Newsletter Nr. 3 (April 2013) - Institut für Internationale Entwicklung

ie.univie.ac.at

Newsletter Nr. 3 (April 2013) - Institut für Internationale Entwicklung

Der vorliegende Band versammelt Beiträge internationaler ChinaforscherInnen und AktivistInnen, dieaus unterschiedlichen Blickwinkeln und auf Basis jüngster Forschungsergebnisse die Hintergründe,Charakteristika und Auswirkungen von Arbeitskämpfen in China beleuchten. Wie haben sich dieArbeits- und Lebensbedingungen von LohnarbeiterInnen im Zuge von Chinas Reformprozessverändert? Worin liegen die Gründe für die Zunahme von Arbeitskämpfen? Wie reagiert derchinesische Parteistaat auf die Klassenkonflikte? Welche Rolle spielt die chinesischeStaatsgewerkschaft und wie sind deren Reformen einzuschätzen? Und über welche Möglichkeiten füreine Unterstützung chinesischer ArbeiterInnen verfügen NGOs und KonsumentInnen weltweit? Hierzuwerden Initiativen aus Hongkong, Deutschland und Österreich näher beleuchtet. "Arbeitskämpfe inChina" bietet sowohl grundlegendes Informationsmaterial als auch kritische Einschätzungen zu densozialen Konflikten an der "Werkbank der Welt".Lydia Steinmassl ist administrative Mitarbeiterin am Institut für Internationale Entwicklung.Wöhl, Stefanie (2013): Feministische Perspektiven auf die Krisenhaftigkeit der Demokratie. InJuridikum, H. 1/2013, i.E. (April 2013).Wöhl, Stefanie (2013): Die „Krise“ repräsentativer Demokratie in Europa. Demokratietheoretische undPolitikfeld bezogene Reflexionen. In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 26. Jg.,Jubiläumsausgabe “Demokratie”, Heft 1/2013, S. 64-75.Wöhl, Stefanie (2013): „Occupy Wall Street“ – Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise aufdemokratische Repräsentation und politische Partizipation. In: de Nève, Dorothée / Olteanu, Tina(Hg.): Politische Partizipation jenseits der Konventionen, Opladen: Verlag Barbara Budrich, S.255-279.Stefanie Wöhl ist Gastprofessorin für politikwissenschaftliche Entwicklungsforschung am Institut fürInternationale Entwicklung.3. MedienberichteBrocza, Stefan: Das Haus Europa ist ohne Großbritannien denkbar, Kommentar der anderen, DerStandard, 7. Februar 2013, http://derstandard.at/1360160937311/Das-Haus-Europa-ist-ohne-Grossbritannien-denkbar [25.4.2013].Brocza, Stefan: "Ich weiß nicht, ob 200 Ausbilder neun Ärzte brauchen", Interview Wiener Zeitung, 6.Februar 2013, http://www.wienerzeitung.at/dossiers/mali/522058_Ich-weiss-nicht-ob-200-Ausbilderneun-Aerzte-brauchen.html[25.4.2013].Hacker, Hanna: Statement im Kurzfilm des „Queer Diversity Project“, Wien 2013 (ChristophHackenberg, Martin Lindtner und Melanie Schiller).Hacker, Hanna: „Queer entwickeln“. Im Gespräch: Claudia Ulbrich mit Hanna Hacker. In: L’Homme.Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft, Schwerpunktheft„Geschlechtergeschichte global“. (Köln-Weimar: Böhlau), 23, 2, 2012, 101-105.


17.5 | Buchpräsentation: Silvia Federici: Caliban und die Hexe | NIG | 19:00 Uhr | Im Rahmen derReihe “preCare Welten”.17.5. | Lukas Kaelin, Katharina Leitner, Sabine Parrag (Universität Wien): Wieviel Deutsch brauchtman, um gesund zu sein? Ethische und rechtliche Fragen zur Gesundheitsversorgung vonMigrantInnen | Institut für Politikwissenschaft Konferenztraum A222 | 12:00-13:00 Uhr | Im Rahmendes Jour Fixe der Politikwissenschaft.22.5. | Cornelia Staritz & Christine Heumesser: Financial Markets and the Commodity Price Boom:Macroeconomic and Development Implications for Low-Income Countries. The cases of coffee, cotton,aluminium and wheat in Sub-Saharan Africa | Seminarraum IE; Institut für Afrikawissenschaften | 16-18 Uhr | im Rahmen der Veranstaltungsreihe „ie.talks“.23.5. | Stefan Brocza: Das Geschäft mit der Meinung - Wie man mit Umfragen Politik macht | VHSUrania | 17:00-18:30 Uhr | Im Rahmen von „University meets Public“.28.5. | Martina Kopf: “Wer bezahlt uns für unsere Arbeit in der Schule?” Koloniale Entwicklung inAfrika, Gender und die Handlungsmacht von Frauen | Hörsaal A | 16:00-18:00 Uhr | Im Rahmen derRV & Veranstaltungsreihe feministisch “entwickeln”?!4.6. | Susan Zimmermann: Globale Ungleichheitsbeziehungen und Geschlecht im internationalenSystem | Hörsaal A | 16:00-18:00 Uhr | Im Rahmen der RV & Veranstaltungsreihe feministisch“entwickeln”?!5.6. | Sara de Jong: Native Informant, Cultural Broker? Migrant NGO workers in Austria | SeminarraumIE; Institut für Afrikawissenschaften | 16-18 Uhr.8.6. | Tag der Feministischen Ökonomie– Workshop | Amerlinghaus | 11:00-19:00 Uhr | Im Rahmender Reihe “preCare Welten”.14.6. | Julia Edthofer, Assimina Gouma, Bettina Prokop (Universität Wien): SchülerInnen alsForscherInnen in der mehrsprachigen Stadt - Zwischenergebnisse des Sparkling-Science-Projekt |Institut für Politikwissenschaft Konferenztraum A222 | 12:00-13:00 Uhr | Im Rahmen des Jour Fixe derPolitikwissenschaft.18.6. | Ina Kerner: Grenzen des globalen Feminismus. Gender and Development in der postkolonialenKritik | Hörsaal A | 16:00 -18:00 Uhr | Im Rahmen der RV & Veranstaltungsreihe feministisch“entwickeln”?!19. 6. | Julia Günther: Autobiographical resistances and identity finding processes of marginalizedwomen in Hyderabad, South India | Seminarraum IE; Institut für Afrikawissenschaften | 16-18 Uhr | imRahmen der Veranstaltungsreihe „ie.talks“.25.6. | Wendy Harcourt: Global body politics: contestations in gender and development | Alois WagnerSaal - C3 | 16:00-18:00 Uhr | Im Rahmen der RV & Veranstaltungsreihe feministisch “entwickeln”?!27.6. | Stefan Brocza: Der 80 Prozent-Mythos - Wie viel Europa steckt wirklich in unserer Politik? |VHS Urania | 17:00-18:30 Uhr | Im Rahmen von „University meets Public“.


Mit dem Newsletter zielt das Institut für Internationale Entwicklung darauf ab, Lehrende, Studierendeund Interessierte zwei Mal pro Semester über die Entwicklung des Instituts zu informieren.Informationen für unseren Newsletter nehmen wir gerne via E-Mail (lydia.steinmassl@univie.ac.at)entgegen.Für das an- und abmelden des Newsletters wenden Sie sich bitte ebenfalls anlydia.steinmassl@univie.ac.atImpressumHerausgeberin:Institut für Internationale EntwicklungUniversität WienSensengasse 3/2/21090 Wien01/4277/23901http://ie.univie.ac.at/

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine