RUDOLF STEINER

lichtblick.buecherkiste.de

RUDOLF STEINER

Rudolf Steiner und die Anthroposophie

Freies Geistesleben

Herbst 2011

1861 – 2011 : 150 Jahre Rudolf Steiner


2

Rudolf Steiner

Zwei Wege

Zwei Wege zu einem Ziel

Rudolf Steiners philosophisches Hauptwerk und seine

erste Einführung in die anthroposophisch erweiterte

Geisteswissenschaft gehören zusammen: sie sind

zwei Wege zu einem Ziel.

Freies Geistesleben Herbst 2011


Rudolf Steiner

Zwei Wege zu einem Ziel

Die Philosophie der Freiheit (1894)

Theosophie (1904)

Rudolf Steiner Erstausgaben

Herausgegeben von Jean-Claude Lin.

2 Bände (insgesamt ca. 576 Seiten,

kartoniert) in Schmuckkassette

ca. € 14,90 (D) | € 15,40 (A) | sFr 21,90

ISBN 978-3-7725-2900-9

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2900-9

9 783772 529009

WG 2934

Beide Bände sind auch einzeln lieferbar.

Attraktive Jubiläumskonditionen!

Bitte fragen Sie unsere VertreterInnen.

«

Erstausgaben

Sie kommen von einem Autor und führen zum

gleichen Ziel. Und doch könnten zwei Bücher

kaum verschiedenartiger sein als Die Philosophie

der Freiheit und die Theosophie Rudolf Steiners.

Die Erstausgaben lassen den Begründer der

Anthroposophie so zu Worte kommen, wie er

entwirft und die Richtung zeigt, um möglichst

zügig ans Ziel zu gelangen.

Wer … bekannt noch auf machen einem muss anderen man Wege sich die damit, hier dass dargestellten für den Anthroposophen Wahrheiten suchen etwa will, der der folgende findet Satz

einen gilt, dass solchen der Anthroposoph in meiner Philosophie sich sagen der muss: Freiheit. Bin ich In nun verschiedener einmal durch Art streben mein Karma diese beiden Anthro-

Bücher posoph nach geworden, dem gleichen so verlangt Ziele. dasjenige, » was mich hat treiben können zur Anthroposophie, dass

ich achtgebe, wie in meiner Seele Rudolf – irgendwie Steiner, in mehr der oder Erstausgabe weniger tief der – Theosophie die Notwendigkeit (1904)

erscheint, im Leben Seeleninitiative zu finden, aus dem Innersten des eigenen Wesens heraus

etwas beginnen zu können, etwas beurteilen zu können, etwas entscheiden zu können. »

Rudolf Steiner, Dornach, 4. August 1924

Herbst 2011 Freies Geistesleben

3


4

Rudolf Steiner

Resultate

« Beobachtungs-Resultate nach

naturwissenschaftlicher Methode»

«

«

«

Leben und Lebenlassen ist die Grundmaxime der freien Menschen.

Rudolf Steiner, Die Philosophie der Freiheit,

Erstausgabe 1894

Leben in der Liebe zum Handeln und Lebenlassen im Verständnisse des fremden Wollens ist

die Grundmaxime der freien Menschen. »

Rudolf Steiner, Die Philosophie der Freiheit,

2., wesentlich ergänzte und erweiterte Auflage 1918

Ich lehre nicht, ich erzähle, was ich innerlich durchlebt habe. Ich erzähle es so, wie ich es

gelebt habe. Es ist alles in meinem Buche persönlich gemeint. Auch die Form der Gedanken.

Eine lehrhafte Natur könnte die Sache erweitern. Ich vielleicht auch zu seiner Zeit. Zunächst

wollte ich die Biographie einer zur Freiheit emporringenden Seele zeigen. Man kann da nichts

tun für jene, welche mit einem über Klippen und Abgründe wollen. Man muss selbst sehen,

darüber zu kommen. »

Rudolf Steiner in einem Brief vom 4. November 1894 an Rosa Mayreder

über seine Philosophie der Freiheit

Rudolf Steiner wurde am 27. Februar 1861 in Kraljevec auf der Murinsel in

Kroatien, nahe der Grenze zu Ungarn, als Sohn eines Stationsvorstehers

bei der österreichischen Südbahn geboren. Das Leben und Werk des

Erbauers des avantgardistischen, in Beton gegossenen zweiten Goetheanum

ist mit seinen rastlosen Reisen und über 6000 gehaltenen Vorträgen

quer durch Europa ein einzigartiges Phänomen des 20. Jahrhunderts.

Er studierte Natur- und Ingenieurwissenschaften in Wien, promovierte in

Philosophie an der Universität Rostock, gab die naturwissenschaftlichen

Schriften Goethes in Weimar heraus, begründete die Anthroposophie

in Berlin, die Waldorfpädagogik in Stuttgart, die biologisch-dynamische

Landwirtschaft in Koberwitz bei Breslau, die anthroposophisch erweiterte

Medizin und die Heilpädagogik. In München brachte er seine vier

Mysteriendramen zur Uraufführung. Er inspirierte eine geistig geprägte

organische Architektur, eine neue Bewegungskunst, die Eurythmie, und

eine erneuerte Kunst des Wortes.

Foto: Rudolf Steiner, 1891

Freies Geistesleben Herbst 2011

»


Rudolf Steiner

Die Philosophie der Freiheit

Grundzüge einer modernen

Weltanschauung (1894).

Rudolf Steiner Erstausgaben 1

Herausgegeben von Jean-Claude Lin.

ca. 352 Seiten, kartoniert

ca. € 9,– (D) | € 9,30 (A) | sFr 13,50

ISBN 978-3-7725-2901-6

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2901-6

9 783772 529016

WG 2934

Attraktive Jubiläumskonditionen!

Bitte fragen Sie unsere VertreterInnen.

«

Erstausgaben

Rudolf Steiner Erstausgaben

Die Philosophie der

Freiheit

Zwei Wege

Frisch, forsch, befreiend entwirft Rudolf Steiner die

«Grundzüge einer modernen Weltanschauung»,

seine Philosophie der Freiheit. Das philosophische

Hauptwerk des dreiunddreißigjährigen Rudolf

Steiner, das 1894 erschien, schafft die Grundlage

für die Beantwortung der für ihn wichtigsten aller

Fragen: Wie kann der Mensch sich seiner Existenz

als freier Mensch gewiss werden?

… bekannt machen muss man sich damit, dass für den Anthroposophen etwa der folgende Satz

gilt, dass der Anthroposoph sich sagen muss: Bin ich nun einmal durch mein Karma Anthroposoph

geworden, so verlangt dasjenige, was mich hat treiben können zur Anthroposophie, dass

ich achtgebe, wie in meiner Seele – irgendwie mehr oder weniger tief – die Notwendigkeit

erscheint, im Leben Seeleninitiative zu finden, aus dem Innersten des eigenen Wesens heraus

etwas beginnen zu können, etwas beurteilen zu können, etwas entscheiden zu können. »

Rudolf Steiner, Dornach, 4. August 1924

Herbst 2011 Freies Geistesleben

5


6

Rudolf Steiner

Theosophie

« Dem Geiste Giordano Brunos gewidmet.»

«

Das Höchste, zu dem der Mensch aufzublicken vermag, bezeichnet er als das ‹Göttliche›. Und

er muss seine höchste Bestimmung in irgend einer Art mit diesem Göttlichen in Zusammenhang

bringen. Deshalb mag wohl auch die höhere Weisheit, welche ihm sein Wesen und damit

seine Bestimmung offenbart, ‹göttliche Weisheit›, oder Theosophie genannt werden. »

Rudolf Steiner, Theosophie, Erstausgabe 1904

Im Herbst 1902 übernimmt Rudolf Steiner der bis dahin als Freigeist dem anarchistischen Individualismus

zugeneigt und als Berliner Bohemien und Freund der Arbeiterbildungsschule bekannt war, das Amt des

Generalsekretärs der Deutschen Theosophischen Gesellschaft. Zwei Jahre später erscheint seine

fundamentale «Einführung in übersinnliche Welterkenntnis und Menschenbestimmung», seine Theosophie.

Aus dem Inhalt:

Das Wesen des Menschen; Die leibliche Wesenheit des Menschen; Die seelische Wesenheit des Menschen; Die geistige

Wesenheit des Menschen; Leib, Seele und Geist | Wiederverkörperung des Geistes und Schicksal (Reinkarnation und

Karma) | Die drei Welten: Die Seelenwelt; Die Seele in der Seelenwelt nach dem Tode; Das Geisterland; Der Geist im

Geisterland nach dem Tode; Die physische Welt und ihre Verbindung mit Seelen- und Geisterland; Von den Gedankenformen

und der menschlichen Aura | Der Pfad der Erkenntnis.

Die philosophisch-anthroposophischen Hauptwerke von Rudolf Steiner

sind: Die Philosophie der Freiheit; Theosophie – Einführung in übersinnliche

Welterkenntnis und Menschenbestimmung; Wie erlangt man Erkenntnisse der

höheren Welten? und Die Geheimwissenschaft im Umriss.

Sein Hauptantrieb war es, aus einer neuen Erkenntnis des Geistigen im

Menschen wie im Kosmos die Freiheit und Initiativkraft aller Menschen zu

fördern. Rudolf Steiner starb am 30. März 1925 in Dornach in der Schweiz.

Foto: Rudolf Steiner, 1904

Freies Geistesleben Herbst 2011


Rudolf Steiner

Theosophie

Einführung in übersinnliche

Welterkenntnis und

Menschenbestimmung (1904).

Rudolf Steiner Erstausgaben 2

Herausgegeben von Jean-Claude Lin.

ca. 224 Seiten, kartoniert

ca. € 8,– (D) | € 8,30 (A) | sFr 11,90

ISBN 978-3-7725-2902-3

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2902-3

9 783772 529023

WG 2934

Attraktive Jubiläumskonditionen!

Bitte fragen Sie unsere VertreterInnen.

«

Erstausgaben

Rudolf Steiner Erstausgaben

Theosophie

zu einem Ziel

Gegenüber der betont einheitlichen, monistischen

Haltung seines früheren Hauptwerks, der Philosophie

der Freiheit, scheint Rudolf Steiner mit seiner

Theosophie eine durchgängig dualistische Weltanschauung

zu vertreten. Doch auch dieses geisteswissenschaftliche

Hauptwerk des Jahres 1904 schildert

die Grundbedingungen menschlicher Existenz.

… bekannt machen muss man sich damit, dass für den Anthroposophen etwa der folgende Satz

gilt, dass der Anthroposoph sich sagen muss: Bin ich nun einmal durch mein Karma Anthroposoph

geworden, so verlangt dasjenige, was mich hat treiben können zur Anthroposophie, dass

ich achtgebe, wie in meiner Seele – irgendwie mehr oder weniger tief – die Notwendigkeit

erscheint, im Leben Seeleninitiative zu finden, aus dem Innersten des eigenen Wesens heraus

etwas beginnen zu können, etwas beurteilen zu können, etwas entscheiden zu können. »

Rudolf Steiner, Dornach, 4. August 1924

Herbst 2011 Freies Geistesleben

7


8

«

Rudolf Steiner

Freies Geistesleben Herbst 2011

Wege

12 Wege zum Schöpferischen im Menschen

Die Rudolf Steiner Gesamtausgabe mit ihren gut 360 Bänden

ist nur für die wenigsten Menschen überschaubar … Wie wähle

ich da aus? Der Verlag Freies Geistesleben hat dem Suchenden

die Mühe abgenommen, indem er zwölf Einzelvorträge in einem

hübschen Schuber mit einführenden Vorwörtern hat versehen

lassen, die aber auch einzeln zu erstehen sind … Mehr als den

Einzelkauf würde ich das Gesamtpaket empfehlen, das als ein

geeigneter Einstieg in die Anthroposophie neugierig machen

kann. Doch auch für eingefleischte Steiner-Leser sind wunderbare

(Wieder-)Entdeckungen zu machen. Die Drei

»


Rudolf Steiner

Werde ein Mensch mit Initiative

Grundlagen – Ressourcen –

Perspektiven.

Zwölf Wege zum Schöpferischen

im Menschen.

Impulse 1 bis 12.

Herausgegeben von Jean-Claude Lin

mit Einleitungen von Mario Betti,

Jörg Ewertowski, Ruth Ewertowski,

Lydia Fechner, Bernardo Gut,

Wolfgang Held, Martin Kollewijn,

Olaf Koob, Jean-Claude Lin,

Andreas Neider, Nothart Rohlfs und

Gottfried Stockmar.

12 Bände (insgesamt 768 Seiten,

kartoniert) in Schmuckkassette

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A) | sFr 53,90

ISBN 978-3-7725-2700-5

lieferbar

ISBN 978-3-7725-2700-5

9 783772 527005

WG 2934

Alle sind Bände auch einzeln lieferbar.

Attraktive Jubiläumskonditionen!

Bitte fragen Sie unsere VertreterInnen.

Impulse

« … bekannt machen muss man sich damit, dass Ihr für kostenloses den Anthroposophen Werbemittel etwa zu der jeder folgende Satz

gilt, dass der Anthroposoph sich sagen muss: Bin Kassette: ich nun einmal durch mein Karma Anthroposoph

geworden, so verlangt dasjenige, was mich 1 PE (= hat 25 treiben Ex.) Papiertaschen können zur Anthroposophie, dass

ich achtgebe, wie in meiner Seele – irgendwie Werde mehr ein oder Mensch weniger mit tief Initiative – die Notwendigkeit

(99.568)

erscheint, im Leben Seeleninitiative zu finden, aus dem Innersten des eigenen Wesens heraus

etwas beginnen zu können, etwas beurteilen zu können, etwas entscheiden zu können. »

Rudolf Steiner, Dornach, 4. August 1924

Herbst 2011 Freies Geistesleben

9


10

«

Rudolf Steiner

Entwicklungsimpulse Entwicklung

der Menschheit

In der Tat findet jeder Mensch, der sich geistig in sein Inneres vertieft, frühere Daseinsstufen in sich,

Erfahrungen, aufgrund derer er andere Wesen verstehen und sich in sie hineinversetzen kann.

Diese früheren Daseinsstufen enthüllen sich der Selbsterkenntnis als solche, die nur im zeitlichen

Nacheinander zu denken sind. Der Mensch selber wird in dieser Sicht zu einem Bindeglied der

geschichtlichen Epochen. Zugleich aber verbindet man sich mit geschichtlichen Impulsen, mit

geistig Wesenhaftem. »

Rudolf Steiner

Aus dem Inhalt:

Die Geschichte der Neuzeit im Lichte der geisteswissenschaftlichen Forschung (Zürich, 17.10.1918) | Gutenbergs Tat als

Markstein der Kulturentwicklung (Aufsatz von 1900) | Galileo, Giordano Bruno und Goethe (Berlin, 26.1.1911) | Menschengeschichte,

Gegenwart und Zukunft im Lichte der Geisteswissenschaft (Berlin, 1.2.1912) | Moses (Berlin, 9.3.1911) | Drei

spirituelle Strömungen im 9. Jahrhundert und ihre Umformung (Dornach, 1.10.1922) | Nachwort: Die symptomatologische

Geschichtsbetrachtung Rudolf Steiners | Bibliografie.

Freies Geistesleben Herbst 2011

Christoph Lindenberg, 1930 – 1999, studierte

Geschichte, englische Philologie, Philosophie

und Pädagogik. Von 1955 bis 1980 war er als

Lehrer an Waldorfschulen, ab 1980 als freier

Schriftsteller, Historiker und Dozent tätig. Sein

im Rowohlt Verlag erschienenes Buch Waldorfschulen:

Angstfrei lernen, selbstbewusst handeln

erfuhr eine weite Verbreitung. Im Verlag Freies

Geistesleben erschienen von ihm die bisher

umfassendsten Darstellungen zu Steiners

Leben und Werk: Rudolf Steiner. Eine Bio-

graphie, sowie Rudolf Steiner. Eine Chronik.


Rudolf Steiner

Geschichte erkennen

Zur Symptomatologie der Geschichte.

Themen aus dem Gesamtwerk 8

Neuausgabe

5 Vorträge und ein Aufsatz,

ausgewählt und herausgegeben

von Christoph Lindenberg.

ca. 190 Seiten, kartoniert

ca. € 9,90 (D) | € 10,20 (A) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-2108-9

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2108-9

9 783772 521089

WG 2934

Attraktive Jubiläumskonditionen!

Bitte fragen Sie unsere VertreterInnen.

Geschichtserkenntnis

themen aus dem gesamtwerk 8

rudolf steiner

geschichte erkennen

verlag freies geistesleben

Die Geschichtsbetrachtung Rudolf Steiners versteht

die historischen Tatsachen als Symptome für einen

tieferliegenden Prozess, aus dem die Entwicklungsimpulse

der Menschen hervorgehen. An ausgewählten

historischen Beispielen wird in diesem Band die

menschliche Geschichte als eine Bewusstseinsentwicklung

verständlich.

TTB 8_Auswahl.indd 1 21.04.11 10:36

«Große Männer der Geschichte, ihre Erscheinungen und ihre Taten, sie werden

nicht um ihrer selbst willen betrachtet, wenn man das geschichtliche Werden der

Menschheit schildern will, sondern nur als Symptome. Man ist sich bewusst:

Wenn man das richtige Symptom in imaginativen Zusammenhang bringen kann,

mit dem, was darunter liegt als geistiger Werdestrom, dann schildert man richtig

Geschichte. »

Rudolf Steiner

Herbst 2011 Freies Geistesleben

11


12

«

Rudolf Steiner

sozial

Das Leben sozial gestalten

Die Menschheit strebt im Anfange der Kulturzustände nach Entstehung sozialer Verbände; dem

Interesse dieser Verbände wird zunächst das Interesse des Individuums geopfert; die weitere

Entwicklung führt zur Befreiung des Individuums von dem Interesse der Verbände und zur freien

Entfaltung der Bedürfnisse und Kräfte des Einzelnen. »

Rudolf Steiners Formulierung des ‹Soziologischen Grundgesetzes›,

Freiheit und Gesellschaft, 1898

Aus dem Inhalt:

Die soziale Frage (1898) | Freiheit und Gesellschafft (1898) | Geisteswissenschaft und soziale Frage (Hamburg, 2.3.1908) |

Soziale und antisoziale Triebe im Menschen (Bern, 12.12.1918) | Die vom Leben geforderten wirklichkeitsgemäßen Lösungsversuche

für die sozialen Fragen und Notwendigkeiten (Zürich, 5.2.1919) | Die Aufgaben der Schulen und der dreigliedrige soziale

Organismus (Stuttgart, 19.6.1919) | Die wirklichen Grundlagen eines Völkerbundes (Bern, 11.3.1919) | Die Konsequenzen der

Dreigliederung für Grund und Boden (Stuttgart, 16.6.1920) | Die Kernpunkte der sozialen Frage (Wien, 11.6.1922) | Krieg und

Frieden und die Wissenschaft des Geistes (Berlin, 12.10.1905).

Freies Geistesleben Herbst 2011

Dietrich Spitta, geboren 1926 in Istanbul,

studierte Rechtswissenschaft in München;

anschließend war er bis 1955 in der Eisen- und

Stahlindustrie tätig. Seit seiner Promotion

1962 arbeitete er als selbstständiger Rechtsanwalt.

Er war Gründungsmitglied des Vereins

Filderklinik e.V., später im Vorstand, und

Gründungsgesellschafter der Mahle-Stiftung

GmbH, von 1965 bis 2001 deren Vorsitzender.

1978 bis 1995 war er Gründungsmitglied und

Dozent am Freien Hochschulkolleg und von

1986 bis 1988 am Sozialwissenschaftlichen

Seminar Stuttgart tätig.


Rudolf Steiner

Die soziale Frage

Zur Neugestaltung des gesellschaftlichen

Organismus.

Themen aus dem Gesamtwerk 13

Neuausgabe

8 Vorträge und zwei Aufsätze, ausgewählt

und herausgegeben von Dietrich Spitta.

ca. 320 Seiten, kartoniert

ca. € 10,90 (D) | € 11,30 (A) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2113-3

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2113-3

9 783772 521133

WG 2934

Attraktive Jubiläumskonditionen!

Bitte fragen Sie unsere VertreterInnen.

Soziale Dreigliederung

themen aus dem gesamtwerk 13

rudolf steiner

die soziale frage

verlag freies geistesleben

Radikal und mit dem Blick für die Tatsachen, die

den sozialen Problemen und Rätseln zugrunde

liegen, eröffnet Rudolf Steiner neue Wege des

Verständnisses für das gesellschaftliche Zusammenleben.

In seinen Vorträgen nimmt er Stellung

zur Trennung von Arbeit und Einkommen, zur

Friedensproblematik und zu einer dem Menschen

gemäßen Dreigliederung des sozialen Organismus.

TTB_13_Auswahl.indd 1 21.04.11 10:37

Herbst 2011 Freies Geistesleben

13


14

Rudolf Steiner

Menschenkenntnis

Praktische Menschenkenntnis fürs Leben

«

«

… die Notwendigkeit der Zeit lehrt es, dass das vorüber ist als Möglichkeit, dass auf Autorität von

Gurus hin die Dinge einfach aufgenommen werden. »

Rudolf Steiner, Helsinki, 12.4.1912

Rudolf Steiner wird heute noch viel zu sehr so verstanden, als müsse man sich zu ihm bekehren oder

ihn ablehnen. Unproduktiv! Man muss mit seinen Aussagen umgehen wie mit Hypothesen, mit

denen man lebt, um sie zu prüfen und wirksam werden zu lassen, nicht um an sie zu glauben. Als

Hypothesen genommen, fördern und fordern sie Denkbeweglichkeit, Selbstreflexion und die konstruktive

Überprüfung des eigenen Welt- und Menschenbildes. »

Nothart Rohlfs

Aus dem Inhalt:

Neues versuchen: Wie können Erkenntnisse des Überphysischen gewonnen werden? (Helsinki, 12.4.1912)

Sich selbst anders denken: Umstülpungen im Wesen des Menschen. Inneres wird Äußeres – Äußeres wird Inneres (Dornach,

21.10.1921) | Empfindung für Karma gewinnen (Stuttgart, 20.2.1912) | Was hat die Geisteswissenschaft über Leben, Tod

und Unsterblichkeit der Menschenseele zu sagen? (Wien, 8.4.1914)

Den Blick für den anderen erweitern: Wie kann die seelische Not der Gegenwart überwunden werden? Soziales Menschenverständnis

– Gedankenfreiheit – Geist-Erkenntnis (Zürich, 10.10.1916) | Grundbedingungen des sozialen Lebens (Dornach,

6.12.1918)

Ungewohnte Perspektiven einnehmen: Das Bewusstsein der Engel (Helsinki, 5.4.1912) | Geistige Hierarchien und das Wesen

des Regenbogens (Dornach, 4.1.1924) | Der innere Aspekt der Erdenverkörperung des Erdplaneten (Berlin, 5.12.11) |

Erkenntnisarten des Nichtsinnlichen und ihre Schulung (Wien, 2.6.1922).

Freies Geistesleben Herbst 2011

Nothart Rohlfs, geboren 1955 in Oberkassel |

Sieg, war nach einem sozialwissenschaftlichen

und anthroposophischen Studium für

Zeitschriften und Verlage, in Jugend- und

Kulturarbeit, Heilpädagogik und Garten- und

Landschaftspflege tätig. Seit 1995 Begleitung

in Fragen der Biografiearbeit sowie der Team-

und Gemeinschaftsbildung. Seminare, Konferenzen,

Projekt- und Kulturmanagement.

Intensive Beschäftigung mit den Themen

Reinkarnation und Karma sowie Äther- und

Elementarwelt.


Rudolf Steiner

Anthroposophie

Die Mitte des Menschen

Themen aus dem Gesamtwerk 20

10 Vorträge, ausgewählt und

herausgegeben von Nothart Rohlfs.

ca. 290 Seiten, kartoniert

ca. € 10,90 (D) | € 11,30 (A) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2120-1

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2120-1

9 783772 521201

WG 2934

Attraktive Jubiläumskonditionen!

Bitte fragen Sie unsere VertreterInnen.

«

Sinn des Lebens

themen aus dem gesamtwerk 20

rudolf steiner

anthroposophie

die mitte des menschen

verlag freies geistesleben

Dieses Thementaschenbuch weist Wege zum Selbstverständnis

des Menschen und zur Liebe zum

Anderen. Es vergegenwärtigt die Anforderungen an

eine zukunftsfähige Sozialgestaltung und führt zum

Wesen und Bewusstsein der in Menschen und Natur

wirkenden Engel sowie zu den Erkenntnisarten des

Übersinnlichen und deren Schulung hin. Alles in

allem: praktische Menschenkenntnis fürs Leben.

TTB_20_Auswahl.indd 1 26.04.11 11:06

Dasjenige, um was es sich handelt, ist ja zunächst gar nicht, Gesellschaften oder

Sekten zu gründen mit bestimmten Programmen, sondern Menschenkunde,

praktische Menschenkenntnis zu verbreiten …»

Rudolf Steiner, Zürich, 10.10.1916

Herbst 2011 Freies Geistesleben

15


16

Rudolf Steiner

6. Aufl. | 319 Seiten, kart.

� 10,90 (D) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2101-0

9 783772 521010

3. Aufl. | 272 Seiten, kart.

� 10,90 (D) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2105-8

9 783772 521058

4. Aufl. | 226 Seiten, kart.

� 9,90 (D) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-2110-2

9 783772 521102

4. Aufl. | 204 Seiten, kart.

� 9,90 (D) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-2102-7

9 783772 521027

5. Aufl. | 198 Seiten, kart.

� 9,90 (D) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-2106-5

9 783772 521065

3. Aufl. | 368 Seiten, kart.

� 10,90 (D) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-0081-7

9 783772 500817

5. Aufl. | 192 Seiten, kart.

� 8,90 (D) | sFr 12,90

ISBN 978-3-7725-0073-2

9 783772 500732

6. Aufl. | 222 Seiten, kart.

� 9,90 (D) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-2107-2

9 783772 521072

3. Aufl. | 224 Seiten, kart.

� 8,90 (D) | sFr 12,90

ISBN 978-3-7725-0082-4

9 783772 500824

6. Aufl. | 312 Seiten, kart.

� 10,90 (D) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2104-1

9 783772 521041

212 Seiten, kart.

� 9,90 (D) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-2109-6

9 783772 521096

2. Aufl. | 320 Seiten, kart.

� 10,90 (D) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2114-0

9 783772 521140


5. Aufl. | 310 Seiten, kart.

� 10,90 (D) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2115-7

9 783772 521157

174 Seiten, kart.

� 9,90 (D) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-2119-5

9 783772 521195

3. Aufl. | 200 Seiten, kart.

� 9,90 (D) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-2116-4

9 783772 521164

301 Seiten, kart.

� 9,90 (D) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-0091-6

9 783772 500916

Thementaschenbücher

5. Aufl. | 221 Seiten, kart.

� 10,90 (D) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2117-1

9 783772 521171

272 Seiten, kart.

� 10,90 (D) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2122-5

9 783772 521225

Themen aus dem Gesamtwerk

Rudolf Steiner-Thementaschenbücher

Insgesamt über 350.000 verkaufte Exemplare!

3. Aufl. | 267 Seiten, kart.

� 10,90 (D) | sFr 16,50

ISBN 978-3-7725-2118-8

9 783772 521188

Attraktive Jubiläumskonditionen!

Bitte fragen Sie

unsere VertreterInnen.

Leseprobe!

http://

b2l.bz/Zkvxdj

Herbst 2011 Freies Geistesleben

17


Erkenntnis

«

18

«

Rudolf Steiner

Gäbe es nicht Erkenntnis, die Welt bliebe

unvollkommen.»

Rudolf Steiner

Eine Biographie, die die Intentionen und Bemühungen Steiners in ihrem Zusammenhang vor

dem Hintergrund der Zeit- und Lebensverhältnisse zeigt, will nicht allein erzählen, wie es

gewesen ist, sondern auch, worum es ging, und so zum Verstehen führen. »

Christoph Lindenberg

Mit seiner Biographie zu Rudolf Steiner dokumentiert Christoph Lindenberg eine der erstaunlichsten

Lebensleistungen des 20. Jahrhunderts. Er zeichnet den beeindruckenden Aufstieg des naturwissenschaftlich

begeisterten jungen Steiner zum angesehenen Goethe-Forscher, Redakteur, Herausgeber

und entschiedenen Freiheitsphilosophen nach. Das umfassende Werk Rudolf Steiners wird in seinem

einzigartigen Erkenntnisansatz deutlich gemacht. Christoph Lindenberg verfolgt nicht nur den äußeren

Werdegang Steiners, sondern vor allem auch die innere Biographie, die zur Initiation und frühen

spirituellen Erlebnissen führt. Behutsam rekonstruiert der Autor aus diesen Spuren die verschiedenen

Wege geisteswissenschaftlicher Forschung.

Freies Geistesleben Herbst 2011

Christoph Lindenberg, 1930 – 1999, studierte

Geschichte, englische Philologie, Philosophie

und Pädagogik. Von 1955 bis 1980 war er als

Lehrer an Waldorfschulen, ab 1980 als freier

Schriftsteller, Historiker und Dozent am

Seminar für Waldorfpädagogik in Stuttgart

tätig. Im Verlag Freies Geistesleben erschien

von ihm u.a. die chronologische Darstellung

Rudolf Steiner. Eine Chronik. Große Beachtung

fanden auch seine Bücher im Rowohlt Verlag,

u.a. Waldorfschulen: Angstfrei lernen, selbstbewusst

handeln und die Biographie zu Rudolf

Steiner in der Reihe Rowohlts Monographien.


Christoph Lindenberg

Rudolf Steiner – Eine Biographie

1861 – 1925.

Taschenbuchausgabe zum 150. Geburtstag.

1024 Seiten, mit 183 Abbildungen, kartoniert

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A) | sFr 28,90

ISBN 978-3-7725-0150-0

lieferbar

ISBN 978-3-7725-0150-0

9 783772 501500

Christoph Lindenberg

R U D O L F

1861 - 1925

STEINER

Eine Biographie

Verlag Freies Geistesleben

WG 2934

1025 Seiten, mit 183 Abb., geb., 2 Bände

im Schuber | € 86,– (D) | sFr 114,–

ISBN 978-3-7725-1551-4

9 783772 515514

Leseprobe!

http://

b2l.bz/SSYAwG

Weiterhin auch als gebundene, 2-bändige

Ausgabe im Schuber lieferbar:

«

Biographie | Taschenbuch

Christoph Lindenberg

R U D O L F

Eine Biographie

S T E I N E R

Die bislang umfassendste und mit über 180 Abbildungen

und Dokumenten versehene Biographie

zeichnet das Leben Rudolf Steiners in seiner

Entwicklung nach. – Das Standardwerk zur

Biographie Rudolf Steiners als Taschenbuch in

einem Band zum 150. Geburtstag des Begründers

der Anthroposophie und der Waldorfpädagogik.

������������������������ ����������������

Christoph Lindenberg hat mit seinem doppelbändigen

Buch Rudolf Steiner – Eine Biographie, ein Werk von

hohem Rang vorgelegt … Man kann sagen, dass durch

diese Steiner-Biographie das Gespräch zwischen Theologie

und Anthroposophie eine neue Qualität erhält. Niemand

wird sich fortan daran ernsthaft beteiligen können, der

dieses Buch nicht einbezieht. »

Klaus von Stieglitz, Materialdienst der

Ev. Zentralstelle für Weltanschauungsfragen

Herbst 2011 Freies Geistesleben

19


20

Rudolf Steiner

ruDolf steiner

Die praktische ausbilDung

Des Denkens Drei Vorträge

Verlag freies geistesleben

4. Aufl. | 102 Seiten, kart.

� 11,90 (D) | sFr 17,90

ISBN 978-3-7725-1770-9

9 783772 517709

96 Seiten, kart.

� 11,90 (D) | sFr 17,90

ISBN 978-3-7725-1773-0

9 783772 517730

Freies Geistesleben Herbst 2011

rudolf steiner

HellseHen und einweiHung

Drei Vorträge

Verlag freies geistesleben

141 Seiten, kart.

� 12,90 (D) | sFr 18,90

ISBN 978-3-7725-1771-6

9 783772 517716

RUDOLF STEINER

INNERE RUHE

Zwei Vorträge und ein Aufsatz

VERLAG FREIES GEISTESLEBEN

2. Aufl. | 104 Seiten, kart.

� 11,90 (D) | sFr 17,90

ISBN 978-3-7725-1774-7

9 783772 517747

In drei ausgewählten Vorträgen weist

Rudolf Steiner auf verschiedene Stufen

und Arten des Hellsehens hin. Er führt

aus, wie diese ausgebildet werden können

und welche Gefahren dabei bestehen,

welche Aufgabe dem denkenden Erkennen

für ein souveränes Handhaben hellseherischer

Erlebnisse zukommt. Dieses bildet

den Grundpfeiler einer zeitgemäßen

Einweihung.

«Es gibt in der Gegenwart scharfe Denker,

die können vernünftigerweise die geisteswissenschaftliche

Weltanschauung einsehen.

Warum kommen manchmal gerade

diese so schwer zum Hellsehen?»

Rudolf Steiner

isbn 3-7725-17 -

RUDOLF STEINER INTERESSE

RUDOLF STEINER

INTERESSE FÜR DEN ANDEREN

MENSCHEN Drei Vorträge

VERLAG FREIES GEISTESLEBEN

2. Aufl. | 120 Seiten, kart.

� 12,90 (D) | sFr 18,90

RUDOLF STEINER

ISBN 978-3-7725-1772-3

Drei Vorträge

INTERESSE VERLAG FÜR

FREIES GEISTESLEBEN

9 783772 DEN 517723 ANDEREN

MENSCHEN

RUDOLF STEINER

GEISTIGE SCHAU UND

IRDISCHER AUSDRUCK

Zwei Vorträge und ein Aufsatz

VERLAG FREIES GEISTESLEBEN

136 Seiten, kart.

� 12,90 (D) | sFr 18,90

ISBN 978-3-7725-1775-4

9 783772 517754

Rudolf Steiner: Ausgewählte Vorträge


RUDOLF STEINER

DAS GEHEIMNIS

DER GEMEINSCHAFT

Drei Ideale

VERLAG FREIES GEISTESLEBEN

136 Seiten, kart.

� 12,90 (D) | sFr 18,90

ISBN 978-3-7725-1776-1

9 783772 517761

RUDOLF STEINER

ENTWICKLUNG DES DENKENS

STÄRKUNG DES WILLENS

Drei Vorträge

VERLAG FREIES GEISTESLEBEN

155 Seiten, kart.

� 12,90 (D) | sFr 18,90

ISBN 978-3-7725-1779-2

9 783772 517792

«

RUDOLF STEINER

QUELLEN

DER GESUNDHEIT

Drei Vorträge

VERLAG FREIES GEISTESLEBEN

118 Seiten, kart.

� 12,90 (D) | sFr 18,90

ISBN 978-3-7725-1777-8

9 783772 517778

RUDOLF STEINER

SCHÖPFEN AUS DEM NICHTS

Wahrheit, Schönheit, Güte

VERLAG FREIES GEISTESLEBEN

2. Aufl. | 120 Seiten, kart.

� 12,90 (D) | sFr 18,90

ISBN 978-3-7725-1780-8

9 783772 517808

Einblicke

RUDOLF STEINER

SCHICKSAL UND LIEBE

Drei Vorträge

VERLAG FREIES GEISTESLEBEN

2. Aufl. | 99 Seiten, kart.

� 11,90 (D) | sFr 17,90

ISBN 978-3-7725-1778-5

9 783772 517785

Attraktive Jubiläumskonditionen!

Bitte fragen Sie

unsere VertreterInnen.

Der Heilige Geist beseligt den Menschen, wenn er imstande ist, aus dem Nichts heraus das

Richtige oder Wahre, das Schöne und Gute zu schaffen. »

Rudolf Steiner, 13. Juni 1909

Herbst 2011 Freies Geistesleben

21


22

Anthroposophie

Leere – die Möglichkeit aller Inhalte

«Leere ist die wirkliche Erfahrung des Ich = nicht dies, nicht das.

«

«

«

«

«

Nur wer Leerheit erträgt, ist unabhängig.

Für Steiner ist Leere das Übergangsstadium zu einem Erkennen.

Für Zen ist Leere die höchste Erkenntnis.

Alles wird aus dem Licht, alles verschwindet spurlos in das Licht.

Wenn wir durch die Formen gegangen sind, erreichen wir die wahre Leere.

Wo ist mein Auffenthalt? Wo ich und du nicht stehen:

Wo ist mein letztes End in welches ich sol gehen?

Da wo man keines findt. Wo sol ich dann nun hin?

Jch muß noch über GOtt in eine wüste ziehn. »

Angelus Silesius

Freies Geistesleben Herbst 2011

»

»

Georg Kühlewind

Georg Kühlewind, 1924 – 2006, studierte Klassische

Philologie und Griechische Mythologie

bei Karl Kerényi und anschließend Chemie,

wurde Professor für Physikalische Chemie an

der TU Budapest. Er hielt weltweit Vorträge zu

Fragen der Erkenntniswissenschaft und der

Meditation. Im Verlag Freies Geistesleben sind

von ihm u.a. erschienen: Bewusstseinsstufen,

Das Gewahrwerden des Logos, Vom Normalen

zum Gesunden, Wege zur fühlenden Wahrnehmung,

Aufmerksamkeit und Hingabe, Der sanfte

Wille, Sternkinder, Licht und Freiheit, Aufbau

und Melodie und Stille.

»

»

»

ist Aufmerksamkeit leer

Immer bin ich, bin ich nicht

leben wir im Licht.


Georg Kühlewind

Licht und Leere

Das letzte Notizheft und ein Fragment.

Mit einem Vorwort von Annie Kühlewind

und Laszlo Böszörmenyi.

ca. 220 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

ca. € 19,90 (D) | € 20,50 (A) | sFr 28,90

ISBN 978-3-7725-2253-6

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2253-6

9 783772 522536

«

«

WG 1937

G eorG Kühlewind

Licht und Leere

das letzte notizheft

und ein fragment

freies Geistesleben

Vermächtnis

Dieses Buch führt in die ‹Werkstatt› Georg Kühlewinds.

Neben einem Fragment seines vielfach erwarteten

Buches über das leere Bewusstsein enthält es

das komplette letzte Notizheft, das immer wieder,

ob in Form von Meditationen oder wegweisenden

Zitaten, Annäherungen an dieses Thema, diese

Erfahrung sucht. – Eine einzigartige Quelle, die dazu

einlädt, sich selbstständig auf den Weg zu machen.

Lass den Geist in der Leere weilen, aber lass ihn nicht den Gedanken fassen, er weile in der Leere.

Wenn das geschieht, haftet der Geist an dem Gedanken und ist nicht mehr ‹leer› oder ‹rein›. »

Daishu

Viele Menschen fürchten sich, ihren Geist zu leeren, weil sie ins Nichts stürzen könnten. Sie

wissen nicht, dass ihr eigener Geist die Leere ist. Huang Po

»

Herbst 2011 Freies Geistesleben

23


24

«

Anthroposophie

Schöpfung

Göttliche Schöpfung und natürliche Evolution

Rudolf Steiner hat als Autor in seiner Geheimwissenschaft im Umriss im Kapitel ‹Die Weltentwicklung

und der Mensch› darauf verzichtet, den Weg der Deduktion, der Ableitung des Makrokosmos

aus göttlichen Entschlüssen, zu gehen. Er hat sich dazu entschlossen, einen mittelbaren Weg

der Beschränkung auf die Hierarchienwelt zu versuchen, einen Weg geistiger Phänomenologie, der

es dem Leser überlässt, die Konsequenzen des Dargestellten zu finden. Die Anhaltspunkte liegen in

den Determinanten, den tragenden Ideen, angefangen bei dem Ideal der Emanation. Das Weltentwicklungskapitel

ist konzipiert als Material der ideellen Initiation des Lesers. »

Günter Röschert

Aus dem Inhalt:

1. Platon. Der Dialog Parmenides | 2. Plotin und Dionysius gen. Areopagita | 3. Nikolaus von Kues und Giordano Bruno |

4. Baruch de Spinoza | 5. Goethe und Spinoza | 6. Rudolf Steiner und seine Goetheschriften | 7. Rudolf Steiner und das

Mystikbuch von 1901 | 8. Rudolf Steiner und das Buch über das Christentum 1902 | 9. Rudolf Steiner und die Trinitätsidee |

10. Die Geheimwissenschaft im Umriss: Der alte Saturn als Gedankenkunstwerk | 11. Die Geheimwissenschaft im Umriss:

Die alte Sonne | 12. Die Geheimwissenschaft im Umriss: Der alte Mond | 13. Emanation und Schöpfung aus dem Nichts |

14. Determinanten des Weltgeschehens | 15. Metaphysik der Weltentwicklung.

Freies Geistesleben Herbst 2011

Günter Röschert, geboren 1935, absolvierte

ein politikwissenschaftliches Studium sowie

ein FH-Studium für den höheren Verwaltungsdienst.

Er war im Sicherheitsbereich und in der

Erwachsenenbildung tätig und bis Ende 1998

Verwaltungsdirektor und Leiter der Ausländerbehörde

in München. Seit vielen Jahren ist

er als Vortragsredner und Seminarleiter aktiv.

2003 erschien seine gemeinsam mit Lorenzo

Ravagli verfasste Studie zur Geschichte der

Anthroposophie im Werk Rudolf Steiners:

Kontinuität und Wandel, 2009 der von ihm

herausgegebene Band über Adalbert Stifter.


Günter Röschert

Metaphysik der Weltentwicklung

Zur Geheimwissenschaft Rudolf Steiners.

ca. 160 Seiten, gebunden mit

Schutzumschlag

ca. € 15,90 (D) | € 16,40 (A) | sFr 23,50

ISBN 978-3-7725-2670-1

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2670-1

9 783772 526701

Adalbert Stifter

Dichtung als Weg

zur Einweihung

Herausgegeben von

Günter Röschert

WG 1934

169 S., m. 8 Farbtafeln, geb.

m. SU | � 18,90 (D) | sFr 27,50

ISBN 978-3-7725-2368-7

9 783772 523687

Lorenzo Ravagli | Günter Röschert

Zur Geschichte der Anthroposophie

im Werk Rudolf Steiners

440 S., Broschur

Sonderpreis � 10,– (D) | sFr 14,90

ISBN 978-3-7725-1905-5

9 783772 519055

Verlag Freies Geistesleben

Geheimwissenschaft

günter röschert

Metaphysik der

Weltentwicklung.

Zur geheimwissenschaft

rudolf steiners

Verlag Freies geistesleben

Als Schöpfung beschreibt Rudolf Steiner die Evolution

von Mensch und Welt in seiner 1910 erschienenen

Geheimwissenschaft im Umriss. Günter Röschert

weist auf die tragenden Ideen des Jahrhundertwerks

hin. Der geistesgeschichtliche Hintergrund wird

sichtbar, aber auch die Fortentwicklung der naturwissenschaftlich

verpflichteten Empirie.

Herbst 2011 Freies Geistesleben

25


26

Anthroposophie

Weg

Rudolf Steiners Weg zum Fünften Evangelium

Die Entwicklung eines Eingeweihten geht keine einfachen Wege, und auch heute, 150 Jahre nach Rudolf

Steiners Geburt, sind viele Fragen im Hinblick auf seinen Entwicklungsgang immer noch unbeantwortet.

Eine immer wieder gestellte Frage ist die nach der Entwicklung seines Verhältnisses zum Christentum.

Dabei richtete sich das Interesse vornehmlich auf die Entwicklung bis 1902, dem Erscheinungsdatum

des Buches Das Christentum als mystische Tatsache. Andere Untersuchungen gingen mehr in Richtung

der Darstellung der Christologie Rudolf Steiners, wie er sie seit 1902 entwickelt hat. Dabei trat aber die

Frage nach der inneren Entwicklung Steiners eher in den Hintergrund, wie wenn mit dem Datum 1902

die Frage nach seiner Erfassung des Christus-Impulses endgültig gelöst wäre. Die vorliegende Darstellung

zeigt, dass bereits 1903 der Anlauf zu neuen, für die Christologie entscheidenden Einsichten, die

Rudolf Steiner selbst als das ‹Fünfte Evangelium› bezeichnet hat, genommen wurde. Dabei ergeben

sich auch tiefere Einblicke in die Zusammenarbeit mit Marie von Sivers und in die Forschungsmethode

Rudolf Steiners im Zusammenhang mit den Verstorbenen.

Aus dem Inhalt:

«Es ging nicht. Man musste es viel realer fassen.» | Rosenkreuzerisches | Theodora | Der Schutzengel | «… bis der

Tag kommt, da ich mithelfen darf.» | Das Jahr 1909 und «Die Kinder des Luzifer» | Das vertiefte Christusverständnis

und die Umwandlung des luziferischen Prinzips | Die Überkreuzung der Wesensglieder | Maria von Strauch-Spettini,

Marie von Sivers und die orphischen Mysterien | Orpheus und die nathanische Jesus-Seele | Das Rätsel Maria | Das

fünfte Evangelium.

Freies Geistesleben Herbst 2011

Andreas Neider, geboren 1958, studierte

Philosophie, Ethnologie, Geschichte und

Politologie. 17 Jahre war er im Verlag Freies

Geistesleben als Lektor und Verleger tätig.

Seit 2002 organisiert er als Leiter der

Kulturagentur ‹Von Mensch zu Mensch›

anthroposophische Veranstaltungen und

pädagogische Kongresse. Zudem ist er als

Gastdozent am Lehrerseminar Stuttgart,

als Vortragsredner und als Herausgeber

und Autor tätig. Kontakt für Vorträge

und Seminare: aneider@gmx.de


Andreas Neider

Christus-Impuls und

Rosenkreuzermysterium

Rudolf Steiners Weg zum

Fünften Evangelium.

ca. 120 Seiten, gebunden

mit Schutzumschlag

ca. € 14,90 (D) | € 15,40 (A) | sFr 21,90

ISBN 978-3-7725-2499-8

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2499-8

9 783772 524998

Andreas Neider

Die Evolution von Gedächtnis

und Erinnerung

Lesen in der Akasha-Chronik

Verlag Freies Geistesleben

204 Seiten, kart.

� 16,90 (D) | sFr 24,90

ISBN 978-3-7725-1752-5

9 783772 517525

WG 1934

andreas neider

Christus-impuls

und rosenkreuzertum.

rudolf steiners Weg

zum Fünften evangelium

Verlag Freies Geistesleben

Christus-Impuls

Anhand der Frage nach der Entstehung der Einsichten

Rudolf Steiners zu einem ‹Fünften Evangelium›

zeigt diese Studie das sich ständig weiter entwickelnde

und sich ergebende, Erkenntnisgrenzen

überwindende Erkenntnisstreben eines modernen

Eingeweihten.

Herbst 2011 Freies Geistesleben

27


28

Anthroposophie

PETER SELG

« Wie eine Art Gottesdienst»

Rudolf Steiner,

die Oberuferer Spiele und

das Weihnachtsfest

Verlag Freies Geistesleben

2. Aufl. | 101 Seiten, geb. m. SU

� 13,90 (D) | sFr 20,90

ISBN 978-3-7725-2092-1

PETER SELG

Das Ereignis der Jordan-Taufe

Epiphanias im Urchristentum

und in der Anthroposophie

Rudolf Steiners

Verlag Freies Geistesleben

2. Aufl. | 140 Seiten, geb. m. SU

� 14,90 (D) | sFr 21,90

9 783772 520921

Grundlinien der

Grundlinien der Anthroposophie

Gundhild Kacer-BocK

die Mysteriendramen

im lebensgang rudolf Steiners

Verlag Freies Geistesleben

172 Seiten, geb. m. SU

� 14,90 (D) | sFr 21,90

ISBN 978-3-7725-2091-4

9 783772 520914

Freies Geistesleben Herbst 2011

ISBN 978-3-7725-2093-8

9 783772 520938

Gundhild Kacer-BocK

Wie hat rudolf Steiner

gesprochen?

Studien zur entwicklung und

Geschichte der anthroposophie

und der anthroposophischen

Gesellschaft

Verlag Freies Geistesleben

260 Seiten, geb. m. SU

� 14,90 (D) | sFr 21,90

ISBN 978-3-7725-2096-9

9 783772 520969

Peter Selg

Das Vaterunser in der

Darstellung rudolf Steiners

Verlag Freies geistesleben

2. Aufl. | 171 Seiten, geb. m. SU

� 14,90 (D) | sFr 21,90

ISBN 978-3-7725-2398-4

9 783772 523984

GeorG Kühlewind

die esoterik des erkennens

und handelns in der

Philosophie der Freiheit

und der Geheimwissenschaft

rudolf Steiners

Verlag Freies Geistesleben

151 Seiten, geb. m. SU

� 14,90 (D) | sFr 21,90

ISBN 978-3-7725-2094-5

9 783772 520945


Sergej O. PrOkOfieff

Die esoterische Bedeutung

gemeinsamer

geisteswissenschaftlicher

Arbeit

Verlag freies geistesleben

142 Seiten, geb. m. SU

� 14,90 (D) | sFr 21,90

ISBN 978-3-7725-2090-7

Sergej O. PrOkOfieff

Der Pfingstimpuls

und das Wirken des Christus

im Sozialen

Verlag freies geistesleben

91 Seiten, geb. m. SU

� 13,90 (D) | sFr 20,90

ISBN 978-3-7725-2095-2

Anthroposophie

9 783772 520907

Anthroposophie

«

9 783772 520952

Gedanken, falls sie nicht zur Erfahrung werden, ändern am Menschen

wenig oder gar nichts.

»

Mario betti

ein Weg zur individualität

rudolf Steiners

Verlag Freies Geistesleben

156 Seiten, geb. m. SU

� 14,90 (D) | sFr 21,90

ISBN 978-3-7725-2097-6

9 783772 520976

Georg Kühlewind, Die Esoterik des Erkennens und Handelns

Herbst 2011 Freies Geistesleben

29


30

Anthroposophie

Aufbruch

Aufbruch in die Moderne

Wie zeigt sich die Signatur einer Zeit im Schicksal einzelner Menschen? Wie leben sie unter dem besonderen

Zeitgeist um das Jahr 1861 an der Schweller zur Moderne? Karl König hat sich zur Aufgabe gemacht, verschiedene

Persönlichkeiten zu studieren, die diesen Aufbruch in die Moderne vorzubereiten hatten – mit allen

Gefahren und Abwegen, die dies immer enthält, wenn es sich um Freiheit des Einzelnen in seiner Verantwortung

für dasjenige handelt, was unmittelbar in das eigene Schicksal hineinspielt. Dabei geht es um das innere

und äußere Ringen mit den Fragen, die der Zeitgeist stellt. Nicht so sehr auf die Resultate kommt es König an,

sondern auf dieses Ringen selbst. In 23 biographischen Skizzen spürt König feinfühlig die jeweilige Schicksalssprache

auf: es sind sowohl Künstler, wie Mahler und Stifter, die Sozialreformer Robert Owen und Harry Graf

Kessler, wie auch Wissenschaftler, darunter Darwin, Hahnemann, Freud und Breuer. Wie haben sie die Sprache

des Zeitgeistes im anbrechenden Bewusstseinszeitalter wahrgenommen, gedeutet und umgesetzt? Das ganze

Panorama wird abgerundet mit dem Aufsatz Zur Phänomenologie des Jahres 1861.

«Um 1860 beginnt also in den Seelentiefen der zivilisierten Menschheit das Geistbedürfnis nach einer neuen

Anschauung des Menschwesens zu erwachen.» Mit dieser Aussage charakterisiert König die Seelendramatik

der damaligen Zeit, die sich im Verlauf der Geschichte immer deutlicher gezeigt hat. Die Forderung nach

einem neuen Menschenverständnis, das sich in einer Neugestaltung unserer Zivilisation auswirkt, bleibt

nicht bei einer interessanten Geschichtsbetrachtung, sondern stellt konkret die Frage nach unserem eigenen

Schicksalsringen in der Gegenwart – 150 Jahre später.

Aus dem Inhalt:

Samuel Hahnemann | Ernst Freiherr von Feuchtersleben | Charles Darwin | Rudolph Wagner | Rudolf Virchow |

Carl Ludwig Schleich | Justinus Kerner | Josef Breuer | Sigmund Freud | Adalbert Stifter | Wilhelm Dilthey | Karl Eugen

Neumann | Marie Eugenie delle Grazie | Charles Grant | Adolf von Hildebrand | Anton Dohrn | Hans von Marées |

Gustav Mahler | Alma Mahler-Werfel | Lou Andreas-Salomé | Robert Owen | Harry Graf Kessler | Helen Keller |

Zur Phänomenologie des Jahre 1861.

