September 2010 - Gewerbeverein Herzebrock-Clarholz

markt.und.gemeinde.de

September 2010 - Gewerbeverein Herzebrock-Clarholz

September 2010

Mitteilungen aus

Herzebrock-Clarholz, Beelen und Lette

38. Jahrgang · Nr. 442

KunstGenuss am Kloster

am 11. September 2010 Seite 6

Christinen-Kirmes

und Cityfest in Herzebrock Seiten 10 – 17

Mode

im Herbst/Winter 2010 Seiten 18 – 19

Bauen und Wohnen

Alles rund um’s Haus Seiten 26 – 30


Hier können Sie jemanden fragen, der sich damit auskennt ...

Alarmanlagen Elektrotechnik Burholt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 82 93

Alarmanlagen / VDS Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40

Alten- und Krankenpflege Neugebauer. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 49 54

Apotheken Christopherus Apotheke, Clarholz

kostenfreie Bestellnummer:. . . . . . . . . . . .0 800 / 33 44 2 00

Alte Apotheke, Herzebrock

kostenfreie Bestellnummer:. . . . . . . . . . . . 0 800 / 1 23 24 63

Marien-Apotheke, Herzebrock, Uthof-42 . . . . . . . . . . . 2405

Aufsitzmäher Motorland Beelen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 9 30 40

Augenoptik Stall Augenoptik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 35

die 2 – Hören & Sehen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 21 35 41

Automobile Suzuki Beinert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 66

Heitmann + Pollmeyer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 72 01-0

Ford Kellner. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23 13

Fahrzeughaus Sambale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .51 71

Bäderwerkstatt Wenker, Lette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 53 22

Bauunternehmung Lüdtke Bau GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 79

Schwietert, Andreas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .61 36

3B Haus, Franz Brummelte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .47 32

Beerdigungsinstitut H. Strotjohann. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 70

Bernhard Baxheinrich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .57 97

Beleuchtung Lite Licht GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 43-0

Betriebswirtschaftliche Dipl.-Betriebswirt G. Wittkowski . . . . . . . . . . . . . .84 08 -0

Beratung Dipl.-Kaufm. C. Paul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 85 15

Betonbau – Fertigteile Sudholt-Wasemann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .51 73

Bildhauerei Grabmale Vielstädte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 80

Blumen Tulipa Floristikmeisterin Julia Funke. . . . . . . . . . 92 29 12

M. Wittop-Gohres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .46 61

Bodenbeläge Ditges. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20 21

Brandmeldeanlagen, VDS Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40

Brennholzbearbeitung Motorland Beelen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 9 30 40

Coaching für Start Ups Dipl.-Kaufm. C. Paul, Steuerberater . . . . . . . . . . . 85 85 15

Dachgeschossausbauten Zudrop, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15 66

Dichtheitsprüfung www.dsm-kanalmessung.de . . . . . . . . 0 52 42 / 4 04 94 03

EDV MF Computer Service . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 85 25

Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40

Elektro Elektro Deitert. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 38

Elektro Fastabend. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78 76

Elektro Westphal. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 06

Elektrotechnik Burholt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 82 93

Elektro Ruthmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 36

Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40

Elektro Horstkötter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 18 71

Entspannt modernisieren www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33

Existenzgründungsber. Dipl.-Betriebswirt G. Wittkowski . . . . . . . . . . . . . 84 08 -0

Fahrräder Fahrrad Kellner. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23 13

Kämpchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .71 47

Pump Up Schlüsselservice . . . . . . . . . . . . . . . . .9 21 99 80

Fenster / Türen Toppmöller Tischlerwerkstätte GmbH . . . . . . . . . . . 58 23

Tischlerei GK Design GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 16 03

Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482

Zabel GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .50 11

Fernseh- u. SAT-Technik Lakebrink . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24 51

Moonrose-Shop, Sat-Großhandel. . . . . . . . . . . . . . 92 06 03

Fotobedarf Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12

Fotokopie / Farbkopie Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12

Friseursalon Silvia Straube, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 87 73

Christiane Wagner, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . .4883

La Papillote, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 85 63

Schönes Haar, Hammerschmidt, Herzebrock . . . 9 21 98 88

Fußböden www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33

Fußpflege Anja Elberg, La Beauté, Herzebrock. . . . . . . . . . . . 1 88 99

Brandt, Marianne, Clarholz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 63

Semineth-Flötotte, Mariele, Herzebrock. . . . . . . . . . . . 29 20

Düppmann, Marlies, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . 36 30

Maria Baum, Herzebrock, mobil. . . . . . . . . . . . . . . . . 3612

Aschhoff, Silke, Lette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 18 77

Gardinen Raumausstattung Kirschnick . . . . . . . . . . . . . . . . 92 28 14

Gardinen und Zubehör Raum & Ausstattung Fred Ahlke . . . . . . . . . . . .9 20 80 80

Geldinstitut Volksbank Herzebrock. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .83 06-0

Volksbank Clarholz-Lette-Beelen eG . . . . . . . . . . .86 00-0

Geschenke Weinhandlung Inselmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24 16

Getränke-Abholmarkt Bücker, Hubert, Pixel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 49

Grabgestaltung H. Strotjohann. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 70

Hebamme Schönekäs, Gabriele. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .47 19

Heimtiernahrung/Zubehör Alfons Micke, Gildestr. 28, Herzebrock . . . . . . . . 84 40 30

Heizung-Sanitär Bartz, Clarholz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 73 65

Elbracht Montage GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 33 00

Gertheinrich Haustechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .58 67

Gerwin, Beelen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 16 58

Göke-Sanitär . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 70 90

Kokemper, Lette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 55 66

Ortkras, Beelen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .0 25 86 / 97 03 71

Pöhling GmbH (Mobil 01 72 / 5 31 24 13) . . . . . . . . . 26 29

Wenker, Lette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 53 22

Hörgeräteakustik die 2 – Hören & Sehen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 21 35 41

Hotel Hotel Lönne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56 21

Hotel Reckord . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 14 - 0

Hundepflege Berheide, Sabine. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .49 10

Immobilien Gildemeister Immobilien . . . . . . . . . . . . 0 52 42 / 40 25 00

Geno Immobilien GmbH . . . . . . . . . . . . 0 52 41 / 2 34 88-0

SKW Haus & Grund . . . . . . . . . . . . . . . . . .0 52 41 / 92 15-0

Innenausbau Toppmöller Tischlerwerkstätte GmbH . . . . . . . . . . . 58 23

Zudrop, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15 66

Tischlerei GK Design GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 16 03

Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482

Mersmann, Matthias, Herzebrock . . . . . . . . . . . . 92 11 07

www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33

Insektenschutz AL-EK. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .01 60 / 95 67 88 03

Hermann Düpmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27 46

Insolvenzberatung Steuerberater Chr. Paul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 85 15

Kanalreparaturen www.schweigbau.de. . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 42 / 40 28 70

Kanalortung/Kamerabef. www.dsm-kanalmessung.de . . . . . . . . 0 52 42 / 4 04 94 03

Kosmetikinstitut Anja Elberg, La Beauté, Herzebrock. . . . . . . . . . . . 1 88 99

Kosmetikstudio Brandt, Marianne, Clarholz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .74 63

Sa Bu Ko . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 28 70

Yvonne Müller. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 12 96

Kreissparkasse Geschäftsstelle Herzebrock. . . . . . . . . . . . . . . . . . .88 20-0

Geschäftsstelle Clarholz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 03-0

Küchen / Möbel Tischlerei GK Design GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 16 03

Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482

www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33

Lotto / Toto Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12

Malerfachbetrieb Ossenbrink, Malerwerkstätte . . . . . . . . . . . . . . . . . . .38 78

Mangeln Bügelservice Knitterfrei. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 94 79

Metallbau Rampelmann & Spliethoff . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 9 30 40

Möbel www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33

Motorsägen Tigges, Metallbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2499

Private Finanzplanung AWD - Tobias Wellerdiek . . . . . . . . . . . . . 01 63 / 4 19 10 21

Projektmanagement www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33

Rasenmäher Motorland Beelen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 9 30 40

Rasenmäher/Motorsägen Tigges, Metallbau / Schlosserei . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2499

Rechtsanwälte Middendorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29 10

und Notare Kampmeier und Dr. Tietz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .84 06-0

Rechtsanwälte Gladisch, Freitag und Dr. Buschmann . . . . . . . . . .84 06-0

Kammann und Kohkemper . . . . . . . . . . . . . 0 25 86 / 81 11

Wolff, Clarholz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 06 49

Reisebüro Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12

Restaurant, Gaststätten Altes Gasthaus Rugge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 15 15

Athen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 44

Landhaus Heitmann. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .88 23-0

Gaststätte Lönne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56 21

Gildestuben Reckord . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 14 - 0

Schlüter‘s. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56 72

Rohrreinigung Scheller, Fax 70336 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .58 57

Rolladen, Motoren Hermann Düpmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27 46

Schlosserei/Metallbau Tigges. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24 99

Schlüsseldienst Pump Up, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9 21 99 80

Schreibwaren, Bürobedarf Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12

Sicherheitstechnik mechan. Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482

Sicht- und Sonnenschutz Raum & Ausstattung Fred Ahlke . . . . . . . . . . . .9 20 80 80

Solaranlagen Gertheinrich Haustechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .58 67

Elektro Ruthmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 36

Steuerberater Dreismann & Kollegen GbR. . . . . . . . . . . . . . . . . . .83 04-0

Dipl.-Betriebswirt G. Wittkowski . . . . . . . . . . . . . .84 08 -0

Steuerberatung Dipl.-Kaufm. C. Paul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 85 15

Vogel Steuerberatungssozietät . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 88

Tabakwaren Rickel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 12 12

Telekommunikation Elektrotechnik Burholt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 82 93

Elektro Holtkamp GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 40 40

Tiefbau Schnittker GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 82 70

Tierarzt Dr. Sake / Dr. Vogt – Gemeinschaftspraxis . . . . . . . .51 61

Trauerfloristik Tulipa Floristikmeisterin Julia Funke. . . . . . . . . . 92 29 12

M. Wittop-Gohres . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .46 61

Treppenbau Tischlerei HG Hunkenschröder. . . . . . . . . . . . . . . . . . 2482

Trockenbau Zudrop, Herzebrock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15 66

Uhren / Schmuck Stall Uhren / Schmuck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 35

Versicherungen Provinzial Geschäftsstelle

Cornelia Funke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 21 80

LVM Versicherungsbüro Rugge . . . . . . . . . . . . . . . 8 71 50

LVM Versicherungsbüro Breische . . . . . . . . . . . . . 1 83 03

ERGO Versicherung AG Günter Schier . . . . . . . . 92 22 50

Unabhängiger Versicherungsmakler Frank Wiese. .17 21

Wäscherei-Heißmangel Reick. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2460

Rose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14 22

Weine Weinhandlung Inselmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24 16

Wintergärten Zabel GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .50 11

Wohndesign www.fresa.de. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 52 45 / 56 33

Wurstwaren Heinermann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 01-1

Zimmereibetrieb Norbert Steppeler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 60 30


Veranstaltungskalender

Markt und Gemeinde | September 2010

September 2010

Freitag, 17:30 Uhr Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz: Offener

2. September – 19:00 Uhr Trauertreff (Café Großkopff, Am Kirchplatz)

Samstag, 17:00 Uhr Konzert der Nordwestdeutschen Philharmonie

4. September (Pfarrkirche St. Christina)

Pastoralverbund: Weinfest (rund um den

Herzebrocker Kirchplatz)

Sonntag, Pastoralverbund: Pfarrfamilienfest in

5. September Herzebrock

Dienstag, 8:15 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Christina:

7. September Gemeinschaftsmesse; anschließend

Frühstück (Pfarrkirche St. Christina)

Mittwoch, Heimatverein Herzebrock: Enthüllung des

8. September bronzenen Klostermodells; anschließend

offenes Singen (Klostergarten Herzebrock)

Donnerstag, von-Zumbusch-Realschule: Hobbytag der

9. September Realschule

19:30 Uhr Heimatverein Herzebrock: Plattdeutscher Krink

(Begegnungszentrum der Josefschule)

Samstag, 14:00 Uhr Männerchor Eintracht Clarholz: Pättkesfahrt

11. September

17:30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in St. Christina

19:00 Uhr KunstGenuss am Kloster Herzebrock:

Licht-Musik-Tanz-Poesie-Illumination-Feuerwerk

Sonntag, Tag des offenen Denkmals

12. September

Montag, 19:30 Uhr Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz: Treffen

13. September der Hospizgruppe; Begleitung schwerkranker

und sterbender Menschen und ihrer

Angehörigen, Ansprechpartner: Aloysia

Brunstein, Tel. 2677; Monika Senge, Tel. 858259;

Trauerbegleitung Silke Elbracht, Tel. 1749

(kath. Jugendheim Clarholz)

Mittwoch, 19:30 Uhr Pflegewohnheim St. Josef, Caritas Herze-

15. September brock-Clarholz, Diakonie Gütersloh: offener

Treff für Angehörige von Demenzkranken;

Gedächtnistraining, Referent Anni Poerio

(Pflegewohnheim St. Josef)

Samstag, 13:30 Uhr Malteser Hilfsdienst Herzebrock-Clarholz:

25. September Führerscheinkurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“

(Malteser-Haus, Groppeler Str. 24)

13:00 Uhr Kath. Frauengemeinschaft St. Laurentius

– 15:30 Uhr Trödelmarkt der Krabbelgruppen mit Teeniebörse

(Wilbrandschule Clarholz)

mittwochs 19:30 Uhr Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe

Herzebrock-Clarholz: Gruppenabend für

Angehörige und Betroffene

(Evang. Gemeindehaus, Bolandstr. 15)

Das Deutsche Rote Kreuz Herzebrock-Clarholz

ist jeden Mittwoch (außer an Feiertagen) von

19:00 Uhr im DRK-Heim, Raabestr. 10,

– 20:00 Uhr in Herzebrock zu erreichen. Tel. 18819

Der Malteser Hilfsdienst Herzebrock-Clarholz

bietet wöchentlich Sprechzeiten an – und zwar

montags von 19:30 – 20:30 Uhr im Malteser-

Haus, Groppeler Str. 24, Telefon 05245/4014.

jed. 1. Freitag 20:00 Uhr Stammtisch des PSV Harsewinkel,

im Monat Herzebrock-Clarholz im Vereinslokal

Heitmann „Zum Emstal“ in Harsewinkel

jed. Montag 14:00 Uhr Seniorenbüro im Pflegewohnheim St. Josef,

– 16:00 Uhr informieren – beraten – helfen, Tel. 8418 19

www.markt-und-gemeinde.de

www.gewerbeverein-online.de

Nordwestdeutsche Philharmonie

Feierliche Eröffnung der dritten Festwoche

Æ (hc) Mit einem besonderen musikalischen

Leckerbissen wird der

dritte Block der Feierlichkeiten anlässlich

der 1150-Jahr-Feier in Herzebrock

am Samstag, 04.09.2010 um

17.00 Uhr eröffnet. Dem „Ökumenischen

Arbeitskreis Kirchenmusik”

ist es gemeinsam mit der Bürgerstiftung

Herzebrock-Clarholz gelungen,

die Nordwestdeutsche Philharmonie

aus Herford zu einem Gastkonzert

in der Pfarrkirche St. Christina zu

verpflichten. Mit der Suite Nr. 3 in

D-Dur von J. S. Bach, den „Antiken

Tänzen und Arie” von O. Respighi,

dem Konzert für 2 Trompeten in

D-Dur von A. Vivaldi und der Sinfonie

Nr. 41 in C-Dur (Jupiter-Sinfonie)

von W. A. Mozart stehen vier Werke

auf dem Programm, die dem feierlichen

Anlass angemessen sind, die

große Bandbreite des Orchesters zeigen

und sicherlich auf große Zustimmung

treffen werden.

Seit seiner Gründung im Jahre 1950

hat sich das Orchester eine hervorragende

Reputation in der Fachwelt

und beim Publikum erarbeitet und

braucht den Vergleich mit großen

Klangkörpern deutscher Metropolen

nicht zu scheuen. Dies beweisen

die zahlreichen Schallplatten- und

CD-Einspielungen und Rundfunkproduktionen,

die Zusammenarbeit

mit Weltstars aus der Welt der Oper

und die erfolgreichen Tourneen ins

benachbarte Europa, aber auch in die

USA und nach Japan.

Als Solisten wirken Andreas Adam

und Felix Hirn mit, beide als Solotrompeter

in die Nordwestdeutschen

Philharmonie berufen. Die Leitung

des Konzerts liegt in den Händen

des jungen amerikanischen Dirigenten

Eugene Tzigane, seit Beginn

der Saison 2010 / 2011 Chefdirigent

der Nordwestdeutschen Philharmonie.

Der Eintritt zu diesem Konzert beträgt

18,00 €, Schüler und Studenten

12,00 €. Eintrittskarten sind erhältlich

in den Vorverkaufsstellen, der

Kreissparkasse Herzebrock, der

Volksbank Herzebrock und im Pfarrbüro

St. Christina. Œ

Ein angesehenes Orchester: die Nordwestdeutsche Philharmonie

1


Clarholzer feierten Laurentius Kirmes

Æ (hc – uis) Mit vielen interessanten

Fahrgeschäften sorgte das bunte Kirmestreiben

der Laurentius-Kirmes

in Clarholz auch in diesem Jahr wiederum

für sehr gute Stimmung bei

den Besuchern. Wie in den Jahren

zuvor spielte zum Auftakt, am Samstag

dem 31.07., der Spielmannszug

Clarholz-Heerde und begleitete die

Eröffnungszeremonie musikalisch.

In seiner Eröffnungsansprache um

15.30 Uhr begrüßte Bürgermeister

Jürgen Lohmann die vielen Besucher

und drückte seine Freude darüber

aus, dass nach den bisherigen gelungenen

Festwochen zum Ortsjubiläum

in Herzebrock nun zwei Feste in Clarholz

(die jetzige Kirmes und Ende

August das Schützenfest) stattfinden.

Er dankte allen Schaustellern und

natürlich dem Organisator Carsten

Lönne für das gelungene Aufstellen

der attraktiven Fahrgeschäfte.

Der neue Ortsvorsteher, Franz-Josef

Tegelkamp, nahm nach seiner Begrüßung

die Ehrung des jüngsten

und ältesten Besuchers dieses Tages

vor. Mit den Worten: „Da ist ja noch

was ganz Frisches!“ begrüßte er lachend,

in den Armen ihrer Mutter, die

jüngste Besucherin, Ina Marie Korpal

und überreichte ein riesiges braunes

Plüschtier. Wie bereits im letzten Jahr

wurde als ältester Besucher Theo Depenwisch,

mittlerweile 88 Jahre jung,

ermittelt und bekam von Carsten

Lönne einen prall gefüllten Präsentkorb

überreicht. Im Anschluss an

diese Zeremonie konnten die Besucher

die Fahrgeschäfte einige Zeit

kostenlos ausprobieren.

Markt und Gemeinde | September 2010

Die politischen Vertreter machten

nun einen Rundgang und ließen es

sich nicht nehmen, mutig einige

Fahrgeschäfte selbst auszuprobieren.

Bei der bunten Mischung aus

Bewährtem, wie dem „Autoscooter“

sowie „Musik-Express“ und neuen

Attraktionen wie dem „Hully Gully“

und dem außergewöhnlichen Fahrgeschäft

„New World 3000“, kam jeder

auf seine Kosten.

Der Kirmesbetrieb war zwischenzeitlich

voll im Gange und alle Besucher

erfreuten sich bei angenehmen Temperaturen

an den schönen Fahrgeschäften

und den sonstigen Attraktionen.

Natürlich war während aller

Kirmestage, wie immer, für das leibliche

Wohl bestens gesorgt.

Im Disco-Zelt wurde von abends bis

früh in die Morgenstunden (am Sonntag

sogar bis 5.00 Uhr früh) ausgiebig

gefeiert. Am Familientag, dem

Montag, konnten die Besucher in

der Zeit von 11.00 bis 13.00 Uhr die

Fahrgeschäfte zu ermäßigten Preisen

benutzen und Bier und alle alkoholfreien

Getränke wurden während

des Frühschoppens zu reduzierten

Preisen angeboten. Da Ferienzeit war,

konnten viele Familien die Traditionskirmes

besuchen. „Es herrschte

an allen Tagen eine gute Stimmung,

es war immer etwas los und es können

alle sehr zufrieden sein“, so der

Organisator Carsten Lönne. Nach wiederum

drei erlebnisreichen Kirmestagen

gebührt allen Organisatoren,

Ausstellern und Mitwirkenden ein

besonderer Dank. Œ

Affentenniscup

Wieder eine Top-Veranstaltung

Æ (hc – woe) Mehr als 12 Stunden

Beach-Volleyball: 48 Mannschaften

kämpften am 7. August um die Pokale

des 16. Herzebrocker Affentenniscup.

Die Veranstaltung ist seit vielen Jahren

Kult. Dabei nimmt sich das Turnier

selbst gar nicht mal so ernst. Es

spielen nur Amateurmannschaften

und die Regeln sind weniger streng

als sonst üblich.

Aber es ist eine Menge los rund um

die sechs Spielfelder hinter dem Herzebrocker

Hallenbad.

Das Ganze hat fast schon Volksfestcharakter.

Es wird für die ganze Familie

etwas geboten, von diversen

Ständen mit Essen und Getränken,

über Spielangebote für Kinder von

Schmink- und Malaktionen bis hin

zum Ponyreiten und Kutschfahrten.

In der Mitte des Platzes trennte in

diesem Jahr eine Plattform die Hauptspielfläche

von der Partyzone, alles

mit Tonnen von weißem Sand bedeckt

– da kam Urlaubsstimmung auf.

Erst kurz vor Mitternacht ging es zwischen

dem viele Jahre erfolgreichen

„A-Team“ und den „Braumeistern“

um das Finale – und die „Braumeister“,

Tobias und Manuel Laumann,

Oliver Gerlach und Matthias Stuckstätte

schafften es! Unter goldenem

Lametta-Regen und Feuerwerk nahmen

sie den Riesenpokal entgegen.

Zuvor hatten sich von den acht Damenteams

„Die Schmetterlinge“ mit

Stefanie und Sabine Millentrup sowie

Hannah Brett durchgesetzt – zum

ersten Mal dabei und gleich gewonnen...

„Die kühlen Blonden“ kamen

auf den zweiten Platz.

Der zeitweise Regen war schnell vergessen.

Während der letzten Spiele

hatten die Zuschauer in der Strohballen-Arena

unter den gold-silbernen

Rettungsfolien gehockt, die vom

Organisationsteam schnell verteilt

worden waren (sie kennen so was…)

Thorsten Kellner hatte regelmäßig

zu „Regen-Laola-Wellen“ angespornt

und die schwappten in golden flatternden

Schüben durch die Arena.

Nach dem Feuerwerk im Anschluss

an die Siegerehrung wurde noch ausgiebig

an der Bar und auf dem großen

Gelände gefeiert.

Die Bilder sind auf der Internetseite

www.affentenniscup.de zu sehen und

dort steht auch der Dank der Organisatoren,

aus dem wir hier zitieren:

Hallo Freunde des fliegenden Balls!!!

Das war er nun, der 16. Affentenniscup

2010.

Unser Dank geht an alle Spieler, Besucher,

Sponsoren und Gönner des

Affentenniscups.

Ohne euch geht es einfach nicht !!!

Wir freuen uns auf’s nächste Jahr,

wenn es wieder heißt „Wer wird Sieger

des 17. Affentenniscups 2011?“.

Euer ATC-Orga Team Œ

3


Fertigstellung des Gewölbekellers

Æ (hc – woe) Ende Juli wurde in den

Räumlichkeiten unter dem ehemaligen

Dormitorium im frisch renovierten Gewölbekeller

des Herzebrocker Klosters

gefeiert. Die Arbeiten sind abgeschlossen

und die Eigentümer, Sissi Fürstin

zu Bentheim-Tecklenburg und Prinz

Maximilian zu Bentheim-Tecklenburg,

Sponsoren, Helfer, Bürgermeister Jürgen

Lohmann, Verwaltungsmitarbeiter

und die Mitglieder des Heimatvereins

stellten fest, dass dies sich bestens ins

Herzebrocker Jubiläumsjahr einfügt.

Ilse Igel mit H.-H. Strickmann am Brunnen

im Gewölbekeller

Jahrelang hatte der Heimatverein

gegen das Wasser im Gewölbekeller

angekämpft, bis die heute 94-jährige

Ilse Igel im Sommer 1996 Hans-Hermann

Strickmann von der Existenz

eines Brunnens berichtete. 1925 hatte

Ilse Igels Vater, der damalige fürstliche

Revierförster Arthur Reichelt, den

Brunnen mit Steinen zugeschüttet.

Auf die Hinweise Ilse Igels hin und

Vor dem Eingang zum Gewölbekeller: das Fürstenhaus, Mitglieder des Heimatvereins,

Sponsoren, Verwaltungsmitarbeiter und Bürgermeister

4

nach einigem Suchen wurde der Brunnen

vom Heimatverein wieder frei

gelegt. Heute ist er das Schmuckstück

des Kellers, beleuchtet und abgedeckt

mit einer dicken Glasplatte. Abgeleitet

wird das Wasser über das natürliche

Gefälle in die Klosterteiche. Schon

beim ersten KunstGenuss am Kloster

war der Brunnen wieder der Öffentlichkeit

präsentiert worden.

Die Arbeit ging aber noch weiter:

Bis Mitte diesen Jahres dauerten die

Arbeiten an den großen Bodenplatten

aus Naturstein. Die größte davon

wiegt über 800 Kilogramm. Nur in der

Mitte waren Platten vorhanden gewesen

und so ergänzte man mit alten

Deelenplatten von den Höfen Borgelt,

Bexten und Fresch. Nach einem von

Hans-Hermann Strickmann und Karl-

Heinz Buddenborg detailliert ausgearbeiteten,

puzzleartigen Plan auf Papier

haben Mitarbeiter des Fürstenhauses

die Steine im vergangenen Sommer

verlegt; Bildhauer Hans-Bernhard

Vielstädte sägte zu, was nicht passte.

„Es war richtige Maloche“, stellte Dieter

Mersmann, der Vorsitzende des

Heimatvereins, fest.

Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Erbprinz Maximilian blickte auf

die vergangenen, mühsamen Jahre zurück:

„… und sicher hat auch die tolle

Arbeit des Clarholzer Probsteivereins

die Herzebrocker beflügelt. In beiden

Ortsteilen wetteifert man, das historische

Erbe zu erhalten und nutzbar

zu machen. Darüber können sich alle

nur freuen!“ Und die Hausherrin, Sissi

Fürstin zu Bentheim-Tecklenburg, ergänzte:

„Es ist schön geworden. Perfekt.

Ganz wunderbar.“ Œ

Ich werde 60!

Ein Grund zum Feiern? Ja!!!

Æ (hc – uis) Bei strahlendem Sommerschein

konnte Bürgermeister Jürgen

Lohmann anlässlich seines Ehrentages

200 geladene Gäste im Herzebrocker

Klostergarten willkommen

heißen. Sowohl aus Herzebrock-Clarholz

als auch aus dem Kreis Gütersloh

war die komplette politische „Prominenz“,

Vereinsvertreter, Freunde und

natürlich seine Familie

erschienen, um diesen

Anlass gebührend

zu feiern. Zusammen

mit seiner Ehefrau

Kornelia begrüßte er

die Gäste ganz herzlich.

Er dankte allen

für die ständige Unterstützunginsbesondere

seinen Freunden,

die ihm trotz aller

Zeitnot durch seine

berufliche Tätigkeit immer die Treue

gehalten haben. Weiterhin betonte

der Gastgeber, dass sich zu seiner

Freude darüber hinaus durch seinen

Beruf als Bürgermeister viele neue

Freundschaften entwickelt haben.

Natürlich dankte er auch seinen Eltern,

die ihm von Jugend an in seiner

beruflichen Entwicklung unterstützt

haben und seiner lieben Ehefrau für

ihr Verständnis und auch für die aktive

Begleitung bei vielen beruflichen

Terminen. Die stellvertretenden Bürgermeister,

Anni Schnitker (CDU) und

Erich Bäcker (SPD), würdigten die vielen

Verdienste für die Gemeinde. „Du

hast viele Impulse gesetzt, dafür können

wir nur Lob und Dank aussprechen.

Auf alle einzelne Maßnahmen

caritas

einzugehen, würde den Rahmen dieser

Veranstaltung sprengen“, betonte

Anni Schnitker. Im Namen aller Bürgermeister

des Kreises, die fast vollzählig

erschienen waren, gratulierte

Landrat Sven-Georg Adenauer. Er

drückte seine Freude aus, dass dem

Geburtstagskind und ihm trotz aller

beruflichen Hektik die Zeit bliebe,

regelmäßig gemeinsam Sport zu treiben.

Für die Herzebrock-Clarholzer

Vereine gratulierte der Vorsitzende

des Heimatvereins, Dieter Mersmann,

wünschte alles Gute und bedankte

sich ausdrücklich für die ständige Unterstützung

der Vereine. „Bei Problemen

bist Du immer für uns ansprechbar“,

so Mersmann. Eine besondere

Überraschung waren die Ständchen

der Thronbläser für den Jubilar. In

einem wunderschönen Rahmen

konnte Jürgen Lohmann mit all seinen

Gästen das großartige Ereignis feiern

und diesen herrlichen Tag genießen.

Nach diesem schönen Fest kann das

Motto nur lauten: „Geburtstage sind

etwas Herrliches! Je mehr man davon

genießt, desto älter wird man!“ Œ


Markt und Gemeinde | September 2010

5


6

1150 Jahre Herzebrock

Jubiläumsabschluss

11. September: KunstGenuss am Kloster

Aeroxon-Stall-

Fliegenfänger Æ (hc) Die dritte Jubiläumswoche der

1150-Jahr-Feier in Herzebrock wird

Anfang September beginnen. Sie

steht ganz im Zeichen von Kunst und

Kultur und findet ihren Abschluss im

KunstGenuss am Samstag, dem 11.

September, ab 19 Uhr. Im Klostergar-

Mäuse- & Rattenstationen

ten und rund um die historischen Klostergebäude

wird es wieder viel Live-

Musik sowie andere Vorführungen

und eine reizvolle Illumination des

gesamten Geländes geben. Die Programmflyer

liegen inzwischen in der

Kreissparkasse, in der Volksbank und

im Rathaus aus.

An insgesamt sieben Punkten in der

Anlage werden die Künstler auftreten.

Für jeden Geschmack wird da sicher

etwas dabei sein, kann der Besucher

doch jeweils zwischen verschiedenen

Aufführungen wählen und sich so

sein eigenes KunstGenuss-Programm

zusammenstellen: Von Folk- und Popballaden

zu Gitarrenklängen bis hin

zu Saxofon-Interpretationen von Klassik

bis „Rock’n Pop“, von zeitgenössischer

Chormusik bis zu Bläserklängen

reicht die klangliche Palette, die

damit noch längst nicht abschließend

beschrieben ist. Das Organisations-

Team des Heimatvereins wartet nicht

nur mit klanglichen Überraschungen

auf, sondern auch mit neuen Lichtinstallationen.

Natürlich kommen auch

die Gaumenfreuden nicht zu kurz:

Zwischen verschiedensten kleinen

und größeren Speisen und Getränken

können die Besucher wählen.

Der Heimatverein dankt an dieser

Stelle den Gewerbetreibenden und

den Firmen aus der heimischen Wirtschaft,

die nicht nur das gesamte Jubiläumsprogramm,

sondern jetzt auch

speziell den dritten KunstGenuss

unterstützen. Nur so ist es möglich,

den Eintritt für das Gartenfest und

das geplante vierstündige Programm

erneut auf 5 € zu halten. So werden

die Lichtinstallationen hauptsächlich

durch die Fa. Steinel unterstützt. Das

abschließende Klang- und Musikfeuerwerk

wird dankenswerterweise

durch die Firma Craemer GmbH finanziert.

Als Zuschauerbereich wird

die Zufahrt zur von-Zumbusch-Schule

entlang des Sportplatzes freigehalten.

Das Höhenfeuerwerk kann aber

auch aus dem Klostergarten verfolgt

werden. Œ

Tolle Stimme, exzellentes Gitarrenspiel:

Lukas Schlattmann alias RadioLukas

aus Münster


Veranstaltungskalender zur 1150-Jahr-Feier

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

Mi �

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi �

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi �

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do �

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

September 2010

17.00 Uhr: Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie | Weinfest

St. Christina: Pfarrfest | Klostermarkt | Von-Zumbusch-Preisverleihung

60 Jahre Caritas – Festliches in der Pfarrkirche und im Pfarrheim

Gildeschützen: 20:00 Uhr, Kegelabend Damen bei Heitmann

Ballonstart bei geeignetem Wetter auf dem Sportplatz

18.00 Uhr: Pfl anzen der Jubiläumseiche

19.00 Uhr: Enthüllung des bronzenen Klostermodells an der Kirche

Niederländischer Besuch in Herzebrock-Clarholz bis zum 12. September

Ökum. Gottesdienst | KunstGenuss am Kloster | Feuerwerk

Tag des offenen Denkmals | Firmung

Gildeschützen: Kreiskönigsschießen am Heidewald Gütersloh

Cityfest und Christinen-Kirmes

Cityfest und Christinen-Kirmes

Cityfest und Christinen-Kirmes

Gildeschützen: Ausfl ug Kompanie Dorf und Umgebung

Silberkonfi rmation Kreuzkirche Herzbrock

Markt und Gemeinde | September 2010

36

3. JUBILÄUMSWOCHE

37

38

39

1150 Jahre Herzebrock

7


8

1150 Jahre Herzebrock

Wohlfühlatmosphäre inklusive gibt‘s

beim Kauf unserer Fenster und Türen.

So schön ist‘s

nur zu Hause!

www.reckendrees.de

Sie unterstreichen nicht nur die kreative Handschrift eines Architekten

und verleihen einem Haus seine individuelle Note, sie sorgen

zudem für Sicherheit, Wärmedämmung und Lärmschutz: hochwertige

Fenster und Türen.

Ankommen - Schuhe aus - Wohlfühlen.

Sie fi nden uns im Industriegebiet 33442 Herzebrock-Clarholz . Dieselstraße 49 - 59

Pfarrfest im Jubiläumsjahr – wunderbar

Æ (hc – woe) Nach dem Auftakt mit

dem Konzert am Samstag, 4. September

und dem anschließenden Weinfest

an der Kirche steht der Sonntag,

5. September in Herzebrock nun ganz

im Zeichen von Pfarrfest und Klostermarkt.

Mit dem Gottesdienst um 10:30 Uhr

wird das Pfarrfest feierlich eröffnet.

Am Kirchplatz findet im Anschluss

das eigentliche Pfarrfamilienfest mit

dem Klostermarkt statt.

Hierzu haben sich zahlreiche Teilnehmer

angekündigt: Die Abtei Varensell

bietet Bücher und Zeitschriften an,

das Kloster Marienfeld ebenso Bücher

sowie Weine und andere Klosterprodukte.

Die Kirchengemeinde St. Christina

Ravensburg bringt regionale Produkte

mit und der Eine-Welt-Laden

bietet fair gehandelten Kaffee, Wein

und Schokolade sowie diverse Produkte

aus der Dritten Welt an. Der

Herzebrocker Imkerverein, der auch

den Bienenstand im Klostergarten

betreut, verkauft verschiedene

Sorten Honig. Verschiedene Handwerker

haben ebenfalls ihre Stände

aufgebaut: aus Marienfeld kommt

eine Seilerei, aus Rheda das Drechslerhandwerk

und aus Herzebrock

Holzbildhauer Willi Potthoff. Vereine

wie der Geflügelzuchtverein und die

Kaninchenzüchter sind ebenfalls vertreten

und der Landjugend können

die Besucher beim Binden der Erntekrone

zusehen.

Dat Iärwdeil

Æ (hc) De Häer, de olls erschaffen hät,

Gaw us auk use Spraoke,

Se brennt in us äs liännig Föüer,

Se is us hillig, laiw un döüher,

Un nümmers to ersetten.

Se is us Iärwdeil bliewen,

Wi mött dat weidergiewen.

Von A. Rottendorf

Der Heimatverein Herzebrock möchte

allen Interessierten zu einem Plattdeutschen

Abend im Begegnungszentrum

der Josef-Schule einladen. Diese

Zum Pfarrgemeindefest, das sich in

diesem Jahr den Satz „Pfarrfest im Jubiläumsjahr

– wunderbar“ zum Motto

genommen hat, gehört unter anderem

eine Kletterwand, eine Handarbeitsausstellung

im Kindergarten, die

Kegelbahn, der „Menschenkicker“,

ein Luftballonwettbewerb und die

Tombola. Der Pfarrgemeinderat hat

sich zusätzlich ein Überraschungsspiel

ausgedacht, bei dem es natürlich

auch etwas zu gewinnen gibt. Die

KFD-Cafeteria gehört ebenfalls zum

Pfarrfamilienfest; dazu sind Kuchenspenden

willkommen: wer zum Gelingen

des Pfarrfamilienfestes auf diese

Weise etwas beitragen möchte, kann

sich im Pfarrbüro (Tel. 05245/2370)

oder bei Christel Elbracht (3214) melden.

Œ

Veranstaltung findet am 9. September

2010 abends um 19:30 Uhr statt.

Wi willt de 1150 Jaohrfeier to’n Anlaot

niehmen, use Plattdöütske Spraoke,

dütt wärige Iärwdeil lebännig to hollen.

Aolle de no gäähne Platt köüert un

taulustert, un Spaß dran häwet, ladt

wi to düesen Plattdöütsken Aobend

in. Män tau, maket jou up’n Patt.

Et giff auk wat to lachen.

Joue Heimatverein Hiärsbrauck Œ


Caspar-von-Zumbusch-Preisverleihung

Æ (hc) Martin Rickert ist der 7. Träger

des Caspar-von-Zumbusch-Preises.

Der Preis wird ihm am Sonntag,

5. September, um 11.30 Uhr in der

Begegnungsstätte der Josefschule feierlich

übergeben. Martin Rickert ist

Bildhauer, 27 Jahre alt und wohnhaft

in Schwelm. Der Beirat der Casparvon-Zumbusch-Stiftung,

bestehend

aus Vertretern der Heimatvereine

Herzebrock und Clarholz, Bürgermeister

Jürgen Lohmann, drei Vertreter

des Gemeinderates und die

Kunstsachverständigen Heinz-Günter

Eisenhut und Sandra Garfias, haben

sich für Martin Rickert entschieden.

Die bisherigen Träger des Casparvon-Zumbusch-Preises

sind: Mirja Nicola

Ruhmke, Grafikerin (2005), Thomas

Prautsch, Maler (2000), Michael

Peter Ditteney, Maler (1995), Dieter

Kiessling, Bildhauer (1990), Peter

Telljohann, Bildhauer (1985) und Otto

Boll, Plastiker, als erster Preisträger

im Jahre 1980.

„Sechs junge Künstler, die zu Herzebrock-Clarholz

bzw. zur Region

Westfalen einen Bezug haben, sind

mit dem Caspar-von-Zumbusch-Preis

geehrt worden. Die Bedeutung dieser

Auszeichnung ist seit dem Gründungsjahr

der Stiftung in der Welt

der Kunst gewachsen – nicht zuletzt

deshalb, weil die jeweilige Jury bei

der Auswahl der Künstler nicht diejenigen

bevorzugte, die über leicht

Markt und Gemeinde | September 2010

konsumierbares Mittelmaß Erfolg

suchten, sondern stattdessen das experimentierende

Suchen nach Neuem

für wichtiger hielten. Die Preisträger

ihrerseits haben internationale Karriere

gemacht, als Künstler, auch schon

als Professoren, und bestätigen somit

die Ehrung durch den von-Zumbusch-

Kunstpreis am Anfang ihres Werdegangs“,

so Rudolf Kimmina im Buch

Herzebrock – 1150 Jahre Kloster-

und Ortsgeschichte 860 bis 2010.

Zur Preisverleihung sind alle Bürgerinnen

und Bürger herzlich willkommen.

Im Anschluss findet in der

Josefschule eine dreiwöchige Ausstellung

mit Werken von Martin Rickert

statt. Œ

Enthüllung des Klostermodells

Herzebrock bekommt eine dauerhafte Erinnerung

Æ (hc) Am Mittwoch, dem 8. September

wird um 19:00 Uhr ein bronzenes

Modell von der ehemaligen Klosteranlage

enthüllt und der Öffentlichkeit

vorgestellt. An diesem Modell,

das draußen vor dem Chorraum der

Kirche dauerhaft aufgestellt wird,

kann jedermann die Klosteranlage

und die Kirche samt Kirchplatz aus

der Zeit um 1800 sehen und sie mit

der heutigen Situation vergleichen.

Erstellt wurde das Modell von dem

heimischen Bildhauer Hans-Bernhard

Kfd St. Christina

„Wir sind dann mal weg“

Æ (hc) Jubiläumsradtour ins Münsterland

vom 18. – 20.Juni

Freitags morgens starteten 17 Herzebrocker

Frauen, um mit dem Fahrrad

das Münsterland zu erkunden. Die

Radtour, die seid 25 Jahren von der

Kfd organisiert wird, ging in diesem

Jahr nach Hiltrup. Am 2. Tag stand

eine Rundfahrt in die nähere Umgebung

mit Besuch eines Bauerhofcafés

und Hofladen auf dem Programm.

Sonntag abends kamen alle Frauen

Vielstädte. Es wird von der Stiftung

der Kreissparkasse Wiedenbrück finanziert

und als Dauerleihgabe der

Gemeinde Herzebrock-Clarholz übergeben.

Die Enthüllung geschieht in

einem musikalischen Rahmen, der

durch den Craemer-Werkschor und

den Blechbläserkreis St. Michael gestaltet

wird.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind

herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Œ

gut gelaunt mit 200 km auf dem

Tacho in Herzebrock an. Œ

www.lvm.de

1150 Jahre Herzebrock

Sie suchen „Klimaveränderung“?

Wir bieten sehr gute Zukunftschancen als

Kundenberater (m/w)

in unserem Servicebüro

in Clarholz

Sie haben eine Ausbildung im Bereich Versicherungen/

Banken und wollen sich beruflich weiterentwickeln.

Werte wie vertrauensvolles Miteinander, faire bedarfsgerechte

Vorsorgeberatung sowie ausgeprägte Kundenorientierung

sind Ihnen fundamental wichtig.

Wir bieten Ihnen einen Angestelltenvertrag mit

attraktiven Gehaltskomponenten und beruflichen

Perspektiven. In der Einarbeitungsphase lernen Sie die

Philosophie der LVM Versicherung kennen. Wir fördern

und unterstützen Ihr Engagement durch bedarfsgerechte

Weiterbildungsangebote.

Erste Informationen erhalten Sie von

Christoph Rugge, Telefon (05245) 8 71 50,

info@rugge.lvm.de

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

LVM-Servicebüro

Christoph Rugge

Lindenstraße 2 – 4

33442 Herzebrock-Clarholz

LVM_Rugge_KdBe_2sp_4c.indd 1 12.08.10 10:08

9


CITY FEST 2010 HERZEBROCK 17. bis 19. Sept.

10

Autoausstellung der Fahrzeughäuser

zum Cityfest an der Uthofstraße

Æ (hc – woe) Auch im Jahr 2010 findet

am Cityfestsonntag ab 11:00 Uhr die

Autoausstellung der Fahrzeughäuser

statt.

Vertreten sein werden: das Autohaus

Baum, Beinert Automobile und das

Fahrzeughaus Kellner. Die Firmen

präsentieren ihre Fahrzeuge entlang

der Uthofstraße und der Wortstraße.

Der NEUE SWIFT wird ab September

bei Beinert Automobile verfügbar

sein.

Geringe Verbrauchswerte, minimale

CO²-Emissionen, eine vorbildliche

Sicherheitsausstattung und weiterentwickelte

dynamische Fahreigenschaften

zeichnen das technische

Konzept des neuen Swift aus. Mehr

Sportlichkeit bringt auch das unverwechselbare,

europäisch dominierte

Design zum Ausdruck

SUZUKI Kizashi mit Vollausstattung

schon für 26.900,00 €.

Das neue 4,65 Meter lange Flaggschiff

von Suzuki startet im Herbst

2010 auf dem deutschen Markt. Der

Kizashi mit manuellem Sechsgang-

Getriebe und Frontantrieb kommt

im „Sport“-Designpaket auf Deutschlands

Straßen und ist damit serienmäßig

voll ausgestattet. So präsentieren

sich Sitze, Türverkleidungen,

Schaltknauf, Handbremshebel und

Sportlenkrad serienmäßig in eleganter

schwarzer Lederausstattung.

Die Zweizonenklimaautomatik, Parkhilfen

vorn u. hinten, Glasschiebehubdach,

ein zehnfach elektrisch

verstellbarer Fahrersitz mit Memoryfunktion

und Lendenwirbelunterstützung

sowie dreifach verstellbarer

Sitzheizung gehören zur Serienausstattung.

Xenonscheinwerfer, sowie

Regen u. Lichtsensoren sorgen für

Sicherheit. Die 18-Zoll-Leichtmetallräder

u. Reifen der Dimension 235/45

R 18 sorgen für mehr Fahrvergnügen.

Ein drehmomentstarker 2,4 l Benzinmotor

vereint überzeugende Kraftentfaltung

und sparsamen Verbrauch.

Lassen Sie sich die neue lebenslange

Garantie, die es ab August für alle

neuen Opel PKW gibt, am Stand vom

Autohaus Baum erklären.

Dort lädt auch der neue Opel Meriva

zum Probesitzen ein. Das Fahrzeug

ist mit dem einzigartigen ausziehbaren

Fahrradträger „Flex-Fix“ ausgestattet,

den man Ihnen hier gerne

vorführt. Das Autohaus Baum zeigt

auf seinem Ausstellungsbereich auch

die anderen Opel-Modelle wie den

Agila, Corsa, Astra und Insignia.

Gern erläutert man Ihnen hier auch

weitere Vorteile, die Ihnen das Autohaus

Baum bietet. Besonders interessant:

Der Opel Vivaro 9-Sitzer als

Mietwagen, z.B. für den Einsatz bei

Geburtstagen Wochenendausflügen

oder für den Urlaub. Sie können den

Van auch als Zugfahrzeug mit PKW-

Transportanhänger mieten.

Selbstverständlich stehen jedem Autokunden

für Reparaturen, Inspektionen,

Unfallschäden, TÜV Abnahmen

etc. die Fachwerkstätten der Betriebe

zur Verfügung. Œ


CHRISTINEN KIRMES 2010 HERZEBROCK 17. bis 21. Sept.

Christinenkirmes und Cityfest

vom 17. bis 19. September im Zentrum von Herzebrock

Æ (hc – woe) Am dritten Septemberwochenende

werden Christinenkirmes

und Cityfest wieder zahlreiche

Besucher ins Zentrum von Herzebrock

rund um Adenauerstraße, Debusstraße,

Uthofstraße und den Paul-

Creamer-Platz locken.

Die Kirmes beginnt am Freitag, dem

17. September 15:00 Uhr; die offizielle

Eröffnung durch Bürgermeister

Jürgen Lohmann findet um 17:00 Uhr

statt. Dabei wird wieder nach dem

ältesten sowie dem jüngsten Gast

gesucht und diese erhalten jeweils

einen Preis – zusätzlich gibt es auf

allen Fahrgeschäften ab eine Viertelstunde

lang Freifahrten und bis 17:00

Uhr kosten alle Fahrgeschäfte und

Getränke 1 Euro – also nichts wie hin

zur Herzebrocker Christinenkirmes!

Carsten Lönne, Organisator auf dem

Festplatz, hat eine ganze Menge interessanter

Fahrgeschäfte und Stände

zusammengestellt: vom Autoscooter,

über den Musik-Express, den Kinderflieger,

Ponyreiten, bis zu Kinderkarussell

und dazu kommen Stände für

Getränke und verschiedene Imbiss-

Spezialitäten.

Am Samstag beginnt der Betrieb von

Kirmes und Cityfest schon ab 14:00

Uhr. Die umliegenden Geschäfte sind

bis 18:00 Uhr geöffnet.

Das Sonntagsprogramm beginnt ab

9:00 Uhr mit dem Kindertrödelmarkt

mit kostenlosen Ständen für die Kinder.

Auch dieses Jahr zieht sich der

Kindertrödelmarkt durch das Zentrum,

also entlang der Debusstraße,

der Konrad-Adenauer-Straße und der

Wortstraße. Die Profi-Trödler finden

sich von der Bäckerei Heiringhoff bis

zur Fußgängerampel vor der ehem.

Kreissparkasse, dann über die Jahnstraße

bis auf den Josefschulhof entlang.

Am Cityfestsonntag beginnt die Kirmes

um 11:00 Uhr und die Geschäfte

Markt und Gemeinde | September 2010

öffnen um 13:00 Uhr. Interessantes

gibt es an der Adenauerstraße beim

Bestell-Shop Brigitte Sabatkiewicz,

bei la papillote und bei Collins. Drops

stellt wieder das Glücksrad auf und

geöffnet haben KiK, das Foto-Paradies

und das Reisebüro VIP. Das Restaurant

Onyx bietet Balkanspezialitäten

zum Sonderpreis.

Eine Live-Band wird auch in diesem

Jahr die Besucher in der Adenauerstraße

unterhalten. Bei Schnitker in

der Wortstraße ist, wie gewohnt, ein

Altbierausschank zu finden. Auch der

Schachclub ist wieder dabei.

In der Debusstraße zeigen sich die

Modelltrucks von Modellbau Heinzelmann.

Wie in den Jahren zuvor gibt

es bei Gerd’s Backstube wieder die

beliebte Gewinnaktion, bei der die

Gewinnlose in leckeren Broten versteckt

sind.

Beim Getränkemarkt trinkfuchs gibt

es unter dem Motto „Bayerischer

Sonntag“ Oktoberfest-Bier; hier wird

auch das Bungee-Trampolin zum

Springen aufgebaut.

Bei Rickel kann man Koi-Karpfen bewundern,

Waffeln genießen und die

Kinder können ihr Geschick beim

Enten-Angeln unter Beweis stellen.

Der Friseursalon Coiffure Velly wird

Haarschnitte für 10 Euro anbieten;

das Kinderschminken vor dem Geschäft

ist kostenlos.

Vor dem Ärztehaus haben die Physiotherpeutische

Praxis Calando, die

Familienpraxis Malalla-Mühlenkamp,

die Alte Apotheke und das LVM-Büro

Breische wieder ihren gemeinsamen

Cocktailstand.

Schuhhaus Cordes bietet eine Kinderfuß-Messaktion

mit kleinen Über-

Fantastisch

vielseitig!

99.-

Optio H90

Kompakt-Digitalkamera mit 6,9 cm

(2,7'') LC-Display • 12,1 Megapixel

CCD-Sensor • 5fach optischer Zoom

(entspr. KB 28–140mm) • HDTV

Video – 720p bei 30 Bilder/s • ISO

bis 6400 • elektr. Bildstabilisierung •

Gesichtserkennung • hochwertiges

Aluminiumgehäuse • 24 Aufnahmeprogramme.

Jasper-Brockmann OHG

Gütersloher Straße 26

33428 Harsewinkel

Telefon 0 52 47/ 20 30

Konrad-Adenauer-Straße 6

33442 Herzebrock-Clarholz

Telefon 0 52 45 / 1 81 95

E-Mail:

foto-paradies-harsewinkel@t-online.de

11


CITY FEST 2010 HERZEBROCK 17. bis 19. Sept.

12

Gildestraße 38 · 33442 Herzebrock · Tel. 0 52 45 / 32 06 · Fax 45 28

raschungen. Ebenfalls geöffnet sind

Quick Schuh, das Mokacino, Ernstings

Family und Elektro Westphal.

Dort können sie das neue Beurer

Massagesitzgerät testen, wo sie vom

Nacken bis zum Gesäß massiert werden.

Einfach mal ausprobieren.

Stall Augenoptik zeigt am Cityfestwochenende

diesmal die komplette

Kollektion des Design-Labels MORE

& MORE, eine junge Damen- und

Herren-Linie, die schon seit einiger

Zeit bei Stall Augenoptik im Programm

ist. Bei einem Glas Sekt oder

Orangensaft kann man sich die große

Kollektion vorführen und sich fachkundig

beraten lassen.

An der Uthofstraße stellt die Firma

Ahlke Sicht- und Sonnenschutz sowie

Gardinen aus, die Firma Ditges zeigt

Æ (hc) Anfang August veranstaltete

der TCH erstmals ein Tenniscamp für

den Vereinsnachwuchs. Fünf Tage

lang konnten sich dabei 25 Kinder

und Jugendliche so richtig auspowern.

Die Trainingseinheiten wurden

von den Trainern Tomas Steinbrecher

und Petr Zamecnik geleitet. Neben

Schlagtraining standen Konditions-

und Ausdauertraining, Koordinationsübungen,

verschiedene Tennisspiele

im Einzel und Doppel sowie ein

kleines Turnier auf dem Programm.

Tapeten und Bodenbeläge. Ebenso ist

die Bäckerei Heiringhoff an der Uthofstraße

beim Cityfest vertreten.

Nicht mehr wegzudenken ist das

große Festzelt. Auch in diesem Jahr

hat Festwirt Rolf Heitmann wieder

viele attraktive und stimmungsvolle

Programmpunkte geplant. Am

Freitag beginnt um 20:00 Uhr die

Oldie-Night mit dem Bokeler Musik

Express und Cocktail-Bar. Am Samstag

wird ab 19:30 Uhr Live-Musik der

„Music and Fun“ aus Rheda-Wiedenbrück

geboten. Seit Jahren im Profigeschäft,

spielt die wandelbare Band

Coverversionen, von Oldies bis hin

zu den Charts, Rock & Pop, stimmlich

sehr nahe am Original. Die Cocktail-

Bar ist ebenfalls wieder geöffnet.

Am Sonntag gibt es ab 15:00 Uhr im

Festzelt Kaffee und Kuchen. Œ

Junior Tenniscamp des TC Herzebrock

Trainiert wurde jeweils von 10 bis 16

Uhr in mehreren Einheiten. Für das

leibliche Wohl der TeilnehmerInnen

sorgte Hildegart Mußmann, die die

Kinder und Jugendlichen in der Mittagspause

mit neuer Energie für die

nächsten Trainingseinheiten versorgte.

Die TCH-Junioren waren vom ersten

Tenniscamp hellauf begeistert und

sehnen schon jetzt eine Wiederholung

im nächsten Sommer herbei. Œ


CHRISTINEN KIRMES 2010 HERZEBROCK 17. bis 21. Sept.

Kinder machen KSK unsicher

Æ (hc) Gar nicht leise ging es kurz

vor den Sommerferien in der Kreissparkassen-Geschäftsstelle

in Herzebrock

zu. Denn zu der Zeit machten

sich die Kinder des Kindergartens St.

Christina und des DRK-Kindergartens

am Postweg auf große Schatzsuche

im Sparkassengebäude. So wurden

Æ (oelde) Weltweit sterben jedes Jahr

4 Millionen Säuglinge noch im ersten

Lebensmonat an vermeidbaren

Krankheiten. Viele könnten durch

einfachste Mittel wie Impfungen

und Antibiotika oder ausreichende

Wärme gerettet werden. So hat in

diesem Jahr der Verein Save the

Children Deutschland e.V. in Zusammenarbeit

mit der Initiative Handarbeit

e.V. um Babydecken gebeten.

Save the Children, die größte unabhängige

Kinderrechtsorganisation

der Welt, verbessert mit seinen Aktionen

direkt die Zukunftschancen von

Mädchen und Jungen vor Ort.

„Über Elke Zolthoff von der Initiative

Handarbeit e.V. sind wir auf diese

Markt und Gemeinde | September 2010

zusammen mit Yvonne Thomas,

Zukunftsmarktbetreuerin der Geschäftsstelle,

Geldscheine auf Echtheit

überprüft, der Tresor bestaunt

und vieles mehr. Jedes Kind bekam

hinterher ein KNAX-Käppi und einen

Luftballon und konnte sich außerdem

mit Keksen und Getränken stärken. Œ

Die Erzieherinnen Karin Westbomke und Claudia Paschedag freuen sich mit ihren

Kindern des DRK-Kindergartens am Postweg in der Kreissparkasse in Herzebrock

über die erfolgreiche Schatzsuche.

Jede Babydecke wärmt ein Leben

Stolz präsentieren die Mitarbeiterinnen der Horizonte-

Kreativwerkstatt die gespendeten Babydecken.

Bitte aufmerksam geworden und

uns war sofort klar, dass Horizonte

e.V. mitmacht“, erläutert Christine

Schlotmann, Leiterin der Horizonte-

Kreativwerkstatt, das spontane Engagement.

Auch die Mitarbeiterinnen

waren sofort begeistert, durch die

vielen Kleiderspenden verfügt Horizonte

e.V. auch über genügend Stoffe

und wärmende Vliestücke.

In kurzer Zeit wurden sechs Patchwork-Decken

für Babys aus jeweils

16 Quadraten, einer Vlieseinlage

und einem Stoffunterseite genäht.

Dabei entwickelte das Team um Frau

Schlotmann große Kreativität bei

der Gestaltung und Qualität der Babydecken.

Gleichzeitig wurden so die

hauswirtschaftlichen

Kenntnisse

durch die Näharbeiten

teils erheblich

erweitert.

Über den Fingerhut,

die deutsche

Initiative Handarbeit

und Save the

Children werden

diese Decken an

Säuglinge insbesondere

in Ländern

wie Kambodscha,

Indien, Haiti

oder an anderen

Orten der Not weitergegeben.

Œ

Floristik · Topfblumen · Trauerbinderei · Grabgestaltung

Ferienende – Cityfest – Kirmes:

Blumen von Utler – Alles wird gut

Kaufen wo es wächst!

Blumensträuße für jeden Anlass

in gewohnter Qualität

Große Auswahl an Grabgestecken und

Kränzen zu Allerheiligen

Pfiffige Pflanzideen für Gräber, Schalen und Kästen

Blühender Herbst mit Heide, Stauden,

Alpenveilchen, Hornveilchen

Gärtnerei

Unser nettes Team

»Gärtner und Floristen«

steht Ihnen mit

Rat und Tat zur Seite!

Angebot des Monats: Minialpenveilchen € 1,50 5 Stck. € 6,–

Langenfeld 8 · 33442 Herzebrock · Telefon 0 52 45 / 38 77 · Telefax 0 52 45 / 1 81 04

Wochenmärkte in Gütersloh, Rheda und Herzebrock

13


CITY FEST 2010 HERZEBROCK 17. bis 19. Sept.

14

Elektro-Holtkamp

Neu Im Internet

goeke-haustechnik.de

Fon 870 90

Senioren-Sommerfest

Æ (hc – uis) Ein 2-jähriges Jubiläum

konnte das vom „vka ambulant“ organisierte

Sommerfest, dass am

14.07.2010 im St. Katharinenhaus in

Clarholz stattfand, feiern. Bei strahlendem

Sonnenschein trafen sich 25

Seniorinnen/Senioren, um sich unterhalten

und verwöhnen zu lassen.

Für das leibliche Wohl war bestens

gesorgt. Es gab Würstchen vom Grill

und leckere, selbstgemachte Salate

sowie gekühlte Getränke. Zur Unterhaltung

wurde Bilderroulett gespielt

und beim Tischkegeln der Kegelkönig

bzw. die Königin ermittelt. Nach

einem spannenden Wettkegeln stand

die Königin endlich fest, es war

Gertrud Pieper. Auch vom Redaktionsteam

herzlichen Glückwunsch!

Der anwesende Pastor Josef Kemper

drückte seine Freude darüber aus,

dass dieses unterhaltsame Treffen

der Senioren von so vielen Teilnehmern

besucht wird und dankte dem

Organisationsteam ganz herzlich. Es

war wiederum ein gelungenes Fest,

welches Willi Hemel vom „vka ambulant“

mit der Unterstützung der

ehrenamtlichen Helferinnen Inge

Böckmann, Käthe Ranzuch, Monika

Senge, Waltraud Westerschling,

Margret Fögeling und Luise Höner organisiert

hatte. Ohne diesen Einsatz

könnten solche Feste nicht stattfinden.

Ein schöner Tag endete in bester

Stimmung.

Der „vka ambulant“ – anerkannter

Pflegedienst – ist seit 2007 mit einer

Geschäftsstelle im Pflegeheim St.

Josef in Herzebrock, zuständig für

Herzebrock und Clarholz, tätig.

Die Kegelkönigin Gertrud Pieper

Die ambulante Pflege ermöglicht

älteren Menschen ein weitgehend

eigenständiges Leben zuhause und

gewährt Hilfe und Pflege durch qualifizierte

Mitarbeiter. Die enorme Nachfrage

zur Betreuung und Versorgung

von Patienten zu Hause, um die pflegenden

Angehörigen zu entlasten, beweist,

dass der vom „vka ambulant“

eingeschlagene Weg in Herzebrock-

Clarholz angenommen wird. Willi

Hemel, Leiter des „vka ambulant“

beantwortet gerne in einem persönlichem

Gespräch oder unter Tel.-Nr.

05245/835747 alle Fragen zu den Betreuungsleistungen.

Seit einiger Zeit findet regelmäßig

samstags im Rahmen der Seniorenbetreuung

(„für Jedermann offen“)

ein Treffen im Café des Pflegeheimes

St. Josef in Herzebrock von 9.00 bis

12.00 Uhr statt, nach einem gemeinsamen

Frühstück werden die Senioren

mit Gesang und Gesellschaftsspielen

unterhalten. Œ


CHRISTINEN KIRMES 2010 HERZEBROCK 17. bis 21. Sept.

Konzerte im Klein Bonum

Æ (hc) Sterbt, das sind Kapitän Prince

Ironfahrt, Kralle van Basstart, Der

Saul der Säulen, Old Grey Jones,

Ringo of Fire und Don Limpio der Navigator.

So skurril ihre Namen auch

sind umso kraftvoller ist ihre Musik,

mit harten Beats und kreischenden

Gitarren vermischen sie Rockmusik

mit ideenreicher Performance

auf der Bühne. Sie nehmen uns mit

auf einer Fahrt in die Abgründe des

menschlichen Seins und zerren die

letzten finsteren Geheimnisse dieses

Planeten ans Licht. Behandelt werden

alle Themen aus der Tiefe der

menschlichen Seele. Von den Zeiten

der Inquisition bis aktuell zur Auflösung

des Gefangenenlager in Quantanamo.

Selbst die Bankenkrise verlieren

sie dabei nicht aus den Augen.

Ihre Texte sind auf ganz eigener Art

kritisch, wenn Sterbt sich den aktuellen

Themen widmen.

Spaß und Unterhaltung ist Garantiert.

Your favourite nightmare wurden

im Sommer 2008 von den beiden

Musikern Norm (Gitarre) und Shameless

(Gesang und Bass) ins Leben

gerufen und durch Judas (Gitarre)

und Achim (Drumer) vervollständigt.

Musikalisch einigten sie sich

auf Surfrock gepaart mit Deathrock

und Postpunk Einflüssen. Momentan

arbeiten sie an einem neuen Album,

welches für Mitte / Ende 2010 erwartet

werden darf. Die Musiker wirken

u. a. noch bei solchen illustren Bands

wie New Days Delay, ANNEX5 und

Deutsch & Seltsam mit.

Helden ohne Heimat ist eine Band

aus dem schönen Herzebrock-Clarholz

und Harsewinkel. Sie besteht

aus Dirk an der Gitarre und dem Gesang,

Christoph am Bass, Sascha an

der Gitarre und Nico am Schlagzeug.

Entsorgung von Farbresten

Æ (hc – ke) Insbesondere nach Umbaumaßnahmen

oder Aufräumaktionen

wird der Recyclinghof an der

Otto-Hahn-Straße von den Haushalten

der Gemeinde in Anspruch genommen.

Leider war dort bisher die

Abgabe von Farben und Lacken nicht

möglich. Für Dispersionsfarben und

schadstofffreie Lacke steht jetzt ein

Behälter bereit. Die Abgabe auf dem

Markt und Gemeinde | September 2010

Sie versuchen mit ihrem deutschsprachigen

Indie-Punk ihr Publikum

zur guter Laune und zum tanzen zu

bringen. Die ersten Auftritte erfolgten

unter den Namen:“ Dirty Old Man“

aber mit dem neuen Image und der

neuen Musikrichtung die sie verfolgen

ist nun auch ein neuer Name

gefolgt.

So werden Helden ohne Heimat ab

2010 ihr Glück auf den Bühnen dieser

Welt versuchen.

Weitere Infos zu den Bands gibt es

unter:

www.sterbt.de

www.myspace.com/yfnplanet

Helden ohne Heimat zur Zeit noch

unter

www.myspace.com/dirtyoldman09

Die Veranstaltung beginnt um

19.00Uhr, der Eintritt beträgt 5,- Euro.

Jugendhaus Klein Bonum, Jahnstraße

6, 33442 Herzebrock-Clarholz,

www.bonum-rockt.de. Œ

Abgabe jetzt auch am Recyclinghof möglich

Reyclinghof ist bei noch flüssigen Lacken

und Farben ratsam. Sofern die

Farben eingetrocknet sind, können

sie auch über die Restmülltonne entsorgt

werden.

Der Recyclinghof ist geöffnet von

Dienstag bis Freitag von 14:00 bis

17:00 Uhr und am ersten Samstag im

Monat von 9:00 bis 13:00 Uhr. Œ

15


CITY FEST 2010 HERZEBROCK 17. bis 19. Sept.

16

2 x Samsung SGH E1150

Der kompakte Klassiker im Klappen-Design

□ Farbdisplay

□ Musikplayer

□ Polyphone Klingeltöne

□ Gesprächszeit bis zu 8,5 Std.

□ Standbyzeit bis zu 740 Std.

Auch einzeln ohne Vertrag erhältlich!

Für nur 59,95 €.

Das Angebot ist bis zum 20.09.2010 gültig

Sagem D21

Festnetztelefon

59,95 €

14, 95 €

Nur solange

der Vorrat reicht!

Nur solange

der Vorrat reicht!

Telekom Partner Shop

Konrad-Adenauer-Str. 11 // 33442 Herzebrock-Clarholz

GUTSVERWALTUNG

NIEDERHAUSEN

SCHLOSSBÖCKELHEIM

VDP Weingut von der Nahe

Gütersloher Straße 40 · 33442 Herzebrock-Clarholz

Tel. 0 52 45 / 24 16 · Fax 15 71

Im Tarif Relax 60

für nur 9,95 € im Monat

0,- €

Riesling trocken oder

Riesling feinherb 1,0 l € 6,90 € 4,90

WM Feeling beim Cityfest

Telekom Partner Shop nimmt am Cityfest aktiv teil

Æ (hc – woe) Cityfest in Herzebrock

heißt immer Spiel, Spaß und gute

Laune für ein ganzes Wochenende.

Viel wird den Bürgern / innen hier

geboten. Auch dieses Jahr beteiligt

sich der Telekom Partner Shop in der

Konrad-Adenauer-Str. 11 an diesem

Bunten treiben.

Dazu der Shopleiter Carsten Hahn.

„Wir werden am Samstag und Sonntag

vor unseren Shop – neben der

Sparkasse in Herzebrock – einen kleinen

Wettbewerb veranstalten. Beim

Torwandschießen kann jeder – ob

Groß oder Klein – sein Können unter

Beweis stellen. Aber auch für alle

Sportmuffel unter uns ist vorgesorgt.

Spielen Sie mit viel Spaß und Nervenkitzel

an unserem Roulette-Tisch um

den Hauptgewinn, ein Mobilfunktelefon!“

Schauen auch Sie bei uns vorbei, wir

freuen uns Sie beraten zu dürfen und

Ihnen zu zeigen wo es Sparpotenzial

gibt. Es warten Prämien bis zu 250 €

auf Sie!

Unsere Öffnungszeiten am Cityfestwochenende:

Samstag 18.09.10

Æ (hc) Die Krabbelgruppen der kfd

St. Laurentius Clarholz laden zum

Herbsttrödelmarkt „Rund ums Kind“

am Samstag, 25. September 2010 ein.

An über 50 Ständen darf von 13.00 –

15.30 Uhr nach Herzenslust gestöbert

werden, Kinderkleidung, Spielzeug,

Kinderfahrzeuge und Kinderwagen

09:00 – 18:00 / Sonntag 19.09.10 -

12:00 – 18:00

Internet mit DSL Geschwindigkeit

jetzt überall in Herzebrock möglich

Viele kennen das Problem, schnelles

Internet möchte jeder gerne haben.

Aber leider ist es aufgrund örtlicher

Begebenheiten (z.B. auf dem Land)

meist nicht möglich.

Abhilfe schafft hier jetzt endlich das

schnelle Internet über das Handynetz

zu beziehen. Hier sind DSL Geschwindigkeiten

zwischen DSL 6000

und DSL 16000 möglich.

Während des Cityfestes in Herzebrock

wird hierzu im Telekom Partner

Shop dieses System aufgebaut

und vorgeführt. Vorteil ist, dass es

jeder Haushalt ohne Umbaumaßnahmen

schnell und kostengünstig

nutzen kann. Informieren auch Sie

sich bei einem Glas Sekt oder einer

heißen Tasse Kaffee im Telekom Partner

Shop über diese Produkte. Œ

Herbsttrödelmarkt „Rund ums Kind“

Es darf wieder getrödelt werden!

Æ (hc – ke) Im Herzebrocker Hallenbad

wird ab dem 13. September

die jährliche Grundreinigung durchgeführt.

Gleichzeitig werden umfangreiche

Sanierungsarbeiten am

Beckenfilter vorgenommen. Das Bad

bleibt deshalb vom 13. September

– sowie vieles mehr wird angeboten.

Zusätzlich ist eine Teeny-Börse eingerichtet,

wo modisches für Kids bis Gr.

176 angeboten wird.

Eine Cafeteria läd bei hausgemachtem

Kuchen und Kaffee zum verweilen

ein. Anmeldungen für Verkäufer

bei Nicole Neuhaus: 05245/7554 Œ

Reinigung und Sanierungsarbeiten

Hallenbad mindestens zwei Wochen geschlossen

mindestens bis zum 26. September

geschlossen.

Da erst während der Arbeiten festgestellt

werden kann, wie umfangreich

der Sanierungsaufwand ist, kann die

Schließung sogar noch bis zu einer

Woche länger dauern. Œ

Formulare und Infos zu Kleinanzeigen,

Terminen, Anzeigenpreisen etc. finden Sie

auch zum Download im Internet unter:

www.markt-und-gemeinde.de


CHRISTINEN KIRMES 2010 HERZEBROCK 17. bis 21. Sept.

Pixeler Wagenbauer

feiern gemeinsam als Dank für die viele Arbeit

Æ (hc – woe) „Pixel bewegt was!“ –

das war das Motto des Pixeler Beitrages

zum großen Festumzug anlässlich

des 1150sten Ortsjubiläums

von Herzebrock. Fast einen Monat

später, am 8.8.2010, gab es nun einen

Frühschoppen auf dem Hof Westhues

an der Gütersloher Straße, um gemeinsam

zu feiern und allen zu danken,

die zum Gelingen des Projekts

beigetragen hatten.

Ortsvorsteher Heinz Falkenreck hatte

Grußworte und den Dank von Bürgermeister

Jürgen Lohmann mitgebracht

und resümierte als Mitglied

und Sprecher der Pixeler Gruppe die

zurückliegende Arbeit als Beitrag

zum Festumzug: Ende November

2009 hatten die Planungen begonnen;

auf Anregung von Annette Klüsener

entschloss man sich, auf acht

großformatigen Bildern darzustellen,

dass in Pixel eine Menge stattfindet,

Markt und Gemeinde | September 2010

ganz gemäß dem Motto „Pixel bewegt

was!“. Fachkundige Wagenbauer und

Techniker fanden sich schnell und der

Hof Bole an der Gütersloher Straße

stellte eine Halle zur Verfügung. Viel

eigene Arbeit floss in den Wagen ein

und auch das Ziel, Nachhaltigkeit

beim Materialeinsatz großzuschreiben,

gelang: das Baumaterial und die

großen, auf Textilmaterial gedruckten

Fotos finden weitere Verwendung.

Stellvertretend für die vielen Helfer

und Unterstützer nahmen Annette

Klüsener, Elisabeth Bole und Martina

Westhues Blumensträuße entgegen,

in unserem Bild sind einige der Fleißigen

zu sehen.

Auch anhaltende Regenschauer

hielten die Pixeler Wagenbauer nicht

davon ab, ausgiebig zu feiern: mit leckeren

Salaten und Gegrilltem, mit

kühlen Getränken und mit einer Präsentation

von Bilden vom Festumzug.

Œ

Jugendzentren auf „Großer Fahrt“

Æ (hc) Ein festes Highlight für die

jungen Leute aus Herzebrock-Clarholz

ist die legendäre Fahrt einmal

jährlich in einen großen Freizeitpark.

Geplant und durchgeführt wird diese

Fahrt von den örtlichen Jugendzentren

„Klein Bonum“ und „Pentagon“,

sowie von den Schulsozialarbeitern

der von-Zumbusch-Hauptschule. In

diesem Jahr steigt auch die Schulsozialarbeit

der von-Zumbusche-Realschule

in das beliebte Kooperationsprojekt

ein.

Im Jahr 2010 steht der Movie Park

in Bottrop-Kirchhellen auf dem Programm.

Am Samstag, dem 18. September

startet der Bus um 8.00 Uhr in

Clarholz am Pentagon und sammelt

danach um 8.15 Uhr die herzebrocker

Jugendlichen am Klein Bonum ein.

Für einen Fahrpreis von 25,- €, der

den Eintritt und die Fahrtkosten bein-

haltet, können Jugendliche ab 12 Jahren

einen spannenden Tag im Movie

Park verbringen. Um 20.00 Uhr wird

der Bus in Herzebrock-Clarholz zurückerwartet.

Der Movie Park bietet atemberaubende

Achterbahnen und einzigartige

Attraktionen, die in fünf Themenbereiche

untergliedert sind. Spaß,

Action und Geschwindigkeit sind garantiert.

Anmeldungen zu diesem Abenteuer

bekommt man in den beiden Jugendhäusern

oder bei den Schulsozialarbeitern

der Haupt- sowie der Realschule.

Anmeldeschluss ist der 10.

September 2010. Es wird allerdings

empfohlen sich schnell anzumelden,

da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl

vorhanden ist. Œ

und und

Antikes

Antikes

Galanteriewaren

Galanteriewaren

Hübner

Uhrmacher

antike Uhren und Möbel

Reparaturen

Wohnaccessoires · Kunst

Wo: Kirchplatz 16 · Herzebrock

Wann: Mo., Mi., Fr. 10.00 – 13.00 Uhr

und 14.30 – 19.00 Uhr

Samstag 10.00 – 16.00 Uhr

Rufen Sie an!

Telefon 0 52 45 / 92 25 21

Handy 01 70/ 3 83 08 24

17


18

HERBST- UND WINTERMODE 2010

Strick goes Outdoor

Æ (hc) Das neue Thema im Mode-

Herbst heißt Cocooning. Kennzeichnend

sind dabei runde, überschnittene

Schultern sowie schwingende

Shapes und Oversize Schnitte. So gibt

es die groben Maschen in Oversized-

Strickjacken, Longpullis und Pulloverkleider.

Neben boiled Wool, Garnmix,

haarigen Optiken, Cashmere-

oder Alpaca-Mischungen für derbe

Handstrick-Optiken und -Strukturen

kommen Fellgarne und Zöpfe beim

Strickmantel zum Einsatz.

Alternativ gibt es aber auch die weniger

groben Maschen und rustikalen

Stoffe und das damit verbundene minimierte

Volumen. Die Hosen haben

sich eindeutig auf die Slim-Line eingespielt-

die Silhouette von oben weit

und unten schmal ist inzwischen gelernt.

Strick-Kleider in allen Längen

bleiben auch in der nächsten Winter-

Saison ein Muss - je angezogener das

Bein präsentiert wird, umso kürzer

darf das Kleid ausfallen.

Modische Highlights und stylische

Eyecatcher fallen im Winter 2010 / 11

eher reduziert aus; sowohl in der Farbigkeit,

als auch in der Silhouette übt

Knackig statt klapprig!

Æ (hc) Sommer, Sonne, Urlaub –

jeder(mann) und jede Frau wünscht

sich eine Bikinifigur. Doch nicht nur

im Sommer wollen die meisten eine

gute Figur machen. Da kommt man

ohne Sport und Bewegung nicht

drum herum. Sei nun mehr als sechs

Jahren ist das Mona Lisa in Herzebrock,

an der Uthofstr. 13, die erste

Adresse für alle Frauen, die knackig

statt klapprig aussehen wollen. Alle,

deren Ziel ist es mit relativ geringem

Zeitaufwand, dem Wunsch nach

einem zielgerichteten, effektivem

Ganzkörpertraining nachzukommen,

auch als Trainingseinsteiger einen

völlig risikolosen Trainingseinstieg

in Anspruch zu nehmen und in angenehmer,

geselliger Atmosphäre

den Spaß an sportlicher Bewegung zu

entdecken oder wiederzufinden, sind

bei Mona Lisa genau richtig. Denn auf

genau diese Zielerreichung ist das

Studiokonzept ausgerichtet.

Und für alle Frauen, die es ganz eilig

haben, gibt es im Mona Lisa seit Frühjahr

– das Vacutraining. Es verbindet

die Vorzüge von Training und Vacuumbehandlung

zu einer natürlichen,

hochwirksamen Methode, die eigene

Figur zu modellieren. Das Vacutraining

ist die optimale Kombination

aus Vacuumbehandlung, Kompressionsmassage

und Fettverbrennungstraining

für gezieltes Bodyforming.

Das Resultat wird von den Frauen bestätigt:

gezielter Fettabbau, auch bei

ungünstiger Veranlagung. Drei Vacutraining-Einheiten

pro Woche reichen

sich die Mode für den kommenden

Winter zwar in Zurückhaltung, überzeugt

dennoch durch konzeptionell

starke Kollektionen und mit in sich

geschlossenen Modebildern. Ihr aktuelles

Herbst-Outfit gibt es bei Moden

Klüsener am Kirchplatz in Herzebrock.

Œ

aus, um bereits nach ca. einem Monat

Figur- und Hautbildverbesserungen

zu spüren und zu sehen.

Für alle interessierten Frauen, die

das sportliche Angebot des Mona Lisa

um ein umfangreiches Kurs und Wellnessprogramm

erweitern möchten,

hält das Mona Lisa ein sensationelles

Angebot bereit, bei dem die Frauen

die Möglichkeit erhalten kostenlos

drei zusätzliche Studios inkl. Kurse

und Sauna nutzen zu können.

Übrigens, wir haben am Cityfest-

Sonntag, den 19.09.2010 von 14-18

Uhr für Sie geöffnet. Kommen Sie

rein, wir freuen uns mit tollen Angeboten

auf Sie!

Also, worauf noch warten, der nächste

Sommer kommt bestimmt und

dann wollen auch Sie knackig aussehen,

oder?

Wir informieren Sie gerne unter Tel.

Nr. 05245/835842. Œ


Lässigkeit gepaart mit Sex-Appeal

Das Motto Herbst / Winter 2010

Æ (hc) Es bleibt sportiv. Das ist die

Basis. Aber dazu kommen sehr feminine

Akzente. Sexyness ist erlaubt.

Figurbetonung gehört dazu. Der Lagen-Look

bleibt. Die Oberteile werden

länger und sie umspielen locker die

Hüfte, während die Beinoptik sehr

schmal ist.

Die Beine ziehen die Blicke auf sich!

Die Röcke werden noch kürzer und

die Hosen immer enger. Dank der

hohen Stretchanteile bleibt die Mode

aber sehr komfortabel. Der Blick richtet

sich verstärkt auf die Schuhe bzw.

Stiefel! Sie sollen das Bein optisch

verlängern – dabei helfen hohe Absätze

und lange Stiefelschäfte!

Farben und Materialien

Stoffkultur. Der Anspruch an guten

Qualitäten ist deutlich gestiegen.

Der softe Griff ist ein entscheidender

„Wohlfühl-Faktor“. Flauschige Wollstoffe,

voluminöse Strick-Qualitäten,

softe Tweeds und Flanelle, aber auch

winterliche Pelz- und Fell-Optiken

bilden die Basis in den neuen Kollektionen.

Das sportive, lässige und unkomplizierte

Thema für jeden Tag. Ein

Thema für alle – für Damen, Herren

Markt und Gemeinde | September 2010

und Kinder – für jung und alt. Die

Basis sind Jeans, flauschige Strickjacken,

Sweatshirts, Lederjacken oder

Outdoor-Parkas.

Neue Jacken sorgen für Furore: Es

gibt auffällige Knopfpartien im Uniformstil,

Knebelknöpfe à la Dufflecoat,

üppige Pelzverbrämungen an

Kragen und Kapuzen. Die Jeans sind

eng und werden in die Stiefel gesteckt.

Markante wadenhohe Boots

mit kräftigen Absätzen und Profilsohlen

machen den Look perfekt.

Neue Bootstypen machen von sich

reden. Es geht um Bergsteiger-

Varianten und „Chucks-Typen“ mit

Absatz. Kräftige, markante Absätze

(schlanke nur für die Avantgarde) in

Verbindung mit profilierten Böden

oder Kreppsohlen für einen sicheren,

modischen Auftritt.

Der vergangene, lange, schneereiche

Winter hat für hohe Anteile an warmgefütterten

Stiefeln und Funktions-

Boots in den neuen Kollektionen für

H / W 10-11 gesorgt. Fellkragen und

Fellfütterungen tauchen überall auf.

im Mix dazu Kombinationen mit High

Tech-Qualitäten und Tex-Ausstattungen.

Œ

HERBST- UND WINTERMODE 2010

Viel Mode – wenig Risiko

Æ (hc) Drei Farbthemen gliedert die

neue Digel-Kollektion, welche sich

aus aufeinander abgestimmten Komplettoutfits

zusammensetzt. Dem

Trend entsprechend können die Einzelteile

auch frei kombiniert werden.

Das Thema „Red Shades“ startet mit

kraftvollen Rotnuancen und Beerentönen,

kombiniert zu Silbergrau und

Schwarz. „Dark Tunes“

ist geprägt von dunklen

Farbreflexen wie tiefem

Schwarz und Midnight-

Blue. Billiard-Grün und

Violet stellen die Nebenfarben.

Intensive Erd-

und Holztöne in Kombination

mit Oliv und

Honig runden die Saison

mit dem casuallastigem

Thema „Indian Summer“

ab.

Frische Farben prägen

die Kollektion von Casa

Moda. Pflaume, Beere

und Braun sind die aktuellen

Herbstfarben der

Strickkollektion, welche

durch sportliche Karohemden

ergänzt werden.

Jeans von Pierre Cardin

zeichnen sich durch neue

Waschungen und dezente Kontrastnähte

aus.

Sportlich-funktionelle Jacken von

Gate One und Bugatti schützen optimal

vor Nässe und Kälte.

Optimale Beratung inklusive Änderungsservice

und mehr erhält Mann

bei Herrenmode Horstkötter. Lassen

Sie sich inspirieren. Œ

19


Programm der Caritas

in St. Christina Herzebrock für September 2010

Æ Montag, 6., 13., 20. und 27.9.10

9.30 – 10.30 Uhr: Gymnastik für „Die

Jungen Alten“ im Pfarrzentrum

Dienstag, 7., 14., 21., und 28.9.10

14.30 – 17.00 Uhr: Handarbeitsnachmittag

im Pfarrzentrum

Dienstag, 14. und 28.9.2010

Badegruppe Badefahrt nach Bad

Waldliesborn, 13.30 Uhr: Abfahrt ab

Bakenfelder, Clarholz; 13.40 Uhr: Abf.

ab Kolpinghaus, Herzebrock

Donnerstag, 2., 9., 16., 23. und

30.9.2010

14.30 – 17.00 Uhr: Altentag mit Messfeier,

anschl. Klönen und Kaffeetrinken

im Pfarrheim.

Behindertenarbeit

in Herzebrock-Clarholz

Donnerstag, 2.9.2010

9.30 Uhr: Die Eltern der Behinderten

treffen sich zu einem Kaffeegespräch

im Pflegewohnheim St. Josef.

Freitag

15.15 – 16.15 Uhr: Turnen in der Turnhalle

an der Bolandschule in Herzebrock

Die Termine nach den Ferien sind

noch nicht bekannt!

Samstag, 18.9.2010

16.00 – 18.00 Uhr: Kegeln in der Gaststätte

Schlüter in Clarholz

Samstag, 25.9.2010

15.00 – 17.00 Uhr: Reitnachmittag bei

Uphus in Clarholz

Termine für unsere Jüngeren

Samstag

15.00 – 17.00 Uhr: Die Mondgruppe

trifft sich an jedem letzten Samstag

im Monat im Hermann-Josef-Jugendheim

in Clarholz. Turnen ist jeweils

an dem o.g. Termin ab 16.15 Uhr in

der Turnhalle an der Bolandschule in

Herzebrock! Die Termine nach den

Ferien sind noch nicht bekannt!

Wer an den o.g. Terminen von dem

Malteser-Fahrdienst abgeholt werden

möchte, melde sich rechtzeitig bei

Frau Kleineheinrich, Tel. 6437, oder

bei Frau Ahlke, Tel. 3703

Kleiderstube

in der Wagenfeldstr. 17

Dienstag und Mittwoch

13.30 – 16.30 Uhr: Jeden Dienstag und

Mittwoch. Annahme und Ausgabe

von Kleidung, Schuhen, Wäsche, Bettwäsche,

Handtüchern, Tischwäsche,

Haushaltswaren etc.

Caritas Konferenz

Sonntag, 5.9.2010

Pfarrfamilienfest St. Christina

Montag, 6.9.2010

60-jähriges Jubiläum der Caritas-Konferenz

in Herzebrock

20

14.30 Uhr: Festgottesdienst, anschl.

gemütliches Beisammensein und Caritas-Konferenz

im Pfarrzentrum

Freitag, 17.9.2010

17.00 Uhr: Vorbereitung Krankentag

Samstag, 18.9.2010

9.30 Uhr: Krankentag Gottesdienst

in der Pfarrkirche St. Christina. Anschließend

gemeinsames Frühstück.

Sonntag, 19.9.2010

Caritas-Sonntag. Thema: „Experten

für‘s Leben“. Die Älteren in unserer

Gemeinde halten einen Schatz an

Erfahrung für uns bereit. Wie altenfreundlich

ist unsere Pfarrgemeinde

und wie gehen wir mit unseren Senioren

um?

Caritas-Sozialstation

Schemmwiese 19

Alten-, Kranken- und Familienpflege

Öffnungsz.: Mo. – Fr. 11.00 – 13.00 Uhr

o. Termine nach Absprache, Tel. 920303

oder 0151/12644731, Fax: 920304,

Stationsleitung: Marlies Berhorn

Montag, 6., 13., 20. und 27.9.2010

14.30 – 17.00 Uhr: Betreute Nachmittage:

Einen schönen Nachmittag genießen

mit Kaffeetrinken, miteinander

singen, Musik hören, Gespräche

führen und vieles mehr. Es besteht

die Möglichkeit, die Teilnehmer

abzuholen und wieder nach Hause

zu bringen. Jeden Montag im Pfarrzentrum

Herzebrock, Am Kirchplatz

2. Infos unter 05245/2100 A. Kunzemann

und 05245/920303 Caritas

Sozialstation.

Hauspflegehilfe und

Mutter-/Mutter-Kind-Kuren

Vermittlung: Lucia Herfert, Tel. 4046

I S A

Interessengemeinschaft Senioren-

Arbeit von Caritas und Diakonie

Frühstücksrunde

Samstag, 5.9.2010

9.30 Uhr: Treffen am Christinen-Kindergarten.

Das Frühstücksziel wird

in der Tagespresse bekannt gegeben.

Anmeldungen unter Tel. 849076 oder

922422.

Rad-Wanderkreise I und II

Dienstag, 14. und 28.9.2010

Ziele und Uhrzeiten werden in der Tagespresse

bekannt gegeben.

Gruppe I: Info Christa Schlautmann,

Tel. 3183. Gruppe II: Info Bernhard

Ahlke, Tel. 3703

Senioren-Spielegruppe

Donnerstag, 9. und 23.9.2010

16.30 Uhr: Treffen donnerstags alle

zwei Wochen im Ev. Gemeindehaus.

Info unter Tel. 2500 und 2536

Literatur- und Lesekreis

Mittwoch, 18.00 Uhr

Pause von April bis Oktober!

Treffen jeden Mittwoch im Ev. Gemeindehaus

in Herzebrock.

Ansprechpartner: Ursula Vielstädte,

Tel. 921152 und Heinz Menke, Tel.

3561

Senioren-Internet-Café

Jeweils Montag – Donnerstag

9.30 – 12.00 Uhr. Das Internet-Café

im Pfarrzentrum ist an folgenden

Seniorenbüro

Termine im September

Æ 06. September 2010

14 – 16 Uhr

Senioren-Büro geöffnet

Tel. 05245-841819

07. September 2010

10 – 12 Uhr Demenzberatung

14 - 16 Uhr Patientenverfügung /

Hospiz (beides im Pflegewohnheim

St. Josef, Weißes Venn 22)

13. September 2010

14 - 16 Uhr Senioren-Büro geöffnet

Tel. 05245-841819

20. September 2010

14 – 16 Uhr Senioren-Büro geöffnet

Tel. 05245-841819

27. September 2010

14 – 16 Uhr Senioren-Büro geöffnet

Tel. 05245- 841819 Œ

Æ St. Christina

Mittwoch, 8.9.

19.30 Uhr Marienandacht mit Lichterprozession

Mittwoch, 22.9.

19 Uhr – 21.15 Uhr PC Kurs Windows

Grundlagen

Zehnmal in der von-Zumbusch-Schule

Herzebrock. Anmeldungen nimmt

Maria Elbracht Tel. 857021 entgegen

Samstag, 25.9.

13 Uhr – 15 Uhr Herbsttrödelmarkt

mit Teeny Börse der Krabbelgruppen

in der Wilbrandschule

Montags von 15 Uhr bis 17 Uhr

Handarbeitsrunde im Jugendheim.

Donnerstags von 16.30 – 18 Uhr Tanzen

für Frauen in der Zehntscheune.

Donnerstags von 18.45 Uhr – 19.45

Uhr Problemzonengymnastik in der

Zehntscheune

Tagen für alle Senioren der Gemeinde

geöffnet: Montag bis Donnerstag von

09.30 – 12.00 Uhr. Anmeldung und

Infos unter Tel.: 8353856.

Boccia

Jeden Montag 14.00 – 16.00 Uhr Boccia-Bahn

neben dem Pfarrzentrum.

Ansprechpartner: Gerd Franzbecker,

Tel. 3238. Œ

Standesamt

Æ (hc) Folgende Personenstandsfälle

für die eine Einwilligung zur Veröffentlichung

vorliegt, wurden in der

Zeit vom 14.07.2010 – 05.08.2010 im

hiesigen Standesamt beurkundet.

Eheschließungen:

23.07.2010

Oliver Röwekamp und Silvia Daniela

Gomes dos Anjos

33442 Herzebrock-Clarholz

Brentanostr. 2

28.07.2010

Marco Sirrenberg und Annika Sandra

Lorsbach

33442 Herzebrock-Clarholz

In den Gründen 1

30.07.2010 Werner Konrad und

Beate Möller

33442 Herzebrock-Clarholz

Am Hanewinkel 1

Sterbefälle:

20.07.2010

Elisabeth Eugenia Kleinhenrich geb.

Schäper

33442 Herzebrock-Clarholz

Schwarzer Weg 4 Œ

Programm im September 2010

St. Laurentius

Donnerstag, 2.9.

20.00 Uhr Vorstandssitzung

Sonntag, 5.9.

Pfarrfamilienfest

Dienstag, 7.9.

8.15 Uhr Gemeinschaftsmesse mit

anschließendem Frühstück im Pfarrzentrum

Freitag, 24.9. – Sonntag, 26.09.

3-Tages-Fahrt nach Trier

Immer montags trifft sich die Handarbeitsgruppe

im Pfarrzentrum.

Ansprechpartnerin ist Frau Margret

Pasel, Tel. 2784. Œ


Pastoralverbund Herzebrock-Clarholz

Programm im September 2010 Æ (hc) Die Diakonie in Rheda-

Æ (hc) St. Christina Herzebrock

Klosterstraße 6, Tel. 05245/2370

www.christina-herzebrock.de

Werktagsmessen:

Mo., 10.00 Uhr (Pflegeheim St. Josef),

Di., 19.00 Uhr, Mi., 8.05 Uhr,

Do., 14.30 Uhr, Fr., 7.30 Uhr

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Mo. – Fr. 8 – 11 Uhr, Di., 16 – 18 Uhr

St. Laurentius Clarholz

Propsteihof 24, Tel. 05245/5692

www.laurentius-clarholz.de

Werktagsmessen: Mo. – Fr. 8 Uhr

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Mo., Di., Mi., Fr. 8.30 – 9.30 Uhr

Mo. u. Do. 18 – 19 Uhr

St. Christina

Hl. Messen

Sa., 17.30 Uhr; So., 8.30 Uhr

Samstag, 4.9.

17.00 Uhr Konzert, anschl. Weinfest

Sonntag, 5.9.

10.30 Uhr Hochamt, anschl. Pfarrfest

Samtag, 11.9.

17.30 Uhr Ök. Gottesdienst

Sonntag, 12.9.

10.00 Uhr und 15.00 Uhr Firmfeier

Samtag, 18.9.

17.15 Uhr Kinderwortgottesdienst

Samtag, 25.9.

Kinderbibeltag - 17.30 Uhr gem. Gottesdienst

St. Laurentius

Hl. Messen:

Sa., 18.30 Uhr; So., 10.00 Uhr

Samstag, 11. 9.

10 Uhr Firmfeier

Markt und Gemeinde | September 2010

Sonntag, 19. 9.

10.00 Uhr Kinderwortgottesdienst

Samstag, 25. 9.

18.30 Uhr Familienmesse

Angebote im Familienzentrum

Clarholz:

Kindergarten St. Raphael, Schulstr.

17, Clarholz, Tel.: 05245/5572

Offene Beratungssprechstunde

für Eltern, Kinder u. Jugendliche

Frau Mechthild Inderlied (Tel.:

05242/40820). Jeden 1. Montag im

Monat 14.00 bis 16.00 Uhr

Elternberatung der Hebamme

Frau Wolf-Saupe

Für Eltern mit Kinder bis drei Jahren

Offene Sprechstunde. Jeden 1. Mittwoch

im Monat 14.30 bis 16.30 Uhr

oder nach Vereinbarung.

Terminvereinbarung 05244 – 928787

Offenes Elterncafé

Jeden 2. Montag im Monat 8.00 / 8.30

bis 9.30 Uhr

Schuldnerberatung

Herr Bartonischeck. Jeden 1. und 3.

Dienstag im Monat (nur nach Terminvereinbarung).

Terminvereinbarung

05242 - 9020512 Œ

Nachrichten aus der evangelischen Gemeinde

Æ 1. Am Sonntag, dem 05. September

feiern wir um 9.30 Uhr in der Gnadenkirche

Clarholz und um 10.30

Uhr in der Kreuzkirche in Herzebrock

einen Familiengottesdienst

zur Tauferinnerung. Um die Taufe

– nicht so allgemein, sondern um

unsere Taufe, geht es in diesem Gottesdienst,

zu dem besonders Familien

mit Kindern herzlich eingeladen sind.

2. Die Frauenhilfe trifft sich am

Mittwoch, dem 01.09., in Herzebrock

und am Montag, dem 06.09., in Clarholz

mit Herrn Pfarrer Hayungs. Beginn

ist jeweils um 15 Uhr.

3. Der Frauenkreis Ev. Clarholz 04

kommt am Mittwoch, dem 01.09, um

20 Uhr zum gemütlichen Abend und

zur Planung der Waffelbackaktion am

Erntedankfest zusammen.

4. Der Frauenabendkreis Clarholz

trifft sich am Mittwoch, dem 08.09.,

um 19.30 Uhr mit Frau Dringenberg

zum Thema „Wie schön ist doch der

Herbst.“

5. Die Seniorenfreizeitgruppe trifft

sich am Donnerstag, dem 02.09., und

am 16.09., um 14.00 Uhr zur Fahrradtour.

6. Am Samstag, dem 11.09., feiern

wir um 17.00 Uhr im Klosterhof einen

ökumenischen Gottesdienst zur

1150-Jahrfeier von Herzebrock. Die

musikalische Gestaltung übernimmt

der Rainbow Gospelchor.

7. Am Sonntag, dem 12.09., laden wir

um 15.00 Uhr in die Kreuzkirche

Herzebrock zur Tauferinnerungsfeier

für Eltern mit kleinen Kindern

ein. Wegen des anschließenden Kaffeetrinkens

bitten wir um Anmeldung.

8. Der Seniorentreff im Gemein-

Nachrichten aus der Diakonie

Wiedenbrück hat die zentrale

Telefonnummer, 05242/ 93117-1007

Die Schuldnerberatung ist Freitag

von 08:30 – 11:00 Uhr im Gemeindebüro

neben dem Ev. Pfarrhaus,

Hopfengarten 12, Herzebrock Terminabsprache

ist unter Tel.: 05242/

933117-3120.

In der Diakoniestation ist die

Schwester aus Herzebrock / Clarholz,

Elke Witte, zu erreichen unter

Tel.: 05242/ 93117-2130

Tagesmütter und Betreuungspersonen

für kleine und größere Kinder

vermittelt für den Kirchenkreis

Gütersloh Frau Katrin Träger,

Tel.: 05245/ 834987

Der Nachbarschaftstreff in der

Berliner Str. 18a hat folgende Bürozeiten:

Dienstag und Donnerstag von

08:30 – 12:00 Uhr und zusätzlich

Montag von 15:00 – 17:00 Uhr

Tel: 921125

Dort gibt es folgende Angebote:

• Cafe Miteinander, Betreuungsgruppe

für Demenzkranke jeden

Mittwoch um 14:30 Uhr

dehaus Herzebrock ist dienstags ab

14.30 Uhr geöffnet.

Die Altenstube in der Gnadenkirche

Clarholz ist am Montag, dem 13.09.

und 27.09., um 15.00 Uhr.

9. Frauenfrühstück „Rosengruppe“

trifft sich am Dienstag, dem 28.09.,

um 9.00 Uhr in der Gnadenkirche.

10. Am Sonntag, dem 26.09., feiern

wir im Herzebrocker Gottesdienst

um 10.30 Uhr, zusammen mit dem

Rainbow Gospelchor, die Silberkonfirmation.

In Clarholz findet der Gottesdienst

wie gewohnt statt.

11. Der Kindergottesdienst in Herzebrock

findet am 5., 12., und 19.09.,

und in Clarholz am 26.09. um 10.30

Uhr statt. Wir bilden Fahrgemeinschaften.

12. Die Bücherei oben in der Kreuzkirche

ist am Sonntag nach dem

• Ambulante Erziehungshilfe,

Beratung und Unterstützung

für Familien; Kontakt unter Tel.:

05241/ 98674300

• Der Singkreis jeden 2. und 4.

Donnerstag im Monat von 14:30-

16:00 Uhr

• Offener Kaffeetreff für alle jeden

Montag von 15:00 – 17:00 Uhr

• Patchwork für Mädchen, junge

Frauen und alle Interessierten,

Donnerstag, von 16:00 – 18:00

Uhr, Anmeldung unter Tel. 921125,

Karin Lüdtke

• Frühstückstreff, jeden 4. Freitag

im Monat ab 8:30 Uhr, Anmeldung

erforderlich

• Gymnastikkurs für Senioren

zur Verbesserung der Kraftverhältnisse,

Förderung der Ausdauer

und Kondition, so wie Sturzprophylaxe

mit Herrn Jürgen Kruk,

Physiotherapeut. Jeden Mittwoch

von 10:30 – 11:15 Uhr; Information

und Anmeldung unter Tel. 921125,

Karin Lüdtke

• Yoga-Kurs im evangelischem

Gemeindehaus von 19:30 – 21:00

Uhr, montags Informationen und

Anmeldung unter Tel. 921125,

Karin Lüdtke Œ

Gottesdienst und

am Dienstag zwischen

15.30 und

16.30 Uhr geöffnet.

13. Der Rainbow-Gospelchor

probt jeden Mittwoch

um 20 Uhr im Gemeindehaus.

14. Die Jugendgruppe trifft sich

immer am Montag von 17.00 – 20.00

Uhr im Jugendkeller des Gemeindehauses.

15. Die Bürozeiten im Hopfengarten

12 (neben dem Pfarrhaus) sind:

Dienstag von 8.00 – 11.00 Uhr, Mittwoch

von 15.00 – 18.00 Uhr und Freitag

von 9.00 – 11.00 Uhr (Tel. 2420

Fax Nr. 844953).

Frau Pfarrerin Westermann ist unter

02586 / 881474 zu erreichen. Internet

unter: www.angekreuzt.de Œ

21


22

Wir bringen Zaunbau auf den Punkt

Als Spezialhersteller für Zaun- und Torsysteme hat

Großewinkelmann mit »GROWI« einen Markennamen

geprägt. In einer großen Zaun- und Torausstellung

präsentiert Großewinkelmann viele

individuelle Zaunbeispiele, die die Gestaltungsideen

anregen, darunter Ziergitterzäune, schmiedeeiserne

Stilzäune und Tore, Exklusivtoranlagen aus

Aluminium und auch Holz- und Kunststoffzäune.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten,

wenn Sie Zaun- und Toranlagen planen.

Zaun &Tor

Wortstraße 34-36 | 33397 Rietberg-Varensell | Fon 0 52 44. 93 01-0

info@growi.de | www.growi.de | Mo - Fr: 8.00 bis 18.00 Uhr | Sa: 8.00 bis 12.00 Uhr

Systeme

Weitere Ausstellung bei Pauleickhoff und Frenz an der B 64 Rietberg

Zuhause gepflegt werden – zuhause wohnen bleiben

� Grundpflege nach SGB XI

� Behandlungspflege nach SGB V

� Hauswirtschaftliche Unterstützung

� Vermittlung von Pflegehilfsmitteln

� Verhinderungspflege

� Palliative Fachpflege

� Wundmanagement

� Gerontopsychiatrische Pflege

� eingehende Beratung

Sprechstunde:

montags von 14.00 - 16.00 Uhr

Ihr Ihr Pfl Pflegedienst egedienst für für Herzebrock-Clarholz

Rietberg

im Altenheim St. Johannes Baptist

Geschäftsstelle: VKA ambulant · Weißes Venn 22 · 33442 Herzebrock-Clarholz

Gerne beantworten wir Ihre Fragen – rufen Sie uns an:

Leitung: Willi Hemel · Telefon: 0 52 44-9731818

Diakonie Herzebrock-Clarholz

Æ (hc) Die Diakonie in Herzebrock-

Clarholz bietet einen neuen Gymnastikkurs

für Senioren an. Unter dem

Motto „Bewegen bringt Segen“ wird

im dem Kurs aufgezeigt, was zur Verbesserung

der Kraftverhältnisse, zur

Förderung der Ausdauer und Koordination,

sowie der Sturzprophylaxe

getan werden kann. In Zusammen-

Yogakurs für Erwachsene

Æ (hc) „Yoga zu praktizieren heißt

Üben mit Herz und Hand, richtig und

ganz“. Yoga gibt die Möglichkeit, sich

durch Körperübungen, Atem- und

Entspannungstechniken zu entdecken

und den Alltag gelassener zu

meistern. Die Diakonie in Herzebrock-Clarholz

startet einen neuen

Yoga-Kurs für Erwachsene montags

Musik aus den Anden

Æ (hc) Die international bekannte

Musikgruppe „Sacambaya“ aus Bolivien

gastiert am Montag, dem 20.

September 2010 im Café des Pflegewohnheims

St. Josef. Sie bietet Musik

aus den Anden, aus eigener Komposition

gespielt, auf traditionellen Instrumenten

der Inkas.

Das wichtigste Anliegen Sacambayas

ist es, im In- und Ausland für die Unterstützung

von sozialen Projekten zu

werben, welche der heimischen Bevölkerung

zugute kommen und durch

das Kulturzentrum Ayopayamanta in

die Tat umgesetzt werden. Projekte

für Trinkwasser, Schulen und Umwelterziehung

helfen, die Lebensqualität

dort zu verbessern. In Zu-

Æ (beelen) Mittwoch, 8.9.2010

18:00 Uhr: Stundenfahrradtour Abfahrt

vom: Lehrerparkplatz

Freitag, 10.9.2010

17:50 Uhr: Fahrt zum GOP nach Münste;

Näheres siehe Tagespresse, Anmeldungen

bei Stephanie Wolbeck ab

09.08.2010; Treffpunkt: Bahnhof

Montag, 13.9.2010

8:00 Uhr: Gemeinschaftsmesse mit

anschließendem Frühstück

arbeit mit Jürgen Kruk, Physiotherapeut

aus Herzebrock, beginnt der

Kurs Anfang September 2010 in den

Räumen der Diakonie, Berliner Str.

18a. Der genaue Termin wird in den

ortsüblichen Zeitungen genannt.

Anmeldungen und Information

nimmt Karin Lüdtke unter Tel.:

921125 entgegen. Œ

von 19:30 – 21:00 Uhr in den Räumen

der ev. Kreuzkirche Anfang September

2010. Der genaue Termin wird in

den ortsüblichen Zeitungen veröffentlicht.

Anmeldungen und Informationen

können bei Karin Lüdtke, Tel.:

921125 entgegen genommen werden.

Œ

sammenarbeit mit dem Arbeitskreis

„Eine Welt“ lädt das Pflegewohnheim

alle interessierten Zuhörer ab 16.30

Uhr sehr herzlich in das Café ein. Der

Eintritt ist frei, um eine Spende wird

gebeten. Œ

kfd Beelen: Programm im September

Offener Treff

Angehörige von Demenzkranken 2010

Æ (hc) Der nächste offene Treff für

Angehörige von Demenzkranken findet

am Mittwoch, dem 15. September

2010 um 19.30 Uhr im Pflegewohnheim

St. Josef statt.

Montag, 20.9.2010

19:30 Uhr: Zwiebelkuchen und Federweißer

Veranstaltungsort: Pfarrheim

Montag, 6.9.2010

Anmeldung für die Domführung in

Münster am 05.10.2010 bei Stephanie

Wolbeck

Montag, 27.9.2010

Anmeldung für den Geburtstagskaffee

am 27.10.2010 bei Stephanie Wolbeck

Œ

Es geht an diesem Abend um „Gedächtnistraining“.

Die Arbeitsgemeinschaft Caritas, Diakonie

und Pflegewohnheim St. Josef

laden hierzu herzlich ein. Œ


Aufi geht’s!

zum Herzebrocker Oktoberfest

Æ (hc – woe) Am Samstag, dem 4.

September ab 18:30 Uhr ist es wieder

so weit: Das große Herzebrocker Oktoberfest

findet zum vierten Mal statt.

Auf dem Gelände der Firma Lite-Licht

an der Boschstraße im Herzebrocker

Industriegebiet wird wieder das Festzelt

aufgestellt und bietet den Gästen

zünftige Unterhaltung und typisch

bayerische Spezialitäten wie Haxen,

Sauerkraut, Leberkäs, Weißwurst

und Brezel. Auch das Getränkeangebot

steht wieder im Zeichen Bayerns:

neben Alkoholfreiem gibt es natürlich

original Oktoberfestbier sowie Weißbier

und Obstler.

Neben der Tanzfläche gibt es, wie

beim Münchner Oktoberfest, lange

Biertheken und das Büffet, dazu eine

Longdrinkbar.

Für die Musik sorgen wieder die

„Bachler“ mit Evelin aus Österreich.

Die fünf Musiker haben schon in den

vergangenen drei Jahren für beste

Stimmung gesorgt und kommen

wieder gern nach Herzebrock. Beim

Hotel Reckord, laufen die Vorbereitungen

für die Großveranstaltung

schon auf Hochtouren, wenn diese

Ausgabe der Markt und Gemeinde

erscheint.

Christa Reckord und Burkhard Nivelnkötter:

„Unser Oktoberfest ist in

diesem Jahr mit dem ersten Septemberwochenende

auch besonders früh;

die Plakate hängen ja auch schon seit

Anfang August aus.“

Workshop „Porträtmalerei“

Æ (hc) Galerie im Haus Samson,

An der dicken Linde 3,

33442 Herzebrock-Clarholz

Leitung: Anne Mercker, freischaffende

Künstlerin, NL

Kursinhalte: Bildaufbau, Mischen

der Hautfarbe, Farbschichten

Kurs 1: Samstag, 18. Sept. 2010,

10:30 – 16:30 Uhr

Kurs 2: Sonntag, 19. Sept. 2010,

10:30 – 16:30 Uhr jeweils mit Mittagspause

max. 10 Teilnehmer

Markt und Gemeinde | September 2010

Das Veranstalterehepaar und das

gesamte Team freut sich schon auf

die Gäste: „Sie setzen alles daran, in

bayerischer Tracht zu erscheinen,

in Dirndl und Lederhosen, damit es

auch optisch ein richtiges Oktoberfest

wird – die richtige Stimmung bringen

sie sowieso mit. Wir erwarten wieder

einen zünftigen Abend!“

Der Vorverkauf der Karten ist schon

angelaufen. Sie kosten unverändert

25 Euro, inklusive der Speisen. Man

bekommt sie in Herzebrock beim

Schuhhaus Cordes, bei Collins Jeans

und Mode GmbH, bei der Parfümerie

Mensing und natürlich beim Hotel

Reckord (05245 84140). In Clarholz

gibt es die Karten bei der Volksbank.

Œ

Preis: 75,- € je Kurstag incl. Leinwand,

Acrylfarbe, Imbiss, Pinsel und

Staffelei werden gestellt. Die Kurse

sind nicht aufeinander aufbauend,

auf Wunsch können beide Kurstage

gebucht werden. Teilnehmer von

Kurs 1, die ihre Arbeiten vertiefen

möchten, können bei freien Plätzen

den Folgetag auch am Samstag

nach Kursende buchen. Anmeldung

über Barbara Davis, Tel. 05245/1711,

barbaradavis@t-online.de Œ

Oktoberfest 2010

Wies ’ n-Stimmung

in Herzebrock am 4. September

ab 18.30 Uhr · Kartenpreis: 25,- EURO inkl. Buffet ohne Getränke

präsentiert von:

�������������������������������

������������

��������������������������


�������������������

�������������������

�����������������

• ������������������������������

• ����������������������

• ������������������������������

• ���������������������������

• �������������������

• ����������������������������������

Heinrich Unterpreis

VB-GmbH 05245 / 9212451

Handel und Herstellung von Textilien

Abriss droht ! großer

Sonder- Lagerverkauf

an der B 64 in Clarholz

Kleidung (fast gegenüber dem Bahnhof)

jeden Samstag von 10- 15 Uhr

Bis auf weiteres

( längstens bis Weihnachten)

Kleidung für Frauen, Männer und Kinder

Jedes Teil nur: 5,-

oder

Hemden

über 1000 Stück

je je 3,-

3,-

Insgesamt 15.000 Teile Kleidung

auf 612 m²

Aus Lager nachsortiert :

neue Auswahl

geeignet für Freizeit und Arbeit

������������������������

23


24

Landwehr-Industriegelände

mit Bahnanschluss Æ (hc) Eine Filmaktion hat die Ge-

Æ (rhwd – woe) Seit Mitte dieses

Jahres hat das Landwehr-Industriegelände

in Rheda einen eigenen

Bahnanschluss. Nach fast 20-jähriger

Unterbrechung erreichte am Montag,

13. Juli wieder ein Güterzug das

ehemalige Pfleiderer-Areal am Georg-

Nolte-Weg.

Vorerst zweimal in der Woche, montags

und donnerstags, werden mit

Containern beladene Züge ankommen.

Auftraggeberin und Empfängerin

der Warenanlieferungen per Bahn

ist die Firma Eurostone. Das expandierende

Unternehmen gehört zur

Rhedaer Happe-Gruppe und handelt

mit Fliesen und Naturstein-Fertigprodukten.

Zu den Abnehmern zählen

unter anderem namhafte Baumarktketten

in ganz Europa.

Eurostone ist mit 30 000 Quadratmeter

Hallen- und 20 000 Quadratmeter

Freifläche der größte Mieter auf dem

Landwehr-Gelände.

Mit jedem Güterzug, dessen Ladung

im Hamburger Hafen zusammengestellt

wird, werden der Straße 30

bis 35 LKW-Anlieferungen erspart,

erläuterte Johannes Strunz-Happe

(Eurostone), in Zukunft könnte auch

die Auslieferung per Bahn organisiert

werden.

Bis zu 100 Tonnen schwer ist jeder

Eurostone- Container, die Ladear-

beiten erfolgen mit einem „Stacker“,

einem riesigen Teleskoplader, den Eurostone

gebraucht gekauft hat.

Die Instandsetzung des 1949 von

den ehemaligen Nolte-Möbelwerken

eingerichteten Bahnanschlusses,

übernahm die Firma Landwehr als

Eigentümerin des Industriegeländes.

„Dazu wurden auch 480 Meter

Schiene neu verlegt“, erläuterte Projektmanager

Ludger Westkämper.

Der Herzebrocker Bauunternehmer

holte für die Ausführung ein Duisburger

Fachunternehmen; das Eisenbahnbundesamt

erteilte die Freigabe

der Strecke.

Ab Oktober, berichtete Westkämper

weiter, werde die Firma Prophete, die

bereits auf dem Landwehr-Areal Lagerkapazitäten

nutzt, die 3000 Quadratmeter

große „Boecker-Halle“ in

Betrieb nehmen.

Nächster Schritt, so Westkämper

wäre im kommenden Frühjahr die Genehmigung

zur Inbetriebnahme der

Landwehr-eigenen Bauschuttaufbereitungsanlage.

Dazu will Landwehr

auf eigene Kosten eine neue Zufahrt

auf das Industriegelände zwischen

den Firmen Timbertex und Lenz vom

Bosfelder Weg aus anlegen. Œ

Vor dem wiedereröffneten Bahnanschluss: (v.l.) Johannes Strunz-Happe (Eurostone),

Hubert Kerkemeier (Firma Landwehr) und Ludger Westkämper (Projektentwickler).

Filmaktion

meinde bereits im Frühjahr ausgeschrieben.

Die Resonanz ist bisher

jedoch noch gering, doch es ist noch

Zeit genug, interessante Aufnahmen

von der Gemeinde zu machen. Alle

Bürgerinnen und Bürger, Schulen,

Vereine und Verbände können mit

ihrer Kamera filmen, was ihnen an

Herzebrock-Clarholz gefällt und wie

sie ihre Gemeinde sehen. Der Ausschuss

für Schule, Sport, Kultur und

Städtepartnerschaften hat dies beschlossen.

Allen Teilnehmern winken Gewinne:

Als Sachpreise werden unter allen

Teilnehmern, also nicht nur unter

den besten Filmen, drei Preise in

Höhe von 300 €, 200 € und 100 € verlost.

Nach Ablauf der Filmaktion, die

Ende Oktober endet, werden die Vorschläge

dem Ausschuss vorgestellt.

Der Ausschuss entscheidet dann über

das weitere Vorgehen, beispielsweise

die Anfertigung eines Films oder die

Darstellung auf der Internetseite der

Gemeinde.

Die Länge der einzelnen Filmsequenzen

sollte bis zu zwei Minuten

betragen. Es sollte sich um eine Portrait

der Gemeinde und ihrer Menschen

mit allen Facetten, jedoch keine

Präsentation einzelner Gruppen und

Vereine handeln. Als Trägermedium

sind CD, DVD oder gleichwertige

Träger möglich. Weitere Auskünfte

erteilt Herr Wilhelm Towara, Tel.

05245-444114. Œ

Klick dich rein:

www.markt-und-gemeinde.de

Trödelmarkt

Æ (hc) Der Norbert Kindergarten

trödelt wieder. Am Samstag den

18.09.2010 ab 13:00 Uhr. Für das leibliche

Wohl wird gesorgt.

Anmeldung bei Silvia Struwe Tel.

857519. Œ


Bruderschaft Heerde

Neue Lüftungsanlage wird eingeweiht

Æ (hc – uis) Endlich war es soweit, die

neue Lüftungsanlage auf dem Schießstand

konnte am 16.07.10 eingeweiht

werden. Die St. Hubertus Bruderschaft

hatte am Freitag alle Helfer zu

einer Grill-Party in das Schützenheim

Clarholz-Heerde eingeladen. Brudermeister

Stefan Wellerdiek begrüßte

die Teilnehmer und bedankte sich

bei allen Helfern und Firmen, welche

die Erneuerung der Lüftungsanlage

tatkräftig und finanziell unterstützt

haben. Speziell bedankte sich Stefan

Wellerdiek bei der Firma Rippert, die

über drei Jahre hinweg das Projekt

als kompetenter Partner begleitete.

Ein besonderer Dank ging an Hermann

Hartmann, den ehemaligen

Brudermeister, der diese Maßnahme

als Initiator und Baumeister leitete.

Natürlich galt auch der Dank allen

anderen beteiligten Betrieben, wie

Markt und Gemeinde | September 2010

Ortkras – Sanitärtechnik, Dieter Fastabend

– Elektrotechnik, Hubert

Kiffmeier – F + K-Sonderbleich, Theo

Hanewinkel – Betonsägetechnik und

Edgar Tohermes. Finanziell wurde

das Projekt dankenswerterweise von

der Gemeinde im Jahre 2009 mit

einem Zuschuss von 16.000 Euro

unterstützt. „Der Schießstand ist das

Herzstück unserer Bruderschaft. Die

1990 gebaute Anlage entsprach damals

dem neuesten Stand der Technik

und war eine der modernsten im

Kreis Gütersloh“, betonte der Brudermeister.

Vor drei Jahren stellte

die Kreispolizeibehörde durch einen

Sachverständigen bei einer routinemäßigen

Kontrolle Mängel an der

Lüftungsanlage fest. Rund 40 tatkräftige

Helfer mit vielen 100-Stunden

Arbeitszeit beteiligten sich an

der Baumaßnahme und erhielten

Viele Helfer auf dem Schießstand freuten sich über die neue Lüftungsanlage, unter

anderem (vorne v.l.) Lars Rugge, Hermann Hartmann, Stefan Wellerdiek, Thomas

Rippert und Thomas Schöning.

große Unterstützung durch die bereits

erwähnten Unternehmen. Vor

wenigen Wochen konnten die Montagearbeiten

endgültig abgeschlossen

werden. Nach dem Umbau entspricht

die umweltfreundliche Lüftungsan-

lage nun wieder den neuesten technischen

Voraussetzungen. Mit einem

Grill-Abend, kühlen Getränken und

bei herrlichem Sommerwetter feierte

die Schützenbruderschaft diesen Anlass

gebührend. Œ

Innovationen im Anlagenbau

Das Familienunternehmen Rippert ist am Standort Clarholz in den letzten Jahren

sichtbar gewachsen. Der Grund dafür liegt in den drei tragenden Säulen:

Oberflächentechnik, Luftreinhaltung und Ventilatoren.

Standen in früheren Zeiten die Ventilatoren und die Entstaubung der heimischen

Holzindustrie im Vordergrund, so ist in den letzten Jahren der Bau von Lackieranlagen

zum größten Standbein des Unternehmens geworden.

Heute planen, bauen und liefern wir weltweit Lackieranlagen für alle Industriebereiche.

Unternehmen wie Claas, Wincor-Nixdorf sowie auch viele heimische

Betriebe gehören zum Kundenstamm.

Als Anlagenhersteller legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Produkte.

Dabei unterstützen uns über 300 gut ausgebildete Mitarbeiter.

Durch ständige Innovationen hat sich die Produktionsfläche in den letzten Jahren

mehr als verdoppelt. Ein neues Technikum am Standort in Clarholz ist derzeit in

Planung. Für unser Unternehmen hat dieser Standort einen hohen Stellenwert.

Rippert Anlagentechnik GmbH&Co. KG | Am Hanewinkel 20-28 | D-33442 Herzebrock-Clarholz | www.rippert.de

25


26

BAUEN UND WOHNEN

Ihr Fußbodenspezialist

Bodenbeläge • Farben & Tapeten • Sonnenschutz • Glas

Alle Jahre wieder...

Traditionelles Weizenschneiden

Æ (hc – uis) Zum Start der Vorbereitung

des Erntedankfestes in Clarholz

trafen sich am 16.07.10 die elf Wagenbaugemeinschaften

der Erntedankgemeinschaft

Clarholz-Sundern,

die Landjugend sowie Mitglieder der

Kolpingfamilie in diesem Jahr zum

Mähen und Binden des Weizen in der

Landhorst der Bauernschaft Samtholz.

Der Vorsitzende der Erntedankgemeinschaft,

Franz-Josef Tegelkamp,

begrüßte die vielen aktiven Helfer.

Ein besonderer Dank ging an Irmgard

und Bernhard Pavenstädt-Vissing,

die der Erntedankgemeinschaft, wie

bereits 2009, ca. 2.000 Quadratmeter

Weizen spendeten.

Mit Spannung beobachteten alle Teilnehmer

das Anlassen des antiken

Mäh- und Selbstbinders aus dem

Jahre 1945, Typ Massey Harrison,

gehegt und gepflegt von Ludger und

Andreas Rohe aus Lette. Im Gegensatz

zum letzten Jahr sprang dieser

ohne „Mucken und Murren“ sofort an

und zur Freude aller konnte der Mäh-

������������������������������

��������������������������������

vorgang problemfrei durchgeführt

werden.

„Durch das sehr trockene und heiße

Wetter der vergangenen Wochen erleiden

wir Landwirte einen Ertragsverlust

von ca. 30 bis 40 Prozent,

denn der Weizen musste bedeutend

früher geschnitten werden“, erklärte

Landwirt Pavenstädt-Vissing.

Von dem geschnittenen Weizen holen

sich die Wagenbaugemeinschaften

für den Schmuck des Dorfes und der

Festwagen, die Landjugend für die

Erntekrone der St. Laurentius-Kirche,

die Landfrauen für die Erntekrone

der Gemeinde sowie Mitglieder der

Kolpingfamilie den erforderlichen

Anteil ab. Bei sehr heißem Sommerwetter,

mit einwandfrei laufendem

Mähdrescher und den tatkräftigen

Helfern, konnte die Aktion erfolgreich

und optimal ablaufen.

Es ist wirklich schön, dass diese Tradition

von der Erntedankgemeinschaft

mit den vielen fleißigen Helfern / innen

in Clarholz gepflegt wird! Œ


Wärmedämmung zahlt sich aus

Æ (hc - Sam) Wärme steigt nach oben.

Für den Energiehaushalt eines Gebäudes

bedeutet das: Ein Dach ohne

Dämmung ist ein echtes Wärmeleck

– auf bis zu 35 Prozent schätzen

Experten den Heizenergieverlust.

Nach Angaben der EnergieAgentur.

NRW werden in Deutschland gut 90

Prozent des Heizenergiebedarfs für

Gebäude verbraucht, die älter als 25

Jahre sind. Deshalb zahle sich eine

verbesserte Wärmedämmung vor

allem bei älteren Immobilien relativ

rasch aus. Die Formel: Je schneller

die Energiepreise steigen, desto früher

wird sich die Maßnahme rechnen.

Für die Dämmung der obersten Geschossdecke

oder des Daches gibt

es unterschiedliche Materialien. Der

Markt bietet Dämmstoffmatten oder

-bahnen aus mineralischen oder Naturstoffen.

Nicht immer muss das Dach gedämmt

werden. Wenn der Dachraum

nicht zu Wohnzwecken genutzt wird,

reicht es, die oberste Geschossdecke

zu isolieren, in dem Dämmplatten

oder -matten dicht an dicht verlegt

werden. Diese Variante geht besonders

schnell und ist vergleichsweise

kostengünstig. Wenn der Raum begehbar

bleiben soll, muss das Dämm-

Letter Motorradfreunde

überbrachten Spende

Æ (lette) Es ist eine gute Tradition,

dass die Motorradfreunde Lette zum

Saisonbeginn ihre Motorräder an der

St-Vitus-Kirche segnen lassen und

anschließend zu einer gemeinsamen

Ausfahrt mit ca. 80 Teilnehmern einladen.

Statt einer Startgebühr wird

dann für einen guten Zweck gesammelt,

der jedes Jahr neu festgelegt

wird. So wurde dieses Jahr das Haus

Elim in Bielefeld-Eckardtsheim bedacht.

Dort liegt ein befreundeter

Biker aus Clarholz seit über 3 Jahren

im Wachkoma und wird dort liebevoll

gepflegt. Vor kurzem machte sich

Markt und Gemeinde | September 2010

material entsprechend belastbar sein.

Immer beliebter werden Dämmstoffe,

die sich durch besondere ökologische

Eigenschaften auszeichnen. Holzfaserplatten,

die ohne Zusatz fremder

Bindemittel und mit der Garantie

eines nachhaltigen Forstanbaus produziert

werden, zählen dazu. Holzfaserplatten

sind in puncto Wärme-/

Hitzeschutz und Schalldämmung

herkömmlichen Dämmstoffen ebenbürtig.

So erreichen die Produkte

des Herstellers »pavatex« Wärmeleitwerte

von bis zu 0,038 W/mK.

Auch die leichte Verarbeitung kann

ein ausschlaggebendes Kriterium

sein, da sich dadurch Arbeitszeit

und Lohnkosten reduzieren lassen.

Örtlicher Fachbetrieb für pavatex-Produkte

ist »Pieper Bedachungen« aus

Herzebrock (pieper-daecher.de)

Die energetisch Modernisierung

eines Gebäudes macht sich nicht nur

bei der Heizkostenrechnung direkt

bemerkbar. Laut EnergieAgentur.

NRW bieten solche Maßnahmen auch

handfeste betriebswirtschaftliche

Vorteile für die Wohnungswirtschaft.

»Modernisierung steigert den Gebäudewert,

verbessert die Vermietbarkeit

und verringert somit die Leerstandsquote«,

heißt es.

www.energieagentur.nrw.de Œ

dann eine Gruppe mit ihren Motorrädern

auf den Weg nach Eckardtsheim

und überbrachte dort den stolzen Betrag

von 500,- Euro. Hier konnte man

sich vor Ort ein Bild über die Einrichtung

machen und sich bei Angehörigen

und Pflegepersonal informieren.

Anschließend ging es zum Segelflugplatz

nach Oerlinghausen, wo Nachbarn

aus Clarholz die Biker mit kühlen

Getränken und Bratwurst vom

Grill versorgten. Mit vielen gewonnen

Eindrücken ging es dann über schöne

Strecken zurück nach Lette.

www.motorradfreunde-lette.de Œ

BAUEN UND WOHNEN

27


28

BAUEN UND WOHNEN

Top-Qualität zu

Baumarkt-Preisen

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 14:30 - 18:30 Uhr. Samstags 9:30-14:00 Uhr

Ludwig-Erhard-Allee 11 · 59302 Stromberg

Tel. 02529 949021 · www.parkettgalerie.com

®

Ferienspiele mit Wild im Wald

Æ (hc) Auf eine spannende Pirsch in

den Wald gingen 22 neugierige Kinder

mit dem Hegering Herzebrock-

Rheda und der NABU Kreisgruppe

Gütersloh, um in einer kleinen Exkursion

Wald und Wild in Clarholz an der

Schömäckersiedlung zu erkunden.

An den Präparaten der Rollenden

Waldschule stellte Mechthild Gröver

zunächst die heimischen Tiere in den

fürstlichen Wäldern vor. Danach ging

es in kleinen Gruppen, ausgerüstet

mit Fernglas und unter fachkundiger

jagdlicher Anleitung von Hegeringleiter

Engelbert Paschedag, Mike

und Claudia Hanhart, Stefanie Klappenbach-Riewenherm

und Mechthild

Gröver auf die Pirsch.

Wer hat sich auf der Kyrillfläche im

Birkenanflug versteckt? – Ein Fuchs!

Und im dichten Farnkraut steckt ein

riesiger Ameisenhaufen der Roten

Waldameise neben dem Weg. Nur

wer Augen und Ohren offen hielt entdeckte

Hasen, Igel, Fasane und das

Rehkitz oder erkannte den Lockruf

der Tauben.

Zielfertigkeit war beim Zapfenweit-

wurf unterwegs gefragt; die Nase

musste entscheiden: Was riecht oder

besser stinkt hier wie Holunder?

Auch das wurde auf der Pirsch gefragt:

Wie unterscheiden sich Fuchs-

und Waschbärbalg? Warum gehören

Müll und Glasflaschen nicht in den

Wald? Am Ende des Pirschganges

faszinierte die Lockjagd - tatsächlich

reagierte der Tauber auf den Lockruf

und kam dicht herangeflogen! Kaum

zu glauben – die Ricke springt herbei,

wenn man auf einem Buchenblatt

den Kitzfiep nachmacht und eine

Gießkanne eignet sich, um den tiefen

Hirschruf nachzuahmen!

Zum Schluss bewiesen die Kinder

auf die Fragen von Mechthild Gröver,

dass sie auf dem Pirschgang viel entdeckt

und gelernt haben und zu angehenden

Experten rund um Wild und

Wald geworden waren.

Alle Beteiligten waren mit viel Spaß

und Eifer bei der Sache. „So etwas

sollten wir im nächsten Jahr wieder

anbieten“ lautete der abschließende

Kommentar von Hegeringleiter Engelbert

Paschedag. Œ

Mechtild Gröver von der NABU Kreisgruppe Gütersloh erklärt den Kindern die

Geheimnisse des Waldes. Aufmerksamer Beobachter im Hintergrund: Hegeringleiter

Engelbert Paschedag und Ehefrau Inge. Hegeringleiter Engelbert Paschedag

und Ehefrau.

Alle Jahre wieder

Æ (hc - hor) Wieder einmal organisierte

der Reit- und Fahrverein Herzebrock-Rheda

für die jugendlichen Vereinsmitglieder

einen bunten Abend

mit anschließender Übernachtung

im Zelt. Dieser stellt Jahr für Jahr

am letzten Schultag vor den Sommerferien

einen kleinen Höhepunkt

im Vereinsleben dar. Gegen 18 Uhr

fanden sich zahlreiche Kinder und

Jugendliche mit guter Laune im Gepäck

auf dem Hof Borgmann ein, um

ihre Zelte aufzustellen. Später waren

Geländespiele und bei Anbruch der

Dunkelheit sogar eine Nachtwanderung

mit Taschenlampe durch Wald

und Wiesen geplant. Leider machte

das Wetter allen einen Strich durch

die Rechnung und die Nachtwande-

rung fiel buchstäblich ins Wasser.

Auch der zuvor gut besuchte Pool

leerte sich schnell. Die Kinder flohen

mit Sack und Pack in die warme

Stube und genossen trotz des unangenehmen

Wetters das Beisammensein.

Alles in allem war es ein gelungener

Abend und alle freuen sich schon auf

das nächste Jahr. Auch dann soll das

traditionelle Zelten wieder stattfinden

und vielleicht hat man dann auch

etwas mehr Glück mit dem Wetter. Œ


29. ADAC Reckenberg Rallye

am 25. September 2010

Æ (hc) Die ADAC Reckenberg Rallye

erlebt am 25. September 2010 ab

13.16 Uhr in Rheda auf dem Werlplatz

den Start zur 29. Ausgabe. Das

Rallyezentrum wird wieder die Gaststätte

Werlkönig sein und dort bekommen

die Zuschauer am Samstagmorgen

die ausführlichen Unterlagen

mit Strecken- und Zeitplänen. Bereits

ab Freitagabend, ca. 18.00 Uhr, wird

die technische Abnahme der Rallyefahrzeuge

im Autohaus Funke an der

Herzebrocker Straße interessante

Einblicke in den Rallyesport bieten.

Mit rd. 100 Startern rechnet der MSC

Wiedenbrück, wobei noch bis zum

Samstagmorgen um 10.00 Uhr Nennungen

abgegeben werden können.

Vorjahres- und Rekordsieger Walter

Gromöller peilt den 10. Sieg bei der

Reckenberg Ralley an, ob ihm das angesichts

erwarteter starker Konkurrenz

mit seinem 400er Opel gelingt,

wird sich ab ca. 18 Uhr beim Zieleinlauf

zeigen. Jedenfalls werden auch

Teams mit moderneren Fahrzeugen

Jagd auf den legendären Hecktriebler

machen, aber der Gütersloher weiß,

wie man nicht nur spektakulär sondern

auch schnell unterwegs sein

kann.

Markt und Gemeinde | September 2010

Im Programm dieser traditionsreichen

Rallyeveranstaltung werden

auch die Teams des Historic Rallye

Cups starten und mit ihren Fahrzeugen

der Baujahre 1961 bis 1981

Strecken als Gleichmäßigkeitsveranstaltung

und nicht auf Bestzeit absolvieren.

Bereits um 12.16 Uhr starten

die Besitzer mit ihren historischen

Fahrzeugen und werden, wie in den

vergangenen Jahren, die Augen der

Zuschauer auf sich ziehen.

Wieder sind fünf Wertungsprüfungen

mit rd. 35 Kilometer auf Bestzeit zu

absolvieren. Dank der kompakten

Auslegung beträgt die Gesamtstrecke

rd. 140 km. Die Prüfungen liegen in

Herzebrock, Batenhorst / Langenberg,

Mastholte und auf dem Gütersloher

Flugplatz; dort haben Zuschauer allerdings

keinen Zutritt.

Rallyeleiter Wolfgang Fritzensmeier:

„Wir freuen uns auf ein großes und

gut besetztes Starterfeld. Es wird wieder

eine Rallye von Fahrern für Fahrer

sein. Wir präsentieren neue, anspruchsvolle

Prüfungen und den Zuschauern

wird wieder hochkarätiger,

spannender Motorsport geboten.“ Œ

Fest der heiligen Christina am 24. Juli

Æ (hc) Am Namenstag der heiligen

Christina am 24. Juli, besuchte Bischof

Franz-Josef Bode aus Osnabrück

die Katholische Pfarrgemeinde

St. Christina um den Festgottesdienst

mit der Pfarrgemeinde zu feiern. Im

Gründungsjahr 860 gehörte Herzebrock

zum Bistum Osnabrück und

es war der Bischof Egilmar von Osnabrück,

der im Jahr 900 von einer

Romreise die Schädeldecke der hl.

Christina mitbrachte und sie dem

Kloster Herzebrock schenkte. Die

heilige Christina war eine römische

Heilige aus Bolsena / Italien, die als

Mädchen den Märtyrertod starb.

In feierlicher Prozession wurde

die Reliquie der hl. Christina von

Frauen der kfd St. Christina durch

den Klostergarten getragen. In seiner

Festpredigt wies Herr Bischof Bode

daraufhin, dass Christina - „Christ“

bedeutet und so ist die hl. Christina

auch heute noch ein Vorbild. Œ

BAUEN UND WOHNEN

Tischlerei G K

DesignGmbH

Produktion: Marienfelder Straße 64 33442 Herzebrock-Clarholz

Kontakt: Fon: 05245/921603 Fax: 05245/921690

Ausstellung: Holzhofstr. 6 in Clarholz Wir öffnen jederzeit nach Terminvereinbarung

Neu Im Internet

goeke-haustechnik.de

Fon 870 90

29


hb Solar Burholt

GmbH

Kohbrede 6b

33442 Herzebrock-

Clarholz

Tel. 05245 858293

aburholt@hbsolar.de

www.hbsolar.de

30

BAUEN UND WOHNEN

Neue Scatt-Anlage für Schützengilde

Æ (hc) Im Rahmen der Ferienspiele

wurde am Dienstag, den 20.07.2010,

erstmals die neue Scatt- Anlage der

Schützengilde eingesetzt. Somit

konnte ein Großteil der 32 Kinder mit

der gefahrlosen Anlage schießen. Die

über 12-jährigen versuchten sich, natürlich

unter fachkundiger Aufsicht,

mit dem Luftgewehr, während sich

die jüngeren unter Anleitung von

Bernhard Potthoff am Scatt-Schießen

erfreuten. Hierbei flogen zwar keine

Kugeln, aber durch Lasertechnik

wurde das Ergebnis perfekt auf dem

Laptop angezeigt.

Gegen 18.45 Uhr kam es zu der lang

erwarteten Siegerehrung. Nach erfolgreichem

Schießen und Glücksknobeln

standen die Sieger fest.

Bei den über 12-jährigen setzte sich

Steffen Petermeier vor Felix Birwe

und Jonathan Gebauer durch.

Bei den jüngeren an der Scatt-Anlage

lag zum Schluss Phillip Vielmeyer vor

Viktoria Lakebrink und Kilian Lahkamp.

Die Pokale für die Sieger sowie für

alle Teilnehmer eine Schokolade

überreichten Schützenkönig Rolf Collisi

sowie Jungschützenkönig Christian

Cordes.

Ein herzliches Dankeschön an allen

Helfern, ganz besonders an Henry

Frenzel, der wie in jedem Jahr für alle

hervorragend gegrillt hat.

Alle Kinder ab 8 Jahre, die bei den

Jungschützen mal „reinschnuppern“

möchten, sind am Übungsnachmittag

(Dienstags von 17.00 – 19.00 Uhr) im

Schützenheim herzlich willkommen.

Für Nachfragen stehen die Jugendwarte

Berni Kintrup und Ludger

Brand persönlich oder telefonisch im

Schützenheim (Tel. 18430) zur Verfügung.

Œ

Ihr Dach. Ihr Strom. Ihr Geld.

hb Solar – Ihr Partner für Photovoltaikanlagen auf Schräg- und Flachdächern

Nutzen Sie Ihren selbst erzeugten Solarstrom selbst und erzielen Sie damit Zusatzrendite

Die Möglichkeit, die erzeugte Energie einer Photovoltaikanlage auch teilweise

selbst verbrauchen zu können ist nicht neu.

Dass der Anlagenbetreiber aber auch für den selbst genutzten Stromanteil

eine Vergütung erhält, schon. Jede selbst erzeugte und verbrauchte Kilowattstunde

wird vergütet!

Nutzen Sie die Möglichkeit sich von unseren Fachleuten

individuell beraten zu lassen.

SfM Solarstrom für Menschen

Æ (hc) Die Wertkreis Gütersloh

Gmbh, hb-Solar aus Rietberg und die

Kreissparkasse Wiedenbrück betreten

Neuland mit der Gründung der

Genossenschaft „SfM Solarstrom für

Menschen“. Die drei Partner sind

damit eine Kooperation für die heimische

Region sowie deren Bürgerinnen

und Bürger eingegangen. Vorstandsmitglieder

der neugegründeten

Genossenschaft mit einem Eigenkapital

von 685 000 Euro sind Hans-Jürgen

Wegener von der Kreissparkasse

und Benjamin Recker von hb-Solar.

Jeder Interessent kann ab 3 000 Euro

sogenannte Genossenschaftsanteile

zeichnen. Investiert werden insgesamt

2,8 Millionen Euro in Photovoltaikanlagen

auf Dächern der Wertkreis-Gebäude

an 16 Standorten im

Kreis Gütersloh. Sie bestehen aus polykristallinen

Modulen der neuesten

Generation, die über 20 Jahre nutzbar

sind und an das Stromnetz der ört-

lichen Energieversorger angeschlossen

werden. Die Gesamtleistung

beträgt 1050 kWp (Kilowatt peak als

Messeinheit für maximale Leistung).

60 Prozent des gewonnenen Stroms

sollen für die Werkstätten und Einrichtungen

des Wertkreises verwendet

werden. „Die Nutzung regenerativer

Energien zur Stromerzeugung

ist eine der wichtigsten Aufgaben

unserer Zeit. Diese verbinden wir mit

einer Unterstützung der Arbeit mit

behinderten Menschen und erzielen

für den Kapitalanleger eine attraktive

Rendite“, so fasst Johannes Hüser,

Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse

Wiedenbrück die Vorteile der

Geldanlage zusammen. Ab 1. September

will hb-Solar-Geschäftsführer,

Josef Kempkensteffen, Strom einspeisen.

Alle interessierten Bürgerinnen

und Bürger haben die Möglichkeit ab

sofort Genossenschaftsanteile zu erwerben.

Œ

(v.l.n.r.): Sie haben die Genossenschaft „SfM Solarstrom für Menschen“ gegründet:

Heinrich Hermwille (Werstattleiter), Wertkreis-Geschäftsführer MartinHenke, SfM-

Vorstand Hans-Jürgen Wegener, die Kreissparkassenvorstände Werner Twent und

Johannes Hüser sowie Sebastian Schnieder von hb-Solar, SfM-Vorstand Benjamin

Recker und der hb-Solar-Geschäftsführer Josef Kempkensteffen.

Sind Sie Besitzer einer Halle oder eines anderen großen Flachdach-Gebäudes?

Gerade gewerbliche Flächen und große Hallendächer sind für Photovoltaikanlagen

besonders geeignet und sind deshalb begehrte Renditeobjekte.

hb Solar bietet Lösungen speziell für Flachdächer jeder Art und Größe. Das

innovative hb-Flachdachsystem SCIROCCO wird nicht mit dem Dach verschraubt,

ist besonders leicht und eignet sich auch für Gebäude, die wegen

ihrer Statik bisher nicht zur Erzeugung von Solarstrom in Frage kamen.


Achter Jahrgang besuchte das HBZ

Æ (hc – Laura Woznik) Der achte Jahrgang

der von-Zumbusch-Realschule

besuchte das HBZ (Handwerksbildungszentrum)

in Brackwede für insgesamt

zwei Schulwochen, vom 22.

bis zum 26. März und vom 12. bis zum

16. April. Durch diese Aktion möchte

die Schule ihren Schülern eine Möglichkeit

geben, Berufe näher kennen

zu lernen.

Zuvor durfte sich jeder Schüler drei

verschiedene Berufe aussuchen, in

die er bzw. sie etwas genauer hineinschnuppern

möchte. Das Angebot ist

vielfältig. Zu den Berufen zählen unter

anderem Friseur, Koch, Bürokaufleute,

Stuckateur, Bauzeichner, Maurer, Zimmerleute

und Fliesenleger.

Den Einleitungsplan erhielten die

Realschüler von Herrn Nolte, dem

Projektleiter. Sie wurden jeden Morgen

mit Bussen dort hingebracht

und nachmittags wieder abgeholt. Im

Gebäude steht eine Kantine bereit, in

der sich die Schüler der Klassen 8a,

b und c verschiedene Snacks und ein

warmes Mittagessen besorgen konnten.

Am 27. Mai kam Herr Nolte vom HBZ

in die Realschule, um jedem Schüler

sein Kompetenzprofil gemeinsam mit

Frau Thomas-Groh, Frau Linau und

der Direktorin Frau Wilken-Klocke zu

überreichen. Dazu zählen eine Teilnehmerbescheinigung,

eine kritische,

jedoch gerechte Bewertung, Kommentare

zum Arbeitsverhalten des jeweiligen

Schülers und ein Zertifikat, das

man auch einer späteren Bewerbung

Æ (hc) Nach der erfolgreichen Premiere

im letzten Jahr veranstaltet das

Auto-Waschcenter Luka gemeinsam

mit dem Motorsportclub AC Versmold

am 19.09.2010 den 2. Luka-

Team-Cup. Hierbei handelt es sich um

eine Kart-Slalom Veranstaltung bei

der Teams von jeweils vier Startern

zeigen können, wie sie mit einem

Slalom-Kart einen vorgegebenen

Parcours meistern. Mitmachen kann

jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist

und noch nie an einer offiziellen Kart-

Slalom Meisterschaft teilgenommen

hat. Für ein Startgeld von 32 Euro pro

Team kann sich jedes interessierte

Team schon jetzt beim Sportleiter

des AC Versmold, Gabriel Urban,

Tel. 0171 46 00 477 oder beim Auto-

Waschcenter Luka anmelden. Gestartet

wird am Sonntag, den 19.09.2010

von 10.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr auf

dem Werksgelände der Firma Luka

an der Dieselstraße in Clarholz. Für

die besten Teams gibt es am Ende

der Veranstaltung neben den Siegerpokalen

auch noch attraktive Sachpreise.

Für alle Besucher wird ein

umfangreiches Rahmenprogramm

organisiert. Die ganz Kleinen kön-

Markt und Gemeinde | September 2010

beilegen kann. Katharina Born und

Janina Ortkras haben zum Thema HBZ

einen Text verfasst und ihn vorgetragen.

Dann richtete Herr Nolte noch ein

paar Worte an die Schüler und Schülerinnen,

da ihm die Zusammenarbeit

mit der Realschule gefällt.

Die 74 Teilnehmer und Teilnehmerinnen

stellten ihre Meinungen und

Ideen zu dem Projekt auf Stellwänden

in der Schulaula aus. Sie stellten Diagramme

im Mathematikunterricht,

fertigten Plakate und Werkstücke an

und fügten Fotos hinzu. Dadurch kann

sich der siebte Jahrgang informieren,

da für sie im nächsten Schuljahr auch

eine Berufserkundung stattfinden

wird.

Sie stellten heraus, dass 56 % der Projektteilnehmer

sich in ihrer Berufswahl

bestätigt fühlen, 91 % wissen,

was sie nicht werden möchten und

100 % würden das HBZ weiterempfehlen.

Œ

Kart-Slalom-Team-Cup für Jedermann

nen sich auf der Hüpfburg austoben.

Besucher, die nicht selber hinters

Steuer eines Karts steigen wollen,

können sich von erfahrenen Kartpiloten

des AC Versmold im Zweisitzer

Kart über die Strecke fahren lassen.

Neben einer Ausstellung und Vorführung

verschiedener Rennkarts ist

natürlich auch für das leibliche Wohl

bestens gesorgt. Weitere Programmpunkte

sind noch in Vorbereitung.

Die Einnahmen aus dieser Veranstaltung

sollen der Jugendarbeit und der

Verkehrserziehung der Jugendlichen

des AC Versmold zu Gute kommen.

Weitere Infos zu dieser attraktiven

Veranstaltung gibt es auf der Internet

Seite des AC Versmold unter www.acversmold.de

in der Rubrik News. Œ

31


32

Alpenveilchen und

Topfchrysanthemen

Neue Kurse ab September

in der Physiotherapiepraxis von Nicole Jeschke

Æ (hc) Am Donnerstag, dem 2. September,

findet um 20 Uhr ein Informationsabend

zu den neuen Kursen

in meiner Praxis statt. Hier werden

Sie alles über die Inhalte, Durchführung

und Kosten der Kurse erfahren

und welche gegebenenfalls von den

Krankenkassen erstattet werden.

Auch die Anmeldung für die Kurse

erfolgt an diesem Abend.

Zu den Kursen gehören:

Rückenschule (donnerstags vormittags

und freitags abends, auch für

Sommerkonzert

Von-Zumbusch-Realschule

Æ (hc – söb) Der Konzertabend an

der Von-Zumbusch-Realschule setzte

sich aus der Band „Metaldaze“ und

der Schulband zusammen. Um eine

lockere Atmosphäre zu gestalten,

wurden Stehtische aufgebaut, dafür

weniger Sitzgelegenheiten, denn die

Zuhörer sollten zum Mitwippen, Tanzen

oder Moschen animiert werden.

Die Konzertbesucher nahmen das

Angebot dankend an und brachten

die Aula fast zum Beben. „Metaldaze“

besteht aus Cara Frerich am Mikrofon,

Maik Siewecke an der E-Gitarre,

Timo Strickmann am Schlagzeug und

Timo Lars König am E-Bass. Neben

selbstgeschriebenen Stücken spielt

die Band eine Mischung aus Hard

Rock und Heavy Metal und rockt

bei Songs zu Metallica oder Ozzy

Osbourne richtig ab. Die Mitglieder

kennen sich größtenteils bereits

seit der Kindergartenzeit, sodass sie

ein top eingespieltes Team sind. Besonders

erfreulich ist für Romanus

Menschen im Schichtdienst geeignet)

- Wirbelsäulengymnastik (montagabends)

- Pilates (montagabends und dienstagvormittags)

- Hockergymnastik (freitagvormittags)

- Nordic Walking (donnerstagabends).

Über zahlreiches Erscheinen würde

ich mich freuen.

Nicole Jeschke, Physiotherapiepraxis,

Im Stroth 11 in 33442 Herzebrock-

Clarholz, Tel. 05245/929463 Œ

Müller, Lehrer und Bandleiter, dass

drei Bandmitglieder Schülerinnen

und Schüler der Von-Zumbusch-Realschule

sind. Es macht ihn stolz, wenn

sich seine Schüler auch außerhalb

der Schule musikalisch engagieren.

Jedoch sucht die Band noch dringend

einen Probenraum und wäre dankbar,

wenn Sie sich bei ihnen melden

würden.

Nach 45 Minuten abrocken übernahm

die Schulband die Bühne. Auch

diese profitiereten von der lockeren

Atmosphäre, die Zuhörer beteiligten

sich aktiv am Konzert und bei

Liedern wie „Run to you“ von Bryan

Adams oder „Gives you hell“ sangen

diese mit.

Zur Schulband gehören neben den

„Metaldaze“ Mitgliedern Yvonne Grasel,

Nadine Kiffmeier und Ina-Sophie

Bollweg am Mikrofon, Alexander

Ahlke und Helena Darscht am Keyboard,

sowie Jonas Wonneberger am

E-Bass Œ


Tanzspaß ab September

Æ (rh-wd) Ob Hochzeit, Schützenfest

oder Geburtstagsfeier – wer Tanzen

kann, hat mehr Spaß zu zweit. Doch

oft sind die Kenntnisse verschüttet

und man bleibt aus Furcht vor der

Blamage den ganzen Abend an der

Theke stehen. Das muss nicht sein.

Speziell für diese Wünsche bietet

Ric’s Tanzcafe – Die Erlebnis-Tanzschule

in Rheda-Wiedenbrück – jetzt

neue Tanzkurse an. In zeitgemäß

lockerer Runde lernen Sie die wichtigsten

Tänze für jeden Anlass – auch

ganz ohne Vorkenntnisse. Tanzen

macht Spaß, ob mit 20, 40 oder über

60 Jahren. Das angestaubte Image der

traditionellen Tanzschule passte noch

nie auf Ric’s Tanzcafe, stattdessen

gibt es Freizeitspaß speziell für Paare

und Ehepaare. An der Theke treffen

sich Gleichgesinnte und auch die früher

tanzfaulen Männer freuen sich

auf den nächsten Tanzabend. Kun-

Markt und Gemeinde | September 2010

denservice wird großgeschrieben,

denn zur 1. Stunde gilt „Tanzen auf

Probe“. Erst wenn es Spaß gemacht

hat, erfolgt die Anmeldung zum Kurs.

Viele Tanzkurse, auch für Fortgeschrittene,

beginnen jetzt nach den

Sommerferien. Das Kursprospekt mit

allen Daten und Terminen können

Sie unter 05242-94949 kostenlos anfordern.

Selbstverständlich erhalten

Sie alle Infos auch im Internet unter

„www.rics.de“. Œ

Deutschland ist Weltmeister!

Fifa U-20-Frauenweltmeisterschaft

Æ (hc – söb) In diesem Jahr fand nicht

nur die Fußballweltmeisterschaft in

Südafrika statt, sondern auch die

U-20-Frauenweltmeisterschaft im

eigenen Land. Der Frauenfußball

entwickelt sich stetig weiter, wird

populärer und die Juniorenweltmeisterschaft

in Deutschland sollte

ein kleiner Vorgeschmack auf die

Weltmeisterschaft in Deutschland

im kommenden Jahr werden. In den

Austragungsorten Augsburg, Bielefeld,

Bochum und Dresden traten 16

Mannschaften im Kampf um den Titel

an.

In den Halbfinalen standen sich

dann Südkorea und Deutschland,

sowie Kolumbien und überraschenderweise

Nigeria gegenüber. Die

Afikanerinnen hatten erstaunlicherweise

die favorisierten US-Girls aus

dem Turnier geworfen. Diese siegten

gegen die Kolumbianerinnen knapp

mit 1:0. Die deutschen Mädels gewannen,

wie nicht anders zu erwarten,

gegen die äußerst schwachen Südkoreanerinnen,

die sich haufenweise

Patzer erlaubten. Die Weltmeisterschaft

war äußerst gut besucht, sogar

Spiele ohne deutsche Beteiligung

lockte bis zu 21.000 Besucher in die

Stadien, was dazu führte, dass ein

neuer Zuschauerrekord aufgestellt

wurde, denn insgesamt besuchten

395.295 Zuschauer die Spiele. Im

Endspiel durfte die deutsche Nationalmannschaft

in der ausverkauften

Schüco-Arena in Bielefeld vor 24.633

Zuschauern ihr Können unter Beweis

stellen. Durch ein taktisch ausgeklügeltes

Spiel und durch die Tore

von Alexandra Popp und Kim Kullig

besiegte die deutsche Nationalmannschaft

Nigeria mit 2:0 und sicherte

sich somit den Weltmeistertitel im

eigenen Land! Œ

33


Malteser hat neues Rettungsfahrzeug in den Dienst gestellt

Æ (hc) Im Rahmen einer Feierstunde

haben die Malteser aus Herzebrock-

Clarholz am Sonntag, 13.06.2010

einen Notfall-Krankentransportwagen

in den Dienst gestellt.

Für den Ortsbeauftragten der Herzebrocker

Malteser Andreas Freßmann

war es eine große Freude den zahlreichen

Gästen (u.a. Josef Brüseke

von der Bezirksregierung in Detmold,

Gemeindebrandinspektor Hermann

Reckord, stv. Bürgermeisterin

Jutta Jostkleigrewe-Vielstädte, Pastor

Josef Kemper, Malteser-Bezirksbeauftragter

Johannes Reschke) das

einschließlich der Innenausstattung

rund 100.000 EUR teure Gefährt zu

präsentieren. Dieses Fahrzeug wurde

durch das Land NRW beschafft und

wird nun bei den Herzebrocker Maltesern

stationiert. Andreas Freßmann

bedankte sich zunächst für das Vertrauen

der staatlichen Stellen in die

Arbeit der örtlichen Malteser und

34

stellte dann nach der Schlüsselübergabe

gemeinsam mit dem Leiter

Notfallvorsorge Ulli Schubert und

Gruppenführer Rouven Stickling das

neue Fahrzeug vor. Freßmann stellte

dabei heraus, dass die Einbindung

des Fahrzeuges in den Regeleinsatzdienst

der Malteser (Sanitätsdienste)

ein Schlüssel für den erfolgreichen

Einsatz dieses Fahrzeuges in einer

Großschadenslage sei, da so die notwendige

Ausbildung der Helferinnen

und Helfer und die Routine im Umgang

mit den technischen Einrichtungen

des Fahrzeuges gegeben sei.

Ulli Schubert erklärte den Anwesenden

danach noch die Einbindung

des Fahrzeuges in die lokalen Notfallvorsorgestrukturen

des Kreises

Gütersloh. Die feierliche Einweihung

nahm dann Pastor Kemper vor. Er

wünschte den Einsatzkräften und

Notfallbetroffenen denen dieses Fahrzeug

letztlich dient, Gottes Segen. In

Bautenschutz + Bauelemente

Pastor Kemper bei der Fahrzeugweihe

ihren abschließenden Grußworten beglückwünschten

die stv. Bürgermeisterin

Jutta Jostkleigrewe-Vielstädte

und Malteser Bezirksbeauftragter

Hannes Reschke dann zu diesem

hochwertigen Fahrzeug. Bei einem

gemeinsamen Mittagessen und kühlen

Getränken klang die Feierstunde

dann gemütlich aus. Wer das Fahrzeug

besichtigen möchte, ist herzlich

eingeladen am Montag, 21.06.2010

um 20 Uhr zum Malteser-Haus an die

Groppeler Str. 24 zu kommen. Dort

wird das Fahrzeug dann auch gerne

der interessierten Bevölkerung vorgestellt.

Œ

Malteserinnen u. Malteser mit ihren Ehrengästen vor dem geschmückten Fahrzeug

Service Service Vertriebspartner


Horizonte-Stromsparchecks

trotzen Brennelementesteuer

Æ (oelde) Das Sparpaket der Bundesregierung

ist auf dem Weg. Insbesondere

Hartz IV-Empfänger und andere

einkommensschwache Haushalte

werden nun über den steigenden

Strompreis in Folge der Brennelementesteuer

zusätzlich stark belastet.

Horizonte e.V. führt seit über einem

Jahr im ganzen Kreisgebiet kostenlose

Stromsparchecks für diese Haushalte

durch, so lassen sich jährlich

bis zu 100 € Stromkosten und etwa

80 € für warmes Wasser je Haushalt

sparen.

„Bisher haben wir über 350 Haushalte

besucht und dabei etwa 2560

Glühbirnen kostenlos durch Energiesparbirnen

ersetzt, dazu kommt

eine Vielzahl an weiteren energiesparenden

Geräten wie schaltbaren

Steckdosen, Zeitschaltuhren, sparsamen

Duschköpfen und Perlatoren“,

beschreibt Projektleiter Dirk Haberecht

das Projekt Stromsparchecks

für einkommensschwache Haushalte.

Dieses Projekt wird durch den Deutschen

Caritasverband e.V. und den

Bundesverband der Energieagenturen

Deutschland (ead) e.V. koordiniert.

Als regionaler Partner ist die

EnergieAgentur.NRW eingebunden.

Die Förderung dieser Stromsparchecks

erfolgt durch das Bundesministerium

für Umwelt im Rahmen

seiner Klimaschutzinitiative. Da diese

Förderung aber im Laufe des Jahres

nach und nach ausläuft werden noch

Sponsoren wie Stadtwerke und andere

ökologisch und sozial engagierte

Unternehmen gesucht.

Durch diese klimarelevanten Stromsparchecks

lassen sich alleine im

Kreis Warendorf 83 to CO2 jährlich

Markt und Gemeinde | September 2010

einsparen, bundesweit sind es sogar

über 70.000 to CO2 bei mehr als

26.000 besuchten Haushalten.

Wer ebenfalls den kostenlosen

Stromsparcheck für einkommensschwache

Haushalte von Horizonte

e.V. nutzen möchte erhält unter der

Tel. 02524/9339-15, Fax -26 oder per

Mail: info@horizonte-ev.de weitere

Informationen und auch gerne einen

Besuchstermin. Œ

Dirk Haberecht, Projektleiter Stromsparcheck

bei Horizonte e.V., wechselt

bei einem kostenlosen Stromsparcheck

für einkommensschwache Haushalte

die alte Glühbirne gegen eine moderne

Energiesparbirne aus.

���������������������

��������������������

RV Clarholz-Lette eV sagt „Danke“

Neue Vereinsjacken

Æ (hc) Passend zum Reitturnier am

letzten Juli-Wochenende wurden die

neuen Vereinsjacken geliefert. Ein

toller dritter Platz bei der diesjährigen

Kreisstandarte bot für die Team-

Mitglieder eine gute Gelegenheit, die

von Sponsoren geförderten Vereinsjacken

zu präsentieren. Die Sponsoren

waren im Einzelnen: Firma Rippert

Anlagentechnik GmbH Co. KG aus

�����������������������������������������������������

���������������������

������������������������������������

Clarholz, LVM-Versicherungsbüro

Christoph Rugge aus Clarholz und die

Kreissparkasse Wiedenbrück.

Die Mitgliederinnen und Mitglieder

des Reit- und Fahrvereins Clarholz-

Lette e.V. möchten sich auch auf

diesem Wege ganz herzlich für das

Sponsoring und die finanzielle Unterstützung

bedanken. Œ

�����������������

������������������������������

��������������������

�����������������

����������������������

���������������������

35


36

25 Jahre

Urteil zum Arbeitszimmer

Æ (hc) „Die folgenden Betriebsausgaben

dürfen den Gewinn nicht

mindern: Aufwendungen für ein Arbeitszimmer

sowie die Kosten der

Ausstattung. Dies gilt nicht, wenn das

Arbeitszimmer den Mittelpunkt der

gesamten betrieblichen und beruflichen

Betätigung bildet.“

Diese Gesetzesnorm (§ 4 Abs. 5 S.

1 Nr. 6 b EStG) verstößt gegen das

Grundgesetz!

Das Bundesverfassungsgericht hat

am 29.07.2010 in einem spektakulären

Urteil entschieden

(Az. 2 BvL 13 / 09). Damit haben nun

vor allem Lehrer wieder die Möglichkeit,

die Kosten für ihr Arbeitszimmer

steuerlich geltend zu machen. Aber

nicht nur die! Wer für seine Tätigkeit

über keinen außerhäuslichen Arbeitsplatz

verfügt ist im Rennen. In welcher

Höhe allerdings, das steht noch

nicht fest.

Die Folgen:

Der Gesetzgeber ist verpflichtet, den

verfassungswidrigen Zustand rückwirkend

auf den 1. Januar 2007 durch

Neufassung des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr.

6 b EStG zu beseitigen.“ Wie die Neuregelung

ausfallen könnte, deuten die

Richter auch schon an: „Der Gesetz-

geber verfügt über weitere Vereinfachungsmöglichkeiten

wie eine Pauschalierung

der Aufwendungen oder

einen Höchstbetrag, wie etwa der

früher geltende Betrag, der in vielen

Fällen unter den tatsächlichen Kosten

eines angemessenen Arbeitsraum

lag.“ Somit wird ein (höchstwahrscheinlich

beschränkter) Abzug der

Kosten für ein Arbeitszimmer für alle

möglich sein, die – entweder über

keinen anderen Arbeitsplatz verfügen

oder – ihre gesamt betriebliche

oder berufliche Tätigkeit in dem Zimmer

erbringen. Alle anderen schauen

in die Röhre.

Beachten Sie: Von der vom BVerfG

angeordneten Rückwirkung ab 2007

profitiert nur, wessen Steuerbescheid

in diesem Punkt noch nicht bestandskräftig

ist. Es muss also bezüglich

Ihrer Bescheide ab 2007 einen Vorbehalt

der Nachprüfung, ein Einspruchs-

oder Klageverfahren oder

einen Vorläufigkeitsvermerk geben.

Im Zweifel sollten Sie unbedingt

Ihren Steuerberater einmal kurz

über die Bescheide schauen lassen

oder sprechen Sie uns persönlich an:

Dreismann & Kollegen, Steuerberater

Tel. 05245/83 04-0. Œ

KNAX-Kino

in Herzebrock

Æ (hc) Über 50 Kinder hatten sich

trotz nahezu tropischer Temperaturen

im evangelischen Gemeindehaus

in Herzebrock zum KNAX-Kino

eingefunden.

Nachdem Luzia Gambio von der

Kreissparkassen-Geschäftsstelle in

Clarholz und Sven Jacobsen vom

Schnitkerhaus Rheda die Besucher

begrüßt hatten, verfolgten diese die

Abenteuer vom Expeditionsteam

rund um den Rentner Carl Fredricksen

im Film „Oben“. Dieser entflieht

seinem alten Leben, indem er tausende

von Luftballons an seinem

Häuschen befestigt.

In der Pause sorgte ein kühles Getränk

und eine Süßigkeit für Erfrischung.

Œ

Luzia Gambino, Beraterin der

Geschäftsstelle Clarholz, inmitten der

Zuschauer des KNAX-Kinos.


So bleibt Ihr Auto ein Auto-mobil!

Æ (hc – uis) Es ist schlimm genug,

wenn sich während einer Autofahrt,

sei es in den Urlaub oder bei einem

Wochenendtrip oder der gleichen eine

Panne auftritt oder sich ein Unfall

ereignet. Man steht in einer solchen

Situation vor der Frage, wie geht es

jetzt weiter? Für die Kunden vom Autohaus

Heitmann + Pollmeyer in Clarholz,

welche ihre Jahresinspektion

regelmäßig durchführen, werden die

entstehenden Probleme gelöst. Nach

einer Inspektion erhält der Kunde

eine Verlängerung seiner Mobilitätsgarantie

für ein ganzes Jahr. Im Rahmen

dieser Mobilitätsgarantie erfolgt

eine kostenlose Pannen- und Unfallhilfe

vor Ort, das Fahrzeug wird abgeschleppt

und geborgen. Falls eine

Weiterreise nicht möglich

ist, wird sogar die Hotelrechnung

übernommen,

die Weiter- oder Rückreise

wird durch Reisekostenübernahme

gewährleistet,

falls erforderlich, wird ein

Leihwagen gestellt. Auch

eine medizinische Vermittlung

ist eingeschlossen.

Um sorgenfrei Autofahren

zu können, ist es also emi-

Beelener Kindermarkt

„Alles fürs Kind“

Æ (beelen) Unser Beelener Herbstmarkt

„Alles fürs Kind“ findet in

diesem Jahr am 11. September 2010

wieder in der Axtbachhalle statt.

In diesem Jahr öffnen wir um 13.00

Uhr für sie die Türen der großen Axtbachhalle

und beenden den Verkauf

bereits um 15.00 Uhr.

Alle Interessenten, die ihre

Herbst / Winter Kleidung und alles

andere „Rund ums Kind“ für den

Herbstmarkt zum Verkauf anbieten

möchten, dürfen sich wieder schriftlich,

wie bereits bekannt, eine Verkäufernummer

sichern.

Interessierte Verkäufer schreiben

eine Postkarte mit ihrer kompletten

Anschrift und Telefonnummer an

folgende Adresse: Beelener Anbieter

schreiben an: Angelika Brand, Butzhagen

3 in 48361 Beelen. Auswärtige

Anbieter schreiben an: Sabine Nüssing,

Woeste 20 in 48361 Beelen.

Für unsere Organisation des Marktes

ist ganz wichtig, dass alle Verkaufsanbieter

auf Ihrer Karte vermerken,

wenn sie lediglich nur ein oder zwei

Großteile (1 großes Bett, 1 Fahrrad, 1

Kinderwagen…) verkaufen möchten.

Der Einsendeschluss für die Nummernvergabe

ist der 27. August 2010.

Bis dahin sollten alle Postkarten an

den oben genannten Adressen angekommen

sein, um an der Verlosung

Markt und Gemeinde | September 2010

nent wichtig, regelmäßig die Jahresinspektion

vom AC-Auto Check-Team

termingerecht durchführen zu lassen.

Wie bereits vor einiger Zeit in M +

G dargestellt, gilt dies für alle Fabrikate.

Als besonderen Service bietet

Heitmann + Pollmeyer den Kunden,

damit sie auch während einer Inspektion

mobil bleiben können, an, einen

Werkstattwagen benutzen zu können.

„Neben dieser all umfassenden Mobilitätsgarantie

erhalten Sie bei uns

einen kompetenten, zuverlässigen

und meisterhaften Service zu fairen

Preisen“, betonen die beiden Geschäftsführer,

Norbert Pollmeyer und

Gisbert Sommer, „vereinbaren Sie

einen Termin mit uns, wir freuen uns

auf Ihren Besuch“. Œ

teilnehmen zu können. Alle ausgelosten

Verkäufer erhalten bis zum 05.

September eine schriftliche Nachricht

von uns. Alle Verkäufer können dann

am Freitag, den 10. September 2010

von 17.00 – 18.30 Uhr ihre Waren in

die Axtbachhalle in Beelen bringen.

Die Herbst / Winter Kleidung sollte

sauber, modisch und gut erhalten

sein. Wir nehmen nur intakte und

verkehrssichere Kinderwagen, Fahrräder,

Roller usw. an. Kindersitze

müssen das aktuell geforderte Prüfsiegel

besitzen.

Die bewährte Schnellkasse für Einkäufe

bis max. 4 Teile werden wir

wieder für Sie einrichten.

Wir möchten alle Käufer und Interessenten

am 11. September wieder

darum bitten, keine Taschen oder

ähnliches mit in die Verkaufshalle zu

bringen. Selbst mit Handtaschen und

Kinderwagen können wir keinen Eintritt

gewähren. Anlagen und Grünflächen

dürfen nicht befahren werden.

Wie all die Jahre zuvor werden auch

in diesem Jahr wieder 10% des Verkaufserlöses

als Spende geltend gemacht.

Wir freuen uns wieder auf einen

erfolgreichen und schönen Kinder-

Markt.

Das Team vom Beelener Markt „Alles

fürs Kind“. Œ

Ab September:

Jeden Sonntag, 10.00 – 14.00 Uhr

Um Tischreservierung wird gebeten.

Jobst Schneidewind · Clarholzer Str. 21 · 48361 Beelen · Tel. 0 25 86 / 2 15

37


38

Immer da, immer nah.

Ein Eigentum verdient den besten

Schutz. Die Provinzial - zuverlässig

wie ein Schutzengel.

Ihre Provinzial-Geschäftsstelle

Cornelia Funke

Gildestraße 40

33442 Herzebrock-Clarholz

Tel. 0 52 45 / 9 21 80

funke@provinzial.de

“Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns”

Krankenpflegedienst

& Sozialstation

Ingo Neugebauer

Warendorfer Straße �� • 59302 Oelde

Tel. 05245/9249 54 • Fax 05245/9249 53

E-Mail: Krankenpflege-Neugebauer@t-online.de

www.Krankenpflege-Neugebauer.de

Bevor der Blitz einschlägt

Æ (hc) Provinzial empfiehlt Überspannungsschutz

für ungetrübten

Fernsehspaß

Ein kräftiges Sommergewitter kann

dem Fernsehspaß ein schnelles Ende

setzen. An bis zu 30 Tagen im Jahr

blitzt und donnert es in Deutschland.

Jahr für Jahr schlagen dabei rund 1,5

Millionen Blitze ein.

Seit 1992 hat sich die Zahl der Gewitter

in Deutschland verdoppelt.

Mit Blitz und Donner sind auch die

Schadensmeldungen bei den Versicherern

gestiegen, nicht zuletzt

weil Geräte mit empflindlicher Mikroelektronik

fast überall zu finden

sind. Auch stark vernetzte Systeme

und weit verzweigte Leitungsnetze

tragen zu diesem Trend bei. In den

meisten Fällen geht es aber nicht um

Gebäudeschäden oder gar niedergebrannte

Häuser, sondern um Defekte

an technischen Haushaltsgeräten wie

Fernseher, DVD-Player, Telefone oder

Computer. Ursache sind im Leitungsnetz

auftretende Überspannungen.

Dazu muss der Blitz nicht einmal

unmittelbar ins Haus einschlagen.

Über Leitungen und Kabel, aber auch

über das Erdreich können die Überspannungen

in das Stromnetz der

Haushalte gelangen und erhebliche

Schäden an elektronischen Geräten

verursachen. Das muss aber nicht

sein, denn gegen Überspannungen

kann man sich erfolgreich schützen.

Spannungen bis zu mehreren tausend

Volt

Die Netzspannung in deutschen

Haushalten liegt gewöhnlich bei

230 Volt. Bei einem Gewitter aber

können Spannungen von bis zu einigen

tausend Volt auftreten und ins

Strom- und Telefonnetz eindringen.

Ob und welche Schäden infolge von

Überspannungen nach einem Blitzschlag

auftreten können, hängt von

der Höhe der Überspannung und der

Spannungsfestigkeit der Geräte ab.

Entfernungen von mehreren hundert

Metern zwischen Einschlagstelle und

Endgerät stellen dabei kein Hindernis

dar. Im Extremfall rufen Überspannungen

den Brand des technischen

Geräts hervor.

Wie kann man sich schützen?

Als wirksamen Schutz vor Überspannungsschäden

empfehlen die Schadenverhütungsexperten

der Westfälischen

Provinzial Versicherung

ein gestuftes System: Der äußere

Blitzschutz am Gebäude, der Blitzableiter,

ist für öffentliche Gebäude vorgeschrieben

und für Privathäuser in

freistehender Lage ratsam. Ein guter

innerer Überspannungsschutz unterteilt

sich in den Grund-, Anlagen- und

Geräteschutz. „Zum Grundschutz

gehört ein umfassender Potenzialausgleich“,

erläutert Cornelia Funke,

Provinzial-Geschäftsstellenleiterin

in Herzebrock-Clarholz. Dazu werden

alle metallenen Systeme im Gebäude,

beispielsweise die Heizung,

an eine Potenzialausgleichsschiene

angeschlossen, die Spannungsunterschiede

verhindert.

Weiterer Bestandteil des Grundschutzes

ist die ordnungsgemäße

Erdung von terrestrischen und SAT-

Antennen. Verfügt das Gebäude über

einen Blitzableiter, muss ebenfalls ein

Blitzstromableiter eingebaut werden.

Denn selbst wenn die Brandgefahr

durch einen äußeren Blitzableiter

weitestgehend vermieden wird, muss

auch die gefährliche Blitzenergie zur

Erde abgeleitet werden, um Personen

und elektrische Anlagen zu schützen.

Blitzstromableiter werden vom Elektro-Fachunternehmen

direkt hinter

dem Hausanschlusskasten installiert

und verhindern, dass nach einem

Blitzeinschlag Schäden an der Gebäudeinstallation

verursacht werden.

Anlagenschutzgeräte reduzieren

die verbleibende Überspannung im

Stromversorgungsnetz der Gebäude

und leiten auch Überspannungen ab,

die durch fehlerhafte Schaltvorgänge

im Stromnetz erzeugt werden, beispielsweise

durch Bauarbeiten in der

Nachbarschaft.

Als letztes Glied in der Kette wirkt

der Geräteschutz. Fernseher, Stereoanlage,

DVD-Player und Fax können

beispielsweise durch Feinschutzgeräte,

die steckerfertig im Fachhandel

gekäuft und selber angeschlossen

werden können, abgesichert werden.

„Der Geräteschutz allein reicht jedoch

bei Überspannungen durch direkten

oder indirekten Blitzeinschlag nicht

immer aus“, betont Cornelia Funke.

Er fängt lediglich die Restenergie

ab, die sich an den ersten beiden

„Schutzwällen“ vorbeigemogelt hat.

Ein Komplett-Schutz für Gebäude und

Inventar ist daher sehr zu empfehlen.

Überprüfen Sie ihren Versicherungsschutz

oder lassen Sie sich zu diesem

Thema umfangreich bei einem

Besuch oder Anruf in unserer Provinzial

Geschäftsstelle in der Gildestr. 40

Tel.: 05245/92180 beraten. Œ

Klick dich rein:

www.markt-und-gemeinde.de


Mittwochsmarkt in Herzebrock von 8.00 – 13.00 Uhr

Der Markthändler

des Monats

Gerd’s Backstube

Æ Ein Name, der für Qualität und

Frische steht.

(hc – uis) Gerd’s Backstube entstand

aus der Bäckerei Baumann, welche

schon seit 1909 in Gütersloh ansässig

war. 1998 wurde der Betrieb von

Bäckermeister Gerhard Teeke und

seiner Ehefrau Sabine Teeke-Ostendorff

übernommen und unter dem

Namen Gerd’s Backstube weitergeführt.

Neben dem Hauptgeschäft in

Gütersloh, der Filiale in Herzebrock

an der Debusstraße und den weiteren

Filialen im Kreis, ist Gerd’s Backstube

jeden Mittwoch auf dem Herzebrocker-Markt

präsent. Die auf eine

lange Tradition begründete Erfahrung

gekoppelt mit Innovation und bestem

Fachwissen des Nachfolgers drückt

sich in Qualität und Geschmack aus.

Ursprünglicher, purer und gesunder

Genuss steht bei allen Produkten an

erster Stelle. „Wir lieben Backwaren!“

– ist ein Leitsatz. Ständige Kontrollen

garantieren immer optimale Qualität.

Für alle Brote wird statt Roggenmehl

ausschließlich Roggenvollkornmehl

benutzt. Generell werden die Brote

ohne Backmittel gebacken und zur

Verbesserung der Frischhaltung

werden keine Zusatz- oder Konservierungsstoffe

benutzt, sondern nur

hochwertige Rohstoffe und hausgemachter

Sauerteig verarbeitet. Angefangen

bei der Auswahl des Getreides

für Brot und Brötchen bis hin zum

Gut gekleidet in den Job

Studienkreis verlost Bewerbungsoutfit

Æ (hc) Am 29. August findet in der

Mehrzweckhalle der „Harsewinkeler

Familientag 2010“ statt.

Die Nachhilfeschulen des Studienkreises

aus Harsewinkel und Umgebung

bieten daher an ihrem Stand

eine individuelle Lernberatung an,

damit es mit dem gelungenen Abschlusszeugnis

klappt. Mehr denn

je gilt heutzutage: Ohne gute Noten

kein guter Job.

Zur Vorbereitung auf die nächste

Klassenarbeit oder Prüfung kann

am Stand des Studienkreises ein

sogenannter „Erste-Hilfe-Gutschein“

abgeholt werden.

Markt und Gemeinde | September 2010

erntefrischen Obst für Kuchen ist

immer für beste Qualität gesorgt. Das

Obst für den Kuchen wird in Gerd’s

Backstube noch von Hand selber gekocht.

Um den Kunden alle wichtigen

Informationen zukommen zu lassen,

liegt in Gerd’s Backstube ein Ordner

aus, in welchem Seite für Seite jeder

produzierte bzw. gebackene Brottyp

abgebildet ist. „Genaue Angaben

über die Inhaltsstoffe unserer Waren

entnehmen Sie bitte den Produktinformationen,

die in diesem Ordner in

den Filialen einzusehen sind“, betont

Bäckermeister Teeke. Neben Brot,

Brötchen, Kuchen und frischen Waffeln

gibt es eine Vielzahl von Hausspezialitäten

nach alten Rezepten,

wie verschiedene Sorten Plätzchen,

das für jede Jahreszeit passende Gebäck

für die gemütliche Kaffeerunde

und Zwieback nach altem Hausrezept.

Das Knäckebrot, eine Alternative

für gesunde und ausgewogene

Ernährung, wird natürlich auch

unter Einsatz hochwertiger Rohstoffe

Scheibe für Scheibe selber produziert

und gebacken. Knusperringe – „täglich

frisch, einfach besser und super

im Geschmack“ - gehören neu zum

Sortiment und sind für kleine Schleckermäuler

wirklich zu empfehlen.

Ergänzend zu dem Standardsortiment

bietet der Bäckermeister seinen

Kunden unterschiedliche Mehrkorn-

und Vollkornbrote im Wechsel an speziellen

Verkaufstagen, an. Besser und

schmackhafter kann ein gesundes

Vollkornbrot nicht schmecken.

„Wir möchten Ihnen beweisen, was es

heißt Qualitätsbrot aus Gerd’s Backstube

zu kaufen, deshalb erzählen

wir Ihnen was in unserem Brot steckt

– bis ins kleinste Detail. Überzeugen

Sie sich selbst!“, so der Bäckermeister.

„Gemeinsam mit unserem kompetenten

Fachpersonal freuen wir

uns auf Ihren Besuch auf dem Wochenmarkt

oder in Gerd’s Backstube“,

erklärt Gerhard Teeke. Œ

Für ihn gibt es 90 Minuten Gratisnachhilfe

in der nächstgelegenen

Nachhilfeschule. Und wer noch nicht

den richtigen Dress für sein Bewerbungsgespräch

hat, kann jetzt einen

Gutschein für ein komplettes Bewerbungsoutfit

im Wert von 150 Euro

gewinnen.

Hierzu genügt eine E-Mail an den

Studienkreis Harsewinkel (harsewinkel@studienkreis.de)

mit dem

Betreff „Bewerbungsoutfit“ und der

Angabe des kompletten Namens

sowie Adresse und Telefonnummer.

Teilnahmeschluss ist der 15. September

2010. Œ

39


KLEINANZEIGEN – DIE GELEGENHEIT

40

KLEINANZEIGE

Coupon ausfüllen, ausschneiden und einsenden an:

Sonja Oehle, Steuerbüro Dreismann, von 9.00 – 12.00 Uhr

Debusstraße 10, 33442 Herzebrock-Clarholz, Fon 0 52 45 / 83 04 -11

Name

Straße

PLZ, Ort

Tel.-Nr.

Datum, Unterschrift

Geschäftsinhaber, Name

Bank

Workshop für Nachwuchsbands

Æ (hc) Vom Freitag, dem 24. bis

Sonntag, den 26. September bietet

die Gemeinde Beelen in Zusammenarbeit

mit dem Jugendzentrum „Alte

Post – Oelde“ wieder eine Bandacademy

an.

Der Workshop für Nachwuchsbands

und Einzelmusiker erfreut sich inzwischen

großer Beliebtheit. Die Bereiche

Pop, Rock, Punk, Metal, Hardcore

& Rock n Roll sollen Inhalt sein.

Die Band Academy, die jetzt zum 6.

Mal in Folge durchgeführt wird, hat

sich zu einer Brutstätte für Nachwuchsbands

entwickelt, Drei Tage

lang wird in jedem Winkel der Alten

Post vom Erdgeschoss bis unters

Dach gerockt. Angesprochen sind

sowohl komplette Bands, als auch

Einzelmusiker, die sich gemeinsam

auf den Pilgerpfad von Rock, Metal

und Rock´n´Roll begeben und die

Offenbarung im Band-Zuammenspiel

anstreben. Geführt werden sie

dabei von erfahrenen Musikern, die

sie in folgenden Disziplinen unterweisen:

Schlagzeug, Bass, Gitarre,

Keyboard und Gesang / Performance

Die genauen Termine sind am Freitag,

dem 24. September von 17.00

– 22.00 Uhr, am Samstag, dem 25.

September von 10.00 – 18.00 und

am Sonntag, dem 26. September von

10.00 – 15.30 Uhr. Das Konzert ist

für Freitag, den 8. Oktober 2010 um

20 Uhr geplant. Die Teilnehmergebühr

beträgt für die komplette Veranstaltung

30,– €. Anmeldungen

sind schon möglich und können

bei der Gemeinde Beelen unter buergerdienste@beelen.de

(Betreff

Band-Academy-Anmeldung für Frau

Wiengarten), Telefon 02586/88732

oder im Jugendtreff am Ostehof

unter 02586/881247 erfolgen.

Wer sich rechtzeitig anmeldet, der

sichert sich auf jeden Fall einen

Platz. Œ

Verkäufe

Gewerbliche Kleinanzeige* nur per Lastschrift-Verfahren zzgl. Mwst.

Miststreuer 4 to Top, Zust. generalüberholt,

wie neu, ideal für Kleinlandw.

oder Pferdehaltung. Telefon

05245/6149

iPod nano „schwarz“, 8GB + Aufladekabel,

Kopfhörer und Halter (zum

Stehen), neuwertig. Tel. 05245/2191

Möbel, Hausrat, Bücher, Fahrräder.

Bei Horizonte e.V. in Oelde, Lindenstr.

39, Di – Fr 10 – 18, Sa 9 – 13 Uhr. Tel.

02522/961495. Wir holen ab + liefern

aus!

Verkaufe Dreirad für Erwachsene,

Marke: Pfau-Tec Classic. 1 Jahr alt,

kaum gebr. für 500 €. Tel. 05245/3189

1 Matratzenrahmen mit Motor

100/200 cm; 4 Thonet Sessel, günstig

abzugeben. Tel. 05245/5825

Brautkleid Größe 38, creme, schlicht

mit Neckholder, inkl. Bolero, getragen

Juni 2010, 200 €. Tel. 05245/924820

Anzeigenschluss für die nächste Ausgabe: 8. Sept. 2010

Private Kleinanzeige: Betrag bitte in Briefmarken (à € 0,55) oder in bar beifügen.

Nur vollständig ausgefüllte Coupons werden veröffentlicht! Bitte vergessen Sie nicht Ihre Tel.-Nr. innerhalb des Kleinanzeigen-Textes!

Den Rechnungsbetrag für gewerbliche Kleinanzeigen zzgl. Mwst. buchen wir von Ihrem Konto ab:

privat

bis 4 Zeilen

€ 4,40

privat

bis 6 Zeilen

€ 6,60

privat

bis 8 Zeilen

€ 8,80

gewerblich

bis 4 Zeilen

€ 10,–

gewerblich

bis 6 Zeilen

€ 15,–

gewerblich

bis 8 Zeilen

€ 20,–

Private Anzeige Gewerbliche Anzeige* Chiffre-Anzeige

(3,30 € zzgl.)

gewünschte Rubrik (bitte ankreuzen):

Suche Jobsuche Immobilien

Verkäufe Jobangebot Urlaub

Kinderartikel Unterricht Verschiedenes

* nur für Gewerbetreibende in Herzebrock-Clarholz, Lette oder Beelen

Konto-Nummer Bankleitzahl

Datum, Unterschrift


Flohmarkt mit Flair! So, 29.08. am

Edeka-Markt, Verl; So, 5.9. am Super-

Schnäppchen, Verl - zu Verler Leben;

So, 12.9. an der Ostwestfalenhalle,

Verl-Kaunitz; So, 19.9. auf der Landesgartenschau,

Rietberg. Infos:

05246/8494, Fam. Kleinehelftewes

Gebrauchte Fahrräder, Haushaltsartikel,

Bücher u.a. zu günstigen Preisen

im Recyclinghof, Otto-Hahn-Str.

44. Tel. 05245/921700

Jugendrad 26“ Marke Falter FX400,

Y-Rahmen, Shimano 7-Gang, ND/FG,

Farbe schwarz/silber, VHS. Tel.

05245/7867

Carport aus Eichenholz, 314 x 355

cm, mit spitzem Dach, Höhe: 225/300

cm und Flachdach 380 x 680 cm,

Höhe 250/285 cm. Tel. 05245/841961

Montag – Donnerstag 8.00 – 12.00 Uhr

Kleines Kettcar für 50 €, VB zu verkaufen.

Tel. 05245/5504

Verschiedene Fahrräder von Gr.

24“ bis 26“ zu verkaufen. Telefon

05245/5504

Verschiedenes

Verleihen Sie dem Glück Flügel!

Lasse weiße Tauben auf Hochzeiten

fliegen. Tel. 0173/8289404

Hole kostenlos alle alten Elektrogeräte

(TV, Monitor, PC, Waschmaschine,

Spülmaschine, Elektroherd,

etc.) ab. Tel. 05245/80985

FC-Bayern und Köln-Fans aufgepasst!

Busfahrt zum BL-Spiel FC Bayern

- 1. FC Köln am 17/18/19.09.2010.

Top Sitzplätze, Erw. 99 €/Kinder bis

13 J. 79 € p.P. inkl. Oktoberfestbesuch.

Auch nur Mitfahrt möglich. Fragen

+ Infos Tel. 0173/9440137

Suche

Wer hat ein altes, gebrauchtes Fahrrad

kostenlos abzugeben? Tel.

0175/5667894

Suche Hasenstall, gerne auch größer,

mit 4 o. 6 Boxen. Tel. 05245/7758

Jobsuche

Wer sucht für die Abendstunden

oder an Wochenenden noch eine Betreuung

für seine Kinder? Tel.

0170/3561634

Jobangebot

Zuverlässiges Kindermädchen im

Ortsteil Möhler gesucht, für ein bis

zwei mal wöchentlich. Tel.

05245/834895

Putzhilfe in Pixel ca. 4 Std. pro

Woche gesucht. Tel. 05245/1783 oder

0160/8454837

Putzhilfe in Beelen gesucht, ca. 3 – 4

Std./Woche, Minijob. Tel. 02586/7129

Wir suchen für unseren bald 3-jährigen

Sohn eine liebevolle „Ersatzoma“

aus dem Raum Herzebrock

für die gelegentliche Betreuung am

Abend und Wochenende. Telefon

0173/9674956

Kinderartikel

Chicco Spielhaus, neuwertig 1 m x

1 m für Innen und Außen geeignet,

sehr stabil, zerlegbar, Tisch, Kindertelefon,

Tür mit Briefschlitz, 2 Fenster

mit Läden zum öffnen, 80 €. Tel.

05245/5876

Neuwertiges Baby Bay Beistellbett,

Polsterfarbe natur/weiß, Modelljahr

2009, abzugeben. Neupreis 179 €, für

135 € VB. Tel. 0176/77530301

Fahrradsitz-Hinten, Römer-Jockey,

bis 22 kg; Fahrradsitz-Vorne, Römer

Sulky, bis 15 kg, mit Windschutz;

12-Zoll-Fahrrad von Erlkönig, zu verk.

Tel. 05245/835934

Puky-Dreirad, VB 20 €; Fahrrad 18“,

VB 15 €; Fahrrad 20“, 3-Gang, VB 30

€. Tel. 05245/922877

KLEINANZEIGEN – DIE GELEGENHEIT

Urlaub

Rechlin/Müritz-See, 2 FeWo, 3***,

Seenähe, 3 Pers., 52 + 65 m 2, Wohnz.,

Schlafz., Kü., Bad, WC, Terr. + Gart. o.

Balk., keine Haustiere, 2 Fahrräder

kostenlos. Tel. 05245/5337 oder

0179/1096747

Haus im Tessin im Centovalli, 18 km

von Locarno und Lugano, 8 km von

Italien entfernt. 2 – 5 Pers. zu vermieten,

3 Schlafräume, Kü., Bad, Terr. +

Garten. Ein Paradies für Naturfreunde,

Wanderer und Romantiker.

Telefon 05203/916411 oder

05203/884883

Immobilien

Clarholz DG, 3 Zimmer, Küche, Bad,

Logia + Abstellraum, 80 m 2, und großer

Garage zu vermieten. Warmmiete

506 € + 1 Monatsmiete Kaution. Tel.

05245/5504

Oelde-Lette WHG 3 Zi. Dachgesch.

75 m 2, Balkon, 350 € Kalt. Tel.

05245/3403, ruhige Lage

Clarh. 4 ZKBB, Gäste-WC, Keller, 85

m 2 im 2-Part.-Haus zu vermieten (85

m 2). Tel. 0160/4883506

Herzebrock, Ortsmitte, DA, 55 m 2, 2

ZKB + Balkon, Küche vorhanden, ab

sofort zu vermieten, 300 € KM + NK.

Tel. 05245/3206

Junge Familie sucht Einfamilienhaus

zum Kauf in Herzebrock. Tel.

05245/922656

Wir suchen Nachmieter für 80 m 2

im Zentrum von Herzebrock und bieten

tolle Hausgemeinschaft. Interessiert?

Tel. 05245/18668

Wohnung ab 1.11 zu verm. 104 m 2, 3

Zi, Kü., Bad, G-WC, 1. OG, Carport,

Keller, begehb. Klschr., KM 380 €,

Carport 30 €. Bes. Tel. 05245/3765

Hüsch

Herzebrock, Bahnhofstr., 55 m 2, 2

Zimmer, Bad, Diele, Einbauküche,

Einstellplatz, zu vermieten. Tel.

05245/84080

Herzebrock Ortsmitte ab 1.11.2010

frei: Dachgeschosswohnung, 2,5 Zimmer,

Küche, Dusche/WC, Bodenraum.

Tel. 05245/2416


Ein guter Berater kann

Sie hören, Ihnen zuhören

und genau hinhören.

Unsere nehmen sich auch

die Zeit dafür.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Klick dich rein:

Wir machen den Weg frei.

Der VR-Finanzplan ist das Herz unserer Beratung, die Sie mit Ihren ganz eigenen Wünschen

und Zielen in den Mittelpunkt stellt. So � nden wir gemeinsam für Sie in jeder Lebenslage und

für jedes Bedürfnis die richtige � nanzielle Lösung. Sprechen Sie mit Ihrem Berater.

Herausgeber:

Gewerbeverein

Herzebrock-Clarholz

33442 Herzebrock-Clarholz

Für private Kleinanzeigen

bitte den Coupon ausfüllen!

Kleinanzeigen / Verteilung:

Sonja Oehle,

Büro Dreismann

Le Chambon Straße 10

33442 Herzebrock-Clarholz

Telefon 0 52 45 / 83 04 11

Telefax 0 52 45 / 83 04 90

9.00 – 12.00 Uhr

Redaktion-Online:

e-mail: mug@brilldesign.de

Redakteure:

Michael Wöstheinrich

Judith Horch

Vera Söbke

Ursula Isernhinke-Spanner

Reyna Baum

Redakteurbesuche:

Terminvereinbarung

durch Sonja Oehle,

Büro Dreismann

(weitere Angaben siehe links)

www.markt-und-gemeinde.de

Redaktions- und Anzeigenschluss

für die nächste Ausgabe:

8. September 2010

Anzeigenleitung

für Herzebrock:

Brill Design GmbH

Gildestraße 12

33442 Herzebrock-Clarholz

Telefon 0 52 45 / 40 24

Telefax 0 52 45 / 1 81 14

e-mail: mug@brilldesign.de

Anzeigenleitung

für Clarholz, Lette und Beelen:

Peter Inselmann

33442 Herzebrock-Clarholz

Telefon 0 52 45 / 24 16

Telefax 0 52 45 / 15 71

Hier finden Sie die letzten Ausgaben der Markt und Gemeinde, Firmenportraits

sowie Formulare und Infos zu Kleinanzeigen, Terminen, Anzeigenpreisen etc.

Volksbank

Jetzt

beraten

lassen!

MuG Oktober 2010 erscheint am:

22. September 2010

Druck:

Heinrich Eusterhus

Buch&OffsetDruck GmbH

Dieselstraße 26

33442 Herzebrock-Clarholz

Telefon 0 52 45 / 84 16-0

Druckauflage: 11.400 Exemplare

Die in diesem Periodikum enthaltenen Beiträge

und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.

Die der Redaktion zugesandten Beiträge

können unter Umständen gekürzt werden, wenn

es der redaktionellen Vielfalt dient. Alle persönlich

gekennzeichneten Artikel der nicht zur

Redaktion gehörenden Mitarbeiter, geben nicht

unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine