11.07.2015 Aufrufe

2. Quartal - Klubbraunschweigerfischer eV

2. Quartal - Klubbraunschweigerfischer eV

2. Quartal - Klubbraunschweigerfischer eV

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Jetzt geht's los!Die Durststrecke ist vorbei. Die neue Saison isteröffnet und wir können wieder ans Wasser.Gespannt erwarten wir nun, was Petrus diesesJahr für uns bereit hält und ob das Angelmaterial,was wir über die Winterpause gekauft haben,hält, was es verspricht.Auch die Jugendgruppe ist dann wieder amWasser und freut sich aufeuch. Die Übersicht derJugendtermine für 2013 istin der letzten Info erschienenund ist außerdemauf der Homepage zusehen. Allerdings gibt eszwei kleine Änderungenbei den Jugendterminen.Das angekündigte Nachtangelnvom 20.04 auf den21.04. findet nicht wieangekündigt in Bienrodestatt, sondern am Wellenbruchseeim ZweidorferHolz!Außerdem findet dasNachtangeln in Gleidingennicht vom 30.08. sondernvom 31.08 auf den 01.09.statt.Zur Beginn der Raubfischsaison sind wirtraditionsgemäß vom 4.5.-5.5. am Ölper See zufinden und im Pfingstzeltlager vom 17.5.-20.5. inSonnenberg anzutreffen. Vergesst bitte nicht eureAnmeldungen für Pfingsten rechtzeitigabzugeben!Bei eurer diesjährigen Jahreshauptversammlungkonnten wir uns über eine vergleichsweise hoheBeteiligung freuen und hoffen, dass dies in dennächsten Jahren noch besser wird. Denn denktdran: Die Jahreshauptversammlung der Jugendist für euch die beste Möglichkeit mit unsBetreuern ins Gespräch zu kommen und eureWünsche, aber auch eure Kritik zu äußern!Zudem kam es dieses Jahr zu einer Änderung inder Jugendleitung. Der StellvertretendeJugendwart Christian Bähr ist zurückgetreten.Stattdessen wurden Finn Bothe und Moritz Trabeals Doppelspitze für das Amt des stellvertretendenJugendwartes gewählt. Wir danken Bärchenfür seine tolle Arbeit und freuen uns, dass er unstrotz Rücktritts als Jugendbetreuer erhaltenbleibt. Finn und Mo wünschen wir in ihrem neuenAmt alles Gute und die nötige Kraft für ihreTätigkeit.Erwähnenswert ist auch noch, dass nach demvielfach erwähnten Umzug der Geschäftsstelle indie Hamburger Straße, auch die Jugend insofernprofitiert, als dass sie aus dem verqualmtenKellerbereich in ein Büro umgezogen ist, in demein Rauchverbot herrscht, so dass ihr imJugendraum wieder frei atmen könnt und dervorherige Zustand ein für allemal Geschichte ist.Wir Betreuer freuen uns nun auf eine großartigeZeit mit euch am Wasser!Petri HeilEure Betreuerinfo 2/2013- 16 -

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!