Karl König, geboren am 25. September 1902 in

Wien, gestorben am 27. März 1966 am Bodensee,

studierte Medizin in Wien, begegnete 1921 der

Geistes wissenschaft Rudolf Steiners und war in der

anthroposophischen Heilpädagogik unter Leitung

Ita Wegmans tätig. 1938 emigrierte er und baute

im schottischen Exil die Camphill Gemeinschaft

auf, die nach dem Zweiten Weltkrieg eine internationale

Ausbreitung erfuhr. König war zeitlebens

als Arzt und Heilpädagoge tätig und verfügte über

zahlreiche schöpferische Begabungen. Er war einer

der kreativsten, spirituell fort geschrittensten

und eigenständigsten Schüler Steiners.

Freies Geistesleben Herbst 2011


Karl König

Geister unter dem Zeitgeist

Biographische Skizzen an der

Schwelle zur Moderne.

Herausgegeben von Richard Steel

und Alfons Limbrunner.

Karl König Werkausgabe |

Abteilung 10: Geistesgeschichte und

biographische Arbeiten.

ca. 430 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag

ca. € 28,90 (D) | € 29,80 (A) | sFr 40,50

ISBN 978-3-7725-2410-3

Auslieferung: 7. Oktober

ISBN 978-3-7725-2410-3

9 783772 524103

WG 1934

Karl König

Geister unter dem Zeitgeist

Biographische Skizzen

an der Schwelle zur Moderne

Verlag Freies Geistesleben

Karl König

Wie wirkt der Zeitgeist in das Leben und Schaffen

einzelner Menschen hinein? Für Karl König ist die

Frage nach dem Wirken des Zeitgeistes eine durchaus

konkrete. Doch der real wirkende Zeitgeist kann

geschichtlich nur durch reale, einzelne Schicksale

und Biographien erkundet werden. Karl König lotet

die Tiefen des Individuums an der Schwelle zur

Moderne aus.

Herbst 2011 Freies Geistesleben

31


Ihre Gesprächspartner

im Verlag:

Verlag

Freies Geistesleben

Landhausstraße 82

70190 Stuttgart

Telefon (0711) 285 32 00

Telefax (0711) 285 32 10

www.geistesleben.com

info@geistesleben.com

www.facebook.com/

geistesleben

Verlagsleitung

Jean-Claude Lin

Telefon (0711) 285 32 21

Telefax (0711) 285 32 10

lin@geistesleben.com

Verlag Urachhaus

Landhausstraße 82

70190 Stuttgart

Telefon (0711) 285 32 01

Telefax (0711) 285 32 11

www.urachhaus.com

info@urachhaus.com

www.facebook.com/urachhaus

Verlagsleitung

Frank Berger

Telefon (0711) 285 32 36

Telefax (0711) 285 32 11

frank.berger@urachhaus.com

Vertrieb

Simone Patyna

Telefon (0711) 285 32 32

Telefax (0711) 285 32 11

simone.patyna@geistesleben.com

Presse und Werbung

Astrid Rüggeberg

Telefon (0711) 285 32 24

Telefax (0711) 285 32 10

presse@geistesleben.com

Veranstaltungsmanagement

Agentur Von Mensch zu Mensch

Andreas Neider

Zur Uhlandshöhe 10

70188 Stuttgart

Telefon (0711) 248 50 97

Telefax (0711) 248 50 99

aneider@gmx.de

Aktuelle Veranstaltungs termine

mit Autoren unseres Programms

finden Sie unter:

www.geistesleben.com

Unsere Vertreter:

Norddeutschland

Regina u. Karl Heinz Gronich

Allensteiner Weg 5

29342 Wienhausen

Telefon (05149) 98 70 00

Telefax (05149) 98 70 02

via-nord@gmx.de

Berlin, Brandenburg,

Mecklenburg-

Vorpommern

Helmut Figoluschka

Postfach 10 02 73

10562 Berlin

Telefon (030) 61 07 32 90

Telefax (030) 61 07 32 91

figoluschka@buchmenue.de

Sachsen, Sachsen-Anhalt,

Thüringen

Thomas Kilian

In Ettischleben 30a

99310 Wipfratal

Telefon (03628) 60 16 70

Telefax (03628) 60 16 70

Thomas.C.Kilian@web.de

Nordrhein-Westfalen

Stephan Lehmann-Özyurt

Osterstraße 8

26316 Varel

Telefon (04451) 95 97 37

Telefax (04451) 95 97 38

lehmann.cons@t-online.de

Über unser Ratgeber-, Sachbuch- und Belletristik-Programm sowie

über unser Kinder- und Jugendbuchprogramm informieren unsere

weiteren Vorschauen.

Die in � (A) angegebenen Preise sind die durch unseren

österreichischen Allein-Importeur festgesetzten gebundenen

Ladenpreise. Die angegebenen sFr sind unverbindliche, vom

Verlag empfohlene Ladenpreise.

Gestaltung: Astrid Rüggeberg

Druck: Offizin Scheufele GmbH & Co. KG, Stuttgart

Hessen, Rheinland-Pfalz,

Saarland, Luxemburg

Achim Riegel

c|o VertreterServiceBuch

Schwarzwaldstraße 42

60528 Frankfurt am Main

Telefon (069) 95 52 83 21

Telefax (069) 95 52 83 10

riegel@vertreterservicebuch.de

Baden-Württemberg

Verlagsvertretung

Wolfgang Kosemund

c|o See-Verlag

Karlstraße 39

88045 Friedrichshafen

Telefon (07541) 215 79

Telefax (07541) 325 27

seeverlag@t-online.de

Bayern

Österreich

Günter Schubert

Dr. Franz Hain

Brunnenstr. 20a

Verlagsauslieferung GmbH

85598 Baldham

Dr. Otto-Neurath-Gasse 5

Telefon (08106) 377 23 97 1220 Wien

Telefax (08106) 377 23 98 Telefon (01) 282 65 65

guenterschubert1@t-online.de Bestellabteilung DW: 77

Telefax (01) 282 52 82

bestell@hain.at

Schweiz

Richard Bhend

b+i buch und information ag

Hofackerstrasse 13

8032 Zürich

Telefon (044) 422 12 17

Telefax (044) 381 43 10

r.bhend@ava.ch

Österreich und Südtirol

Verlagsagentur Erich Neuhold

Erich Neuhold &

Wilhelm Platzer

Statteggerstraße 60

8045 Graz

Telefon (0316) 67 22 06

Telefax (0316) 23 11 23 78 71

buero@va-neuhold.at

In dieser Vorschau finden Sie QR-Codes, die Sie direkt zu Leseproben der angezeigten

Bücher führen. Scannen Sie den QR-Code mit der Readersoftware Ihres Smartphones oder

öffnen Sie die Leseproben über die jeweils zusätzlich angegebene http://-Adresse.

Umschlagfoto: Rudolf Steiner Archiv, Dornach

Fotos und Bilder im Innenteil: Fotosearch: Tony Sweet, iStockfoto,

LOOK-foto: Thorsten Rother, Neue Bildanstalt: Till, Jürgen Pfeiffer,

Rudolf Steiner Archiv.

Unsere

Auslieferungen:

Deutschland

Koch, Neff & Oetinger

Verlagsauslieferung GmbH

Schockenriedstraße 39

70565 Stuttgart

Telefon (0711) 78 99 21 12

Telefax (0711) 78 99 10 10

geistesleben@kno-va.de

urachhaus@kno-va.de

Schweiz

AVA Verlagsauslieferung AG

Centralweg 16

8910 Affoltern a. A.

Telefon (044) 762 42 50

Telefax (044) 762 42 10

verlagsservice@ava.ch

Niederlande

De Nieuwe Boekerij

Steynlaan 55

3701 EC Zeist

Telefon (030) 692 32 50

Telefax (030) 693 23 04

Werfen Sie auch einen Blick in

unsere Gesamtverzeichnisse:

Gesamtverzeichnis!

Freies Geistesleben:

http://b2l.bz/tsnm8a

Gesamtverzeichnis!

Urachhaus:

http://b2l.bz/HysO6P

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine