrten

dem Zeitalter des Tertiär, genauer aus dem

Eozän, ins ausgehende 19., beginnende 20.

Jahrhundert, in die Zeit des Jugendstils. Auf

der Mathildenhöhe entstand auf Initiative von

und gefördert durch Großherzog Ernst Ludwig

von Hessen-Darmstadt, zu dessen Herrschaftsgebiet

ja auch Oberhessen mit Alsfeld

und Lauterbach gehörte, eine Künstlerkolonie,

die unter Leitung von Josef Maria

Olbrich in der Zeit von 1900 bis zum Ausbruch

des 1. Weltkrieges charakteristische

und zukunftsweisende Bauten und Skulpturen

des Jugendstils entwickelte und dieser in

ganz Europa sich entwickelnden Kunst-(und

Lebensform) maßgebliche Impulse verlieh.

Am Bekanntesten wohl die Häuser von

Olbrich, Glückert und Behrens und der das

Stadtbild prägende Hochzeitsturm. Hier wird

die VHS-Gruppe sowohl eine unter fachkundiger

Leitung stattfindende Führung auf dem

Freigelände, wie auch eine Besichtigung

eines der Häuser von Innen und einen Museumsbesuch

machen. Da kann dann jede/r

selbst überprüfen, ob die Jugendstilkünstler

in ihren Werken dem eigenen Anspruch, die

perfekte Verbindung von Form und Funktion

zu schaffen, gerecht wurden.

Für die Mittagspause wird es Gelegenheit zu

einem Mittagessen in einer Gaststätte geben.

Das Mittagessen ist im Preis nicht enthalten.

D6323

Matthias Nicolai

Sonntag, 23.09.2012

Abfahrt um 8.00 Uhr in Alsfeld, Parkplatz

an der Stadthalle

63,- EUR

Verbindliche Anmeldung bis: 14.08.2012

63

Spezial

Tagesfahrt zur Otto-Dix-

Ausstellung in Stuttgart

in Zusammenarbeit mit der vhs des

Landkreises Fulda

Selbstbewusst nimmt Otto Dix eine der großen

Strömungen der Kunst im 20. Jahrhundert

für sich in Anspruch: »Die Neue Sachlichkeit,

das habe ich erfunden.« Neben

Meisterwerken von Dix präsentiert die Sonderschau

Arbeiten wichtiger Zeitgenossen

wie George Grosz, Christian Schad, Georg

Scholz und Franz Radziwill. Sie erleben eine

Führung durch die Sonderausstellung Otto

Dix und haben anschließend Gelegenheit,

die eigene Sammlung des Museums mit

über 15.000 Werken zu besuchen.

Die Fahrt mit der Bundesbahn ist für den

24.11.2012 unter der Leitung von Hans-

Günter Oer geplant. Bei Interesse lassen Sie

sich bitte vormerken. Nach Abschluss unserer

Planung erhalten Sie dann eine genaue

Reisebeschreibung/einen Flyer zugeschickt.

D6324

Hans-Günter Oer

Samstag, 24.11.2012


Spezial vhs-überregional

Volkshochschule des

Landkreises

Marburg-Biedenkopf

Hermann-Jacobsohn Weg 1

Tel.: (06421) 405-6710,

Fax: (06421) 405-6722

vhsmr@marburg-biedenkopf.de

vhs Gießen

Fröbelstraße 65,

35394 Gießen

Tel.: (06 41) 306-1469,

Fax: (06 41) 306-2474

vhs@giessen.de,

www.vhs-giessen.de

Auf den Spuren der Kelten im

Landkreis: Amöneburg

Sa, 29.09.2012, 14.00 – 16.15 Uhr, 1 Termin,

Amöneburg, Bürgerstuben

Leise oder laut?

Zeigen Sie Persönlichkeit!

Sa, 06.10.2012, 10.00 – 14.30 Uhr, 2 Termine,

Grundschule Lohra

Zeichnen und Malen –

Wochenendkurs I (Anf./Fortg.) Pointilismus

Sa, 08.09.2012, 9.00 – 16.00 Uhr, 1 Termin,

Kirchhain, Alfred-Wegener-Schule, Schülerhaus

Bildungsurlaub:

Grundlagen AutoCAD 2010

15.-19. Oktober, Montag – Freitag 8.30-12.00 und

12.45-15.45 Uhr, Anmeldeschluss: 04. Oktober

Persisch Wochenendkurs

17. und 18. November, Samstag und Sonntag,

9.00-12.15 und 13.00-16.15 Uhr,

Anmeldeschluss: 08. November

64

miteinander

voneinander

lernen

Zeichnen und Malen –

Wochenendkurs II (Anf./Fortg.) Graphik

Sa, 06.10.2012, 9.00 – 16.00 Uhr, 1 Termin,

Kirchhain, Alfred-Wegener-Schule, Schülerhaus

Workshop:

Malen für die Seele

Sa, 03.11.2012, 10.00 – 17.00 Uhr, 1 Termin,

Wetter, Rathaus, Sitzungszimmer

Herbstputz“ im Laptop

Sa, 29.09.2012, 9.00 – 12. 00 Uhr, 2 Termine,

Wetter, Wollenbergschule

EFT – Klopfakupressur

zum Kennenlernen

06. Oktober, Samstag, 10.00-13.15 Uhr,

Anmeldeschluss: 27. September#

Autobiografisches Schreiben

02.-04. November, Freitag 18.00-21.15 Uhr,

Samstag 10.00-13.15 und 14.15-16.45 Uhr,

Sonntag, 10.00-13.15, Anmeldeschluss: 25. Oktober


65

Leitbild

1. Wir sind als Volkshochschule die kommunale Weiterbildungseinrichtung

des Vogelsbergkreises. Wir unterstützen die Menschen

in unserer Region dabei, ihre Kenntnisse und ihr Wissen zu

erweitern, ihr berufliches und privates Leben besser zu gestalten

sowie ein tieferes Verständnis für gesellschaftliche Zusammenhänge

zu erlangen. Unsere Arbeit basiert auf dem Hessischen

Weiterbildungsgesetz und unserer Satzung.

2. Wir sind ein Ort der Begegnung. Wir lassen uns leiten von

den Werten der Demokratie, Toleranz und Chancengleichheit und

fördern die Verständigung zwischen den Kulturen.

3. Unser Angebot richtet sich an alle Menschen ohne Ansehen

von Alter, Geschlecht, Herkunft, sozialem Status und Religion.

Es ist offen für Einzelpersonen, aber auch für Personengruppen,

Unternehmen und Organisationen, die eine spezielle Fortbildung

wünschen.

4. Wir bieten qualifizierte Weiterbildung. Wir orientieren uns dabei

an wissenschaftlichen Grundlagen und professionellen Konzepten.

Unsere Arbeit ist gemeinnützig. Mit den finanziellen Ressourcen

gehen wir kostenbewusst und transparent um.

5. Wir entwickeln und organisieren Bildungsangebote nach den

Bedürfnissen unserer Kundinnen und Kunden und dem Bedarf in

der Region. Dabei kooperieren wir mit öffentlichen und privaten

Partnern. Durch eigene Weiterbildung bleiben wir kompetent, reflektieren

unsere Arbeit und verbessern sie weiter.

6. Wir bieten wohnortnah eine Vielzahl von Kursen aus den Bereichen

Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Sprachen und Beruf.

Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt darüber hinaus der Grundbildung.

Zu unserem Angebot gehören auch maßgeschneiderte

Seminare, Qualifizierung nach anerkannten Standards, Studienreisen

und Vorträge. Wir beraten persönlich und individuell. Wir sind

räumlich, zeitlich und technisch gut erreichbar.

7. Wir arbeiten engagiert und effizient als ein Team aus Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern in pädagogischer Leitung und Verwaltung,

den Lehrenden und den Zweigstellenleitungen. Wir sind in

allen Städten und Gemeinden des Kreises präsent.

8. Lernen in der vhs ist immer aktiv. Jede Teilnehmerin und jeder

Teilnehmer lernt gleichzeitig für sich und im Austausch mit anderen.

Auf diese Weise trägt das Lernen dazu bei, das Leben selbstverantwortlich

und sozial zu gestalten.

Lernerfolg bedeutet das Erreichen angestrebter Lernziele; gewonnenes

Wissen und erworbene Kompetenzen sollen im Leben

anwendbar sein. Erfolgreiche Prüfungen, qualifizierte Nachweise

oder anderweitige Arbeitsergebnisse können Lernerfolge dokumentieren.

Zufriedenheit, Wohlbefinden und Lebensqualität stellen eigenständige

Werte dar. Wer Lernen positiv erlebt, entwickelt Freude

am Weiterlernen.

Stand: Juli 2008

Leitbild


Markt 3, 36304 Alsfeld

Tel. 06631-182165 Fax 182265

Stadtplan

Alsfeld

Altenpflegeschule

Abgedruckt mit Genehmigung des Aurelius-Verlages

Sparkasse

Oberhessen

66

vhs

Unterrichtsräume

Volkmarstr. 6

vhs

Geschäftsstelle

Neue Unterrichtsräume

der vhs!

Unsere neuen Unterrichtsräume

finden Sie in Alsfeld in der

Volkmarstr. 6

und in Lauterbach

in der Rimloser Straße 20


Abgedruckt mit Genehmigung des Aurelius-Verlages

vhs

Unterrichtsräume

Rimloser Str. 18

67

Stadtplan

Lauterbach

Neue Unterrichtsräume

der vhs!

Unsere neuen Unterrichtsräume

finden Sie in Alsfeld in der

Volkmarstr. 6

und in Lauterbach

in der Rimloser Straße 20


Veranstaltungsorte / Kursleiterverzeichnis

Kursräume in der Übersicht / Kursleiterverzeichnis

KURSRäUME IN DER ÜBERSICHT

Alsfeld

Albert-Schweitzer-Schule, In der Krebsbach

Brüder-Grimm-Schule, Landgraf-Hermann-Str. 20

Erich-Kästner-Schule, Im Klaggarten 6

Geschwister-Scholl-Schule, Jahnstraße 8

Hotel Klingelhöffer, Hersfelder Str. 49

Kulturhaus, In der Rambach 9

vhs, Färbergasse 1

vhs, Volkmarstraße 6

Turnhalle, Alsfeld-Eifa, Steinfirster Weg

Lauterbach

Atelier am Graben 76

Eichberg-Grundschule, Am Eichberg 3

Gymnasium, Bahnhofstraße 48

Hallenbad „Die Welle“, Steinigsgrund

Krankenhaus Eichhof, Am Eichberg 41

Posthotel Johannesberg, Bahnhofstr. 39

vhs, Rimloser Straße 20

Schulzentrum Wascherde, An der Wascherde 26

Vogelsbergschule, Lindenstraße 115

Hohhaus- Bibliothek, Bleichstraße 14

Antrifttal

Sporthalle Ruhlkirchen, Weihersweg 24

Feldatal

Grundschule, Aula, Alter Weg 2

Grundschule, Turnhalle, Alter Weg 2

Grundschule, Lernwerkstatt, Alter Weg 2

Freiensteinau

Windbergschule, Am Sonnenhügel 10

Kindergarten „Arche Noah“, Rue de Tourouvre 3

Gemünden

Kindergarten Siebenstein, Feldastr. 56

DGH Elpenrod, Die Hotte 10

Grebenau

Astrid-Lindgren-Schule, Schulstr. 6

Kindergarten-Tabaluga, Eulersdorf, Im Reimertsgrund

Grebenhain

Bürgerhaus, Hauptstr. 51

Oberwaldschule, Hauptstraße 53

Herbstein

Freiherr-vom-Stein-Schule, Oelegemer Str. 30

Helmut-von-Bracken-Schule, Pestalozzistr. 3

Homberg (Ohm)

Gesamtschule, Hochstraße 11

Grundschule Aula, Hochstr. 11

Grundschule, Gymnastikhalle, Friedrichstraße 3

Topfit Aerobic u. Tanz, Beuneweg 15

Kirtorf

Gleentalhalle, Rabensbornweg 14

Grundschule Kirtorf, Schulstr. 5

DGH, Kirtorf-Ober-Gleen, Hersfelder Straße 17

Lautertal

DGH, Lautertal-Meiches, Dirlammer Str. 1

Lautertal-Hörgenau, Wiesenstr. 4

Mücke

Gemeindehaus der ev. Kirche, Mücke-Merlau

DGH, Mücke-Ilsdorf, Darmstädter Str. 5

Gesamtschule Nieder-Ohmen

DGH Mücke Sellnrod, Grubenweg 16

DGH Mücke-Bernsfeld, Weitershainer Straße 48

Kursleiterverzeichnis

Adrian-Mohr Madleen Hünfeld Dipl.Designerin, Kinderbuch-Illustratorin u. Malerin, Dozentin für Malen und Zeichnen

Bachmann Ulrike Romrod Ärztin (Psychotherapie, Naturheilverfahren, Suchtmedizin, Lauftherapie) Nordic-Walking-Instruktor

Becker Karin Bad Endbach Heilpraktikerin

Becker Petra Mücke Erzieherin, Naturlehrerin mit Schwerpunkt Waldpädagogik

Birkenstock Martina Schotten Buchhalterin, Mitglied im Prüfungsausschuss ADA-Schein

Bieneck Marion Stadtallendorf Sport- und Gymnastiklehrerin

Bierwirth Anne Mücke Heilpraktikerin, Dorn-Breuss-Therapeutin

Bierwirth Martin Alsfeld-Berfa Kursleiter Didgeridoo, aktiver Didgeridoo-Spieler seit 13 Jahren mit

Band-Erfahrung, Mitarbeit im Didgeridoo-Laden in Australien

Bleßmann Ulrich Lauterbach Schreinermeister, Fachlehrer, Dozent für Holzverarbeitung

Böhm Bernadette Herbstein Dozentin für Malerei und Kochkurse

Böttger Holger Alsfeld-Berfa Betriebswirt, Dozent für EDV

Bouloubassi Vasiliki Alsfeld tätig im Bereich Sprachen, Deutsch als Fremdsprache und Griechisch,

Großes Deutsches Sprachdiplom, Goethe-Institut, Frankfurt

Brehm Barbara Lauterbach Pensionierte Grundschullehrerin mit einem Faible für Kochen,

hat in der Grundschule Kochkurse gegeben und besucht selbst noch Kochkurse

Bruns Beate Calberlah Dipl.Anglistik, Lehrende im Hochschuldienst

Castro Cabrejos de Römer Gaby Grebenau Spanisch-Muttersprachlerin aus Peru, seit 2006 in Deutschland.

Cunico Claudia Homberg Lehrbeauftragte, freiberufliche Übersetzerin

Dahmer Anneli Lauterbach Yoga-Übungsleiterin seit 1991, fachärztlich geprüfte Yoga-Lehrerin seit 2002

Duarri Montserrat Mücke-Bernsfeld Geburtsort: Barcelona (Spanien) ansässig in Deutschland seit 2006, Ausbildung als Tanzleiterin

Eiben Kornelia Homberg (Ohm) Kursleiterin für keramisches Gestalten mit mehrjähriger Erfahrung mit eigener Werkstatt

68

Romrod

Mehrzweckhalle

Mehrgenerationenhaus, Alsfelder Straße 1

Grundschule Romrod, Am Berg 3

Schlitz

Dieffenbach-Grundschule, Schlesische Straße 33

Gesamtschule Schlitzerland, Schlesische Straße 27

Waldorfkindergarten, Ringmauer 16

Kulturscheune Queck

Dreifelderhalle, Schlesische Straße 35

Schotten

Gesamtschule, Lindenweg 19

Stadtbibliothek, Gelbes Haus, Vogelsbergstr. 137 a

Schwalmtal

Brauerschwend DGH, Kirchstr. 7

Grundschule Brauerschwend, Sudetenstraße 3a

Ulrichstein

Schlossberg Schule, Marktstraße 26

Museum im Vorwerk, Hauptstraße 33

Grundhof, Ulrichstein-Bobenhausen II

Bürgerhaus, Gesellschaftsräume, Marktstraße 28-32

Wartenberg

Evangelischer Kindergarten, Turnraum,

In den Fetzwiesen, Angersbach

Mittelpunktschule, Schillerstraße 1, Angersbach


Eichenauer Sonja Lauterbach Yoga-Lehrerin Institut für Verhaltenstherapie und Präventivmedizin e.V., langjährige Dozentin vhs

Elger Daniela Lauterbach Rechtsanwältin

Ellinghaus Heide Frankfurt/Main M.A. für Klass.Philologie u. Kunstwissenschaft, Kunstpädagogik, langj. Dozententätigkeit

an Erwachsenenbildungsinstituten im Bereich Kunst u. künstler. Gestalten.

Euler Henry Lauterbach Lehrer und Kinderbuchautor (Illustration, Text) Zeichen- und Malkurse für Kinder

Eurich Regina Herbstein Schulsekretärin, Verwaltungsangestellte, Dozentin für Tastschreiben am PC der vhs seit 1996

Fiebig Xenia Schlitz Langjährige Leiterin Personalverwaltung und Qualitätsmanagementbeauftragte,

jetzt selbständig als Beraterin rund um die Entwicklung von Strukturen

Fischbach Sandra Ebsdorfergrund Heilpraktikerin, Weight-Watchers-Coach, Seminarleiterin Autogenes Training

Fischer Valentina Schlitz Erzieherin

Fitzke Andrea Grebenhain Dipl. Bewegungs- und Gesundheitspädagogin in eigener Praxis, Aerobic-Leiterin,

Rückenschullehrerin, Shiatsu-Praktikerin, Lehrerin für Autogenes Training

Flato Birgit Kirtorf Yoga-Lehrerin

Fohry-Langstroff Renate Nidda Dipl.Ing. Architektur, freischaffende Filzkünstlerin, Dozentin für Wollkunst, Tierheilpraktikerin, Heilpraktikerin

Frank Heike Lauterbach Lehrerin, Gestalttherapeutin, Heilpraktikerin, (Psychotherapie), Coach

Frantz Liane Grebenau Staatl. gepr. u. anerkannte Erzieherin im KiGa „Tabaluga“ der Stadt Grebenau

Freitag Kerstin Alsfeld EDV-Dozentin, Blended-Learning-Trainerin

Frimmel Sabine Lauterbach Krankengymnastin

Frischkorn Dr. Thomas Berlin/Lauterbach M.A. u. Dr. phil. Religionswissenschaft, Japanologie, Philosophie, Yoga-Lehrer, Meditationslehrer, Aikidotrainer

Fröhner Gabriele Herbstein Dipl. Heileurythmistin

Gensler Dieter Amöneburg-Mardorf Praxis für Massage, Klangmassage und Energiearbeit

Georg Sabine Homberg (Ohm) Erzieherin, unterrichtet seit 5 Jahren klass. Gitarre

Gerken Annette Mücke-Ilsdorf Dipl.Biologin, begeisterte Naturfreundin, seit vielen Jahren Beschäftigung

mit spirituellen Weltanschauungen und Zen-Meditation, übende Buddhistin

Geßner Claudia Schrecksbach-Röllshausen Fachübungsleiterin Fitness und Gesundheit

Gies Marita Feldatal Arzthelferin, Tennis- und Fitnesstrainerin, Gesundheitsberaterin ganzheitliche Gesundheit,

Walking- und Nordic-Walking-Dozentin

Giez Matthias Burghaun Arzt, Gilde-Lizenzierter Feldenkrais-Lehrer

Gohlke Ute Schlitz-Bernshausen Physioptherapeutin, Gymnastiklehrerin, Rückenschullehrerin

Gregorace Tiziana Schlitz Italienisch Muttersprachlerin

Greinke Kai Lauterbach Studium der angewandten Informatik und Mathematik, Netzwerkadministrator, Microsoft Certified Professional,

Dozent für Windows, Linux, Office, Grafikanwendungen, Internet und Webdesign

Gronemeyer Michaela Mücke Arzthelferin, Weiterbildung „Erlebnispädagogik“

Dr. Groß Thomas Marburg Lehrer in Amöneburg, an der vhs Kurse für Italienisch und Schwedisch

Groth Marion Lauterbach Zertifizierte Studiosprecherin, ehem. DLH Angestellte (Purser) mit interner Schulungserfahrung

Grünzel Angela Ulrichstein-Wohnfeld Turkologiestudium, Dozentin für Türkisch und Deutsch als Fremdsprache

Günzel Renate Alsfeld-Angenrod Dozentin für Gymnastik

Haberzettl Doris Feldatal Dipl. Sozialpädagogin mit Schwerpunkt: psychosoziale Beratung und Gesundheitsförderung,

Übungsleiterin „Sport in der Prävention“ und „Sport pro Gesundheit“

Halter Heidi Alsfeld Dipl. Lehrerin (Institute of Education, University College of Rhodesia)

Hansel Utha Romrod Dipl. Shiatsu-Therapeutin, Physiotherapeutin, CranioSacraltherapeutin n. Upledger

Harzer Udo Wartenberg Dipl. Betriebswirt, DV Organisator, Dozent für EDV-Kurse

Haus-Wilker Nicole Schwalmtal Studentin für Lehramt Englisch und Evangelische Theologie

Hecker Sylke Alsfeld Fremdsprachensekretärin, gepr. Direktionsassistentin DSV

Heid Marion Freiensteinau Übersetzerin für Englisch und Französisch, Wirtschaftsenglisch

Heil Heike Schlitz Dipl. individualpsychologische Beraterin, Encouraging-Trainerin f. Kinder u. Erwachsene

Heinz Barbara Schwalmtal/Frankfurt Tänzerin, Choreographin, Bewegungs- und Tanzpädagogin, Gründerin der ITBET-Methode

für Menschen mit Behinderung. Ausbildung Orient. Tanz, QiGong, QiGong Dancing,

Präv. Rückenschule, Ges. Tanzen, Prozessorientierte Bewegungsarbeit (POB)

Heinze Roland Kirchheim EDV-Trainer, Projektmanager

Kursleiterverzeichnis

Prof. Dr. Helfenbein Karl-August Lauterbach Erziehungswissenschaftler, von 1974-1994 Prof. der Univ. Gießen, ab 1984 Leiter der Hohhaus-Bibliothek

und des Stadtarchivs der Stadt Lauterbach

Hoffmann Carina Stadtallendorf Lizenzierte ÜL Sport in der Prävention, Psychomotorik, lizenzierte DTB-Kursleiterin Sport + Ernährung,

Pilates, HTV-Nordic-Walking, Nordic Sports für starke Kids, Trainerin für HipHop + Flexibar/IFAA

Hohl Ilona Lich Drogistin, 20 Jahre Yogaerfahrung, Dozentin für Yoga, Entspannung, Atemtherapie

Hölscher Dr. Monika Alsfeld Altorientalistin, Ägyptologie, langjährige Tätigkeit in der Erwachsenenbildung,

Hörle Gisela Grünberg Ausgebildete Trainerin und Beraterin im Bereich Kommunikation; Schwerpunkt berufliche Bildung

Hörmann Pamela Homberg (Ohm) Diätassistentin und Ernährungsberaterin/DGE, Gesundheitsförderung Ernährung in Kitas,

Schulen Betrieben, Ernährungstherapie bei Erkrankungen

Ingram-McMahon Jayne Alsfeld-Eudorf Langjährige Dozentin für Englisch, Muttersprachlerin

Jöckel Lydia Schlitz Technische Zeichnerin für Elektrotechnik, für die vhs als Dozentin für Mathematik tätig seit 1994

Jones Chloe J. Alsfeld B.A. Deutsch, University of Oregon, TESOL zertifizierte englisch-muttersprachliche Amerikanerin

aus San Diego, Kalifornien

69


Kursleiterverzeichnis

Jung Yvonne Homberg (Ohm) Dozentin für EDV

Junker Tatjana Freiensteinau Kursleiterin für historische Küche

Katzmann Ralf Feldatal Sozialpädagoge, seit über 20 Jahren Kursleiter für Gitarre bei der vhs

Keßler Perla Willingshausen Dozentin für Spanisch, Muttersprachlerin und Erzieherin

King Dale Siegen Musiker, Ergotherapeut, in Los Angeles geboren, seit 20 Jahren an versch. Volkshochschulen

als Mundharmonikadozent tätig

Kipper-Czerwinka Gabi Grebenhain Kursleiterin für Autogenes und Mentales Training, Dorn und Breuss-Therapeutin, Bioenergetische Heilverfahren

Klewinghaus Alois Attendorn Diplom Geograph

Koch Regina Stadtallendorf Langjährige Kursleiterin an der vhs Marburg-Biedenkopf für Gesellschaftstänze und Orientalischen Tanz

Koch Sabine Alsfeld Sozialarbeiterin, Geschäftsführung und Beratung profamilia Alsfeld und Bad Hersfeld

Köhler Karl-Heinz Schwalmstadt EDV-Dozent, Fachinformatiker

Körner Linda Alsfeld Langjährige Übungsleiterin Tanzen (Standard und Latein)

Kraus Anja Grebenau Heilpraktikerin, zertifizierte Wildwuchstherapeutin

Krause-Willenberg Horst Schwalmstadt Dipl-Pol., Systemischer Berater für Einzelpersonen, Paare und Familien bei persönlichen oder

beruflichen Problemen, Coaching, Teamentwicklung, Supervision

Kümmel Claudia Laubach Übungsleiterin “Sport in der Prävention”, “Pluspunkt Gesundheit”, DTB Rücken-Schulleiterin,

DTB Aerobictrainerin, Fortbildung Body & Mind

Künstler Wolfgang Alsfeld Physiotherapeut

Kurz Horst Alsfeld Gesundheits- und Entspannungspädagoge

Lehmann Christine Alsfeld Line-Dance seit 1999, Coach sei 2003 bei den Devil Dancers

Lehnhoff Margit Schlitz Grundschullehrerin, Zweigstellenleiterin Schlitz

Listmann Margot Lauterbach Übungsleiterin für Aufbau und Training der Tiefenmuskulatur – Callanetics

Lotz Tilla Freiensteinau Bürofachkraft mit EDV-Anwendung, Dozentin für Tastschreiben und Alphabetisierung

Lüdke-Paulshofen Veronika Amöneburg Ausbildung zur Grafik-Designerin an der Werkkunstschule Mannheim/FH für Gestaltung,

Grafikerin und Malerin, langjährige Lehrtätigkeit an Volkshochschulen

Lungan Nina Alsfeld Pädagogik-Studium in Omsk, langjährige Dozentin Deutsch als Fremdsprache

Mathes Beate Fulda Yoga-Lehrerin BDY/EYU

Meinhardt Dr. phil. Birgitta Gießen Historikerin/Theologin, Dozentin für Geschichte, Vorträge und Durchführung von Exkursionen.

Mitarbeit an verschiedenen Museen

Meinhardt Prof. Dr. Helmut Gießen Professor für Philosophie an der Universität Gießen mit Schwerpunkt: Philosophie der Antike und des

Mittelalters, Grenzfragen zur Theologie. Langjährige Tätigkeit an verschiedenen Volkshochschulen

Miller Emilia Wartenberg Russisch-Lehrerin, Erzieherin, seit 1995 Dozentin für Russisch an der vhs

Mohr-Gärtner Martina Kalbach Freie Deeskalationstrainerin, Seminare und Infoabende SMOG e.V. und Gewalt-Sehen-Helfen

Möller Heike Grebenau-Schwarz Physiotherapeutin, Feldenkrais-Lehrerin

Möller Svitlana Wartenberg Diplom pädagogische Universität, Dozentin für bildende Kunst, Zeichnen und Malerei

Möllermann Brigitta Hanau u. Vogelsberg Inhaberin eines PR-Büros, Autorin und Reiseführerin, Publizistin und Herausgeberin des Onlinemagazins

„www.HESSENMAGAZIN.de“

Nicolai Matthias Alsfeld Tätigkeit JBW Marburg, Dozent an versch. Volkshochschulen, Institut f. Lehrerfortbild., u. Hess. Verwaltungs-

schulverband, Lehrbeauftragter Philipps-Universität Marburg „außerschulische Jugend- und

Erwachsenenbildung“.

Niehoff-Hufeld Christa Ulrichstein Studium der Anglistik, Dozentin seit 1997, Schwerpunkt Englische Geschichte und Literatur

Obel Ralf Fulda Diplom Oecotrophologe, Studium Sozialwesen, EDV-Dozent

Oer Hans-Günter Lauterbach vhs-Leiter i.R.

Oesterheld Iris Schlitz Physiotherapeutin, seit 1997 Yoga-Lehrende bei der vhs

Opitz Dirk Grebenhain Lehrer, Erzieher, spirituelle Medizin, anerkannter Hypnosecoach/Therapeut

Opitz Doris Aresing Seit 1989 freiberuflich als EDV-Dozentin tätig. Neben diversen vhs-Seminaren auch Durchführung von

Firmenschulungen und Seminaren für Privatanwender, Schulungsangebote „Online-Seminare“.

Parr Christel Feldatal Übungsleiterin-Ausbildung A-Lizenz beim DSB und Weiterbildung in Seminaren und Workshops

in WS-Gymnastik und Rückenschule sowie Seniorenarbeit

Pauli-Erler Sonja Kirtorf Studium der Germanistik/Soziologie; lehrt Deutsch als Fremdsprache bei der vhs

Peral Ruiz Consuelo Gemünden Studium Sport, Politik, Gesellschaft, Heilpraktikerin

Petri Matthias Marburg Dipl. Übersetzer, vereidigter Dolmetscher Spanisch/Französisch, Yogalehrer, Zusatzqualifikation

„Yoga für den Rücken“ – Kursleiter Rückenschule

Pflanz Susanne Schlitz Physiotherapeutin und Übungsleiterin Aerobic

Porada Ursula Schwalmstadt Bildende Kunst, Dozentin für Malkurse und Workshops, Yogakurse

Ranis Helga Frankfurt Studium Theologie/Philosophie/Soziologie, Ausbildung als Psychologische Beraterin (Coach),

diplomierte Legasthenietrainerin, freiberufliche Sprachlehrerin

Rehm Thomas Schlitz Seit 20Jahren Jongleur, Gründer des Theaters „Duo-Huckepack“, Fortbildung zur Clownerie,

Comedy und Regie am Tomala-Institut in Konstanz, Gitarrenlehrer

Reibling-Sossa Anita Lauterbach Dozentin für Spanisch und EDV, Muttersprachlerin Spanisch (Ecuador)

Repp Ellen Homberg (Ohm) Dozentin für Bastel- und Kreativkurse

Rodemer Martina Wartenberg Hebamme, Leiterin von Kursen Beckenbodentraining

70


Rost-Reichert Inge Mücke-Sellnrod Dipl. Oecotrophologin, Heilpraktikerin (Essstörungen/Allergien),

Übungsleiterin Prävention/Reha (Senioren/Wirbelsäule/Osteoporose/Beckenboden/Herzsport)

Rubin Annette Schlitz Engländerin, geboren auf Zypern, Übersetzerin, Fremdsprachenkorrespondentin

Ruppel Claudia Alsfeld Trainerin Aquawellness, Gesundheit und Fitness für Körper, Geist und Seele

Rüsche Reinhold Ulrichstein Schreinermeister

Ruthberg Roger Heidelberg EDV-Dozent mit Schwerpunkt Apple Mac Software

Sachs Tatjana Schotten Heilpraktikerin

Schader Eric Alsfeld Küchenmeister, Ausbilder und Fachanleiter

Schäfer Thomas Lauterbach Bilanzbuchhalter (IHK), Controller (IHK)

Schmitt Barbara Grünberg Langjährige Dozentin für Englisch, Italienisch und Deutsch als Fremdsprache

Schmitz Tania Großenlüder Kunsthistorikerin M.A. mehrere Tätigkeiten im Bereich Denkmalpflege,

seit 2003 Dozentin für Italienisch bei der vhs Vogelsbergkreis

Schneider Carol Lauterbach Dozentin Englisch und Englisch für den Beruf, Muttersprachlerin

Schneider Filomena Lauterbach Dipl. Psychologin und Muttersprachlerin Portugiesisch

Scholz Leila Homberg (Ohm) Bauchtanzleiterin

Scholz Wolfgang Großenlüder Studium Anglistik, Germanistik, Politik, Spanisch

Schönfeld Andrea Lauterbach-Allmenrod Bilanzbuchhalterin IHK, ADA-Ausbilderin, Projektmanagement

Schweisgut Christel Alsfeld Langjährige Kursleitung „Gymnastik Kurse“

Seifert-Rüsche Renate Ulrichstein Dozentin für Kreativkurse

Seipp Ingrid Homberg (Ohm) Designerin, vhs-Kursleiterin seit 1987in Hardanger, Kreuzstich, Myreschka, Nadelmalerei,

Ajour-, Makramee-, Schatten-, Schwarz-, Gerstenkorn-, Bargello-, Hohlsaumstickerei

Sercis Tatjana Ulrichstein Diplom-Sportlehrerin, unterrichtet seit vielen Jahren in Sportschulen, Vereinen und Studios

Siebert Andrea Schlitz Dozentin für Deutsch als Fremdsprache

Sommer Martina Gemünden Seit 1993 Kursleiterin Tai Chi und Qi Gong, Rechtsanwältin, Berufsberaterin

Stahl Dr. Frank Schotten Dipl. Wirtschaftsingenieur, EDV-Dozent

Stanczyk Jaroslaw Kirchhain Historiker und Doktorand Uni Marburg Fach Politische Wissenschaften, Erfahrung als Deutschlehrer in Polen;

Dozent für Polnisch, vhs Marburg

Steckenreuter Nadja Lauterbach Hauswirtschafterin, ärztl. gepr. Gesundheitsberaterin GGB, Fastenbegleiterin GGB,

Ernährungsfachfrau Landfrauenverband Hessen, ganzheitl. Ganzkörpermassagen

Steinebach Renate Lauterbach M.A. in Anglistik, Hispanistik und Sinologie, Callanetics-Ausbildung, Ikebana-Meisterin,

langj. Auslandsaufenthalte, viels. Erfahrung als vhs-Kursleiterin und vhs-Teilnehmerin

Stobbe Swetlana Feldatal Erzieherin Kita Kunterbunt, Bauchtanzleiterin

Strang-Simons Christina Nidda Dozentin Computerkurse mit Schwerpunkten MS-Office, Internetapplikationen, Multimedia und 50+

Stutz Sabine Schwalmtal Yogalehrerin (BYV)

Suckow Silvia Lautertal Persönlicher Trainer für „Pferdefreunde über 40“, aktive Freizeitreiterin sei 1968 mit sehr

vielseitiger Ausbildung, 30 Jahre Erfahrung im Training von Mensch und Pferd

Tews Emil Lauterbach Staatl. gepr. Fachlehrer für Tastschreiben, Computerschreiben (Textverarbeitung).

Seit über 25 Jahren ununterbrochen als Dozent für die vhs tätig.

Theiß Georgina Homberg (Ohm) Muttersprachlerin, Dozentin für Spanisch und Kreatives (Dipl. Graphikerin)

Thomas Jürgen Würzburg Wirtschaftsberater (WBA), Versicherungsmakler

Tödt Heidrun Steinau a.d.Straße Üb.-Leiterin Sport i.d.Prävention/Rücken-Wirbelsäule/Bewegung bei Diabetes/Alterssport /Wasser/Walking/

Nordic-Walking, Klangschalen-Massage, Rückenschulleiterin, Gesundheitsber.ganzh. Gesundh.,

Fastenleiterin, Stressmanagement-Trainerin, Geobio-logische Beraterin

Traut Klaus Fulda Augenoptiker, Sehlehrer, Kurs- und Seminarleiter Augenschule, 5 Tibeter-Kurse und

Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Van Zegeren Yvonne Homberg (Ohm) Dipl. Geographin, Kursleiterin Mini-Club, Spielgruppen für Kleinkinder,

Sprachkurse Englisch für Kinder und Erwachsene

Villemin Yvette Schotten Ergo-/Kunst- und Familientherapeutin, Französisch Muttersprachlerin

Wagner Frank Obernburg Experte für lebendige Bilder und Verwandlung, seit 2007 interaktive Arbeit mit Masken, Ergotherapeut

Wahl Anne Lauterbach Fremdsprachensekretärin, Chakra-Energie-Massage, Meditationslehrerin, Lebenscoaching,

angehende Heilpraktikerin für Psychotherapie

Weicker Pathumporn Homberg (Ohm) Muttersprachlerin, leidenschaftl. Köchin, Kursleiterin Thailändisch u.Thail. Küche

White Sigrid Fulda Langjährige vhs-Dozentin für Englisch

Wich-Knoten Dr. Irmentraud Niederaula Anästhesistin i.R., Dozentin für QiGong u.Taiiji, Mitglied der Med. Gesellschaft für YiGong Yangsheng

Wilhelm Stefanie Grebenau Erzieherin

Wolf Petra Schlitz Sozialpädagogin, Gesundheitspädagogin, zertifizierte MBSR-(Achtsamkeits-)Lehrerin,

Leiterin versch. Entspannungskurse

Wüllner Monika Fulda Dipl. Pädagogin, Personalentwicklerin, Coach und selbständige Managementberaterin

Zick Brigitte Alsfeld Sportlehrerin, langjährige Dozentin vhs

Kursleiterverzeichnis

Zulauf Beate Marburg Physiotherapeutin, seit 1990 tätig in ärztlicher Gemeinschaftspraxis. Dozentin für Rückenschule seit 1992,

für Tai Chi und QiGong seit 1995

Zylla-Kilian Mirjam Bobenhausen Anglistin, Tier-Physiotherapeutin, Öko-Landwirtin und Hobby-Botanikerin

71


Übersicht

Angebote der Zweigstellen

Nr. Titel Leitung Termin/Uhrzeit Seite

Zweigstelle Antrifttal: Renate Henkel, Ketteler Weg 2, 36326 Antrifttal, Tel. 06631/2223

D3264 Gymnastik und Fitness für Senioren/innen Renate Günzel Mi, 14.30, 05.09.2012 49

Zweigstelle Feldatal: Carmen Hühnergarth, 36325 Feldatal, Tel. 06637/1328

D3253 Wirbelsäulengymnastik Christel Parr Mo, 19.45, 27.08.2012 48

D3207 Salsa Aerobic Tatjana Sercis Do, 18.30, 06.09.2012 46

D2904 Bauchtanz für Kinder Swetlana Stobbe Di, 16.00, 18.09.20112 60

D2905 Oriental. Bauchtanz f. Frauen Swetlana Stobbe Do, 20.00, 20.09.2012 60

D3212 Pilates und Chiball Marita Gies Di, 18.00, 25.09.2012 47

D3265 Seniorengymnastik Christel Parr Di, 14.30, 30.10.2012 49

Zweigstelle Freiensteinau: Gela Bodek, Birkenweg 2, 36399 Freiensteinau, Tel. 06669/919000

D3249 Wirbelsäulengymnastik Heidrun Tödt Mo, 19.00, 03.09.2012 48

D4211 Englisch B1 Marion Heid Di, 18.30, 04.09.2012 32

D4304 Francais C1 Marion Heid Do, 19.30, 06.09.2012 34

Zweigstelle Gemünden: Monika Kömpf, Pestalozzistr. 12, 35329 Gemünden, Tel. 06634/8257

D3155 Qi Gong nach den 5 Elementen Martina Sommer Di, 20.00, 04.09.2012 44

D1801 Naturerlebniswanderung Annette Gerken Sa, 14.30, 08.09.2012 10

D3117 Autogenes Training Sandra Fischbach Do, 18.00, 20.09.2012 41

D3221 Fit in den Alltag Consuelo Peral Ruiz Do, 19.45, 20.09.2012 47

D3250 Wirbelsäulengymnastik Consuelo Peral Ruiz Di, 19.45, 25.09.2012 48

D3104 Fußreflexzonenmassage-Workshop Consuelo Peral Ruiz Fr, 19.00, 09.11.2012 39

D3402 Meine homöopathische Hausapotheke Consuelo Peral Ruiz Sa, 10.00, 24.11.2012 50

Zweigstelle Grebenau: Marion Röhrig, Schlitzer Str. 4, 36323 Grebenau, Tel. 06646/653

D3404 Nahrhaftes u. heilsames aus d. Natur Anja Kraus Sa, 10.30, 18.08.2012 50

D1601 Gemeinsam spielend lernen Liane Frantz Di, 14.30, 04.09.2012 9

D1602 Mini-Club Stefanie Wilhelm Di, 15.30, 04.09.2012 9

D1603 SMOG-Elternschule Heike Heil Termin wird n.bek.geg. 9

D3139 Yoga und Entspannung-Tageskurs Thomas Frischkorn Sa, 16.00, 08.09.2012 43

D3407 Pilzwanderung Anja Kraus Sa, 10.30, 22.09.2012 51

D3408 Pilzwanderung zum Herzberg Anja Kraus So, 10.00, 23.09.2012 51

D3148 Feldenkrais-Bewusstheit d. Bewegung Heike Möller Mi, 18.00, 31.10.2012 43

Zweigstelle Grebenhain: E. Greb, A. Daum, Oberwaldschule, 36355 Grebenhain, Tel. 06644/7037

D3200 ICH..DU..WIR – Komm lass uns spielen Andrea Fitzke Mo, 19.30, 03.09.2012 44

– Elternabend

D3267 Gymnastik und Fitness für Senioren/innen Andrea Fitzke Fr, 16.00, 07.09.2012 49

D5504 Tastschreiben am PC Regina Eurich Fr, 17.00, 07.09.2012 26

D3142 Yoga-Aufbaukurs Sonja Eichenauer Di, 18.00, 11.09.2012 43

D3143 Yoga-Aufbaukurs Sonja Eichenauer Di, 20.00, 11.09.2012 43

D3200 ICH..DU..WIR – Komm lass uns spielen Andrea Fitzke Do, 15.00, 13.09.2012 44

– Kursbeginn

D3285 Waveboard & Funwheels ab 5 Jahre City Skate Sa, 14.00, 15.09.2012 50

D3704 Basisch kochen und genießen Heidrun Tödt Do, 18.30, 27.09.2012 52

Zweigstelle Herbstein: Marina Dehn, Am Heckenzaun 9, 36358 Herbstein, Tel. 06643/1373

D5505 Tastschreiben am PC ab 8 Jahren Emil Tews Mo, 16.00, 03.09.2012 26

D3231 Callanetics und mehr.. Margot Listmann Di, 17.00, 04.09.2012 47

D3232 Callanetics und mehr.. Margot Listmann Di, 18.15, 04.09.2012 47

D3129 Yoga Anneli Dahmer Di, 19.30, 11.09.2012 42

D5115 Landfrauen entd.die Welt d.Computers Tilla Lotz Mi, 18.00, 12.09.2012 16

D3119 Autogenes Training im Alltag-Fortge. Gabi Kipper-Czerwinka Mo, 20.00, 24.09.2012 41

D3118 Autogenes Training im Alltag Gabi Kipper-Czerwinka Di, 20.00, 30.10.2012 41

D3710 Historisch Kochen im Vogelsberg Tatjana Junker Mi, 18.00, 31.10.2012 53

72


Angebote der Zweigstellen

73

Übersicht

Nr. Titel Leitung Termin/Uhrzeit Seite

Zweigstelle Homberg (Ohm) : Harald Wiegand, Hügelstraße 13, 35315 Homberg, Tel. 06429/7569, Mobil: 0171/2033818, d: 06633/5075

D2902 Bauchtanz Leila Scholz So, 18.00, 12.08.2012 59

D4507 Spanisch A2.1 Georgina Theiß Mo, 18.00, 03.09.2012 37

D3140 Sanftes Yoga für den Rücken Matthias Petri Mo, 18.20, 03.09.2012 43

D3211 Gesund mit Pilates – Pilates mit Kleingeräten Carina Hoffmann Mo, 19.30, 03.09.2012 46

D3141 Hatha Yoga mittlere Anforderung Matthias Petri Mo, 20.00, 03.09.2012 43

D3251 Wirbelsäulengymnastik Marion Bieneck Di, 15.30, 04.09.2012 48

D4510 Spanisch A2.4 Georgina Theiß Di, 18.00, 04.09.2012 37

D4408 Italienisch C1 Dr. Thomas Groß Mi, 18.15, 05.09.2012 36

D4513 Spanisch B1.4 Georgina Theiß Mi, 18.30, 05.09.2012 37

D4902 Schwedisch A2 Dr. Thomas Groß Mi, 19.45, 05.09.2012 38

D2801 Klassische Gitarre –Teil II Sabine Georg Do, 19.30. 06.09.2012 59

D3157 Tai Chi Chuan und Qi Gong Martina Sommer Do, 20.00, 06.09.2012 44

D2204 Töpfern Kornelia Eiben Di, 19.00, 11.09.2012 55

D2302 Kreatives Sticken Ingrid Seipp Mi, 19.00, 19.09.2012 56

D3702 Von Gemüsecity nach Obsthausen Pamela Hörmann Do, 09.30, 18.10.2012 52

D3703 Von Gemüsecity nach Obsthausen Pamela Hörmann Do, 15.00, 18.10.2012 52

D2503 Herbstliche Tischdekoration Ellen Repp Mo, 19.00, 29.10.2012 57

D5443 Open Office – Power Point Yvonne Jung Mo, 19.30, 29.10.2012 22

D5431 Einführung in Excel Yvonne Jung Di, 19.30, 30.10.2012 19

D2903 Bauchtanz Leila Scholz So, 18.00, 04.11.2012 59

D5116 Kids und Computer Yvonne Jung Sa, 09.45, 10.11.2012 17

D5432 Excel: Formeln und Funktionen Yvonne Jung Di, 19.30, 04.12.2012 19

Zweigstelle Kirtorf: Helga Künz, Am Mühlbusch 9, 36320 Kirtorf, Tel. 06635/780810

D3130 Yoga Birgit Flato Mi, 18.15, 29.08.2012 42

D3153 Qi Gong Beate Zulauf Do, 17.30, 06.09.2012 43

D3158 Tai Chi – Aufbaukurs Beate Zulauf Do, 18.30, 06.09.2012 44

D3252 Wirbelsäulengymnastik Beate Zulauf Do, 19.45, 06.09.2012 48

D2303 Kreatives Sticken Ingrid Seipp Do, 19.00, 20.09.2012 56

D2910 Let`s dance – für Fortgeschrittene Regina Koch Fr, 18.00, 21.09.2012 60

D2911 Freude am Tanzen – Fortgeschittenenkurs für Paare Regina Koch Fr, 20.00, 21.09.2012 60

Zweigstelle Lautertal: Werner Eifert, Gemeindeverwaltung, 36369 Hörgenau, Tel. 06643/961011

D3255 Reiten als Rückentraining Sylvia Suckow Do, 18.00, 06.09.2012 48

D1705 Mut tut gut – ein Training m. Pferden Sylvia Suckow Fr, 18.00, 07.09.2012 10

D3215 Fitnessmix Marita Gies Di, 20.00, 25.09.2012 47

Zweigstelle Mücke: N.N.

D3131 Yoga Ilona Hohl Di, 16.30, 04.09.2012 42

D3132 Yoga Ilona Hohl Di, 18.00, 04.09.2012 42

D4502 Spanisch A1.1 Montserrat Duarri Di, 19.50, 04.09.2012 36

D2909 Gesellschaftstanz in geselliger Form Montserrat Duarri Mi, 19.00, 05.09.2012 60

D3133 Yoga Ilona Hohl Do, 18.30, 06.09.2012 42

D3134 Yoga Ilona Hohl Do, 20.00, 06.09.2012 42

D1803 Wald (-Indianer) Erlebnisse f. Kinder P.Becker/M.Gronemeyer Mi, 15.00, 12.09.2012 10

D1804 Wald (-Indianer) Erlebnisse f. Kinder P.Becker/M.Gronemeyer Sa, 15.00, 15.09.2012 10

D5436 Erste Schritte im Internet – so geht`s! Christina Strang-Simons Do, 16.00, 20.09.2012 20

E3131 Yoga Ilona Hohl Di, 16.30, 15.01.2013 42

E3132 Yoga Ilona Hohl Di, 18.00, 15.01.2013 42

E3133 Yoga Ilona Hohl Do, 18.30, 17.01.2013 42

E3134 Yoga Ilona Hohl Do, 20.00, 17.01.2013 42

Zweigstelle Romrod: Wilhelm Weidner, Lessingstr. 5, 36329 Romrod, Tel. 06636/345

D7311 Wohlfühlzeit Utha Hansel So, 15.00, 02.09.2012 45

D3270 Es geht laufend weiter – Lauftherapie im Herbst Ulrike Bachmann Mi, 18.30, 05.09.2012 49

D2800 Gitarre für Anfänger-/innen Ralf Katzmann Do, 19.30, 06.09.2012 58

D7312 Yoga-Vormittagskurs Sabine Stutz Di, 09.30, 18.09.2012 45

D7370 Süßes oder Saures-Halloweenkochk. Pamela Hörmann Mi, 17.00, 24.10.2012 45

D7100 Surfen ohne Risiko? Martina Mohr-Gärtner Sa, 16.00, 10.11.2012 45

D1603 SMOG-Elternschule Heike Heil Termin wird n.bek.geg. 45


Übersicht

Angebote der Zweigstellen

Nr. Titel Leitung Termin/Uhrzeit Seite

Zweigstelle Schlitz: Leitung: Margit Lehnhoff, Schlesische Straße 50, 36110 Schlitz, Tel. 06642-6336

D3136 Yoga f. Fortgeschrittene Beate Mathes Mo, 17.30, 03.09.2012 42

D4117 Deutsch für den Alltag Margit Lehnhoff Mo, 17.30, 03.09.2012 30

D4221 Words don´t come easy Anette Rubin Mo, 18.30, 03.09.2012 33

D3137 Yoga f. Anfänger u. Fortgeschrittene Beate Mathes Mo, 19.15, 03.09.2012 42

D5601 Probleme mit Mathematik Lydia Jöckel Di, 14.00, 04.09.2012 26

D1600 Spielen mit kleinen Kindern Valentina Fischer Di, 15.30, 04.09.2012 9

im Waldorf-Kindergarten

D4405 Italienisch A2.4 Tiziana Gregorace Di, 18.00, 04.09.2012 35

D3254 Wirbelsäulenfitness Susanne Pflanz/Ute Gohlke Fr, 09.00, 07.09.2012 48

D5507 Tastschreiben am PC (ab 8 Jahren) Emil Tews Mi, 16.00, 05.09.2012 26

D3149 Feldenkrais – Bewusstheit durch Bewegung Matthias Giez Mi, 19.30, 05.09.2012 43

D4407 Auffrischungskurs Italienisch A2/B1 Tiziana Gregorace Do, 18.00, 06.09.2012 35

D3154 Qi Gong Dr. Irmentraud Wich-Knoten Do, 19.00, 13.09.2012 43

D3135 Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene Iris Oesterheld Mo, 19.30, 24.09.2012 42

D1501 Rund ums Kind – Rechte u. Pflichten der Eltern Daniela Elger Mi, 19.00, 14.11.2012 8

Zweigstelle Schotten: Nicole Kapeller, Stadtbücherei, 63679 Schotten, Tel. 06044/6688

D5503 Tastschreiben am PC Emil Tews Di, 16.00, 04.09.2012 26

D5112 Erste Schritte am PC Windows XP Christina Strang-Simons Di, 18.00, 04.09.2012 16

und Office 2007

D4223 Grammatik macht Spaß! Mirjam Zylla-Kilian Mi, 18.00, 05.09.2012 33

D4301 Französisch A1.1 Yvette Villemin Mi, 18.30, 05.09.2012 34

D5438 Umgang mit Facebook, Twitter und Skype Christina Strang-Simons Do, 17.30, 20.09.2012 20

D5415 Word 2007 kreativ Christina Strang-Simons Mo, 17.30, 29.10.2012 17

D3114 Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen Tatjana Sachs Mi, 18.30, 31.10.2012 40

D3115 Progressive Muskelentspannung nach Jacobson Tatjana Sachs Mi, 20.00, 31.10.2012 40

D5437 Clever lernen mit dem Internet Christina Strang-Simons Mo, 17.30, 05.11.2012 20

Medienkompetenz für Eltern

D5468 Fotobuch erstellen Christina Strang-Simons Mo, 17.30, 19.11.2012 25

E5103 Vorbereitung auf die mündliche Prüfung Martina Birkenstock Sa, 09.00, 19.01.2013 16

zum IHK Industriekaufmann/-frau

Zweigstelle Schwalmtal: Claudia Janich, Ostendstraße 3, 36318 Schwalmtal, Tel. 06638/1528

D4205 Wiederholungskurs NEXT A1 Nicole Haus-Wilker Mi, 18.00, 05.09.2012 30

D3234 Präventive Rückenschule Barbara Heinz Mi, 09.30,12.09.2012 48

Zweigstelle Ulrichstein: Michaela Frank, Stadtverwaltung, 35327 Ulrichstein, Tel. 06645/9610-11

D3156 Qi Gong – Pflege der Lebensenergie Claudia Kümmel Di, 19.30, 04.09.2012 44

D3122 Yoga-Vormittagskurs Inge Rost-Reichert Do, 10.00, 06.09.2012 42

D5508 Tastschreiben am PC (ab 8 Jahre) Emil Tews Fr, 15.00, 07.09.2012 26

D2401 Seidenschals aus der Mikrowelle Renate Seifert-Rüsche Sa, 13.00, 06.10.2012 56

D1802 Bunt sind schon die Wälder … Mirjam Zylla-Kilian Sa, 14.00, 13.10.2012 10

Zweigstelle Wartenberg: N.N.

D3138 Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene Beate Mathes Di, 17.30, 04.09.2012 42

D3705 Kräuterzauber in der Küche Nadja Steckenreuter Fr, 19.00, 28.09.2012 52

74



Kurs-Nr.:

Kursname:

Name:

Vorname:

Straße:

PLZ, Ort:

Telefon (tagsüber):

E-Mail:

Altersangabe (nur für statistische Zwecke):

Geburtsjahr:

Geschlecht: ❐ männlich ❐ weiblich

Datum, Unterschrift

Bei Kunden unter 18 Jahren, Unterschrift des

Erziehungsberechtigten.

Kurs-Nr.:

Kursname:

Name:

Vorname:

Straße:

PLZ, Ort:

Volkshochschule des Vogelsbergkreises

Anmeldeformular für das 2. Semester 2012

Fax: Alsfeld: 0 66 31/792 771 · Färbergasse 1, 36304 Alsfeld

Telefon (tagsüber):

E-Mail:

Altersangabe (nur für statistische Zwecke):

Geburtsjahr:

Geschlecht: ❐ männlich ❐ weiblich

Datum, Unterschrift

Bei Kunden unter 18 Jahren, Unterschrift des

Erziehungsberechtigten.

Einmalige Einzugsermächtigung

Hiermit ermächtige ich Sie widerruflich, die von

mir zu entrichtende Gebühr zu Lasten meines

Kontos einmalig durch Lastschrift einzuziehen.

Bank:

Sitz:

BLZ:

Konto-Nr.:

Kontoinhaber (falls abweichend):

Bankspesen bei Widerspruch und Rückgabe trägt der Teilnehmer

Datum, Unterschrift

Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

der Volkshochschule des Vogelsbergkreises,

insbesondere zur Abmeldung, zur Kenntnis genommen.

Ich erkenne mit meiner Unterschrift

diese Bedingungen an. Die Angaben habe ich

freiwillig gemacht. In deren Verarbeitung willige

ich ein.

Einmalige Einzugsermächtigung

Hiermit ermächtige ich Sie widerruflich, die von

mir zu entrichtende Gebühr zu Lasten meines

Kontos einmalig durch Lastschrift einzuziehen.

Bank:

Sitz:

BLZ:

Konto-Nr.:

Kontoinhaber (falls abweichend):

Bankspesen bei Widerspruch und Rückgabe trägt der Teilnehmer

Datum, Unterschrift

Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

der Volkshochschule des Vogelsbergkreises,

insbesondere zur Abmeldung, zur Kenntnis genommen.

Ich erkenne mit meiner Unterschrift

diese Bedingungen an. Die Angaben habe ich

freiwillig gemacht. In deren Verarbeitung willige

ich ein.

75

Ich beantrage Gebührenermäßigung

❐ Ich bin Arbeitslosengeldempfänger/in,

Sozialhilfeempfänger/in

❐ Ich bin Kursleiter/in der vhs,

Zweigstellenleiter/in

❐ Ich bin Inhaber/in der Ehrenamtscard

Bitte

Nachweis

in Kopie

beifügen.

Nachträgliche

Erstattung

nicht

möglich !

Rücktritt muss schriftlich mitgeteilt werden

Bei Nichterscheinen wird der volle Teilnahmebetrag

erhoben.

Eine Bestätigung Ihrer Anmeldung erfolgt nicht,

Terminänderungen werden Ihnen jedoch mitgeteilt.

Volkshochschule des Vogelsbergkreises

Anmeldeformular für das 2. Semester 2012

Fax: Alsfeld: 0 66 31/792 771 · Färbergasse 1, 36304 Alsfeld

Ich beantrage Gebührenermäßigung

❐ Ich bin Arbeitslosengeldempfänger/in,

Sozialhilfeempfänger/in

❐ Ich bin Kursleiter/in der vhs,

Zweigstellenleiter/in

❐ Ich bin Inhaber/in der Ehrenamtscard

Bitte

Nachweis

in Kopie

beifügen.

Nachträgliche

Erstattung

nicht

möglich !

Rücktritt muss schriftlich mitgeteilt werden

Bei Nichterscheinen wird der volle Teilnahmebetrag

erhoben.

Eine Bestätigung Ihrer Anmeldung erfolgt nicht,

Terminänderungen werden Ihnen jedoch mitgeteilt.


Allgemeine

Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Volkshochschule

des Vogelsbergkreises ergänzen die Teilnahme- und Entgeltordnung,

die der Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

beschlossen hat; der Text dieser Teilnahme- und Entgeltordnung

kann in der Geschäftstelle der Volkshochschule (vhs),

Färbergasse 1, 36304 Alsfeld, eingesehen werden.

1. Anmeldung

Eine telefonische Anmeldung dient nur als Platzreservierung und

ersetzt nicht die schriftliche Anmeldung, die verbindlich ist. Die

schriftliche Anmeldung ist erforderlich für alle Kurse und Veranstaltungen

einschließlich Vorträge und Exkursionen der vhs.

Sie hat durch Anmeldekarte, durch Fax-Schreiben oder per E-Mail zu

erfolgen bis spätestens 3 Arbeitstage vor Veranstaltungsbeginn oder

bis zu einem ausdrücklich festgesetzten Anmeldeschluss.

Die Anmeldung per E-Mail ist an www.vhs-vogelsberg.de zu

übermitteln; bei erfolgreicher Übermittlung erhalten Sie eine automatisierte

E-Mail zur Bestätigung. Im Übrigen bestätigt Ihnen die vhs

Ihre Anmeldung nur bei Kursen mit einem ausdrücklich festgesetzten

Anmeldeschluss.

Gehen Sie daher nach Ihrer schriftlichen Anmeldung direkt zu Ihrer

Veranstaltung, wenn Sie keine Absage erhalten haben.

2. Absage durch die vhs

Die vhs kann einen Kurs absagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl

von 10 Personen oder die in der Kurs-Ausschreibung festgelegte

Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Der Kurs kann auch dann abgesagt werden, wenn der/die Leiter/

in ausfällt oder andere Gründe vorliegen, die von der vhs nicht zu

vertreten sind.

3. Abmeldung

Bei einem Semesterkurs können Sie sich bis zur 2. Unterrichtsstunde

schriftlich abmelden, ohne dass ein Entgelt zu zahlen ist. Bei einem

Kurs mit einem ausdrücklich festgesetzten Anmeldeschluss ist die

Abmeldung nur dann entgeltfrei, wenn sie schriftlich bis zu diesem

Anmeldeschluss erfolgt.

Das bloße Fernbleiben ist keine Abmeldung.

Es wird in diesem Zusammenhang auch auf das Widerrufsrecht bei

Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr (§312g BGB) hingewiesen.

4. Entgelt

Das zu zahlende Entgelt ist bei den jeweiligen Kursen und Veranstaltungen

angegeben. Soweit bei besonderen Kursen zusätzlich

Material kosten anfallen (z.B. Kochkurs), sind diese Kosten gesondert

bei dem/der Kursleiter/in zu entrichten.

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann von der Absage

durch die vhs (Ziffer 2) abgesehen werden und damit der Kurs auch

mit geringerer Teilnehmerzahl stattfinden, wenn sich alle Teilnehmer/

innen auf einer entsprechenden Liste schriftlich dazu bereit erklären,

das dadurch erforderliche höhere Entgelt für den Kurs zu entrichten.

Das Entgelt wird in der Regel durch Lastschrifteinzug entrichtet; die

Daten sind bei der schriftlichen Anmeldung anzugeben. Ausnahmsweise

ist eine Barzahlung in der vhs-Geschäftsstelle möglich oder

die Überweisung des Entgeltes nach Rechnungstellung. Anfallende

Bankgebühren für Rücklastschrift durch Widerruf des Bankeinzuges

oder durch fehlerhafte Bankdaten hat der/die Teilnehmer/in zu tragen.

Bis zum Abschluss des laufenden Semesters kann das Entgelt teilweise

erstattet oder die Zahlung teilweise erlassen werden, wenn der/die

Teilnehmer/in ernstlich gehindert ist, mindestens der Hälfte der vorgesehenen

Unterrichtsstunden zu besuchen; dieser Hinderungsgrund

ist nachzuweisen (z.B. ärztliches Attest bei Erkrankung).

76

5. Ermäßigung

Ermäßigungsberechtigte Kurse der vhs mit Ermäßigungsberechtigung

sind mit (E) gekennzeichnet.

Nicht ermäßigungsberechtigt

• sind Kurse, an denen nicht mindestens 6 Personen teilnehmen,

• sind Kurse, die auf Veranlassung Dritter stattfinden

und von diesen finanziert werden,

• sind im Entgelt enthaltene Kursmaterialien, Lernmittel

und sonstige Kursnebenkosten (z.B. Verpflegung),

• sind Vorträge, Studienreisen, Kleingruppenkurse (ab 4 Personen)

sowie Kursleiter-Fortbildungen.

Eine Entgeltermäßigung von 20 % wird auf Antrag gewährt, wenn eine

der folgenden Voraussetzungen nachgewiesen wird:

a) Bezug von Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe bzw.

entsprechenden Leistungen

b) wirtschaftliche Abhängigkeit von Empfängern (gemäß a)

c) gleichwertige soziale Gründe

d) Tätigkeit als Kursleiter/in bzw. Zweigstellenleiter/in

der Volkshochschule im laufenden Semester

e) Teilnahme an einer von der vhs-Leitung als „Elternkurs“

bezeichneten Veranstaltung

f) Vorlage einer gültigen Ehrenamts-Card

Der Ermäßigungsantrag ist bei der Anmeldung zum Kurs zu stellen;

dabei sind die Ermäßigungsvoraussetzungen nachzuweisen (z.B.

SGB II-Bescheid). Eine nachträgliche Ermäßigung durch Erstattung

ist ausgeschlossen.

6. Teilnahmebescheinigung

Der regelmäßige Besuch (mindestens 70 % der Unterrichtstunden)

eines Kurses wird auf Antrag bescheinigt.

Die Teilnahmebescheinigung wird unentgeltlich nur innerhalb eines

Jahres nach Kursende ausgestellt. Für die Ausstellung einer später

beantragten Teilnahmebescheinigung ist ein Betrag von 10,00 Euro

zu zahlen.

7. Haftung

Für die Haftung im Zusammenhang mit der Teilnahme an Kursen

und Veranstaltungen der vhs gelten ausschließlich die gesetzlichen

Bestimmungen. Das Verwenden von Datenträgern im Unterricht der

vhs geschieht grundsätzlich auf eigene Gefahr.

8. Rauchverbot und Hausordnung

In allen Unterrichtsräumen der vhs und auf dem jeweiligen Schulgelände

des Vogelsbergkreises besteht ein generelles Rauchverbot.

Die Hausordnung, die jeweils für die von der vhs genutzten Unterrichtsräume

gilt, ist stets zu beachten.

9. Schulferien

In den Schulferien finden in der Regel keine vhs-Kurse statt.

Ausnahmsweise kann auf ausdrücklichen Wunsch aller am Kurs

Beteiligten und nach Klärung der Raumfrage durch die vhs auch in

den Schulferien ein Kurs abgehalten werden.

10. Datenschutz

Die Geschäftsstelle der vhs bedient sich bei der Verwaltung ihrer

Kurse und Veranstaltungen einer automatisierten Datenverarbeitung;

dabei werden die Daten der Teilnehmer/innen entsprechend den

Angaben bei Anmeldung erfasst.

Es gelten die Bestimmungen des Hessischen Datenschutzgesetzes.


Der Gutachter Kurt-Ulrich

Heldmann und das vhs-Team

sowie die Kursleiterin

Tilla Lotz als Vertreterin

der Kursleiterschaft im

Rahmen der Qualitätsarbeit

bei der Übergabe des Testats

am 2. November 2009.


Aktuelle Informationen zu unseren Angeboten

www.vhs-vogelsberg.de